Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Sonntag, 10. Januar
Programmwoche 02/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Island - Insel mit Eigensinn

Wirtschaftsreportage von Katrin Sandmann

(aus der 3sat-Reihe "makro")

Ganzen Text anzeigenDie Isländer sind ein ganz eigenes Volk. Das hat die kleinste Volkswirtschaft in der OECD während der Finanzkrise 2008 bewiesen.

Die Bürger stürmten die Zentralbank und belagerten das Parlament. Die drei größten Banken wurden daraufhin verstaatlicht und ...

Text zuklappenDie Isländer sind ein ganz eigenes Volk. Das hat die kleinste Volkswirtschaft in der OECD während der Finanzkrise 2008 bewiesen.

Die Bürger stürmten die Zentralbank und belagerten das Parlament. Die drei größten Banken wurden daraufhin verstaatlicht und Forderungen ausländischer Gläubiger nicht ausgeglichen. Island suchte einen eigenen Weg aus der Krise - und mit Erfolg.

Der Bankensektor wurde umgebaut und der Kredit des IWF vorzeitig zurückgezahlt. Der schwache Kurs der Krone lockte mehr Urlauber nach Island und machte den Tourismus zum drittgrößten Devisenbringer des Landes. Auch in der Stromerzeugung gehen die Isländer ihren eigenen Weg und decken den Energiebedarf heute fast zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Und doch bleiben Investitionen aus, Islands Bürger sind überschuldet und internationale Gläubiger müssen irgendwann bedient werden.

Die "makro"-Wirtschaftsreportage "Island - Insel mit Eigensinn" hinterfragt, wohin Islands Eigensinn führt - sechs Jahre nach dem drohenden Staatsbankrott.


6:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Tele-Akademie

Prof. Dr. Heiner Keupp: Das Ich braucht das Wir.

Vom unternehmerischen Selbst zur Selbstsorge

Ganzen Text anzeigenIn Deutschland werden gesellschaftliche Veränderungen und der demografische Wandel oft in negativen Szenarien beschrieben: Die Menschen würden egoistischer und unsozialer. Stimmt das?

Für diese Sichtweise gibt es viele Belege, so Professor Dr. Heiner Keupp in seinem ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenIn Deutschland werden gesellschaftliche Veränderungen und der demografische Wandel oft in negativen Szenarien beschrieben: Die Menschen würden egoistischer und unsozialer. Stimmt das?

Für diese Sichtweise gibt es viele Belege, so Professor Dr. Heiner Keupp in seinem Vortrag. Es gibt aber auch andere Tendenzen und Entwicklungen, die für eine wachsende soziale Verantwortung, für zunehmendes Engagement und neue Formen von Solidarität sprechen.

Professor Dr. Heiner Keupp, ein Schüler Theodor W. Adornos und Max Horkheimers, lehrte bis 2008 Sozialpsychologie an der Universität München. Er war Vorsitzender der Kommission für den 13. Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung.


(ARD/SWR)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05

100(0) Meisterwerke

Stanley Spencer: Die Auferstehung, Cookham

Dokumentarserie über berühmte Gemälde der Malerei.

In der Reihe "100(0) Meisterwerke" wird in jeweils zehn Minuten ein Gemälde aus den großen Museen der Welt von Kunsthistorikern vorgestellt und analysiert.


9:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Friedrich Dürrenmatt - aktueller denn je?

(aus der SRF-Gesprächsreihe "Sternstunde Philosophie")

Ganzen Text anzeigenVor einem Vierteljahrhundert starb Friedrich Dürrenmatt. Sein Werk aber lebt. Warum dieses wache Interesse an seinen Stücken, Büchern und Bildern?

Die Filmemacherin Sabine Gisiger und der Biograf Peter Rüedi suchen mit Juri Steiner im weitverzweigten ...

Text zuklappenVor einem Vierteljahrhundert starb Friedrich Dürrenmatt. Sein Werk aber lebt. Warum dieses wache Interesse an seinen Stücken, Büchern und Bildern?

Die Filmemacherin Sabine Gisiger und der Biograf Peter Rüedi suchen mit Juri Steiner im weitverzweigten Dürrenmatt-Labyrinth nach den Gründen.

Dürrenmatt verglich sich mit dem Monster Minotaurus aus der griechischen Mythologie, das sich - isoliert von der Welt - seinen Visionen hingibt. Dürrenmatts eigene Phantasie war groß und grotesk. Mit Galgenhumor beschrieb er eine Welt der programmierten Katastrophen. Und um diese Welt zu ertragen, schrieb er sie endlos um. Mit dem Teleskop blickte er in die Sterne und wagte düstere Prognosen: In Zukunft würde es nicht so sehr um Freiheit gehen, sondern um Gerechtigkeit. Solche Sätze wie auch Texte, welche die Banken- und Flüchtlingskrise vorwegnehmen, sind Schlüssel für das aktuelle Dürrenmatt-Revival.


10:15
VPS 10:14

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Mein Perigord

Film von Günter Schilhan

Bearbeitung: Margarita Pribyl

Ganzen Text anzeigenDer Schriftsteller Martin Walker hat seiner Wahlheimat, dem französischen Périgord, ein literarisches Denkmal gesetzt. Nun führt er an die Schauplätze seiner Romane.

Der 1947 in Schottland geborene Schriftsteller wurde erst in Frankreich zum Krimiautor. 1999 ließ ...
(ORF)

Text zuklappenDer Schriftsteller Martin Walker hat seiner Wahlheimat, dem französischen Périgord, ein literarisches Denkmal gesetzt. Nun führt er an die Schauplätze seiner Romane.

Der 1947 in Schottland geborene Schriftsteller wurde erst in Frankreich zum Krimiautor. 1999 ließ er sich mit seiner Familie in einem kleinen Ort im Périgord nieder. Dort spielen seine erfolgreichen Kriminalfälle rund um den Dorfpolizisten Bruno.

Sie behandeln die reiche Geschichte und die kulinarischen Spezialitäten des Périgord. Inspiriert von den Bewohnern und der langen historischen Vergangenheit der Region schrieb Walker 2008 seinen ersten Kriminalroman: "Bruno - Chef de Police".


(ORF)


Seitenanfang
10:25
Dolby-Digital 5.1 Audio

In memoriam Pierre Boulez

Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 7 e-Moll

Königliches Concertgebouw, Amsterdam

Orchester: Königliches Concertgebouw

Musikalische Leitung: Pierre Boulez

Fernsehregie: Peter Schönhofer

Ganzen Text anzeigenIn Erinnerung an Pierre Boulez zeigt 3sat eine legendäre Konzertaufzeichnung: Pierre Boulez dirigiert Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 7, gespielt vom königlichen Concertgebouw Orchester.

Er war der große Mann der Modernen Musik. Als Komponist wie als Dirigent hat er die ...

Text zuklappenIn Erinnerung an Pierre Boulez zeigt 3sat eine legendäre Konzertaufzeichnung: Pierre Boulez dirigiert Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 7, gespielt vom königlichen Concertgebouw Orchester.

Er war der große Mann der Modernen Musik. Als Komponist wie als Dirigent hat er die Musikgeschichte nach 1945 maßgeblich mitgestaltet. In Paris, nahe des Centre Pompidou, hat er mit dem Forschungsinstitut IRCAM eine ganze Musikstadt erschaffen.

Das IRCAM widmet sich seit fast 40 Jahren der Erfindung zeitgenössischer Musik. Ob als Tonsetzer, Interpret oder als Gesprächspartner, immer wusste Pierre Boulez für die Musik zu begeistern. Seit 1958 lebte er in Baden-Baden, wo er 2015 die Ehrenbürgerschaft erhielt. Hier ist er am Dienstag, dem 5. Januar 2016 im Alter von 90 Jahren verstorben.

Eine besondere Herausforderung für jeden Mahler-Dirigenten ist die "Siebte". Das anspruchsvolle Werk gleicht einem enormen Gebirge, dessen Klüfte, Spalten und Grate sich gefährlich Bahn brechen. Unter der musikalischen Leitung von Pierre Boulez werden die vielen solistischen Einschübe sowie die Transparenz von Gustav Mahlers 7. Sinfonie zum intensiven Klangerlebnis. Der Schlusssatz bildet den virtuosen Höhepunkt des Werks. Die vielschichtigen Klangcollagen kommen in der hervorragenden Saalakustik im Concertgebouw besonders durchsichtig und eindrucksvoll zur Geltung.


Seitenanfang
11:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schwetzinger SWR Festspiele 2015

Signum saxophone quartet, Mai 2015

Mit den Solisten Blaz Kemperle (Sopran), Erik Nestler (Alt),
Alan Luzar (Tenor) und David Brand (Bariton)
Programm:
- Jean Sibelius: Andante Festivo
- Alexander Glasunow: Saxophonquartett B-Dur op. 109
- Gyorgy Ligeti: Sechs Bagatellen
- Samuel Barber: Adagio for Strings op. 11
- George Gershwin: Suite nach Themen aus "Porgy and Bess"

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDas Signum saxophone quartet gab bei den Schwetzinger Festspielen 2015 ein eindrucksvolles Konzert im Mozartsaal des Schwetzinger Schlosses.

Auf dem Programm standen Werke von Jean Sibelius, Alexander Glasunow, Gyorgy Ligeti, Samuel Barber und George Gershwin. Solisten ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappenDas Signum saxophone quartet gab bei den Schwetzinger Festspielen 2015 ein eindrucksvolles Konzert im Mozartsaal des Schwetzinger Schlosses.

Auf dem Programm standen Werke von Jean Sibelius, Alexander Glasunow, Gyorgy Ligeti, Samuel Barber und George Gershwin. Solisten waren Blaz Kemperle, Erik Nestler, Alan Luzar und David Brand. 3sat zeigt eine Aufzeichnung des Konzerts.

Mit jugendlicher Energie, überzeugendem Talent und ausgefallenen Ideen bringt das Signum saxophone quartet seit einigen Jahren frischen Wind in die europäischen Konzertsäle und Festivals und auch in Übersee. Ob an der Carnegie Hall in New York oder auf den schneebedeckten Berggipfeln der Dolomiten spielend, die Experimentierfreude und Vielseitigkeit der "Signums" spiegelt sich nicht nur in ihren originellen Programmen wider: Die vier jungen Musiker sind in klassischen Quartett-Formationen zu hören und kreieren gleichzeitig immer wieder spannende, nie gesehene Kollaborationen und Klänge. Souverän und meist ohne Noten spielend, nutzt dieses junge Ensemble die neu gewonnene Freiheit auch für Choreografien und Inszenierungen im Raum.

Die vier Musiker Blaz Kemperle, Erik Nestler, Alan Luzar und David Brand sind sich in Köln begegnet, wo sie 2006 das Signum saxophone quartet gegründet haben. Nach Preisen bei internationalen Wettbewerben unter anderem in Lugano und Berlin spielt SIGNUM mittlerweile in Konzertsälen und bei Festivals in ganz Europa; im Jahr 2013 folgte das Debut an der Carnegie Hall. Eine ganz besondere Auszeichnung ist die Ernennung zu "ECHO-Rising Stars 2014/2015" durch die European Concert Hall Organisation (ECHO).


(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:05

Der Charme Andalusiens

Ein Film von Natalie Steger

Ganzen Text anzeigenAndalusien – eine Region Spaniens, in der Traditionen noch gelebt werden. Hier ist alles vereint, andalusische Küche, Kultur, aber auch Glanz und Glamour.

Die südlichste Provinz Spaniens gibt sich selbstbewusst: Tanz und Musik sind ein fester Bestandteil der ...

Text zuklappenAndalusien – eine Region Spaniens, in der Traditionen noch gelebt werden. Hier ist alles vereint, andalusische Küche, Kultur, aber auch Glanz und Glamour.

Die südlichste Provinz Spaniens gibt sich selbstbewusst: Tanz und Musik sind ein fester Bestandteil der Kultur. Flamenco-Schulen haben einen großen Zulauf und gerade auch junge Leute fühlen sich vom traditionellen Stierkampf angezogen – Torero-Ausbildung inbegriffen.

Die ehemalige Prominenten-Stadt Marbella ist in die Jahre gekommen. Promis kommen kaum mehr, dafür Neureiche – der Massentourismus hat Einzug gehalten. Er ist die Haupteinnahmequelle Andalusiens, einer Provinz, die trotzdem ihre Schattenseiten hat: eine hohe Arbeitslosenquote.


Seitenanfang
13:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die große Ostseekreuzfahrt (1/2)

Unterwegs mit Tamina Kallert

Ganzen Text anzeigenDer erste Teil der Ostseekreuzfahrt zu acht Zielen in acht Ländern führt zur dänischen Insel Bornholm, nach Danzig, in den litauischen Teil der Kurischen Nehrung und die lettische Stadt Riga.

Moderatorin Tamina Kallert besichtigt geschichtsträchtige Metropolen und ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenDer erste Teil der Ostseekreuzfahrt zu acht Zielen in acht Ländern führt zur dänischen Insel Bornholm, nach Danzig, in den litauischen Teil der Kurischen Nehrung und die lettische Stadt Riga.

Moderatorin Tamina Kallert besichtigt geschichtsträchtige Metropolen und erlebt eine große Vielfalt an Kunst und Kultur, Geschichte und Architektur, Mentalitäten und Stimmungen. Zwischendurch verbringt sie entspannte Stunden auf See.

Dort lässt sie sich vom Schweizer Kreuzfahrtexperten Thomas P. Illes Tipps zu Ausflügen, Einkaufsmöglichkeiten und den Besonderheiten einer Kreuzfahrt geben.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die große Ostseekreuzfahrt (2/2)

Unterwegs mit Tamina Kallert

Ganzen Text anzeigenDer zweite Teil der Ostseekreuzfahrt zu acht Zielen in acht Ländern an Bord der Costa Pacifica beginnt mit Estlands Hauptstadt Tallinn.

Danach geht es weiter nach Osten Richtung Sankt Petersburg - zwei Tage Aufenthalt - um dann wieder nach Westen zu drehen und der ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenDer zweite Teil der Ostseekreuzfahrt zu acht Zielen in acht Ländern an Bord der Costa Pacifica beginnt mit Estlands Hauptstadt Tallinn.

Danach geht es weiter nach Osten Richtung Sankt Petersburg - zwei Tage Aufenthalt - um dann wieder nach Westen zu drehen und der Nordküste der Ostsee zu folgen. Finnlands Hauptstadt Helsinki und schließlich Stockholm sind die letzten Stationen.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
16:24
VPS 16:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Perlen der Karibik

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenBarbados, St. Vincent und die Grenadinen - die Namen der kleinen Karibikinseln verbinden Europäer mit Exotik, Sonne, Palmen und Meer.

In den quirligen Städten mit ihren geschäftigen Einkaufsstraßen und bunten Markthallen gibt es noch prachtvolle Kolonialgebäude ...

Text zuklappenBarbados, St. Vincent und die Grenadinen - die Namen der kleinen Karibikinseln verbinden Europäer mit Exotik, Sonne, Palmen und Meer.

In den quirligen Städten mit ihren geschäftigen Einkaufsstraßen und bunten Markthallen gibt es noch prachtvolle Kolonialgebäude aus der Zeit des britischen Empire. Der Besuch einer der vielen Rum-Destillerien auf den Grenadinen gehört zum touristischen Repertoire.

Das Nationalgericht von Barbados, die Goldmakrele, ist gewürzt mit der feurigen "Hot and Spicy Pepper Sauce" und man findet sie in jedem Restaurant der Insel.


Seitenanfang
17:08
VPS 17:05

Format 4:3

Caprona - Das vergessene Land

(The Land That Time Forgot)

Spielfilm, Großbritannien 1974

Darsteller:
Bowen TylerDoug McClure
Kapitän Von SchoenvortsJohn McEnery
Lisa ClaytonSusan Penhaligon
BradleyKeith Barron
DietzAnthony Ainley
u.a.
Regie: Kevin Connor
Länge: 82 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie an einer englischen Küste angespülte Blechdose bringt eine unglaubliche Geschichte an den Tag, deren Beginn zurück in die Zeit des Ersten Weltkriegs führt.

"Caprona - Das vergessene Land" ist ein liebenswert altmodisch gestalteter Fantasyfilm nach einem Roman ...

Text zuklappenDie an einer englischen Küste angespülte Blechdose bringt eine unglaubliche Geschichte an den Tag, deren Beginn zurück in die Zeit des Ersten Weltkriegs führt.

"Caprona - Das vergessene Land" ist ein liebenswert altmodisch gestalteter Fantasyfilm nach einem Roman des "Tarzan"-Schöpfers Edgar Rice Burroughs.

Nachdem ein britischer Frachter von einem deutschen U-Boot des Ersten Weltkriegs torpediert worden ist, gelingt es einigen Schiffbrüchigen unter Führung des Amerikaners Bowen Tyler, an Bord des U-Boots zu gelangen und das Kommando an sich zu reißen. Der deutsche Kapitän kann jedoch den Kompass verstellen, und so nimmt das Schiff Kurs auf die Antarktis. Der gemeinsame Kampf ums Überleben macht die Kriegsgegner bald zu Kameraden. Die Besatzung wird in den Südatlantik verschlagen und entdeckt dort das von James Cook erstmals gesichtete Caprona. Der Frieden auf der zunächst paradiesischen Insel wird bald durch urzeitliche Tiere, Eingeborene und einen Vulkanausbruch bedroht. Die einzigen Überlebenden, Tyler und die englische Biologin Lisa Clayton, machen sich auf, die geheimnisvolle Insel zu erforschen.


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

SCHWEIZWEIT: Schweizer Cowboys

Film von Jean-Marc Chevillard

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenTagsüber im Sattel, abends vor dem Lagerfeuer: Im Berner Jura leben Rolf und Yves Hirschy ihren Traum. Als Cowboys treiben sie ihr Vieh während des Sommers durch Feld und Wiesen.

Vater Rolf Hirschy fand seine Passion im Erwachsenenalter. Zusammen mit seinem Sohn ...

Text zuklappenTagsüber im Sattel, abends vor dem Lagerfeuer: Im Berner Jura leben Rolf und Yves Hirschy ihren Traum. Als Cowboys treiben sie ihr Vieh während des Sommers durch Feld und Wiesen.

Vater Rolf Hirschy fand seine Passion im Erwachsenenalter. Zusammen mit seinem Sohn führt er einen Hof mit Mutterkühen, Kälbern und Pferden und arbeitet als Koch in seinem eigenen Restaurant.

Yves Hirschys Leidenschaft für den Wilden Westen begann, als er mit vier Jahren das erste Mal reiten durfte. Seine Ferien verbrachte er in Reitschulen und als junger Mann arbeitete er mehrere Monate auf einer Ranch in Texas. Heute führt er im Jura ein Sattlergeschäft, wo er kunstvolles Pferdegeschirr herstellt.


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:11
VPS 19:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Verführerischer Zucker

Film von Kurt Widmer

(aus der Reihe  "NZZ Format" )

Ganzen Text anzeigenZucker ist Freudenspender und Teufelszeug zugleich - und er ist allgegenwärtig. Aber wie entsteht eigentlich raffinierter Zucker?

Was muss alles passieren, damit sich die knollige Zuckerrübe als edler weißer Verführer in verschiedensten Formen und Hüllen ...

Text zuklappenZucker ist Freudenspender und Teufelszeug zugleich - und er ist allgegenwärtig. Aber wie entsteht eigentlich raffinierter Zucker?

Was muss alles passieren, damit sich die knollige Zuckerrübe als edler weißer Verführer in verschiedensten Formen und Hüllen präsentieren kann? Und wie schädlich ist Zucker für die Gesundheit?

Der Film geht auch der Frage nach, ob Süßstoffe eine Notlösung oder eine echte Alternative sind, und zeigt, was beim Backen mit künstlichen Süßstoffen beachtet werden muss.


Seitenanfang
19:41
VPS 19:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Die Oase Al Ain, Vereinigte Arabische Emirate

Tor zur großen Leere

Film von Horst Brandenburg

Ganzen Text anzeigenSatte Oasen einerseits und lebensfeindliche Bedrohung durch die Wüste andererseits: Al Ain, am östlichen Rand des Arabischen Emirates Abu Dhabi gelegen, ist eine Stadt der Grenzbereiche.

Geografisch gesehen, weil Al Ain dicht an der Landesgrenze zum Oman liegt, und ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenSatte Oasen einerseits und lebensfeindliche Bedrohung durch die Wüste andererseits: Al Ain, am östlichen Rand des Arabischen Emirates Abu Dhabi gelegen, ist eine Stadt der Grenzbereiche.

Geografisch gesehen, weil Al Ain dicht an der Landesgrenze zum Oman liegt, und geologisch betrachtet, weil die Oase immer ein Scheitelpunkt zwischen Zivilisation und der "großen Leere" war, wie die Beduinen die Wüste der Arabischen Halbinsel seit jeher nennen.

Seit rund 5.000 Jahren ist die Oase besiedelt, das belegen archäologische Funde aus der frühen Bronzezeit. Grundlegend für die Existenz der Siedlung war und ist noch immer das raffinierte, Jahrtausende alte Bewässerungssystem "Aflaj". Die oft unterirdischen Kanäle versorgen die Oase mit reichlich frischem Wasser aus dem nahen Hadschar-Gebirge. Der Berg Jeben Hafit, eine Aussichtsplattform im Rücken der Oase, ist 1.350 Meter hoch. Hier weht der Wüstenwind, rundherum blickt man auf ein Meer aus über einer Million Dattelpalmen, eine der größten Oasen überhaupt. Eine Oase wie ein Bollwerk, ein Lebenselixier im Angesicht der Wüste.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Amour fou

Elegy oder die Kunst zu lieben

Spielfilm, USA 2008

Darsteller:
Consuela CastilloPenélope Cruz
David KepeshBen Kingsley
GeorgeDennis Hopper
CarolynPatricia Clarkson
Kenny KepeshPeter Sarsgaard
u.a.
Regie: Isabel Coixet
Länge: 107 Minuten

Ganzen Text anzeigenProfessor David Kepesh geht seit seiner Scheidung routinemäßig Affären mit jungen Studentinnen ein. Eine dieser jungen Frauen zeigt ihm jedoch die Endlichkeit seines Lebensentwurfes.

Es ist die zauberhafte Consuela Castillo, mit der Kepesh länger als üblich ...
(ARD)

Text zuklappenProfessor David Kepesh geht seit seiner Scheidung routinemäßig Affären mit jungen Studentinnen ein. Eine dieser jungen Frauen zeigt ihm jedoch die Endlichkeit seines Lebensentwurfes.

Es ist die zauberhafte Consuela Castillo, mit der Kepesh länger als üblich zusammen ist. Der sonst so abgebrühte Professor bekommt nicht genug von der selbstbewussten Frau, deren Schönheit er anbetet und die ihn so eifersüchtig macht, dass er die Coolness verliert.

Nach einem Jahr in diesem Wechselbad der Gefühle will Consuela ihren Liebhaber endlich den neugierigen Eltern präsentieren. Doch die Vorstellung, sich inmitten einer kubanischen Großfamilie als Liebhaber einer 30 Jahre jüngeren Frau zu outen, käme für Kepesh dem Eingeständnis seiner Lebenslüge gleich. Der Professor kneift - worauf Consuela, tief enttäuscht, die Beziehung beendet. Es dauert zwei Jahre, bis Kepesh wieder von seiner einstigen Geliebten hört. In einem verzweifelten Anruf trägt sie eine schmerzliche Bitte an ihn heran: Es gilt, endgültigen Abschied von ihrer Schönheit zu nehmen.

Redaktionshinweis: Vom 10. bis zum 22. Januar durchleuchtet die 3sat-Reihe "Amour fou" in zwölf Spielfilmen alle Facetten zwischenmenschlicher Beziehungen.


(ARD)


Seitenanfang
22:01
VPS 22:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Amour fou

Liebe mich!

(Lie With Me)

Spielfilm, Kanada 2005

Darsteller:
VictoriaPolly Shannon
DavidEric Balfour
LeilaLauren Lee Smith
BenRin White
RachelKirstin Lehman
u.a.
Regie: Clément Virgo
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenDas Leben der jungen Leila besteht aus Sex-Abenteuern. Bis sie eines Tages der Liebe begegnet und nicht weiß, wie sie mit den ungewohnten Gefühlen umgehen soll.

Der kanadische Regisseur Clément Virgo verfilmte den Skandalroman seiner Frau ebenso sensibel wie ...

Text zuklappenDas Leben der jungen Leila besteht aus Sex-Abenteuern. Bis sie eines Tages der Liebe begegnet und nicht weiß, wie sie mit den ungewohnten Gefühlen umgehen soll.

Der kanadische Regisseur Clément Virgo verfilmte den Skandalroman seiner Frau ebenso sensibel wie freizügig, mit den beiden erotischen Hauptdarstellern Lauren Lee Smith und Eric Balfour.

Anlässlich der Hochzeitsvorbereitungen ihrer besten Freundin beginnt das Mädchen Leila über ihr eigenes Leben nachzudenken. Bisher reichten ihr folgenlose Sex-Abenteuer. Sie war noch nie verliebt und wollte es nie sein. Doch als sie eines Abends in der Disco David kennen lernt, merkt sie, dass etwas anders ist. Der attraktive Mann fasziniert sie, und sie will mehr von ihm als nur eine Nacht.

Doch David ist vorsichtig, hat Angst vor Verletzungen und ist umso zurückhaltender, weil er von Leilas freizügigem Vorleben erfährt. Als er schließlich dennoch bereit ist, sich von seiner Freundin zu trennen, zieht Leila sich erschrocken zurück. Der Spaß am Sex ist eine Sache, aber Verantwortung zu übernehmen für die eigenen Gefühle und einen anderen Menschen? Das ist eine ganz neue Herausforderung für das selbstbewusste Mädchen.

In Kanada sorgten die erotischen Bekenntnisse eines jungen Mädchens, mit frecher und provokanter Offenheit geschrieben von der Autorin und Kolumnistin Tamara Berger, für einen saftigen Skandal. Pornografie-Vorwürfe tauchten auf, außerdem Befremden ob so viel sexueller Aggression und intimer Deutlichkeit aus Frauenperspektive.

Berger schrieb bereits während ihres Studiums erotische Geschichten für Magazine wie "Cheaters Club" oder "Wicked Fetishes" und rezensierte Porno-Filme. "Lie With Me" wurde im Jahr 2000 ihr erster Roman. Vier Jahre später machte ihr Mann, der kanadische Regisseur Clément Virgo, daraus den Film "Liebe mich!", für den sie das Drehbuch schrieb.

Hauptdarstellerin Lauren Lee Smith, geboren im kanadischen Vancouver, startete eine Karriere als Model, bevor sie auf die Schauspielerei umsattelte und in TV-Serien auftrat. "Liebe mich!" wurde ihr Kinodebüt, in dem sie mit ihrer sinnlich-fragilen, aber zugleich selbstbewusst-offensiven Ausstrahlung überzeugt. Im deutschen Fernsehen war sie in der Serie "CSI - Den Tätern auf der Spur" zu sehen. Ihr Schauspielkollege Eric Balfour wurde mit Serien wie "24" und "Six Feet Under" bekannt.


Seitenanfang
23:31
VPS 23:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Amour fou

Eine Karte der Klänge von Tokio

(Map of the Sounds of Tokyo)

Spielfilm, Spanien 2009

Darsteller:
RyuRinko Kikuchi
DavidSergi López
ErzählerMin Tanaka
YoshiManabu Oshio
NagaraTakeo Nakahara
u.a.
Regie: Isabel Coixet
Länge: 103 Minuten

Ganzen Text anzeigenEine rätselhafte Auftragskillerin soll in Tokio einen Mann töten, dessen frühere Geliebte Selbstmord beging. Doch die Killerin verliebt sich in ihr Opfer und beginnt mit ihm eine fatale Affäre.

"Eine Karte der Klänge von Tokio" ist ein erotisch aufgeladenes, vom ...

Text zuklappenEine rätselhafte Auftragskillerin soll in Tokio einen Mann töten, dessen frühere Geliebte Selbstmord beging. Doch die Killerin verliebt sich in ihr Opfer und beginnt mit ihm eine fatale Affäre.

"Eine Karte der Klänge von Tokio" ist ein erotisch aufgeladenes, vom "Film noir" inspiriertes Drama.

Ryu ist eine Einzelgängerin, deren zerbrechlich-schöne Erscheinung in krassem Gegensatz zu ihrem Doppelleben steht: Sie arbeitet nicht nur nachts auf Tokios Fischmarkt, sondern nimmt tagsüber auch Aufträge als Profikillerin an.

Eines Tages wendet sich der Assistent des mächtigen Geschäftsmanns Nagara mit einem neuen Auftrag an Ryu. Nagaras Tochter Midori hat sich vor Kurzem das Leben genommen. Die Schuld an Midoris Tod gibt der Vater deren Geliebtem, dem spanischen Weinhändler David.

Doch statt David schnell aus dem Weg zu räumen, verliebt sich die Killerin in ihr potenzielles Opfer und lässt sich auf eine leidenschaftliche Affäre mit dem Fremden ein - ohne ihm von ihrem Beruf zu erzählen.

Ein Toningenieur, beseelt von den Klängen Tokios und fasziniert von der geheimnisvollen Ryu, wird Zeuge einer Liebesgeschichte, die jenseits aller Regeln ihren Lauf nimmt.

Mit "Eine Karte der Klänge von Tokio", ist der spanischen Regisseurin Isabel Coixet ("Mein Leben ohne mich") ein vielschichtiges und erotisches Noir-Drama gelungen. Im Zentrum stehen zwei ungewöhnliche internationale Stars: Sergi López ("Pans Labyrinth") und Rinko Kikuchi. Eine besondere Hauptrolle spielt außerdem die Stadt Tokio selbst.


Seitenanfang
1:14
VPS 01:15

In den Süden

(Vers le Sud)

Spielfilm, Frankreich/Kanada 2005

Darsteller:
EllenCharlotte Rampling
BrendaKaren Young
SueLouise Portal
LegbaMénothy Cesar
AlbertLys Ambroise
u.a.
Regie: Laurent Cantet
Länge: 104 Minuten

Ganzen Text anzeigenIn einer Ferienanlage auf Haiti geraten zwei amerikanische Frauen in Konflikt um einen jungen Haitianer, in dem es um käufliche Zuwendung und den Wunsch geht, begehrt und geliebt zu werden.

Laurent Cantets Spielfilm mit Charlotte Rampling in einer starken Rolle ...

Text zuklappenIn einer Ferienanlage auf Haiti geraten zwei amerikanische Frauen in Konflikt um einen jungen Haitianer, in dem es um käufliche Zuwendung und den Wunsch geht, begehrt und geliebt zu werden.

Laurent Cantets Spielfilm mit Charlotte Rampling in einer starken Rolle entstand nach drei Kurzgeschichten des Haitianers Dany Laferrière. Er vernetzt das Thema "Sextourismus" und sexuelle Abhängigkeit mit politischen und gesellschaftlichen Aspekten.

Traumhafte Strände, Sonnenschein und vor allem die Körper der jungen Traumhafte Strände, Sonnenschein und vor allem die Körper der jungen Einheimischen: Das ist es, was die beiden nordamerikanischen Touristinnen mittleren Alters, Ellen und Brenda, in den 1970er Jahren nach Haiti treibt. Sie versuchen, mit käuflicher Liebe die fehlende Leidenschaft in ihrem Leben zu kompensieren und genießen das scheinbar unbeschwerte Leben im Urlaubsparadies.

Doch die beiden unterschiedlichen Frauen - die selbstbewusste, dominante Ellen und die schüchterne, naive Brenda - haben sich in denselben jungen Mann verliebt: den 18-jährigen Legba. Brenda traf den dunkelhäutigen Gigolo bereits drei Jahre zuvor und hatte mit ihm ein unvergessliches Erlebnis. Aber auch Ellen macht Besitzansprüche auf den Jüngling geltend, denn sie verbringt seit sechs Jahren den Sommer auf der karibischen Insel und scheint der "Hauptsponsor" für Legbas Lebensunterhalt zu sein.

Beide Frauen buhlen nun mehr oder weniger offen um die Zuwendung Legbas und blenden die grausame Wirklichkeit Haitis aus. Außerhalb des Hotels ist das Objekt ihrer Begierde nämlich zwischen die Fronten der Diktatur von "Baby Doc" Chevalier geraten, nachdem er sich bei einem seiner Handlanger unbeliebt gemacht hat.


Seitenanfang
2:58
VPS 02:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Eine Karte der Klänge von Tokio

(Map of the Sounds of Tokyo)

Spielfilm, Spanien 2009

Darsteller:
RyuRinko Kikuchi
DavidSergi López
ErzählerMin Tanaka
YoshiManabu Oshio
NagaraTakeo Nakahara
u.a.
Regie: Isabel Coixet
Länge: 103 Minuten

Ganzen Text anzeigenEine rätselhafte Auftragskillerin soll in Tokio einen Mann töten, dessen frühere Geliebte Selbstmord beging. Doch die Killerin verliebt sich in ihr Opfer und beginnt mit ihm eine fatale Affäre.

"Eine Karte der Klänge von Tokio" ist ein erotisch aufgeladenes, vom ...

Text zuklappenEine rätselhafte Auftragskillerin soll in Tokio einen Mann töten, dessen frühere Geliebte Selbstmord beging. Doch die Killerin verliebt sich in ihr Opfer und beginnt mit ihm eine fatale Affäre.

"Eine Karte der Klänge von Tokio" ist ein erotisch aufgeladenes, vom "Film noir" inspiriertes Drama.

Ryu ist eine Einzelgängerin, deren zerbrechlich-schöne Erscheinung in krassem Gegensatz zu ihrem Doppelleben steht: Sie arbeitet nicht nur nachts auf Tokios Fischmarkt, sondern nimmt tagsüber auch Aufträge als Profikillerin an.

Eines Tages wendet sich der Assistent des mächtigen Geschäftsmanns Nagara mit einem neuen Auftrag an Ryu. Nagaras Tochter Midori hat sich vor Kurzem das Leben genommen. Die Schuld an Midoris Tod gibt der Vater deren Geliebtem, dem spanischen Weinhändler David.

Doch statt David schnell aus dem Weg zu räumen, verliebt sich die Killerin in ihr potenzielles Opfer und lässt sich auf eine leidenschaftliche Affäre mit dem Fremden ein - ohne ihm von ihrem Beruf zu erzählen.

Ein Toningenieur, beseelt von den Klängen Tokios und fasziniert von der geheimnisvollen Ryu, wird Zeuge einer Liebesgeschichte, die jenseits aller Regeln ihren Lauf nimmt.

Mit "Eine Karte der Klänge von Tokio", ist der spanischen Regisseurin Isabel Coixet ("Mein Leben ohne mich") ein vielschichtiges und erotisches Noir-Drama gelungen. Im Zentrum stehen zwei ungewöhnliche internationale Stars: Sergi López ("Pans Labyrinth") und Rinko Kikuchi. Eine besondere Hauptrolle spielt außerdem die Stadt Tokio selbst.


Seitenanfang
4:40
Format 4:3

Caprona - Das vergessene Land

Spielfilm, Großbritannien 1974

Darsteller:
Bowen TylerDoug McClure
Kapitän Von SchoenvortsJohn McEnery
Lisa ClaytonSusan Penhaligon
BradleyKeith Barron
DietzAnthony Ainley
u.a.
Regie: Kevin Connor
Länge: 82 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie an einer englischen Küste angespülte Blechdose bringt eine unglaubliche Geschichte an den Tag, deren Beginn zurück in die Zeit des Ersten Weltkriegs führt.

"Caprona - Das vergessene Land" ist ein liebenswert altmodisch gestalteter Fantasyfilm nach einem Roman ...

Text zuklappenDie an einer englischen Küste angespülte Blechdose bringt eine unglaubliche Geschichte an den Tag, deren Beginn zurück in die Zeit des Ersten Weltkriegs führt.

"Caprona - Das vergessene Land" ist ein liebenswert altmodisch gestalteter Fantasyfilm nach einem Roman des "Tarzan"-Schöpfers Edgar Rice Burroughs.

Nachdem ein britischer Frachter von einem deutschen U-Boot des Ersten Weltkriegs torpediert worden ist, gelingt es einigen Schiffbrüchigen unter Führung des Amerikaners Bowen Tyler, an Bord des U-Boots zu gelangen und das Kommando an sich zu reißen. Der deutsche Kapitän kann jedoch den Kompass verstellen, und so nimmt das Schiff Kurs auf die Antarktis. Der gemeinsame Kampf ums Überleben macht die Kriegsgegner bald zu Kameraden. Die Besatzung wird in den Südatlantik verschlagen und entdeckt dort das von James Cook erstmals gesichtete Caprona. Der Frieden auf der zunächst paradiesischen Insel wird bald durch urzeitliche Tiere, Eingeborene und einen Vulkanausbruch bedroht. Die einzigen Überlebenden, Tyler und die englische Biologin Lisa Clayton, machen sich auf, die geheimnisvolle Insel zu erforschen.