Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2016
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 27. Januar
Programmwoche 04/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenLetzte Ausfahrt Gera
Dokudrama über Beate Zschäpe von Raymond Ley

"Verbietet das Bauen!"
Eine Streitschrift des Stadtplaners Daniel Fuhrhop

Wie Stradivaris im Safe verschwinden
Die Meisterstücke aus Italien sind zum begehrten Investment ...

Text zuklappenLetzte Ausfahrt Gera
Dokudrama über Beate Zschäpe von Raymond Ley

"Verbietet das Bauen!"
Eine Streitschrift des Stadtplaners Daniel Fuhrhop

Wie Stradivaris im Safe verschwinden
Die Meisterstücke aus Italien sind zum begehrten Investment geworden

Theater: "Diese Geschichte von Ihnen"
Inszenierung am Wiener Akademietheater von Andrea Breth

Dada lebt!
100 Jahre Nonsens


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenTeurer Atomausstieg: Wer zahlt dafür?
Atomindustrie will Ausstiegskosten nicht tragen

Castorbehälter
Radioaktives Material lagern und transportieren

Tipps für Veganer: Verstecktes Tier
Veganer müssen zahlreiche "Zutaten" ...

Text zuklappenTeurer Atomausstieg: Wer zahlt dafür?
Atomindustrie will Ausstiegskosten nicht tragen

Castorbehälter
Radioaktives Material lagern und transportieren

Tipps für Veganer: Verstecktes Tier
Veganer müssen zahlreiche "Zutaten" meiden

Erpressung übers Netz
Jedes Jahr Millionen von neuen Schadprogrammen


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenLetzte Ausfahrt Gera
Dokudrama über Beate Zschäpe von Raymond Ley

"Verbietet das Bauen!"
Eine Streitschrift des Stadtplaners Daniel Fuhrhop

Wie Stradivaris im Safe verschwinden
Die Meisterstücke aus Italien sind zum begehrten Investment ...

Text zuklappenLetzte Ausfahrt Gera
Dokudrama über Beate Zschäpe von Raymond Ley

"Verbietet das Bauen!"
Eine Streitschrift des Stadtplaners Daniel Fuhrhop

Wie Stradivaris im Safe verschwinden
Die Meisterstücke aus Italien sind zum begehrten Investment geworden

Theater: "Diese Geschichte von Ihnen"
Inszenierung am Wiener Akademietheater von Andrea Breth

Dada lebt!
100 Jahre Nonsens


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenTeurer Atomausstieg: Wer zahlt dafür?
Atomindustrie will Ausstiegskosten nicht tragen

Castorbehälter
Radioaktives Material lagern und transportieren

Tipps für Veganer: Verstecktes Tier
Veganer müssen zahlreiche "Zutaten" ...

Text zuklappenTeurer Atomausstieg: Wer zahlt dafür?
Atomindustrie will Ausstiegskosten nicht tragen

Castorbehälter
Radioaktives Material lagern und transportieren

Tipps für Veganer: Verstecktes Tier
Veganer müssen zahlreiche "Zutaten" meiden

Erpressung übers Netz
Jedes Jahr Millionen von neuen Schadprogrammen


10:14
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Anne Will


Ganzen Text anzeigenArmin Laschet (CDU)
Stellvertretender Bundesvorsitzender

Hans-Peter Friedrich (CDU)
Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Beatrix von Storch (AfD)
Stellvertretende Bundessprecherin

Heinrich ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenArmin Laschet (CDU)
Stellvertretender Bundesvorsitzender

Hans-Peter Friedrich (CDU)
Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Beatrix von Storch (AfD)
Stellvertretende Bundessprecherin

Heinrich Bedford-Strohm
Vorsitzender des Rates der EKD


(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:15

Was macht die Zeit, wenn sie vergeht (3/6)

Von Uhren, die die Zeit bedeuten:

Eine kleine Geschichte der Zeitmessung

Film von Heinz Peter

Ganzen Text anzeigenSegen oder Fluch - oder beides zugleich? "Was macht die Zeit, wenn sie vergeht" ist eine Entdeckungsreise zur Entwicklung unseres Zeitverständnisses in sechs Teilen.

Im Mittelpunkt dieser Folge steht die Entwicklung der Uhren: Von den Sonnen- und Wasseruhren der ...
(ARD/BR)

Text zuklappenSegen oder Fluch - oder beides zugleich? "Was macht die Zeit, wenn sie vergeht" ist eine Entdeckungsreise zur Entwicklung unseres Zeitverständnisses in sechs Teilen.

Im Mittelpunkt dieser Folge steht die Entwicklung der Uhren: Von den Sonnen- und Wasseruhren der Antike über die Erfindung der mechanischen Uhr im Mittelalter und der neuzeitlichen Zeigeruhr bis hin zur heutigen Atomuhr.

Dementsprechend geht es aber auch um die Einteilung des Tages in 24 Stunden ebenso wie um die weitere "Zerstückelung" und Messung in Minuten, Sekunden und deren minimalste Bruchteile bis hin zu "Nano-, Femto- und Attosekunden" - was das menschliche Vorstellungsvermögen eigentlich weit übersteigt, aber für die Bedürfnisse moderner Technik und Naturwissenschaft absolut notwendig geworden ist.


(ARD/BR)


Seitenanfang
11:31
VPS 11:30

Überleben im Versteck

Jüdische Kinder und ihre Retter

Film von Kirsten Esch

Ganzen Text anzeigenDrei ehemals versteckte jüdische Kinder reisen in die Vergangenheit. Die Protagonisten erzählen von ihrer Kindheit, der Angst, dem Mut und wie das Erlebte ihr Leben prägte.

"Ich fühle mich wie ein Singvogel, dem man die Flügel beschnitten hat und der im Dunkeln ...
(ARD/HR/RBB/SWR)

Text zuklappenDrei ehemals versteckte jüdische Kinder reisen in die Vergangenheit. Die Protagonisten erzählen von ihrer Kindheit, der Angst, dem Mut und wie das Erlebte ihr Leben prägte.

"Ich fühle mich wie ein Singvogel, dem man die Flügel beschnitten hat und der im Dunkeln gegen die Stangen seines engen Käfigs anfliegt. Heraus, heraus, schreit es in mir, ich habe Sehnsucht nach Luft und Lachen" - so beschreibt Anne Frank 1943 ihr Leben im Versteck.

Sie hält in ihrem Tagebuch den Alltag dort fest. Doch Anne Frank wurde verraten, deportiert und starb 1945 im KZ Bergen Belsen. Am 12. Juni 2009 wäre sie 80 Jahre alt geworden. Anne Frank ist eines von 1,6 Millionen jüdischen Kindern, die im Dritten Reich ermordet wurden. Überlebt haben nur einige Zehntausend, traumatisiert und für ihr Leben gezeichnet. Für viele war das Versteck die einzige Chance, den Deportationen und damit dem Tod zu entkommen. Herzzerreißende Szenen spielten sich ab, wenn Eltern ihre Kinder anderen, oft völlig fremden Menschen übergaben. Sie mussten sie einem ungewissen Schicksal überlassen, um deren Leben zu retten. Ob sie einander jemals wieder sehen würden, war mehr als ungewiss.

Fred Taucher war in Berlin versteckt. Die Frauen, die seiner Mutter, dem Bruder Henry und ihm beim Untertauchen halfen, waren eng mit Hitler verbunden. In dem Berliner Nah-Erholungsgebiet "Bürger-Ablage" lebte die jüdische Familie versteckt in einem Gartenhaus mitten unter hochrangigen Nazis.

Es hat 62 Jahre gedauert bis Eva ihre Retterin wie durch ein Wunder wiederfand. Eine Nonne hatte das kleine Mädchen in einem polnischen Kloster vor den Nazis versteckt und sich liebevoll um sie gekümmert. Als der Krieg zu Ende war, holte eine überlebende Verwandte die kleine Eva ab - ohne dass sie sich von ihrer geliebten "Schwester Klara", ihrer Retterin, hätte verabschieden können. Eva wanderte mit ihrem Vater nach Kanada aus und sehnte sich zeitlebens nach einem Wiedersehen, zu dem es erst Jahrzehnte später kam. Heute ist Schwester Klara 96 Jahre alt und blind - und sie wartet sehnlich auf die Besuche ihrer kleinen "Ewonia".

Nach dem Kriegsende liefen in Holland alle Leute jubelnd auf die Straße. Doch Lore war traurig, sie musste ihre liebevolle Ziehmutter verlassen. Mit fünf Jahren hatten die Eltern sie bei der holländischen Bauernfamilie versteckt und waren selbst untergetaucht. Als Lores Eltern drei Jahre später wieder vor ihr standen, waren sie für das kleine Mädchen Fremde. Lore lebt heute mit ihrer großen Familie in New York. Dass sie ihren Eltern nicht freudig in die Arme gefallen ist, das hat sie sich bis heute nicht verziehen.


(ARD/HR/RBB/SWR)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Herr Jäger und sein Bock

Auf Jagd nach dem König der Alpen

Reportage von Curdin Fliri

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen36 Jahre hat Domenic Jäger auf den Moment gewartet, einen kapitalen Steinbock zu erlegen. Das wäre der Höhepunkt seines Jägerlebens. "Reporter" begleitet ihn auf die Jagd.

"Der Steinbock ist unser Wappentier, unser Stolz. Nur alle zehn Jahre kriegt man die Chance, ...

Text zuklappen36 Jahre hat Domenic Jäger auf den Moment gewartet, einen kapitalen Steinbock zu erlegen. Das wäre der Höhepunkt seines Jägerlebens. "Reporter" begleitet ihn auf die Jagd.

"Der Steinbock ist unser Wappentier, unser Stolz. Nur alle zehn Jahre kriegt man die Chance, diese Tiere zu jagen; einen richtig großen, einen kapitalen Steinbock sogar nur einmal im Leben!" schwärmt Domenic Jäger wenige Tage vor Jagdbeginn.

Doch mit der Freude kommen beim Jäger auch Bedenken auf. Normalerweise kennt er sein Jagdgebiet in- und auswendig. Die Berge und Täler im Albrisgebiet oberhalb von Pontresina aber, wo sich die Steinbockkolonie befindet, die er bejagen darf, sind Neuland für ihn. Der Druck ist groß.

Reporter Curdin Fliri heftet sich an Domenic Jägers Fersen. Macht sich mit ihm auf die Suche nach den majestätischen Tieren, die im kargen Gebirge mit bloßem Auge kaum wahrzunehmen sind. Pirscht sich mit ihm zwischen Felsen und Geröll an, auf der Jagd nach seinem Traum. Es soll die Krönung seines Lebens als Jäger werden.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15

Notizen aus dem Ausland

Rasenfärber


Seitenanfang
13:23
VPS 13:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Auf dem Dach Europas (2/3)

Im Bann der Alpen

Film von Barbara Lueg und Stephan Merseburger

Ganzen Text anzeigenAuftakt des zweiten Teils der Alpendokumentation ist das legendäre "Ski-Opening" Ende November in Ischgl. Das ist wie Ballermann in den Bergen.

Der Alkohol fließt in Strömen, und wer keine Partys mag, ist hier fehl am Platz. Denn Schneesicherheit allein reicht nicht ...

Text zuklappenAuftakt des zweiten Teils der Alpendokumentation ist das legendäre "Ski-Opening" Ende November in Ischgl. Das ist wie Ballermann in den Bergen.

Der Alkohol fließt in Strömen, und wer keine Partys mag, ist hier fehl am Platz. Denn Schneesicherheit allein reicht nicht mehr, um sich in der Konkurrenz der Skigebiete behaupten zu können. Umso ruhiger geht es in den Tälern des südwestlichen Piemont zu.

Sie gehören zu den einsamsten der Alpen. Manche Täler verloren neun Zehntel ihrer Bewohner, in den Dörfern zerfallen die Häuser, die Natur erobert die Almen zurück.


Seitenanfang
14:08
VPS 14:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Garten Erde (2/3)

Blumen

Film von Nigal Walk

Ganzen Text anzeigenIn der zweiten Folge wird erforscht, wie die Pflanzenwelt das Gesicht der Erde verändert hat. Die Reise beginnt beim Urvater aller Pflanzen auf einer verlassenen Insel im Südpazifik.

Sie führt bis zu den prachtvollsten Gewächsen im Herzen Vietnams. Doch auch in den ...

Text zuklappenIn der zweiten Folge wird erforscht, wie die Pflanzenwelt das Gesicht der Erde verändert hat. Die Reise beginnt beim Urvater aller Pflanzen auf einer verlassenen Insel im Südpazifik.

Sie führt bis zu den prachtvollsten Gewächsen im Herzen Vietnams. Doch auch in den Wüsten Afrikas existiert eine einzigartige und farbenprächtige Flora, die nicht nur die Landschaft maßgeblich geformt, sondern auch die Evolution der gesamten Tierwelt bestimmt hat.


Seitenanfang
14:53
VPS 14:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (1/10)

Sansibar

Film von Richard Kirby und Colin Collis

Ganzen Text anzeigenÖstlich von Tansania, 40 Kilometer vom afrikanischen Festland entfernt, liegt eine der exotischsten Inselgruppen der Welt: der Sansibar-Archipel. Sansibar ist die Insel der ungezähmten Wildnis.

Unberührte Buchten und azurblaues Wasser machen Sansibar zu einem ...

Text zuklappenÖstlich von Tansania, 40 Kilometer vom afrikanischen Festland entfernt, liegt eine der exotischsten Inselgruppen der Welt: der Sansibar-Archipel. Sansibar ist die Insel der ungezähmten Wildnis.

Unberührte Buchten und azurblaues Wasser machen Sansibar zu einem perfekten Ferienparadies. Doch wenn die Sonne langsam im Meer versinkt, bevölkern bizarre Kreaturen die Traumstrände.

Inseln können Orte von atemberaubender Schönheit sein. Die Reihe ist eine filmische Liebeserklärung an die spektakulärsten Inseln der Erde, an Menschen, Tiere und Pflanzen, die diese Paradiese ihre Heimat nennen. Evolution zeigt sich hier besonders deutlich und bildet die Grundlage für dramatische Geschichten. Seit Jahrtausenden vom Festland isoliert, haben sich die Lebewesen auf diesem begrenzten Raum an Nischen angepasst und in rasanter Geschwindigkeit neue Arten gebildet. Die zweite Staffel zeigt noch nie gesehene Landschaften, extreme Jahreszeiten, einzigartige Lebewesen - eingefangen von Richard Kirby, einem der weltweit bekanntesten Wildlife-Kameramänner.

3sat zeigt vier weitere Folgen der Reihe "Wilde Inseln" am Anschluss ab 15.40 Uhr. Am Donnerstag, 6. August, sind ab 14.55 Uhr die fünf letzten Folgen zu sehen.


Seitenanfang
15:36
VPS 15:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (2/10)

Karibik

Film von Richard Kirby

Ganzen Text anzeigenZwischen dem nord- und südamerikanischen Kontinent liegt ein tropisches Paradies: die Karibik. Über 7.000 Inseln und Riffe ankern im kristallklaren Wasser des Karibischen Meers.

Einige Inseln sind nur wenige Quadratmeter groß, andere sind Hunderte von Kilometern ...

Text zuklappenZwischen dem nord- und südamerikanischen Kontinent liegt ein tropisches Paradies: die Karibik. Über 7.000 Inseln und Riffe ankern im kristallklaren Wasser des Karibischen Meers.

Einige Inseln sind nur wenige Quadratmeter groß, andere sind Hunderte von Kilometern lang. Doch sie alle verfügen über eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt.


Seitenanfang
16:19
VPS 16:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (3/10)

Galapagos

Film von Richard Kirby

Ganzen Text anzeigenDer Galapagos-Archipel liegt 1.000 Kilometer westlich von Ecuador in Südamerika. Die Wildnis dieser Region ist unberührt und voller Leben.

Riesige Schildkröten, schwimmende Eidechsen und Kormorane, die ihre Flugfähigkeit verloren haben, sind nur einige der ...

Text zuklappenDer Galapagos-Archipel liegt 1.000 Kilometer westlich von Ecuador in Südamerika. Die Wildnis dieser Region ist unberührt und voller Leben.

Riesige Schildkröten, schwimmende Eidechsen und Kormorane, die ihre Flugfähigkeit verloren haben, sind nur einige der einzigartigen Galapagos-Bewohner. Auf diesen Inseln frei von menschlichen Einflüssen konnte Charles Darwin die Naturgesetze studieren.


Seitenanfang
17:02
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (4/10)

Sri Lanka

Film von Richard Kirby

Ganzen Text anzeigenWie eine winzige Träne liegt Sri Lanka nur sechs Grad über dem Äquator inmitten des Indischen Ozeans. Der Inselstaat umfasst weniger als 75.000 Quadratkilometer.

Die Vielfalt seiner Tierwelt kann es jedoch mit jedem Kontinent aufnehmen. Und auch die komplexen ...

Text zuklappenWie eine winzige Träne liegt Sri Lanka nur sechs Grad über dem Äquator inmitten des Indischen Ozeans. Der Inselstaat umfasst weniger als 75.000 Quadratkilometer.

Die Vielfalt seiner Tierwelt kann es jedoch mit jedem Kontinent aufnehmen. Und auch die komplexen klimatischen und geografischen Bedingungen sind von besonderem Ausmaß.


Seitenanfang
17:46
VPS 17:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (5/10)

Die Hebriden

Film von Richard Kirby

Die Hebriden vor der Westküste Schottlands bestehen aus über 500 Inseln und bilden eine Art Wall vor dem Atlantik.

Sie haben keine Berührung mit dem Festland und bieten darum den perfekten Lebensraum für viele erstaunliche Kreaturen.


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Künstliche Blutgefäße
Forschung am Bypass der Zukunft

Digitales Lernen
Wie es die Schule verändert

Unfallrisiko Landstraße

Unfallrisiko Vision Zero



Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:19
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

"Ich hatte großes Glück"
Auschwitz-Überlebende Klüger im Bundestag

Türkei:
Erdogans Hexenjagd auf die kurdische Kultur

Vater der Biene Maja:
Waldemar Bonsels

Castorf inszeniert "Judith"

Placido Domingo zum 75.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ich fahre nach Auschwitz

Film von Gesine Enwaldt

Ganzen Text anzeigenWas macht es mit einem, wenn man Auschwitz besucht? Die Autorin Gesine Enwaldt geht der Frage nach, welche Bedeutung die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau heute hat.

Der Film zeigt, wie eine Stadthagener Schulklasse, eine Jugendgruppe aus Breisach und Auszubildende der ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenWas macht es mit einem, wenn man Auschwitz besucht? Die Autorin Gesine Enwaldt geht der Frage nach, welche Bedeutung die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau heute hat.

Der Film zeigt, wie eine Stadthagener Schulklasse, eine Jugendgruppe aus Breisach und Auszubildende der Hamburger Polizei die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau erleben. Die jungen Erwachsenen erzählen von ihren Erwartungen und Ängsten.

Mit welchen Eindrücken und Einsichten kommen sie zurück nach Deutschland? Wie ist die Wirkung auf ihr weiteres Leben?

Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums Stadthagen wollen herausfinden, was ihre Familien in der Zeit des Nationalsozialismus erlebt und getan haben. Sie halten sich eine Woche lang im ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz auf. Dort sehen sie die Baracken, in denen die Häftlinge eingepfercht waren, und die Reste der Gaskammern, in denen so viele Menschen ermordet wurden. Der 17-jährige Léon hat erfahren, dass sein eigener Urgroßvater bei der Waffen-SS und an der Niederschlagung polnischer Aufstände beteiligt war. Wie kann er damit umgehen - mit der Liebe für seinen Urgroßvater auf der einen Seite und der Abscheu für seine Taten auf der anderen?

Nach der Heimkehr nach Deutschland reagieren die Schüler empfindlicher auf Diskriminierung und Ausgrenzung um sich herum. Sie machen schneller den Mund auf. Denn sie wissen: Sie tragen selbst Verantwortung dafür, dass so etwas wie in Auschwitz nie wieder passieren kann.

In einem Heim des Christophorus-Jugendwerks in Breisach leben Jugendliche, die es in ihrem Leben bisher nicht leicht hatten. Die einen haben Schwierigkeiten, sich in einen Betrieb einzufügen. Andere sind durch Schlägereien und kleinere Straftaten auffällig geworden, manche auch durch rechte Sprüche. Sie fahren mit der Initiative "Für die Zukunft lernen" nach Auschwitz. Der 17-jährige Philip beteiligt sich an den Erhaltungsarbeiten in der Gedenkstätte. Er konserviert Zyklon-B-Dosen. Die Beschäftigung mit dieser Arbeit hilft ihm, sich dem Thema zu nähern. Es macht ihn nachdenklich: Welche Rolle spielte Gewalt bisher in seinem Leben?

Auszubildende der Hamburger Polizei reisen auf den Spuren des berüchtigten Reserve-Polizeibataillons 101 nach Polen. Dieses war aktiv am Holocaust beteiligt. Am Ende der Fahrt besuchen sie Auschwitz. Sie fragen: Wie konnten Menschen anderen Menschen so etwas antun? Und wieso sind ausgerechnet Polizisten zu Tätern geworden? Sie diskutieren über Schuld und Scham, über Befehl und Gehorsam.

Die Polizisten schwören einen Eid auf die Verfassung, die Freiheit und Menschenwürde schützen soll. Was heißt das für ihren Beruf? Wann wären sie bereit, einen Befehl zu verweigern, der die Grundrechte mit Füßen tritt?

Zum Gedenken an den 71. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz sendet 3sat im Anschluss vier weitere Dokumentationen und einen Spielfilm.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
20:59
VPS 21:00

Videotext Untertitel

Auschwitz vor Gericht

Der Auschwitzprozess

Film von Rolf Bickel und Dietrich Wagner

Ganzen Text anzeigenVor gut 50 Jahren, am 20. Dezember 1963, begann in Frankfurt das bedeutendste und größte Gerichtsverfahren der deutschen Rechtsgeschichte: Der Frankfurter Auschwitzprozess.

Die Dokumentation folgt äußerlich dem historischen Ablauf des ersten Prozesses und ...
(ARD/HR)

Text zuklappenVor gut 50 Jahren, am 20. Dezember 1963, begann in Frankfurt das bedeutendste und größte Gerichtsverfahren der deutschen Rechtsgeschichte: Der Frankfurter Auschwitzprozess.

Die Dokumentation folgt äußerlich dem historischen Ablauf des ersten Prozesses und konzentriert sich dabei auf die Hauptakteure: Generalstaatsanwalt Fritz Bauer, der das Verfahren ins Rollen brachte, die Staatsanwälte Kügler und Wiese, sowie die SS-Männer.

700 Seiten umfasste die in über fünf Jahren erarbeitete Anklageschrift. Sie richtete sich gegen 21 Angehörige der Waffen-SS, alle waren Personal des Konzentrationslagers Auschwitz und mussten sich wegen Mordes "in einer unbestimmten Vielzahl von Fällen" verantworten. An 183 Verhandlungstagen wurden 359 Zeugen gehört, darunter 248 Überlebende des Konzentrationslagers Auschwitz, die nach Frankfurt gereist waren, um unter Eid Zeugnis abzulegen.

Unweigerlich muss der Zuschauer den Blick immer wieder nach Auschwitz richten. Denn wie im Prozess sind es die Aussagen der Überlebenden, die auch diese Dokumentation zu einem unabweisbaren und eindrucksvollen Zeugnis für die Verbrechen der Nationalsozialisten machen: Hermann Langbein, Rudolf Vrba, Mauritius Berner, Jenny Schaner und Yehuda Bacon gingen vor die Kamera. Yehuda Bacon war noch ein Kind, als er Holz in die Verbrennungsöfen schleppen, menschliche Asche auf vereiste Wege streuen und zusehen musste, wie die Körper der Ermordeten aus den Gaskammern gezerrt wurden.

Darüber hinaus greifen die Autoren des Hessischen Rundfunks zurück auf die von ihnen 1992 aufgespürten und über 500 Stunden umfassenden Tonband-Protokolle des Prozesses. Diese waren, einmalig in der deutschen Justizgeschichte, wegen des großen Zeugenaufgebots eigens vom Bundesgerichtshof genehmigt worden. Allerdings nur unter der Bedingung, dass sie nach der Urteilsverkündung wieder gelöscht werden. Sie blieben jedoch auf Anweisung des hessischen Justizministers erhalten und sind heute zum unverzichtbaren historischen Forschungsmaterial geworden.

Nach Jahren des öffentlichen Verschweigens konfrontierte dieser Prozess die Deutschen und die Welt zum ersten Mal mit allen Einzelheiten des Völkermords an den europäischen Juden. Als am 20. August 1965 das Urteil gesprochen wurde, sagte der Vorsitzende Richter Hans Hofmeyer in seinem Schlusswort: "20 Monate lang haben wir im Geiste nochmals alle Leiden und all die Qualen erlebt, die die Menschen dort erlitten haben und die mit Auschwitz immer verbunden bleiben." Hermann Langbein, Gefangener in Auschwitz und Zeuge vor Gericht, erklärte, der Prozess habe wesentlich dazu beigetragen, "der Öffentlichkeit unanfechtbare Tatsachen über einen Abschnitt der deutschen Geschichte zu vermitteln, der bis dahin für allzu viele im Dunkeln lag."

Dass die Mörder von Auschwitz erst 18 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers angeklagt werden konnten, zeigt, wie schwierig es war, überhaupt über Auschwitz Gericht zu halten. Dass es schließlich doch dazu kam, ist vor allem dem damaligen hessischen Generalstaatsanwalt Fritz Bauer zu verdanken, der im Nachkriegsdeutschland einer der wenigen entschlossen handelnden Verfolger der NS-Verbrechen war.

Doch muss die Dokumentation schließlich konstatieren, dass 50 Jahre nach Eröffnung des historischen Prozesses unzählige Verbrechen von Auschwitz noch immer ungesühnt sind, dass Tausende Mitglieder von KZ-Wachmannschaften ungestraft davonkamen. Weitere Prozesse wurden angegangen: Die Vorermittlungen gegen 30 ehemalige Auschwitz-Wächter wurden abgeschlossen. Der älteste Beschuldigte ist 97 Jahre alt.


(ARD/HR)


Seitenanfang
21:44
VPS 21:45

Format 4:3

Meine Geschichte: Frauen im Widerstand

Susanne Hirzel

Film von Gabriele Trost

Ganzen Text anzeigenEine Mädchenfreundschaft brachte Susanne Hirzel, geboren 1921 in Ulm, in die Nähe des Widerstandes gegen die Hitler-Diktatur, vor Roland Freislers Volksgerichtshof und ins Gefängnis.

1935 trat sie dem Jungmädelbund bei, einer Unterorganisation des ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenEine Mädchenfreundschaft brachte Susanne Hirzel, geboren 1921 in Ulm, in die Nähe des Widerstandes gegen die Hitler-Diktatur, vor Roland Freislers Volksgerichtshof und ins Gefängnis.

1935 trat sie dem Jungmädelbund bei, einer Unterorganisation des nationalsozialistischen Bundes Deutscher Mädel (BDM). Dort lernte sie Sophie Scholl kennen, die 1943 zusammen mit ihrem Bruder Hans und weiteren Angehörigen der "Weißen Rose" hingerichtet wurde.

Obwohl sie die zunehmende Radikalität Sophie Scholls nicht mittragen konnte, wurde sie schließlich selbst zur Widerständlerin. Ihrem jüngeren Bruder Hans zuliebe, der sich der Gruppe um die Geschwister Scholl angeschlossen hatte, ließ sie sich auf das gefährliche Abenteuer ein und verteilte in Stuttgart Flugblätter der "Weißen Rose".

Von heute aus betrachtet, resümiert Susanne Hirzel, konnten sie nichts verändern. Aber sie ist stolz darauf, ihren Teil dazu beigetragen zu haben, der Welt zu zeigen, dass es auch während des Dritten Reiches Menschen gab, die bereit zum Widerstand waren.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:24
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ende der Schonzeit

Spielfilm, Deutschland/Israel 2012

Darsteller:
EmmaBrigitte Hobmeier
FritzHans-Jochen Wagner
AlbertChristian Friedel
WalterThomas Loibl
AviRami Heuberger
BrunoMax Mauff
u.a.
Buch: Franziska Schlotterer, Gwendolyn Bellmann
Regie: Franziska Schlotterer
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin abgelegener Bauernhof im Schwarzwald 1942. Emma und Fritz sind seit zehn Jahren verheiratet. Die wortkarge, aber gut eingespielte Ehe ist trotz Wunsch kinderlos.

Eines Abends entdeckt der raubeinige Fritz beim Wildern den Juden Albert im Unterholz und bietet ihm ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenEin abgelegener Bauernhof im Schwarzwald 1942. Emma und Fritz sind seit zehn Jahren verheiratet. Die wortkarge, aber gut eingespielte Ehe ist trotz Wunsch kinderlos.

Eines Abends entdeckt der raubeinige Fritz beim Wildern den Juden Albert im Unterholz und bietet ihm kurzerhand ein Nachtlager in der Scheune an. Gegen Emmas Willen schlägt Fritz dem Juden vor, ihm auf dem Hof Unterschlupf zu gewähren.

Im Gegenzug soll Albert dem Bauernehepaar bei der harten Arbeit unter die Arme greifen. Fritz findet zunehmend Gefallen an dem Flüchtling, dem er, anders als Emma, vorurteilsfrei begegnet. Die sich langsam entwickelnde Männerfreundschaft wird auf eine harte Probe gestellt, als Fritz den jungen Mann um einen besonderen Gefallen bittet. Albert soll an seiner Stelle mit Emma ein Kind zeugen. Unter zunehmendem Druck stimmt Albert schließlich zu, Emma wird die Wahl gar nicht erst gelassen. Aus dem technischen Begattungsvorgang entwickeln sich ungeahnte Gefühle: Emma entdeckt zum ersten Mal in ihrem Leben die Leidenschaft, Fritz die Eifersucht und Albert die Willkür. Als sich die Schwangerschaft nicht sofort einstellt, wird das Arrangement zur Zerreißprobe für alle Beteiligten.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
23:54
VPS 23:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Topf & Söhne. Erfurt

Film von Ute Gebhardt

Ganzen Text anzeigenAuf ewig in Metall gegossen stehen die Schriftzeichen an den Krematoriumsöfen von Auschwitz und Buchenwald: Topf & Söhne, Erfurt. Ein Symbol für den millionenfachen, industrialisierten Mord.

Der Film von Ute Gebhardt erzählt die Geschichte des Firmengeländes ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenAuf ewig in Metall gegossen stehen die Schriftzeichen an den Krematoriumsöfen von Auschwitz und Buchenwald: Topf & Söhne, Erfurt. Ein Symbol für den millionenfachen, industrialisierten Mord.

Der Film von Ute Gebhardt erzählt die Geschichte des Firmengeländes von Topf & Söhne. Von der Gründung der Firma bis zu ihrer Verstrickung in die Massenmorde des NS-Regimes - über das Verdrängen zu DDR Zeiten, die Ignoranz nach der Wende und das Erinnern.

Die Autorin hatte den Schriftzug in Buchenwald schon als Kind gesehen: Erfurt? Was hatte ihre Heimatstadt mit diesen schrecklichen Öfen zu tun? Sie bekam damals keine Antwort und erfuhr es erst nach der Wende. Dabei kannte den Betrieb Erfurter Speicherei- und Mälzerbau jeder in der Stadt. Topf & Söhne war ein vergessener Ort, der keine Ruhe gab.

Die Krematoriumsöfen und Anlagen von "Topf & Söhne" waren die entscheidende technische Voraussetzung für den Holocaust. Doch warum haben sich die Ingenieure schuldig gemacht, obwohl sie zunächst nur einen Auftrag mit einem technischen Problem bearbeiteten? Warum gab dieser Ort keine Ruhe? Und warum lassen nur Erinnern und Wissen einen unheilvollen Ort produktiv werden?


(ARD/MDR)


Seitenanfang
0:25
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:54
VPS 00:55

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp

Ganzen Text anzeigenChinesische Umarmung:
Chinesische Konzerne kaufen europäische Firmen – immer mehr und immer diversifizierter. Auch in der Schweiz sind in den letzten Jahren mehrere Traditions-Unternehmen in chinesische Hände übergegangen. Dabei prallen Unternehmens-Kulturen ...

Text zuklappenChinesische Umarmung:
Chinesische Konzerne kaufen europäische Firmen – immer mehr und immer diversifizierter. Auch in der Schweiz sind in den letzten Jahren mehrere Traditions-Unternehmen in chinesische Hände übergegangen. Dabei prallen Unternehmens-Kulturen aufeinander, die für beide Seiten schwierig sind.

Menschenrechte in China?
Menschenrechtsanwälte und Verleger verschwinden, ausländische Journalisten müssen das Land verlassen. Um die Menschenrechtssituation und die Meinungsfreiheit steht es nicht gut in China. Und auch die Wirtschaft kämpft mit mangelnder Rechtssicherheit. Die Schweizer Regierung muss nun einräumen, dass sich die Situation nicht verbessert hat.

Millionenauftrag für Swiss-Küchen:
In wenigen Tagen landet das erste der neuen Boeing 777-Flugzeuge der Swiss in Zürich. Darüber freut sich auch die Firma Bucher. Das Zürcher Familienunternehmen hat von der Swiss den Zuschlag bekommen, die Bordküchen für die insgesamt neun Triple-Seven zu bauen. Keine Selbstverständlichkeit, denn die internationale Konkurrenz ist groß – und produziert günstiger.


Seitenanfang
1:21
VPS 01:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (1/10)

Sansibar

Film von Richard Kirby und Colin Collis

Ganzen Text anzeigenÖstlich von Tansania, 40 Kilometer vom afrikanischen Festland entfernt, liegt eine der exotischsten Inselgruppen der Welt: der Sansibar-Archipel. Sansibar ist die Insel der ungezähmten Wildnis.

Unberührte Buchten und azurblaues Wasser machen Sansibar zu einem ...

Text zuklappenÖstlich von Tansania, 40 Kilometer vom afrikanischen Festland entfernt, liegt eine der exotischsten Inselgruppen der Welt: der Sansibar-Archipel. Sansibar ist die Insel der ungezähmten Wildnis.

Unberührte Buchten und azurblaues Wasser machen Sansibar zu einem perfekten Ferienparadies. Doch wenn die Sonne langsam im Meer versinkt, bevölkern bizarre Kreaturen die Traumstrände.

Inseln können Orte von atemberaubender Schönheit sein. Die Reihe ist eine filmische Liebeserklärung an die spektakulärsten Inseln der Erde, an Menschen, Tiere und Pflanzen, die diese Paradiese ihre Heimat nennen. Evolution zeigt sich hier besonders deutlich und bildet die Grundlage für dramatische Geschichten. Seit Jahrtausenden vom Festland isoliert, haben sich die Lebewesen auf diesem begrenzten Raum an Nischen angepasst und in rasanter Geschwindigkeit neue Arten gebildet. Die zweite Staffel zeigt noch nie gesehene Landschaften, extreme Jahreszeiten, einzigartige Lebewesen - eingefangen von Richard Kirby, einem der weltweit bekanntesten Wildlife-Kameramänner.

3sat zeigt vier weitere Folgen der Reihe "Wilde Inseln" am Anschluss ab 15.40 Uhr. Am Donnerstag, 6. August, sind ab 14.55 Uhr die fünf letzten Folgen zu sehen.


Seitenanfang
2:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (2/10)

Karibik

Film von Richard Kirby

Ganzen Text anzeigenZwischen dem nord- und südamerikanischen Kontinent liegt ein tropisches Paradies: die Karibik. Über 7.000 Inseln und Riffe ankern im kristallklaren Wasser des Karibischen Meers.

Einige Inseln sind nur wenige Quadratmeter groß, andere sind Hunderte von Kilometern ...

Text zuklappenZwischen dem nord- und südamerikanischen Kontinent liegt ein tropisches Paradies: die Karibik. Über 7.000 Inseln und Riffe ankern im kristallklaren Wasser des Karibischen Meers.

Einige Inseln sind nur wenige Quadratmeter groß, andere sind Hunderte von Kilometern lang. Doch sie alle verfügen über eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt.


Seitenanfang
2:49
VPS 02:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (3/10)

Galapagos

Film von Richard Kirby

Ganzen Text anzeigenDer Galapagos-Archipel liegt 1.000 Kilometer westlich von Ecuador in Südamerika. Die Wildnis dieser Region ist unberührt und voller Leben.

Riesige Schildkröten, schwimmende Eidechsen und Kormorane, die ihre Flugfähigkeit verloren haben, sind nur einige der ...

Text zuklappenDer Galapagos-Archipel liegt 1.000 Kilometer westlich von Ecuador in Südamerika. Die Wildnis dieser Region ist unberührt und voller Leben.

Riesige Schildkröten, schwimmende Eidechsen und Kormorane, die ihre Flugfähigkeit verloren haben, sind nur einige der einzigartigen Galapagos-Bewohner. Auf diesen Inseln frei von menschlichen Einflüssen konnte Charles Darwin die Naturgesetze studieren.


Seitenanfang
3:32
VPS 03:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (4/10)

Sri Lanka

Film von Richard Kirby

Ganzen Text anzeigenWie eine winzige Träne liegt Sri Lanka nur sechs Grad über dem Äquator inmitten des Indischen Ozeans. Der Inselstaat umfasst weniger als 75.000 Quadratkilometer.

Die Vielfalt seiner Tierwelt kann es jedoch mit jedem Kontinent aufnehmen. Und auch die komplexen ...

Text zuklappenWie eine winzige Träne liegt Sri Lanka nur sechs Grad über dem Äquator inmitten des Indischen Ozeans. Der Inselstaat umfasst weniger als 75.000 Quadratkilometer.

Die Vielfalt seiner Tierwelt kann es jedoch mit jedem Kontinent aufnehmen. Und auch die komplexen klimatischen und geografischen Bedingungen sind von besonderem Ausmaß.


Seitenanfang
4:16
VPS 04:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (5/10)

Die Hebriden

Film von Richard Kirby

Die Hebriden vor der Westküste Schottlands bestehen aus über 500 Inseln und bilden eine Art Wall vor dem Atlantik.

Sie haben keine Berührung mit dem Festland und bieten darum den perfekten Lebensraum für viele erstaunliche Kreaturen.


Seitenanfang
5:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (6/10)

Amazonas

Film von Richard Kirby und Charlie Luckock

Ganzen Text anzeigenDie Flussarchipele Anavilhanas und Mariuá sind die größten der Welt. Sie liegen im Rio Negro, dem zweitstärksten Nebenfluss des Amazonas, und bestehen zusammen aus mehr als 1.000 Inseln.

Was diesen Lebensraum weltweit so einzigartig macht, ist die Dynamik des ...

Text zuklappenDie Flussarchipele Anavilhanas und Mariuá sind die größten der Welt. Sie liegen im Rio Negro, dem zweitstärksten Nebenfluss des Amazonas, und bestehen zusammen aus mehr als 1.000 Inseln.

Was diesen Lebensraum weltweit so einzigartig macht, ist die Dynamik des Flusses. Sechs Monate im Jahr überschwemmt er die Inseln völlig. Dann ragen nur noch die höchsten Baumkronen aus dem Wasser, und der Waldboden wird zum Flussbett.

Fische schwimmen zwischen Baumstämmen, und Landtiere wie das Faultier müssen sich vor räuberischen Wasserbewohnern in Sicherheit bringen.

Durch neue Sandbänke verändern die Inseln Jahr für Jahr ihre Uferlinien. Sie bilden ein Labyrinth aus Wasserwegen und überfluteten Wäldern, das sich stets verändert, und viele Gefahren birgt - aber auch viel Schönheit.


Seitenanfang
5:44
VPS 05:45

Die Osterinsel - ein Paradies in Gefahr

Film von Andreas Wunn

Ganzen Text anzeigenDie Osterinsel zählt zu den geheimnisvollsten Orten der Erde. Bekannt ist die Insel vor allem aufgrund der monumentalen Steinskulpturen die sich dort befinden - den sogenannten Moai.

Bis heute beschäftigen sie die Wissenschaft. Wegen seiner mystischen Vergangenheit ...

Text zuklappenDie Osterinsel zählt zu den geheimnisvollsten Orten der Erde. Bekannt ist die Insel vor allem aufgrund der monumentalen Steinskulpturen die sich dort befinden - den sogenannten Moai.

Bis heute beschäftigen sie die Wissenschaft. Wegen seiner mystischen Vergangenheit und Naturschönheiten kommen immer mehr Touristen auf das Eiland mitten im Pazifik, tausende Kilometer vom chilenischen Festland entfernt.

Geografisch gehört die Osterinsel zu Polynesien, politisch zu Chile. Nur 5.000 Einwohner hat die Insel, jährlich kommen jedoch bis zu 50.000 Touristen. Dieser Andrang ist ein Problem: Die Behörden fürchten den "Galapagos-Effekt" - drohende Zerstörung eines Naturparadieses durch Massentourismus. Dagegen will die chilenische Regierung angehen.