Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 29. Februar
Programmwoche 09/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigenRegisseur Rolf Lyssy im Gespräch
Rolf Lyssys 1978 entstandener Film "Die Schweizermacher" gilt bis heute als ultimative Parodie auf die schweizerische Einbürgerungspraxis.

Der syrische Youtuber Firas Alshater
Der Filmemacher aus Syrien ist der erste ...

Text zuklappenRegisseur Rolf Lyssy im Gespräch
Rolf Lyssys 1978 entstandener Film "Die Schweizermacher" gilt bis heute als ultimative Parodie auf die schweizerische Einbürgerungspraxis.

Der syrische Youtuber Firas Alshater
Der Filmemacher aus Syrien ist der erste Flüchtling mit einem Youtube-Kanal – und damit sehr erfolgreich.

Kunstsammler Uli Sigg
In der boomenden chinesischen Kunstszene ist der Schweizer Sammler Uli Sigg eine strahlende Figur.

Roman: "In der freien Welt"
Das Buch von Norbert Gstrein wagt die Frage nach dem gegenwärtigen Blick auf jüdische Identität, auf das Fortwirken deutscher Geschichte und die Politik Israels.

Kriegsfotografin Lynsey Addario
Für ihre Fotos aus Kriegsgebieten hat Lynsey Addario den Pulitzer-Preis gewonnen.

Dokumentation: "Where To Invade Next"
Michael Moore begibt sich auf Safari ins "Paradies Europa".


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenPflege von Angehörigen als Last
Zahlreiche pflegende Angehörige klagen über psychische Belastungen mit depressiven Phasen.

Alzheimer lässt sich nicht heilen
Medikamente gegen Alzheimer, die "wirksam, verträglich und bezahlbar sind, wird es frühestens in ...

Text zuklappenPflege von Angehörigen als Last
Zahlreiche pflegende Angehörige klagen über psychische Belastungen mit depressiven Phasen.

Alzheimer lässt sich nicht heilen
Medikamente gegen Alzheimer, die "wirksam, verträglich und bezahlbar sind, wird es frühestens in 20 bis 30 Jahren geben - wenn überhaupt", so Hirnforscher Prof. Thomas Arendt.

Spekulieren mit Nahrungsmitteln
Nur 3 Prozent der Zwischenhändler bei Nahrungsmittelgeschäften sind stabilisierende Absicherer - 97 Prozent sind reine Spekulanten.

Referendum Nahrungsmittelspekulation
Die Initiative "Keine Spekulation mit Nahrungsmitteln!" will spekulative Finanzgeschäfte mit Agrarrohstoffen oder Nahrungsmitteln in der Schweiz verbieten.

Dicke Pinguine stolpern schneller
Forscher setzten Pinguine auf das Laufband. Das Ergebnis: Mit fettem Bauch ist schlecht watscheln.

Das Rätsel


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigenRegisseur Rolf Lyssy im Gespräch
Rolf Lyssys 1978 entstandener Film "Die Schweizermacher" gilt bis heute als ultimative Parodie auf die schweizerische Einbürgerungspraxis.

Der syrische Youtuber Firas Alshater
Der Filmemacher aus Syrien ist der erste ...

Text zuklappenRegisseur Rolf Lyssy im Gespräch
Rolf Lyssys 1978 entstandener Film "Die Schweizermacher" gilt bis heute als ultimative Parodie auf die schweizerische Einbürgerungspraxis.

Der syrische Youtuber Firas Alshater
Der Filmemacher aus Syrien ist der erste Flüchtling mit einem Youtube-Kanal – und damit sehr erfolgreich.

Kunstsammler Uli Sigg
In der boomenden chinesischen Kunstszene ist der Schweizer Sammler Uli Sigg eine strahlende Figur.

Roman: "In der freien Welt"
Das Buch von Norbert Gstrein wagt die Frage nach dem gegenwärtigen Blick auf jüdische Identität, auf das Fortwirken deutscher Geschichte und die Politik Israels.

Kriegsfotografin Lynsey Addario
Für ihre Fotos aus Kriegsgebieten hat Lynsey Addario den Pulitzer-Preis gewonnen.

Dokumentation: "Where To Invade Next"
Michael Moore begibt sich auf Safari ins "Paradies Europa".


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenPflege von Angehörigen als Last
Zahlreiche pflegende Angehörige klagen über psychische Belastungen mit depressiven Phasen.

Alzheimer lässt sich nicht heilen
Medikamente gegen Alzheimer, die "wirksam, verträglich und bezahlbar sind, wird es frühestens in ...

Text zuklappenPflege von Angehörigen als Last
Zahlreiche pflegende Angehörige klagen über psychische Belastungen mit depressiven Phasen.

Alzheimer lässt sich nicht heilen
Medikamente gegen Alzheimer, die "wirksam, verträglich und bezahlbar sind, wird es frühestens in 20 bis 30 Jahren geben - wenn überhaupt", so Hirnforscher Prof. Thomas Arendt.

Spekulieren mit Nahrungsmitteln
Nur 3 Prozent der Zwischenhändler bei Nahrungsmittelgeschäften sind stabilisierende Absicherer - 97 Prozent sind reine Spekulanten.

Referendum Nahrungsmittelspekulation
Die Initiative "Keine Spekulation mit Nahrungsmitteln!" will spekulative Finanzgeschäfte mit Agrarrohstoffen oder Nahrungsmitteln in der Schweiz verbieten.

Dicke Pinguine stolpern schneller
Forscher setzten Pinguine auf das Laufband. Das Ergebnis: Mit fettem Bauch ist schlecht watscheln.

Das Rätsel


10:14
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

III nach neun

Die Bremer Talkshow

Moderation: Judith Rakers, Giovanni di Lorenzo

Nora Tschirner
Schauspielerin

Lang Lang
Pianist

Sven Lorig
Moderator

Heinz Strunk
Autor

Mo Asumang
Moderatorin

Eva Schloss
Stiefschwester von Anne Frank

Edin Hasanovic
Schauspieler


(ARD/RB)


Seitenanfang
12:25
VPS 12:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

sonntags

Teilen statt Haben

Moderation: Andrea Ballschuh

Ganzen Text anzeigenKonkurrenz, Konsum, Besitz und Streben nach Profit steuern unser wirtschaftliches Denken und Handeln. Dafür zahlen wir einen hohen Preis: gesundheitlich, sozial, ökologisch.

Immer mehr Menschen macht dieses Leben immer weniger glücklich. Deshalb gehen sie neue Wege. ...

Text zuklappenKonkurrenz, Konsum, Besitz und Streben nach Profit steuern unser wirtschaftliches Denken und Handeln. Dafür zahlen wir einen hohen Preis: gesundheitlich, sozial, ökologisch.

Immer mehr Menschen macht dieses Leben immer weniger glücklich. Deshalb gehen sie neue Wege. Sie verzichten, tauschen oder teilen Dinge, Zeit, Wohnraum und Talente. Viele entdecken dabei ganz neue Qualitäten an sich und an anderen. Ein ungeahnter Reichtum tut sich auf.

Hat, wer teilt, tatsächlich mehr vom Leben? Ist Teilen das neue Haben?


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

NETZ NATUR

Dem Teufel vom Karren gesprungen

Die Naturreportage aus der Schweiz

Moderation: Andreas Moser

Ganzen Text anzeigenWoran liegt es, dass der Ziegenbock zum Symbol des Teufels wurde? Vielleicht am diabolischen Charme dieser frechsten Nutztiere des Menschen? Früher gab es in der Schweiz rund 40 Ziegenrassen.

"NETZ NATUR" zeigt, wie Menschen lebten, die auf Ziegen angewiesen waren, ...

Text zuklappenWoran liegt es, dass der Ziegenbock zum Symbol des Teufels wurde? Vielleicht am diabolischen Charme dieser frechsten Nutztiere des Menschen? Früher gab es in der Schweiz rund 40 Ziegenrassen.

"NETZ NATUR" zeigt, wie Menschen lebten, die auf Ziegen angewiesen waren, und weshalb die Tiere heute einen großen Teil ihrer einstigen Bedeutung verloren haben. Es geht aber auch um die Ziegenzucht und -haltung in der heutigen Schweiz.

Im Gegensatz zu früher gibt es nur noch wenige Ziegenherden, die professionell für die Käseproduktion, ihr Fleisch oder für die Gewinnung von Ziegenleder gehalten werden. Einige alte Bergrassen verdanken ihr Überleben engagierten Profis, die Ziegen als wichtiges Element einer alternativen, ursprünglichen Berglandwirtschaft erhalten wollen. So gelang es etwa in einer abenteuerlichen Rettungsaktion von Bergbauern in der Südschweiz, in Zusammenarbeit mit Pro Specie Rara, die "Capra grigia", die Graue Bergziege, als Rasse zu retten und zu erhalten.

Ziegen sind bei freier Haltung ständig in Bewegung und vermeiden so, mit ihrem Kot in Kontakt zu kommen. Werden sie lange Zeit am selben Ort gehalten, werden sie krank. Auf Standweiden lassen sich Ziegen nur unter starken Antiparasiten-Medikamenten halten. Doch es bilden sich immer mehr resistente Krankheitserreger, die diese Ziegenhaltung bedrohen.


Seitenanfang
14:06
VPS 14:05

Panamericana (5/7)

Von Alaska nach Feuerland

Moderation: Reto Brennwald

Ganzen Text anzeigenFür Reto Brennwald geht es weiter von Panama bis nach Peru. Im Dschungel von Panama trifft er die Embera-Indianer. Sie leben größtenteils noch nach ihren überlieferten Traditionen.

Die Indianer empfangen Reto Brennwald freundlich und geben ihm einen Einblick in ...

Text zuklappenFür Reto Brennwald geht es weiter von Panama bis nach Peru. Im Dschungel von Panama trifft er die Embera-Indianer. Sie leben größtenteils noch nach ihren überlieferten Traditionen.

Die Indianer empfangen Reto Brennwald freundlich und geben ihm einen Einblick in ihre Lebensweise. Weiter südlich ist die Panamericana durch den Darien-Gap, einen wilden Dschungel, unterbrochen, den man nicht mit Fahrzeugen durchqueren kann.

Die Reise auf dem Luft- und Wasserweg nach Kolumbien führt entlang der Route der Drogenschmuggler. Die Fahrt mit einem Schnellboot über den Golf von Turbo ist besonders abenteuerlich. Medellín im Norden Kolumbiens hat noch immer den Ruf einer Drogenhölle. Doch Reto Brennwald erfährt, dass die zweitgrößte Metropole des Landes eine annähernd sichere Stadt geworden ist. Die Etappe endet mit der Ankunft in Cusco, der ehemaligen Hauptstadt des Inkakönigreichs.


Seitenanfang
14:48
VPS 14:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Meine Traumreise nach Neuseeland

Leben wie die Maori

Film von Burkhard Vorländer

Ganzen Text anzeigenDie Dschungelküche der Maori schmecken, den Kriegstanz lernen und sich ein echtes Tattoo stechen lassen - so stellt sich der 32-jährige Benjamin Koch seine Traumreise nach Neuseeland vor.

Ben ist Stadtführer in Köln und träumt schon lange davon, sich auf die ...
(ARD/SR)

Text zuklappenDie Dschungelküche der Maori schmecken, den Kriegstanz lernen und sich ein echtes Tattoo stechen lassen - so stellt sich der 32-jährige Benjamin Koch seine Traumreise nach Neuseeland vor.

Ben ist Stadtführer in Köln und träumt schon lange davon, sich auf die Spuren der Maori zu begeben. Ihr Leben hat sich im Vergleich zu früher vollkommen verändert. Ben will wissen: Was ist übrig geblieben von ihrer Kultur?

Als erstes besucht er die Waitangi Treaty Ground im Norden der Insel: Hier sind die Maori damals mit ihren Segelbooten angekommen. Hier haben sie mit den weißen Einwanderern 1840 das moderne Neuseeland gegründet. Für Ben sind die Maori die größten Seefahrer aller Zeiten. Die Entdeckungen von Columbus und Magellan nehmen sich im Vergleich zu den navigatorischen Leistungen der Maori bescheiden aus, meint er. Schließlich waren sie es, die den größten Ozean erobert haben. Das passende Tattoo ist der Fregattvogel, und den lässt sich Ben von Inia Taylor, dem bekanntesten Tattoo-Artisten, mit traditionellen Hämmerchen stechen.

Rotorua auf der neuseeländischen Nordinsel ist heute das Zentrum der Maori-Kultur. Doch Rotorua ist ein vom Tourismus überlaufender Ort, wie Ben schnell merkt. Was er sucht, ist ein engerer Bezug zu den Traditionen, Riten und Werten der Maori, deshalb entschließt er sich, deren Sprache zu lernen. Beim Aufnahmeritual in eine Maori-Gemeinschaft bei Auckland kann Ben punkten: schließlich ist er Musiker und mindestens so verrückt nach Musik wie die Maori. Der selbst geschriebene Song öffnet ihm die Türen. Doch wo soll er die Namen seiner sämtlichen Vorfahren herbekommen, etwa 1.000 Jahre zurück? Und mit welchem Boot sind die damals eigentlich nach Köln gekommen?


(ARD/SR)


Seitenanfang
15:18
VPS 15:15

Die schwimmenden Dörfer der Halong-Bucht

Film von Petra Schulz

Ganzen Text anzeigenDie Halong-Bucht im Chinesischen Meer gehört zu den atemberaubendsten Landschaften der Erde - ein enges Labyrinth aus Wasserwegen, kleinen Inseln, bizarren Kalksteinfelsen und Grotten.

1994 hat die UNESCO die vietnamesische, 1.500 Quadratkilometer große Bucht zum ...

Text zuklappenDie Halong-Bucht im Chinesischen Meer gehört zu den atemberaubendsten Landschaften der Erde - ein enges Labyrinth aus Wasserwegen, kleinen Inseln, bizarren Kalksteinfelsen und Grotten.

1994 hat die UNESCO die vietnamesische, 1.500 Quadratkilometer große Bucht zum Weltnaturerbe erklärt. Das Siedeln auf den Inseln ist seitdem verboten. So leben mehr als 300 Fischerfamilien in der Bucht auf hölzernen Hausbooten.

Fischfang und Perlenzucht sichern ein geringes Einkommen, ebenso die Tagestouristen, welche die faszinierende Landschaft besuchen.


Seitenanfang
15:32
VPS 15:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Asien feiert (4/6)

Das A-Ma Festival in Macau

Film von Elke Werry

Ganzen Text anzeigenJedes Jahr am 23. Tag des dritten Mondmonats verehren die Bewohner von Macau ihre wichtigste Schutzgöttin. Sie feiern den Geburtstag von A-Ma, die ihrer Stadt den Namen gab.

Schon als Anfang des 16. Jahrhunderts Portugiesen im Perlflussdelta in Südchina ankerten und ...
(ARD/HR)

Text zuklappenJedes Jahr am 23. Tag des dritten Mondmonats verehren die Bewohner von Macau ihre wichtigste Schutzgöttin. Sie feiern den Geburtstag von A-Ma, die ihrer Stadt den Namen gab.

Schon als Anfang des 16. Jahrhunderts Portugiesen im Perlflussdelta in Südchina ankerten und den Ort zum Handelsstützpunkt zwischen Asien und Europa machten, vertrauten die Fischer auf diese taoistische Göttin. Sie hat Glück und Wohlstand gebracht - bis heute.

Die Hafenstadt Macau, die lange Zeit eine portugiesische Kolonie war, gehört seit 1999 als eigenständige Zone zu China. Über Jahrhunderte vermischten sich hier zwei Kulturen – Macau ist chinesisch-europäisch. Hinter den glitzernden Fassaden der modernen Großstadt mit Wolkenkratzern und Mega-Spielcasinos sind die alten Traditionen noch lebendig. Wenn die Schutzgöttin der Stadt Geburtstag hat, will niemand fehlen. Dichter Räucherstäbchenduft hängt über dem A-Ma Tempel, die Drachen tanzen und ohrenbetäubende Knallkörper explodieren. Eine Bambushalle wird errichtet, in der kantonesische Opern aufgeführt werden.


(ARD/HR)


Seitenanfang
16:17
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Asien feiert (5/6)

Bisket Jatra in Nepal

Film von Peter Weinert

Ganzen Text anzeigenDas Bisket Jatra, das Neujahrsfest der Hindus in der mittelalterlichen Stadt Bhaktapur, ist das größte religiöse Fest in Nepal.

Ein 15 Meter hoher Neujahrsbaumstamm wird aufgestellt. Das neue Jahr der Hindus beginnt erst, wenn dieser nach dem von einem Priester ...
(ARD/HR)

Text zuklappenDas Bisket Jatra, das Neujahrsfest der Hindus in der mittelalterlichen Stadt Bhaktapur, ist das größte religiöse Fest in Nepal.

Ein 15 Meter hoher Neujahrsbaumstamm wird aufgestellt. Das neue Jahr der Hindus beginnt erst, wenn dieser nach dem von einem Priester errechneten Zeitpunkt von Seilen niedergezwungen und zum Bersten gebracht worden ist.

Gleichzeitig ist das Fest ein spannender und gefährlicher Wettkampf zwischen zwei rivalisierenden Stadtteilen. Hunderte junger Männer der Ober-und der Unterstadt versuchen den etwa 30 Tonnen schweren Festwagen aus Holz, der dem Hindu-Gott Bhairav geweiht ist, mit Hilfe von langen Seilen und Muskelkraft in ihren Stadtteil zu ziehen. Sie glauben, allein den Gewinnern winken im neuen Jahr Glück, Wohlstand und Gesundheit. Zehntausende Menschen verfolgen das stundenlange Spektakel in den engen Gassen. Der Wagen ist nur schwer kontrollierbar und immer wieder gibt es im Gedränge Verletzte. Der Wagen wird in wochenlanger Handarbeit von Zimmermännern und Schmieden aufgebaut. Traditionelles Handwerk spielt in der Weltkulturerbe-Stadt Bhaktapur noch eine große Rolle. Alle Tempel und die meisten der alten wie neuen Holzhäuser sind mit aufwendigen Schnitzarbeiten versehen.


(ARD/HR)


Seitenanfang
17:01
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Asien feiert (6/6)

Galungan Kuningan auf Bali

Film von Astrid Dermutz

Ganzen Text anzeigenBali, die Insel der Götter und Dämonen, ist berühmt für ihre unzähligen schillernden Feste. Das heiligste aber ist das elftägige "Galungan Kuningan".

Die Menschen hinduistischen Glaubens erwarten den Besuch ihrer Götter und Ahnen, um das Böse im Zaum zu halten ...
(ARD/HR)

Text zuklappenBali, die Insel der Götter und Dämonen, ist berühmt für ihre unzähligen schillernden Feste. Das heiligste aber ist das elftägige "Galungan Kuningan".

Die Menschen hinduistischen Glaubens erwarten den Besuch ihrer Götter und Ahnen, um das Böse im Zaum zu halten und den Sieg des Guten in der Welt zu feiern.

Vor jedem Haus wird der traditionelle Penjor aufgestellt: eine meterlange, kunstvoll gestaltete Bambusstange, die die Götter aus den Bergen einlädt, sich niederzulassen. Während den sogenannten Zwischentagen bis zum abschließenden Kuningan-Fest bleiben die Ahnen zu Besuch und beobachten ihre Nachfahren. Es ist eine Zeit der Besinnung und der Reflexion mit Familientraditionen und unterschiedlichen Tempelritualen.


(ARD/HR)


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZDF-History

Die Geheimnisse des Adolf Hitler

Ganzen Text anzeigenBeging Hitlers Nichte Geli Raubal wirklich Selbstmord? Warum ist Hitlers Steuerakte so brisant? War Hitler krank? Noch immer kursieren viele Gerüchte über Hitlers Leben.

"ZDF-History" zeigt, was dran ist an diesen und anderen Geschichten. Kriminalisten, Mediziner, ...

Text zuklappenBeging Hitlers Nichte Geli Raubal wirklich Selbstmord? Warum ist Hitlers Steuerakte so brisant? War Hitler krank? Noch immer kursieren viele Gerüchte über Hitlers Leben.

"ZDF-History" zeigt, was dran ist an diesen und anderen Geschichten. Kriminalisten, Mediziner, Wirtschaftsexperten und Historiker gehen spannenden Rätseln, die der Diktator hinterlassen hat, auf den Grund und präsentieren die neuesten Erkenntnisse.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Energiequelle Abwasser
Thermische Energie aus dem Kanal

Korrupte Medizinfälle
Ermittlung gegen die Pharmaindustrie

Zurück in die verstrahlte Heimat
Ob die Ortschaft Naraha sicher ist, ist umstritten


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenMord an Kreml-Kritiker Boris Nemzow
Ein Jahr danach

Flüchtlingskrise und Humanität
Kulturzeit-Schwerpunkt zur Debatte

Endlich Oscar!
Die Gewinner 2016

"Via Lewandowsky - Hokuspokus"
Ausstellung im Museum der bildenden Künste, ...

Text zuklappenMord an Kreml-Kritiker Boris Nemzow
Ein Jahr danach

Flüchtlingskrise und Humanität
Kulturzeit-Schwerpunkt zur Debatte

Endlich Oscar!
Die Gewinner 2016

"Via Lewandowsky - Hokuspokus"
Ausstellung im Museum der bildenden Künste, Leipzig

"Die Volkspartei ist nicht das Volk"
Slam-Poetin Hazel Brugger zur Schweiz-Wahl

Da, da & da
Die kulturellen Höhepunkte des
Wochenendes


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
Videotext Untertitel

Das Imperium der Ameisenkönigin

Film von Ian Gray

Deutsche Bearbeitung: Margarita Pribyl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenSie sind aggressiv, sie sind kriegerisch, sie erobern fremde Territorien und vernichten gnadenlos ihre Feinde: Wüstenameisen, die ihr Imperium ständig vergrößern.

Nach dem jährlichen Monsunregen paart sich die Königin beim Hochzeitsflug mit den geflügelten ...
(ORF)

Text zuklappenSie sind aggressiv, sie sind kriegerisch, sie erobern fremde Territorien und vernichten gnadenlos ihre Feinde: Wüstenameisen, die ihr Imperium ständig vergrößern.

Nach dem jährlichen Monsunregen paart sich die Königin beim Hochzeitsflug mit den geflügelten Männchen und sucht nach einem geeigneten Platz, um ihr Reich zu gründen. Die straffe innerstaatliche Organisation eines Ameisenreiches ist erstaunlich.

Aber die Attacken der rivalisierenden Kolonien überraschen durch ihre Brutalität. Ihre Verteidigungsstrategien, Teamtaktiken und kastenähnlichen Strukturen erinnern an Gesellschaftsformen im Mittelalter. Und mit manchen möchte man nicht tauschen - zum Beispiel mit den "Honigtöpfen" - Ameisen, die von ihren Artgenossen regelrecht versklavt werden. Ihre Hinterleiber sind so dehnbar, dass sie mit Honig gemästet werden und ihr Dasein als "lebende Speicher" bewegungslos in einem Verlies fristen müssen. In Hungersnöten wird auf diese Vorräte zurückgegriffen.


(ORF)


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Hummeln - Bienen im Pelz

Film von Kurt Mündl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenHummeln gehören neben Honigbienen und Fliegen zu den wichtigsten Bestäuber-Insekten. Ihre Temperaturunempfindlichkeit ermöglicht es ihnen, länger als Bienen auf Nahrungssuche zu sein.

Eine Hummel fliegt täglich in bis zu 18 Stunden nahezu 1.000 Blüten an - selten ...
(ORF)

Text zuklappenHummeln gehören neben Honigbienen und Fliegen zu den wichtigsten Bestäuber-Insekten. Ihre Temperaturunempfindlichkeit ermöglicht es ihnen, länger als Bienen auf Nahrungssuche zu sein.

Eine Hummel fliegt täglich in bis zu 18 Stunden nahezu 1.000 Blüten an - selten mehr als zwei verschiedene Blütenarten pro Flug. Einige Pflanzenarten, zum Beispiel Taubnesseln, werden ausschließlich von langrüsseligen Hummeln während der Nektarentnahme bestäubt.

Außerdem bestäuben Hummeln auch viele Obstarten. Weltweit gibt es etwa 250 Hummelarten, die vor allem in den gemäßigteren und kühleren Regionen der Nordhalbkugel vorkommen. Besonders artenreich sind die Hummeln in Europa und Asien vertreten, sie besiedeln praktisch die gesamte eurasische Landfläche nördlich des Himalaja.


(ORF)


Seitenanfang
21:46
VPS 21:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schweinsbraten mit Erdkruste - Würmer im Ragout

Film von Bibiane Zeller-Presenhuber

Bearbeitung: Henriette Maslo-Dangl

Ganzen Text anzeigenNahrungsmittelexperten wollen Erde und Insekten vermehrt in der europäischen Küche einsetzen. Da die Weltbevölkerung ständig wächst, erforschen Wissenschaftler alternative Nahrungsmittel.

Richtig zubereitet, liefern Erde und Insekten wertvolle Inhaltsstoffe für ...
(ORF)

Text zuklappenNahrungsmittelexperten wollen Erde und Insekten vermehrt in der europäischen Küche einsetzen. Da die Weltbevölkerung ständig wächst, erforschen Wissenschaftler alternative Nahrungsmittel.

Richtig zubereitet, liefern Erde und Insekten wertvolle Inhaltsstoffe für den menschlichen Organismus. Erde zu essen gehört für viele Naturvölker zum Alltag, und Insekten sind üblicher Bestandteil zahlreicher afrikanischer und asiatischer Speisepläne.

An der Universität Graz wird untersucht, unter welchen Bedingungen Erde wohlschmeckend und ohne Schadstoffe genießbar ist. Forscher der Universität Innsbruck prüfen, wie Insekten ohne Gesundheitsgefahren für Menschen gezüchtet und zubereitet werden können.


(ORF)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:26
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kreuz & Quer: Wunder Partnerschaft -

Was Paare zusammenhält

Film von Michael Cencig

Ganzen Text anzeigenWundersamerweise gibt es immer noch Partnerschaften, die ein Leben lang halten - auch in Zeiten von Lebensabschnittspartnern und Patchworkfamilien.

Der Beziehungskitt, der für die Haltbarkeit einer Partnerschaft sorgt, ist kein geheimnisvoller Superkleber. Jedes Paar ...
(ORF)

Text zuklappenWundersamerweise gibt es immer noch Partnerschaften, die ein Leben lang halten - auch in Zeiten von Lebensabschnittspartnern und Patchworkfamilien.

Der Beziehungskitt, der für die Haltbarkeit einer Partnerschaft sorgt, ist kein geheimnisvoller Superkleber. Jedes Paar hat seine eigene Geschichte. In diesem Film erzählen sieben Paare, wie es ihnen immer wieder von Neuem gelingt, ihre Liebe am Leben zu erhalten.


(ORF)


Seitenanfang
23:16
VPS 23:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kreuz & Quer: Herr Schuh und die Liebe

Film von Florian Gebauer

Erzählt von Franz Schuh

Ganzen Text anzeigenLieben können ist Glück, wirklich lieben ist das große Glück - zumindest eine Zeit lang. Der Philosoph Franz Schuh macht sich auf die Suche nach der Liebe und ihren Schattenseiten.

Denn die Liebe ist ein Gottesgeschenk, kann aber auch ein Teufelszeug sein. Schuh ...
(ORF)

Text zuklappenLieben können ist Glück, wirklich lieben ist das große Glück - zumindest eine Zeit lang. Der Philosoph Franz Schuh macht sich auf die Suche nach der Liebe und ihren Schattenseiten.

Denn die Liebe ist ein Gottesgeschenk, kann aber auch ein Teufelszeug sein. Schuh besucht Menschen, die einander lieben, aber auch jene, die sich der göttlichen Liebe oder unerfüllter Liebe verschrieben haben.

"Wenn die Liebe glücklich verläuft, dann ist sie die größte Macht im einzelnen Menschen, das Leben auf dieser Welt zu bejahen." Auf seiner Erkundungstour trifft Franz Schuh unter anderen auf das Ehepaar Hehberger. Die Pensionisten sind seit 50 Jahren verheiratet. "Sind 50 Jahre eine Ewigkeit? Auf Erden ja." Ihre Liebe hat sich im Laufe der Jahrzehnte von himmelhochjauchzend zu einer liebevoll-pragmatischen Form der Zweisamkeit gewandelt.

Bettina Wilfinger liebt ihre drei "Mopsbuben". Sie lässt Brustgeschirre maßschneidern und kocht zweimal am Tag für sie - nur Bio, versteht sich. Die Rechtsanwältin Astrid Wagner war vor 20 Jahren in Jack Unterweger verliebt und konnte diese Liebe nie leben.

"Wie viel mörderische Schuld erträgt man an einem Menschen, den man liebt? Am Ende ist die Liebe ein Spiel mit hohem Einsatz. Ohne Risiko ist man überhaupt nicht dabei. Bei zu viel Risiko wäre man lieber nicht dabei gewesen. Das ist doch Grund genug, sich zu fragen: Was ist denn das - die Liebe?"


(ORF)


Seitenanfang
23:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

37 Grad: Kein Smalltalk, keine Lügen - Leben mit Autismus

Film von Daniela Agostini

Ganzen Text anzeigenSie lieben Logik und Wahrheit. Lügen und Smalltalk schätzen Autisten gar nicht. Ihre Gefühle sind eben anders. Wie kommen sie damit in unserer Welt zurecht?

Menschen mit dem Asperger-Syndrom nehmen die Welt optisch, akustisch und vor allem gefühlsmäßig anders ...

Text zuklappenSie lieben Logik und Wahrheit. Lügen und Smalltalk schätzen Autisten gar nicht. Ihre Gefühle sind eben anders. Wie kommen sie damit in unserer Welt zurecht?

Menschen mit dem Asperger-Syndrom nehmen die Welt optisch, akustisch und vor allem gefühlsmäßig anders wahr. Welche Herausforderungen begegnen ihnen in "unserer" hektischen, lauten Welt, in der nicht immer die Wahrheit zählt?

Laut Wissenschaft ist ein Gendefekt dafür verantwortlich, dass das Gehirn vor allem im "Gefühlsbereich" anders funktioniert. Schweregrad und Erscheinungsformen sind dabei sehr unterschiedlich. Manche sind hochbegabt, andere brauchen ein Leben lang Betreuung. "37°" begleitet drei Menschen, die das Asperger-Syndrom haben.

Was unterscheidet sie eigentlich von den "Normalos"? Wie kommen sie mit den Herausforderungen in unserer Welt zurecht, in der Kommunikation häufig nicht klar und direkt abläuft? Wie gehen sie mit Gefühlen um - in der Familie und mit ihren Partnern? Ein Film mit humorvollen Situationen und mit Momenten, die uns nachdenklich über unser Verhalten machen. Ist es wirklich so sonderbar, wahrhaftig zu sein?

Peter, 49, hat das geschafft, was viele "gesunde" Menschen nicht hinbekommen: Er hat in Geophysik promoviert, eine Familie gegründet, arbeitet in der IT-Abteilung eines Pharmakonzerns. Das ist sein Lebensplan, und den verfolgt er exakt. In Peters Leben gibt es immer Plan A, Plan B und notfalls auch Plan C. Mit seiner Frau Martina ist er seit 22 Jahren verheiratet, er liebt sie - auf seine Art. Die erste Liebeserklärung zeichnete er am Strand in den Sand: ein mathematisches Koordinatensystem, das zeigt, dass "Liebe ein Zugewinn an Vertraulichkeit" darstellt. Wird in Peters Leben auch weiterhin alles nach Plan laufen?

Wenn Marcello lächelt, strahlen seine Augen. Der 27-Jährige mag Menschen, zu seiner Mutter hat er eine enge Beziehung. Zahlen aber faszinieren ihn. Schon als kleines Kind kann er rechnen, in der 1. Klasse lernt er schnell flüssig lesen. Und er hat eine Vorliebe für Grammatik - sie ist klar und logisch. So logisch wie auch das Programmieren - nach dem Abitur studiert er einige Semester Informatik. Mit der Zeit entwickelte er besonderes Interesse für spirituelle Schriften und die vegane Ernährung. Jetzt macht Marcello eine Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme und betreut ehrenamtlich einen alten Mann im Hospiz.

Denise wirkt auf den ersten Blick gar nicht sonderbar. Sie schaut in die Augen, runzelt die Stirn, lächelt. Doch vieles an ihrem Verhalten hat sie sich hart antrainiert. Es fehlt die Empathie, das Hineinversetzen in das Gegenüber. Gefühle müssen mit Worten benannt werden. Denise schreibt in einer Stunde einen Artikel, für den andere zwei Tage brauchen. Trotzdem lebt sie noch bei ihrer Mutter, die ihr bürokratische Dinge abnimmt.

Jetzt wagt sie den Schritt in die Selbstständigkeit: Sie zieht mit ihrem neuen Freund in eine eigene Wohnung. Ein Experiment. Für Denise ist Autismus nicht bloß Defizit, sondern auch Bereicherung. Wenn Autisten über Nicht-Autisten sprechen, dann sagen sie: "Die Neurotypischen", und das klingt manchmal fast wie "Langweiler". In einer Gesellschaft, in der zunehmend Singles leben, die Kommunikation mit Handy und Computern den Alltag bestimmt und "autistisches" Verhalten schon fast zum Lifestyle gehört, stellt sich die Frage: Was ist schon normal?


Seitenanfang
0:25
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:54
VPS 00:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Willkommen Österreich

Late Night Satire Talkshow mit Stermann & Grissemann

Ganzen Text anzeigenWenn Sternekoch Steffen Henssler kocht, dann meistens vor Fernsehpublikum. Ballett-Tänzerin Rebecca Horner hat ihre erfolgreiche Fernsehkarriere bewusst beendet.

Steffen Henssler reicht es nicht, in seinen zwei Restaurants in Hamburg auf Sterne-Niveau zu kochen. Der ...
(ORF)

Text zuklappenWenn Sternekoch Steffen Henssler kocht, dann meistens vor Fernsehpublikum. Ballett-Tänzerin Rebecca Horner hat ihre erfolgreiche Fernsehkarriere bewusst beendet.

Steffen Henssler reicht es nicht, in seinen zwei Restaurants in Hamburg auf Sterne-Niveau zu kochen. Der 43-Jährige sucht den öffentlichen Wettbewerb. In seiner TV-Show "Grill den Henssler" fordert er Promis zum Kochduell heraus.

Die Wienerin Rebecca Horner tanzt seit ihrem vierten Lebensjahr Ballett. Heute ist sie Halbsolistin an der Wiener Staatsoper. Obwohl viele Menschen ihren Namen kennen, wissen die wenigsten über ihren Beruf Bescheid. In "Willkommen Österreich" erzählt Rebecca Horner von ihrem Weg vom Kinderstar zur gefeierten Ballerina.


(ORF)


Seitenanfang
1:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Panorama

Bauen für viele

Film von Silvia Heimader

Moderation: Tiba Marchetti

Ganzen Text anzeigenHarry Glück, der Doyen des sozialen Wohnbaus in Wien, feierte 2015 seinen 90. Geburtstag. Ein Anlass, die Sünden und Highlights des sozialen Bauens nach 1945 zu betrachten.

Der erste "Wolkenkratzer", Satellitenstädte am Stadtrand in den 1970er Jahren, die Ideen von ...
(ORF)

Text zuklappenHarry Glück, der Doyen des sozialen Wohnbaus in Wien, feierte 2015 seinen 90. Geburtstag. Ein Anlass, die Sünden und Highlights des sozialen Bauens nach 1945 zu betrachten.

Der erste "Wolkenkratzer", Satellitenstädte am Stadtrand in den 1970er Jahren, die Ideen von Friedensreich Hundertwasser, der Swimmingpool am Dach und die Sprengung der Wohntürme am Harter Plateau bei Linz sind einige der Themen der Sendung.

Der erste "Wolkenkratzer", den die Gemeinde Wien im Rahmen des sozialen Wohnbaus errichtete, das Matzleinsdorfer Hochhaus, war noch ein stolzes Symbol für den Wiederaufbau der 1950er Jahre, über das sogar die "Zeit im Bild" berichtete.

Mit den Satellitenstädten am Stadtrand kam der soziale Wohnbau spätestens in den 1970er Jahren in Verruf. Die uniformen Schlafstädte seien Horte der Kriminalität und des Vandalismus, hieß es. Auch Verhaltensforscher Otto König polemisierte gegen Hochhäuser: Diese seien "unsympathisch" und steigerten somit den Blutdruck und die Aggression.

Robert Dornhelm wagte sich 1973 für den ORF in die Wiener Großfeldsiedlung und stellte die Probleme der dort ansässigen Jugendlichen dar. Den Planern der Wohnsilos stellte auch er kein gutes Zeugnis aus.

Wie man dem sozialen Wohnbau ein humaneres Antlitz verleihen könnte, darüber machte sich in den 1970er Jahren unter anderem auch Malerfürst Friedensreich Hundertwasser Gedanken. Mit großer Geste tat er seine Ideen 1972 in der Sendung "Wünsch Dir was" kund - sehr zum Gaudium des Publikums.

Der Swimmingpool am Dach wurde zum (umstrittenen) Markenzeichen der sozialen Wohnbauten Harry Glücks. Seine Visionen zum sozialen Bauen verwirklichte der Architekt in vielen Bauprojekten in Wien. Die Wohnzufriedenheit dort sei hoch, berichtete "Kultur Speziell" 1975.

Ein berüchtigtes Wahrzeichen für die Irrungen des Sozialen Wohnbaus der 1970er Jahre, die Wohntürme am Harter Plateau bei Linz, wurden 2003 kurzerhand gesprengt. Ein spektakuläres, europaweit einzigartiges Ereignis, das 50.000 Zuschauer anlockte. Gudrun Kampelmüller war für "Thema" live dabei und interviewte ehemalige Bewohner.


(ORF)


Seitenanfang
2:11
VPS 02:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

SWR3 New Pop Festival 2015 (9/10)

Years & Years

Ganzen Text anzeigenDas Festival in Baden-Baden präsentiert jedes Jahr die angesagtesten Newcomer und die Stars von morgen. 2015 sorgten dort auch Years & Years für Partystimmung.

Years & Years gelten als die neuen Pophelden aus Großbritannien. Sänger Olly Alexander ist erst ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDas Festival in Baden-Baden präsentiert jedes Jahr die angesagtesten Newcomer und die Stars von morgen. 2015 sorgten dort auch Years & Years für Partystimmung.

Years & Years gelten als die neuen Pophelden aus Großbritannien. Sänger Olly Alexander ist erst 24, hat aber schon Star-Appeal. Die Hits des Trios "King" und "Shine" sind eingängige Pop-Songs.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
2:56
VPS 02:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

SWR3 New Pop Festival 2015 (10/10)

Joris

Ganzen Text anzeigen2015 war das große Jahr für Joris. Beim "SWR3 New Pop Festival 2015" präsentierte der junge Singer und Songwriter aus Bielefeld wunderschöne gefühlvolle, teils hymnische Popsongs.

Sein Hit "Herz über Kopf" läuft im Radio rauf und runter und sein Debütalbum ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen2015 war das große Jahr für Joris. Beim "SWR3 New Pop Festival 2015" präsentierte der junge Singer und Songwriter aus Bielefeld wunderschöne gefühlvolle, teils hymnische Popsongs.

Sein Hit "Herz über Kopf" läuft im Radio rauf und runter und sein Debütalbum "Hoffnungslos Hoffnungsvoll" stieg direkt auf Platz drei in den Charts ein.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:41
VPS 03:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital Audio

Jazz oder Nie!

Christian Willisohn's Southern Spirit

Jazz Burghausen 2014

Mit Christian Willisohn (Gesang, Klavier), Boris van der Lek
(Saxofon), Titus Vollmer (Gesang, Gitarre), Alexander Haas
(Gesang, Bass) und Peter "Oscar" Kraus (Schlagzeug)

Regie: Michael Beyer

Ganzen Text anzeigenBei der Internationalen Jazzwoche Burghausen 2014 war Christian Willisohn Opener des Tages mit seinen "Southern Spirits".

Zu erleben waren Bluespiano und -songs von einem, der den Stil mit vollem Herzen und ebenso tiefer Seele lebt, jedoch nicht aus den Staaten stammt, ...
(ARD/BR)

Text zuklappenBei der Internationalen Jazzwoche Burghausen 2014 war Christian Willisohn Opener des Tages mit seinen "Southern Spirits".

Zu erleben waren Bluespiano und -songs von einem, der den Stil mit vollem Herzen und ebenso tiefer Seele lebt, jedoch nicht aus den Staaten stammt, sondern das Label "Made in Germany" trägt. Saxofonist war Boris van der Lek, ein langjähriger Partner Willisohns.

Mehr als 30 Jahre steht Willisohn bereits auf den Bühnen. Er hat sich vom Hauspianisten des Züricher Blues Clubs "Limmatquai 82" zu jenen im Mutterland des Blues "hochgespielt". Dort hat er von Junior Wells, Buddy Guy und Homesick James den Chicago Blues gelernt. Eine Freundschaft verbindet ihn mit der in New Orleans geborenen Sängerin Lilian Boutté, die zu zahlreichen Auftritten und Platteneinspielungen führte.


(ARD/BR)


Seitenanfang
4:49
VPS 04:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ein irrer Hauch von Welt

25 Jahre TFF Rudolstadt

Ganzen Text anzeigenEs wurde in nur sechs Monaten aus dem Boden gestampft, das erste Tanz&Folkfest in Rudolstadt 1991. Heute ist das TFF das bedeutendste Festival seiner Art in Europa - 2015 war Jubiläum.

Ein Vierteljahrhundert, in dem Tausende Künstler aus aller Herren Länder und ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenEs wurde in nur sechs Monaten aus dem Boden gestampft, das erste Tanz&Folkfest in Rudolstadt 1991. Heute ist das TFF das bedeutendste Festival seiner Art in Europa - 2015 war Jubiläum.

Ein Vierteljahrhundert, in dem Tausende Künstler aus aller Herren Länder und von allen Kontinenten das jeweils erste Wochenende im Juli zehntausende Fans und Besucher begeisterten. Und das auch weiterhin tut - in einer ganz besonderen, beschwingten Atmosphäre.

Ob Legenden der Folkmusik oder Newcomer aller Genres dieser breit gefächerten Musikrichtung, ob Straßenmusik oder große Bühne - Rudolstadt klingt an allen Ecken und Enden. Die diesjährige Ausgabe von "Ein irrer Hauch von Welt" ist eine Hommage an das einzigartige Festival und seine Erfinder.


(ARD/MDR)