Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 19. April
Programmwoche 16/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:22
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigen"Wut" von Elfriede Jelinek
Ein Theaterstück über das Attentat auf "Charlie Hebdo"

Neuss schlägt Kunstsammlung aus
Das Clemens Sels Museum hätte dafür um 17 Millionen Euro erweitert werden müssen

Kinofilm: "Dschungelbuch"
Der Film ist ist ...

Text zuklappen"Wut" von Elfriede Jelinek
Ein Theaterstück über das Attentat auf "Charlie Hebdo"

Neuss schlägt Kunstsammlung aus
Das Clemens Sels Museum hätte dafür um 17 Millionen Euro erweitert werden müssen

Kinofilm: "Dschungelbuch"
Der Film ist ist größer, gefährlicher und überwältigend real

AfD vs. Islam
Gespräch mit Cihan Sügür, Blogger

Satire in der Türkei
In der Türkei hat Satire eine lange Tradition

Kunstmuseum Basel eröffnet
Der Neubau zeigt sich in einem raffinierten Grau in Grau


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

Komet "Tschuri"
Hinweise auf irdisches Leben aus dem Kosmos

Wenn Wohnen krank macht
Der unsichtbare Feind

Feine Nase für Schimmel
Hunde riechen winzige Mengen an Pilzsporen

Hau ab Dengue!
Jugendliche gehen gegen die Tropenkrankheit vor


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigen"Wut" von Elfriede Jelinek
Ein Theaterstück über das Attentat auf "Charlie Hebdo"

Neuss schlägt Kunstsammlung aus
Das Clemens Sels Museum hätte dafür um 17 Millionen Euro erweitert werden müssen

Kinofilm: "Dschungelbuch"
Der Film ist ist ...

Text zuklappen"Wut" von Elfriede Jelinek
Ein Theaterstück über das Attentat auf "Charlie Hebdo"

Neuss schlägt Kunstsammlung aus
Das Clemens Sels Museum hätte dafür um 17 Millionen Euro erweitert werden müssen

Kinofilm: "Dschungelbuch"
Der Film ist ist größer, gefährlicher und überwältigend real

AfD vs. Islam
Gespräch mit Cihan Sügür, Blogger

Satire in der Türkei
In der Türkei hat Satire eine lange Tradition

Kunstmuseum Basel eröffnet
Der Neubau zeigt sich in einem raffinierten Grau in Grau


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

Komet "Tschuri"
Hinweise auf irdisches Leben aus dem Kosmos

Wenn Wohnen krank macht
Der unsichtbare Feind

Feine Nase für Schimmel
Hunde riechen winzige Mengen an Pilzsporen

Hau ab Dengue!
Jugendliche gehen gegen die Tropenkrankheit vor


10:14
VPS 10:15

Videotext Untertitel

Hart aber fair

Gekommen um zu bleiben -

wie werden aus Einwanderern Deutsche?

Moderation: Frank Plasberg

Ganzen Text anzeigenPeter Maffay
Rockmusiker; floh im Alter von 13 Jahren mit seinen Eltern aus Rumänien nach Deutschland; gibt Flüchtlingen auf seinem Gut in Bayern ein Zuhause

Nazan Eckes
TV-Moderatorin; ihre Eltern kamen als Gastarbeiter nach Deutschland

Neven ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenPeter Maffay
Rockmusiker; floh im Alter von 13 Jahren mit seinen Eltern aus Rumänien nach Deutschland; gibt Flüchtlingen auf seinem Gut in Bayern ein Zuhause

Nazan Eckes
TV-Moderatorin; ihre Eltern kamen als Gastarbeiter nach Deutschland

Neven Subotic
Profi-Fußballer bei Borussia Dortmund; floh mit seinen Eltern aus Bosnien nach Deutschland, als er ein Jahr alt war

Mehmet Daimagüler
Rechtsanwalt; ehemaliger FDP-Politiker; Sohn türkischer Gastarbeiter

Markus Söder, CSU
Bayerischer Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:41
VPS 11:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Mein Belgrad

Film von Christian Wehrschütz

Ganzen Text anzeigenDie serbische Hauptstadt Belgrad gilt als eine der dynamischsten Städte auf dem Balkan, geprägt von einer ungewöhnlichen Mischung aus Melancholie und Aufbruchsstimmung.

Balkan-Korrespondent Christian Wehrschütz lebt seit 16 Jahren in Belgrad und hat die starken ...
(ORF)

Text zuklappenDie serbische Hauptstadt Belgrad gilt als eine der dynamischsten Städte auf dem Balkan, geprägt von einer ungewöhnlichen Mischung aus Melancholie und Aufbruchsstimmung.

Balkan-Korrespondent Christian Wehrschütz lebt seit 16 Jahren in Belgrad und hat die starken Widersprüche der Nachkriegsphase und die sozialen Umbrüche des Post-Sozialismus selbst vor Ort erlebt.

Wehrschütz besucht Schauplätze historischer Ereignisse und der jüngeren wechselvollen Geschichte Belgrads: Er führt den Zuschauer ans Grab des legendären jugoslawischen Staatsgründers Tito und zum Präsidentenpalast des ehemaligen serbischen Diktators Milosevic, aber auch ins Nikola-Tesla-Museum: In den 1930er Jahren war der serbische Erfinder des Wechselstrommotors weltberühmt, heute gilt er als vergessenes Genie. Weiterhin zeigt Wehrschütz den Zuschauern das Belgrader Altstadtviertel Skadarlija und nimmt sie mit zum besten Burek-Bäcker der Stadt, der die pikanten gefüllten Teigtaschen nach altem Geheimrezept herstellt.


(ORF)


Seitenanfang
12:10
Videotext Untertitel

Mythen der Alpen

Film von Manfred Corrine

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenIn extremen Landschaftsräumen wie den Hochalpen treffen die Gewalten der Natur und die Bedürfnisse der Menschen besonders hart aufeinander. Sagen, Mythen und Legenden erzählen davon.

Ewiges Eis und Schneemassen machen Gebirgspässe monatelang unbegehbar. Gewitter, ...
(ORF)

Text zuklappenIn extremen Landschaftsräumen wie den Hochalpen treffen die Gewalten der Natur und die Bedürfnisse der Menschen besonders hart aufeinander. Sagen, Mythen und Legenden erzählen davon.

Ewiges Eis und Schneemassen machen Gebirgspässe monatelang unbegehbar. Gewitter, Sturm und Hagel vernichten die Ernten. Lawinen, Muren und Blitzschlag zerstören im Bruchteil einer Sekunde die Existenzgrundlage der Menschen und bringen manchmal auch den Tod.

Entlang dem Mythos vom ewigen Eis, dem Mythos von den magischen Orten und dem Mythos vom heiligen Wasser entwickelt der Film seine Erzählstruktur. Die Kamera spürt die Plätze mythischer Vergangenheit auf und verbindet die meist realen Geschichten, die sich hinter den Sagen und Riten verbergen, mit der grandiosen hochalpinen Natur- und Kulturlandschaft Österreichs, Italiens, Deutschlands, Frankreichs und der Schweiz.


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Nach 300 Jahren zurück in Bayern - Der Waldrapp

Film von Markus Schmidbauer

Ganzen Text anzeigenDer Waldrapp ist an Skurrilität kaum zu übertreffen: Der Ibisvogel ist hühnergroß, mit einem langen roten Schnabel, einer scheckigen Glatze und einer schwarzen Halskrause ausgestattet.

Es ist schon lange her, dass er in Bayern und Österreich gebrütet hat. ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDer Waldrapp ist an Skurrilität kaum zu übertreffen: Der Ibisvogel ist hühnergroß, mit einem langen roten Schnabel, einer scheckigen Glatze und einer schwarzen Halskrause ausgestattet.

Es ist schon lange her, dass er in Bayern und Österreich gebrütet hat. Lebensraum ist vorhanden und es gibt ausreichend Nachzuchten in den zoologischen Gärten Europas. Aber die Zoovögel haben den Weg ins Winterquartier vergessen.

Die flügge gewordenen Vögel müssen ihren Eltern einmal auf dem Zug gefolgt sein, um zu wissen, wohin sie zu fliegen haben. Johannes Fritz und sein Waldrappteam arbeiten daran, dieses Problem zu lösen. An den Burghauser Felsen wurden Generationen von Waldrappküken liebevoll aufgezogen, und Ultraleichtflugzeuge mit den Aufzieherinnen an Bord zeigten den Jungen den Weg. 2010 erfolgte die letzte menschenbegleitete Migration ins Winterquartier in die Toskana, 2011 waren die ersten Waldrappe geschlechtsreif und bereit, sich auf den Heimweg zu machen. Eine Münchner Studentin stattete in der Toskana die Jungvögel mit GPS-Trackern aus, um ihnen auf ihrem Weg nach Norden folgen zu können. Wenn sie es geschafft haben, nach Bayern zurückzukehren und dann auch noch zu brüten, wäre ein kleines Wunder gelungen - das der Rückkehr des Waldrapps 300 Jahre nach seiner Ausrottung!


(ARD/BR)


Seitenanfang
13:45
Videotext Untertitel

Grüß Gott, Gams

Felix und die Wildschützen der Alpen

Film von Christian Gramstadt und Christian Weisenborn

Ganzen Text anzeigenWenn der Hirsch röhrt oder die Gämsen treiben, gibt es für echte Wildschützen kein Halten mehr: Gesetze und Strafen interessieren sie nicht, es ist eine Art Sucht, die sie antreibt.

Was fasziniert in Zeiten des Jagdscheins noch immer an der Wilderei? Bayerische ...
(ARD/BR/SWR)

Text zuklappenWenn der Hirsch röhrt oder die Gämsen treiben, gibt es für echte Wildschützen kein Halten mehr: Gesetze und Strafen interessieren sie nicht, es ist eine Art Sucht, die sie antreibt.

Was fasziniert in Zeiten des Jagdscheins noch immer an der Wilderei? Bayerische Wilderer - darunter das Wilderer-Original Felix alias "Fex" -, Dorfbewohner einer "Wilderer-Hochburg" und ein ehemaliger Richter und Staatsanwalt erklären das Phänomen.

Anders als ihre oft legendären Vorgänger könnten Wilderer heute problemlos einen Jagdschein machen - aber das ist nicht das, was sie wollen: Sie treibt der Reiz des Verbotenen und die uralte Freude am Rebellieren gegen die Obrigkeit - auch wenn sie früher meist aus Hunger und Not geboren war. Selbst mit eigenem Jagdschein und Waffenkarte können es manche nicht lassen: Immer wieder brechen sie zu Schwarztouren in fremde Reviere auf, aber auch in wildreiche Regionen der Nachbarländer. In Bayern werden offiziell an die 200 Fälle pro Jahr registriert, die Dunkelziffer dürfte um einiges höher sein.

Im oberbayerischen Dorf Schleching, nahe der Tiroler Grenze, ist die Tradition des Wilderns in den vergangenen Jahrzehnten zwar stark zurückgegangen, doch einschlägig Bewanderte wissen: "Das Handwerk wird wohl nie aussterben." Und Schleching wird den Ruf einer "Wilderer-Hochburg" nicht so schnell loswerden - auch wenn das vielen Einheimischen lieb wäre. Dafür hat zuletzt der Laubhuber Felix gesorgt, der von allen der "Fex" genannt wird, und in der Region als "König der Schwarzgeher" gilt. Sein Haus hängt voller Trophäen, vor allem sogenannte "Gams-Krickerl", aber auch mächtige Hirschgeweihe. Mit seinen gut 60 Jahren ist er zwar etwas ruhiger geworden, aber immer noch ein eindrucksvolles Mannsbild. Seine abenteuerlichen Geschichten sorgen an den Stammtischen ebenso für Bewunderung wie bei den Frauen: Bei ihnen haben Wilderer schon immer großen Erfolg gehabt.

Zweimal wurde der "Fex" verurteilt. Danach ist er ruhiger geworden, hat den Jagdschein gemacht und dürfte jetzt legal schießen. Aber das interessiert ihn nicht - und so fährt er jetzt zur Großwildjagd ins Ausland. Und pflegt Kontakte zu "Kollegen" im ganzen Alpenraum, wie Horst Eberhöfer, Wilderkönig in Südtirol. Sie werden zusammen mit dem "Fex" durch den Film führen.

Und die Stimmen des Gesetzes kommen zu Wort, wie der ehemalige Richter und der Staatsanwalt, die vor dem Landgericht Traunstein seinerzeit über den "Fex" verhandelt haben, sein Anwalt Wolfgang Gschwender, genannt "Alpen-Bossi", und der Spezialist für Wildereidelikte im Bayerischen Landeskriminalamt, Dieter Stiefel. Sie alle machen einen Unterschied: Zwischen "Möchtegerns", die meist keine Ahnung von der Jagd haben, keine Schonzeiten respektieren, das Wild hetzen, und oft halbtot liegen lassen, und den "echten" Wilderern vom alten Schlag, die den Wald und das Wild von Jugend an kennen und achten, die Tiere fachgerecht erlegen und das Wildbret trotz der Gefahr, erwischt zu werden, nach Hause schleppen, um es mit Genuss verspeisen zu können. Und die immer noch der alte Gruß verbindet: "Blut von der Gams - Hirn von der Geiß!"


(ARD/BR/SWR)


Seitenanfang
15:14
VPS 15:15

Videotext Untertitel

Was ist nur los im Tal der Geier?

Film von Eberhard Meyer

Ganzen Text anzeigenNina Roth-Callies hat sich die Wiederansiedlung der seltenen Bartgeier in Österreich zum Ziel gesetzt. Dafür kämpft sie hartnäckig mit dem Einsatz einer echten, modernen "Geierwalli".

Nicola und Tauernwind, zwei ausgewachsene Bartgeier, zogen jahrelang ihre Kreise ...
(ARD/BR)

Text zuklappenNina Roth-Callies hat sich die Wiederansiedlung der seltenen Bartgeier in Österreich zum Ziel gesetzt. Dafür kämpft sie hartnäckig mit dem Einsatz einer echten, modernen "Geierwalli".

Nicola und Tauernwind, zwei ausgewachsene Bartgeier, zogen jahrelang ihre Kreise über den Tälern der Alpen. Plötzlich sind sie weg, einfach verschwunden. Der Verdacht liegt nahe, dass Wilderer am Werk sind, denn es ist nicht der einzige Vorfall dieser Art.

Niemand weiß, wer oder was dahintersteckt. Präparatoren, die sich vom Ausstopfen der prächtigen Vögel einen guten Nebenverdienst erhoffen? Sammler? Nina Roth-Callies hat ihr Herz an die großen Vögel verloren und von Beginn an das Projekt zur Wiederansiedlung von Bartgeiern in den Alpen begleitet. Jetzt hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, zu klären, warum immer wieder Vögel verschwinden. Und noch eine Frage treibt sie um: Warum hat es in Österreich bisher kein einziges Geierpaar geschafft, ein Junges aufzuziehen? Sollte das so weitergehen, wird der Bartgeier nie richtig Fuß fassen können.


(ARD/BR)


Seitenanfang
15:42
VPS 15:40

Videotext Untertitel

Der schwarze Hirsch von San Rossore

Film von Andrea Rüthlein

Ganzen Text anzeigenDamhirsche folgen im Gegensatz zum Rotwild einer besonderen Strategie, um Erfolg beim weiblichen Geschlecht zu haben. Ein Forscherteam beobachtet sie in der Brunftzeit.

Während ein Rothirsch seinen Harem möglichst ohne Blutvergießen zu verteidigen versucht, gehen ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDamhirsche folgen im Gegensatz zum Rotwild einer besonderen Strategie, um Erfolg beim weiblichen Geschlecht zu haben. Ein Forscherteam beobachtet sie in der Brunftzeit.

Während ein Rothirsch seinen Harem möglichst ohne Blutvergießen zu verteidigen versucht, gehen Damhirsche aufs Ganze. Mit ihren mächtigen Schaufeln kämpfen die Hirsche, bis einer aufgibt. Am Ende sind es nur eine Handvoll Tiere, die den Weibchen imponieren.

Damwildforscher Simone Ciuti will das Geheimnis dieser Hirsche ergründen, die nahe Pisa in dem ehemaligen königlichen Jagdgebiet San Rossore leben.
Ein junger schwarzer Hirsch bekommt einen Sender um den Hals und wird von Sr. Ciuti beobachtet, bis er alt genug ist für die spektakuläre Brunft. Auch andere Damhirsche erhalten einen Sender, aber der schwarze Hirsch ist der erste, den der Forscher von klein auf beobachten konnte. Doch dann, ein paar Monate vor der entscheidenden Brunftzeit, bricht der Kontakt zu dem schwarzen Hirsch ab. Für den Forscher beginnt eine bange Zeit: Wurde der Hirsch gewildert oder ist der Sender kaputt? Eine Frage, die erst in der Brunft beantwortet werden kann. Denn dann treffen sich alle Damhirsche immer zur gleichen Zeit an einem rätselhaften Ort.


(ARD/BR)


Seitenanfang
16:12
VPS 16:10

Videotext Untertitel

Yak!

Film von Jan Kerckhoff

Ganzen Text anzeigenDrei Pässe, jeder über 5.000 Meter hoch, müssen sie überqueren; Staub, Schnee und Eis trotzen, reißende Flüsse überwinden - Lamba der Leitbulle und Lamjung sein Widersacher.

Beide sind Yaks, die großen, wilden und zotteligen Rinder, die in den Bergen des ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDrei Pässe, jeder über 5.000 Meter hoch, müssen sie überqueren; Staub, Schnee und Eis trotzen, reißende Flüsse überwinden - Lamba der Leitbulle und Lamjung sein Widersacher.

Beide sind Yaks, die großen, wilden und zotteligen Rinder, die in den Bergen des Himalayas leben. Dort, in einer der abgelegensten Regionen der Welt, müssen sie für ihre Karawanenführer durch das Grenzgebiet zwischen Nepal und Tibet ziehen und Waren transportieren.

Dabei riskieren sie ihr Leben. Denn unterwegs laufen sie Gefahr, vom geheimnisvollen wie auch gefährlichen Schneeleoparden gerissen zu werden. Später, dort wo die trockenen Kältewüsten Tibets beginnen, geht ihnen das Futter aus. Und am Khang-La, einem der höchsten Pässe der Welt, kommt es beinahe zur Katastrophe.


(ARD/BR)


Seitenanfang
16:57
VPS 16:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Bärenmann

Vater und Sohn unter Grizzlys in Alaska

Film von Andreas Kieling

Ganzen Text anzeigenBären wecken Emotionen wie kaum ein anderes Tier. Für die einen sind sie harmlose "Teddys", andere sehen in ihnen unberechenbare Bestien.

Andreas Kieling ist mit den großen Grizzlys Alaskas so vertraut wie kaum ein anderer. Mit viel Geduld gelang ihm, was nur wenige ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenBären wecken Emotionen wie kaum ein anderes Tier. Für die einen sind sie harmlose "Teddys", andere sehen in ihnen unberechenbare Bestien.

Andreas Kieling ist mit den großen Grizzlys Alaskas so vertraut wie kaum ein anderer. Mit viel Geduld gelang ihm, was nur wenige für möglich hielten: Einige Bären tolerierten seine Nähe, bauten sogar ein Vertrauensverhältnis zum "Schatten auf zwei Beinen" auf.

Andreas weiß, wo ihre Pfade verlaufen und wo sich die Lachsfangplätze befinden, und er ist mit Charakter und Gewohnheiten einzelner Tiere vertraut. Im Laufe der Jahre traf der leidenschaftliche Tierfilmer viele "Bärenpersönlichkeiten" immer wieder und dokumentierte ihr Verhalten und sein Leben mit ihnen in sensationellen Bildern.

Auf einem seiner Alaska-Abenteuer wird Andreas Kieling von seinem damals zehnjährigen Sohn Erik begleitet. Bisher hatte der Junge nur durch die Erzählungen seines Vaters von der fremdartigen Tierwelt Alaskas gehört. Jetzt wird er den Grizzyls endlich selbst gegenübertreten.

Mit ihrem Segelboot "Tardis" gelangen die beiden in entlegene Buchten der Inselgruppe der Aleuten. Andreas will Erik diese Region schon seit Langem zeigen, eine Welt voller Abenteuer. Gemeinsam treffen sie auf eine alte Bekannte, eine Bärin mit ihren Jungen, die Andreas nun schon seit mehreren Jahren kennt.

Vater und Sohn klettern in die Gipfelregionen empor zu den Dallschafen und Murmeltieren, angeln nach Lachsen, schürfen in eisigen Gletscherbächen nach Gold und besuchen eine abgelegene Vogelinsel, die einige Überraschungen für sie bereit hält. Für Erik ist es eine Abenteuerreise, die er nie vergessen wird, in eine grandiose Landschaft, die nur wenige Menschen je zu Gesicht bekommen.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:44
VPS 17:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das Geheimnis der Buckelwale

Film von Daniel Opitz

Ganzen Text anzeigenÜber 8.000 Buckelwale, mehr als die Hälfte der Weltpopulation, kommen jedes Jahr im Winter von Alaska quer durch den Pazifik in die Gewässer von Hawaii.

Dort wollen sie sich paaren und ihre Jungen zur Welt bringen. In dieser Zeit liefern sich die Säugetiere wilde ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenÜber 8.000 Buckelwale, mehr als die Hälfte der Weltpopulation, kommen jedes Jahr im Winter von Alaska quer durch den Pazifik in die Gewässer von Hawaii.

Dort wollen sie sich paaren und ihre Jungen zur Welt bringen. In dieser Zeit liefern sich die Säugetiere wilde Verfolgungsjagden und lassen ihre berühmten Gesänge hören. Der Film erzählt vom Zusammentreffen der einzigartigen Meeressäuger und den Menschen vor Ort.

Charles Nicklin, Fotograf des National Geographic, und der Zoologe Dr. James Darling haben sich seit vielen Jahren der Erforschung dieser Giganten verschrieben.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

Ganzen Text anzeigenBilanz der Naturkatastrophen
Forscher analysierte Naturkatastrophen aus 115 Jahren

Bienen vertreiben Elefanten
In Kenia schützen Bauern ihre Felder mit Bienenvölkern vor Elefanten

Resilienz bei Samuel Koch
Soziales Netz und positive Einstellung ...

Text zuklappenBilanz der Naturkatastrophen
Forscher analysierte Naturkatastrophen aus 115 Jahren

Bienen vertreiben Elefanten
In Kenia schützen Bauern ihre Felder mit Bienenvölkern vor Elefanten

Resilienz bei Samuel Koch
Soziales Netz und positive Einstellung stärken psychische Widerstandskraft

Psycho-Onkologie
Kann die Psyche Krebs auslösen?


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenDschihadisten-Magazin "Kybernetiq"
Seit einigen Wochen kursiert das erste deutschsprachige Magazin von Dschihadisten im Netz: "Kybernetiq". Ein Magazin für Informationstechnologie und Datensicherheit. Was steckt dahinter?

AfD vs. Islam
Mit ihren ...

Text zuklappenDschihadisten-Magazin "Kybernetiq"
Seit einigen Wochen kursiert das erste deutschsprachige Magazin von Dschihadisten im Netz: "Kybernetiq". Ein Magazin für Informationstechnologie und Datensicherheit. Was steckt dahinter?

AfD vs. Islam
Mit ihren islamfeindlichen Äußerungen sorgt die stellvertretende Parteivorsitzende des AfD für Empörung bei vielen deutschen Muslimen und Politikern.

Neue Ausstellung im KZ Buchenwald
In der Gedenkstätte Buchenwald ist die neue Dauerausstellung zur Geschichte des Konzentrationslagers eröffnet worden. Die Neueröffnung wirft viele Fragen auf.

Starkes Tanztheater in Wolfsburg
Der Choreograf und Tänzer Akram Khan ist einer der ganz Großen der Tanzszene. Mit seinem Stück "Until The Lions" tritt er nun beim Movimentos-Kulturfestival in Wolfsburg auf.

Foto-Performance-Künstlerin Wenzel
Die Bilder der Aktionskünstlerin Isabelle Wenzel sind eine Mischung aus Modefotografie, Skulptur und Stillleben, und es scheint, als würde sie dabei die Schwerkraft überwinden.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Sex & Love

Altersglühen - Speed Dating für Senioren

Fernsehfilm, Deutschland 2014

Darsteller:
Johann SchäferMario Adorf
Maria KoppelSenta Berger
Sergej SternVictor Choulman
Kurt MailandJörg Gudzuhn
Volker HartmannMichael Gwisdek
Helge LönsMatthias Habich
u.a.
Buch: Jan Georg Schütte
Regie: Jan Georg Schütte
Länge: 86 Minuten

Ganzen Text anzeigenSieben Frauen, sechs Männer und die Sehnsucht nach Liebe: 13 ältere Menschen zwischen Ende 60 und Mitte 80 begeben sich auf Partnersuche. Sie treffen sich zum "Speed Dating".

Das ist eine Veranstaltung, bei der sich jeweils ein Mann und eine Frau gegenübersitzen und ...
(ARD/WDR/NDR)

Text zuklappenSieben Frauen, sechs Männer und die Sehnsucht nach Liebe: 13 ältere Menschen zwischen Ende 60 und Mitte 80 begeben sich auf Partnersuche. Sie treffen sich zum "Speed Dating".

Das ist eine Veranstaltung, bei der sich jeweils ein Mann und eine Frau gegenübersitzen und nur wenige Minuten Zeit haben, einander kennenzulernen. Ertönt ein Glöckchen, rücken sie einen Tisch weiter - zum nächsten Gespräch und zum nächsten potenziellen Partner.

Das Besondere bei dem Film ist, dass jeder Schauspieler vor dem Dreh nur die Biografie seiner eigenen Figur kannte - alles andere ist improvisiert. Da kam es auf Empathie, Spontaneität und Schauspielkunst an. Ziel dieser Methode ist größtmögliche Natürlichkeit - mit Dialogen, die kein Drehbuchschreiber so erfinden könnte. Jan Georg Schütte - auf dessen preisgekröntem Hörspiel "Altersglühen oder Speed Dating für Senioren" der Fernsehfilm basiert - konnte für das außergewöhnliche Projekt namhafte Darsteller gewinnen, die "Altersglühen" zu einem hochkarätig besetzten Ensemblefilm machen: Mario Adorf, Senta Berger, Victor Choulman, Jörg Gudzuhn, Michael Gwisdek, Matthias Habich, Brigitte Janner, Gisela Keiner, Hildegard Schmahl, Christine Schorn, Jochen Stern, Ilse Strambowski und Angela Winkler.


(ARD/WDR/NDR)


Seitenanfang
21:42
VPS 21:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sex & Love

Sexualität im Kopf

Film von Bernhard Hain

Ganzen Text anzeigenSex in der Öffentlichkeit, vom Partner dominiert werden und vieles mehr - viele haben diese Fantasien, einige haben sie auch ausgelebt. Eine Dokumentation auf den Spuren der Erotikfantasien.

Sexuelle Fantasien bewegen sich mitunter losgelöst von gesellschaftlichen ...
(ORF)

Text zuklappenSex in der Öffentlichkeit, vom Partner dominiert werden und vieles mehr - viele haben diese Fantasien, einige haben sie auch ausgelebt. Eine Dokumentation auf den Spuren der Erotikfantasien.

Sexuelle Fantasien bewegen sich mitunter losgelöst von gesellschaftlichen und moralischen Vorstellungen. 100 Jahre nach Sigmund Freuds (1856-1939) Psychoanalyse sind sexuelle Fantasien nach wie vor von schlechtem Gewissen und Komplexen begleitet.

Ein neue wissenschaftliche Studie aus Kanada stellt den Begriff der "Normalität" in Frage. 55 Menschen wurden zu ihren sexuellen Fantasien befragt: Zumindest die Hälfte gab an, Fantasien bereits ausgelebt zu haben, darunter Sex in der Öffentlichkeit oder vom Partner dominiert zu werden.

"Sex ohne Fantasie ist wie ein Auto ohne Räder, es funktioniert nicht", sagt der Psychotherapeut Roland Blum im Gespräch mit Medizinjournalist Bernhard Hain, der sich in dieser Dokumentation mit Unterstützung von Expertinnen und Experten auf die Spuren der Erotikfantasien in Österreich begeben hat. Vorurteile wie: Frauen träumen vom Blümchensex und Männer von der harten Sexualität, sind nach dieser Studie nicht mehr zu halten, erklärt die Sexualmedizinerin Elia Bragagna.

Die Fantasie steigert das Erregungspotenzial und verdichtet Gefühle, so die Sexualtherapeutin Claudia Wille. Erotische Gefühle können so ausgelebt werden, Gefühle die man in der Realität oft nicht haben will. Der Psychoanalytiker und Bildungswissenschaftler Josef Christian Aigner von der Universität Innsbruck prangert die ständig fortschreitende Enteignung der Fantasie durch Veröffentlichung an.

Durch den immer stärker präsenten "Performance Sex" in Werbung, Medien und Pornografie gehen private Fantasien und die eigene private Lustbarkeit verloren. Leistungsdenken, ausgelöst beispielsweise durch die weit verbreitete Pornosucht bei Jugendlichen, beherrscht das Sexleben. Nach Aussagen der Medizinforscherin Michaela Bayerle-Eder von der Medizinischen Universität Wien leiden bis zu 40 Prozent der Frauen und 30 Prozent der Männer in Österreich an Sexproblemen, die in den meisten Fällen tabuisiert werden.

Der Mediziner Bernhard Hain nimmt sich des Themas als Regisseur an und erklärt mit Unterstützung von Kolleginnen und Kollegen aus der Wiener Akademie für Sexuelle Gesundheit (AfSG), was in unserem Kopf bei Sexualität alles stattfindet.


(ORF)


Seitenanfang
22:27
VPS 22:25

Sex & Love

Die Lust der Männer

Ein Film über die Liebe, das Leben und Sex im Alter

Dokumentarfilm von Gabriele Schweiger, Österreich 2011

Länge: 53 Minuten

Ganzen Text anzeigenWährend sich Frauen nach den Wechseljahren vielfach mit erotischer Abwertung und gesellschaftlich verordneter Asexualität herumschlagen müssen, haben Männer jenseits der 60 andere Probleme.

Zwar scheint ihnen alles erlaubt zu sein, wofür gleichaltrige Frauen - ...
(ORF)

Text zuklappenWährend sich Frauen nach den Wechseljahren vielfach mit erotischer Abwertung und gesellschaftlich verordneter Asexualität herumschlagen müssen, haben Männer jenseits der 60 andere Probleme.

Zwar scheint ihnen alles erlaubt zu sein, wofür gleichaltrige Frauen - auch heute noch - schief angesehen werden, doch sind Freiheit und Zwang oft enge Nachbarn. Fünf Männer erzählen, wie sie es geschafft haben, sich mit ihrem alternden Ich anzufreunden.

Der Dokumentarfilm erzählt von männlicher Erotik und Sexualität im Alter, von Liebeswirren, Rollenbildern, Ängsten und Verlusten, aber auch von einer neu entdeckten Sinnlichkeit und frisch erworbenen Freiheiten in fortgeschrittenen Jahren.

Fünf Männer über 60 - vier Heterosexuelle und ein Homosexueller - erzählen, wie sie es geschafft haben, sich mit der Sexualität im Alter anzufreunden. Sie erzählen von sich und ihrem jüngeren Ich, als das Ego und die Lust sie noch dominierten. Sie reflektieren darüber, wie sich das Mann-Sein verändert, sobald die Hormone nicht mehr verrücktspielen, über das Scheitern früherer Beziehungen, über Schmerz, Schuld und die ewige Suche nach Liebe.

In "Die Lust der Männer" ist der erfolgreiche Künstler zu sehen, für den die Vagina immer noch das Schönste auf dieser Erde ist. Für den aber das größte Glück seine späte Vaterschaft darstellt und für den die echte Liebe seines Lebens sein spät gezeugtes Kind ist. Der unerbittlich monogame Arzt, der sich aus seiner Einstellung die ultimative Leidenschaft zieht. Der Spirituelle, dessen kurvenreicher Lebenspfad ihn erkennen lässt, dass es die Liebe zu einer Frau ist, die ihn wirklich erleuchtet. Der philosophierende Cowboy, den eine bittere Kindheit zu harten Entscheidungen getrieben hat. Der schwule Feingeist, dessen geradlinige Sicht auf sich und die Liebe den Rest der Gesellschaft vom anderen Ufer erscheinen lässt.

"Die Lust der Männer" erzählt auch von der Erleichterung, die die Männer verspüren, wenn sie nicht mehr Sklave ihrer Triebe sind. Es geht um die Ambivalenz, gerne alt zu sein, aber nicht sterben zu wollen. Die Knochen werden hart, die Einstellung wird weich, sagt einer. Der Sex wird zärtlicher, sagt der andere und, dass er sich die Lust bis zum letzten Atemzug erhalten will. Sie sind jetzt weicher, diese Männer, sie haben nicht mehr das Gefühl, unter ständigem sexuellen Druck zu stehen. Die Leidenschaft ist jetzt absichtsloser und sogar lustvoller.


(ORF)


Seitenanfang
23:19
VPS 23:20

Videotext Untertitel

Sex & Love

Die Lust der Frauen

Ein Film über die Liebe, das Leben und Sex im Alter

Dokumentarfilm von Gabriele Schweiger, Österreich 2010

Länge: 62 Minuten

Ganzen Text anzeigenSie wollen ihn noch, den Sex, und sie haben ihn auch - und zwar in der Qualität, die Sex hat, wenn Erotik nicht mehr mit Jugend und Schönheit gekoppelt ist - oder gar verwechselt wird.

Sie nehmen sich den 40-jährigen Liebhaber, den manche 30-Jährige gerne hätte, ...
(ORF)

Text zuklappenSie wollen ihn noch, den Sex, und sie haben ihn auch - und zwar in der Qualität, die Sex hat, wenn Erotik nicht mehr mit Jugend und Schönheit gekoppelt ist - oder gar verwechselt wird.

Sie nehmen sich den 40-jährigen Liebhaber, den manche 30-Jährige gerne hätte, sie suchen im Internet nach Sexpartnern und sind auch verliebt. Oder sie entscheiden sich gegen den einen oder anderen Partner.

"Die Lust der Frauen" erzählt vom sexuellen Begehren von vier Frauen gehobenen Alters mit unterschiedlichen Biografien, Lebensumständen und Bedürfnissen. Vom täglichen Kampf, zum eigenen Begehren zu stehen und gewonnene Freiheiten aufrecht zu erhalten. Der Dokumentarfilm über den Umgang mit dem eigenen, alternden Körper zeigt die Schwierigkeiten, die in den unterschiedlichen Paarkonstellationen zum Tragen kommen, von kulturellen oder altersbedingten Differenzen bis zu Impotenz, und wie man damit kreativ umgehen kann; gesellschaftliche Schranken müssen überwunden werden, traditionelle Moralvorstellungen, mit denen alle Protagonistinnen zu kämpfen haben, ebenso. Der aufklärerische und witzige Film zeigt mutige Selbstverwirklichung und die Selbstbestimmung über den eigenen Körper: ein Thema, das alle einholen wird.


(ORF)


Seitenanfang
0:21
VPS 00:20

Sex & Love

Callboys

Männer für gewisse Stunden

Film von Gabriele Köstler-Kull

Ganzen Text anzeigenIm Callboy-Geschäft wird das Wort Prostitution nur ungern in den Mund genommen. Die Männer bewegen sich nicht im gängigen Rotlicht-Milieu, denn was sie anbieten, sind bezahlte Affären.

Frauen verlangen - anders als Männer - ein Gesamtpaket, das Aufmerksamkeiten, ...

Text zuklappenIm Callboy-Geschäft wird das Wort Prostitution nur ungern in den Mund genommen. Die Männer bewegen sich nicht im gängigen Rotlicht-Milieu, denn was sie anbieten, sind bezahlte Affären.

Frauen verlangen - anders als Männer - ein Gesamtpaket, das Aufmerksamkeiten, Gespräche und Erotik beinhaltet. Dallas ist mit 38 Jahren im idealen Alter für den Job. Er ist verheiratet, was sehr ungewöhnlich ist für einen Callboy, und geht einer geregelten Arbeit nach.

Callboy sein ist für ihn nur ein attraktiver Nebenjob, der ihm die Möglichkeit gibt, sich etwas Luxus zu leisten. Alexandre ist 52 Jahre alt. Er ist als Gastronom zufällig in die Rolle des Callboys hineingerutscht und hat zunächst nur sporadisch seine Dienste angeboten. Seit ihn seine Frau verlassen hat, verzichtet er lieber auf private Beziehungen. Er glaubt, dass sich Menschen Sex kaufen, weil sie verletzt sind oder den richtigen Partner nicht finden. Der jüngste dieser drei Callboys ist Raul. Er ist einer der wenigen, die von dem Job leben können. Und er ist überzeugt davon, dass er mit seinem Geschäftsmodell Erfolg haben wird. Er bietet seine Dienste nicht im Internet an, sondern rekrutiert seine Kundinnen im Alltag - beim Spazieren mit dem Hund, beim Einkaufen oder in Bars und Cafés.

In der Dokumentation geben drei unterschiedliche Männer einen Einblick in die Welt der "Männer für gewisse Stunden". Die Autorin Gabriele Köstler-Kull legt den Fokus auf die Schweiz und will wissen, wie es für einen Mann ist, sich für Geld zu verkaufen. Aber auch Kundinnen kommen zu Wort. Sie schildern, warum Frauen für eine Affäre bezahlen.


Seitenanfang
1:11
VPS 01:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Sex & Love

Biete.Suche

(aus der ZDF-Reihe "100% Leben")

Buch: Romy Steyer

Regie: Romy Steyer

Länge: 85 Minuten

Ganzen Text anzeigenVier Singles suchen auf verschiedenen Online-Dating-Plattformen nach einer festen Beziehung, erotischen Abenteuern, kurzweiliger Unterhaltung oder der großen Liebe.

Peter (71) sucht eine Frau für seinen Lebensabend, Lina (28) den Vater ihrer zukünftigen Kinder, ...

Text zuklappenVier Singles suchen auf verschiedenen Online-Dating-Plattformen nach einer festen Beziehung, erotischen Abenteuern, kurzweiliger Unterhaltung oder der großen Liebe.

Peter (71) sucht eine Frau für seinen Lebensabend, Lina (28) den Vater ihrer zukünftigen Kinder, Barbara (47) erotische Begegnungen und Lucas (23) die große Liebe. "Biete.Suche" begleitet die Protagonisten bei ihren virtuellen Streifzügen und realen Begegnungen.

Lina möchte gerne den Vater ihrer Kinder kennenlernen, bevor sie 30 wird. Auf einer Online-Plattform werden ihr nach Auswertung eines wissenschaftlichen Persönlichkeitstests über 800 passende "Singles mit Niveau" vorgestellt. Peter hat schon einige Damen über eine kostenfreie Singlebörse getroffen, doch bisher konnte ihn noch keine überzeugen. Aktuell chattet er mit Elena aus Sibirien, die ihn bald besuchen will. Lucas prüft regelmäßig über eine App mit Radarfunktion, ob sich sein "Romeo" in der Nähe befindet. Doch unter den meist halb nackten Kandidaten suchen die wenigsten ebenfalls eine feste Partnerschaft. An die große Liebe glaubt Barbara schon lange nicht mehr. Sie lebt in einer offenen Beziehung mit einem polyamoren Mann und sucht auf einer Plattform für "stilvolle Erotik" nach gelegentlichen Begegnungen.

"Biete.Suche" erzählt in vier miteinander verwobenen Episoden von der modernen Partnersuche im Internet.


Seitenanfang
2:36
VPS 02:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Sex & Love

Glaube Liebe Lust (1/3)

Erste Liebe

Film von Hilka Sinning und Heinz Greuling

Ganzen Text anzeigenLiebe, Lust und Sexualität sind schwer zu beherrschen - und haben weitreichende soziale Folgen. Wer verbindet sich mit wem? Wem gehören die Kinder? Welche Rechte hat der Mann, welche die Frau?

Weil die Dynamik so stark und die Kontrolle darüber so wichtig ist, ...
(ARD/NDR/SWR/WDR/RBB/)

Text zuklappenLiebe, Lust und Sexualität sind schwer zu beherrschen - und haben weitreichende soziale Folgen. Wer verbindet sich mit wem? Wem gehören die Kinder? Welche Rechte hat der Mann, welche die Frau?

Weil die Dynamik so stark und die Kontrolle darüber so wichtig ist, bestimmen in den meisten Kulturen die Religionen darüber, was richtig und falsch, was gut und böse ist. Welche Ordnungsmacht sollte größer und unbezweifelbarer sein als die göttliche?

Schon in jungen Jahren sollen Gläubige mit zahlreichen Geboten und Verboten rund um die Entdeckung der eigenen Sexualität auf die richtige Bahn geleitet werden. Was bieten und verbieten Islam, Christentum, Judentum und Hinduismus den jungen Gläubigen, wenn für sie die aufregende Suche nach der eigenen Sexualität beginnt?

In der ersten Folge der dreiteiligen Dokumentation "Glaube Liebe Lust" setzen sich junge Menschen aus vier Ländern mit der Frage nach Begehren und Leidenschaft in ihren unterschiedlichen religiösen Vorstellungswelten auseinander: Was empfinden ein junger Hindu und seine Braut in Delhi kurz vor der Hochzeitsnacht, in der sie sich zum ersten Mal nackt sehen werden? Warum hat es eine streng gläubige, noch jungfräuliche, aber äußerst selbstbewusste Muslima und Geschäftsfrau im modernen Istanbul schwer, einen Partner zu finden? Wie geht ein junges protestantisches Mädchen in Berlin mit der sexuellen Freiheit um und wie vereinbart ein jüdisches Paar in Tel Aviv die Ansprüche seiner Religion mit seinen unorthodoxen Vorstellungen von Liebe und Partnerschaft?

Hülya, Elena, Shira und Avihu, Arpit und Ankita: Sechs junge Menschen, die vor der Ehe ihre Religion und ihre sexuellen Vorstellungen in Einklang bringen möchten, ihren Glauben und ihr Verlangen aufeinander abstimmen müssen - mal mehr mal weniger dogmatisch.


(ARD/NDR/SWR/WDR/RBB/)


Seitenanfang
3:21
VPS 03:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Sex & Love

Glaube Liebe Lust (2/3)

Erfüllte Liebe

Film von Hilka Sinning und Heinz Greuling

Ganzen Text anzeigenIm zweiten Teil der dreiteiligen Dokumentation geht es um die Frage, wie sich die Vorschriften großer Weltreligionen in der heutigen Zeit auf Liebe, Ehe und Sexualverhalten auswirken.

Liebe, Lust und Leidenschaft sind in fast allen Kulturen Größen, die es zu zu ...
(ARD/NDR/SWR/WDR/RBB/)

Text zuklappenIm zweiten Teil der dreiteiligen Dokumentation geht es um die Frage, wie sich die Vorschriften großer Weltreligionen in der heutigen Zeit auf Liebe, Ehe und Sexualverhalten auswirken.

Liebe, Lust und Leidenschaft sind in fast allen Kulturen Größen, die es zu zu kontrollieren gilt. In Israel, dem Libanon, in Deutschland und Thailand suchen sieben Menschen nach Wegen, Glaube und sexuelle Bedürfnisse in Einklang zu bringen, ohne zu sündigen.

Das jüdische Paar Vered und Chanoch weiß genau, an welchen Tagen ihnen die Bibel Sexualität gestattet und nahelegt - und sie halten sich streng daran. Der Moslem Saad hat für seinen Wunsch nach außerehelichem Geschlechtsverkehr eine von seinem Scheik abgesegnete Lösung gefunden und ist eine Zweitehe eingegangen. Noual hingegen hat als Zweitehefrau auf eine konventionelle Ehe kaum mehr eine Chance.

Als sich Hede und Heiner, ein älteres katholisches Paar, in den 1970er Jahren ineinander verliebten, war das Pillen-Verbot durch Papst Paul VI. erst wenige Jahre alt. Trotzdem haben sie sich bewusst darüber hinweg gesetzt - und es nicht bereut.

Und dass Sexualität nicht einmal in der Ehe einen legitimen Platz hat, sondern Hindernis auf dem Weg der eigenen Vervollkommnung ist, zeigt uns der buddhistische Mönch Chan Chai. Er ist strengstens darauf bedacht, selbst im Großstadtgetümmel Bangkoks jede noch so zufällige Berührung mit einer Frau zu vermeiden.


(ARD/NDR/SWR/WDR/RBB/)


Seitenanfang
4:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Sex & Love

Glaube Liebe Lust (3/3)

Verbotene Liebe

Film von Hilka Sinning und Heinz Greuling

Ganzen Text anzeigenDie letzte Folge der dreiteiligen Dokumentation taucht ein in die Tabuzonen der großen Weltreligionen. Gläubige aus vier Ländern fragen, welchen Preis sie für Fehlverhalten bezahlen müssen.

Die Liebe gilt in allen Religionen als hohes Gut. Aber die moralischen ...
(ARD/NDR/SWR/WDR/RBB/)

Text zuklappenDie letzte Folge der dreiteiligen Dokumentation taucht ein in die Tabuzonen der großen Weltreligionen. Gläubige aus vier Ländern fragen, welchen Preis sie für Fehlverhalten bezahlen müssen.

Die Liebe gilt in allen Religionen als hohes Gut. Aber die moralischen Grenzen sind oft eng gesteckt, Überschreitungen führen nicht selten zu Verbannung und Leid. Was gibt den Tabubrechern Kraft, warum bleiben sie ihrer Religion trotz dieser oft unerbittlichen Regeln treu?

Die Türkin Bahryie geht regelmäßig in die Moschee. Doch ihre selbstbewusste Partnerwahl hat ihr ihre Familie nie verziehen. Als ihr Mann sie verstößt, landet sie mit ihren Kindern in Konya auf der Straße.

Die Kölner Georg und Stefan möchten heiraten - kirchlich, wie ihre heterosexuellen gläubigen Freunde. Doch die katholische Kirche lehnt diesen tiefen Wunsch entschieden ab.

Djuk aus Bangkok nimmt in Kauf, dass seine zahlreichen außerehelichen Eskapaden sein Karma gefährden, im buddhistischen Tempel bemüht er sich um Schadensbegrenzung.

Die beiden Inder Mohit und Nimshi sind sich ihrer Liebe sicher, entgegen der Kastenregeln, die ihre Partnerschaft verbieten. Sie mussten sich um den Preis, den Kontakt zu ihren Familien zu verlieren, entscheiden - im hinduistischen Mumbai kann das den "sozialen Tod" bedeuten.

Aber es geht ihnen immerhin besser als den jungen Paaren, die für ihre Liebe ihr Leben riskieren und die nur noch bei den so genannten "Love Commandos" in Delhi vor der Rache ihrer Verwandten geschützt sind.


(ARD/NDR/SWR/WDR/RBB/)


Seitenanfang
4:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Sex & Love

Unser Liebesleben

Film von Ariane Rieker

Ganzen Text anzeigenLieben die Deutschen je nach Region unterschiedlich? Wie liebt Mitteldeutschland? Wie finden sich die Paare dort und wie verlieren sie sich - was unterscheidet sie vom Rest?

Die gute Nachricht zuerst: Lag die DDR weltweit bei den Scheidungsquoten ganz vorn, so haben ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenLieben die Deutschen je nach Region unterschiedlich? Wie liebt Mitteldeutschland? Wie finden sich die Paare dort und wie verlieren sie sich - was unterscheidet sie vom Rest?

Die gute Nachricht zuerst: Lag die DDR weltweit bei den Scheidungsquoten ganz vorn, so haben die Mitteldeutschen diesen unrühmlichen ersten Platz längst abgegeben. Sachsen zum Beispiel hat die geringste Scheidungsquote.

Bundesweit kommen 22 Scheidungen auf 10.000 Einwohner. In Sachsen aber nur 18. Und trotzdem: Heiraten ist in Mitteldeutschland längst nicht so selbstverständlich wie in Westdeutschland. Es gibt im Osten einen viel größeren Anteil von Paaren, die zwar zusammen leben, die aber trotzdem nicht vor den Traualtar treten wollen. Offensichtlich hat sich im Beziehungsverhalten - entgegen der Erwartungen der Soziologen - ein Stück Ostsozialisation erhalten. Das gilt besonders, wenn Kinder zur Partnerschaft kommen. Während in Westdeutschland über 60 Prozent der Paare verheiratet sind, wenn Nachwuchs kommt, sind es im Osten gerade einmal knappe 30 Prozent.

Nicht alle Partnerschaften sind dauerhaft - nicht einmal in Mitteldeutschland. Wissenschaftler haben inzwischen sogar herausgefunden, was eine Zweisamkeit stabil macht und was ihre Stabilität stört: Ein Ehevertrag zum Beispiel erhöht das Trennungsrisiko um fast 50 Prozent. Gemeinsamer Immobilienbesitz hingegen hebt die Chancen für das Paar um sage und schreibe 56 Prozent, sehr viel mehr als zum Beispiel das erste gemeinsame Kind mit plus 24 Prozent. Guter Sex wiederum wird überschätzt. Und auch die Vorstellung, dass der Partner unbedingt treu sein muss, verliert im Laufe der Jahre an Bedeutung: Für drei Viertel der unter 30-Jährigen ist Treue in einer Beziehung unverzichtbar. Bei den über 55-Jährigen teilt diese Einstellung nur jeder zweite. Macht Erfahrung klug?

Es gibt Regionen in Mitteldeutschland, aus denen die jungen Frauen abwandern: zum Beispiel im Ilmkreis, im nördlichen Sachsen-Anhalt und auch in Ostsachsen. Dort, im Landkreis Bautzen, wird ein Experiment gestartet: Der junge, sympathische Ingenieur Peter soll bei einem Speed Dating die Frau fürs Leben finden. Wird es möglich sein, genug Frauen zum Speed Dating zu bewegen, in einer Gegend, in der auf 21.000 Männer im Alter von 18 bis 30 Jahren nur knapp 17.000 Frauen kommen?

Die Dokumentation besucht das Sprechzimmer einer Sexualtherapeutin, einen Scheidungsanwalt, der die Online-Scheidung erfunden hat, einen seiner geschiedenen Klienten, ein Paar, das sich zum zweiten Mal traut, und eins, das schon seit 60 Jahren verheiratet ist.


(ARD/MDR)