Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 16. August
Programmwoche 33/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:21
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


6:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher (1/5)

Wolfgang Beltracchi porträtiert Harald Schmidt

Film von Pino Aschwanden

Ganzen Text anzeigenMeisterfälscher Wolgang Beltracchi porträtiert in der fünfteiligen Dokumentationsreihe Prominente im Stil alter und moderner Meister. Im ersten Teil sitzt ihm Harald Schmidt Modell.

Der Entertainer lässt sich im Stil des deutschen Nachexpressionisten Otto Dix ...

Text zuklappenMeisterfälscher Wolgang Beltracchi porträtiert in der fünfteiligen Dokumentationsreihe Prominente im Stil alter und moderner Meister. Im ersten Teil sitzt ihm Harald Schmidt Modell.

Der Entertainer lässt sich im Stil des deutschen Nachexpressionisten Otto Dix malen. Dix war bekannt dafür, dass er seine Protagonisten gern überspitzt, ja kühn karikierend darstellte - so, dass das Typische des Menschen überraschend zur Geltung kommt.

Schmidt ist während der Malsitzung bester Laune, geizt nicht mit spitzen Bemerkungen, sprüht vor Pointen, beweist Schlagfertigkeit - und Beltracchi demonstriert außerordentliches Können, indem er die stiltypischen Elemente und die altmeisterliche Kunst eines Otto Dix geschickt ins Schmidt'sche Porträt einbringt. Wie wird Schmidt reagieren, wenn er das fertige, ihn zur Kenntlichkeit überzeichnete Bild, zum ersten Mal sieht? Eine Begegnung der höchst vergnüglichen und denkwürdigen Art.

35 Jahre lang, bis zur Verhaftung 2010, hat Wolfgang Beltracchi sein außergewöhnliches Talent eingesetzt, um Bilder im Stil anderer zu malen. 100 namhafte Maler will er gefälscht haben. Bis er selbst aufflog - wegen eines falschen Pigments.


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano spezial: "... wollt ihr ewig leben?"

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenDie Entschlüsselung des Genoms bescherte der Stammzellforschung Aufsehen erregende Fortschritte. Die Hoffnung auf ein Leben ohne Krankheit schien in greifbare Nähe gerückt zu sein.

Inzwischen ist man zwar etwas ernüchtert, aber die Sehnsucht, das Leben möglichst ...

Text zuklappenDie Entschlüsselung des Genoms bescherte der Stammzellforschung Aufsehen erregende Fortschritte. Die Hoffnung auf ein Leben ohne Krankheit schien in greifbare Nähe gerückt zu sein.

Inzwischen ist man zwar etwas ernüchtert, aber die Sehnsucht, das Leben möglichst lange auszudehnen, ist geblieben. Manche hoffen sogar, den Tod eines Tages ganz zu überwinden.

Moderator Ingolf Baur besucht Menschen, die ihrer Zeit weit voraus sind: Vordenker, die das Altern als eine Krankheit betrachten, die wir irgendwann heilen können. Kryoniker, die auf die Medizin einer fernen Zukunft setzen und ihre Körper für die Wiedererweckung einfrieren lassen. Und solche, die auf die Explosion der Computerpower setzen und hoffen, das Bewusstsein ließe sich auf einen Computer überspielen. Dann hätte der Mensch das virtuelle ewige Leben erreicht.


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


9:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher (1/5)

Wolfgang Beltracchi porträtiert Harald Schmidt

Film von Pino Aschwanden

Ganzen Text anzeigenMeisterfälscher Wolgang Beltracchi porträtiert in der fünfteiligen Dokumentationsreihe Prominente im Stil alter und moderner Meister. Im ersten Teil sitzt ihm Harald Schmidt Modell.

Der Entertainer lässt sich im Stil des deutschen Nachexpressionisten Otto Dix ...

Text zuklappenMeisterfälscher Wolgang Beltracchi porträtiert in der fünfteiligen Dokumentationsreihe Prominente im Stil alter und moderner Meister. Im ersten Teil sitzt ihm Harald Schmidt Modell.

Der Entertainer lässt sich im Stil des deutschen Nachexpressionisten Otto Dix malen. Dix war bekannt dafür, dass er seine Protagonisten gern überspitzt, ja kühn karikierend darstellte - so, dass das Typische des Menschen überraschend zur Geltung kommt.

Schmidt ist während der Malsitzung bester Laune, geizt nicht mit spitzen Bemerkungen, sprüht vor Pointen, beweist Schlagfertigkeit - und Beltracchi demonstriert außerordentliches Können, indem er die stiltypischen Elemente und die altmeisterliche Kunst eines Otto Dix geschickt ins Schmidt'sche Porträt einbringt. Wie wird Schmidt reagieren, wenn er das fertige, ihn zur Kenntlichkeit überzeichnete Bild, zum ersten Mal sieht? Eine Begegnung der höchst vergnüglichen und denkwürdigen Art.

35 Jahre lang, bis zur Verhaftung 2010, hat Wolfgang Beltracchi sein außergewöhnliches Talent eingesetzt, um Bilder im Stil anderer zu malen. 100 namhafte Maler will er gefälscht haben. Bis er selbst aufflog - wegen eines falschen Pigments.


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano spezial: "... wollt ihr ewig leben?"

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenDie Entschlüsselung des Genoms bescherte der Stammzellforschung Aufsehen erregende Fortschritte. Die Hoffnung auf ein Leben ohne Krankheit schien in greifbare Nähe gerückt zu sein.

Inzwischen ist man zwar etwas ernüchtert, aber die Sehnsucht, das Leben möglichst ...

Text zuklappenDie Entschlüsselung des Genoms bescherte der Stammzellforschung Aufsehen erregende Fortschritte. Die Hoffnung auf ein Leben ohne Krankheit schien in greifbare Nähe gerückt zu sein.

Inzwischen ist man zwar etwas ernüchtert, aber die Sehnsucht, das Leben möglichst lange auszudehnen, ist geblieben. Manche hoffen sogar, den Tod eines Tages ganz zu überwinden.

Moderator Ingolf Baur besucht Menschen, die ihrer Zeit weit voraus sind: Vordenker, die das Altern als eine Krankheit betrachten, die wir irgendwann heilen können. Kryoniker, die auf die Medizin einer fernen Zukunft setzen und ihre Körper für die Wiedererweckung einfrieren lassen. Und solche, die auf die Explosion der Computerpower setzen und hoffen, das Bewusstsein ließe sich auf einen Computer überspielen. Dann hätte der Mensch das virtuelle ewige Leben erreicht.


10:14
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hart aber fair

Halbmond über Deutschland - Wie viel Erdogan

verträgt unser Land?

Moderation: Frank Plasberg

Ganzen Text anzeigenJens Spahn, CDU
Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen

Mustafa Yeneroglu
AKP-Abgeordneter der Großen Nationalversammlung der Türkei

Wilma Elles
Schauspielerin mit deutscher und türkischer ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenJens Spahn, CDU
Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen

Mustafa Yeneroglu
AKP-Abgeordneter der Großen Nationalversammlung der Türkei

Wilma Elles
Schauspielerin mit deutscher und türkischer Staatsangehörigkeit

Malu Dreyer, SPD
Ministerpräsidentin Rheinland-Pfalz

Christoph Schwennicke
Chefredakteur des Magazins "Cicero"

Im Einzelgespräch Emre Yavuz
Medizinstudent; hat doppelte Staatsbürgerschaft


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:41
VPS 11:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Gmünd - Künstlerstadt in Kärntens Bergen

Film von Helga Suppan

Ganzen Text anzeigenDie kleine Stadt Gmünd in Kärnten setzt seit nunmehr 20 Jahren konsequent auf Kunst und Kultur. Damit hat Gmünd bewiesen, dass Stadtentwicklung durch kulturelles Engagement möglich ist.

Das Beleben alter leerstehender Gemäuer mit zeitgenössischer Kunst eröffnet ...
(ORF)

Text zuklappenDie kleine Stadt Gmünd in Kärnten setzt seit nunmehr 20 Jahren konsequent auf Kunst und Kultur. Damit hat Gmünd bewiesen, dass Stadtentwicklung durch kulturelles Engagement möglich ist.

Das Beleben alter leerstehender Gemäuer mit zeitgenössischer Kunst eröffnet dem Ort, die Chancen eines stetig wachsenden Kulturtourismus wahrzunehmen und damit auch eine Steigerung der Lebensqualität zu erreichen.

Gmünd hat ein einzigartiges Image als Künstlerstadt erworben. Dafür wurde die Stadt am Schnittpunkt der Nationalparks Hohe Tauern und Nockberge auch von der Europäischen Kommission mit dem EDEN -Award als "European Destination of Excellence" ausgezeichnet.


(ORF)


Seitenanfang
12:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Liebesg'schichten und Heiratssachen (6/10)

Eine Sendung von und mit Elizabeth T. Spira

Ganzen Text anzeigenDas österreichische Kultformat "Liebesg'schichten und Heiratssachen" feiert sein 20. Jubiläum. Elizabeth T. Spira begleitet in dieser Folge sieben Kandidaten auf der Suche nach einem Partner.

Der 55-jährige Alf sehnt sich nach einer langfristigen Beziehung, "in der ...
(ORF)

Text zuklappenDas österreichische Kultformat "Liebesg'schichten und Heiratssachen" feiert sein 20. Jubiläum. Elizabeth T. Spira begleitet in dieser Folge sieben Kandidaten auf der Suche nach einem Partner.

Der 55-jährige Alf sehnt sich nach einer langfristigen Beziehung, "in der auch die Erotik dauerhaft einen hohen Stellenwert haben soll".
Ulli, 48, kaufmännische Angestellte aus der Steiermark, träumt von einer "harmonischen Beziehung."


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:24
VPS 13:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das Gedächtnis unseres Planeten (1/5)

Granit am kalten Meer

Film von Petra Haffter

Ganzen Text anzeigenSeit Jahrmillionen bilden Steine das Fundament, auf dem sich der Mensch über die Erde bewegt. Sie sind das "Gedächtnis unseres Planeten". Granit gilt als Synonym für Haltbarkeit und Dauer.

Petra Haffter trifft auf ihrer Reise zu den Menhiren von Carnac, dem ...

Text zuklappenSeit Jahrmillionen bilden Steine das Fundament, auf dem sich der Mensch über die Erde bewegt. Sie sind das "Gedächtnis unseres Planeten". Granit gilt als Synonym für Haltbarkeit und Dauer.

Petra Haffter trifft auf ihrer Reise zu den Menhiren von Carnac, dem Mont-Saint-Michel und der Côte de Granit Rose Menschen, die zwischen vier Meter dicken, feuchten Granitmauern aus dem Mittelalter leben.

Die Filmemacherin Petra Haffter erkundet die schönsten Gesteinsformationen aus Basalt und Sandstein, Marmor und Granit, trifft Meteoriten-Jäger und reist in spektakuläre Landschaften rund um die Welt.


Seitenanfang
14:07
VPS 14:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das Gedächtnis unseres Planeten (2/5)

Marmor - Der verborgene Schatz

Film von Petra Haffter

Ganzen Text anzeigenSeit Jahrmillionen bilden Steine das Fundament, auf dem sich der Mensch über die Erde bewegt. Marmor versinnbildlicht Perfektion und Beständigkeit.

Die Reise beginnt am Taj Mahal, führt über Jaipur und die Makrana-Steinbrüche bis nach Rajasthan. Sie zeigt, dass ...

Text zuklappenSeit Jahrmillionen bilden Steine das Fundament, auf dem sich der Mensch über die Erde bewegt. Marmor versinnbildlicht Perfektion und Beständigkeit.

Die Reise beginnt am Taj Mahal, führt über Jaipur und die Makrana-Steinbrüche bis nach Rajasthan. Sie zeigt, dass Marmor wie ein Schatz aus der Tiefe geborgen werden muss und dass grüner Marmor kein Marmor im engen Sinne ist.

Die Filmemacherin Petra Haffter erkundet die schönsten Gesteinsformationen aus Basalt und Sandstein, Marmor und Granit, trifft Meteoriten-Jäger und reist in spektakuläre Landschaften rund um die Welt.


Seitenanfang
14:51
VPS 14:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Balkan-Express (1/5)

Slowenien

Ganzen Text anzeigenDie bildgewaltige Entdeckungsreise durch fünf junge Staaten im Südosten Europas besucht spektakuläre Naturphänomene voller unentdeckter Schönheiten auf dem Balkan.

Das kleine Land Slowenien bietet von der felsigen Adria-Küste im Westen bis zur fruchtbaren ...

Text zuklappenDie bildgewaltige Entdeckungsreise durch fünf junge Staaten im Südosten Europas besucht spektakuläre Naturphänomene voller unentdeckter Schönheiten auf dem Balkan.

Das kleine Land Slowenien bietet von der felsigen Adria-Küste im Westen bis zur fruchtbaren Pannonischen Ebene im Osten und vom alpinen Hochgebirge im Norden bis zum slowenischen Karst im Süden eine enorme landschaftliche Vielfalt.


Seitenanfang
15:34
VPS 15:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Balkan-Express (2/5)

Kroatien

Ganzen Text anzeigenKroatien steckt voll ursprünglicher Natur und hat mehr zu bieten als seine berühmten Küsten und 1200 Inseln. In der kroatischen Wildnis leben Bären, Adler und schlangenfressende Mungos.

Die bildgewaltige Entdeckungsreise durch fünf junge Staaten im Südosten ...

Text zuklappenKroatien steckt voll ursprünglicher Natur und hat mehr zu bieten als seine berühmten Küsten und 1200 Inseln. In der kroatischen Wildnis leben Bären, Adler und schlangenfressende Mungos.

Die bildgewaltige Entdeckungsreise durch fünf junge Staaten im Südosten Europas besucht spektakuläre Naturphänomene voller unentdeckter Schönheiten auf dem Balkan.


Seitenanfang
16:18
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Balkan-Express (3/5)

Montenegro

Ganzen Text anzeigenMontenegro liegt an der südöstlichen Adria zwischen Kroatien und Albanien. Die Reise führt zum "südlichsten Fjord Europas", einer der tiefsten Schluchten der Welt, und zu einigen Nationalparks.

Die bildgewaltige Entdeckungsreise besucht spektakuläre ...

Text zuklappenMontenegro liegt an der südöstlichen Adria zwischen Kroatien und Albanien. Die Reise führt zum "südlichsten Fjord Europas", einer der tiefsten Schluchten der Welt, und zu einigen Nationalparks.

Die bildgewaltige Entdeckungsreise besucht spektakuläre Naturphänomene voller unentdeckter Schönheiten auf dem Balkan. Montenegro wird auch das Land der schwarzen Berge genannt.


Seitenanfang
17:02
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Balkan-Express (4/5)

Mazedonien

Ganzen Text anzeigenMazedonien, nördlich von Griechenland gelegen, war nie dicht bevölkert, aber die Wege vieler Völker kreuzten sich hier. Das kleine Land bietet jede Menge Kultur- und Erdgeschichte.

Die bildgewaltige Entdeckungsreise durch fünf junge Staaten im Südosten Europas ...

Text zuklappenMazedonien, nördlich von Griechenland gelegen, war nie dicht bevölkert, aber die Wege vieler Völker kreuzten sich hier. Das kleine Land bietet jede Menge Kultur- und Erdgeschichte.

Die bildgewaltige Entdeckungsreise durch fünf junge Staaten im Südosten Europas besucht spektakuläre Naturphänomene voller unentdeckter Schönheiten auf dem Balkan.


Seitenanfang
17:46
VPS 17:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Balkan-Express (5/5)

Serbien

Ganzen Text anzeigenEkstatische Balkan-Blasmusik, mystische Klöster, faszinierende Flussläufe und viele Kulturen machen Serbien zu einem Land voll überraschender Vielfalt und unerwartetem Naturreichtum.

Die bildgewaltige Entdeckungsreise durch fünf junge Staaten im Südosten Europas ...

Text zuklappenEkstatische Balkan-Blasmusik, mystische Klöster, faszinierende Flussläufe und viele Kulturen machen Serbien zu einem Land voll überraschender Vielfalt und unerwartetem Naturreichtum.

Die bildgewaltige Entdeckungsreise durch fünf junge Staaten im Südosten Europas besucht spektakuläre Naturphänomene voller unentdeckter Schönheiten auf dem Balkan.


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano spezial: Züchters Traum

Reportage von Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenNoch sind Deutschlands Äcker praktisch gentechnikfrei, selbst die Forschung an genverändertem Saatgut ist auf dem Rückzug, aber das könnte sich bald ändern.

In den letzten beiden Jahren wurde eine Technologie entwickelt, die alles bisher Dagewesene auf den Kopf ...

Text zuklappenNoch sind Deutschlands Äcker praktisch gentechnikfrei, selbst die Forschung an genverändertem Saatgut ist auf dem Rückzug, aber das könnte sich bald ändern.

In den letzten beiden Jahren wurde eine Technologie entwickelt, die alles bisher Dagewesene auf den Kopf stellt: CRISPR/Cas 9. Genetische Manipulationen lassen sich mit diesem "Genome Editing" zielgerichtet und sehr einfach durchführen.

Während es mit klassischer Gentechnik sehr aufwendig ist, zum Beispiel eine Herbizid-Resistenz zu erzeugen, lassen sich mit CRISPR neue Sequenzen am Computer designen. Die Wunschliste der Pflanzenzüchter nach neuen Eigenschaften dürfte damit schnell wachsen. Außerdem lassen sich die Ergebnisse nicht von klassischer Züchtung unterscheiden.

Die neue Technologie kann großartige Chancen bringen, gleichzeitig wird sie die Auseinandersetzungen um gentechnisch veränderte Pflanzen und Tiere verschärfen: Wie kann garantiert werden, dass sich die Veränderungen nicht in den Wildbestand auskreuzen? Wie transparent bleiben die Verfahren? Welche Eingriffe sollen überhaupt erlaubt sein? Wie kann das Risiko unerwünschter Veränderungen kontrolliert werden? Alles deutet darauf hin, dass das Designen von Pflanzen und Tieren bald einen ganz neuen Status erreichen wird.

In "nano spezial: Züchters Traum" begegnet Ingolf Baur Befürwortern und Gegnern des "Genome Editing". Er besucht die Labore der entscheidenden Player beim Design von Nahrungspflanzen und Zuchttieren.


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Rolle der Türkei umstritten
Verbindung zum Islamismus?

Kampf gegen Rebellen in Syrien
Russische Flieger starten in Iran

Vorstoß zum sozialen Wohnungsbau
Kritik an Ministerin Hendricks


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


Seitenanfang
19:28
VPS 19:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher (2/5)

Wolfgang Beltracchi porträtiert Gloria von Thurn und Taxis

Film von Pino Aschwanden

Ganzen Text anzeigenIm zweiten Teil der Dokumentationsreihe "Der Meisterfälscher" will Wolfgang Beltracchi Fürstin Gloria von Thurn und Taxis im Stil von Lucas Cranach dem Älteren porträtieren.

Beltracchi besucht die Fürstin im Ballsaal des Schlosses, wo sie ihm für die Vorstudie ...

Text zuklappenIm zweiten Teil der Dokumentationsreihe "Der Meisterfälscher" will Wolfgang Beltracchi Fürstin Gloria von Thurn und Taxis im Stil von Lucas Cranach dem Älteren porträtieren.

Beltracchi besucht die Fürstin im Ballsaal des Schlosses, wo sie ihm für die Vorstudie Modell sitzt. Zwischen den beiden entspinnt sich schnell eine höchst vergnügliche und ungewöhnliche Unterhaltung.

Bei der Übergabe des vor Vergoldung leuchtenden Bildes hält Fürstin Gloria eine Überraschung bereit. Fürstin Gloria von Thurn und Taxis ist eine der schillerndsten Persönlichkeiten des deutschen Hochadels. Heute ist die dereinst schrille Punkprinzessin eine erfahrene Unternehmerin.

Gloria von Thurn und Taxis stammt aus einem alten, aber verarmten Adelshaus. Mit 20 Jahren heiratet sie den reichen 54-jährigen Fürsten Johannes von Thurn und Taxis. Die Mutter von drei Kindern steht dem Schloss St. Emmeram in Regensburg erfolgreich vor.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
Videotext Untertitel

Krimisommer

Hinter blinden Fenstern

Kriminalfilm, Deutschland 2009

Darsteller:
Polonius FischerHanns Zischler
Liz SinkelLisa Maria Potthoff
Ann-Kristin SeeligerSissy Höfferer
Clarissa WeberknechtMaja Maranow
Dinah SchmidtBernadette Heerwagen
Herr MadairaJürgen Tarrach
Rupert SoltersbuschAdam Oest
Anita SoltersbuschJohanna Bittenbinder
Josef NestAdolfo Assor
Bert GregorianBranko Samarovski
u.a.
Literarische Vorlage: Friedrich Ani
Drehbuch: Hannah Hollinger
Regie: Matti Geschonneck
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenZunächst scheint es Routine: Scheinbar gewöhnliche Menschen, die in einer beschaulichen Wohnanlage am Stadtrand leben. Aber dann gibt es Tote. Ein Fall für Hauptkommissar Polonius Fischer.

Innerhalb von 24 Stunden wird Dinah, eine junge Frau, ermordet, und ein  ...

Text zuklappenZunächst scheint es Routine: Scheinbar gewöhnliche Menschen, die in einer beschaulichen Wohnanlage am Stadtrand leben. Aber dann gibt es Tote. Ein Fall für Hauptkommissar Polonius Fischer.

Innerhalb von 24 Stunden wird Dinah, eine junge Frau, ermordet, und ein Stadtstreicher wird tot im Müllhaus gefunden. Der Hauptkommissar der Münchner Mordkommission beginnt in Wohnungen und Kellern zu ermitteln, deren Finsternis er nicht für möglich gehalten hätte.

Als er Dinahs schillernder Lebensgefährtin Clarissa Weberknecht die Todesnachricht überbringt, erinnert ihn seine Assistentin Liz daran, dass er vor einem Jahr schon einmal mit der Bordell-Betreiberin zu tun hatte: Es ging um den gewaltsamen Tod eines Ladenbesitzers, der gefesselt und blutig an einem Kreuz hing. Das Kreuz stand im Hinterzimmer von Clarissas kleinem Klub in der Vorstadt, der für einschlägige Praktiken wohlbekannt ist.

Damals stand Polonius vor der Frage, ob es sich hier wirklich nur um einen tragischen Unfalltod des sadomasochistischen Freiers handelte, den die Domina unabsichtlich herbeigeführt hatte? Wieder lotet der ungewöhnliche Kommissar die schmalen Grenzen aus, die den durchschnittlichen Alltag von einem ständig drohenden Schrecken trennen. Im Fall Dinah, deren Tod ihr sichtlich unter die Haut geht, hat Clarissa allerdings ein hieb- und stichfestes Alibi. Je intensiver Polonius in diesen beiden mysteriösen Mordfällen ermittelt, desto mehr muss er begreifen, dass sich an diesem Ort bereits seit langer Zeit ein Drama abspielt, das niemand bemerkt hat.

Gibt es Menschen und Orte, die das Verbrechen anziehen? Das ist eine der Fragen, die der ungewöhnliche Krimi mit Thriller-Elementen nach dem Bestseller-Roman "Hinter blinden Fenstern" von Friedrich Ani stellt. Nach "Todsünde", der bereits mit großem Erfolg auf dem Münchner Filmfest 2008 präsentiert wurde, ist dies der zweite Fall für Polonius Fischer (Hanns Zischler), einst Mönch und seit einigen Jahren Hauptkommissar bei der Münchner Mordkommission.


Seitenanfang
21:45

Northumbria - Küste der Pilger und Piraten

Film von Peter M. Kruchten

Ganzen Text anzeigenEnglands Norden war Grenzland, Zankapfel und Schmelztiegel für Kelten, Römer, Wikinger und Normannen. Sie haben dort gesiedelt, einander bekämpft, aber auch voneinander gelernt.

Unweit der Stelle, wo der Fluss Tyne ins Meer mündet, liegt Newcastle, die ehemalige ...
(ARD/SR)

Text zuklappenEnglands Norden war Grenzland, Zankapfel und Schmelztiegel für Kelten, Römer, Wikinger und Normannen. Sie haben dort gesiedelt, einander bekämpft, aber auch voneinander gelernt.

Unweit der Stelle, wo der Fluss Tyne ins Meer mündet, liegt Newcastle, die ehemalige Hauptstadt des Königreichs Northumbria. Bis hinauf an den Tweed an der schottischen Grenze zog sich das Reich.

An der Küste liegen so bedeutende Orte wie Lindisfarne, das Kloster des Heiligen Aidan, der mit seinen irischen Mönchen große Teile Mitteleuropas missionierte, sowie Bamburgh Castle, eine einst waffenstarrende Grenzlandfestung. Daneben findet man malerische Dörfer und Piratennester. Landeinwärts läuft eine lange Mauer von Küste zu Küste - Hadrians Wall. Ihre Maße waren riesig: fünf Meter hoch, drei Meter breit und über 100 Kilometer lang. Der Wall sollte die nördlichste Provinz des römischen Kaiserreichs vor Überfällen von Keltenstämmen schützen.


(ARD/SR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:26
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Geisterstädte (1/4)

USA: Detroit - Wiederbelebung einer toten Stadt

Film von Peter Weinert

Ganzen Text anzeigenDetroit, früher legendäre Motor City, ist inzwischen für ihre Kriminalitätsrate bekannt - und für Ruinen, die vielen leerstehenden Häuser.

Doch Detroit ist nur eine von vielen Städten, die massenhafte Abwanderungen registrieren und immer mehr aussterben. Die ...
(ARD/HR)

Text zuklappenDetroit, früher legendäre Motor City, ist inzwischen für ihre Kriminalitätsrate bekannt - und für Ruinen, die vielen leerstehenden Häuser.

Doch Detroit ist nur eine von vielen Städten, die massenhafte Abwanderungen registrieren und immer mehr aussterben. Die vierteilige Dokumentationsreihe besucht ein paar von ihnen. Nach dem Besuch in den USA geht es weiter nach China, Japan und Italien.

Der Exodus aus Detroit ist noch nicht gestoppt und die Tatsache, dass Detroit im Juli 2013 Bankrott anmelden musste, verschärft die Situation noch. Wer es sich leisten kann, zieht ins Umland. Dort ist es sicher, die Schulen sind besser und man zahlt weniger Steuern. Wie geht es denen, die fortgezogen sind, denen die ausharren und denen, die versuchen, den Trend umzukehren und Detroit wieder zu beleben?


(ARD/HR)


Seitenanfang
23:10
VPS 23:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Geisterstädte (2/4)

China: Die Dörfer der verlassenen Kinder

Film von Ulrike Bremer

Ganzen Text anzeigenGeisterstadt durch Landflucht - in China ist das ein Massenphänomen. Denn Boomtowns wie Shanghai saugen Millionen von Wanderarbeitern an, die Geld verdienen und ins Heimatdorf schicken.

Ihr Traum, am wirtschaftlichen Aufschwung teilzuhaben, bleibt oft unerfüllt und ...
(ARD/HR)

Text zuklappenGeisterstadt durch Landflucht - in China ist das ein Massenphänomen. Denn Boomtowns wie Shanghai saugen Millionen von Wanderarbeitern an, die Geld verdienen und ins Heimatdorf schicken.

Ihr Traum, am wirtschaftlichen Aufschwung teilzuhaben, bleibt oft unerfüllt und der Preis ist hoch: Ihre Kinder wachsen im Dorf bei den Großeltern auf, nur dort haben sie ein Anrecht auf einen Platz in der staatlichen Schule. In den Dörfern fehlen die Väter.


(ARD/HR)


Seitenanfang
23:53
VPS 23:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Geisterstädte (3/4)

Japan: Die Todeszone rund um Fukushima

Film von Tilman Jens

Ganzen Text anzeigenSeit der Nuklearkatastrophe von Fukushima gibt es um den havarierten Reaktor eine Sperrzone - über Jahrzehnte unbewohnbar, und ein Gebiet, das man durch Dekontaminierung zurückerobern will.

Was bedeutet das für die Bewohner, die evakuiert wurden und in ...
(ARD/HR)

Text zuklappenSeit der Nuklearkatastrophe von Fukushima gibt es um den havarierten Reaktor eine Sperrzone - über Jahrzehnte unbewohnbar, und ein Gebiet, das man durch Dekontaminierung zurückerobern will.

Was bedeutet das für die Bewohner, die evakuiert wurden und in Containersiedlungen ausharren, die mit Angst vor Krebs und dem Verlust von Heimat, Existenz und Perspektiven zu kämpfen haben?


(ARD/HR)


Seitenanfang
0:36
VPS 00:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Geisterstädte (4/4)

Italien: Riesi, Stadt der leeren Häuser

Film von Stefanie Appel

Ganzen Text anzeigenDie sizilianische Kleinstadt Riesi hält einen traurigen Rekord: Sie gilt als Hauptstadt der Auswanderung in Süditalien, das von einer neuen Auswanderungswelle erfasst wird.

In wenigen Generationen wird sie eine Geisterstadt sein. Was heißt das für Bewohner und ...
(ARD/HR)

Text zuklappenDie sizilianische Kleinstadt Riesi hält einen traurigen Rekord: Sie gilt als Hauptstadt der Auswanderung in Süditalien, das von einer neuen Auswanderungswelle erfasst wird.

In wenigen Generationen wird sie eine Geisterstadt sein. Was heißt das für Bewohner und Auswanderer? Und: Gibt es ein Zurück?


(ARD/HR)


Seitenanfang
1:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der alte Mann und der Berg

Mit Hansjörg Müller auf die Rigi

Reportage von Helen Arnet

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenHansjörg Müller ist 97 Jahre alt. Sein Rezept für ein langes, gesundes Leben: an die eigenen Grenzen gehen. Denn Widerstände zu überwinden, mache das Menschsein aus.

Trotz seines hohen Alters besteigt er jede Woche einmal die Rigi - Reporterin Helen Arnet ...

Text zuklappenHansjörg Müller ist 97 Jahre alt. Sein Rezept für ein langes, gesundes Leben: an die eigenen Grenzen gehen. Denn Widerstände zu überwinden, mache das Menschsein aus.

Trotz seines hohen Alters besteigt er jede Woche einmal die Rigi - Reporterin Helen Arnet begleitet ihn und lernt dabei einen Menschen kennen, der sie durch seine Lebenseinstellung, seinen Pragmatismus und seine Bescheidenheit beeindruckt.

"Man muss nicht wollen, was nicht mehr geht, sondern man muss wollen, was geht." Anstrengung ist alles - davon ist Hansjörg Müller überzeugt. "Wenn der Mensch sich körperlich nicht mehr anstrengt, dann geht es sehr schnell bergab mit ihm - körperlich und geistig." Kein Wunder, kämpft er sich jede Woche mindestens einmal auf die Rigi, wo er mittlerweile jeden Stein kennt. Und obwohl der Weg immer der gleiche ist, langweilt sich Herr Müller nie. Denn beim Wandern kann der Chemiker nachdenken.

Anstrengung - ein Leben lang, das ist Hansjörg Müllers Rezept gegen den körperlichen Zerfall. Daneben schluckt er diverse Nahrungsergänzungsmittel und pflanzliche Medizin. "Ich kann zwar von keinem dieser Mittel genau sagen, ob und wie es wirkt, aber dass ich gut beieinander bin, das sieht man", erklärt Herr Müller.


Seitenanfang
1:43
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
2:13
VPS 02:10

Videotext Untertitel

Hinter blinden Fenstern

Kriminalfilm, Deutschland 2009

Darsteller:
Polonius FischerHanns Zischler
Liz SinkelLisa Maria Potthoff
Ann-Kristin SeeligerSissy Höfferer
Clarissa WeberknechtMaja Maranow
Dinah SchmidtBernadette Heerwagen
Herr MadairaJürgen Tarrach
Rupert SoltersbuschAdam Oest
Anita SoltersbuschJohanna Bittenbinder
Josef NestAdolfo Assor
Bert GregorianBranko Samarovski
u.a.
Literarische Vorlage: Friedrich Ani
Drehbuch: Hannah Hollinger
Regie: Matti Geschonneck
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenZunächst scheint es Routine: Scheinbar gewöhnliche Menschen, die in einer beschaulichen Wohnanlage am Stadtrand leben. Aber dann gibt es Tote. Ein Fall für Hauptkommissar Polonius Fischer.

Innerhalb von 24 Stunden wird Dinah, eine junge Frau, ermordet, und ein  ...

Text zuklappenZunächst scheint es Routine: Scheinbar gewöhnliche Menschen, die in einer beschaulichen Wohnanlage am Stadtrand leben. Aber dann gibt es Tote. Ein Fall für Hauptkommissar Polonius Fischer.

Innerhalb von 24 Stunden wird Dinah, eine junge Frau, ermordet, und ein Stadtstreicher wird tot im Müllhaus gefunden. Der Hauptkommissar der Münchner Mordkommission beginnt in Wohnungen und Kellern zu ermitteln, deren Finsternis er nicht für möglich gehalten hätte.

Als er Dinahs schillernder Lebensgefährtin Clarissa Weberknecht die Todesnachricht überbringt, erinnert ihn seine Assistentin Liz daran, dass er vor einem Jahr schon einmal mit der Bordell-Betreiberin zu tun hatte: Es ging um den gewaltsamen Tod eines Ladenbesitzers, der gefesselt und blutig an einem Kreuz hing. Das Kreuz stand im Hinterzimmer von Clarissas kleinem Klub in der Vorstadt, der für einschlägige Praktiken wohlbekannt ist.

Damals stand Polonius vor der Frage, ob es sich hier wirklich nur um einen tragischen Unfalltod des sadomasochistischen Freiers handelte, den die Domina unabsichtlich herbeigeführt hatte? Wieder lotet der ungewöhnliche Kommissar die schmalen Grenzen aus, die den durchschnittlichen Alltag von einem ständig drohenden Schrecken trennen. Im Fall Dinah, deren Tod ihr sichtlich unter die Haut geht, hat Clarissa allerdings ein hieb- und stichfestes Alibi. Je intensiver Polonius in diesen beiden mysteriösen Mordfällen ermittelt, desto mehr muss er begreifen, dass sich an diesem Ort bereits seit langer Zeit ein Drama abspielt, das niemand bemerkt hat.

Gibt es Menschen und Orte, die das Verbrechen anziehen? Das ist eine der Fragen, die der ungewöhnliche Krimi mit Thriller-Elementen nach dem Bestseller-Roman "Hinter blinden Fenstern" von Friedrich Ani stellt. Nach "Todsünde", der bereits mit großem Erfolg auf dem Münchner Filmfest 2008 präsentiert wurde, ist dies der zweite Fall für Polonius Fischer (Hanns Zischler), einst Mönch und seit einigen Jahren Hauptkommissar bei der Münchner Mordkommission.


Seitenanfang
3:43
VPS 03:40

Format 4:3Videotext Untertitel

Entscheidung im Eis - Eine Frau jagt den Mörder

Thriller, Deutschland/Österreich 2001

Darsteller:
Martin BoseFritz Karl
Leah SandersClaudia Michelsen
Jan MeinertHerbert Knaup
Maria SebachEva Herzig
Hans MertensBernd Stegemann
u.a.
Buch: Timo Berndt
Regie: Jörg Grünler
Länge: 96 Minuten

Ganzen Text anzeigenIn einer idyllischen Stadt reiht sich ein blutiges Verbrechen an das nächste: Sechs Frauen fallen einem skrupellosen Mörder zum Opfer. Leah Sanders nimmt eine gefährliche Verfolgungsjagd auf.

Der mutmaßliche Täter wurde zwar am Tatort direkt neben dem letzten ...
(ORF)

Text zuklappenIn einer idyllischen Stadt reiht sich ein blutiges Verbrechen an das nächste: Sechs Frauen fallen einem skrupellosen Mörder zum Opfer. Leah Sanders nimmt eine gefährliche Verfolgungsjagd auf.

Der mutmaßliche Täter wurde zwar am Tatort direkt neben dem letzten Opfer festgenommen, doch ihm gelang die Flucht. Die Verfolgungsjagd führt Polizistin Leah Sanders in die Berge bis zu einer Hütte. Ein plötzlicher Unfall verursacht weitreichende Folgen.

Ein Warnschuss aus Leahs Pistole löst eine Lawine aus. Sie verschüttet die Polizistin gemeinsam mit dem Tatverdächtigen in der Hütte. Doch in diesem Wochenenddomizil befinden sich bereits zwei andere Menschen.

"Entscheidung im Eis - Eine Frau jagt den Mörder" ist ein österreichischer Thriller mit Fritz Karl, Claudia Michelsen, Herbert Knaup und anderen.


(ORF)


Seitenanfang
5:18
VPS 05:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Aktiv am See

Film von Arnulf Prasch

(aus der ORF-Reihe "Österreich-Bild")

Ganzen Text anzeigenFünf Kärntner See-Regionen haben sich zusammengeschlossen, um die Vor- und Nachsaison neu zu beleben. Der Film zeigt, welche Ergebnisse, auch laut den Urlaubsgästen, erzielt wurden.

Unter anderem stellt er Aktiv- und Entspannungsprogramme vor, die zu diesem Zweck an ...
(ORF)

Text zuklappenFünf Kärntner See-Regionen haben sich zusammengeschlossen, um die Vor- und Nachsaison neu zu beleben. Der Film zeigt, welche Ergebnisse, auch laut den Urlaubsgästen, erzielt wurden.

Unter anderem stellt er Aktiv- und Entspannungsprogramme vor, die zu diesem Zweck an den Kärntner Seen entwickelt wurden. Neben schönen Landschaften und dem südliche Lebensgefühl Kärntens überzeugen Aktivitäten wie Schiffs- oder Buchtenwandern.

Aber auch kulinarische und kulturelle Genüsse werden den Gäste und Einheimischen geboten.


(ORF)


Seitenanfang
5:45
VPS 05:40

Videotext Untertitel

Traumvillen am Wörthersee

Film von Karl Altmann

(aus der ORF-Reihe "Österreich-Bild")

Ganzen Text anzeigenIn der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts blühte der Tourismus am Wörthersee zum ersten Mal auf. In dieser Zeit entstanden rund um den See viele Villen.

Die Dokumentation erzählt die Geschichte dieser landschaftlich faszinierenden Urlaubsregion und zeigt vor allem ...
(ORF)

Text zuklappenIn der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts blühte der Tourismus am Wörthersee zum ersten Mal auf. In dieser Zeit entstanden rund um den See viele Villen.

Die Dokumentation erzählt die Geschichte dieser landschaftlich faszinierenden Urlaubsregion und zeigt vor allem auch, wie exklusiv das Wohnen im Wörthersee-Raum in diesen Traumvillen ist.

Baumeister wie der Wiener Franz Baumgartner schufen neben Villen auch Hotelanlagen, Boots- und Badehäuser, die zum Teil bis heute erhalten geblieben sind. Die sogenannte "Wörthersee-Architektur" prägt den Raum rund um den größten Badesee Kärntens bis in die Gegenwart. Traumvillen rund um den Wörthersee entstanden aber auch später, viele Prominente aus Gesellschaft und Wirtschaft schufen sich ein hier Domizil. Seit einigen Jahren lässt sich dort sogar ein regelrechter Bauboom feststellen. Vor allem im Süduferbereich entstanden und entstehen luxuriöse Anlagen, die keine Wünsche offen lassen.


(ORF)