Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 19. Januar
Programmwoche 03/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:21
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenDie Multikulturelle
Europäische Kulturhauptstadt 2016: Breslau

Dokumentation "Gestrandet"
Flüchtlinge in Ostfriesland

Fotografie
"Planet Wüste"

Film
"Das Wetter in geschlossenen Räumen"

Da, da & da
Die kulturellen ...

Text zuklappenDie Multikulturelle
Europäische Kulturhauptstadt 2016: Breslau

Dokumentation "Gestrandet"
Flüchtlinge in Ostfriesland

Fotografie
"Planet Wüste"

Film
"Das Wetter in geschlossenen Räumen"

Da, da & da
Die kulturellen Höhepunkte des
Wochenendes


6:59
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigenSchmutzige Kreuzfahrt
Schiffabgase belasten die Umwelt

Dreckige Luft
Stuttgarter sollen ihr Auto freiwillig stehen lassen

Es ging um Macht
Die Folgen der Silvesternacht in Köln

"Energisch integrieren"
Alice Schwarzer im ...

Text zuklappenSchmutzige Kreuzfahrt
Schiffabgase belasten die Umwelt

Dreckige Luft
Stuttgarter sollen ihr Auto freiwillig stehen lassen

Es ging um Macht
Die Folgen der Silvesternacht in Köln

"Energisch integrieren"
Alice Schwarzer im Interview

Integration als Chefsache


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenDie Multikulturelle
Europäische Kulturhauptstadt 2016: Breslau

Dokumentation "Gestrandet"
Flüchtlinge in Ostfriesland

Fotografie
"Planet Wüste"

Film
"Das Wetter in geschlossenen Räumen"

Da, da & da
Die kulturellen ...

Text zuklappenDie Multikulturelle
Europäische Kulturhauptstadt 2016: Breslau

Dokumentation "Gestrandet"
Flüchtlinge in Ostfriesland

Fotografie
"Planet Wüste"

Film
"Das Wetter in geschlossenen Räumen"

Da, da & da
Die kulturellen Höhepunkte des
Wochenendes


9:47
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigenSchmutzige Kreuzfahrt
Schiffabgase belasten die Umwelt

Dreckige Luft
Stuttgarter sollen ihr Auto freiwillig stehen lassen

Es ging um Macht
Die Folgen der Silvesternacht in Köln

"Energisch integrieren"
Alice Schwarzer im ...

Text zuklappenSchmutzige Kreuzfahrt
Schiffabgase belasten die Umwelt

Dreckige Luft
Stuttgarter sollen ihr Auto freiwillig stehen lassen

Es ging um Macht
Die Folgen der Silvesternacht in Köln

"Energisch integrieren"
Alice Schwarzer im Interview

Integration als Chefsache


10:15
Videotext Untertitel

Hart aber fair

Frisierte Polizeiberichte, bevormundete Bürger -

darf man bei uns noch alles sagen?

Moderation: Frank Plasberg

Ganzen Text anzeigenAlexander Gauland, AfD
Stellv. Parteivorsitzender; Fraktionschef Brandenburg

Katrin Göring-Eckardt, B'90/Grüne
Fraktionsvorsitzende

Claus Strunz
Journalist und TV-Moderator, Kommentator beim SAT.1-Frühstücksfernsehen, Geschäftsführer TV- und ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenAlexander Gauland, AfD
Stellv. Parteivorsitzender; Fraktionschef Brandenburg

Katrin Göring-Eckardt, B'90/Grüne
Fraktionsvorsitzende

Claus Strunz
Journalist und TV-Moderator, Kommentator beim SAT.1-Frühstücksfernsehen, Geschäftsführer TV- und Videoproduktionen bei Axel Springer

Anja Reschke
Leiterin und Moderatorin des ARD-Politikmagazin "Panorama"

Sebastian Krumbiegel
Musiker und Sänger "Die Prinzen", engagiert sich gegen Rechtsextremismus


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Königliche Gärten an der Nordsee (1/2)

Auf Kreuzfahrt mit dem Biogärtner

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigenGärten und Kreuzfahrten werden verbunden mit Entspannung, Ruhe und Harmonie. Wie ließe sich eine Gartenreise also besser erleben als auf dem legendären TV-Traumschiff MS Deutschland?

Der österreichische Moderator und Biogärtner Karl Ploberger führt in die ...
(ORF)

Text zuklappenGärten und Kreuzfahrten werden verbunden mit Entspannung, Ruhe und Harmonie. Wie ließe sich eine Gartenreise also besser erleben als auf dem legendären TV-Traumschiff MS Deutschland?

Der österreichische Moderator und Biogärtner Karl Ploberger führt in die Königreiche Schottland und Belgien zu den schönsten Gärten, Parks und historischen Städten und zeigt das Leben auf einem Fünf-Sterne-Luxusschiff.

Für die Tea-Time an Bord konnte Ploberger einen besonderen Gast gewinnen: Die 90-jährige britische Bestseller-Autorin Rosamunde Pilcher, die ihre Lieblingsblume verrät.


(ORF)


Seitenanfang
12:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Am Schauplatz

Die letzten Arbeiter

Reportage von Robert Gordon und Julia Kovarik

Moderation: Peter Resetarits

Ganzen Text anzeigenStahl war einmal der Stoff, aus dem die Zukunft gebaut wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg galten die Stahlarbeiter der Verstaatlichten Industrie wie eine Avantgarde der Arbeiterbewegung.

Davon ist so gut wie nichts mehr geblieben. Die Hochburgen der Stahlindustrie ...
(ORF)

Text zuklappenStahl war einmal der Stoff, aus dem die Zukunft gebaut wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg galten die Stahlarbeiter der Verstaatlichten Industrie wie eine Avantgarde der Arbeiterbewegung.

Davon ist so gut wie nichts mehr geblieben. Die Hochburgen der Stahlindustrie beschäftigen nur mehr einen Bruchteil der Arbeitskräfte von früher. Julia Kovarik und Robert Gordon waren in der Obersteiermark um herauszufinden, wie es den letzten Stahlarbeitern geht.

Da ist zum Beispiel Familie Gletthofer. Vater, Sohn und Schwiegersohn arbeiten im Werk. Zwei Generationen wie aus zwei verschiedenen Welten. Der Senior Helwig hat noch die gute Zeit erlebt, als es neben schwerer körperlicher Arbeit so etwas wie Gemeinschaftssinn und Verständnis der Vorgesetzten für die Nöte der Arbeiter gegeben hat. Während die Jungen als Leiharbeiter beginnen mussten. Mit allen Unsicherheiten. Die Arbeit ist körperlich leichter, aber stressiger geworden. Immer mehr wird in derselben Zeit verlangt. Die Technologie gibt den Takt an. Das hat sich auch auf die Einstellung der Arbeiter ausgewirkt. Statt Solidarität gibt es Konkurrenzdenken und an die Stelle des gemeinsamen Biers nach der Arbeit ist der einsame Kampf gegen die Gewichte im Fitnessstudio getreten.


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:16
VPS 13:15

Videotext Untertitel

Sonnenberge - Von der Rax zur Buckligen Welt

Film von Barbara Fally-Puskás

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDie Landschaft im Süden Niederösterreichs ist geprägt von den letzten Ausläufern der Alpen. In der Region zwischen Rax und Buckliger Welt finden sich auch die Hausberge der Wiener.

Für Erholungsuchende und Extremsportler, Naturliebhaber und Kulturfreunde liegt ...
(ORF)

Text zuklappenDie Landschaft im Süden Niederösterreichs ist geprägt von den letzten Ausläufern der Alpen. In der Region zwischen Rax und Buckliger Welt finden sich auch die Hausberge der Wiener.

Für Erholungsuchende und Extremsportler, Naturliebhaber und Kulturfreunde liegt dieses Paradies praktisch vor der Haustür.


(ORF)


Seitenanfang
14:00
Format 4:3

Semmering - Über den Zauberberg

Film von Lutz Maurer

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenEs gibt kaum eine österreichische Gebirgslandschaft, die so viele alpine, alpinhistorische, wirtschaftliche, touristische und künstlerische Facetten bietet wie der Semmering.

Der Film zeigt die Entwicklung einer Gebirgslandschaft vom Mittelalter bis ins dritte ...
(ORF)

Text zuklappenEs gibt kaum eine österreichische Gebirgslandschaft, die so viele alpine, alpinhistorische, wirtschaftliche, touristische und künstlerische Facetten bietet wie der Semmering.

Der Film zeigt die Entwicklung einer Gebirgslandschaft vom Mittelalter bis ins dritte Jahrtausend. Prominente Gäste sind Otto Schenk und Trude Klecker, Österreichs erste Skiweltmeisterin, die nicht aus Tirol oder Vorarlberg kam.

In dieser Landschaft zeigt sich auch der Wandel von einer einst bedrohlichen Wildnis mit einem beschwerlichen Passübergang in einen Zufluchtsort großstadtmüder Menschen. Diesen Wandel ermöglichte ein Meisterwerk der Technik des 19. Jahrhunderts: die Semmeringbahn.


(ORF)


Seitenanfang
14:45
Videotext Untertitel

Karpaten - Leben in Draculas Wäldern

Film von Kurt Mayer

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Mit Delia Oancea und Vasile Marinca

Sprecher: Cornelius Obonya, Margit Maurer, Nina Strehlein, Peter Färber

Ganzen Text anzeigenKurt Mayers Film ist ein Zeitdokument einer sich rasch verändernden Welt. Sieben Reisen und ein ganzes Jahr waren notwendig, um den Menschen in Draculas Wäldern nahe zu kommen.

Mit 1.500 Kilometern sind die Karpaten der längste Gebirgszug Europas. Durch ihre ...
(ORF/ARD/NDR)

Text zuklappenKurt Mayers Film ist ein Zeitdokument einer sich rasch verändernden Welt. Sieben Reisen und ein ganzes Jahr waren notwendig, um den Menschen in Draculas Wäldern nahe zu kommen.

Mit 1.500 Kilometern sind die Karpaten der längste Gebirgszug Europas. Durch ihre wechselvolle Geschichte und nicht zuletzt durch den Eisernen Vorhang blieben weite Teile lange unbereist. Kurt Mayer folgt den Wegen und Entdeckungen des Wanderhirten Vasiles.

Vasiles Jahresweg nimmt seinen Ausgang im Frühjahr mit dem Aufbruch der Herden. Einen eingeschworenen Begleiter hat er schon. Hajduk, sein junger Hirtenhund, lernt gerade, sich gegen die Gefahren des Waldes zu bewähren. Vasile genießt das unstete Leben in der Natur. Dabei begegnet er immer wieder dem ursprünglichen dörflichen Leben. Der hufeisenförmige Karpatenzug birgt so manche abergläubische Vorstellung - das schreibt schon Bram Stoker, der Begründer des Dracula-Mythos. Vasile ist neugierig und will mehr von den alten Bräuchen erfahren. Zugleich ist er auf Brautschau. Am Pfingstsonntag hat der junge Schäfer aus den Waldkarpaten endlich Erfolg. Die schöne Delia, ein Mädchen aus der Stadt, hat sich in ihn verliebt. Delia ist eine von ganz wenigen jungen Mädchen, die heute den Weg zurück ins Dorf wagen wollen. Eine Wahrsagerin bestätigt ihr, ein "Ciorban" - ein Hirte - wird ihr Glück bedeuten.

Am Weg von Weideplatz zu Weideplatz durchquert Vasile auf uralten Pfaden Schluchten und Wälder. Im Dunstkreis des echten Grafen Vlad Dracul stößt er auf verborgene Schätze. Denn wie jede Legende birgt auch diese - in mehr als 200 Filmen verewigte - Geschichte vom "untoten" Vampir ein Körnchen Wahrheit, selbst wenn sie aus dem fernen England stammt und ihr Autor diese Gegend nie selbst bereist hat. Die Angst vor der Wiederkehr der Verstorbenen bestimmt die Gedankenwelt der Bewohner der Waldkarpaten und Transsilvaniens bis heute. Noch immer beschäftigen Vorkehrungen gegen die Wiederkehr die Fantasie. Erst seit Anfang der 1950er Jahre schützt ein Gesetz die Ruhe der Toten.

Vasile wird Zeuge einer "Totenhochzeit", wie sie in den entlegenen Dörfern des Maramures immer noch gefeiert wird. Ein heiratsfähiger junger Mann ist verstorben. Sein Leben ist unerfüllt geblieben. Zur Wahrung der Harmonie und zum Abschluss seines Lebenskreises stellt die Dorfgemeinschaft bis zur Beerdigung eine symbolische Braut. Danach wird Hochzeit gefeiert und getanzt. Die Hochzeit für den Toten soll die Lebenden vor seiner Wiederkehr bewahren.

Der Hirtenhund Hajduk, Vasiles treuer Begleiter, hat viel zu lernen in diesem Jahr. Mit der erfolgreichen Abwehr eines Karpatenbären besteht er seine Feuertaufe. Der Karpatenbogen beherbergt die größte Bären- und Wolfspopulation Europas. Ohne wehrhafte, gut ausgebildete Hirtenhunde ist hier Weidewirtschaft unmöglich. Ein Karpatenwolf reißt durchschnittlich ein Schaf pro Jahr. Im internationalen Vergleich ist diese Quote sehr niedrig. Der Grund dafür: In Rumänien werden die Schafherden durchgehend von Schäfern bewacht und von intensiv trainierten Hunden gegen Angreifer geschützt.

Der harte Winter hat schließlich einen romantischen Ausklang: Bunt geschmückte Reiter galoppieren durchs Dorf. Es schließt sich der Kreis. Vasile, der Schäfer aus Budesti, bekommt seine Delia, das Mädchen aus der Stadt. Der Hochzeitsschlitten entführt sie in die Weite der Schneelandschaft.


(ORF/ARD/NDR)


Seitenanfang
15:30

Zauberberge - Die Wildnis der Hohen Tatra

Film von Harald Pokieser, Pavol Barabas und Tomas Hulik

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenAuch im dicht besiedelten Europa gibt es noch wilde Naturlandschaften. Eine solche ist die Hohe Tatra an der Grenze zwischen der Slowakei und Polen.

Mit einer Grundfläche von nur 30 mal 20 Kilometern nennt man die Hohe Tatra auch "das kleinste Gebirge der Welt". Diese ...
(ORF)

Text zuklappenAuch im dicht besiedelten Europa gibt es noch wilde Naturlandschaften. Eine solche ist die Hohe Tatra an der Grenze zwischen der Slowakei und Polen.

Mit einer Grundfläche von nur 30 mal 20 Kilometern nennt man die Hohe Tatra auch "das kleinste Gebirge der Welt". Diese Bezeichnung ist jedoch irreführend: Viele der 300 Gipfel sind über 2.500 Meter hoch, die höchste - die Gerlachspitze - misst 2.655 Meter.

Es ist ein armes Land, dünn besiedelt, der Tourismus noch immer bescheiden, exzessive Forstwirtschaft hat es nie gegeben. So blieb vor allem im Bereich des Nationalparks ein urwüchsiger Wald erhalten - eine Mischung aus Laub- und Nadelhölzern, durchflossen von unregulierten Flüssen und Bächen. Die Sommer sind heiß und kurz, die stürmischen, bitterkalten Winter verwandeln die Gipfelregionen monatelang in eine Eiswüste, und die Wetterstürze können mit jenen in den Alpen spielend mithalten. In dieser Region hat sich eine Tierwelt erhalten, die man im restlichen Europa nicht mehr findet. So leben in den slowakischen Karpaten rund 200 Wölfe in Rudeln. Im Unterschied dazu ist der Luchs ein überzeugter Einzelgänger, den man in freier Wildbahn kaum zu sehen bekommt. Die Karpaten sind die letzte Hochburg der Luchse. In der Slowakei gibt es nach Schätzungen von Biologen rund 400 dieser großen Katzen. Auch Braunbären finden in der Hohen Tatra noch ausreichend Lebensraum: Zu Hunderten streifen sie durch die einsamen Wälder, nicht selten zum Ärger von Hirten, Bauern und Imkern. Die Gämsen der Tatra bilden eine eigene Unterart. Dass sie sich von den alpinen Gämsen unterscheiden, hat man erst 1970 entdeckt. Doch die Bestände sind durch intensive Bejagung stark zurückgegangen.


(ORF)


Seitenanfang
16:14
VPS 16:15

Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Böhmen - Land der hundert Teiche

Film von Jiri Petr und Michael Schlamberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenEntlang der Moldau, südlich der Goldenen Stadt Prag, liegt ein verstecktes Mosaik von Seen und Teichen, Wiesen und Wäldern: Böhmen - ein einmaliges Tierparadies im Herzen Europas.

Der Reiz dieser Landschaft wurde maßgeblich vom Menschen geprägt, als im Mittelalter ...
(ORF)

Text zuklappenEntlang der Moldau, südlich der Goldenen Stadt Prag, liegt ein verstecktes Mosaik von Seen und Teichen, Wiesen und Wäldern: Böhmen - ein einmaliges Tierparadies im Herzen Europas.

Der Reiz dieser Landschaft wurde maßgeblich vom Menschen geprägt, als im Mittelalter begonnen wurde, die unzugänglichen Sümpfe und Moore im Oberlauf der Moldau in eine Teichlandschaft umzuwandeln. Heute ist diese Teichlandschaft UNESCO-Biosphärenreservat.

Und ein außergewöhnliches Beispiel dafür, wie Mensch und Natur in Harmonie miteinander existieren können. Mehr als 150 Vogelarten brüten dort. Zwergdommel, Drosselrohrsänger und Rohrweihe finden im Schilfdschungel ideale Bedingungen für die Aufzucht ihrer Jungen vor, während Blaumeisen in bis zu 400 Jahre alten Eichen auf den Dämmen brüten. Das offene Wasser ist das Revier der Haubentaucher, die ihren Nachwuchs auf Schwimmnestern großziehen. Sogar die anderswo raren Seeadler, die auf große Gewässer angewiesen sind, finden einen idealen Lebensraum. Im Süden Böhmens hat sich ein stabiler Bestand entwickelt.


(ORF)


Seitenanfang
16:59
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit Audiodeskription

Die Tricks der Tiere - Magie des Waldes

Film von Gavin Maxwell und Paul Williams

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenWälder, die wechselnden Jahreszeiten ausgesetzt sind, sind etwas Besonderes. Ihr Ökosystem muss mit einem drastischen klimatischen Wechsel fertig werden - im Frühling und im Herbst.

Die einzelnen Tierarten sowie das gesamte Ökosystem müssen sich an diesen Wandel ...
(ORF)

Text zuklappenWälder, die wechselnden Jahreszeiten ausgesetzt sind, sind etwas Besonderes. Ihr Ökosystem muss mit einem drastischen klimatischen Wechsel fertig werden - im Frühling und im Herbst.

Die einzelnen Tierarten sowie das gesamte Ökosystem müssen sich an diesen Wandel anpassen. Der Film zeigt, wie das Ökosystem Jahreszeitenwald diese Aufgabe nur meistern kann, wenn auch alle Tiere in perfekter Übereinstimmung "funktionieren".

Die Dokumentation beobachtet die Wälder Nordamerikas über ein ganzes Jahr hinweg. Sie zeigt Filmaufnahmen von Eichhörnchen, die von Baum zu Baum springen, Bilder davon, wie der Luchs den Winter überlebt und dokumentiert den entscheidenden Effekt, den Raupen auf das Blätterdach haben und nicht zuletzt, wie wichtig für den Wald das Beutegut der Bären ist.


(ORF)


Seitenanfang
17:44
VPS 17:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit Audiodeskription

Die Tricks der Tiere - Zauber des Dschungels

Film von Adam White und Gillian Taylor

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenWieso beherbergen gerade die Regenwälder eine derart atemberaubende Vielfalt an Lebewesen, mehr als jedes andere Habitat der Erde?

Die Dokumentation begibt sich auf eine Reise in die zahlreichen grünen Oasen, die unseren Planeten umspannen. Dabei wird versucht, ...
(ORF)

Text zuklappenWieso beherbergen gerade die Regenwälder eine derart atemberaubende Vielfalt an Lebewesen, mehr als jedes andere Habitat der Erde?

Die Dokumentation begibt sich auf eine Reise in die zahlreichen grünen Oasen, die unseren Planeten umspannen. Dabei wird versucht, diesem größten Rätsel der Regenwälder auf die Spur zu kommen.

Auf der Suche nach einer Antwort begibt sich die Dokumentation zuerst nach Panama, wo mehr neue Vogelarten pro Tag registriert werden als sonst wo auf der Welt. Danach geht die Reise weiter nach Borneo, um zu sehen, wie die größten Dschungelbewohner - der Orang-Utan und der Waldelefant - unentbehrlich sind für die Erhaltung der Biodiversität der Regenwälder. Die letzte Station der Reise ist der Amazonas, wo der Paranussbaum und seine faszinierende Beziehung zur Umwelt im Mittelpunkt stehen.


(ORF)


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigenTödlicher Test
Der Tod eines Probanden bei einem Medikamententest ist für Frankreichs Gesundheitsministerin Marisol Touraine ein "beispielloses Problem". Klinische Erprobungen soll es aber weiter geben.

Harte Auswahl
Bis ein Medikament in Deutschland ...

Text zuklappenTödlicher Test
Der Tod eines Probanden bei einem Medikamententest ist für Frankreichs Gesundheitsministerin Marisol Touraine ein "beispielloses Problem". Klinische Erprobungen soll es aber weiter geben.

Harte Auswahl
Bis ein Medikament in Deutschland zugelassen wird, hat es im Schnitt zehn bis zwölf Jahre Forschung und Tests hinter sich und 500 Millionen Euro verschlungen.

Ein Pottwal für Gießen
Gießen soll die Heimat eines Pottwals werden - zumindest die seiner Überreste. Das riesige Skelett soll in einem Hörsaal stehen. Das bedeutet Arbeit - und ein Puzzlespiel.

Blumen im Weltall
"Ja, es gibt andere Lebensformen im All", twitterte US-Astronaut Scott Kelly von der Internationalen Raumstation (ISS). Dazu präsentierte er ein Foto einer orangefarbenen Zinnie.

Schule der Gladiatoren
Carnuntum, die antike Stadt an der Nordgrenze des Römischen Reichs, war bedeutender als gedacht: Sogar eine Gladiatorenschule haben Archäologen dort gefunden.

Ein Arzt auf Reisen
Der Plastische Chirurg Dr. Andre Borsche reist durch Peru, um den Menschen vor Ort zu helfen. Oft unterstützt ihn seine Frau Eva, ihres Zeichens Allgemeinmedizinerin.


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenFrieden für Syrien
Der Schriftsteller Rafik Schami stammt aus Syrien, seit Langem lebt er in Deutschland. Wir haben ihn getroffen und mit ihm über sein Land gesprochen.

Mord an syrischem Filmemacher
Der syrische Dokumentarfilmer Nadschi Dscherf kämpfte für ...

Text zuklappenFrieden für Syrien
Der Schriftsteller Rafik Schami stammt aus Syrien, seit Langem lebt er in Deutschland. Wir haben ihn getroffen und mit ihm über sein Land gesprochen.

Mord an syrischem Filmemacher
Der syrische Dokumentarfilmer Nadschi Dscherf kämpfte für die Wahrheit - Krieg und Terror zum Trotz. Kurz nach der Produktion eines Filmes über die Gräuel des IS wurde er ermordet.

Sind Emojis eine neue Weltsprache?
Emojis sind international. Könnten die kleinen bunten Piktogramme sogar eine universelle, länderübergreifend verständliche Sprache sein?

Anfang. Ende. Ewigkeit.
Der Schriftsteller und Privatgelehrte Rüdiger Safranski hat ein Buch über die Zeit verfasst. Gedanken über Erleben und Flüchtigkeit, den Anfang und das Ende.

Die Lady und der Schelm
Christian Jankowski, der Liebling der Berliner Kunstszene, ein international gefragter Film- und Konzeptkünstler, vertraut die Retrospektive seiner Werke der Schauspielerin Nina Hoss an.

"Mr. Hotel California"
Am 18. Januar 2016 ist Glenn Frey, Gitarrist und Mitbegründer der Eagles, im Alter von 67 Jahren in New York gestorben.

Tipps
Die Satire "Der Himbeerpflücker", der Bildband "Die schönsten Universitäten der Welt" und die Ausstellung "Bitte berühren!"


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Bloch: Der Heiland

Fernsehfilm, Deutschland 2010

Darsteller:
Dr. Maximilian BlochDieter Pfaff
MartinMatthias Habich
ClaraUlrike Krumbiegel
TommyJonathan Dümcke
JudithCatherine Bode
u.a.
Buch: Marco Wiersch
Regie: Franziska Meletzky
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenPsychotherapeut Bloch muss sich um die Klienten seines verstorbenen Mentors kümmern. Er lernt Martin kennen, der sich nach dem Tod seiner Frau immer mehr in die Religion flüchtet.

Cornelius, der alte Mentor Blochs, ist gestorben und hinterlässt dem jüngeren ...
(ARD/WDR/SWR)

Text zuklappenPsychotherapeut Bloch muss sich um die Klienten seines verstorbenen Mentors kümmern. Er lernt Martin kennen, der sich nach dem Tod seiner Frau immer mehr in die Religion flüchtet.

Cornelius, der alte Mentor Blochs, ist gestorben und hinterlässt dem jüngeren Kollegen in Köln nicht nur eine umfangreiche Bibliothek, sondern auch seine Patienten. Unter ihnen ist Martin, ein Kunsthandwerker, der erfolglos jeden Tag vor dem Kölner Dom predigt.

Das ändert sich, als vor seinen Augen die junge Radfahrerin Sara leblos zu Boden stürzt. Martin ergreift ihre Hand und spricht zu ihr die Worte, mit der einst Jesus eine Tote zum Leben erweckt haben soll. Das Wunder wiederholt sich, von nun an folgt Martin, dem neuen Heiland, eine kleine Jüngerschar. Judith, seine Tochter, will nicht akzeptieren, dass sich ihr Vater von ihr entfernt und seine eigene Realität erschaffen hat. Sie bittet Bloch, sich um den Vater zu kümmern. Je besser er Martin kennenlernt, desto größer werden seine Zweifel: Soll er ihm wirklich seinen Glauben nehmen? Die Anzeichen verdichten sich, dass der religiöse Eifer des einst ganz normalen Mannes eine Reaktion auf den Tod seiner geliebten Frau ist. Ist sie wirklich an den Folgen eines "unglücklichen Sturzes" gestorben, wie Judith behauptet? Und was ist wirklich mit Sara vor dem Kölner Dom passiert? Bloch hakt nach und wird mit Menschen konfrontiert, denen der Glaube an Martin Schutz und Hoffnung gibt. Soll er sie wirklich enttäuschen? Auch der Tod von Cornelius und die verstärkte Hinwendung Tommys zum Christentum führen dazu, dass Bloch sich auch mit seinem eigenen Glauben zu beschäftigen beginnt.


(ARD/WDR/SWR)


Seitenanfang
21:44
VPS 21:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

kinokino

Das Filmmagazin

Ganzen Text anzeigenSüße Filmpreis-Anekdoten
Der Bayerische Filmpreis eröffnet am 15. Januar das neue Kinojahr. "kinokino" trifft Gala-Moderator Christoph Süß vorab hinter den Kulissen und plaudert mit ihm über seine persönlichen Höhepunkte der vergangenen Preisverleihungen, etwa das ...
(ARD/BR)

Text zuklappenSüße Filmpreis-Anekdoten
Der Bayerische Filmpreis eröffnet am 15. Januar das neue Kinojahr. "kinokino" trifft Gala-Moderator Christoph Süß vorab hinter den Kulissen und plaudert mit ihm über seine persönlichen Höhepunkte der vergangenen Preisverleihungen, etwa das berüchtigte Dankesreden-Mikrofon, das sich nie auf die gewünschte Höhe ausfährt.

Volltreffer - Rocky kehrt zurück
70 wird Sylvester Stallone in diesem Jahr, und ist umtriebig wie eh und je, als Schauspieler, Regisseur und auch als Maler. Nun schlüpft er in "Creed" nochmal in seine größte Rolle: Rocky, der Boxer, der Sieger der Herzen, trainiert den Sohn seines einstigen Rivalen, Apollo Creed. Eine Rückkehr in Höchstform.

Auf der Suche nach Janis Joplin
Sie starb mit 27 an einer Überdosis Heroin, war nur wenige Jahre ein Star im Musikgeschäft, dennoch machten sie ihre Lieder und vor allem ihre markerschütternde Reibeisen-Stimme unsterblich: Janis Joplin. Im "kinokino"-Interview erzählt Regisseurin Amy Berg von der Arbeit an ihrem Dokumentarfilm "Janis - Little Girl Blue", dem Porträt der wilden, verletzlichen Musikerin.

Oskarreif - Leonardo DiCaprio
Die Golden Globes werden verliehen und natürlich ist auch wieder Leonardo DiCaprio nominiert, für seine Extremleistung im Western "The Revenant - Der Rückkehrer". Zwei Globes hat DiCaprio ja schon, nur der Oscar fehlt noch. Den will er. Unbedingt! "kinokino" über DiCaprios Jagd nach dem Goldjungen.


(ARD/BR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Amour fou

Love Steaks

Spielfilm, Deutschland 2013

Darsteller:
Clemens PollozekFranz Rogowski
Lara SchmelzingLana Cooper
u.a.
Regie: Jakob Lass
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigenClemens, frisch ausgebildeter Masseur, trifft bei seinem ersten Job in einem Luxushotel auf die quirlige Lara. Beide grundverschieden können sich zunächst nicht leiden, doch dann funkt es.

Ihren harten Alltag als Auszubildende in der Küche gestaltet Lara nach ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenClemens, frisch ausgebildeter Masseur, trifft bei seinem ersten Job in einem Luxushotel auf die quirlige Lara. Beide grundverschieden können sich zunächst nicht leiden, doch dann funkt es.

Ihren harten Alltag als Auszubildende in der Küche gestaltet Lara nach eigenen Regeln. Sie massiert Steaks und will Spaß. Clemens massiert Speckröllchen und liebt Ruhe. Bei ihren verrückten Aktionen macht er nicht mit - aber hilft ihr, wenn sie besinnungslos ist.

Dann knallt es heftig zwischen diesem ungleichen Paar, sie verlieben sich mit Haut und Haaren, hemmungslos, wild entschlossen, einen Platz im Leben des anderen zu finden. Auch wenn das heißt, den Gegensatz bis aufs Blut zu reizen, um ihn weich zu kneten - bis die Sache aus dem Ruder zu laufen droht und beide eine Entscheidung treffen müssen.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
23:53
VPS 23:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

37 Grad: Dorf des Vergessens

Selbstbestimmt leben mit Demenz

Film von Jana Matthes und Andrea Schramm

Ganzen Text anzeigen"37°" begleitet Bewohner des ersten sogenannten Demenzdorfes in Deutschland über ein halbes Jahr, erzählt ihre persönlichen Geschichten und die ihrer Angehörigen.

Die Menschen, die in Tönebön leben, verstehen die Welt nicht mehr. Zur Philosophie des Hauses ...

Text zuklappen"37°" begleitet Bewohner des ersten sogenannten Demenzdorfes in Deutschland über ein halbes Jahr, erzählt ihre persönlichen Geschichten und die ihrer Angehörigen.

Die Menschen, die in Tönebön leben, verstehen die Welt nicht mehr. Zur Philosophie des Hauses gehört, sie nicht andauernd mit dem Verlust ihrer Erinnerung und des Denkvermögens zu konfrontieren, sondern sie zu Selbständigkeit zu motivieren.

Es begann schleichend: Sie verlegte Kreditkarten, ließ Essen auf dem Herd anbrennen und vergaß, wo sie ihr Fahrrad abgestellt hatte. Mit 50 Jahren bekam Barbara Thiede dann die Diagnose: Alzheimer. Irgendwann konnte sie den Alltag mit ihrer gerade erwachsen gewordenen Tochter nicht mehr bewältigen; selbstbestimmt leben wollte sie trotzdem. So fand sie Tönebön am See – eine in Deutschland einmalige Einrichtung für Demenzkranke.

Hier soll so viel wie möglich an zu Hause erinnern. Die Bewohner stehen auf, wann sie wollen und entscheiden selbst, wie sie den Tag verbringen. Sie kaufen in "Töneböns Minimarkt" ein und kochen gemeinsam in ihrer Wohngruppe. Die Bedürfnisse der Bewohner haben Vorrang vor dem Zeitplan der Pfleger.

Wilma Dohmeyer, die 82-Jährige, wird in der Gesangsstunde plötzlich unruhig und strebt mit ihrem Rollator zum Ausgang. Sie müsse nun dringend nach Hause, ihre Kinder kämen von der Schule, und die Kleinste bräuchte ihr Fläschchen. Nur widerstrebend lässt sie sich beruhigen. Die Betreuer sagen ihr nicht, dass ihre fünf Kinder längst erwachsen sind. Sie lenken sie ab, der Bus käme erst in einer halben Stunde, und sie habe noch Zeit für einige Lieder.

Dieter Jorek läuft jeden Tag 50 Runden im großen Garten des Innenhofs. Schon immer ist er gerne gewandert, und er glaubt, er sei zur Kur hier. Tatsächlich wirken die Flachbauten am Rande Hamelns wie eine freundliche Ferienanlage.
Rund 50 Demenzkranke wohnen in Tönebön. Es gibt ein Haupthaus mit Rezeption, einen Supermarkt, einen Friseur und ein Café. Die vier Wohnhäuser tragen Namen wie "Villa am Reiterhof" und "Villa am See". Im Demenzdorf sind alle Türen unverschlossen, die Bewohner können einander besuchen und im Garten spazieren gehen. Alle Wege führen auf den runden Dorfplatz, so dass niemand in einer Sackgasse landet. Die Einrichtung war anfangs nicht unumstritten. Es gab auch Stimmen, die kritisierten, dass ein Zaun die Abgrenzung der Kranken vom Rest der Gesellschaft fördere. Frau Dohmeyers Tochter ist glücklich, dass ihre Mutter hier betreut wird. Aus dem Pflegeheim, in dem sie zuvor wohnte, ist sie oft weggelaufen. Angst hat die Tochter nur vor dem Moment, wenn ihre Mutter sie eines Tages nicht mehr erkennt.

Es ist die Geschichte eines ungewöhnlichen Projekts, eines noch jungen Experiments im Umgang mit Demenzkranken.


Seitenanfang
0:23
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:51
VPS 00:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Bloch: Der Heiland

Fernsehfilm, Deutschland 2010

Darsteller:
Dr. Maximilian BlochDieter Pfaff
MartinMatthias Habich
ClaraUlrike Krumbiegel
TommyJonathan Dümcke
JudithCatherine Bode
u.a.
Buch: Marco Wiersch
Regie: Franziska Meletzky
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenPsychotherapeut Bloch muss sich um die Klienten seines verstorbenen Mentors kümmern. Er lernt Martin kennen, der sich nach dem Tod seiner Frau immer mehr in die Religion flüchtet.

Cornelius, der alte Mentor Blochs, ist gestorben und hinterlässt dem jüngeren ...
(ARD/WDR/SWR)

Text zuklappenPsychotherapeut Bloch muss sich um die Klienten seines verstorbenen Mentors kümmern. Er lernt Martin kennen, der sich nach dem Tod seiner Frau immer mehr in die Religion flüchtet.

Cornelius, der alte Mentor Blochs, ist gestorben und hinterlässt dem jüngeren Kollegen in Köln nicht nur eine umfangreiche Bibliothek, sondern auch seine Patienten. Unter ihnen ist Martin, ein Kunsthandwerker, der erfolglos jeden Tag vor dem Kölner Dom predigt.

Das ändert sich, als vor seinen Augen die junge Radfahrerin Sara leblos zu Boden stürzt. Martin ergreift ihre Hand und spricht zu ihr die Worte, mit der einst Jesus eine Tote zum Leben erweckt haben soll. Das Wunder wiederholt sich, von nun an folgt Martin, dem neuen Heiland, eine kleine Jüngerschar. Judith, seine Tochter, will nicht akzeptieren, dass sich ihr Vater von ihr entfernt und seine eigene Realität erschaffen hat. Sie bittet Bloch, sich um den Vater zu kümmern. Je besser er Martin kennenlernt, desto größer werden seine Zweifel: Soll er ihm wirklich seinen Glauben nehmen? Die Anzeichen verdichten sich, dass der religiöse Eifer des einst ganz normalen Mannes eine Reaktion auf den Tod seiner geliebten Frau ist. Ist sie wirklich an den Folgen eines "unglücklichen Sturzes" gestorben, wie Judith behauptet? Und was ist wirklich mit Sara vor dem Kölner Dom passiert? Bloch hakt nach und wird mit Menschen konfrontiert, denen der Glaube an Martin Schutz und Hoffnung gibt. Soll er sie wirklich enttäuschen? Auch der Tod von Cornelius und die verstärkte Hinwendung Tommys zum Christentum führen dazu, dass Bloch sich auch mit seinem eigenen Glauben zu beschäftigen beginnt.


(ARD/WDR/SWR)


Seitenanfang
2:21
VPS 02:20

Videotext Untertitel

Plitvice - Im Land der fallenden Seen

Film von Michael Schlamberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen16 Seen, in spektakulären Terrassen angeordnet, durch viele Wasserfälle und Stromschnellen verbunden, bilden die "fallenden Seen" von Plitvice in Kroatien, dem ersten Nationalpark Europas.

Die Seen verdanken ihre Existenz einem faszinierenden biologischen Phänomen: ...
(ORF)

Text zuklappen16 Seen, in spektakulären Terrassen angeordnet, durch viele Wasserfälle und Stromschnellen verbunden, bilden die "fallenden Seen" von Plitvice in Kroatien, dem ersten Nationalpark Europas.

Die Seen verdanken ihre Existenz einem faszinierenden biologischen Phänomen: Das stark mit Kalk angereicherte Karstwasser aus dem Dinarischen Gebirge lagert sich an Moosen ab, Pflanzen und Kalk bilden ein spezielles Gestein - Travertin.

In Plitvice verwandelt sich Wasser zu Stein, es wird daher auch "Das Land, wo die Steine wachsen" genannt. Zwischen einem und drei Zentimeter pro Jahr wachsen die Travertin-Terrassen und schaffen ständig neue Becken und Barrieren, Wasserstürze und Kaskaden. In den riesigen Buchenwäldern finden sich neben der größten Braunbären-Population Europas auch Wölfe und Luchse, im Wasser tummeln sich Sumpfschildkröten.


(ORF)


Seitenanfang
3:10
Dolby-Digital AudioVideotext Untertitel

Menschen im Karst - Leben zwischen Himmel und Hölle

Film von Kurt Mayer

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDer Karst war lange der unwirtlichste Flecken Erde zwischen Wien und Triest. Regisseur Kurt Mayer hat die Karstlandschaft über zwei Jahre lang intensiv bereist.

Das Karstplateau ist durchlöchert wie ein Schwamm, saugt alles auf, was fließen kann. Seine Unterwelt, ...
(ORF/ARD/NDR)

Text zuklappenDer Karst war lange der unwirtlichste Flecken Erde zwischen Wien und Triest. Regisseur Kurt Mayer hat die Karstlandschaft über zwei Jahre lang intensiv bereist.

Das Karstplateau ist durchlöchert wie ein Schwamm, saugt alles auf, was fließen kann. Seine Unterwelt, riesige Höhlendome, von wilden Flüssen durchbraust, prägte schon Dantes Bild der Hölle.

Niko Luin und seine Frau Katarina sind - wie viele Bauern im Karst - in ihrer Freizeit begeisterte Höhlenforscher. Jeder Karstbewohner träumt von einer eigenen Grotte. Viele Bauern haben tatsächlich ihren eigenen Eingang zur Unterwelt. Dort keltern sie Wein, lagern den Karstschinken oder lassen Käse reifen. In der Höhle von Skocjan, einer der größten Höhlen Europas, verschwindet ein reißender Fluss, die Reka, um knapp 50 Kilometer weiter südlich bei Duino als Timavo ins Meer zu münden. Mehr als 9.000 Höhlen sind im Karst inzwischen vermessen, aber es gibt auch Bereiche, die noch niemand dokumentiert hat.


(ORF/ARD/NDR)


Seitenanfang
3:55
Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Böhmen - Land der hundert Teiche

Film von Jiri Petr und Michael Schlamberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenEntlang der Moldau, südlich der Goldenen Stadt Prag, liegt ein verstecktes Mosaik von Seen und Teichen, Wiesen und Wäldern: Böhmen - ein einmaliges Tierparadies im Herzen Europas.

Der Reiz dieser Landschaft wurde maßgeblich vom Menschen geprägt, als im Mittelalter ...
(ORF)

Text zuklappenEntlang der Moldau, südlich der Goldenen Stadt Prag, liegt ein verstecktes Mosaik von Seen und Teichen, Wiesen und Wäldern: Böhmen - ein einmaliges Tierparadies im Herzen Europas.

Der Reiz dieser Landschaft wurde maßgeblich vom Menschen geprägt, als im Mittelalter begonnen wurde, die unzugänglichen Sümpfe und Moore im Oberlauf der Moldau in eine Teichlandschaft umzuwandeln. Heute ist diese Teichlandschaft UNESCO-Biosphärenreservat.

Und ein außergewöhnliches Beispiel dafür, wie Mensch und Natur in Harmonie miteinander existieren können. Mehr als 150 Vogelarten brüten dort. Zwergdommel, Drosselrohrsänger und Rohrweihe finden im Schilfdschungel ideale Bedingungen für die Aufzucht ihrer Jungen vor, während Blaumeisen in bis zu 400 Jahre alten Eichen auf den Dämmen brüten. Das offene Wasser ist das Revier der Haubentaucher, die ihren Nachwuchs auf Schwimmnestern großziehen. Sogar die anderswo raren Seeadler, die auf große Gewässer angewiesen sind, finden einen idealen Lebensraum. Im Süden Böhmens hat sich ein stabiler Bestand entwickelt.


(ORF)


Seitenanfang
4:39
VPS 04:40

Format 4:3

Semmering - Über den Zauberberg

Film von Lutz Maurer

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenEs gibt kaum eine österreichische Gebirgslandschaft, die so viele alpine, alpinhistorische, wirtschaftliche, touristische und künstlerische Facetten bietet wie der Semmering.

Der Film zeigt die Entwicklung einer Gebirgslandschaft vom Mittelalter bis ins dritte ...
(ORF)

Text zuklappenEs gibt kaum eine österreichische Gebirgslandschaft, die so viele alpine, alpinhistorische, wirtschaftliche, touristische und künstlerische Facetten bietet wie der Semmering.

Der Film zeigt die Entwicklung einer Gebirgslandschaft vom Mittelalter bis ins dritte Jahrtausend. Prominente Gäste sind Otto Schenk und Trude Klecker, Österreichs erste Skiweltmeisterin, die nicht aus Tirol oder Vorarlberg kam.

In dieser Landschaft zeigt sich auch der Wandel von einer einst bedrohlichen Wildnis mit einem beschwerlichen Passübergang in einen Zufluchtsort großstadtmüder Menschen. Diesen Wandel ermöglichte ein Meisterwerk der Technik des 19. Jahrhunderts: die Semmeringbahn.


(ORF)


Seitenanfang
5:24
VPS 05:25

Videotext Untertitel

Sonnenberge - Von der Rax zur Buckligen Welt

Film von Barbara Fally-Puskás

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDie Landschaft im Süden Niederösterreichs ist geprägt von den letzten Ausläufern der Alpen. In der Region zwischen Rax und Buckliger Welt finden sich auch die Hausberge der Wiener.

Für Erholungsuchende und Extremsportler, Naturliebhaber und Kulturfreunde liegt ...
(ORF)

Text zuklappenDie Landschaft im Süden Niederösterreichs ist geprägt von den letzten Ausläufern der Alpen. In der Region zwischen Rax und Buckliger Welt finden sich auch die Hausberge der Wiener.

Für Erholungsuchende und Extremsportler, Naturliebhaber und Kulturfreunde liegt dieses Paradies praktisch vor der Haustür.


(ORF)