Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 5. Dezember
Programmwoche 50/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigen"Dämonen und Wunder - Dheepan"
Das packende und dichte Meisterwerk von Jacques Audiard thematisiert mit Laiendarstellern die Flucht eines tamilischen Freiheitskämpfers nach Europa.

Sozialismus reloaded?
Trotz einer wachsenden Kritik an den Auswüchsen einer ...

Text zuklappen"Dämonen und Wunder - Dheepan"
Das packende und dichte Meisterwerk von Jacques Audiard thematisiert mit Laiendarstellern die Flucht eines tamilischen Freiheitskämpfers nach Europa.

Sozialismus reloaded?
Trotz einer wachsenden Kritik an den Auswüchsen einer ungezügelten Wirtschaft hat der Sozialismus keine Konjunktur. Warum? Der Soziologe Axel Honneth versucht eine Neudefinition.

"Schmieds Puls"
Fragil und doch eindringlich hat sich die junge österreichische Singer-Songwriterin "Schmieds Puls" zum Shooting Star entwickelt.

Polizeigewalt und Justizwillkür
Nirgendwo sitzen so viele Bürger im Gefängnis wie in den USA, viele in Isolationshaft und ohne Rechtsbeistand. Der Jurist Bryan Stevenson kämpft für sie.

Giorgio Vasari
Der Italiener ist der Vater der modernen Kunstgeschichte. Jetzt liegen Vasaris Schriften über die Kunst in neuer Übersetzung vor.

Die Kinderbuchtipps im Dezember


7:00

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenEntscheidung in Paris
Am Montag hat der Klimagipfel in Paris begonnen. Die Konferenz soll ein Nachfolgeabkommen zum Kyoto-Protokoll liefern - mit verbindlichen Zusagen zum Klimaschutz.

Saubere Spree
Der Ingenieur Ralf Steeg will aus der Spree vom Müggelsee bis ...

Text zuklappenEntscheidung in Paris
Am Montag hat der Klimagipfel in Paris begonnen. Die Konferenz soll ein Nachfolgeabkommen zum Kyoto-Protokoll liefern - mit verbindlichen Zusagen zum Klimaschutz.

Saubere Spree
Der Ingenieur Ralf Steeg will aus der Spree vom Müggelsee bis in Höhe der Oberbaumbrücke wieder ein Badegewässer machen.

Schlaues Kuscheltier
Russischen Wissenschaftlern ist es durch Züchtung gelungen, innerhalb von 50 Jahren wilde Silberfüchse zu zähmen. Mit Wildtieren aus Pelzfarmen begann 1959 die Forschungsarbeit.

Insekt des Jahres 2016
Man muss schon genau hinsehen, um das Insekt des Jahres im Wald zu entdecken. Der Dunkelbraune Kugelspringer ist zwar winzig, aber gar nicht so selten. Er gehört zu den Urinsekten.

Das nano-Rätsel vom 4. Dezember


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Dunkel und bizarr
Märchen sind nicht so harmlos, wie es scheint

Kleiner Prinz mit großem Herz
– vom Märchenheld zum Mythos

Sira
- ein uraltes Epos, modern interpretiert

Das Geheimnis des Einhorns
Gabriel Vetter macht eine Entdeckung


9:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoFormat 4:3

Ausflug ins Gestern

Fiaker in Wien

Film von Camillo Foramitti


(ORF)


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Meine Donaustadt

Dokumentarfilm von Chico Klein, Österreich 2014

Länge: 69 Minuten

Ganzen Text anzeigenVon den schönen Donauauen, den Gemüsefeldern bis zu den Häuserschluchten der Großfeld- und Rennbahnsiedlung: Die Donaustadt ist flächenmäßig der größte Wiener Bezirk.

Durch ihren Bezirk führen Kabarettist Christoph Fälbl, Rennfahrer Rudi Stohl, ...
(ORF)

Text zuklappenVon den schönen Donauauen, den Gemüsefeldern bis zu den Häuserschluchten der Großfeld- und Rennbahnsiedlung: Die Donaustadt ist flächenmäßig der größte Wiener Bezirk.

Durch ihren Bezirk führen Kabarettist Christoph Fälbl, Rennfahrer Rudi Stohl, Eishockeyspieler Peter Znenahlik und Autokonstrukteur und Formel-V-Legende Kurt Bergmann.

Die angestammten Bewohner erinnern sich gerne an die legendären Autorennen am Asperner Flugfeld, wo Jochen Rindt und Gunther Philipp ihre Runden zogen. Genau hier entsteht nun der komplett neue Stadtteil "Seestadt", das wohl ehrgeizigste Projekt der Stadt.


(ORF)


Seitenanfang
10:55
Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Kaisermühlen-Blues (7/10)

Voll daneben

Fernsehserie, Österreich 1996

Darsteller:
Gitti SchimekMarianne Mendt
Rudi GneisserGötz Kauffmann
Erwin SchoitlPeter Fröhlich
Frau TurecekBrigitte Neumeister
Frau KaiserEllen Umlauf
u.a.
Buch: Ernst Hinterberger
Regie: Harald Sicheritz

Ganzen Text anzeigenDie Bezirksräte Schoitl und Gneisser machen einen Karrieresprung: Gneisser wird Rathaus-Abgeordneter, Schoitl wird in die Wirtschaftskammer berufen.

In ihren neuen Funktionen begleiten sie eine Delegation nach Budapest. Euphorisch reisen sie ab. Ein Schweizer ...
(ORF)

Text zuklappenDie Bezirksräte Schoitl und Gneisser machen einen Karrieresprung: Gneisser wird Rathaus-Abgeordneter, Schoitl wird in die Wirtschaftskammer berufen.

In ihren neuen Funktionen begleiten sie eine Delegation nach Budapest. Euphorisch reisen sie ab. Ein Schweizer Fernsehteam kommt nach Kaisermühlen, um eine Dokumentation über den Bezirk zu drehen.

Rasch merken die Kaisermühlener, dass sie verunglimpft werden sollen. In Budapest fallen Schoitl und Gneisser zwei Prostituierten in die Hände, die sie betäuben und berauben.


(ORF)


Seitenanfang
11:40
Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Kaisermühlen-Blues (8/10)

Träume sind Schäume

Fernsehserie, Österreich 1996

Darsteller:
Gitti SchimekMarianne Mendt
Rudi GneisserGötz Kauffmann
Erwin SchoitlPeter Fröhlich
Frau TurecekBrigitte Neumeister
TrautmannWolfgang Böck
u.a.
Buch: Ernst Hinterberger
Regie: Harald Sicheritz

Ganzen Text anzeigenGitti Schimek bekommt den Räumungsbefehl für ihren Tabakladen, das Haus soll abgerissen werden. Dafür hat sie ihr erstes privates Treffen mit Gruppeninspektor Trautmann.

Die Ungarn-Affäre hinterlässt Spuren: Der ehemalige Bezirksrat Gneisser wird als B-Beamter ...
(ORF)

Text zuklappenGitti Schimek bekommt den Räumungsbefehl für ihren Tabakladen, das Haus soll abgerissen werden. Dafür hat sie ihr erstes privates Treffen mit Gruppeninspektor Trautmann.

Die Ungarn-Affäre hinterlässt Spuren: Der ehemalige Bezirksrat Gneisser wird als B-Beamter zurückgestellt und am Zentralfriedhof als Zeremonienmeister beschäftigt. Auch Schoitl ist auf seinem respektablen Posten in der Wirtschaftskammer untragbar geworden.

Sein Geschäft steht knapp vor dem Konkurs. All das lässt Schoitls Gunst und Ansehen bei der Turecek auf einem Tiefpunkt anlangen.


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bilder aus Südtirol

Moderation: David Runer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenJubiläum:
20 Jahre Euregio-Büro für Tirol, Südtirol und das Trentino in Brüssel

Luis Trenker:
Eine Südtiroler Lichtgestalt mit Schattenseiten

Erinnerungsschatz:
Erzählungen im Seniorenheim

Babyfreundliche Cafés:
Wickeltisch und ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenJubiläum:
20 Jahre Euregio-Büro für Tirol, Südtirol und das Trentino in Brüssel

Luis Trenker:
Eine Südtiroler Lichtgestalt mit Schattenseiten

Erinnerungsschatz:
Erzählungen im Seniorenheim

Babyfreundliche Cafés:
Wickeltisch und Spielecke für die Kleinsten

Faszinierende Luftbilder:
Der Fotograf Jona Salcher

Flauschiges Hobby:
Der Verein der Kaninchenzüchter

Wolfram Pirchner:
"Nicht ohne Schweinehund"

Wiener Musikflair:
Die "Meraner Schrammeln"


(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland


"Notizen aus dem Ausland" ist das Auslandsmagazin von 3sat.

Monothematische, kurze Beiträge geben Einblicke in die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß

Ganzen Text anzeigenZeitenwandel
Tourengehen statt Skizirkus

Nächstenliebe mit Obergrenze?
Christen hadern mit der CSU

Platzmangel im Ruhmestempel
Wer darf in die Walhalla?

Kerzen-Bürokratie
EU will den Advent sicherer machen

Verseuchter ...
(ARD/BR)

Text zuklappenZeitenwandel
Tourengehen statt Skizirkus

Nächstenliebe mit Obergrenze?
Christen hadern mit der CSU

Platzmangel im Ruhmestempel
Wer darf in die Walhalla?

Kerzen-Bürokratie
EU will den Advent sicherer machen

Verseuchter Boden
Rotschlamm verunsichert Anwohner

Solidar Wars
Wenn die Macht der Solidarität stärker ist als jeder Plan

Weltklimakonferenz
"Armut ist am besten fürs Klimaschutz"

Asteroiden-Bergbau
Grenzenloses Wachstum dank Weltall


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe

Figurenuhr Hund
Kaltschnäuziger Lebensretter

Figurenuhr Bellona
Mit den Waffen der Männer

Bilderuhr
Recht und billig

Hausaltar
Familie im Wandel

Breverl
Unaufgeklärter Schutzbrief

Papierkrippe
Schnittiges Weihnachten


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30

Reisewege: Venedig im Winter

Film von Alexander M. Groß

Ganzen Text anzeigenVenedig ist in vielerlei Hinsicht einzigartig: die Lage in der Lagune, die hohe Dichte an historischen Bauten und nicht zuletzt die Schönheit der Stadt suchen ihresgleichen.

Vor allem im Winter, wenn sich die Touristenströme in Grenzen halten, offenbart Venedig seine ...
(ARD/SR)

Text zuklappenVenedig ist in vielerlei Hinsicht einzigartig: die Lage in der Lagune, die hohe Dichte an historischen Bauten und nicht zuletzt die Schönheit der Stadt suchen ihresgleichen.

Vor allem im Winter, wenn sich die Touristenströme in Grenzen halten, offenbart Venedig seine wahre Schönheit. Der Film zeigt die Stadt im Januar und Februar und stellt Menschen und Künstler vor, die hier leben und arbeiten oder die Stadt regelmäßig besuchen.

Darunter ein Schneider, der historische Karnevalskostüme sammelt und verleiht, ein Maler, der mit Rotwein seine Bilder malt, eine Deutsche, die sich trotz massiven Widerstands ihrer Kollegen als einzige Gondoliera durchsetzen konnte, und eine Ärztin, die dem Zauber des Karnevals verfallen ist.

Auf dem Programm der Stadt-Tour stehen ein Besuch auf der Friedhofsinsel der Stadt und ein Karnevalsball in einem Palazzo mit Gästen aus aller Welt. Außerdem gibt der Film Einblicke in die Kunst des Gondelbauens im Stadtteil Dorsoduro.


(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus Nordrhein-Westfalen

Moderation: Julia Kleine

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenEssen
Deutschkurs für Migranten

Aachen
Kunstkrimi um ein gestohlenes Gemälde

Herne
Forschung in der Schwerelosigkeit

Münster
Online-Supermarkt für Veganer

Köln
Training für ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappenEssen
Deutschkurs für Migranten

Aachen
Kunstkrimi um ein gestohlenes Gemälde

Herne
Forschung in der Schwerelosigkeit

Münster
Online-Supermarkt für Veganer

Köln
Training für Holzfäll-Weltmeisterschaft

Remscheid
Küchengeräte mit langer Tradition

Simpelveld
Ausbildung in der Butlerschule


(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
15:45

Reisen in ferne Welten: Skitraum USA

Colorado, Utah, Kalifornien

Film von Martin Brinkmann

Ganzen Text anzeigenEin Skiurlaub im Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist für viele ein Traum. Vor allem der legendäre Champagne-Powder, der feine Pulverschnee und die oft unberührten Tiefschneehänge locken.

Der Film stellt die wichtigsten Ziele in den USA vor und gibt Tipps ...
(ARD/SR)

Text zuklappenEin Skiurlaub im Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist für viele ein Traum. Vor allem der legendäre Champagne-Powder, der feine Pulverschnee und die oft unberührten Tiefschneehänge locken.

Der Film stellt die wichtigsten Ziele in den USA vor und gibt Tipps sowohl für den Genuss-Skifahrer als auch für den engagierten Heliski-Freak. Die Skisafari beginnt in Colorados berühmter Kleinstadt Aspen und endet am Lake Tahoe in Kalifornien.


(ARD/SR)


Seitenanfang
16:30
Tonsignal in mono

Das hab ich von Papa gelernt

Spielfilm, BRD/Österreich 1964

Darsteller:
Clemens AndermannWilly Fritsch
AndreasThomas Fritsch
Oskar Werner VischerPeter Vogel
Monika HollGertraud Jesserer
LöweGustav Knuth
Julius KnackertPaul Hörbiger
u.a.
Regie: Axel von Ambesser
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer einst gefeierte Schauspielstar Clemens Andermann ist inzwischen ein erfolgreicher Industrieller. Sein Sohn Andreas soll die Firma übernehmen, doch der will auch Schauspieler werden.

Andreas, offiziell Student der Chemie in dem idyllischen Universitätsstädtchen ...
(ARD)

Text zuklappenDer einst gefeierte Schauspielstar Clemens Andermann ist inzwischen ein erfolgreicher Industrieller. Sein Sohn Andreas soll die Firma übernehmen, doch der will auch Schauspieler werden.

Andreas, offiziell Student der Chemie in dem idyllischen Universitätsstädtchen Freylangen, in dem sein Vater vor Jahren die Bühnenkarriere begann, war längst beim Theaterdirektor vorstellig, wovon sein Vater nichts ahnt. Gegenwärtig probt er für "Romeo und Julia".

Für die weibliche Hauptrolle wurde die junge Schauspielerin Monika Holl als Gast verpflichtet. Andreas verliebt sich Hals über Kopf in die attraktive Kollegin, aber Monika reagiert nicht auf seine Draufgänger-Tour. Das stört Andreas zwar, bringt ihn aber weniger aus der Fassung als ein Telegramm seines Vaters, in dem Andermann senior seinen Besuch in Freylangen ankündigt, um mit ihm über eine mögliche Verlobung zu sprechen.

Andreas will retten, was zu retten ist, und so spielt er seinen eigenen Doppelgänger, tatkräftig unterstützt von seinem Freund Oskar Werner Vischer. Die nahe liegende Befürchtung, dass der Schwindel auffliegt, erweist sich als unbegründet: Offensichtlich hält es Vater Andermann keineswegs für ausgeschlossen, dass er in Freylangen aus seiner Sturm- und Drangzeit noch einen zweiten Sohn hat, von dessen Existenz er bisher nichts ahnte.

Erst nach einigen Nachforschungen kommt er Andreas auf die Schliche und entdeckt amüsiert, dass dieser als Schauspieler und Herzensbrecher nicht weniger begabt ist als der Herr Papa in früheren Jahren.


(ARD)


Seitenanfang
18:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Natur im Garten (9/10)

Ein Garten wie ein Bild

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigenIn Trautmannsdorf an der Leitha hat das Künstlerehepaar Regina Hofer und Leopold Maurer aus einem 3.500 Quadratmeter großen Acker ihr Gartenparadies geschaffen. Karl Ploberger besucht sie.

Im Gartenkalender ist bereits Winter. Jetzt ist es Zeit, das Lagerobst zu ...
(ORF)

Text zuklappenIn Trautmannsdorf an der Leitha hat das Künstlerehepaar Regina Hofer und Leopold Maurer aus einem 3.500 Quadratmeter großen Acker ihr Gartenparadies geschaffen. Karl Ploberger besucht sie.

Im Gartenkalender ist bereits Winter. Jetzt ist es Zeit, das Lagerobst zu kontrollieren und im Winterquartier sollen die Kübelpflanzen regelmäßig auf Schädlinge überprüft werden. Und Uschi präsentiert ein bitteres Geschmackserlebnis: Sie stellt die Zichorien vor.


(ORF)


Seitenanfang
18:30
Videotext Untertitel

Winter in der Wüstensonne

Unterwegs im Südwesten der USA

Film von Marion Schmickler

Ganzen Text anzeigenGrauer Himmel, Eiseskälte, ständig Schnee schippen - "nichts wie weg", sagen sich Sheryl und Mike Brolsma aus Wisconsin jeden Dezember und machen sich auf in die Wüste Arizonas.

Wie das Paar, das von Dezember bis April in der warmen Sonne Arizonas lebt und das erst ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenGrauer Himmel, Eiseskälte, ständig Schnee schippen - "nichts wie weg", sagen sich Sheryl und Mike Brolsma aus Wisconsin jeden Dezember und machen sich auf in die Wüste Arizonas.

Wie das Paar, das von Dezember bis April in der warmen Sonne Arizonas lebt und das erst mit der Schneeschmelze zurück ins eigene Heim kehrt, machen es auch hunderttausende andere Sonnenanbeter: Sie campen im Winter in Quartzsite.

Das Städtchen im Nirgendwo hat im Sommer gerade mal 4.000 Einwohner. An dem Ort, an dem es auch im Winter heiß ist, gedeihen Ideen, die in Minesota oder Montana kaum denkbar wären. So macht sich Moderatorin Marion Schmickler dort auf die Suche nach der Energie der Zukunft und erlebt, wie man auch in der Wüste Regen "ernten" kann.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bauerfeind assistiert ... Britta Heidemann

Moderation: Katrin Bauerfeind

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenKatrin Bauerfeind, TV-Moderatorin mit Internet-Wurzeln, assistiert als persönliche Begleiterin prominenten Menschen bei ihrer Arbeit, diesmal der Degenfechterin Britta Heidemann.

Die Olympiasiegerin braucht dringend ein "Stoßkissen" beim Training – die ...

Text zuklappenKatrin Bauerfeind, TV-Moderatorin mit Internet-Wurzeln, assistiert als persönliche Begleiterin prominenten Menschen bei ihrer Arbeit, diesmal der Degenfechterin Britta Heidemann.

Die Olympiasiegerin braucht dringend ein "Stoßkissen" beim Training – die unerschrockene Tages-Assistentin macht auch im Fechtanzug eine gute Figur. Beim Repräsentationstermin auf einer Messe unterstützt Katrin die Profisportlerin, wo sie nur kann.

Um dem Tag mit der studierten China-Expertin einen gebührenden, fernöstlich angehauchten Abschluss zu geben, führt die Assistentin ihre Chefin in eine Karaokebar. Beim Trällern bekannter Evergreens legen sich beide mächtig ins Zeug.

Außerdem ist Britta Heidemann lizensierte Rennfahrerin. Ob Katrin weiß, worauf sie sich da eingelassen hat?


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bach to the Roots

Von Leipzig nach Afrika

Konzertfilm aus der Zacherlfabrik, dem Wiener Konzerthaus

und der Hofburgkapelle,Wien 2015
Mit Bernarda Fink (Mezzosopran), Francisco Brito (Tenor) und
Martin Bruhn (Schlagwerk)

Musikalische Leitung: Rubén Dubrovsky
Buch: Martin Pichl
Bildregie: Volker Werner
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenVolker Werner begleitet in diesem Gesprächskonzert aus dem Wiener Konzerthaus den Dirigenten Rubén Dubrovsky und sein "Bach Consort Wien" auf eine Reise zu den Ursprüngen der Barockmusik.

In Einspielfilmen begibt er sich von Leipzig bis nach Afrika und ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenVolker Werner begleitet in diesem Gesprächskonzert aus dem Wiener Konzerthaus den Dirigenten Rubén Dubrovsky und sein "Bach Consort Wien" auf eine Reise zu den Ursprüngen der Barockmusik.

In Einspielfilmen begibt er sich von Leipzig bis nach Afrika und Lateinamerika. Mezzosopranistin Bernarda Fink und Tenor Francisco Brito präsentieren barocke Werke in südamerikanischer Spieltradition und argentinische Musik nach europäischer Aufführungspraxis.

Das "Bach Consort Wien" spielt u.a. Werke von Johann Sebastian Bach, Tarquinio Merula und Antonio Vivaldi. Zu Wort kommen neben Rubén Dubrovsky auch der Musikethnologe und Afrika-Spezialist Dr. Gerhard Kubik sowie der Ö1-Musikjour-nalist Albert Hosp.

Im 16. Jahrhundert begegnen einander in Lateinamerika drei Kulturen: Ureinwohner, spanische Eroberer und afrikanische Sklaven. Von Argentinien bis Mexiko entstehen explosionsartig neue Tänze. Sie tragen aufregende Namen: Sarabanda, Chacona, Zamacueca, Pasacalle und Folia.

Als blinde Passagiere reisen diese Tänze mit der Kolonialbeute zurück nach Spanien. Rasch erobert die Musik Europa; erst Italien und Frankreich, dann England und Deutschland. Die Vermischung der Kulturen nimmt ihren Lauf.

Während die feurigen Tänze in Europa bald in Vergessenheit geraten, bleiben sie in Argentinien in Form einer raffinierten Volksmusik lebendig und lehren uns viel über die ursprüngliche Art des Musizierens und des Instrumentenbaus in der Barockzeit. Diese musikalischen Wurzeln bringt das "Bach Consort Wien" unter der Leitung von Rubén Dubrovsky, einem argentinischen Dirigenten und Instrumentalisten mit polnisch-italienischen Eltern, in den Mozartsaal des Wiener Konzerthauses.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
21:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rock the Classic (3/6)

Schürzenjäger

Moderation: Wigald Boning

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenTiroler Alpenrock trifft auf russische Romantik: Die Tiroler Schürzenjäger versuchen sich an Tschaikowsky. Das ist für die Musiker eine harte Nuss.

Sie versuchen sich am "Tanz der Zuckerfee" aus Tschaikowskys Ballett-Suite "Der Nussknacker" und müssen dafür in die ...

Text zuklappenTiroler Alpenrock trifft auf russische Romantik: Die Tiroler Schürzenjäger versuchen sich an Tschaikowsky. Das ist für die Musiker eine harte Nuss.

Sie versuchen sich am "Tanz der Zuckerfee" aus Tschaikowskys Ballett-Suite "Der Nussknacker" und müssen dafür in die Ballettstunde. Ein größerer Gegensatz ist kaum denkbar. Pianist Fausto Quintabà und Moderator Wigald Boning müssen Brücken bauen.

Für die Tiroler Schürzenjäger – Nachfolger der Zillertaler Schürzenjäger – ist der Ballett-Klassiker eine echte Herausforderung. Ihr Kerngeschäft ist seit Jahrzehnten Volksmusik mit Anleihen aus Rock, Country und Blues. Dass klassische Musik nicht ihre Welt ist, geben die Alpenrocker offen zu. Immerhin können sie sich auf ihr treues Stammpublikum verlassen. Und etwas haben die Schürzenjäger mit dem großen russischen Komponisten gemein: Wenn Tschaikowsky für die Uraufführung des Nussknackers eigens eine Celesta von Paris nach St. Petersburg bringen lassen konnte, dann werden die Schürzenjäger für ihre Klassik-Premiere doch wohl auch ein solch auftreiben können.

Eine Ski-Hütte im Zillertal wird zur Bühne für die Nussknacker-Interpretation der Schürzenjäger und platzt vor Fan-Andrang aus allen Nähten.


Seitenanfang
22:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rock the Classic (4/6)

Heidi Happy

Moderation: Wigald Boning

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenElectro-Pop trifft auf Barock: Heidi Happy und Band sind mit vielen Stilrichtungen vertraut. Aber Barock und Bach gehören bislang nicht zum Repertoire.

Jetzt muss die Luzerner Electro-Pop-Band Bachs "Badinerie" in nur drei Tagen neu interpretieren und Organist Andreas ...

Text zuklappenElectro-Pop trifft auf Barock: Heidi Happy und Band sind mit vielen Stilrichtungen vertraut. Aber Barock und Bach gehören bislang nicht zum Repertoire.

Jetzt muss die Luzerner Electro-Pop-Band Bachs "Badinerie" in nur drei Tagen neu interpretieren und Organist Andreas Marti mit seinem Cembalo ins neue Werk einbauen. Wigald Boning hilft auf der Querflöte.

Die "Badinerie" ist der Schlusssatz aus der 2. Orchestersuite des Barock-Komponisten Johann Sebastian Bach und zählt zu einem der bekanntesten Werke des Orgel- und Klaviervirtuosen. Komponiert eher traurig in h-Moll, klingt Bachs "Badinerie" durch das hohe Tempo und die Rhythmisierung dennoch fröhlich. Das Werk hat weltweiten Kultstatus erlangt und ist auch beliebt als Klingelton fürs Handy.

Wie Bach stammt auch die Schweizer Sängerin Heidi Happy – ihr bürgerlicher Name ist Priska Zemp – aus einer Musikerfamilie. Die Luzernerin ist ein Multitalent: Sie spielt 20 Instrumente. Zusammen mit ihrer Band kombiniert sie Elemente aus Jazz, Folk, Pop und Klassik. Markenzeichen von Heidi Happy und Band sind der Einsatz von Synthesizer und Samplern, daher das Genre Electro-Pop.

Ihre Experimentierfreude kommt ihr zugute, denn die Aufgabe, Bachs "Badinerie" neu zu interpretieren, soll sich für die Electro-Pop-Band noch als schwerer Brocken erweisen.


Seitenanfang
22:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Von Dada bis Gaga (2/3)

Kunst und Revolution

Film von Thomas von Steinaecker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenEin Schreckgespenst geht um in den frühen 1960er Jahren: Eine neue Kunstform die schockiert, irritiert, manche amüsiert und von vielen zunächst abgelehnt wird: Die Performance-Kunst.

In drei Folgen erzählt die Reihe die Geschichte einer eigenwilligen Kunstform. Der ...

Text zuklappenEin Schreckgespenst geht um in den frühen 1960er Jahren: Eine neue Kunstform die schockiert, irritiert, manche amüsiert und von vielen zunächst abgelehnt wird: Die Performance-Kunst.

In drei Folgen erzählt die Reihe die Geschichte einer eigenwilligen Kunstform. Der zweite Teil beleuchtet die Performance als Form des politischen Protests, ihre gesellschaftsverändernde Kraft und ihre Entwicklung hin zu einer weiblich dominierten Kunst.

1968 wird in Wien eine Aktion geplant, die zu einem der größten Skandale im Österreich der Nachkriegszeit wird. Hauptakteur ist der junge Künstler Günter Brus. Vor ungefähr 300 Zuschauern und Journalisten brechen mehrere junge Künstler sämtliche Tabus. Die Kronen-Zeitung prägte den Begriff der "Uni-Ferkelei".

In Deutschland herrscht ein ideales Klima für die Performance-Kunst. Die Studentenrevolten sind auf ihrem Höhepunkt. Hier wird zwar nicht jeder Mensch zum Künstler, aber zum Aktionisten. So idealistisch die Ziele der meisten Künstler auch sind, es handelt sich um reine Männerbünde. Aber die Zeit der Frauen sollte kommen und sie eroberten sich das Feld. Mehr und mehr wird gerade die Performance-Kunst zu einer feministischen Kunst.

Die Österreicherin VALIE EXPORT sorgt mit ihren Aktionen "Tapp- und Tastkino" und "Genitalpanik" für Aufsehen. Yoko Ono wird durch ihre Performance "Cut Piece" berühmt. Und wie keine andere wird die junge Serbin Marina Abramovic zur Ikone der Performance-Kunst. Eine ihrer bekanntesten Performances setzt sich mit ihrer jugoslawischen Heimat und den Balkankriegen auseinander. Bei der 47. Biennale von Venedig 1997 wird sie für "Balkan Baroque" mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet. Über vier Tage saß Abramovic für jeweils sechs Stunden auf einem Berg frischer Rinderknochen und schrubbte sie sauber.

Mit seltenem Archivmaterial und Statements außergewöhnlicher Künstler und Theoretiker wie Marina Abramovic, Bazon Brock, VALIE EXPORT und Blixa Bargeld gibt der Film ungeahnte Einblicke in die Geschichte einer Kunstform, die wie keine andere gleichermaßen Theater, bildende Kunst und Popkultur beeinflusst.


Seitenanfang
23:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Menschen bei Maischberger


Ganzen Text anzeigenMajd al Hosaini
Syrischer Flüchtling

Jasmin Taylor
Unternehmerin und ehemaliger Iran-Flüchtling

Beq Zeqiri
Abgelehnter Asylbewerber

Dr. Dilovan Alnouri
Syrischer Arzt

Franz Wasmeier
Flüchtlingsheimleiter

Simone ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenMajd al Hosaini
Syrischer Flüchtling

Jasmin Taylor
Unternehmerin und ehemaliger Iran-Flüchtling

Beq Zeqiri
Abgelehnter Asylbewerber

Dr. Dilovan Alnouri
Syrischer Arzt

Franz Wasmeier
Flüchtlingsheimleiter

Simone Peter, B'90/Die Grünen
Bundesvorsitzende

Paul Ziemiak, Junge Union
Bundesvorsitzender


(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:47
VPS 00:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebens.art

Moderation: Martin Traxl

Ganzen Text anzeigenEin Wertekatalog für Österreich
Sebastian Kurz und die Frage nach dem echten Österreicher

Eine Gesellschaft im Schock
Terror und Überwachung als öffentliches Trauma

Das Medienimperium des IS
Das Terrornetzwerk als weltweit agierendes ...
(ORF)

Text zuklappenEin Wertekatalog für Österreich
Sebastian Kurz und die Frage nach dem echten Österreicher

Eine Gesellschaft im Schock
Terror und Überwachung als öffentliches Trauma

Das Medienimperium des IS
Das Terrornetzwerk als weltweit agierendes Medienunternehmen

Petra Ramsauer
Die IS-Expertin zu Gast im Studio

Zum Tod von Luc Bondy
Weggefährten über den großen Regisseur


(ORF)


Seitenanfang
1:21
VPS 01:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Sven Voss

Ganzen Text anzeigenFußball-Bundesliga, 15. Spieltag
Topspiel:
VfL Wolfsburg - Bor. Dortmund

Bor. M'gladbach - Bayern München
Hamburger SV - 1. FSV Mainz 05
1. FC Köln - FC Augsburg
Hertha BSC - Bayer Leverkusen
FC Ingolstadt - Hoffenheim
FC Schalke 04 - ...

Text zuklappenFußball-Bundesliga, 15. Spieltag
Topspiel:
VfL Wolfsburg - Bor. Dortmund

Bor. M'gladbach - Bayern München
Hamburger SV - 1. FSV Mainz 05
1. FC Köln - FC Augsburg
Hertha BSC - Bayer Leverkusen
FC Ingolstadt - Hoffenheim
FC Schalke 04 - Hannover 96 (Fr.)
VfB Stuttgart - Werder Bremen (So.)
Eintr. Frankfurt - Darmstadt 98 (So.)

Fußball: Zweite Liga, 17 Spieltag
SC Freiburg - Union Berlin
Bielefeld - Karlsruher SC

Gast: Rudi Völler
Ehemaliger Fußball-Weltmeister


Seitenanfang
2:47
VPS 02:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Das fünfte Element

(The Fifth Element)

Spielfilm, Frankreich 1997

Darsteller:
Korben DallasBruce Willis
Jean-Baptiste Emanuel ZorgGary Oldman
Vito CorneliusIan Holm
LeelooMilla Jovovich
Ruby RhodChris Tucker
u.a.
Regie: Luc Besson
Länge: 118 Minuten

Ganzen Text anzeigenNew York im 23. Jahrhundert: Ex-Soldat Korben Dallas rettet die schöne Leeloo und erfährt, dass sie auserkoren ist, die Welt zu retten. Dazu müssen sie allerdings vier Elementsteine finden.

Make Love, not War: In Luc Bessons überdrehtem Science-Fiction-Märchen ...
(ARD)

Text zuklappenNew York im 23. Jahrhundert: Ex-Soldat Korben Dallas rettet die schöne Leeloo und erfährt, dass sie auserkoren ist, die Welt zu retten. Dazu müssen sie allerdings vier Elementsteine finden.

Make Love, not War: In Luc Bessons überdrehtem Science-Fiction-Märchen für Erwachsene rettet Bruce Willis auf französische Art die Welt. Der bekannte französische Modeschöpfer Jean-Paul Gaultier sorgte für die Kostümierung.

Der degradierte Elitesoldat Korben Dallas kämpft sich als Chauffeur eines fliegenden Taxis durch den dichten Verkehr. Trotz seiner Scheidung träumt der unverbesserliche Romantiker noch immer von der großen Liebe. In diesem Moment kracht die schöne Leeloo durch sein Autodach und landet auf dem Rücksitz. Die grazile Frau wurde in einem militärischen Labor geklont, aus dem sie ausbrechen konnte. Nicht ahnend, worauf er sich einlässt, rettet Korben seine neue Freundin vor Polizei und Armee. Von dem Priester Vito Cornelius erfährt er, dass Leeloo ein höheres Wesen ist, dazu auserkoren, die Welt vor dem unmittelbar bevorstehenden Angriff einer außerirdischen Macht zu beschützen. Dazu muss die schöne Rothaarige zunächst in den Besitz von vier magischen Steinen gelangen, den vier Elementen, die von der Opernsängerin Diva Plavalaguna auf einem fernen Ferienplaneten aufbewahrt werden. Da die Steine eine mächtige Waffe darstellen, ist auch der Schurke Zorg hinter ihnen her. Mit Hilfe des exzentrischen TV-Moderators Ruby Rhod bringt Korben die vier Elemente im letzten Moment auf die Erde zurück. Doch wie soll mit ihnen nun die Waffe aktiviert werden, welche die außerirdischen Angreifer abwehrt? Korben muss das Geheimnis des fünften Elements enträtseln, das Leeloo selbst verkörpert.


(ARD)


Seitenanfang
4:45
VPS 04:40

Reisen in ferne Welten: Skitraum USA

Colorado, Utah, Kalifornien

Film von Martin Brinkmann

Ganzen Text anzeigenEin Ski-Urlaub in den USA ist für viele ein Traum. Vor allem der legendäre Champagne-Powder, der feine Pulverschnee, und unberührte Tiefschneehänge locken europäische Wintersportler an.

Der Film stell die wichtigsten Ziele in den USA vor. Die Skisafari beginnt in ...
(ARD/SR)

Text zuklappenEin Ski-Urlaub in den USA ist für viele ein Traum. Vor allem der legendäre Champagne-Powder, der feine Pulverschnee, und unberührte Tiefschneehänge locken europäische Wintersportler an.

Der Film stell die wichtigsten Ziele in den USA vor. Die Skisafari beginnt in Colorados berühmten Aspen und endet am Lake Tahoe in Kalifornien.


(ARD/SR)


Seitenanfang
5:29
VPS 05:25

Johannesburg - Wiedergeburt einer Metropole

Film von Timm Kröger

Ganzen Text anzeigenIn Johannesburg prallen harte Gegensätze aufeinander: bittere Not und extremer Reichtum. Vielen gilt die Stadt als das gefährlichste Pflaster der Welt. Doch seit einiger Zeit tut sich etwas.

Das Viertel Braamfontein ist typisch für die Metamorphose der Innenstadt. ...

Text zuklappenIn Johannesburg prallen harte Gegensätze aufeinander: bittere Not und extremer Reichtum. Vielen gilt die Stadt als das gefährlichste Pflaster der Welt. Doch seit einiger Zeit tut sich etwas.

Das Viertel Braamfontein ist typisch für die Metamorphose der Innenstadt. Schicke Galerien, Ateliers, Cafés, Clubs und Restaurants entstehen. Auf dem "Neighbourgoods Market" trifft sich die Szene am Samstag, am Sonntag auf dem "Market on Arts on Main".

Straßenpoeten, Künstler, Musiker, Geschäftsleute und Touristen - ein buntes Gemisch aus Menschen, die einem das Gefühl geben, hier habe sich Mandelas Traum der Regenbogen-Nation verwirklicht.