Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 4. August
Programmwoche 31/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
5:55
VPS 05:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Breslau 2.0 - Boomtown mit Geschichte

Film von Armin Coerper

Ganzen Text anzeigenUralt, voller Geschichte und gleichzeitig ist der Aufbruch überall spürbar: Breslau, eine Stadt, die stolz ihr deutsches Erbe trägt und gleichsam eine polnische Boomtown ist.

1945 verloren die Deutschen Breslau an Polen. Es war der Preis für einen Krieg, den sie ...

Text zuklappenUralt, voller Geschichte und gleichzeitig ist der Aufbruch überall spürbar: Breslau, eine Stadt, die stolz ihr deutsches Erbe trägt und gleichsam eine polnische Boomtown ist.

1945 verloren die Deutschen Breslau an Polen. Es war der Preis für einen Krieg, den sie begonnen hatten. Die neuen Bewohner kamen aus den verlorenen Ostgebieten Polens: aus der heutigen Ukraine und aus Litauen. Bis heute trifft in Breslau Ost auf West.

Europas zahlreiche Mentalitäten versammeln sich in dieser Stadt. Jahrzehntelang wurde sie von den kommunistischen Herrschern vernachlässigt, als Folge des Misstrauens der Polen gegenüber den Deutschen und der Angst, dass sie die Schöne an der Oder eines Tages zurückverlangen könnten.

"Wenn man in diese Stadt eintaucht, dann zeigt sich wie in einem Geschichtsbuch die Vergangenheit des modernen Europa. Die Katastrophe des 20. Jahrhunderts genauso wie das Zusammenwachsen der Gesellschaften zu einer neuen, friedlichen Ordnung", sagt Zbigniew Maczków. Der Architekt ist einer der Erfinder dieser neuen Stadt. So hat er zum Beispiel das Kaufhaus Renoma zu neuem Leben erweckt. Es war einst Europas nobelster deutscher Einkaufstempel östlich von Berlin und ist heute Sinnbild jenes Wirtschaftswunders, mit dem Polen ganz Europa verblüfft. "In dieser Stadt wird einem klar, dass eine wechselhafte Geschichte nicht nur tragisch sein muss", sagt Maczków: "Für uns liegt darin auch der Quell unseres Optimismus."

"Unsere Einstellung zueinander ist doch heute eine ganz andere", sagt Wojciech Podgajny, der 1946 als Kind aus dem Osten hierherkam. "Heute sind wir doch alle in Europa, wer sollte da noch einem anderen etwas wegnehmen?" So steht Breslau heute auch für das wachsende Vertrauen zwischen Nachbarn.

Neben der Geschichte bringen internationale Konzerne wie IBM und Google auch heute wieder neue Menschen nach Breslau. Für Marta macht gerade das das Lebensgefühl ihrer Stadt aus. Die Studentin hat eine Instagram-Gruppe gegründet: Regelmäßig treffen sie sich, Breslauer und Besucher, um Fotos ihrer Stadt auf die Instagram-Plattform im Internet zu laden. Den Millenium Tower genauso wie den alten, jüdischen Friedhof. "Wir wollen zeigen, dass hier etwas passiert. Dass Neues gebaut und Altes saniert wird. Dass das Grau nach und nach verschwindet."

"Breslau 2.0" zeigt alte und junge Breslauer, zeigt die besondere Stimmung in einer Stadt, die ihre Bewohner sich erst zu ihrem Zuhause machen mussten. Die Europäische Kulturhauptstadt 2016 präsentiert sich heute weltoffen, und wer nachts in einer der vielen Kneipen das Sprachenwirrwarr hört, der fragt sich nicht mehr, ob diese Stadt eher deutsch oder polnisch ist. Der fühlt sich mitten in Europa.


6:22
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


6:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Museums-Check mit Markus Brock

Buchheim Museum am Starnberger See

Ganzen Text anzeigenAls "Museum der Phantasie" hat Lothar-Günther Buchheim 2001 das Buchheim Museum in idyllischer See-Lage in Bernried eröffnet. - Markus Brock und Marianne Sägebrecht "checken" das Museum.

Seine bedeutende Expressionisten-Sammlung setzte Günther Buchheim in Dialog ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenAls "Museum der Phantasie" hat Lothar-Günther Buchheim 2001 das Buchheim Museum in idyllischer See-Lage in Bernried eröffnet. - Markus Brock und Marianne Sägebrecht "checken" das Museum.

Seine bedeutende Expressionisten-Sammlung setzte Günther Buchheim in Dialog mit Volkskunst, außereuropäischen Kultgegenständen und eigenen Arbeiten. Kann diese eigenwillige Mischung funktionieren?

Markus Brock interviewt dazu den neuen Leiter des Museums Daniel J. Schreiber, der frischen Wind ins Museum bringen will. Das beweist er gerade auch mit der Sommerausstellung "Grosz.Krieg.Grotesk".

Auf den Spuren des "Blauen Reiters" und der Expressionisten reisen Markus Brock und Marianne Sägebrecht weiter durch das bayrische Voralpenland und besuchen auch das Franz Marc Museum und das Schlossmuseum Murnau.


(ARD/SWR)


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Antrieb für die Welt

Die ZF Friedrichshafen am Bodensee

Film von Willy Meyer

Ganzen Text anzeigenDie ZF Friedrichshafen AG ist einer der heimlichen Wirtschaftsriesen im Land: ZF-Technologie steckt in nahezu allem was fährt, fliegt oder schwimmt. Mobilität und Antrieb sind ihr Geschäft.

Der Film dokumentiert die bewegte Geschichte des Konzerns und stellt ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDie ZF Friedrichshafen AG ist einer der heimlichen Wirtschaftsriesen im Land: ZF-Technologie steckt in nahezu allem was fährt, fliegt oder schwimmt. Mobilität und Antrieb sind ihr Geschäft.

Der Film dokumentiert die bewegte Geschichte des Konzerns und stellt Menschen vor, die in der Produktion, in der Getriebemontage, bei der Qualitätssicherung und in der Entwicklung arbeiten und damit an den kleinen und großen Rädern des Technologie-Konzerns drehen.

1915 gegründet, arbeiten heute 134.000 Mitarbeiter weltweit für das Unternehmen, 10.000 davon am Stammsitz in Friedrichshafen. Dort werden Getriebe für Nutzfahrzeuge und Schiffe produziert - und es wird vor allem geforscht.

Dass der Weltkonzern vom Bodensee aus gesteuert wird, hängt eng mit Graf Ferdinand von Zeppelin und seinen Luftschiffen zusammen. Als 1908 sein Zeppelin LZ 4 in Echterdingen verunglückt, kommen sechs Millionen Goldmark an Volksspenden zum Bau neuer Luftschiffe zusammen. Das Kapital der Stiftung ermöglicht die Gründung einer Fabrik zur "Herstellung von Zahnrädern und Getrieben für Luftfahrzeuge, Motorwagen und Motorboote". In der "Zackenbude", wie die Friedrichshafener das ZF-Werk nennen, werden Zahnräder von bisher unerreichter Präzision hergestellt. Dies revolutioniert den Getriebebau und damit den Antrieb von Fahrzeugen.

Heute ist die Stadt Friedrichshafen Eigentümerin der Zeppelin-Stiftung und besitzt 93,6 Prozent der Anteile an ZF. Eine weltweit einzigartige Konstellation, die Friedrichshafen zusätzliche Mittel für soziale und kulturelle Aufgaben bringt - 2014 an die 47 Millionen Euro. Aber nicht nur die Stadt profitiert: Da die ZF nicht börsennotiert ist, bestimmen keine kurzfristigen Gewinnerwartungen die Konzernpolitik. So gehen gut fünf Prozent des Umsatzes in Forschung und Innovation, vor allem auf dem Gebiet moderner Mobilität. Da wird an Riesen-LKW geforscht, die sich per Finger auf dem Tablet steuern lassen. Oder an Elektromobilen, die dank Elektronik und einer besonders mobilen Achse selbstständig in jede noch so kleine Lücke parken.


(ARD/SWR)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


9:14
VPS 09:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Museums-Check mit Markus Brock

Buchheim Museum am Starnberger See

Ganzen Text anzeigenAls "Museum der Phantasie" hat Lothar-Günther Buchheim 2001 das Buchheim Museum in idyllischer See-Lage in Bernried eröffnet. - Markus Brock und Marianne Sägebrecht "checken" das Museum.

Seine bedeutende Expressionisten-Sammlung setzte Günther Buchheim in Dialog ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenAls "Museum der Phantasie" hat Lothar-Günther Buchheim 2001 das Buchheim Museum in idyllischer See-Lage in Bernried eröffnet. - Markus Brock und Marianne Sägebrecht "checken" das Museum.

Seine bedeutende Expressionisten-Sammlung setzte Günther Buchheim in Dialog mit Volkskunst, außereuropäischen Kultgegenständen und eigenen Arbeiten. Kann diese eigenwillige Mischung funktionieren?

Markus Brock interviewt dazu den neuen Leiter des Museums Daniel J. Schreiber, der frischen Wind ins Museum bringen will. Das beweist er gerade auch mit der Sommerausstellung "Grosz.Krieg.Grotesk".

Auf den Spuren des "Blauen Reiters" und der Expressionisten reisen Markus Brock und Marianne Sägebrecht weiter durch das bayrische Voralpenland und besuchen auch das Franz Marc Museum und das Schlossmuseum Murnau.


(ARD/SWR)


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Antrieb für die Welt

Die ZF Friedrichshafen am Bodensee

Film von Willy Meyer

Ganzen Text anzeigenDie ZF Friedrichshafen AG ist einer der heimlichen Wirtschaftsriesen im Land: ZF-Technologie steckt in nahezu allem was fährt, fliegt oder schwimmt. Mobilität und Antrieb sind ihr Geschäft.

Der Film dokumentiert die bewegte Geschichte des Konzerns und stellt ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDie ZF Friedrichshafen AG ist einer der heimlichen Wirtschaftsriesen im Land: ZF-Technologie steckt in nahezu allem was fährt, fliegt oder schwimmt. Mobilität und Antrieb sind ihr Geschäft.

Der Film dokumentiert die bewegte Geschichte des Konzerns und stellt Menschen vor, die in der Produktion, in der Getriebemontage, bei der Qualitätssicherung und in der Entwicklung arbeiten und damit an den kleinen und großen Rädern des Technologie-Konzerns drehen.

1915 gegründet, arbeiten heute 134.000 Mitarbeiter weltweit für das Unternehmen, 10.000 davon am Stammsitz in Friedrichshafen. Dort werden Getriebe für Nutzfahrzeuge und Schiffe produziert - und es wird vor allem geforscht.

Dass der Weltkonzern vom Bodensee aus gesteuert wird, hängt eng mit Graf Ferdinand von Zeppelin und seinen Luftschiffen zusammen. Als 1908 sein Zeppelin LZ 4 in Echterdingen verunglückt, kommen sechs Millionen Goldmark an Volksspenden zum Bau neuer Luftschiffe zusammen. Das Kapital der Stiftung ermöglicht die Gründung einer Fabrik zur "Herstellung von Zahnrädern und Getrieben für Luftfahrzeuge, Motorwagen und Motorboote". In der "Zackenbude", wie die Friedrichshafener das ZF-Werk nennen, werden Zahnräder von bisher unerreichter Präzision hergestellt. Dies revolutioniert den Getriebebau und damit den Antrieb von Fahrzeugen.

Heute ist die Stadt Friedrichshafen Eigentümerin der Zeppelin-Stiftung und besitzt 93,6 Prozent der Anteile an ZF. Eine weltweit einzigartige Konstellation, die Friedrichshafen zusätzliche Mittel für soziale und kulturelle Aufgaben bringt - 2014 an die 47 Millionen Euro. Aber nicht nur die Stadt profitiert: Da die ZF nicht börsennotiert ist, bestimmen keine kurzfristigen Gewinnerwartungen die Konzernpolitik. So gehen gut fünf Prozent des Umsatzes in Forschung und Innovation, vor allem auf dem Gebiet moderner Mobilität. Da wird an Riesen-LKW geforscht, die sich per Finger auf dem Tablet steuern lassen. Oder an Elektromobilen, die dank Elektronik und einer besonders mobilen Achse selbstständig in jede noch so kleine Lücke parken.


(ARD/SWR)


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Nachtcafé

Die SWR Talkshow

Gäste bei Michael Steinbrecher

Geschwister - vereint oder entzweit?

Ganzen Text anzeigenMichael Steinbrecher lädt Fachleute, Betroffene und Prominente ins alte E-Werk in Baden-Baden zum Gespräch ein. Thema dieser Ausgabe sind Geschwister und ihre Beziehung zueinander.

Sie können erbitterte Rivalen oder engste Vertraute sein. Viele ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenMichael Steinbrecher lädt Fachleute, Betroffene und Prominente ins alte E-Werk in Baden-Baden zum Gespräch ein. Thema dieser Ausgabe sind Geschwister und ihre Beziehung zueinander.

Sie können erbitterte Rivalen oder engste Vertraute sein. Viele Geschwister-Beziehungen sind sehr innig, andere wiederum haben Sprengstoffpotenzial. Oft ist es ein ganzer Gefühls-Cocktail aus Liebe, Bewunderung, Verbundenheit, Eifersucht und manchmal auch Hass.

Temperamente, Charaktere und Begabungen unter Geschwistern können völlig unterschiedlich sein. Was aber alle wollen: die Aufmerksamkeit von Mutter und Vater. Doch oft wird ein Kind von den Eltern als leuchtendes Vorbild hingestellt, während das andere um jedes Lob kämpfen muss. Und schon laufen die Probleme unter den Geschwistern zur Hochform auf.

Aber Konkurrenzdenken muss nicht von Anfang an da sein: Nicht selten entwickelt sich erst im Erwachsenenalter das Bewusstsein, dass die Schwester viel besser bei den Männern ankommt als man selbst oder dass der Bruder das Dreifache verdient und zudem auch noch eine glückliche Ehe führt. Ob wir unter sieben Geschwistern oder als Einzelkind aufwachsen, können wir uns sowieso nicht aussuchen. Und ob wir die Erstgeborene, ein "Sandwichkind" oder das Nesthäkchen sind, liegt ebenfalls nicht in unserer Macht.

Geschwister - wann sind sie bereichernd, wann belastend? Prägen Geschwister unser Leben stärker als uns bewusst ist? Wie kann ein zerrüttetes Geschwisterverhältnis wieder gekittet werden? Michael Steinbrecher diskutiert die verschiedenen Facetten dieser einzigartigen Beziehung mit seinen Gästen.

Mit drei Geschwistern wuchs Sönke Möhring mitten im Ruhrgebiet als Nesthäkchen auf. Nach einigen beruflichen Experimenten folgte er den Spuren seines älteren Bruders, dem Schauspieler Wotan Wilke Möhring. Doch Neid oder gar Konkurrenz um die besseren Rollen kennen die Brüder nicht, ganz im Gegenteil: "Sein Name ist zwar präsenter und populärer, aber auch ich habe genug zu tun. Ich gönne ihm seinen Erfolg von Herzen. Rivalität gibt es unter uns nicht."

Harmonie unter Geschwistern - das ist für Karin Unkrig ein Fremdwort. Bereits in der Kindheit war das Verhältnis zum Bruder und zur Schwester sehr angespannt: "Zu Hause herrschte bei uns ein Klima von Misstrauen und Distanz." Zur Eskalation kam es, als nach dem Tod des Vaters die Vermögensaufteilung anstand. Heute herrscht Funkstille. "Mir ging es um Gerechtigkeit und nicht um das Geld", so die Kommunikationsfachfrau.

"Nicht ohne meinen Bruder" - das ist das Lebensmotto von Arnold und Oskar Weß. Die eineiigen Zwillinge teilen alles miteinander - auch die Leidenschaft für exzessive Fitnessstudio-Besuche und Schönheitseingriffe. Deshalb hatten die Zwillingsbrüder schnell ihren Ruf als "Botox-Boys" weg. Bedingungslose Bruderliebe geht ihnen über alles, denn beide sagen unisono: "Mein Bruder ist mir wichtiger als meine Frau und meine Kinder".

Geschwisterverhältnis: Kompliziert! Bei Jasmine Meyer waren Eifersüchteleien und Streit mit der Schwester an der Tagesordnung. Als diese mit 14 Jahren an Leukämie erkrankte, verlagerte sich die Aufmerksamkeit auf das krebskranke Kind: "Meine Eltern haben zwar versucht, auch mir gerecht zu werden, aber das funktionierte nicht." Erst als der Schwester nur noch geringe Überlebenschancen eingeräumt wurden, drehte sich das Verhältnis zum Positiven.

Über 60 Jahre lebte Herbert Schumann in dem Glauben, er sei ein Einzelkind. Bis ihn ein purer Zufall auf die Spur brachte: Irgendwo da draußen könnten noch Geschwister sein. Er forschte und stieß nach jahrelang vergeblicher Suche eines Tages auf neun Halbgeschwister. Eine unglaubliche Lebensbereicherung für den Rentner: "Ein Sechser im Lotto ist ein Dreck dagegen. Wir mögen uns alle und es ist wahnsinnig herzlich."

Wie sehr uns Geschwister prägen, das ist das Forschungsgebiet von Dr. Dorothee Adam-Lauterbach. In ihrer Praxis erfährt sie täglich, wie viel Leid es verursachen kann, wenn es unter Geschwistern Krach gibt: "Konfliktreiche Geschwisterbeziehungen können das Gleichgewicht eines Menschen nachhaltig stören und sogar krank machen." Aber nach Ansicht der Psychotherapeutin muss Konkurrenz nicht prinzipiell schlecht sein, sondern kann förderlich für die Entwicklung sein.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
11:46
VPS 11:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Aufgetischt - Um Göttweig

Film von Thomas Knoglinger

Ganzen Text anzeigenDie Beschaffenheit des Bodens rund um den Göttweiger Berg war die Basis für eine Kultivierung. Noch heute ragt Stift Göttweig hoch in den Himmel, als Zeichen omnipräsenter Bedeutung.

Die Lössböden um Göttweig sind die Voraussetzung für erstklassige Weine und ...
(ORF)

Text zuklappenDie Beschaffenheit des Bodens rund um den Göttweiger Berg war die Basis für eine Kultivierung. Noch heute ragt Stift Göttweig hoch in den Himmel, als Zeichen omnipräsenter Bedeutung.

Die Lössböden um Göttweig sind die Voraussetzung für erstklassige Weine und gleichzeitig Appell an einen verantwortlichen Umgang mit dem Geschenk der Natur.

Wenn Frater Andreas seinen Ornat ablegt und in Jeans in luftiger Höhe die Erneuerung der Dachstühle von Stift Göttweig managt, gehört das zur Verantwortung eines Bauamtsleiters.

In den Gärten des Weinguts Geyerhof werden Spitzenweine erzeugt und mit dem Projekt "Wildwux" Verantwortung für einen ganzheitlichen Natur- und Landschaftsschutz übernommen. Das passt zu den imposanten Hohlwegen, die im Löss entstanden sind. Hier sind die Lebensräume seltener Tier- und Pflanzenarten.

Im Stift hütet Pater Gregor die ältesten Graphiken und Inkunabeln wie seinen Augapfel. Sollte einer Orgelpfeife der richtige Ton abhanden kommen, wird Gerhard Hradetzky um Hilfe gebeten. Dass eine Begegnung mit dem Wein in bester Erinnerung bleibt, liegt in der Verantwortung von David Harm und seines Heurigens. Eine besonders ruhige Hand braucht Martina Schatz, wenn sie mit ihrer Malerei die Wände von Schloss Walpersdorf dekoriert. Für die genussvolle Einheit von Körper und Geist sorgen um Göttweig der alte Gasthof Schickh und das Woracziczky in Schloss Walpersdorf.


(ORF)


Seitenanfang
12:29
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Traum vom Hof

Landleben im Berner Jura

Film von Nicole Weyer

Ganzen Text anzeigenMichelle Moschellas Kindheitstraum war stets, einen Bauernhof mit vielen Tieren zu bewirtschaften. Nichts und niemand konnte sie von ihrem Weg abbringen.

Keiner ihrer Vorfahren hatte je einen landwirtschaftlichen Betrieb, kein Tropfen Bauernblut fließt in ihren Adern ...

Text zuklappenMichelle Moschellas Kindheitstraum war stets, einen Bauernhof mit vielen Tieren zu bewirtschaften. Nichts und niemand konnte sie von ihrem Weg abbringen.

Keiner ihrer Vorfahren hatte je einen landwirtschaftlichen Betrieb, kein Tropfen Bauernblut fließt in ihren Adern und doch hat sie es geschafft. Mit Hartnäckigkeit und festem Willen ist ihr Traum im bernischen Jura Wirklichkeit geworden.

Mit 18 verlässt Michelle das Gymnasium, um auf einem Bauernhof zu arbeiten. Vier Jahre später ergreift sie eine unerwartete Gelegenheit und mietet einen Hof im Berner Jura. Ohne finanzielle Unterstützung ist der Beginn schwierig: sie arbeitet Tag und Nacht für ihren Traum.

Trotz Zweifeln ihrer ländlichen Nachbarn startet sie den Betrieb mit vier Kühen. Michelle Moschella ist eine starke Frau, die sich mit Ausdauer und Wagemut für ihren Kindheitstraum einsetzt. Damit sie möglichst unabhängig bleibt, kann sie inzwischen auch ihren alten Trecker selber flicken und Bäume fällen. Doch den Mittelpunkt ihres Lebens bilden für Michelle Moschella ihre Kühe, die seltene Rasse des Rätischen Grauviehs. Dieses freie und harte Leben, erfüllt durch die Liebe zu den Tieren, erschöpft sich aber nicht in der Arbeit auf dem Bauernhof. Die Musik ist Michelles zweite Passion: Als Musikerin spielt sie mehrere Instrumente und praktiziert auch das Jodeln, das ihrem bäuerlichen Leben die musikalische Umrahmung verleiht.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:17
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Streifzug durch Bali



(ORF)


Seitenanfang
13:22
VPS 13:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Südkorea

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenSüdkorea war einst das Armenhaus Asiens, doch inzwischen zählt der Inselstaat als einer der vier "asiatischen Drachen" zu den größten Wirtschaftsmächten der Welt.

Die anderen sind Hong Kong, Singapur und Taiwan. Südkorea wird auch "das Land des ruhigen Morgens" ...

Text zuklappenSüdkorea war einst das Armenhaus Asiens, doch inzwischen zählt der Inselstaat als einer der vier "asiatischen Drachen" zu den größten Wirtschaftsmächten der Welt.

Die anderen sind Hong Kong, Singapur und Taiwan. Südkorea wird auch "das Land des ruhigen Morgens" genannt. Nicht ganz zu Unrecht: Die Dynamik der Moderne sucht den Einklang mit den alten Traditionen des Landes und seinem reichen kulturellen Erbe.

So sehr der Inselstaat in seinen Metropolen nach der Moderne strebt, bewahrt sich in seinen Dörfern und einzigartigen Naturlandschaften ein besinnlicher Rest der Vergangenheit.

Korea kann auf eine mehrere Tausend Jahre alte Geschichte zurückblicken, auch wenn es in dieser Zeit nur selten ein geschlossenes Land bildete. Oft war es in verschiedene Königreiche geteilt und auch heute teilt es sich in das demokratische Südkorea und das kommunistische Nordkorea. Trotzdem sehen sich die Koreaner als eines der ältesten Völker, die an ein und demselben Ort leben. Die demokratische Republik Südkorea blickt selbstbewusst in die Zukunft.


Seitenanfang
14:06
VPS 14:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Sri Lanka

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenSri Lanka gilt als "die Perle des Indischen Ozeans". Die kleine Insel an der Südspitze Indiens lockt mit Bilderbuchstränden, tropischen Regenwäldern und einer bizarren Bergwelt.

Das einstige Ceylon blickt zurück auf eine bewegte und bewegende Geschichte - davon ...

Text zuklappenSri Lanka gilt als "die Perle des Indischen Ozeans". Die kleine Insel an der Südspitze Indiens lockt mit Bilderbuchstränden, tropischen Regenwäldern und einer bizarren Bergwelt.

Das einstige Ceylon blickt zurück auf eine bewegte und bewegende Geschichte - davon zeugen heute noch die Teeplantagen im zentralen Hochland und der architektonische und künstlerische Reichtum der alten Kulturen.


Seitenanfang
14:51
VPS 14:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wildes Indochina (1/5)

Kambodscha - Fluch und Segen des Monsuns

Film von James Hemming

Ganzen Text anzeigenIn Kambodscha lässt der Monsun großartige Tier- und Pflanzenwelten entstehen, die gleichzeitig durch die Wassermassen gefährdet sind: Überleben zwischen Trockenheit und Überschwemmung.

Wenn Trockenheit herrscht, bestimmt die Suche nach Wasserstellen das Dasein der ...

Text zuklappenIn Kambodscha lässt der Monsun großartige Tier- und Pflanzenwelten entstehen, die gleichzeitig durch die Wassermassen gefährdet sind: Überleben zwischen Trockenheit und Überschwemmung.

Wenn Trockenheit herrscht, bestimmt die Suche nach Wasserstellen das Dasein der Tiere. Es entsteht ein zäher Überlebenskampf, und das Gedränge um das wenige verbliebene Wasser wird gefährlich. Die schwächeren Tiere setzen für einige Tropfen ihr Leben aufs Spiel.

Wenn der langersehnte Regen dann endlich fällt, überrollen Flutwellen das Land. Sie füllen die zahlreichen Wasserwege, die das Land wie Arterien versorgen. Dann schafft der Regen ein buntes Gemisch von Lebensräumen in einem Gebiet von 30.000 Quadratkilometern. Selten gewordene Raubtiere wie der Nebelparder schleichen durch den Dschungel. Es wachsen Pflanzen, die besondere Strategien entwickelt haben, um jeden Tropfen Wasser zu nutzen.

Die Kamera beobachtet aus nächster Nähe, wie ein Kragenbär mit seiner höchst sensiblen Nase Nahrung findet und wie Kahlkopfgeier den natürlichen Kreislauf in Gang halten. Sie zeigt in faszinierenden Bildern Haubenlanguren, die sich elegant durch das oberste Stockwerk des Regenwaldes schwingen und sich auf ganz spezielle Art ernähren.


Seitenanfang
15:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wildes Indochina (2/5)

Malaysia - Garten Eden aus der Balance

Film von Hannah Hoare

Ganzen Text anzeigenDie Natur Malaysias verzaubert mit imposanten Bergketten, atemberaubenden Wäldern und unermesslichem Artenreichtum. In jedem Winkel behauptet sich das Leben in wunderbaren, bizarren Formen.

Der Blick hinter das Geheimnis dieser Vielfalt zeigt unter anderem, wie sich ...

Text zuklappenDie Natur Malaysias verzaubert mit imposanten Bergketten, atemberaubenden Wäldern und unermesslichem Artenreichtum. In jedem Winkel behauptet sich das Leben in wunderbaren, bizarren Formen.

Der Blick hinter das Geheimnis dieser Vielfalt zeigt unter anderem, wie sich in dem feuchtheißen Klima extrem unterschiedliche Lebensräume entfalten, und bietet gleichzeitig großartige Bilder von den seltenen Tieren, die dort leben und ums Überleben ringen.

Die Dokumentation thematisiert den täglichen Kampf ums Dasein genauso wie die Schönheit der tropischen Fauna. Sie erzählt außerdem von Malaysias höchstem Berg, der jedes Jahr noch weiter wächst. Sie berichtet von Insekten, die es mit unglaublichen Tricks schaffen, ihre Beute in die Irre zu führen. Sie zeigt, was es für die Natur bedeutet, wenn pro Quadratmeter bis zu drei Meter Regen jedes Jahr fallen und an 365 Tagen im Jahr die Sonne zwölf Stunden lang scheint.

Die Kamera hat seltene Momente eingefangen wie den erbitterten Kampf zweier Nashornkäfer und Badeszenen von Zwergelefanten, die es nur noch auf Borneo gibt. Malaysias Regenwald erscheint in seiner ganzen Pracht, und jedes der Bilder der Dokumentation bildet den Beweis für die Existenz eines einmaligen Naturparadieses.


Seitenanfang
16:18
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wildes Indochina (3/5)

Thailand - Apotheke der Tiere

Film von James Hemming

Ganzen Text anzeigenIn Thailands Flora und Fauna treffen Extreme aufeinander. Dort sind Tiere und Pflanzen Bedingungen ausgesetzt, die das Überleben zum täglichen Kampf machen.

Der Film porträtiert einen Hotspot der Artenvielfalt, in dem zahlreiche Heilpflanzen vorkommen, die sowohl ...

Text zuklappenIn Thailands Flora und Fauna treffen Extreme aufeinander. Dort sind Tiere und Pflanzen Bedingungen ausgesetzt, die das Überleben zum täglichen Kampf machen.

Der Film porträtiert einen Hotspot der Artenvielfalt, in dem zahlreiche Heilpflanzen vorkommen, die sowohl die Menschen als auch die Tiere zu nutzen wissen. Unterschiedliche Lebenswelten stehen in krassem Kontrast zueinander.

Die Dokumentation enthüllt unter anderem das Geheimnis von Thailands Tieren, die immer wieder Wege finden, den ständigen Gefahren zu trotzen. Die Vegetation Thailands ist mit ihren vielen Heilpflanzen wie eine Apotheke für die Tiere. Gleichzeitig besticht das Land durch seine grandiosen Millionen Jahre alten Landschaften und seine uralte Kultur.

Die Dokumentation zeigt Mangrovenwälder, in denen Krabbenkämpfe auf Leben und Tod stattfinden, und Korallenriffe, die 4.000 Arten beherbergen. Und sie stellt eine Insel vor, auf der Makaken nur überleben, weil sie gelernt haben, Steine als Werkzeug zu benutzen.


Seitenanfang
17:02
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wildes Indochina (4/5)

Vietnam - Phoenix aus der Asche

Film von Allison Beau

Ganzen Text anzeigenVietnams Natur hat einen schwierigen Weg hinter sich gebracht: Im Krieg hinterließen Bombenteppiche Kraterlandschaften. Das Entlaubungsmittel Agent Orange schuf blätterlose Baumwüsten.

Die Natur ist wie ein Phoenix aus der Asche neu entstanden. Tiere, die in Höhlen ...

Text zuklappenVietnams Natur hat einen schwierigen Weg hinter sich gebracht: Im Krieg hinterließen Bombenteppiche Kraterlandschaften. Das Entlaubungsmittel Agent Orange schuf blätterlose Baumwüsten.

Die Natur ist wie ein Phoenix aus der Asche neu entstanden. Tiere, die in Höhlen Schutz gesucht hatten, tummeln sich wieder in den Wäldern. Die Dokumentation zeigt, wie es der Natur gelungen ist, sich von den immensen Schäden des Kriegs zu erholen.

Unter den Pflanzen ist der Bambus der größte Überlebenskünstler. Vor nicht einmal 50 Jahren sah es in diesem geschundenen Land noch ganz anders aus. Über ein Jahrzehnt lang, als der Kampf zwischen den Menschen zu einem Krieg gegen die Natur wurde, verschwanden große Waldflächen Vietnams unter anderem durch den Einsatz des Entlaubungsmittels Agent Orange. Die Verwüstung war so massiv, dass die Begriffe "Naturkrieg" und "Umweltzerstörung" die Region prägten.

Eine wichtige Rolle in dieser Zeit spielte Hang Toi, eine der größten Höhlen der Welt. Sie wäre groß genug, um ein Hochhaus dort hineinzubauen. Damals rettete sie als Schutzraum Menschen und Tieren das Leben. Noch heute nutzen seltene Primaten die Höhle, von denen man angenommen hatte, sie seien ausgestorben. Erst 30 Jahre später tauchte eine kleine Gruppe der Hatinh-Languren wieder auf.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wildes Indochina (5/5)

China - Paradies im Wandel

Film von Allison Beau

Ganzen Text anzeigenIm Südwesten Chinas befindet sich einer der schönsten und geheimnisvollsten Naturräume der Erde. Yunnan beherbergt so viele verschiedene Pflanzenarten wie die ganze nördliche Hemisphäre.

Und obwohl es von Überbevölkerung und Zersiedlung bedroht ist, bewahrt ...

Text zuklappenIm Südwesten Chinas befindet sich einer der schönsten und geheimnisvollsten Naturräume der Erde. Yunnan beherbergt so viele verschiedene Pflanzenarten wie die ganze nördliche Hemisphäre.

Und obwohl es von Überbevölkerung und Zersiedlung bedroht ist, bewahrt China zwischen den höchsten Bergen der Erde in der Provinz Yunnan eines seiner geheimnisvollsten Paradiese. Die Reise führt von den Ausläufern des Himalayas bis zu den bewaldeten Tälern.

Die Volksrepublik verbraucht zweimal so viele Ressourcen, wie nachhaltig wären. Die Natur ist nur noch in wenigen Teilen Chinas so unberührt wie im Himalaya. Überall sonst zahlen Tiere und Pflanzen einen hohen Preis für die wachsende Zersiedlung und den industriellen Aufschwung. In der Provinz Yunnan sind einige Gebiete von den Veränderungen verschont geblieben. Hoch oben in den Bergen hat das Kamerateam beobachtet, wie sich tibetische Makaken an ihre lebensfeindliche Umgebung angepasst haben. Undurchdringliche Wälder bieten Schutzräume für eine unberührte Natur. Weberameisen bauen mit einer ganz speziellen Technik ihre Nester. Es gibt 70 verschiedene Höhlenfische, so viele wie nirgendwo sonst auf der Welt. Die Dokumentation macht deutlich, warum der Südwesten Chinas immer noch eines der größten Rätsel der Natur ist.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hightech aus Meeresschlamm

JUWÖ Poroton Ziegelwerke Wöllstein

Film von Christoph Würzburger

Ganzen Text anzeigenVor 30 Millionen Jahren entstand an der Wattküste des Wöllsteiner Insel-Archipels Ton. Die Wöllsteiner Ziegelbrenner exportieren heute daraus produzierte Hightech-Mauersteine in die ganze Welt.

Es sind feinste Meeresablagerungen, die Jahrmillionen in dicken ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenVor 30 Millionen Jahren entstand an der Wattküste des Wöllsteiner Insel-Archipels Ton. Die Wöllsteiner Ziegelbrenner exportieren heute daraus produzierte Hightech-Mauersteine in die ganze Welt.

Es sind feinste Meeresablagerungen, die Jahrmillionen in dicken Schichten überdauert haben und in die heute beherzt ein Radlader hineingreift. Aus dem schmierigen Meeresschlamm der Urzeit werden Porotonsteine mit hervorragenden Dämmeigenschaften hergestellt.

Die JUWÖ Poroton-Werke Ernst Jungk & Sohn GmbH gehören zu den führenden Mauerziegelherstellern in Deutschland. Gut 100 Millionen Ziegelsteine verlassen das Werk im Jahr und gehen von Wöllstein aus Richtung Europa und selbst bis Südkorea.

Das Unternehmen wurde 1862 gegründet und befindet sich seitdem in Familienbesitz. Das Werk überstand Weltkriege. Erst die Krise am Bau in den 2000er Jahren brachte das traditionsreiche Unternehmen richtig nah an den Abgrund. Stefan Jungk, der heutige geschäftsführende Gesellschafter in der 5. Generation, musste sich etwas einfallen lassen: Wachstum im Ausland etwa und viele Millionen Euro für neue Technik und Forschung. Als Ergebnis brachte die Offensive den "Stein der Weisen" in Sachen Wärmedämmung: Der ThermoPlan S7 hält einen Weltrekord. Kein anderer massiver Stein bewahrt Wärme besser im Haus.

Wie haben die Wöllsteiner Ziegelbrenner das geschafft? "Made in Südwest"-Autor Christoph Würzburger hat sich das Traditionswerk und seine Mitarbeiter genau angesehen und faszinierende Welten entdeckt: Produktion wie von Geisterhand, den Charme eines staubigen Industriedenkmals, verblüffende Tests im Prüf-Labor, sowie ein starkes Stück rheinland-pfälzische Industriegeschichte. Der Film lässt Chefs und Mitarbeiter zu Wort kommen, ist bei heiklen Gesprächen der Geschäftsleitung dabei und zeigt, wie manche Reparatur erledigt wird - im Großen wie im Kleinen.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Großbritanniens Wirtschaft lahmt
Nach dem Brexit ist vor dem Brexit

Russland: Gefahr aus dem Eis
Kind stirbt an Milzbrand-Erreger

Das Olympia-Fieber steigt
Timo Boll deutscher Fackelträger


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


Seitenanfang
19:29
VPS 19:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Museums-Check mit Markus Brock

Museum der bildenden Künste, Leipzig

Ganzen Text anzeigenViele berühmte Künstler wurden in Leipzig geboren: etwa der zeitgenössische Maler-Star Neo Rauch, Max Beckmann und Max Klinger. Sie alle versammelt das Museum der bildenden Künste in Leipzig.

Das "Bildermuseum" wird es von den Leipzigern genannt. Hier sind aber ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenViele berühmte Künstler wurden in Leipzig geboren: etwa der zeitgenössische Maler-Star Neo Rauch, Max Beckmann und Max Klinger. Sie alle versammelt das Museum der bildenden Künste in Leipzig.

Das "Bildermuseum" wird es von den Leipzigern genannt. Hier sind aber nicht nur Gemälde aus sechs Jahrhunderten zu sehen, sondern auch eine große Anzahl an Skulpturen. Markus Brock und sein Gast, die Sopranistin Simone Kermes, "checken" das Museum.

Das Spektrum reicht von der altniederländischen Malerei über Meisterwerke der "Schule von Barbizon" bis hin zur DDR-Kunst, die lange Jahre wenig beachtet und für unbedeutend gehalten wurde. Den Grundstein für das Museum legten um 1858 Leipziger Kaufleute, Verleger und der Kunstliebhaber Maximilian Speck von Sternburg. Seitdem sind zahlreiche Sammler ihrem Beispiel gefolgt und haben das Museum mit Schenkungen und Stiftungen bedacht.

2004 erhielt das Kunsthaus, das im Zweiten Weltkrieg schwer zerstört wurde, einen spektakulären Neubau: ein gläserner Kubus mit meterhohen Räumen und Panoramafenstern. Aber ist die hallenartige Architektur für die Präsentation von Kunst tatsächlich geeignet? Markus Brock spricht mit Museumsmitarbeitern und macht sich sein eigenes Bild vom "Bildermuseum".

Simone Kermes, die sich selbst süffisant ein Gesamtkunstwerk nennt, weil auch "Augenfutter" für sie wichtig ist, begleitet Markus Brock gerne beim "Augenschmaus" im Museum. Die extrovertierte Sängerin wird gern als "Crazy Queen of Baroque" tituliert und gastiert weltweit an renommierten Opernbühnen. Sie beherrscht nicht nur Opernarien und Belcanto perfekt, sondern bringt auch schon mal eine barocke Version des Abba-Hits "Gimme! Gimme! Gimme!" auf die Bühne.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

wissen aktuell: Wa(h)re Tierliebe

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDie Deutschen und ihre Haustiere: Hasso, Miezi und Co. sind oft nicht nur haarige Mitbewohner, sie sind echte Familienmitglieder. Doch wann ist Tierliebe übertrieben?

"wissen aktuell" spürt dem innigen Verhältnis von Mensch und Tier nach. Den skurrilen Auswüchsen, ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappenDie Deutschen und ihre Haustiere: Hasso, Miezi und Co. sind oft nicht nur haarige Mitbewohner, sie sind echte Familienmitglieder. Doch wann ist Tierliebe übertrieben?

"wissen aktuell" spürt dem innigen Verhältnis von Mensch und Tier nach. Den skurrilen Auswüchsen, den technischen und ethischen Grenzen der Tiermedizin und den Problemen, die entstehen, weil Halter ihre tierischen Lieblinge wie Menschen behandeln.

Rund 31 Millionen Katzen, Hunde, Vögel oder Kleinsäuger tummeln sich in deutschen Wohnungen. Die Deutschen können also mit Recht als tierlieb bezeichnet werden. Doch diese Tierliebe treibt bisweilen eigenartige Blüten. Von eher amüsanten - wenn die vierbeinigen Lebensbegleiter mit albernen Jäckchen ausstaffiert oder mit Spielzeug überhäuft werden - bis zu rundweg tragischen, wenn regelrechte Tiersammler Hunde oder Katzen wie Besitz horten und diese mehr vegetieren als leben. Wo ist die Grenze zwischen Tierliebe und Tierquälerei? Was ist artgerecht und was nicht? Und wie machen gierige Geschäftemacher Profit auf Kosten von Gesundheit und Leben hilfloser Jungtiere?


(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:29
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Krimisommer

Mankells Wallander - Das Erbe

(Arvet)

Spielfilm, Schweden/Deutschland 2010

Darsteller:
Kurt WallanderKrister Henriksson
Katarina AhlsellLena Endre
NybergMats Bergman
MartinssonDouglas Johansson
IsabellNina Zanjani
u.a.
Regie: Mikael Marcimain
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenIn der 24. Folge der Krimiserie um den schwedischen Kommissar Wallander, deckt dieser ein lange gehütetes Familiengeheimnis auf und wird mit eigenen Beziehungsproblemen konfrontiert.

Manfred Stjärne, Mitinhaber einer großen Apfelplantage und Apfelweinkelterei, wird ...
(ARD)

Text zuklappenIn der 24. Folge der Krimiserie um den schwedischen Kommissar Wallander, deckt dieser ein lange gehütetes Familiengeheimnis auf und wird mit eigenen Beziehungsproblemen konfrontiert.

Manfred Stjärne, Mitinhaber einer großen Apfelplantage und Apfelweinkelterei, wird brutal erstochen. Im Stall seines Gutes findet man kurz darauf den Polen Jan Kowalski, der sich offenbar erhängt hat. Kowalskis Frau Anna hatte eine Affäre mit ihrem Chef Stjärne.

Hat Kowalski sich an dem Nebenbuhler gerächt und anschließend Selbstmord verübt? Staatsanwältin Katarina Ahlsell hält nichts von dieser Theorie. Sie findet es seltsam, dass Wallander nicht gegen Stjärnes Witwe Claire ermittelt, die so gar nicht um ihren Mann trauert. Katarina glaubt, dass der Kommissar befangen ist: Sie hat Wallander zusammen mit Claire in einem Restaurant beobachtet.

Während die Staatsanwältin auf eigene Faust gegen Claire ermittelt, nimmt der Fall eine seltsame Wendung. Der Psychologe Benjamin Wilkes und Andreas Marnell, ehemals Krankenpfleger in der Psychiatrie, werden kurz nacheinander erstochen - auf dieselbe Weise wie Manfred Stjärne. Wilkes und Marnell standen in Kontakt mit der kürzlich entlassenen Psychiatriepatientin Beatrice Sahlin. Als Wallander von der Witwe und dem Sohn des ermordeten Psychologen Näheres zu Beatrice Sahlin wissen will, erfährt er fast nebenbei des Rätsels Lösung. Damit nimmt der Fall eine Wendung, bei der Kommissar Wallander in höchste Lebensgefahr gerät.


(ARD)


Seitenanfang
23:57
VPS 23:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Krimisommer

Schnell ermittelt (5/10)

Rudolf Sommerbauer

Krimiserie, Österreich 2008

Darsteller:
Angelika SchnellUrsula Strauss
Stefan SchnellAndreas Lust
Harald FranitschekWolf Bachofner
Maja LandauerKatharina Straßer
Dr. Udo WolanigJohann Adam Oest
u.a.
Buch: Rainer Hackstock
Regie: Michi Riebl

Ganzen Text anzeigenDer Druckereibesitzer Rudolf Sommerbauer wird im familieneigenen Wochenendhaus erstochen aufgefunden. Was erst wie ein bizarrer Selbstmord wirkt, entpuppt sich als lupenreiner Mord.

Er hinterlässt eine Ehefrau, die die Scheidung wollte, zwei Kinder, die sich ihr Leben ...
(ORF)

Text zuklappenDer Druckereibesitzer Rudolf Sommerbauer wird im familieneigenen Wochenendhaus erstochen aufgefunden. Was erst wie ein bizarrer Selbstmord wirkt, entpuppt sich als lupenreiner Mord.

Er hinterlässt eine Ehefrau, die die Scheidung wollte, zwei Kinder, die sich ihr Leben lang vom Vater unterdrückt gefühlt haben, und eine Geliebte, die er seinem Sohn ausgespannt hat. Zunächst stellt sich nur die Frage, welches Familienmitglied zugestochen hat.

Oder wurde es Sommerbauer möglicherweise doch zum Verhängnis, dass er das Mobbing gegen seinen Betriebsrat unterstützt hat?


(ORF)


Seitenanfang
0:41
VPS 00:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Krimisommer

Schnell ermittelt (6/10)

Sonja Horvath

Krimiserie, Österreich 2008

Darsteller:
Angelika SchnellUrsula Strauss
Stefan SchnellAndreas Lust
Harald FranitschekWolf Bachofner
Maja LandauerKatharina Straßer
Peter FeilerPhilipp Moog
u.a.
Buch: Verena Kurth
Regie: Michi Riebl

Ganzen Text anzeigenAuf dem OP-Tisch des Schönheitschirurgen David Meister haucht die Patientin Sonja Horvath ihr Leben aus. Kunstfehler war es keiner, das steht bald fest. Der Promiarzt Meister ist entsetzt.

Einerseits, weil eine Patientin gestorben ist, andererseits - und vor allem - ...
(ORF)

Text zuklappenAuf dem OP-Tisch des Schönheitschirurgen David Meister haucht die Patientin Sonja Horvath ihr Leben aus. Kunstfehler war es keiner, das steht bald fest. Der Promiarzt Meister ist entsetzt.

Einerseits, weil eine Patientin gestorben ist, andererseits - und vor allem - weil Sonja sein Meisterwerk hätte werden sollen. Ganz schön kaltschnäuzig, findet Angelika Schnell, die sowieso nicht versteht, warum man an sich herumschnippeln lässt.

Ganz schön gemein, findet Meisters Ehefrau Cordula, die noch dazu das Präparat kennt, mit dem "Sunny" ermordet wurde. Und dieser Meinung schließen sich all jene Patientinnen an, mit denen der Meister seine Affären pflegte. Wem aber ist Sonja Horvath zum Opfer gefallen? Ihren Feinden - oder doch jenen des prominenten Arztes?


(ORF)


Seitenanfang
1:26
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:54
VPS 01:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Abenteuer New York (1/3)

Schweizer im Big Apple

Film von Gerrit Jöns-Anders und Denise Langenegger

Ganzen Text anzeigenNew York ist eine der legendärsten Städte der Welt, voller Energie und Inspiration, aber eben auch laut, hektisch und chaotisch.

"Abenteuer New York" begleitet fünf Schweizer und Schweizerinnen, die den großen Schritt gewagt haben: Sie sind nach New York gezogen, ...

Text zuklappenNew York ist eine der legendärsten Städte der Welt, voller Energie und Inspiration, aber eben auch laut, hektisch und chaotisch.

"Abenteuer New York" begleitet fünf Schweizer und Schweizerinnen, die den großen Schritt gewagt haben: Sie sind nach New York gezogen, um sich dort ein neues Leben aufzubauen.

In der ersten Folge dreht sich bei Christina alles um die bevorstehende Taufe von Tochter Lena. Wo bekommt man in der Millionenmetropole die richtige Torte? Taufkleid und Schuhe fehlen auch noch. Das alles ist gar nicht so einfach, doch die argentinische Patentante Susanna hat die Lösung.

Außerdem: Designer Patrick ist im Stress. Er darf auf der renommiertesten Möbeldesign-Messe New Yorks in diesem Jahr die Presselounge gestalten. Das ist eine Ehrensache für den Newcomer - und eine logistische Herausforderung.

Und während Uhrmacher und Hobbypilot Harri am Wochenende sprichwörtlich abhebt, will Daniela mit ihrer Schweizer Bratwurst den Big Apple erobern. An diesem Tag ist Verkaufsstart auf dem Streetfood-Markt. Wie die Wurst wohl ankommt?

Zu guter Letzt möchte Fashionstylistin Anna ihre eigene Modelinie promoten. Mit ihrer Freundin hat sie Tunika-Gewänder entworfen. Ein Videodreh steht an, doch pünktlich zum Drehbeginn schlägt das Wetter um.

Redaktionshinweis: Die beiden weiteren Teile von "Abenteuer New York" zeigt 3sat an den beiden kommenden Donnerstagen im Nachtprogramm.


Seitenanfang
2:38
VPS 02:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Eremit

Christoph Trummers Anleitung zum Glücklich sein

Reportage von Simon Christen

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenChristoph Trummer ist bald 60 und lebt seit rund 20 Jahren ohne Besitz, dafür - wie er sagt - in größtmöglicher Freiheit: Im Sommer in einer Hütte, winters in einer bescheidenen Behausung.

Christoph Trummer zog es mit Anfang 20 aus der Enge des Berner Oberlandes ...

Text zuklappenChristoph Trummer ist bald 60 und lebt seit rund 20 Jahren ohne Besitz, dafür - wie er sagt - in größtmöglicher Freiheit: Im Sommer in einer Hütte, winters in einer bescheidenen Behausung.

Christoph Trummer zog es mit Anfang 20 aus der Enge des Berner Oberlandes in die Welt hinaus, um nichts weniger als den Sinn des Lebens zu finden. Kurz nachdem er in Indien angekommen war, wurden ihm alle Sachen gestohlen.

Er entschied, sich nicht bei der Schweizer Botschaft zu melden, sondern lebte monatelang auf der Straße - und war danach ein anderer. Als er alles Materielle verloren hatte, merkte er, dass er dadurch etwas gewonnen hatte: Freiheit.

Als Trummer nach Frutigen zurückkehrte, entschloss er sich, so weiterzuleben: besitzlos, dafür frei und glücklich. Er verweigert sich der Leistungsgesellschaft seither konsequent und arbeitet nur so viel, dass er seine Fixkosten von rund 700 Franken pro Monat decken kann. So bleibt ihm viel Zeit, um das Leben zu studieren - und es zu genießen.

Reporter Simon Christen hat den bald 60-jährigen Trummer im Bachbett der Engstligen besucht, wo er die Sommermonate als Eremit verbringt.


Seitenanfang
3:01
VPS 03:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hessenreporter: Rettungseinsatz auf dem

Heinerfest

Film von Sara Bhatti

Ganzen Text anzeigenDas Heinerfest, Hessens größtes Innenstadtfest, macht Darmstadt zur Festmeile. Für Polizei und Rettungskräfte bedeutet dies: Großeinsatz von Donnerstag bis Montag.

Statt feiern heißt es für die Helfer aufpassen, Streit schlichten und verarzten. 150 Sanitäter ...
(ARD/HR)

Text zuklappenDas Heinerfest, Hessens größtes Innenstadtfest, macht Darmstadt zur Festmeile. Für Polizei und Rettungskräfte bedeutet dies: Großeinsatz von Donnerstag bis Montag.

Statt feiern heißt es für die Helfer aufpassen, Streit schlichten und verarzten. 150 Sanitäter sind im Einsatz – als Streife auf dem Festgelände, im Rettungswagen, im "darmstadtium" oder auf dem Luisenplatz.


(ARD/HR)


Seitenanfang
3:31
VPS 03:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Buchela - Die Hellseherin vom Rhein

Film von Ulla Lachauer

Ganzen Text anzeigen"Die Buchela", mit bürgerlichem Namen Margaretha Merstein, war in den 1960er und 1970er Jahren die berühmteste Hellseherin der Republik. Die Ratsuchenden standen Schlange vor ihrem Häuschen.

Konrad Adenauer soll bei ihr in Remagen gewesen sein, heißt es, die ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen"Die Buchela", mit bürgerlichem Namen Margaretha Merstein, war in den 1960er und 1970er Jahren die berühmteste Hellseherin der Republik. Die Ratsuchenden standen Schlange vor ihrem Häuschen.

Konrad Adenauer soll bei ihr in Remagen gewesen sein, heißt es, die Königin der Niederlande, Edward Kennedy, die Eisprinzessin Marika Kilius. Die Klatschpresse, auch das öffentlich-rechtliche Fernsehen, verbreiteten ihren Ruhm.

In der Ratesendung "Was bin ich?" trat sie auf, das DDR-Fernsehen widmete ihr ganze 72 Minuten. Vor dem Endspiel der Fußball-WM 1966 sagte sie im WDR das Torverhältnis voraus. Wer war diese geheimnisvolle Frau?


(ARD/WDR)


Seitenanfang
4:15
VPS 04:10

Das Geschäft mit den Sternen

Film von Sebastian Schütz und Gudrun Thoma

Ganzen Text anzeigenHaben die Sterne Einfluss auf unser Leben? Könnten wir reich und glücklich werden, wenn wir auf sie hören würden? Eine Dokumentation zwischen Magie, Wahrheit und Geschäftemacherei.

Die Filmemacher Gudrun Thoma und Sebastian Schütz haben Astrologen und ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenHaben die Sterne Einfluss auf unser Leben? Könnten wir reich und glücklich werden, wenn wir auf sie hören würden? Eine Dokumentation zwischen Magie, Wahrheit und Geschäftemacherei.

Die Filmemacher Gudrun Thoma und Sebastian Schütz haben Astrologen und Wissenschaftler, Anhänger und Gegner aufgesucht, um herauszufinden, was dran ist am Mythos Astrologie. Und sie erlebten dabei durchaus Überraschungen.

Viele Astrologen bieten ihre Dienste an und versprechen, uns Neuigkeiten über uns und unser Leben zu verraten. Deutschlands Star-Astrologe Winfried Noè hat sogar einen eigenen Fernsehsender gegründet, "Astro TV", um den Zuschauern Lebenshilfe per Telefonberatung anzubieten. Andere "Sternenkundige" versprechen Lotto- oder Börsengewinne durch ihre Horoskope. Wissenschaftler erklären die Astrologie seit Jahrzehnten für unnützen Hokuspokus, und dennoch fühlen sich viele Menschen nach wie vor von den Weissagungen der Astrologen magisch angezogen.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
4:59
VPS 04:55

Trommeln, Träume, Totemtiere

Neue Schamanen in Deutschland

Film von Christoph Peters, Patrick Becker und Dirk Böttcher

Ganzen Text anzeigenImmer mehr Menschen fühlen sich in unserer modernen Zeit zur Spiritualität hingezogen. So auch das Schamanen-Ehepaar Andreas und Jeanette aus Chursdorf in Thüringen.

Sie machen sich mit der Trommel auf die Reise, brechen auf in Unter- und Oberwelten. Sie fahnden ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenImmer mehr Menschen fühlen sich in unserer modernen Zeit zur Spiritualität hingezogen. So auch das Schamanen-Ehepaar Andreas und Jeanette aus Chursdorf in Thüringen.

Sie machen sich mit der Trommel auf die Reise, brechen auf in Unter- und Oberwelten. Sie fahnden nach Totemtieren, wandern in Träumen, erforschen das Bewusstsein - und sie verdienen damit Geld. Die auf ihrem Hof angebotenen Kurse sind gut besucht.

Andreas ist Handwerker, Jeanette Kassiererin im Supermarkt. Ganz normale Leute eigentlich - mit Beruf und Familie, evangelisch, die Kinder besuchen die Christenlehre. Wonach suchen die beiden eigentlich? Und was finden sie? Inwieweit ist es möglich, uralte Rituale von Stammesgesellschaften in unsere Zeit zu übertragen? Ist der Neo-Schamanismus, wie ihn Jeanette und Andreas praktizieren, nur eine Spielart des gewinnbringenden Esoterik-Marktes?


(ARD/MDR)


Seitenanfang
5:28
VPS 05:25

Tonsignal in mono

Geheimnisvolles Okzitanien

Eine Zeitreise durch das Land der Katharer

mit Alexander von Sobeck

Ganzen Text anzeigenOkzitanien, das Land der Katharer, einer christlichen Glaubensbewegung, hat eine wechselvolle Geschichte und viele Geschichten und Legenden hervorgebracht.

Die sagenhaften Schätze der Templer und der Westgoten, das Versteck des heiligen Grals und der ...

Text zuklappenOkzitanien, das Land der Katharer, einer christlichen Glaubensbewegung, hat eine wechselvolle Geschichte und viele Geschichten und Legenden hervorgebracht.

Die sagenhaften Schätze der Templer und der Westgoten, das Versteck des heiligen Grals und der geheimnisumwitterte Fund von Rennes le Châteaux locken immer wieder Abenteurer, Glücksritter und Spinner an.

Die Glaubensgemeinschaft der Katharer wurde ausgelöscht. So gut wie nichts ist von ihnen geblieben. Alles was man heute über sie weiß, stammt aus den Aufzeichnungen ihrer Feinde, der Inquisitoren. Und doch ist die Erinnerung an die Katharer im Südwesten Frankreichs allgegenwärtig.


Seitenanfang
5:48
VPS 05:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Newton

Die "Profiler" der Geschichte

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Film von Judith Innerhofer

Moderation: Matthias Euba

Ganzen Text anzeigenGeigenforensik, Luftprofiling, Ausgrabungen im Museum oder ein Rubens im Röntgenlabor: Immer öfter greifen Forscher zu ungewöhnlichen Methoden, um vermeintlich Bekanntes neu anzusehen.

"Newton" begleitet Menschen in Labors, Museen und Forschungseinrichtungen, die ...
(ORF)

Text zuklappenGeigenforensik, Luftprofiling, Ausgrabungen im Museum oder ein Rubens im Röntgenlabor: Immer öfter greifen Forscher zu ungewöhnlichen Methoden, um vermeintlich Bekanntes neu anzusehen.

"Newton" begleitet Menschen in Labors, Museen und Forschungseinrichtungen, die die Grenzen ihrer Disziplin hinter sich lassen und moderne Technologien kombinieren, um der Vergangenheit bisher unbemerkte Spuren und Details zu entlocken.

Dafür graben sich die einen tief hinein in das Depot des Kunsthistorischen Museums. Denn unter den zigtausenden Fundstücken liegen ungeahnte Schätze verborgen. Wie etwa die zufällig entdeckte Papyrusrolle in der Ibis-Mumie, deren Geheimnis noch größer geworden ist, seit sie durch den Teilchenbeschleuniger Vera des Instituts für Isotopenforschung und Kernphysik der Universität Wien geschickt wurde.

Anstatt zu graben, steigt Michael Doneus hingegen in eine Cessna 172, um mehr über unsere Frühgeschichte zu entdecken. Warum und wie sich das Leben von einst in Form von römischen Villen oder 7.000 Jahre alten Siedlungen und Gräbern oft erst aus der Höhe erkennen lässt, erklärt der einzige Luftbildarchäologe Österreichs im Flug und bei der Auswertung seiner Funde.

Aber auch jüngere Erbstücke bergen ein Profil, das Stück für Stück entschlüsselt werden muss. Hinter einer Gewitterlandschaft des flämischen Meisters Peter Paul Rubens etwa verbirgt sich eine völlig andere Gemäldeanordnung, die Fragen aufwirft: Warum hat sich der große Maler umentschieden, warum hat er die Reitergruppe übermalt? Für ein kostbares Streichinstrument wiederum führt der Weg heute in das Vienna Micro-CT-Lab. Schicht für Schicht wird ein wenig mehr vom großen Geheimnis entschlüsselt, warum eine Geige nicht gleich eine Geige ist.

Redaktionshinweis: Ab Januar 2016 zeigt 3sat "newton" donnerstags um 5.30 Uhr auf neuem Sendeplatz.


(ORF)