Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 21. Mai
Programmwoche 21/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigenBilanz: Filmfestspiele Cannes
Wem winkt die Goldene Palme 2016?

"Satanische Verse" in Wiesbaden
Gut bewachte und störungsfreie Premiere am Staatstheater Wiesbaden

Islam und demokratietreue Moscheen
Kulturzeit-Gesprächsgast: Seyran Ates, ...

Text zuklappenBilanz: Filmfestspiele Cannes
Wem winkt die Goldene Palme 2016?

"Satanische Verse" in Wiesbaden
Gut bewachte und störungsfreie Premiere am Staatstheater Wiesbaden

Islam und demokratietreue Moscheen
Kulturzeit-Gesprächsgast: Seyran Ates, Juristin

Choreologin Georgette Tsinguirides
Ein Leben für den Tanz: 70 Jahre beim Ballett

Rubens und Rembrandt
Umbau der Alten Pinakothek beschert spektakuläres Tageslicht


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigenVorsicht Schwein!
Mehr Hepatis-E-Fälle in Deutschland
Wettbewerben kennt sich Lena Meyer-Landrut ja bestens aus, daher wird es bestimmt spannend zugehen. Und auf die Hausmusik mit ihr kann man sich jetzt schon ganz besonders freuen.Woran es bei der Umsetzung ...

Text zuklappenVorsicht Schwein!
Mehr Hepatis-E-Fälle in Deutschland
Wettbewerben kennt sich Lena Meyer-Landrut ja bestens aus, daher wird es bestimmt spannend zugehen. Und auf die Hausmusik mit ihr kann man sich jetzt schon ganz besonders freuen.Woran es bei der Umsetzung hapert

Das Summen verstummt
Lebensräume der Insekten verschwinden

Das Abenteuer lehren
"Abenteuer- und Erlebnispädagogik" studieren

nano-Rätsel und -Lösung


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Nina Mavis Brunner

Ganzen Text anzeigenSehnsuchtsort Garten:
wo die Seele aufblühen kann

Gärten der Zukunft:
die urbane Verdichtung fordert neue Visionen

Englische Stadt im Schlaraffenland:
wie eine ganze Kleinstadt zum Nutzgarten wird

Botanische Inszenierung in ...

Text zuklappenSehnsuchtsort Garten:
wo die Seele aufblühen kann

Gärten der Zukunft:
die urbane Verdichtung fordert neue Visionen

Englische Stadt im Schlaraffenland:
wie eine ganze Kleinstadt zum Nutzgarten wird

Botanische Inszenierung in Marokko:
André Hellers marokkanischer Traumpark


9:38
VPS 09:35

Format 4:3

Adel verpflichtet?

Film von Monika Czernin und Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigenWelche Bedeutung hat ein Adel ohne Monarchie, welche Verhaltensregeln und Umgangsformen bestimmen das Adelsleben, und wozu verpflichtet ein Name wie Esterházy?

Die Filmautoren Monika Czernin und Ernst A. Grandits porträtieren Mitglieder bekannter Adelsfamilien, die ...
(ORF)

Text zuklappenWelche Bedeutung hat ein Adel ohne Monarchie, welche Verhaltensregeln und Umgangsformen bestimmen das Adelsleben, und wozu verpflichtet ein Name wie Esterházy?

Die Filmautoren Monika Czernin und Ernst A. Grandits porträtieren Mitglieder bekannter Adelsfamilien, die in Österreich und Böhmen, Ungarn oder Kroatien beheimatet waren und sind, darunter Josef Kinsky, Georg Starhemberg und Peter Esterházy.

Außerdem gehen Monika Czernin und Ernst A. Grandits in ihrem Film einem allgemein bekannten Phänomen nach: Der Adel, ob in Österreich oder in anderen ehemaligen Ländern der Donaumonarchie, ist ein Anachronismus. Formal seit mehr als 80 Jahren abgeschafft, wird er nichtsdestotrotz als Adel wahrgenommen.


(ORF)


Seitenanfang
10:23
VPS 10:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bekannt dafür, bekannt zu sein

Film von Christian Reichhold

Ganzen Text anzeigenProminente: Wie Zugvögel ziehen sie mit gesellschaftlichen Events, Trends und Jahreszeiten: vom Hahnenkammrennen in Kitzbühel zur Ballsaison in Wien bis zu den Salzburger Festspielen.

Auch am Wörthersee, der "österreichischen Riviera", sind sie gern. Der Film geht ...
(ORF)

Text zuklappenProminente: Wie Zugvögel ziehen sie mit gesellschaftlichen Events, Trends und Jahreszeiten: vom Hahnenkammrennen in Kitzbühel zur Ballsaison in Wien bis zu den Salzburger Festspielen.

Auch am Wörthersee, der "österreichischen Riviera", sind sie gern. Der Film geht der Frage nach, ob und wie sich das Verhaltensmuster der angeblich Berühmten und Reichen geändert hat und was aus dem einstigen "Jetset" geworden ist.

Zu Wort kommen unter anderem die ehemalige Opernball-Organisatorin Lotte Tobisch, Skilegende Karl Schranz, Eventmanager Hannes Jagerhofer und Salzburgs Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler.


(ORF)


Seitenanfang
10:52
VPS 10:50

schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3

Ja, so ist das mit der Liebe

Das Ehesanatorium

Komödie, Österreich 1954

Darsteller:
MeiselHans Moser
Stefan SeidlitzAdrian Hoven
Prof. EschenburgPaul Hörbiger
Fritz KellerGunther Philipp
Franziska KaubMaria Emo
u.a.
Regie: Franz Antel
Länge: 98 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer Journalist Stefan und der Fotograf Fritz planen eine Reportage über das Ehesanatorium, das Paare zum Schweigen verpflichtet. Mit Franziska als angeblicher Ehefrau bekommt er Zugang.

Bald stellen Stefan und Fritz fest: Die Therapie ist ungewöhnlich und doch ...
(ORF)

Text zuklappenDer Journalist Stefan und der Fotograf Fritz planen eine Reportage über das Ehesanatorium, das Paare zum Schweigen verpflichtet. Mit Franziska als angeblicher Ehefrau bekommt er Zugang.

Bald stellen Stefan und Fritz fest: Die Therapie ist ungewöhnlich und doch simpel. Die Eheleute sollen genau jene Eigenschaften ausleben, die den Partner am meisten stören.

In der österreichischen Komödie "Ja, so ist das mit der Liebe" stehen Publikumslieblinge wie Hans Moser, Adrian Hoven, Paul Hörbiger und andere vor der Kamera.


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bilder aus Südtirol

Moderation: Sabine Amhof

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen"Wo ist Heimat?"
Filmdokumentation über beispielhafte Lebensgeschichten von Zuwanderern

Bier: 500 Jahre Reinheitsgebot

Die Demaskierung des "Duce"
Historiker James Bosworth auf den Spuren des Diktators Benito Mussolini

Wie in einer ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen"Wo ist Heimat?"
Filmdokumentation über beispielhafte Lebensgeschichten von Zuwanderern

Bier: 500 Jahre Reinheitsgebot

Die Demaskierung des "Duce"
Historiker James Bosworth auf den Spuren des Diktators Benito Mussolini

Wie in einer Wolke
Wohltuende Auswirkungen eines Bades in Schafwolle

Konzert der "Wise Guys" in Meran
Die Schlaumeier des Pop auf Abschiedstournee

Alles lila
Die Stadt Sterzing ist in Lavendel-Duft gehüllt

"Race across America"
Ein Tiroler und ein Südtiroler bereiten sich auf den Höllenritt durch die Vereinigten Staaten vor

30 Jahre Frohsinn
Jubiläum der Volksmusikgruppe "Die Südtiroler Spitzbuam"


(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland


"Notizen aus dem Ausland" ist das Auslandsmagazin von 3sat.

Monothematische, kurze Beiträge geben Einblicke in die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:17
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß

Ganzen Text anzeigenInternet als Klimakiller?
Jeder noch so kleine Klick brauch Unmengen an Energie

Leben Dicke länger?
Höherer BMI verspricht bessere Gesundheit

Tierschutz contra Zirkus
Der Streit um Tiere im Zirkus nimmt bizarre Formen an

Vorreiter im ...
(ARD/BR)

Text zuklappenInternet als Klimakiller?
Jeder noch so kleine Klick brauch Unmengen an Energie

Leben Dicke länger?
Höherer BMI verspricht bessere Gesundheit

Tierschutz contra Zirkus
Der Streit um Tiere im Zirkus nimmt bizarre Formen an

Vorreiter im Gesundheitskampf
Arzt aus Bayern kämpft seit 40 Jahren gegen Zigarettenlobby


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:02
VPS 14:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe

Ganzen Text anzeigenMetzgerkrug, 17. Jahrhundert:
Barocker Löwendurst

Perlentäschchen, 19. Jahrhundert:
Aus der Not geboren

Deckelvase Seyfried von 1924:
Zackiger Kaktusstil

Heiliger Johannes von 1826:
Wunderbarer Hauspatron

Annahand um ...
(ARD/BR)

Text zuklappenMetzgerkrug, 17. Jahrhundert:
Barocker Löwendurst

Perlentäschchen, 19. Jahrhundert:
Aus der Not geboren

Deckelvase Seyfried von 1924:
Zackiger Kaktusstil

Heiliger Johannes von 1826:
Wunderbarer Hauspatron

Annahand um 1800:
Vielfach berührt

Konfirmationsbild um 1905:
Sei unser Gast


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:32
VPS 14:30

Reisewege Champagne

Eine Reise für die Sinne

Film von Julia Leiendecker

Ganzen Text anzeigenDie Champagne - das sind endlose Weingärten, tiefrote Mohnblumen und sanfte Hügellandschaften. Schon der Maler Pierre-Auguste Renoir war von dieser Gegend begeistert.

Renoirs Frau stammte aus Essoyes. Das Paar kam jedes Jahr in den Ort. Heute liegen beide auf dem ...
(ARD/SR)

Text zuklappenDie Champagne - das sind endlose Weingärten, tiefrote Mohnblumen und sanfte Hügellandschaften. Schon der Maler Pierre-Auguste Renoir war von dieser Gegend begeistert.

Renoirs Frau stammte aus Essoyes. Das Paar kam jedes Jahr in den Ort. Heute liegen beide auf dem Friedhof in Essoyes begraben. Auch Charles de Gaulle verliebte sich in die Champagne und zog mit seiner Familie in das abgeschiedene Dorf Colombey-les-Deux-Églises.


(ARD/SR)


Seitenanfang
15:17
VPS 15:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus Sachsen-Anhalt

Moderation: Katrin Wolf

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenGroßfamilie Luther: die Lutheriden
Nachkommen des Reformators in Zeitz

Julius Pflug: Begründer der Ökumene
Katholik und Streitschlichter

Der Schatz der Michaeliskirch:
Originaldruck der lutherischen Thesen

Verkehrte Welt in ...
(ARD/MDR/3sat)

Text zuklappenGroßfamilie Luther: die Lutheriden
Nachkommen des Reformators in Zeitz

Julius Pflug: Begründer der Ökumene
Katholik und Streitschlichter

Der Schatz der Michaeliskirch:
Originaldruck der lutherischen Thesen

Verkehrte Welt in Zeitz:
Die Weltkarte steht Kopf

Zeitz hieß früher Cici
967 erste urkundliche Erwähnung


(ARD/MDR/3sat)


Seitenanfang
15:47
VPS 15:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schönes Österreich: Zu Gast in Vorarlberg

Film von Angela Joschko und Manfred Mohl

Ganzen Text anzeigenBregenz ist Ausgangspunkt einer Reise durch das österreichische Bundesland Vorarlberg, das nicht nur die Bregenzer Festspiele, sondern eine beeindruckende Landschaft zu bieten hat.

Die Landeshauptstadt ist eine Attraktion für Opernliebhaber. Gigantische Kulissen auf ...
(ARD/HR)

Text zuklappenBregenz ist Ausgangspunkt einer Reise durch das österreichische Bundesland Vorarlberg, das nicht nur die Bregenzer Festspiele, sondern eine beeindruckende Landschaft zu bieten hat.

Die Landeshauptstadt ist eine Attraktion für Opernliebhaber. Gigantische Kulissen auf einer der imposantesten Seebühnen der Welt, starke Stimmen und Tänzer, die sogar freiwillig baden gehen, locken im Sommer in die Festspielstadt am Bodensee.

Von Bregenz aus geht es weiter über eine der schönsten Gebirgsstraßen der Alpen zum Silvretta-Stausee mit dem höchstgelegenen Schiffsverkehr Europas. Nördlich davon sind die Lechtaler Alpen zu Unrecht nur als Wintersportregion bekannt – gerade im Sommer bieten sie eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Landschaft in luftiger Höhe zu genießen. Von hier aus lässt sich dann – wieder Richtung Bodensee – der Bregenzerwald entdecken. Aber was heißt hier „Wald“: Im Grunde besteht diese Region Vorarlbergs aus einem breiten Tal, umrahmt von Bergketten. Sie ist berühmt für ihren würzigen Bergkäse, ihre exquisite Designermöbel-Produktion und hochmoderne Holzarchitektur neben prächtigen Bauernhäusern vergangener Jahrhunderte.


(ARD/HR)


Seitenanfang
16:32
VPS 16:30

Videotext Untertitel

Schöne Aussicht

Spielfilm, Deutschland 2007

Darsteller:
Anna WiegandAnica Dobra
Graf Alexander von SchönbergHeio von Stetten
Caroline WiegandJulia Dietze
Brigitte SchäufeleDiana Körner
ElfieSabine Wackernagel
JanoschVinzenz Kiefer
LillyNelly Keusch
Rita TennerTatiani Katrantzi
Gudrun HausleitnerBarbara Stoll
u.a.
Regie: Erwin Keusch
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie Berlinerin Anna Wiegand bringt als neue Grundschul-Direktorin Unruhe in ein idyllisches Schwarzwalddorf. Nicht nur der Gutsherr des Ortes wehrt sich gegen die Lehrmethoden der Neuen.

Der liebevoll inszenierte Heimatfilm „Schöne Aussicht“ bietet neben jeder ...
(ARD)

Text zuklappenDie Berlinerin Anna Wiegand bringt als neue Grundschul-Direktorin Unruhe in ein idyllisches Schwarzwalddorf. Nicht nur der Gutsherr des Ortes wehrt sich gegen die Lehrmethoden der Neuen.

Der liebevoll inszenierte Heimatfilm „Schöne Aussicht“ bietet neben jeder Menge Lokalkolorit einiges an komödiantischen Elementen. Anica Dobra als Lehrerin und Heio von Stetten als Gutsherr spielen ein Pärchen wie Hund und Katz.

Nach der Trennung von ihrem Mann kehrt die Berliner Lehrerin Anna Wiegand der Großstadt den Rücken, um in einem idyllischen Schwarzwalddorf die Leitung der Grundschule zu übernehmen. Dadurch ist sie näher bei ihrer Tochter Caroline, die in Freiburg studiert und nun versucht, von den Kochkünsten und der Waschmaschine ihrer Mutter zu profitieren. Mit viel Elan will die engagierte Pädagogin Anna etwas frischen Wind in den verstaubten Schulalltag bringen.

Doch mit ihren unorthodoxen Ideen eckt sie bei den Kollegen an, die allem Neuen gegenüber skeptisch sind. Besonders die altbackene Schulsekretärin Brigitte Schäufele, über die Einführung des Computers nicht begeistert, lässt keine Gelegenheit aus, um mittels ihrer guten Verbindungen zum örtlichen Friseursalon abenteuerliche Gerüchte über die seltsamen Lehrmethoden der neuen Direktorin in die Welt zu setzen. Nicht allzu harmonisch verläuft auch Annas Begegnung mit ihrem Vermieter, dem Grafen Alexander von Schönberg.

Als dessen zähnefletschender Jagdhund ihre Langhaarkatze E.T. auf den nächsten Baum jagt, fährt auch Anna die Krallen aus und zeigt dem hochnäsigen Aristokraten, dass sein Charme und Adelstitel sie nicht beeindrucken. Als sie dann ausgerechnet bei von Schönbergs Tochter Lilly eine Leseschwäche entdeckt, die das pfiffige Mädchen bisher durch Auswendiglernen vertuschen konnte, glaubt der Graf der neuen Lehrerin kein Wort. Zusammen mit anderen besorgten Eltern startet von Schönberg eine Unterschriftenaktion gegen die unbequeme Rektorin. Weil viele Eltern daraufhin ihre Kinder abmelden, droht sogar die Schließung der Schule.

Zum Glück hat der findige Hausmeister Janosch ein überzeugendes Argument gegen die Schließung. Als auch noch die Schüler sich zu einer spontanen Demo formieren, schlägt die schlechte Stimmung gegenüber Anna um.


(ARD)


Seitenanfang
18:01
VPS 18:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Natur im Garten (4/10)

Garten der Vielfalt

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigenIn Oberpullendorf im Mittelburgenland besucht Biogärtner Karl Ploberger einen Garten, der auf Grund des trockenen und heißen pannonischen Klimas nicht ganz leicht zu bepflanzen ist.

Monika und Robert Mayer haben die Herausforderung angenommen und aus einem ehemaligen ...
(ORF)

Text zuklappenIn Oberpullendorf im Mittelburgenland besucht Biogärtner Karl Ploberger einen Garten, der auf Grund des trockenen und heißen pannonischen Klimas nicht ganz leicht zu bepflanzen ist.

Monika und Robert Mayer haben die Herausforderung angenommen und aus einem ehemaligen Waldgrundstück ein Gartenparadies geschaffen. Im Gartenkalender ist Vollfrühling, jetzt ist der Boden warm genug, um Bohnen zu säen und Dahlien zu pflanzen.

Mit den letzten kälteempfindlichen Zimmerpflanzen sollte man noch etwas warten bis sie ins Freie kommen.
Karl Ploberger zeigt, wie man Pfingstrosen richtig setzt und Uschi widmet sich dem Giersch, der von vielen Gärtnern als lästiges Unkraut angesehen wird. Uschi bereitet aus dem wohlschmeckenden Wildgemüse eine scharfe Giersch-Salsa zu.


(ORF)


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Schönheit Palästinas

Film von Richard C. Schneider

Ganzen Text anzeigenEine Reise vom Norden Palästinas, wo die grünen Täler von Jenin liegen, bis in den Süden des Landes, wo das Leben der Menschen von den kargen Bergen von Hebron bestimmt wird.

In der Umgebung von Jenin wird hauptsächlich auf dem Land gearbeitet. Die Erde ist ...
(ARD/BR)

Text zuklappenEine Reise vom Norden Palästinas, wo die grünen Täler von Jenin liegen, bis in den Süden des Landes, wo das Leben der Menschen von den kargen Bergen von Hebron bestimmt wird.

In der Umgebung von Jenin wird hauptsächlich auf dem Land gearbeitet. Die Erde ist fruchtbar und zählt zu der einzigen grünen Lunge Palästinas. Tabak-Anbau ist hier nicht nur eine Tradition, sondern mittlerweile vielmehr zu einem blühenden Geschäft geworden.

Die Dörfer sind nicht selten fast am Rande der Zivilisation, weit weg von dem Geschehen in den großen Städten, man bekommt das Gefühl, die Zeit sei stehen geblieben.

Die zweite Station führt in eine der ältesten Städte Palästinas, nach Nablus. In der Bibel heißt die Stadt Schchem/Sichem. Die Stadt liegt entlang der alten Handelsstrecke zwischen Kairo und Damaskus und profitierte enorm von den Haj Karawanen von Damaskus nach Mekka. Ihre strategische Stärke verdankte die Stadt den zwei Bergen, Berg Ebal und Berg Gerizi. In der Stadt leben ungefähr 100.000 Einwohner, neben Moslems und Christen gibt es auch die letzten 900 Samaritaner, die ihre Feiertage und Rituale oben auf dem Berg feiern.

Die dritte Station ist Ramallah, die aktuelle "Hauptstadt" Palästinas. Sie ist die modernste Stadt, entsprechend gibt es dort ein spannendes Kulturleben. Und besser noch: ein wunderbares Nachtleben, in dem sich die "Jeunesse Dorée" Palästinas vergnügt.

Von dort geht es dann zu den Beduinen in die Berge von Hebron. Der Alltag hier wird bestimmt von den Clans, ihren Ziegen und Kamelen und der Wüste Negev. Doch auch der Tourismus spielt eine Rolle. Gezeigt wird der Beduine Issa und wie er von westlichen Touristen lebt.


(ARD/BR)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bauerfeind assistiert... Best of

Moderation: Katrin Bauerfeind

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenSechs Jobs, sechs aufregende Arbeitstage und sechs neue Chefs hatte Katrin Bauerfeind in dieser Staffel. Wir zeigen nochmals die Highlights.

Katrin hat Lena bei einer Youtube-Challenge gefordert und Serdar Somuncu eine Rasur verpasst. Sie war Fremdenführerin für ...

Text zuklappenSechs Jobs, sechs aufregende Arbeitstage und sechs neue Chefs hatte Katrin Bauerfeind in dieser Staffel. Wir zeigen nochmals die Highlights.

Katrin hat Lena bei einer Youtube-Challenge gefordert und Serdar Somuncu eine Rasur verpasst. Sie war Fremdenführerin für Heinz Strunk und Genussbeauftragte für Oliver Kalkofe. Sie hat Erwin Wurm wertvolle Tipps gegeben und war mit Johannes Strate auf dem Riesenrad.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Theatertreffen 2016

John Gabriel Borkman

von Henrik Ibsen

Burgtheater im Akademietheater Wien, April 2016

Darsteller:
John Gabriel BorkmanMartin Wuttke
Gunhild Borkman, seine FrauBirgit Minichmayr
Erhart Borkman, ihr SohnMax Rothbart
Ella Rentheim,Caroline Peters
Gunhilds ZwillingsschwesterNicola Kirsch
Fanny WiltonRoland Koch
Wilhelm FoldalLiliane Amuat
Frida Foldal, seine Tochter
Kostüme: Tabea Braun
Musik: Bernhard Moshammer
Regie: Simon Stone
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenSimon Stone hat seine textlich massiv aktualisierte Version von "John Gabriel Borkman“ auf eine nahezu leere Bühne gestellt, auf der es unablässig schneit.

Aus Ibsens Spätwerk hat er herausgekitzelt, was tief im Inneren schon immer darin verborgen lag, eine ...

Text zuklappenSimon Stone hat seine textlich massiv aktualisierte Version von "John Gabriel Borkman“ auf eine nahezu leere Bühne gestellt, auf der es unablässig schneit.

Aus Ibsens Spätwerk hat er herausgekitzelt, was tief im Inneren schon immer darin verborgen lag, eine Boulevard-Komödie. So inszenierte der junge australische Regisseur mit Star-Besetzung am Wiener Akademietheater eine Seifenoper der erfrorenen Seelen.

Überraschender Besuch im Hause Borkman, Zwillingsschwester Ella kommt unangekündigt hereingeschneit. Die ständig alkoholisierte "desperate housewife" Gunhild ist davon wenig begeistert, denn mit der Geschwisterliebe ist es nicht weit her.

Ohnehin ist die Stimmung auf der schneebedeckten Bühne eher unterkühlt. Ehemann John Gabriel Borkman hat als Bankdirektor Geld veruntreut und war dafür im Gefängnis, seit acht Jahren verlängert er nun schon freiwillig die Haft im Obergeschoss seines Hauses. Die Familie ist gesellschaftlich im Abseits und innerlich zerrüttet. Dass Ella die ehemalige Geliebte Borkmans ist und mit ihrem Vermögen die ganze Familie finanziert, trägt nicht zur Harmonie bei.

Sohn Erhart hat nichts mehr im Sinn, als aus den Fängen von Tante und Mutter zu fliehen. Der alte Borkman glaubt größenwahnsinnig an sein baldiges Comback an der Spitze der Bank und Sohn Erhart hat sich an die reiche Nachbarin Frau Wilton rangemacht, um der familiären Enge zu entkommen. Während sich die trunkene Gunhild und die todkranke Ella um Erhart streiten, merken sie gar nicht, wie ihnen nach und nach alles entgleitet.


Seitenanfang
22:11
VPS 22:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit extra: Das Filmfestival Cannes 2016

Film von Teresa Corceiro, Peter Paul Huth, Gudula Moritz und

Kathrin Safiarian

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenVom 11. bis zum 22. Mai steht Cannes wieder im Zeichen des Films. Unterhaltsam und kritisch berichtet "Kulturzeit extra" am Abend vor der Preisvergabe über die Höhepunkte des Festivals.

2016 wird erstmals ein Australier die Jury leiten: George Miller tritt die ...

Text zuklappenVom 11. bis zum 22. Mai steht Cannes wieder im Zeichen des Films. Unterhaltsam und kritisch berichtet "Kulturzeit extra" am Abend vor der Preisvergabe über die Höhepunkte des Festivals.

2016 wird erstmals ein Australier die Jury leiten: George Miller tritt die Nachfolge der Brüder Ethan und Joel Coen an. Im vergangenen Jahr wurde sein Film „Mad Max: Fury Road“ außer Konkurrenz in Cannes gezeigt.

Der 70-jährige Oscar-Preisträger Miller gab sich hoch erfreut über seine Berufung nach Cannes: "Da konnte ich um keinen Preis der Welt nein sagen“, wird er in einer Pressemitteilung zitiert.

Seit 1946 finden in Cannes die Filmfestspiele statt: ein Großereignis, ein Brennpunkt des internationalen Films, aber auch ein Fest der Begegnung mit Glamour und Kunst und mit der Goldenen Palme als einem der begehrtesten Preise des Autorenkinos weltweit. Nirgendwo lässt sich das Kino besser feiern als an der Côte d'Azur - großes Kino mit einem Laufsteg unter Palmen. Hier werden Filme und Regisseure vorgestellt, die Furore machen, hier werden Talente entdeckt und Geschäfte gemacht.


Seitenanfang
23:01
VPS 23:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Dark Star - HR Gigers Welt

Film von Belinda Sallin

Ganzen Text anzeigenEr ist international verehrt und umstritten: der Maler, Architekt und Designer Hansruedi Giger. Für "Alien" bekam er den Oscar. Belinda Sallin hat HR Giger kurz vor seinem Tod porträtiert.

Entstanden ist ein berührender Film über ein Leben zwischen großen Erfolgen ...

Text zuklappenEr ist international verehrt und umstritten: der Maler, Architekt und Designer Hansruedi Giger. Für "Alien" bekam er den Oscar. Belinda Sallin hat HR Giger kurz vor seinem Tod porträtiert.

Entstanden ist ein berührender Film über ein Leben zwischen großen Erfolgen und schweren Schicksalsschlägen.

Was andere Menschen fliehen, ist sein zu Hause, was sie fürchten, ist sein Lebensraum, was sie verdrängen, bringt er an die Oberfläche: Zeit seines Lebens hat sich HR Giger im Unheimlichen eingerichtet, in einer dunklen Welt voller Abgründe. Indem er diese Welt kreierte, verarbeitete er seine tiefsten Ängste.

Mit wenigen Vertrauten lebte er in seinem Künstlerhaus in Zürich, vollgestopft mit seinen skurrilen, teils verstörenden Bildern und Skulpturen. Hier werden Gigers Fantasien greifbar, das Publikum erlebt einen liebenswürdigen, humorvollen und oft unverstandenen Künstler, dessen Werk nicht von seinem Leben zu trennen ist.


Seitenanfang
23:54
VPS 23:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Maischberger

Europa: Läuft der letzte Countdown?

Ganzen Text anzeigenEdmund Stoiber, CSU
ehemaliger Ministerpräsident Bayerns

Rolf-Dieter Krause
ARD-Studioleiter Brüssel

Ska Keller, B'90/Grüne
Europaabgeordnete

Richard Sulik
Slowakischer Europaabgeordneter

Jorgo Chatzimarkakis
ehemaliger ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenEdmund Stoiber, CSU
ehemaliger Ministerpräsident Bayerns

Rolf-Dieter Krause
ARD-Studioleiter Brüssel

Ska Keller, B'90/Grüne
Europaabgeordnete

Richard Sulik
Slowakischer Europaabgeordneter

Jorgo Chatzimarkakis
ehemaliger FDP-Europaabgeordneter

Werner Schneider
Kabarettist


(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:09
VPS 01:10

Videotext Untertitel

Red Dust - Die Wahrheit führt in die Freiheit

Spielfilm, Großbritannien/Südafrika 2004

Darsteller:
Sarah BarcantHilary Swank
Dirk HendricksJamie Bartlett
Piet MullerIan Roberts
Alex MpondoChiwetel Ejiofor
Ben HoffmanMarius Weyers
u.a.
Regie: Tom Hooper
Länge: 105 Minuten

Ganzen Text anzeigenGerichtsdrama mit realem Hintergrund: Dirk Hendricks, ein brutaler Polizist des Apartheids-Regimes Südafrikas, bittet die "Wahrheits- und Versöhnungskommission" um Amnestie.

Der angesehene Politiker Alex Mpondo, inzwischen Mitglied des südafrikanischen Parlaments, ...
(ARD)

Text zuklappenGerichtsdrama mit realem Hintergrund: Dirk Hendricks, ein brutaler Polizist des Apartheids-Regimes Südafrikas, bittet die "Wahrheits- und Versöhnungskommission" um Amnestie.

Der angesehene Politiker Alex Mpondo, inzwischen Mitglied des südafrikanischen Parlaments, erhebt jedoch Einspruch: Vor 18 Jahren wurde er als politischer Gefangener inhaftiert und von Hendricks 31 Tage lang grausam gefoltert.

Mpondos Körper ist von den Torturen gezeichnet. Von der Wahrheitskommission befragt, gesteht Hendricks schließlich auch dieses Verbrechen. Schließlich ist die Voraussetzung für die Gewährung der Amnestie die rückhaltlose Offenlegung aller politisch motivierten Verbrechen, die er während der Apartheid beging. Doch er verschweigt, dass bei diesen Folterungen Mpondos Mithäftling Steve Sizella ermordet wurde, der damals ein Mitglied des militärischen Flügels des ANC war.

Mpondo ist nun in einer schwierigen Situation. Da er während der Folter unter Drogen gesetzt wurde, ist seine Erinnerung getrübt. Und so belastet ihn bis heute die schmerzliche Vorstellung, er habe den Freund möglicherweise ans Messer geliefert. Sein öffentliches Bekenntnis dieses Verrats könnte zwar Hendricks als Lügner überführen, doch dadurch wäre auch Mpondo selbst politisch erledigt. Juristische Unterstützung in diesem verzwickten Fall erhält Mpondo von Sarah Barcant, einer fähigen Anwältin, die in ihre alte Heimat Südafrika zurückgekehrt ist und hier von ihrer Vergangenheit eingeholt wird.

„Red Dust – Die Wahrheit führt in die Freiheit“ ist ein politisches Drama im besten Sinn. Den realen Hintergrund dieses unter die Haut gehenden Gerichtsdramas, in dem die klare Trennung zwischen Tätern und Opfern, Schuldigen und Unschuldigen zusehends verschwimmt, bildet die sogenannte „Wahrheits- und Versöhnungskommission“ (Truth and Reconciliation Commission), die von Nelson Mandela 1996 eingesetzt wurde und bis 1998 tätig war.

Mit großem Fingerspitzengefühl führt der britische Regisseur Tom Hooper dem Zuschauer vor Augen, dass es keine einfachen Wahrheiten gibt. Getragen von einem hervorragenden Ensemble, macht dieser brillant fotografierte Film, in dem die Gewalt nur blitzlichtartig in Erinnerungsbildern aufscheint, klar, was es bedeutet, wenn das Fenster zur Vergangenheit auch nur einen Spalt weit geöffnet wird. Die Figur der Anwältin Sarah Barcant wird von der zweifachen Oscar-Preisträgerin Hilary Swank („Million Dollar Baby“) verkörpert.


(ARD)


Seitenanfang
2:54
VPS 02:55

Dolby-Digital 5.1 Audio

Der Fluch der Ahnen

Spielfilm, Südafrika/USA 2003

Darsteller:
MusaJunior Singo
NobeOwen Sejake
NtombiMary Twala
LettiNoluthando Maleka
Pieter BothaClive Scott
Stefan BothaTom Fairfoot
AyizeLennox Mathaboe
ThandiDineo Nchabeleng
JoeSeputla Sebogodi
u.a.
Regie: David Hickson
Länge: 106 Minuten

Ganzen Text anzeigenDas anrührend inszenierte Familiendrama schildert die Aids-Problematik Südafrikas aus der Sicht des Waisenjungen Musa, der seine Eltern durch den HIV-Virus verloren hat.

Der Film kommt ohne erhobenen Zeigefinger aus und zeigt den trostlosen und brutalen Alltag der ...
(ARD)

Text zuklappenDas anrührend inszenierte Familiendrama schildert die Aids-Problematik Südafrikas aus der Sicht des Waisenjungen Musa, der seine Eltern durch den HIV-Virus verloren hat.

Der Film kommt ohne erhobenen Zeigefinger aus und zeigt den trostlosen und brutalen Alltag der Straßenkinder sowie das Leben in den Townships von Johannesburg mit großer Authentizität.
Der neunjährige Musa kommt aus einem kleinen, verarmten Dorf in Zululand.

Seine Mutter ist vor kurzem gestorben, sein Vater Ayize liegt auf dem Sterbebett. Da der Stamm streng nach seinen traditionellen Riten und Gebräuchen lebt, glauben im Dorf alle, Musas Familie sei verflucht. Um den Bann zu brechen, opfert Musas Großmutter ihre letzte Kuh – doch dadurch vergrößert sich noch die Hungersnot der vielköpfigen Familie. Musa bricht auf ins ferne Johannesburg, um seinen Onkel zu suchen und ihn um Geld für eine Kuh zu bitten.

Nobe, ein gutmütiger Lkw-Fahrer, hat Mitleid mit dem kleinen Tramper und nimmt ihn mit in die Großstadt. Um nicht wie die anderen Straßenkinder stehlen zu müssen, wischt der Junge für ein Almosen die Windschutzscheiben der an den Ampeln haltenden Autos. Von seiner Teenager-Freundin Letti lernt Musa, dass fast alle im Getto HIV-infiziert sind. Musa wird nun klar, dass auch seine Eltern Opfer dieser Krankheit geworden sind, „über die man nicht spricht“. Nach seiner Rückkehr will Musa den Dorfältesten dazu bewegen, endlich über „die Krankheit“ zu reden – vergebens.

Zusammen mit Nobe, der inzwischen väterliche Gefühle für den Jungen hegt, kehrt Musa wieder nach Johannesburg zurück. Durch den Jungen wird auch dem Lkw-Fahrer klar, dass man HIV nicht ignorieren kann. Die heimtückische Krankheit kann jeden erwischen. Sogar Nobes Chef Pieter Botha verliert seinen Sohn Stefan durch Aids. Als sich herausstellt, dass Musas Onkel bei Botha angestellt war, findet der Waisenjunge ein neues Zuhause.


(ARD)


Seitenanfang
4:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Der weiße Löwe

Spielfilm, Südafrika 2008

Darsteller:
Erzähler / Gisani (alt)John Kani
Gisani (jung)Thabo Malema
NicalskiA. J. van der Merwe
BrookerBrendan Grealy
RichardsJamie Bartlett
u.a.
Regie: Michael Swan
Länge: 86 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer weiße Löwe Letsatsi muss sich, von seinem Rudel ausgestoßen, allein in der Wildnis behaupten. Der Shangaan-Junge Gisani rettet ihn vor einer Hyäne und beschließt, ihn weiter zu beschützen.

Beim renommierten Kinderfilmfestival "Lucas" in Frankfurt erhielt der ...
(ARD)

Text zuklappenDer weiße Löwe Letsatsi muss sich, von seinem Rudel ausgestoßen, allein in der Wildnis behaupten. Der Shangaan-Junge Gisani rettet ihn vor einer Hyäne und beschließt, ihn weiter zu beschützen.

Beim renommierten Kinderfilmfestival "Lucas" in Frankfurt erhielt der Film den Publikumspreis. Bei den südafrikanischen Film- und Fernsehpreisen (SAFTA) wurde er für die Beste Kamera und die Beste Musik ausgezeichnet.

An einem Lagerfeuer hat sich eine Gruppe von Kindern versammelt, um sich von einem alten Mann eine aufregende Geschichte erzählen zu lassen: Vor vielen Jahren wurde im Tal des südafrikanischen Shangaan-Volkes ein weißer Löwe geboren, der Letsatsi genannt wurde. Eine uralte Legende besagt, dass diese überaus seltenen Tiere als Botschafter der Götter dem Volk Glück und Wohlstand bringen. Von seinem Rudel hingegen wird er wegen seines weißen Fells ausgegrenzt. Von klein auf muss Letsatsi lernen, sich zu behaupten und sich gegen immer neue Feinde zur Wehr setzen. Als er eines Tages von einer Hyäne bedroht wird, rettet ihn der Shangaan-Junge Gisani. Er weiß um die Bedeutung des weißen Löwen für sein Volk und fühlt sich fortan als dessen Beschützer. So vergehen Jahre, in denen Letsatsi zu einem stattlichen und kraftvollen Löwenmännchen heranwächst und Freundschaft mit einem erfahrenen Löwen namens Nkulu schließt. Aus Gisani, der seinem Freund immer wieder durch die Wildnis folgte, wird ein versierter Fährtenleser.

Eines Tages aber wagen die Löwen sich auf der Futtersuche in ein von Menschen bewohntes Gebiet vor und Nkulu wird von einem Farmer erschossen. Auch Letsatsi schwebt in Gefahr: Die Nachricht vom Auftauchen eines weißen Löwen ruft einen skrupellosen Großwildjäger auf den Plan. Dieser sieht in dem seltenen Tier vor allem eine prunkvolle Trophäe und setzt alles daran, Letsatsi zu erlegen. Ausgerechnet Gisani soll ihm als Fährtensucher dabei helfen.


(ARD)