Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 7. Juni
Programmwoche 23/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenIslamic Fashion
Unterwerfung dem muslimischen Diktat der Verhüllung oder modischer Boom?

Palmyra nach der Befreiung vom IS
Gespräch mit Hermann Parzinger, Archäologe und Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Zum Tod von Boxlegende ...

Text zuklappenIslamic Fashion
Unterwerfung dem muslimischen Diktat der Verhüllung oder modischer Boom?

Palmyra nach der Befreiung vom IS
Gespräch mit Hermann Parzinger, Archäologe und Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Zum Tod von Boxlegende Muhammad Ali
Dokumentation "I Am Ali"

Rückschau Rock am Ring 2016
Festival im Un-Wetter


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Yve Fehring

Schmerzmittel in den USA
Suchtepidemie durch opioidhaltige Schmerzmittel

Spendable Schweizer
Rekordhoch bei Organspenden

Welt ohne Glyphosat
Welche Alternativen gäbe es im Fall eines Verbots?

Neue US-Drogenpolitik
Therapie statt Knast


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenIslamic Fashion
Unterwerfung dem muslimischen Diktat der Verhüllung oder modischer Boom?

Palmyra nach der Befreiung vom IS
Gespräch mit Hermann Parzinger, Archäologe und Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Zum Tod von Boxlegende ...

Text zuklappenIslamic Fashion
Unterwerfung dem muslimischen Diktat der Verhüllung oder modischer Boom?

Palmyra nach der Befreiung vom IS
Gespräch mit Hermann Parzinger, Archäologe und Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Zum Tod von Boxlegende Muhammad Ali
Dokumentation "I Am Ali"

Rückschau Rock am Ring 2016
Festival im Un-Wetter


9:47
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Yve Fehring

Schmerzmittel in den USA
Suchtepidemie durch opioidhaltige Schmerzmittel

Spendable Schweizer
Rekordhoch bei Organspenden

Welt ohne Glyphosat
Welche Alternativen gäbe es im Fall eines Verbots?

Neue US-Drogenpolitik
Therapie statt Knast


Seitenanfang
10:16
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Hart aber fair

Die Methode Trump - erobern Krawallmacher und

Populisten die Macht?

Moderation: Frank Plasberg

Ganzen Text anzeigenNorbert Röttgen, CDU
Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses

Serdar Somuncu
Schriftsteller und Kabarettist

Ingo Zamperoni
ARD-Korrespondent in Washington; Buchautor "Fremdes Land Amerika"; Filmautor "Donald Trump - Milliardär ohne Tabus" ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenNorbert Röttgen, CDU
Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses

Serdar Somuncu
Schriftsteller und Kabarettist

Ingo Zamperoni
ARD-Korrespondent in Washington; Buchautor "Fremdes Land Amerika"; Filmautor "Donald Trump - Milliardär ohne Tabus" WDR

Dirk Schümer
Europakorrespondent "Die Welt"

Roger Köppel
Mitglied des Schweizer Nationalrats, Schweizer Volkspartei SVP; Chefredakteur des Schweizer Wochenmagazins "Weltwoche"


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:31
VPS 11:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Reiseziel

Gran Canaria


(ARD)


Seitenanfang
11:43
VPS 11:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Natur im Garten (5/10)

SammelLust

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigenBiogärtner Karl Ploberger reist in die älteste Weinbaugemeinde des Burgenlands nach Lutzmannsburg. Walter und Anna Stifter haben hier einen sich immer wieder verändernden Garten geschaffen.

Der Künstler nennt die 3.000 m² auch "den immer wieder anders ...
(ORF)

Text zuklappenBiogärtner Karl Ploberger reist in die älteste Weinbaugemeinde des Burgenlands nach Lutzmannsburg. Walter und Anna Stifter haben hier einen sich immer wieder verändernden Garten geschaffen.

Der Künstler nennt die 3.000 m² auch "den immer wieder anders Garten".
Karl Ploberger baut außerdem ein Mini-Gartenkisterl für den Balkon oder die Fensterbank. Und Uschi verarbeitet die Königin aller Blumen, die Rose, zu einem Rosen-Lassi.


(ORF)


Seitenanfang
12:12
VPS 12:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Geld ohne Arbeit

Reportage von Tiba Marchetti und Robert Gordon

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz")

Moderation: Peter Resetarits

Ganzen Text anzeigenWas würden Sie machen, wenn Sie vom Staat genug Geld zum Leben bekommen - gehen Sie dann noch arbeiten? Für unsere Schweizer Nachbarn könnte diese Überlegung schon bald Realität werden.

Sie stimmen am kommenden Sonntag über ein bedingungsloses Grundeinkommen ...
(ORF)

Text zuklappenWas würden Sie machen, wenn Sie vom Staat genug Geld zum Leben bekommen - gehen Sie dann noch arbeiten? Für unsere Schweizer Nachbarn könnte diese Überlegung schon bald Realität werden.

Sie stimmen am kommenden Sonntag über ein bedingungsloses Grundeinkommen ab. Alle Menschen, unabhängig ob arm oder reich, sollen es bekommen. Wie würde das die Gesellschaft verändern? Und wie lebt es sich, wenn man keinen Erwerbsdruck hat?

Bis jetzt sind vor allem reiche Menschen unabhängig. Sind sie deswegen glücklicher? Erben beispielsweise werden oft beneidet. Und doch wollte Vanja Palmers, Spross der Wäschedynastie, in seiner Jugend am liebsten mit seinen mittellosen Freunden tauschen. "Die haben Geld für Miete und Essen verdienen müssen", sagt er. Er hatte keinerlei Notwendigkeiten und sei dadurch "orientierungslos" gewesen. "Ich war Hippie und habe Drogen probiert, dann war ich im Kloster und bin heute buddhistischer Priester", fasst er zusammen.

Der adelige Künstler Hubertus Hohenlohe hat auch lange gesucht - der 57-jährige ist Skirennläufer, Popsänger und Fotograf in einer Person. "Ich kann meinen Traum leben", sagt er freimütig. Ein Jetset-Leben führt er bis heute.

Das wäre für die Kärntnerin Julia Petschnig nie in Frage gekommen. Sie hat betuchte Eltern. Aber das Leben im Luxus hat die 26jährige nicht glücklich gemacht. Das Hotel, das ihr der Papa geschenkt hat, hat sie nach einem Jahr dankend zurückgegeben. "Ich möchte einfach und nachhaltig leben - ein Picknick am Bach ist mir viel lieber als ein Dinner in einem Fünfsternhotel in Hongkong."

Auch in Österreich mehren sich in letzter Zeit die Rufe nach einem bedingungslosen Grundeinkommen. Aber wäre das überhaupt finanzierbar? "Schauplatz"-Reporter Tiba Marchetti und Robert Gordon haben nachgefragt.


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Frankreich - Wild und schön

Film von Frédéric Febvre und Augustin Viatte

Ganzen Text anzeigenDie landschaftliche Vielfalt Frankreichs - von den Küstenregionen bis in die Hochgebirge, von wilden Flüssen bis zum Atlantik - bietet Biotope für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten.

Die Loire, einer der letzten wilden Flüsse Europas, fließt durch das Land. Im ...
(ORF)

Text zuklappenDie landschaftliche Vielfalt Frankreichs - von den Küstenregionen bis in die Hochgebirge, von wilden Flüssen bis zum Atlantik - bietet Biotope für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten.

Die Loire, einer der letzten wilden Flüsse Europas, fließt durch das Land. Im Herzen Frankreichs findet man Sumpflandschaften, die fast einzig von Vögeln bewohnt werden. Im Norden tummeln sich Robben im Atlantik und feine Sandstrände bieten Zugvögeln Zuflucht.

Im Süden dagegen, mitten im provenzalischen Maquis, dem Buschwald, breiten sich afrikanisch anmutende Steppen aus. Im Gebirge finden sich hochalpine Schneelandschaften und um Korsika glitzert das Türkisgrün des Mittelmeers.
All diese Landschaften bieten Lebensraum für vertraute und auch weniger geläufige Pflanzen und Tiere, unter anderem wilde Orchideen, bunte Vögel, Wildkatzen, Landschildkröten, Riesenhaie sowie mikroskopisch kleine Insekten.

Die filmische Reise quer durch Frankreichs Naturschönheiten, von den Vogesen zur Provence, von der Bretagne nach Korsika, von der Loire bis in die Alpen, beobachtet zwölf Monate lang das Leben und Verhalten der Arten im Rhythmus der Jahreszeiten. In starken, poetischen Bildern zeigt der von Senta Berger kommentierte Film, wie kostbar, kraftvoll und zugleich verletzlich die Natur, die uns umgibt und deren Teil wir sind, doch ist.


(ORF)


Seitenanfang
14:45
Videotext Untertitel

Ligurien - Leben zwischen Himmel und Meer

Film von Kurt Mayer

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenHoch über dem Golf von Genua spannt sich eine Kette vergessener Orte und faszinierender Landschaften von der französischen Riviera bis zu den Hügeln der Toskana.

Dort entlang führt der ligurische Wanderweg. In Ligurien ist das Leben geprägt von hohen Bergen und ...
(ORF)

Text zuklappenHoch über dem Golf von Genua spannt sich eine Kette vergessener Orte und faszinierender Landschaften von der französischen Riviera bis zu den Hügeln der Toskana.

Dort entlang führt der ligurische Wanderweg. In Ligurien ist das Leben geprägt von hohen Bergen und der Nähe zur Küste. Geliebt, gelebt und gestorben wird immer "su o sciu", "oben oder unten".

Der Rhythmus des unaufhörlichen Auf- und Abstiegs kulminiert in der Arbeit auf den schmalen Weinterrassen der Cinque Terre - einer unverwechselbaren Kulturlandschaft, die seit 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.


(ORF)


Seitenanfang
15:29
VPS 15:30

Dolby-Digital AudioVideotext Untertitel

Menschen im Karst - Leben zwischen Himmel und Hölle

Film von Kurt Mayer

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDer Karst war lange der unwirtlichste Flecken Erde zwischen Wien und Triest. Regisseur Kurt Mayer hat die Karstlandschaft über zwei Jahre lang intensiv bereist.

Das Karstplateau ist durchlöchert wie ein Schwamm, saugt alles auf, was fließen kann. Seine Unterwelt, ...
(ORF/ARD/NDR)

Text zuklappenDer Karst war lange der unwirtlichste Flecken Erde zwischen Wien und Triest. Regisseur Kurt Mayer hat die Karstlandschaft über zwei Jahre lang intensiv bereist.

Das Karstplateau ist durchlöchert wie ein Schwamm, saugt alles auf, was fließen kann. Seine Unterwelt, riesige Höhlendome, von wilden Flüssen durchbraust, prägte schon Dantes Bild der Hölle.

Niko Luin und seine Frau Katarina sind - wie viele Bauern im Karst - in ihrer Freizeit begeisterte Höhlenforscher. Jeder Karstbewohner träumt von einer eigenen Grotte. Viele Bauern haben tatsächlich ihren eigenen Eingang zur Unterwelt. Dort keltern sie Wein, lagern den Karstschinken oder lassen Käse reifen. In der Höhle von Skocjan, einer der größten Höhlen Europas, verschwindet ein reißender Fluss, die Reka, um knapp 50 Kilometer weiter südlich bei Duino als Timavo ins Meer zu münden. Mehr als 9.000 Höhlen sind im Karst inzwischen vermessen, aber es gibt auch Bereiche, die noch niemand dokumentiert hat.


(ORF/ARD/NDR)


Seitenanfang
16:14
VPS 16:15

Pulverfass Italien

Unter den Vulkanen Ätna, Vesuv und Stromboli

Film von Ulla Haider

Ganzen Text anzeigenDie Erde ist ein Feuerball, auch wenn sie nicht danach aussieht. Unter uns lodert, glüht und brennt es gewaltig. Faszinierende und gefürchtete Beispiele sind der Vesuv und der Ätna in Italien.

Der Ätna überschüttet regelmäßig die Stadt Catania mit Asche. Der ...
(ORF)

Text zuklappenDie Erde ist ein Feuerball, auch wenn sie nicht danach aussieht. Unter uns lodert, glüht und brennt es gewaltig. Faszinierende und gefürchtete Beispiele sind der Vesuv und der Ätna in Italien.

Der Ätna überschüttet regelmäßig die Stadt Catania mit Asche. Der Vesuv hingegen, dem die Millionenstadt Neapel zu Füßen liegt, ist der bestüberwachte Vulkan Europas. Italienische Behörden haben schon vor Jahren auf die Gefahr hin einen Notfallplan erarbeitet.

Doch eine weitere Bedrohung sehr viel größeren Ausmaßes lauert in direkter Reichweite: eine riesige Glutblase unter den Phlegräischen Feldern nahe der Stadt. Jetzt wagen Forscher ein riskantes Experiment: Sie bohren direkt in das Herz der Feuerkammer. Doch dieses Projekt ist in der Fachwelt durchaus umstritten, es gibt Befürchtungen, der Vulkan könne durch die kleinen Nadelstiche aufwachen und Magma könnte ihren Weg nach oben finden.


(ORF)


Seitenanfang
16:58
VPS 16:55

Videotext Untertitel

Bartolo, der Streuner - Ein Hundeleben in Neapel

Film von Barbara Fally-Puskás

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenIn Neapel, der größten Stadt Süditaliens, im Schatten des Vesuvs, gehören Straßenhunde zum Stadtbild. Die herrenlosen Tiere werden nicht mehr verfolgt wie in früheren Zeiten.

Die Stadtverwaltung hat die Strategie geändert und ein Sterilisationsprogramm ...
(ORF)

Text zuklappenIn Neapel, der größten Stadt Süditaliens, im Schatten des Vesuvs, gehören Straßenhunde zum Stadtbild. Die herrenlosen Tiere werden nicht mehr verfolgt wie in früheren Zeiten.

Die Stadtverwaltung hat die Strategie geändert und ein Sterilisationsprogramm eingeführt, um den Hundebestand konstant zu halten. Damit sind brutale Revierkämpfe und Raufereien um läufige Hündinnen weitgehend zurückgegangen.

Dennoch führt Mischlingsrüde Bartolo als Mitglied der bunt zusammengesetzten Straßenbande "Napoli Dogs" ein wildes, abenteuerreiches Leben.


(ORF)


Seitenanfang
17:42
VPS 17:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Schritte ins Leben

Film von Mark Fletcher

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Deutsche Bearbeitung: Heinz Leger

Ganzen Text anzeigenKaiserpinguinküken kuscheln sich an ihre Eltern, Löwenjungen tollen durch das hohe Gras der Steppe, und kleine Schimpansen halten vorsichtig Händchen: Am Anfang sind alle Tierbabys süß.

Doch die ersten Schritte ins Leben eines jungen Tieres sind nicht nur niedlich ...
(ORF)

Text zuklappenKaiserpinguinküken kuscheln sich an ihre Eltern, Löwenjungen tollen durch das hohe Gras der Steppe, und kleine Schimpansen halten vorsichtig Händchen: Am Anfang sind alle Tierbabys süß.

Doch die ersten Schritte ins Leben eines jungen Tieres sind nicht nur niedlich anzusehen, sie erzählen auch eine faszinierende Geschichte: Welche unterschiedlichen Strategien hat die Natur entwickelt, um die Kleinen durch die ersten Stunden und Tage zu bringen?

Und welche Strapazen nehmen Tiereltern auf sich, um das Überleben ihres Nachwuchses zu sichern?

Was mit den Kleinen passiert, hängt in erster Linie davon ab, wie viel Nachwuchs die Eltern bekommen. Bei den Tierarten, die nur wenige Junge zur Welt bringen, sind die Babys meist weniger entwickelt und in den ersten Tagen oft völlig hilflos. Also verbringen ihre Eltern lange Zeit damit, ihren Nachwuchs durch die gefährliche Welt zu geleiten. Die Elterntiere haben mit Gefahren umzugehen gelernt, denen die Kleinen ohne ihre Hilfe schutzlos ausgeliefert wären. Doch manchmal sind die nächsten Verwandten die größte Bedrohung für die Jungen: Durch ein Neugeborenes kann das soziale Gefüge einer Gruppe durcheinander geraten, was zu gewaltsamen Übergriffen auf den Nachwuchs führen kann.

So kommt es bei den Hanuman-Languren immer wieder vor, dass junge Mitglieder der eigenen Gruppe zum Opfer fallen, und es gibt unzählige Erzählungen, die davon berichten, dass Löwenmännchen alle Jungen töten, die nicht ihrem Wurf angehören.

"Schritte ins Leben" ist ein Panoptikum von lustigen, kuriosen, Herz erwärmenden und manchmal auch der traurigen Momenten im Leben eines Tierbabys.


(ORF)


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Gregor Steinbrenner

Ganzen Text anzeigenMehr Plastik als Fische
Verpackungsmaterial verschmutzt die Donau

Tricksen auf dem Prüfstand
Frisierte Abgaswerte

Bioplastik in der Kritik
"Verrottbar" ist noch nicht ökologisch

Sicherheit im Fußballstadion
Gläserner Fußballfan ...

Text zuklappenMehr Plastik als Fische
Verpackungsmaterial verschmutzt die Donau

Tricksen auf dem Prüfstand
Frisierte Abgaswerte

Bioplastik in der Kritik
"Verrottbar" ist noch nicht ökologisch

Sicherheit im Fußballstadion
Gläserner Fußballfan mittels Venenscan

Zahnpasta für Fremdknutscher
Kieselsäure, Kreide oder Meersalz wirkt aufhellend

Satellit "Lisa Pathfinder"
Erste Experimente erfolgreich


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Terroranschlag in Istanbul
11 Tote bei Anschlag auf Polizeibus

Internationales Manöver "Anakonda"
Polen probt den Ernstfall

Bereit für die Fußball-EM
DFB-Team bezieht Quartier in Evian


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenDie Macht der Recherchenetzwerke
Chance oder Gefahr?

Erdogans Feldzug gegen die Kurden
Künstler über den Kurdenkonflikt

Buch: "Jeder Tag ist Muttertag"
Literaturkritikerin Sandra Kegel über den Roman von Hilary Mantel

Roms kulturelles ...

Text zuklappenDie Macht der Recherchenetzwerke
Chance oder Gefahr?

Erdogans Feldzug gegen die Kurden
Künstler über den Kurdenkonflikt

Buch: "Jeder Tag ist Muttertag"
Literaturkritikerin Sandra Kegel über den Roman von Hilary Mantel

Roms kulturelles Erbe in Gefahr
Mäzene gesucht - jeder Euro ist willkommen

Schlagzeugerin Vivi Vassileva
"Der Klang ist das, was wir immer suchen"


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Das Wunder von Kärnten

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2011

Darsteller:
Dr. Markus HöchstmannKen Duken
Dr. Lydia MartischekJulia Koschitz
Dr. Thomas WenningerJürgen Maurer
Karin BreitnerGerti Drassl
Georg BreitnerGerhard Liebmann
u.a.
Buch: Christoph Silber, Thorsten Wettcke
Regie: Andreas Prochaska
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer junge Wiener Kardiologe und Ultramarathonläufer Dr. Markus Höchstmann, dessen erster Job ihn 1998 ans Landeskrankenhaus Klagenfurt in Kärnten geführt hat, hat keinen leichten Stand.

Seine in Wien zurückgebliebene Frau und seinen kleinen Sohn sieht er nur am ...
(ORF/ZDF)

Text zuklappenDer junge Wiener Kardiologe und Ultramarathonläufer Dr. Markus Höchstmann, dessen erster Job ihn 1998 ans Landeskrankenhaus Klagenfurt in Kärnten geführt hat, hat keinen leichten Stand.

Seine in Wien zurückgebliebene Frau und seinen kleinen Sohn sieht er nur am Wochenende, die älteren Kollegen halten ihn wegen seines Pendelns in die Großstadt für arrogant. Dann wird er vor die größte Herausforderung seiner Laufbahn gestellt.

Ausgerechnet am vierten Geburtstag seines Sohnes muss er in der Klinik bleiben. Sein Chef Professor Lohmeyer ist bei einer Konferenz in den USA und Höchstmann übernimmt die stellvertretende Leitung der Chirurgie. Die spöttischen Kommentare des Kinderarztes Dr. Thomas Wenninger führen zu Spannungen, die auch Anästhesistin Lydia Martischek, Wenningers Exfreundin, registriert.

Ein Notfall unterbricht ihre Streitigkeiten: Ein Rettungshubschrauber bringt ein dreijähriges Mädchen leblos und kalt in die Klinik. Kein Puls. Keine Atmung. Nichts. Körpertemperatur 18,4 Grad Celsius. Ein hoffnungsloser Fall, wie Wenninger befindet - die Kleine lag fast 30 Minuten unter Wasser. Eine vergleichbare Rettung ist noch nie gelungen. Nur ein Wunder kann jetzt noch helfen. Mit dem Mut der Verzweiflung und der zähen Ausdauer eines Marathonläufers versucht Dr. Höchstmann, das schier Unmögliche möglich zu machen: 15 Stunden lang kämpft er in dieser Nacht um das Leben seiner kleinen Patientin - zuerst gegen den Widerstand von Dr. Wenninger, schließlich aber mit dessen und Lydias Unterstützung.

Der Fernsehfilm "Das Wunder von Kärnten" nach einer wahren Begebenheit erzählt atmosphärisch intensiv und sehr emotional die Geschichte einer einzigen Nacht, die das Leben einer kleinen Gruppe von Menschen für immer veränderte.


(ORF/ZDF)


Seitenanfang
21:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

kinokino

Das Filmmagazin

Ganzen Text anzeigen"Wer früher stirbt ist länger tot"
Vor zehn Jahren kam Marcus H. Rosenmüllers Filmdebüt in die Kinos. Hauptdarsteller Markus Krojer erinnert sich an die Dreharbeiten. Jetzt kommt der Kultfilm wieder in die bayerischen Kinos.

"Vor der Morgenröte"
Maria ...
(ARD/BR)

Text zuklappen"Wer früher stirbt ist länger tot"
Vor zehn Jahren kam Marcus H. Rosenmüllers Filmdebüt in die Kinos. Hauptdarsteller Markus Krojer erinnert sich an die Dreharbeiten. Jetzt kommt der Kultfilm wieder in die bayerischen Kinos.

"Vor der Morgenröte"
Maria Schrader erzählt in ihrer zweiten Regiearbeit "Vor der Morgenröte" vom rastlosen Leben des Schriftsteller Stefan Zweig. "kinokino" sprach mit Hauptdarsteller Josef Hader.

"The Nice guys"
Beste Unterhaltung garantieren Ryan Gosling als Privatdetektiv und Russel Crowe als Kopfgeldjäger im Los Angeles der 70er Jahre.

Deutscher Filmpreis 2016
"kinokino" beobachtet die Preisverleihungen und fragt nach: Gehen die Nominierungen und Preise am Publikum vorbei?


(ARD/BR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Iran - Der lange Weg zur Öffnung

Film von Beate Haselmayer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenMit dem Fall der Sanktionen erlebt der Iran eine wirtschaftliche Öffnung und ein Ende der Isolation wegen seiner Atompolitik. Doch führt das auch zu gesellschaftlichen Veränderungen?

Für die Iraner ein lang ersehnter Moment, ist doch die Infrastruktur veraltet und ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenMit dem Fall der Sanktionen erlebt der Iran eine wirtschaftliche Öffnung und ein Ende der Isolation wegen seiner Atompolitik. Doch führt das auch zu gesellschaftlichen Veränderungen?

Für die Iraner ein lang ersehnter Moment, ist doch die Infrastruktur veraltet und es mangelt an Konsumgütern. Auch der Westen hofft auf gute Geschäfte: Der Iran hat enormen Nachholbedarf und bietet mit seinen 80 Millionen Einwohnern einen riesigen Absatzmarkt.

Doch kann die wirtschaftliche Öffnung auch zu gesellschaftlichen Veränderungen führen?

Reporterin Beate Haselmayer hat ihr Haar mit einem dunklen Tuch bedeckt, der iranischen Variante des traditionellen Hidschab, und sich auf eine Reise in den islamischen Gottesstaat begeben. In Teheran besucht sie einen österreichischen Reiseunternehmer, der mit einer Iranerin verheiratet ist und vom Arbeits- und Beziehungsalltag unter der Mullah-Regierung berichtet. Sie lernt iranische Musikerinnen kennen, die von einer Solo-Karriere träumen, die ihnen im Iran verwehrt ist, und trifft auf Geschäftsleute aus dem Westen, die sich über den Abschluss lukrativer Verträge freuen. Und sie diskutiert mit Menschen auf der Straße, was sie vom Ende der Sanktionen erwarten und wie sie ihr Land sehen, in dem es nach wie vor zu systematischen Menschenrechtsverletzungen kommt.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
23:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Sandraub - Das Ende der Strände

Reportage von Denis Delestrac

(aus der ORF-Reihe "WELTjournal+")

Ganzen Text anzeigenWo früher idyllische Sandstrände waren, ist heute vielerorts nur noch Wasser. Denn eine internationale Sandmafia hat begonnen die Uferzonen abzugraben: Eine ökologische Zeitbombe tickt.

Angesichts des weltweiten Baubooms - aufgrund von Bevölkerungswachstum und ...
(ORF)

Text zuklappenWo früher idyllische Sandstrände waren, ist heute vielerorts nur noch Wasser. Denn eine internationale Sandmafia hat begonnen die Uferzonen abzugraben: Eine ökologische Zeitbombe tickt.

Angesichts des weltweiten Baubooms - aufgrund von Bevölkerungswachstum und wirtschaftlicher Entwicklung in den Schwellenländern - ist der Bedarf an Sand in den letzten Jahren in die Höhe geschnellt. Die Reportage zeigt die verheerenden Folgen des Sandraubs.

Stahlbeton beispielsweise besteht zu einem Drittel aus Zement und zu zwei Dritteln aus Sand. Wüstensand ist nicht zur Betonverarbeitung geeignet, sodass auf anderem Wege ausreichend Nachschub besorgt werden muss.

Rund um den Globus hat der Sandraub ökologisch als auch sozial weitreichende Konsequenzen, die in der Reportage beleuchtet werden. Vom illegalen Abbau in Marokko, dem Verschwinden ganzer Inselwelten in Indonesien bis hin zum Kampf der Bevölkerung in Frankreich gegen Konzerne, die sich Standorte in Küstennähe sichern, um in Schutzgebieten Sand vom Meeresboden abzubauen.


(ORF)


Seitenanfang
0:01
VPS 00:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Sch(m)erzkeks

Lachen in Zeiten von Social Media

Reportage von Reto Brennwald

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenBendrit Bajra wohnt in Zürich, stammt aus Kosovo und stellt Videoclips auf Facebook über die "Unterschiede zwischen Ausländern und Schweizern". Wie viel Wahrheit steckt in seinen Videos?

Es war Langeweile, die den Autoersatzteil-Verkäufer dazu verleitete, kurze ...

Text zuklappenBendrit Bajra wohnt in Zürich, stammt aus Kosovo und stellt Videoclips auf Facebook über die "Unterschiede zwischen Ausländern und Schweizern". Wie viel Wahrheit steckt in seinen Videos?

Es war Langeweile, die den Autoersatzteil-Verkäufer dazu verleitete, kurze Videos über die Unterschiede im Familienleben von Ausländern und Schweizern zu drehen und ins Internet zu stellen. Mit seinen Videoclips hat es der 19-Jährige zum Facebook-Star geschafft.


Seitenanfang
0:24
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:52
VPS 00:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Das Wunder von Kärnten

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2011

Darsteller:
Dr. Markus HöchstmannKen Duken
Dr. Lydia MartischekJulia Koschitz
Dr. Thomas WenningerJürgen Maurer
Karin BreitnerGerti Drassl
Georg BreitnerGerhard Liebmann
u.a.
Buch: Christoph Silber, Thorsten Wettcke
Regie: Andreas Prochaska
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer junge Wiener Kardiologe und Ultramarathonläufer Dr. Markus Höchstmann, dessen erster Job ihn 1998 ans Landeskrankenhaus Klagenfurt in Kärnten geführt hat, hat keinen leichten Stand.

Seine in Wien zurückgebliebene Frau und seinen kleinen Sohn sieht er nur am ...
(ORF/ZDF)

Text zuklappenDer junge Wiener Kardiologe und Ultramarathonläufer Dr. Markus Höchstmann, dessen erster Job ihn 1998 ans Landeskrankenhaus Klagenfurt in Kärnten geführt hat, hat keinen leichten Stand.

Seine in Wien zurückgebliebene Frau und seinen kleinen Sohn sieht er nur am Wochenende, die älteren Kollegen halten ihn wegen seines Pendelns in die Großstadt für arrogant. Dann wird er vor die größte Herausforderung seiner Laufbahn gestellt.

Ausgerechnet am vierten Geburtstag seines Sohnes muss er in der Klinik bleiben. Sein Chef Professor Lohmeyer ist bei einer Konferenz in den USA und Höchstmann übernimmt die stellvertretende Leitung der Chirurgie. Die spöttischen Kommentare des Kinderarztes Dr. Thomas Wenninger führen zu Spannungen, die auch Anästhesistin Lydia Martischek, Wenningers Exfreundin, registriert.

Ein Notfall unterbricht ihre Streitigkeiten: Ein Rettungshubschrauber bringt ein dreijähriges Mädchen leblos und kalt in die Klinik. Kein Puls. Keine Atmung. Nichts. Körpertemperatur 18,4 Grad Celsius. Ein hoffnungsloser Fall, wie Wenninger befindet - die Kleine lag fast 30 Minuten unter Wasser. Eine vergleichbare Rettung ist noch nie gelungen. Nur ein Wunder kann jetzt noch helfen. Mit dem Mut der Verzweiflung und der zähen Ausdauer eines Marathonläufers versucht Dr. Höchstmann, das schier Unmögliche möglich zu machen: 15 Stunden lang kämpft er in dieser Nacht um das Leben seiner kleinen Patientin - zuerst gegen den Widerstand von Dr. Wenninger, schließlich aber mit dessen und Lydias Unterstützung.

Der Fernsehfilm "Das Wunder von Kärnten" nach einer wahren Begebenheit erzählt atmosphärisch intensiv und sehr emotional die Geschichte einer einzigen Nacht, die das Leben einer kleinen Gruppe von Menschen für immer veränderte.


(ORF/ZDF)


Seitenanfang
2:22
VPS 02:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Sandraub - Das Ende der Strände

Reportage von Denis Delestrac

(aus der ORF-Reihe "WELTjournal+")

Ganzen Text anzeigenWo früher idyllische Sandstrände waren, ist heute vielerorts nur noch Wasser. Denn eine internationale Sandmafia hat begonnen die Uferzonen abzugraben: Eine ökologische Zeitbombe tickt.

Angesichts des weltweiten Baubooms - aufgrund von Bevölkerungswachstum und ...
(ORF)

Text zuklappenWo früher idyllische Sandstrände waren, ist heute vielerorts nur noch Wasser. Denn eine internationale Sandmafia hat begonnen die Uferzonen abzugraben: Eine ökologische Zeitbombe tickt.

Angesichts des weltweiten Baubooms - aufgrund von Bevölkerungswachstum und wirtschaftlicher Entwicklung in den Schwellenländern - ist der Bedarf an Sand in den letzten Jahren in die Höhe geschnellt. Die Reportage zeigt die verheerenden Folgen des Sandraubs.

Stahlbeton beispielsweise besteht zu einem Drittel aus Zement und zu zwei Dritteln aus Sand. Wüstensand ist nicht zur Betonverarbeitung geeignet, sodass auf anderem Wege ausreichend Nachschub besorgt werden muss.

Rund um den Globus hat der Sandraub ökologisch als auch sozial weitreichende Konsequenzen, die in der Reportage beleuchtet werden. Vom illegalen Abbau in Marokko, dem Verschwinden ganzer Inselwelten in Indonesien bis hin zum Kampf der Bevölkerung in Frankreich gegen Konzerne, die sich Standorte in Küstennähe sichern, um in Schutzgebieten Sand vom Meeresboden abzubauen.


(ORF)


Seitenanfang
3:12
VPS 03:10

Dolby-Digital AudioVideotext Untertitel

Menschen im Karst - Leben zwischen Himmel und Hölle

Film von Kurt Mayer

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDer Karst war lange der unwirtlichste Flecken Erde zwischen Wien und Triest. Regisseur Kurt Mayer hat die Karstlandschaft über zwei Jahre lang intensiv bereist.

Das Karstplateau ist durchlöchert wie ein Schwamm, saugt alles auf, was fließen kann. Seine Unterwelt, ...
(ORF/ARD/NDR)

Text zuklappenDer Karst war lange der unwirtlichste Flecken Erde zwischen Wien und Triest. Regisseur Kurt Mayer hat die Karstlandschaft über zwei Jahre lang intensiv bereist.

Das Karstplateau ist durchlöchert wie ein Schwamm, saugt alles auf, was fließen kann. Seine Unterwelt, riesige Höhlendome, von wilden Flüssen durchbraust, prägte schon Dantes Bild der Hölle.

Niko Luin und seine Frau Katarina sind - wie viele Bauern im Karst - in ihrer Freizeit begeisterte Höhlenforscher. Jeder Karstbewohner träumt von einer eigenen Grotte. Viele Bauern haben tatsächlich ihren eigenen Eingang zur Unterwelt. Dort keltern sie Wein, lagern den Karstschinken oder lassen Käse reifen. In der Höhle von Skocjan, einer der größten Höhlen Europas, verschwindet ein reißender Fluss, die Reka, um knapp 50 Kilometer weiter südlich bei Duino als Timavo ins Meer zu münden. Mehr als 9.000 Höhlen sind im Karst inzwischen vermessen, aber es gibt auch Bereiche, die noch niemand dokumentiert hat.


(ORF/ARD/NDR)


Seitenanfang
3:58
VPS 03:55

Videotext Untertitel

Bartolo, der Streuner - Ein Hundeleben in Neapel

Film von Barbara Fally-Puskás

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenIn Neapel, der größten Stadt Süditaliens, im Schatten des Vesuvs, gehören Straßenhunde zum Stadtbild. Die herrenlosen Tiere werden nicht mehr verfolgt wie in früheren Zeiten.

Die Stadtverwaltung hat die Strategie geändert und ein Sterilisationsprogramm ...
(ORF)

Text zuklappenIn Neapel, der größten Stadt Süditaliens, im Schatten des Vesuvs, gehören Straßenhunde zum Stadtbild. Die herrenlosen Tiere werden nicht mehr verfolgt wie in früheren Zeiten.

Die Stadtverwaltung hat die Strategie geändert und ein Sterilisationsprogramm eingeführt, um den Hundebestand konstant zu halten. Damit sind brutale Revierkämpfe und Raufereien um läufige Hündinnen weitgehend zurückgegangen.

Dennoch führt Mischlingsrüde Bartolo als Mitglied der bunt zusammengesetzten Straßenbande "Napoli Dogs" ein wildes, abenteuerreiches Leben.


(ORF)


Seitenanfang
4:43
VPS 04:40

Pulverfass Italien

Unter den Vulkanen Ätna, Vesuv und Stromboli

Film von Ulla Haider

Ganzen Text anzeigenDie Erde ist ein Feuerball, auch wenn sie nicht danach aussieht. Unter uns lodert, glüht und brennt es gewaltig. Faszinierende und gefürchtete Beispiele sind der Vesuv und der Ätna in Italien.

Der Ätna überschüttet regelmäßig die Stadt Catania mit Asche. Der ...
(ORF)

Text zuklappenDie Erde ist ein Feuerball, auch wenn sie nicht danach aussieht. Unter uns lodert, glüht und brennt es gewaltig. Faszinierende und gefürchtete Beispiele sind der Vesuv und der Ätna in Italien.

Der Ätna überschüttet regelmäßig die Stadt Catania mit Asche. Der Vesuv hingegen, dem die Millionenstadt Neapel zu Füßen liegt, ist der bestüberwachte Vulkan Europas. Italienische Behörden haben schon vor Jahren auf die Gefahr hin einen Notfallplan erarbeitet.

Doch eine weitere Bedrohung sehr viel größeren Ausmaßes lauert in direkter Reichweite: eine riesige Glutblase unter den Phlegräischen Feldern nahe der Stadt. Jetzt wagen Forscher ein riskantes Experiment: Sie bohren direkt in das Herz der Feuerkammer. Doch dieses Projekt ist in der Fachwelt durchaus umstritten, es gibt Befürchtungen, der Vulkan könne durch die kleinen Nadelstiche aufwachen und Magma könnte ihren Weg nach oben finden.


(ORF)


Seitenanfang
5:27
VPS 05:25

Videotext Untertitel

Ligurien - Leben zwischen Himmel und Meer

Film von Kurt Mayer

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenHoch über dem Golf von Genua spannt sich eine Kette vergessener Orte und faszinierender Landschaften von der französischen Riviera bis zu den Hügeln der Toskana.

Dort entlang führt der ligurische Wanderweg. In Ligurien ist das Leben geprägt von hohen Bergen und ...
(ORF)

Text zuklappenHoch über dem Golf von Genua spannt sich eine Kette vergessener Orte und faszinierender Landschaften von der französischen Riviera bis zu den Hügeln der Toskana.

Dort entlang führt der ligurische Wanderweg. In Ligurien ist das Leben geprägt von hohen Bergen und der Nähe zur Küste. Geliebt, gelebt und gestorben wird immer "su o sciu", "oben oder unten".

Der Rhythmus des unaufhörlichen Auf- und Abstiegs kulminiert in der Arbeit auf den schmalen Weinterrassen der Cinque Terre - einer unverwechselbaren Kulturlandschaft, die seit 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.


(ORF)