Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 27. April
Programmwoche 17/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:21
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigenAnkara rügt Genf wegen Foto
Die Türkei möchte, dass aus einer Ausstellung in Genf das Foto einer Demonstration entfernt wird, auf der Menschen Präsident Erdogan für den Tod eines 15-Jährigen verantwortlich machen.

Eine junge Stadt nahe ...

Text zuklappenAnkara rügt Genf wegen Foto
Die Türkei möchte, dass aus einer Ausstellung in Genf das Foto einer Demonstration entfernt wird, auf der Menschen Präsident Erdogan für den Tod eines 15-Jährigen verantwortlich machen.

Eine junge Stadt nahe Tschernobyl
Tschernobyl, dieser Ort steht für die Atomkatastrophe vor 30 Jahren. Nur 40 Kilometer entfernt schuf man außerhalb der "Todeszone" eine neue, überraschend lebendige Stadt: Slawutytsch.

Stuart O'Nan: "Westlich des Sunset"
Stuart O'Nan nimmt in seinem neuen Roman die drei letzten Jahre im Leben des US-amerikanischen Schriftstellers Francis Scott Fitzgerald unter die Lupe. Dazu ein Gespräch mit Hubert Winkels.

"Anne Frank"-Ballett in Karlsruhe
Choreograf Reginaldo Oliveira setzt das "Tagebuch der Anne Frank" am Badischen Staatstheater in Karlsruhe als abendfüllendes Handlungsballett um.

Brüssel: Ein Tanz-Flashmob
Choreografin de Keersmaeker will Brüssel aus dem Schockzustand befreien: Sie lässt Tausende auf der Grand Place tanzen, wo das Leben nach den Attentaten im März stillzustehen schien.


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigen30 Jahre nach Tschernobyl
Psychische Langzeitfolgen verdoppeln die Kosten

Natur kehrt nach Tschernobyl zurück
Viele Tiere kommen mit der Strahlung zurecht

Tricksen mit dem "Thermofenster"
Fragwürdige Einstellungen bei Abgasfiltern

Der ...

Text zuklappen30 Jahre nach Tschernobyl
Psychische Langzeitfolgen verdoppeln die Kosten

Natur kehrt nach Tschernobyl zurück
Viele Tiere kommen mit der Strahlung zurecht

Tricksen mit dem "Thermofenster"
Fragwürdige Einstellungen bei Abgasfiltern

Der Müllfischer fängt Kunststoff
Mit riesigen Flößen soll Plastikmüll aus den Ozeanen gefischt werden

Nashorn-Handel bald legal?
Ein Südafrikaner züchtet Nashörner und kürzt ihre Hörner, um das Horn legal zu verkaufen


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigenAnkara rügt Genf wegen Foto
Die Türkei möchte, dass aus einer Ausstellung in Genf das Foto einer Demonstration entfernt wird, auf der Menschen Präsident Erdogan für den Tod eines 15-Jährigen verantwortlich machen.

Eine junge Stadt nahe ...

Text zuklappenAnkara rügt Genf wegen Foto
Die Türkei möchte, dass aus einer Ausstellung in Genf das Foto einer Demonstration entfernt wird, auf der Menschen Präsident Erdogan für den Tod eines 15-Jährigen verantwortlich machen.

Eine junge Stadt nahe Tschernobyl
Tschernobyl, dieser Ort steht für die Atomkatastrophe vor 30 Jahren. Nur 40 Kilometer entfernt schuf man außerhalb der "Todeszone" eine neue, überraschend lebendige Stadt: Slawutytsch.

Stuart O'Nan: "Westlich des Sunset"
Stuart O'Nan nimmt in seinem neuen Roman die drei letzten Jahre im Leben des US-amerikanischen Schriftstellers Francis Scott Fitzgerald unter die Lupe. Dazu ein Gespräch mit Hubert Winkels.

"Anne Frank"-Ballett in Karlsruhe
Choreograf Reginaldo Oliveira setzt das "Tagebuch der Anne Frank" am Badischen Staatstheater in Karlsruhe als abendfüllendes Handlungsballett um.

Brüssel: Ein Tanz-Flashmob
Choreografin de Keersmaeker will Brüssel aus dem Schockzustand befreien: Sie lässt Tausende auf der Grand Place tanzen, wo das Leben nach den Attentaten im März stillzustehen schien.


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigen30 Jahre nach Tschernobyl
Psychische Langzeitfolgen verdoppeln die Kosten

Natur kehrt nach Tschernobyl zurück
Viele Tiere kommen mit der Strahlung zurecht

Tricksen mit dem "Thermofenster"
Fragwürdige Einstellungen bei Abgasfiltern

Der ...

Text zuklappen30 Jahre nach Tschernobyl
Psychische Langzeitfolgen verdoppeln die Kosten

Natur kehrt nach Tschernobyl zurück
Viele Tiere kommen mit der Strahlung zurecht

Tricksen mit dem "Thermofenster"
Fragwürdige Einstellungen bei Abgasfiltern

Der Müllfischer fängt Kunststoff
Mit riesigen Flößen soll Plastikmüll aus den Ozeanen gefischt werden

Nashorn-Handel bald legal?
Ein Südafrikaner züchtet Nashörner und kürzt ihre Hörner, um das Horn legal zu verkaufen


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Anne Will

Abhängig von Erdogan - Zu hoher Preis für weniger

Flüchtlinge?

Ganzen Text anzeigenPeter Altmaier, CDU
Chef des Bundeskanzleramts, Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung

Martin Schulz, SPD
Präsident des Europäischen Parlaments

Cem Özdemir, Bündnis '90/Die Grünen
Parteivorsitzender

Mustafa Yeneroğlu, ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenPeter Altmaier, CDU
Chef des Bundeskanzleramts, Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung

Martin Schulz, SPD
Präsident des Europäischen Parlaments

Cem Özdemir, Bündnis '90/Die Grünen
Parteivorsitzender

Mustafa Yeneroğlu, AKP
Abgeordneter der Großen Nationalversammlung der Türkei

Selmin Çalışkan
Generalsekretärin von Amnesty International in Deutschland


(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:16
VPS 11:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Gefühlswelten (9/11)

Liebe in Zeiten des Kapitalismus

Film von Matthias Leitner

Ganzen Text anzeigenIn dieser Folge geht es um die romantischen Liebe und die Frage, ob diese nur ein reines Konsumprodukt ist - eine konstruierte Idee mit roten Herzen und Popsongs.

Doch irgendwo gibt es womöglich auch authentische Gefühle. Die Frage ist nur: Wo? Die Reise in die ...
(ARD/BR)

Text zuklappenIn dieser Folge geht es um die romantischen Liebe und die Frage, ob diese nur ein reines Konsumprodukt ist - eine konstruierte Idee mit roten Herzen und Popsongs.

Doch irgendwo gibt es womöglich auch authentische Gefühle. Die Frage ist nur: Wo? Die Reise in die Gefühlswelt Liebe begleiten neben der Historikerin Ute Frevert und dem Geruchsforscher Hanns Hatt auch der Ökonom Peter Kenning und Popstar Amanda Palmer.

Ute Frevert sagt: "Die romantische Liebe ist nach wie vor ein Exportschlager, der die unterschiedlichen Gesellschaften und Zeiten mühelos überspringt. Sie entsteht als Konzept, als Vision, im späten 18. Jahrhundert, ist aber bis heute mächtig."

Für Hans Hatt ist klar, dass Emotionen längst künstlich hergestellt werden können: "Liebe für einen nicht-romantischen Wissenschaftler ist natürlich eine Utopie, eine Vision, die in seinem Gehirn entsteht, die auch eher aus der Vergangenheit stammt, als man das noch nicht recht wusste. Heutzutage schnupft man Oxytocin, dann liebt man fast jeden Menschen."

Die Doku-Reihe "Gefühlswelten" nimmt mit auf eine Entdeckungsreise in eine faszinierende Welt - mit viel Gefühl und doch professionell distanziert tauchen wir ein in unsere Gefühlswelten. Wie nehmen wir Gefühle wahr? Welche Rolle spielen Gefühle und wie erforscht man sie?

Die elf Folgen à 15 Minuten nehmen Bezug auf die Basisgefühle des Menschen und werden durch Experteninterviews und Live Sketchings verständlich erklärt. Jeder einzelne Film verknüpft gelebten Alltag, aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse aus den unterschiedlichsten Disziplinen und religiöse, philosophische und spirituelle Sichtweisen. So schaffen sie ein ganzheitliches Bild unserer Gefühle. Es ist eine Expedition ohne genaues Ziel. Am Ende aber haben wir trotzdem ein gutes Gefühl - und weniger Berührungsängste vor unseren eigenen und fremden Gefühlen.

Gefühle beeinflussen unsere Gesundheit, spornen Athleten zu außergewöhnlichen Leistungen an, führen in der Schule zu Streit zwischen Lehrern und Schülern, sie mobilisieren Menschenmassen, entscheiden Wahlkämpfe und bringen Konsumenten dazu, die "richtige" Marke zu kaufen. Gefühle formen unseren Charakter, sie sind der Lotse, der uns hilft, durch unbekanntes Terrain zu navigieren und sie sind das Zünglein an der Waage, wenn wir eine Entscheidung treffen. Sie erlauben uns, blitzschnell zu reagieren, sie bilden den "Klebstoff" unserer sozialen Beziehungen, sie sind die Triebfedern des Lebens. Eine Welt ohne Gefühle ist ohne Bedeutung und ohne Perspektive.


(ARD/BR)


Seitenanfang
11:31
VPS 11:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Glücklich geschieden

Wie gelingt der Neuanfang?

Film von Anke Hillmann und Klaus Balzer

Ganzen Text anzeigenDas Ende einer Ehe ist schmerzhaft. Welche Rituale helfen ihnen dabei, sagen zu können: "Ich bin geschieden - und glücklich"?

"Die Zeit der Trennung und dann die Scheidung, das war ein Gefühl wie im freien Fall. Ich musste wieder bei Null anfangen", blickt Barbara ...
(ARD/NDR/WDR)

Text zuklappenDas Ende einer Ehe ist schmerzhaft. Welche Rituale helfen ihnen dabei, sagen zu können: "Ich bin geschieden - und glücklich"?

"Die Zeit der Trennung und dann die Scheidung, das war ein Gefühl wie im freien Fall. Ich musste wieder bei Null anfangen", blickt Barbara Wegmann auf ihre Scheidung zurück. Wie ihr erging es auch Christine Riedmann und Claudia Ring.

Sie alle sind geschieden und versuchen, auf ihre Art damit umzugehen. Während sich Barbara Wegmann mit einem mutigen Fallschirmsprung buchstäblich in ihr neues Leben stürzt, feiert Claudia Ring eine rauschende Scheidungsparty. Die Katholikin Christine Riedmann hingegen findet bei einem besonderen Gottesdienst für getrennt Lebende und Geschiedene ihren Frieden. Glückt der Versuch, die Scheidung nicht nur als bitteres Ende einer Beziehung, sondern auch als spannenden Neuanfang zu begreifen?

"Du fühlst dich wie in einer Wüste, du siehst keine Oase, du hast keine Ahnung, wie du alles bewältigen sollst - allein", erinnert sich Christine Riedmann. Was bleibt sind Fragen: Wie geht es weiter? Werde ich jemals wieder glücklich sein?


(ARD/NDR/WDR)


Seitenanfang
12:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Irith Gabriely: Königin der Klarinette

Film von Andreas Malessa

Ganzen Text anzeigenIrith Gabriely ist eine virtuose Klarinettistin, die mit muslimischen Musikern Partylaune verbreitet. Die Israelin aus Haifa gibt unter dem Titel "Kirche trifft Synagoge" Konzerte.

Irith Gabriely hat sich ihren Ruf als "Königin der Klezmermusik" hart erarbeitet. Sie ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenIrith Gabriely ist eine virtuose Klarinettistin, die mit muslimischen Musikern Partylaune verbreitet. Die Israelin aus Haifa gibt unter dem Titel "Kirche trifft Synagoge" Konzerte.

Irith Gabriely hat sich ihren Ruf als "Königin der Klezmermusik" hart erarbeitet. Sie lebt und arbeitet in der Schnittmenge dreier Religionen, deren Überzeugungen ihr keineswegs egal sind, auch wenn sie lieber vegan als koscher isst.

Statt um religiöse Vorschriften gehe es um Spiritualität, um Lebensgefühl, um Haltungen, sagt Irith Gabriely. Darf man über Gläubige lachen? Und wie! "Der jüdische Witz ist legendär", meinen die temperamentvoll eigensinnige Frau in Darmstadt und ihre Freunde aus Theater, Synagoge, Moschee und Kirche.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Eremit

Christoph Trummers Anleitung zum Glücklich sein

Reportage von Simon Christen

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenChristoph Trummer ist bald 60 und lebt seit rund 20 Jahren ohne Besitz, dafür - wie er sagt - in größtmöglicher Freiheit: Im Sommer in einer Hütte, winters in einer bescheidenen Behausung.

Christoph Trummer zog es mit Anfang 20 aus der Enge des Berner Oberlandes ...

Text zuklappenChristoph Trummer ist bald 60 und lebt seit rund 20 Jahren ohne Besitz, dafür - wie er sagt - in größtmöglicher Freiheit: Im Sommer in einer Hütte, winters in einer bescheidenen Behausung.

Christoph Trummer zog es mit Anfang 20 aus der Enge des Berner Oberlandes in die Welt hinaus, um nichts weniger als den Sinn des Lebens zu finden. Kurz nachdem er in Indien angekommen war, wurden ihm alle Sachen gestohlen.

Er entschied, sich nicht bei der Schweizer Botschaft zu melden, sondern lebte monatelang auf der Straße - und war danach ein anderer. Als er alles Materielle verloren hatte, merkte er, dass er dadurch etwas gewonnen hatte: Freiheit.

Als Trummer nach Frutigen zurückkehrte, entschloss er sich, so weiterzuleben: besitzlos, dafür frei und glücklich. Er verweigert sich der Leistungsgesellschaft seither konsequent und arbeitet nur so viel, dass er seine Fixkosten von rund 700 Franken pro Monat decken kann. So bleibt ihm viel Zeit, um das Leben zu studieren - und es zu genießen.

Reporter Simon Christen hat den bald 60-jährigen Trummer im Bachbett der Engstligen besucht, wo er die Sommermonate als Eremit verbringt.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:19
VPS 13:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Patagonien-Express - Mit Volldampf ans Ende der Welt

Film von Andreas Wunn

Ganzen Text anzeigenZDF-Südamerika-Korrespondent Andreas Wunn fährt mit der historischen Schmalspurbahn "La Trochita" durch den argentinischen Teil Patagoniens. Eine Reise durch eine faszinierende Landschaft.

Der Autor trifft Aussteiger, Naturschützer und grillende Gauchos. Sie ...

Text zuklappenZDF-Südamerika-Korrespondent Andreas Wunn fährt mit der historischen Schmalspurbahn "La Trochita" durch den argentinischen Teil Patagoniens. Eine Reise durch eine faszinierende Landschaft.

Der Autor trifft Aussteiger, Naturschützer und grillende Gauchos. Sie erzählen, wie es sich lebt am Ende der Welt. Mythos Patagonien - einer der letzten wilden Orte der Welt. Fernweh, Abenteuer, Einsamkeit, Weite, Schönheit und Ursprünglichkeit.

Es ist eine Reise ans Ende der Welt auf einer historischen Strecke. Die Dampflok schwitzt Öl und Wasser, in ihrem Inneren glühen 1200 Grad Celsius. Draußen reißt der kühle Steppenwind den Dampf in Fetzen und lässt ihn durch das Gras an den Gleisen davonwehen. Die Argentinier gaben der berühmten Schmalspureisenbahn den Namen "La Trochita", "das Spürchen".

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde "La Trochita", der Patagonien-Express, gebaut. Die abgelegene Region sollte wirtschaftlich erschlossen werden. Bis 1950 transportierte die Bahn nur Güter, seitdem fahren auch Passagiere auf der Strecke. Mit dem Ausbau des Straßennetzes schwand die Bedeutung des Patagonien-Express. 1979 machte der Reiseschriftsteller Paul Theroux mit seinem Buch "The Old Patagonien-Express" die Bahn weltberühmt. Seitdem ist sie eine Pilgerstätte für argentinische Nostalgiker und Touristen aus aller Welt, obwohl die Bahn heute nur noch auf zwei sehr kleinen Strecken fährt.

Links und rechts der Gleise trifft Andreas Wunn alte und neue Bewohner Patagoniens. Nicht weit vom Bahnhof in El Maiten entfernt, besucht er ein Kondor-Projekt. Der "König der Lüfte", wie sie den Kondor in Patagonien nennen, ist der größte flugfähige Vogel der Welt. Seine Flügelspanne beträgt drei Meter, hunderte Kilometer kann er am Tag zurücklegen. In den vergangenen Jahren hat sich seine Heimat, das südamerikanische Andengebirge, dramatisch verändert. Der Kondor wird aus seinem Lebensraum verdrängt.

In Patagoniens größter Hippie-Kommune, El Bolson, leben Menschen, die in Patagonien auf der Suche nach ihrer Zukunft sind. Sie haben den Alltag und die Wirtschaftskrise in Buenos Aires hinter sich gelassen und zogen nach Patagonien, um ein neues, einfacheres Leben zu beginnen.


Seitenanfang
13:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Fabergé - Magie aus Gold und Edelsteinen

Film von Patrick Mark

Ganzen Text anzeigenDie prachtvollen Fabergé-Eier sind ein Inbegriff höchster Goldschmiedekunst und ein Symbol für Luxus. Ihr Schöpfer war der russische Goldschmied und Juwelier Peter Carl Fabergé.

Seine Schmuckstücke zeichneten sich durch kaum zu überbietende handwerkliche ...

Text zuklappenDie prachtvollen Fabergé-Eier sind ein Inbegriff höchster Goldschmiedekunst und ein Symbol für Luxus. Ihr Schöpfer war der russische Goldschmied und Juwelier Peter Carl Fabergé.

Seine Schmuckstücke zeichneten sich durch kaum zu überbietende handwerkliche Raffinesse und Schönheit aus. Seine Kundschaft, wohlhabende Europäer und Russen – unter ihnen auch Kaiser Alexander III. -, ließ ihn bekannt und reich werden. Dann folgte der Abstieg.

Die russische Revolution bedeutete das Ende für Fabergés Handwerkskunst. Er floh über Finnland zunächst nach Wiesbaden und starb 1920 am Genfer See. Die Firma wurde von seinen Söhnen übernommen – relativ erfolglos. 1989 gingen die Markenrechte an einen Großkonzern. Der Name Fabergé stand von da an für Düfte und Pflegeprodukte. 2007 übernahm ein amerikanischer Investor den Namen für exklusive Schmuckherstellung.


Seitenanfang
14:48
VPS 14:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Auf der Suche nach dem alten Russland (1/5)

St. Petersburg, das Vermächtnis der Zaren

Film von Heike Nikolaus

Ganzen Text anzeigenIn atemberaubenden Luftbildern zeigt die Reihe die Städte des vergangenen Zarenreiches. Ein visuelles Fest zu Ehren einer Lebensweise, die noch stark von den Jahreszeiten geprägt ist.

Teil eins beleuchtet St. Petersburg im Winter. Nirgendwo sonst lässt sich der ...

Text zuklappenIn atemberaubenden Luftbildern zeigt die Reihe die Städte des vergangenen Zarenreiches. Ein visuelles Fest zu Ehren einer Lebensweise, die noch stark von den Jahreszeiten geprägt ist.

Teil eins beleuchtet St. Petersburg im Winter. Nirgendwo sonst lässt sich der Glanz des vergangenen Zarenreiches besser bestaunen als dort - gerade in den dunklen Monaten, wenn die selbstbewussten St. Petersburger fröhlich der Kälte trotzen.

Wer könnte besser darüber berichten als Kapitän Alexey Krilov, der täglich mit seinem Eisbrecher gegen die zugefrorene Newa kämpft. Oder das junge Sportlerpaar Kamilla und Iwan, das auf dem Eis für die Olympische Goldmedaille trainiert. Den Uhrmacher Mihail Gurjev begleitet die Kamera hingegen in die wohlig warmen und pompösen Innenräume der Eremitage, in denen er über 3.000 Uhren am Laufen halten muss.


Seitenanfang
15:32
VPS 15:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Auf der Suche nach dem alten Russland (2/5)

St. Petersburg - Der Zauber der weißen Nächte

Film von Anna-Lena Maul und Peter Moers

Ganzen Text anzeigenBesonders in der Zeit der Weißen Nächte, der langen Tage im Frühsommer, ist das pulsierende Leben überall auf den Straßen, den Kanälen und in den Parks von St. Petersburg zu spüren.

In der Millionenmetropole herrscht Ausnahmezustand. Eine feste Institution in ...

Text zuklappenBesonders in der Zeit der Weißen Nächte, der langen Tage im Frühsommer, ist das pulsierende Leben überall auf den Straßen, den Kanälen und in den Parks von St. Petersburg zu spüren.

In der Millionenmetropole herrscht Ausnahmezustand. Eine feste Institution in den Weißen Nächten ist DJ Shahash, der täglich auf dem berüchtigten Partyboot "Purga" auflegt. Die Lebenshungrigen lieben seine Musik, die alte russische Lieder mit neuen Klängen mischt.

Auch die junge Opernsängerin Alina lässt sich bis in den Morgen von DJ Shahash verzaubern. Tradition und Moderne liegen selbst im jungen St. Petersburg immer ganz dicht beisammen.


Seitenanfang
16:16
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Auf der Suche nach dem alten Russland (3/5)

Nowgorod, glorreiche Handelsstadt

Film von Peter Moers und Anna-Lena Maul

Ganzen Text anzeigenAn den Ufern des Flusses Wolchow entstand die älteste aller russischen Städte: Nowgorod. Die mittelalterliche Handelsmetropole gilt als die Wiege Russlands.

Die Wolchow war Hauptverkehrsader zwischen Ostsee und Mittelmeer. An der wichtigen Handelsroute entwickelten ...

Text zuklappenAn den Ufern des Flusses Wolchow entstand die älteste aller russischen Städte: Nowgorod. Die mittelalterliche Handelsmetropole gilt als die Wiege Russlands.

Die Wolchow war Hauptverkehrsader zwischen Ostsee und Mittelmeer. An der wichtigen Handelsroute entwickelten sich Wohlstand und Bildung, bürgerliche Freiheit und Kunst in einem deutlich höheren Maße als in anderen Regionen Russlands.

Nicht nur Angehörige des Adels und des Klerus', sondern auch das einfache Volk konnte lesen und schreiben. In dieser blühenden Stadt unterhielt auch die deutsche Hanse mehrere Kontore. Doch auch im Hier und Jetzt spielt das große kulturelle Erbe eine Rolle für die Bewohner. Die Nowgoroder pflegen mit Stolz ihre Traditionen, in die uns beispielsweise der Birkenrindenexperte Vladimir Jarisch und der Messerschmied Sergej Sasonow einführen.


Seitenanfang
17:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Auf der Suche nach dem alten Russland (4/5)

Kiew, Mutter aller russischen Städte

Film von Klaus Kastenholz

Ganzen Text anzeigenKiew, die "Mutter aller russischen Städte" war im Mittelalter das Machtzentrum des ersten russischen Reiches - der Kiewer Rus, dem Vorläuferstaat des späteren Russland.

Seit 1991 ist Kiew Hauptstadt der nun unabhängigen Ukraine. Ein neuer Anfang für eine alte ...

Text zuklappenKiew, die "Mutter aller russischen Städte" war im Mittelalter das Machtzentrum des ersten russischen Reiches - der Kiewer Rus, dem Vorläuferstaat des späteren Russland.

Seit 1991 ist Kiew Hauptstadt der nun unabhängigen Ukraine. Ein neuer Anfang für eine alte Metropole, die in fast jedem Winkel ein Kapitel der religiösen, politischen und kulturellen Geschichte Osteuropas erzählt.

Der Stolz Kiews und sein prachtvolles Wahrzeichen ist das Höhlenkloster, in dessen verzweigtem Kellergeschoss die Hydrogeologin Irina Tscherewko die faszinierende Welt eines der ältesten russisch-orthodoxen Klöster erkundet.

Von der modernen Zeit nach der Unabhängigkeit erzählt der Andreassteig, der auch "Montmartre" von Kiew genannt wird. Der Galerist Alexander Milovsorov kennt das Viertel wie seine Westentasche, er gilt als Gründervater dieser Künstlerhochburg.
Mit Milovsorov und anderen Protagonisten fangen die Filmemacher nicht nur die Geschichte, sondern auch das mediterrane Flair der Stadt am Dnjepr ein.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Auf der Suche nach dem alten Russland (5/5)

Der Goldene Ring

Film von Markus Reher

Ganzen Text anzeigenDer Goldene Ring nordöstlich von Moskau ist vermutlich das Prachtvollste, was das alte Russland der Nachwelt hinterlassen hat. Besonders in der weiten Winterlandschaft.

Dann stechen die farbenprächtigen und goldglänzenden Zwiebeltürmchen der unzähligen Kirchen und ...

Text zuklappenDer Goldene Ring nordöstlich von Moskau ist vermutlich das Prachtvollste, was das alte Russland der Nachwelt hinterlassen hat. Besonders in der weiten Winterlandschaft.

Dann stechen die farbenprächtigen und goldglänzenden Zwiebeltürmchen der unzähligen Kirchen und Klöster besonders hervor. Sie lassen erahnen, welche bedeutende Rolle die orthodoxe Kirche und der Glaube schon immer in Russland spielten.

Der junge Sergej Krasnikow macht die Zuschauer mit der bis heute hoch geachteten, mittelalterlichen Ikonenmalerei vertraut, und er nimmt sie auch mit auf eine Reise in die wichtigsten Städte des Goldenen Rings. Sie lernen unter anderem die Glöcknerin Oksana Surina, den Restaurator und Kachelbrenner Jewgenij Tarabin sowie die Prosphoren-Bäckerin Mutter Sergija kennen. Jeder von ihnen eröffnet einen Blick auf das Heilige Russland mit seinen uralten Traditionen und Ritualen.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenPoker um die Kosten des Atomausstiegs
Atomindustrie soll 23 Milliarden zahlen

Mühsamer Rückbau der Atomkraftwerke
Herausforderung unserer Zeit

Wie man #Feuer macht
Die Überlebensmethoden der modernen Welt

Qual für die ...

Text zuklappenPoker um die Kosten des Atomausstiegs
Atomindustrie soll 23 Milliarden zahlen

Mühsamer Rückbau der Atomkraftwerke
Herausforderung unserer Zeit

Wie man #Feuer macht
Die Überlebensmethoden der modernen Welt

Qual für die Ohren
Misophonie erzeugt großen Leidensdruck


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigenTina Mendelsohn trifft Tom Tykwer
Über den neuen Film "Hologramm für den König"

Steinmeier gibt "Dignidad"-Akten frei
Die Aufarbeitung der deutschen Sektensiedlung "Colonia Dignidad" in Chile soll beschleunigt werden

Weltkulturerbe Libyen in ...

Text zuklappenTina Mendelsohn trifft Tom Tykwer
Über den neuen Film "Hologramm für den König"

Steinmeier gibt "Dignidad"-Akten frei
Die Aufarbeitung der deutschen Sektensiedlung "Colonia Dignidad" in Chile soll beschleunigt werden

Weltkulturerbe Libyen in Gefahr
Die Weltkulturerbestätten sind von systematischer Zerstörung und Plünderung bedroht

"Die Geschichte der Baltimores"
Von Freundschaft zur Feindschaft -
Joël Dickers neuer Roman

Arm und Reich in Deutschland
Warum Deutschland immer ungleicher wird


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das Tier und wir

Einblicke in ein widersprüchliches Verhältnis

Film von Simon Christen

Ganzen Text anzeigenEs gibt Tiere, die Menschen lieben. Und es gibt Tiere, die sie essen. Mit anderen Worten: Die Beziehungen zwischen Mensch und Tier sind widersprüchlich.

Inwiefern offenbaren sich die Menschen durch ihren Umgang mit Tieren? Der forensische Psychiater Frank Urbaniok ...

Text zuklappenEs gibt Tiere, die Menschen lieben. Und es gibt Tiere, die sie essen. Mit anderen Worten: Die Beziehungen zwischen Mensch und Tier sind widersprüchlich.

Inwiefern offenbaren sich die Menschen durch ihren Umgang mit Tieren? Der forensische Psychiater Frank Urbaniok sagt, das menschliche Verhalten sei Ausdruck der Persönlichkeit, man müsse nur genau hinschauen. Filmemacher Simon Christen tat dies.

Immer mehr Menschen nehmen Tiere als Wesen wahr, die ein Bewusstsein haben, einen Willen und Gefühle. Sie sind davon überzeugt, dass Tiere den Menschen sehr ähnlich sind - und dass man sie entsprechend behandeln sollte. Anderseits hat die moderne Gesellschaft die Tötung von Tieren in einem gewaltigen Ausmaß perfektioniert. Und die meisten Menschen scheinen diesen Widerspruch problemlos auszuhalten. Wie ist dieses widersprüchliche Verhalten zu erklären? Und was verrät es über uns Menschen?

Simon Christen erzählt die Geschichten von drei Menschen, die täglich im Kontakt mit Tieren stehen. Landwirt Reto Weber hat eine enge Beziehung zu seinen Kühen. Wie kann er gleichzeitig davon leben, deren Nachwuchs zu mästen und dem Metzger ans Messer zu liefern? Helen Gerber fühlt sich Tieren seit Kindertagen sehr nahe. Daraus hat sie einen Beruf gemacht: Sie ist Tierkommunikatorin, unterhält sich also professionell mit Vierbeinern. Wenn Reden allerdings nicht mehr geholfen hat, hat sie auch schon Tiere getötet. Und Jäger Martin Bühlmann sagt von sich, er habe Tiere gerne - viele von ihnen sogar zum Fressen gerne, auch Katzen. Das war für ihn nie ein Widerspruch.


Seitenanfang
21:06
VPS 21:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Unser Schnitzel

Film von Peter Liska

(aus der ORF-Reihe "Menschen & Mächte")

Ganzen Text anzeigenDas Wiener Schnitzel hat die ganze Welt erobert. Es ist ein Identifikationsprodukt der Nation, ein Symbol des Wohlstands. Aber was kommt da eigentlich auf den Teller?

Warum wird Fleisch im Supermarkt immer billiger und im Restaurant teurer? Wie viel Schwein braucht ein ...
(ORF)

Text zuklappenDas Wiener Schnitzel hat die ganze Welt erobert. Es ist ein Identifikationsprodukt der Nation, ein Symbol des Wohlstands. Aber was kommt da eigentlich auf den Teller?

Warum wird Fleisch im Supermarkt immer billiger und im Restaurant teurer? Wie viel Schwein braucht ein Bauer zum Überleben? Ist die Nationalspeise wirklich heimisch, oder hat sie Migrationshintergrund?

Die Dokumentation begibt sich auf die Suche nach den Geheimnissen, Gaumenfreuden und Gefahren einer Österreichischen Institution - ein Streifzug durch Wirtshäuser, Imbissbuden, Großküchen, Ernährungsinstitute, Arztpraxen, Bauernhöfe, Schlachthäuser und das ORF-Archiv (mit seinen Fernsehküchen und Schweinegeschichten von einst).


(ORF)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:26
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

goEast

Niemandskind

(Nicije dete)

Spielfilm, Kroatien/Serbien 2014

Darsteller:
HarisDenis Muric
ZikaPavle Cemerikic
AlisaIsidora Jankovic
Vaspitac IlkeMilos Timotijevic
Vaspitac RadeTihomir Stanic
Regie: Vuk Rsumovic
Länge: 94 Minuten
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenJäger finden in Bosnien einen kleinen Jungen, der unter Wölfen aufgewachsen ist. In einem Kinderheim in Belgrad fasst das Wolfskind nur langsam Vertrauen zu seinen Artgenossen.

Der starke Debütfilm gewann 2015 den Hauptpreis beim Filmfestival goEast. Vuk Ršumovic ...

Text zuklappenJäger finden in Bosnien einen kleinen Jungen, der unter Wölfen aufgewachsen ist. In einem Kinderheim in Belgrad fasst das Wolfskind nur langsam Vertrauen zu seinen Artgenossen.

Der starke Debütfilm gewann 2015 den Hauptpreis beim Filmfestival goEast. Vuk Ršumovic erzählt sehr genau und intensiv die auf einer wahren Begebenheit beruhende Geschichte einer Menschwerdung vor dem Ausbruch der Jugoslawienkriege der 1990er Jahre.

Der Junge, der nicht sprechen kann und mit dem die Behörden nichts anfangen können, erhält den Namen Haris und wird in ein Kinderheim in Belgrad gebracht. Von den anderen Kindern verspottet und von den Betreuern zunächst verloren gegeben, fasst Pucke, wie das Wolfskind dort wenig liebevoll genannt wird, nur langsam Vertrauen zu seinen eigentlichen Artgenossen. Ein anderer Junge kümmert sich um ihn und wird zu seinem ersten Freund. Pucke lernt sprechen und entdeckt die Abenteuer und Freuden der Menschen. Aber durch seine erste große Enttäuschung lernt Pucke auch, dass er sich auf niemanden wirklich verlassen kann.

Die ruhigen Einstellungen in "Niemandskind" werden getragen von Denis Muric, dessen ergreifende Darstellung des Haris noch lange im Gedächtnis haften bleibt.
Aus der Begründung der goEast-Jury: "Der Film überzeugt sein Publikum durch eine starke Geschichte über einen Jungen, der vom Tier zum Menschen zivilisiert wird, während die Welt um ihn herum sich in die Gegenrichtung entwickelt."

3sat zeigt den Spielfilm als Erstausstrahlung im Rahmen der Medienpartnerschaft mit goEast, die mit der Gründung des Festivals des mittel- und osteuropäischen Films im Jahr 2001 begann. Um 1.30 und um 3.15 Uhr geht es weiter mit einer osteuropäischen Filmnacht und den beiden Filmen "Porträt in der Dämmerung" und "Blind Dates".


Seitenanfang
0:02
VPS 23:59

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Soldaten im Zweifel

Die Bundeswehr vor Libyen

Film von Ralph Gladitz

Ganzen Text anzeigen245 Flüchtlinge hat der Truppenversorger "Berlin" Ende Januar vor der lybischen Küste gerettet. Reporter Ralph Gladitz war an Bord dabei und hat mit den Soldaten gesprochen.

Wie sehen sie ihren Einsatz? Welche Zweifel beschleichen sie, wenn sie Flüchtlinge retten, ...
(ARD/BR)

Text zuklappen245 Flüchtlinge hat der Truppenversorger "Berlin" Ende Januar vor der lybischen Küste gerettet. Reporter Ralph Gladitz war an Bord dabei und hat mit den Soldaten gesprochen.

Wie sehen sie ihren Einsatz? Welche Zweifel beschleichen sie, wenn sie Flüchtlinge retten, die in Deutschland nicht mehr uneingeschränkt willkommen sind?


(ARD/BR)


Seitenanfang
0:32
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp

Energieunternehmen Alpiq
Alpiq-Chefin Jasmin Staiblin stellt sich den Fragen von Reto Lipp

Konzerne gegen Staaten
Umstrittene Schiedsgerichtsverfahren

Arbeitszufriedenheit Teil 1
Wie geht es Arbeitnehmern?


Seitenanfang
1:29
VPS 01:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

goEast

Porträt in der Dämmerung

(Portret v sumerkakh)

Spielfilm, Russland 2011

Darsteller:
MarinaOlga Dychowitschnaja
AndrejSergej Borisow
IljuschaRoman Merinow
WalesaSergej Golyudow
TaniaAnna Agejewa
u.a.
Regie: Angelina Nikonowa
Länge: 105 Minuten

Ganzen Text anzeigenMarina hat einen wohlhabenden, liebevollen Mann, einen guten Job, Freunde, eine Stadtwohnung und eine kleine Datsche. All das ist schlagartig unwichtig, als sie vergewaltigt wird.

Der Spielfilm "Porträt in der Dämmerung" konfrontiert die Zuschauer mit Tabus, ...

Text zuklappenMarina hat einen wohlhabenden, liebevollen Mann, einen guten Job, Freunde, eine Stadtwohnung und eine kleine Datsche. All das ist schlagartig unwichtig, als sie vergewaltigt wird.

Der Spielfilm "Porträt in der Dämmerung" konfrontiert die Zuschauer mit Tabus, irritiert, schockiert und gibt letztlich keine einfachen Antworten.

Eines Abends wird Marina von einer Gruppe Polizisten entführt und einer von ihnen vergewaltigt sie in einem abgelegenen Waldstück brutal. Verletzt und erniedrigt will Marina Rache nehmen und kehrt Tag für Tag dorthin zurück, wo die Polizisten sie aufgegriffen hatten. Schließlich findet sie Andrej, ihren Vergewaltiger, in einer Spelunke und folgt ihm. Was zunächst als Rachefeldzug gegen den Mann, der sie auf so abscheuliche Weise demütigte und degradierte, geplant ist, nimmt eine ungeahnte Wendung: Statt Andrej zu verletzen, verführt sie ihn. Es entspinnt sich eine Affäre zwischen den beiden, und Marina taucht ein in sein Leben, sein Milieu und eine Vergangenheit, geprägt von Gewalt, Repression und Enttäuschung.


Seitenanfang
3:14
VPS 03:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

goEast

Blind Dates

Spielfilm, Georgien 2013

Darsteller:
SandroAndro Sakhvarelidze
MananaIa Sukhitashvili
IvaArchil Kikodze
TengoVakhtang Chachanidze
Vater-péreKakhi Kavsadze
u.a.
Länge: 96 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin Mann und eine Frau treffen aufeinander, aus der Begegnung entsteht ein Funke, der Liebe und Leidenschaft entzündet. Doch die Frau ist verheiratet. Ihr Liebhaber gerät in die Bredouille.

Noch nie habe er sich bei einem Menschen so geborgen gefühlt, gesteht der ...

Text zuklappenEin Mann und eine Frau treffen aufeinander, aus der Begegnung entsteht ein Funke, der Liebe und Leidenschaft entzündet. Doch die Frau ist verheiratet. Ihr Liebhaber gerät in die Bredouille.

Noch nie habe er sich bei einem Menschen so geborgen gefühlt, gesteht der vierzigjährige Sandro und bietet Manana ein Leben an seiner Seite. Doch so unverhofft sie einander begegnen, so verhängnisvoll bricht die Realität über sie herein.

Mananas Ehemann Tengo wird in einigen Tagen aus dem Gefängnis entlassen. Rasend vor Eifersucht, hatte er einen vermeintlichen Nebenbuhler gewaltsam ausgeschaltet. Der Zufall will es, dass sich Tengo nach seiner Entlassung Sandro anvertraut, der sich plötzlich im Strudel des Geschehens wiederfindet.


Seitenanfang
4:49
VPS 04:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Fabergé - Magie aus Gold und Edelsteinen

Film von Patrick Mark

Ganzen Text anzeigenDie prachtvollen Fabergé-Eier sind ein Inbegriff höchster Goldschmiedekunst und ein Symbol für Luxus. Ihr Schöpfer war der russische Goldschmied und Juwelier Peter Carl Fabergé.

Seine Schmuckstücke zeichneten sich durch kaum zu überbietende handwerkliche ...

Text zuklappenDie prachtvollen Fabergé-Eier sind ein Inbegriff höchster Goldschmiedekunst und ein Symbol für Luxus. Ihr Schöpfer war der russische Goldschmied und Juwelier Peter Carl Fabergé.

Seine Schmuckstücke zeichneten sich durch kaum zu überbietende handwerkliche Raffinesse und Schönheit aus. Seine Kundschaft, wohlhabende Europäer und Russen – unter ihnen auch Kaiser Alexander III. -, ließ ihn bekannt und reich werden. Dann folgte der Abstieg.

Die russische Revolution bedeutete das Ende für Fabergés Handwerkskunst. Er floh über Finnland zunächst nach Wiesbaden und starb 1920 am Genfer See. Die Firma wurde von seinen Söhnen übernommen – relativ erfolglos. 1989 gingen die Markenrechte an einen Großkonzern. Der Name Fabergé stand von da an für Düfte und Pflegeprodukte. 2007 übernahm ein amerikanischer Investor den Namen für exklusive Schmuckherstellung.