Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 20. August
Programmwoche 34/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
5:55
VPS 05:50

Im Pamir - Auf dem Dach der Welt

Film von Annette Pöschel

Ganzen Text anzeigenTourismus-Experte Matthias Poeschel arbeitet im Pamirgebirge in Zentralasien. Es ist noch nicht lange her, da wusste der Mann aus Sachsen-Anhalt nicht einmal, wo das liegt.

Nun arbeitet Poeschel dort im Auftrag der Aga-Chan-Foundation und reitet auf Yaks durch die ...

Text zuklappenTourismus-Experte Matthias Poeschel arbeitet im Pamirgebirge in Zentralasien. Es ist noch nicht lange her, da wusste der Mann aus Sachsen-Anhalt nicht einmal, wo das liegt.

Nun arbeitet Poeschel dort im Auftrag der Aga-Chan-Foundation und reitet auf Yaks durch die Berge von Tadschikistan. Er soll den Pamiri helfen, sich eine Zukunft im Reisegeschäft aufzubauen. Für den Deutschen ist das ein Traumjob.

Viele Tadschiken können es sich nicht vorstellen, dass Fremde kommen, um sich ihr Land anzusehen. Einige haben bereits die Chance erkannt, sich damit ein gutes Geschäft aufzubauen: ein Lehrer etwa, der aus seinem Haus ein Homestay gemacht hat, oder eine Ärztin, die lieber in einem Steinhaus wohnt und dafür ihre traditionelle Jurte an Übernachtungsgäste vermietet. Reisende sollen sich in Zukunft wie zuhause fühlen im Pamir - eine Aufgabe, die Matthias Poeschel noch eine ganze Weile in Anspruch nehmen wird.


6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


6:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher (5/5)

Wolfgang Beltracchi porträtiert Christoph Waltz

Film von Pino Aschwanden

Ganzen Text anzeigenChristoph Waltz ist ein Charakterdarsteller von seltenem Rang, seine Wandlungsfähigkeit hat Filmregisseur Quentin Tarantino fürs internationale Kino entdeckt, ihm verdankt er seine Oscars.

Für die fünfte und letzte Folge der Dokumentationsreihe sitzt Christoph ...

Text zuklappenChristoph Waltz ist ein Charakterdarsteller von seltenem Rang, seine Wandlungsfähigkeit hat Filmregisseur Quentin Tarantino fürs internationale Kino entdeckt, ihm verdankt er seine Oscars.

Für die fünfte und letzte Folge der Dokumentationsreihe sitzt Christoph Waltz dem Meisterfälscher Beltracchi zwei lange Tage Modell. Sie unterhalten sich über Gott und die Welt, derweil entsteht ein überraschendes Porträt nach Max Beckmann (1884 - 1950).

Beckmann gehört zu den bedeutendsten Malern des 20. Jahrhunderts. Viele seiner in leuchtenden Farben gehaltenen Gemälde zeigen kräftig konturierte Porträts und Figurengruppen, darunter Künstler, Schauspieler, Maskierte. Beltracchis Nachempfindung lässt Waltz auf seine Art reagieren.


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano spezial: Der perfekte Mensch

Reportage von Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenEs scheint nur noch eine Frage der Zeit, bis das erste Baby mit künstlich verändertem Erbgut geboren wird. Dank einer Technologie, die alles Bisherige auf den Kopf stellt: CRISPR/Cas 9.

"nano spezial: Der perfekte Mensch" zeigt, wie der Mensch beginnt, seine ...

Text zuklappenEs scheint nur noch eine Frage der Zeit, bis das erste Baby mit künstlich verändertem Erbgut geboren wird. Dank einer Technologie, die alles Bisherige auf den Kopf stellt: CRISPR/Cas 9.

"nano spezial: Der perfekte Mensch" zeigt, wie der Mensch beginnt, seine genetische Ausstattung selbst in die Hand zu nehmen. Gene sind nicht mehr naturgegebenes Schicksal, sondern Ausgangsmaterial, das nach Bedarf verändert wird.

Die CRISPR-Methode ist simpel zu handhaben, billig und hocheffizient. Es funktioniert wie "copy and paste" in der Textverarbeitung: Beliebige Gene lassen sich damit zielgenau austauschen, an- oder abschalten. Biohacker beginnen, dieses "Genome Editing" abseits von universitärer Forschung bereits zu nutzen. In Großbritannien wurde jüngst der erste Forschungsantrag zur Genmanipulation mit dieser Technik an menschlichen Embryonen genehmigt.

In der CRISPR-Technologie stecken ungeahnte Chancen und Risiken. Die Wunschliste dürfte lang sein. Ist das ein Problem? Oder ist die genetische Optimierung auch nichts anders als plastische Chirurgie oder bewusstseinserweiternde Droge? Klar ist, die Menschheit geht mit dem Genome-Editing in eine nächste evolutionäre Runde.

In "nano spezial: Der perfekte Mensch" begegnet Ingolf Baur Forschern an Universitäten und privaten Biohackern, Warnern und Befürwortern. Er geht den beiden Facetten der genetischen Manipulation nach: Eugenik und Gentherapie.


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05

Lauf der Dinge


Ganzen Text anzeigenHerbert und Marion Kuster machen Haus- und Wohnungsräumungen und verkaufen die Waren auf Flohmärkten in Zürich. Und Beemsing Iyadurai ist Teamleiter einer Räumungstruppe für das Brockiland.

"Lauf der Dinge" handelt vom Weggeben und Kaufen gebrauchter Waren. Nach ...

Text zuklappenHerbert und Marion Kuster machen Haus- und Wohnungsräumungen und verkaufen die Waren auf Flohmärkten in Zürich. Und Beemsing Iyadurai ist Teamleiter einer Räumungstruppe für das Brockiland.

"Lauf der Dinge" handelt vom Weggeben und Kaufen gebrauchter Waren. Nach zwei Räumungen werden die Kusters und Beemsing Iyadurai bei ihrer Arbeit begleitet und einige Dinge verfolgt, wie sie über Flohmärkte und Brockenhäuser in neue Hände gelangen.


9:35

Streifzug durch Malta und Gozo

Film vom Margarita Pribyl

Ganzen Text anzeigenUrlaubsziel ist Malta schon seit langem - nicht zuletzt wegen des milden Klimas, wunderschöner Landschaften und der gastfreundlichen Bevölkerung. Auch die Nachbarinsel Gozo hat viel zu bieten!

Gozo ist grüner, üppiger bewachsen als Malta und bietet viele schöne ...
(ORF)

Text zuklappenUrlaubsziel ist Malta schon seit langem - nicht zuletzt wegen des milden Klimas, wunderschöner Landschaften und der gastfreundlichen Bevölkerung. Auch die Nachbarinsel Gozo hat viel zu bieten!

Gozo ist grüner, üppiger bewachsen als Malta und bietet viele schöne Sandstrände. Knapp 100 Kilometer südlich von Sizilien und 200 Kilometer östlich von Tunesien gelegen, begeistern die Inseln auch mit ihrer Geschichte - die mehr als 7000 Jahre zurückreicht.


(ORF)


9:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Weltstadt mit Weltwein - Wien

Film von Herbert Wagner

(aus der ORF-Reihe "Eingeschenkt - Weinland Österreich")

Ganzen Text anzeigenWien ist die einzige Weltstadt, in der nennenswerter Weinanbau stattfindet und auch ganz spezifische Weine entstehen. Die Stadt ist bekannt für ihre hohe Wein- und "Heurigenkultur".

Früher schenkten einfache Lokale den sogenannten "Heurigen", also jungen Wein, aus. ...
(ORF)

Text zuklappenWien ist die einzige Weltstadt, in der nennenswerter Weinanbau stattfindet und auch ganz spezifische Weine entstehen. Die Stadt ist bekannt für ihre hohe Wein- und "Heurigenkultur".

Früher schenkten einfache Lokale den sogenannten "Heurigen", also jungen Wein, aus. Heute sind es Lokale mit durchaus vielfältigem Gastronomieangebot typischer Wiener Spezialitäten: Backhenderl, Schnitzel und Erdäpfelsalat dürfen da nicht fehlen.

Das gemütliche Zusammensitzen und gemeinsame Raunzen ist ein Wiener Wesenszug, dem in dieser Sendung nachgegangen wird. Die vier großen Weinlagen Wiens werden ebenso gezeigt wie die Philosophie einiger Wiener Winzer.

Eine ganz typische Wiener Weinspezialität, die in den letzten Jahren eine regelrechte Renaissance erlebt ist der "Wiener Gemischte Satz", der weit über die Landesgrenzen hinaus in der ganzen Welt angeboten wird. Und: Ein richtiger "G'spritzer" wird mit Sodawasser gemacht. Die Zuschauer erfahren, warum das so ist und wie der Spritzer richtig zubereitet wird. Außerdem geht es um die Geheimnisse und Techniken der in Wien ansässigen traditionellen Sektbetriebe und ihrer Kellereien.


(ORF)


Seitenanfang
10:17
VPS 10:15

Pfeffersäcke, Diebe und Abenteurer

Auf großer Fahrt zum großen Geld

Film von Gustav W. Trampitsch

(aus der ORF/3sat-Reihe "Helden, Kult und Küche")

Ganzen Text anzeigenDie Suche nach verführerischen Düften und exotischen Geschmacksvariationen trieb jahrhundertelang Abenteurer auf die Weltmeere. Gefahr und Gewinn waren ausgeglichen, beides schwindelerregend.

Mutige Kaufleute und Spekulanten aller Art nutzten die Verführungskraft ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenDie Suche nach verführerischen Düften und exotischen Geschmacksvariationen trieb jahrhundertelang Abenteurer auf die Weltmeere. Gefahr und Gewinn waren ausgeglichen, beides schwindelerregend.

Mutige Kaufleute und Spekulanten aller Art nutzten die Verführungskraft ferner Genüsse und machten sich in fremde Länder auf. Gustav W. Trampitsch erzählt in seiner Dokumentation, wie vielerlei exklusive Waren über strapaziöse Routen ihren Weg nach Europa fanden.

Von den gefahrvollen Expeditionen, welche die ägyptische Königin Hatschepsut in das sagenumwobene Weihrauchland Punt unternehmen ließ, wird ebenso berichtet wie von venezianischen Beutezügen nach Byzanz oder Alexandria. Auf den Spuren Vasco da Gamas gelangt das Drehteam an die indische Südküste, in das Gewürzparadies Malabar. Außerdem werden die Geschichte der Vereinigten niederländischen Ostindien-Compagnie sowie der Kaperfahrten der englischen Freibeuter Francis Drake und Walter Raleigh erzählt. Nicht zimperlich war auch Jakob Fugger, der erste große Global Player des Handels, wenn es darum ging, die Interessen seines Konzerns durchzusetzen. Da konnte schon einmal eine Kaiserwahl finanziert werden.

Heute sind Gewürze allgegenwärtig. Die Romantik ist aus dem Welthandel verschwunden. Nicht verschwunden sind jedoch Pulverdampf und Kanonendonner und statt Gewürzen, Düften und Farben finden sich heute im Fokus der Begehrlichkeiten zumeist fossile Schätze.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
11:03
VPS 11:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Slupetzkis - Urlaub wider Willen

Fernsehfilm, Österreich 2007

Darsteller:
Jaqui SupletzkiGabriela Benesch
Heinrich TauberMarkus Hering
Gisela TauberViktoria Schubert
Werner SlupetzkiWolfgang Böck
Manuela TauberGerti Drassl
Diana SlupetzkiDaniela Golpashin
u.a.
Regie: Claudia Jüptner-Jonstorff
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin Jahr nach "Urlaub in Balkonien" sind die Slupetzkis immer noch arm. Das Geld für ihren Neubeginn erarbeiten sie sich in einem Wellnesshotel. Doch auch hier tauchen ihre Nachbarn wieder auf!

Wie es die slupetzkische Ehre gebietet, wird die traurige Wahrheit mit ...
(ORF)

Text zuklappenEin Jahr nach "Urlaub in Balkonien" sind die Slupetzkis immer noch arm. Das Geld für ihren Neubeginn erarbeiten sie sich in einem Wellnesshotel. Doch auch hier tauchen ihre Nachbarn wieder auf!

Wie es die slupetzkische Ehre gebietet, wird die traurige Wahrheit mit allen Mitteln vor den reichen Nachbarn verschleiert. Ab sofort geben die Slupetzkis sich ebenfalls als Hotelgäste aus, während sie weiterhin als Zimmermädchen und Kofferschlepper schuften müssen.

Jaqui Slupetzki lässt sich allerhand einfallen, um die ungeliebten Nachbarn Tauber aus der Nobelherberge herauszuekeln, doch die sind hartnäckiger als gedacht. Es wird schließlich höchst kompliziert, zumal Gisela und Heinrich Tauber ein peinliches Geheimnis zu verbergen haben und der Hotelbetreiber in zwielichtige Geschäfte involviert zu sein scheint, in die er auch Werner Slupetzki mit hineinzieht. Als auch noch Familie Taubers Tochter Manuela im Hotel auftaucht, überschlagen sich die Ereignisse. Zum Schluss sind alle ein Stück reicher - zumindest an Erfahrung.


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bilder aus Südtirol

Moderation: Simone Lackner-Raffeiner

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenEwige Ruhe im Archiv:
Aufbewahrung von Erbmaterial nach dem Tod

Schleichender Abschied:
bewegende Geschichte eines Mannes zum Tod seiner Frau, die an Creutzfeldt-Jakob verstarb

Bauern online:
die Digitalisierung bereitet vielen Landwirten ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenEwige Ruhe im Archiv:
Aufbewahrung von Erbmaterial nach dem Tod

Schleichender Abschied:
bewegende Geschichte eines Mannes zum Tod seiner Frau, die an Creutzfeldt-Jakob verstarb

Bauern online:
die Digitalisierung bereitet vielen Landwirten Kopfschmerzen

Möbel aus Eichenfässern:
Juran Doná gibt alten Fässern einen neue Form

Grödner Bahn:
Jungfernfahrt vor 100 Jahren

Gastliche Tafel in St. Pauls/Eppan:
die Tafel lud zu kulinarischem Hochgenuss

Euregio Music Camp im Pustertal:
Musik verbindet Jugendliche

Sängerin Lena am Kalterer See:
Musikalische Begeisterung


(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland



Seitenanfang
13:17
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Gernstl in Israel (1/2)

Film von Franz Xaver Gernstl

Ganzen Text anzeigenIn dem zweiteiligen Film reist Franz Xaver Gernstl mit seinem altbewährten Team nach Israel. Er möchte sehen, wie man in einem Land lebt, das nie zur Ruhe kommt.

Israel ist sicherlich einer der geschichtsträchtigsten, dynamischsten und umstrittensten Orte dieser ...
(ARD/BR)

Text zuklappenIn dem zweiteiligen Film reist Franz Xaver Gernstl mit seinem altbewährten Team nach Israel. Er möchte sehen, wie man in einem Land lebt, das nie zur Ruhe kommt.

Israel ist sicherlich einer der geschichtsträchtigsten, dynamischsten und umstrittensten Orte dieser Erde. Ein Land, in dem die Menschen gelernt haben, in permanenter Ausnahmesituation so etwas wie ein ganz normales Leben zu führen.

Mickey Shubitz, der in Tel Aviv geboren ist, begleitet das Filmteam auf seiner Reise. Die Hauptstadt Israels ist das wirtschaftliche Zentrum und die Kulturmetropole des Landes. Die Stadt ist jung, gerade mal 100 Jahre alt, und verfügt über ein architektonisches Erbe von rund 4000 Gebäuden im Bauhausstil. Die Deutsch-Jüdin Sharon Golan Yaron kümmert sich um den Erhalt der Häuser.

In der Fußgängerzone treffen Mickey Shubitz und Franz Gernstl einen älteren Herrn mit Rauschebart, Sonnenbrille und Schlapphut. Er erzählt, dass er ehemals Rock-Sänger in Brooklyn war, jetzt aber Mitglied der orthodoxen Chabad-Bewegung und als Rabbi tätig ist.

Auf halbem Weg zum Toten Meer machen die Reisenden in der Wüste Negev Halt. Am Schild "Sea Level Zero" sitzt seit 30 Jahren ein Beduine, der gelegentlich sein Kamel an Touristen vermietet und ansonsten das Leben gemächlich angeht - ganz ohne Uhr oder Handy.

Zurück in Tel Aviv besucht das Team Ronny Edry in seiner "Peace Factory". Der Grafikdesigner hatte vor zwei Jahren fast versehentlich eine große Bewegung ins Leben gerufen, die "Israel Loves Iran"-Kampagne auf Facebook. Nach einem Ausflug ins Kibbuz folgt ein Besuch bei Uri Hofi. Er gilt als Begründer der israelischen Schmiedekunst. Er hat zwar das Schmieden erst mit 59 Jahren begonnen, doch mit inzwischen 79 Jahren hat er es zu beachtlichem Können gebracht. Wieder zurück in Tel Aviv am Drummer's Beach endet der erste Teil der Reise. Jeden Freitag vor dem Shabbat treffen sich hier junge Israelis, um gemeinsam zu trommeln, zu tanzen und den Sonnenuntergang zu feiern.


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:01
VPS 14:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe

Geopferte Herzen
Tasse "Freundschaft"

Reizende Pantoffelheldin
Schneeballschlacht

Raffael für Vierbeiner
Mädchen mit Hund

Verwandelte Wirklichkeit
Blumenstrauß

Ausdruck auf Knopfdruck
Steinmeyer-Harmonium


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:31
VPS 14:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die fabelhaften Kessler-Zwillinge

Film von Doris Metz

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenSie sind weltweit eine Erfolgsmarke im Entertainment und aus der Fernsehgeschichte nicht wegzudenken: Alice und Ellen Kessler, das Zwillingspaar, das mit 80 noch das Tanzbein schwingt.

Der Film begleitet die Kessler-Zwillinge bei Proben und Auftritten im In- und ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappenSie sind weltweit eine Erfolgsmarke im Entertainment und aus der Fernsehgeschichte nicht wegzudenken: Alice und Ellen Kessler, das Zwillingspaar, das mit 80 noch das Tanzbein schwingt.

Der Film begleitet die Kessler-Zwillinge bei Proben und Auftritten im In- und Ausland durch ihre lange Karriere und blickt hinter die Kulissen. Auch Ende 2015 war die Kamera dabei, als die beiden mit "Ich war noch niemals in New York" ihr Comeback feierten.

Mit ihrer choreografischen Präzision, ihrem Gesang und ihrer Erscheinung bringen die "Blonden Senoritas" Glanz und Schwung auch in die deutschen Wohnzimmer. Doch die Weltkarriere von Alice und Ellen Kessler ist hart erarbeitet und sie hat ihren Preis: die unauflösbare Abhängigkeit der Zwillingsschwestern voneinander, damals wie heute.

Die Kessler-Zwillinge - eine Geschichte wie im Märchen. Zwei blonde kleine Mädchen, aufgewachsen mitten im Krieg, in der tiefen sächsischen Provinz, machen sich auf in die Welt des Showbusiness. Alice und Ellen Kessler schaffen es in den 1950er Jahren als Revue-Girls in den berühmten Pariser Lido, singen Mitte der 1960er Jahre in den TV-Shows von Dean Martin und Frank Sinatra. Danach kennt man sie weltweit, eine Tournee jagt die nächste und die Deutschen haben ein Zwillings-Traumpaar, das international erfolgreich ist.

Erstmals gehen die Kesslers mit fast 80 Jahren beim Auftritt getrennte Wege, teilen sich eine Rolle. Doch das Leben als Zwilling in synchron bleibt immer Teil ihrer professionellen Arbeit. Alice und Ellen können einfach nicht ohneeinander - selbst, wenn nur eine auf der Bühne steht, verfolgt die andere jeden ihrer Schritte.

Und wie sieht es hinter den Kulissen aus? Bei privaten Gesprächen, beim Kochen und Reisen nach Rom und Kitzbühel, den jeweiligen "Fluchtorten" von Alice und Ellen Kessler, bekommt der Zuschauer Einblicke in die einzigartige, lebenslange Partnerschaft.

Wie in einem Kaleidoskop verdichten sich biografische Splitter, Tanz- und Gesangseinlagen, Erinnerungsfetzen, Erzählungen und dokumentarische Beobachtungen. Und man fragt sich bis zum Schluss - Alice und Ellen, Ellen und Alice - oder doch einfach nur "die Kesslers"?


(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
15:30

Die Insel Ponza

Geheimtipp vor den Toren Roms

Film von Ute Werner

Ganzen Text anzeigenWollen Sie ein nahezu unbekanntes Stück Italiens entdecken? Dann sind sie auf Ponza, der Hauptinsel der Ponzianischen Inseln - fünf kleinen Eilanden, die zur Provinz Latium gehören - richtig.

Ponza ist nur neun Kilometer lang und wie eine Sichel geformt. Die Insel ...
(ARD/SR)

Text zuklappenWollen Sie ein nahezu unbekanntes Stück Italiens entdecken? Dann sind sie auf Ponza, der Hauptinsel der Ponzianischen Inseln - fünf kleinen Eilanden, die zur Provinz Latium gehören - richtig.

Ponza ist nur neun Kilometer lang und wie eine Sichel geformt. Die Insel ist vulkanischen Ursprungs, ihre Küste daher felsig, das Tuffgestein leuchtet in intensiven Farben. Hauptort ist Ponza Porto mit seinem halbkreisförmigen Hafen.

Der Porto besitzt die Atmosphäre, die man sich als Tourist von einem Mittelmeerhafen wünscht. Hier legen auch die vielen Fischerboote an, denn die Fischerei ist nach wie vor eine wichtige Einnahmequelle der Ponzesen.


(ARD/SR)


Seitenanfang
15:46
VPS 15:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Sehnsuchtsland Italien (1/4)

Die Seenlandschaft des Nordens

Film von Susie Maass, Dagmar Hase und Peter de Leuw

Ganzen Text anzeigenItalien bietet viele Orte mit traumhaften Landschaften - einige davon besucht die vierteilige Reisedokumentation. Den Anfang macht dabei der nördlichste Teil mit dem Lago Maggiore und Gardasee.

Von der südlichen Alpenkette bis zum Rand der Poebene reicht der 66 ...
(ARD/HR)

Text zuklappenItalien bietet viele Orte mit traumhaften Landschaften - einige davon besucht die vierteilige Reisedokumentation. Den Anfang macht dabei der nördlichste Teil mit dem Lago Maggiore und Gardasee.

Von der südlichen Alpenkette bis zum Rand der Poebene reicht der 66 Kilometer lange "Lago Maggiore", der zweitgrößte der Oberitalienischen Voralpenseen. Eine seiner Hauptattraktionen ist die Isola Bella mit ihrer barocken Gartenanlage und dem Borromeo Palast.

Der stille, idyllische Ortasee bietet Gelegenheit zu besinnlichen Spaziergängen auf dem Heiligen Berg - dem "Sacro Monte" - und der Insel San Giulio.
Am Comer See können Aktive wandern, reiten oder bergsteigen.

Der Gardasee gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen im Süden. Schon besungen in Schlagern der 1950er Jahre, locken die wildromantische Bergkulisse und die Zitronenbäume an der malerischen "Riviera dei Limoni" Badegäste an den größten See Italiens.


(ARD/HR)


Seitenanfang
16:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Lilly Schönauer - Wo die Liebe hinfällt

Spielfilm, Deutschland/Österreich 2010

Darsteller:
ValerieSophie Schütt
JanJulian Weigend
MartinGiulio Ricciarelli
LissiKatharina Stemberger
CarolineBrigitte Zeh
u.a.
Regie: Holger Barthel
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie junge Reisebüro-Angestellte Valerie ist in ihren Chef Martin verliebt, der ihr aber die kalte Schulter zeigt. Doch dann führt ein Missgeschick zu einer ganz neuen Entwicklung.

Eines Tages begegnet Valerie dem Architekten Jan, dem sie versehentlich Kaffee über ...
(ARD)

Text zuklappenDie junge Reisebüro-Angestellte Valerie ist in ihren Chef Martin verliebt, der ihr aber die kalte Schulter zeigt. Doch dann führt ein Missgeschick zu einer ganz neuen Entwicklung.

Eines Tages begegnet Valerie dem Architekten Jan, dem sie versehentlich Kaffee über den Anzug schüttet. Die beiden tauschen ihre Visitenkarten aus - eine schicksalhafte Fügung.

Denn als Jan nach einem Unfall bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert wird, finden sich bei ihm keine Papiere, nur Valeries Visitenkarte. Also bestellt man die junge Frau ins Krankenhaus und bittet sie, Jans Angehörige zu informieren.

Von seiner Nichte Lena, die während des Urlaubs ihrer Mutter bei ihrem Lieblingsonkel wohnt, erfährt Valerie, dass Jan durch seinen Unfall einen wichtigen Termin für die Präsentation eines großen Hotelentwurfs zu verpassen droht. Angespornt von der quirligen Lena, schnappt Valerie sich die Entwürfe und gibt sich bei der Präsentation kurzerhand als Jans Assistentin aus - mit Erfolg: Die Investoren sind hellauf begeistert, obwohl der Bürgermeister lieber seinem alten Spezi Josef Holzer den Zuschlag geben würde.

Zurück aus der Klinik, erfährt Jan von Valeries eigenwilliger Aktion - und ist umso erstaunter, als man ihm mitteilt, dass man seinen Entwurf in die engere Wahl gezogen hat. Doch nicht nur Valeries erstaunlicher Erfolg beeindruckt Jan: Je besser der Architekt seine "Assistentin" kennenlernt, desto stärker werden seine Gefühle für sie. Auch Valerie spürt, dass sie mehr für Jan empfindet, als sie zunächst dachte.

So leicht ist die Sache allerdings nicht, denn plötzlich beginnt auch Martin, sich für Valerie zu interessieren. Er führt seine Angestellte schick aus und macht ihr den Hof. Doch obwohl damit ihr größter Traum in Erfüllung zu gehen scheint, zieht Valerie sich zurück. Hin- und hergerissen zwischen ihrem alten Schwarm Martin und ihrer neuen Liebe Jan, versucht sie, sich über ihre Gefühle klar zu werden.

Jan bekommt unterdessen ganz andere Probleme. Sein Rivale Holzer hat herausgefunden, dass Valerie gar nicht seine Assistentin ist, und versucht nun, ihn deswegen bei den Hotel-Investoren anzuschwärzen. Der Auftrag scheint bereits verloren, da ergreift Valerie noch einmal die Initiative.


(ARD)


Seitenanfang
17:59
VPS 18:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Königliche Gärten an der Nordsee (1/2)

Auf Kreuzfahrt mit dem Biogärtner

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigenGärten und Kreuzfahrten werden verbunden mit Entspannung, Ruhe und Harmonie. Wie ließe sich eine Gartenreise also besser erleben als auf dem legendären TV-Traumschiff MS Deutschland?

Der österreichische Moderator und Biogärtner Karl Ploberger führt in die ...
(ORF)

Text zuklappenGärten und Kreuzfahrten werden verbunden mit Entspannung, Ruhe und Harmonie. Wie ließe sich eine Gartenreise also besser erleben als auf dem legendären TV-Traumschiff MS Deutschland?

Der österreichische Moderator und Biogärtner Karl Ploberger führt in die Königreiche Schottland und Belgien zu den schönsten Gärten, Parks und historischen Städten und zeigt das Leben auf einem Fünf-Sterne-Luxusschiff.

Für die Tea-Time an Bord konnte Ploberger einen besonderen Gast gewinnen: Die 90-jährige britische Bestseller-Autorin Rosamunde Pilcher, die ihre Lieblingsblume verrät.


(ORF)


Seitenanfang
18:20

Honig - Natur pur



Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

Gesichter Asiens

Mit der Dampflok nach Darjeeling

Film von Florian Meesmann

Ganzen Text anzeigenMitten in den Ausläufern des Himalajas liegt das verwunschene Hochland von Darjeeling. Im 19. Jahrhundert kultivierten die Briten hier den Teeanbau an sanften Berghängen.

Die Lebensader dieser Region ist die Dampfeisenbahn. Seit über 100 Jahren bringt sie täglich ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenMitten in den Ausläufern des Himalajas liegt das verwunschene Hochland von Darjeeling. Im 19. Jahrhundert kultivierten die Briten hier den Teeanbau an sanften Berghängen.

Die Lebensader dieser Region ist die Dampfeisenbahn. Seit über 100 Jahren bringt sie täglich Passagiere und Güter aus den Ebenen Bengalens nach Darjeeling auf mehr als 2000 Meter Höhe. Hier haben schon vor Jahrhunderten buddhistische Mönche ihre Klöster erbaut.

Später errichteten Missionare ihre Schulen in dem angenehmen Gebirgsklima. Bei klarer Sicht sind die Gipfel des Himalajas gut zu sehen.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

VW stoppt Golf-Produktion:
In Wolfsburg stehen die Bänder still

Neuer Flüchtlingshotspot in Calais:
Tausende wollen nach Großbritannien

Deutsche Kanuten im Medaillenregen:
Zweimal Gold, Silber und Bronze


Seitenanfang
19:20

Notizen aus dem Ausland

Italien: Sardinien - Das Dorf der Hundertjährigen


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bauerfeind assistiert ... Serdar Somuncu

Moderation: Katrin Bauerfeind

Ganzen Text anzeigenDiesmal assistiert Katrin Bauerfeind dem Schauspieler und Kabarettisten türkischer Herkunft, Serdar Somuncu. In seiner Rolle als fiktiver "Hassprediger" füllt er mühelos große Hallen.

Zurzeit ist Serdar Somuncu mit Band und seinem Programm "Sexy Revolution and the ...

Text zuklappenDiesmal assistiert Katrin Bauerfeind dem Schauspieler und Kabarettisten türkischer Herkunft, Serdar Somuncu. In seiner Rolle als fiktiver "Hassprediger" füllt er mühelos große Hallen.

Zurzeit ist Serdar Somuncu mit Band und seinem Programm "Sexy Revolution and the Politics" unterwegs. Und weil er auch mal keine Lust auf Pressetermine hat, muss die Assistentin für ihn die Interviews geben. Keine leichte Aufgabe in diesen aufgeheizten Zeiten.

Die Reihe "Bauerfeind assistiert" geht in die fünfte Runde und wartet mit sechs neuen, prominenten Chefs auf. Katrin Bauerfeind scheut wie immer keine Herausforderung, wenn es darum geht, ungewohnte Einblicke in das Leben ihrer Vorgesetzten für einen Tag zu bekommen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Festivalsommer

Salzburger Festspiele 2016: Yuja Wang,

Lionel Bringuier und die Camerata Salzburg

Haus für Mozart, Salzburg

Mit Yuja Wang (Klavier)

Orchester: Camerata Salzburg
Musikalische Leitung: Lionel Bringuier

Ganzen Text anzeigenZwei angesagte Jungstars der Klassikszene sind in diesem Jahr Gast der Salzburger Festspiele: der französische Dirigent Lionel Bringuier und die chinesische Pianistin Yuja Wang.

Mit der Camerata Salzburg interpretieren sie Maurice Ravels Orchestersuite "Ma Mère l'Oye ...

Text zuklappenZwei angesagte Jungstars der Klassikszene sind in diesem Jahr Gast der Salzburger Festspiele: der französische Dirigent Lionel Bringuier und die chinesische Pianistin Yuja Wang.

Mit der Camerata Salzburg interpretieren sie Maurice Ravels Orchestersuite "Ma Mère l'Oye - Mutter Gans", George Gershwins legendäre "Rhapsody in Blue", sie setzt den Ton für Ravels jazziges Klavierkonzert in G-Dur, und Zoltán Kadálys "Tänze aus Galánta".

Lionel Bringuier ist ein Senkrechtstarter. Mit 29 Jahren kann er bereits auf Erfahrungen mit internationalen Spitzenorchestern zurückblicken, darunter das Los Angeles und das New York Philharmonic Orchestra, das Concertgebouw Amsterdam und die Münchner Philharmoniker. Seit 2014 hat Lionel Bringuier als Chefdirigent des Tonhalle-Orchesters Zürich eine feste musikalische Heimat.

Die ebenfalls 29-jährige Starpianistin Yuja Wang hat 2015 bei Lionel Bringuier eine Spielzeit als Artist-in-Residence verbracht. Dadurch haben die beiden Musiker bereits eine Reihe von gemeinsamen Auftritten erfolgreich bestritten. Yuja Wang ist in China geboren. Mit 14 Jahren nahm sie ihr Musikstudium in Kanada auf. Ihre unglaublichen technischen Fähigkeiten und intelligenten Interpretationen haben der faszinierenden Pianistin einen rasanten Aufstieg in die oberste Pianisten-Riege beschert.


Seitenanfang
21:41
VPS 21:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Through the Eyes of Yuja Wang

Film von Anaïs und Olivier Spiro

Ganzen Text anzeigenSchrille Auftritte, sexy Outfits – Yuja Wang zieht die Blicke auf sich. "Through The Eyes Of Yuja" zeigt die chinesische Künstlerin - eine der weltbesten Pianistinnen - ganz nah.

Es sind Momente ihres Erfolgs, aber auch dessen Kehrseite. Yuja Wang erregt weltweit ...
(ORF)

Text zuklappenSchrille Auftritte, sexy Outfits – Yuja Wang zieht die Blicke auf sich. "Through The Eyes Of Yuja" zeigt die chinesische Künstlerin - eine der weltbesten Pianistinnen - ganz nah.

Es sind Momente ihres Erfolgs, aber auch dessen Kehrseite. Yuja Wang erregt weltweit Aufsehen, spielt an der Seite der besten Dirigenten. Sie ist verblüffend virtuos, provozierend anders, knapp geschürzt wie ein Popstar, der sich in die Klassik-Szene verirrt hat.

Kein Zufall, bewundert sie Rihanna, auch sie ein scharf beobachteter Musikstar mit Fans rund um den Erdball.

Der Dokumentarfilm gibt Einblick in das rastlose Leben des Piano-Wunderkinds aus China. Yuja Wang zeigt sich umschwärmt und gestresst, einsam und ausgepowert nach den Ovationen, inspiriert und voller Zweifel. Ein Pianistinnenleben aus erster Hand.


(ORF)


Seitenanfang
22:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Festivalsommer

Missa Salisburgensis

Salzburger Dom, Salzburger Festspiele 2016

Mit Miriam Feuersinger (Sopran), Silvia Frigato (Sopran),
Julia Böhme (Alt), Terry Wey (Countertenor),
Václav Cízek (Tenor), Alessio Tosi (Tenor),
Tomás Král (Bass), Stephan MacLeod (Bass),
Collegium Vocale 1704 , Collegium 1704 u.a.

Musikalische Leitung: Václav Luks

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenAnlässlich der 200-jährigen Zugehörigkeit Salzburgs zu Österreich werden auf den Salzburger Festspielen 2016 vier Konzerte mit Stücken der größten Salzburger Komponisten gespielt.

Zu den wichtigsten Salzburger Kapellmeistern gehört Heinrich Ignaz Franz Biber. ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenAnlässlich der 200-jährigen Zugehörigkeit Salzburgs zu Österreich werden auf den Salzburger Festspielen 2016 vier Konzerte mit Stücken der größten Salzburger Komponisten gespielt.

Zu den wichtigsten Salzburger Kapellmeistern gehört Heinrich Ignaz Franz Biber. Er komponierte seine "Missa Salisburgensis" 1682 zum 1100-jährigen Bestehen des Bistums Salzburgs.

"Missa Salisburgensis" ist im Stile der venezianischen Mehrstimmigkeit angelegt, um die akustischen Vorzüge des Salzburger Doms - dem Uraufführungsort, an den dieses Werk nun zurückkehrt - höchst eindrucksvoll zur Geltung zu bringen.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
0:07
VPS 00:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zimmer frei

Gast: Katrin Bauerfeind

Prominente suchen ein Zuhause

Ganzen Text anzeigenBei "Zimmer frei!" wird Katrin Bauerfeind zu ihrer Freude - "Ich mag Wurst so gerne" - mit einer herzhaften Vesper empfangen.

Sie meint: "Jetzt sagen ja alle: In 20 Jahren wird Wurst und Fleisch das neue Rauchen sein, also ähnlich verpönt." Mit Christine Westermann ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenBei "Zimmer frei!" wird Katrin Bauerfeind zu ihrer Freude - "Ich mag Wurst so gerne" - mit einer herzhaften Vesper empfangen.

Sie meint: "Jetzt sagen ja alle: In 20 Jahren wird Wurst und Fleisch das neue Rauchen sein, also ähnlich verpönt." Mit Christine Westermann und Götz Alsmann spricht sie auch über ihre Eltern.

"Ich bin die perfekte Mischung aus beiden", sagt sie. Sie teile sogar deren jeweilige "Macken". Die Mutter sammle Schuhe, der Vater Büroartikel, verrät sie - und schwärmt dann von ihren Tackern, Post-Its und schönen Stiften.

Noch mehr unbekannte Seiten von Katrin Bauerfeind will Außenreporter Lutz van der Horst erfahren und befragt die Comedienne Carolin Kebekus, den Kabarettisten Frank-Markus Barwasser alias Erwin Pelzig und den Comedian Atze Schröder. Zur Neuauflage einer Tortenschlacht kommt es am Sonntag auch: 2009 war Katrin Bauerfeind bereits einmal Gast der Sendung und monierte, niemand habe hinterher eine Torte im Gesicht gehabt. Daher haben Christine und Götz dieses Mal einen anerkannten "Torten-Profi" engagiert: Hugo Egon Balder.

Bekannt wurde die gebürtige Schwäbin Katrin Bauerfeind als Moderatorin des Internet-Formats "Ehrensenf". Die Sendung wurde 2006 mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Mit der Moderation einer ZDF-Musikshow von der IFA in Berlin schaffte Katrin Bauerfeind den Sprung ins Fernsehen.

Später berichtete sie für 3sat von der Berlinale. Dafür gab es sogar Anerkennung vom Papa, der die Medien-Karriere seiner Tochter bis dahin eher skeptisch verfolgt hatte. "Ei Katrin", schwäbelte der Vater, "isch glaub', des is scho deins". In der Folge moderierte Katrin Bauerfeind zahlreiche Reportage- und Magazinformate bei verschiedenen öffentlich-rechtlichen Sendern. Unter anderem war sie zwei Jahre lang "Sidekick" in Harald Schmidts "Late-Night-Show" und unterstützt in der 3sat-Reihe "Bauerfeind assistiert ..." einen Tag lang prominente Chefs und Chefinnen bei der Arbeit.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:06
VPS 01:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Adams Art

Film von Lenzo

Ganzen Text anzeigenEin Dorf stirbt aus. Auch das Gasthaus Adam kämpft um seine Existenz. Aber einmal im Jahr kam Leben ins Dorf und ließ die Bewohner und das Adam zu Kunstsammlern werden: die "Malerwoche".

Zur "Malerwoche" trafen über 30 Jahre lang Künstlerinnen und Künstler ...
(ORF)

Text zuklappenEin Dorf stirbt aus. Auch das Gasthaus Adam kämpft um seine Existenz. Aber einmal im Jahr kam Leben ins Dorf und ließ die Bewohner und das Adam zu Kunstsammlern werden: die "Malerwoche".

Zur "Malerwoche" trafen über 30 Jahre lang Künstlerinnen und Künstler einander in Suetschach/Svece in Kärnten. Und im Dorf entwickelte sich eine gemeinsame Leidenschaft: zeitgenössische Kunst! Jedes zweite Haus ist über und über mit Bildern ausgestattet.

Barbara, die Krankenschwester, Fritz, der Bürokaufmann, Marinka, eine pensionierte Lehrerin, Franc, der Milchbauer: Sie alle sind dabei. Selbst der blinde Teuz sammelt moderne Gemälde. Er lässt sich die Bilder vorm Kauf beschreiben. Sie alle fragen sich: Muss der Wirt vom Adam seine inzwischen wertvolle Kunstsammlung verkaufen, um den Dorf-Gasthof zu retten?


(ORF)


Seitenanfang
1:51
VPS 01:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

zdf@bauhaus

Live-Musik mit Chvrches

Moderation: Jo Schück

Ganzen Text anzeigenDas Bauhaus in Dessau ist Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben hier exklusive Konzerte. 2013 zu Gast: die Gruppe Chvrches.

Das schottische Electro-Pop-Trio hat sich aus dem Nichts zu einer angesagten ...

Text zuklappenDas Bauhaus in Dessau ist Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben hier exklusive Konzerte. 2013 zu Gast: die Gruppe Chvrches.

Das schottische Electro-Pop-Trio hat sich aus dem Nichts zu einer angesagten Newcomer-Formation hochgearbeitet. Nach restlos ausverkauften Touren legten sie 2013 mit "The Bones Of What You Believe" ihr Debütalbum vor. Präsentiert wird das Konzert von Jo Schück.

Chvrches' Markenzeichen ist die Stimme von Lauren Mayberry, die sich zwischen glasklaren Höhen und einem Sci-Fi-Sopran bewegt und von ihrem warmen, leichten Glasgower Akzent abgerundet wird.


Seitenanfang
2:49
VPS 02:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wacken Open Air 2016: Arch Enemy

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDie schwedische Band Arch Enemy ist schon 20 Jahre unterwegs und startete vor zwei Jahren nach dem Wechsel der Frontfrau mit Alissa White-Gluz nochmals so richtig durch.

Sie landeten direkt einen Riesenerfolg mit dem Album "War Eternal". In diesem Jahr sind sie nach ...

Text zuklappenDie schwedische Band Arch Enemy ist schon 20 Jahre unterwegs und startete vor zwei Jahren nach dem Wechsel der Frontfrau mit Alissa White-Gluz nochmals so richtig durch.

Sie landeten direkt einen Riesenerfolg mit dem Album "War Eternal". In diesem Jahr sind sie nach Wacken wieder auf einer ausgedehnten Tour quer durch Europa. Ein neues Arch-Enemy-Album ist für 2017 exklusiv angekündigt.

"Faster, Harder, Louder": 3sat zeigt großartige Live-Musik vom größten Heavy Metal-Festival der Welt, dem "Wacken Open Air". Auch 2016 wird das Örtchen Wacken, eine knapp 2000-Seelen-Gemeinde in Schleswig-Holstein, wieder zum Mekka für rund 75 000 Metal-Heads. Auf den beiden Hauptbühnen versammeln sich Iron Maiden, Blind Guardian, Ministry, Testament und viele mehr. Die Fans reisen aus aller Welt an, um drei Tage lang ein ganz besonderes Festival zu feiern, in diesem Jahr bereits zum 27. Mal. Wacken wird am ersten Augustwochenende zum wohl schwärzesten und lautesteten Campingplatz der Welt. Doch die Stimmung und der Charme dieser Veranstaltung faszinieren nicht nur eingefleischte Heavy-Metal-Fans: Wacken ist Kult, ein Großereignis und Gesamtkunstwerk, Synonym für ein generationsübergreifendes Lebensgefühl, weit über die musikalischen Genregrenzen hinaus.


Seitenanfang
3:49
VPS 03:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Drei Tage des Condor

(3 Days of the Condor)

Spielfilm, USA 1974

Darsteller:
G. JoubertMax von Sydow
Joseph TurnerRobert Redford
Kathy HaleFaye Dunaway
J. HigginsCliff Robertson
u.a.
Regie: Sydney Pollack
Länge: 114 Minuten

Ganzen Text anzeigenAlle Bürokollegen von CIA-Agent Turner wurden ermordet. Weil Turner der einzige Tatverdächtige ist, muss er untertauchen und herausfinden, wer hinter dem Komplott steckt.

In Sydney Pollacks Politthriller kämpft Robert Redford gegen einen unerbittlichen Machtapparat. ...

Text zuklappenAlle Bürokollegen von CIA-Agent Turner wurden ermordet. Weil Turner der einzige Tatverdächtige ist, muss er untertauchen und herausfinden, wer hinter dem Komplott steckt.

In Sydney Pollacks Politthriller kämpft Robert Redford gegen einen unerbittlichen Machtapparat. Auf spannende Weise stellt der Filmklassiker die Macht der Geheimdienste infrage.

Ein unauffälliges Büro der "Amerikanischen Gesellschaft für Literaturgeschichte" in Manhattan ist die perfekte Tarnung für eine hochtechnisierte Organisation der CIA. Hier werden weltweit Nachrichten gesammelt, die über Krieg oder Frieden entscheiden.

Agent Joe Turner kommt von der Mittagspause zurück und findet ein Massaker vor: Alle Kollegen liegen erschossen am Boden. Sofort gibt er unter seinem Decknamen "Condor" Meldung an die Zentrale - und entgeht kurz darauf nur knapp einem Anschlag. Er ist zudem der einzige Tatverdächtige.

Voller Panik taucht er unter und zwingt die Fotografin Kathy Hale, ihm Unterschlupf zu gewähren. Er will und muss herausfinden, wer hinter diesem mörderischen Komplott steckt. Doch die Killer sind ihm an den Fersen, und es bleibt ihm nur wenig Zeit.


Seitenanfang
5:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Zwei aus der Tüftelscheune

Film von Jennifer Gunia

Ganzen Text anzeigenOtto Troppmann und Winfried Ruloffs sind Rekordjäger und Kuriositäten-Tüftler. Es gibt fast nichts, was die beiden noch nicht erfunden haben, könnte man meinen.

Und doch fällt ihnen immer wieder etwas Neues ein, wenn sie beim 77-jährigen Winfried Ruloffs in der ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenOtto Troppmann und Winfried Ruloffs sind Rekordjäger und Kuriositäten-Tüftler. Es gibt fast nichts, was die beiden noch nicht erfunden haben, könnte man meinen.

Und doch fällt ihnen immer wieder etwas Neues ein, wenn sie beim 77-jährigen Winfried Ruloffs in der Bastlerscheune in Neudorf-Platendorf bei Gifhorn sitzen und rumspinnen. Über 20 Einträge im Guinness-Buch der Rekorde hatten sie schon.

Die meisten sind inzwischen zwar von anderen gebrochen worden, doch ungebrochen ist ihr Erfindungsreichtum und ihre Lust am Bauen und Werkeln. Ihr größtes Neuprojekt: eine maßstabsgetreue Weltkugel aus Metall für Ottos Garten. Zwei Meter Durchmesser soll sie haben und von einem Motor angetrieben werden. Doch dieses Projekt stellt die Tüftler vor ungeahnte Schwierigkeiten. Außerdem wollen die beiden endlich ihr Trecker-Orchester vervollständigen und der Öffentlichkeit präsentieren. Ihr alter Normag-Traktor aus dem Jahr 1952 kann inzwischen schon vier Instrumente und eine ganze Jukebox voll mit Liedern spielen. Nur ein Dudelsack, der fehlt noch.

Das Porträt begleitet die beiden Spaß-Erfinder bei ihren neuesten Verrücktheiten und verrät das Erfolgsgeheimnis der beiden jung gebliebenen Rentner-Rekordjäger: Freude an der Technik und am Leben.


(ARD/NDR)