Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Hl. drei Könige - Mittwoch, 6. Januar
Programmwoche 01/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3

Hallo Taxi!

Komödie, Österreich 1958

Darsteller:
LeopoldHans Moser
FranzPaul Hörbiger
LisaGerlinde Locker
Kommerzialrat SchellneggerOskar Sima
u.a.
Regie: Franz Antel
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer alte Wiener Fiaker Leopold ist außer sich: Franz, seit Jahrzehnten sein bester Freund, hat Pferde und Fuhrwerk verkauft und sich ein Taxi zugelegt.

Mit diesem Verräter des traditionsreichen Berufsstands will Leopold nichts mehr zu tun haben. Doch er kann nicht ...
(ORF)

Text zuklappenDer alte Wiener Fiaker Leopold ist außer sich: Franz, seit Jahrzehnten sein bester Freund, hat Pferde und Fuhrwerk verkauft und sich ein Taxi zugelegt.

Mit diesem Verräter des traditionsreichen Berufsstands will Leopold nichts mehr zu tun haben. Doch er kann nicht verhindern, dass sich seine hübsche Enkelin ausgerechnet in Franz' jungen Taxi-Kompagnon verliebt.

Hans Moser (1880 - 1964) war das nuschelnde Wiener Original - unvergessen für seine Darstellung kleiner Leute wie Dienstmänner, Kellner, grantige Butler und rechthaberische Kleinbürger. Er begann seine Karriere als Theaterschauspieler, unter anderem bei Max Reinhardt, gab aber bereits 1922 sein Filmdebüt. Der Durchbruch auf der Leinwand gelang ihm erst 1933 in dem Willi-Forst-Film "Leise flehen meine Lieder".


(ORF)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Auf den Schienen des Doppeladlers

Film von Gernot Stadler und Björn Kölz

Bearbeitung: Margarita Pribyl

Ganzen Text anzeigenWährend der Donaumonarchie entstand ein gigantisches Bahnnetz, bautechnische Meisterleistungen, um die Steppen Galiziens mit den Küsten der Adria zu verbinden.

Mehr als 170 Jahre nach der Eröffnung des ersten Streckenabschnittes auf österreichischem Boden hat die ...
(ORF)

Text zuklappenWährend der Donaumonarchie entstand ein gigantisches Bahnnetz, bautechnische Meisterleistungen, um die Steppen Galiziens mit den Küsten der Adria zu verbinden.

Mehr als 170 Jahre nach der Eröffnung des ersten Streckenabschnittes auf österreichischem Boden hat die Eisenbahn nichts von ihrer Faszination verloren. Die Dokumentation berichtet über die Entstehung des Bahnnetzes.

Unvergleichlich größer und fundamentaler muss dieses Erlebnis wohl für die Menschen im Österreich der Donaumonarchie gewesen sein. Es waren die Eisenbahnen, die Menschen und Waren zirkulieren ließen und die Eroberung von Landschaften ermöglichten.

Mit der Katastrophe des Ersten Weltkrieges versank dieser einzigartige Staat für immer - Namen änderten sich, und neue Grenzen wurden gezogen. Die Nachbarn und Mitbürger von gestern wurden zu Fremden, zu Feinden und "Ausländern".


(ORF)


9:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hilfe unter gutem Stern

Hinter Brasiliens strahlender Kulisse

Film von Gernot Lercher

Ganzen Text anzeigenAm Dreikönigstag 2016 sollen die Spendengelder aus der österreichischen Sternsinger-Aktion den Guarani zukommen - Brasiliens größter indigener Volksgruppe.

Sie sollen die Guarani dabei unterstützen, ihr ursprüngliches Land zurückzugewinnen und mithilfe von ...
(ORF)

Text zuklappenAm Dreikönigstag 2016 sollen die Spendengelder aus der österreichischen Sternsinger-Aktion den Guarani zukommen - Brasiliens größter indigener Volksgruppe.

Sie sollen die Guarani dabei unterstützen, ihr ursprüngliches Land zurückzugewinnen und mithilfe von Schul- und Beschäftigungsprojekten Grundlagen zu schaffen, um sich gegen die Unterdrückung durch Großgrundbesitzer und korrupte Politiker zu wehren.

Im "Mato Grosso du Sul", dem "Großen Wald des Südens", gibt es schon lange keine Bäume mehr. Die Wälder, die dem Bundesstaat einst den Namen gegeben haben, wurden zugunsten von Sojafeldern und Viehweiden gerodet. Zugleich wurden die "Guarani", deren Bezeichnung so viel wie "Waldmenschen" bedeutet, von ihrem Land vertrieben und in Reservate gezwungen. 600 von ihnen haben in den letzten zehn Jahren aus Verzweiflung Selbstmord verübt, 400 von ihnen fielen Mordanschlägen zum Opfer.

Die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro im kommenden Jahr sind nach der Fußball-Weltmeisterschaft Brasiliens die zweite milliardenschwere Großveranstaltung innerhalb kurzer Zeit. In ihrem Schatten aber wachsen soziale Not und Kriminalität.

Das Filmteam besucht ein Jugendgefängnis und eine Tagesheimstätte für Straßenkinder in Rio und porträtiert Menschen, die wie zehntausende andere ein Familienmitglied durch Gewaltverbrechen verloren haben. Geld aus der Dreikönigs-Aktion garantiert psychologischen Beistand für Betroffene, der ihnen helfen soll, den tragischen Verlust in der Gruppe zu verarbeiten.

Eine multikulturelle Sternsinger-Gruppe aus Weiz, mit Kindern aus unterschiedlichen Erdteilen, repräsentiert die etwa 85.000 österreichischen Jugendlichen, die Jahr für Jahr zur Weihnachtszeit Segenswünsche zu ihren Mitmenschen bringen und dabei Spenden für die Ärmsten dieser Welt sammeln.


(ORF)


9:45
Videotext Untertitel

Im Bann der Berge

Film von Otmar Penker

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDie Geburt Tirols war eine Kollision von Kontinenten. Das Ergebnis ist eine Landschaft von größter Vielfalt auf kleinstem Raum.

Je nach der Tiefe eines Tals oder der Höhe eines Berggrats, je nach der Himmelsrichtung seines Verlaufs oder seiner Lage, je nachdem, ...
(ORF)

Text zuklappenDie Geburt Tirols war eine Kollision von Kontinenten. Das Ergebnis ist eine Landschaft von größter Vielfalt auf kleinstem Raum.

Je nach der Tiefe eines Tals oder der Höhe eines Berggrats, je nach der Himmelsrichtung seines Verlaufs oder seiner Lage, je nachdem, wohin ein Hang sich neigt, ist ein Fleckchen Tirol eisig oder mild, üppig oder karg, trocken oder wasserreich.

Die Dokumentation "Im Bann der Berge" zeigt die Schönheit des Tiroler Hochgebirges ebenso wie dessen Gefahren, die unvermutet losbrechen können: Schneelawinen und Gewitter.


(ORF)


Seitenanfang
10:30
Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Kaiserjäger

Heimatfilm, Österreich 1956

Darsteller:
Antonia HardbergErika Remberg
PacherAdrian Hoven
Gräfin Valerie HardbergJudith Holzmeister
Graf Leopold HardbergRudolf Forster
Leutnant Otto SchatzGunther Philipp
Oberst WeingartAttila Hörbiger
Helga von MetzlerSenta Wengraf
Oberjäger KrieglerOskar Sima
MirlLotte Ledl
u.a.
Regie: Willi Forst
Länge: 99 Minuten

Ganzen Text anzeigenKomtesse Antonia ist von ihrem Großvater wie ein Junge mit militärischem Drill erzogen worden, da ihr Vater sich lieber einen Stammhalter gewünscht hätte.

Als die Offiziere des Regiments der Kaiserjäger, dem schon Großvater und Vater angehörten, ein Manöver auf ...
(ORF)

Text zuklappenKomtesse Antonia ist von ihrem Großvater wie ein Junge mit militärischem Drill erzogen worden, da ihr Vater sich lieber einen Stammhalter gewünscht hätte.

Als die Offiziere des Regiments der Kaiserjäger, dem schon Großvater und Vater angehörten, ein Manöver auf dem Schloss veranstalten, droht die Lüge über den "Hardbergschen Sohn" aufzufliegen.


(ORF)


Seitenanfang
12:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Wiener Ringstraße: Wie Wien zur Weltstadt wurde (1/3)

Trilogie eines Boulevards

Film von Günter Kaindlstorfer

Ganzen Text anzeigenSie gehört zu den prachtvollsten Boulevards der Welt: die Wiener Ringstraße. Kaiser Franz Joseph hat die neue Prunkallee 1865 in einem glamourösen Festakt eröffnet.

Der Bau des Rings war eines der größten städtebaulichen Projekte des 19. Jahrhunderts. 2,4 ...
(ORF)

Text zuklappenSie gehört zu den prachtvollsten Boulevards der Welt: die Wiener Ringstraße. Kaiser Franz Joseph hat die neue Prunkallee 1865 in einem glamourösen Festakt eröffnet.

Der Bau des Rings war eines der größten städtebaulichen Projekte des 19. Jahrhunderts. 2,4 Millionen Quadratmeter wurden mit Gebäuden verbaut, 1,5 Millionen Quadratmeter hatten die Planer für Straßen, Plätze und Parkanlagen reserviert.

Auch heute noch präsentiert sich die Ringstraße als eindrucksvolles Gesamtkunstwerk, in dem die imperiale Kultur des kaiserlichen Wien und die großbürgerliche Repräsentations-Architektur der "Belle Epoque" eine geglückte Liaison eingehen. Bis heute locken Bauten wie das Wiener Rathaus und das Parlament, aber auch Kulturpaläste wie die Staatsoper und das "Kunsthistorisches Museum" jedes Jahr Millionen Touristen nach Wien.

Die Ringstraße war im Lauf der letzten eineinhalb Jahrhunderte aber immer wieder auch ein Platz für politische Massenversammlungen: ob beim Staatsbegräbnis für Kaiser Franz Joseph 1916 oder bei den Kundgebungen der Wiener Sozialdemokratie zum 1. Mai.

Heute haben die Massenveranstaltungen auf der Ringstraße ein anderes Gesicht: Sie reichen von der "Regenbogen-Parade" bis zum "Wien-Marathon". Aber immer galt und gilt: Der Ring lebt - und manchmal bebt er auch.


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Wiener Ringstraße: Boulevard der Paläste (2/3)

Trilogie eines Boulevards

Film von Günter Kaindlstorfer

Ganzen Text anzeigenSie gab einer ganzen Epoche den Namen: die Wiener Ringstraße ist mit ihren palastartigen Gebäuden weltweit ein einzigartiges Gesamtkunstwerk im Stil des Historismus.

Länger als der Newski Prospect in Sankt Petersburg und doppelt so lang wie die Avenue des ...
(ORF)

Text zuklappenSie gab einer ganzen Epoche den Namen: die Wiener Ringstraße ist mit ihren palastartigen Gebäuden weltweit ein einzigartiges Gesamtkunstwerk im Stil des Historismus.

Länger als der Newski Prospect in Sankt Petersburg und doppelt so lang wie die Avenue des Champs-Élysées in Paris ist sie einer der prachtvollsten Boulevards der Welt.

Auf einer Länge von 5,2 Kilometern finden sich hier, aufgefädelt wie Perlen an einer Kette, einige der zentralen Gebäude Wiens: die Staatsoper, das Kunst- und das Naturhistorische Museum sowie das Rathaus und die Universität.


(ORF)


Seitenanfang
13:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Wiener Ringstraße: Menschen auf der Ringstraße (3/3)

Trilogie eines Boulevards

Film von Günter Kaindlstorfer

Ganzen Text anzeigenDer "Ring" ist mehr als eine prächtige Vorzeigestraße: Er ist auch Arbeitsplatz für zehntausende Menschen. Ein Boulevard mit Geschichte und ein "Boulevard der Gschichtl'n".

Karl Heindl, Chefgarderobier und oberster Platzanweiser im Burgtheater kann sich keinen ...
(ORF)

Text zuklappenDer "Ring" ist mehr als eine prächtige Vorzeigestraße: Er ist auch Arbeitsplatz für zehntausende Menschen. Ein Boulevard mit Geschichte und ein "Boulevard der Gschichtl'n".

Karl Heindl, Chefgarderobier und oberster Platzanweiser im Burgtheater kann sich keinen schöneren Arbeitsplatz denken als seinen. Engelbert Auer, "Chef de Rang" im Café Landtmann, ist Oberkellner vom Scheitel bis zur Sohle, dem auch die Lehrlinge wichtig sind.

Dann sind da auch noch die Fiakerkutscherin Sissy Ringl, die Parlaments-Stenografin Bettina Brixa, die Gartenarchitektin Marie-Luis Horvath, der Straßenbahnfahrer Richard Szabo, die langjährige Organisatorin des Wiener Opernballs, Lotte Tobisch, der Gärtner Michael Fiala und der Chef-Concierge des "Hotels Imperial", Manfred Grassauer. Er besorgte schon Theaterkarten für Peter Ustinov und diskutierte nachts mit Bruce Springsteen über Rockmusik.


(ORF)


Seitenanfang
14:40
Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Das Dreimäderlhaus

Spielfilm, Österreich 1958

Darsteller:
Franz SchubertKarlheinz Böhm
HannerlJohanna Matz
Christian TschöllGustav Knuth
Ludwig van BeethovenEwald Balser
Frau TschöllMagda Schneider
u.a.
Regie: Ernst Marischka
Länge: 98 Minuten

Ganzen Text anzeigenWien nach den Napoleonischen Kriegen: Nahe der Karlskirche lebt Franz Schubert. Einem Kreis treuer Freunde verdankt er, dass Musikverleger Diabelli sich für seine Werke interessiert.

Außerdem versuchen seine Bekannten, ihn aus seiner Einsamkeit zu reißen. Im Haus ...
(ORF)

Text zuklappenWien nach den Napoleonischen Kriegen: Nahe der Karlskirche lebt Franz Schubert. Einem Kreis treuer Freunde verdankt er, dass Musikverleger Diabelli sich für seine Werke interessiert.

Außerdem versuchen seine Bekannten, ihn aus seiner Einsamkeit zu reißen. Im Haus des befreundeten Christian Tschöll macht er die Bekanntschaft der jungen Hannerl.

Der schweizerisch-österreichische Spielfilm "Das Dreimäderlhaus" aus dem Jahr 1958 ist eine Verfilmung der gleichnamigen Operette. Die Hauptfigur, der Komponist Franz Schubert, wird von Karlheinz Böhm gespielt.


(ORF)


Seitenanfang
16:15
Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Die Deutschmeister

Heimatfilm, Österreich 1955

Darsteller:
StanziRomy Schneider
Therese HübnerMagda Schneider
Jeremias SwobodaHans Moser
WillySiegfried Breuer jr.
Hofrat HofwirtJosef Meinrad
NanetteSusi Nicoletti
Gretl SchörgHansi Führer
u.a.
Regie: Ernst Marischka
Länge: 104 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie junge Stanzi Hübner kommt aus dem Salzburgischen zu ihrer Tante nach Wien, die den kaiserlichen Hof mit ihren Backwaren beliefert. Dort verliebt sich Stanzi.

Und zwar in Willy, den Trommler und Komponisten der Deutschmeisterkapelle. Doch der junge Mann ist ...
(ORF)

Text zuklappenDie junge Stanzi Hübner kommt aus dem Salzburgischen zu ihrer Tante nach Wien, die den kaiserlichen Hof mit ihren Backwaren beliefert. Dort verliebt sich Stanzi.

Und zwar in Willy, den Trommler und Komponisten der Deutschmeisterkapelle. Doch der junge Mann ist äußerst schüchtern, sowohl in der Liebe als auch in seinem Beruf. Aber Stanzi, die von ihrer Tante das Backen von Salzstangerln lernt, bringt dies auf eine Idee.


(ORF)


Seitenanfang
18:00

Schloss Schönbrunn: Das neue Imperium

Großunternehmen Weltkulturerbe

Film von Eva Klimek

Ganzen Text anzeigenDerzeit gibt es 961 Denkmäler in 157 Ländern, die das UNESCO-Prädikat tragen, ein "Weltkulturerbe" zu sein. Nur zwei Stätten davon finanzieren sich ohne Zuschüsse der öffentlichen Hand.

Dies sind der "Tower of London" und das Wiener Schloss Schönbrunn. Der ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenDerzeit gibt es 961 Denkmäler in 157 Ländern, die das UNESCO-Prädikat tragen, ein "Weltkulturerbe" zu sein. Nur zwei Stätten davon finanzieren sich ohne Zuschüsse der öffentlichen Hand.

Dies sind der "Tower of London" und das Wiener Schloss Schönbrunn. Der barocke Sommersitz von Kaiserin Maria Theresia wurde vor 20 Jahren einer privaten Kultur- und Betriebsgesellschaft übertragen.

162 Millionen Euro wurden inzwischen dank Mehreinnahmen und höherer Besucherzahlen in Restaurierungen investiert. 1992 besuchten 1,2 Millionen Menschen Schönbrunn, 2012 waren es knapp 2,7 Millionen. Aus einem abgewirtschafteten Areal wurde ein "Herzeigeobjekt": 6,7 Kilometer der Fassaden sind restauriert, die Brunnen sprudeln wieder. Auch gibt es jetzt Schauräume in der Hofburg: ein Sisi-Museum, das Hofmobiliendepot mit historischen Möbeln und seit Herbst 2012 den Schlosshof, "Jagdsitz" von Prinz Eugen, später Witwenrefugium von Maria Theresia.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Herz-Docs (3/5)

Geschichten aus der Freiburger Uniklinik

Film von Reinhild Dettmer-Finke

Ganzen Text anzeigen"Wir haben ein Herz für Sie!", Francesco kann sein Glück kaum fassen - das Freiburger Universitäts-Herzzentrum hat ein passendes Spenderherz angeboten bekommen.

Sigrid muss hingegen weiter warten und hoffen, dass jemand mit dem passenden Herzen stirbt. Nach fünf ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen"Wir haben ein Herz für Sie!", Francesco kann sein Glück kaum fassen - das Freiburger Universitäts-Herzzentrum hat ein passendes Spenderherz angeboten bekommen.

Sigrid muss hingegen weiter warten und hoffen, dass jemand mit dem passenden Herzen stirbt. Nach fünf Wochen erhält auch sie den ersehnten Anruf, doch das neue Herz will zunächst nicht schlagen. Dritte Folge der Reihe über Patienten an Universitäts-Herzzentren.

Francesco Lorusso kann es gar nicht glauben, als es mitten in der Nacht heißt: "Wir haben ein Herz für sie!". Das Freiburger Universitäts-Herzzentrum bekommt ein für ihn passendes Spenderherz angeboten. Dabei ist er noch gar nicht auf der Hochdringlichkeitsliste. Aber der von Eurotransplant vorgesehene Empfänger ist nicht operabel. Damit das Organ nicht verfällt, darf das Herzzentrum den Empfänger frei wählen. Das passiert ganz selten. Ein unfassbares Glück für Francesco Lorusso.

Während er sich mit dem neuen Herzen prächtig erholt, muss Sigrid Otto weiter warten und hoffen, dass jemand stirbt mit dem für sie passenden Herzen. Langsam gehen ihr die Kräfte aus. Nach fünf Wochen kommt auch für sie der ersehnte Anruf. Eurotransplant hat ihr ein Herz zugewiesen. Aber das neue Herz kommt von weit her und will erst nicht schlagen. Prof. Friedhelm Beyersdorf und sein erfahrenes Team müssen um Sigrid Ottos Leben kämpfen. Zehn Stunden dauert die OP. Um das neue Organ zu schonen wird Sigrid Otto in ein künstliches Koma versetzt. Eine Woche lang. Da war Francesco Lorusso schon längst wieder zurück auf der Normalstation! Ihre Familie macht sich große Sorgen. Nach drei Wochen mit neuem Herzen hält Francesco Lorusso sein Kunstherz in der Hand und kann es nicht fassen: Etwas Titan und Plastik haben sein Leben gerettet! Christoph Benk, der Leiter der Kardiotechnik, hat die Pumpe für ihn präpariert.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rock the Classic (3/6)

Schürzenjäger

mit Wigald Boning

Ganzen Text anzeigenTiroler Alpenrock trifft auf russische Romantik: Die Tiroler Schürzenjäger versuchen sich an Tschaikowsky. Das ist für die Musiker eine harte Nuss.

Das ausgewählte Stück ist "Tanz der Zuckerfee" aus Tschaikowskys Ballett-Suite "Der Nussknacker". Dafür ist eine ...

Text zuklappenTiroler Alpenrock trifft auf russische Romantik: Die Tiroler Schürzenjäger versuchen sich an Tschaikowsky. Das ist für die Musiker eine harte Nuss.

Das ausgewählte Stück ist "Tanz der Zuckerfee" aus Tschaikowskys Ballett-Suite "Der Nussknacker". Dafür ist eine Ballettstunde nötig. Ein größerer Gegensatz ist kaum denkbar. Pianist Fausto Quintabà und Moderator Wigald Boning müssen Brücken bauen.

Für die Tiroler Schürzenjäger – Nachfolger der Zillertaler Schürzenjäger – ist der Ballett-Klassiker eine echte Herausforderung. Ihr Kerngeschäft ist seit Jahrzehnten Volksmusik mit Anleihen aus Rock, Country und Blues. Dass klassische Musik nicht ihre Welt ist, geben die Alpenrocker offen zu. Immerhin können sie sich auf ihr treues Stammpublikum verlassen. Und etwas haben die Schürzenjäger mit dem großen russischen Komponisten gemein: Wenn Tschaikowsky für die Uraufführung des Nussknackers eigens eine Celesta von Paris nach St. Petersburg bringen lassen konnte, dann werden die Schürzenjäger für ihre Klassik-Premiere doch wohl auch so ein Tasteninstrument auftreiben können.

Eine Ski-Hütte im Zillertal wird zur Bühne für die Nussknacker-Interpretation der Schürzenjäger und platzt vor Fan-Andrang aus allen Nähten.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Der Turm (1/2)

Fernsehfilm, Deutschland 2012

Darsteller:
Richard HoffmannJan Josef Liefers
Christian HoffmannSebastian Urzendowsky
Anne HoffmannClaudia Michelsen
Meno RohdeGötz Schubert
Josta FischerNadja Uhl
u.a.
Buch: Thomas Kirchner
Regie: Christian Schwochow
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie Geschichte der Familie Hoffmann spielt im Milieu des Dresdner Bildungsbürgertums in den Jahren 1982 bis 1989 - es sind die letzten sieben Jahre der Deutschen Demokratischen Republik.

Vater Richard Hoffmann, ein erfolgreicher Chirurg, hofft, zum Nachfolger des ...
(ARD/MDR/BR/DEG/NDR/R)

Text zuklappenDie Geschichte der Familie Hoffmann spielt im Milieu des Dresdner Bildungsbürgertums in den Jahren 1982 bis 1989 - es sind die letzten sieben Jahre der Deutschen Demokratischen Republik.

Vater Richard Hoffmann, ein erfolgreicher Chirurg, hofft, zum Nachfolger des Klinikchefs ernannt zu werden. Doch eine jahrelange Affäre mit der Sekretärin Josta Fischer, mit der er eine Tochter hat, wird ihm dabei zum Verhängnis.

Diese macht ihn für die Stasi ebenso erpressbar wie eine vor Jahrzehnten begangene Jugendsünde. Richards Frau Anne und sein Sohn Christian ahnen nichts von Richards Doppelleben.

Christian soll in die Fußstapfen seines Vaters treten, dessen überhöhte Erwartungen an ihn führen aber zu einem entfremdeten Verhältnis der beiden zueinander. Umso vertrauter ist Christian mit seinem Onkel Meno, Annes älterem Bruder. Meno muss als Lektor einerseits die Vorgaben der Kulturbürokratie beachten, andererseits steht er menschlich den Autoren nahe, die von der Zensur bedroht werden. Er verliebt sich in die Schriftstellerin Judith Schevola und gerät damit in einen noch größeren persönlichen Konflikt. Währenddessen muss Richard eine Entscheidung treffen: Als er erkennt, dass seine Familie und die Karriere auf dem Spiel stehen, trennt er sich von seiner Geliebten Josta, die daraufhin mit Selbstmord droht.


(ARD/MDR/BR/DEG/NDR/R)


Seitenanfang
21:43
VPS 21:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Der Turm (2/2)

Fernsehfilm, Deutschland 2012

Darsteller:
Richard HoffmannJan Josef Liefers
Christian HoffmannSebastian Urzendowsky
Anne HoffmannClaudia Michelsen
Meno RohdeGötz Schubert
Josta FischerNadja Uhl
u.a.
Buch: Thomas Kirchner
Regie: Christian Schwochow
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigenRichard Hoffmann wird von der Stasi erpresst, die von seiner Affäre mit Josta Fischer weiß. Die Familie wohnt mit Onkel Meno im Dresdner Villenviertel und führt ein angenehmes Leben.

Bildungsbürger sind im System aber eigentlich nicht vorgesehen. Um einen der ...
(ARD/MDR/BR/DEG/NDR/R)

Text zuklappenRichard Hoffmann wird von der Stasi erpresst, die von seiner Affäre mit Josta Fischer weiß. Die Familie wohnt mit Onkel Meno im Dresdner Villenviertel und führt ein angenehmes Leben.

Bildungsbürger sind im System aber eigentlich nicht vorgesehen. Um einen der begehrten Studienplätze für Medizin zu erhalten, ist Christian nach dem erfolgreichen Schulabschluss gezwungen, den dreijährigen Wehrdienst in der Nationalen Volksarmee abzuleisten.

Seine Gefühle für die ehemalige Mitschülerin Reina unterdrückt er, weil er glaubt, seine Ziele nur so konsequent verfolgen zu können. In der NVA hält er dem Druck nicht Stand, beschimpft das "Scheiß System" und wird zu einer Haftstrafe im Militärgefängnis verurteilt.

Richard wird durch die Entwicklungen in seiner Familie und die Erpressungsversuche der Stasi zunehmend zermürbt. Als bekannt wird, dass er nicht die Klinikleitung übernehmen wird, bricht er zusammen. Nach dem Ende der Armeezeit erlebt Christian, dass sich nicht nur die Stimmung im Land gewandelt hat. Die Beziehung seiner Eltern ist erkaltet. Während Richard den Veränderungen nach der Depression perspektivlos gegenübersteht, hat Anne ihre Berufung gefunden und sich der Oppositionsbewegung angeschlossen. Als die gesellschaftlichen und politischen Umbrüche ihren Lauf nehmen, entscheidet sich Christian, endlich seinen eigenen Weg zu gehen.


(ARD/MDR/BR/DEG/NDR/R)


Seitenanfang
23:11
VPS 23:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Frida

Spielfilm, USA/Kanada 2002

Darsteller:
Nelson RockefellerEdward Norton
Frida KahloSalma Hayek
David Alfaro SiqueirosAntonio Banderas
Diego RiveraAlfred Molina
u.a.
Regie: Julie Taymor
Länge: 119 Minuten

Ganzen Text anzeigenDas schillernde Leben der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo, die ihren Sehnsüchten in unverwechselbaren Bildern Ausdruck verlieh und eine turbulent-unkonventionelle Ehe führte.

"Frida" ist das stimmungsvolle und kraftvoll-pittoreske Porträt einer starken ...

Text zuklappenDas schillernde Leben der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo, die ihren Sehnsüchten in unverwechselbaren Bildern Ausdruck verlieh und eine turbulent-unkonventionelle Ehe führte.

"Frida" ist das stimmungsvolle und kraftvoll-pittoreske Porträt einer starken Persönlichkeit mit Salma Hayek in der Titelrolle.

1925 verändert ein Verkehrsunfall alles im Leben der jungen Mexikanerin Frida Kahlo. Schwer verletzt bleibt sie lange ans Bett gefesselt, wo sie zum Zeitvertreib und zur Verarbeitung von Ängsten Bilder malt. Die Folgeschäden werden sie ihr Leben lang belasten - und inspirieren. Denn das Malen wird zum Ausdruck ihrer Qualen, der körperlichen wie seelischen.

Im Sommer 1929 heiratet sie den wesentlich älteren Künstler Diego Rivera, der durch seine politisch-revolutionären Wandbilder bereits weltberühmt ist. Gemeinsam erobert das exzentrische Paar die Kunstwelt, liefert sich aber hinter den Kulissen explosive Gefechte.

Frida leidet unter einer Reihe von Fehlgeburten, unfallbedingt, und den ständigen Affären ihres Gatten. Sie reagiert mit der Flucht in den Alkohol, in Affären - mit Nelson Rockefeller und Leo Trotzki - und immer wieder in die Malerei. Trotz einer Scheidung bleibt die besondere Beziehung zu Diego Rivera bestehen. 1940 heiratet Frida Kahlo ihn ein zweites Mal. Bis zu ihrem Tod im Jahr 1954 bleiben die beiden Eheleute Ausnahmeerscheinungen der Kunstszene. Frida Kahlo avanciert zur bedeutendsten Künstlerin Mexikos.

"Frida" ist eine bildstarke Verfilmung der Lebensgeschichte von Frida Kahlo. In der Titelrolle brilliert Selma Hayek, als ihr Mann Diego Rivera ist Alfred Molina zu sehen.


Seitenanfang
1:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Der Turm (1/2)

Fernsehfilm, Deutschland 2012

Darsteller:
Richard HoffmannJan Josef Liefers
Christian HoffmannSebastian Urzendowsky
Anne HoffmannClaudia Michelsen
Meno RohdeGötz Schubert
Josta FischerNadja Uhl
u.a.
Buch: Thomas Kirchner
Regie: Christian Schwochow
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie Geschichte der Familie Hoffmann spielt im Milieu des Dresdner Bildungsbürgertums in den Jahren 1982 bis 1989 - es sind die letzten sieben Jahre der Deutschen Demokratischen Republik.

Vater Richard Hoffmann, ein erfolgreicher Chirurg, hofft, zum Nachfolger des ...
(ARD/MDR/BR/DEG/NDR/R)

Text zuklappenDie Geschichte der Familie Hoffmann spielt im Milieu des Dresdner Bildungsbürgertums in den Jahren 1982 bis 1989 - es sind die letzten sieben Jahre der Deutschen Demokratischen Republik.

Vater Richard Hoffmann, ein erfolgreicher Chirurg, hofft, zum Nachfolger des Klinikchefs ernannt zu werden. Doch eine jahrelange Affäre mit der Sekretärin Josta Fischer, mit der er eine Tochter hat, wird ihm dabei zum Verhängnis.

Diese macht ihn für die Stasi ebenso erpressbar wie eine vor Jahrzehnten begangene Jugendsünde. Richards Frau Anne und sein Sohn Christian ahnen nichts von Richards Doppelleben.

Christian soll in die Fußstapfen seines Vaters treten, dessen überhöhte Erwartungen an ihn führen aber zu einem entfremdeten Verhältnis der beiden zueinander. Umso vertrauter ist Christian mit seinem Onkel Meno, Annes älterem Bruder. Meno muss als Lektor einerseits die Vorgaben der Kulturbürokratie beachten, andererseits steht er menschlich den Autoren nahe, die von der Zensur bedroht werden. Er verliebt sich in die Schriftstellerin Judith Schevola und gerät damit in einen noch größeren persönlichen Konflikt. Währenddessen muss Richard eine Entscheidung treffen: Als er erkennt, dass seine Familie und die Karriere auf dem Spiel stehen, trennt er sich von seiner Geliebten Josta, die daraufhin mit Selbstmord droht.


(ARD/MDR/BR/DEG/NDR/R)


Seitenanfang
2:37
VPS 02:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Der Turm (2/2)

Fernsehfilm, Deutschland 2012

Darsteller:
Richard HoffmannJan Josef Liefers
Christian HoffmannSebastian Urzendowsky
Anne HoffmannClaudia Michelsen
Meno RohdeGötz Schubert
Josta FischerNadja Uhl
u.a.
Buch: Thomas Kirchner
Regie: Christian Schwochow
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigenRichard Hoffmann wird von der Stasi erpresst, die von seiner Affäre mit Josta Fischer weiß. Die Familie wohnt mit Onkel Meno im Dresdner Villenviertel und führt ein angenehmes Leben.

Bildungsbürger sind im System aber eigentlich nicht vorgesehen. Um einen der ...
(ARD/MDR/BR/DEG/NDR/R)

Text zuklappenRichard Hoffmann wird von der Stasi erpresst, die von seiner Affäre mit Josta Fischer weiß. Die Familie wohnt mit Onkel Meno im Dresdner Villenviertel und führt ein angenehmes Leben.

Bildungsbürger sind im System aber eigentlich nicht vorgesehen. Um einen der begehrten Studienplätze für Medizin zu erhalten, ist Christian nach dem erfolgreichen Schulabschluss gezwungen, den dreijährigen Wehrdienst in der Nationalen Volksarmee abzuleisten.

Seine Gefühle für die ehemalige Mitschülerin Reina unterdrückt er, weil er glaubt, seine Ziele nur so konsequent verfolgen zu können. In der NVA hält er dem Druck nicht Stand, beschimpft das "Scheiß System" und wird zu einer Haftstrafe im Militärgefängnis verurteilt.

Richard wird durch die Entwicklungen in seiner Familie und die Erpressungsversuche der Stasi zunehmend zermürbt. Als bekannt wird, dass er nicht die Klinikleitung übernehmen wird, bricht er zusammen. Nach dem Ende der Armeezeit erlebt Christian, dass sich nicht nur die Stimmung im Land gewandelt hat. Die Beziehung seiner Eltern ist erkaltet. Während Richard den Veränderungen nach der Depression perspektivlos gegenübersteht, hat Anne ihre Berufung gefunden und sich der Oppositionsbewegung angeschlossen. Als die gesellschaftlichen und politischen Umbrüche ihren Lauf nehmen, entscheidet sich Christian, endlich seinen eigenen Weg zu gehen.


(ARD/MDR/BR/DEG/NDR/R)


Seitenanfang
4:04
VPS 04:00

Videotext Untertitel

Pielach - Im Garten der Voralpen

Film von Kurt Mündl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDie Pielach im Herzen des Alpenvorlands gilt seit uralter Zeit als "Fluss des Lebens". Die Dokumentation lädt zu einer Reise durch das Alpenvorland ein.

An den Ufern der Pielach lagerten bereits steinzeitliche Mammutjäger - dort befanden sich die ältesten ...
(ORF)

Text zuklappenDie Pielach im Herzen des Alpenvorlands gilt seit uralter Zeit als "Fluss des Lebens". Die Dokumentation lädt zu einer Reise durch das Alpenvorland ein.

An den Ufern der Pielach lagerten bereits steinzeitliche Mammutjäger - dort befanden sich die ältesten menschlichen Siedlungen in Österreich. Der knapp 70 Kilometer lange Fluss ist eines der biologisch wertvollsten Fließgewässer des Landes.

In seinen Wassern leben neben Strömer, Zingel und Goldsteinbeißer beachtliche Bestände des Huchens, des legendären zwei Meter langen Donaulachses. An den Ufern brüten Gänsesäger, darüber schwirren Eisvögel und verschiedene Libellenarten.


(ORF)


Seitenanfang
4:49
VPS 04:45

Videotext Untertitel

Im Bann der Berge

Film von Otmar Penker

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDie Geburt Tirols war eine Kollision von Kontinenten. Das Ergebnis ist eine Landschaft von größter Vielfalt auf kleinstem Raum.

Je nach der Tiefe eines Tals oder der Höhe eines Berggrats, je nach der Himmelsrichtung seines Verlaufs oder seiner Lage, je nachdem, ...
(ORF)

Text zuklappenDie Geburt Tirols war eine Kollision von Kontinenten. Das Ergebnis ist eine Landschaft von größter Vielfalt auf kleinstem Raum.

Je nach der Tiefe eines Tals oder der Höhe eines Berggrats, je nach der Himmelsrichtung seines Verlaufs oder seiner Lage, je nachdem, wohin ein Hang sich neigt, ist ein Fleckchen Tirol eisig oder mild, üppig oder karg, trocken oder wasserreich.

Die Dokumentation "Im Bann der Berge" zeigt die Schönheit des Tiroler Hochgebirges ebenso wie dessen Gefahren, die unvermutet losbrechen können: Schneelawinen und Gewitter.


(ORF)


Seitenanfang
5:50
Format 4:3Videotext Untertitel

Kaiserjäger

Heimatfilm, Österreich 1956

Darsteller:
Antonia HardbergErika Remberg
PacherAdrian Hoven
Gräfin Valerie HardbergJudith Holzmeister
Graf Leopold HardbergRudolf Forster
Leutnant Otto SchatzGunther Philipp
Oberst WeingartAttila Hörbiger
Helga von MetzlerSenta Wengraf
Oberjäger KrieglerOskar Sima
MirlLotte Ledl
u.a.
Regie: Willi Forst
Länge: 99 Minuten

Ganzen Text anzeigenKomtesse Antonia ist von ihrem Großvater wie ein Junge mit militärischem Drill erzogen worden, da ihr Vater sich lieber einen Stammhalter gewünscht hätte.

Als die Offiziere des Regiments der Kaiserjäger, dem schon Großvater und Vater angehörten, ein Manöver auf ...
(ORF)

Text zuklappenKomtesse Antonia ist von ihrem Großvater wie ein Junge mit militärischem Drill erzogen worden, da ihr Vater sich lieber einen Stammhalter gewünscht hätte.

Als die Offiziere des Regiments der Kaiserjäger, dem schon Großvater und Vater angehörten, ein Manöver auf dem Schloss veranstalten, droht die Lüge über den "Hardbergschen Sohn" aufzufliegen.


(ORF)