Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 10. Dezember
Programmwoche 50/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenBeate Zschäpe sagt aus
Ein Gespräch mit Gerichtsreporterin Heike Borufka

Flüchtlinge als Museumsscouts

Alles falsch?
Kunstfälscherprozess in Wiesbaden

Fast Fashion
Die Schattenseiten der Mode

1001 Nacht
Ein großer Film ...

Text zuklappenBeate Zschäpe sagt aus
Ein Gespräch mit Gerichtsreporterin Heike Borufka

Flüchtlinge als Museumsscouts

Alles falsch?
Kunstfälscherprozess in Wiesbaden

Fast Fashion
Die Schattenseiten der Mode

1001 Nacht
Ein großer Film über eine große Krise


7:00

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

Ganzen Text anzeigenEntscheidung in Paris
195 Staaten müssen sich auf Abkommen einigen

Heilpraktiker
Die Qualität der Ausbildung

Das Erwachen der Macht
Was Hypnose wirklich kann

Wer fährt, der spart
Ölpreis schont den Geldbeutel der ...

Text zuklappenEntscheidung in Paris
195 Staaten müssen sich auf Abkommen einigen

Heilpraktiker
Die Qualität der Ausbildung

Das Erwachen der Macht
Was Hypnose wirklich kann

Wer fährt, der spart
Ölpreis schont den Geldbeutel der Verbraucher

Das Blut der Pferde
Hormonproduktion aus Blut ist ein Millionengeschäft

Die Natur musiziert
Forscher haben Eisberge beim Singen belauscht


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenBeate Zschäpe sagt aus
Ein Gespräch mit Gerichtsreporterin Heike Borufka

Flüchtlinge als Museumsscouts

Alles falsch?
Kunstfälscherprozess in Wiesbaden

Fast Fashion
Die Schattenseiten der Mode

1001 Nacht
Ein großer Film ...

Text zuklappenBeate Zschäpe sagt aus
Ein Gespräch mit Gerichtsreporterin Heike Borufka

Flüchtlinge als Museumsscouts

Alles falsch?
Kunstfälscherprozess in Wiesbaden

Fast Fashion
Die Schattenseiten der Mode

1001 Nacht
Ein großer Film über eine große Krise


9:46
VPS 09:45

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

Ganzen Text anzeigenEntscheidung in Paris
195 Staaten müssen sich auf Abkommen einigen

Heilpraktiker
Die Qualität der Ausbildung

Das Erwachen der Macht
Was Hypnose wirklich kann

Wer fährt, der spart
Ölpreis schont den Geldbeutel der ...

Text zuklappenEntscheidung in Paris
195 Staaten müssen sich auf Abkommen einigen

Heilpraktiker
Die Qualität der Ausbildung

Das Erwachen der Macht
Was Hypnose wirklich kann

Wer fährt, der spart
Ölpreis schont den Geldbeutel der Verbraucher

Das Blut der Pferde
Hormonproduktion aus Blut ist ein Millionengeschäft

Die Natur musiziert
Forscher haben Eisberge beim Singen belauscht


10:15
Videotext Untertitel

Kölner Treff

Moderation: Bettina Böttinger

Ganzen Text anzeigenEckart von Hirschhausen
Mediziner & Kabarettist

Helge Schneider
Komiker, Komponist, Multiinstrumentalist

Namika
Die Sängerin landete mit "Lieblingsmensch" den Hit 2015.

Hans W. und Hana Geißendörfer
Vater und Tochter produzieren ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenEckart von Hirschhausen
Mediziner & Kabarettist

Helge Schneider
Komiker, Komponist, Multiinstrumentalist

Namika
Die Sängerin landete mit "Lieblingsmensch" den Hit 2015.

Hans W. und Hana Geißendörfer
Vater und Tochter produzieren "Die Lindenstraße"

Katja Weitzenböck
Schauspielerin

Schirin Bogner
wurde HIV-positiv geboren


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
VPS 11:44

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Aufgetischt in der Wachau

Film von Claudia Pöchlauer

Der Welterbesteig führt 180 Kilometer durch die Wachau.
Der fünfte und letzte Teil der Reihe "Aufgetischt" begibt sich dort auf eine kulinarische Reise.


Seitenanfang
12:30

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp

Fifa
Die Rolle der Schweizer Banken

Unispitäler
Ungerechte Quersubventionierung

Südostasien
Die Region der Zukunft (Serie Teil 2)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15

Ein Schweizer Wintermärchen - Mit Dampf

durch den Jura

Film von Susanne Mayer-Hagmann

(aus der ARD-Reihe "Eisenbahn-Romantik")

Ganzen Text anzeigenDer "Eisenbahn-Romantik"-Sonderzug war im Schweizer Jura und in der Zentralschweiz zu Gast. Dabei haben zahlreiche Dampflokomotiven ihre Aufwartung gemacht - darunter die Dampflok "23 058".

Die Lok, die in der Schweiz bei Eurovapor, der Europäischen Vereinigung zur ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDer "Eisenbahn-Romantik"-Sonderzug war im Schweizer Jura und in der Zentralschweiz zu Gast. Dabei haben zahlreiche Dampflokomotiven ihre Aufwartung gemacht - darunter die Dampflok "23 058".

Die Lok, die in der Schweiz bei Eurovapor, der Europäischen Vereinigung zur betriebsfähigen Erhaltung von Dampflokomotiven und historischem Eisenbahnmaterial, eine neue Heimat gefunden hat, übernimmt im Badischen Bahnhof Basel den Sonderzug.

Die Reise geht über die Oensingen-Balsthal-Bahn ins Depot Balsthal. Hier betritt man einen Ort der wahren Leidenschaft. Ob Dampf, ob elektrisch: Hier wird instandgesetzt, instandgehalten, wahre Schätze sind zu entdecken. Hier stehen die "JS 35", der "Rote Pfeil" und das "Seetal Krokodil". Diese werden von den Fachleuten gern auch individuell präsentiert.

Faszinierend ist auch der Dampf-Sonderzug der Ballenberg Dampfbahn auf der Fahrt von Interlaken über den Brünigpass mit 120 Promille Steigung. Gezogen von der Zahnrad-Dampflok "1067 Hg 3/3", die vor mehr als 30 Jahren gerade noch vor dem Schneidbrenner gerettet werden konnte, und der dazu passenden historischen Wagengarnitur.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:45

Ein Schweizer Wintermärchen - mit Bubikopf & Elefant

Film von Susanne Mayer-Hagmann

(aus der ARD-Reihe "Eisenbahn-Romantik")

Ganzen Text anzeigenWenn ein Bubikopf auf den Namen Sibylle hört, denkt man in erster Linie an ein kleines Mädchen und nicht an eine Dampflok. Gemeint ist aber die Tenderlok "64 518" der Eurovapor.

Sie siedelte 1980 in die Schweiz über und an diesem Tag wurde dem Lokführer ein ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenWenn ein Bubikopf auf den Namen Sibylle hört, denkt man in erster Linie an ein kleines Mädchen und nicht an eine Dampflok. Gemeint ist aber die Tenderlok "64 518" der Eurovapor.

Sie siedelte 1980 in die Schweiz über und an diesem Tag wurde dem Lokführer ein Mädchen geboren: Sibylle. Auch beim "Elefant" wird nicht in das Tierreich eingetaucht, sondern in die Lokgeschichte. Es handelt sich um die Güterzuglok "C 5/6 2978".

Die Kennzahlen: Baujahr 1917, 1629 PS stark, Höchstgeschwindigkeit 75 Stundenkilometer. Wenn Dampfveteranen bei traumhaftem Winterwetter mit dem Eisenbahn-Romantik Express im Jura unterwegs sind, kann die Bezeichnung "Ein Schweizer Wintermärchen" nur Programm sein.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:15

Dampfdinos in der Jurasonne

Film von Susanne Mayer-Hagmann

(aus der ARD-Reihe "Eisenbahn-Romantik")

Ganzen Text anzeigenDiesmal ist der "Eisenbahn-Romantik"-Sonderzug im sogenannten Seeland unterwegs, dem Gebiet um Bieler, Neuenburger und Murtener See.

Ein Ziel ist das kleine, privat geführte Eisenbahnmuseum in Kerzers. Den wildromantischen Abschluss der Bahnreise bildet die ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDiesmal ist der "Eisenbahn-Romantik"-Sonderzug im sogenannten Seeland unterwegs, dem Gebiet um Bieler, Neuenburger und Murtener See.

Ein Ziel ist das kleine, privat geführte Eisenbahnmuseum in Kerzers. Den wildromantischen Abschluss der Bahnreise bildet die winterliche Fahrt auf der Jurabahn von Biel nach Delemont in die historische Rotonde.

Vorne am Zug: die schnellste und die größte Dampflok der Schweiz, die "A 3/5" und die "C 5/6", auch "der Elefant" genannt.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:45

Bahnecho vom Königssee

Film von Alexander Schweitzer

(aus der ARD-Reihe "Eisenbahn-Romantik")

Ganzen Text anzeigenDer Film stellt Eisenbahnraritäten in und um Berchtesgaden und die wunderschöne Landschaft zwischen Watzmann, Königssee und dem Salzburger Land vor.

Außerdem blickt er zurück in die höchst interessante Eisenbahnhistorie dieser Gegend, bei der auch ein über ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDer Film stellt Eisenbahnraritäten in und um Berchtesgaden und die wunderschöne Landschaft zwischen Watzmann, Königssee und dem Salzburger Land vor.

Außerdem blickt er zurück in die höchst interessante Eisenbahnhistorie dieser Gegend, bei der auch ein über einhundert Jahre alter Elektroveteran noch zeigen kann, was er drauf hat.

Abgerundet wird der Ausflug nach Oberbayern mit dem Besuch von Bad Reichenhall und der Eisenbahnwelt von Freilassing, wo in einem alten Rundlokschuppen viele Eisenbahnraritäten eine wunderschöne neue Heimat gefunden haben.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
15:15

Kleinbahnschätze in Österreichs Westen

Film von Grit Merten

(aus der ARD-Reihe "Eisenbahn-Romantik")

Ganzen Text anzeigenManchmal tut im Sommer eine Abkühlung gut, deshalb geht es in dieser Sendung mit Volldampf durch eine traumhaft verschneite Bergwelt.

Die Bregenzer Waldbahn, eine Schmalspurbahn in Vorarlberg, musste nach heftigen Schneefällen mehrfach mühevoll freigeschaufelt ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenManchmal tut im Sommer eine Abkühlung gut, deshalb geht es in dieser Sendung mit Volldampf durch eine traumhaft verschneite Bergwelt.

Die Bregenzer Waldbahn, eine Schmalspurbahn in Vorarlberg, musste nach heftigen Schneefällen mehrfach mühevoll freigeschaufelt werden. Meterhoch verschneit war die Strecke des "Wälderbähnles".

Nur Eingeweihten ist die Rheinregulierungsbahn ein Begriff, dabei ist diese Bahn schon über 100 Jahre alt. Sie kann wahrlich auf eine bewegte Geschichte zurückblicken und auf Versuche, den Rhein in Schach zu halten.

Die meterspurige Stubaitalbahn mit ihren Straßenbahn-Oldtimern, die Pinzgaubahn, die im vergangenen Jahr um ein Haar stillgelegt worden wäre, und die schon fast schon legendäre Zillertalbahn sind weitere Glanzstücke in der schneebedeckten Alpenlandschaft Tirols.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
15:45

Mit dem Zug durch die Alpen

Film von Alexander Schweitzer

(aus der ARD-Reihe "Eisenbahn-Romantik")

Ganzen Text anzeigenVor gut 100 Jahren begannen die Bauarbeiten für eine der spektakulärsten Bahnstrecken der Alpen: die Karwendelbahn. Sie führt von Innsbruck hinauf nach Seefeld.

Schon die alten Römer nutzten diese Route bis zum Scharnitzpaß. In Mittenwald befindet sich der erste ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenVor gut 100 Jahren begannen die Bauarbeiten für eine der spektakulärsten Bahnstrecken der Alpen: die Karwendelbahn. Sie führt von Innsbruck hinauf nach Seefeld.

Schon die alten Römer nutzten diese Route bis zum Scharnitzpaß. In Mittenwald befindet sich der erste deutsche Bahnhof nach der Grenze, außerdem hat der Ort eine lange Geigenbautradition. Noch heute kann man dort Geigenbauern bei der Arbeit zusehen.

Auch der höchste Schnellzugbahnhof Deutschlands liegt an der Strecke - im 903 Meter hohen Klais. Im ehemaligen Olympiaort Garmisch-Partenkirchen steigen wir um und zwar in die Bayerische Zugspitzbahn. Sie bringt uns auf Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze. Von hier hat man einen herrlichen Blick nach Tirol, ins Außerfern, nachdem eine weitere Bahnlinie benannt ist, die Außerfernbahn. Sie beginnt in der "Allgäu-Metropole" Kempten und führt entlang des hügeligen Alpenvorlandes über Pfronten nach Reutte, dem Hauptort des Außerferns. Von dort führt die Reise wieder nach Garmisch-Partenkirchen, wo wir in die Karwendelbahn umsteigen. Vorbei am Starnberger See kommen wir schließlich nach München, dem Endpunkt unserer Reise. Vor allem im Winter bietet diese Eisenbahnreise einen einmaligen Genuss.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
16:30

Das spannende Leben des Dampflokführers

Martin H.

Film von Raphael Suder

(aus der ARD-Reihe "Eisenbahn-Romantik")

Ganzen Text anzeigenIn der grandiosen Landschaft des Vierwaldstädter Sees verwirklicht Martin Horath seinen Jugendtraum als aktiver Dampflokführer.

Der Film zeigt, was es bedeutet, fahrplanmäßigen Dampfbetrieb an der Rigi und bei der Dampfbahn Furka-Bergstrecke durchzuführen. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenIn der grandiosen Landschaft des Vierwaldstädter Sees verwirklicht Martin Horath seinen Jugendtraum als aktiver Dampflokführer.

Der Film zeigt, was es bedeutet, fahrplanmäßigen Dampfbetrieb an der Rigi und bei der Dampfbahn Furka-Bergstrecke durchzuführen. Außerdem sind eine Dampfparallelfahrt, eine Schneeräumung an der Rigi mit Dampftraktion und ein Dampfwalzentreffen zu sehen.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
16:59
VPS 17:00

Der Oldtimer von Appenzell

Film von Bettina Bansbach

(aus der ARD-Reihe "Eisenbahn-Romantik")

Ganzen Text anzeigenBei der "Bahnnostalgie im Appenzellerland" wird an einem Tag im August die Geschichte der Appenzeller Bahnen wieder lebendig.

Im Mittelpunkt steht ein dreiachsiger Triebwagen, der 1911 gebaut worden ist und der beinahe verschrottet worden wäre. Er heißt CFe3/3 und ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenBei der "Bahnnostalgie im Appenzellerland" wird an einem Tag im August die Geschichte der Appenzeller Bahnen wieder lebendig.

Im Mittelpunkt steht ein dreiachsiger Triebwagen, der 1911 gebaut worden ist und der beinahe verschrottet worden wäre. Er heißt CFe3/3 und gehört zu den ersten elektrischen Triebwagen für gemischten Adhäsions- und Zahnradbetrieb in der Schweiz.

Dem Verein historische Appenzeller Bahnen gelang es, dessen Verschrottung zu verhindern. Mehrere Jahre lang wurde der Triebwagen aufgearbeitet, seit 2005 ist er als rot-beiges Schmuckstück wieder auf den Meterspurgleisen in der Ostschweiz unterwegs. Berichte über weitere Eisenbahnthemen im In- und Ausland komplettieren die Sendung.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:29
VPS 17:30

Harz im Herbst - die Harzer Schmalspurbahnen

Film von Detlev Kossmann

(aus der ARD-Reihe "Eisenbahn-Romantik")

Ganzen Text anzeigenVor über 100 Jahren begann die Geschichte der Harzer Schmalspurbahnen. Auf den nur einen Meter breiten Gleisen werden jährlich über eine Million Fahrgäste durch den Harz befördert.

Der Film zeigt die drei Strecken im Herbst, der schönsten Jahreszeit: die ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenVor über 100 Jahren begann die Geschichte der Harzer Schmalspurbahnen. Auf den nur einen Meter breiten Gleisen werden jährlich über eine Million Fahrgäste durch den Harz befördert.

Der Film zeigt die drei Strecken im Herbst, der schönsten Jahreszeit: die legendäre Brockenbahn von Wernigerode auf dem höchsten Berg des Harzes, die Harzquerbahn zwischen Wernigerode und Nordhausen und die Selketalbahn zwischen Quedlinburg und Hasselfelde.

Überwiegend werden die Strecken noch immer von Dampfloks befahren, die meisten stammen aus den 1950er Jahren, die ältesten Loks sind aus dem 19. Jahrhundert. Besonders eine Fahrt auf der - infolge der Teilung Deutschlands 30 Jahre lang gesperrten - Brockenbahn gehört für viele noch immer zu einem ganz besonderen Erlebnis.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:59
VPS 18:00

Von Bergköniginnen und Harzkamelen

Film von Grit Merten

(aus der ARD-Reihe "Eisenbahn-Romantik")

Ganzen Text anzeigenDer Harz ist bekannt für Sagen und Legenden, aber auch für legendäre Schmalspurbahnen und sagenhafte Lok-Raritäten, wie die "Bergkönigin" oder das "Harzkamel".

Natürlich geht die Reise auch dampfend hinauf auf den "Blocksberg". So nennt der Volksmund den Brocken, ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDer Harz ist bekannt für Sagen und Legenden, aber auch für legendäre Schmalspurbahnen und sagenhafte Lok-Raritäten, wie die "Bergkönigin" oder das "Harzkamel".

Natürlich geht die Reise auch dampfend hinauf auf den "Blocksberg". So nennt der Volksmund den Brocken, den höchsten Berg des Harzes. Neben der meterspurigen Brockenbahn gilt unser Interesse auch der Rübelandbahn.

Ihre Geschichte reicht von der einstigen Zahnradbahn, über das befürchtete Ableben zur hochmodernen Schienenverbindung von heute. Entlang der Strecken finden wir die Deutsche Fachwerkstraße, den Blauen See und die berühmte Baumannshöhle, die schon Goethe besucht hat. Und viele engagierte Eisenbahner, die von ihren Erlebnissen im Oberharz erzählen.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

Ganzen Text anzeigenNobelpreis-Verleihung
Wissenschaft zum Wohle der Menschheit

Sprachlos
Warum so viele Sprachen aussterben

Wendelstein 7-X erzeugt erstes Plasma
Erforschung von Prozessen auf der Sonne

Konferenz
Mit Klimaforscher Hans Joachim ...

Text zuklappenNobelpreis-Verleihung
Wissenschaft zum Wohle der Menschheit

Sprachlos
Warum so viele Sprachen aussterben

Wendelstein 7-X erzeugt erstes Plasma
Erforschung von Prozessen auf der Sonne

Konferenz
Mit Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber

Aus Paris:
Gespräch mit Lorenz Beckhardt

Die Natur musiziert
Forscher haben Eisberge beim Singen belauscht

Das nano-Rätsel vom 4. Dezember 2015
Die Lösung


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:19
VPS 19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenSchlechte Aussichten
Vom Garten Eden zur Klimakatastrophe

NSU

Michail Ossorgin:
"Eine Straße in Moskau"
Gespräch mit Ursula März

"This Human World"
Das internationale Filmfestival "This Human World" in fünf verschiedenen Wiener ...

Text zuklappenSchlechte Aussichten
Vom Garten Eden zur Klimakatastrophe

NSU

Michail Ossorgin:
"Eine Straße in Moskau"
Gespräch mit Ursula März

"This Human World"
Das internationale Filmfestival "This Human World" in fünf verschiedenen Wiener Kinos setzt 2015 mit "Human Tracks Moving People" einen wichtigen cineastisch-politischen Schwerpunkt zum Thema

Kinostart "Carol"
Die Geschichte einer lesbischen Liebe in den auch in den USA muffigen 1940er und 1950er Jahren, ist das literarische Coming-out der Bestsellerautorin Patricia Highsmith.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das große Sprachensterben

Film von Meike Srowig

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenRund 6.500 Sprachen gibt es weltweit. Sie sind wichtig für die Identität des Menschen und ein Vehikel, um Kulturen und Traditionen zu erschließen.

Sprache und Intonation nimmt man bereits im Mutterleib auf. Doch Mobilität und Mehrsprachigkeit führen derzeit zu ...

Text zuklappenRund 6.500 Sprachen gibt es weltweit. Sie sind wichtig für die Identität des Menschen und ein Vehikel, um Kulturen und Traditionen zu erschließen.

Sprache und Intonation nimmt man bereits im Mutterleib auf. Doch Mobilität und Mehrsprachigkeit führen derzeit zu einem Aussterben von Sprachen. Künftig sind nur noch wenige Verkehrssprachen wie Englisch, Spanisch, Chinesisch und auch Deutsch gefragt.

Viele Menschen in Deutschland sprechen heute keinen Dialekt mehr. Spätestens als in den 1960er Jahren die Globalisierung an Fahrt aufnahm, wurde Mundart mit niedrigem Bildungsniveau gleich gesetzt. Kinder sollten Hochdeutsch lernen und Englisch, um in der globalisierten Welt bestehen zu können. Mittlerweile hat sich "Denglisch" etabliert, das Begriffe aus beiden Sprachen munter mixt. Wird dies dazu führen, dass wir uns irgendwann nur noch in Englisch unterhalten? Mehr als die Hälfte der derzeit verwendeten 6.500 Sprachen wird bis zum Ende des 21. Jahrhunderts aussterben, erwartet die Gesellschaft für bedrohte Sprachen.

Sprachforscher können durch die Messung von Hirnströmen zeigen, dass Kinder, die wenige Monate alt sind und selbst noch nicht sprechen, bereits Sprache erkennen und aufnehmen. Alles, was nach dem dritten Lebensjahr erlernt wird, wird nicht mehr so verarbeitet wie die Muttersprache. Dieses Wissen hat in den letzten Jahren dazu geführt, dass Babys und Kleinkinder massenhaft mit fremdsprachigen Videos beschallt werden oder zur englischen Krabbelstunde geschickt werden.

Heute sind die Empfehlungen der Wissenschaftler deutlich differenzierter. So können die Forscher belegen, dass der Verzicht auf den lokalen Dialekt oder gar die Muttersprache nicht unbedingt dazu führt, dass Kinder mit den "global wichtigen" Sprachen besser zurechtkommen. Im Gegenteil: Die aktuellen Ergebnisse einer Studie mit türkischstämmigen Kindern zeigen, dass der jeweilige Wortschatz von mehrsprachig aufwachsenden Kindern größer ist als der von Kindern, die nur eine Sprache lernen.

Die Dokumentation "Das große Sprachensterben" zeigt am Beispiel des Rätoromanischen und des Saterfriesischen, welche Bedeutung eine eigene Sprache für Menschen hat. Das Rätoromanisch, das noch von etwa 60.000 Menschen aktiv gesprochen wird, genießt als eine der vier Amtssprachen der Schweiz immerhin offiziellen Schutzstatus. Das Saterfriesisch, das rund 2.000 Menschen westlich von Oldenburg sprechen, ist nicht etwa ein Dialekt, sondern gilt als eine der kleinsten Sprachinseln in Europa. Kann der Versuch, diese beiden Sprachen zu retten, überhaupt gelingen?

Redaktionshinweis: In 3sat steht der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft: Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet eine Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen unter anderem über gesellschaftliche und ethisch-moralische Aspekte des Themas.


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

scobel - Europa am Ende? Zerbricht der Westen

am Trauma von Paris?

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenGert Scobel und seine Gäste, der Journalist Michel Friedman und der Philosoph Peter Trawny, legen Europa in einer Art Psychoanalyse "auf die Couch".

Droht Europa am Trauma der Pariser Anschläge zu zerbrechen? Liefert das "Unbewusste" Europas Hinweise für Wege aus ...

Text zuklappenGert Scobel und seine Gäste, der Journalist Michel Friedman und der Philosoph Peter Trawny, legen Europa in einer Art Psychoanalyse "auf die Couch".

Droht Europa am Trauma der Pariser Anschläge zu zerbrechen? Liefert das "Unbewusste" Europas Hinweise für Wege aus dem bedrohlichen Konflikt?

Mit den Anschlägen des "Islamischen Staats" auf Paris am 13. November rücken Flüchtlingsströme, Finanzkrise und andere Konflikthemen der EU über Nacht in den Hintergrund des europäischen Krisenmanagements. Der Angriff wird als Attacke auf die fundamentalen Werte Europas begriffen. Nicht nur die westliche Hemisphäre - die ganze Welt solidarisiert sich mit den Pariser Opfern. Frankreich, Deutschland und Europa sind sich auf einen Schlag schmerzhaft bewusst, wie unausweichlich sie in die chaotischen und gewaltsamen Kämpfe verwickelt sind, die Millionen von Menschen aus Syrien, Afghanistan und anderen Ländern in Nahost zur Flucht treiben. Und: Es gibt seit dem 13. November wohl keinen Zweifel mehr daran, dass Europa bei der Bekämpfung der kriegerischen Konflikte im Nahen Osten mehr Verantwortung übernehmen muss als bisher.

Gert Scobel und seine Gäste, der Journalist Michel Friedman und der Philosoph Peter Trawny, legen Europa in einer Art Psychoanalyse auf die Couch. Sie wollen einen Blick auf die Tiefenstrukturen werfen: auf verborgene Traumata und auf europäische Ideale und Werte, die im Chaos der globalen politischen Verwerfungen und Verstrickungen zunehmend aus dem Blick geraten. Was sind die wahren Werte Europas? Und wie könnten Sie uns den Weg aus der Gefahr des globalen Terrors weisen?


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:25

Traumpaare

(Duets)

Spielfilm, USA 2000

Darsteller:
Suzi LoomisMaria Bello
Todd WoodsPaul Giamatti
LivGwyneth Paltrow
Ricky DeanHuey Lewis
Reggie KaneAndre Braugher
u.a.
Regie: Bruce Paltrow
Länge: 108 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie Lebenswege verschiedener Menschen kreuzen sich in der sehr eigenartigen Welt einer Karaoke-Bar. Doch alle Wege führen dann nach Omaha, dem Schauplatz des nationalen Karaoke-Wettbewerbs.

Eine melancholische Komödie über kleine Fluchten und große Sehnsüchte, mit ...

Text zuklappenDie Lebenswege verschiedener Menschen kreuzen sich in der sehr eigenartigen Welt einer Karaoke-Bar. Doch alle Wege führen dann nach Omaha, dem Schauplatz des nationalen Karaoke-Wettbewerbs.

Eine melancholische Komödie über kleine Fluchten und große Sehnsüchte, mit stimmiger Atmosphäre und gut gezeichneten und gespielten Figuren.


Seitenanfang
0:12
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Leben und Sterben am Ganges

Eine Reise entlang des heiligen Flusses

Film von Urs Schnellmann

Ganzen Text anzeigenDer Ganges ist die Lebensader für ein Siebtel der Weltbevölkerung. Der über 2.600 Kilometer lange Strom durchfließt große Teile Indiens und Bangladeschs und gilt als heiliger Fluss.

An den Ufern liegt eines der am dichtesten bevölkerten Gebiete der Erde. Wie ...

Text zuklappenDer Ganges ist die Lebensader für ein Siebtel der Weltbevölkerung. Der über 2.600 Kilometer lange Strom durchfließt große Teile Indiens und Bangladeschs und gilt als heiliger Fluss.

An den Ufern liegt eines der am dichtesten bevölkerten Gebiete der Erde. Wie leben die Menschen am heiligen Wasser und in den überbevölkerten Städten? Eine Reisedokumentation zwischen idyllischen Landstrichen und chaotischen Zuständen von Varanasi bis nach Dhaka.

Der Duft der Straßenküchen ist im indischen Kalkutta omnipräsent. 15 Millionen Einwohner müssen verpflegt werden. Logistisch ist das eine Meisterleistung. Tonnenweise Nahrung wird jede Nacht in die Stadt gekarrt, verarbeitet, verteilt und gegessen.

Jede Minute kommen in Indien 51 Babys zur Welt. Der Bevölkerungsexplosion versucht die Regierung mit Sterilisationen entgegenzutreten. In sogenannten Sterilisations-Camps kommt es wie im Bundesstaat Uttar Pradesh immer wieder zu Zwischenfällen.

In Varanasi im heiligen Fluss baden und als Toter dort verbrannt werden, ist für strenggläubige Hindus besonders erstrebenswert. Der größte Strom Indiens ist inzwischen durch Abwasser, Müll und Knochen so verschmutzt, dass nur noch ein milliardenschweres Säuberungsprogramm den Ganges heilen kann.

Stromabwärts in der bengalischen 16 Millionen-Hauptstadt Dhaka ist der Verkehrskollaps ein Normalfall. Und trotzdem kommen täglich 200 neue Fahrzeuge hinzu. Ein Ende ist nicht absehbar.

Korail ist der älteste und größte Slum in Dhaka. Wer es als armer Zuwanderer hierhin schafft, hat das große Los gezogen. Denn dieser Slum liegt mitten in einem wohlhabenden Quartier. Das schafft Verdienstmöglichkeiten und Chancen.

Weiter stromabwärts warnen Klima-Experten nachdrücklich: 50 Millionen Menschen in Bangladesch könnten in den nächsten 30 Jahren zu Klima-Flüchtlingen werden. Zyklone, der Anstieg des Meeresspiegels, Erosion und Versalzung fressen ganze Landstriche auf.


Seitenanfang
1:26
VPS 01:25

Auf Wunschreise im hohen Norden

Reportage von Martin Striegel

Ganzen Text anzeigenIn Russland gibt es nicht nur einen Weihnachtsmann. Nahezu jede Region und jedes Volk hat sein eigenes offizielles "Väterchen Frost".

Reporter Martin Striegel ist unterwegs im russischen Norden, trifft die "Herren des Frostes" und interessante Menschen, die uns ihre ...

Text zuklappenIn Russland gibt es nicht nur einen Weihnachtsmann. Nahezu jede Region und jedes Volk hat sein eigenes offizielles "Väterchen Frost".

Reporter Martin Striegel ist unterwegs im russischen Norden, trifft die "Herren des Frostes" und interessante Menschen, die uns ihre Wünsche mit auf den Weg zum allrussischen Väterchen Frost geben.

Einmal im Jahr versammeln sich die russischen Weihnachtsmänner bei ihrem Oberhaupt, dem allrussischen Ded Moros, um ihm zum Geburtstag zu gratulieren. In seiner Residenz in Weliki Ustjug wird damit die russische Weihnachtszeit eingeläutet. Etliche Touristen pilgern in das alte Handelsstädtchen, um das märchenhafte Spektakel mitzuerleben. Der russische Weihnachtsmann hat in der Region die Wirtschaft schon ordentlich angekurbelt. Andernorts versucht man, sich das Erfolgsrezept zum Vorbild zu nehmen. Zum Beispiel im armen Karelien, wo seit einigen Jahren eine Weihnachtsolympiade veranstaltet wird.


Seitenanfang
1:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hessenreporter: Flüchtlingsschicksal -

das erste Jahr in Frankfurt

Film von Sara Bhatti

Ganzen Text anzeigenEr war ein halbes Jahr auf der Flucht - über die Türkei und Griechenland, durch Bulgarien, Ungarn und Österreich, bis er in Hessen ankam: Morteza, 18 Jahre alt.

Der junge Afghane wurde vor gut einem Jahr von einer Kirchengemeinde in Frankfurt aufgenommen. Der Moslem ...
(ARD/HR)

Text zuklappenEr war ein halbes Jahr auf der Flucht - über die Türkei und Griechenland, durch Bulgarien, Ungarn und Österreich, bis er in Hessen ankam: Morteza, 18 Jahre alt.

Der junge Afghane wurde vor gut einem Jahr von einer Kirchengemeinde in Frankfurt aufgenommen. Der Moslem nähte nun die Engelskleider für das weihnachtliche Krippenspiel der Gemeinde. Und er fand hier viel Unterstützung - etwa beim Deutschlernen.

Heide Hintze kümmert sich ehrenamtlich um den Sprachunterricht und ist inzwischen eine wichtige Bezugsperson für Morteza, der so viel neu lernen muss: die deutsche Sprache, das lateinische Alphabet, die deutsche Pünktlichkeit und den Umgang mit Behörden.

Seit dem Sommer besucht er eine Hauptschulklasse und lernt für den Schulabschluss, denn er möchte eine Schneiderlehre machen. Bislang ist Morteza hier nur geduldet, hat aber noch kein abgeschlossenes Asylverfahren. Er versucht, Wurzeln zu schlagen, doch die Angst, abgeschoben zu werden, ist immer präsent.

"Hessenreporter"-Autorin Sara Bhatti hat den jungen Flüchtling ein Jahr lang begleitet.


(ARD/HR)


Seitenanfang
2:20

Mit dem Zug durch die Alpen

Film von Alexander Schweitzer

(aus der ARD-Reihe "Eisenbahn-Romantik")

Ganzen Text anzeigenVor gut 100 Jahren begannen die Bauarbeiten für eine der spektakulärsten Bahnstrecken der Alpen: die Karwendelbahn. Sie führt von Innsbruck hinauf nach Seefeld.

Schon die alten Römer nutzten diese Route bis zum Scharnitzpaß. In Mittenwald ist der erste deutsche ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenVor gut 100 Jahren begannen die Bauarbeiten für eine der spektakulärsten Bahnstrecken der Alpen: die Karwendelbahn. Sie führt von Innsbruck hinauf nach Seefeld.

Schon die alten Römer nutzten diese Route bis zum Scharnitzpaß. In Mittenwald ist der erste deutsche Bahnhof, hier besuchen wir einen Geigenbauer, denn Mittenwald hat eine lange Geigenbautradition.

Auch der höchste Schnellzugbahnhof Deutschlands liegt an der Strecke - im 903 Meter hohen Klais. Im ehemaligen Olympiaort Garmisch-Partenkirchen steigen wir um und zwar in die Bayerische Zugspitzbahn. Sie bringt uns auf Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze. Von hier hat man einen herrlichen Blick nach Tirol, ins Außerfern, nachdem eine weitere Bahnlinie benannt ist, die Außerfernbahn. Sie beginnt in der "Allgäu-Metropole" Kempten und führt entlang des hügeligen Alpenvorlandes über Pfronten nach Reutte, dem Hauptort des Außerferns. Von dort führt die Reise wieder nach Garmisch-Partenkirchen, wo wir in die Karwendelbahn umsteigen. Vorbei am Starnberger See kommen wir schließlich nach München, dem Endpunkt unserer Reise. Vor allem im Winter bietet diese Eisenbahnreise einen einmaligen Genuss.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:03
VPS 03:05

Das spannende Leben des Dampflokführers

Martin H.

Film von Raphael Suder

(aus der ARD-Reihe "Eisenbahn-Romantik")

Ganzen Text anzeigenIn der grandiosen Landschaft des Vierwaldstädter Sees, verwirklicht Martin Horath seinen Jugendtraum als aktiver Dampflokführer.

Der Film zeigt, was es bedeutet, fahrplanmäßigen Dampfbetrieb an der Rigi und bei der Dampfbahn Furka-Bergstrecke durchzuführen. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenIn der grandiosen Landschaft des Vierwaldstädter Sees, verwirklicht Martin Horath seinen Jugendtraum als aktiver Dampflokführer.

Der Film zeigt, was es bedeutet, fahrplanmäßigen Dampfbetrieb an der Rigi und bei der Dampfbahn Furka-Bergstrecke durchzuführen. Außerdem sind eine Dampfparallelfahrt, eine Schneeräumung an der Rigi mit Dampftraktion und ein Dampfwalzentreffen zu sehen.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:33
VPS 03:35

Der Oldtimer von Appenzell

Film von Bettina Bansbach

Ganzen Text anzeigenBei der "Bahnnostalgie im Appenzellerland" wird an einem Tag im August die Geschichte der Appenzeller Bahnen wieder lebendig.

Im Mittelpunkt steht ein dreiachsiger Triebwagen, der 1911 gebaut worden ist und der beinahe verschrottet worden wäre. Er heißt CFe3/3 und ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenBei der "Bahnnostalgie im Appenzellerland" wird an einem Tag im August die Geschichte der Appenzeller Bahnen wieder lebendig.

Im Mittelpunkt steht ein dreiachsiger Triebwagen, der 1911 gebaut worden ist und der beinahe verschrottet worden wäre. Er heißt CFe3/3 und gehört zu den ersten elektrischen Triebwagen für gemischten Adhäsions- und Zahnradbetrieb in der Schweiz.

Dem Verein historische Appenzeller Bahnen gelang es, dessen Verschrottung zu verhindern. Mehrere Jahre lang wurde der Triebwagen aufgearbeitet, seit 2005 ist er als rot-beiges Schmuckstück wieder auf den Meterspurgleisen in der Ostschweiz unterwegs. Berichte über weitere Eisenbahnthemen im In- und Ausland komplettieren die Sendung.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
4:03
VPS 04:00

Harz im Herbst - die Harzer Schmalspurbahnen

Film von Detlev Kossmann

Ganzen Text anzeigenVor über 100 Jahren begann die Geschichte der Harzer Schmalspurbahnen. Auf den nur einen Meter breiten Gleisen werden jährlich über eine Million Fahrgäste durch den Harz befördert.

Der Film zeigt die drei Strecken im Herbst, der schönsten Jahreszeit: die ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenVor über 100 Jahren begann die Geschichte der Harzer Schmalspurbahnen. Auf den nur einen Meter breiten Gleisen werden jährlich über eine Million Fahrgäste durch den Harz befördert.

Der Film zeigt die drei Strecken im Herbst, der schönsten Jahreszeit: die legendäre Brockenbahn von Wernigerode auf dem höchsten Berg des Harzes, die Harzquerbahn zwischen Wernigerode und Nordhausen und die Selketalbahn zwischen Quedlinburg und Hasselfelde.

Überwiegend werden die Strecken noch immer von Dampfloks befahren, die meisten stammen aus den 1950er Jahren, die ältesten Loks sind aus dem 19. Jahrhundert. Besonders eine Fahrt auf der - infolge des Mauerbaues 30 Jahre lang gesperrten - Brockenbahn gehört für viele noch immer zu einem ganz besonderen Erlebnis.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
4:33
VPS 04:30

Von Bergköniginnen und Harzkamelen

Film von Grit Merten

Ganzen Text anzeigenDer Harz ist bekannt für Sagen und Legenden, aber auch für legendäre Schmalspurbahnen und sagenhafte Lok-Raritäten, wie die "Bergkönigin" oder das "Harzkamel".

Natürlich geht die Reise auch dampfend hinauf auf den "Blocksberg". So nennt der Volksmund den Brocken, ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDer Harz ist bekannt für Sagen und Legenden, aber auch für legendäre Schmalspurbahnen und sagenhafte Lok-Raritäten, wie die "Bergkönigin" oder das "Harzkamel".

Natürlich geht die Reise auch dampfend hinauf auf den "Blocksberg". So nennt der Volksmund den Brocken, den höchsten Berg des Harzes. Neben der meterspurigen Brockenbahn gilt unser Interesse auch der Rübelandbahn.

Ihre Geschichte reicht von der einstigen Zahnradbahn, über das befürchtete Ableben zur hochmodernen Schienenverbindung von heute. Entlang der Strecken finden wir die Deutsche Fachwerkstraße, den Blauen See und die berühmte Baumannshöhle, die schon Goethe besucht hat. Und viele engagierte Eisenbahner, die von ihren Erlebnissen im Oberharz erzählen.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:02
VPS 05:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

STÖCKL.

Moderation: Barbara Stöckl

Irmgard Griss
Juristin & mögliche Bundespräsidentschaftskandidatin

Max Edelbacher
Ex-Polizist, Experte für Korruption & Finanzverbrechen

Nadine Kegele
Autorin

Angelika Kirchschlager
Opernsängerin


(ORF)