Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 8. Juli
Programmwoche 27/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:24
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenDeutschland. Ein Selbstporträt
Gespräch mit Jagoda Marinic, Autorin

Geschichten gegen Populismus

Richard Swartz: Blut, Boden & Geld
Eine kroatische Familiengeschichte

Das Goldene Zeitalter
"Die Ära Velazquez" in ...

Text zuklappenDeutschland. Ein Selbstporträt
Gespräch mit Jagoda Marinic, Autorin

Geschichten gegen Populismus

Richard Swartz: Blut, Boden & Geld
Eine kroatische Familiengeschichte

Das Goldene Zeitalter
"Die Ära Velazquez" in Berlin

Kulturzeit-Reihe: Erzähl mir Europa
Gibt es eine gemeinsame Zukunft?


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenSpenden-App: Hungerhilfe per Handy
Mit dem Smartphone den Welthunger bekämpfen

Vorsicht bei Kosmetika
Hormonähnliche Inhaltsstoffe bergen "erhebliche" Gesundheitsgefahren

Studie zur Hormonersatzbehandlung
Hormonpräparate sind nicht so ...

Text zuklappenSpenden-App: Hungerhilfe per Handy
Mit dem Smartphone den Welthunger bekämpfen

Vorsicht bei Kosmetika
Hormonähnliche Inhaltsstoffe bergen "erhebliche" Gesundheitsgefahren

Studie zur Hormonersatzbehandlung
Hormonpräparate sind nicht so gefährlich wie gedacht

Viel Zucker, Aromen und ein Werbegag
Coca-Cola ursprünglich gegen Kopfschmerzen und Müdigkeit entwickelt

Sexualstrafrecht wird verschärft
Ein einfaches "Nein" reicht für eine Verurteilung


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenDeutschland. Ein Selbstporträt
Gespräch mit Jagoda Marinic, Autorin

Geschichten gegen Populismus

Richard Swartz: Blut, Boden & Geld
Eine kroatische Familiengeschichte

Das Goldene Zeitalter
"Die Ära Velazquez" in ...

Text zuklappenDeutschland. Ein Selbstporträt
Gespräch mit Jagoda Marinic, Autorin

Geschichten gegen Populismus

Richard Swartz: Blut, Boden & Geld
Eine kroatische Familiengeschichte

Das Goldene Zeitalter
"Die Ära Velazquez" in Berlin

Kulturzeit-Reihe: Erzähl mir Europa
Gibt es eine gemeinsame Zukunft?


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenSpenden-App: Hungerhilfe per Handy
Mit dem Smartphone den Welthunger bekämpfen

Vorsicht bei Kosmetika
Hormonähnliche Inhaltsstoffe bergen "erhebliche" Gesundheitsgefahren

Studie zur Hormonersatzbehandlung
Hormonpräparate sind nicht so ...

Text zuklappenSpenden-App: Hungerhilfe per Handy
Mit dem Smartphone den Welthunger bekämpfen

Vorsicht bei Kosmetika
Hormonähnliche Inhaltsstoffe bergen "erhebliche" Gesundheitsgefahren

Studie zur Hormonersatzbehandlung
Hormonpräparate sind nicht so gefährlich wie gedacht

Viel Zucker, Aromen und ein Werbegag
Coca-Cola ursprünglich gegen Kopfschmerzen und Müdigkeit entwickelt

Sexualstrafrecht wird verschärft
Ein einfaches "Nein" reicht für eine Verurteilung


10:15

Markus Lanz


Ganzen Text anzeigenSepp Maier, Ex-Torhüter
Sepp Maier ist überzeugt: "Deutschland kommt ins Endspiel!" Selbst wurde er Welt- und Europameister. In der Sendung gibt er seine Einschätzung zur deutschen und italienischen Mannschaft.

Giovanni Zarrella, Sänger und Moderator
Er ist ...

Text zuklappenSepp Maier, Ex-Torhüter
Sepp Maier ist überzeugt: "Deutschland kommt ins Endspiel!" Selbst wurde er Welt- und Europameister. In der Sendung gibt er seine Einschätzung zur deutschen und italienischen Mannschaft.

Giovanni Zarrella, Sänger und Moderator
Er ist leidenschaftlicher Fußballfan. Der Italiener sagt: "Deutschland ist mit Abstand die beste Mannschaft des Turniers!" In der Sendung spricht Zarrella über den "Angstgegner" Italien.

Gisela Friedrichsen, Gerichtsreporterin
Den Prozess gegen Krankenpfleger Niels H. hat sie intensiv beobachtet. Jetzt wurde bekannt, dass H. noch weitere Taten begangen haben soll. Friedrichsen gibt ihre Einschätzung.

Kati und Rike van der Weerd
Die Zwillingsschwestern arbeiten als Tierheilpraktikerinnen. In der Sendung erzählen Kati und Rike van der Weerd von ihrer Arbeit und erklären, wann alternative Ansätze sinnvoll sein können.

Vince Ebert, Physiker und Kabarettist
In seinem Buch "Unberechenbar" erklärt der Kabarettist, warum das Leben zu komplex ist, um es perfekt zu planen. In der Sendung sagt Ebert, warum das Gehirn den Zufall nicht mag.


Seitenanfang
11:29
VPS 11:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

STÖCKL.

Moderation: Barbara Stöckl

Elfie Semotan
Fotografin

Wilfried Scheutz
Sänger, Schauspieler

Ana Ryue
Poetry-Slam-Künstlerin, Unternehmerin

Sigrid Hauser
Schauspielerin


(ORF)


Seitenanfang
12:29
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Besonders normal

Ich muss den Bauch fühlen - Andrea Antonello öffnet sich

Film von Ramona Sirch

Ganzen Text anzeigenAndrea Antonello ist drei Jahre alt, als die Ärzte die Diagnose „Autismus“ stellen. Für seine Familie bricht eine Welt zusammen, ihr komplettes Leben verändert sich.

Andrea spricht nicht, in seinem Verhalten ist er auffällig. Er hat eine schwere Form von ...

Text zuklappenAndrea Antonello ist drei Jahre alt, als die Ärzte die Diagnose „Autismus“ stellen. Für seine Familie bricht eine Welt zusammen, ihr komplettes Leben verändert sich.

Andrea spricht nicht, in seinem Verhalten ist er auffällig. Er hat eine schwere Form von Autismus. Die Eltern versuchen viele Therapien, keine hilft. Als die Ehe zerbricht, bleibt Andrea bei seinem Vater Franco, Chef einer großen Werbeagentur im Veneto.

Eigentlich brauchen Autisten Routine, sagen die Ärzte. Franco Antonello aber bricht aus. Gemeinsam mit Andrea fährt er mit dem Motorrad durch Amerika. Für Vater und Sohn ist dieses Abenteuer auch eine Reise zu sich selbst. Nie habe er seinen Sohn so gelöst erlebt, nie habe er so oft gelacht, erzählt Franco.

Mit der Gründung der Stiftung „I bambini delle fate“ setzen sich Franco und Andrea Antonello inzwischen erfolgreich für die Anliegen autistischer Kinder und ihrer Familien ein.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Mythos Osterinsel

Polynesiens Erbe in Südamerika

Film von Michael Stocks

Ganzen Text anzeigenSie schreien laut und schneiden martialische Grimassen, um ihren Gegnern Furcht einzuflößen. Das ist Tradition beim Tapati-Fest, mit dem die Einwohner der Osterinsel ihre Geschichte feiern.

"Te pito o te henua", so beschreiben die Ureinwohner ihre Heimat. "Nabel der ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenSie schreien laut und schneiden martialische Grimassen, um ihren Gegnern Furcht einzuflößen. Das ist Tradition beim Tapati-Fest, mit dem die Einwohner der Osterinsel ihre Geschichte feiern.

"Te pito o te henua", so beschreiben die Ureinwohner ihre Heimat. "Nabel der Welt" heißt das auf Deutsch. Gemeint ist damit ihre Insel in der Muttersprache Rapa Nui. Kaum ein anderer Ort auf Erden liegt so abgeschieden wie die Osterinsel.

Mitten im Südpazifik, fünf Flugstunden von Chile, sechs bis Tahiti.
Nabel der Welt? Ein Mythos auf jeden Fall. Optisch wird das schon durch die 900 Moai klar. Kolossale Steinfiguren mit übergroßen Köpfen. Manche über 1.000 Jahre alt. Zeugen einer Kultur, die fast verschwunden wäre. Kannibalismus, Kriege, Sklaverei und Krankheiten, von Seefahrern eingeschleppt, führten dazu, dass 1877 nur noch 111 Einwohner übrig waren. Fast wäre die polynesische Kultur untergegangen. Aber dann griff Chile zu. 1888 versprach das südamerikanische Land seinen Schutz. Seitdem gehört die Osterinsel zu Chile und ist nun auch wirtschaftlich und politisch von dem südamerikanischen Land abhängig. Heute leben rund 6.000 Menschen auf der Insel.

"Wir sind Polynesier, als Chilenen haben wir uns nie gefühlt!" sagen die meisten. Auch deshalb gibt es alljährlich ein zweiwöchiges Fest. Spektakulär und nah an den Traditionen der Vorfahren, mit Tanz und Kräftemessen - die Tapati-Wettkämpfe. Die Kontrahenten sehen furchterregend aus. Fast nackt, nur mit Lendenschurz bekleidet, die Haut bemalt: So geht es in Wettrennen auf Bambuskanus, auf Bananenschlitten und in einer Art Triathlon durch den Vulkankrater. So hatten sich schon die Vorfahren auf ihre Kriege vorbereitet.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Samoa - Stevensons Schatzinsel in der Südsee

Film von Sven Rech

Ganzen Text anzeigen1889 geht der Schriftsteller Robert Louis Stevenson in Apia, der Hauptstadt von Samoa, an Land. Eigentlich will er nur bis zum nächsten Dampfer bleiben, doch er bleibt sein Leben lang.

Türkisblaues Wasser, Korallenriffe, Palmen, Strand, üppige Regenwälder - mitten ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen1889 geht der Schriftsteller Robert Louis Stevenson in Apia, der Hauptstadt von Samoa, an Land. Eigentlich will er nur bis zum nächsten Dampfer bleiben, doch er bleibt sein Leben lang.

Türkisblaues Wasser, Korallenriffe, Palmen, Strand, üppige Regenwälder - mitten in diesem Paradies hat sich Stevenson eine prachtvolle Villa bauen lassen. Heute ist sie ein Museum zu seinem Andenken. Noch heute wird der schottische Autor dort verehrt.

Hatte er - der Autor des berühmten Abenteuerromans "Die Schatzinsel" - dort einen wirklichen Schatz gefunden? Jedenfalls lebte Stevenson auf Samoa wie ein König, hochgeachtet von der einheimischen Bevölkerung und in einem geradezu märchenhaften Reichtum. Manche behaupten sogar, dass Samoa den Schriften und Reden Stevensons letztlich seine Unabhängigkeit verdanke.

Der Film zeigt Samoa als ein Land, in dem Traditionen gepflegt werden. Die Samoaner scheinen eins mit sich und ihrer traditionellen Kultur. Und doch liegt eine unerklärliche Melancholie über der schönen Insel. Samoa - Schatzinsel oder verlorenes Paradies?


(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Zu Gast in Thailand

Film von Josef Kirchmayer und Susie Maass

Ganzen Text anzeigenFür viele ist Thailand ein Traumziel: einsame Buchten mit türkisfarbenem Wasser, lange Strandspaziergänge und aufregende Ausflüge in das Hinterland. Khao Lak hat all dies zu bieten.

Weitere Entdeckungstouren führen in den Nationalpark Khao Sok und in eine ...
(ARD/HR)

Text zuklappenFür viele ist Thailand ein Traumziel: einsame Buchten mit türkisfarbenem Wasser, lange Strandspaziergänge und aufregende Ausflüge in das Hinterland. Khao Lak hat all dies zu bieten.

Weitere Entdeckungstouren führen in den Nationalpark Khao Sok und in eine faszinierende Unterwasserwelt mit Korallengärten und Riffen - und natürlich nach Bangkok, in die quirlige Hauptstadt des Königreichs Thailand.

Die aufregende Mischung aus Großstadtgewühl, Verkehrschaos, Shoppingmeilen und stillen Tempeln macht den Reiz dieser Metropole aus. Gleichzeitig zeigt sie ein ländliches Gesicht, die Bootsfahrt am frühen Morgen durch die so genannten Klongs ist ein unvergleichliches Erlebnis. Hier bieten die schwimmenden Märkte eine Fülle an Obst und Gemüse und einen Einblick in die thailändische Kochkunst. Thais kochen mit Leidenschaft und geben ihr Wissen in Kursen gerne an ihre Gäste weiter.


(ARD/HR)


Seitenanfang
15:16
VPS 15:15

Tauchabenteuer auf den Malediven

Film von Michael Mandlik und Michele Barone

Ganzen Text anzeigenDie Unterwasserwelt der Malediven ist berühmt für ihre atemberaubende Schönheit und die Vielfalt ihrer Korallenriffe.

Tauchen auf den Malediven ist nicht nur ein unvergessliches Urlaubserlebnis, sondern erinnert auch an die Verantwortung des Menschen gegenüber ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDie Unterwasserwelt der Malediven ist berühmt für ihre atemberaubende Schönheit und die Vielfalt ihrer Korallenriffe.

Tauchen auf den Malediven ist nicht nur ein unvergessliches Urlaubserlebnis, sondern erinnert auch an die Verantwortung des Menschen gegenüber Natur und Umwelt: Hier darf nicht zerstört werden, was anderswo bereits unwiederbringlich verloren ist.


(ARD/BR)


Seitenanfang
15:45

La Réunion - Naturwunder im Indischen Ozean

Film von Kerstin Woldt

Ganzen Text anzeigenWer nach La Réunion reist, fährt nach Frankreich - die offizielle Sprache ist Französisch, die Währung Euro - die Insel ist französisches Übersee-Departement.

Bei der Ankunft fühlt sich der Reisende allerdings eher wie auf Hawaii oder in der Karibik - Réunion ...
(ARD/SR)

Text zuklappenWer nach La Réunion reist, fährt nach Frankreich - die offizielle Sprache ist Französisch, die Währung Euro - die Insel ist französisches Übersee-Departement.

Bei der Ankunft fühlt sich der Reisende allerdings eher wie auf Hawaii oder in der Karibik - Réunion ist eine tropische Insel und fasziniert durch eine überwältigende vulkanisch geprägte Landschaft und traumhafte Sandstrände.

Die Insel liegt vor der ostafrikanischen Küste im Indischen Ozean, in Nachbarschaft zu Madagaskar und Mauritius.

Der Piton de la Fournaise, zu Deutsch Schmelzofen, ist einer der aktivsten Vulkane der Erde. Die ganze Insel ist aus vulkanischer Aktivität entstanden - zahlreiche spektakuläre - inzwischen grün überwucherte - Kraterkessel und der über 3.000 Meter hohe erloschene Vulkan Piton de la Neige zeugen davon.
Eine Wanderung auf den Piton de la Fournaise zum Sonnenaufgang gehört zu den eindrucksvollsten Erlebnissen auf Réunion. Grund für das Filmteam, die Tour zu machen - wenn nicht gerade vor einem erneuten Ausbruch gewarnt wird. Das erfährt man rechtzeitig vom vulkanischen Observatorium zu Füßen des Piton de la Fournaise. Der Film beobachtet den Leiter Thomas Staudacher und sein Team bei der Arbeit. Er lässt auch Augenzeugen des letzten Ausbruchs zu Wort kommen und dokumentiert, wie sich die Landschaft durch die letzte Eruption verändert hat. Außerdem besucht die Film-Crew das Museum Maison du Volcan, das viele Bilder und Zeugnisse der Vulkangeschichte auf Reunion beherbergt.

Réunion ist ein Naturparadies, das man sich soweit wie möglich zu Fuß erschließen sollte - und auch muss, denn viele großartige Regionen sind anders gar nicht erreichbar. Auch als Reiseziel wird die Insel überwiegend als ideales Terrain für Aktivurlaub angepriesen. Eine der herausragenden Touren ist die durch die drei Kraterkessel Cirque de Salazie, Cirque de Mafate und Cirque de Cilaos. Das Film-Team schließt sich einer deutschen Reisegruppe an, die gerade während unseres Aufenthalts zu einer Trekkingtour startet.

Im März 2007 wurde ein Teil von Reunion zum Nationalpark erklärt. Die Filmemacher durchstreifen ihn mit einem Guide, der unter anderem die Hintergründe seiner Entstehung erklärt. Eines der großen Probleme der Insel ist die wachsende Bevölkerung. Die meisten Menschen leben in den Orten an der Küste, die sich mittlerweile schon so ausdehnen, dass sie eine fast durchgehende Siedlung bilden. Zum Teil wird schon das Hinterland bebaut. Damit die großartige Natur der Insel nicht gefährdet wird, wurde sie nun - zumindest ein Stück weit - unter Schutz gestellt. Der Antrag auf Anerkennung als UNESCO-Weltnaturerbe soll bald folgen.

Auf Réunion leben Menschen ganz unterschiedlicher ethnischer Herkunft zusammen: neben den Franzosen aus dem Mutterland vor allem Inder, Madagassen, Chinesen und Muslime. Sie sind Nachfahren asiatischer Plantagenarbeiter, die nach der Abschaffung der Sklaverei auf der Insel in Asien als billige Arbeitskräfte angeworben wurden. Der Film widmet sich verstärkt ihren Kulturen. Die meisten indischen Nachfahren zum Beispiel leben in und um St. André. Die Filmemacher zeigen ihre Tempel, besuchen eine Familie, die ein Bed & Breakfast betreibt und ihren Gästen bevorzugt die indische Küche näher bringt, und berichten von den Vorbereitungen für das neue Museum für indische Kunst und Kultur, das demnächst eröffnen soll.

Réunion gilt als Musterbeispiel für religiöse und kulturelle Toleranz, denn Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen und verschiedener Religionen leben hier ganz friedlich nebeneinander, während andernorts auf der Welt Religionskriege toben. Der Film geht der Frage nach, warum das gerade in diesem Inselparadies so gut funktioniert beziehungsweise ob hier nicht vielleicht auch ein Image gepflegt wird, das der Realität nicht entspricht.

Die wechselvolle Geschichte der Insel hat auch Eingang gefunden in die heutige Musik und Folklore der Insel. Der Film begleitet eine Band bei ihrem Auftritt, erklärt das Typische von Sega und Maloya, den typisch reunionesischen Gesängen und Tänzen.

Die kreolische Küche auf Réunion ist ebenfalls von vielen verschiedenen Kulturen beeinflusst. Spezialität der Insel ist "carri", eine Art Curry, das in allen Variationen zubereitet wird. Das ungewöhnliche Curry enthält Wespen- oder Fischlarven.

Während der Osten der Insel mit dem Piton de la Fornaise und der vulkanischen Umgebung eher rau und abweisend wirkt, ist der Westen tropisch grün und geradezu lieblich. Hier ist Réunion auch ein Badeparadies, denn St. Gilles besitzt traumhafte palmengesäumte Sandstrände wie auf den Seychellen. St. Gilles ist auch die Partystadt der Insel, hier tummeln sich am Wochenende die jungen Leute - nicht nur am Strand, auch in den vielen Kneipen und Diskotheken.


(ARD/SR)


Seitenanfang
16:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Palau - Auf Entdeckungsreise im Pazifik

Film von Philipp Abresch

Ganzen Text anzeigenWer nach Palau reisen will, braucht Flügel oder Flossen. Der Inselstaat liegt mitten im türkisblauen Wasser des Pazifiks, 1.000 Kilometer entfernt von der nächsten Zivilisation.

Nur etwas mehr als 20.000 Menschen leben auf den kleinen und größeren Inseln. Palau ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenWer nach Palau reisen will, braucht Flügel oder Flossen. Der Inselstaat liegt mitten im türkisblauen Wasser des Pazifiks, 1.000 Kilometer entfernt von der nächsten Zivilisation.

Nur etwas mehr als 20.000 Menschen leben auf den kleinen und größeren Inseln. Palau ist gesegnet mit einzigartiger Natur. Der tropische Regenwald leuchtet tief grün, Palmen säumen die weißen Südseestrände.

Die Unterwasserwelt ist außergewöhnlich schön und artenreich - der Traum jedes Tauchers. Den Bewohnern der Insel ist ihre intakte Natur heute sehr wichtig, nirgends in der Region gibt es so viele Schutzgebiete wie hier. Manche sagen, das läge an den Frauen, die seit Jahrhunderten auf Palau das Sagen haben. Zwar gibt es einen Präsidenten, aber wichtiger noch ist die Königin von Palau - ihr Wort hat Gewicht. In den Familien halten Großmütter, Mütter und Töchter Geld und Verwandtschaft beisammen. Ein ungewöhnliches Land.

Der Königin liegt Palaus Naturschatz am Herzen. Sie wirbt auf der ganzen Welt für den Schutz dieser einzigartigen Landschaft. Die Meeresgründe rund um die Inseln wurden gerade zum Meeresschutzgebiet erklärt, das ist einmalig. In Zukunft ist kommerzieller Fischfang streng verboten. Philipp Abresch begleitet auf seiner abenteuerlichen Reise durch Palau zum Beispiel eine Spezialeinheit von Natur-Rangern, die illegalen Fischern auf die Spur kommen will. Dabei sieht er mit eigenen Augen, was für eine großartige Tierwelt hier geschützt werden soll: Haie, Mantas, riesige Schwärme bunt glitzernder Fische in den Korallenriffs.

Das Leben auf den Inseln ist eher entspannt. Es wird gern gefeiert, die Königin musste sogar schon das Feiern von Familienfesten einschränken. Denn so manche Familie hat sich mit den hohen Ansprüchen an die Festkultur schon finanziell übernommen. Hart gearbeitet wird vor allem von den Familienmitgliedern im Ausland, die Geld nach Hause schicken. Es gibt nicht viele Jobs auf den Inseln, aber jede Menge Kreativität. Zum Überleben selbst im Paradies muss man sich etwas einfallen lassen.

Aber der Alltag kann manchmal auch gefährlich sein. Im tiefgrünen Regenwald der Inseln, den auch die Touristen langsam erobern, lauern gefährliche Überreste des Zweiten Weltkriegs. Bomben, Granaten, Munition, ganze Panzer werden von den gierigen Lianen überwuchert. Philipp Abresch darf die Sprengmeister von Palau auf ihrer lebensgefährlichen Mission begleiten. Sie wollen die Inseln endgültig vom Kriegsschrott befreien - sogar in den Tiefen eines bizarren Kalksteinhöhlen-Labyrinths.

Palau zu entdecken ist ein echtes Abenteuer für Philipp Abresch - in der Luft, zu Land und unter Wasser.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:59
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Trauminsel Neukaledonien

Film von Charles-Antoine de Rouvre

Ganzen Text anzeigenNeukaledonien ist eine zu Frankreich gehörende Inselgruppe im südlichen Pazifik. Die ehemalige Strafkolonie mit der Hauptinsel "Grande Terre" zählt knapp 230.000 Einwohner.

Sie ist ein Naturparadies, umgeben von Korallenriffen. Durch die isolierte Lage der Inseln ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenNeukaledonien ist eine zu Frankreich gehörende Inselgruppe im südlichen Pazifik. Die ehemalige Strafkolonie mit der Hauptinsel "Grande Terre" zählt knapp 230.000 Einwohner.

Sie ist ein Naturparadies, umgeben von Korallenriffen. Durch die isolierte Lage der Inseln konnten sich hier viele Tiere und Pflanzen erhalten, die woanders längst ausgestorben sind.

Der Film porträtiert die Inselgruppe im Südpazifik. Der Alltag und die Kultur der Bewohner - vor allem der Ureinwohner, der Kanak, und der Nachfahren der französischen Kolonisten, der "Caldoche" - schwanken zwischen Traditionswahrung und vorsichtiger Öffnung für einen sanften Tourismus.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:44
VPS 17:45

Hawaii - Zwischen Aloha und Amerika

Film von Karl Teuschl

Ganzen Text anzeigenHawaii ist ein Südsee-Paradies mit grandiosen Naturlandschaften, brodelnden Vulkanen und atemberaubenden Küstenlandschaften.

Der weitab von jedem Kontinenten liegende Archipel hat seit der Entdeckung durch Captain Cook vor gut 200 Jahren eine wechselvolle Geschichte ...
(ARD/SR)

Text zuklappenHawaii ist ein Südsee-Paradies mit grandiosen Naturlandschaften, brodelnden Vulkanen und atemberaubenden Küstenlandschaften.

Der weitab von jedem Kontinenten liegende Archipel hat seit der Entdeckung durch Captain Cook vor gut 200 Jahren eine wechselvolle Geschichte durchlaufen. Seit 1959 ist es der 50. Bundesstaat der USA.

So regiert denn auch der "American Way of Life" in der Großstadt Honolulu, und in den modernen Ferienhotels und Einkaufszentren der Inseln. Doch Hawaii ist mehr als nur ein Teil Amerikas. Der ursprünglich von den Polynesiern besiedelte Archipel mitten im Pazifik hat sich den viel gerühmten "Aloha Spirit" bewahrt, den Geist der Gastfreundschaft und polynesischen Freundlichkeit, der über die Generationen auch die Einwanderer aus vielen Ländern der Erde angesteckt hat.

In den letzten Jahrzehnten hat dieser "Aloha Spirit" gemeinsam mit einer Renaissance der alten hawaiischen Kultur eine deutliche Bestärkung erfahren. Folge dieser Bewegung ist, dass verstärkt der alte Hula-Tanz wieder gelehrt wird und nicht mehr nur als Spektakel für Touristen dient. Dass in eigenen Schulen und Kindergärten die hawaiische Sprache wieder zum Leben erweckt wird. Dass uralte Fischteiche der Hawaiianer wieder in Betrieb genommen werden und mit Hightech und kaltem, nährstoffreichem Tiefenwasser aus dem Pazifik die Aquakultur der Hawaiianer fortgeführt wird.

Die grandiose Natur der Vulkan-Inseln tut das ihre, um Hawaii zu einem einzigartigen Ziel zu machen. Paradiesische Palmenstrände und Felsküsten, üppige Farnwälder und dampfender Dschungel wechseln sich ab mit blühenden Gärten und Ranches im Hinterland. Und wo sonst kann man nur wenige Meter von glühender Lava entfernt zusehen, wie der stetige und verblüffende ungefährliche Ausbruch des Kilauea-Vulkans Big Island Hawaii jeden Tag um einige Quadratmeter wachsen lässt.


(ARD/SR)


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenDatenbrillen: Computer auf der Nase
Datenbrillen digitalisieren die Arbeit

Datenbrille für Stahlwerker
Hightech sorgt für Durchblick und Arbeitssicherheit

Phishing-Mails
Die Jagd nach Kontonummern und Daten

Ein Planet mit drei ...

Text zuklappenDatenbrillen: Computer auf der Nase
Datenbrillen digitalisieren die Arbeit

Datenbrille für Stahlwerker
Hightech sorgt für Durchblick und Arbeitssicherheit

Phishing-Mails
Die Jagd nach Kontonummern und Daten

Ein Planet mit drei Sonnen
Astronomen in Garching haben den Planeten "HD 131399Ab" entdeckt

Schwimmende Energie
Wasserflächen für Solarparks nutzen

Umstrittenes Gesetz: EEG-Reform
Neues Erneuerbare-Energien-Gesetz ab 2017

nano-Rätsel und Lösung


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Tote bei Protestmarsch in Dallas
Heckenschütze tötet fünf Polizisten

NATO-Gipfel in Warschau
Bündnis stärkt Präsenz im Osten

Enttäuschung bei Nationalmannschaft
Ende einer Dienstreise


Seitenanfang
19:16
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenRassismus in den USA
Ein Gespräch mit dem Politologen Boris Vormann

Verschärfung des Sexualstrafrechts
Was bedeutet "Nein heißt Nein!"?

Buch: Mimikry - Spiel des Lesens
Ein sozial-literarisches Experiment

Musik der Sikhs
Der Klang ...

Text zuklappenRassismus in den USA
Ein Gespräch mit dem Politologen Boris Vormann

Verschärfung des Sexualstrafrechts
Was bedeutet "Nein heißt Nein!"?

Buch: Mimikry - Spiel des Lesens
Ein sozial-literarisches Experiment

Musik der Sikhs
Der Klang als tiefe spirituelle und therapeutische Praxis

Dokumentation: Das Versprechen
Ein Film über Liebe, Mord, Verrat und
ein fragwürdiges Rechtssystem

Krimibuchtipps im Juli


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoVideotext Untertitel

Alfred Hitchcock

Topas

Spielfilm USA, 1969

Darsteller:
André DevereauxFrederick Stafford
Nicole DevereauxDany Robin
Juanita de CordobaKarin Dor
Rico ParraJohn Vernon
Jacques GranvilleMichel Piccoli
u.a.
Regie: Alfred Hitchcock
Länge: 121 Minuten

Ganzen Text anzeigenIm Kalten Krieg erfahren die USA, dass die Sowjetunion immer wieder an geheime Interna der NATO gelangt. Ein französischer Attaché soll für den CIA den Informanten enttarnen.

Dabei kommt er dem sowjetischen Spionagering "Topas" auf die Spur, der in unmittelbarer ...

Text zuklappenIm Kalten Krieg erfahren die USA, dass die Sowjetunion immer wieder an geheime Interna der NATO gelangt. Ein französischer Attaché soll für den CIA den Informanten enttarnen.

Dabei kommt er dem sowjetischen Spionagering "Topas" auf die Spur, der in unmittelbarer Verbindung zu höchsten Regierungsmitgliedern steht. - Alfred Hitchcock inszenierte seinen packenden Agententhriller nach dem gleichnamigen Roman von Leon Uris.

Mit Hilfe des amerikanischen Geheimdienstagenten Michael Nordstrom flüchtet der hochrangige russische Beamte Boris Kusenow mit seiner Familie nach Washington. Nordstrom, der sich wichtige Informationen von dem Überläufer erhofft, erfährt von einem Spionagering namens "Topas", der geheime NATO-Informationen über Paris nach Moskau weiterleitet. Er beauftragt den französischen Attaché André Devereaux, sich der Sache anzunehmen. Devereaux gelingt es, einem kubanischen UNO-Delegierten Papiere zu entwenden, die Aufschluss über "Topas" geben. Er fliegt nach Havanna, um gemeinsam mit seiner früheren Geliebten Juanita de Cordoba sowie einheimischen Regimegegnern weitere Einzelheiten über die russischen Pläne auszukundschaften. Doch die Suche nach Beweisen und die Überführung von "Topas" erweisen sich schon bald als äußerst gefährlich.

"Topas" ist ein Spielfilm aus Alfred Hitchcocks später Schaffensphase, in der er zum Spionage- und Agentengenre seines frühen Werks zurückkehrt. Auf den ersten Blick erscheint der Film als wenig Hitchcock-typisch: Er hat keine komplexe Erzählstruktur und keine Schauspielstars, und auch die typischen Schockmomente fehlen. Bereits während der Produktion gab es Schwierigkeiten: Hitchcock verwarf kurz vor Drehstart die aktuelle Drehbuchfassung, ließ jede Szene kurzfristig neu schreiben und direkt drehen. Trotz seiner ungewöhnlichen Produktionsbedingungen ist Hitchcocks "Topas" ein spannender Spionagethriller, mit einer gehörigen Portion Ironie und frei von den Kinoklischees seiner Zeit.


Seitenanfang
22:16
VPS 22:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Alfred Hitchcock

Frenzy

Spielfilm, Großbritannien 1972

Darsteller:
Richard BlaneyJon Finch
Robert RuskBarry Foster
Brenda BlaneyBarbara Leigh-Hunt
Babs MilliganAnna Massey
Regie: Alfred Hitchcock
Länge: 112 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin pathologischer Triebtäter, der seine weiblichen Opfer mit einer Krawatte stranguliert, versetzt London in Angst und Schrecken. Ein ehemaliger Pilot gerät ins Visier der Polizei.

Seine Exfrau ist ebenfalls ermordet worden, und kurz zuvor hatte er sich mit ihr ...

Text zuklappenEin pathologischer Triebtäter, der seine weiblichen Opfer mit einer Krawatte stranguliert, versetzt London in Angst und Schrecken. Ein ehemaliger Pilot gerät ins Visier der Polizei.

Seine Exfrau ist ebenfalls ermordet worden, und kurz zuvor hatte er sich mit ihr heftig gestritten. Der Verdächtige muss nun seine Unschuld beweisen. - Thriller-Meisterwerk aus dem späten Filmschaffen des Großmeisters Alfred Hitchcock.

Während ein Londoner Politiker seine Zuhörer am Ufer der Themse mit rosigen Visionen über die zukünftige Sauberkeit und den Umweltschutz der Stadt begeistert will, treibt am Flussufer plötzlich eine nackte, nur mit einer Krawatte bekleidete Frauenleiche. Ein weiteres Opfer des seit geraumer Zeit gefürchteten "Krawattenmörders". Zeitgleich verliert der ehemalige Royal-Air-Force-Pilot Richard Blaney seinen Job als Barkeeper und vertraut sich seiner Ex-Frau, der erfolgreichen Geschäftsfrau Brenda Blaney an. Am nächsten Tag wird Brenda tot aufgefunden - vergewaltigt und mit einer Krawatte stranguliert. Zeugenaussagen und weitere Indizien bestärken den ermittelnden Inspektor darin, Blaney für den gesuchten Krawattenmörder zu halten.

Der spannende Plot, gekonnt gespickt mit schwarzem Humor und brillanten Dialogen, macht Alfred Hitchcocks "Frenzy" absolut sehenswert. Nach seiner langjährigen amerikanischen Schaffensphase kehrte der Meister mit diesem Film Hollywood den Rücken zu und versetzt seine kriminalistische Handlung um eine Art modernen "Jack the Ripper" nach London, mitten ins geschäftige Treiben von Covent Garden. Der Thriller wird gern als Hitchcocks "bösester" Film bezeichnet. Zu Recht, denn man kann sich dem brillanten Sarkasmus des Films und den kleinen Seitenhieben auf die britische Gesellschaft kaum entziehen. Insbesondere die Nebenhandlung um den ermittelnden Inspektor Oxford, der bei Tisch den aktuellen Stand der Mordfälle erörtert, während seine Gattin ihn mit ungenießbaren französischen Kochexperimenten quält, ist köstlich. Die Tatsache, dass Hitchcock für "Frenzy" relativ unbekannte britische Schauspieler engagierte, schadet dem Film nicht: Bis zum Schluss fiebert der Zuschauer mit Pechvogel Blaney.


Seitenanfang
0:08
VPS 00:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

extra 3 Spezial: Der reale Irrsinn XXL

mit Janin Reinhardt

Ganzen Text anzeigenSchrankenwärter Laumann
Der letzte Posten der Deutschen Bahn

Unterführung ohne Ausgang
Eine Million Euro führen vor Mauer

Tempo 50 in der 30er-Zone
In Lörrach wird erst ab 50 geblitzt

Illegales Blumenbeet in Hamburg
Gärtner ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenSchrankenwärter Laumann
Der letzte Posten der Deutschen Bahn

Unterführung ohne Ausgang
Eine Million Euro führen vor Mauer

Tempo 50 in der 30er-Zone
In Lörrach wird erst ab 50 geblitzt

Illegales Blumenbeet in Hamburg
Gärtner gefährden innere Sicherheit

Blaue Bänke beim Grünen C
Hier kann jeder die Aussicht genießen

Denkmalgeschütze Mauer von Görlitz
Die Mauer muss fallen...

Touristik-Highlight Flughafen BER
Geführte Tour durch die Attrappe


(ARD/NDR)


Seitenanfang
0:39
VPS 00:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Ladies Night

Kabarettistischer Abend mit reiner Frauenbesetzung

aus dem Gloria Theater in Köln

Moderation: Gerburg Jahnke

Ganzen Text anzeigenLängst ein Muss für alle Fans des weiblichen Humors: die "Ladies Night". Gastgeberin Gerburg Jahnke präsentiert an diesem "kabarettistischen Abend" erfolgreiche Künstlerinnen.

Bekannt sind die Gäste Christine Prayon, Lisa Feller, Dagmar Schönleber und das Duo ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenLängst ein Muss für alle Fans des weiblichen Humors: die "Ladies Night". Gastgeberin Gerburg Jahnke präsentiert an diesem "kabarettistischen Abend" erfolgreiche Künstlerinnen.

Bekannt sind die Gäste Christine Prayon, Lisa Feller, Dagmar Schönleber und das Duo Knuth & Tucek von ihren Auftritten im Fernsehen, Radio und auf der Bühne, bei denen sie regelmäßig das Publikum begeistern.

Christine Prayon, den TV-Zuschauern als Außenreporterin Birte Schneider in der "heute-show" bekannt, verblüfft stets mit ihrer Skurrilität, ihrem Imitationstalent und dem Mut zum außergewöhnlichen Experiment. Unkonventionell und mit satirischem Blick widmet sie sich den großen Fragen, denn, so Christine Prayon: "Ich muss halt auch bleiben, wo ich gucke."

Ihr Leben als berufstätige und alleinerziehende Mutter von zwei Kindern schildert Lisa Feller in ihrem aktuellen Programm "Guter Sex ist teuer!" und fragt: Was bleibt nach der Trennung von Mann und Haus? Und wo bleibt die Zärtlichkeit? Mit viel Humor beweist sie: Es gibt noch genug Alternativen zwischen Herdprämie und "50 Shades of Grey".

Sie habe altersmäßig ihre Schuhgröße überholt, stellt Dagmar Schönleber in ihrem Bühnenprogramm "40 Fieber - zwischen Dope und Doppelherz" fest. 40 sei das neue 30, hieße es überall. Aber wenn der eigene Körper das Gegenteil behaupte? Und was sei mit einer Gesellschaft los, die immer älter werde, aber gleichzeitig immer länger jung bleiben müsse?

Meisterlich und temperamentvoll mischen sie Satire mit Musik und Gesang, geistreich und wortgewandt teilen sie dabei aus: das Schweizer Duo "Knuth & Tucek" (Nicole Knuth und Olga Tucek). Ob Politik, Wirtschaft, Spiritualität oder volkstümlicher Schlager: Bei den beiden "satirischen Rockstars" kriegen alle ihr Fett ab - und das nicht zu knapp!


(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:24
VPS 01:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Spätschicht

Die SWR-Comedy-Bühne

Florian Schroeder mit Gästen

Ganzen Text anzeigenGlyphosat im Essen, Schlappe beim ESC, Despoten vor der europäischen Haustür – es wird Zeit, dass die Comedy das Land wieder auf Vordermann bringt.

Humor-Bundestrainer Florian Schroeder stellt aus seinen Gästen eine schlagkräftige Mannschaft auf: Dieses Mal mit ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenGlyphosat im Essen, Schlappe beim ESC, Despoten vor der europäischen Haustür – es wird Zeit, dass die Comedy das Land wieder auf Vordermann bringt.

Humor-Bundestrainer Florian Schroeder stellt aus seinen Gästen eine schlagkräftige Mannschaft auf: Dieses Mal mit Sascha Grammel, Mathias Richling, Lisa Fitz, Willy Astor und Tobias Mann.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
2:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Willy Astor live!

Reimgold

Ganzen Text anzeigenSeit fast 30 Jahren steht der bayerische Wortakrobat Willy Astor auf deutschen Kabarettbühnen und erfreut seine Fans mit verrückten Sprachspielen und virtuosen Spinnereien.

In seinem Programm macht er sich auf die Suche nach dem "Reimgold" und präsentiert sich ...
(ARD/BR)

Text zuklappenSeit fast 30 Jahren steht der bayerische Wortakrobat Willy Astor auf deutschen Kabarettbühnen und erfreut seine Fans mit verrückten Sprachspielen und virtuosen Spinnereien.

In seinem Programm macht er sich auf die Suche nach dem "Reimgold" und präsentiert sich vielseitig, zungenfertig und humorvoll. Damit es den wehklagenden Deutschen nicht langweilig wird, nimmt Willy Astor sein Publikum mit auf eine Reise quer durch Deutschland.

Vom bayerischen Süden, der stolz auf seinen "Rat-Singer" in Rom ist, geht es "Wart amol gschwind" ins Schwäbische. Weiter über Hessen segelt er schließlich mit seiner Jolle bis an die Waterkant nach Hamburg. Auch sein Publikum lässt er mitspielen: Schwaben, Hessen und Hamburger müssen mitmachen und solange herhalten, bis der ganze Saal tobt.

So verschieden die Länder und Menschen sind, denen er auf seiner Deutschlandtour begegnet, so abwechslungsreich ist sein Programm. Vom Marmeladenbrot-Liebeslied bis hin zum Eis-Märchen, in dem der "Braune Bär" eine "Vanille" gründen will. Selbst ein erstes politisches Protestlied "Wen der Stabilitäts Pakt" präsentiert der Wortakrobat. Bei dieser Parodie muss man schon ganz genau hinhören, um die Fülle seiner Wortwitze einzufangen. Und bei der Mitsing-Hymne "Immer bist du der Bestimmer" lässt sich das Publikum nur allzu gern von ihrem Liebling Astor bestimmen und gibt alles.


(ARD/BR)


Seitenanfang
2:54
VPS 02:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Nuhr ab 18 - Junge Comedy (5/6)


Ganzen Text anzeigenIn der fünften Ausgabe von Dieter Nuhrs Comedy-Mis-Show stehen zwei Stand-Up-Comedians, ein Digital-Kabarettist und eine junge Filmemacherin mit Hang zum Poetry Slam auf der Bühne.

Maxi Gstettenbauer ist erst 27, aber schon ein alter Hase. Man merkt dies an der ...
(ARD/RBB)

Text zuklappenIn der fünften Ausgabe von Dieter Nuhrs Comedy-Mis-Show stehen zwei Stand-Up-Comedians, ein Digital-Kabarettist und eine junge Filmemacherin mit Hang zum Poetry Slam auf der Bühne.

Maxi Gstettenbauer ist erst 27, aber schon ein alter Hase. Man merkt dies an der unerschütterlich wirkenden Sicherheit, mit der er auf der Bühne steht. Er durfte sich bereits sieben Mal bei Stefan Raabs "TV Total" ausprobieren.

Wie es sich für einen leidenschaftlichen Gamer und Nerdbrillenträger gehört, beschäftigt er sich bei "Nuhr ab 18" mit Smartphones, Internet und den Privatsphäre-Einstellungen bei Facebook.

Mit 21 Jahren ist Jacqueline Feldmann die Jüngste in der Runde. Seit drei Jahren steht sie neben ihrem "normalen" Job auf der Stand-up-Bühne. Wenn man sie sieht, denkt man nicht, dass sie hauptberuflich etwas anderes tut, als mit ihrer jugendlichen Begeisterung Dinge aus ihrem Leben zu erzählen. Und wenn man dann noch hört, wo sie Montag bis Freitag von 7 bis 16 Uhr arbeitet, mag man es nicht glauben. Jacqueline ist tatsächlich Finanzbeamtin.

Aus Wien nach Berlin angereist ist der 32-jährige Soso. Weil sein afrikanischer Name mehr als nur die Bestellungen beim chinesischen Lieferservice erschwert, hat er ihn einfach auf Soso abgekürzt. Mit seinen Eltern vor einigen Jahren aus Burundi geflüchtet, ist er nach einer längeren Odyssee in Österreich gelandet. Dort arbeitet er aktuell daran, eine Stand-up-Szene in Wien zu etablieren und veranstaltet unter anderem einmal im Monat die Show "Schmäh kontra Rassismus".

Eine deutlich kürzere Anreise hatte Sarah Bosetti. Vor 31 Jahren in Aachen geboren, lebt sie heute in Berlin. Während ihres Regie-Studiums ist sie auf einer Lesebühne gelandet und dort auch geblieben. Ab und zu auch als Filmemacherin tätig, findet man sie jedoch häufiger auf Slam-, Lese- und Kabarettbühnen in ganz Deutschland. Gerade ist ihr erstes Buch mit einer Auswahl ihrer Texte erschienen. Bei "Nuhr ab 18" liest sie daraus "Wenn ich mal groß bin, möchte ich alt werden".


(ARD/RBB)


Seitenanfang
3:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Nuhr ab 18 - Junge Comedy (6/6)


Ganzen Text anzeigenZum sechsten Mal begrüßt Dieter Nuhr vier junge Künstler in seiner Mix-Show. Heute stehen auf dem Programm: Stand up, Poetry Slam und witzige Zauberei.

In den bisherigen Folgen hat der Berliner Tourguide Stefan Danziger in kurzen Einspielfilmen wissenswerte und ...
(ARD/RBB)

Text zuklappenZum sechsten Mal begrüßt Dieter Nuhr vier junge Künstler in seiner Mix-Show. Heute stehen auf dem Programm: Stand up, Poetry Slam und witzige Zauberei.

In den bisherigen Folgen hat der Berliner Tourguide Stefan Danziger in kurzen Einspielfilmen wissenswerte und lustige Anekdoten zu Berliner Sehenswürdigkeiten und Plätzen präsentiert. Heute steht er live auf der Bühne im Gretchen.

Dabei schweift er gedanklich vom Checkpoint Charlie Richtung James Bond ab. Mit seinem Stand up tritt Stefan auch international auf. Bis jetzt spielt er seine Nummern regelmäßig auf Deutsch, Englisch, Russisch und Französisch und bald auch auf Schwedisch.

Die 30-jährige Lena Liebkind kam in Kiew zur Welt und lebt seit vielen Jahren in Frankfurt. Nach eigener Aussage wegen des Apfelweins. Bevor sie sich auf die Stand-up-Bühne gewagt hat, war sie im Marketing tätig - was sie zu der Nummer inspirierte, die sie für "Nuhr ab 18" geschrieben hat: Eine Erinnerung an die eigene Langeweile im Job. Zudem zeigt Lena noch einen selbstgedrehten Clip, in dem sie im Stil einer leicht überdrehten Youtuberin "Life Hacks" präsentiert, also Tipps gibt, mit denen man für mehr Action im drögen Büroalltag sorgen kann.

Sulaiman Masomi ist 36 und kommt aus dem Poetry Slam. Geboren ist er in Kabul und lebt heute in Köln. Mit einem Magister in Literaturwissenschaften, Medienwissenschaften und kulturwissenschaftlicher Anthropologie in der Tasche, schreibt er Slam-Texte und Drehbücher und reist ab und zu als kultureller Botschafter für das Goethe-Institut in der Welt herum, um dort Workshops zu geben. Seine Texte sind angefüllt mit kreativen und kritischen Wortspielen.

Seit der 31-jährige Christopher Köhler mit sieben Jahren einen Zauberkasten geschenkt bekommen hat, lässt ihn die Zauberei nicht mehr los. Nach seiner Ausbildung zum Mediengestalter entschied er sich vor ein paar Jahren komplett für die Bühne. Mit seiner eigenen Comedy-Zaubershow tritt er regelmäßig auf und arbeitet gerade an einer TV-Sendung, in der er mit versteckter Kamera unwissende Mitbürger auf der Straße mit Zaubertricks verblüfft. Für "Nuhr ab 18" hat er eine sehr lustige Kostprobe davon mitgebracht.

Auch in dieser Folge eröffnen die Berliner Jungs von Onkel Berni mit ihrem "Nuhr ab 18"-Song die Show und begleiten jeden Künstler mit einem personalisierten musikalischen Vierzeiler auf die Bühne.


(ARD/RBB)


Seitenanfang
3:54
VPS 03:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Krude TV (1/6)

Comedy von Norden

Ganzen Text anzeigen"Krude TV" geht in die zweite Runde! Die norddeutsche Sketch-Comedy feierte im Jahr 2013 ihr Debüt und avancierte von jetzt auf gleich zum Geheimtipp.

Die Sendung bietet ein liebenswertes Panoptikum kurioser norddeutscher Gestalten. Sie alle sind getrieben von der ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen"Krude TV" geht in die zweite Runde! Die norddeutsche Sketch-Comedy feierte im Jahr 2013 ihr Debüt und avancierte von jetzt auf gleich zum Geheimtipp.

Die Sendung bietet ein liebenswertes Panoptikum kurioser norddeutscher Gestalten. Sie alle sind getrieben von der Suche nach Erfolg, Glück, Anerkennung und Liebe - dies allerdings leider meist vergeblich.

Natürlich gibt es auch in der zweiten Staffel ein Wiedersehen mit lieb gewonnenen alten Freunden: "Krude TV" begleitet weiterhin im Dokumentarstil die sechs preisgekrönten, übermotivierten Turniertänzer von "Shake und Tanz" ebenso wie Filialleiter Detlefsen, der mit seinen zweideutigen Supermarktdurchsagen verzweifelt versucht, die Damenwelt auf sich aufmerksam zu machen.

Die Agentenfamilie Tiedemann unterhält immer noch zur Tarnung ein Gardinengeschäft, arbeitet aber für den Norddeutschen Geheimdienst. Der talentfreie Schriftsteller Jacob Binder scheitert - wie gehabt - grandios daran, in kreativen Berufen Fuß zu fassen.

Und selbstredend geht es auch weiter mit der kultigen Musikdoku-Persiflage über den Comeback-Versuch der 1980er-Heavy-Metal-Band "Vikktim" und ihren Manager Manfred "Angel" Engler.

Doch die Macher von "Krude TV" haben bei der zweiten Staffel auch eine Vielzahl neuer Figuren und Ideen im Gepäck wie etwa skurrile Pärchen-Spieleabende, Bürgeramt-Schalterbeamte, seltsame Auktionen und Lebenshilfetipps, die die Welt nicht braucht.

Dabei arbeitet "Krude TV" nach dem Monty-Python-Prinzip: Die Ensemblemitglieder Nils Holst ("Die Probe", "Ganz schön dreist") und Oliver Kleinfeld ("Pimp My Fahrrad", "Steven liebt Kino") sind gleichzeitig Autoren und Schauspieler, die in ihren eigenen Geschichten die verschiedensten Rollen besetzen und selbst Regie führen.

In Gastauftritten zu sehen sind unter anderen die Moderatoren Domenica Berger und Yared Dibaba, Schauspielerin und Moderatorin Nova Meierhenrich, Blitzkids-Komponist Malte Pittner und viele mehr.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
4:27
VPS 04:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Krude TV (2/6)

Comedy von Norden

Ganzen Text anzeigen"Krude TV" bietet ein liebenswertes Panoptikum kurioser norddeutscher Gestalten. Alle sind getrieben von der Suche nach Erfolg, Glück, Anerkennung und Liebe - allerdings meist vergebens.

Natürlich gibt es auch in der zweiten Staffel ein Wiedersehen mit liebgewonnenen ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen"Krude TV" bietet ein liebenswertes Panoptikum kurioser norddeutscher Gestalten. Alle sind getrieben von der Suche nach Erfolg, Glück, Anerkennung und Liebe - allerdings meist vergebens.

Natürlich gibt es auch in der zweiten Staffel ein Wiedersehen mit liebgewonnenen alten Freunden: "Krude TV" begleitet weiterhin im Dokumentar-Stil die sechs preisgekrönten, übermotivierten Turniertänzer von "Shake und Tanz" ebenso wie Filialleiter Detlefsen.

Der versucht mit seinen zweideutigen Supermarktdurchsagen verzweifelt, die Damenwelt auf sich aufmerksam zu machen. Die Agentenfamilie Tiedemann unterhält immer noch zur Tarnung ein Gardinengeschäft, arbeitet aber für den Norddeutschen Geheimdienst. Der talentfreie Schriftsteller Jacob Binder scheitert - wie gehabt - grandios daran, in kreativen Berufen Fuß zu fassen. Und selbstredend geht es auch weiter mit der kultigen Musikdoku-Persiflage über den Comeback-Versuch der 80er-Jahre-Heavy-Metal-Band "Vikktim" und ihren Manager Manfred "Angel" Engler. Doch die Macher von "Krude TV" haben bei der zweiten Staffel auch eine Vielzahl neuer Figuren und Ideen im Gepäck wie etwa skurrile Pärchen-Spieleabende, Bürgeramt-Schalterbeamte, seltsame Auktionen und Lebenshilfetipps, die die Welt nicht braucht.

Dabei arbeitet "Krude TV" nach dem Monty-Python-Prinzip: Die Ensemblemitglieder Nils Holst ("Die Probe", "Ganz schön dreist") und Oliver Kleinfeld ("Pimp My Fahrrad", "Steven liebt Kino") sind gleichzeitig Autoren und Schauspieler, die in ihren eigenen Geschichten die verschiedensten Rollen besetzen und selbst Regie führen. In Gast-Auftritten zu sehen sind u. a. die NDR Moderatoren Domenica Berger und Yared Dibaba, Schauspielerin und Moderatorin Nova Meierhenrich, "Blitz Kids"-Komponist Malte Pittner und viele mehr.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
4:57
VPS 04:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

So lacht der Südwesten (6/7)


Ganzen Text anzeigenDie Karlsruher Kabarettistin Alexandra Gauger präsentiert Ausschnitte aus Comedy, Kabarett und Unterhaltung.

Willy Reichert und Bernd Kohlhepp, Christoph Sonntag und Walter Schultheiss sind Urgesteine der schwäbischen Unterhaltung. Alle vereint, dass sie zu ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDie Karlsruher Kabarettistin Alexandra Gauger präsentiert Ausschnitte aus Comedy, Kabarett und Unterhaltung.

Willy Reichert und Bernd Kohlhepp, Christoph Sonntag und Walter Schultheiss sind Urgesteine der schwäbischen Unterhaltung. Alle vereint, dass sie zu unterschiedlichen Zeiten nur eines im Sinn hatten beziehungsweise haben: Ihre Zuschauer aufs Beste zu unterhalten.

Auch wenn die Auswahl schwer fiel - die Karlsruher Kabarettistin Alexandra Gauger hat sich in die Tiefen des Archivs gewagt, sie tatsächlich alle gesehen und für die Zuschauer die schönsten Stücke ausgewählt. Ob Willy Reichert im ewigen Kampf mit der Tücke des Objektes oder in der Auseinandersetzung mit seinem kongenialen Partner Oskar Heiler - hier kann man sie wiedersehen. Ob Christoph Sonntags schräges Philosophieren oder die Alltagsbeobachtungen von Klaus Birk - Lachen ist garantiert!

Aber nicht nur die Freunde bester schwäbischer Comedy kommen auf ihre Kosten: Liebhaber des feinen saarländischen Humors dürfen sich auf Detlef Schönauer und Alice Hoffmann freuen. Für die Zuschauer in Rheinland-Pfalz sind Kay Scheffel und Christian Habekost genauso bekannt wie "Häberle und Pfleiderer" im Schwäbischen. Und so darf man ruhig sagen: "So lacht der Südwesten"


(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:26
VPS 05:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

So lacht der Südwesten (7/7)


Ganzen Text anzeigenDie Karlsruher Kabarettistin Alexandra Gauger präsentiert Ausschnitte aus Comedy, Kabarett und Unterhaltung.

Willy Reichert und Bernd Kohlhepp, Christoph Sonntag und Walter Schultheiss sind Urgesteine der schwäbischen Unterhaltung. Alle vereint, dass sie zu ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDie Karlsruher Kabarettistin Alexandra Gauger präsentiert Ausschnitte aus Comedy, Kabarett und Unterhaltung.

Willy Reichert und Bernd Kohlhepp, Christoph Sonntag und Walter Schultheiss sind Urgesteine der schwäbischen Unterhaltung. Alle vereint, dass sie zu unterschiedlichen Zeiten nur eines im Sinn hatten beziehungsweise haben: Ihre Zuschauer aufs Beste zu unterhalten.

Auch wenn die Auswahl schwer fiel - die Karlsruher Kabarettistin Alexandra Gauger hat sich in die Tiefen des Archivs gewagt, sie tatsächlich alle gesehen und für die Zuschauer die schönsten Stücke ausgewählt. Ob Willy Reichert im ewigen Kampf mit der Tücke des Objektes oder in der Auseinandersetzung mit seinem kongenialen Partner Oskar Heiler - hier kann man sie wiedersehen. Ob Christoph Sonntags schräges Philosophieren oder die Alltagsbeobachtungen von Klaus Birk - Lachen ist garantiert!

Aber nicht nur die Freunde bester schwäbischer Comedy kommen auf ihre Kosten: Liebhaber des feinen saarländischen Humors dürfen sich auf Detlef Schönauer und Alice Hoffmann freuen. Für die Zuschauer in Rheinland-Pfalz sind Kay Scheffel und Christian Habekost genauso bekannt wie "Häberle und Pfleiderer" im Schwäbischen. Und so darf man ruhig sagen: "So lacht der Südwesten"


(ARD/SWR)