Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 21. Dezember
Programmwoche 52/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00

Gletscher, Wüsten und Vulkane

Abenteuer Anden

Film von Carsten Thurau

Ganzen Text anzeigenAls längste Gebirgskette der Erde erstrecken sich die Anden in Südamerika über eine Länge von 7.500 Kilometern. Sie bilden eine einmalige Gebirgslandschaft.

Bis zu 6.000 Meter hohe Vulkane, Wüsten, Urwaldregionen und Gletscher, die in Gebirgsseen kalben, findet ...

Text zuklappenAls längste Gebirgskette der Erde erstrecken sich die Anden in Südamerika über eine Länge von 7.500 Kilometern. Sie bilden eine einmalige Gebirgslandschaft.

Bis zu 6.000 Meter hohe Vulkane, Wüsten, Urwaldregionen und Gletscher, die in Gebirgsseen kalben, findet Filmautor Carsten Thurau auf seiner Reise von Bolivien über Ecuador, Argentinien und Chile bis nach Peru.

In seinem Film berichtet Thurau vom letzten Eisschneider Ecuadors, der auf 5.000 Metern Höhe an den Hängen des Chimborazos arbeitet, von Carlos, einem Vulkanbeobachter, der jedes Rumoren "seines" Bergs kennt, vom mühevollen Salzabbau in den Wüsten Boliviens, vom 60 Kilometer langen Perito-Moreno-Gletscher in Patagonien und von der Verehrung der "Pachamama", der heiligen Mutter Erde.


6:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Katastrophen der Erdgeschichte

Film von Sarah Holt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenEs geschah bereits fünf Mal in der Erdgeschichte: Der größte Teil aller Lebewesen fällt einem weltumspannenden Massenaussterben zum Opfer. Wie kam es zu diesen Katastrophen?

Der Film beschreibt, warum ein gewaltiger Meteoriten-Einschlag das Ende der Dinosaurier ...

Text zuklappenEs geschah bereits fünf Mal in der Erdgeschichte: Der größte Teil aller Lebewesen fällt einem weltumspannenden Massenaussterben zum Opfer. Wie kam es zu diesen Katastrophen?

Der Film beschreibt, warum ein gewaltiger Meteoriten-Einschlag das Ende der Dinosaurier bedeutete und wie Jahrmillionen zuvor bereits gigantische Vulkanausbrüche eine Klimakatastrophe zur Folge hatten, die das größte Massensterben aller Zeiten auslöste.


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:07
VPS 09:05

Myriam und die Meisterbäcker (1/15)

Bananen-Gewürzcake

Ganzen Text anzeigenIn der Backsendung "Myriam und die Meisterbäcker" besucht Myriam Zumbühl verschiedene Meisterbäcker, um mit ihnen gemeinsam ihre Lieblingsrezepte zu verwirklichen.

Die Rezepte wurden seit Generationen in der Familie weitergegeben oder über viele Jahre mühselig zur ...

Text zuklappenIn der Backsendung "Myriam und die Meisterbäcker" besucht Myriam Zumbühl verschiedene Meisterbäcker, um mit ihnen gemeinsam ihre Lieblingsrezepte zu verwirklichen.

Die Rezepte wurden seit Generationen in der Familie weitergegeben oder über viele Jahre mühselig zur Perfektion gebracht. In der ersten Folge lädt die Spitzenköchin Tanja Grandits Myriam zu sich nach Basel ein und bringt ihr die wunderbare Welt der Gewürze näher.

Gemeinsam rösten und mahlen sie weihnachtliche Gewürze, die die Grundlage für einen fantastischen Bananen-Gewürzcake sind. "Gewürze und Aromen lösen bei den meisten Menschen positive Erinnerungen aus", meint Tanja Grandits. Sie studierte einige Semester Chemie, bevor sie ihr Herz an die Küche verlor. Trotz ihres großen Erfolgs und Könnens bevorzugt sie einfache Gerichte, die sie am liebsten mit ihrer Familie oder mit Freunden genießt. 2008 übernahmen Tanja Grandits und ihr Mann René Graf Grandits das Restaurant "Stucki" in Basel.


9:27
VPS 09:25

Myriam und die Meisterbäcker (2/15)

In Olivenöl frittierte Krapfen

Ganzen Text anzeigenMyriam macht sich auf den Weg zu Martin Dalsass ins Engadin. "Das Dessert ist das Schlussbouqet und somit das Letzte, woran man sich bei einem Essen jeweils erinnert", so der Spitzenkoch.

Er teilt mit Myriam ein sehr persönliches Rezept: Krapfen aus seiner Heimat, dem ...

Text zuklappenMyriam macht sich auf den Weg zu Martin Dalsass ins Engadin. "Das Dessert ist das Schlussbouqet und somit das Letzte, woran man sich bei einem Essen jeweils erinnert", so der Spitzenkoch.

Er teilt mit Myriam ein sehr persönliches Rezept: Krapfen aus seiner Heimat, dem Südtirol. Als er die Krapfen im Olivenöl frittiert, staunt Myriam nicht schlecht. Gemeinsam mit seiner Frau führt Martin Dalsass seit 2011 das Restaurant "Talvo" in St. Moritz.


9:48
VPS 09:45

Myriam und die Meisterbäcker (3/15)

Panettone mit Schoggimousse

Ganzen Text anzeigenIn der dritten Folge nimmt der Grand Patron André Jaeger Myriam mit auf eine nostalgische Reise: Er erklärt ihr, woher der Panettone ursprünglich kommt und wie er perfekt zubereitet wird.

"Der Panettone war für mich immer das schönste Weihnachtsgeschenk". Als Sohn ...

Text zuklappenIn der dritten Folge nimmt der Grand Patron André Jaeger Myriam mit auf eine nostalgische Reise: Er erklärt ihr, woher der Panettone ursprünglich kommt und wie er perfekt zubereitet wird.

"Der Panettone war für mich immer das schönste Weihnachtsgeschenk". Als Sohn eines Wirtspaares wusste er bereits mit zehn Jahren, dass er Koch werden wollte. Er gilt als Pionier der asiatisch-europäischen Fusionsküche und ist einer der berühmtesten Köche der Schweiz.

Seit 1981 führt André Jaeger das Rheinhotel "Die Fischerzunft" in Schaffhausen, das dank seiner Liebe zur asiatischen Küche einen Hauch Exotik versprüht.


10:09
VPS 10:05

Myriam und die Meisterbäcker (4/15)

Gefüllte Profiteroles mit Zitrusfrüchten

Ganzen Text anzeigenIn der vierten Folge entführt Rico Zandonella Myriam in die Welt der Farben und Dekorationen und backt mit der Moderatorin sein Lieblingsdessert: gefüllte Profiteroles.

Schon als kleiner Junge wusste er, dass er Künstler werden wollte. Im Restaurant seiner ...

Text zuklappenIn der vierten Folge entführt Rico Zandonella Myriam in die Welt der Farben und Dekorationen und backt mit der Moderatorin sein Lieblingsdessert: gefüllte Profiteroles.

Schon als kleiner Junge wusste er, dass er Künstler werden wollte. Im Restaurant seiner Großmutter lernte er die Parallelen zwischen Kunst und Kochen kennen. Bevor der gebürtige Tessiner ein neues Gericht zubereitet, wird es gezeichnet.

Vor zwei Jahren hat Rico Zandonella die "Kunststuben" von seinem Mentor Horst Petermann übernommen.


Seitenanfang
10:29
VPS 10:25

Myriam und die Meisterbäcker (5/15)

Zitronenquarktorte mit Matcha-Pulver

Ganzen Text anzeigenIn der fünften Folge führt Sara Hochuli die Moderatorin Myriam in die Welt der Zuckerartistik ein. "Ich probiere gerne Neues aus": Diesen Satz glaubt man der talentierten Sara Hochuli auf Anhieb.

Als ausgebildete Grafikerin absolvierte sie eine ...

Text zuklappenIn der fünften Folge führt Sara Hochuli die Moderatorin Myriam in die Welt der Zuckerartistik ein. "Ich probiere gerne Neues aus": Diesen Satz glaubt man der talentierten Sara Hochuli auf Anhieb.

Als ausgebildete Grafikerin absolvierte sie eine Patisserie-Grundausbildung. In ihren Rezepten spiegelt sich die Liebe zu Paris und Japan. Letzteres zeigt sich besonders in der bunten Gestaltung und im freizügigen Einsatz des Grünteepulvers Matcha.

Sara Hochuli betreibt ihr eigenes Café "Les Gourmandises de Miyuko" mit Pariser Flair in Zürich.

Redaktionshinweis: Die Teile sechs bis zehn der 15-teiligen Serie "Myriam und die Meisterbäcker" zeigt 3sat am Dienstag, 22. Dezember, ab 9.05 Uhr, die Teile elf bis 15 am Mittwoch, 23. Dezember, ebenfalls ab 9.05 Uhr.


Seitenanfang
10:49
VPS 10:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Geschmack Europas (1/10)

Der slowenische Karst

Film von Martin Traxl

Moderation: Lojze Wieser

Ganzen Text anzeigenDem "Geschmack Europas" geht die gleichnamige Reihe nach: Lojze Wieser, Verleger und leidenschaftlicher Kulinariker, streift durch europäische Länder und deren Küchen.

Er trifft auf außergewöhnliche Menschen und entdeckt so manches über Geschichte und Kultur ...
(ORF)

Text zuklappenDem "Geschmack Europas" geht die gleichnamige Reihe nach: Lojze Wieser, Verleger und leidenschaftlicher Kulinariker, streift durch europäische Länder und deren Küchen.

Er trifft auf außergewöhnliche Menschen und entdeckt so manches über Geschichte und Kultur Europas. Er zehrt aus eigenen Reiseerfahrungen, erforscht kulturgeschichtliche Hintergründe, würzt mit Anekdoten und dem Wissen eines weitgereisten Feinschmeckers und Hobbykochs.

In der ersten Folge reist Lojze Wieser durch den Karst und durch die Küchen Sloweniens - ein Land so nah und doch so fremd, so ähnlich und doch ganz anders. Wieser kocht mit alten Bäuerinnen den traditionellen Bohneneintopf Jota, der exemplarisch für die Vermischung in Europa steht, trinkt den gehaltvollen Teran, zugleich Rotwein, Lebenselixier und Desinfektionsmittel, er lässt sich mit einem 93-jährigen Bauern auf einen besonderen Wettbewerb um den Prsut, den luftgetrockneten Schinken ein, und er blickt über die historische Olivenöl-Butter-Grenze.


(ORF)


Seitenanfang
11:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Geschmack Europas (2/10)

Die Innerschweiz

Film von Florian Gebauer

Moderation: Lojze Wieser

Ganzen Text anzeigenIn der zweiten Folge begibt sich Lojze Wieser auf kulinarische Spurensuche in die Zentral-Schweiz - von Luzern über Schwyz bis nach Glarus.

Er beschäftigt sich mit dem Rüttli-Schwur ebenso wie mit dem heimischen Ziger, erkundet Gegenden, in denen das Brot einst eine ...
(ORF)

Text zuklappenIn der zweiten Folge begibt sich Lojze Wieser auf kulinarische Spurensuche in die Zentral-Schweiz - von Luzern über Schwyz bis nach Glarus.

Er beschäftigt sich mit dem Rüttli-Schwur ebenso wie mit dem heimischen Ziger, erkundet Gegenden, in denen das Brot einst eine Seltenheit war und die Kartoffel schneller heimisch wurde als andernorts.

Wieser trifft Sennen, macht Käse und erforscht, wie die Schweizer Söldner fremde Gerichte und Zutaten in die Schweiz brachten. Mit dem 104-jährigen Künstler Hans Erni unterhält er sich nicht nur über die Speisen seiner Kindheit.


(ORF)


Seitenanfang
11:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Geschmack Europas (3/10)

Siebenbürgen

Film von Florian Gebauer

Moderation: Lojze Wieser

Ganzen Text anzeigenLojze Wieser bereist diesmal Siebenbürgen. Die rumänische, die sächsisch-deutsche, die österreichisch-landlerische und die szekler-ungarische Kultur treffen hier aufeinander.

Die verschiedenen Volksgruppen brachten ihre Kochtraditionen mit, die in ständigem Wandel ...
(ORF)

Text zuklappenLojze Wieser bereist diesmal Siebenbürgen. Die rumänische, die sächsisch-deutsche, die österreichisch-landlerische und die szekler-ungarische Kultur treffen hier aufeinander.

Die verschiedenen Volksgruppen brachten ihre Kochtraditionen mit, die in ständigem Wandel und mit Anpassungen in Notzeiten bis heute überlebt haben. Traditionelle und neue Zutaten wie die Sommer- und Winter-Trüffel wecken die Lust, die Region zu bereisen.


(ORF)


Seitenanfang
12:19
VPS 12:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Geschmack Europas (4/10)

Die toskanische Maremma

Film von Martin Traxl

Moderation: Lojze Wieser

Ganzen Text anzeigenDie vierte Folge der Reihe führt Lojze Wieser in eine der beliebtesten Destinationen Italiens: die Toskana. In ihrem südlichen Teil liegt die herbe Maremma.

Dort gibt es für Kunst- und Kulinarik-Liebhaber viel zu entdecken. Der Erfinder der Eat-Art, der Künstler ...
(ORF)

Text zuklappenDie vierte Folge der Reihe führt Lojze Wieser in eine der beliebtesten Destinationen Italiens: die Toskana. In ihrem südlichen Teil liegt die herbe Maremma.

Dort gibt es für Kunst- und Kulinarik-Liebhaber viel zu entdecken. Der Erfinder der Eat-Art, der Künstler Daniel Spoerri, hat sich am Rand der Maremma einen ganzen Skulpturen-Park eingerichtet.

Aquacotta, Wildschwein und Wein gehören auf die traditionelle maremmanische Speisetafel ebenso wie die jüdische Süßspeise "Sfrato". Sogar mit dem heute geschützten Stachelschwein wurde früher gekocht.

Redaktionshinweis: Die Teile fünf bis acht der zehnteiligen Reihe "Der Geschmack Europas" zeigt 3sat am Dienstag, 22. Dezember, ab 10.45 Uhr, die Teile neun bis zehn am Mittwoch, 23. Dezember, ebenfalls ab 10.45 Uhr.


(ORF)


Seitenanfang
12:50
Tonsignal in mono

Injera, Teff und Berbere - Kulinarisches Äthiopien



Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:18
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wiener Schmankerl (1/5)

Die Wiener Semmel - Eine kleine Kulturgeschichte

Film von von Alexander und Nadeschda Schukoff

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenFrühstück in Wien - ohne eine Kaisersemmel? Undenkbar! Im scheinbaren Widerspruch zu modernem Ernährungsbewusstsein ist die Semmel aus weißem Mehl nach wie vor extrem beliebt.

Eng verbunden mit der Kulturgeschichte Wiens - die Kaffeehäuser der Stadt wurden ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenFrühstück in Wien - ohne eine Kaisersemmel? Undenkbar! Im scheinbaren Widerspruch zu modernem Ernährungsbewusstsein ist die Semmel aus weißem Mehl nach wie vor extrem beliebt.

Eng verbunden mit der Kulturgeschichte Wiens - die Kaffeehäuser der Stadt wurden mittlerweile zum UNESCO-Welt-Kulturerbe erhoben - erzeugen die Wiener Bäcker heute noch auf traditionelle Weise die Kaisersemmel ausschließlich mit der Hand.

Und um die vollendete Form einer Kaisersemmel zu erreichen, muss ein Bäckerlehrling Jahre üben. Und nicht nur für die Wiener, sondern auch für Gäste aus aller Welt stellt die Semmel einen besonderen kulinarischen Reiz dar. Warum ist das so? Was macht eine gute Semmel aus? Kann man nicht auch aus Vollkorn eine knusprige Semmel herstellen? Hat die Semmel früher besser geschmeckt? Wieso heißt sie Kaisersemmel und wird in Deutschland gar Brötchen genannt?

Diesen Fragen gehen Alexander und Nadeschda Schukoff in ihrer kulinarischen Dokumentation nach. Vorbei an wogenden Getreidefeldern, historischen Sehenswürdigkeiten, werden Backstuben besucht, wird das einzigartige Flair der Wiener Kaffeehäuser eingefangen und der Frühstückstisch der Wiener beleuchtet. Und dabei kommen auch verschiedenste Menschen zu Wort, vom Bäcker bis zum Wirt, vom Müller bis zum Gourmet und Genießer, vom Weizenbauer bis Sammler alter Tatsachen.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:43
VPS 13:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wiener Schmankerl (2/5)

Wiener Würstchen, Frankfurter und Hot Dogs -

Es geht um die Wurst

Film von Alexander und Nadeschda Schukoff

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDie berühmteste Kreation der Wiener Fleischer ist das "Wiener Würstchen" - auch als Frankfurter Würstl und als Hauptbestandteil des Hot Dog weltbekannt.

Der Erfinder des Wiener Würstchens war der Wiener Fleischermeister Lahner, der aus Frankfurt stammte. Ein Spross ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenDie berühmteste Kreation der Wiener Fleischer ist das "Wiener Würstchen" - auch als Frankfurter Würstl und als Hauptbestandteil des Hot Dog weltbekannt.

Der Erfinder des Wiener Würstchens war der Wiener Fleischermeister Lahner, der aus Frankfurt stammte. Ein Spross der Familie wanderte nach Amerika aus und erfand das "Würstchen im Schlafrock", das man auch mit Brötchen, Senf und Ketchup essen konnte - als Hot Dog.

Alexander und Nadeschda Schukoff erzählen die Geschichte der Wiener Wurst. Sie nehmen den Zusammenhang von Fett und Geschmack unter die Lupe, blicken auf Fleischkonsum und Bekömmlichkeit sowie auf Veränderungen von Ernährungsbewusstsein und Konsumverhalten. Und sie gehen der Frage nach, warum beim Würstlstand – auch eine Wiener Institution mit langer Tradition – das Würstl besser schmeckt als zu Hause. Auch Papst Franziskus bekommt "sein Fett ab" – warum ihm eine Wurst gewidmet ist, ist eine köstliche Geschichte.

Redaktionshinweis: Den dritten Teil der fünfteiligen Reihe "Wiener Schmankerl" zeigt 3sat am Dienstag, 22. Dezember, um 13.15 Uhr, die Teile vier und fünf am Mittwoch, 23. Dezember, ebenfalls ab 13.15 Uhr.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
14:08
VPS 14:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Expedition Winter

Unterwegs in Eis und Schnee

Film von Thomas Hies und Andreas Stamm

Kamera: Robert Dinges

Ganzen Text anzeigenJeden Winter das gleiche: eisglatte Straßen, hohe Heizkosten und Autos, die nicht anspringen wollen. Reporter Andreas Stamm folgt dem Weg der Kälte von Sibirien bis nach Deutschland.

Er lernt die schönen, aber auch die rauen Seiten des Winters kennen. Und er trifft ...

Text zuklappenJeden Winter das gleiche: eisglatte Straßen, hohe Heizkosten und Autos, die nicht anspringen wollen. Reporter Andreas Stamm folgt dem Weg der Kälte von Sibirien bis nach Deutschland.

Er lernt die schönen, aber auch die rauen Seiten des Winters kennen. Und er trifft Menschen, die mit der Kälte leben: Er nimmt Schneebäder bei minus 30 Grad, zieht russische Kinder für den Schulweg warm an, sichtet Polarlichter und hilft Rentiere zusammenzutreiben.

Fundiert und unterhaltsam erklärt "Expedition Winter", was in der Kälte leben bedeutet - und wie der Winter als Wetterphänomen entsteht.


Seitenanfang
14:37
VPS 14:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kampf um die Ostsee

Das Wrack der Hedvig Sophia

Film von Kirsten Hoehne

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenSeit vielen Jahren fahnden die Männer von der "AG Wrackforschung" in den Gewässern der Kieler Bucht nach dem verschollenen Großsegler "Hedvig Sophia".

Dort lief der Großsegler vor 300 Jahren auf Grund. Im Frühjahr 2008 stieß ein Reviertaucher nur wenige Seemeilen ...

Text zuklappenSeit vielen Jahren fahnden die Männer von der "AG Wrackforschung" in den Gewässern der Kieler Bucht nach dem verschollenen Großsegler "Hedvig Sophia".

Dort lief der Großsegler vor 300 Jahren auf Grund. Im Frühjahr 2008 stieß ein Reviertaucher nur wenige Seemeilen von der Schleswig-Holsteinschen Küste entfernt auf einen über 20 Meter langen Hügel. Vor Ort machen die Wissenschaftler einen überraschenden Fund.

Nach jahrzehntelanger Suche können die Archäologen den Fall "Ostseewrack" endlich zu den Akten legen.


Seitenanfang
15:21
VPS 15:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Atlantis der Nordsee

Film von Gabriele Wengler

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenMitte des 14. Jahrhunderts bricht über die norddeutsche Küste die verheerendste Sturmflut seit Menschengedenken herein und versenkt eine ganze Region in der Tiefe - samt der Stadt Rungholt.

Die reiche Stadt wird zum Atlantis der Nordsee. Immer wieder wird versucht, ...

Text zuklappenMitte des 14. Jahrhunderts bricht über die norddeutsche Küste die verheerendste Sturmflut seit Menschengedenken herein und versenkt eine ganze Region in der Tiefe - samt der Stadt Rungholt.

Die reiche Stadt wird zum Atlantis der Nordsee. Immer wieder wird versucht, das versunkene Rungholt zu finden - bis das Watt Spuren freigibt. Und weit entfernt in einer Alpenhöhle machen Forscher eine Entdeckung, die mit zur Lösung des Rätsels führt.

Wetterexperten ermitteln, wie es zu der Todesflut kommen konnte - mit alarmierendem Ergebnis. Es wird deutlich, dass die Erkenntnisse über den Untergang vor langer Zeit auch auf Gefahren für die heutige Küste durch die Klimaerwärmung hinweisen.


Seitenanfang
16:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht (1/2)

Film von Gisela Graichen und Peter Prestel

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenSie waren "Global Player" des Mittelalters: Deutsche Kaufleute und Abenteurer, die ein Handelsnetzwerk gründeten, das von Island über England und Flandern bis nach Russland reicht.

Die zweiteilige Dokumentation "Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht" ...

Text zuklappenSie waren "Global Player" des Mittelalters: Deutsche Kaufleute und Abenteurer, die ein Handelsnetzwerk gründeten, das von Island über England und Flandern bis nach Russland reicht.

Die zweiteilige Dokumentation "Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht" erzählt vom Aufstieg eines weitgehend unbekannten und unterschätzten Wirtschaftsimperiums, das Europa prägte und in der europäischen Geschichte einzigartig ist.

Für den Zweiteiler begleitet das Filmteam in Lübeck die bislang größte archäologische Grabung zur Hanse. Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen geben den neuesten Stand zu einem einzigartigen Phänomen des Mittelalters wieder, das seiner Zeit in vielen Bereichen weit voraus war und damit die Grundlagen für unser heutiges Europa bereitete.


Seitenanfang
16:49
VPS 16:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht (2/2)

Film von Gisela Graichen und Peter Prestel

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenEnde des 14. Jahrhunderts haben die Koggen des mittelalterlichen Handelsbundes ein Weltreich erobert. Das Bündnis von freien Kaufleuten und Städten wird zu einer ökonomischen Supermacht.

Seine Handelsverbindungen reichen von Russland bis Spanien, von Venedig bis ...

Text zuklappenEnde des 14. Jahrhunderts haben die Koggen des mittelalterlichen Handelsbundes ein Weltreich erobert. Das Bündnis von freien Kaufleuten und Städten wird zu einer ökonomischen Supermacht.

Seine Handelsverbindungen reichen von Russland bis Spanien, von Venedig bis nach Island. Dann wollen immer mehr Menschen am Reichtum der Hanse teilhaben. Die Handwerkerzünfte rebellieren gegen die reichen Kaufleute, und auf den Meeren treiben Piraten ihr Unwesen.

Die Kaufleute, darunter der junge Hildebrand Veckinchusen, müssen etwas unternehmen. Es geht um den Erhalt von Macht und Geld - und Veckinchusen ist ein Mann, der mit Leidenschaft spekuliert und schließlich für das Geschäft seines Lebens alles auf eine Karte setzt.

Der zweite Teil der Dokumentation "Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht" erzählt die wechselvolle Geschichte des Kaufmanns Hildebrand Veckinchusen und blickt auf das Handelsimperium an seinem Wendepunkt - bedroht von Piraten, ausländischen Konkurrenten und der wachsenden Maßlosigkeit der Hansekaufleute.


Seitenanfang
17:33
VPS 17:30

Tonsignal in monoVideotext Untertitel

Balduin, der Heiratsmuffel

(Le Gendarme se marie/Calma raggaze, oggi mi sposo)

Spielfilm, Frankreich/Italien 1968

Darsteller:
CruchotLouis de Funès
JosephaClaude Gensac
GerberMichel Galabru
NicoleGeneviève Grad
FougasseJean Lefebvre
MerlotMichel Modo
Regie: Jean Girault
Länge: 86 Minuten

Ganzen Text anzeigenNicht genug, dass dem quirligen Gendarm Balduin Cruchot mit den Sommerferien eine Invasion Touristen und die Prüfungen zum Oberhauptwachtmeister ins Haus stehen, er verliebt sich auch noch.

Mit einem gelungenen Mix aus Situationskomik, hintergründigen ...

Text zuklappenNicht genug, dass dem quirligen Gendarm Balduin Cruchot mit den Sommerferien eine Invasion Touristen und die Prüfungen zum Oberhauptwachtmeister ins Haus stehen, er verliebt sich auch noch.

Mit einem gelungenen Mix aus Situationskomik, hintergründigen Kabarettstückchen und albernem Klamauk unterhält "Balduin, der Heiratsmuffel" von Anfang bis Ende. Louis de Funès ist in Topform, Michel Galabru sein hinreißend gutmütiges Pendant.

Nach der Verfolgung einer vermeintlich verrückten Raserin erliegt Balduin dem Charme der rasanten Dame. Josepha, eine attraktive Witwe mit Kontakten zu den höchsten Gesellschaftskreisen, hat es ihm angetan. Fortan geht der Heiratsmuffel auf Freiersfüßen - und stolpert bei seinem Versuch, der Witwe vorzugaukeln, dass er wesentlich jünger und seine eigentlich erwachsene Tochter noch ganz klein sei, zielsicher von einem Fettnäpfchen ins andere.

Aber nicht nur Cruchot hat ein Auge auf Josepha geworfen, sondern auch sein Vorgesetzter Gerber. Es beginnt ein Wettstreit um die Gunst der Dame und darum, wer zukünftig die Geschicke der Gendarmerie von Saint-Tropez leiten wird.

Redaktionshinweis: "Balduin, der Heiratsmuffel" ist der erste von vier Filmen mit Luis de Funès als Balduin, die 3sat bis Mittwoch, 30. Dezember, in seinem Weihnachtsprogramm zeigt.


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

Notizen aus dem Ausland

Italien: Sardinien - Das Dorf der Hundertjährigen

"Notizen aus dem Ausland" ist das Auslandsmagazin von 3sat.

Monothematische, kurze Beiträge geben Einblicke in die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
19:31
VPS 19:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Mein Rom

Film von Mathilde Schwabeneder-Hain

Ganzen Text anzeigenRom - die Stadt, in die alle Wege führen. Die Ewige, in der jeder Spaziergang zu einer Zeitreise wird. Selbst ausgewiesene Kenner entdecken regelmäßig neue Winkel der Stadt.

Laut, hektisch, immer ein wenig dramatisch und niemals langweilig: Rom ist auch die Heimat ...
(ORF)

Text zuklappenRom - die Stadt, in die alle Wege führen. Die Ewige, in der jeder Spaziergang zu einer Zeitreise wird. Selbst ausgewiesene Kenner entdecken regelmäßig neue Winkel der Stadt.

Laut, hektisch, immer ein wenig dramatisch und niemals langweilig: Rom ist auch die Heimat der ältesten Diasporagemeinde der Welt, hier entstand das italienische Kino und damit das europäische Hollywood "Cinecittà". Rom, das ist aber auch Mode und gutes Essen.

Und als einzige Stadt der Welt hat Rom einen eigenen Staat auf seinem Territorium: den Vatikan, Zentrum der katholischen Welt und Hort unermesslicher Kunstschätze.


(ORF)


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Abenteuer Mongolei (1/2)

Sommer zwischen Stadt und Steppe

Film von Ina Ruck

Ganzen Text anzeigenEndlose Grassteppen, Wüstenlandschaft und das Hochgebirge des Altai: Die Mongolei ist ein wunderschönes Land. Die zweiteilige Sendung zeigt das Land erst im Sommer, dann im Winter.

Drei Millionen Mongolen gibt es, gut die Hälfte von ihnen lebt in Ulan-Bator, der ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenEndlose Grassteppen, Wüstenlandschaft und das Hochgebirge des Altai: Die Mongolei ist ein wunderschönes Land. Die zweiteilige Sendung zeigt das Land erst im Sommer, dann im Winter.

Drei Millionen Mongolen gibt es, gut die Hälfte von ihnen lebt in Ulan-Bator, der pulsierenden, modernen Hauptstadt, die sich kaum von anderen asiatischen Millionenstädten unterscheidet. Doch der Kontrast zum Rest des Landes könnte nicht größer sein.

Mehr als eine Million nomadisierende Viehzüchter leben hier. Ganze Familien ziehen mit ihren traditionellen Rundzelten, den Jurten, von Weideplatz zu Weideplatz, oft auf angestammten Routen, denen schon die Großväter und Urgroßväter folgten. Hunderte Schafe, Kaschmirziegen und Yaks besitzt eine Familie. Manchmal auch Kamele - und natürlich Pferde. Ein Nomadenkind lernt reiten, bevor es laufen kann.

Doch längst finden sich Spuren der modernen Mongolei auch im traditionellen Leben der Nomaden: Fernseher und Internet in den Jurten, per Autobatterie betrieben. Statt traditioneller Medizin verschreibt der Landarzt, der seine Patientenbesuche wie früher zu Pferd macht, moderne Medikamente. Umgekehrt finden sich auch in der Glitzerwelt der Hauptstadt alte Traditionen wieder - an Feiertagen trägt der Chef einer der großen Kaschmirfabriken natürlich Tracht und zur Begrüßung reichen sich auch moderne Mongolen gegenseitig ihre Schnupftabakfläschchen.

Reporterin Ina Ruck war mit einem Kamerateam in der Mongolei unterwegs. Sie begleitet eine Nomadenfamilie in der Provinz Sawchan im Nordwesten des Landes. Dort fanden die Vorbereitungen für ein großes Pferderennen statt, das jährlich zum Naadam, dem großen Nomadenfest am Nationalfeiertag, stattfindet.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Abenteuer Mongolei (2/2)

Winter zwischen Jazz und Jurte

Film von Ina Ruck

Ganzen Text anzeigenIm mongolischen Winter reisten Ina Ruck und ihr Team in die Provinz Bayan-Ölgi im äußersten Westen des Landes, wo die Grenzen zu Russland und China viel näher sind als die Hauptstadt Ulan-Bator.

In Bayan-Ölgi wird mit zahmen Adlern nach Pelztieren gejagt. Hier ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenIm mongolischen Winter reisten Ina Ruck und ihr Team in die Provinz Bayan-Ölgi im äußersten Westen des Landes, wo die Grenzen zu Russland und China viel näher sind als die Hauptstadt Ulan-Bator.

In Bayan-Ölgi wird mit zahmen Adlern nach Pelztieren gejagt. Hier entstand auch die Tradition des mongolischen Kehlkopfgesangs. Über fünf Monate bleibt dort im Winter alles gefroren - Trinkwasser gibt es also nur "am Stück" - geschmolzene Eisklötze aus dem Fluss.

Dschingis Khan machte die Mongolei zum Weltreich, bis weit nach Europa kamen seine Reiter. Und er ist immer noch überall präsent: als riesiges Denkmal steht er kilometerweit sichtbar mitten in der Wüste Gobi, sein Porträt hängt in jeder mongolischen Schulklasse - und wohl jedes Kind in der Mongolei träumt davon, so reiten und kämpfen zu können wie Dschingis Khan.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:45
Videotext Untertitel

Austern unterm Weihnachtsbaum

Film von Stefan Quante

Ganzen Text anzeigenGeschenkt gibt es beim Delikatess-Händler Bos-Food in Meerbusch nichts. Dennoch herrscht in den letzten Tagen vor Weinachten Hochbetrieb.

80 Tonnen Austern, Kaviar, Trüffel. Lachs, Champagner und andere edle Produkte finden ihre Abnehmer. Verkauft wird vor allem am ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenGeschenkt gibt es beim Delikatess-Händler Bos-Food in Meerbusch nichts. Dennoch herrscht in den letzten Tagen vor Weinachten Hochbetrieb.

80 Tonnen Austern, Kaviar, Trüffel. Lachs, Champagner und andere edle Produkte finden ihre Abnehmer. Verkauft wird vor allem am Telefon und per Internet aber auch an Last-Minute-Genießer, die sich ihre Genusspakate persönlich abholen.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:59
VPS 22:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:26
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionDolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Die Musketiere (4/10)

(The Musketeers - The Good Soldier)

Verräter

Fernsehserie, Großbritannien 2014

Darsteller:
AthosTom Burke
AramisSantiago Cabrera
Kardinal RichelieuPeter Capaldi
PorthosHoward Charles
Königin AnnaAlexandra Dowling
Ludwig XIII.Ryan Gage
ConstanceTamla Kari
MiladyMaimie McCoy
D'ArtagnanLuke Pasqualino
u.a.
Regie: Saul Metzstein

Ganzen Text anzeigenDer Herzog von Savoyen reist nach Paris, um mit dem König einen Bündnispakt zu unterzeichnen. Dabei kommt es jedoch zu einem Anschlag auf den Herzog, den er nur knapp überlebt.

Der weltberühmte Roman "Die drei Musketiere" wurde als Serie in zehn Teilen aufwendig ...
(ARD)

Text zuklappenDer Herzog von Savoyen reist nach Paris, um mit dem König einen Bündnispakt zu unterzeichnen. Dabei kommt es jedoch zu einem Anschlag auf den Herzog, den er nur knapp überlebt.

Der weltberühmte Roman "Die drei Musketiere" wurde als Serie in zehn Teilen aufwendig neu produziert. Die legendären Helden müssen eine Vielzahl neuer Abenteuer bestehen und zeigen dabei bisher unbekannte Seiten von sich.

Die drei Musketiere und D'Artagnan können den Attentäter ergreifen: Es handelt sich um den desertierten Musketier Marsac. Er macht den Herzog für ein hinterhältiges Massaker an einem Trupp wehrloser Musketiere verantwortlich; nur Marsac und Aramis kamen dabei mit dem Leben davon. Seither sinnt Marsac auf Rache. Aramis lässt seinen alten Kameraden aus der Haft entkommen und versteckt ihn bei D'Artagnans Geliebter Constance. Unterstützt von Athos und Porthos versuchen sie herauszufinden, wer die Musketiere damals verriet. Es gelingt Marsac, einen der Meuchelmörder in seine Gewalt zu bringen. Beim Verhör beschuldigt der Mann ausgerechnet Capitane Tréville, den Befehlshaber der Musketiere, seine eigenen Kämpfer an den Herzog verraten zu haben. Bei der Suche nach Beweisen für diese Anschuldigung kommt es für die Musketiere zu einer schockierenden Enthüllung.


(ARD)


Seitenanfang
23:18
VPS 23:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionDolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Die Musketiere (5/10)

(The Musketeers - The Homecoming)

Heimkehr

Fernsehserie, Großbritannien 2014

Darsteller:
AthosTom Burke
AramisSantiago Cabrera
Kardinal RichelieuPeter Capaldi
PorthosHoward Charles
Königin AnnaAlexandra Dowling
Ludwig XIII.Ryan Gage
ConstanceTamla Kari
MiladyMaimie McCoy
D'ArtagnanLuke Pasqualino
u.a.
Regie: Saul Metzstein

Ganzen Text anzeigenNach einer feuchtfröhlichen Geburtstagsfeier erwacht Porthos morgens auf der Straße - neben der Leiche des jungen Jean De Mauvoisin, Sohn eines Pariser Edelmanns.

Der Musketier kann sich durch den Alkoholrausch zwar an nichts mehr erinnern, dennoch verhaftet man ihn ...
(ARD)

Text zuklappenNach einer feuchtfröhlichen Geburtstagsfeier erwacht Porthos morgens auf der Straße - neben der Leiche des jungen Jean De Mauvoisin, Sohn eines Pariser Edelmanns.

Der Musketier kann sich durch den Alkoholrausch zwar an nichts mehr erinnern, dennoch verhaftet man ihn und verurteilt ihn wegen Mordes zum Tode. Auf dem Weg zum Galgen aber wird Porthos von einer Gruppe Maskierter befreit und in Sicherheit gebracht.

Im "Hof der Wunder", einem verwahrlosten, von Verbrechern beherrschten Stadtviertel, kommen nicht einmal die anderen Musketiere an ihn heran. Porthos kennt das Viertel gut, da er als Waisenkind selbst dort aufwuchs. In dem Dieb Charon, der inzwischen zum ungekrönten König des Hofs aufgestiegen ist, trifft er sogar einen alten Freund wieder.

Unterdessen versuchen Athos, Aramis und D'Artagnan, den wahren Mörder Jeans zu finden. Zunächst scheint es, als habe der Junge sich mit den falschen Leuten eingelassen. Bald aber kommen die Musketiere einer grausamen Intrige auf die Spur. Und auch Porthos schwebt in seinem Versteck in großer Gefahr.


(ARD)


Seitenanfang
0:14
VPS 00:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kurzfilmnacht

Falscher Hase

Kurzfilm, Deutschland 2011

Darsteller:
Mutter JaquelineJudith Seither
Vater ErnstFrank Deesz
Buch: Timo Quistorff, Anne Zohra Berrached
Regie: Anne Zohra Berrached
Länge: 7 Minuten

Ganzen Text anzeigenAls Vater Ernst nach Hause kommt, berichtet seine Frau Jaqueline ihm, dass sie Haustiere hasst, weil der Hund der Nachbarn in ihre Petunien gemacht hat. Zum Abendbrot gibt es Hase.

Seine Tochter Katharina vermisst seit Tagen ihr Kaninchen - und was hat Jaqueline da ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenAls Vater Ernst nach Hause kommt, berichtet seine Frau Jaqueline ihm, dass sie Haustiere hasst, weil der Hund der Nachbarn in ihre Petunien gemacht hat. Zum Abendbrot gibt es Hase.

Seine Tochter Katharina vermisst seit Tagen ihr Kaninchen - und was hat Jaqueline da Rotes im Gesicht?

Redaktionshinweis: Zum Kurzfilmtag am 21. Dezember, dem kürzesten Tag des Jahres, der in ganz Deutschland mit der Vorführung von Kurzfilmen gefeiert wird, sendet 3sat ein fast sechsstündiges Nachtprogramm mit internationalen Kurzfilmen aller Genres - Experimental-, Dokumentar- und Kurzspielfilmen.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
0:21
VPS 00:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kurzfilmnacht

Rote Flecken

Kurzfilm, Österreich 2013

Mit Emilio Bachmann, Thomas Otrok,
Christian Strasser und Sepp Geieregger

Regie: Magdalena Lauritsch

Länge: 15 Minuten

Ganzen Text anzeigenTommi will schießen üben. Doch als er sich mit dem Jagdgewehr seines Vaters in den Wald aufmacht, wird er seinen kleinen Bruder Simon einfach nicht los. Bald wird aus Spiel bitterer Ernst.

Denn auch Simon ist vom Gewehr fasziniert.

"Rote Flecken" gewann in ...
(ORF)

Text zuklappenTommi will schießen üben. Doch als er sich mit dem Jagdgewehr seines Vaters in den Wald aufmacht, wird er seinen kleinen Bruder Simon einfach nicht los. Bald wird aus Spiel bitterer Ernst.

Denn auch Simon ist vom Gewehr fasziniert.

"Rote Flecken" gewann in der Kategorie "Bester Kurzfilm" den Österreichischen Filmpreis 2015.


(ORF)


Seitenanfang
0:34
VPS 00:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Format 4:3

Kurzfilmnacht

Bilder von der Verteidigung eines Hofes

Kurzfilm, Deutschland/Tschechien 2006

Darsteller:
KommandantPetr Koutecký
KochStanek Akram
PächtersfrauHelena Brabcová
PächterstochterAdéla Horáková
TrompeterThomas Ehrenberg
u.a.
Buch: Bernd Kilian
Regie: Bernd Kilian
Länge: 12 Minuten

Ganzen Text anzeigenIrgendwann und irgendwo in Mitteleuropa: Soldaten haben einen Gutshof zu verteidigen. Während manche die Situation ernst nehmen, haben sich andere im Verteidigungsalltag eingerichtet.

Franz Kafkas gleichnamiges Prosafragment "Hochzeitsvorbereitungen auf dem Lande" aus ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenIrgendwann und irgendwo in Mitteleuropa: Soldaten haben einen Gutshof zu verteidigen. Während manche die Situation ernst nehmen, haben sich andere im Verteidigungsalltag eingerichtet.

Franz Kafkas gleichnamiges Prosafragment "Hochzeitsvorbereitungen auf dem Lande" aus der Sammlung nachgelassener Schriften ist die Grundlage dieser deutsch-tschechischen Koproduktion.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
0:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Format 4:3

Kurzfilmnacht

5Uhr53

Kurzfilm, Deutschland 2002

Darsteller:
NaziRalf Martin
FreakThomas Eisen
Buch: Bernd Kilian, Jens Neumann
Regie: Bernd Kilian, Jens Neuman
Länge: 5 Minuten

Samstagmorgen in einer Dresdner Plattenbausiedlung möchte man vor allem eines nicht - einen angetrunkenen Nazi verärgern.

Wie geht man mit der beängstigenden Präsenz von diesen Leuten um, die den Raum, den man gemeinsam teilt, für sich alleine beanspruchen?


(ARD/MDR)


Seitenanfang
0:49
VPS 00:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kurzfilmnacht

Kalkheim

Kurzfilm, Deutschland 2002

Mit Olaf Müller, Ede Gellner, Marthias Beranek, Tobias Wöllmner,
Karl-Heinz Ludwig, Maria Hermann, Walter Hermann, Fernando
Blumenthal, Phillip Jülich und Ramona Göhler

Buch: Tobias Kipp

Regie: Tobias Kipp
Länge: 9 Minuten

Fünf kurze Geschichten von kalkköpfigen Wesen, die für einen Augenblick aus ihrem Anwender-Dasein gerissen werden, um dann unverändert dorthin zurückzukehren.

Leise geflüsterte Bekenntnisse zu den Absurditäten des Alltags in einer zur Fassade erstarten Warenwelt.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
0:58
VPS 00:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kurzfilmnacht

The Good, The Bad and The Dead

Kurzfilm, Deutschland 2005

Darsteller:
SebastianOliver Noffke
StefanMichael Langner
JulianeElisa Domichowski
u.a.
Buch: Alexander Schulz, Christian Abel
Regie: Alexander Schulz, Christian Abel
Länge: 9 Minuten

Ganzen Text anzeigen100.000 Euro - das ist die Summe, die Sebastian beschaffen soll, um seine entführte Verlobte von einem Erpresser freizukaufen. Wobei das noch das kleinste Problem ist.

Sebastian hat bis zum Zeitpunkt der Übergabe nur noch zehn Minuten Zeit! Also tritt er aufs Gas, ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen100.000 Euro - das ist die Summe, die Sebastian beschaffen soll, um seine entführte Verlobte von einem Erpresser freizukaufen. Wobei das noch das kleinste Problem ist.

Sebastian hat bis zum Zeitpunkt der Übergabe nur noch zehn Minuten Zeit! Also tritt er aufs Gas, denn die Uhr tickt.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
1:06
VPS 01:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kurzfilmnacht

Bankgeheimnis

Kurzfilm, Deutschland 2006

Darsteller:
Frau XFriederike Zempel
AusländerAbdullah Dogan
DeutscherErik Wiesbaum
Buch: Alexander Schulz, Christian Abel
Regie: Stefan Oßwald
Länge: 5 Minuten

Ganzen Text anzeigenIhre Mittagspause hatte sich Frau X anders vorgestellt. Während sie sich auf einer Parkbank ihr Essen schmecken lässt, setzt sich ihr gegenüber eine furchteinflößende Gestalt mit Koffer.

Ein Terrorist? Eine Bombe? Oder doch nur ein gewöhnlicher Spaziergänger? ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenIhre Mittagspause hatte sich Frau X anders vorgestellt. Während sie sich auf einer Parkbank ihr Essen schmecken lässt, setzt sich ihr gegenüber eine furchteinflößende Gestalt mit Koffer.

Ein Terrorist? Eine Bombe? Oder doch nur ein gewöhnlicher Spaziergänger? Für Flucht bleibt keine Zeit, denn der Mann hat den Koffer schon geöffnet.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
1:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kurzfilmnacht

Copy und Paste

Kurzfilm, Deutschland 2011

Darsteller:
LennyYunus Cumartpay
OlegSebastian Kroehnert
ProduzentinKerstin Thielemann
Buch: Georg Gilcher, Renato Spieler
Regie: Georg Gilcher, Renato Spieler
Länge: 12 Minuten

Lenny und Oleg sind kleine Taschendiebe. Als sie die Chance auf einen großen Coup wittern, schlagen sie zu und stehlen ein Drehbuch. Ob ihre kriminelle Energie für eine TV-Karriere ausreicht?


(ARD/MDR)


Seitenanfang
1:21
VPS 01:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Format 4:3

Kurzfilmnacht

Evelyn und die Profis

Kurzfilm, Deutschland 2008

Mit Evelyn Opoczynski, Karsten Flatt, Martin Stenkamp, Tobias
Zander, Alexander Stütz, Jörg von Thun und Jan Opoczynski

Buch: Gerald Backhaus, Johannes Bock

Regie: Gerald Backhaus, Johannes Bock
Länge: 8 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie arbeitslose Schauspielerin Evelyn gerät in die Fänge von zwei Filmamateuren. Die beiden Männer beteiligen sich an einem Kurzfilmfestival, um mit dem Preisgeld ihre Probleme zu lösen.

Zusammen mit Evelyn versuchen sie sich an einem Remake eines Filmklassikers, ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenDie arbeitslose Schauspielerin Evelyn gerät in die Fänge von zwei Filmamateuren. Die beiden Männer beteiligen sich an einem Kurzfilmfestival, um mit dem Preisgeld ihre Probleme zu lösen.

Zusammen mit Evelyn versuchen sie sich an einem Remake eines Filmklassikers, doch die Geschichte nimmt eine unerwartete Wendung.

"Evelyn und die Profis" wurde innerhalb von 48 Stunden konzipiert, gedreht, geschnitten und vertont. Die Konkurrenz war hart: Filmemacher aus ganz Deutschland traten im Juli 2008 beim Filmfestival "48 Hour Film Project" in Berlin gegeneinander an, um in nur zwei Tagen einen Kurzfilm zu produzieren. Zu berücksichtigen waren konkrete Bedingungen wie ein Pflichtcharakter, eine Dialogzeile und eine Requisite.
Das "48 Hour Film Project" wurde 2001 in den USA gegründet und ist mittlerweile in der weltweiten Filmszene bekannt. Es ist das älteste und erfolgreichste zeitbasierte Filmevent dieser Art. "Evelyn und die Profis" hat bei der Präsentation der Festivalfilme im Kino "Babylon" den zweiten Platz belegt.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
1:28
VPS 01:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kurzfilmnacht

Vorstellungsgespräch

Kurzfilm, Deutschland 2012

Darsteller:
Herr SchmidtBürger Lars Dietrich
Herr MüllerJockel Tschiersch
ClaraNadja Engel
Buch: Henriette Gerber
Regie: Henriette Gerber
Länge: 22 Minuten

Ganzen Text anzeigenIn einem nicht näher benannten, jedoch florierenden Unternehmen treffen Herr Schmidt, frisch gebackener Personalchef, und Herr Müller, langzeitarbeitsloser Bewerber, aufeinander.

Sie liefern sich einen verbalen Showdown, bei dem alle wesentlichen Themen eines ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenIn einem nicht näher benannten, jedoch florierenden Unternehmen treffen Herr Schmidt, frisch gebackener Personalchef, und Herr Müller, langzeitarbeitsloser Bewerber, aufeinander.

Sie liefern sich einen verbalen Showdown, bei dem alle wesentlichen Themen eines typischen Bewerbungsgespräches auf den Tisch kommen, aber auch die Füße des Personalchefs und die Brotbüchse des Bewerbers.

Kurzfilm über die Frage, welchen Stellenwert der einzelne Mensch heute innerhalb von Arbeitsprozessen hat.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
1:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kurzfilmnacht

Ein Leben

Kurzfilm, Deutschland 2006

Darsteller:
Thomas LehnhoffThorsten Köhler
Buch: Alexander Schulz
Regie: Alexander Schulz
Länge: 9 Minuten

Alles was von seiner Basketball-Karriere übrig ist, sind Erinnerungen. Thomas Lehnhoff hat ein neues Leben begonnen. Ein Leben, das er sich nie ausgesucht hat - und das er nicht leben möchte.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
1:58
VPS 01:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Format 4:3

Kurzfilmnacht

Voller Augen

Kurzfilm, Deutschland 2006

Darsteller:
MariaSabine Wolf
ThomasMatthias Matz
Oberst BergSiemen Rühaak
u.a.
Buch: Christian Werner, Katharina Rietz
Regie: Christian Werner
Länge: 17 Minuten

Ganzen Text anzeigenThomas ist Schmetterlingsforscher und wohnt in einem Gartenwohnhaus am Stadtrand. Nichts ist ihm wichtiger als seine wissenschaftlichen Arbeiten - bis Maria in sein Leben tritt.

Die junge Beziehung jedoch ist durch Misstrauen, Verdacht und Angst bedroht, denn Maria ist ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenThomas ist Schmetterlingsforscher und wohnt in einem Gartenwohnhaus am Stadtrand. Nichts ist ihm wichtiger als seine wissenschaftlichen Arbeiten - bis Maria in sein Leben tritt.

Die junge Beziehung jedoch ist durch Misstrauen, Verdacht und Angst bedroht, denn Maria ist Mitarbeiterin des Instituts für innere Sicherheit und macht eine folgenschwere Entdeckung.

Hin- und hergerissen zwischen dem Wunsch nach einer ernsthaften Liebe, der Notwendigkeit ihrer Arbeit und den Erwartungen des Institutsleiters muss die junge Frau erfahren, dass Liebe nur mit Vertrauen funktioniert.

Der Kurzfilm "Voller Augen" von Christian Werner erzählt eine Liebesgeschichte, die Zweifel und Misstrauen überwinden muss, um weiterbestehen zu können.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
2:14
VPS 02:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Format 4:3

Kurzfilmnacht

In die Ferne schreiben

Kurzfilm, Deutschland 2005

Darsteller:
Junge Frau, AnnaAgnieska Piwowarska
Junger Telegrafist, JohannRobert Neumann
Alter TelegrafistHarald Warmbrunn
PostfrauVeronika Nowag-Jones
LandvermesserDietrich Schulz
u.a.
Buch: Christina Zimmermann
Regie: Christina Zimmermann
Länge: 27 Minuten

Ganzen Text anzeigenIrgendwo in vergangener, ländlicher Abgeschiedenheit treffen sich unter dem Zeichen der optischen Telegrafie zwei Menschen.

Eine junge Frau, die aus dem Französischen übersetzt, während sie auf einen Brief wartet, und ein junger Telegrafist, der gerne verstehen ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenIrgendwo in vergangener, ländlicher Abgeschiedenheit treffen sich unter dem Zeichen der optischen Telegrafie zwei Menschen.

Eine junge Frau, die aus dem Französischen übersetzt, während sie auf einen Brief wartet, und ein junger Telegrafist, der gerne verstehen würde, was er tagaus, tagein im Auftrag der Direktion weiterleitet.

Sein älterer Kollege bemerkt zwar die Unruhe, kann aber nicht verhindern, dass der geheime Code die beiden zusammenführt. Er kaut auf seinem Zahnstocher und die Postfrau strickt, solange keine Post ankommt.

Der Telegrafenturm wird in dem Kurzfilm "In die Ferne Schreiben" zum Symbol eines undurchsichtigen, machtvollen Prinzips, das das Leben und Handeln der Menschen in seiner Umgebung steuert und sie zu einer Haltung zwingt: Glauben oder Hinterfragen - Unterstützen, Hinnehmen oder Boykottieren. Der Film ist eine Parabel über den Umgang der Menschen mit dieser Herausforderung und zugleich ein romantisches Versprechen von Freiheit: Anderswo.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
2:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kurzfilmnacht

Stimmen

Kurzfilm, Deutschland 2008

Darsteller:
ErStephan Möller-Titel
SieGreta Galisch de Palma
ArztStefan Wancura
Frau im ZugSabine Fürst
VerkäuferinElisabeth Hart
KrankenschwesterGrit Schuhmacher
u.a.
Buch: Klaus-Gregor Eichhorn
Regie: Klaus-Gregor Eichhorn
Länge: 36 Minuten

Ganzen Text anzeigen"Stimmen" erzählt die Geschichte einer sterbenskranken jungen Frau und ihres Mannes. Sie nähert sich, soweit sie es vermag, ihrem eigenen Erlöschen an, doch er wehrt sich dagegen.

Und nicht nur gegen den Tod - er stemmt sich gegen die Grenzen, die Unvollständigkeit ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen"Stimmen" erzählt die Geschichte einer sterbenskranken jungen Frau und ihres Mannes. Sie nähert sich, soweit sie es vermag, ihrem eigenen Erlöschen an, doch er wehrt sich dagegen.

Und nicht nur gegen den Tod - er stemmt sich gegen die Grenzen, die Unvollständigkeit und die Endlichkeit aller Dinge. Ein langsamer und poetischer Film über Liebe und Verlust, über das Unvermeidliche und wie zwei Menschen damit umgehen.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
3:16
VPS 03:14

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital Audio

Kurzfilmnacht

Beyond Love and Companionship

Kurzfilm, Deutschland 2012

Regie: Lior Shamriz

Länge: 20 Minuten

Ganzen Text anzeigenEine junge jüdische Frau in Berlin geht auf Identitätssuche. Außer ihr selbst scheint sie schon jeder durchschaut zu haben. Aber ist das wirklich sie?

Regisseur Lior Shamriz zeigt die Suche nach der Identität mit dem Gespür eines Komikers, der am seelischen ...

Text zuklappenEine junge jüdische Frau in Berlin geht auf Identitätssuche. Außer ihr selbst scheint sie schon jeder durchschaut zu haben. Aber ist das wirklich sie?

Regisseur Lior Shamriz zeigt die Suche nach der Identität mit dem Gespür eines Komikers, der am seelischen Abgrund balanciert. Shamriz wurde 1978 in Ashkelon, Israel, geboren, wo er auch begann, Filme und Musik zu machen.

Mit "Beyond Love and Companionship" gewann Shamriz in Oberhausen 2013 den 3sat-Förderpreis. Seine Arbeiten wurden auf zahlreichen Filmfestivals gezeigt, darunter Berlin, Locarno, Sarajevo, sowie im New Yorker Museum of Modern Art, im Centre George Pompidou und im Museum Ludwig. Sein Low Budget Film "Japan Japan" lief auf 50 Festivals und gewann mehrere Preise.


Seitenanfang
3:34
VPS 03:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Format 4:3

Kurzfilmnacht

Jans Klangwelt

Kurzfilm, Deutschland 2007

Regie: Valérie Madoka Naito

Länge: 10 Minuten

Ganzen Text anzeigenJan Heinke ist Mitglied verschiedener Jazz- und Kammer-Ensembles, Gastsolist an mehreren Theatern und Orchestern und baut Klangobjekte für öffentliche Ausstellungen. - Ein Porträt.

1999 gründete der Musiker das Stahlquartett, 2003 das LauschRausch-Festival ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenJan Heinke ist Mitglied verschiedener Jazz- und Kammer-Ensembles, Gastsolist an mehreren Theatern und Orchestern und baut Klangobjekte für öffentliche Ausstellungen. - Ein Porträt.

1999 gründete der Musiker das Stahlquartett, 2003 das LauschRausch-Festival (Dresdner Obertontage).

Heinke, 1968 in Dresden geboren, begann seine musikalische Ausbildung 1978 beim Kinderchor der Staatsoper Dresden. 1986 bis 1992 folgte eine private Ausbildung für Saxophon. Seit 1986 experimentiert Heinke mit klingenden Metallobjekten und studiert die physikalischen Grundlagen von Musikinstrumenten und Klängen. 1989 begann er sich mit Obertongesang und Ethnoinstrumentarium zu beschäftigen. Bis 1996 studierte Jan Heinke Jazz-Saxophon an der Hochschule für Musik "Carl-Maria von Weber" in Dresden.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
3:44
VPS 03:45

Kurzfilmnacht

marxism today

Dokumentarfilm von Phil Collins, Deutschland 2010

Länge: 36 Minuten

Ganzen Text anzeigenVor der Wende war "Marxismus-Leninismus" in der DDR ein Pflichtfach in Berufsschulen und Universitäten. Nach dem Fall der Mauer wurde es eilig abgeschafft.

Der Zusammenbruch der Ideologie, die mehr als eine Generation lang staatstragend war, führte zu einer ...

Text zuklappenVor der Wende war "Marxismus-Leninismus" in der DDR ein Pflichtfach in Berufsschulen und Universitäten. Nach dem Fall der Mauer wurde es eilig abgeschafft.

Der Zusammenbruch der Ideologie, die mehr als eine Generation lang staatstragend war, führte zu einer Identitätskrise unter den Tausenden von Lehrern. - Der Dokumentarfilm wurde in Zusammenarbeit mit früheren Marxismus-Leninismus-Lehrern entwickelt.

Der Künstler und Filmemacher Phil Collins wählte drei Frauen als Protagonistinnen aus und sprach mit ihnen in ihren Wohnungen und an ihren früheren Arbeitsplätzen über die Veränderung ihres Lebens und ihrer Weltanschauung nach 1989.
"Abseits von Ostalgie oder Denunziation entwirft Phil Collins in seiner visuell beeindruckenden Montage von Interviews und Archivmaterial ein intensives Portrait einer Zeit und geht dabei über einen konventionellen Begriff des dokumentarischen Realismus hinaus": So begründete die Jury des Deutschen Wettbewerbs der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen 2011 ihre Entscheidung, "Marxism today (prologue)" mit dem 3sat-Förderpreis auszuzeichnen. Aus einer ruhig beobachtenden Perspektive richtet Phil Collins die Aufmerksamkeit auf Menschen, die bei den politischen und sozialen Veränderungen der vergangenen 20 Jahre zu den Verlierern gehörten. Dabei fragt er auch nach der Relevanz marxistischer Ideen in der Gegenwart.

In seinen Filmen, Fotos, Installationen und Live-Events untersucht Collins soziale Beziehungen an unterschiedlichen Orten und globalen Gemeinschaften. Oft unterläuft er dabei die Konventionen des Fotojournalismus und macht Widersprüche individueller und kollektiver Systeme sichtbar. Phil Collins, geboren 1970, arbeitet als Filmemacher und visueller Künstler in Berlin und Köln. Einige seiner Werke sind im Besitz wichtiger Museen, darunter die Tate Gallery und das Museum of Modern Art. Seine Filme werden auf internationalen Festivals und in Ausstellungen gezeigt.


Seitenanfang
4:19
VPS 03:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kurzfilmnacht

Supercargo

Kurzfilm, Österreich 2010

Länge: 13 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer Medienkünstler Christoph Schwarz nutzte die Gelegenheit, auf einem Containerschiff zu reisen, um zu seinem "Artist in Resindence"-Stipendium billig nach Shanghai zu kommen.

Er heuert als Steward auf der "MS Confidence" an. Damit ist er für die längsten Teile der ...
(ORF)

Text zuklappenDer Medienkünstler Christoph Schwarz nutzte die Gelegenheit, auf einem Containerschiff zu reisen, um zu seinem "Artist in Resindence"-Stipendium billig nach Shanghai zu kommen.

Er heuert als Steward auf der "MS Confidence" an. Damit ist er für die längsten Teile der Reise die einzige Person an Bord. Seine Tätigkeit ist eine "semi-automatische Reinigungsarbeit" - in einem automatisch gesteuerten Frachtschiff.

Kontakt zur Außenwelt und der Schifffahrtgesellschaft findet nur über Funk und Video statt. Zur Überwindung der Isolation und Langeweile, die sich bald einstellt, beginnt er seine Reise humorvoll auf Video zu dokumentieren.

"Supercargo" gewann den BR-Kurzfilmpreis 2012.


(ORF)


Seitenanfang
4:33
VPS 04:10

Kurzfilmnacht

Gebrochen - weiße Tulpen

Kurzfilm, Deutschland 2012

Regie: Aykan Safoglu

Länge: 25 Minuten

Ganzen Text anzeigenInspiriert vom Türkeiaufenthalt des berühmten Reiseschriftstellers James Baldwin, setzt sich der Filmemacher Aykan Safoglu mit Geschichte, nationaler und sexueller Identität auseinander.

Aykan Safoglu studierte Film in Istanbul und Kunst in Berlin. 2013 schloss er ...

Text zuklappenInspiriert vom Türkeiaufenthalt des berühmten Reiseschriftstellers James Baldwin, setzt sich der Filmemacher Aykan Safoglu mit Geschichte, nationaler und sexueller Identität auseinander.

Aykan Safoglu studierte Film in Istanbul und Kunst in Berlin. 2013 schloss er ein Fotografiestudium am Bard College in New York ab.


Seitenanfang
4:56
VPS 04:35

Tonsignal in mono

Kurzfilmnacht

Palau - Blue Sky

Kurzfilm, Deutschland 2010

Regie: Daniel Matzke, Christoph Faulhaber

Länge: 14 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer kleine Pazifikstaat Palau erklärte sich bereit, sechs Häftlinge aus Guantánamo aufzunehmen, die als Angehörige einer verfolgten Minderheit nicht in ihre Heimat zurückkehren konnten.

Johnson Toribiong, Präsident von Palau, erzählt in diesem Dokumentarfilm von ...

Text zuklappenDer kleine Pazifikstaat Palau erklärte sich bereit, sechs Häftlinge aus Guantánamo aufzunehmen, die als Angehörige einer verfolgten Minderheit nicht in ihre Heimat zurückkehren konnten.

Johnson Toribiong, Präsident von Palau, erzählt in diesem Dokumentarfilm von den Problemen der Exilanten.


Seitenanfang
5:10
VPS 04:45

Kurzfilmnacht

Poesie des Zufalls

Kurzfilm, Deutschland 2012

Regie: Daniel Lang

Länge: 15 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie Auseinandersetzung mit einer Katastrophe und die Rekonstruktion eines Lebens aus 13 Perspektiven: Der Verschwundene, Carl, war ein Jäger und Sammler, einige sagen: ein "Messi".

Daniel Lang, 1977 in eine deutsch-britische Künstlerfamilie geboren, studierte "Film ...

Text zuklappenDie Auseinandersetzung mit einer Katastrophe und die Rekonstruktion eines Lebens aus 13 Perspektiven: Der Verschwundene, Carl, war ein Jäger und Sammler, einige sagen: ein "Messi".

Daniel Lang, 1977 in eine deutsch-britische Künstlerfamilie geboren, studierte "Film and Drama" an der University of Reading, England, 2001 bis 2007 Regiestudium an der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg.

Sein Kurzfilm "female/male" gewann 2005 den Deutschen Kurzfilmpreis in Gold.


Seitenanfang
5:24
VPS 05:00

Kurzfilmnacht

Sudden Destruction

Kurzfilm, Deutschland 2013

Regie: Bjørn Melhus

Länge: 5 Minuten

Ganzen Text anzeigenIn einem Hotelzimmer über den Dächern einer Großstadt kündigt ein Mann einen Krieg an, der einen Großteil der Menschheit vernichten wird.

Die Szene könnte Seance oder Exorzismus sein, ihre Sprachzitate stammen aus YouTube-Videos von selbsternannten evangelikalen ...

Text zuklappenIn einem Hotelzimmer über den Dächern einer Großstadt kündigt ein Mann einen Krieg an, der einen Großteil der Menschheit vernichten wird.

Die Szene könnte Seance oder Exorzismus sein, ihre Sprachzitate stammen aus YouTube-Videos von selbsternannten evangelikalen Propheten.

Der renommierte Videokünstler Bjørn Melhus, der hinter dem beklemmenden Experimentalfilm "Sudden Destruction" steht, ist seit 2003 Professor an der Kunsthochschule Kassel. Im Deutschen Wettbewerb der Oberhausener Kurzfilmtage und in den begleitenden Kurzfilmprogrammen in 3sat wurden schon mehrere seiner Arbeiten gezeigt, darunter "I am not the Enemy" (2011).


Seitenanfang
5:28
VPS 05:05

Kurzfilmnacht

An das Morgengrauen

Kurzfilm, Deutschland 2011

Regie: Mariola Brillowska

Länge: 4 Minuten

Ganzen Text anzeigenLola ist auf Liebesentzug. Um sich ersatzweise zu befriedigen, schneidet sie ihrem Vogel die Kehle durch und legt seinen ausgebluteten Körper ins Eisfach.

"An das Morgengrauen" ist ein animierter weiblicher Diskurs über Lust und Liebe. Die in Polen geborene ...

Text zuklappenLola ist auf Liebesentzug. Um sich ersatzweise zu befriedigen, schneidet sie ihrem Vogel die Kehle durch und legt seinen ausgebluteten Körper ins Eisfach.

"An das Morgengrauen" ist ein animierter weiblicher Diskurs über Lust und Liebe. Die in Polen geborene Künstlerin Mariola Brillowska ist Professorin für Zeichnen und Illustration an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach.


Seitenanfang
5:32
VPS 05:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kurzfilmnacht

Das Labyrinth unter der Sonne

(The Labyrinth beneath the Sun)

Kurzfilm, Österreich 2012

Regie: Maximilian Liebich

Länge: 18 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie Verspieltheit eines jungen Mädchens - allein im Wald, die Natur beobachtend. Etwas Bedrohliches liegt in der Luft.

Die Spielereien des Mädchens am Wildbach werden zu einem Ausflug in die natürlichen Formen und Verwirrungen von Mikrokulturen, einem gedanklichen ...
(ORF)

Text zuklappenDie Verspieltheit eines jungen Mädchens - allein im Wald, die Natur beobachtend. Etwas Bedrohliches liegt in der Luft.

Die Spielereien des Mädchens am Wildbach werden zu einem Ausflug in die natürlichen Formen und Verwirrungen von Mikrokulturen, einem gedanklichen Labyrinth zwischen Schönheit und Angst.


(ORF)


Seitenanfang
5:49
VPS 05:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kurzfilmnacht

Vanitas - Tanz durch die Zeit

Kurzfilm, Deutschland 2010

Mit der Tänzerin Robina Steyer

Buch: Nadine Müller

Regie: Nadine Müller, Anne Zohra Berrached
Länge: 6 Minuten

Die Tänzerin Robina Steyer kämpft gegen die Vergänglichkeit ihres Körpers und begibt sich dabei in einen Wechsel von Raum und Zeit.

Die Musik des Dresdner Matthias Rethberg Trio und der zeitgenössische Tanz Robina Steyers verschmelzen zu ästhetischen Bildfolgen.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
5:54
VPS 06:01

Kurzfilmnacht

Plan B

Kurzfilm, Deutschland 2011

Regie: Jasmine Ellis

Länge: 5 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin kurzes Tanzfilm-Musikvideo über das Warten: Drei junge Männer schauen ungeduldig zu, wie die Waschmaschine ihre Klamotten reinigt.

"Plan B" von Jasmine Ellis wurde in Australien, Kanada, Griechenland, Italien und USA gezeigt. Ellis lebt als Choreografin, ...

Text zuklappenEin kurzes Tanzfilm-Musikvideo über das Warten: Drei junge Männer schauen ungeduldig zu, wie die Waschmaschine ihre Klamotten reinigt.

"Plan B" von Jasmine Ellis wurde in Australien, Kanada, Griechenland, Italien und USA gezeigt. Ellis lebt als Choreografin, Regisseurin und Tänzerin in Berlin.