Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 18. Januar
Programmwoche 03/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:22
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigenFilmstart "Iraqi Odyssey"
Vier Millionen Iraker leben heute im Exil, jeder Achte hat seine Heimat verlassen. Der Film "Iraqi Odyssey" des Regisseurs Samir schildert die Geschichte dieses Exodus.

Musik als Waffe?
Wann wird aus Musik Propaganda? Wieso kommt ihr ...

Text zuklappenFilmstart "Iraqi Odyssey"
Vier Millionen Iraker leben heute im Exil, jeder Achte hat seine Heimat verlassen. Der Film "Iraqi Odyssey" des Regisseurs Samir schildert die Geschichte dieses Exodus.

Musik als Waffe?
Wann wird aus Musik Propaganda? Wieso kommt ihr in der Einschwörung auf den Feind so eine entscheidende Rolle zu?
Das will die Veranstaltungsreihe "Krieg singen" in Berlin zeigen.

Richard Wadani
Er war der erste österreichische Wehrmachtsdeserteur, der das Ehrenzeichen für Verdienste um die Befreiung Österreichs erhielt. Jetzt erscheint die Biographie Richard Wadanis.

Stephan Kaluza
Stephan Kaluza ist Maler, Foto- und Aktionskünstler, Schriftsteller, Theaterautor in einer Person. Im Herbst 2015 hat er mit "Ein möglicher Ort" seinen dritten Roman vorgelegt.

Joseph Frank
Der Architekt Josef Frank zählt zu den Größen der österreichischen Moderne.
In Wien zeigt das Museum für Angewandte Kunst zurzeit eine Überblicksschau.

Abenteuer der Fantasie
Die "Kulturzeit"-Kinderbuchtipps im Januar 2016


6:59
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenWir sind Sternenstaub
Vor allem Sauerstoff macht unsere Körper schwer - und das Element, das die Hälfte des Gewichts ausmacht, stammt aus einem explodierten Stern.

15 Jahre Wikipedia
Seit Jahren zählt das Online-Lexikon zu den beliebtesten Websites. Nun ...

Text zuklappenWir sind Sternenstaub
Vor allem Sauerstoff macht unsere Körper schwer - und das Element, das die Hälfte des Gewichts ausmacht, stammt aus einem explodierten Stern.

15 Jahre Wikipedia
Seit Jahren zählt das Online-Lexikon zu den beliebtesten Websites. Nun feiert es seinen 15. Geburtstag. Doch die rosigen Anfangszeiten sind vorbei, inzwischen fehlt es an Autoren.

Auf Hygiene-Mission
Krankenhäuser müssen große Vorsicht walten lassen, damit sich niemand mit Krankenhauskeimen infiziert. Sorgfältige Desinfektion ist genauso wichtig wie Isolierzimmer.

Verendete Ozeanriesen
Die an den Küsten der deutschen und niederländischen Nordseeinseln gestrandeten Pottwalbullen haben sich laut Experten "verschwommen". Traurig, aber nicht so selten.

Ökologisch bestatten
Die schwedische Biologin Susanne Wiigh-Mäsak kämpft seit Jahren für ein ökologisches Umdenken im Bestattungswesen.
Tote sollen zu einem organischen Granulat verarbeitet und kompostiert werden.

Der Weg der Keime
Experten suchen den Übertragungsweg, nachdem MRSA-Keime bei neun Frühgeborenen in den Wiesbadener Dr. Horst Schmidt Kliniken (HSK) gefunden wurden.

Das "nano"-Rätsel


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigenFilmstart "Iraqi Odyssey"
Vier Millionen Iraker leben heute im Exil, jeder Achte hat seine Heimat verlassen. Der Film "Iraqi Odyssey" des Regisseurs Samir schildert die Geschichte dieses Exodus.

Musik als Waffe?
Wann wird aus Musik Propaganda? Wieso kommt ihr ...

Text zuklappenFilmstart "Iraqi Odyssey"
Vier Millionen Iraker leben heute im Exil, jeder Achte hat seine Heimat verlassen. Der Film "Iraqi Odyssey" des Regisseurs Samir schildert die Geschichte dieses Exodus.

Musik als Waffe?
Wann wird aus Musik Propaganda? Wieso kommt ihr in der Einschwörung auf den Feind so eine entscheidende Rolle zu?
Das will die Veranstaltungsreihe "Krieg singen" in Berlin zeigen.

Richard Wadani
Er war der erste österreichische Wehrmachtsdeserteur, der das Ehrenzeichen für Verdienste um die Befreiung Österreichs erhielt. Jetzt erscheint die Biographie Richard Wadanis.

Stephan Kaluza
Stephan Kaluza ist Maler, Foto- und Aktionskünstler, Schriftsteller, Theaterautor in einer Person. Im Herbst 2015 hat er mit "Ein möglicher Ort" seinen dritten Roman vorgelegt.

Joseph Frank
Der Architekt Josef Frank zählt zu den Größen der österreichischen Moderne.
In Wien zeigt das Museum für Angewandte Kunst zurzeit eine Überblicksschau.

Abenteuer der Fantasie
Die "Kulturzeit"-Kinderbuchtipps im Januar 2016


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenWir sind Sternenstaub
Vor allem Sauerstoff macht unsere Körper schwer - und das Element, das die Hälfte des Gewichts ausmacht, stammt aus einem explodierten Stern.

15 Jahre Wikipedia
Seit Jahren zählt das Online-Lexikon zu den beliebtesten Websites. Nun ...

Text zuklappenWir sind Sternenstaub
Vor allem Sauerstoff macht unsere Körper schwer - und das Element, das die Hälfte des Gewichts ausmacht, stammt aus einem explodierten Stern.

15 Jahre Wikipedia
Seit Jahren zählt das Online-Lexikon zu den beliebtesten Websites. Nun feiert es seinen 15. Geburtstag. Doch die rosigen Anfangszeiten sind vorbei, inzwischen fehlt es an Autoren.

Auf Hygiene-Mission
Krankenhäuser müssen große Vorsicht walten lassen, damit sich niemand mit Krankenhauskeimen infiziert. Sorgfältige Desinfektion ist genauso wichtig wie Isolierzimmer.

Verendete Ozeanriesen
Die an den Küsten der deutschen und niederländischen Nordseeinseln gestrandeten Pottwalbullen haben sich laut Experten "verschwommen". Traurig, aber nicht so selten.

Ökologisch bestatten
Die schwedische Biologin Susanne Wiigh-Mäsak kämpft seit Jahren für ein ökologisches Umdenken im Bestattungswesen.
Tote sollen zu einem organischen Granulat verarbeitet und kompostiert werden.

Der Weg der Keime
Experten suchen den Übertragungsweg, nachdem MRSA-Keime bei neun Frühgeborenen in den Wiesbadener Dr. Horst Schmidt Kliniken (HSK) gefunden wurden.

Das "nano"-Rätsel


10:14
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

NDR Talk Show

Moderation: Barbara Schöneberger, Hubertus Meyer-Burckhardt

Ganzen Text anzeigenMoritz Bleibtreu
Schauspieler

Bastian Pastewka
Schauspieler und Komiker

Stephanie Stumph
Schauspielerin

Bettina Tietjen und Inka Schneider
Moderatorinnen

Wigald Boning
Entertainer

Özcan ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenMoritz Bleibtreu
Schauspieler

Bastian Pastewka
Schauspieler und Komiker

Stephanie Stumph
Schauspielerin

Bettina Tietjen und Inka Schneider
Moderatorinnen

Wigald Boning
Entertainer

Özcan Cosar
Komiker

Frederik und Gerrit Braun
Unternehmer


(ARD/NDR)


Seitenanfang
12:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

sonntags

Moderation: Andrea Ballschuh

Ganzen Text anzeigenWas bedeutet ein Erbe eigentlich fürs eigene Leben? Und warum streiten sich Hinterbliebene so oft über den Nachlass? Es sind Fragen wie diese, die irgendwann jeden betreffen können.

"sonntags" porträtiert eine Familie, in der u.a. ein Schlossgut sowie eine Brauerei ...

Text zuklappenWas bedeutet ein Erbe eigentlich fürs eigene Leben? Und warum streiten sich Hinterbliebene so oft über den Nachlass? Es sind Fragen wie diese, die irgendwann jeden betreffen können.

"sonntags" porträtiert eine Familie, in der u.a. ein Schlossgut sowie eine Brauerei vererbt wurden. Ferner geht es um die Beilegung von Erbstreitigkeiten, um die Frage, wie man mit seinem letzten Willen Gutes tun kann und um Erbschleicher.

Zudem geht es um die Möglichkeit, wie man kulturelles Erbe pflegen und erhalten kann.


Seitenanfang
12:45

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Täbriz, Iran

Der große Basar

Film von Rüdiger Lorenz und Faranak Djalali

Ganzen Text anzeigenDer Teppichknüpfer Maschad Ali ist auf dem Weg nach Täbriz, eine iranische Provinz in Aserbaidschan. Viele zieht es in die Millionenstadt, unter anderem wegen des weltgrößten Basars.

Berühmt ist Täbriz wegen seiner Teppiche. Die alteingesessenen Händler ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDer Teppichknüpfer Maschad Ali ist auf dem Weg nach Täbriz, eine iranische Provinz in Aserbaidschan. Viele zieht es in die Millionenstadt, unter anderem wegen des weltgrößten Basars.

Berühmt ist Täbriz wegen seiner Teppiche. Die alteingesessenen Händler genießen das höchste Ansehen in der Stadt. Ehrfurchtsvoll werden sie "Kinder des Basar" genannt. Auch Maschad Ali ist da; er will einen selbstgeknüpften Teppich verkaufen.

Über ein Jahr lang hat er daran gearbeitet, doch der Verkauf gestaltet sich schwierig. Die Preise sind gefallen, auch weil die Iraner heute lieber ein neues Auto kaufen, als einen teuren Teppich. Zum anderen aber auch, weil der Basar immer mehr dem Kommerz unterworfen wird. Die Suche nach der richtigen Balance zwischen Tradition und Moderne hat in Täbriz erst begonnen.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Zürich Junkietown

Kathrin Winzenried auf Spurensuche 20 Jahre

nach der Lettenschließung

Film von Béla Batthyany

Ganzen Text anzeigenSüchtige im Dreck, gewalttätige Dealer, hilflose Behörden: Anfang der 1990er eskalierte in Zürichs Stadtteilen Platzspitz und Letten die Drogenszene. Eine Bestandsaufnahme 20 Jahre danach.

Der Film von Béla Batthyany begleitet die Moderatorin Kathrin Winzenried ...

Text zuklappenSüchtige im Dreck, gewalttätige Dealer, hilflose Behörden: Anfang der 1990er eskalierte in Zürichs Stadtteilen Platzspitz und Letten die Drogenszene. Eine Bestandsaufnahme 20 Jahre danach.

Der Film von Béla Batthyany begleitet die Moderatorin Kathrin Winzenried auf Spurensuche: Wie kam es zu dieser unvergleichlichen Katastrophe, wieso mussten so viele sterben, und wie geht es den damals Betroffenen heute?

"Drogenszene am Platzspitz schockiert auch das Ausland" titelte im April 1989 der "Blick". Die Grünanlage inmitten der Stadt Zürich, direkt neben dem Hauptbahnhof, war damals Treffpunkt für Drogenabhängige und Dealer aus ganz Europa. Der "Needle Park" prägte den Ruf der Stadt.

Zu Spitzenzeiten versammelten sich auf dem Platzspitz bis zu 3.000 Menschen, die hier dealten und fixten. Zahlreiche Menschen starben. Aids verbreitete sich rasant. Zwischenzeitlich hatte Zürich die höchste Aidsrate in Europa. Ärzte, Streetworker und freiwillige Helfer leisteten Nothilfe.

Die Behörden ließen die Szene lange gewähren, bis im Februar 1992 der überstürzte Entscheid zur Schließung kam. Ohne Erfolg: Flussabwärts, am stillgelegten Bahnhof Letten, bildete sich die Szene erneut. Dominiert von kriminellen ausländischen Dealern, wurde der Letten zum Inbegriff von Gewalt und Elend.

Die politisch Verantwortlichen mussten erkennen, dass weder die Repression noch die Liberalisierung allein gegen die Sucht halfen. Auf Bundesebene entschied sich die Schweiz für ihre sogenannte Vier-Säulen-Drogenpolitik: Prävention, Repression, Schadensverminderung und Therapie. Dazu gehören Fixerstuben, die Abgabe von sauberen Spritzen und die Verschreibung von Methadon und Heroin an Schwerstsüchtige - ein Erfolgsmodell, dem das Schweizer Volk 2008 im neuen Betäubungsmittelgesetz zugestimmte und das nach anfänglicher Kritik von vielen Ländern übernommen wurde.

Am Letten begegnet Kathrin Winzenried Ursula Brunner, die die Zeit vor 20 Jahren als Süchtige hautnah miterlebt hat. Nach der Lettenschließung im Februar 1994 fand sie Aufnahme in verschiedenen Institutionen und im Methadonprogramm. Heute führt sie ein "beinahe suchtfreies Leben", wie sie sagt.

Der Psychiater Ambros Uchtenhagen erläutert, weshalb die kontrollierte Heroinabgabe nachweislich ein Erfolg ist und er für einen pragmatischen Umgang mit Drogen plädiert - eine Haltung, die der SVP-Politiker Toni Bortoluzzi nicht nachvollziehen kann. Er kritisiert die heutige Drogenpolitik und bemängelt, dass die Menschen in ihrer Sucht belassen würden, anstatt ihnen dabei zu helfen, einen Ausweg zu suchen.

Im basellandschaftlichen Langenbruck, in einem Altersheim für Langzeitsüchtige, trifft Kathrin Winzenried schließlich auf Menschen, deren lange Suchtkarriere in der offenen Drogenszene in Zürich ihren Anfang nahm - ein Ort, den sie seither bewusst nie mehr besuchten.


Seitenanfang
14:06
VPS 14:05

unterwegs - Schweden

Wälder, Seen und Zufriedenheit

Moderation: Andrea Jansen

Ganzen Text anzeigenDichte Wälder, weite Seenlandschaften und Häuser wie aus dem Märchenbuch: Schweden gehört zu den populärsten europäischen Reisezielen. Die Reise beginnt in Motala am Göta-Kanal.

In dem verschlafenen Dörfchen trifft Reporterin Andrea Jansen auf Olaf Svensson. ...

Text zuklappenDichte Wälder, weite Seenlandschaften und Häuser wie aus dem Märchenbuch: Schweden gehört zu den populärsten europäischen Reisezielen. Die Reise beginnt in Motala am Göta-Kanal.

In dem verschlafenen Dörfchen trifft Reporterin Andrea Jansen auf Olaf Svensson. Der ehemalige Topmanager hat vor Jahren seinen Beruf aufgegeben, um sich seinen größten Wunsch zu erfüllen: Kapitän zu sein auf einem eigenen Schiff.

Seither steuert er mit sicherer Hand seine "Kung Sverker" durch die schwedischen Wasserstraßen. In Stockholm begegnet Andrea Jansen dem eigenwilligen Comic-Zeichner Simon Gärdenfors und dem stolzen Möbeldesigner Jerk Malmsten. Dank ihnen lernt sie die Hauptstadt aus ungewöhnlichen Perspektiven kennen und bekommt eine Einführung in die schwedischen Umgangsformen.


Seitenanfang
14:48
VPS 14:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Faszination Kanada (1/4)

Die Arktis - Expedition in die Nordwestpassage

Film von Karl Teuschl

Ganzen Text anzeigenGerade einmal 150 Schiffe haben je die legendäre Nordwestpassage durch die kanadische Arktis befahren. Bis vor kurzem blieb der arktische Archipel im hohen Norden Kanadas unerschlossen.

Die globale Erwärmung hat jedoch über die letzten 20 Jahre das Packeis ...
(ARD/SR)

Text zuklappenGerade einmal 150 Schiffe haben je die legendäre Nordwestpassage durch die kanadische Arktis befahren. Bis vor kurzem blieb der arktische Archipel im hohen Norden Kanadas unerschlossen.

Die globale Erwärmung hat jedoch über die letzten 20 Jahre das Packeis zurückweichen lassen. Heute ist die Passage jedes Jahr im Spätsommer für mehrere Wochen eisfrei und sogar einige Expeditionskreuzfahrtschiffe unternehmen die Fahrt in die wilde Region.

Für die kommerzielle Frachterschifffahrt ist diese Route nach Asien zwar deutlich kürzer - aber noch immer viel zu unberechenbar und zu gefährlich.

Entdecker wie Henry Hudson oder Sir John Franklin machten sich in den vergangenen Jahrhunderten immer wieder auf die Suche nach dem Seeweg über den Norden Kanadas nach Asien. Vergeblich. Erst der Norweger Roald Amundsen schaffte schließlich die erste Durchquerung der Nordwestpassage im Jahr 1906. Drei Jahre brauchte er für die Fahrt, zweimal musste er im Eis überwintern.

Auf einem modernen Expeditionsschiff folgt das Kamerateam von Grönland aus den Routen der frühen Entdecker nach Baffin Island und weiter in die Nordwestpassage. Hinter der Reling tauchen gewaltige Eisberge auf, Eisbären, Vogelfelsen mit Millionen von Lummen und anderen Seevögeln. Sie besuchen kleine Inuit-Orte und baumlose Inseln mit urweltlich anmutenden Moschusochsen, machen Stopp an historischen, längst verlassenen Posten der kanadischen "Mounties" auf einsamen Eilanden und stehen an den Gräbern von Franklins Männern. Die glücklose Reise der verschollenen Franklin-Expedition von 1845 rührt bis heute das Interesse der Welt, denn nach fast 170-jähriger Suche wurde im Sommer 2014 eines der Schiffswracks entdeckt. Ein spannendes Ereignis, das ein Unterwasser-Archäologe in Wort und Bild miterleben lässt.


(ARD/SR)


Seitenanfang
15:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Mein Ku'damm

Film von Ulli Zelle

Ganzen Text anzeigenDer Ku'damm ist auch 25 Jahre nach dem Mauerfall der beliebteste Boulevard Berlins. Die Friedrichstraße und der Boulevard Unter den Linden konnten ihm diesen Rang nicht ablaufen.

Reporter Ulli Zelle führt über "seinen" Kurfürstendamm, trifft Bewohner, Besucher und ...
(ARD/RBB)

Text zuklappenDer Ku'damm ist auch 25 Jahre nach dem Mauerfall der beliebteste Boulevard Berlins. Die Friedrichstraße und der Boulevard Unter den Linden konnten ihm diesen Rang nicht ablaufen.

Reporter Ulli Zelle führt über "seinen" Kurfürstendamm, trifft Bewohner, Besucher und Promis, erinnert an glanzvolle Zeiten der Prachtstraße und erzählt Geschichten von heute: aus dem prallen Leben einer ganz besonderen Berliner Straße.

Ein Grund für die ungebrochene Beliebtheit mag die großbürgerliche Architektur sein - breite Bürgersteige, viel Grün, Mittelstreifen. In der Geschäftswelt bestimmen Edelmarken das Bild: Armani, Bulgari, Cartier, Prada. Neu hinzugekommen sind der Apple-Flagstore und die Hochglanz-Automarke Maybach. Diese Geschäfte ziehen ein internationales Publikum an, wobei die meist gesprochene Fremdsprache auf dem Ku'damm Russisch ist.

Sehen und gesehen werden heißt es im "Grosz", das Promi-Wirt Roland Mary im frisch sanierten Haus Cumberland im Retro-Stil eingerichtet hat, im "Reinhardts" vor dem Kempi oder im "Go Sylt" Ecke Uhlandstraße. Gegenüber steht eine kulturelle Hochburg: das Maison de France mit dem Cinema Paris. Kürzlich gefährdet, aber doch erhalten. Der Ku'damm war auch Wohnort vieler Künstler: Robert Musil, Otto Dix, Joachim Ringelnatz. Heute sind in den Belle Etagen meist Büros.

Der Ku'damm ist ein Laufsteg für Schickeria wie für Touristen - große Bühne für Selbstdarsteller wie Rolf Eden, aber auch Bühnenstandort. Das Familienunternehmen der Wölffers macht weiter Theater unter Thomas Ostermeier. Nur Franco, der Italiener am Lehniner Platz ist auf die andere Seite des Boulevards gezogen. Die Freunde von Pasta und italienischen PS treffen sich trotzdem abendlich auf dem Ku'damm, um ihren Ferraris freien Lauf zu lassen. Die Fans der schnellen Autos mit dem Stern sitzen im "Eiffel", bevor sie auf der "Piste" promenieren. Abends bleibt der Ku'damm bis spät in die Nacht belebt, durch Theater, Kino, Bars.


(ARD/RBB)


Seitenanfang
16:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Drüber, drunter, mittendurch

Hamburg mit anderen Augen

Film von Ralph Alexowitz und Björn Platz

Ganzen Text anzeigenDer Film begleitet neun Helden des Alltags durch die Stadt Hamburg. Vom Busfahrer bis zur U-Bahn-Ingenieurin, von der Taxifahrerin bis zum Alsterdampferkapitän.

Den Anfang macht die Reiterstaffel der Polizei. Ob im Volkspark oder auf St. Pauli, hoch zu Ross behalten ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenDer Film begleitet neun Helden des Alltags durch die Stadt Hamburg. Vom Busfahrer bis zur U-Bahn-Ingenieurin, von der Taxifahrerin bis zum Alsterdampferkapitän.

Den Anfang macht die Reiterstaffel der Polizei. Ob im Volkspark oder auf St. Pauli, hoch zu Ross behalten die Beamten immer den Überblick und sind auch selbst weithin sichtbar - Polizeipräsenz mal anders.

Den besten Überblick hat allerdings Franz Taucher. Der Ballonfahrer schwebt in seinem Korb fast lautlos über die Alster und genießt einmalige Blicke auf seine Wahlheimat. Von oben wirkt die Stadt ruhig und gelassen. Hektik und Tempo scheinen weit weg. Doch das täuscht.

Eine Gruppe Hamburger Studenten durchquert die Stadt in einem irren Tempo. Es sind Parkour-Läufer, die die Stadt als Abenteuerspielplatz betrachten. Je mehr waghalsige Sprünge und Salti, desto größer der Spaß.

Die Welt von Wolfgang Jahn ist ihnen allerdings verschlossen. Der Schornsteinfeger von Eimsbüttel bewegt sich hauptsächlich auf den Dächern der Stadt. Sein Kehrbezirk misst nur einen Quadratkilometer und trotzdem hat er über 1.000 Häuser zu betreuen. Wenn er mal wieder zu ebener Erde unterwegs ist, wird er pausenlos gegrüßt, angefasst und angesprochen. Denn Wolfgang Jahn ist in Eimsbüttel bekannt wie ein bunter Hund.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:14
VPS 17:15

Paris - Stadt der Liebe und des Lichts

Film von Angela Joschko

Ganzen Text anzeigen"Paris - die Stadt der Liebe", jubeln die Deutschen. Die Franzosen dagegen beschwören die "Stadt des Lichts". Frankreichs Hauptstadt ist ein Mythos. Was hat sie, was andere nicht haben?

Die Sendung macht sich auf die Suche nach diesem gewissen Etwas. Natürlich führt ...
(ARD/HR)

Text zuklappen"Paris - die Stadt der Liebe", jubeln die Deutschen. Die Franzosen dagegen beschwören die "Stadt des Lichts". Frankreichs Hauptstadt ist ein Mythos. Was hat sie, was andere nicht haben?

Die Sendung macht sich auf die Suche nach diesem gewissen Etwas. Natürlich führt kein Weg vorbei an Eiffelturm und Notre Dame, Sacré Coeur und Montmartre. Aber es gibt auch verschwiegene Ecken wie die "Promenade plantée", ein aufgelassener Bahndamm für Spaziergänger.

Auch der Kanal St. Martin, wo man herrlich entspannt Paris vom Boot aus entdeckt, zählt dazu. Es sind kleine Atempausen für Asphalttreter. Wem der Sinn nach Trubel steht, sonnt sich direkt am Quai de Seine auf dem künstlichen Sandstrand oder tobt sich aus beim Ballspiel direkt vor dem Rathaus. Aber es gibt auch das andere Paris, das Paris der Einwanderer am Rande der eleganten Welt im Viertel Barbès, und das ganz moderne, das ebenso gut irgendwo anders stehen könnte: das Viertel Bercy im Osten der Stadt. Erst am Abend, wenn die Scheinwerfer die grandiose Architektur in strahlendes Licht hüllt, dann ist Paris wieder der Mythos Paris - die Stadt der Liebe und des Lichts.


(ARD/HR)


Seitenanfang
17:44
VPS 17:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZDF-History

Caligula - 1000 Tage Terror

Ganzen Text anzeigenDer römische Kaiser Caligula gilt als Paradebeispiel für Cäsarenwahn - er habe seine Rivalen ermordet, ein Pferd zum Konsul gemacht und orgiastische Feste gefeiert. Doch ist all das wahr?

Caligula genießt historisch einen denkbar schlechten Ruf. Seine Ermordung ...

Text zuklappenDer römische Kaiser Caligula gilt als Paradebeispiel für Cäsarenwahn - er habe seine Rivalen ermordet, ein Pferd zum Konsul gemacht und orgiastische Feste gefeiert. Doch ist all das wahr?

Caligula genießt historisch einen denkbar schlechten Ruf. Seine Ermordung nach nur 1.000 Tagen Herrschaft gilt als logische Reaktion auf die Taten eines Mannes, der seinem Biografen Cassius zufolge "allem anderen ähnlich sah als einem Menschen".

Doch war Caligula wirklich so schlecht wie sein Ruf? War er tatsächlich verrückt oder sind seine Taten nicht teilweise erklärbar durch sein persönliches Schicksal und die Umstände seiner Herrschaft? Die Dokumentation rekonstruiert das wahre Wesen eines der berüchtigtsten Herrscher der Geschichte.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigenSchmutzige Kreuzfahrt
Schiffabgase belasten die Umwelt

Dreckige Luft
Stuttgarter sollen ihr Auto freiwillig stehen lassen

Es ging um Macht
Die Folgen der Silvesternacht in Köln

"Energisch integrieren"
Alice Schwarzer im ...

Text zuklappenSchmutzige Kreuzfahrt
Schiffabgase belasten die Umwelt

Dreckige Luft
Stuttgarter sollen ihr Auto freiwillig stehen lassen

Es ging um Macht
Die Folgen der Silvesternacht in Köln

"Energisch integrieren"
Alice Schwarzer im Interview

Integration als Chefsache


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenDie Multikulturelle
Europäische Kulturhauptstadt 2016: Breslau

Dokumentation "Gestrandet"
Flüchtlinge in Ostfriesland

Fotografie
"Planet Wüste"

Film
"Das Wetter in geschlossenen Räumen"

Da, da & da
Die kulturellen ...

Text zuklappenDie Multikulturelle
Europäische Kulturhauptstadt 2016: Breslau

Dokumentation "Gestrandet"
Flüchtlinge in Ostfriesland

Fotografie
"Planet Wüste"

Film
"Das Wetter in geschlossenen Räumen"

Da, da & da
Die kulturellen Höhepunkte des
Wochenendes


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit Audiodeskription

Die Tricks der Tiere - Magie des Waldes

Film von Gavin Maxwell und Paul Williams

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenWälder, die wechselnden Jahreszeiten ausgesetzt sind, sind etwas Besonderes. Ihr Ökosystem muss mit einem drastischen klimatischen Wechsel fertig werden - im Frühling und im Herbst.

Die einzelnen Tierarten sowie das gesamte Ökosystem müssen sich an diesen Wandel ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenWälder, die wechselnden Jahreszeiten ausgesetzt sind, sind etwas Besonderes. Ihr Ökosystem muss mit einem drastischen klimatischen Wechsel fertig werden - im Frühling und im Herbst.

Die einzelnen Tierarten sowie das gesamte Ökosystem müssen sich an diesen Wandel anpassen. Der Film zeigt, wie das Ökosystem Jahreszeitenwald diese Aufgabe nur meistern kann, wenn auch alle Tiere in perfekter Übereinstimmung "funktionieren".

Die Dokumentation beobachtet die Wälder Nordamerikas über ein ganzes Jahr hinweg. Sie zeigt Filmaufnahmen von Eichhörnchen, die von Baum zu Baum springen, Bilder davon, wie der Luchs den Winter überlebt und dokumentiert den entscheidenden Effekt, den Raupen auf das Blätterdach haben und nicht zuletzt, wie wichtig für den Wald das Beutegut der Bären ist.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
20:59
VPS 21:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit Audiodeskription

Die Tricks der Tiere - Zauber des Dschungels

Film von Adam White und Gillian Taylor

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenWieso beherbergen gerade die Regenwälder eine derart atemberaubende Vielfalt an Lebewesen, mehr als jedes andere Habitat der Erde?

Die Dokumentation begibt sich auf eine Reise in die zahlreichen grünen Oasen, die unseren Planeten umspannen. Dabei wird versucht, ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenWieso beherbergen gerade die Regenwälder eine derart atemberaubende Vielfalt an Lebewesen, mehr als jedes andere Habitat der Erde?

Die Dokumentation begibt sich auf eine Reise in die zahlreichen grünen Oasen, die unseren Planeten umspannen. Dabei wird versucht, diesem größten Rätsel der Regenwälder auf die Spur zu kommen.

Auf der Suche nach einer Antwort begibt sich die Dokumentation zuerst nach Panama, wo mehr neue Vogelarten pro Tag registriert werden als sonst wo auf der Welt. Danach geht die Reise weiter nach Borneo, um zu sehen, wie die größten Dschungelbewohner - der Orang-Utan und der Waldelefant - unentbehrlich sind für die Erhaltung der Biodiversität der Regenwälder. Die letzte Station der Reise ist der Amazonas, wo der Paranussbaum und seine faszinierende Beziehung zur Umwelt im Mittelpunkt stehen.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
21:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Pielach - Im Garten der Voralpen

Film von Kurt Mündl

Bearbeitung: Margarita Pribyl

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDas Pielachtal im südwestlichen Niederösterreich besitzt viele überraschende Facetten - man muss sie nur zu entdecken wissen. Eine Reise mit Gespür fürs Detail durch den Vorgarten der Alpen.

Im Fluss leben beachtliche Bestände des Huchen, des legendären zwei ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenDas Pielachtal im südwestlichen Niederösterreich besitzt viele überraschende Facetten - man muss sie nur zu entdecken wissen. Eine Reise mit Gespür fürs Detail durch den Vorgarten der Alpen.

Im Fluss leben beachtliche Bestände des Huchen, des legendären zwei Meter langen Donaulachses, und viele kuriose Fische wie Strömer, Zingel und Goldsteinbeißer. An den Ufern brüten Gänsesäger, darüber schwirren rare Eisvögel und 20 verschiedene Libellen-Arten.

Ebenso selten, wenn auch der Zivilisation ein wenig näher, sind die traditionellen Handwerksberufe, die im Pielachtal noch ausgeübt werden - seien es Schmied, Besenbinder oder Hirschhornknopfmacher. Sinn für Traditionen liegt im Wesen dieses Landstrichs: Kaum sonst irgendwo reichen die Spuren menschlicher Besiedelung so tief in die Vergangenheit. Bereits in der Altsteinzeit siedelten Mammutjäger an der Pielach, später hinterließen Kelten und Römer ihre Spuren.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:27
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Bayerische Filmpreis

Zusammenfassung der Live-Sendung

Moderation: Christoph Süß

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenAm Freitag, 15. Januar 2016, wird im Münchner Prinzregententheater zum 37. Mal der Bayerische Filmpreis verliehen. Die Sendung zeigt die Höhepunkte der glanzvollen Gala.

Nach dem Deutschen Filmpreis ist der Bayerische Filmpreis die höchstdotierte Auszeichnung für ...
(ARD/BR/3sat)

Text zuklappenAm Freitag, 15. Januar 2016, wird im Münchner Prinzregententheater zum 37. Mal der Bayerische Filmpreis verliehen. Die Sendung zeigt die Höhepunkte der glanzvollen Gala.

Nach dem Deutschen Filmpreis ist der Bayerische Filmpreis die höchstdotierte Auszeichnung für Kinoproduktionen in Deutschland. Es werden zahlreiche Prominente aus Film, Fernsehen und Politik zur Gala erscheinen, um die Vergabe des begehrten "Pierrots" zu verfolgen.

Durch den Abend voller emotionaler Höhepunkte und Überraschungen führt der beliebte "quer"-Moderator Christoph Süß.


(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
23:56
VPS 23:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Unschooling

Wenn Spielen Schule macht

Reportage von Helen Arnet

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenDie drei Kinder der Familie Gantenbein aus Herisau haben noch keine Sekunde ihres Lebens in einer Schule verbracht. Auch zu Hause findet kein Unterricht im herkömmlichen Sinne statt.

Die Gantenbein-Kinder lernen, was sie wollen, wann immer sie dazu bereit sind. Die ...

Text zuklappenDie drei Kinder der Familie Gantenbein aus Herisau haben noch keine Sekunde ihres Lebens in einer Schule verbracht. Auch zu Hause findet kein Unterricht im herkömmlichen Sinne statt.

Die Gantenbein-Kinder lernen, was sie wollen, wann immer sie dazu bereit sind. Die Schule, davon sind Doris und Bruno Gantenbein und auch andere "Unschooler" überzeugt, würde den natürlichen Prozess des Lernens im Leben eines Kindes nur stören.

Nalin, 10, spielt stundenlang mit seinen Plastikspielfiguren, musiziert und hilft einer benachbarten Bäuerin auf dem Feld. Dazwischen übt er sich am Computer in Englisch. Die elfjährige Olivia lernt Chinesisch, und ihre ältere Schwester Sara, 15, schreibt an einem Roman - das ist Alltag im Haus der "Unschooler"-Familie von Doris und Bruno Gantenbein. "Spielen ist Lernen", sagen die beiden.

"Unschooling" - so bezeichnet man ein vom Kind geleitetes Lernen im "normalen" Wohn- und Lebensumfeld. Es gibt keinen geplanten Unterricht oder bestimmte Zeiten am Tag, für die schulähnliche Aktivitäten vorgeschrieben sind. Themen werden dann behandelt, wenn das Interesse des Kindes es verlangt. Einmal pro Jahr müssen die Gantenbein-Kinder zu standardisierten Leistungstests antreten. Und obwohl sie noch nie ein Schulzimmer von innen gesehen haben, absolvieren Sara, Olivia und Nalin die Tests jeweils mit guten Ergebnissen und minimaler Vorbereitungszeit.

Reporterin Helen Arnet taucht ein in den Alltag einer "Unschooler"-Familie.


Seitenanfang
0:19
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:49
VPS 00:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Gags, Gags, Gags - Highlights aus Willkommen Österreich

Late Night Satire Talkshow mit Stermann & Grissemann

Ganzen Text anzeigenGags, Gags, Gags heißt es wieder, wenn Stermann & Grissemann Rückschau halten auf die Highlights der Herbstsaison 2015. Welche Themen haben Österreich wirklich bewegt?

Und warum sehen Grissemanns Brustwarzen wie Erdbeeren aus? Dazu die charmantesten und ...
(ORF)

Text zuklappenGags, Gags, Gags heißt es wieder, wenn Stermann & Grissemann Rückschau halten auf die Highlights der Herbstsaison 2015. Welche Themen haben Österreich wirklich bewegt?

Und warum sehen Grissemanns Brustwarzen wie Erdbeeren aus? Dazu die charmantesten und unterhaltsamsten Besuche von Talkgästen wie z. B. Dagmar Koller, Marc Janko, Semino Rossi, Thomas Morgenstern und Charlotte Roche. Ach ja - und Wolfram Pirchner ist auch dabei!


(ORF)


Seitenanfang
1:39
VPS 01:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Slowenien Magazin

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDie Villa Vipolže
In der Region Goriška Brda befindet sich das Anwesen Vipolže – eine Villa, die heute zu den schönsten Renaissance-Gebäuden in Slowenien gehört.

Der Balletttänzer Anton Bogov
Die Slowenische Ballettszene ist eng mit dem Namen Anton ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenDie Villa Vipolže
In der Region Goriška Brda befindet sich das Anwesen Vipolže – eine Villa, die heute zu den schönsten Renaissance-Gebäuden in Slowenien gehört.

Der Balletttänzer Anton Bogov
Die Slowenische Ballettszene ist eng mit dem Namen Anton Bogov verbunden. Seit mehr als 20 Jahren arbeitet der gebürtige Russe am Slowenischen Nationaltheater in Maribor.

Der Grafikdesigner Nenad Cizl
Zahlreiche Auszeichnungen im Bereich der Werbung und der visuellen Kommunikation im In- und Ausland beweisen, dass Nenad Cizl zu den Top-Grafikdesignern der Gegenwart zählt.

Die Eiskletterer Premrl und Anderle
Die Slowenen Klemen Premrl und Aljaž Anderle zählen zu den besten Eiskletterern der Welt. Spektakuläre Aufstiege auf schwimmende Eisberge vor Grönland machten sie auch international bekannt.

Die Filzerinnen aus Solčavsko
Mit der hochwertigen Wolle der autochthonen Schafart von Jezersko-Solčavsko haben die Frauen dort vor einem Jahrzehnt die alte Tradition der Filzherstellung wiederbelebt.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
2:06
VPS 02:05

Newcomer

Videomusik - Musikvideos aus der ORF/3sat-Reihe "clip"

Gestaltung: Anita Dollmanits

Ganzen Text anzeigenDie Sendung widmet sich musikalischen Newcomern des Jahres 2012 und auch vielversprechenden Künstlern, die sich damals in den Startlöchern ihrer Karrieren befinden.

Mit dabei sind unter anderen Lana Del Rey ("Summertime Sadness"), Fun. ("We Are Young"), Carly Rae ...
(ORF)

Text zuklappenDie Sendung widmet sich musikalischen Newcomern des Jahres 2012 und auch vielversprechenden Künstlern, die sich damals in den Startlöchern ihrer Karrieren befinden.

Mit dabei sind unter anderen Lana Del Rey ("Summertime Sadness"), Fun. ("We Are Young"), Carly Rae Jepsen ("Call Me Maybe"), Rita Ora ft. Tinie Tempah ("R.I.P"), Michael Kiwanuka ("Home Again") und Skrillex ("First Of The Years (Equinox)").

Außerdem das britische Wunderkind Jake Bugg ("Lightning Bolt"), die drei Schwestern von Haim ("Forever"), Laura Mvula ("Green Garden"), Tom Odell ("Another Love"), Jessie Ware ("Wildest Moments"), Disclosure ft. AlunaGeorge (White Noise), Leslie Clio ("Told You So") und Squalloscope ("Bloodbath For Birds").


(ORF)