Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 11. Januar
Programmwoche 02/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Rajasthan

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenDas indische Bundesland Rajasthan, das Land der Könige, fasziniert durch seine reichen Kulturschätze, traditionellen Feste und ursprünglichen Bräuche, seinen Farben- und Formenreichtum.

Rajasthans wirtschaftliche Metropole ist Jaipur, ein überbevölkerter Moloch ...

Text zuklappenDas indische Bundesland Rajasthan, das Land der Könige, fasziniert durch seine reichen Kulturschätze, traditionellen Feste und ursprünglichen Bräuche, seinen Farben- und Formenreichtum.

Rajasthans wirtschaftliche Metropole ist Jaipur, ein überbevölkerter Moloch und gleichzeitig eine visuelle und olfaktorische Oase der Sinne. Im krassen Gegensatz dazu steht die unendliche Weite der Wüste Thar mit ihrer kargen Landschaft.

Rajasthans Hauptstadt Jaipur beeindruckt durch ihre vielfältige Erscheinung. Der betörende Blumenmarkt, die farbenprächtigen Stoffdruckereien und die filigranen Marmorpaläste, von denen manche in Luxushotels umgewandelt wurden, machen die dunkleren, armen Seiten der Stadt fast vergessen. In der Wüste Thar hingegen prägen ehemalige Karawanenstädte, trutzige Festungen und kleine Dörfer die Landschaft.


6:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Süd-Korea

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenSüdkorea war einst das Armenhaus Asiens, doch inzwischen zählt der Inselstaat als einer der vier "asiatischen Drachen" zu den größten Wirtschaftsmächten der Welt.

Die anderen sind Hong Kong, Singapur und Taiwan. Südkorea wird auch "das Land des ruhigen Morgens" ...

Text zuklappenSüdkorea war einst das Armenhaus Asiens, doch inzwischen zählt der Inselstaat als einer der vier "asiatischen Drachen" zu den größten Wirtschaftsmächten der Welt.

Die anderen sind Hong Kong, Singapur und Taiwan. Südkorea wird auch "das Land des ruhigen Morgens" genannt. Nicht ganz zu Unrecht: Die Dynamik der Moderne sucht den Einklang mit den alten Traditionen des Landes, und seinem reichen kulturellen Erbe.

So sehr der Inselstaat in seinen Metropolen nach der Moderne strebt, bewahrt sich in seinen Dörfern und einzigartigen Naturlandschaften ein besinnlicher Rest der Vergangenheit.

Korea kann auf eine mehrere Tausend Jahre alte Geschichte zurückblicken, auch wenn es in dieser Zeit nur selten ein geschlossenes Land bildete. Oft war es in verschiedene Königreiche geteilt und auch heute teilt es sich in das demokratische Südkorea und das kommunistische Nordkorea. Trotzdem sehen sich die Koreaner als eines der ältesten Völker, die an ein und demselben Ort leben. Die demokratische Republik Südkorea blickt selbstbewusst in die Zukunft.

"Traumorte" ist eine Reihe, die rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte besucht und ihre Geschichten erzählt. Vom Traumstrand, über architektonische oder folkloristische Sehenswürdigkeiten reicht die Palette der Reiseerlebnisse.


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05

Chadar - Der Weg aus Eis

Film von Anne und Erik Lapied

Ganzen Text anzeigenHoch in den Bergen des Himalaja liegt das ehemalige buddhistische Königreich
Zanskar. Während des Winters ist das abgeschiedene Reich nur über den zugefrorenen Fluss Chadar zu erreichen.

Dann ist die urtümliche Welt Zanskars hinter einem Panzer aus Eis und ...

Text zuklappenHoch in den Bergen des Himalaja liegt das ehemalige buddhistische Königreich
Zanskar. Während des Winters ist das abgeschiedene Reich nur über den zugefrorenen Fluss Chadar zu erreichen.

Dann ist die urtümliche Welt Zanskars hinter einem Panzer aus Eis und Schnee verborgen. Der Weg in das auf 3.000 Meter Höhe gelegene Land über den Chadar ist ein Wagnis auf Leben und Tod.


9:55

Geheimnisvoller Nebelwald

Film von Hans Giffhorn

Ganzen Text anzeigenHans Giffhorn beobachtet in den Anden während eines Jahres das Heranwachsen von drei jungen Bären und beschreibt die Besonderheiten von Flora und Fauna der archaischen Wälder.

Außerdem stellt er die Tsáchila vor, einen der wenigen kleinen Indianerstämme, die dem ...

Text zuklappenHans Giffhorn beobachtet in den Anden während eines Jahres das Heranwachsen von drei jungen Bären und beschreibt die Besonderheiten von Flora und Fauna der archaischen Wälder.

Außerdem stellt er die Tsáchila vor, einen der wenigen kleinen Indianerstämme, die dem Wüten der spanischen Konquistadoren entkommen konnten.


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

III nach neun - classics

Markante Bremer Köpfe

Moderation: Amelie Fried, Giovanni di Lorenzo, Karl-Heinz Wocker

Ganzen Text anzeigenWas haben James Last, Hans-Joachim Kulenkampff, Bernt Trautmann und Sven Regener gemeinsam? Genau, sie alle sind innerhalb der Mauern der Freien Hansestadt Bremen geboren.

In dieser "III nach neun - classics"-Ausgabe erzählen der Bandleader, der Showmaster, der ...
(ARD/RB)

Text zuklappenWas haben James Last, Hans-Joachim Kulenkampff, Bernt Trautmann und Sven Regener gemeinsam? Genau, sie alle sind innerhalb der Mauern der Freien Hansestadt Bremen geboren.

In dieser "III nach neun - classics"-Ausgabe erzählen der Bandleader, der Showmaster, der Weltklasse-Torwart der 1940er und 1950er Jahre sowie der Autor und Musiker von ihren Wurzeln - und natürlich von ihren Karrieren in der "Fremde".

Seit 1974 ist "III nach neun" mit Unterhaltung zum Mitdenken auf Sendung. Aktuell wird die monatliche Talkshow von den Journalisten Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo moderiert.


(ARD/RB)


Seitenanfang
11:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

III nach neun - classics

Soiree

Moderation: Amelie Fried, Giovanni di Lorenzo, Karl-Heinz Wocker

Ganzen Text anzeigenHoward Carpendale und Melissa Etheridge singen in dieser "III nach neun - classics"-Ausgabe zusammen: und zwar den Klassiker "Dancing In The Dark" in einer ganz besonderen Version.

Außerdem dabei: Imelda May mit "Johnny Got A Boom Boom", Katzenjammer mit "I Will Dance ...
(ARD/RB)

Text zuklappenHoward Carpendale und Melissa Etheridge singen in dieser "III nach neun - classics"-Ausgabe zusammen: und zwar den Klassiker "Dancing In The Dark" in einer ganz besonderen Version.

Außerdem dabei: Imelda May mit "Johnny Got A Boom Boom", Katzenjammer mit "I Will Dance (When I Walk Away), Naturally 7 mit "In The Air Tonight", Sophie Hunger mit "Das Neue" und Carla Bruni mit "Mon Raymond".


(ARD/RB)


Seitenanfang
12:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

sonntags

Gemeinsam statt einsam

Moderation: Andrea Ballschuh

Ganzen Text anzeigenAn Weihnachten ist niemand gern allein. In einer Zeit, in der immer mehr Singles leben, zeigt "sonntags", wie neue Netzwerke geknüpft werden und Alleinsein gestaltet wird.

Können Freunde vor Einsamkeit im Alter schützen, können sie beispielsweise da einspringen, wo ...

Text zuklappenAn Weihnachten ist niemand gern allein. In einer Zeit, in der immer mehr Singles leben, zeigt "sonntags", wie neue Netzwerke geknüpft werden und Alleinsein gestaltet wird.

Können Freunde vor Einsamkeit im Alter schützen, können sie beispielsweise da einspringen, wo Kinder die Pflege ihrer Eltern nicht mehr übernehmen? Können Freunde und andere soziale Netzwerke Familie ersetzen?


Seitenanfang
12:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Die Oase Al Ain, Vereinigte Arabische Emirate

Tor zur großen Leere

Film von Horst Brandenburg

Ganzen Text anzeigenSatte Oasen einerseits und lebensfeindliche Bedrohung durch die Wüste andererseits: Al Ain, am östlichen Rand des Arabischen Emirates Abu Dhabi gelegen, ist eine Stadt der Grenzbereiche.

Geografisch gesehen, weil Al Ain dicht an der Landesgrenze zum Oman liegt, und ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappenSatte Oasen einerseits und lebensfeindliche Bedrohung durch die Wüste andererseits: Al Ain, am östlichen Rand des Arabischen Emirates Abu Dhabi gelegen, ist eine Stadt der Grenzbereiche.

Geografisch gesehen, weil Al Ain dicht an der Landesgrenze zum Oman liegt, und geologisch betrachtet, weil die Oase immer ein Scheitelpunkt zwischen Zivilisation und der "großen Leere" war, wie die Beduinen die Wüste der Arabischen Halbinsel seit jeher nennen.

Seit rund 5.000 Jahren ist die Oase besiedelt, das belegen archäologische Funde aus der frühen Bronzezeit. Grundlegend für die Existenz der Siedlung war und ist noch immer das raffinierte, Jahrtausende alte Bewässerungssystem "Aflaj". Die oft unterirdischen Kanäle versorgen die Oase mit reichlich frischem Wasser aus dem nahen Hadschar-Gebirge. Der Berg Jeben Hafit, eine Aussichtsplattform im Rücken der Oase, ist 1.350 Meter hoch. Hier weht der Wüstenwind, rundherum blickt man auf ein Meer aus über einer Million Dattelpalmen, eine der größten Oasen überhaupt. Eine Oase wie ein Bollwerk, ein Lebenselixier im Angesicht der Wüste.


(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das Schlachtross des Papstes

Kardinal Schiner, Marignano und die Neutralität

Film von Roland Huber

Ganzen Text anzeigenEr darf im Vatikan eine 500-jährige Leiche ausgraben: der Schweizer CVP-Politiker Herbert Volken aus dem Goms. Die Knochen von Kardinal Matthäus Schiner will er ins Wallis heimführen.

Schiner war ein Walliser Geißenbub, der vor 500 Jahren fast Papst wurde. Der ...

Text zuklappenEr darf im Vatikan eine 500-jährige Leiche ausgraben: der Schweizer CVP-Politiker Herbert Volken aus dem Goms. Die Knochen von Kardinal Matthäus Schiner will er ins Wallis heimführen.

Schiner war ein Walliser Geißenbub, der vor 500 Jahren fast Papst wurde. Der Würdenträger wollte die Schweiz zur europäischen Großmacht formen, dafür führte er in der Schlacht von Marignano 12.000 Söldner in den Tod.

Anlässlich des Großereignisses von vor 500 Jahren wirft der Film einen Blick auf das heutige Wallis in seiner Zerrissenheit zwischen Religiosität und Anarchie, zwischen Mythos und Realität, zwischen Würde und Verlorenheit. Eine Begegnung mit Superpatrioten und ihren Widersachern, die ihnen in die Suppe spucken. Und eine Begegnung mit dem Mythos Neutralität und was er für die Schweiz von heute bedeutet.


Seitenanfang
14:05

unterwegs - Island

Vulkane, Geysire und Elfen

Moderation: Wasiliki Goutziomitros

Ganzen Text anzeigenDie Journalistin Wasiliki Goutziomitros entdeckt Island und trifft viele interessante Menschen, darunter den Vulkanfilmer Villi Knudsen und die Miss World 2005 Unnur Birna Vilhjálmsdóttir.

Farbenprächtige Landschaften, heiße Quellen und wasserspeiende Geysire ...

Text zuklappenDie Journalistin Wasiliki Goutziomitros entdeckt Island und trifft viele interessante Menschen, darunter den Vulkanfilmer Villi Knudsen und die Miss World 2005 Unnur Birna Vilhjálmsdóttir.

Farbenprächtige Landschaften, heiße Quellen und wasserspeiende Geysire gehören ebenso zu Island wie die manchmal etwas eigenwilligen Menschen, die dort leben. Island ist aber auch bekannt für seine Trolle und Elfen und die berühmten Islandpferde.


Seitenanfang
14:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Vogesen, da will ich hin!

mit Michael Friemel

Film von Julia Leiendecker

Ganzen Text anzeigenDie Vogesen im Winter - das ist bei der richtigen Wetterlage pure Nostalgie. Moderator Michael Friemel streift im Schlitten durch die winterliche Landschaft.

Er erkundet die "Route des Crêtes" bei einer Schneeschuhwanderung und besucht die Huskiefarm von Anne-Lise und ...
(ARD/SR)

Text zuklappenDie Vogesen im Winter - das ist bei der richtigen Wetterlage pure Nostalgie. Moderator Michael Friemel streift im Schlitten durch die winterliche Landschaft.

Er erkundet die "Route des Crêtes" bei einer Schneeschuhwanderung und besucht die Huskiefarm von Anne-Lise und Frédéric Dubray. Mitten im Skigebiet von La Bresse liegt die "Ferme Auberge Breitzhousen". Hier darf Michael bei der Zubereitung des Melkermenüs helfen.

Am Grand Ballon, der höchsten Erhebung der Vogesen, erfahren die Zuschauer von Fernand Hoffner, wie er den "duftenden" Münsterkäse fabriziert. Schließlich macht Michael Friemel einen Abstecher ins touristische Gérardmer.


(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Reiseziel

New Mexico


(ARD)


Seitenanfang
15:30

Zu Gast in Schweden

Film von Dagmar Hase

Ganzen Text anzeigenEs muss nicht immer Venedig sein: Schwedens Hauptstadt Stockholm ist durchzogen von großen Wasserflächen; auch die Ostsee mit den vielen kleinen Schäreninseln ist nur unweit entfernt.

Eine romantische Altstadt, enge Gassen, herrschaftliche Paläste und Läden mit ...
(ARD/HR)

Text zuklappenEs muss nicht immer Venedig sein: Schwedens Hauptstadt Stockholm ist durchzogen von großen Wasserflächen; auch die Ostsee mit den vielen kleinen Schäreninseln ist nur unweit entfernt.

Eine romantische Altstadt, enge Gassen, herrschaftliche Paläste und Läden mit ausgefallenem Design locken ebenso wie die bekannten Museen der Stadt - das Vasa-Museum etwa, eigens gebaut für das königliche Kriegsschiff, das 333 Jahre lang im Hafenbecken gelegen hatte.

In der Nähe von Stockholm liegt der Mälarsee mit Mariefred und Schloss Gripsholm - bekannt durch Kurt Tucholskys Roman. Weiter geht es dann auf dem Götakanal mit seinen vielen Schleusen nach Vadstena. Am Ende steht eine Mittsommernachtsfeier, die das nordische Licht ehrt.


(ARD/HR)


Seitenanfang
16:00

Zu Gast in Irland

Film von Dagmar Hase

Ganzen Text anzeigenDublin, Irlands quirlige Hauptstadt am Liffey, und die verwunschenen Landschaften rund um die Donegal Bay gehören zum Reiseprogramm für alle, die Irland kennenlernen wollen.

Der Süden des Landes, die Region rund um Cork, bietet ganz eigene Eindrücke mit der ...
(ARD/HR)

Text zuklappenDublin, Irlands quirlige Hauptstadt am Liffey, und die verwunschenen Landschaften rund um die Donegal Bay gehören zum Reiseprogramm für alle, die Irland kennenlernen wollen.

Der Süden des Landes, die Region rund um Cork, bietet ganz eigene Eindrücke mit der zerklüfteten Küste und atemberaubenden Wanderrouten in den Regionen Kerry, Beara und Dingle zwischen satten grünen Weiden auf der einen und tobender Gischt auf der anderen Seite.


(ARD/HR)


Seitenanfang
16:30

Zu Gast an fremden Töpfen

Kochkurse im Urlaub

Film von Thomas Langhoff, Dagmar Hase, Susie Maass und

Katharina Pfänder

Ganzen Text anzeigenLand und Leute kennenlernen - dazu gehört im Urlaub auch, die einheimischen Gerichte zu genießen. Wer diese genauer kennenlernen will, gönnt sich am Urlaubsort einen Kochkurs.

So erlebt etwa Thailands Metropole Bangkok ganz anders, wer sich unter sachkundiger ...
(ARD/HR)

Text zuklappenLand und Leute kennenlernen - dazu gehört im Urlaub auch, die einheimischen Gerichte zu genießen. Wer diese genauer kennenlernen will, gönnt sich am Urlaubsort einen Kochkurs.

So erlebt etwa Thailands Metropole Bangkok ganz anders, wer sich unter sachkundiger Führung auf den üppig bestückten Märkten umschaut, bevor es um die Zubereitung von Thai-Currys geht.

Gleich zweimal lässt sich in dieser Sendung ein ganz unterschiedlicher Umgang mit feinen Fischen erlernen: An der Côte d'Azur kann man sich in die Geheimnisse einer guten Bouillabaisse einweihen lassen, und auf der Ostsee-Halbinsel Darß kann man lernen, wie gut sich frischer Zander aus dem Bodden mit Wildkräutern und Gemüse aus dem Biogarten kombinieren lässt.

Natürlich werden auch die herrlichen Ferienlandschaften rund um die Kochtöpfe herum vorgestellt.


(ARD/HR)


Seitenanfang
17:01
VPS 17:00

Videotext Untertitel

Zu Gast im Süden Afrikas

Von Botswana bis Kapstadt

Film von Manfred E. Schuchmann

Ganzen Text anzeigenDas Safari-Paradies Botswana lebte lange vor allem vom Diamantengeschäft. Seine Lage zwischen Südafrika, Sambia, Simbabwe und Namibia ist aber auch touristisch sehr interessant.

Nirgendwo in Afrika sind mehr Elefanten anzutreffen als im Chobe-Nationalpark; staatliche ...
(ARD/HR)

Text zuklappenDas Safari-Paradies Botswana lebte lange vor allem vom Diamantengeschäft. Seine Lage zwischen Südafrika, Sambia, Simbabwe und Namibia ist aber auch touristisch sehr interessant.

Nirgendwo in Afrika sind mehr Elefanten anzutreffen als im Chobe-Nationalpark; staatliche und private Naturreservate machen fast ein Viertel des Staatsgebietes aus. Drehscheibe für Urlauber im nördlichen Botswana ist Maún.

Von dort aus starten die Reisen in das Okavango-Delta mit seiner einzigartigen Wasser- und Tierwelt. Die Landschaft des Nachbarn Namibia gehört zu den reizvollsten des Kontinents, zu erleben bei einer Fahrt nach Swakopmund, in den farbenprächtigen Dünen von Sossusvlei und im Namib-Naukluft-Park. Für den Endpunkt der Reise geht es weiter über die Grenze nach Südafrika: Kapstadt gilt als eine der schönsten Städte der Welt.


(ARD/HR)


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZDF-History

Jean Kennedy: Im Schatten JFK's

Ganzen Text anzeigenJean Kennedy, die letzte noch lebende Schwester von US-Präsident John F. Kennedy, blickt zurück auf die Karriere ihres Bruders und das Leben ihrer Familie.

Am 20. Januar 1961 wird John F. Kennedy als US-Präsident vereidigt. Er erfüllt damit den lang gehegten Traum ...

Text zuklappenJean Kennedy, die letzte noch lebende Schwester von US-Präsident John F. Kennedy, blickt zurück auf die Karriere ihres Bruders und das Leben ihrer Familie.

Am 20. Januar 1961 wird John F. Kennedy als US-Präsident vereidigt. Er erfüllt damit den lang gehegten Traum seines Vaters. Joe Kennedys unbedingter Wille zur Macht erfordert Opfer – von jedem Kennedy-Sprössling.

"Ohne unsere Hilfe wäre John nicht zum Präsidenten gewählt worden", erinnert sich Jean Kennedy im Interview. Joe Kennedy erzieht seine Kinder mit harter Hand: "Wir wollen Gewinner, Verlierer haben hier keinen Platz."

Schwächen, wie Johns chronisches Rückenleiden, werden geheim gehalten. Bei der aufmüpfigen Rosemary lässt Vater Joe eine Hirnoperation durchführen, die aus ihr eine Schwerbehinderte macht. Der strenge Patriarch gibt seine älteste Tochter ins Pflegeheim fernab der Öffentlichkeit, um den guten Ruf der Familie nicht zu gefährden. Jean Kennedy ist die letzte Überlebende der neun Geschwister. In ihrem letzten großen Interview blickt sie zurück auf den Aufstieg der Familie, eine harte Kindheit und die Präsidentschaft ihres Bruders John Fitzgerald.


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenGefahr durch Drohnen:
Forscher um den Karlsruher Systemtechniker Rainer Schönbein wollen Terrordrohnen entdecken und abwehren, indem sie sie technisch übernehmen.

Stoffwechselgen verlängert das Leben:
Schaltet man bei Mäusen das Stoffwechselgen "Mindy" aus, ...

Text zuklappenGefahr durch Drohnen:
Forscher um den Karlsruher Systemtechniker Rainer Schönbein wollen Terrordrohnen entdecken und abwehren, indem sie sie technisch übernehmen.

Stoffwechselgen verlängert das Leben:
Schaltet man bei Mäusen das Stoffwechselgen "Mindy" aus, lagern sie auch bei zuckerreicher Ernährung wenig Fett in der Leber ein und leben so länger. Dem Jungbrunnen auf der Spur.

Ewige Jugend bei Fischen und Würmern:
Gene fürs Altern gruppieren sich in "Hotspots" - Jenaer Alternsforscher haben das Genom des Prachtgrundkärpflings entziffert. Seine Schwanzflosse regeneriert sich im Alter langsamer.


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Themen: "2016 - was.war.wird" (1/3) u.a.

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigen2016 - was. war. wird! Teil 1/3
2016: Was wird dieses Jahr wohl bringen? Was erwartet uns in Kunst, Kultur und Gesellschaft? Kann man über die Zukunft - und liegt sie noch so nahe - überhaupt vernünftige Prognosen abgeben?

Chamäleon der Rockmusik - David ...

Text zuklappen2016 - was. war. wird! Teil 1/3
2016: Was wird dieses Jahr wohl bringen? Was erwartet uns in Kunst, Kultur und Gesellschaft? Kann man über die Zukunft - und liegt sie noch so nahe - überhaupt vernünftige Prognosen abgeben?

Chamäleon der Rockmusik - David Bowie
Mit dem Weltraumsong "Space Oddity" (1969) gelang ihm der Durchbruch, mit dem am 8. Januar 2016 erschienenen düsteren Album "Blackstar" hat er sich nun von der Welt verabschiedet - David Bowie ist am 10. Januar 2016 im Alter von 69 Jahren an Krebs gestorben.

Wackelt der Rechtsstaat?
Zehntausende Regierungskritiker haben am 9. Januar 2016 in Polen gegen das umstrittene neue Mediengesetz protestiert. EU-Parlamentspräsident Martin Schulz sprach von einer "Demokratie nach Putins Art", die CDU forderte Sanktionen gegen Polen.
"Kulturzeit"-Gespräch mit Jacques Rupnik, Politologe

"The Revenant"
"The Revenant", der neue Film des oscargekrönten "Birdman"-Regisseurs Alejandro González Iñárritu, ist der große Gewinner bei den Golden Globes 2016. Drei Trophäen für das beste Filmdrama, den besten Darsteller und die beste Regie räumte das Überlebensdrama bei der Verleihung in Los Angeles ab.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Die Tricks der Tiere - Wunderwelt Wasser

Film von Gavin Maxwell und Paul Williams

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Deutsche Bearbeitung: Sarah Julia Stross

Ganzen Text anzeigenDie zweiteilige BBC-Produktion begibt sich auf eine Reise rund um den Erdball und zeigt außergewöhnliche Verbindungen zwischen Tieren und Pflanzen, die das Leben auf der Erde in Gang halten.

Im Mittelpunkt des ersten Teils steht die "Wunderwelt Wasser". Er führt vom ...
(ORF)

Text zuklappenDie zweiteilige BBC-Produktion begibt sich auf eine Reise rund um den Erdball und zeigt außergewöhnliche Verbindungen zwischen Tieren und Pflanzen, die das Leben auf der Erde in Gang halten.

Im Mittelpunkt des ersten Teils steht die "Wunderwelt Wasser". Er führt vom brasilianischen Pantanal zu den Mangrovenwäldern der Sundarbans in Bangladesch und den Korallenriffen der Malediven in atemberaubende Tiefen des Ozeans.

Mehr als zwei Drittel der Erdoberfläche des Blauen Planeten sind von Wasser bedeckt. Ausnehmender Wasserreichtum herrscht auf der südlichen Hemisphäre. Allianzen unter Tieren und Pflanzen gibt es sowohl im Süßwasser als auch im Salzwasser. Ein Beispiel dafür kann in den Sundarbans in Bangladesch beobachtet werden. In den schier endlosen Mangrovenwäldern sorgen Krabben dafür, dass der nährstoffreiche Boden Sauerstoff bekommen kann. Sie sind es somit, die die Grundlage dafür schaffen, dass Pflanzen gedeihen können. Und diese Pflanzen versorgen wiederum die Tierwelt mit Nahrung.

Nicht selten sind es Verbindungen, die man auf den ersten Blick nicht erkennen kann, etwa im brasilianischen Pantanal. Das größte Feuchtgebiet der Erde, das eine Fläche vergleichbar mit jener Kaliforniens aufweist, ist Bühne für eine ganze Reihe unterschiedlichster Allianzen zwischen Pflanzen und Tieren. Von wesentlicher Bedeutung ist etwa die Arbeit einer Süßwasserschnecke. Ein Produkt ihres Verdauungsprozesses sind Nährstoffe wie Stickstoff und Phosphor. Diese Nähstoffe sind ein unverzichtbarer Dünger für das Pantanal. Pflanzen können gedeihen und Tiere finden Nahrung.


(ORF)


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Die Tricks der Tiere - Geheimnisse des Graslands

Film von Adam White und Gillian Taylor

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Deutsche Bearbeitung: Sarah Julia Stross

Ganzen Text anzeigenAuf allen Schauplätzen der Erde haben Tiere wie Pflanzen Wege gefunden, um im stickstoffarmen Grasland überleben zu können. Ihr Trumpf: Sie haben Verbündete.

Im zweiten Teil der BBC-Produktion "Die Tricks der Tiere" geht es um die "Geheimnisse des Graslands". Der ...
(ORF)

Text zuklappenAuf allen Schauplätzen der Erde haben Tiere wie Pflanzen Wege gefunden, um im stickstoffarmen Grasland überleben zu können. Ihr Trumpf: Sie haben Verbündete.

Im zweiten Teil der BBC-Produktion "Die Tricks der Tiere" geht es um die "Geheimnisse des Graslands". Der Film führt vom Süden Australiens über die Savannen Afrikas bis nach Südamerika in den "Nationalpark Emas" in Brasilien.

Grasland und Steppen bedecken nicht weniger als ein Viertel der Erde. Es sind die jüngsten Habitate unseres Planeten - und trotzdem haben sie bereits 50 Millionen Jahre auf dem Buckel. Ganz gleich ob es die Prärien Nordamerikas, die Savannen Afrikas und oder die Steppen Asiens sind - überall herrschen herausfordernde Lebensbedingungen - sowohl für Tiere als auch für Pflanzen. Um innerhalb der einzelnen Ökosysteme überleben zu können, müssen sich die Lebewesen unterstützen. Ob es nun die Akazie ist, die in der Savanne Afrikas auf die Hilfe der Ameise angewiesen ist, oder aber ein Nashorn, das anderen Tieren der Steppe als "Nährstoffoase" dient.

Nicht selten sind diese Allianzen, die die Lebewesen miteinander eingehen, auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Die Verbindungen zwischen Tieren und Pflanzen sind über lange Zeit gewachsen und oftmals sind es Kettenreaktionen, die in mehreren Stufen wirksam werden. Der Akazienbaum etwa wehrt sich mit Dornen gegen hungrige Pflanzenfresser. Zusätzlich entwickelt die Pflanze Gallen, rundliche Gehäuse, die Ameisen anlocken und zur Symbiose einladen. Doch manche Tiere wie etwa Affen lassen sich von Hindernissen wie Dornen oder Gallen nicht aufhalten. Weil Ameisen auf ihrem Speiseplan ganz oben stehen, machen sich die Affen über die Gallen her. Die zerstörten Gallen dienen dann wiederrum Geckos als Nistplatz. Somit ist allen ein Stück weit geholfen.


(ORF)


Seitenanfang
21:44
VPS 21:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der wilde Wald der Kaiserin:

die Tierwelt im Lainzer Tiergarten

Film von Thomas Rilk

Deutsche Bearbeitung: Margarita Pribyl

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDer Lainzer Tiergarten ist das letzte Stück urtümlichen Wienerwaldes am Rande von Wien. Seit Jahrzehnten ist das ehemalige Jagdrevier des Kaiserhauses ein beliebtes Ausflugsziel.

Dank der einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft, der Vielfalt an Tieren und Pflanzen ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenDer Lainzer Tiergarten ist das letzte Stück urtümlichen Wienerwaldes am Rande von Wien. Seit Jahrzehnten ist das ehemalige Jagdrevier des Kaiserhauses ein beliebtes Ausflugsziel.

Dank der einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft, der Vielfalt an Tieren und Pflanzen und der kulturhistorischen Hermesvilla der Kaiserin Sisi aus dem 19. Jahrhundert sind Erholung, Naturerlebnis und Bildung optimal verbunden.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:31
VPS 22:24

Format 4:3

In memoriam David Bowie

David Bowie - Hits of a Pop-Hero

Videomusik - Musikvideos

Gestaltung: Michael Constantin

(aus der ORF-Reihe "Clip")

Ganzen Text anzeigenDer 1947 als David Robert Jones in London geborene David Bowie ging als Chamäleon der Rock-Musik in die Musikgeschichte ein. Seine Musik und seine Erscheinung änderte er ständig.

David Bowie wiederholte sich auch in seinen Konzerten nicht: "Ich habe kein Problem mit ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenDer 1947 als David Robert Jones in London geborene David Bowie ging als Chamäleon der Rock-Musik in die Musikgeschichte ein. Seine Musik und seine Erscheinung änderte er ständig.

David Bowie wiederholte sich auch in seinen Konzerten nicht: "Ich habe kein Problem mit meiner Legende - aber ich habe nun mal keine Lust, 300 Mal im Jahr 'Ground Control to Major Tom' zu singen und das 30 Jahre lang", beteuerte der Superstar.

Diese Ausgabe von "Clip" präsentiert unter anderem Hits wie "Space Oddity", "The Jean Genie", "The Man Who Sold The World", "Ashes to Ashes", "Blue Jean" und "Thursday's Child".

3sat sendet "David Bowie - Hits of a Pop-Hero" in Erinnerung an den Ausnahme-Musiker, der am 10. Januar, kurz nach seinem 69. Geburtstag, einem Krebsleiden erlag. Um 2.35 Uhr folgt mit "Happy Birthday David Bowie" eine weitere Ausgabe von "Clip" mit Videos des Ausnahme-Musikers.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
23:16
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kreuz & Quer: Fleischlos die Welt retten - Vera goes Veggie

Film von Christian Kugler

Ganzen Text anzeigenEs ist ein gesellschaftlicher Megatrend: Immer mehr Menschen ernähren sich vegetarisch oder vegan, und auch viele Fleischesser versuchen, den Konsum tierischer Produkte zu reduzieren.

Antworten auf ihre Fragen nach den Beweggründen dafür findet die überzeugte ...
(ORF)

Text zuklappenEs ist ein gesellschaftlicher Megatrend: Immer mehr Menschen ernähren sich vegetarisch oder vegan, und auch viele Fleischesser versuchen, den Konsum tierischer Produkte zu reduzieren.

Antworten auf ihre Fragen nach den Beweggründen dafür findet die überzeugte Fleisch-Esserin Vera Russwurm bei sehr unterschiedlichen Menschen - zum Beispiel bei der Schauspielerin Ulrike Beimpold, dem stärksten Mann Deutschlands und einem tierliebenden Landwirt.

Vera Russwurm erkundet außerdem, welche problematischen Inhaltsstoffe in manchen Fleischersatzprodukten enthalten sind und lässt sich erklären, dass und warum Insekten knusprig und - im Gegensatz zu Fleisch - auch CO2-neutral sind. Denn der Energieverbrauch, der bis zur verkaufsfertigen Herstellung von einem Kilo Fleisch anfällt, ist immens. Aber ist fleischlose Ernährung in jedem Fall gesund? Auch dieser Frage geht Vera Russwurm nach.


(ORF)


Seitenanfang
0:02
VPS 23:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kreuz & Quer: Mit Rucksack leichter werden

Film von Helmut Manninger

Ganzen Text anzeigenPilgern liegt im Trend. Immer mehr Menschen machen sich auf den Weg, um aus dem Alltag auszusteigen, ihr Leben zu überdenken, für etwas zu bitten oder zu danken, um Ruhe und Frieden zu finden.

Für die Bewohner der obersteirischen Stadt Judenburg hat das Pilgern ...
(ORF)

Text zuklappenPilgern liegt im Trend. Immer mehr Menschen machen sich auf den Weg, um aus dem Alltag auszusteigen, ihr Leben zu überdenken, für etwas zu bitten oder zu danken, um Ruhe und Frieden zu finden.

Für die Bewohner der obersteirischen Stadt Judenburg hat das Pilgern schon eine lange Tradition. Im 16. Jahrhundert haben die Bürger der Stadt ein Gelöbnis abgelegt und damit ihren Dank für die Erfahrung von Errettung aus Not und die Bitte um Schutz ausgedrückt.

Sie haben versprochen, dass sie fortan alle drei Jahre von Judenburg ins kärntnerische Maria Waitschach und wieder zurück pilgern. 47 Kilometer zu Fuß - bei Tag und bei Nacht. Bis heute ist die Waitschacher Wallfahrt nie eine rein kirchliche Veranstaltung gewesen, sondern immer ein Wunsch und Anliegen der Judenburger Bürger. Der frühere Generalvikar der Diözese Graz-Seckau, Leopold Städtler, ist seit den 1950er Jahren immer mit dabei gewesen.


(ORF)


Seitenanfang
0:35
VPS 23:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Frau Büttikers Gespür für Tiere

Unterwegs mit einer Tierschützerin

Reportage von Simon Christen

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenKatharina Büttiker engagiert sich seit Jahren für das Wohl von Tieren. - "Reporter" begleitet die Aktivistin bis nach Vietnam, wo sie sich für die Befreiung von Bären einsetzt.

"Meine Mutter erzählte, dass ich schon als ganz kleines Mädchen Schnecken spazieren ...

Text zuklappenKatharina Büttiker engagiert sich seit Jahren für das Wohl von Tieren. - "Reporter" begleitet die Aktivistin bis nach Vietnam, wo sie sich für die Befreiung von Bären einsetzt.

"Meine Mutter erzählte, dass ich schon als ganz kleines Mädchen Schnecken spazieren gefahren habe in einem Kinderwagen", erinnert sich Katharina Büttiker. Und wenn sie Ärger gehabt habe, dann sei sie jeweils zu den Hunden gegangen und habe sich dort ausgeheult.

Katharina Büttiker hatte schon immer ein spezielles Gespür für Tiere – und umgekehrt. "Ich habe Tiere immer geliebt – und sie haben mich geliebt."

Büttiker engagierte sich im Laufe der Jahre immer stärker für Tiere und deren Rechte. Zuerst in der Zeit, die ihr neben ihrem Beruf als selbständige Galeristin blieb. Vor 15 Jahren gründete sie schließlich eine eigene Tierschutzorganisation namens "Animal Trust", für die sie heute praktisch rund um die Uhr im Einsatz ist.

Reporter Simon Christen begleitet Katharina Büttiker unter anderem ins Bundeshaus, wo sie die Parlamentarier für die Anliegen von Tieren sensibilisieren will. Und er reist mit ihr nach Vietnam, wo sie sich mit der bekannten Tierschützerin Jill Robinson für ein Ende von Bärenfarmen einsetzt: Dort wird Bären regelmäßig Galle abgezapft, die in der traditionellen chinesischen Medizin beispielsweise bei Potenzproblemen verabreicht wird.


Seitenanfang
0:58
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:30
VPS 00:35

Sendung ohne Namen

Eskapismus

Ganzen Text anzeigenTheodor W. Adorno träumte von Bordellen, und auch Normalsterbliche flüchten sich gerne in Extreme. - In der Sendung ohne Namen geht es diesmal um "Eskapismus.

Der Eskapismus hat keinen guten Ruf, weil er das Gegenteil von Engagement ist. Trotzdem verweigern sich ...
(ORF)

Text zuklappenTheodor W. Adorno träumte von Bordellen, und auch Normalsterbliche flüchten sich gerne in Extreme. - In der Sendung ohne Namen geht es diesmal um "Eskapismus.

Der Eskapismus hat keinen guten Ruf, weil er das Gegenteil von Engagement ist. Trotzdem verweigern sich immer mehr Menschen dem Mitmachzwang. Sie erfinden eigene Staaten und Gegenwelten im Internet, zelebrieren das Nerdtum oder ein neues Eremitendasein.


(ORF)


Seitenanfang
1:53
VPS 01:00

Sendung ohne Namen

Paradox

Ganzen Text anzeigenWarum dehnt sich das Universum aus, wenn es sowieso schon unendlich ist? - In der "Sendung ohne Namen" geht es diesmal um Paradoxe.

Auch das ist ein sicher häufig imaginiertes Paradoxon: Man reist zurück in die Vergangenheit und erschießt seinen eigenen Vater, um ...
(ORF)

Text zuklappenWarum dehnt sich das Universum aus, wenn es sowieso schon unendlich ist? - In der "Sendung ohne Namen" geht es diesmal um Paradoxe.

Auch das ist ein sicher häufig imaginiertes Paradoxon: Man reist zurück in die Vergangenheit und erschießt seinen eigenen Vater, um damit die eigene Geburt zu verhindern.

Die unkonventionelle Fernsehsendung zeichnet sich durch einen thematischen Plot und assoziative Bildbeiträge aus, begleitet von einem kritischen, teils (auch selbst-) ironischen bis zynischen Text. Zu einzelnen Begriffen werden kurze, meist schwer erkennbare Filmausschnitte gezeigt. Texte und Bilder lösen eigene Assoziationsketten bei den Zuschauern aus.


(ORF)


Seitenanfang
2:17
VPS 01:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Panorama

Richtig fernsehen

Film von Ruth Stifter-Trummer

Moderation: Johannes Hoppe

Ganzen Text anzeigenEine spannende Zeitreise in die Vergangenheit: "Panorama - Klassiker der Reportage" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, einst im Fernsehen behandelt worden sind.

Als es zum Beispiel noch Fernsehansagerinnen gab, waren diese ob ihrer Attraktivität oft ...
(ORF)

Text zuklappenEine spannende Zeitreise in die Vergangenheit: "Panorama - Klassiker der Reportage" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, einst im Fernsehen behandelt worden sind.

Als es zum Beispiel noch Fernsehansagerinnen gab, waren diese ob ihrer Attraktivität oft Objekt der Begierde manch einsamen Zusehers. Chris Lohner gab 1980 in "Jolly Joker" einen tiefen Einblick, was alles an kurioser Fanpost auf ihrem Schreibtisch landete.

Wie ein Fernsehgerät richtig aufgestellt und eingebaut wird, erfuhren die Zuschauer von "Neues für die Frau" bereits im Jahr 1966. Die Flimmerkiste als Babysitter, Gewaltszenen in den Sendungen oder fernsehen beim Essen - diesen Problemen hat sich der ORF 1973 in der "Elternschule" gestellt. Die vierfachen TV-Eltern Lotte Ledl und Alfred Böhm waren dabei sehr lernwillig. Im "Postfach 7000" landeten Lob und Tadel fürs Programm. 1971, als der ORF und Peter Lodynski gleich mit drei Goldenen Rosen von der Stadt Montreux ausgezeichnet wurden, zeigte man dem staunenden Publikum einen neuen Trick: die Blue-Box. Wie er funktioniert, erklärt nicht nur die gleichnamige TV-Sendung mit Kurt Bergmann anhand des "Blue-Box-Striptease" aus Lodynski's Flohmarkt Company, sondern auch Moderator Johannes Hoppe direkt im Studio.


(ORF)


Seitenanfang
2:43
VPS 02:34

Format 4:3

In memoriam David Bowie

Happy Birthday David Bowie

Videomusik - Musikvideos

Gestaltung: Michael Constantin

(aus der ORF-Reihe "Clip")

Ganzen Text anzeigenDavid Bowie begann seine Karriere 1963 als Modern-Jazz-Saxofonist und landete 1969 mit "Space Oddity" seinen ersten Hit. In den folgenden gut 40 Jahren wurde er zum König der Avantgarde.

Am 8. Januar 1947 als David Robert Jones in London geboren, änderte der als ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenDavid Bowie begann seine Karriere 1963 als Modern-Jazz-Saxofonist und landete 1969 mit "Space Oddity" seinen ersten Hit. In den folgenden gut 40 Jahren wurde er zum König der Avantgarde.

Am 8. Januar 1947 als David Robert Jones in London geboren, änderte der als "Chamäleon der Rock-Musik" gepriesene Künstler 1966 seinen Familiennamen, um nicht mit dem gleichnamigen Sänger der US-Band "The Monkees" verwechselt zu werden.

Diese Ausgabe von "Clip" zeigt unter anderem das prämierte Video "Ashes to Ashes", die Songs "Heroes", "The Jean Genie", "The Man Who Sold the World", "Blue Jean" sowie eine mehr als siebenminütige Version des Hits "Absolute Beginners".

3sat sendet "David Bowie - Hits of a Pop-Hero" in Erinnerung an den Ausnahme-Musiker, der am 10. Januar, kurz nach seinem 69. Geburtstag, einem Krebsleiden erlag.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
3:42
VPS 03:35

Format 4:3

David Bowie - Hits of a Pop-Hero

Videomusik - Musikvideos

Gestaltung: Michael Constantin

(aus der ORF-Reihe "Clip")

Ganzen Text anzeigenDer 1947 als David Robert Jones in London geborene David Bowie ging als Chamäleon der Rock-Musik in die Musikgeschichte ein. Seine Musik und seine Erscheinung änderte er ständig.

David Bowie wiederholte sich auch in seinen Konzerten nicht: "Ich habe kein Problem mit ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenDer 1947 als David Robert Jones in London geborene David Bowie ging als Chamäleon der Rock-Musik in die Musikgeschichte ein. Seine Musik und seine Erscheinung änderte er ständig.

David Bowie wiederholte sich auch in seinen Konzerten nicht: "Ich habe kein Problem mit meiner Legende - aber ich habe nun mal keine Lust, 300 Mal im Jahr 'Ground Control to Major Tom' zu singen und das 30 Jahre lang", beteuerte der Superstar.

Diese Ausgabe von "Clip" präsentiert unter anderem Hits wie "Space Oddity", "The Jean Genie", "The Man Who Sold The World", "Ashes to Ashes", "Blue Jean" und "Thursday's Child".


(ORF/3sat)


Seitenanfang
4:26
VPS 03:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Jessie J: Alive at the O2

O2 Arena, London, Großbritannien, 2013

Regie: Paul Caslin

Ganzen Text anzeigenJessica Ellen Cornish steht bereits mit elf Jahren in einem Musical auf der Bühne im Londoner West End. Ein Schlaganfall mit 18 scheint ihre Karriere zu beenden. Doch sie kämpft.

2010 veröffentlicht Jessie J ihre erste Single und schafft mit der zweiten Single ...

Text zuklappenJessica Ellen Cornish steht bereits mit elf Jahren in einem Musical auf der Bühne im Londoner West End. Ein Schlaganfall mit 18 scheint ihre Karriere zu beenden. Doch sie kämpft.

2010 veröffentlicht Jessie J ihre erste Single und schafft mit der zweiten Single "Price Tag" 2011 den Sprung auf Platz eins der internationalen Hitparaden." - 3sat zeigt ein Konzert, das Jessie J 2013 in der O2 Arena in London gibt.

"Love was in the Air", so beschreiben viele Fans die Stimmung des Konzerts. Es gab alles, was das Herz der Fans höher schlagen lässt: eine mitreißende Bühnenshow, wechselnde Kostüme, einen bombastischen Sound, herzerwärmende Filmsequenzen, tolle Songs der beiden platinveredelten Alben "Who You Are" und "Alive" und eine gut aufgelegte Jessie J, die am Ende des Konzerts den Zuschauern zuruft: "I really hope you did learn a little about me tonight."

Jessie J will mehr als nur unterhalten. Sie hat eine Botschaft, die begeistert von ihren Fans aufgenommen wird: "Never give up, don't look back and be yourself." Es ist ihre erste Headliner-Tour, die sie auch nach London in die mit 20.000 Zuschauern ausverkaufte O2-Arena bringt. Am Ende schreibt Jessie J überglücklich in Twitter: "Mum and Dad I did it! I sold out the 02! #wishlisttickedoff so thankful! Overwhelmed! #london."


Seitenanfang
5:11
VPS 04:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Muse: Live at Rome

Stadio Olimpico, Rom, Italien, 2013

Regie: Matt Askem

Ganzen Text anzeigenMuse gilt als eine der innovativsten Rockbands aller Zeiten. Seit fast 20 Jahren stehen Muse für eine Mischung aus progressivem Rock und Elementen der klassischen Musik.

Am 6. Juli 2013 spielen Muse im Rahmen ihrer "Unsustainable"-Tour im ausverkauften Stadio Olimpici ...

Text zuklappenMuse gilt als eine der innovativsten Rockbands aller Zeiten. Seit fast 20 Jahren stehen Muse für eine Mischung aus progressivem Rock und Elementen der klassischen Musik.

Am 6. Juli 2013 spielen Muse im Rahmen ihrer "Unsustainable"-Tour im ausverkauften Stadio Olimpici in Rom vor über 60.000 Fans. - 3sat präsentiert das Konzert, das durch seine atemberaubende Show für Gänsehaut sorgte.

Im Mittelpunkt des Trios steht der Sänger, Gitarrist und Pianist Matthew Bellamy. Bellamys Stimme hielt man in den Etagen der Plattenfirmen zunächst nicht für radiotauglich. Mittlerweile gelten Muse als eine der innovativsten Rockbands aller Zeiten. Sie haben 15 Millionen Alben verkauft, fünf MTV Europe Awards, zwei BRIT Awards, acht NME Awards, fünf Q Awards, vier Kerrang Awards und den Grammy 2011 gewonnen.

2012 veröffentlicht die Band ihr sechstes Studioalbum "The 2nd Law" mit dem Song "Survival", der es gleich zum offiziellen Song der Olympischen Sommerspiele schafft. Auch hier pendelt die Band zwischen Oper und Filmmusik, zwischen Grunge und Metal.