Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 16. Dezember
Programmwoche 51/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:25

Kulturzeit kompakt


Die Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

In der Vorweihnachtspause des Kulturmagazins "Kulturzeit" zeigt 3sat eine zehnminütige unmoderierte Kurzversion: "Kulturzeit kompakt".


6:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturlandschaften (2/5)

Wuppertal

Wladimir Kaminer in der deutschen Provinz

Ganzen Text anzeigenFür Kultur kämpft man in Wuppertal notfalls auch. Wladimir Kaminer besucht das Theater am Engelsgarten, das nach Schließung des Schauspielhauses auf Privatinitiative neu entstand.

Die Inszenierung der "Wupper" von Else Lasker-Schüler führt quer durch die Stadt. ...

Text zuklappenFür Kultur kämpft man in Wuppertal notfalls auch. Wladimir Kaminer besucht das Theater am Engelsgarten, das nach Schließung des Schauspielhauses auf Privatinitiative neu entstand.

Die Inszenierung der "Wupper" von Else Lasker-Schüler führt quer durch die Stadt. Seit dem Tod Pina Bauschs führt der Tänzer und Tanzpädagoge Lutz Förster ihre Kompanie weiter. Wladimir Kaminer besucht eine Probe des weltberühmten Ensembles.

Mithilfe der Tänzerin Julie Anne Stanzak versucht er sich auch selbst an der Ausführung einiger typischer Tanzelemente.

Mit dem Aktionskünstler und "Kraftwerk"-Mitbegründer Eberhard Kranemann trifft Kaminer einen der Väter des Krautrock der 1970er Jahre. Gemeinsam musizieren und gestalten Kaminer und Kranemann im hauseigenen Tonstudio und im Garten des Künstlers.

Abschluss der Reise nach Wuppertal bilden Skulpturenpark und Werkstatt des Kunst-Weltstars Tony Cragg. Hier erfährt Wladimir Kaminer, wie die organisch geschwungenen Werke des Briten entstehen und wie schwierig es im Gespräch ist, ihre Bedeutung in Worte zu fassen.

Wer in Sachen Kunst, Theater und Musik ganz vorne mit dabei sein will, geht nach Berlin. Oder nicht? Inzwischen zieht es viele Künstler in die Provinz – und sie liegen damit mindestens genau so weit vorne wie ihre Kollegen in der Hauptstadt. Der Schriftsteller Wladimir Kaminer besucht für 3sat die Kulturlandschaften Deutschlands und erklärt uns, was hinter dem neuen Trend stecken könnte. Dabei zeigt sich: Kaum etwas ist so provinziell wie der Spott über die Provinz.


7:05
Videotext Untertitel

Magische Weihnachten

Tiroler Winterspaziergänge

Film von Anita Lackenberger und Gerhard Mader

Ganzen Text anzeigenDie verschneite Landschaft am Mieminger Plateau lädt zu langen Winterspaziergängen ein. Mit seinem Bergpanorama bietet es eine unvergleichliche Atmosphäre: ein weißes Wintermärchen.

Das Mieminger Plateau wird von drei Tiroler Gemeinden "geteilt", in denen man auch ...
(ORF)

Text zuklappenDie verschneite Landschaft am Mieminger Plateau lädt zu langen Winterspaziergängen ein. Mit seinem Bergpanorama bietet es eine unvergleichliche Atmosphäre: ein weißes Wintermärchen.

Das Mieminger Plateau wird von drei Tiroler Gemeinden "geteilt", in denen man auch so manche interessante Krippe finden kann. Mit viel Liebe und Geduld werden die Krippen immer wieder aufgestellt und kleine Makel ausgebessert.

Ein kulinarisches Erlebnis wird den Winterspaziergängern auf der Stöttlalm geboten. Hier kann man nach einem kleinen Fußmarsch am Sonnenplateau ein Menü von Chefkoch Mario Walch genießen. Danach geht's mit dem Schlitten auf der gemütlichen Rodelbahn zurück ins Tal.


(ORF)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05

Kulturzeit kompakt


Die Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

In der Vorweihnachtspause des Kulturmagazins "Kulturzeit" zeigt 3sat eine zehnminütige unmoderierte Kurzversion: "Kulturzeit kompakt".


9:15
Videotext Untertitel

Schlemmerreise - Mit Liebe gekocht (3/8)

Pfaffenwinkel

Film von Werner Teufl

Ganzen Text anzeigenDiesmal beginnt Werner Teufls kulinarische Tour am Starnberger See bei herzhafter Renken-Leber mit Pfifferlingen. Außerdem wird Rehrücken mit Prinzesskartoffeln und Rotweinbirnen serviert.

Weiter geht es in den Pfaffenwinkel zum "Georgihof", auf dem ein exzellentes ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDiesmal beginnt Werner Teufls kulinarische Tour am Starnberger See bei herzhafter Renken-Leber mit Pfifferlingen. Außerdem wird Rehrücken mit Prinzesskartoffeln und Rotweinbirnen serviert.

Weiter geht es in den Pfaffenwinkel zum "Georgihof", auf dem ein exzellentes "Kräutermenü" angeboten wird. In München ist natürlich der Besuch in Alfons Schuhbecks Kochschule eines der Highlights der Gourmet-Reise mit einem ganz besonderen Geschmackserlebnis.

Dort wird gezeigt, wie man Zander im Kartoffelmantel raffiniert zubereitet.
Auch das Brauchtum kommt bei Werner Teufls Reise nicht zu kurz. So ist der Zuschauer dabei, wenn sich die Metzger-Gesellen mit Kalbsschwänzen behängt kopfüber in den Fischbrunnen am Münchner Viktualienmarkt - eine Tradition der Metzger-Innung - stürzen. Am Starnberger See hat das Fernsehteam die "Tutzinger Fischerhochzeit" in historischen Kostümen eingefangen, die nur alle fünf Jahre gefeiert wird.


(ARD/BR)


9:45
Tonsignal in monoVideotext Untertitel

Schlemmerreise - Mit Liebe gekocht (4/8)

Im Alpenvorland

Film von Werner Teufl

Ganzen Text anzeigenFrauen-Power in der "Schlemmerreise": Werner Teufl trifft außergewöhnliche Köchinnen, die ihre Gäste mit ganz besonderen Schmankerln voller Kreativität und Liebe zum Detail verwöhnen.

So lädt Agnes Peiffenthaler in Bad Feilnbach zu einer speziellen ...
(ARD/BR)

Text zuklappenFrauen-Power in der "Schlemmerreise": Werner Teufl trifft außergewöhnliche Köchinnen, die ihre Gäste mit ganz besonderen Schmankerln voller Kreativität und Liebe zum Detail verwöhnen.

So lädt Agnes Peiffenthaler in Bad Feilnbach zu einer speziellen Wildkräutersuppe aus Löwenzahn, Giersch (Ziegenkraut) und Bärlauch ein. Pfarrköchin Paula Bruckbauer in Amerang verwöhnt Besucher mit Kalbsrahmschlegel, den sie mit Curry und Estragon verfeinert.

Und für die Gäste von Gabi Kurz ist nur das Frischeste gut genug. Sie bereitet in Bischofswiesen ein leckeres Schwammerlmenü zu, dessen Pilze sie kurz zuvor eigenhändig im Wald gesucht hat.

Zur Tour durch das Alpenvorland gehören bei Werner Teufl neben geschmackvollen Speisen auch Kulturgut und Brauchtum: Er besucht eine feierliche Prozession, bei der rund 200 Reiter und Reiterinnen mit ihren prächtig geschmückten Pferden durch Schwangau ziehen. Der "Weibamarkt" in Feilnbach ist dagegen fest in Frauenhand. Hier stellen die "Weiberleut" individuell gefertigte Gläser und handgegossene Seifen vor. Und wer glaubt, dass im Passionsdorf Oberammergau ausschließlich sakrale Kunst hergestellt wird, kann sich bei einer einheimischen Holzschnitzerin vom Gegenteil überzeugen lassen: Sie nimmt mit ihren liebenswürdig-skurrilen Figuren ihre Mitwelt kräftig auf die Schippe.


(ARD/BR)


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Sommernachtskonzert Schönbrunn 2015

Mit dem Solisten Solist: Rudolf Buchbinder (Piano)
Programm:
Richard Strauss: Wiener Philharmoniker-Fanfare, op. 109
Carl Nielsen: Ouvertüre zur Oper "Maskarade"
Edvard Grieg: Konzert für Klavier in a-Moll, op. 16
Christian Sinding: Frühlingsrauschen, op. 32, Nr. 3
Edvard Grieg: Peer-Gynt-Suite Nr. 1, op. 46
Jean Sibelius: Finlandia, Tondichtung, op. 26/7

Orchester: Wiener Philharmoniker

Musikalische Leitung: Zubin Mehta

Ganzen Text anzeigenDie Wiener Philharmoniker spielen unter der Leitung des Dirigenten Zubin Mehta ein Open-Air-Konzert live im barocken Ambiente des Schönbrunner Schlossparks. Solist ist Rudolf Buchbinder.

Die Wiener Philharmoniker gelten als prominenter Exportartikel Österreichs im ...
(ORF)

Text zuklappenDie Wiener Philharmoniker spielen unter der Leitung des Dirigenten Zubin Mehta ein Open-Air-Konzert live im barocken Ambiente des Schönbrunner Schlossparks. Solist ist Rudolf Buchbinder.

Die Wiener Philharmoniker gelten als prominenter Exportartikel Österreichs im Kulturbereich. Das Orchester möchte allen Gästen der Stadt genauso wie den Wienern ein musikalisches Erlebnis bieten und knüpft damit erfolgreich an die letzten zehn Jahre an.

Der Gastdirigent großer Orchester und Opernhäuser der Welt, Zubin Metha, ist in Mumbai geboren. Bereits 1961 hatte er die Wiener Philharmoniker, die Berliner Philharmoniker und das Israel Philharmonic Orchestra dirigiert: mit allen drei Orchestern feierte er kürzlich die 50-jährige gemeinsame musikalische Zusammenarbeit.

Ein weiteres Highlight des Schönbrunnkonzertes ist der Auftritt des Pianisten Rudolf Buchbinder. Als Fünfjähriger war er der jüngste Student aller Zeiten an der Musikhochschule Wien. Im Laufe seiner Karriere eignete er sich ein beeindruckendes Repertoire an, welches von klassischen wie romantischen bis hin zu Werken des 20. Jahrhunderts reicht. Bekannt wurde er vor allem als Beethoven-Spezialist. Kürzlich ist seine zweite Gesamteinspielung der Beethoven-Sonaten erschienen. Buchbinder hat mehr als 200 Tonträger bespielt.

Einen stimmungsvolleren Rahmen für dieses Konzert als die prächtige Kulisse des Schönbrunner Schlosses und seiner barocken Parkanlage, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, könnte man sich wohl kaum vorstellen.


(ORF)


Seitenanfang
11:45

Schloss Schönbrunn: Das neue Imperium

Großunternehmen Weltkulturerbe

Film von Eva Klimek

Ganzen Text anzeigenDerzeit gibt es 961 Denkmäler in 157 Ländern, die das UNESCO-Prädikat tragen, ein "Weltkulturerbe" zu sein. Nur zwei Stätten davon finanzieren sich ohne Zuschüsse der öffentlichen Hand.

Dies sind der "Tower of London" und das Wiener Schloss Schönbrunn. Der ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenDerzeit gibt es 961 Denkmäler in 157 Ländern, die das UNESCO-Prädikat tragen, ein "Weltkulturerbe" zu sein. Nur zwei Stätten davon finanzieren sich ohne Zuschüsse der öffentlichen Hand.

Dies sind der "Tower of London" und das Wiener Schloss Schönbrunn. Der barocke Sommersitz von Kaiserin Maria Theresia wurde vor 20 Jahren einer privaten Kultur- und Betriebsgesellschaft übertragen.

162 Millionen Euro wurden inzwischen dank Mehreinnahmen und höherer Besucherzahlen in Restaurierungen investiert. 1992 besuchten 1,2 Millionen Menschen Schönbrunn, 2012 waren es knapp 2,7 Millionen. Aus einem abgewirtschafteten Areal wurde ein "Herzeigeobjekt": 6,7 Kilometer der Fassaden sind restauriert, die Brunnen sprudeln wieder. Auch gibt es jetzt Schauräume in der Hofburg: ein Sisi-Museum, das Hofmobiliendepot mit historischen Möbeln und seit Herbst 2012 den Schlosshof, "Jagdsitz" von Prinz Eugen, später Witwenrefugium von Maria Theresia.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
12:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Rauhnachtgeschichten - Bräuche, Mythen und Legenden

aus dem niederösterreichischen Alpenvorland

Film von Anita Lackenberger und Gerald Mader

Ganzen Text anzeigenDie "Rauhnachtgeschichten" führen in die Welt uralter Erzählungen und Mythen des niederösterreichischen Alpenvorlandes, in dem sich viele althergebrachte Bräuche und Riten erhalten haben.

In der Zeit zwischen dem Thomastag am 21. Dezember und dem Dreikönigstag am ...
(ORF)

Text zuklappenDie "Rauhnachtgeschichten" führen in die Welt uralter Erzählungen und Mythen des niederösterreichischen Alpenvorlandes, in dem sich viele althergebrachte Bräuche und Riten erhalten haben.

In der Zeit zwischen dem Thomastag am 21. Dezember und dem Dreikönigstag am 6. Januar, in der kältesten Jahreszeit, vom wohligen Zuhause aus, begeben wir uns in eine längst vergangene Welt, die in althergebrachten Bräuchen weiterlebt und auch lebendige Gegenwart ist.

Die Wintersonnenwende ist das Signal für die Wesen der Parallelwelt, sich den Menschen schemenhaft zu zeigen. So machen sich die Percht und ihre Hexengefolgschaft auf den Weg, die Menschen zu kontrollieren und Gutes und Böses zu registrieren. Wer ihrer ansichtig wird, muss mit Vergeltung rechnen, da sind die rauhen Gestalten nicht zimperlich. In diesen mythischen Kreislauf führen die "Rauhnachtgeschichten", die einen seltenen Einblick in bäuerliche Traditionen und deren Ursprünge bieten. Wer, der außerhalb des Alpenvorlandes lebt, hat schon einmal von den "Zoderwascheln" gehört? Den Seelen der ungetauften Kinder, die um Erlösung tanzen. Oder von den Gesetzen der "wilden Jagd"?
Wir erfahren, was ein "Schober" ist, und was der Anschnitt eines Kletzenbrotes für eine Bedeutung haben kann.


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15

Die Osterinsel - ein Paradies in Gefahr

Film von Andreas Wunn

Ganzen Text anzeigenDie Osterinsel zählt zu den geheimnisvollsten Orten der Erde. Bekannt ist die Insel vor allem aufgrund der monumentalen Steinskulpturen die sich dort befinden - den sogenannten Moai.

Bis heute beschäftigen sie die Wissenschaft. Wegen seiner mystischen Vergangenheit ...

Text zuklappenDie Osterinsel zählt zu den geheimnisvollsten Orten der Erde. Bekannt ist die Insel vor allem aufgrund der monumentalen Steinskulpturen die sich dort befinden - den sogenannten Moai.

Bis heute beschäftigen sie die Wissenschaft. Wegen seiner mystischen Vergangenheit und Naturschönheiten kommen immer mehr Touristen auf das Eiland mitten im Pazifik, tausende Kilometer vom chilenischen Festland entfernt.

Geografisch gehört die Osterinsel zu Polynesien, politisch zu Chile. Nur 5.000 Einwohner hat die Insel, jährlich kommen jedoch bis zu 50.000 Touristen. Dieser Andrang ist ein Problem: Die Behörden fürchten den "Galapagos-Effekt" - drohende Zerstörung eines Naturparadieses durch Massentourismus. Dagegen will die chilenische Regierung angehen.


Seitenanfang
13:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Santorin


Ganzen Text anzeigenDie griechische Kykladen-Insel Santorin ist ein Anziehungspunkt für Touristen.
Doch nicht nur Touristen, sondern auch Köche, Künstler und Winzer Santorins lieben ihre Insel.

Santorin hat viel zu bieten: Auf der einen Seite die steile Kraterwand mit ...

Text zuklappenDie griechische Kykladen-Insel Santorin ist ein Anziehungspunkt für Touristen.
Doch nicht nur Touristen, sondern auch Köche, Künstler und Winzer Santorins lieben ihre Insel.

Santorin hat viel zu bieten: Auf der einen Seite die steile Kraterwand mit spektakulären Ausblicken auf die Caldera, auf der anderen Seite flaches Land mit Stränden aus schwarzem und rotem Sand.

Die Insel selbst bildet einen Kraterrand, der steil und leuchtend aus dem Meer ragt. Rot, weiß und schwarz ist das Vulkangestein, das in Form einer Sichel - der Caldera - das tiefblaue Binnenmeer umfasst, in dessen Mitte zwei kleine Inseln noch immer von vulkanischer Tätigkeit zeugen.


Seitenanfang
14:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Thailand

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenBangkok steht für den ökonomischen Aufbruch Thailands, die Metropole ist zu einem bedeutenden Marktplatz des asiatischen Kontinents geworden.

Gigantische Bürobauten und Shopping-Malls demonstrieren den Anschluss an die westliche Moderne. Bangkoks historische ...

Text zuklappenBangkok steht für den ökonomischen Aufbruch Thailands, die Metropole ist zu einem bedeutenden Marktplatz des asiatischen Kontinents geworden.

Gigantische Bürobauten und Shopping-Malls demonstrieren den Anschluss an die westliche Moderne. Bangkoks historische Altstadt wird überragt vom Wat Pho Tempel, der die größte Sammlung von Buddha-Statuen in ganz Thailand beherbergt.


Seitenanfang
15:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Seychellen

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenDie Seychellen liegen im Indischen Ozean, nördlich von Madagaskar. Die Inselgruppe steht für Schönheit, Harmonie, Lebenskunst und üppige Vielfalt von Flora und Fauna.

Jede der über 100 Seychellen-Inseln hat ihren ganz eigenen Reiz. So ist beispielsweise die kleine ...

Text zuklappenDie Seychellen liegen im Indischen Ozean, nördlich von Madagaskar. Die Inselgruppe steht für Schönheit, Harmonie, Lebenskunst und üppige Vielfalt von Flora und Fauna.

Jede der über 100 Seychellen-Inseln hat ihren ganz eigenen Reiz. So ist beispielsweise die kleine Frégate-Insel dafür bekannt, dass hier Meeresschildkröten bei der Eiablage zu beobachten sind.

Die Seychellen bestehen aus fünf Inselgruppen: die Granitinseln, die Aldabra-Gruppe, die Farquhar-Gruppe, die Alphonse-Gruppe und die Amiranten-Gruppe. Die größte Insel der Seychellen ist Mahé, neben ihr zählt Praslin zu den bekanntesten.

Die Dokumentation "Traumorte - Seychellen" bietet Einblicke in Flora und Fauna der Insel-Gruppe und führt unter anderem auf die Aldabra-Insel mit einer Kolonie von Riesenlandschildkröten.


Seitenanfang
16:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Capri

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenAuf der Insel Capri im Golf von Neapel erlebt man Italien wie aus dem Bilderbuch. Sie ist nur 10 Quadratkilometer groß, aber für ihre zahlreichen Grotten und das liebliche Klima berühmt.

Ein Muss für alle Touristen ist die Besichtigung der "Blauen Grotte". Die ...

Text zuklappenAuf der Insel Capri im Golf von Neapel erlebt man Italien wie aus dem Bilderbuch. Sie ist nur 10 Quadratkilometer groß, aber für ihre zahlreichen Grotten und das liebliche Klima berühmt.

Ein Muss für alle Touristen ist die Besichtigung der "Blauen Grotte". Die Insel lockt aber auch viele bildende Künstler, Schriftsteller und Intellektuelle an, die sich von ihrer Schönheit inspirieren und verzaubern lassen.

Vor 2.000 Jahren dirigierte Tiberius von Rom aus ein gewaltiges Imperium. Auf Capri ließ er eines seiner schönsten Häuser bauen. Der öffentlichkeitsscheue Diktator hatte sich in den Ort verliebt und wählte die Insel schließlich sogar zum Hauptwohnsitz.

Die Dokumentation präsentiert Reiseerlebnisse von der Mittelmeer-Insel, die mit märchenhaften Eindrücken lockt.


Seitenanfang
16:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Havanna

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenKubas Metropole Havanna ist eine außergewöhnliche Stadt mit einer bewegten Geschichte, die in jedem Winkel zu spüren ist. Die Altstadt wurde 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Spanische Eroberer und Revolutionäre haben Havannas Charakter genauso ...

Text zuklappenKubas Metropole Havanna ist eine außergewöhnliche Stadt mit einer bewegten Geschichte, die in jedem Winkel zu spüren ist. Die Altstadt wurde 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Spanische Eroberer und Revolutionäre haben Havannas Charakter genauso geprägt wie die amerikanische und afrikanische Kultur. Ein Besuch in Havanna ist immer auch eine Reise in die Vergangenheit: In die wilden 1950er Jahre, die Ära des Al Capone.

Der Malecon ist die wohl berühmteste Strandpromenade der Karibik. Seine von der Sonne gebleichten Fassaden aus Kolonialzeit und Neoklassizismus, die modernen Wohntürme und Luxushotels bilden das Gesicht eines Schmelztiegels, der einzigartig in Lateinamerika ist. Die Hafeneinfahrt steht für das alte Havanna, dessen Grundstein die spanischen Konquistadoren Anfang des 16. Jahrhunderts legten. Hinter den Uferfassaden finden sich kleine Plätze, Gassen und Arkaden mit manch gut erhaltenen Schätzen des Barock.


Seitenanfang
17:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Namibia

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenNamibia liegt an der Südwestküste von Afrika. Lange war es deutsches Kolonialgebiet und gehörte später zum Staat Südafrika. Im Jahr 1990 erkämpfte sich das Land politische Unabhängigkeit.

Die Dokumentation "Traumorte - Namibia" stellt das Land, seine Geschichte ...

Text zuklappenNamibia liegt an der Südwestküste von Afrika. Lange war es deutsches Kolonialgebiet und gehörte später zum Staat Südafrika. Im Jahr 1990 erkämpfte sich das Land politische Unabhängigkeit.

Die Dokumentation "Traumorte - Namibia" stellt das Land, seine Geschichte und seine Bewohner vor. Außerdem führt sie zu Traumstränden und architektonischen und folkloristischen Sehenswürdigkeiten.

Namibia ist zweieinhalb Mal so groß wie Deutschland, aber nur sehr dünn besiedelt. Die meisten der 2,3 Millionen Einwohner leben im Norden des Landes. Die Bevölkerung setzt sich aus verschiedenen ethnischen Gruppen zusammen. Neben Hereros, Khoisan und anderen gibt es auch die europäischstämmigen Buren.

Es ist ein Land von herber Schönheit und überraschender Vielfalt. Namibia lebt hauptsächlich vom Diamantenabbau, der Landwirtschaft und von der Fischerei. Aber auch der Tourismus spielt eine immer größere Rolle, denn das Land bietet Reisenden fast unbegrenzte Möglichkeiten.


Seitenanfang
18:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Sri Lanka

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenSri Lanka gilt als "die Perle des Indischen Ozeans". Die kleine Insel an der Südspitze Indiens lockt mit Bilderbuchstränden, tropischen Regenwäldern und einer bizarren Bergwelt.

Das einstige Ceylon blickt zurück auf eine bewegte und bewegende Geschichte - davon ...

Text zuklappenSri Lanka gilt als "die Perle des Indischen Ozeans". Die kleine Insel an der Südspitze Indiens lockt mit Bilderbuchstränden, tropischen Regenwäldern und einer bizarren Bergwelt.

Das einstige Ceylon blickt zurück auf eine bewegte und bewegende Geschichte - davon zeugen heute noch die Teeplantagen im zentralen Hochland und der architektonische und künstlerische Reichtum der alten Kulturen.


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

In der Vorweihnachtspause des Kulturmagazins "Kulturzeit" sendet 3sat um 19.20 Uhr die zehnminütige unmoderierte Kurzversion des ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

In der Vorweihnachtspause des Kulturmagazins "Kulturzeit" sendet 3sat um 19.20 Uhr die zehnminütige unmoderierte Kurzversion des Kulturmagazins "Kulturzeit kompakt".


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturlandschaften (3/5)

Saarland

Wladimir Kaminer in der deutschen Provinz

Ganzen Text anzeigenDas Saarland, das kleinste deutsche Bundesland, bietet viel Raum für Kreative. Das überrascht auch Wladimir Kaminer, der mit Klangkünstlerin Frauke Eckhart die Akustik dort erkundet.

In der Völklinger Hütte wurde aus einer Industrieruine ein Spielort für urbane ...

Text zuklappenDas Saarland, das kleinste deutsche Bundesland, bietet viel Raum für Kreative. Das überrascht auch Wladimir Kaminer, der mit Klangkünstlerin Frauke Eckhart die Akustik dort erkundet.

In der Völklinger Hütte wurde aus einer Industrieruine ein Spielort für urbane Kultur. Mit dem Generaldirektor Meinrad Maria Grewenig und Sprayer-Star Reso erkundet Kaminer diese besondere Industrielandschaft und die Grafitti-Kunst in der aktuellen Ausstellung.

Aus St. Ingbert stammt der Rapper DCVDNS, der spätestens mit seiner Teilnahme beim Bundesvision Song Contest das Saarland auf die Landkarte des deutschen Hip-Hop gehoben hat. In seinem Tonstudio wagt sich Wladimir Kaminer auf unbekanntes musikalisches Terrain.

Zum Abschluss der Saarlandreise trifft Kaminer den japanischstämmigen Künstler Seiji Kimoto in Neunkirchen. Seit den späten 1960er Jahren lebt und arbeitet er im Saarland. Seine Erinnerungsskulpturen prägen einige Mahnmale zur NS-Zeit in der Gegend. Nach traditioneller Teezeremonie kommen Wladimir Kaminer, Kimoto und seine deutsche Frau dem Wesen der Saarländer auf die Spur.

Wer in Sachen Kunst, Theater und Musik ganz vorne mit dabei sein will, geht nach Berlin. Oder nicht? Inzwischen zieht es viele Künstler in die Provinz – und sie liegen damit mindestens genau so weit vorne wie ihre Kollegen in der Hauptstadt. Der Schriftsteller Wladimir Kaminer besucht für 3sat die Kulturlandschaften Deutschlands und erklärt uns, was hinter dem neuen Trend stecken könnte. Dabei zeigt sich: Kaum etwas ist so provinziell wie der Spott über die Provinz.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Auf den Spuren von Odysseus (1/6)

Reisegeschichten

mit Nina Mavis Brunner

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenAuf den Spuren von Homers legendärem Abenteurer reist Nina Mavis Brunner durch den Mittelmeerraum, in der ersten Folge von Troja bis Djerba. Dabei trifft sie auf Alltagshelden von heute.

Der Geschichtenerzähler Aykut Degre erklärt die strategische Lage von Troja ...

Text zuklappenAuf den Spuren von Homers legendärem Abenteurer reist Nina Mavis Brunner durch den Mittelmeerraum, in der ersten Folge von Troja bis Djerba. Dabei trifft sie auf Alltagshelden von heute.

Der Geschichtenerzähler Aykut Degre erklärt die strategische Lage von Troja einst und heute. Marcos Karnezos, ein vertriebener Grieche, kehrt auf seine türkische Geburtsinsel zurück und Lina Ben Mhenni lebt in Tunesien heute gefährlicher als vor der Revolution.

In Kalabrien wohnt der deutsche Historiker Armin Wolf, der über 50 Jahre die Odyssee studierte. Es gibt unzählige Varianten der Irrfahrt des griechischen Helden. Armin Wolf erklärt, wieso seine Route die wahrscheinlichste ist. Mit seinem Buch im Gepäck macht sich die Reporterin auf Entdeckungsreise.

Nach gewonnener Schlacht um Troja ist Odysseus ins Meer gestochen. In den Ausgrabungsstätten der antiken Stadt erklärt der moderne Geschichtenerzähler Aykut Degre, warum Troja damals der Nabel der Welt war. Vor Troja liegt die türkische Insel Gökçeada. Hier trifft die Reporterin Marcos Karnezos. Wie die meisten Griechen wurden Karnezos und seine Familie einst von den Türken von der Insel vertrieben. Es vergingen 50 Jahre, bis er an den Ort zurückkehren konnte, der ihm Heimat bedeutet.

Auf Djerba, laut Historiker Wolf das Land der Lotophagen, macht sich Nina Mavis Brunner auf die Suche nach der sagenumwobenen Lotosfrucht, die Odysseus’ Männer um den Verstand gebracht haben soll. Unterstützt wird sie dabei von Sadok Ben Mhenni, einem glühenden Verehrer seiner Insel und stolzen Tunesier. Ben Mhenni kämpfte in den 1970er Jahren für mehr Freiheit und Demokratie und verbrachte viele Jahre im Gefängnis. Seine Tochter Lina scheint nun das Familienerbe fortzuführen. Sie war eine der führenden Stimmen des arabischen Frühlings 2011. Die Tunesische Revolution wurde in ihrem Wohnzimmer vorbereitet. Doch seit dem Sturz von Diktator Ben Ali ist das Leben von Lina Ben Mhenni gefährlicher als je zuvor. Die junge Bloggerin kann heute nur noch mit Leibwächter auf die Straße.


Seitenanfang
21:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Auf den Spuren von Odysseus (2/6)

Reisegeschichten

mit Nina Mavis Brunner

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenAuf den Spuren von Homers legendärem Abenteurer reist Nina Mavis Brunner durch den Mittelmeerraum, diesmal von Tunesien nach Malta. Dabei trifft sie auf Alltagshelden von heute.

In Tunesien lebt auf der Insel Djerba eine große jüdische Gemeinschaft. Im Landesinnern ...

Text zuklappenAuf den Spuren von Homers legendärem Abenteurer reist Nina Mavis Brunner durch den Mittelmeerraum, diesmal von Tunesien nach Malta. Dabei trifft sie auf Alltagshelden von heute.

In Tunesien lebt auf der Insel Djerba eine große jüdische Gemeinschaft. Im Landesinnern lebt man in Höhlen und vor Kerkenna fischt man auf Feldern. Auf Malta beginnt für den homosexuellen somalischen Flüchtling Farah Abdi ein neues Leben.

In der zweiten Folge lernt Nina Mavis Brunner einen jungen Somalier kennen, der vor zwei Jahren barfuß als Bootsflüchtling auf Malta europäischen Boden betrat. Heute hält er in Designerkleidern Reden vor den Vereinten Nationen und dem europäischen Parlament. Farah Abdi flüchtete im Alter von 16 Jahren. Er wollte seine Homosexualität nicht länger verstecken und riskierte deshalb eine Gefängnisstrafe. Sieben Monate dauerte seine lebensgefährliche Flucht, die durch die Wüste, libysche Gefängnisse und in einem Schlauchboot übers Mittelmeer führte. Für Farah Abdi hat in Malta ein neues Leben begonnen. Er bloggt für eine Zeitung, engagiert sich bei verschiedenen NGOs und wurde zu einem Sprachrohr für viele Migranten auf Malta.

Bevor jedoch Odysseus von Nordafrika nach Malta, auf die Insel des Aiolos, gelangte, erlebte er in der tunesischen Wüste sein wohl bekanntestes Abenteuer. Die listigen Griechen stachen dem Zyklopen Polyphem mit einem Pfahl das Auge aus und konnten so aus seiner Höhle entkommen. Mit dem Journalisten Ridha Maamri fährt die Reporterin Nina Mavis Brunner zu den Höhlen von Matmata. Bis vor wenigen Jahren waren diese ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen. Szenen von "Star Wars" wurden hier gedreht und noch heute leben Berberfamilien in den kühlen Höhlenwohnungen. Seit der tunesischen Revolution und den Terroranschlägen kommen jedoch immer weniger Besucher.

Den Touristenschwund spürt man auch auf Djerba. Auf der Ferieninsel lebt eine der größten jüdischen Gemeinschaften Nordafrikas. Die berühmte Gheriba-Synagoge war einst ein Publikumsmagnet, heute wartet Hausmeister Khoudir Trabelsi oft vergeblich auf Besucher.

Mit einem Rückgang ganz anderer Art kämpft man vor der tunesischen Insel Kerkenna. Jede Fischerfamilie besitzt hier ein Feld im Meer. Seit ein paar Jahren gehen Fischer Salem Cheikh aber immer weniger Fische ins Netz. Der industrielle Schleppnetzfischfang zerstört das Ökosystem, auch vor dieser bezaubernden kleinen Insel.


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Jesse Stone - Dünnes Eis

(Jesse Stone: Thin Ice)

Spielfilm, USA 2009

Darsteller:
Chief Jesse StoneTom Selleck
Rose GammonKathy Baker
Captain HealyStephen McHattie
Gino FishWilliam Sadler
Regie: Robert Harmon

Ganzen Text anzeigenJesse Stone gerät außerhalb seines Amtsgebiets mit seinem Bostoner Polizisten-Freund Healy in eine Schießerei. Trotz seines Ärgers mit der Dienstaufsicht ermittelt er auf eigene Faust.

Jesse Stone darf sich auch im fünften Film der Jesse-Stone-Reihe als ...

Text zuklappenJesse Stone gerät außerhalb seines Amtsgebiets mit seinem Bostoner Polizisten-Freund Healy in eine Schießerei. Trotz seines Ärgers mit der Dienstaufsicht ermittelt er auf eigene Faust.

Jesse Stone darf sich auch im fünften Film der Jesse-Stone-Reihe als Polizei-Chef des Städtchens Paradise wieder mit seinem Stadtrat anlegen. Tom Selleck spielt den Kleinstadt-Cop in einer perfekten Mischung aus Sturheit und Engagement für alle Underdogs.

Während eines Besuchs Jesse Stones bei seinem Freund Healy, dem Chef der Bostoner Mordkommission, schießt ein Unbekannter auf die beiden Polizisten. Healy wird lebensgefährlich verletzt, Stone kommt nach einem Schusswechsel mit einer kleinen Wunde am Arm davon. Und natürlich stürzt er sich gegen jede höhere Order sofort in die Ermittlungen - außerhalb seines Zuständigkeitsgebiets und bereits im Fokus der Internen Ermittlungen, repräsentiert durch die attraktive Sidney Greenstreet.

Gleichzeitig bittet in Paradise eine gewisse Elizabeth Blue aus New Mexico um Stones Hilfe: Blues Sohn wurde vor sieben Jahren als Baby entführt, seine Leiche später von ihrem Ex-Mann identifiziert. Doch ein anonymer Brief mit dem Satz "Ihr Kind wird geliebt" hat in ihr die Hoffnung geweckt, der Junge könne doch noch am Leben sein - in Paradise, wo der Brief vor zwei Jahren aufgegeben wurde.

Da Stone hier kaum Chancen, sondern nur weitere Probleme mit dem Stadtrat sieht und mit seinen eigenen "Privat"-Ermittlungen voll ausgelastet ist, setzt er Officer Rose Gammon (Kathy Baker) auf ihren ersten eigenen Fall an, unterstützt von Deputy Luther "Suitcase" Simpson (Kohl Sudduth), der sich langsam, aber sicher von seinem langen Koma während des letzten Falls erholt.

Neben Tom Selleck sind einige bemerkenswerte Nebendarsteller wieder mit von der Partie. William Devane ("Der Marathon Mann") hat als Stones Psychotherapeut Dr. Dix einige sarkastische Auftritte, Kathy Bakers ("Liebe auf den zweiten Blick") Rolle als Officer Gammon wächst mit ihrer polizeilichen Erfahrung, Milchgesicht Kohl Sudduth ("Road Trip") entwickelt sich immer mehr zum exzentrischen Alter Ego Stones, und TV-Darstellerin Leslie Hope ("24", "The Mentalist") läuft als ironisches Zitat durch die Handlung: Ihre (gertenschlanke) Interne Ermittlerin Sidney Greenstreet dürfte in jeder Beziehung das genaue Gegenteil ihres realen Namensgebers sein, der in den 1940er Jahren das Rollenfach der (wohlbeleibten) zwielichtigen Gestalt in Hollywoods Klassikern der Schwarzen Serie (unter anderen "Die Spur des Falken", "Casablanca") besetzte.


Seitenanfang
23:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Im Zauber der Wildnis (2/2)

Magie des Yukon: der Kluane National Park

Film von Jochen Schliessler und Nanje Teuscher

Ganzen Text anzeigenDer Norden Kanadas ist pur, nicht besiedelt und für viele Besucher mit seiner schier endlosen einsamen Wildheit immer noch voller Geheimnisse.

1972 wurde im südwestlichen Yukon der Kluane National Park gegründet, ein Gebiet fast so groß wie Belgien. Mit ...

Text zuklappenDer Norden Kanadas ist pur, nicht besiedelt und für viele Besucher mit seiner schier endlosen einsamen Wildheit immer noch voller Geheimnisse.

1972 wurde im südwestlichen Yukon der Kluane National Park gegründet, ein Gebiet fast so groß wie Belgien. Mit spektakulären Naturphänomenen wie dem Mt. Logan, dem mit 5.959 Meter höchsten Berg Kanadas, und dem weltweit größten nichtpolaren Gletscherfeld.

Große Eisbrocken lösen sich dort und stürzen mit Getöse ins Meer. Vom Schiff aus wirkt das Gletscherfeld wie eine riesige Wand aus Eisbergen. Vom Land her fasziniert die "kalte Magie" der bis ins Unendliche reichenden Eisfelder. Fernab der Zivilisation ist hier für Emma aus Norddeutschland ein Traum in Erfüllung gegangen. Sie arbeitet im Auftrag der kanadischen Parks an einem einsamen kleinen Ort namens Haines Junction. Eine Siedlung, wo die Straße einfach aufhört.

Was bewegt Emma und weitere deutsch-kanadische Wissenschaftler und Ranger in ihrem Alltag hier draußen, im eisigen Norden, im wilden Westen? Wie erleben und gestalten sie die heutige Rolle der großen Nationalparks?

Ein Jahr lang hat das deutsch-kanadische Film-Team seine Protagonisten in der wilden Schönheit Kanadas begleitet - von der Schneeschmelze im Frühling über den intensiven Indian Summer bis hin zum Wintereinbruch.


Seitenanfang
0:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

La Dolce Vita im Wohnmobil

Deutsche Camper überwintern in Italien

Film von Michael Höft

Ganzen Text anzeigenWenn der Winter nach Deutschland kommt, entfliehen Herma und Georg Winkler ihrem Alltag in Leverkusen. Mit ihrem Wohnmobil überwintert das Ehepaar auf einem Campingplatz im Süden Italiens.

In Kalabrien leben sie auf engstem Raum für mehrere Monate. Die Nachbarn sind ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenWenn der Winter nach Deutschland kommt, entfliehen Herma und Georg Winkler ihrem Alltag in Leverkusen. Mit ihrem Wohnmobil überwintert das Ehepaar auf einem Campingplatz im Süden Italiens.

In Kalabrien leben sie auf engstem Raum für mehrere Monate. Die Nachbarn sind seit Jahren dieselben, vor allem Deutsche, die sich nach Sonne und milderen Temperaturen sehnen. Der Campingplatz ist zwar fest in deutscher Hand, aber auch Skandinavier kommen häufiger.

Die gute Seele auf dem Campingplatz "Onda Azzurra" heißt Petra, vor Jahren war sie noch ein Mann. Ohne sie läuft hier nichts, Petra ist die einzige, die italienisch spricht. Sie hilft beim Arztbesuch im Nachbarort, sie leitet den Tai Chi-Kurs am Strand oder sie managt schon mal einen Ausflug in eine der ältesten Städte Italiens - damit die Rentner für einen Moment aus ihrer Campingwelt herauskommen und Land und Leute kennenlernen. Einer hat auf dem Platz das Sagen, Dieter Eifert, der Hesse ist seit zehn Jahren der Platzwart. Der 63-Jährige muss aber auch schon mal durchgreifen, wenn Rentner zu Vandalen werden.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:00
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:30

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Unternehmenssteuer-Reform III:
Wer soll bezahlen?

Topadur:
Start-up statt Rente

Südostasien:
Die Region der Zukunft (Teil drei)

Update:
Abionic ist einen Schritt weiter


Seitenanfang
1:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Jesse Stone - Dünnes Eis

(Jesse Stone: Thin Ice)

Spielfilm, USA 2009

Darsteller:
Chief Jesse StoneTom Selleck
Rose GammonKathy Baker
Captain HealyStephen McHattie
Gino FishWilliam Sadler
Regie: Robert Harmon

Ganzen Text anzeigenJesse Stone gerät außerhalb seines Amtsgebiets mit seinem Bostoner Polizisten-Freund Healy in eine Schießerei. Trotz seines Ärgers mit der Dienstaufsicht ermittelt er auf eigene Faust.

Jesse Stone darf sich auch im fünften Film der Jesse-Stone-Reihe als ...

Text zuklappenJesse Stone gerät außerhalb seines Amtsgebiets mit seinem Bostoner Polizisten-Freund Healy in eine Schießerei. Trotz seines Ärgers mit der Dienstaufsicht ermittelt er auf eigene Faust.

Jesse Stone darf sich auch im fünften Film der Jesse-Stone-Reihe als Polizei-Chef des Städtchens Paradise wieder mit seinem Stadtrat anlegen. Tom Selleck spielt den Kleinstadt-Cop in einer perfekten Mischung aus Sturheit und Engagement für alle Underdogs.

Während eines Besuchs Jesse Stones bei seinem Freund Healy, dem Chef der Bostoner Mordkommission, schießt ein Unbekannter auf die beiden Polizisten. Healy wird lebensgefährlich verletzt, Stone kommt nach einem Schusswechsel mit einer kleinen Wunde am Arm davon. Und natürlich stürzt er sich gegen jede höhere Order sofort in die Ermittlungen - außerhalb seines Zuständigkeitsgebiets und bereits im Fokus der Internen Ermittlungen, repräsentiert durch die attraktive Sidney Greenstreet.

Gleichzeitig bittet in Paradise eine gewisse Elizabeth Blue aus New Mexico um Stones Hilfe: Blues Sohn wurde vor sieben Jahren als Baby entführt, seine Leiche später von ihrem Ex-Mann identifiziert. Doch ein anonymer Brief mit dem Satz "Ihr Kind wird geliebt" hat in ihr die Hoffnung geweckt, der Junge könne doch noch am Leben sein - in Paradise, wo der Brief vor zwei Jahren aufgegeben wurde.

Da Stone hier kaum Chancen, sondern nur weitere Probleme mit dem Stadtrat sieht und mit seinen eigenen "Privat"-Ermittlungen voll ausgelastet ist, setzt er Officer Rose Gammon auf ihren ersten eigenen Fall an, unterstützt von Deputy Luther "Suitcase" Simpson, der sich langsam, aber sicher von seinem langen Koma während des letzten Falls erholt.

Neben Tom Selleck sind einige bemerkenswerte Nebendarsteller wieder mit von der Partie. William Devane ("Der Marathon Mann") hat als Stones Psychotherapeut Dr. Dix einige sarkastische Auftritte, Kathy Bakers ("Liebe auf den zweiten Blick") Rolle als Officer Gammon wächst mit ihrer polizeilichen Erfahrung, Milchgesicht Kohl Sudduth ("Road Trip") entwickelt sich immer mehr zum exzentrischen Alter Ego Stones, und TV-Darstellerin Leslie Hope ("24", "The Mentalist") läuft als ironisches Zitat durch die Handlung: Ihre (gertenschlanke) Interne Ermittlerin Sidney Greenstreet dürfte in jeder Beziehung das genaue Gegenteil ihres realen Namensgebers sein, der in den 1940er Jahren das Rollenfach der (wohlbeleibten) zwielichtigen Gestalt in Hollywoods Klassikern der Schwarzen Serie (unter anderen "Die Spur des Falken", "Casablanca") besetzte.


Seitenanfang
3:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Papa hat sich erschossen

Film von Dagmar Knöpfel

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen2008 legt sich Erhard Jungnikl unter einen Nussbaum und erschießt sich. Journalistin Saskia Jungnikl bricht das Tabu Suizid und erzählt von ihrem Leben nach dem Selbstmord ihres Vaters.

Um ihre Erlebnisse aufzuarbeiten, schreibt Saskia einen Artikel, den die ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen2008 legt sich Erhard Jungnikl unter einen Nussbaum und erschießt sich. Journalistin Saskia Jungnikl bricht das Tabu Suizid und erzählt von ihrem Leben nach dem Selbstmord ihres Vaters.

Um ihre Erlebnisse aufzuarbeiten, schreibt Saskia einen Artikel, den die österreichische Tageszeitung "Der Standard" 2013 veröffentlicht. Durch die unglaubliche Resonanz bestärkt, publiziert Saskia im November 2014 ein Buch über die Bewältigung ihres Traumas.

Regisseurin Dagmar Knöpfel zeigt, wie präsent Suizid in unserer Gesellschaft ist. Anhand der persönlichen Geschichte Saskia Jungnikls wirft der Film ein Licht darauf, was der Freitod eines Menschen oftmals für diejenigen bedeutet, die er zurücklässt: Ohnmacht, Wut, Entsetzen, Schuldgefühle. Dabei kommen auch Experten zu Wort, die diese persönliche Ebene für eine breitere Diskussion öffnen. Die Dokumentation will Thema und Tabu voneinander lösen und einen Beitrag zur Auseinandersetzung mit Suizid in unserer Gesellschaft leisten.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
4:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Havanna

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenKubas Metropole Havanna ist eine außergewöhnliche Stadt mit einer bewegten Geschichte, die in jedem Winkel zu spüren ist. Die Altstadt wurde 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Spanische Eroberer und Revolutionäre haben Havannas Charakter genauso ...

Text zuklappenKubas Metropole Havanna ist eine außergewöhnliche Stadt mit einer bewegten Geschichte, die in jedem Winkel zu spüren ist. Die Altstadt wurde 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Spanische Eroberer und Revolutionäre haben Havannas Charakter genauso geprägt wie die amerikanische und afrikanische Kultur. Ein Besuch in Havanna ist immer auch eine Reise in die Vergangenheit: In die wilden 1950er Jahre, die Ära des Al Capone.

Der Malecon ist die wohl berühmteste Strandpromenade der Karibik. Seine von der Sonne gebleichten Fassaden aus Kolonialzeit und Neoklassizismus, die modernen Wohntürme und Luxushotels bilden das Gesicht eines Schmelztiegels, der einzigartig in Lateinamerika ist. Die Hafeneinfahrt steht für das alte Havanna, dessen Grundstein die spanischen Konquistadoren Anfang des 16. Jahrhunderts legten. Hinter den Uferfassaden finden sich kleine Plätze, Gassen und Arkaden mit manch gut erhaltenen Schätzen des Barock.


Seitenanfang
4:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Namibia

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenNamibia liegt an der Südwestküste von Afrika. Lange war es deutsches Kolonialgebiet und gehörte später zum Staat Südafrika. Im Jahr 1990 erkämpfte sich das Land politische Unabhängigkeit.

Die Dokumentation "Traumorte - Namibia" stellt das Land, seine Geschichte ...

Text zuklappenNamibia liegt an der Südwestküste von Afrika. Lange war es deutsches Kolonialgebiet und gehörte später zum Staat Südafrika. Im Jahr 1990 erkämpfte sich das Land politische Unabhängigkeit.

Die Dokumentation "Traumorte - Namibia" stellt das Land, seine Geschichte und seine Bewohner vor. Außerdem führt sie zu Traumstränden und architektonischen und folkloristischen Sehenswürdigkeiten.

Namibia ist zweieinhalb Mal so groß wie Deutschland, aber nur sehr dünn besiedelt. Die meisten der 2,3 Millionen Einwohner leben im Norden des Landes. Die Bevölkerung setzt sich aus verschiedenen ethnischen Gruppen zusammen. Neben Hereros, Khoisan und anderen gibt es auch die europäischstämmigen Buren.

Es ist ein Land von herber Schönheit und überraschender Vielfalt. Namibia lebt hauptsächlich vom Diamantenabbau, der Landwirtschaft und von der Fischerei. Aber auch der Tourismus spielt eine immer größere Rolle, denn das Land bietet Reisenden fast unbegrenzte Möglichkeiten.


Seitenanfang
5:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Sri Lanka

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenSri Lanka gilt als "die Perle des Indischen Ozeans". Die kleine Insel an der Südspitze Indiens lockt mit Bilderbuchstränden, tropischen Regenwäldern und einer bizarren Bergwelt.

Das einstige Ceylon blickt zurück auf eine bewegte und bewegende Geschichte - davon ...

Text zuklappenSri Lanka gilt als "die Perle des Indischen Ozeans". Die kleine Insel an der Südspitze Indiens lockt mit Bilderbuchstränden, tropischen Regenwäldern und einer bizarren Bergwelt.

Das einstige Ceylon blickt zurück auf eine bewegte und bewegende Geschichte - davon zeugen heute noch die Teeplantagen im zentralen Hochland und der architektonische und künstlerische Reichtum der alten Kulturen.