Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 3. Dezember
Programmwoche 49/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:21
VPS 06:20

Kulturzeit

(Wh.)

Ganzen Text anzeigenErklär mir Belgien
In der Brüsseler Vorstadt Molenbeek sind die arabischen Migranten in der Mehrheit. Die weitaus meisten von ihnen sind friedliche Bürger. Aber in Molenbeek wurden die Attentate von Paris geplant. Der Stadtteil, auf den nun die Welt schaut, ist ein ...

Text zuklappenErklär mir Belgien
In der Brüsseler Vorstadt Molenbeek sind die arabischen Migranten in der Mehrheit. Die weitaus meisten von ihnen sind friedliche Bürger. Aber in Molenbeek wurden die Attentate von Paris geplant. Der Stadtteil, auf den nun die Welt schaut, ist ein Ballungszentrum der vernachlässigten Biografien. Wir haben mit Kulturschaffenden über die Situation in Belgien gesprochen.

Das Ende der Gurlitt-Taskforce
Ende 2015 soll die Taskforce Schwabinger Kunstfund ihre Arbeit beenden. Dass das Gremium bislang nur vier Bilder als Raubkunst identifiziert und gerade mal zwei davon an die Erben jüdischer Vorbesitzer zurückgegeben hat, hat für viel Kritik gesorgt, unter anderem seitens des Jüdischen Weltkongresses.

Die Fotografin Lela Ahmadzai
Über Jahre hat die afghanische Fotografin Lela Ahmadzai Frauen in ihrer Heimat begleitet, die ihr Leben gegen alle Widerstände selbst bestimmen wollen. Dass der islamistische Terror Paris getroffen hat, schockiert sie. Das Willy-Brandt-Haus in Berlin zeigt ihre Arbeiten unter dem Titel "Lela Ahmadzai - Die Unbeugsamen: Vier Frauen in Kabul".

Die Frau im Buena Vista Social Club
Die 85-jährige Omara Portuondo singt zu den karibischen Rhythmen als wäre keine Zeit vergangen. Die Diva und Musiklegende spricht über ihre Karriere und ihre Musik.

"Star Wars" - ein Menschheitsmythos
"Star Wars" - das ist nicht nur Film, das ist Mythos. George Lucas erzählt eine Saga über den ewig alten Kampf von Gut gegen Böse, in der die Rollen nur scheinbar klar verteilt sind - und die Teilhabe an der gleichen, geheimnisvollen Macht die Protagonisten einander ähnlicher macht als sie ahnen...

Gedanken zum Thema Bedrohung


7:00

nano

(Wh.)

Ganzen Text anzeigenHurrikane mit Zerstörungskraft
Die Hurrikan-Saison 2015 hat eine Reihe von Rekorden gebrochen. Darunter ist mit "Patricia" der gewaltigste Hurrikan, der je gemessen wurde.

Beiras Kampf gegen den Klimawandel
Die Küstenstadt Beira in Mosambik spürt heute schon ...

Text zuklappenHurrikane mit Zerstörungskraft
Die Hurrikan-Saison 2015 hat eine Reihe von Rekorden gebrochen. Darunter ist mit "Patricia" der gewaltigste Hurrikan, der je gemessen wurde.

Beiras Kampf gegen den Klimawandel
Die Küstenstadt Beira in Mosambik spürt heute schon die Folgen des Klimawandels. Neue Kanäle und aufgeforstete Mangroven sollen Beira vor dem steigenden Meer schützen.

Effektiver Altruismus
Mitglieder der Bewegung "Effektiver Altruismus" wollen mit Spenden möglichst viel bewirken, indem sie sie wissenschaftlich bewerten.

Gehen mit Roboterhilfe
Der Gehroboter "Ekso" hilft gelähmten Menschen, wieder erste Schritte zu machen. Ganz selbstständig können sie damit aber nicht laufen, ein Therapeut muss helfen.

Wie jetzt? "German Angst"
"Populär wurde der Begriff der 'German Angst' mit der Weigerung der Regierung, am Irakkrieg teilzunehmen", weiß "nano"-Reporterin Alexandra Kröber.


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

Kulturzeit

(Wh.)

Ganzen Text anzeigenErklär mir Belgien
In der Brüsseler Vorstadt Molenbeek sind die arabischen Migranten in der Mehrheit. Die weitaus meisten von ihnen sind friedliche Bürger. Aber in Molenbeek wurden die Attentate von Paris geplant. Der Stadtteil, auf den nun die Welt schaut, ist ein ...

Text zuklappenErklär mir Belgien
In der Brüsseler Vorstadt Molenbeek sind die arabischen Migranten in der Mehrheit. Die weitaus meisten von ihnen sind friedliche Bürger. Aber in Molenbeek wurden die Attentate von Paris geplant. Der Stadtteil, auf den nun die Welt schaut, ist ein Ballungszentrum der vernachlässigten Biografien. Wir haben mit Kulturschaffenden über die Situation in Belgien gesprochen.

Das Ende der Gurlitt-Taskforce
Ende 2015 soll die Taskforce Schwabinger Kunstfund ihre Arbeit beenden. Dass das Gremium bislang nur vier Bilder als Raubkunst identifiziert und gerade mal zwei davon an die Erben jüdischer Vorbesitzer zurückgegeben hat, hat für viel Kritik gesorgt, unter anderem seitens des Jüdischen Weltkongresses.

Die Fotografin Lela Ahmadzai
Über Jahre hat die afghanische Fotografin Lela Ahmadzai Frauen in ihrer Heimat begleitet, die ihr Leben gegen alle Widerstände selbst bestimmen wollen. Dass der islamistische Terror Paris getroffen hat, schockiert sie. Das Willy-Brandt-Haus in Berlin zeigt ihre Arbeiten unter dem Titel "Lela Ahmadzai - Die Unbeugsamen: Vier Frauen in Kabul".

Die Frau im Buena Vista Social Club
Die 85-jährige Omara Portuondo singt zu den karibischen Rhythmen als wäre keine Zeit vergangen. Die Diva und Musiklegende spricht über ihre Karriere und ihre Musik.

"Star Wars" - ein Menschheitsmythos
"Star Wars" - das ist nicht nur Film, das ist Mythos. George Lucas erzählt eine Saga über den ewig alten Kampf von Gut gegen Böse, in der die Rollen nur scheinbar klar verteilt sind - und die Teilhabe an der gleichen, geheimnisvollen Macht die Protagonisten einander ähnlicher macht als sie ahnen...

Gedanken zum Thema Bedrohung


9:46
VPS 09:45

nano

(Wh.)

Ganzen Text anzeigenHurrikane mit Zerstörungskraft
Die Hurrikan-Saison 2015 hat eine Reihe von Rekorden gebrochen. Darunter ist mit "Patricia" der gewaltigste Hurrikan, der je gemessen wurde.

Beiras Kampf gegen den Klimawandel
Die Küstenstadt Beira in Mosambik spürt heute schon ...

Text zuklappenHurrikane mit Zerstörungskraft
Die Hurrikan-Saison 2015 hat eine Reihe von Rekorden gebrochen. Darunter ist mit "Patricia" der gewaltigste Hurrikan, der je gemessen wurde.

Beiras Kampf gegen den Klimawandel
Die Küstenstadt Beira in Mosambik spürt heute schon die Folgen des Klimawandels. Neue Kanäle und aufgeforstete Mangroven sollen Beira vor dem steigenden Meer schützen.

Effektiver Altruismus
Mitglieder der Bewegung "Effektiver Altruismus" wollen mit Spenden möglichst viel bewirken, indem sie sie wissenschaftlich bewerten.

Gehen mit Roboterhilfe
Der Gehroboter "Ekso" hilft gelähmten Menschen, wieder erste Schritte zu machen. Ganz selbstständig können sie damit aber nicht laufen, ein Therapeut muss helfen.

Wie jetzt? "German Angst"
"Populär wurde der Begriff der 'German Angst' mit der Weigerung der Regierung, am Irakkrieg teilzunehmen", weiß "nano"-Reporterin Alexandra Kröber.


Seitenanfang
10:16
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Nachtcafé

Die SWR Talkshow

Gäste bei Michael Steinbrecher

Fleischesser - die schlechteren Menschen?

Ganzen Text anzeigenBeim Thema Essen prallen Welten aufeinander: Was früher selbstverständlich war, um einfach nur satt zu werden, wird heute zum Politikum: Fleisch! Sind Vegetarier die besseren Menschen?

Ist es überhaupt noch zeitgemäß, Fleisch zu essen? Welche Konsequenzen hat eine ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenBeim Thema Essen prallen Welten aufeinander: Was früher selbstverständlich war, um einfach nur satt zu werden, wird heute zum Politikum: Fleisch! Sind Vegetarier die besseren Menschen?

Ist es überhaupt noch zeitgemäß, Fleisch zu essen? Welche Konsequenzen hat eine fleischlose Ernährung für die Gesundheit? Kann das richtige Essen die Welt verändern? Diese und andere Fragen diskutieren Fleischliebhaber, Veganer, Forscher und Händler in dieser Sendung.

Zart und saftig liegt es zum Angrillen auf dem Rost: Das Lämmchen, das vor kurzem noch auf vier Beinen stand, brutzelt nun - gesalzen, gepfeffert und fein mariniert - über dem Feuer und ist das kulinarische Highlight der Grillparty. Für die einen an gutem Geschmack, für die anderen an grenzenloser Geschmacklosigkeit nicht zu überbieten.

Fakt ist: Die Zahl der Vegetarier und Veganer steigt Jahr um Jahr. Immer mehr essen bewusster und definieren sich gleichzeitig über das, was bei ihnen auf den Teller kommt. Sie sind überzeugt: Was ich esse, das bin ich. Aber auch diejenigen, die einem Stück Fleisch Kultstatus verleihen, sind im Aufwind: Kernige Männer in Kochschürzen zelebrieren auf der Terrasse ihren Holzkohlegrill, der sich preislich fast schon einem Gebrauchtwagen nähert und legen mit einer Hingabe Fleisch auf wie früher der DJ seine Platten. Edel-Steakhäuser, die Fleisch mit feinster Fettmarmorierung zu saftigen Preisen anbieten sind ebenso auf Erfolgskurs wie Hochglanzmagazine, die Schweinehälften aufwändig ausgeleuchtet in Szene setzen und den Genuss von Fleisch gerne mal mit einem sexuellen Höhepunkt vergleichen. Derart Tierisches ist für eingefleischte Vegetarier garantiert kein Gipfel des Vergnügens.

Waldemar Hartmann ist von einem deftigen Schweinerollbraten oder einer Weißwurst genauso entzückt wie von einem erstklassigen Bundesligaspiel. Für den langjährigen Sportreporter muss ein gutes Stück Fleisch kein Biosiegel tragen, er kauft gerne an der Metzgertheke im Supermarkt ein. Immer häufiger aber hat der Bayer das Gefühl, dass sich Vegetarier für Gutmenschen halten: "Ja wo sammer denn! Wer sich ernähren möchte wie die Karnickel, der kann das gerne, soll aber nicht auf die Idee kommen, mich zu missionieren."

"Ich bin Idealist und möchte den Konsum und die Welt verändern." Dass Tiere für den Verzehr sterben müssen, bringt den Veganer Chris Moser so richtig auf die Barrikaden. Mit schrillen Aktionen geht der Österreicher als Radikalkünstler auf die Straße, deckt Missstände auf und will damit die Gesellschaft aufrütteln. Auch das Gefängnis scheut er nicht, wenn es um das Recht der Tiere und sein Gerechtigkeitsempfinden geht.

Was es heißt, ins Visier von Tierrechtlern zu geraten, hat Metzgereibesitzer Harald Kretschmer bitter erfahren. Mehrfach wurde sein Ladengeschäft zur Zielscheibe von Anschlägen. Der Leipziger fand Hetzbotschaften wie "Fleisch ist Mord" und "Tötet den Fleischer" sowie zerschlagene Schaufensterscheiben vor: "Ich hatte Angst um meine Familie und mich. Aber was sollte ich machen? Ich musste ja mein Geld verdienen." Vor einem Jahr schließlich gab er resigniert seine Metzgerei auf.

"In den Sechzigerjahren zählten Eisbein und Schweinshaxe noch zu den Lieblingsgerichten der Deutschen, das hat sich aber radikal gewandelt. Was früher noch Kulturgut war, finden junge Leute heute abstoßend." Food-Ethnologe Professor Dr. Marin Trenk ist weltweit unterwegs, um Esskulturen zu erforschen. Dabei kennt er keine kulinarischen Tabus und überwindet auch gerne mal den eigenen inneren Schweinehund, denn Ratten-Curry, Ziegenauge, Kuheuter - alles hat er schon probiert.

Bestes Fleisch von besten Züchtern - das ist das Konzept von Edelfleischhändler Wolfgang Otto. Seine vorwiegend männliche Kundschaft hat Fleischgenuss in Perfektion als Lifestyle entdeckt und greift gerne zum Steak mit feinstem Schimmel-Flaum. Und schreckt dabei auch nicht davor zurück, für ein Kilo Exklusivfleisch 500 Euro zu bezahlen. "Bei uns kann man mit gutem Gewissen genießen, denn unsere Tiere sind glücklich bis zum Moment, in dem der Tod kommt", so Otto, der auch die Top-Gastronomie mit Spitzenfleisch beliefert.

"Mir kommt kein Steak auf den Teller. Ich möchte, dass meine Enkelkinder in einer Welt leben können, in der man noch atmen kann", sagt Marion Kracht. Seit 26 Jahren lebt die Schauspielerin aus ökologischen und ethischen Beweggründen vegetarisch. Auch ihre Familie konnte sie davon überzeugen. Mit dem erhobenen Zeigefinger will sie allerdings nicht durchs Leben gehen. Sie fordert auch ein Handeln seitens der Politik, damit sich durch Gesetzesänderungen langfristig ein gesellschaftliches Umdenken vollzieht.

"Wir werden sowieso schon in jeder Hinsicht reglementiert, bitte nicht auch noch beim Essen!" Der Trendforscherin Judith Mair geht grassierender missionarischer Eifer und überzogene Gängelei gehörig auf den Geist. Ganz klar zieht die Kunstdozentin ein saftiges Fleisch dem Sellerieschnitzel vor und plädiert für mehr Genuss und Ekstase in unserem oft normierten Leben. Der Trend zum fleischlosen Leben ist für sie ein Lifestyle-Hype der ökonomisch Privilegierten unserer Überflussgesellschaft.

Genuss gibt es für Sohra Behmanesh nur dann, wenn kein Tier dafür bluten musste. Da die junge Mutter dies auch nicht ihrem Kind zumuten möchte, wird ihr Sohn seit seiner Geburt vegan ernährt. Statt Würstchen, Pommes und Ketchup steht bei dem Fünfjährigen Rote-Beete-Räuchertofu-Quiche hoch im Kurs: "Vegan zu leben ist auch für ein Kind im Alltag total leicht umzusetzen. Mein Kind nimmt seine vegane Süßigkeitenbox mit in die Kita und zu Mittag bekommt er dort extra ein veganes Menü."

Steak oder Liebe - dieser Gewissensfrage musste sich eines Tages Hannes Roß stellen. Denn als ihm seine Frau und seine Kinder eröffneten, künftig vegetarisch leben zu wollen, schieden sich am Esstisch die Geister. Biss für Biss fühlte sich der STERN-Journalist von seiner Familie kulinarisch entfremdet: "Ich hatte das Gefühl, alle um mich herum gehören auf einmal einer anderen Weltreligion an - ich fühlte mich wie der Katholik unter Moslems." Bis heute aber blieb der Burger-Fan standhaft und ließ sich nicht bekehren.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
11:46
VPS 11:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Thema

Moderation: Christoph Feurstein

Zu Tode gequält
- der brutale Weg zum Schnitzel

14-Jähriger stirbt durch Polizeikugel
- seine Mutter im Exklusivinterview

Sunnyi Melles
- Schauspielerin und Prinzessin


(ORF)


Seitenanfang
12:29
VPS 12:30

ECO

(Wh.)

Vollgeld-Initiative:
Umstrittene Forderungen gegen Finanzkrisen

Nachholbildung:
Fraisa macht aus Ungelernten Fachkräfte

Südostasien:
Die Region der Zukunft


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15

Fernweh: Karibik (1/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigenAm J'ouvert in Trinidad feiern kurz nach Mitternacht mehr als zwei Millionen Menschen zwei Tage lang zu peitschenden Rhythmen die größte Party der Welt.

Aber Port of Spain, die Hauptstadt von Trinidad und Tobago, ist nicht nur beim Karneval ein Schmelztiegel der ...

Text zuklappenAm J'ouvert in Trinidad feiern kurz nach Mitternacht mehr als zwei Millionen Menschen zwei Tage lang zu peitschenden Rhythmen die größte Party der Welt.

Aber Port of Spain, die Hauptstadt von Trinidad und Tobago, ist nicht nur beim Karneval ein Schmelztiegel der Kulturen: Inder, Engländer, Spanier, Afrikaner, Chinesen, Muslime, Juden, Hindus und Christen leben dort friedlich zusammen.

Auf Tobago, der kleinen Schwesterinsel von Trinidad, gibt es jedes Jahr ein verrücktes Ziegenrennen. Die Insel Mustique wurde in den 1950er Jahren vom exzentrischen Adligen Lord Glenconner gekauft und in eine internationale Jet-Set-Destination verwandelt. Dort verbringen heute Topstars wie Mick Jagger und Elton John ihre Ferien.


Seitenanfang
13:59
VPS 14:00

Fernweh: Karibik (2/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigenDie französische Insel Martinique ist ein voll integrierter Teil der EU. Im Landesinnern gibt es sogar einen "Canton Suisse" - es ist der 27. Kanton der Schweiz.

Seit zehn Jahren produziert eine kleine Kooperative auf der Karibikinsel Grenada Schokolade. Ihre dunkle ...

Text zuklappenDie französische Insel Martinique ist ein voll integrierter Teil der EU. Im Landesinnern gibt es sogar einen "Canton Suisse" - es ist der 27. Kanton der Schweiz.

Seit zehn Jahren produziert eine kleine Kooperative auf der Karibikinsel Grenada Schokolade. Ihre dunkle Bio-Schokolade ist mittlerweile so gut, dass sie von einer englischen Jury mit Höchstlob ausgezeichnet wurde.

Hinter der Schokoladenfabrik steckt ein umtriebiges Duo: Mott Green, ein Aussteiger aus New York, und der Rastafari Edmond Brown. Auf der französischen Karibikinsel Guadeloupe sind die sozialen Spannungen zwischen Weißen und Schwarzen eskaliert. Die Folge: wochenlange Streiks, die Wirtschaft und Tourismus schädigten. Der Anführer der Opposition, Elie Domota, ist zum Helden vieler Menschen geworden.


Seitenanfang
14:43
VPS 14:40

Fernweh: Karibik (3/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigenDominica ist eine grüne, paradiesische Insel. Dorthin ist die Schweizer Familie Burkard ausgewandert. Ihr Leben dreht sich vor allem um Sport.

Dank der Burkards haben heute alle 10.000 Schüler auf Dominica Sportunterricht. Eine Insel weiter, auf Montserrat, spuckt ...

Text zuklappenDominica ist eine grüne, paradiesische Insel. Dorthin ist die Schweizer Familie Burkard ausgewandert. Ihr Leben dreht sich vor allem um Sport.

Dank der Burkards haben heute alle 10.000 Schüler auf Dominica Sportunterricht. Eine Insel weiter, auf Montserrat, spuckt der Vulkan Soufrière Hills heftig Asche. Eine weitere Station ist St. Thomas, eine der amerikanischen Jungfraueninseln.

Auf dem karibischen Meeresboden liegen wertvolle Schätze von versunkenen Kolonialschiffen. Früher wurden die Kostbarkeiten von Piraten gejagt, heute haben es waghalsige Schatztaucher auf die Fracht abgesehen - trotz Verbots. Was auf dem Meeresboden liegt, ist geschütztes Kulturgut. Bananen sind das bekannteste Exportgut aus der Karibik. Amerikanische multinationale Konzerne, kurz Multis, haben sich damit jahrzehntelang eine goldene Nase verdient. Unter dem Druck der Konsumenten in Europa hat sich die Bananenproduktion verändert. Sie wurde sozialer und umweltfreundlicher.


Seitenanfang
15:28
VPS 15:25

Fernweh: Karibik (4/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigenDie karibische Insel Saint-Martin/Sint Maarten ist so groß wie der Schweizer Vierwaldstättersee - zirka 145 Quadratkilometer - und zur Hälfte holländisch, zur anderen Hälfte französisch.

Im Portemonnaie braucht es Platz für zwei Währungen: Euro und ...

Text zuklappenDie karibische Insel Saint-Martin/Sint Maarten ist so groß wie der Schweizer Vierwaldstättersee - zirka 145 Quadratkilometer - und zur Hälfte holländisch, zur anderen Hälfte französisch.

Im Portemonnaie braucht es Platz für zwei Währungen: Euro und Antillen-Gulden. Auf Tortuguero, Costa Rica, hat Fotograf Thomas Marent unzählige Urwaldtiere fotografiert. Die Bilder wurden millionenfach auf Abziehbilder kopiert und gesammelt.

Im Regenwald sucht er jetzt nach weißen Fledermäusen. Rio San Juan, Nicaragua: Der kürzeste Weg vom Atlantik in den Pazifik führt seit 1914 durch den Panamakanal. Früher ging der Weg über den Grenzfluss Rio San Juan zwischen Nicaragua und Costa Rica. Die Insel Saba in den Niederländischen Antillen hat 1.500 Einwohner, keine Sandstrände, kein Handynetz, dafür aber den höchsten Berg der Niederlande.


Seitenanfang
16:13
VPS 16:10

Fernweh: Karibik (5/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigenKein Land hat so viele international erfolgreiche Schönheitsköniginnen wie Venezuela. Viele junge Frauen werden dort mit Skalpell und Kalkül für die Misswahlen geformt.

Mehr als 20 Millionen sonnenhungrige Touristen suchen jedes Jahr Erholung an den traumhaften ...

Text zuklappenKein Land hat so viele international erfolgreiche Schönheitsköniginnen wie Venezuela. Viele junge Frauen werden dort mit Skalpell und Kalkül für die Misswahlen geformt.

Mehr als 20 Millionen sonnenhungrige Touristen suchen jedes Jahr Erholung an den traumhaften Stränden der Karibik unter anderem am Maho Beach in Saint Martin/Sint Maarten. Dort donnert alle paar Minuten ein Jet über den schmalen Strandstreifen.

Er landet unmittelbar hinter der Sandbank auf dem internationalen Flughafen und begeistert die Urlauber. In Santo Domingo, der Hauptstadt der Dominikanischen Republik, versucht der in der Schweiz aufgewachsene Franmil Tavarez sein Glück als Urimat-Vertreter. Er ist fest entschlossen, dem wasserlosen Pissoir - eine helvetische Erfindung - in der Heimat seiner Eltern zum Durchbruch zu verhelfen.


Seitenanfang
16:58
VPS 16:55

Fernweh: Karibik (6/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigenDie Karibik hat auch eine andere Seite als weiße Sandstrände, Palmen und Menschen voller Lebensfreude: Armut, politische Instabilität und Naturkatastrophen machen den Staaten zu schaffen

Seit dem Erdbeben im Januar 2010 auf Haiti haust Familie Gard in einem Zelt. ...

Text zuklappenDie Karibik hat auch eine andere Seite als weiße Sandstrände, Palmen und Menschen voller Lebensfreude: Armut, politische Instabilität und Naturkatastrophen machen den Staaten zu schaffen

Seit dem Erdbeben im Januar 2010 auf Haiti haust Familie Gard in einem Zelt. Marise hat bei dem Erdbeben ein Bein verloren. Die Spezialisten des neuen Prothesenzentrums im Hôpital Albert Schweitzer konnten ihr helfen.

Die Filmstudentin Keziah Jean erzählt, wie sie während eines Übungsfilms vom Erdbeben überrascht wurde und die ersten Bilder der Katastrophe machte - Aufnahmen, die um die Welt gingen. Seither dokumentiert Keziah Jean die Folgen des Erdbebens und hofft, dass ihr Land nicht wieder in Vergessenheit gerät.


Seitenanfang
17:43
VPS 17:40

Fernweh: Karibik (7/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen1.000 Kilometer fährt Mona Vetsch durch das farbenprächtige Kuba, bis sie in Havanna - dem Ziel ihrer großen Karibikreise - ankommt.

In der Schweinebucht von Kuba erzählt ihr ein alter kubanischer Kämpfer, wie es damals war, als die USA zur Invasion Kubas ...

Text zuklappen1.000 Kilometer fährt Mona Vetsch durch das farbenprächtige Kuba, bis sie in Havanna - dem Ziel ihrer großen Karibikreise - ankommt.

In der Schweinebucht von Kuba erzählt ihr ein alter kubanischer Kämpfer, wie es damals war, als die USA zur Invasion Kubas ansetzten. Auf Kuba lebt die Bienenelfe, der kleinste Vogel der Welt. Dieses Vögelchen ist etwa so groß wie eine Libelle. Sie ist schwer zu finden.

Der Schweizer Erich Ritter ist ein weltberühmter Haiforscher. Auf der Insel Grand Cay auf den Bahamas betreibt er eine Haischule, wo abenteuerlustige Tauchtouristen lernen, mit Haien umzugehen.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenGravitationswellensuche
"Lisa Pathfinder" zu Messungen ins All gestartet

Waldbrände in Brasilien
Viele Brände gehen auf illegale Holzhändler zurück

Entstickung von Diesel
Pfusch im Auspuff

Dinoherde auf Skye
Wissenschaftler finden ...

Text zuklappenGravitationswellensuche
"Lisa Pathfinder" zu Messungen ins All gestartet

Waldbrände in Brasilien
Viele Brände gehen auf illegale Holzhändler zurück

Entstickung von Diesel
Pfusch im Auspuff

Dinoherde auf Skye
Wissenschaftler finden hunderte Fußspuren

C2C - Cradle to Cradle
Das Prinzip der Natur im Produktionskreislauf


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:19
VPS 19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenWohin führt die Angst?
Mehr Überwachung geht schon nicht mehr, sagt die Netzexpertin Kirsten Fiedler aus Brüssel über die neuen Befugnisse der Behörden in Frankreich. Die Folgen der ausgeweiteten Überwachung nach dem 11. September 2001 beschäftigen uns bis heute. ...

Text zuklappenWohin führt die Angst?
Mehr Überwachung geht schon nicht mehr, sagt die Netzexpertin Kirsten Fiedler aus Brüssel über die neuen Befugnisse der Behörden in Frankreich. Die Folgen der ausgeweiteten Überwachung nach dem 11. September 2001 beschäftigen uns bis heute. Droht jetzt wieder eine Überreaktion? Was ist sinnvoll, wo sind noch Grenzen und wie verteidigen wir unsere Freiheit?

Daniel Anselme: "Adieu Paris"
Der Roman "Adieu Paris" von Daniel Anselme erschien bereits 1957. Doch der Algerienkireg ist kein Thema, das Frankreich gerne kritisch hinterfragt wissen will - bis heute. Insofern war das Buch nicht so hoch geschätzt, wie er hätte sein müssen. Das Buch ist jetzt auf Deutsch bei Arche erschienen. Wir sprechen mit dem Literaturkritiker Hubert Winkels darüber.

Comedian Ahmed Al-Basheer
Mit Witz und Humor geht der 31-jährige Iraker Ahmed Al-Basheer gegen die Verwerfungen im Nahen Osten vor. Er spottet über den islamischen Staat, selbsternannte Dschihadisten und religiöse Eiferer. Seine Pointen haben so zielgenau getroffen, dass er sich in Sicherheit bringen musste. Al-Basheer bekam Morddrohungen und ist daraufhin aus seiner Heimatstadt Bagdad ins Exil nach Jordanien geflohen.

Sturm-Frauen
Die Künstlerinnen der Avantgarde im frühen 20. Jahrhundert waren mit ihren Werken ihrer Zeit voraus. Die Schirn-Kunsthalle in Frankfurt am Main zeigt jetzt in der Ausstellung "Sturm-Frauen" 280 Werken von 18 ausgewählten Künstlerinnen der damaligen Zeit.

Fraktus sind zurück
Was als Mockumentary im Film "Fraktus" 2012 begann, geht jetzt weiter: Studio Braun, alias Rocko Schamoni, Heinz Strunk und Jacques Palminger, haben ein neues Album als Fake-Technoband Fraktus aufgenommen: "Welcome To The Internet" ist einfach alles: Fraktus besingen universelle und banale Themen des Alltags und balancieren dabei gekonnt zwischen Einfältigkeit und Größenwahn.

Jean-Luc Godard zum 85. Geburtstag
"Jean-Luc Godard Cinéma Godard" - so hieß es in den Credits zu Jean-Luc Godards Film "Die Außenseiterbande" ("Bande à part") von 1964. Kino ist Jean-Luc Godard ist Kino. Godard war und ist Kino in seiner wohl reinsten Form. Oder wie Daniel Cohn-Bendit einmal in einem Essay in der FAZ schrieb: Er ist "der radikalste, der einsamste, der genialste unter den Filmemachern". Nun wird er 85.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

wissen aktuell: Der Methusalem-Code


Ganzen Text anzeigenWie alt können wir heute maximal werden? Gibt es vielleicht ein Methusalem-Gen gegen das Altern? Forscher haben viele Antworten darauf gefunden, die Mut machen

Wie wir altern, können wir zum Großteil selbst beeinflussen. Die Sendung begleitet Wissenschaftler bei ...

Text zuklappenWie alt können wir heute maximal werden? Gibt es vielleicht ein Methusalem-Gen gegen das Altern? Forscher haben viele Antworten darauf gefunden, die Mut machen

Wie wir altern, können wir zum Großteil selbst beeinflussen. Die Sendung begleitet Wissenschaftler bei ihren spannenden Versuchen, den Code des Lebens zu knacken und das Rezept des ewigen Lebens zu finden.

Es ist für viele die bedrückendste Tatsache des Lebens: das Altern - und damit verbunden die eigene Sterblichkeit. Der Prozess des Alterns beginnt schon ab der ersten Sekunde der Existenz. Nichts ist so unumstößlich, und doch versucht man spätestens ab dem 30. Lebensjahr alle Anzeichen - mehr oder weniger erfolgreich - zu unterdrücken. Wissenschaftler suchen mit Hochdruck an der Formel des Lebens, um vielleicht doch noch das Rätsel des Alterns zu knacken und die Menschen unsterblich zu machen.


Seitenanfang
21:59
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Entschleunigung im Ruhestand

Film von Michael Cencig

(aus der ORF-Reihe "Kreuz & Quer")

Ganzen Text anzeigenSteckt man mitten im Berufsleben, klagt man nur allzu oft über das Hamsterrad, in dem man läuft und läuft und läuft. Ab dem Tag der Pensionierung steht dieses plötzlich still.

Die größte Herausforderung besteht darin, jenseits des Jobs Sinn im Leben zu finden. ...
(ORF)

Text zuklappenSteckt man mitten im Berufsleben, klagt man nur allzu oft über das Hamsterrad, in dem man läuft und läuft und läuft. Ab dem Tag der Pensionierung steht dieses plötzlich still.

Die größte Herausforderung besteht darin, jenseits des Jobs Sinn im Leben zu finden. Glaubt man Experten, dann laufen etwa ein Viertel der Österreicher Gefahr, einen Pensionsschock zu erleiden. Wie bereiten sich Menschen auf ihre "Entschleunigung" vor?


(ORF)


Seitenanfang
22:24
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Woody Allen

Geliebte Aphrodite

(Mighty Aphrodite)

Spielfilm, USA 1995

Darsteller:
Jerry BenderPeter Weller
LennyWoody Allen
Linda AshMira Sorvino
AmandaHelena Bonham Carter
ChorleiterF. Murray Abraham
KevinMichael Rapaport
u.a.
Regie: Woody Allen
Länge: 92 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin etwas linkischer und biederer New Yorker Sportreporter sucht die Mutter seines Adoptivkindes, die sich ausgerechnet als Pornodarstellerin entpuppt.

Woody Allens bissige Komödie über den Charme der Unschuld und die tragikomische Macht des Schicksals, inszeniert ...

Text zuklappenEin etwas linkischer und biederer New Yorker Sportreporter sucht die Mutter seines Adoptivkindes, die sich ausgerechnet als Pornodarstellerin entpuppt.

Woody Allens bissige Komödie über den Charme der Unschuld und die tragikomische Macht des Schicksals, inszeniert als griechische Tragödie. Für Mira Sorvino war die schillernde Rolle des naiven Mädchens mit Herz ein Karriere-Sprungbrett.

Der Sportreporter Lenny Weinrib hätte gern einen Stammhalter, doch dafür hat seine Frau, die erfolgreiche Galeristin Amanda, keine Zeit. Schließlich stimmt sie einer Adoption zu. Der kleine Max erweist sich bald als intelligenter Musterknabe. Weil Lenny sich zu Hause allein gelassen fühlt, sucht er heimlich nach Max' leiblicher Mutter. Mit diesem unerlaubten Eingriff in den Lauf des Schicksals zieht Lenny den Unmut der Götter auf sich, die ihn beobachten. Lenny lässt sich nicht abhalten und macht tatsächlich Linda Ash ausfindig. Max' Mutter ist eine Pornodarstellerin, die Lenny mit ihrer erfrischend unbekümmerten Art bezirzt. Lenny verheimlicht ihr die Geschichte von Max und drängt sich ihr als guter Freund auf, der sie zurück auf den Pfad der Tugend führen möchte. Doch die Götter geben dem Geschehen eine unerwartete Wendung.


Seitenanfang
23:56
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:23
VPS 00:25

Rundschau

Das Schweizer Politmagazin

Moderation: Sandro Brotz

Bundesratspoker:
SVP-Dreierticket unter Druck

Fan-Faustrecht:
Hooligans attackieren Transportpolizisten

Terror-Finanzierung:
Die Methoden der IS-Steuerbehörden


Seitenanfang
1:06
VPS 01:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Mit Irina Richtung Krieg

Eine Schweiz-Ukrainerin hilft ihrem Land

Reportage von Karin Bauer

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenSie sieht aus wie ein Model, und sie will Soldaten an der Front in der Ostukraine helfen: Irina von Burg, Hausfrau aus Grenchen. Erst der Krieg hat die gebürtige Ukrainerin politisiert.

Sie habe die Bilder einfach nicht mehr aus dem Kopf gekriegt, sagt die ...

Text zuklappenSie sieht aus wie ein Model, und sie will Soldaten an der Front in der Ostukraine helfen: Irina von Burg, Hausfrau aus Grenchen. Erst der Krieg hat die gebürtige Ukrainerin politisiert.

Sie habe die Bilder einfach nicht mehr aus dem Kopf gekriegt, sagt die 38-Jährige. Landsmänner, die für eine Heimat sterben, die auch die ihre ist. Um wieder schlafen zu können, musste sie handeln. Zusammen mit anderen sammelt sie Spenden für zivile Kriegsopfer.

Aber sie hilft auch Soldaten, die in Freiwilligen-Bataillonen kämpfen. Diese Bataillone sind umstritten, weil sie sich zumindest in der Vergangenheit nicht immer dem Kommando des ukrainischen Militärs unterstellten. Irina von Burg will davon nichts hören. Alles müsse getan werden, um den russischen Präsidenten Putin zu stoppen.

Ein trotziger Patriotismus begleitet uns auf der Reise durch die Ukraine. Wir treffen Kriegswitwen, die den Tod ihrer Männer für heldenhaft halten und schwer verwundete Kämpfer, die sagen, dass Russen und Ukrainer eigentlich Brüder sind. Der Roadtrip der Schweiz-Ukrainerin mit Reporterin Karin Bauer zeigt ein zerrissenes Land, das nur Verlierer kennt, aber den Glauben an eine bessere Zukunft nicht aufgibt.


Seitenanfang
1:29
VPS 01:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hessenreporter: Die Weihnachtsmacherinnen

vom Sternschnuppenmarkt

Film von Rütger Haarhaus

Ganzen Text anzeigenWeihnachtsmärkte boomen wie nie in Deutschland. Der Bundesverband der Marktkaufleute schätzt den Gesamt-Weihnachtsmarktumsatz auf etwa fünf Milliarden Euro.

Über 85 Millionen Besucher wurden nach einer Studie der Kölner IFT Freizeit- und Tourismusberatung ...
(ARD/HR)

Text zuklappenWeihnachtsmärkte boomen wie nie in Deutschland. Der Bundesverband der Marktkaufleute schätzt den Gesamt-Weihnachtsmarktumsatz auf etwa fünf Milliarden Euro.

Über 85 Millionen Besucher wurden nach einer Studie der Kölner IFT Freizeit- und Tourismusberatung gezählt, Tendenz steigend. In Wiesbaden erwarten sie rund eine Million Besucher auf dem Sternschnuppenmarkt, darunter auch viele Touristen aus dem Ausland.


(ARD/HR)


Seitenanfang
1:59
VPS 02:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Skilehrer (1/3)

(aus der Reihe "SRF bi de Lüt")

Ganzen Text anzeigenDie Skischule von Grindelwald beschäftigt bis zu 140 Skilehrer. Dazu gehört Peter Bohren, auch bekannt als "Klusi-Petsch" und das Original der Skischule. Seit 50 Jahren ist er auf der Piste.

Die dreiteilige Dokumentationsreihe taucht ein in die Welt der Schweizer ...

Text zuklappenDie Skischule von Grindelwald beschäftigt bis zu 140 Skilehrer. Dazu gehört Peter Bohren, auch bekannt als "Klusi-Petsch" und das Original der Skischule. Seit 50 Jahren ist er auf der Piste.

Die dreiteilige Dokumentationsreihe taucht ein in die Welt der Schweizer Skilehrer, zeigt deren Leben in allen Facetten und vor allem neben der Piste. Was steckt hinter dem Mythos der Skilehrer? Was bedeutet es, ein Leben für den Gast zu führen?

Der mondäne Skiort Grindelwald liegt im Berner Oberland am Fuß von Eiger, Mönch und Jungfrau. Peter Bohren kennt alles und jeden. Den Sprung ins kalte Wasser wagt hingegen die 19-jährige Fiona Schwerdtel aus Bern. Sie will Skilehrerin werden und zieht vom Elternhaus in eine Schneesportlehrer-WG. Schon lange als Skilehrerin tätig ist Susanne Bleuer. Als Hausfrau und Mutter muss sie für jeden Tag auf der Piste kämpfen. Fabian Mösching ist jung, sportlich und immer für einen Spaß zu haben. Die Fäden in der Hand hat Stefan "Stüfe" Zurbuchen. Er ist der neue Ausbildungschef. Sein neuester Schützling ist der chinesische Skilehrer Xu Zhongxing, der eine Saison in Grindelwald verbringt.


Seitenanfang
2:44
VPS 02:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Skilehrer (2/3)

(aus der Reihe "SRF bi de Lüt")

Ganzen Text anzeigenIn der zweiten Folge muss sich der junge chinesische Skilehrer Xu Zhongxing alias "Johnson" auf der Piste bewähren. Zudem hat er mit den Tücken des Alltags zu kämpfen: Er spricht kaum Deutsch.

Der tägliche Einkauf ist schwierig: Versehentlich ist schon Hundefutter ...

Text zuklappenIn der zweiten Folge muss sich der junge chinesische Skilehrer Xu Zhongxing alias "Johnson" auf der Piste bewähren. Zudem hat er mit den Tücken des Alltags zu kämpfen: Er spricht kaum Deutsch.

Der tägliche Einkauf ist schwierig: Versehentlich ist schon Hundefutter in seinem Korb gelandet. Auf dem Prüfstand steht auch Fiona Schwerdtel. Die 19-Jährige ist zum ersten Mal im Einsatz in der Kinderskischule. Die Drei- bis Fünfjährigen fordern sie ordentlich.


Seitenanfang
3:31
VPS 03:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Skilehrer (3/3)

(aus der Reihe "SRF bi de Lüt")

Ganzen Text anzeigenIn der dritten Folge ist Hochsaison in der Skischule Grindelwald. Alle 140 Skilehrer stehen im Einsatz.

Die junge Skilehrerin Fiona Schwerdtel ist in der Kinderskischule gefordert. Über zehn Kinder hat sie in der Klasse und darf keines verlieren auf der Piste. Der ...

Text zuklappenIn der dritten Folge ist Hochsaison in der Skischule Grindelwald. Alle 140 Skilehrer stehen im Einsatz.

Die junge Skilehrerin Fiona Schwerdtel ist in der Kinderskischule gefordert. Über zehn Kinder hat sie in der Klasse und darf keines verlieren auf der Piste. Der chinesische Skilehrer Xu "Johnson" Zhongxing versucht seinen Landsleuten die ersten Bögen beizubringen.

Eine spezielle Mission hat das Skilehreroriginal Peter "Klusi-Petsch" Bohren: Er geht mit seiner Skiausrüstung aus den 1960er Jahren auf die Piste - eine Reise in die Vergangenheit, in die Tage des "Gigi von Arosa".


Seitenanfang
4:16
VPS 04:20

Die große Stille

Film von Raphaëlle Aellig

Ganzen Text anzeigenTrotz aller Vorsichtsmaßnahmen sterben jeden Winter Menschen bei Lawinenunfällen. Viele können jedoch vor dem Lawinentod gerettet werden. Ein bewegendes Zeugnis von Überlebenden.

Alpinisten überleben dank Sender und moderner Suchgeräte. Oft sind es auch ...

Text zuklappenTrotz aller Vorsichtsmaßnahmen sterben jeden Winter Menschen bei Lawinenunfällen. Viele können jedoch vor dem Lawinentod gerettet werden. Ein bewegendes Zeugnis von Überlebenden.

Alpinisten überleben dank Sender und moderner Suchgeräte. Oft sind es auch Lawinenhunde, die Verschüttete im letzten Moment retten. 20 Minuten, das ist die Überlebenszeit, wer es länger schafft, hat sehr viel Glück.

Die Minuten bis zur Rettung werden für die Betroffenen zu einer Grenzerfahrung. Übereinstimmend berichten alle von einer erstaunlichen Gelassenheit, die kurz vor dem Einschlafen in der Kälte über sie kam. Es sei ein eigenartiges Gefühl, man spüre den Schlaf kommen, sagt ein Verschütteter, der in letzter Minute gerettet wurde. Die letzten Gedanken, an die er sich erinnere, gingen zu seiner Frau und seinen Kindern. Er sagte sich: "Sorry, für das, was ich euch hier antue" - und habe sich gehen lassen. Er war sich sicher, in diesem Moment zu sterben.


Seitenanfang
4:42
VPS 04:45

Die Neue Monte-Rosa-Hütte

Film von Daniel Leuthold

(aus der SRF-Reihe "Die Schweiz bauen")

Ganzen Text anzeigenSie wirkt wie ein mächtiger Kristall mitten in den Alpen: Die Neue Monte-Rosa-Hütte des Schweizerischen Alpenclubs liegt 2.883 Meter über dem Meer. Ein funktionales Architekturspiel.

Außen sind die kristalline Form und der Glanz des Aluminiums prägend. Innen ...

Text zuklappenSie wirkt wie ein mächtiger Kristall mitten in den Alpen: Die Neue Monte-Rosa-Hütte des Schweizerischen Alpenclubs liegt 2.883 Meter über dem Meer. Ein funktionales Architekturspiel.

Außen sind die kristalline Form und der Glanz des Aluminiums prägend. Innen dominiert massives Holz - Baustoff dieser Konstruktion. 400 vergleichsweise leichte Holzbauelemente wurden im Tal produziert und per Helikopter
eingeflogen.

Die Verkleidung schützt als dichter Mantel und enthält Photovoltaik-Elemente - Grundlage für den energetischen Selbstversorgungsgrad der Hütte von 90 Prozent; dazu gehört auch eine eigene Wasserversorgung. In dieser Hütte verbinden sich High- und Lowtech intelligent und wirksam. Entstanden ist sie aus einer Arbeit Studierender der ETH Zürich. Die dort ausgewerteten Betriebsdaten bringen neue Erkenntnisse für das Bauen von Morgen, zum Nutzen künftiger Generationen.

Die Dokumentation stellt das Bauwerk vor, das 2010 einen Solarpreis in der Kategorie Neubauten und Bausanierungen erhalten hat.


Seitenanfang
4:56
VPS 05:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

STÖCKL.

Moderation: Barbara Stöckl

Richard David Precht
Philosoph & Publizist

Julia Herr
Verbandsvorsitzende der Sozialistischen Jugend Österreichs

Peter Rabl
Journalist, Moderator & Autor

Rotraud A. Perner
Psychotherapeutin, evangelische Theologin & Autorin


(ORF)