Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 25. Juli
Programmwoche 30/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:27
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigenKünstlerin Anohni in Bielefeld
Die transsexuelle Musikerin und bildende Künstlerin kuratiert in Bielefeld die Schau "Anohni. My Truth"

Dokumentarfilm "Zona Norte"
Monika Treut porträtiert Brasilien vor den Olympischen Spielen - mit allen ...

Text zuklappenKünstlerin Anohni in Bielefeld
Die transsexuelle Musikerin und bildende Künstlerin kuratiert in Bielefeld die Schau "Anohni. My Truth"

Dokumentarfilm "Zona Norte"
Monika Treut porträtiert Brasilien vor den Olympischen Spielen - mit allen Schattenseiten

Buch: "Atlas der unbekannten Länder"
Dennis Gastmann reiste für sein Buch in unentdeckte Länder. Ein Gespräch mit dem Autor in Hamburg

Buch: "Meine Olympiade" von Trojanow
Schriftsteller Ilija Trojanow hat sich innerhalb von vier Jahren in sämtlichen 80 Olympia-Einzeldisziplinen versucht


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenMedikamente unterdrücken das HI-Virus
Wer Medikamente gegen HIV nimmt, ist kaum noch infektiös

Fremdenfeindliche Kommentare im Netz
Rassistische, antisemitische oder rechtsextremistische Inhalte lassen sich leicht über das Internet verbreiten

Warum ...

Text zuklappenMedikamente unterdrücken das HI-Virus
Wer Medikamente gegen HIV nimmt, ist kaum noch infektiös

Fremdenfeindliche Kommentare im Netz
Rassistische, antisemitische oder rechtsextremistische Inhalte lassen sich leicht über das Internet verbreiten

Warum Touristen keine Touristen mögen
Der Soziologe Robert Schäfer untersucht, wieso Tourismus und Authentizität sich gegenseitig prinzipiell ausschließen

EU will fremde Tierarten abwehren
Die EU beschränkt Haltung, Import, Verkauf und Zucht von fremden Arten, um die heimischen zu schützen

Vogel führt Menschen zum Bienenstock
Auf der Honigsuche kann es in Afrika zwischen Menschen und Wildvögeln zu ungewöhnlicher Teamarbeit kommen

Rätsel: Auflösung vom 15. Juli


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigenKünstlerin Anohni in Bielefeld
Die transsexuelle Musikerin und bildende Künstlerin kuratiert in Bielefeld die Schau "Anohni. My Truth"

Dokumentarfilm "Zona Norte"
Monika Treut porträtiert Brasilien vor den Olympischen Spielen - mit allen ...

Text zuklappenKünstlerin Anohni in Bielefeld
Die transsexuelle Musikerin und bildende Künstlerin kuratiert in Bielefeld die Schau "Anohni. My Truth"

Dokumentarfilm "Zona Norte"
Monika Treut porträtiert Brasilien vor den Olympischen Spielen - mit allen Schattenseiten

Buch: "Atlas der unbekannten Länder"
Dennis Gastmann reiste für sein Buch in unentdeckte Länder. Ein Gespräch mit dem Autor in Hamburg

Buch: "Meine Olympiade" von Trojanow
Schriftsteller Ilija Trojanow hat sich innerhalb von vier Jahren in sämtlichen 80 Olympia-Einzeldisziplinen versucht


9:40

Notizen aus dem Ausland

Glöcknerin in Mechelen


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenMedikamente unterdrücken das HI-Virus
Wer Medikamente gegen HIV nimmt, ist kaum noch infektiös

Fremdenfeindliche Kommentare im Netz
Rassistische, antisemitische oder rechtsextremistische Inhalte lassen sich leicht über das Internet verbreiten

Warum ...

Text zuklappenMedikamente unterdrücken das HI-Virus
Wer Medikamente gegen HIV nimmt, ist kaum noch infektiös

Fremdenfeindliche Kommentare im Netz
Rassistische, antisemitische oder rechtsextremistische Inhalte lassen sich leicht über das Internet verbreiten

Warum Touristen keine Touristen mögen
Der Soziologe Robert Schäfer untersucht, wieso Tourismus und Authentizität sich gegenseitig prinzipiell ausschließen

EU will fremde Tierarten abwehren
Die EU beschränkt Haltung, Import, Verkauf und Zucht von fremden Arten, um die heimischen zu schützen

Vogel führt Menschen zum Bienenstock
Auf der Honigsuche kann es in Afrika zwischen Menschen und Wildvögeln zu ungewöhnlicher Teamarbeit kommen

Rätsel: Auflösung vom 15. Juli


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Bettina und Bommes

Talk aus Hannover

Ganzen Text anzeigenKai Pflaume
Moderator

Mariella Ahrens
Schauspielerin

Gayle Tufts
Entertainerin

David Kross
Schauspieler

Alexander Klaws
Musical-Star

Volker Klüpfel und Michael Kobr
Bestsellerautoren

Mary ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenKai Pflaume
Moderator

Mariella Ahrens
Schauspielerin

Gayle Tufts
Entertainerin

David Kross
Schauspieler

Alexander Klaws
Musical-Star

Volker Klüpfel und Michael Kobr
Bestsellerautoren

Mary Roos
Sängerin

Wolfgang Trepper
Kabarettist


(ARD/NDR)


Seitenanfang
12:16
VPS 12:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

sonntags

mit Andrea Ballschuh

Ganzen Text anzeigenWarum zieht es uns in die Ferne? Eine Sendung über das Reisen: Ob mit dem Planwagen in Deutschland, mit dem Flieger auf die Insel oder die Abenteuerreise nach China.

"Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste", schreibt die US-Autorin Susan Sontag. ...

Text zuklappenWarum zieht es uns in die Ferne? Eine Sendung über das Reisen: Ob mit dem Planwagen in Deutschland, mit dem Flieger auf die Insel oder die Abenteuerreise nach China.

"Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste", schreibt die US-Autorin Susan Sontag. Auch diesen Sommer reisen viele Menschen dorthin, wo es Strand und Palmen gibt, auf der Suche nach einem idealen Ort, der wohl nur in unseren Träumen existiert.


Seitenanfang
12:44
VPS 12:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Assisi, Italien

Die Landschaft des Heiligen

Film von Andreas Christoph Schmidt

Ganzen Text anzeigenAssisi in Umbrien, die Heimat des Heiligen Franziskus, ist eine jener uralten italienischen Städte, die schon ihres Alters wegen einen besonderen Zauber ausüben.

Viele Jahrhunderte haben dort ihre Spuren hinterlassen, und wer einen Abend auf der Piazza verbringt, ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenAssisi in Umbrien, die Heimat des Heiligen Franziskus, ist eine jener uralten italienischen Städte, die schon ihres Alters wegen einen besonderen Zauber ausüben.

Viele Jahrhunderte haben dort ihre Spuren hinterlassen, und wer einen Abend auf der Piazza verbringt, meint zu spüren, wie Vergangenheit und Gegenwart einander durchdringen.

Man staunt über den Italienreisenden Goethe, der ausschließlich den Minervatempel bewunderte. Heutige Reisende hingegen kommen nicht des römischen Tempels, sondern der Stätten des Heiligen Franziskus (1182 - 1226) wegen, der in Assisi geboren wurde und dort zu Beginn des 13. Jahrhunderts seinen "Orden der minderen Brüder" gründete. Die Basilika S. Francesco, in deren Krypta die Gebeine Franz von Assisis liegen, zieht allerdings nicht nur Pilger, sondern auch Kunsthistoriker an. Denn nirgendwo sonst liegen Gotik und Renaissance näher beieinander: Die Fresken, mit denen die Kirche völlig ausgestaltet ist, stammen teils noch von dem Alten Meister Cimabue (circa 1240 - 1302), teils bereits von seinem Schüler Giotto (1267 - 1337) und dessen Zeitgenossen. Die kleine Kapelle unterhalb des Orts, bei der Franz von Assisi 1226 starb, wird von einem mächtigen Dom überwölbt. Eine kleine Kirche in einer großen Kirche - ein Bild für die franziskanische Bewegung bis heute.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:14
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Donau - Reise in ein unbekanntes Europa (4/6)

Von Vukovar bis ans Eiserne Tor mit Susanne Wille

Ganzen Text anzeigenVukovar ist der Ausgangspunkt der vierten Etappe, die die Schweizer Journalistin und Moderatorin Susanne Wille bis ans Eiserne Tor an der Grenze zwischen Rumänien und Serbien führt.

Donauabwärts liegt Novi Sad, die zweitgrößte Stadt Serbiens. Hier stößt Susanne ...

Text zuklappenVukovar ist der Ausgangspunkt der vierten Etappe, die die Schweizer Journalistin und Moderatorin Susanne Wille bis ans Eiserne Tor an der Grenze zwischen Rumänien und Serbien führt.

Donauabwärts liegt Novi Sad, die zweitgrößte Stadt Serbiens. Hier stößt Susanne Wille auf eine überraschende Erfolgsgeschichte: das "Silicon Valley" Serbiens. Die Hauptstadt Belgrad ist Dreh- und Angelpunkt für den Verkehr zwischen Mittel- und Südosteuropa.

Und sie ist Heimat unterschiedlichster Bevölkerungsgruppen. Im Gegensatz zu den ärmlichen Verhältnissen der Roma, die die größte Minderheit ausmachen, steht das Belgrader Nachtleben mit schwimmenden Clubs und Bars auf Donau und Save. Höhepunkt und gleichzeitig auch die letzte Station der Reise ist das Eiserne Tor, einer der imposantesten Taldurchbrüche Europas an der Grenze zwischen Rumänien und Serbien.


Seitenanfang
13:56
VPS 13:55

unterwegs - Brasilien

Karneval, Strände und Favelas

Moderation: Wasiliki Goutziomitros

Ganzen Text anzeigenModeratorin Wasiliki Goutziomitros entdeckt Brasilien. Im fünftgrößten Land der Erde sind die Distanzen so extrem, dass sie sich auf den Bundesstaat Rio de Janeiro beschränkt.

An einem Strand der Stadt von Rio de Janeiro trifft Wasiliki Goutziomitros die ...

Text zuklappenModeratorin Wasiliki Goutziomitros entdeckt Brasilien. Im fünftgrößten Land der Erde sind die Distanzen so extrem, dass sie sich auf den Bundesstaat Rio de Janeiro beschränkt.

An einem Strand der Stadt von Rio de Janeiro trifft Wasiliki Goutziomitros die Schauspielerin Suzana Pires, Darstellerin in einer der beliebtesten Telenovelas des Landes. Die Seifenopern gehören zum Alltag der Brasilianer: Bis zu 60 Millionen Personen schauen sie.

Zweite Station ist die Favela Santa Marta. Über tausend Armenviertel, die meist von kriminellen Drogenbanden beherrscht werden, zählt Rio de Janeiro. Seit ein paar Jahren versucht die brasilianische Regierung in den gefährlichen Stadtteilen aufzuräumen. Später reist die Moderatorin an die Costa Verde, nach Paraty, wo der Zuckerrohrschnaps noch genauso wie im 18. Jahrhundert gebrannt wird.


Seitenanfang
14:39
VPS 14:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Faszination Afrika (3/5)

Tansania - Vom Kilimandscharo in die Serengeti

Film von Carsten Heider

Ganzen Text anzeigenDer Kilimandscharo steht im Nordosten Tansanias nahe der Grenze zu Kenia. Er ist das höchste freistehende Bergmassiv der Erde und mit 5.893 Metern der höchste Gipfel Afrikas.

Doch auch die Umgebung weiß mit einigen Superlativen zu begeistern: Rund um den ...
(ARD/SR)

Text zuklappenDer Kilimandscharo steht im Nordosten Tansanias nahe der Grenze zu Kenia. Er ist das höchste freistehende Bergmassiv der Erde und mit 5.893 Metern der höchste Gipfel Afrikas.

Doch auch die Umgebung weiß mit einigen Superlativen zu begeistern: Rund um den Kilimandscharo liegen einige der schönsten afrikanischen Nationalparks, mit wunderschöner Landschaft und einer überwältigenden Vielfalt an wilden Tieren.

Der Film begleitet einen Ranger, der sich Giraffen zu Fuß bis auf wenige Meter nähert. Im Heißluftballon geht es über den Tarangire Nationalpark und in der Serengeti kann man Millionen von Gnus bei der Überquerung des Mara-Flusses beobachten. Big Migration heißt die weltweit größte Wanderung von Landsäugetieren - ein einzigartiges Naturereignis.

Höhepunkt der Reise ist jedoch die Besteigung des Kilimandscharo. Glück und Verzweiflung, Hochgefühl und Enttäuschung liegen im Urlaub selten so nah beieinander wie hier. 30.000 Wanderer suchen jedes Jahr das Gipfelglück. 10.000 kapitulieren allerdings vor den Strapazen und geben vorher auf.


(ARD/SR)


Seitenanfang
15:09
VPS 15:10

Hongkong - Götter, Glitter, Geldpaläste

Film von Carsten Heider

Ganzen Text anzeigenZwischen Kronkolonie und Kommunismus, ländlicher Tradition, gläsernen Palästen und sozialem Wohnungsbau verlieren Einheimische und Urlauber in Hongkong gleichermaßen leicht die Orientierung.

Hongkong ist etwas größer als Berlin, aber mit einer Bevölkerung von ...
(ARD/SR)

Text zuklappenZwischen Kronkolonie und Kommunismus, ländlicher Tradition, gläsernen Palästen und sozialem Wohnungsbau verlieren Einheimische und Urlauber in Hongkong gleichermaßen leicht die Orientierung.

Hongkong ist etwas größer als Berlin, aber mit einer Bevölkerung von über sieben Millionen Menschen fast so einwohnerstark wie die Schweiz. Die chinesische Sonderverwaltungszone gehört zu den am dichtesten besiedelten Gebieten der Welt.

Deshalb weicht man in Hongkong für Freizeitaktivitäten gern auf die zahlreichen Wasserflächen aus. Begleitet wird ein Team, das sich im Drachenboot auf die kommenden internationalen Meisterschaften vorbereitet. Und besucht wird das Dorf Tai O am südwestlichen Ende Hongkongs, das auf Stelzen im Wasser steht. Mehr schlecht als recht ernährt es seine Bewohner von der Fischerei. Die Jugend von Tai O drängt in die Stadt - Urlauber erfreuen sich an diesen selten gewordenen idyllischen Plätzen.

Mit U-Bahn, Doppelstockstraßenbahn, Helikopter und auf der längsten Rolltreppe der Welt führt die Dokumentation weiter zum alltäglichen Hongkong: Zu einer fünfköpfigen Familie, die auf 40 Quadratmetern genauso viel Freiheit findet wie die indische Großfamilie in zweihundert Gemächern. Zu einer Geschäftsfrau, die sich sympathisch in der chinesischen Männergesellschaft behauptet, und zu alten Menschen, die im Seniorenheim zum ersten Mal in ihrem Leben im eigenen Bett schlafen.


(ARD/SR)


Seitenanfang
15:29
VPS 15:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Mythos Amazonas (1/3)

Grüne Hölle oder Paradies?

Film von Christian Baumeister

Ganzen Text anzeigenLange galt der größte Regenwald der Erde als "Grüne Hölle", heute ist der Amazonas ein Wunderwerk der Natur. Wie wich die Angst der Bewunderung? Wie leben Indianer und Tiere mit der Natur?

Ein grüner Ozean aus Bäumen, feucht und düster, unzugänglich und ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenLange galt der größte Regenwald der Erde als "Grüne Hölle", heute ist der Amazonas ein Wunderwerk der Natur. Wie wich die Angst der Bewunderung? Wie leben Indianer und Tiere mit der Natur?

Ein grüner Ozean aus Bäumen, feucht und düster, unzugänglich und bedrohlich, eine Welt voller Gefahren, mit giftigen Tieren und Pflanzen - so erschien den Europäern einst der Amazonas. Der Brite Alfred Russel Wallace brachte die paradiesische Seite Amazoniens näher.

Er war einer der frühen Naturforscher des 19. Jahrhunderts. Viele Jahre kämpfte sich Wallace durch den undurchdringlichen Wald, um so viele Arten wie möglich zu entdecken. Parallel zu Charles Darwin entwickelte er eine Theorie zur Entstehung der Arten. Er ahnte eine Verbindung zu den Herausforderungen, vor die der Regenwald seine Bewohner stellt, doch erklären, was das Gebiet am Amazonas so einzigartig macht, konnte er nicht.

Unter dem üppigen Blätterdach regiert der Mangel: Häufige Regenfälle waschen Nährstoffe aus dem Boden. Was eine Pflanze in ihren Blättern gespeichert hat, verteidigt sie mit Giften, Dornen und Bitterstoffen vor hungrigen Mäulern. Mit raffinierten Strategien umgehen viele Regenwaldbewohner diesen Schutz. Farbenprächtige Aras etwa neutralisieren Pflanzengifte, indem sie mineralhaltige Erde fressen. Der Flachlandtapir dagegen ignoriert ungenießbare Gewächse. Seine feine Spürnase warnt ihn rechtzeitig. Blattschneiderameisen gehen das Problem anders an: Sie zerkauen giftige Blattstücke und nutzen sie als Nährboden für ihren unterirdischen "Pilzgarten".

Im Sommer überflutet das Schmelzwasser aus den Anden das Amazonasbecken und verwandelt das Reich des Jaguars in das Hoheitsgebiet des Schwarzen Kaimans. Viele Waldgebiete stehen dann wochenlang unter Wasser. Die beste Zeit für die Seekuh, ihre Jungen zur Welt zu bringen.

Bis heute gibt es in unzugänglichen Regionen des Amazonas Indianerstämme, die von und mit der Natur leben. Die Matis sind einer davon. Christian Baumeister begleitet sie und filmt, wie sie mit Blasrohren im undurchdringlichen Regenwald meisterhaft auf die Jagd gehen.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:14
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Mythos Amazonas (2/3)

Triumph des Lebens

Film von Christian Baumeister

Ganzen Text anzeigenDer Amazonas-Regenwald ist einer der reichsten Lebensräume der Erde. Hier existieren mehr Tier- und Pflanzenarten als irgendwo sonst an Land. Wie funktioniert das Zusammenspiel der Arten?

Amazonien ist mehr als eine bunte Ansammlung exotischer Arten - es ist ein ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenDer Amazonas-Regenwald ist einer der reichsten Lebensräume der Erde. Hier existieren mehr Tier- und Pflanzenarten als irgendwo sonst an Land. Wie funktioniert das Zusammenspiel der Arten?

Amazonien ist mehr als eine bunte Ansammlung exotischer Arten - es ist ein Netzwerk aus komplexen Beziehungen, Symbiosen und Wechselwirkungen. Kommunikation funktioniert in dem grünen Universum oft über Farben. Sie locken Partner an oder schrecken Feinde ab.

Während Felsenhähne mit leuchtend rotem Gefieder Weibchen auf sich aufmerksam machen, signalisieren Pfeilgiftfrösche mit grellen Farben, wie ungenießbar sie sind. Im Kronendach mächtiger Urwaldriesen locken farbenprächtige Blüten winzig kleine Kolibris an. Die Form der Blütenkelche entspricht exakt der des Kolibrischnabels - so bleibt der Nektar und damit auch die Pollenverbreitung dem kleinen Vogel vorbehalten. Besonders raffiniert ist es, sich seinen Feind zum Freund zu machen. Ein kleiner Frosch etwa wagt sich in den Bau einer Vogelspinne und hält ihn von Ameisen und Parasiten frei. Im Gegenzug wird er von der Spinne geduldet und lebt in einem sicheren Domizil.

Das Wissen über den größten Regenwald der Erde und seine Bewohner wird immer detaillierter. Seit Tausenden von Jahren leben die Kayapó-Indianer mit und von dem Regenwald. Filmemacher Christian Baumeister begleitet die Kayapó bei ihren aufwändigen Vorbereitungen für das große Bo-Fest.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:59
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Mythos Amazonas (3/3)

Alarm im Regenwald

Film von Christian Baumeister

Ganzen Text anzeigenDer Amazonas-Regenwald ist immer mehr von der Gier nach wetterbeständigen Tropenhölzern, Ölvorkommen oder Gold gefährdet. Es herrscht ein Kampf um die Rettung des Naturwunderwerks.

Riesige Flächen werden Tag für Tag gerodet und abgefackelt, aber nur zwei Prozent ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenDer Amazonas-Regenwald ist immer mehr von der Gier nach wetterbeständigen Tropenhölzern, Ölvorkommen oder Gold gefährdet. Es herrscht ein Kampf um die Rettung des Naturwunderwerks.

Riesige Flächen werden Tag für Tag gerodet und abgefackelt, aber nur zwei Prozent der gefällten Bäume werden weiterverarbeitet. Die abgeholzten Flächen dienen meist als Weide, doch der Boden ist nahezu unfruchtbar und die Viehhaltung keineswegs gewinnbringend.

Auf der Suche nach Gold bewegen Arbeiter tonnenweise Schlamm und Kies. Quecksilber soll das Edelmetall aus dem Erdreich lösen. Es vergiftet die Arbeiter und die Flüsse. Eine ernste Gefahr für die Unterwasserwelt Amazoniens, in der die Seekuh Amazonas-Manati sowie Tausende Fischarten leben.

Doch es gibt auch Hoffnung: Seit 2005 bekämpft die brasilianische Regierung den Holzeinschlag auf breiter Front. In Helikoptern suchen Ranger aus der Luft nach illegalen Sägewerken. Vielerorts erforschen Biologen die Tierwelt. Nur wenn sie die Lebensweise von Aras, Jaguaren und Harpyien genau kennen, können sie sinnvoll deren Schutz vorantreiben. Aras und Jaguare nutzen riesige Areale des Regenwalds. Stellt man diese unter Schutz, kommt das auch den unzähligen anderen Arten zugute, die diesen Lebensraum teilen.

Mensch und Regenwald müssen nicht im Widerspruch zueinander stehen. Das beweisen immer mehr Projekte zur nachhaltigen Nutzung, wie etwa im Fall der Paranuss. In Brasilien, Peru und Bolivien stellt ihr Export einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar. Der Baum wächst nur im intakten Wald, nicht in Plantagen. Auch der Pirarucú (Arapaima), der größte Süßwasserfisch der Erde, wird von den einheimischen Fischern weiter gefangen, allerdings nach strengen Fangquoten, die sie selbst kontrollieren. Naturschutz mit und nicht gegen den Menschen ist die einzig realistische Perspektive für die Zukunft des Regenwaldes. Nur so werden auch die letzten Naturvölker am Amazonas, ihre Traditionen und ihr Wissen, erhalten bleiben.

Tierfilmer Christian Baumeister berichtet von seinen Erfahrungen während der Dreharbeiten und seiner ganz persönlichen Sichtweise - von Ehrfurcht und Respekt vor dem hochkomplexen, lebenden Wunderwerk aus unzähligen Arten und der Hoffnung, dass der letzte große Regenwald der Erde doch noch gerettet werden kann.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:44
VPS 17:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZDF-History

Die großen Mauern der Geschichte

Ganzen Text anzeigenSie sind Grenze, Festung, Heiligtum und gehören zu den berühmtesten Bauwerken der Menschheit: die großen Mauern der Geschichte. So unterschiedlich wie ihr Bau sind die Gründe ihrer Entstehung.

Die Große Mauer sollte China vor Eroberern schützen, die Berliner ...

Text zuklappenSie sind Grenze, Festung, Heiligtum und gehören zu den berühmtesten Bauwerken der Menschheit: die großen Mauern der Geschichte. So unterschiedlich wie ihr Bau sind die Gründe ihrer Entstehung.

Die Große Mauer sollte China vor Eroberern schützen, die Berliner Mauer die DDR-Bürger an der Flucht hindern. Und die Klagemauer in Jerusalem ist für Juden ein Symbol für den Bund mit Gott. "ZDF-History" zeigt, wie Mauern Geschichte schrieben und noch schreiben.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hoffnung gegen Krebs

Das Deutsche Krebsforschungszentrum

Film von Sabrina Mann

Ganzen Text anzeigenDas Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg mit seinen über 3.000 Mitarbeiter kämpft gegen die Volkskrankheit. Von hier kommen seit 50 Jahren vielversprechende neue Ansätze.

In den nächsten Jahren soll die Zahl der Krebserkrankungen weltweit drastisch ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDas Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg mit seinen über 3.000 Mitarbeiter kämpft gegen die Volkskrankheit. Von hier kommen seit 50 Jahren vielversprechende neue Ansätze.

In den nächsten Jahren soll die Zahl der Krebserkrankungen weltweit drastisch steigen, von derzeit 14 auf 21 Millionen jährlich. Der Film zeigt Mitarbeiter, die im Deutschen Krebsforschungszentrum forschen und Patienten, die dank der Wissenschaft noch leben.

Heinz-Peter Schlemmer hat eine Vision: er will die Diagnose von Prostata-Krebs verbessern. Dank hochauflösender MRT-Bilder soll der Krebs früher erkannt und so Leben gerettet werden.
Professor Schlemmer, Arzt und Physiker, leitet die Radiologie am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg. Sein Ziel: dieses Verfahren in ganz Deutschland zu etablieren.
Bettina Dräger ist Ärztin und arbeitet beim Krebsinformationsdienst (KID) des DKFZ. Sie hat täglich mit schwer kranken Menschen und ihren Angehörigen zu tun. Sie spricht mit Ihnen, beantwortet ihre Fragen und hört zu. Eine anstrengende aber erfüllende Aufgabe. Wissen für alle, denn jeder kann beim KID anonym und kostenlos anrufen.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Anschlag in Ansbach
Islamistischer Hintergrund bestätigt

Amoklauf in München
Mutmaßlicher Mitwisser war am Tatort

Nach Putschversuch in der Türkei
Haftbefehl für 42 Journalisten


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


Seitenanfang
19:28
VPS 19:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Orte der Kindheit - Michael Schade

Film von Ute Gebhardt

Ganzen Text anzeigenDer Tenor Michael Schade muss einen geheimen Energiespeicher haben: Er verfolgt eine internationale Karriere, lebt auf zwei Kontinenten und spricht in vier Sprachen.

Nicht zu vergessen: Michael Schade hat eine Patchworkfamilie mit acht Kindern aus verschiedenen ...
(ORF)

Text zuklappenDer Tenor Michael Schade muss einen geheimen Energiespeicher haben: Er verfolgt eine internationale Karriere, lebt auf zwei Kontinenten und spricht in vier Sprachen.

Nicht zu vergessen: Michael Schade hat eine Patchworkfamilie mit acht Kindern aus verschiedenen Beziehungen. Wie passt all das in nur ein Leben? Peter Schneeberger besuchte den bekannten Opernsänger in Kanada.

In der Schweiz geboren wuchs der Künstler mit deutschen Wurzeln nahe Toronto auf. Dort begann auch die Erfolgsgeschichte einer Einwandererfamilie und eine Bilderbuch-Kindheit an den Ufern der großen Seen. Familie Schade sang im Kirchenchor auf hohem Niveau. Zum großen Stolz der Mutter bestanden die Söhne die Aufnahmeprüfung an der anspruchsvollen Chorschule, und Michael avancierte als Teenager zum heimlichen Star des Chors. Dennoch dachte er nicht im Traum daran, je seinen Lebensunterhalt mit Kunst zu verdienen. Er war Naturbursche, Pfadfinder und Ornithologe. Sein Lebenstraum war die Erforschung der Tierwelt - und so studierte er Naturwissenschaften, um Tierarzt zu werden. Doch es kam alles anders!

Am Ufer des Ontariosees spricht Michael Schade darüber, welche Rolle sein begabter Nymphensittich Sammy einst spielte, was der Flug eines Vogels mit dem Klang von Mozarts Musik zu tun hat, weshalb er nicht unter Jetlag leidet und warum Kanada so lebenswert für Einwanderer ist.
Zurück an den Stätten seiner musikalischen Ausbildung, kann es auch vorkommen, dass der Weltstar sentimental wird und in der Aula seiner alten Schule ein Volkslied anstimmt. Er trifft auf ehemalige Schulkollegen und veranstaltet mit alten Jugendfreunden eine Barbecue-Party - ganz nach kanadischer Tradition im Trikot seiner Lieblings-Eishockeymannschaft.


(ORF)


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:14

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Im Fokus: Brasilien

Mit dem Zug durch Brasiliens Süden

Film von Alexander Schweitzer

Ganzen Text anzeigenDer Serra Verde Express mit seiner knapp 110 Kilometer langen, spektakulären Trassenführung durch den atlantischen Regenwald ist der Touristenzug Brasiliens schlechthin.

Der Serra Verde Express beginnt in der südbrasilianischen Metropole Curitiba.
Nach fast ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDer Serra Verde Express mit seiner knapp 110 Kilometer langen, spektakulären Trassenführung durch den atlantischen Regenwald ist der Touristenzug Brasiliens schlechthin.

Der Serra Verde Express beginnt in der südbrasilianischen Metropole Curitiba.
Nach fast 1000 Höhenmetern erreicht er die Hafenstadt Paranaguá am Atlantik - ein Eisenbahn-Abenteuer. Die knapp 110 km lange Eisenbahnstrecke gilt als ingenieurtechnische Meisterleistung.

Die Stadt Curitiba ist Brasiliens Ökohauptstadt mit der höchsten Lebensqualität des Landes und ist einer der Austragungsorte der Fußball Weltmeisterschaft 2014.

Täglich fährt der Zug durch die Serra do Mar, einem dichtbewachsenen Küstengebirge. Sogar ein Lied wurde nach dieser Zugreise durch den atlantischen Regenwald, einem UNESCO Weltnaturerbe, benannt. Nur noch wenige Personenzüge fahren heute in Brasilien. So ist diese Reise etwas Besonderes. Häufig nehmen 1000 Touristen, die meisten davon Brasilianer, den Zug. Die Trassenführung ist wahrlich spektakulär. Sie windet sich durch eine völlig unberührte, zerklüftete Gebirgslandschaft.

Der Zug überquert die mit 113 Metern längste Brücke der Strecke, das Viaduto Sao Joao und fährt über das 80 Meter lange Viaduto Carvalho und klebt dabei förmlich an der Wand. Diese Stelle wird auch Teufelskurve genannt. Bis zu 5.000 Menschen sollen innerhalb der fünfjährigen Bauzeit an Typhus, Malaria und durch Unfälle gestorben sein.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:01
VPS 20:58

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Im Fokus: Brasilien

Mit Volldampf durch Brasilien

Film von Peter Weinert

Ganzen Text anzeigenDer Film entdeckt einen in Europa eher unbekannten Teil Brasiliens, den Bundesstaat Minas Gerais. Eine Region tropischer Landschaften und prachtvoller Kolonialstädte.

Höhepunkte dieser Entdeckungsreise sind die Fahrten mit einem 100 Jahre alten Raddampfer auf dem Rio ...
(ARD/HR)

Text zuklappenDer Film entdeckt einen in Europa eher unbekannten Teil Brasiliens, den Bundesstaat Minas Gerais. Eine Region tropischer Landschaften und prachtvoller Kolonialstädte.

Höhepunkte dieser Entdeckungsreise sind die Fahrten mit einem 100 Jahre alten Raddampfer auf dem Rio São Francisco und mit einer noch älteren Dampflok von São João del Rey nach Tiradentes. Außerdem besuchte Peter Weinert die beiden Städte Ouro Preto und Diamantina.

Aufgrund ihrer komplett erhaltenen kolonialen Pracht und Architektur stehen sie schon seit langem auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes.

Ihr Reichtum entstand durch Gold-und Edelsteinfunde in der Region während der portugiesischen Kolonialherrschaft. Noch heute arbeiten hier viele Menschen als Diamantenschürfer und Edelsteinsucher.


(ARD/HR)


Seitenanfang
21:45
VPS 21:44

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Im Fokus: Brasilien

Vom Winde verweht

Zu Fuß durch die Sahara Brasiliens

Film von Michael Stocks

Ganzen Text anzeigenDie Sahara Brasiliens liegt im Nordosten des Landes, direkt am Atlantik. Nach der Regenzeit sind dort die Dünentäler für einige Monate mit kristallklaren, azurblauen Lagunen versehen.

Lençóis Maranhenses heißt der Nationalpark. Das heißt so viel wie "Bettlaken ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDie Sahara Brasiliens liegt im Nordosten des Landes, direkt am Atlantik. Nach der Regenzeit sind dort die Dünentäler für einige Monate mit kristallklaren, azurblauen Lagunen versehen.

Lençóis Maranhenses heißt der Nationalpark. Das heißt so viel wie "Bettlaken von Maranhao" - aus der Luft betrachtet sieht die Region wie ein ausgeschütteltes Bettlaken aus. Die Dokumentation begleitet eine achttägige Expedition durch die Sahara Brasiliens.

Der Nordostwind weht ständig und modelliert bis zu 40 Meter hohe, sichelförmige Dünen. Sie schlängeln sich wie ein Meer aus Sand bis zum Horizont. Und die Dünen wandern, manche legen eine Strecke von bis zu 70 Metern im Jahr zurück. Die Sandberge verschlingen alles, was sich ihnen in den Weg stellt. In dieser einmaligen Landschaft gibt es zwei Oasen. Rund 90 Menschen leben dort von dem, was die karge Natur hergibt. Vor allem auch vom Fischfang im Atlantik, der allerdings erst nach einem anstrengenden Fußmarsch durch die Wüste zu erreichen
ist.

In den Monaten Mai bis September kann man diesen Naturpark in Begleitung von Naturschützern erwandern. Acht Tage dauert so eine Expedition, mit Schlafsackübernachtung in der Wüste und den Oasen. Dort können die Teilnehmenden den Alltag der Einheimischen kennen lernen.

Autor Michael Stocks ist mit einer Expeditionsgruppe unterwegs und erlebt die Sahara Brasiliens hautnah.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:30
VPS 22:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:57
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Im Fokus: Brasilien

Dokumentarfilmzeit

Rio 50 Grad Celcius

Dokumentarfilm von Julien Temple, Deutschland 2014

Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin brodelnder, spannender Blick hinter die Kulissen einer der heißesten Metropolen der Welt, Gastgeber der FIFA Fußball-WM 2014 und der Olympischen Spiele 2016: Rio.

Der Film spiegelt die sozialen, politischen, finanziellen, musikalischen und kulturellen ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenEin brodelnder, spannender Blick hinter die Kulissen einer der heißesten Metropolen der Welt, Gastgeber der FIFA Fußball-WM 2014 und der Olympischen Spiele 2016: Rio.

Der Film spiegelt die sozialen, politischen, finanziellen, musikalischen und kulturellen Revolutionen wieder, die in Rio seit der Zeit der repressiven Militärdiktatur der 1960er und 1970er Jahre stattgefunden haben.

Von den ersten, schwierigen, zaghaften Schritten in Richtung Demokratie in den 1980ern bis zur Gegenwart, in der Brasilien als eine stabile und respektierte Demokratie in der Welt angesehen wird. Dabei beleuchtet der Film auch den Drogenkonsum, den Karneval, die Transvestiten, die Clubs und spart auch den stetig wachsenden Verkehr und die damit verbundenen Probleme nicht aus.
Brasilien und die Metropole Rio haben in den letzten Jahrzehnten politische, kulturelle und soziale Abgründe überwunden. Julien Temple zeigt, wie das Land trotz aller Zwiespälte seinen Platz auf der Weltbühne neu einnimmt.
Die Einwohner von Rio, genannt Cariocas, führen ein in die faszinierende Welt des Körperkults, die Geschichte der Sklaverei und der brasilianischen Musik wie Samba, Bossa Nova, Tropicalismo und Hiphop. Julien Temple interviewte Taxifahrer, obdachlose Strandschläfer, Musiker, Autoren und den Bürgermeister von Rio. In den Archiven fand er unzählige Filmdokumente, die die Faszination der Geschichte Rio de Janeiros an der Copacabana und in den Favelas gleichermaßen freilegen.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:27
VPS 23:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

37 Grad: Wenn die Liebe ertrinkt

Mein Mann, der Alkohol und ich

Film von Martin Buchholz

Ganzen Text anzeigenStefanie sucht verzweifelt einen Ausweg. Ihr Mann ist seit zehn Jahren alkoholabhängig. Sie hat ihn einst aus Liebe geheiratet, jetzt lässt er sich nicht helfen. Was soll sie tun?

"Wir waren glücklich", sagt die 37-jährige Mutter von zwei Kindern. Doch wenn sie ...

Text zuklappenStefanie sucht verzweifelt einen Ausweg. Ihr Mann ist seit zehn Jahren alkoholabhängig. Sie hat ihn einst aus Liebe geheiratet, jetzt lässt er sich nicht helfen. Was soll sie tun?

"Wir waren glücklich", sagt die 37-jährige Mutter von zwei Kindern. Doch wenn sie nach einem langen Arbeitstag die Tür zu ihrer Wohnung aufschließt, hat sie Angst: "Ich kriege sofort kalte Schweißausbrüche." In welchem Zustand wird sie ihn diesmal vorfinden?

Stefanies Mann ist in schwer alkoholisiertem Zustand unberechenbar: mal das heulende Elend, mal gewalttätig. Stefanie erträgt das jeden Tag, seit Jahren. Schon lange hat sie kein eigenes Leben mehr. Warum tut sie sich das an?

Erst ist sie geblieben, um ihre Kinder Julia und Florian nicht aus dem gewohnten Umfeld zu reißen. Nun bleibt sie aus Sorge um ihren schwer suchtkranken Mann, der ohne ihre Hilfe in der Gosse landen würde.

So wie Stefanie leben viele tausend Angehörige von Alkoholikern in Deutschland. Sie werden ungewollt zu Komplizen der Suchtkranken. Sie sind "co-abhängig". Nach außen versuchen sie oft jahrelang, die Fassade der "heilen Familie" aufrechtzuerhalten. Nach innen wollen sie die Hoffnung nicht aufgeben, dass der alkoholkranke Partner durch ihre Hilfe doch noch die Kurve kriegt.

Ein Trugschluss, wie Frauke K. erkannt hat: "Man übernimmt da immer mehr Aufgaben und belastet sich damit. Aber eigentlich ist das nicht richtig. Und irgendwann wird das einfach alles zu viel."

Frauke erzieht ihre Kinder Max und Maike quasi im Alleingang. Mehrfach hat sie ihrem Mann Markus angedroht, ihn zu verlassen. Und ist geblieben. 15 Jahre hängt er an der Flasche, arbeitet betrunken - als Dachdecker! Erst als er kurz davor ist, seinen Job zu verlieren, wacht Frauke auf und stellt ihn endgültig vor die Wahl: "Der Alkohol oder deine Familie!" Damit beginnt für beide ein langer, schmerzhafter Weg, auf dem Frauke klar wird: Sie hat über die Jahre ihre eigenen Bedürfnisse vollkommen ignoriert und verlernt zu fragen, was gut für sie selbst ist.

Auch Stefanie will ihr Leben ändern. Die Kinder Julia und Florian haben das Elternhaus gerade verlassen. Und die 17-jährige Julia meint inzwischen: "Papa will sich nicht helfen lassen. Mama muss gehen!" Wird Stefanie die Kraft finden, diese Entscheidung zu treffen, um so wenigstens ihr eigenes Leben zu retten?


Seitenanfang
0:56
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:26
VPS 01:24

Sendung ohne Namen

Angenommen

Ganzen Text anzeigenAngenommen, Sie hätten ein Genital, das alle drei Tage nachwächst, was hieße das für Ihren Alltag? Angenommen, Sie bräuchten kein Essen und keinen Sex, wäre Ihr Leben noch lebenswert?

Angenommen, es gäbe eine Sendung ohne Namen, die sich ausschließlich dem ...
(ORF)

Text zuklappenAngenommen, Sie hätten ein Genital, das alle drei Tage nachwächst, was hieße das für Ihren Alltag? Angenommen, Sie bräuchten kein Essen und keinen Sex, wäre Ihr Leben noch lebenswert?

Angenommen, es gäbe eine Sendung ohne Namen, die sich ausschließlich dem Leben im Angenommenen widmet, würden Sie sich diese ansehen?
In der "Sendung ohne Namen" geht es diesmal um Möglichkeiten und ihre Konsequenzen.


(ORF)


Seitenanfang
1:51
VPS 01:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Panorama

Richtig Fernsehen

Film von Ruth Stifter-Trummer

Moderation: Johannes Hoppe

Ganzen Text anzeigenEine spannende Zeitreise in die Vergangenheit: "Panorama - Klassiker der Reportage" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, einst im Fernsehen behandelt worden sind.

Zu sehen sind Ausschnitte aus bekannten Sendungen des österreichischen Fernsehens der letzten ...
(ORF)

Text zuklappenEine spannende Zeitreise in die Vergangenheit: "Panorama - Klassiker der Reportage" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, einst im Fernsehen behandelt worden sind.

Zu sehen sind Ausschnitte aus bekannten Sendungen des österreichischen Fernsehens der letzten 50 Jahre - wie "Horizonte", "Panorama", "Teleobjektiv", "Prisma", "Jolly Joker" und "Am Schauplatz".


(ORF)


Seitenanfang
2:16
VPS 01:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Angelika Niedetzky: Marathon

Kabarettprogramm aus dem Theater Akzent, Wien 2013

Ganzen Text anzeigenIn ihrem ersten Kabarett-Solo-Programm "Marathon", ist eines gewiss: Zumindest der Schmäh rennt bei Angelika Niedetzky.

"Können Sie sich vorstellen, freiwillig 42,195 km zu laufen? Niemals? Aber Powershoppen, sonntägliche Businessmeetings oder ein jahrelanger ...
(ORF)

Text zuklappenIn ihrem ersten Kabarett-Solo-Programm "Marathon", ist eines gewiss: Zumindest der Schmäh rennt bei Angelika Niedetzky.

"Können Sie sich vorstellen, freiwillig 42,195 km zu laufen? Niemals? Aber Powershoppen, sonntägliche Businessmeetings oder ein jahrelanger Beziehungsmarathon ist kein Problem!"

Ausdauernd locker und herzerfrischend präzise stellt Angelika Niedetzky in "Marathon" die Marathoniken des Alltags auf die Bühne und ist dabei um keinen mimischen Felgeaufschwung verlegen.


(ORF)


Seitenanfang
3:11
VPS 02:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Mike Supancic: Traumschiff Supancic

Film von Peter Schröder

Ganzen Text anzeigenAn Bord der "MS Titanitsch" begrüßt Kapitän Mike Supancic - das Musikwunder unter den österreichischen Kabarettisten und Preisträger des "Salzburger Stiers 2013" - zahlreiche Stars.

Landausflüge sind auf dieser Reise natürlich inklusive, etwa Weihnachten in der ...
(ORF)

Text zuklappenAn Bord der "MS Titanitsch" begrüßt Kapitän Mike Supancic - das Musikwunder unter den österreichischen Kabarettisten und Preisträger des "Salzburger Stiers 2013" - zahlreiche Stars.

Landausflüge sind auf dieser Reise natürlich inklusive, etwa Weihnachten in der Karibik mit Hansi Hinterseer oder Bergwandern mit Metallica. Doch was wird auf hoher See geschehen? Wird Käpt'n Mike die Meuterei auf dem "Braunen Deck" niederschlagen können?

Und kann er den drohenden Untergang der "Titanitsch" abwenden? Mit musikalischen Mitteln bewältigt er die größten Gefahren.
3sat zeigt eine Aufzeichnung von "Mike Supancic: Traumschiff Supancic".


(ORF)


Seitenanfang
4:11
VPS 03:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Alex Kristan: Jetlag


Ganzen Text anzeigenIm ersten Solo-Programm des Imitationskünstlers Alex Kristan geht es um die volle Erholung im fernen Reiseziel. Eine Lachsalventour für alle, die schon mal Fernreisen gebucht haben.

Was tun, wenn auf der Lieblingsliege am Pool ein fremdes Handtuch liegt? Was tun, ...
(ORF)

Text zuklappenIm ersten Solo-Programm des Imitationskünstlers Alex Kristan geht es um die volle Erholung im fernen Reiseziel. Eine Lachsalventour für alle, die schon mal Fernreisen gebucht haben.

Was tun, wenn auf der Lieblingsliege am Pool ein fremdes Handtuch liegt? Was tun, wenn sich am Gratis-Buffet die Leckereien türmen, man aber leider das höchst zulässige Gesamtgewicht der Flip Flops bereits überschritten hat? Fragen, die sich dem Urlaubenden stellen.


(ORF)


Seitenanfang
5:12
VPS 04:40

Videotext Untertitel

Tricky Niki - Verzaubert, erstaunt und unterhält ...

Magic Entertainment aus dem Kabarett Simpl, Wien 2012

Film von Hermann Prochaska

Ganzen Text anzeigenTricky Niki ist ein vielseitiger Entertainer: Schließlich ist das Multitalent zugleich Österreichs bester und lustigster Bauchredner sowie exzellenter Zauberkünstler.

Er ist ein Comedian - und darüber hinaus stets charmanter, sympathischer Unterhalter in ...
(ORF)

Text zuklappenTricky Niki ist ein vielseitiger Entertainer: Schließlich ist das Multitalent zugleich Österreichs bester und lustigster Bauchredner sowie exzellenter Zauberkünstler.

Er ist ein Comedian - und darüber hinaus stets charmanter, sympathischer Unterhalter in Personalunion. Tricky Niki räumt mit dem verstaubten Image der Zauberkunst auf und zeigt erstmals eine Kombination aus "Magic Entertainment", Comedy und Bauchrednerkunst.


(ORF)