Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 17. August
Programmwoche 33/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:23
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


6:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher (2/5)

Wolfgang Beltracchi porträtiert Gloria von Thurn und Taxis

Film von Pino Aschwanden

Ganzen Text anzeigenIm zweiten Teil der Dokumentationsreihe "Der Meisterfälscher" will Wolfgang Beltracchi Fürstin Gloria von Thurn und Taxis im Stil von Lucas Cranach dem Älteren porträtieren.

Beltracchi besucht die Fürstin im Ballsaal des Schlosses, wo sie ihm für die Vorstudie ...

Text zuklappenIm zweiten Teil der Dokumentationsreihe "Der Meisterfälscher" will Wolfgang Beltracchi Fürstin Gloria von Thurn und Taxis im Stil von Lucas Cranach dem Älteren porträtieren.

Beltracchi besucht die Fürstin im Ballsaal des Schlosses, wo sie ihm für die Vorstudie Modell sitzt. Zwischen den beiden entspinnt sich schnell eine höchst vergnügliche und ungewöhnliche Unterhaltung.

Bei der Übergabe des vor Vergoldung leuchtenden Bildes hält Fürstin Gloria eine Überraschung bereit. Fürstin Gloria von Thurn und Taxis ist eine der schillerndsten Persönlichkeiten des deutschen Hochadels. Heute ist die dereinst schrille Punkprinzessin eine erfahrene Unternehmerin.

Gloria von Thurn und Taxis stammt aus einem alten, aber verarmten Adelshaus. Mit 20 Jahren heiratet sie den reichen 54-jährigen Fürsten Johannes von Thurn und Taxis. Die Mutter von drei Kindern steht dem Schloss St. Emmeram in Regensburg erfolgreich vor.


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano spezial: Züchters Traum

Reportage von Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenNoch sind Deutschlands Äcker praktisch gentechnikfrei, selbst die Forschung an genverändertem Saatgut ist auf dem Rückzug, aber das könnte sich bald ändern.

In den letzten beiden Jahren wurde eine Technologie entwickelt, die alles bisher Dagewesene auf den Kopf ...

Text zuklappenNoch sind Deutschlands Äcker praktisch gentechnikfrei, selbst die Forschung an genverändertem Saatgut ist auf dem Rückzug, aber das könnte sich bald ändern.

In den letzten beiden Jahren wurde eine Technologie entwickelt, die alles bisher Dagewesene auf den Kopf stellt: CRISPR/Cas 9. Genetische Manipulationen lassen sich mit diesem "Genome Editing" zielgerichtet und sehr einfach durchführen.

Während es mit klassischer Gentechnik sehr aufwendig ist, zum Beispiel eine Herbizid-Resistenz zu erzeugen, lassen sich mit CRISPR neue Sequenzen am Computer designen. Die Wunschliste der Pflanzenzüchter nach neuen Eigenschaften dürfte damit schnell wachsen. Außerdem lassen sich die Ergebnisse nicht von klassischer Züchtung unterscheiden.

Die neue Technologie kann großartige Chancen bringen, gleichzeitig wird sie die Auseinandersetzungen um gentechnisch veränderte Pflanzen und Tiere verschärfen: Wie kann garantiert werden, dass sich die Veränderungen nicht in den Wildbestand auskreuzen? Wie transparent bleiben die Verfahren? Welche Eingriffe sollen überhaupt erlaubt sein? Wie kann das Risiko unerwünschter Veränderungen kontrolliert werden? Alles deutet darauf hin, dass das Designen von Pflanzen und Tieren bald einen ganz neuen Status erreichen wird.

In "nano spezial: Züchters Traum" begegnet Ingolf Baur Befürwortern und Gegnern des "Genome Editing". Er besucht die Labore der entscheidenden Player beim Design von Nahrungspflanzen und Zuchttieren.


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:07
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


9:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher (2/5)

Wolfgang Beltracchi porträtiert Gloria von Thurn und Taxis

Film von Pino Aschwanden

Ganzen Text anzeigenIm zweiten Teil der Dokumentationsreihe "Der Meisterfälscher" will Wolfgang Beltracchi Fürstin Gloria von Thurn und Taxis im Stil von Lucas Cranach dem Älteren porträtieren.

Beltracchi besucht die Fürstin im Ballsaal des Schlosses, wo sie ihm für die Vorstudie ...

Text zuklappenIm zweiten Teil der Dokumentationsreihe "Der Meisterfälscher" will Wolfgang Beltracchi Fürstin Gloria von Thurn und Taxis im Stil von Lucas Cranach dem Älteren porträtieren.

Beltracchi besucht die Fürstin im Ballsaal des Schlosses, wo sie ihm für die Vorstudie Modell sitzt. Zwischen den beiden entspinnt sich schnell eine höchst vergnügliche und ungewöhnliche Unterhaltung.

Bei der Übergabe des vor Vergoldung leuchtenden Bildes hält Fürstin Gloria eine Überraschung bereit. Fürstin Gloria von Thurn und Taxis ist eine der schillerndsten Persönlichkeiten des deutschen Hochadels. Heute ist die dereinst schrille Punkprinzessin eine erfahrene Unternehmerin.

Gloria von Thurn und Taxis stammt aus einem alten, aber verarmten Adelshaus. Mit 20 Jahren heiratet sie den reichen 54-jährigen Fürsten Johannes von Thurn und Taxis. Die Mutter von drei Kindern steht dem Schloss St. Emmeram in Regensburg erfolgreich vor.


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano spezial: Züchters Traum

Reportage von Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenNoch sind Deutschlands Äcker praktisch gentechnikfrei, selbst die Forschung an genverändertem Saatgut ist auf dem Rückzug, aber das könnte sich bald ändern.

In den letzten beiden Jahren wurde eine Technologie entwickelt, die alles bisher Dagewesene auf den Kopf ...

Text zuklappenNoch sind Deutschlands Äcker praktisch gentechnikfrei, selbst die Forschung an genverändertem Saatgut ist auf dem Rückzug, aber das könnte sich bald ändern.

In den letzten beiden Jahren wurde eine Technologie entwickelt, die alles bisher Dagewesene auf den Kopf stellt: CRISPR/Cas 9. Genetische Manipulationen lassen sich mit diesem "Genome Editing" zielgerichtet und sehr einfach durchführen.

Während es mit klassischer Gentechnik sehr aufwendig ist, zum Beispiel eine Herbizid-Resistenz zu erzeugen, lassen sich mit CRISPR neue Sequenzen am Computer designen. Die Wunschliste der Pflanzenzüchter nach neuen Eigenschaften dürfte damit schnell wachsen. Außerdem lassen sich die Ergebnisse nicht von klassischer Züchtung unterscheiden.

Die neue Technologie kann großartige Chancen bringen, gleichzeitig wird sie die Auseinandersetzungen um gentechnisch veränderte Pflanzen und Tiere verschärfen: Wie kann garantiert werden, dass sich die Veränderungen nicht in den Wildbestand auskreuzen? Wie transparent bleiben die Verfahren? Welche Eingriffe sollen überhaupt erlaubt sein? Wie kann das Risiko unerwünschter Veränderungen kontrolliert werden? Alles deutet darauf hin, dass das Designen von Pflanzen und Tieren bald einen ganz neuen Status erreichen wird.

In "nano spezial: Züchters Traum" begegnet Ingolf Baur Befürwortern und Gegnern des "Genome Editing". Er besucht die Labore der entscheidenden Player beim Design von Nahrungspflanzen und Zuchttieren.


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

NDR Talk Show classics (9/12)


Ganzen Text anzeigenEin Wiedersehen mit interessanten und spannenden Gästen aus früheren Sendungen der "NDR Talk Show". Erinnerungen an besonders aufschlussreiche, witzige, liebenswürdige und offene Gespräche.

Zu Gast sind die Sängerin Ina Müller, Schauspielerin Katharina Thalbach ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenEin Wiedersehen mit interessanten und spannenden Gästen aus früheren Sendungen der "NDR Talk Show". Erinnerungen an besonders aufschlussreiche, witzige, liebenswürdige und offene Gespräche.

Zu Gast sind die Sängerin Ina Müller, Schauspielerin Katharina Thalbach und der Schauspieler Uwe Friedrichsen, Kabarettist Sebastian Pufpaff, die Gründerin der Hamburger Tafel Annemarie Dose und der langjährige Bremer Bürgermeister Hans Koschnick.

Im Gespräch zwischen Ina Müller und Barbara Schöneberger am 18. Mai 2015 ging es um den Traum, einmal in London zur Sprachschule zu gehen, damit man endlich Vokabeln wie "Oberhautfettschicht" drauf hat, um einsetzende Altersbosheit in Kombination mit Hormonen und um Inas Zeit auf einem modernen Bauernhof. Am Ende veranstalten die beiden ein Wettmelken, das natürlich Ina Müller haushoch gewinnt.

Die Schauspielerin Katharina Thalbach war am 11. Mai 2012 Gast in der "NDR Talk Show". Im launigen Gespräch mit Hubertus Meyer-Burckhardt ging es unter anderem um ihren ersten schönen Kuss von Gitterbett zu Gitterbett im zarten Alter von drei Jahren, männliche und weibliche Eigenschaften sowie Spargel auf dem Schuh von Hubertus Meyer-Burckhardt.

Die "NDR Talk Show classics" erinnern an den großen norddeutschen Schauspieler Uwe Friedrichsen, der am 30. April 2016 verstorben ist. Am 15. Mai 2009 war er zu Gast in der "NDR Talk Show" und sprach mit Barbara Schöneberger über seinen 75. Geburtstag, Dinge, die man versäumt hat, zu sagen, und wie er bei Gustaf Gründgens rausgeflogen ist.

Am 24. Mai 2013 ging es im Gespräch zwischen dem Kabarettisten Sebastian Pufpaff und Barbara Schöneberger um die Auswirkungen seines kuriosen Nachnamens und seine Berufsanfänge beim Teleshopping, weil er "über alles quatschen kann".

Die "NDR Talk Show classics" erinnern ebenfalls an die großartige Annemarie Dose, Gründerin der Hamburger Tafel. Sie verstarb am 25. April 2016. Am 11. Februar 2011 war sie zu Gast in der "NDR Talk Show" und erzählte im Gespräch mit Barbara Schöneberger, wie sie auf die Idee mit der Hamburger Tafel kam und wie viele kleine Zufälle zum Erfolg beigetragen haben.

Die "NDR Talk Show classics" erinnern an den im April 2016 verstorbenen langjährigen Bremer Bürgermeister und Friedensstifter Hans Koschnick. Am 7. Februar 1986 erzählte "der große Bremer" dem Moderatoren Wolf Schneider von seinem Duzfreund Helmut Kohl und dass ihm kein Mensch glaubt, dass er nicht Minister werden will, sowie vom Gerücht, er habe Willy Brandt verkuppelt.

Den musikalischen Abschluss macht Uwe Friedrichsen mit "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins", begleitet von Götz Alsmann am Klavier, aus der "NDR Talk Show" vom 15. Mai 2009.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:15

Mit Milbergs im Museum (12/14)

Edouard Manet

Film von Andreas Ammer

Ganzen Text anzeigenDie erste Doku-Soap über Spitzweg und Picasso, oder, wie in diesem Fall, den Wegbereiter der modernen Malerei Edouard Manet. Präsentiert von dem Ehepaar Judith und Axel Milberg.

Was ist Kunst? Wie redet man darüber? Was darf man fragen? Welche Antworten gibt es? Das ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDie erste Doku-Soap über Spitzweg und Picasso, oder, wie in diesem Fall, den Wegbereiter der modernen Malerei Edouard Manet. Präsentiert von dem Ehepaar Judith und Axel Milberg.

Was ist Kunst? Wie redet man darüber? Was darf man fragen? Welche Antworten gibt es? Das muss manchmal einfach ausprobiert werden. Und zwar so, dass jeder neugierig wird und Spaß daran hat. Und vielleicht bekommt man auch Lust, mal wieder ins Museum zu gehen.

Eine schlaue Kunsthistorikerin und ein beliebter Schauspieler besuchen das eine oder andere Museum, um dort über Bilder zu reden - lebendig, nachvollziehbar und charmant.


(ARD/BR)


Seitenanfang
11:31
VPS 11:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Im Wandel der Jahreszeiten

Das Kloster Bigorio im Tessin

Film von Ruben Rossello

Ganzen Text anzeigenDas Kloster Santa Maria in Bigorio ist die älteste Schweizer Niederlassung der Kapuziner. Die Dokumentation zeigt das Leben der Klosterbewohner während der vier Jahreszeiten.

Der Schnee im Winter macht den Weg ins Kloster schwer zugänglich. Es kann passieren, dass ...

Text zuklappenDas Kloster Santa Maria in Bigorio ist die älteste Schweizer Niederlassung der Kapuziner. Die Dokumentation zeigt das Leben der Klosterbewohner während der vier Jahreszeiten.

Der Schnee im Winter macht den Weg ins Kloster schwer zugänglich. Es kann passieren, dass Bigorio mehrere Tage isoliert bleibt. Im Frühling und Sommer findet eine Explosion von Farben und Natur statt, und der Herbst gibt die fruchtbaren Gaben der Natur wieder.

Ein abgelegener Ort, dem sich die Menschen anpassen und mit der Natur im Einklang leben. Der Blick vom Kloster geht ins hügelige Südtessin. Ein Gefühl von Ruhe ergreift Besucher bei der Ankunft im Kloster Bigorio, das oberhalb von Lugano im Südschweizer Kanton Tessin liegt. In dieser kleinen Oase des Friedens haben sich die Kapuziner 1535 niedergelassen. Bigorio, das jahrhundertelang ein Zentrum intensiven Mönchslebens war, wurde mehrmals erweitert und renoviert. Der heutige Komplex auf drei Stockwerken stammt aus dem Jahr 1767. Aber die Zeiten von Autonomie und Erweiterungen gehören für dieses geschichtsträchtige Kloster längst der Vergangenheit an.

Das Kloster Bigorio wurde 1966 zu einem Bildungs- und Besinnungszentrum umgestaltet, das auch für Tagungen und Kurse gemietet werden kann. Zudem erhielt das Haus eine von Mario Botta entworfene rustikal-stimmungsvolle Kapelle. Und in einer schönen Bibliothek sind wertvolle alte Bücher aufgehoben. Ein kleines Museum erinnert mit Kunstgegenständen, liturgischem Gerät und allerlei Zeugnissen aus dem Alltag an vergangene Zeiten. Wer will, kann sich hierher auch in Klausur begeben. Bruder Roberto, der Leiter des Hauses, waltet als Seelsorger, ist Gastgeber und künstlerisch tätig.


Seitenanfang
12:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der alte Mann und der Berg

Mit Hansjörg Müller auf die Rigi

Reportage von Helen Arnet

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenHansjörg Müller ist 97 Jahre alt. Sein Rezept für ein langes, gesundes Leben: an die eigenen Grenzen gehen. Denn Widerstände zu überwinden, mache das Menschsein aus.

Trotz seines hohen Alters besteigt er jede Woche einmal die Rigi - Reporterin Helen Arnet ...

Text zuklappenHansjörg Müller ist 97 Jahre alt. Sein Rezept für ein langes, gesundes Leben: an die eigenen Grenzen gehen. Denn Widerstände zu überwinden, mache das Menschsein aus.

Trotz seines hohen Alters besteigt er jede Woche einmal die Rigi - Reporterin Helen Arnet begleitet ihn und lernt dabei einen Menschen kennen, der sie durch seine Lebenseinstellung, seinen Pragmatismus und seine Bescheidenheit beeindruckt.

"Man muss nicht wollen, was nicht mehr geht, sondern man muss wollen, was geht." Anstrengung ist alles - davon ist Hansjörg Müller überzeugt. "Wenn der Mensch sich körperlich nicht mehr anstrengt, dann geht es sehr schnell bergab mit ihm - körperlich und geistig." Kein Wunder, kämpft er sich jede Woche mindestens einmal auf die Rigi, wo er mittlerweile jeden Stein kennt. Und obwohl der Weg immer der gleiche ist, langweilt sich Herr Müller nie. Denn beim Wandern kann der Chemiker nachdenken.

Anstrengung - ein Leben lang, das ist Hansjörg Müllers Rezept gegen den körperlichen Zerfall. Daneben schluckt er diverse Nahrungsergänzungsmittel und pflanzliche Medizin. "Ich kann zwar von keinem dieser Mittel genau sagen, ob und wie es wirkt, aber dass ich gut beieinander bin, das sieht man", erklärt Herr Müller.


Seitenanfang
12:44
VPS 12:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Dem Himmel entgegen - Hochhäuser der Welt

Taipeh 101 & Bay View Garden

(aus der SRF-Reihe "10 vor 10 extra")

Ganzen Text anzeigenDie Reihe "Dem Himmel entgegen - Hochhäuser der Welt" erzählt Geschichten von Hochhäusern rund um den Globus. Diese Folge stellt Taipei 101 und Bay View Garden in China vor.

Das zweithöchste Gebäude der Welt steht in Taipeh. 508 Meter hoch und mit 101 Stockwerken ...

Text zuklappenDie Reihe "Dem Himmel entgegen - Hochhäuser der Welt" erzählt Geschichten von Hochhäusern rund um den Globus. Diese Folge stellt Taipei 101 und Bay View Garden in China vor.

Das zweithöchste Gebäude der Welt steht in Taipeh. 508 Meter hoch und mit 101 Stockwerken ist der Taipei 101 in seiner Konstruktion einem Bambus nachempfunden. Diese der Natur abgeschaute Bauweise soll den Turm resistent gegen Taifune und sogar Erdbeben machen.

Dies ist auch nötig, verläuft doch eine tektonisch aktive Bruchlinie nur 200 Meter entfernt vom Hochhaus.

In keiner anderen Metropole der Welt stehen die Wolkenkratzer dichter beieinander als in Hongkong. Aber nicht nur zwischen den Hochhäusern ist es eng, sondern auch innerhalb der Türme. Die vielen Zuwanderer vom chinesischen Festland lassen die Wohnungsbesitzer erfinderisch werden. So werden kleine Wohnungen weiter unterteilt und teuer vermietet. Ein Blick in die städtische Zukunft der Menschheit?


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:23
VPS 13:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das Gedächtnis unseres Planeten (3/5)

Basalt - Eine Reise zum pazifischen Feuerring

Film von Petra Haffter

Ganzen Text anzeigenSeit Jahrmillionen bilden Steine das Fundament, auf dem sich der Mensch über die Erde bewegt. Basalt-Landschaften und Feuer speiende Berge prägen Hawaii.

Petra Haffter trifft Künstler, die den schwarzen Stein bearbeiten. Auf ihrer Weiterreise erfährt sie, welche ...

Text zuklappenSeit Jahrmillionen bilden Steine das Fundament, auf dem sich der Mensch über die Erde bewegt. Basalt-Landschaften und Feuer speiende Berge prägen Hawaii.

Petra Haffter trifft Künstler, die den schwarzen Stein bearbeiten. Auf ihrer Weiterreise erfährt sie, welche Bedeutung Lava-Gestein sowohl für die Geschichte Polynesiens als auch für die Wissenschaft hat.

Die Filmemacherin Petra Haffter erkundet die schönsten Gesteinsformationen aus Basalt und Sandstein, Marmor und Granit, trifft Meteoriten-Jäger und reist in spektakuläre Landschaften rund um die Welt.


Seitenanfang
14:07
VPS 14:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das Gedächtnis unseres Planeten (4/5)

Sandstein - Das Spiel mit Licht und Farbe

Film von Petra Haffter

Ganzen Text anzeigenSeit Jahrmillionen bilden Steine das Fundament, auf dem sich der Mensch über die Erde bewegt. Stein ist überall und wird so zum "Gedächtnis unseres Planeten".

Die Filmemacherin Petra Haffter erkundet die schönsten Gesteinsformationen aus Basalt und Sandstein, ...

Text zuklappenSeit Jahrmillionen bilden Steine das Fundament, auf dem sich der Mensch über die Erde bewegt. Stein ist überall und wird so zum "Gedächtnis unseres Planeten".

Die Filmemacherin Petra Haffter erkundet die schönsten Gesteinsformationen aus Basalt und Sandstein, Marmor und Granit. Eine 3.700 Meilen lange Reise führt durch die farbenprächtigen Sandsteinlandschaften des amerikanischen Westens, von Utah nach New Mexico.

Es geht zu riesigen Sandstein-Wellen und zu Höhlen, in denen Menschen leben und dabei weder Heizung noch Klimaanlage benötigen.


Seitenanfang
14:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das Gedächtnis unseres Planeten (5/5)

Meteoriten - Besucher vom anderen Stern

Film von Petra Haffter

Ganzen Text anzeigenSeit Jahrmillionen bilden Steine das Fundament, auf dem sich der Mensch über die Erde bewegt. Stein wird so zum "Gedächtnis unseres Planeten". Meteoriten sind Steine kosmischen Ursprungs.

Die Filmemacherin Petra Haffter erkundet die schönsten Gesteinsformationen aus ...

Text zuklappenSeit Jahrmillionen bilden Steine das Fundament, auf dem sich der Mensch über die Erde bewegt. Stein wird so zum "Gedächtnis unseres Planeten". Meteoriten sind Steine kosmischen Ursprungs.

Die Filmemacherin Petra Haffter erkundet die schönsten Gesteinsformationen aus Basalt und Sandstein, Marmor und Granit. Petra Haffter trifft auf ihrer Reise auch Meteoriten-Jäger, das sind Menschen, die sich der Suche nach Meteoriten verschrieben haben.

Sie verdienen mit außergewöhnlichen Exemplaren ein Vermögen. Außerdem spricht Petra Haffter mit Wissenschaftlern, die ihr verraten, welche Rückschlüsse sich von Meteoriten auf die Erde ziehen lassen.


Seitenanfang
15:34
VPS 15:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Himalaya - Reich des Windpferds (1/3)

Ladakh

Fim von Hajo Bergmann

Ganzen Text anzeigenLadakh, Spiti und Mustang sind ehemals unabhängige Königreiche im Himalaya. Noch immer sind sie nur zu Fuß in tagelangen Märschen zu erreichen.

Die Reihe dokumentiert die Reise des Fotografen Manuel Bauer durch atemberaubende Landschaften zu den Menschen des ...

Text zuklappenLadakh, Spiti und Mustang sind ehemals unabhängige Königreiche im Himalaya. Noch immer sind sie nur zu Fuß in tagelangen Märschen zu erreichen.

Die Reihe dokumentiert die Reise des Fotografen Manuel Bauer durch atemberaubende Landschaften zu den Menschen des Himalaya, die ihre Traditionen bis heute bewahrt haben. Teil eins führt von Leh in Ladakh über den höchsten befahrbaren Pass der Erde ins Nubra-Tal.


Seitenanfang
16:18
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Himalaya - Reich des Windpferds (2/3)

Spiti und Dharamsala

Film von Hajo Bergmann

Ganzen Text anzeigenLadakh, Spiti und Mustang sind ehemals unabhängige Königreiche im Himalaya. Noch immer sind sie nur zu Fuß in tagelangen Märschen zu erreichen.

Die Reihe dokumentiert die Reise von Manuel Bauer durch atemberaubende Landschaften zu den Menschen des Himalaya, die ...

Text zuklappenLadakh, Spiti und Mustang sind ehemals unabhängige Königreiche im Himalaya. Noch immer sind sie nur zu Fuß in tagelangen Märschen zu erreichen.

Die Reihe dokumentiert die Reise von Manuel Bauer durch atemberaubende Landschaften zu den Menschen des Himalaya, die ihre Traditionen bis heute bewahrt haben. Im zweiten Teil reist der Fotograf entlang des Indus-Flusses in den indischen Teil der Changtang-Hochebene.


Seitenanfang
17:02
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Himalaya - Reich des Windpferds (3/3)

Mustang

Film von Hajo Bergmann

Ganzen Text anzeigenLadakh, Spiti und Mustang sind ehemals unabhängige Königreiche im Himalaya. Noch immer sind sie nur zu Fuß in tagelangen Märschen zu erreichen.

Die Reihe dokumentiert Manuel Bauers Reise durch atemberaubende Landschaften zu den Menschen des Himalaya. Teil drei ...

Text zuklappenLadakh, Spiti und Mustang sind ehemals unabhängige Königreiche im Himalaya. Noch immer sind sie nur zu Fuß in tagelangen Märschen zu erreichen.

Die Reihe dokumentiert Manuel Bauers Reise durch atemberaubende Landschaften zu den Menschen des Himalaya. Teil drei führt über die nepalesische Hauptstadt Kathmandu in das bis vor wenigen Jahren für Fremde gesperrte Königreich Mustang.


Seitenanfang
17:47
VPS 17:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Phantome der Tiefsee - Monsterhaie


Ganzen Text anzeigenEiner internationalen Tiefsee-Expedition ist es vor einigen Jahren gelungen, den Riesenkalmar Architeuthis erstmals in seinem natürlichen Lebensraum zu filmen.

Die Aufnahmen des mysteriösen Lebewesens gingen um die Welt. Mit einer weiteren Expedition wird der ...

Text zuklappenEiner internationalen Tiefsee-Expedition ist es vor einigen Jahren gelungen, den Riesenkalmar Architeuthis erstmals in seinem natürlichen Lebensraum zu filmen.

Die Aufnahmen des mysteriösen Lebewesens gingen um die Welt. Mit einer weiteren Expedition wird der Vorstoß ins noch weitgehend unbekannte Ökosystem der Tiefsee fortgesetzt.

In einem spektakulären wissenschaftlichen Großprojekt versuchen die japanischen Meeresbiologen Dr.Yoshihiro Fujiwara und Dr. Sho Tanaka, kaum bekannte Tiefsee-Haie vor die Kameras zu bekommen.

Der Versuch ist eine Weltpremiere: Ein junger Pottwal, vor Jahren am Strand verendet und von den Wissenschaftlern komplett eingefroren, dient in dem einzigartigen Experiment als Köder. In Mafia-Manier mit einem Betonklotz im Meer versenkt, soll der riesige Körper hungrige Haie anlocken - und es funktioniert. Ein gewaltiger Sechskiemer-Hai schneidet den Kadaver auf und ermöglicht so einer Armada hungriger Tiefsee-Wesen eine wochenlange Mahlzeit in der ewig finsteren Ödnis.

Bei ihren Tauchfahrten mit modernsten Deap Sea Rovern begegnen die Wissenschaftler dem urtümlichen Kragenhai, der mit keinem modernen Hai näher verwandt ist und dessen Wurzeln wohl 380 Millionen Jahre in die Erdgeschichte zurückreichen. Ein Gänsehaut auslösender Koboldhai mit skurriler Kopfform und ausstülpbarem Maul macht seinem Ruf als Meeresmonster alle Ehre. Und neben so seltenen Arten wie dem Schokoladenhai und dem Schlafhai gelingt es erstmals, den mysteriösen Riesenmaul-Hai detailliert im freien Pazifik zu filmen.

Die Entdeckung des Riesenmaul-Haies (1976), auch als Megamouth bekannt, gilt nach der Entdeckung des Quastenflossers als zweite zoologische Sensation des 20. Jahrhunderts. Seither wurden nur wenige Exemplare gesichtet, die meisten in sterbendem oder verendetem Zustand. Wie der Kragenhai steht auch der Megamouth in der heutigen Hai-Society allein da, eine einzigartige Spezies. Etwa sechs Meter lang und ausgestattet mit einem ein Meter breiten Maul, lebt der Tiefsee-Koloss vor allem von kleinen Garnelen wie Krill. Die Begegnung mit diesem so noch niemals gefilmten Hai ist der krönende Höhepunkt der Expedition und dokumentarisch von größtem wissenschaftlichem Wert.

Die mit höchstem technischem Aufwand und in Zusammenarbeit mit dem ZDF und arte erstellte Koproduktion von NHK und Discovery Channel besticht durch eine spannende Story und fantastische Aufnahmen selten oder noch nie gefilmter Tiefsee-Bewohner in ihrem historischen Entdeckungsgebiet.


Seitenanfang
18:31
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano spezial: Mann, Frau - egal

Reportage von Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenJunge oder Mädchen? Mann oder Frau? Auf diese Fragen erwartet man eine eindeutige Antwort. Ein "dazwischen" gibt es nicht oder besser - darf es nicht geben.

Ein Kind mit einem intersexuellen Genital großzuziehen, ist in unserer Gesellschaft immer noch ein Tabu. Darum ...

Text zuklappenJunge oder Mädchen? Mann oder Frau? Auf diese Fragen erwartet man eine eindeutige Antwort. Ein "dazwischen" gibt es nicht oder besser - darf es nicht geben.

Ein Kind mit einem intersexuellen Genital großzuziehen, ist in unserer Gesellschaft immer noch ein Tabu. Darum werden oft noch viele Neugeborene mit unklaren äußeren Geschlechtsmerkmalen operiert. Doch sind Abweichungen tatsächlich Störungen?

Oder ist es nicht an der Zeit, die starren Kategorien aufzulösen? Würde unsere Welt nicht viel reicher und bunter, wenn man sich nicht mehr als Mann oder Frau definieren müssten, sondern ein Kontinuum der Geschlechter zuließe?

In der "nano spezial"-Reportage "Mann, Frau - egal" geht Moderator Ingolf Baur der Frage nach, was Geschlechtsidentität ausmacht. Neben Wissenschaftlern trifft er Transpersonen wie Lucia Lucas, die wohl als einzige Opernsängerin weltweit mit tiefer Männerstimme singt, und Lucie Veith, die als Mädchen aufgewachsen ist und erst später erfahren hat, dass sie genetisch ein Mann ist.

Außerdem wagt Ingolf Baur ein Experiment an sich selbst: Er lässt sich in einem Studio für Transvestiten zur Frau umstylen, um die weibliche Seite in sich aufzuspüren.


Seitenanfang
19:00
VPS 18:59

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Bonjour Bordeaux

Frankreichs neuer Geheimtipp

Film von Gert Anhalt

Ganzen Text anzeigenBordeaux – der Name steht für Weinkultur wie kein anderer. Doch lange galt die Metropole als schön, aber spießig. Jetzt ist sie Kult und wurde sogar zur beliebtesten Stadt Frankreichs gewählt.

Das alte Bordeaux glänzt mit seinen imposanten Bauten, von denen ...

Text zuklappenBordeaux – der Name steht für Weinkultur wie kein anderer. Doch lange galt die Metropole als schön, aber spießig. Jetzt ist sie Kult und wurde sogar zur beliebtesten Stadt Frankreichs gewählt.

Das alte Bordeaux glänzt mit seinen imposanten Bauten, von denen über 300 zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Daneben wurden in den letzten Jahren ganze Stadtviertel und der Hafen modernisiert. 70 000 Studenten sorgen für Leben in der Kneipenszene.

Die 250 000 Einwohner sind stolz auf ihre Geschichte und ihren historischen Stadtkern. Das Ufer der Garonne ist zu einer Trendmeile für Flaneure geworden. Das Aushängeschild aber ist und bleibt der Wein. Und ausgerechnet in der Branche, für die die Stadt weltberühmt ist, gibt es nun ein "Immigrationsproblem". Fast 130 Schlösser mit umliegenden Weinbergen sind inzwischen in chinesischer Hand. Nicht alle traditionsbewussten Winzer der Region sind darüber begeistert.

Zum Himmelfahrtstag lädt das ZDF seine Zuschauer zu einem Kurztrip in die alte Handelsmetropole - 600 Kilometer südwestlich von Paris - ein. Autor Gert Anhalt traf bei seinen Recherchen unter anderem einen jungen Koch, der im ältesten Lokal der Stadt kulinarische Klassiker neu interpretiert; einen wagemutigen Flusskapitän, der mit riesigen Bauteilen des Airbus A380 eine erschreckend niedrige antike Brücke passiert und einen Winzer aus Hongkong, der ein Chateau im Spitzenwein-Gebiet von Saint Emilion betreibt.


Seitenanfang
19:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


Seitenanfang
19:24
VPS 19:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher (3/5)

Wolfgang Beltracchi porträtiert Daniel Kehlmann

Film von Pino Aschwanden

Ganzen Text anzeigenDaniel Kehlmann gehört zu den erfolgreichsten deutschen Autoren der Gegenwart. Wolfgang Beltracchi porträtiert Daniel Kehlmann im Stil des italienischen Malers Giorgio De Chirico.

Das Thema Fälschen und Täuschen irrlichtert immer wieder fintenreich durch Kehlmanns ...

Text zuklappenDaniel Kehlmann gehört zu den erfolgreichsten deutschen Autoren der Gegenwart. Wolfgang Beltracchi porträtiert Daniel Kehlmann im Stil des italienischen Malers Giorgio De Chirico.

Das Thema Fälschen und Täuschen irrlichtert immer wieder fintenreich durch Kehlmanns Werk, wie auch in seinem letzten Buch "F". Zwei Tage lang sitzt Kehlmann dem Meisterfälscher Model. Dabei entsteht ein spektakuläres Doppelporträt des Bestsellerautors.

In Stil und Motivik lehnt sich das Porträt an den italienischen Maler an. Seine eigenartigen, magisch-realistischen Bilder mit ihren geheimnisvollen, rätselhaften Versatzstücken regen - wie Kehlmanns Romane auch - zu ungewöhnlichen Gedankengängen an.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wenn der Schlaf ausbleibt

Szenen einer unruhigen Gesellschaft

Film von Hanspeter Bäni

Ganzen Text anzeigenJede vierte Person in der Schweiz klagt über Schlafstörungen. Auch die Schlafdauer nahm in den letzten Jahren laufend ab.

Die Zwänge der elektronischen Kommunikation und das beschleunigte Leben sind tragende Faktoren für diese Entwicklung. Die schlaflose ...

Text zuklappenJede vierte Person in der Schweiz klagt über Schlafstörungen. Auch die Schlafdauer nahm in den letzten Jahren laufend ab.

Die Zwänge der elektronischen Kommunikation und das beschleunigte Leben sind tragende Faktoren für diese Entwicklung. Die schlaflose Gesellschaft wird zum kollektiven Gesundheitsproblem.

Urs Z'graggen fühlt sich erschöpft und übermüdet. Seine Freizeit verbringt er fast ausschließlich in der kleinen Wohnung mit seiner Katze, die ihm Wärme und Halt gibt. Der Flugbegleiter musste seinen Job an den Nagel hängen, weil er wegen der unregelmäßigen Arbeitszeit Schlafprobleme bekam. Dass er nachts noch immer keine Ruhe findet, hat auch mit seinem Zwang zu tun, mehrmals aufzustehen, um seine Mails oder Daten zu checken.

Aber nicht nur beim 52-Jährigen ist gesunder Schlaf zum knappen Gut geworden: Im Rahmen einer Studie des Gottlieb Duttweiler Institutes gaben 35 Prozent der Befragten an, schlechter zu schlafen als noch vor zehn Jahren. Das Bundesamt für Gesundheit zeigt zudem in einer repräsentativen Umfrage, dass die Menschen in der Schweiz heute rund vierzig Minuten weniger schlafen als noch vor 30 Jahren. Als einer der wichtigsten Gründe dafür vermuten Experten die neuen Informations- und Kommunikationstechnologien. Sie locken rund um die Uhr mit einem endlosen Angebot an verfügbaren Reizen und Attraktionen.

Der westliche Mensch lebt aber nicht nur in einem Zeitalter der ständigen Ablenkung und Unruhe, sondern auch in einer Epoche der Dauererreichbarkeit. Das hat zur Folge, dass sich die Grenzen zwischen privater- und berufstätiger Zeit immer mehr auflösen.

Davon betroffen ist auch Jürgen Sahli. Noch so gerne würde er sein Handy nachts ausschalten, doch als Chefredakteur eines der größten Privatradios der Schweiz muss er ständig auf Pikett sein, um auf aktuelle Ereignisse umgehend reagieren zu können. Aber nicht nur deswegen schläft der 61-Jährige schlecht: Sahli übernahm in den letzten Jahren immer mehr berufliche Funktionen, die sich zuvor zwei Angestellte geteilt hatten. Auch bahnen sich im Betrieb einschneidende Rationalisierungsmaßnahmen an, die den ganzen Radiobetrieb auf den Kopf stellen werden. Diese Situation löst beim Chefredakteur zusätzlich schlaflose Nächte aus.

Filmautor Hanspeter Bäni erzählt die Geschichten von vier schlaflos geplagten Menschen. Nicht nur Druck am Arbeitsplatz und im Privatleben rauben ihnen den Schlaf, sondern auch die rund um die Uhr verfügbaren Reize der digitalen Welt.


Seitenanfang
21:06
VPS 21:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die erschöpfte Gesellschaft

Film von Constanze Griessler und Franziska Mayr-Keber

Ganzen Text anzeigenTempowahn, allzeit verfügbar sein, Zeitgewinn durch Zeitverlust: Willkommen in der erschöpften Gesellschaft! Die knappe Zeit ist ein wertvolles Gut, Beschleunigung regiert die Welt.

Die Debatte um Entschleunigung, die Klagen über Zeitnot und Stress, die daraus ...
(ORF)

Text zuklappenTempowahn, allzeit verfügbar sein, Zeitgewinn durch Zeitverlust: Willkommen in der erschöpften Gesellschaft! Die knappe Zeit ist ein wertvolles Gut, Beschleunigung regiert die Welt.

Die Debatte um Entschleunigung, die Klagen über Zeitnot und Stress, die daraus resultierenden Krankheiten wie Burn out und Depressionen haben längst alle Gesellschaftsschichten erreicht. Betroffen sind nicht nur Manager, sondern auch Straßenkehrer und Hausfrauen.

Auch die ständige Suche nach Entspannung, nach erfüllter Freizeit mit Freunden und Familie, kann neuen Stress erzeugen.


(ORF)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:26
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in mono

Robert Redford

Der elektrische Reiter

Spielfilm, USA 1978

Darsteller:
Norman "Sonny" SteeleRobert Redford
Alice "Hallie" MartinJane Fonda
Wendell HicksonWillie Nelson
Hunt SearsJohn Saxon
u.a.
Regie: Sydney Pollack
Länge: 116 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin ehemaliger Rodeo-Cowboy hält sich mit peinlichen Werbeauftritten über Wasser. Doch die Misshandlung eines Pferdes erweckt den Mann, der alles verloren hat, aus seiner Lethargie.

Zwei Hollywoodstars, ein erstklassiger Regisseur, eine starke Geschichte und eine ...

Text zuklappenEin ehemaliger Rodeo-Cowboy hält sich mit peinlichen Werbeauftritten über Wasser. Doch die Misshandlung eines Pferdes erweckt den Mann, der alles verloren hat, aus seiner Lethargie.

Zwei Hollywoodstars, ein erstklassiger Regisseur, eine starke Geschichte und eine grandiose Landschaft garantieren perfekte Unterhaltung.

Der frühere Rodeo-Champion Sonny Steele (Robert Redford) ist soweit heruntergekommen, dass er sich nicht zu schade ist, mit einer Lichterkette behängt durch die Werbekampagnen eines Lebensmittelkonzerns zu reiten. Doch der immer noch äußerst populäre Cowboy Sonny wird für seine Auftraggeber zunehmend unberechenbar. Seine Ehe mit Charlotta (Valerie Perrine) ist gescheitert, und den Frust über seine verlorene Würde ertränkt Sonny vorzugsweise in Tequila.

Als er in Las Vegas auf "Rising Star", einem der berühmtesten Rennpferde Amerikas, durch eine weitere Werbe-Glitzershow traben soll und dabei erfährt, dass das schöne Tier mit starken Beruhigungsmitteln vollgepumpt wurde, platzt ihm der Kragen: Tollkühn reitet Sonny von der Bühne durch das Publikum auf die Straße, um mit "Rising Star" in der Dunkelheit unterzutauchen.

Während Sonnys Arbeitgeber, Firmenboss Hunt Sears (John Saxon), alles in Bewegung setzt, um das wertvolle Pferd wieder in seinen Besitz zu bringen, macht sich Sonny auf den Weg nach Utah, wo er den Hengst in einer Gruppe von Wildpferden in die Freiheit entlassen will. Womit er jedoch nicht gerechnet hat, ist der Spürsinn der TV-Reporterin Alice Martin (Jane Fonda), die eine gute Story wittert und sich mit großer Hartnäckigkeit an Sonnys Fersen heftet.

Beim Sehen des Films fällt nicht nur die Hellsichtigkeit auf, mit der Pollack und seine Drehbuchautoren zeigen, wie ein in den Medien vermitteltes Bild der Wirklichkeit diese Realität erst schafft. Erstaunlich ist auch die Tatsache, wie wenig der Film in knapp 40 Jahren gealtert ist. Noch immer - und immer mehr - durchdringt das Gesetz der Vermarktbarkeit jede Lebensregung. Solange, bis die Adressaten des alles durchdringenden Marketings das Gefühl für Authentizität verloren haben - für das, was das "wahre" Leben jedes Einzelnen ausmacht, ob man es nun Würde nennt, Freiheit oder schlicht die Liebe zur Natur.

Sieben Filme drehte der 2008 gestorbene Sydney Pollack mit seinem Freund Robert Redford, darunter Klassiker wie "Die drei Tage des Condor", "Jenseits von Afrika" oder "Tootsie".


Seitenanfang
0:23
VPS 00:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der harte Weg zu Olympia

Finanzierungswege im deutschen Sport

Film von André Berthold

Ganzen Text anzeigenÜber 100 Sportler werden für Deutschland nach Rio fahren. Die meisten haben sich ihr Ticket durch Training, Willen und Verzicht erarbeitet - aber ohne finanzielle Sonderausstattung.

Der Film blickt hinter die Kulissen des Sportfördersystems Deutschlands. Wie ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenÜber 100 Sportler werden für Deutschland nach Rio fahren. Die meisten haben sich ihr Ticket durch Training, Willen und Verzicht erarbeitet - aber ohne finanzielle Sonderausstattung.

Der Film blickt hinter die Kulissen des Sportfördersystems Deutschlands. Wie finanzieren sich Sportler? Welche Förder- und Verbandsstrukturen gibt es und welche Hürden entstehen dadurch? Was wäre nötig um die Bedingungen für zukünftige Olympioniken zu verbessern?

Es ist ihr großer Traum. Schwimmerin Franziska Hentke will zu den Olympischen Spielen nach Rio. Es soll ihre erste Teilnahme werden. Bisher ist sie immer an der Qualifikation gescheitert. Die Magdeburgerin stellt dafür alles hinten an. "Eine Ausbildung würde ich bei dem jetzigen Pensum gar nicht schaffen, sicher einige Sportler packen das, aber ich sehe da keine Chance." Hentke konzentriert sich voll auf ihren Sport. Rund acht Stunden am Tag: Schwimmen, Krafttraining, Athletik, Physiotherapie. Finanziell nur möglich, weil die Bundeswehr sie fördert. Und weil sie einen Trainer hat, der für die Sache ebenfalls alles gibt und der weit mehr Stunden leistet als er bezahlt bekommt.

Ähnlich geht es denen, die erst einmal nur von Olympia träumen - die Nachwuchsturnerinnen Alina und Jessica Schlegel. Sie sind 11 Jahre alt, trainieren aber jetzt schon 20 Stunden pro Woche. Ohne das Engagement ihrer Eltern und der Vereinsmitglieder hätten sie keine Chance, ihren Traum zu verwirklichen: Sportgymnasium und dann in die Nationalmannschaft.

Ganz anders ist das im Fußball, beim Tennis oder beim Golf. Hier fehlt es nicht an Geld, denn hier läuft die Finanzierung ganz anders - Vereine und Verbände finanzieren sich selber: Gino Fechner zum Beispiel hat den Sprung in die Fußball Nationalmannschaft bereits geschafft. Er ist Kapitän der deutschen U19. Damit er sich weiterentwickeln kann, hat er sich für das beste Umfeld entschieden, dass er sich vorstellen kann. Er wechselte zu RB Leipzig. Hier hat er ein Internat, pädagogische Betreuung, Physiotherapeuten und jede Menge hochqualifizierte Trainer. Praktisch alle Möglichkeiten, um an die Spitze zu kommen.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
0:53
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:21
VPS 01:20

Up in the Sky

Drei Kinder auf der Alp

Film von Susanna Fanzun

(aus der SRF-Reihe "Cuntrasts")

Ganzen Text anzeigenDie achtjährige Braida, der sechsjährige Marchet und der dreijährige Jon verbringen den Sommer mit ihren Eltern Anna Mathis und Riccardo Nesa auf der Alp Gün im Safiental.

Filmemacherin Susanna Fanzun begleitet die drei Kinder und ihre Eltern während des ...

Text zuklappenDie achtjährige Braida, der sechsjährige Marchet und der dreijährige Jon verbringen den Sommer mit ihren Eltern Anna Mathis und Riccardo Nesa auf der Alp Gün im Safiental.

Filmemacherin Susanna Fanzun begleitet die drei Kinder und ihre Eltern während des Alpsommers 2012 und zeigt in der Dokumentation "Up in the Sky" deren Alltag auf der Alp Gün.

Dort leben sie mit der Gehilfin Aita, 48 Kühen, zehn Schweinen, fünf Hühnern, ihrem Hund und Tausenden von Fliegen. Da die Eltern viel arbeiten, haben sie nicht immer Zeit für die Kinder. Diese spielen und arbeiten mit, aber manchmal ist ihnen auch langweilig.


Seitenanfang
1:48
VPS 01:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das Gedächtnis unseres Planeten (3/5)

Basalt - Eine Reise zum pazifischen Feuerring

Film von Petra Haffter

Ganzen Text anzeigenSeit Jahrmillionen bilden Steine das Fundament, auf dem sich der Mensch über die Erde bewegt. Basalt-Landschaften und Feuer speiende Berge prägen Hawaii.

Petra Haffter trifft Künstler, die den schwarzen Stein bearbeiten. Auf ihrer Weiterreise erfährt sie, welche ...

Text zuklappenSeit Jahrmillionen bilden Steine das Fundament, auf dem sich der Mensch über die Erde bewegt. Basalt-Landschaften und Feuer speiende Berge prägen Hawaii.

Petra Haffter trifft Künstler, die den schwarzen Stein bearbeiten. Auf ihrer Weiterreise erfährt sie, welche Bedeutung Lava-Gestein sowohl für die Geschichte Polynesiens als auch für die Wissenschaft hat.

Die Filmemacherin Petra Haffter erkundet die schönsten Gesteinsformationen aus Basalt und Sandstein, Marmor und Granit, trifft Meteoriten-Jäger und reist in spektakuläre Landschaften rund um die Welt.


Seitenanfang
2:31
VPS 02:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das Gedächtnis unseres Planeten (4/5)

Sandstein - Das Spiel mit Licht und Farbe

Film von Petra Haffter

Ganzen Text anzeigenSeit Jahrmillionen bilden Steine das Fundament, auf dem sich der Mensch über die Erde bewegt. Stein ist überall und wird so zum "Gedächtnis unseres Planeten".

Die Filmemacherin Petra Haffter erkundet die schönsten Gesteinsformationen aus Basalt und Sandstein, ...

Text zuklappenSeit Jahrmillionen bilden Steine das Fundament, auf dem sich der Mensch über die Erde bewegt. Stein ist überall und wird so zum "Gedächtnis unseres Planeten".

Die Filmemacherin Petra Haffter erkundet die schönsten Gesteinsformationen aus Basalt und Sandstein, Marmor und Granit. Eine 3.700 Meilen lange Reise führt durch die farbenprächtigen Sandsteinlandschaften des amerikanischen Westens, von Utah nach New Mexico.

Es geht zu riesigen Sandstein-Wellen und zu Höhlen, in denen Menschen leben und dabei weder Heizung noch Klimaanlage benötigen.


Seitenanfang
3:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das Gedächtnis unseres Planeten (5/5)

Meteoriten - Besucher vom anderen Stern

Film von Petra Haffter

Ganzen Text anzeigenSeit Jahrmillionen bilden Steine das Fundament, auf dem sich der Mensch über die Erde bewegt. Stein wird so zum "Gedächtnis unseres Planeten". Meteoriten sind Steine kosmischen Ursprungs.

Die Filmemacherin Petra Haffter erkundet die schönsten Gesteinsformationen aus ...

Text zuklappenSeit Jahrmillionen bilden Steine das Fundament, auf dem sich der Mensch über die Erde bewegt. Stein wird so zum "Gedächtnis unseres Planeten". Meteoriten sind Steine kosmischen Ursprungs.

Die Filmemacherin Petra Haffter erkundet die schönsten Gesteinsformationen aus Basalt und Sandstein, Marmor und Granit. Petra Haffter trifft auf ihrer Reise auch Meteoriten-Jäger, das sind Menschen, die sich der Suche nach Meteoriten verschrieben haben.

Sie verdienen mit außergewöhnlichen Exemplaren ein Vermögen. Außerdem spricht Petra Haffter mit Wissenschaftlern, die ihr verraten, welche Rückschlüsse sich von Meteoriten auf die Erde ziehen lassen.


Seitenanfang
3:59
VPS 04:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Himalaya - Reich des Windpferds (1/3)

Ladakh

Fim von Hajo Bergmann

Ganzen Text anzeigenLadakh, Spiti und Mustang sind ehemals unabhängige Königreiche im Himalaya. Noch immer sind sie nur zu Fuß in tagelangen Märschen zu erreichen.

Die Reihe dokumentiert die Reise des Fotografen Manuel Bauer durch atemberaubende Landschaften zu den Menschen des ...

Text zuklappenLadakh, Spiti und Mustang sind ehemals unabhängige Königreiche im Himalaya. Noch immer sind sie nur zu Fuß in tagelangen Märschen zu erreichen.

Die Reihe dokumentiert die Reise des Fotografen Manuel Bauer durch atemberaubende Landschaften zu den Menschen des Himalaya, die ihre Traditionen bis heute bewahrt haben. Teil eins führt von Leh in Ladakh über den höchsten befahrbaren Pass der Erde ins Nubra-Tal.


Seitenanfang
4:42
VPS 04:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Himalaya - Reich des Windpferds (2/3)

Spiti und Dharamsala

Film von Hajo Bergmann

Ganzen Text anzeigenLadakh, Spiti und Mustang sind ehemals unabhängige Königreiche im Himalaya. Noch immer sind sie nur zu Fuß in tagelangen Märschen zu erreichen.

Die Reihe dokumentiert die Reise von Manuel Bauer durch atemberaubende Landschaften zu den Menschen des Himalaya, die ...

Text zuklappenLadakh, Spiti und Mustang sind ehemals unabhängige Königreiche im Himalaya. Noch immer sind sie nur zu Fuß in tagelangen Märschen zu erreichen.

Die Reihe dokumentiert die Reise von Manuel Bauer durch atemberaubende Landschaften zu den Menschen des Himalaya, die ihre Traditionen bis heute bewahrt haben. Im zweiten Teil reist der Fotograf entlang des Indus-Flusses in den indischen Teil der Changtang-Hochebene.


Seitenanfang
5:26
VPS 05:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Himalaya - Reich des Windpferds (3/3)

Mustang

Film von Hajo Bergmann

Ganzen Text anzeigenLadakh, Spiti und Mustang sind ehemals unabhängige Königreiche im Himalaya. Noch immer sind sie nur zu Fuß in tagelangen Märschen zu erreichen.

Die Reihe dokumentiert Manuel Bauers Reise durch atemberaubende Landschaften zu den Menschen des Himalaya. Teil drei ...

Text zuklappenLadakh, Spiti und Mustang sind ehemals unabhängige Königreiche im Himalaya. Noch immer sind sie nur zu Fuß in tagelangen Märschen zu erreichen.

Die Reihe dokumentiert Manuel Bauers Reise durch atemberaubende Landschaften zu den Menschen des Himalaya. Teil drei führt über die nepalesische Hauptstadt Kathmandu in das bis vor wenigen Jahren für Fremde gesperrte Königreich Mustang.