Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 28. April
Programmwoche 17/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:22
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigenTina Mendelsohn trifft Tom Tykwer
Über den neuen Film "Hologramm für den König"

Steinmeier gibt "Dignidad"-Akten frei
Die Aufarbeitung der deutschen Sektensiedlung "Colonia Dignidad" in Chile soll beschleunigt werden

Weltkulturerbe Libyen in ...

Text zuklappenTina Mendelsohn trifft Tom Tykwer
Über den neuen Film "Hologramm für den König"

Steinmeier gibt "Dignidad"-Akten frei
Die Aufarbeitung der deutschen Sektensiedlung "Colonia Dignidad" in Chile soll beschleunigt werden

Weltkulturerbe Libyen in Gefahr
Die Weltkulturerbestätten sind von systematischer Zerstörung und Plünderung bedroht

"Die Geschichte der Baltimores"
Von Freundschaft zur Feindschaft -
Joël Dickers neuer Roman

Arm und Reich in Deutschland
Warum Deutschland immer ungleicher wird


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenPoker um die Kosten des Atomausstiegs
Atomindustrie soll 23 Milliarden zahlen

Mühsamer Rückbau der Atomkraftwerke
Herausforderung unserer Zeit

Wie man #Feuer macht
Die Überlebensmethoden der modernen Welt

Qual für die ...

Text zuklappenPoker um die Kosten des Atomausstiegs
Atomindustrie soll 23 Milliarden zahlen

Mühsamer Rückbau der Atomkraftwerke
Herausforderung unserer Zeit

Wie man #Feuer macht
Die Überlebensmethoden der modernen Welt

Qual für die Ohren
Misophonie erzeugt großen Leidensdruck


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigenTina Mendelsohn trifft Tom Tykwer
Über den neuen Film "Hologramm für den König"

Steinmeier gibt "Dignidad"-Akten frei
Die Aufarbeitung der deutschen Sektensiedlung "Colonia Dignidad" in Chile soll beschleunigt werden

Weltkulturerbe Libyen in ...

Text zuklappenTina Mendelsohn trifft Tom Tykwer
Über den neuen Film "Hologramm für den König"

Steinmeier gibt "Dignidad"-Akten frei
Die Aufarbeitung der deutschen Sektensiedlung "Colonia Dignidad" in Chile soll beschleunigt werden

Weltkulturerbe Libyen in Gefahr
Die Weltkulturerbestätten sind von systematischer Zerstörung und Plünderung bedroht

"Die Geschichte der Baltimores"
Von Freundschaft zur Feindschaft -
Joël Dickers neuer Roman

Arm und Reich in Deutschland
Warum Deutschland immer ungleicher wird


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenPoker um die Kosten des Atomausstiegs
Atomindustrie soll 23 Milliarden zahlen

Mühsamer Rückbau der Atomkraftwerke
Herausforderung unserer Zeit

Wie man #Feuer macht
Die Überlebensmethoden der modernen Welt

Qual für die ...

Text zuklappenPoker um die Kosten des Atomausstiegs
Atomindustrie soll 23 Milliarden zahlen

Mühsamer Rückbau der Atomkraftwerke
Herausforderung unserer Zeit

Wie man #Feuer macht
Die Überlebensmethoden der modernen Welt

Qual für die Ohren
Misophonie erzeugt großen Leidensdruck


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kölner Treff

Moderation: Bettina Böttinger

Karen Duve
Schriftstellerin

Marie Bäumer
Schauspielerin

Ludger Stratmann
Kabarettist

Miriam Pielhau
Moderatorin und Musical-Sängerin

Nelson Müller
Koch

Nicki und Alicia King
besonderes Paar


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:36
VPS 11:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Unser Schnitzel

Film von Peter Liska

(aus der ORF-Reihe "Menschen & Mächte")

Ganzen Text anzeigenDas Wiener Schnitzel hat die ganze Welt erobert. Es ist ein Identifikationsprodukt der Nation, ein Symbol des Wohlstands. Aber was kommt da eigentlich auf den Teller?

Warum wird Fleisch im Supermarkt immer billiger und im Restaurant teurer? Wie viel Schwein braucht ein ...
(ORF)

Text zuklappenDas Wiener Schnitzel hat die ganze Welt erobert. Es ist ein Identifikationsprodukt der Nation, ein Symbol des Wohlstands. Aber was kommt da eigentlich auf den Teller?

Warum wird Fleisch im Supermarkt immer billiger und im Restaurant teurer? Wie viel Schwein braucht ein Bauer zum Überleben? Ist die Nationalspeise wirklich heimisch, oder hat sie Migrationshintergrund?

Die Dokumentation begibt sich auf die Suche nach den Geheimnissen, Gaumenfreuden und Gefahren einer Österreichischen Institution - ein Streifzug durch Wirtshäuser, Imbissbuden, Großküchen, Ernährungsinstitute, Arztpraxen, Bauernhöfe, Schlachthäuser und das ORF-Archiv (mit seinen Fernsehküchen und Schweinegeschichten von einst).


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp

Energieunternehmen Alpiq
Alpiq-Chefin Jasmin Staiblin stellt sich den Fragen von Reto Lipp

Konzerne gegen Staaten
Umstrittene Schiedsgerichtsverfahren

Arbeitszufriedenheit Teil 1
Wie geht es Arbeitnehmern?


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15

Fernweh: Karibik (1/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigenAm J'ouvert in Trinidad feiern kurz nach Mitternacht mehr als zwei Millionen Menschen zwei Tage lang zu peitschenden Rhythmen die größte Party der Welt.

Aber Port of Spain, die Hauptstadt von Trinidad und Tobago, ist nicht nur beim Karneval ein Schmelztiegel der ...

Text zuklappenAm J'ouvert in Trinidad feiern kurz nach Mitternacht mehr als zwei Millionen Menschen zwei Tage lang zu peitschenden Rhythmen die größte Party der Welt.

Aber Port of Spain, die Hauptstadt von Trinidad und Tobago, ist nicht nur beim Karneval ein Schmelztiegel der Kulturen: Inder, Engländer, Spanier, Afrikaner, Chinesen, Muslime, Juden, Hindus und Christen leben dort friedlich zusammen.

Auf Tobago, der kleinen Schwesterinsel von Trinidad, gibt es jedes Jahr ein verrücktes Ziegenrennen. Die Insel Mustique wurde in den 1950er Jahren vom exzentrischen Adligen Lord Glenconner gekauft und in eine internationale Jet-Set-Destination verwandelt. Dort verbringen heute Topstars wie Mick Jagger und Elton John ihre Ferien.


Seitenanfang
13:59
VPS 14:00

Fernweh: Karibik (2/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigenDie französische Insel Martinique ist ein voll integrierter Teil der EU. Im Landesinnern gibt es sogar einen "Canton Suisse" - es ist der 27. Kanton der Schweiz.

Seit zehn Jahren produziert eine kleine Kooperative auf der Karibikinsel Grenada Schokolade. Ihre dunkle ...

Text zuklappenDie französische Insel Martinique ist ein voll integrierter Teil der EU. Im Landesinnern gibt es sogar einen "Canton Suisse" - es ist der 27. Kanton der Schweiz.

Seit zehn Jahren produziert eine kleine Kooperative auf der Karibikinsel Grenada Schokolade. Ihre dunkle Bio-Schokolade ist mittlerweile so gut, dass sie von einer englischen Jury mit Höchstlob ausgezeichnet wurde.

Hinter der Schokoladenfabrik steckt ein umtriebiges Duo: Mott Green, ein Aussteiger aus New York, und der Rastafari Edmond Brown. Auf der französischen Karibikinsel Guadeloupe sind die sozialen Spannungen zwischen Weißen und Schwarzen eskaliert. Die Folge: wochenlange Streiks, die Wirtschaft und Tourismus schädigten. Der Anführer der Opposition, Elie Domota, ist zum Helden vieler Menschen geworden.


Seitenanfang
14:44
VPS 14:45

Fernweh: Karibik (3/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigenDominica ist eine grüne, paradiesische Insel. Dorthin ist die Schweizer Familie Burkard ausgewandert. Ihr Leben dreht sich vor allem um Sport.

Dank der Burkards haben heute alle 10.000 Schüler auf Dominica Sportunterricht. Eine Insel weiter, auf Montserrat, spuckt ...

Text zuklappenDominica ist eine grüne, paradiesische Insel. Dorthin ist die Schweizer Familie Burkard ausgewandert. Ihr Leben dreht sich vor allem um Sport.

Dank der Burkards haben heute alle 10.000 Schüler auf Dominica Sportunterricht. Eine Insel weiter, auf Montserrat, spuckt der Vulkan Soufrière Hills heftig Asche. Eine weitere Station ist St. Thomas, eine der amerikanischen Jungfraueninseln.

Auf dem karibischen Meeresboden liegen wertvolle Schätze von versunkenen Kolonialschiffen. Früher wurden die Kostbarkeiten von Piraten gejagt, heute haben es waghalsige Schatztaucher auf die Fracht abgesehen - trotz Verbots. Was auf dem Meeresboden liegt, ist geschütztes Kulturgut. Bananen sind das bekannteste Exportgut aus der Karibik. Amerikanische multinationale Konzerne, kurz Multis, haben sich damit jahrzehntelang eine goldene Nase verdient. Unter dem Druck der Konsumenten in Europa hat sich die Bananenproduktion verändert. Sie wurde sozialer und umweltfreundlicher.


Seitenanfang
15:28
VPS 15:30

Fernweh: Karibik (4/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigenDie karibische Insel Saint-Martin/Sint Maarten ist so groß wie der Schweizer Vierwaldstättersee - zirka 145 Quadratkilometer - und zur Hälfte holländisch, zur anderen Hälfte französisch.

Im Portemonnaie braucht es Platz für zwei Währungen: Euro und ...

Text zuklappenDie karibische Insel Saint-Martin/Sint Maarten ist so groß wie der Schweizer Vierwaldstättersee - zirka 145 Quadratkilometer - und zur Hälfte holländisch, zur anderen Hälfte französisch.

Im Portemonnaie braucht es Platz für zwei Währungen: Euro und Antillen-Gulden. Auf Tortuguero, Costa Rica, hat Fotograf Thomas Marent unzählige Urwaldtiere fotografiert. Die Bilder wurden millionenfach auf Abziehbilder kopiert und gesammelt.

Im Regenwald sucht er jetzt nach weißen Fledermäusen. Rio San Juan, Nicaragua: Der kürzeste Weg vom Atlantik in den Pazifik führt seit 1914 durch den Panamakanal. Früher ging der Weg über den Grenzfluss Rio San Juan zwischen Nicaragua und Costa Rica. Die Insel Saba in den Niederländischen Antillen hat 1.500 Einwohner, keine Sandstrände, kein Handynetz, dafür aber den höchsten Berg der Niederlande.


Seitenanfang
16:13
VPS 16:10

Fernweh: Karibik (5/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigenKein Land hat so viele international erfolgreiche Schönheitsköniginnen wie Venezuela. Viele junge Frauen werden dort mit Skalpell und Kalkül für die Misswahlen geformt.

Mehr als 20 Millionen sonnenhungrige Touristen suchen jedes Jahr Erholung an den traumhaften ...

Text zuklappenKein Land hat so viele international erfolgreiche Schönheitsköniginnen wie Venezuela. Viele junge Frauen werden dort mit Skalpell und Kalkül für die Misswahlen geformt.

Mehr als 20 Millionen sonnenhungrige Touristen suchen jedes Jahr Erholung an den traumhaften Stränden der Karibik unter anderem am Maho Beach in Saint Martin/Sint Maarten. Dort donnert alle paar Minuten ein Jet über den schmalen Strandstreifen.

Er landet unmittelbar hinter der Sandbank auf dem internationalen Flughafen und begeistert die Urlauber. In Santo Domingo, der Hauptstadt der Dominikanischen Republik, versucht der in der Schweiz aufgewachsene Franmil Tavarez sein Glück als Urimat-Vertreter. Er ist fest entschlossen, dem wasserlosen Pissoir - eine helvetische Erfindung - in der Heimat seiner Eltern zum Durchbruch zu verhelfen.


Seitenanfang
16:58
VPS 16:55

Fernweh: Karibik (6/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigenDie Karibik hat auch eine andere Seite als weiße Sandstrände, Palmen und Menschen voller Lebensfreude: Armut, politische Instabilität und Naturkatastrophen machen den Staaten zu schaffen

Seit dem Erdbeben im Januar 2010 auf Haiti haust Familie Gard in einem Zelt. ...

Text zuklappenDie Karibik hat auch eine andere Seite als weiße Sandstrände, Palmen und Menschen voller Lebensfreude: Armut, politische Instabilität und Naturkatastrophen machen den Staaten zu schaffen

Seit dem Erdbeben im Januar 2010 auf Haiti haust Familie Gard in einem Zelt. Marise hat bei dem Erdbeben ein Bein verloren. Die Spezialisten des neuen Prothesenzentrums im Hôpital Albert Schweitzer konnten ihr helfen.

Die Filmstudentin Keziah Jean erzählt, wie sie während eines Übungsfilms vom Erdbeben überrascht wurde und die ersten Bilder der Katastrophe machte - Aufnahmen, die um die Welt gingen. Seither dokumentiert Keziah Jean die Folgen des Erdbebens und hofft, dass ihr Land nicht wieder in Vergessenheit gerät.


Seitenanfang
17:43
VPS 17:40

Fernweh: Karibik (7/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen1.000 Kilometer fährt Mona Vetsch durch das farbenprächtige Kuba, bis sie in Havanna - dem Ziel ihrer großen Karibikreise - ankommt.

In der Schweinebucht von Kuba erzählt ihr ein alter kubanischer Kämpfer, wie es damals war, als die USA zur Invasion Kubas ...

Text zuklappen1.000 Kilometer fährt Mona Vetsch durch das farbenprächtige Kuba, bis sie in Havanna - dem Ziel ihrer großen Karibikreise - ankommt.

In der Schweinebucht von Kuba erzählt ihr ein alter kubanischer Kämpfer, wie es damals war, als die USA zur Invasion Kubas ansetzten. Auf Kuba lebt die Bienenelfe, der kleinste Vogel der Welt. Dieses Vögelchen ist etwa so groß wie eine Libelle. Sie ist schwer zu finden.

Der Schweizer Erich Ritter ist ein weltberühmter Haiforscher. Auf der Insel Grand Cay auf den Bahamas betreibt er eine Haischule, wo abenteuerlustige Tauchtouristen lernen, mit Haien umzugehen.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenRussland: Fauchend abgehoben
Weltraumbahnhof endlich eröffnet

Gehackte Mobilität
Wenn ein Fremder das Auto lenkt

Autos über Funk knacken
Sicherheitslücke Funkschlüssel

Deutsche wollen "Bio"
Schonende Landwirtschaft ist ...

Text zuklappenRussland: Fauchend abgehoben
Weltraumbahnhof endlich eröffnet

Gehackte Mobilität
Wenn ein Fremder das Auto lenkt

Autos über Funk knacken
Sicherheitslücke Funkschlüssel

Deutsche wollen "Bio"
Schonende Landwirtschaft ist beliebt

Portugal: Krank, nicht kriminell
Drogenentzug ohne Zwang

Multitalent#Kaugummi
Was die Klebemasse alles kann


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigenPressefreiheit in Gefahr (2/3)
Die Unabhängigkeit der Medien ist weltweit bedroht - nicht nur in Diktaturen, sondern auch mitten in Europa. Der Kulturzeit-Schwerpunkt zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai.
Im Interview: Barbara Trionfi, Direktorin des ...

Text zuklappenPressefreiheit in Gefahr (2/3)
Die Unabhängigkeit der Medien ist weltweit bedroht - nicht nur in Diktaturen, sondern auch mitten in Europa. Der Kulturzeit-Schwerpunkt zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai.
Im Interview: Barbara Trionfi, Direktorin des International Press Institute in Österreich,

Vergessene Künstlerin: Eva Hesse
Dokumentarfilm von Marcie Begleiter

Das Phänomen Donald Trump
Ein Windbeutel als Präsident?

Ian Bostridge auf "Winterreise"
Schuberts Wanderer aktueller denn je


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Smart Living

Wie clever ist die Zukunft?

Film von Tim Förderer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenWir leben in einer smarten Welt. Intelligente Geräte sollen uns im Alltag aktiv unterstützen: zu Hause, unterwegs, im Auto. Schleichend übernehmen Geräte das Regiment. Ist das wirklich schlau?

Stimmt es, dass man in ein Smart Home einbrechen kann, ohne Spuren zu ...

Text zuklappenWir leben in einer smarten Welt. Intelligente Geräte sollen uns im Alltag aktiv unterstützen: zu Hause, unterwegs, im Auto. Schleichend übernehmen Geräte das Regiment. Ist das wirklich schlau?

Stimmt es, dass man in ein Smart Home einbrechen kann, ohne Spuren zu hinterlassen? Dass Hacker sich in die Netzwerke im Auto oder Flugzeug einklinken und diese manipulieren können? Welche Gefahren drohen aus dieser neuen, smarten Welt?

Ein Smart Home der neuesten Generation: Die Heizung lässt sich aus der Ferne bedienen oder schaltet automatisch ab, wenn der letzte Bewohner das Haus verlässt. Das Smart Home erkennt, wer das Haus betritt, stellt die Lichtverhältnisse um, schaltet die Lieblingsmusik ein. Eine Art digitaler Butler. Sensoren überwachen Temperaturen außen und innen, regulieren individuelle Wohlfühltemperaturen für verschiedene Zonen im Haus - sogar die Wettervorhersage wird einbezogen. Der Nachteil: Alle Geräte kommunizieren miteinander, und zwar ungefiltert. Das heißt, wer einen Weg findet, sich in diese Datenautobahn einzuklinken, kann die "Gespräche" verfolgen und irgendwann "mitreden".

Funkschlösser beispielsweise gaukeln Sicherheit durch biometrische Verschluss-Systeme vor. Daumenabdruck oder Gesichtsphysiognomie sind tatsächlich einzigartig. Aber Kamera und Co. müssen die Daten erst einmal an den Verschließmechanismus schicken. Fällt der Strom aus, funktioniert nichts mehr. Und: Wer sich in diese Kommunikation einhackt, kann einbrechen, ohne Spuren zu hinterlassen. Der Nachweis liegt beim Geschädigten. Die Dokumentation "Smart Living" macht den Selbstversuch und dringt in ein Smart Home ein.

Auch in einem modernen Auto gibt es kaum noch einen Vorgang, der nicht elektronisch geregelt wird: Lenken, Beschleunigen, Bremsen. Aber auch Fensterheber, Außenspiegel etc. sind elektrisch. Diese Netzwerke kann man angreifen – und zwar heute schon, nicht erst beim vollautonomen Fahren. Ebenso im Flugzeug: Eine Menge Daten gehen zwischen Flugzeug, Satelliten und Tower hin und her. Angeblich gibt es Angriffspunkte, die über das bordeigene Entertainment-System diese Kommunikation stören und so das Flugverhalten manipulieren können. Auch hier prüft der Film, ob das möglich ist.

Die vernetze Welt ist die Zukunft. Wie bei jeder technischen Innovation gibt es Vorreiter, die bereit sind, Neues auszuprobieren. Aber Hersteller und Dienstleister sollten aufhören, den Kunden zum Tester zu machen und gerade in Sachen Sicherheit mehr Verantwortung übernehmen.

Redaktionshinweis: In 3sat steht der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft: Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet eine Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen unter anderem über gesellschaftliche und ethisch-moralische Aspekte des Themas.


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

scobel - Generation R: Die Roboter-Rivalen

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenEinem neuen lernfähigen Computersystem ist es gelungen, den Weltmeister im hochkomplexen Go-Spiel zu schlagen. Hierfür sind neben logischen Fähigkeiten auch in hohem Maße intuitive nötig.

Was bedeutet dieser Sieg? Über diese und anderen Fragen diskutiert Gert ...

Text zuklappenEinem neuen lernfähigen Computersystem ist es gelungen, den Weltmeister im hochkomplexen Go-Spiel zu schlagen. Hierfür sind neben logischen Fähigkeiten auch in hohem Maße intuitive nötig.

Was bedeutet dieser Sieg? Über diese und anderen Fragen diskutiert Gert Scobel mit dem Informatiker Damian Borth und dem Professor für Theoretische Philosophie Thomas Metzinger.

"Computer werden die Menschen mit künstlicher Intelligenz innerhalb der nächsten 100 Jahre überholen... wir müssen sicherstellen, dass sie Ziele verfolgen, die mit unseren abgestimmt sind", mahnte Stephen Hawking auf einer Konferenz im Mai 2015. Knapp ein Jahr später gelingt es einem neu entwickelten Computersystem des IT-Entwicklers DeepMind erstmals einen Menschen im hochkomplexen Go-Spiel zu schlagen. Hierfür sind nicht mehr nur einfache logische Fähigkeiten nötig, sondern in hohem Maße auch intuitive. Für Experten stellt der Sieg über den derzeit weltbesten Go-Spieler einen Meilenstein dar. Neben den erstaunlichen Fortschritten in der Robotik hat nun auch die Erforschung sogenannter Künstlicher Intelligenz nach einer Ruhepause von 20 Jahren erheblich an Fahrt aufgenommen. Werden die Träume des Silicon Valley von autonomen, lernfähigen und "smarten" Maschinen doch schneller wahr als gedacht? Die modernen Glücksritter im kalifornischen Silicon Valley, die bereits von der "Überspielung des Bewusstseins" träumen, arbeiten auf Hochtouren daran, mit neuen, lernfähigen Algorithmen nicht nur gewaltige Datenmengen zu analysieren, sondern auch Computersysteme zu erschaffen, die diese selbstständig bewerten und deuten können. Wenn es Maschinen tatsächlich gelingen sollte, den sogenannten Turing Test zu bestehen: müssen diesen Maschinen dann nicht auch bestimmte Rechte eingeräumt werden? Brauchen wir nach Gen-Ethik und einer Tierethik nun auch eine "Ethik der Maschinen"?


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:27
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Somewhere - Verloren in Hollywood

Spielfilm, USA 2010

Darsteller:
Johnny MarcoStephen Dorff
CleoElle Fanning
SammyChris Pontius
SylviaLaura Chiatti
LaylaLara Sloatman
u.a.
Regie: Sofia Coppola
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigenSchauspieler Johnny Marco hat es geschafft: Seine Filme sind erfolgreich und alle liegen ihm als Hollywoodstar zu Füßen. Doch er weiß nicht wohin mit sich - bis seine Tochter auftaucht.

Die Regisseurin Sofia Coppola erzählte bereits in "Lost in Translation" und ...
(ARD)

Text zuklappenSchauspieler Johnny Marco hat es geschafft: Seine Filme sind erfolgreich und alle liegen ihm als Hollywoodstar zu Füßen. Doch er weiß nicht wohin mit sich - bis seine Tochter auftaucht.

Die Regisseurin Sofia Coppola erzählte bereits in "Lost in Translation" und "Marie Antoinette" von glamourösen Personen mit innerer Leere. Bei den Filmfestspielen von Venedig wurde "Somewhere - Verloren in Hollywood" mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet.

Zwar liegen ihm die Frauen zu Füßen, und es gibt kaum einen Wunsch, den er sich nicht erfüllen könnte. Trotzdem fühlt Johnny sich einsam und orientierungslos. Die innere Leere versucht er mit Alkohol und Frauengeschichten zu verdrängen. Hin und wieder absolviert er lustlos Publicity-Termine oder rast mit seinem Ferrari ziellos über die Highways. Die meiste Zeit aber verbringt er allein in seinem Zimmer im angesagten Hotel Chateau Marmont in Los Angeles, wo er sich dauerhaft eingemietet hat.

Dann aber steht überraschend seine elfjährige Tochter Cleo vor der Tür. Sie stammt aus einer früheren Beziehung und lebt eigentlich bei ihrer Mutter. Die aber schiebt das Mädchen nun bis zum Beginn des Jugend-Sommercamps zum Vater ab. Zunächst ist Johnny ziemlich ratlos, was er mit dem Mädchen anfangen soll. Er setzt sich mit ihr vor den Fernseher oder an den Pool, nimmt sie mit zu seinen Terminen, reist mit ihr zu einer Gala nach Italien und ändert auch sonst nicht viel an seinem Lebenswandel.

Aber je mehr Zeit die aufgeweckte und selbstständige Cleo und ihr Vater miteinander verbringen, desto inniger wird ihre Beziehung. Johnny entwickelt allmählich echte Vatergefühle und scheint zu realisieren, dass sein Leben so nicht weitergehen kann. Immer wieder gibt es Momente, in denen er einfach ausbrechen und den Rummel um seine Person hinter sich lassen will. Dann aber kommt der Tag, an dem Cleo zum Sommercamp abreisen muss.


(ARD)


Seitenanfang
23:58
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:27
VPS 00:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rundschau

Das Schweizer Politmagazin

Moderation: Susanne Wille

Ganzen Text anzeigenDie Schweiz als Vorbild für die AfD
Strikte Ablehnung des Islam und schroffe Anti-Flüchtlingspolitik - so steht es im Programm der AfD. Als Vorbild nennt die AfD ausgerechnet die Politik der Schweiz.

Die Schuld der Nonnen
In Heimen von Nonnen wurden Kinder ...

Text zuklappenDie Schweiz als Vorbild für die AfD
Strikte Ablehnung des Islam und schroffe Anti-Flüchtlingspolitik - so steht es im Programm der AfD. Als Vorbild nennt die AfD ausgerechnet die Politik der Schweiz.

Die Schuld der Nonnen
In Heimen von Nonnen wurden Kinder über Jahrzehnte schwer misshandelt. Während im Nationalrat bereits die Wiedergutmachungs-Initiative diskutiert wird, warten Opfer noch auf Entschuldigung.

Der Krieg im Jemen
Ein "Gemetzel" nennt die UN den Krieg, der im Jemen tobt. Dennoch beliefert die Schweiz gleich mehrere Parteien mit Kriegsmaterial.


Seitenanfang
1:09
VPS 01:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Eremit

Christoph Trummers Anleitung zum Glücklich sein

Reportage von Simon Christen

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenChristoph Trummer ist bald 60 und lebt seit rund 20 Jahren ohne Besitz, dafür - wie er sagt - in größtmöglicher Freiheit: Im Sommer in einer Hütte, winters in einer bescheidenen Behausung.

Christoph Trummer zog es mit Anfang 20 aus der Enge des Berner Oberlandes ...

Text zuklappenChristoph Trummer ist bald 60 und lebt seit rund 20 Jahren ohne Besitz, dafür - wie er sagt - in größtmöglicher Freiheit: Im Sommer in einer Hütte, winters in einer bescheidenen Behausung.

Christoph Trummer zog es mit Anfang 20 aus der Enge des Berner Oberlandes in die Welt hinaus, um nichts weniger als den Sinn des Lebens zu finden. Kurz nachdem er in Indien angekommen war, wurden ihm alle Sachen gestohlen.

Er entschied, sich nicht bei der Schweizer Botschaft zu melden, sondern lebte monatelang auf der Straße - und war danach ein anderer. Als er alles Materielle verloren hatte, merkte er, dass er dadurch etwas gewonnen hatte: Freiheit.

Als Trummer nach Frutigen zurückkehrte, entschloss er sich, so weiterzuleben: besitzlos, dafür frei und glücklich. Er verweigert sich der Leistungsgesellschaft seither konsequent und arbeitet nur so viel, dass er seine Fixkosten von rund 700 Franken pro Monat decken kann. So bleibt ihm viel Zeit, um das Leben zu studieren - und es zu genießen.

Reporter Simon Christen hat den bald 60-jährigen Trummer im Bachbett der Engstligen besucht, wo er die Sommermonate als Eremit verbringt.


Seitenanfang
1:33
VPS 01:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hessenreporter: Fatemas hessiche Heimat

Film von Jessica Sander und Oliver Schmid

Ganzen Text anzeigenFatema und Regina haben sich in der Notaufnahme eines Krankenhauses kennegelernt. Die Dolmetscherin hilft der jungen Syrerin und ihrem Sohn Ali bei ihren ersten Schritten in Hessen.

Beide fühlen sich wohl und sind voller Hoffnung. Fatema hofft, bald eine ...
(ARD/HR)

Text zuklappenFatema und Regina haben sich in der Notaufnahme eines Krankenhauses kennegelernt. Die Dolmetscherin hilft der jungen Syrerin und ihrem Sohn Ali bei ihren ersten Schritten in Hessen.

Beide fühlen sich wohl und sind voller Hoffnung. Fatema hofft, bald eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen. Dann könnte ihr Mann, ein Bauingenieur, nachkommen. Denn das Geld reichte nur für die Flucht von Mutter und Sohn.


(ARD/HR)


Seitenanfang
2:04
VPS 02:00

Ab auf die Alp! (1/5)

Wie Städter zu Sennen werden

Film von Alain Godet

Ganzen Text anzeigenDie Alp lockt: Einen Bergsommer lang dem Alltagstrott entfliehen und im Einklang mit der Natur leben - genau das wollen jährlich rund hundert junge Frauen und Männer.

In einem fünftägigen Crashkurs der Landwirtschaftsschule Hondrich im Kanton Bern lernen die ...

Text zuklappenDie Alp lockt: Einen Bergsommer lang dem Alltagstrott entfliehen und im Einklang mit der Natur leben - genau das wollen jährlich rund hundert junge Frauen und Männer.

In einem fünftägigen Crashkurs der Landwirtschaftsschule Hondrich im Kanton Bern lernen die "Time-out-Sennen" die allernötigsten Grundlagen des Sennen-Handwerks. Dann heißt es für drei Monate: ab auf die Alp! Harte Arbeit und lange Tage erwarten sie.

Wenn das Käsen misslingt oder der Hüttensegen schiefhängt, werden die Aussteiger-Sennen auf die Probe gestellt. Die fünfteilige Reihe "Ab auf die Alp!" zeigt ein unbekanntes Stück Schweiz zwischen Mythos und Moderne.


Seitenanfang
2:46
VPS 02:45

Ab auf die Alp! (2/5)

Wie Städter zu Sennen werden

Film von Alain Godet

Ganzen Text anzeigenFür die Sennen aus der Stadt wird es ernst. Als Erste beginnen Anna und Dänu mit dem Käsen. Anna macht sich Sorgen, weil sie vom Melken starke Schmerzen im Handgelenk hat.

Anna käst zum ersten Mal in ihrer primitiv eingerichteten Hütte auf der kleinen Alp ...

Text zuklappenFür die Sennen aus der Stadt wird es ernst. Als Erste beginnen Anna und Dänu mit dem Käsen. Anna macht sich Sorgen, weil sie vom Melken starke Schmerzen im Handgelenk hat.

Anna käst zum ersten Mal in ihrer primitiv eingerichteten Hütte auf der kleinen Alp Gugglen-Geissrück. Hier ist alles anders als in der hochmodernen Schulkäserei in Hondrich. Sie ist froh, dass ihr der Alpbauer Hans-Peter Schmid noch über die Schulter schaut.

Res, der Pöstler aus Bern, und Katharina, die Hebamme aus Stuttgart, haben es auf der Rinderalp noch ruhig. Bei den vier jungen Studenten aus Deutschland endet der Alpaufzug in einer wilden Rinderjagd. Auch Miriam muss käsen - jetzt stellt sich heraus, ob sie in der Sennenschule alles verstanden hat.

Es sieht nicht schlecht aus für die Sennen aus der Stadt. Aber der Sommer ist noch lang, und die Schwielen an den Händen tun jetzt schon weh.


Seitenanfang
3:29
VPS 03:25

Ab auf die Alp! (3/5)

Wie Städter zu Sennen werden

Film von Alain Godet

Ganzen Text anzeigenDie Sennen aus der Stadt werden langsam, aber sicher zu richtigen Alp-Profis. Das ist auch nötig, denn jetzt kommen harte Zeiten auf sie zu.

In der dritten Folge gibt es einen unerwarteten Wintereinbruch auf der Rinderalp. Auf der Alp Gugglen-Geissrück leidet Anna: ...

Text zuklappenDie Sennen aus der Stadt werden langsam, aber sicher zu richtigen Alp-Profis. Das ist auch nötig, denn jetzt kommen harte Zeiten auf sie zu.

In der dritten Folge gibt es einen unerwarteten Wintereinbruch auf der Rinderalp. Auf der Alp Gugglen-Geissrück leidet Anna: Ihr Handgelenk ist noch immer entzündet. Und ein ausgebüxtes Schweinchen hält die deutschen Studenten auf Trab.



Der Wintereinbruch hat die steilen Weiden glitschig gemacht. Res und Katharina bringen das Vieh sicherheitshalber in den Stall. Ein Rind lahmt. Pöstler Res muss ihm eine Spritze setzen.


Seitenanfang
4:12
VPS 04:10

Ab auf die Alp! (4/5)

Wie Städter zu Sennen werden

Film von Alain Godet

Ganzen Text anzeigenDie Sennen haben sich auf ihren drei Alpen im Berner Oberland gut eingelebt. Aber zur Ruhe kommen sie nicht. Dänu muss nach Bern, Katharina kehrt nach Stuttgart zurück.

Das Vieh auf Gugglen-Geissrück wird auf eine höhere Weide getrieben. Die Hühner bringen das ...

Text zuklappenDie Sennen haben sich auf ihren drei Alpen im Berner Oberland gut eingelebt. Aber zur Ruhe kommen sie nicht. Dänu muss nach Bern, Katharina kehrt nach Stuttgart zurück.

Das Vieh auf Gugglen-Geissrück wird auf eine höhere Weide getrieben. Die Hühner bringen das deutsche Studentenquartett auf der Alp Oberer Kaltenbrunnen ins Schwitzen. Denn kaum sind sie da, büxt eines aus, und es beginnt eine wilde Verfolgungsjagd.

Eine Kuh sorgt auf der Alp der Studenten für noch mehr Aufregung: Sie will kalben, doch es wird eine Geburt mit großen Komplikationen. Der Bauer ist im Tal. Ob die Studenten es ohne ihn schaffen?

Nur Res hat es ruhiger: Er pflegt im Keller der Rinderalp den Käse.


Seitenanfang
4:54
VPS 04:50

Ab auf die Alp! (5/5)

Wie Städter zu Sennen werden

Film von Alain Godet

Ganzen Text anzeigenBereits einen ganzen Sommer lang leben die Stadt-Sennen auf drei Alpen des Berner Oberlandes. Jetzt kommt die Zeit der Bewährung.

Bringen die deutschen Studenten das Kalb trotz der Komplikationen auf die Welt? Wie wird der Käse von Anna und Dänu vom Fachmann ...

Text zuklappenBereits einen ganzen Sommer lang leben die Stadt-Sennen auf drei Alpen des Berner Oberlandes. Jetzt kommt die Zeit der Bewährung.

Bringen die deutschen Studenten das Kalb trotz der Komplikationen auf die Welt? Wie wird der Käse von Anna und Dänu vom Fachmann taxiert? Der Alpabzug bringt das Ende des Alpsommers.

Die deutschen Studenten sind fröhlich und kuscheln ein letztes Mal mit den Kälbern. Bald werden sie wieder in der Uni sitzen. Als Res hilft, die Kuhglocken abzuhängen, kann er plötzlich seine Tränen nicht mehr zurückhalten: Alpabzug heißt für ihn Abschiednehmen vom geliebten Sennenleben. Und Pöstler wird er bald auch nicht mehr sein: Er hat sich für eine berufliche Veränderung entschieden.


Seitenanfang
5:37
VPS 05:35

Newton

Warum lachen wir?

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Ein Newton zum Schmunzeln von Katrin Mackowski

Moderation: Matthias Euba

Ganzen Text anzeigenEs ist zum Lachen: Niemand lacht, weil es gesund ist – es sei denn er macht Lachyoga. Warum lachen wir Menschen? Unterscheidet uns diese Fähigkeit vom Tier?

Oder können auch Tiere lachen? Brauchen wir überhaupt einen Grund zum Lachen?
"Newton" hat Teilnehmer ...
(ORF)

Text zuklappenEs ist zum Lachen: Niemand lacht, weil es gesund ist – es sei denn er macht Lachyoga. Warum lachen wir Menschen? Unterscheidet uns diese Fähigkeit vom Tier?

Oder können auch Tiere lachen? Brauchen wir überhaupt einen Grund zum Lachen?
"Newton" hat Teilnehmer bei Lachübungen gefilmt und fragt den Lachforscher und Psychoanalytiker Michael Titze bei einem Zirkusbesuch, warum künstliches Lachen genauso wirkt wie spontanes.


(ORF)