Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 13. August
Programmwoche 33/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:23
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


6:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rock the Classic

Steaming Satellites

Moderation: Wigald Boning

Ganzen Text anzeigenSpace Rock trifft auf Wiener Klassik. Die melancholischen Rocker Steaming Satellites haben wenig Freude an der "Ode an die Freude". Eine junge Opernsängerin kämpft für ihren Beethoven.

Sopranistin Teresa Tièschky liebt Beethovens Europa-Hymne über alles, doch bei ...

Text zuklappenSpace Rock trifft auf Wiener Klassik. Die melancholischen Rocker Steaming Satellites haben wenig Freude an der "Ode an die Freude". Eine junge Opernsängerin kämpft für ihren Beethoven.

Sopranistin Teresa Tièschky liebt Beethovens Europa-Hymne über alles, doch bei der Salzburger Band will der Funke einfach nicht überspringen. Ein Ringen, bei dem Moderator Wigald Boning zu vermitteln sucht.

"Ode an die Freude" stammt aus dem vierten und letzten Satz von Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie. Heute kennt man sie vor allem als offizielle Hymne der Europäischen Union. Beethoven selbst hat die "Ode an die Freude" nie gehört, denn während er sie komponierte, war er bereits taub. Als erste Sinfoniekantate mit Chorgesang ist die 9. Sinfonie ein Meilenstein in der Musikgeschichte. Für den Text wählte der Komponist Friedrich Schillers Gedicht "An die Freude".

Das Werk aus der Wiener Klassik ist für die Salzburger Space-Rock-Musiker Steaming Satellites wie ein Böhmisches Dorf. Das Markenzeichen der Musiker: Eine Mischung aus Rock-Elementen und Synthesizer, deshalb die Einordnung "Space Rock". Die Steaming Satellites, eine der zurzeit populärsten Bands am österreichischen Musikhimmel, scheinen mit dem sinfonischen Ohrwurm Beethovens und dem Pathos in Schillers Text nur wenig anfangen zu können.

Die junge Sopranistin lässt nichts unversucht, um der Band doch noch Freude an Beethovens Werk einzuhauchen.


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Science Busters - Wer nichts weiß, muss alles glauben

Smell - Die Wissenschaft des Riechens

Rabenhoftheater, Wien 2016

Ganzen Text anzeigenNach fast zehn Jahren "Science-Boygroup" steht zum ersten Mal eine Frau im Ensemble der "Science Busters" und dann gleich solch eine Ko­ry­phäe! Dr. Elisabeth Oberzaucher von der Uni Wien.

Sie ist nichts weniger als regierende Ig-Nobel-Preisträgerin in Mathematik ...
(ORF)

Text zuklappenNach fast zehn Jahren "Science-Boygroup" steht zum ersten Mal eine Frau im Ensemble der "Science Busters" und dann gleich solch eine Ko­ry­phäe! Dr. Elisabeth Oberzaucher von der Uni Wien.

Sie ist nichts weniger als regierende Ig-Nobel-Preisträgerin in Mathematik für die wissenschaftliche Erforschung der Fruchtbarkeit des legendären marokkanischen Herrschers Moulay "der Blutrünstige" Ismael (1634-1727), der 888 Kinder gezeugt haben soll!

Dr. Oberzaucher und ihr Kollege sind der Frage nachgegangen, ob er tatsächlich 888 Kinder gezeugt haben kann.

Nicht nur davon wird die Rede sein, sondern Elisabeth Oberzaucher, Werner Gruber und Martin Puntigam werden erläutern, warum manche Gerüche sexy machen und andere putzwütig und weshalb man reich sein sollte, wenn man gerne stinkt. Mit Schweinsbraten-Duftkerze live!


(ORF)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:07
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Filmfestival Locarno 2016 - Das Spezial

Berichterstattung vom 69. Filmfestival in Locarno

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenGroßes Kino am Lago Maggiore: Die Sondersendung berichtet von den cineastischen Höhepunkten des diesjährigen Filmfestivals Locarno.

Dazu zählt unter anderem "Marije", der erste Langfilm des Schweizer Regisseurs Michael Koch. Außerdem blickt die Sendung auf das ...

Text zuklappenGroßes Kino am Lago Maggiore: Die Sondersendung berichtet von den cineastischen Höhepunkten des diesjährigen Filmfestivals Locarno.

Dazu zählt unter anderem "Marije", der erste Langfilm des Schweizer Regisseurs Michael Koch. Außerdem blickt die Sendung auf das Schaffen der 90-jährigen Regie- und Produzentenlegende Roger Corman. Er machte Jack Nicholson, Sandra Bullock und viele andere zu Stars.


9:37
VPS 09:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Streifzug durch Korsika

Film von von Margarita Pribyl

Ganzen Text anzeigenKorsika besitzt eine für den Mittelmeerraum einzigartige Vielfalt an idyllischen Landschaften: herrliche Sandstrände, bizarre Hochgebirge, wildromantische Täler und uralte Bergdörfer.

Die "alten" Griechen gaben Korsika den Namen Kalliste, "die Schönste". Die heute ...
(ORF)

Text zuklappenKorsika besitzt eine für den Mittelmeerraum einzigartige Vielfalt an idyllischen Landschaften: herrliche Sandstrände, bizarre Hochgebirge, wildromantische Täler und uralte Bergdörfer.

Die "alten" Griechen gaben Korsika den Namen Kalliste, "die Schönste". Die heute französische Insel ist nach Sizilien und Sardinien die drittgrößte Insel des westlichen Mittelmeeres. Etwa 270 000 Einwohner leben dort.

Der "Streifzug durch Korsika" beginnt in der im Norden der Insel gelegenen Hafenstadt Calvi, die an einen kilometerlangen Sandstrand anschließt. Weitere Höhepunkte sind Bastia, Porto sowie das Naturreservat und Vogelparadies La Scandola.


(ORF)


9:52
VPS 09:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Steile Lagen, große Weine - Wachau

Film von Claudia Pöchlauer

(aus der ORF-Reihe "Eingeschenkt - Weinland Österreich")

Ganzen Text anzeigenDie Wachau - das ist das Donautal zwischen Melk und Krems - ist eine der ältesten Kulturlandschaften Europas mit einer Weinbau-Tradition, die fast zwei Jahrtausende zurückreicht.

Es ist eine Region der Nostalgie und der Klischees und zugleich ein lebendiger und ...
(ORF)

Text zuklappenDie Wachau - das ist das Donautal zwischen Melk und Krems - ist eine der ältesten Kulturlandschaften Europas mit einer Weinbau-Tradition, die fast zwei Jahrtausende zurückreicht.

Es ist eine Region der Nostalgie und der Klischees und zugleich ein lebendiger und kraftvoller Lebensraum, in dem ganz besondere Weine gedeihen und außergewöhnliche Weinmacher am Werk sind. Die Dokumentation führt in eine der berühmtesten Weinrieden bei Weißkirchen.

Dort begegnet das Team einem Terroir-Spezialisten, der sich bestens mit allen Einflüssen auskennt, die dem Wein seinen Charakter verleihen.

Wohltuend wirkt sich das Klima in der Wachau auch auf die Seele aus und auf circa 150 000 Marillenbäume, auf deren Blüte und Früchte Bewohner und Besucher sehnlichst warten. Nach einer Fahrt mit der Wachaubahn macht das Team Halt in der Domäne Wachau bei Dürnstein.


(ORF)


Seitenanfang
10:17
VPS 10:15

Der Atem des Pan

Von der Sinnlichkeit der einfachen Speisen

Film von Gustav W. Trampitsch

Ganzen Text anzeigenVon der Antike bis in die Gegenwart verbinden sich Mythen und Geschichten mit der Küche einer Kultur. Die Dokumentation erzählt von Lebensmitteln zwischen Opfergaben und Aphrodisiakum.

Ob Pa amb tomàquet, das berühmte katalanische Tomatenbrot, handgemachte ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenVon der Antike bis in die Gegenwart verbinden sich Mythen und Geschichten mit der Küche einer Kultur. Die Dokumentation erzählt von Lebensmitteln zwischen Opfergaben und Aphrodisiakum.

Ob Pa amb tomàquet, das berühmte katalanische Tomatenbrot, handgemachte Hartweizen-Fusilli aus Kampanien oder griechisches Osterlamm - das alles gilt bei Kennern geradezu als kulinarisches Paradies oder als Sinnlichkeit der einfachen Küche.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
11:02
VPS 11:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Slupetzkis - Urlaub in Balkonien

Fernsehfilm, Österreich 2007

Darsteller:
Werner SlupetzkiWolfgang Böck
Jaqui SupletzkiGabriela Benesch
Heinrich TauberMarkus Hering
Gisela TauberViktoria Schubert
Manuela TauberGerti Drassl
Diana SlupetzkiDaniela Golpashin
TomekStanislav Lisnic
u.a.
Regie: Claudia Jüptner-Jonstorff
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie Slupetzkis stellen ihr Luxusleben gern zur Schau. Weniger gern geben sie zu, dass sie in Wirklichkeit pleite sind. So ungern, dass sie sogar einen teuren Kreuzfahrt-Urlaub vortäuschen.

Da die Nachbarn nicht bemerken dürfen, dass sie sich die teure Reise nicht ...
(ORF)

Text zuklappenDie Slupetzkis stellen ihr Luxusleben gern zur Schau. Weniger gern geben sie zu, dass sie in Wirklichkeit pleite sind. So ungern, dass sie sogar einen teuren Kreuzfahrt-Urlaub vortäuschen.

Da die Nachbarn nicht bemerken dürfen, dass sie sich die teure Reise nicht mehr leisten können, versteckt sich die Slupetzkis in der Villa. Doch die lieben Nachbarn, die bloß die Blumen gießen sollten, ziehen bei ihnen ein, um endlich auch mal Urlaub zu machen.

Außerdem nutzt Tochter Diana, angeblich auf Studienaufenthalt in England, die scheinbar sturmfreie Bude, um es sich mit ihrem neuen Freund gemütlich zu machen. Die Slupetzkis, die das alles aus nächster Nähe mit ansehen müssen, können weder zugeben, dass sie zuhause sind, noch können sie das Haus verlassen.


(ORF)


Seitenanfang
12:31
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bilder aus Südtirol

Moderation: David Runer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenUrlaubsland Südtirol
Sichere Ferien in einer Oase der Ruhe

Vision "Dolomitenbahn"
Projekt über die "schönste Zugstrecke der Welt"

Exotik und Eleganz
Die Geschichte der "Mohrenwirte" in Südtirol

Akademie in Bruneck
Alte Musik trifft ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenUrlaubsland Südtirol
Sichere Ferien in einer Oase der Ruhe

Vision "Dolomitenbahn"
Projekt über die "schönste Zugstrecke der Welt"

Exotik und Eleganz
Die Geschichte der "Mohrenwirte" in Südtirol

Akademie in Bruneck
Alte Musik trifft auf Musiker aus Lateinamerika

Der "Giro delle Dolomiti"
Radrundfahrt im Paradies der Berge

Kulinarische Begegnung
Rosi Mittermaier und Christian Neureuther am Herd in der Schutzhütte auf der Rossalm

Basejumpers Uli Emanuele
Die kühnen Abenteuer im freien Fall


(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:11
VPS 13:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Notizen aus dem Ausland

Israels Ballermann


Seitenanfang
13:18
VPS 13:15

Videotext Untertitel

Gernstl in Griechenland (2/2)

Peloponnes und Athen

Film von und mit Franz X. Gernstl

Ganzen Text anzeigenWas bedeutet für die Griechen die Finanzkrise im Privaten, fernab der großen Politik? Franz X. Gernstl, HP Fischer und Stefan Ravasz begeben sich auf Spurensuche nach Griechenland.

Der zweite Teil ihrer Reise beginnt im Norden der Peloponnes. Von dort aus geht es ...
(ARD/BR)

Text zuklappenWas bedeutet für die Griechen die Finanzkrise im Privaten, fernab der großen Politik? Franz X. Gernstl, HP Fischer und Stefan Ravasz begeben sich auf Spurensuche nach Griechenland.

Der zweite Teil ihrer Reise beginnt im Norden der Peloponnes. Von dort aus geht es weiter südlich, nach Areópoli und dann zurück nach Athen. Auf dem Weg treffen Gernstl und sein Team die unterschiedlichsten Menschen und lassen sie ihre Sicht der Krise schildern.

Zuerst trifft das Team Maria Vlachou. Die hübsche junge Frau wollte Dolmetscherin werden, doch es gab keine Jobs. In einem Restaurant in der Schweiz kommt sie auf eine Idee: "Ich habe Schnecken gegessen. 38 Euro für 12 Stück!" Das ist wenige Jahre her. Heute führt sie ein Schneckenimperium und rät ihren Altersgenossen: "Geht raus aus der Stadt, dort gibt es keine Arbeit mehr. Und fangt an zu produzieren!"

Weiter im Süden der Peloponnes, in Areópoli, entdeckt Franz X. Gernstl eine kleine Bäckerei. Sie gehört Milia Tsatsouli, einer kleinen Frau, die ihr Alter nicht verraten will: "Ich hoffe, dass die Menschen nicht aufhören, Brot zu essen." Das sagt sie ohne Ironie, denn die Bäckerei ist alles, was sie hat. Mit 28 Jahren verliert sie ihren Mann, alleine zieht sie die Kinder groß. "Ich liebe meine Bäckerei", sagt sie. "Weil ich mit ihr sechs Kinder großziehen konnte, weil sie meine Gedanken ordnet und weil sie mich meine Einsamkeit vergessen lässt. Aber", dann fängt sie an zu lachen, "ich werde sie auch nicht mehr los. Mehrmals wollte ich aufhören, aber es geht nicht."

Auf dem Weg zurück nach Athen trifft das Team am Straßenrand auf Ute und Gottfried Mehnert aus Marburg. Das deutsche Rentnerpaar hat ein Ferienhaus in Griechenland und die Ursache für die Krise identifiziert: "Die Griechen wurden 400 Jahre von den Türken unterdrückt, das Misstrauen gegen jede Form von Herrschaft sitzt tief. Deshalb leben sie lieber am Staat vorbei. Selbst wenn es der eigene ist."

In Nafplio, 150 Kilometer südlich von Athen, baut Sophokles Papaioannou Wein an. Eine uralte Sorte, 3500 Jahre alt. Der Rebensaft ist tiefschwarz. Sophokles lebte lange als erfolgreicher Unternehmer in Bayern, doch es zog ihn zurück in die Heimat. "Ihr lebt, um zu arbeiten. Wir hingegen leben, um zu leben. Deutscher Fleiß kombiniert mit der Lebensart der Griechen - das wäre die perfekte Kombination", fügt er lächelnd hinzu. Und meint dabei ein wenig auch sich selbst.

Athen ist die letzte Station von Gernstls Griechenlandreise. Knapp die Hälfte aller Griechen lebt hier. In der Stadt trifft das Team an einer Straßenkreuzung auf eine Suppenküche. "Wir geben 100 Essen am Tag aus", sagt Initiator Konstantinos Polychronopylos. "Das wäre nicht viel, aber gegenüber gibt die Caritas 2000 aus - und es reicht immer noch nicht."

Gut 250 Meter über den Dächern, auf Mount Lycabettus, endet die Bestandsaufnahme. Franz X. Gernstl und sein Team treffen Panos Verveniotis. Der Anwalt spricht fließend Deutsch, er hat in Heidelberg studiert. "Auch ihr habt euch in den letzten 20 Jahren verändert. Ihr seid fröhlicher geworden, lustiger, kosmopolitischer." Dann fügt er mit einem Lachen hinzu: "Und schaut euch mal die ganzen Schulden an, die ihr aufgebaut habt - ihr seid schon fast wie wir!"


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:03
VPS 14:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe

Jugendliche Pose
Bronze-Akt

Ebony and Ivory
Poertzel-Madonna

Guter Jahrgang
Heiliger Urban

Service postmodern
In der Schwebe

Sessel "Relaxer"
Banane zum Schaukeln





(ARD/BR)


Seitenanfang
14:32
VPS 14:30

Costa Rica

Naturparadies im Schatten der Vulkane

Film von Julia Leiendecker

Ganzen Text anzeigenCosta Rica - mehr als ein Fünftel seiner Landesoberfläche steht unter Naturschutz. Dampfende Regenwälder, aktive Vulkane, weite Savannen und kilometerlange Strände - ein Naturparadies.

Auf der Reise durch das Land zeigt der Film Naturreservate, brodelnde Vulkane ...
(ARD/SR)

Text zuklappenCosta Rica - mehr als ein Fünftel seiner Landesoberfläche steht unter Naturschutz. Dampfende Regenwälder, aktive Vulkane, weite Savannen und kilometerlange Strände - ein Naturparadies.

Auf der Reise durch das Land zeigt der Film Naturreservate, brodelnde Vulkane und seltene Tierarten. Gezeigt wird auch das Leben der Malekus, die ihre indianischen Wurzeln und Traditionen noch immer pflegen und das der Arbeiter
im Hochland bei der Kaffeeernte.

Umweltschutz war in Costa Rica schon in den frühen 1970ern ein Thema. Das kleine Land gilt als vorbildliches Modell für ökologiebewusstes Leben. Daneben ist es eine der friedlichsten Demokratien auf dem Kontinent. Hier wurde das Militär schon vor über 50 Jahren abgeschafft. Das gesparte Geld fließt in das Gesundheitswesen und in umfassende soziale Reformen.


(ARD/SR)


Seitenanfang
15:16
VPS 15:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus Bayern

Moderation: Alexandra Rinschler

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenArabische Sommerfrische
Besucher aus den Emiraten gehören mittlerweile fest zum Sommer-Alltag. Wir begleiten eine arabische Reisegruppe.

Glamping
Camping und Glamour? In Garmisch gehört das zusammen.

Gletscherschmelze
Der Klimawandel macht sich ...
(ARD/BR/3sat)

Text zuklappenArabische Sommerfrische
Besucher aus den Emiraten gehören mittlerweile fest zum Sommer-Alltag. Wir begleiten eine arabische Reisegruppe.

Glamping
Camping und Glamour? In Garmisch gehört das zusammen.

Gletscherschmelze
Der Klimawandel macht sich leider auch an der Zugspitze bemerkbar.

Zugspitzübernachter
Wenn die letzte Gondel abgefahren ist, ist Hannes Jäger ganz allein für die Seilbahntechnik verantwortlich.

Schneekristallmuseum
Das neue Museum auf der Zugspitze

Hochzeitslader-Hit
"Gloana Bauer" läuft im Radio rauf und runter

Naturführer Franz Straubinger
Wir begleiten ihn auf dem Panoramaberg Wank im Werdenfelser Land


(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
15:46
VPS 15:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoVideotext Untertitel

Wir haun die Pauker in die Pfanne

Spielfilm, Deutschland 1970

Darsteller:
Pepe NietnagelHansi Kraus
Marion NietnagelUschi Glas
Gottlieb Taft / Gotthold E. TaftTheo Lingen
Hubert BöhmFritz Wepper
Prof. KnörzRudolf Schündler
Frau KnörzRuth Stephan
Notar MunkKarl Schönböck
Fräulein SchmitzMonika Dahlberg
u.a.
Regie: Harald Reinl
Länge: 81 Minuten

Ganzen Text anzeigenPepe Nietnagel, der Lehrerschreck am Mommsen-Gymnasium, heckt zusammen mit dem Zwillingsbruder seines Schuldirektors Oberstudiendirektor Dr. Taft einen Plan aus.

Der Streichkönig hat wieder einmal dafür gesorgt, dass Professor Knörz am eigenen Verstand zu zweifeln ...
(ARD)

Text zuklappenPepe Nietnagel, der Lehrerschreck am Mommsen-Gymnasium, heckt zusammen mit dem Zwillingsbruder seines Schuldirektors Oberstudiendirektor Dr. Taft einen Plan aus.

Der Streichkönig hat wieder einmal dafür gesorgt, dass Professor Knörz am eigenen Verstand zu zweifeln beginnt. Kurz darauf bringen Pepe und seine Schwester ihre Eltern zum Flughafen. Pepe ist sehr erstaunt, dort Schuldirektor Taft über den Weg zu laufen.

Der Herr, der haargenau wie Gottlieb Taft aussieht, ist aber in Wirklichkeit dessen eineiiger Zwillingsbruder Gotthold Emanuel. Dieser hat in Afrika sein Glück gemacht und mit seinem Bruder, der die Existenz von Gotthold Emanuel in seinem Bekanntenkreis verschwiegen hat, von früher her noch ein Hühnchen zu rupfen. Das bringt Pepe auf eine Idee, die der Zwillingsbruder begeistert aufgreift. Und so muss Direktor Taft hören, dass sein Bruder angeblich verstorben sei, ihn und das Mommsen-Gymnasium in seinem Testament jedoch reich bedacht habe. Allerdings nur unter einigen vertrackten Bedingungen: Gotthold Emanuel, wegen eines Kavaliersdelikts vor vielen Jahren einmal kurz hinter Gittern, besteht darauf, dass sein korrekter Bruder seinerseits eine Straftat begeht, auf die mindestens drei Wochen Gefängnis stehen - auch darf im laufenden Schuljahr kein Schüler durch die Prüfung fallen oder der Anstalt verwiesen werden. Schweren Herzens entschließt sich Direktor Taft, gegen Gesetz und Ordnung zu verstoßen, um das Erbe antreten zu können, aber das ist leichter gesagt als getan.


(ARD)


Seitenanfang
17:07
VPS 17:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoVideotext Untertitel

Wer zuletzt lacht, lacht am besten

Spielfilm, Deutschland 1970

Darsteller:
RobbyRoy Black
SabineUschi Glas
Hotelier Theo FrobeniusTheo Lingen
AndyIlja Richter
Studienrat KrügleinEddi Arent
Bert AnderPeter Weck
MertensUlrich Beiger
u.a.
Regie: Harald Reinl
Länge: 84 Minuten

Ganzen Text anzeigenDas Kärntner Schlosshotel "Seefels" muss verkauft werden. Der Hotelier will dem neuen Käufer ein florierendes Geschäft vorgaukeln, doch dann geschehen folgenschwere Verwechslungen.

Käufer ist der reiche Konzernchef Mertens, doch statt den Konzernchef, bewirtet ...
(ARD)

Text zuklappenDas Kärntner Schlosshotel "Seefels" muss verkauft werden. Der Hotelier will dem neuen Käufer ein florierendes Geschäft vorgaukeln, doch dann geschehen folgenschwere Verwechslungen.

Käufer ist der reiche Konzernchef Mertens, doch statt den Konzernchef, bewirtet Hotelier Theo Frobenius den strengen Studienrat Krüglein fürstlich. Was auch niemand weiß, der Sohn von Mertens, der Playboy Robby, quartiert sich inkognito als Portier Neuhaus ein.

Sein Freund, der forsche Jungkellner Andy, verrät Robby unbedacht, wie es wirklich um das Hotel steht. Amüsiert macht dieser dennoch dabei mit, für den vermeintlichen Mertens eine große Show zu veranstalten, denn er hat sich sofort nach seiner Ankunft unsterblich in Frobenius' Nichte Sabine verliebt. Sabine erwidert zaghaft seine Gefühle - bis sie eines Tages jenes Baby bei Robby findet, das die Frau des echten Portiers Neuhaus wutentbrannt bei einem Blitzbesuch hinterließ. Enttäuscht wendet sich Sabine dem alternden Junggesellen und Hotelier Bert Ander zu. Robby greift gemeinsam mit Andy zu einer im wahrsten Sinne des Wortes feurigen List, damit Sabine Berts Hotel flugs wieder verlässt. Dabei treiben sie aber zugleich alle "Seefels"-Gäste in die Flucht - inklusive des derweil angereisten Mertens senior.


(ARD)


Seitenanfang
18:31
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Eberl entdeckt Kuba

Last Minute - bevor die Amis kommen

Ganzen Text anzeigenDas schon 55 Jahre währende Wirtschaftsembargo gegen Kuba - ein Weltrekord - wurde 2014 gelockert. Die Amerikaner wollen investieren, der Papst war schon da. Kuba will nach vorne.

Reporter Jens Eberl aber packt die Nostalgie - und mit ihm Horden von Urlaubern, die ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenDas schon 55 Jahre währende Wirtschaftsembargo gegen Kuba - ein Weltrekord - wurde 2014 gelockert. Die Amerikaner wollen investieren, der Papst war schon da. Kuba will nach vorne.

Reporter Jens Eberl aber packt die Nostalgie - und mit ihm Horden von Urlaubern, die Kubas Flair noch erleben wollen, bevor die westlichen Konzerne anrücken. Er bereist das Land, das in eine neue Zukunft steuert und erlebt, wovon die Menschen jetzt träumen.

Ein Wunsch von Jens Eberl war es schon immer, einen dieser alten Schlitten aus den 1940er Jahren auszuleihen und über die Insel zu cruisen. Wer Kuba richtig kennenlernen will, der sollte möglichst viele Anhalter mitnehmen. Die stehen fast an jeder Straßenecke, denn auf Kuba gehört trampen zum öffentlichen Nahverkehr. Jens nimmt die Anhalter mit und bringt sie dorthin, wo sie hin möchten. Dabei taucht er mit ihnen in ihr kubanisches Leben ein und erlebt, wie das Land das jahrzehntelange Wirtschaftsembargo verarbeitet hat.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
19:01
VPS 18:59

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

San Sebastian - Kulinarik, Kunst und Tamborrada


Ganzen Text anzeigenSan Sebastian ist eine lebensfrohe Stadt mit mondänen Hotels, luxuriösen Thalasso-Zentren - und sie ist die kulinarische Hauptstadt Europas. Nirgends gibt es mehr Sternerestaurants.

Wenn in San Sebastian gefeiert wird, dann wird laut getrommelt - "Tamborradas" ...

Text zuklappenSan Sebastian ist eine lebensfrohe Stadt mit mondänen Hotels, luxuriösen Thalasso-Zentren - und sie ist die kulinarische Hauptstadt Europas. Nirgends gibt es mehr Sternerestaurants.

Wenn in San Sebastian gefeiert wird, dann wird laut getrommelt - "Tamborradas" heißen die Trommelumzüge. Anlässlich der Eröffnung zur Kulturhauptstadt 2016 trommelten mehrere Tausend Menschen am Strand der malerischen Muschelbucht gemeinsam die Europahymne.

Parallel dazu fand auf dem Friedhof der Stadt eine Gedenkfeier für ein vor 21 Jahren erschossenes ETA-Opfer statt.

Donostía, so der baskische Name des Seebads San Sebastián ist eine Stadt voller Widersprüche. "Achtung Tourist, merke dir eins: Du bist hier weder in Spanien noch in Frankreich, Du bist hier im Baskenland", das steht an einer Hauswand in der Altstadt. Zwar hat die ETA vor ein paar Jahren ihre Waffen offiziell niedergelegt, aber die Region leidet immer noch unter dem Konflikt. Jahrzehntelang machten San Sebastian und die umliegende Region immer wieder Schlagzeilen, mit Bombenanschlägen, gezielten Morden, vor allem auf Vertreter des spanischen Staates. In keiner Stadt wurden mehr Menschen von der ETA getötet, als hier. Ein Teil der Bevölkerung will das alles vergessen, ein anderer die Erinnerung wach halten.


Seitenanfang
19:16
VPS 19:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Breslau 2.0 - Boomtown mit Geschichte

Film von Armin Coerper

Ganzen Text anzeigenUralt, voller Geschichte und gleichzeitig ist der Aufbruch überall spürbar: Breslau, eine Stadt, die stolz ihr deutsches Erbe trägt und gleichsam eine polnische Boomtown ist.

1945 verloren die Deutschen Breslau an Polen. Es war der Preis für einen Krieg, den sie ...

Text zuklappenUralt, voller Geschichte und gleichzeitig ist der Aufbruch überall spürbar: Breslau, eine Stadt, die stolz ihr deutsches Erbe trägt und gleichsam eine polnische Boomtown ist.

1945 verloren die Deutschen Breslau an Polen. Es war der Preis für einen Krieg, den sie begonnen hatten. Die neuen Bewohner kamen aus den verlorenen Ostgebieten Polens: aus der heutigen Ukraine und aus Litauen. Bis heute trifft in Breslau Ost auf West.

Europas zahlreiche Mentalitäten versammeln sich in dieser Stadt. Jahrzehntelang wurde sie von den kommunistischen Herrschern vernachlässigt, als Folge des Misstrauens der Polen gegenüber den Deutschen und der Angst, dass sie die Schöne an der Oder eines Tages zurückverlangen könnten.

"Wenn man in diese Stadt eintaucht, dann zeigt sich wie in einem Geschichtsbuch die Vergangenheit des modernen Europa. Die Katastrophe des 20. Jahrhunderts genauso wie das Zusammenwachsen der Gesellschaften zu einer neuen, friedlichen Ordnung", sagt Zbigniew Maczków. Der Architekt ist einer der Erfinder dieser neuen Stadt. So hat er zum Beispiel das Kaufhaus Renoma zu neuem Leben erweckt. Es war einst Europas nobelster deutscher Einkaufstempel östlich von Berlin und ist heute Sinnbild jenes Wirtschaftswunders, mit dem Polen ganz Europa verblüfft. "In dieser Stadt wird einem klar, dass eine wechselhafte Geschichte nicht nur tragisch sein muss", sagt Maczków: "Für uns liegt darin auch der Quell unseres Optimismus."

"Unsere Einstellung zueinander ist doch heute eine ganz andere", sagt Wojciech Podgajny, der 1946 als Kind aus dem Osten hierherkam. "Heute sind wir doch alle in Europa, wer sollte da noch einem anderen etwas wegnehmen?" So steht Breslau heute auch für das wachsende Vertrauen zwischen Nachbarn.

Neben der Geschichte bringen internationale Konzerne wie IBM und Google auch heute wieder neue Menschen nach Breslau. Für Marta macht gerade das das Lebensgefühl ihrer Stadt aus. Die Studentin hat eine Instagram-Gruppe gegründet: Regelmäßig treffen sie sich, Breslauer und Besucher, um Fotos ihrer Stadt auf die Instagram-Plattform im Internet zu laden. Den Millenium Tower genauso wie den alten, jüdischen Friedhof. "Wir wollen zeigen, dass hier etwas passiert. Dass Neues gebaut und Altes saniert wird. Dass das Grau nach und nach verschwindet."

"Breslau 2.0" zeigt alte und junge Breslauer, zeigt die besondere Stimmung in einer Stadt, die ihre Bewohner sich erst zu ihrem Zuhause machen mussten. Die Europäische Kulturhauptstadt 2016 präsentiert sich heute weltoffen, und wer nachts in einer der vielen Kneipen das Sprachenwirrwarr hört, der fragt sich nicht mehr, ob diese Stadt eher deutsch oder polnisch ist. Der fühlt sich mitten in Europa.


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bauerfeind assistiert ... Lena Meyer-Landrut

Moderation: Katrin Bauerfeind

Ganzen Text anzeigen"Bauerfeind assistiert" geht in die fünfte Runde und wartet wieder mit sechs neuen, prominenten Chefs auf. In der ersten Folge assistiert Katrin Bauerfeind Lena Meyer-Landrut.

Die Gewinnerin des Eurovision Song Contest von 2010 und jetzige Voice-Kids-Jurorin ist auf ...

Text zuklappen"Bauerfeind assistiert" geht in die fünfte Runde und wartet wieder mit sechs neuen, prominenten Chefs auf. In der ersten Folge assistiert Katrin Bauerfeind Lena Meyer-Landrut.

Die Gewinnerin des Eurovision Song Contest von 2010 und jetzige Voice-Kids-Jurorin ist auf Deutschland-Tournee und braucht bei ihren Stopp in Berlin dringend eine Assistentin für einen Tag - als Beraterin in Fitness-, Ernährungs- und Modefragen.

Lena hat mittlerweile ihr viertes Album veröffentlicht und viele Verpflichtungen. So muss Katrin Bauerfeind die Sängerin bei ihren Social Media Aktivitäten unterstützen, die Betreuung der VIP-Fans übernehmen und beim abendlichen Konzert als Stage-Roadie aushelfen. Kein Problem für die in all diesen Fragen sehr bewanderte Katrin Bauerfeind, sollte man meinen. Wenn da nicht Lenas ganz spezielle Vorlieben wären.

Redaktionshinweis: Um 0.55 Uhr folgt eine Ausgabe von "Zimmer frei" mit Lena Meyer-Landrut vom Mai 2016.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Festivalsommer

Gala aus dem Festspielhaus Baden-Baden

Mit Anja Harteros (Sopran), Ekaterina Gubanova (Mezzosopran),
Jonas Kaufmann (Tenor) und Bryn Terfel (Bassbariton)

Orchester: Badische Staatskapelle, Karlsruhe

Musikalische Leitung: Marco Armiliato

Ganzen Text anzeigenDie diesjährige Gala in Baden-Baden, die die laufende Saison im Festspielhaus beschließt, versammelt die Crème de la Crème der Opernbühne.

Vier Sänger der internationalen Spitzen-Liga treffen sich hier zu einem sängerischen Wettstreit, der außergewöhnliche ...

Text zuklappenDie diesjährige Gala in Baden-Baden, die die laufende Saison im Festspielhaus beschließt, versammelt die Crème de la Crème der Opernbühne.

Vier Sänger der internationalen Spitzen-Liga treffen sich hier zu einem sängerischen Wettstreit, der außergewöhnliche Höchstleistungen erwarten lässt: Ekaterina Gubanova, Jonas Kaufmann, Anja Harteros und Bryn Terfel.

Nach ihrer Ausbildung und ersten Bühnenerfahrungen überzeugte Ekaterina Gubanova mit einer bejubelten Brangäne in Richard Wagners "Tristan und Isolde" an der Pariser Oper. Seitdem hat sich die russische Mezzosopranistin die Opernbühnen der Welt erobert. Ob in New York, Sidney, Tokyo, oder an den Opernhäusern der europäischen Musikmetropolen - überall begeistert Ekaterina Gubanova Kritiker und Publikum. Kenner halten sie für eine der besten Mezzosopranistinnen der Gegenwart.

Jonas Kaufmann gehört ebenso seit seinem Sensations-Debüt an der Metropolitan Opera New York 2006 in "La Traviata" zu den Topstars der Opernwelt. Die internationale Presse kürte ihn seitdem zum "neuen König der Tenöre". Dieser Ehre ist er bis heute treu geblieben, denn er gilt als der erfolgreichste Tenor der Welt. Im August dieses Jahres erhielt der gebürtige Münchner das Bundesverdienstkreuz.

Anja Harteros begann ihre Karriere 1999 mit dem 1. Platz des Cardiff Singer of the World-Wettbewerbs, der sie an alle bedeutenden Bühnen der Welt führte. Die Symbiose aus intensiver Bühnenpräsenz, perfekter Stimmführung und musikalischer Sensibilität zeichnet sie bei Opernaufführungen ebenso wie bei Lieder- und Konzertabenden als wahrhaft große Künstlerin aus.

Über den walisischen Bassbariton Bryn Terfel, der an allen bedeutenden Opernhäusern der Welt Engagements hat, schrieb die Times (London): "Als geborener Kommunikator, der Worte ebenso liebt wie die Musik, hat er Zuhörer weit jenseits der exklusiven Tempel von Opernhaus und Konzertsaal erreicht ..."


Seitenanfang
22:16
VPS 22:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Daniel Schmid

Daniel Schmid - "Le chat qui pense"

Porträt des Schweizer Film- und Opernregisseurs

Ganzen Text anzeigenDer Film erzählt von der ihn prägenden Kindheit des Schweizer Film- und Opernregisseurs Daniel Schmid in einem Hotel der Belle Époque in den Bündner Bergen.

Es ist ein Film über das Ankommen, immer wieder - und über das Abschiednehmen, für immer. Er erzählt vom ...

Text zuklappenDer Film erzählt von der ihn prägenden Kindheit des Schweizer Film- und Opernregisseurs Daniel Schmid in einem Hotel der Belle Époque in den Bündner Bergen.

Es ist ein Film über das Ankommen, immer wieder - und über das Abschiednehmen, für immer. Er erzählt vom Ausreißen aus den Alpen ins unruhige Berlin der 1960er Jahre, von der Liebe zum Kino und dem Aufeinandertreffen Schmids mit Rainer Werner Fassbinder.

Er nimmt das Publikum mit in das mondäne Pariser Nachtleben der 1970er Jahre, zu Dreharbeiten nach Marokko, Portugal und in Schmids Heimat Graubünden.

Einige von Daniel Schmids treuen Weggefährten begleiten diese Reise: Seine Muse Ingrid Caven, sein Kameramann Renato Berta, nahe Freunde wie der Regisseur Werner Schroeter, die Schauspielerin Bulle Ogier oder der Filmwissenschaftler Shiguéhiko Hasumi. Auch Daniel Schmid selbst kommt zu Wort - der filmische Streifzug wird von seiner Stimme getragen und von seinem Blick auf die Welt - eine Welt zwischen Wirklichkeit und Fiktion.

Redaktionshinweis: 3sat zeigt das Porträt "Daniel Schmid - 'Le chat qui pense'" zum 10. Todestag des Schweizer Film- und Opernregisseurs am 5. August. Aus demselben Anlass folgen im Anschluss um 23.05 Uhr der Spielfilm "Hécate" sowie am Sonntag, 14. August, um 11.35 Uhr der Dokumentarfilm "Der Kuss der Tosca" von Daniel Schmid. Am Montag, 15. August, um 22.25 Uhr folgt außerdem der Spielfilm "Zwischensaison" von Daniel Schmid.


Seitenanfang
23:09
VPS 23:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Daniel Schmid

Hécate

Spielfilm, Schweiz 1982

Darsteller:
Vaudable, consul des FranceJean Bouise
MassardJean-Pierre Kalfon
Le colonel de WattevilleGérard Desarthe
Julien RochelleBernard Giraudeau
Clothilde de WattevilleLauren Hutton
Miss HenryJuliette Brac
u.a.
Literarische Vorlage: Paul Morand
Regie: Daniel Schmid
Länge: 106 Minuten

Ganzen Text anzeigenBern, 1943: Botschafter Julien Rochelle gibt ein Diner. Zu seiner Rechten sitzt Clothilde, mit der er kaum ein Wort wechselt, denn "die Worte kommen immer zu früh ... oder zu spät ...".

Nachdem Clothilde entschwunden ist, erinnert sich Julien dran, wie er, Jahre ...

Text zuklappenBern, 1943: Botschafter Julien Rochelle gibt ein Diner. Zu seiner Rechten sitzt Clothilde, mit der er kaum ein Wort wechselt, denn "die Worte kommen immer zu früh ... oder zu spät ...".

Nachdem Clothilde entschwunden ist, erinnert sich Julien dran, wie er, Jahre zuvor, als junger Diplomat seinen ersten Posten antrat - in Marokko, wo er neben vielen Gestrandeten und Gescheiterten aller Nationalitäten zu leben begann.

Man gibt sich gelangweilt in der zwielichtigen Welt Nordafrikas, in den letzten Jahren eines einst blühenden Kolonialismus. In diesem Niemandsland, fern seiner eigenen, vertrauten Kultur, fühlt Julien sich nur mittelmäßig wohl, bis er eines Abends Clothilde unter vielen Menschen einsam trifft und sich alle seine Wünsche zu erfüllen scheinen. Bald verliert sich Julien aus der lockeren Liaison in eine packende Leidenschaft. Er wird abhängig und krank, treibt an die Grenzen des Wahns.


Seitenanfang
0:57
VPS 00:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Zimmer frei

Mit dem Gast Olli Schulz

Prominente suchen ein Zuhause

Ganzen Text anzeigenBei Shows wie "neoParadise" und "Circus HalliGalli" wurde Olli Schulz einem breiten Publikum bekannt, in diesem Jahr startete er mit Jan Böhmermann die Talksendung "Schulz & Böhmermann".

Ob als Musiker oder Radio- und TV-Moderator: Olli Schulz' Auftritte werden ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenBei Shows wie "neoParadise" und "Circus HalliGalli" wurde Olli Schulz einem breiten Publikum bekannt, in diesem Jahr startete er mit Jan Böhmermann die Talksendung "Schulz & Böhmermann".

Ob als Musiker oder Radio- und TV-Moderator: Olli Schulz' Auftritte werden stets von seinem eigenwilligen, anarchischen Humor geprägt. Da darf man gespannt sein, welche Storys er im Gespräch mit Christine Westermann und Götz Alsmann auf Lager hat.

Zunächst machte Olli Schulz als Singer-Songwriter auf sich aufmerksam. 2003 veröffentlichte er mit der Band "Olli Schulz und sein Hund Marie" das Debut-Album "Brichst du mir das Herz, dann brech' ich dir die Beine". Mehrere Tonträger folgten.

Im Vorfeld der Veröffentlichung des Solo-Albums "Es brennt so schön" trat Olli Schulz 2009 mit dem Song "Mach den Bibo" beim "Bundesvision Song Contest" an, belegte den fünften Platz und enterte erstmals die deutschen Single-Charts. 2015 erschien sein jüngstes Studio-Album "Feelings aus der Asche", das auf Platz vier in die deutschen Album-Charts einstieg.

Seit 2005 ist Olli Schulz auch immer wieder als Hörfunk-Moderator aktiv. Die aktuelle Sendung "Sanft & Sorgfältig" läuft auf mehreren ARD-Wellen, auch hier ist er gemeinsam mit dem TV-Partner Jan Böhmermann zu hören. Die Podcasts der Sendung belegen regelmäßig einen Spitzenplatz in Deutschland.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:57
VPS 01:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebens.art

Moderation: Martin Traxl

Ganzen Text anzeigenVon Nabelschau und Selbstbespiegelung
Narzissmus im Zeitalter der Selfieness

Live-Gespräch: Hans-Joachim Maaz
Der Psychoanalytiker über die narzisstische Gesellschaft

Viggo Mortensen in Aussteiger-Drama
Zivilisations-Flucht: "Captain ...
(ORF)

Text zuklappenVon Nabelschau und Selbstbespiegelung
Narzissmus im Zeitalter der Selfieness

Live-Gespräch: Hans-Joachim Maaz
Der Psychoanalytiker über die narzisstische Gesellschaft

Viggo Mortensen in Aussteiger-Drama
Zivilisations-Flucht: "Captain Fantastic"

Die Wirkkraft der "alten Tante Oper"
Verführungs-Kunst: "Faust" & Porträt Valentina Nafornita

Gounods "Faust" in Salzburg
Luxus-Premiere: Startenor Piotr Beczala in der Titelrolle

Magie & Wirkkraft der Oper
Warum uns die Kunstgattung seit 400 Jahren in den Bann schlägt

10 Jahre Grafenegg Festival
Unterm Wolkenturm: Musik, Kunst & Wein


(ORF)


Seitenanfang
2:49
VPS 02:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der große Gatsby

(The Great Gatsby)

Spielfilm, USA 1974

Darsteller:
Jay GatsbyRobert Redford
Daisy BuchananMia Farrow
Tom BuchananBruce Dern
Myrtle WilsonKaren Black
George WilsonScott Wilson
Nick CarrawaySam Waterston
Meyer WolfsheimHoward Da Silva
Mr. GatzRoberts Blossom
u.a.
Regie: Jack Clayton
Länge: 140 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer geheimnisumwobene Selfmade-Millionär Gatsby feiert luxuriöse Partys, bei denen er sich nur selten sehen lässt. Vor allem aber kämpft er um seine Jugendliebe.

Mit viel Charme und Geld versucht er, die inzwischen reich verheiratete Daisy zurück zu gewinnen. Ein ...

Text zuklappenDer geheimnisumwobene Selfmade-Millionär Gatsby feiert luxuriöse Partys, bei denen er sich nur selten sehen lässt. Vor allem aber kämpft er um seine Jugendliebe.

Mit viel Charme und Geld versucht er, die inzwischen reich verheiratete Daisy zurück zu gewinnen. Ein Versuch, der tödlich endet. - Francis Ford Coppola schrieb das Buch zur Verfilmung der Scott-Fitzgerald-Erzählung mit Robert Redford, Mia Farrow und Bruce Dern.

Die Wilden Zwanziger Jahre in den USA: Man ist entweder sehr reich oder sehr arm. Jay Gatsby ist ein Emporkömmling, der sich von ganz unten in die Welt der Superreichen hinauf gearbeitet hat. Geld spielt für ihn keine Rolle: Autos, Häuser, extravagante Feste - er kann alles haben. Sein riesiges, offenbar durch illegale Geschäfte erworbenes Vermögen nutzt Gatsby, um sich in die High Society von Long Island hineinzukaufen. Vor allem aber will er seine verlorene Liebe Daisy wieder haben, die inzwischen mit Tom Buchanan, einem Mann des alten "Geldadels" verheiratet ist. Ihr Eheleben wird von Geld und Langeweile bestimmt. Deshalb ist Daisy bereit, alles Mögliche auszuprobieren, auch eine Affäre mit Gatsby. Zum Leidwesen Tom Buchanans kommt ihr Ehebruch jedoch an die Öffentlichkeit. Gatsbys Leidenschaft für Daisy führt schließlich zur Katastrophe: Bei einem Unfall überfährt und tötet Daisy am Steuer von Gatsbys Wagen die Frau des Automechanikers, Geliebte ihres Ehemanns Tom. Trotzdem erzählt Tom danach dem verzweifelten Mann, dass Jay Gatsby seine Ehefrau umgebracht habe. Beobachtet wird das Geschehen von Gatsbys einzigem Freund Nick Carraway, dem Erzähler des Films.

Die dritte Filmadaption der klassischen Erzählung von F. Scott Fitzgerald war einer der meist diskutierten Spielfilme des Jahres 1974. Robert Redford spielt mit viel Eleganz und Understatement den Millionär Gatsby. Das Drehbuch von Francis Ford Coppola, der Jack Clayton die Regie überließ, folgt genau der literarischen Vorlage. Oscars gewannen allerdings nur Theoni Aldridge für die Kostüme und der Komponist und Jazz-Arrangeur Nelson Riddle für seinen nostalgischen Soundtrack. Fast 40 Jahre später inszenierte der australische Regisseur Baz Luhrmann 2013 eine weitere Adaption der Fitzgerald-Novelle mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle.


Seitenanfang
5:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wacken Open Air 2016: Saxon

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDie britische Band Saxon zählt zusammen mit Iron Maiden, Judas Priest oder Black Sabbath zu den Mitbegründern der "New Wave of British Heavy Metal".

Seit über 40 Jahren sind Saxon erfolgreich am Start. Auf ihrer "Battering Ram"-Tour machen sie auch Station auf dem ...

Text zuklappenDie britische Band Saxon zählt zusammen mit Iron Maiden, Judas Priest oder Black Sabbath zu den Mitbegründern der "New Wave of British Heavy Metal".

Seit über 40 Jahren sind Saxon erfolgreich am Start. Auf ihrer "Battering Ram"-Tour machen sie auch Station auf dem "heiligen Acker" der Metalgemeinde. Bereits zum neunten Mal spielen sie in Wacken. Good to be back Saxon!

"Faster, Harder, Louder": 3sat zeigt großartige Live-Musik vom größten Heavy Metal-Festival der Welt, dem "Wacken Open Air".
Auch 2016 wird das Örtchen Wacken, eine knapp 2000-Seelen-Gemeinde in Schleswig-Holstein, wieder zum Mekka für rund 75.000 Metal-Heads. Auf den beiden Hauptbühnen versammeln sich Iron Maiden, Blind Guardian, Ministry, Testament und viele mehr.
Die Fans reisen aus aller Welt an, um drei Tage lang ein ganz besonderes Festival zu feiern, in diesem Jahr bereits zum 27. Mal. Wacken wird am ersten Augustwochenende zum wohl schwärzesten und lautesteten Campingplatz der Welt. Doch die Stimmung und der Charme dieser Veranstaltung faszinieren nicht nur eingefleischte Heavy-Metal-Fans: Wacken ist Kult, ein Großereignis und Gesamtkunstwerk, Synonym für ein generationsübergreifendes Lebensgefühl, weit über die musikalischen Genregrenzen hinaus.