Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Sonntag, 25. Oktober
Programmwoche 44/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:15

makro: Roboter auf dem Vormarsch

Wirtschaft in 3sat

Moderation: Eva Schmidt

Unverzichtbar
Industrie-Roboter erobern die Werkshallen

Unaufhaltsam
Japans Begeisterung für Androiden

Unvorstellbar
Mensch und Maschine verschmelzen


6:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Tele-Akademie

Norbert Trenkle: Die große Entwertung

Über die fundamentalen Ursachen der Finanz- und

Wirtschaftskrise

Ganzen Text anzeigenAuch sieben Jahre nach dem Ausbruch der großen Wirtschafts- und Finanzkrise herrscht über deren Ursachen Unklarheit. Der Wirtschaftspädagoge Norbert Trenkle fürchtet einen neuen Einbruch.

Während zumeist die übertriebene Aufblähung von Kredit und Spekulation ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenAuch sieben Jahre nach dem Ausbruch der großen Wirtschafts- und Finanzkrise herrscht über deren Ursachen Unklarheit. Der Wirtschaftspädagoge Norbert Trenkle fürchtet einen neuen Einbruch.

Während zumeist die übertriebene Aufblähung von Kredit und Spekulation dafür verantwortlich gemacht wird, besteht die Politik der Krisenbekämpfung im Kern genau darin, durch eine gigantische Geldzufuhr die Finanzmärkte in noch größerem Ausmaß aufzupumpen.

Dieses widersprüchliche Vorgehen entspringt einem Pragmatismus, der durchaus funktional ist. Denn die jahrzehntelange Aufblähung des Finanzüberbaus ist, so Norbert Trenkle, nicht die Ursache der wirtschaftlichen Verwerfungen, sondern stellt einen Mechanismus zur Aufschiebung einer viel grundlegenderen Strukturkrise da, die ihren Ausgangspunkt bereits in den 1970er Jahren hat. Die Akkumulation von Kapital beruht seitdem auf einem Vorgriff auf zukünftigen Wert. Doch dieser Vorgriff auf die Zukunft stößt zunehmend an seine Grenzen. Der nächste Kriseneinbruch zeichnet sich daher bereits am Horizont ab.

Der Wirtschaftspädagoge Norbert Trenkle lebt als freier Autor und Journalist in Nürnberg und ist Redakteur und Mitherausgeber der Zeitschrift "Krisis - Beiträge zur Kritik der Warengesellschaft".


(ARD/SWR)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05

100(0) Meisterwerke

Otto Dix: Flandern

Dokumentarserie über berühmte Gemälde der Malerei.

In der Reihe "100(0) Meisterwerke" wird in jeweils zehn Minuten ein Gemälde aus den großen Museen der Welt von Kunsthistorikern vorgestellt und analysiert.


9:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Gute Zeit - schlechte Zeit

(aus der SRF-Gesprächsreihe "Sternstunde Philosophie")

Ganzen Text anzeigenOft läuft sie einem davon, und doch will sie manchmal nicht vorbeigehen: Ist man wirklich am glücklichsten, wenn man sie vergisst, die Zeit?

Stephan Klapproth diskutiert mit dem Philosophen Rüdiger Safranski und dem Zeitsoziologen Hartmut Rosa über die ebenso ...

Text zuklappenOft läuft sie einem davon, und doch will sie manchmal nicht vorbeigehen: Ist man wirklich am glücklichsten, wenn man sie vergisst, die Zeit?

Stephan Klapproth diskutiert mit dem Philosophen Rüdiger Safranski und dem Zeitsoziologen Hartmut Rosa über die ebenso rätselhafte wie kostbare Zeit.


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Best of 3satbuchzeit-extra

Bücher und Themen am 3sat-Stand

Moderation: Tina Mendelsohn, Cécile Schortmann, Andrea Meier, Ernst A. Grandits

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDie Bücher und die Themen bleiben, auch wenn die Tore der Frankfurter Buchmesse wieder geschlossen haben. Die wichtigsten Neuerscheinungen in einer Nachlese.

Am 3sat-Stand in den Messehallen haben sich viele Autoren vorgestellt. Die Matinee zeigt, was zu lesen lohnt ...

Text zuklappenDie Bücher und die Themen bleiben, auch wenn die Tore der Frankfurter Buchmesse wieder geschlossen haben. Die wichtigsten Neuerscheinungen in einer Nachlese.

Am 3sat-Stand in den Messehallen haben sich viele Autoren vorgestellt. Die Matinee zeigt, was zu lesen lohnt oder zu Diskussionen anregt. Mit Peter Härtling und Zeruya Shalev, mit Hubert Seipel und Feridun Zaimoglu, mit Jenny Erpenbeck und Laksmi Pamuntjak.

Es geht um Romane und Sachbücher zu Politik und Wirtschaft, Lyrik und Pop-Kultur, die mit Preisen ausgezeichneten Werke oder die neu übersetzten Bücher aus dem diesjährigen Gastland Indonesien.


Seitenanfang
11:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Menschen & Mächte: 60 Jahre Fernsehen (1/2)

Die Macht der Bilder

Film von Andreas Novak

Ganzen Text anzeigenIn seinen Anfängen ab 1955 hatte das Fernsehen etwas Magisches, Neues und Unverbrauchtes. Dann änderte sich das TV-Programm vom Minderheiten- zum Massenmedium.

Immer neue Sendungen und Programme werden zu Spiegelbildern gesellschaftlicher Entwicklungen, zu ...
(ORF)

Text zuklappenIn seinen Anfängen ab 1955 hatte das Fernsehen etwas Magisches, Neues und Unverbrauchtes. Dann änderte sich das TV-Programm vom Minderheiten- zum Massenmedium.

Immer neue Sendungen und Programme werden zu Spiegelbildern gesellschaftlicher Entwicklungen, zu Indikatoren für die Veränderung von Wertesystemen aber auch der politischen Kommunikation. Teil eins erzählt die österreichische Fernsehgeschichte von 1955 bis 1986.

Es ist die Geschichte eines immer facettenreicheren und stetig erweiterten Blickes auf Menschen, Welt, Kulturen, Alltag und Gesellschaft.


(ORF)


Seitenanfang
11:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Menschen & Mächte: 60 Jahre Fernsehen (2/2)

Die Macht der Bilder

Film von Robert Gokl, Edith Stohl und Andreas Novak

Ganzen Text anzeigenDie nächsten 30 Jahre der österreichischen Fernsehgeschichte sind gekennzeichnet vom langsamen Zerfall des ORF Monopols. Der Alpenstaat kann unbegrenzt deutsche Sender empfangen.

Kabel- und Satellitenangebote sind Vorboten des globalisierten Programms. ORF-Chef ...
(ORF)

Text zuklappenDie nächsten 30 Jahre der österreichischen Fernsehgeschichte sind gekennzeichnet vom langsamen Zerfall des ORF Monopols. Der Alpenstaat kann unbegrenzt deutsche Sender empfangen.

Kabel- und Satellitenangebote sind Vorboten des globalisierten Programms. ORF-Chef Gerhard Zeiler reagiert darauf. Unter seiner Führung wird ab 1995 die größte Programmreform seit dem Jahr 1967 unter Gerd Bacher eingeleitet.

Mitte der 1950er Jahre betrachteten die Zeitungen das Fernsehen als mögliche Existenzbedrohung wegen des schnelleren Transportes von Nachrichten, heute ist das Internet zur großen Konkurrenz des Fernsehens geworden. Wie sieht die Zukunft des Mediums aus, wird es im Internet aufgehen?


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:05
Videotext Untertitel

Die Faszination der Eisriesen -

Die Eisriesenwelt im Salzburger Tennengebirge

Film von Viola Wörter

(aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich")

Ganzen Text anzeigenDie Eisriesenwelt im Salzburger Tennengebirge gilt als größte Eishöhle der Erde und lockt dadurch nicht nur zahlreiche Besucher, sondern auch Wissenschaftler an.

Der Film begleitet Wissenschaftler bei ihrer Arbeit, wenn sie zum Beispiel die Eistemperatur zu den ...
(ORF)

Text zuklappenDie Eisriesenwelt im Salzburger Tennengebirge gilt als größte Eishöhle der Erde und lockt dadurch nicht nur zahlreiche Besucher, sondern auch Wissenschaftler an.

Der Film begleitet Wissenschaftler bei ihrer Arbeit, wenn sie zum Beispiel die Eistemperatur zu den verschiedenen Jahreszeiten messen. Denn diese Temperaturunterschiede, die für Laien kaum zu bemerken sind, geben der Wissenschaft wesentliche Hinweise zum Eiswachstum.

Vieles in dieser einzigartigen Welt ist noch unerforscht: Wieso wächst das Eis ausgerechnet in Zeiten der Klimaerwärmung besonders stark? Wie groß ist die Höhle wirklich? Und was bedeutet der Fund von Bärenknochen im hintersten Winkel der Höhle?

Kameramann Alexander Proschek konnte mit seinem Team außerdem eine Gruppe von Höhlenforschern in einen neu entdeckten Teil des weit verzweigten Höhlensystems begleiten. Der beschwerliche Weg durch enge Spalten hinein in einen bisher unbekannten Hohlraum könnte möglicherweise auch zu einem neuen Höhlenausgang führen. Diesen zu entdecken wäre für die Höhlenforscher eine Sternstunde.


(ORF)


Seitenanfang
13:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

SOS im Wildgehege

Unterwegs mit jungen Tierärzten

Film von Viktor Stauder

Ganzen Text anzeigenBären impfen, Kängurus fangen und Schlangen heilen. Was nach australischem Wildnis-Abenteuer klingt, ist Alltag für junge Tierärzte in der tiermedizinischen Fakultät Gießen.

Die Betreuung von Hund und Katze gehört genauso dazu. Statistiken zufolge besitzen die ...

Text zuklappenBären impfen, Kängurus fangen und Schlangen heilen. Was nach australischem Wildnis-Abenteuer klingt, ist Alltag für junge Tierärzte in der tiermedizinischen Fakultät Gießen.

Die Betreuung von Hund und Katze gehört genauso dazu. Statistiken zufolge besitzen die Deutschen rund 30 Millionen Haustiere. Wenn die krank sind, muss eben ein Tierarzt her. Die Reportage begleitet junge Tiermedizin-Studenten auf dem Weg zu ihrem Traumberuf.

Die Justus-Liebig-Universität in Gießen ist eine von insgesamt fünf Tiermedizinischen Fakultäten in Deutschland. Jedes Jahr beginnen hier über 200 Studenten die Ausbildung zum Veterinär.

Fast 90 Prozent aller Studenten sind weiblich. Einer der wenigen Jungs im Studium an der Tier-Uni ist Tobias Gräßle. Ein Semester lang begleitet die Reportage ihn, beobachtet, wie er sich zwischen Powerfrauen und Pferdemädchen hält. Tobias' größtes Interesse gilt dabei den Wildtieren. Somit ist der Studienausflug in den Wildtierpark Weilburg für ihn ein besonderes Highlight. Mit einigem Herzklopfen unterstützt Tobias den Tierarzt bei der Behandlung eines Steinbocks.

Im Wildtierpark sind einige Studenten aus Gießen im Einsatz. Sie helfen beim Impfen der Braunbären, lernen den Umgang mit dem Betäubungs-Blasrohr. Parallel ist Tobias zum ersten Mal mit der Notfall-Ambulanz unterwegs - und wird zu einem erkrankten Dromedar gerufen.

Neben solchen Einsätzen gehören auch Praktika in den verschiedenen Kliniken der Universität zum Alltag in Gießen. Anna-Karina steht ihre erste Nachtschicht in der Kleintier-Klinik bevor. Für sie eine gute Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Aber sie gerät dabei auch an ihre Grenzen - denn nicht jedem Tier kann geholfen werden.


Seitenanfang
14:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die ungewöhnliche Rettung des Gnu-Babys

Film von Evert van den Bos

Ganzen Text anzeigenAuf ihren Wanderungen legen Gnuherden Jahr für Jahr über 3.000 Kilometer zurück. Auch die gerade geborenen Jungtiere müssen diese gewaltigen Strecken bewältigen.

Von halsbrecherischen Fluchten durch unwegsames Gelände bis hin zu hungrigen Krokodilen lauern ...

Text zuklappenAuf ihren Wanderungen legen Gnuherden Jahr für Jahr über 3.000 Kilometer zurück. Auch die gerade geborenen Jungtiere müssen diese gewaltigen Strecken bewältigen.

Von halsbrecherischen Fluchten durch unwegsames Gelände bis hin zu hungrigen Krokodilen lauern unzählige Gefahren auf den Nachwuchs. Die Dokumentation begleitet eines der Jungtiere durch die ersten Monate seines Lebens.


Seitenanfang
14:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wildes Indien - Königreich der Elefanten


Ganzen Text anzeigenDer Asiatische Elefant kommt nur noch zerstreut in den Vorbergen des Himalajas vor. Welche Gewohnheiten haben die imposanten "Grauen Riesen" und warum sind sie heilig?

Auf dem Subkontinent mit seinen atemberaubenden Landschaften wimmelt es geradezu von seltenen Arten - ...

Text zuklappenDer Asiatische Elefant kommt nur noch zerstreut in den Vorbergen des Himalajas vor. Welche Gewohnheiten haben die imposanten "Grauen Riesen" und warum sind sie heilig?

Auf dem Subkontinent mit seinen atemberaubenden Landschaften wimmelt es geradezu von seltenen Arten - und genau diesen widmet sich die Reihe "Wildes Indien". Der erste Teil begibt sich auf die Spur des Asiatischen Elefanten.

In Indien leben auf gerade einmal zwei Prozent der Gesamtfläche der Erde über eine Milliarde Menschen - das entspricht rund einem Fünftel der Weltbevölkerung. Doch wer glaubt, dass neben "Rund um die Uhr"-Verkehrschaos und aus den Nähten platzenden Wohnsiedlungen kein Platz mehr für Wildlife und Natur bleibt, der irrt sich gewaltig.


Seitenanfang
15:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wildes Indien - Der Bengalische Tiger


Ganzen Text anzeigenDer Bengalische- oder Königstiger gehört zu den gefährdeten Arten. Die majestätischen Raubkatzen, die einst in weiten Teilen Asiens verbreitet waren, sind äußerst geschickte Jäger.

Ein Exemplar benötigt acht Kilo Fleisch am Tag zum Überleben. In Indien leben ...

Text zuklappenDer Bengalische- oder Königstiger gehört zu den gefährdeten Arten. Die majestätischen Raubkatzen, die einst in weiten Teilen Asiens verbreitet waren, sind äußerst geschickte Jäger.

Ein Exemplar benötigt acht Kilo Fleisch am Tag zum Überleben. In Indien leben auf gerade einmal zwei Prozent der Gesamtfläche der Erde über eine Milliarde Menschen. Das ist rund ein Fünftel der Weltbevölkerung. Es ist erstaunlich, dass es noch wilde Tiger dort gibt.

Neben "Rund um die Uhr"-Verkehrschaos und aus den Nähten platzenden Wohnsiedlungen bleibt Platz für Wildlife und Natur. Auf dem Subkontinent mit seinen atemberaubenden Landschaften wimmelt es geradezu von seltenen Arten.


Seitenanfang
16:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Darf ich bitten?

(Shall we Dance?)

Spielfilm, USA 2004

Darsteller:
LinkStanley Tucci
Beverly ClarkSusan Sarandon
PaulinaJennifer Lopez
John ClarkRichard Gere
ChicBobby Cannavale
u.a.
Regie: Peter Chelsom
Länge: 102 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin von seinem perfekten Wohlstandsleben gelangweilter Anwalt entdeckt seine Leidenschaft für den Tanz - und für die schöne Tanzlehrerin.

John Clark hat augenscheinlich alles, was er zum Leben braucht: eine hübsche, erfolgreiche Ehefrau, zwei Kinder, einen ...

Text zuklappenEin von seinem perfekten Wohlstandsleben gelangweilter Anwalt entdeckt seine Leidenschaft für den Tanz - und für die schöne Tanzlehrerin.

John Clark hat augenscheinlich alles, was er zum Leben braucht: eine hübsche, erfolgreiche Ehefrau, zwei Kinder, einen erfüllenden Job, ein Haus. Doch seine karrierebewusste Frau Beverly und er teilen kaum noch Zeit miteinander.

Das Familienleben bleibt auf der Strecke. Einziger Lichtblick ist die schöne Tanzlehrerin Paulina, die er allabendlich von der U-Bahn aus in einem Fenster eines heruntergekommenen Tanzstudios stehen sieht. Um aus der Sackgasse des Alltagstrotts zu entkommen, beginnt er einen Tanzkurs in Paulinas Schule. Mit Rumba und Walzer kommt neuer Schwung in sein Leben. Clark blüht auf und führt mit seinem Hobby ein prickelndes Doppelleben.

"Darf ich bitten?" ist ein Remake der japanischen Komödie "Shall We Dance?" von Suo Masayuki von 1996. Die US-Version des britische Regisseurs Peter Chelsom mit Richard Gere und Jennifer Lopez war in Japan erstaunlicherweise sogar erfolgreicher als das Original. Jennifer Lopez zeigt ihre Tanzkünste und ihre erotische Ausstrahlung und hat gelungene Szenen mit Richard Gere, der seinem Golden Globe für seine Rolle in dem Tanzfilm "Chicago" gerecht wird.


Seitenanfang
18:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kino Kino Extra

49. Internationale Hofer Filmtage

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenIm Oktober finden die 49. Internationalen Hofer Filmtage statt. "Kino Kino" berichtet von den Höhepunkten des Festivals, von Entdeckungen und Trends, Newcomern und etablierten Stars.

Kontinuierlich ist das Filmfestival von seinen bescheidenen Anfängen bis heute ...
(ARD/BR/3sat)

Text zuklappenIm Oktober finden die 49. Internationalen Hofer Filmtage statt. "Kino Kino" berichtet von den Höhepunkten des Festivals, von Entdeckungen und Trends, Newcomern und etablierten Stars.

Kontinuierlich ist das Filmfestival von seinen bescheidenen Anfängen bis heute gewachsen - an Renommee, an Qualität und Quantität des Angebots. Hof, das heißt nicht nur "Home of Films", wie es der Regisseur Wim Wenders formulierte, sondern auch "Heinz organisiert Filme".

Auch dieses Jahr hat Festivalleiter Heinz Badewitz vom 20. bis 25. Oktober 2015 in Oberfranken ein aufregendes Programm aus neuen deutschen Produktionen und internationalen Kinohighlights - ob Lang- oder Kurzfilm - zusammengestellt, die das ebenso begeisterungsfähige wie kritische Hofer Publikum erwarten.


(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Theater: Ein Fest!

Steirischer Herbst Graz

Moderation: Nina Sonnenberg

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenNina Sonnenberg macht sich auf in die Steiermark. Auch wenn der Name es nicht vermuten lässt, aber der "Steirische Herbst" ist eines der interessantesten Avantgarde-Kunst-Festivals Europas.

Angesiedelt im idyllischen Graz und seinem Umland zeigt es Kunst, Performance, ...

Text zuklappenNina Sonnenberg macht sich auf in die Steiermark. Auch wenn der Name es nicht vermuten lässt, aber der "Steirische Herbst" ist eines der interessantesten Avantgarde-Kunst-Festivals Europas.

Angesiedelt im idyllischen Graz und seinem Umland zeigt es Kunst, Performance, Tanz, Theater und Musik, sowohl von lokalen als auch internationalen Künstlerinnen und Künstlern. Festivalleiterin Veronica Kaup-Hasler erklärt das Festivalmotto "Back to the Future".

Nina Sonnenberg trifft sie in einem feministischen Nagelstudio und spricht mit ihr über Relikte, Spuren, Hinterlassenschaften.

Rimini Protokoll sind seit Jahren eine feste Größe der europäischen Theaterszene und sowohl auf Festivals, wie auch in den großen Theatern zu Hause. Beim "Steirischen Herbst" zeigen sie Ihre Inszenierung "Adolf Hitler: Mein Kampf Band 1&2".

Die Rabtaldirndln schnüren die Fußballschuhe und zeigen in "Luise 37", dass es ein Leben neben Haushalt und Kindererziehung gibt, und der Belgier Tom Struyf versucht in seinem "Vergeetstuk" der Angst vorm Vergessen Herr zu werden. Das Kunsthaus Graz zeigt die Ausstellung "Corporate" des chinesischen Künstlers Xu Zhen, die sich mit dem Warenwert der Kunst auseinandersetzt. Nina Sonnenberg bekommt eine exklusive Führung.

Es wird also nachdenklich und kritisch, aber auch steirisch, wild und zünftig für Nina Sonnenberg.


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Reis

Film von Katharina Deuber

(aus der Reihe "NZZ Format")

Ganzen Text anzeigenDie thailändische Küche ist ohne eine Schale Reis, Reisnudeln oder Reis-Desserts undenkbar. Die philippinischen Reisterrassen gehören zu den ältesten Bauwerken und sind UNESCO-Welterbe.

Bauern bewirtschaften sie bis heute von Hand. Im International Rice Institute ...

Text zuklappenDie thailändische Küche ist ohne eine Schale Reis, Reisnudeln oder Reis-Desserts undenkbar. Die philippinischen Reisterrassen gehören zu den ältesten Bauwerken und sind UNESCO-Welterbe.

Bauern bewirtschaften sie bis heute von Hand. Im International Rice Institute lagern über 100.000 verschiedene Reissorten. In ihnen steckt viel Potential für zukünftige Reissorten.

Der Chef einer Schweizer Reismühle lässt in Thailand Bio-Jasminreis für den Schweizer Markt anbauen. Spitzenkoch Othmar Schlegel kocht in Ascona mit Tessiner Reis edlen Risotto.


Seitenanfang
19:40

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Die Tulou-Rundhäuser in Fujian, China

Im Herzen der Hakka-Kultur

Film von Horst Brandenburg

Ganzen Text anzeigenDie Lehmrundbauten des Volkes der Hakka in Südostchina bieten Lebensraum für mehrere hundert Menschen. Ein einziges Haus - ein ganzes Dorf. Es gibt keine vergleichbare Architektur auf der Erde.

Ob als monumentale Einzelbauten oder in komponierten Ensembles prägen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDie Lehmrundbauten des Volkes der Hakka in Südostchina bieten Lebensraum für mehrere hundert Menschen. Ein einziges Haus - ein ganzes Dorf. Es gibt keine vergleichbare Architektur auf der Erde.

Ob als monumentale Einzelbauten oder in komponierten Ensembles prägen die defensiven Rundhäuser nach außen selbstbewusst majestätisch die Landschaft Südchinas. Die Lehmrundbauten Fujians funktionieren als Herzen der Hakka Kultur.

Kreisrund, bis zu fünf Stockwerke hoch, mit einem Durchmesser von über 100 Metern, kreist die Gruppen-Wohnanlage um einen runden Innenhof. Würden sie unachtsam mit dem Feuer spielen, würde der Großteil der Dorfbevölkerung im Inneren ihres Hauses grausam verbrennen. Es gibt nämlich nur ein einziges Tor nach draußen - für bis zu 800 Menschen. Eine gefährliche Falle und gleichzeitig eine schützende Trutzburg gegen Feinde von außen.

Keine Fenster nach außen, meterdicke Lehmarchitektur verschließt die Dorfgemeinschaft gegen Angriffe potentieller Feinde. Die einzige Tür in das Innere des Gebäudes kann hermetisch verschlossen werden. Mehrere Monate können die Bewohner so mit Vorräten und eigenem Brunnen feindliche Belagerungen überstehen.

Tulou sind die Häuser der Hakka, eines chinesischen Volksstammes, der ursprünglich aus dem Norden kam. Gewaltsam vertrieben hat sich das Volk ab dem 12. Jahrhundert in der südchinesischen Provinz Fujian niedergelassen und im 17. und 18. Jahrhundert seine kulturelle Blüte entwickelt.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Braunschlag (4/8)

Der Überfall

Serie, Österreich 2012

Darsteller:
Gerri TschachRobert Palfrader
Herta TschachMaria Hofstätter
Richard PfeisingerNicholas Ofczarek
Elfi PfeisingerNina Proll
BanyardiManuel Rubey
u.a.
Buch: David Schalko
Regie: David Schalko

Ganzen Text anzeigenDie Madonna wurde niedergebrannt, die Stimmung spitzt sich zu. Nicht nur dass die Einwohner des Wunders müde werden, versammeln sich auch immer mehr Religionsfanatiker auf dem Gemeindeplatz.

Die österreichische Miniserie ist in der titelgebenden Marktgemeinde ...
(ORF)

Text zuklappenDie Madonna wurde niedergebrannt, die Stimmung spitzt sich zu. Nicht nur dass die Einwohner des Wunders müde werden, versammeln sich auch immer mehr Religionsfanatiker auf dem Gemeindeplatz.

Die österreichische Miniserie ist in der titelgebenden Marktgemeinde Braunschlag, gelegen an der tschechischen Grenze im Waldviertel, angesiedelt. Nachdem einige Geschäftsideen nicht funktioniert haben, ist die Ortschaft pleite. Da hilft nur noch ein Wunder.

Gerri Tschach, der sich langsam schon von Gott verfolgt fühlt, hegt die Befürchtung, sich bei Elfi mit HIV infiziert zu haben. Und so macht er einen Aidstest. Herta hat sich hingegen mit dem Hasen verabredet, der will, dass sie ihn nach Zakynthos begleitet, wo er eine kleine Strandbar gekauft hat. Elfi beichtet Richard indes, bei einer Samenbank jemanden ausgesucht zu haben, der Richard sehr ähnlich schaut. So würde jeder glauben, das Kind wäre von ihm. Richard drängt sie aber trotzdem zur Abtreibung. Banyardi und Silke kommen sich auch körperlich näher. Gerri hingegen verlässt Herta, wird aber noch am selben Abend von Katzlbrunner, dem Adlatus des Landeshauptmannes, in der Disco aufgesucht, um wieder auf Wunderkurs gebracht zu werden. Am nächsten Morgen wird die Volksbank von Braunschlag von einem mysteriösen schwarzen Motorradfahrer überfallen.


(ORF)


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Braunschlag (5/8)

Bauxi

Serie, Österreich 2012

Darsteller:
Gerri TschachRobert Palfrader
Herta TschachMaria Hofstätter
Richard PfeisingerNicholas Ofczarek
Elfi PfeisingerNina Proll
BanyardiManuel Rubey
u.a.
Buch: David Schalko
Regie: David Schalko

Ganzen Text anzeigenFrau Berner verdächtigt Ronnie, den Banküberfall begangen zu haben. Denn dieser scheint wie auf wundersame Weise ganz plötzlich wieder Geld zu haben. Herta verlässt Gerri.

Gerri gerät von allen Seiten wegen des Wunderwalds zunehmend unter Druck. Zudem spitzt sich ...
(ORF)

Text zuklappenFrau Berner verdächtigt Ronnie, den Banküberfall begangen zu haben. Denn dieser scheint wie auf wundersame Weise ganz plötzlich wieder Geld zu haben. Herta verlässt Gerri.

Gerri gerät von allen Seiten wegen des Wunderwalds zunehmend unter Druck. Zudem spitzt sich die Lage in der Bevölkerung zu, und so wird eine Vollversammlung einberufen. In der Zwischenzeit verschwindet Ronnie nach einem Streit spurlos.

Banyardi hat indes sein Priestergewand abgelegt. Silke aber weist ihn daraufhin zurück. Am Abend der Vollversammlung erfährt Gerri Tschach, dass St. Pölten mit den Russen unter einer Decke steckt, und Bauxi, der Hund des alten Matussek, der vor drei Jahren weggelaufen ist, kehrt auf mysteriöse Art zurück. Babs begibt sich auf die Suche nach Ronnie. Und Herta ist bei ihrer Mutter untergetaucht. Weil Gerri erpresst wird, beschließt er gemeinsam mit Elfi, Richard von ihrer Affäre zu erzählen. Und Schäferhund Bauxi sorgt für eine nächtliche Katastrophe.


(ORF)


Seitenanfang
21:46
VPS 21:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Anstalt

Politsatire mit Max Uthoff und Claus von Wagner

Regie: Frank Hof

Ganzen Text anzeigenWortgewandt, unkonventionell und mit viel satirischer Schärfe: Max Uthoff und Claus von Wagner klären über die Themen auf, die die Nation bewegen. Live aus der "Anstalt".

Als Besetzer eines ZDF-Fernsehstudios rütteln die Vollblutkabarettisten an den politischen und ...

Text zuklappenWortgewandt, unkonventionell und mit viel satirischer Schärfe: Max Uthoff und Claus von Wagner klären über die Themen auf, die die Nation bewegen. Live aus der "Anstalt".

Als Besetzer eines ZDF-Fernsehstudios rütteln die Vollblutkabarettisten an den politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen des Landes. Gemeinsam mit ihren Gästen Anny Hartmann, Michael Altinger und Timo Wopp wollen sie "Stimme sein für Ungehörtes und Unerhörtes".


Seitenanfang
22:37
VPS 22:30

Was Sie schon immer über Österreich wissen wollten

Film von Werner Boote

Ganzen Text anzeigenTiroler Männer und Vorarlberger Frauen leben am längsten. Wiener haben am häufigsten Blähungen. Oberösterreichern macht Sex am wenigsten Spaß. Fettleibige Frauen leben im Burgenland.

Erstaunliche, alarmierende und skurrile Ergebnisse aus aktuellen ...
(ORF)

Text zuklappenTiroler Männer und Vorarlberger Frauen leben am längsten. Wiener haben am häufigsten Blähungen. Oberösterreichern macht Sex am wenigsten Spaß. Fettleibige Frauen leben im Burgenland.

Erstaunliche, alarmierende und skurrile Ergebnisse aus aktuellen Statistiken.
Mit Informationen von anerkannten Meinungsforschungsinstituten, die normalerweise nicht für die Öffentlichkeit gedacht sind, fertigt Regisseur Werner Boote ein schräges Österreich-Bild.

Anhand ausgewählter österreichischer Stereotype liefert er den filmischen Beleg, dass sich das Selbstbild der Österreicher von der Realität gravierend unterscheidet. Werner Boote hat im Film aus einer Fülle statistischer Fakten eine österreichische Durchschnittsfamilie geformt: Herr und Frau Gruber, im internationalen Vergleich extreme Frühaufsteher. Butter aufs Brot, dazu Kaffee. Der 13-jährige Sohn Lukas geht zur Schule, während die Eltern im Dienstleistungsbereich arbeiten. Frau Gruber verdient deutlich weniger als ihr Mann und putzt die Toilette - das müsste sie im Übrigen im Westen Österreichs öfter tun als im Osten.

Die Österreicher und Österreicherinnen bezeichnen sich selbst als "gemütlich" und "gastfreundlich" und sitzen geradezu rund um die Uhr vor dem Fernseher. Um 22.30 Uhr geht das Licht aus. Ob sich danach noch statistisch Auffälliges im Bett abspielt? Ein Film der einen schmunzeln lässt, aber auch nachdenklich stimmt. Werner Boote zeichnet ein filmisches Sittenbild vom Leben in Österreich.


(ORF)


Seitenanfang
23:21
VPS 23:15

Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Polizeiruf 110: Das letzte Wochenende

Fernsehfilm, DDR 1975

Darsteller:
Oberleutnant HübnerJürgen Frohriep
Leutnant Vera ArndtSigrid Göhler
Wachtmeister SubrasAlfred Rücker
Inge PfeifferMonika Woytowiez
Jörg HartmannDieter Wien
u.a.
Buch: Hans Siebe
Regie: Hans-Joachim Hildebrandt
Länge: 67 Minuten

Ganzen Text anzeigenSeine Kollegen wussten nicht genau, was er an den Wochenenden tat. War Heiner Kreutz - Maurer, 28 Jahre alt, ledig, Einzelgänger und Geheimniskrämer - in dunkle Geschäfte verwickelt?

Als Kreutz' Leiche gefunden wird übernimmt Oberleutnant Hübner den Fall. Die ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenSeine Kollegen wussten nicht genau, was er an den Wochenenden tat. War Heiner Kreutz - Maurer, 28 Jahre alt, ledig, Einzelgänger und Geheimniskrämer - in dunkle Geschäfte verwickelt?

Als Kreutz' Leiche gefunden wird übernimmt Oberleutnant Hübner den Fall. Die Kollegen vermuteten zunächst, dass Kreutz irgendwo außerhalb der Stadt ein Haus baut, für sich selbst oder für einen fremden Auftraggeber.

In den Vororten herrschte gerade die sommerliche Bausaison. Lauben und Bungalows schossen wie Pilze aus dem Boden, und Maurer waren sehr begehrt. Auch am letzten Wochenende hatte Kreutz wie immer sein Werkzeug eingepackt und war aus der Stadt gefahren. Zuletzt hatte man ihn bei einem verdächtigen Materialtransport auf dem Gelände eines Betriebsferienheimes gesehen.

Doch dann ist Kreutz plötzlich verschwunden und erst zwei Tage später wird seine Leiche im Strandbad entdeckt. Ein Badeunfall? Für Oberleutnant Hübner gibt es Gründe daran zu zweifeln. Die Verwicklungen von Kreutz in dunkle Geschäfte mit Baustoffen führt auf eine heiße Spur.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
0:27
VPS 00:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Outsider

(The Outsiders)

Spielfilm, USA 1982

Darsteller:
Ponyboy CurtisC. Thomas Howell
Johnny CadeRalph Macchio
Dallas "Dally" WinstonMatt Dillon
Darrel "Darry" CurtisPatrick Swayze
Two-Bit MatthewsEmilio Estevez
u.a.
Regie: Francis Ford Coppola
Länge: 111 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie Gang der "Greaser" ist in Dauerfehde mit den reichen "Socs". Nach einer harmlosen Begegnung zweier Greaser mit zwei Mädchen der Socs kommt es in einer Nacht zur Katastrophe.

Francis Ford Coppola verfilmte Susan Eloise Hintons amerikanischen Bestseller-Jugendroman ...

Text zuklappenDie Gang der "Greaser" ist in Dauerfehde mit den reichen "Socs". Nach einer harmlosen Begegnung zweier Greaser mit zwei Mädchen der Socs kommt es in einer Nacht zur Katastrophe.

Francis Ford Coppola verfilmte Susan Eloise Hintons amerikanischen Bestseller-Jugendroman von 1967 mit einem hervorragenden jungen Schauspielerensemble, darunter Matt Dillon, Patrick Swayze, Emilio Estevez, Diane Lane und Tom Cruise.

Die Brüder Ponyboy, Darrel und Sodapop leben nach dem Tod der Eltern zusammen in ihrem Haus. Die Behörden haben Darrel, dem Ältesten, die Verantwortung übertragen, so lange die Drei keinen Ärger machen. Doch der kommt ganz von selbst, als Ponyboy und seine Freunde im Autokino einen Flirt mit zwei Freundinnen der Socs anfangen. Die Socs, gut angezogene, arrogante Jugendlichen aus den gutbürgerlichen Schichten, wollen und dürfen nichts zu tun haben mit in den armen Stadtteilen wohnenden Greasern.

Als Ponyboy und sein Freund Johnny die Socs-Mädchen nach Hause begleiten, werden sie von deren Freunden verfolgt. Diese fangen Ponyboy und ertränken ihn fast in einem Brunnen. Johnny kommt ihm zur Hilfe, doch am Ende ist einer der anderen Jungs tot. Ponyboy und Johnny müssen verschwinden. Mit Hilfe ihres Freundes Dallas flüchten sie auf einem Güterzug aus der Stadt und verstecken sich in einer verlassenen Kirche.

Weil Dallas ihnen berichtet, dass eines der Socs-Mädchen für sie aussagen will, beschließen Ponyboy und Johnny, sich der Polizei zu stellen. Doch auf einmal steht die Kirche in Flammen, und es sind Kinder im Gebäude, deren Schulklasse gerade in der Nähe ein Picknick macht.

Der amerikanischen Jugendroman "The Outsiders" veröffentlichte damals ein junges Mädchen namens Susie unter dem geschlechtslosen Autorennamen S.E. Hinton. Anfang der 1980er Jahre machte eine Schulklasse aus Kalifornien Francis Ford Coppola auf den Stoff aufmerksam, der erst dadurch erfuhr, wie beliebt unter Jugendlichen das Buch noch immer war.

Coppola entschloss sich, die Story seiner jungen Helden angemessen episch im extrabreiten Panavision-Format zu drehen und engagierte dazu als "Director of Photography" seinen ehemaligen Studienkollegen an der Filmschule der UCLA, Steve Burum ("Mission: Impossible", "Die Unbestechlichen").


Seitenanfang
2:18
VPS 02:10

Videotext Untertitel

Heute heiratet mein Mann

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2007

(Wh.)

Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenCaroline und Robert Petersen sind glücklich voneinander geschieden. Doch das Robert, ein erfolgreicher Architekt, wieder heiraten will, wirft die chaotische Buchhändlerin aus der Bahn.

Als Robert sie auch noch zu seiner Verlobungsfeier mit der jüngeren, attraktiven ...
(ORF)

Text zuklappenCaroline und Robert Petersen sind glücklich voneinander geschieden. Doch das Robert, ein erfolgreicher Architekt, wieder heiraten will, wirft die chaotische Buchhändlerin aus der Bahn.

Als Robert sie auch noch zu seiner Verlobungsfeier mit der jüngeren, attraktiven Bankerin Yvonne Lünemann einlädt, fasst Caroline einen Plan: Sie taucht mit ihrem angeblich neuen Liebhaber, dem Antiquitätenhändler Janosch - auf dem Fest auf.

Das sorgt für Aufregung und Chaos: Nicht nur bei Roberts Braut und deren Familie - vor allem bei Vater Georg, der ein Verhältnis mit Carolines Freundin Ulla hat und die Bloßstellung fürchtet - sondern auch bei Robert, bei dem nicht mehr vorhanden geglaubte Gefühle und Zweifel hochkommen. War die Scheidung vielleicht doch etwas voreilig? Wieso ist er eifersüchtig auf diesen Janosch? Als Caroline ihre Heimat verlassen will, um mit Janosch nach New York zu ziehen, fühlt sich Robert hin- und hergerissen.

Die Hauptrollen in Michael Kreihsls Wiederauflage des deutschen Klassikers "Heute heiratet mein Mann" (1956) spielen Aglaia Szyszkowitz und Walter Sittler.


(ORF)


Seitenanfang
3:47
VPS 03:40

Videotext Untertitel

Ein Hund kam in die Küche

Fernsehfilm, Österreich 2001

Darsteller:
Senta BlumAndrea Eckert
KochTobias Moretti
Inspektor LudwigKarl Merkatz
Dagmar PaarNicole Marischka
K. J.Nino Kratzer
u.a.
Buch: Gerhard Roth
Regie: Xaver Schwarzenberger
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenLehrerin Senta sucht nach einer gescheiterten Beziehung für die Ferien Einsamkeit in einem romantischen Winzerhaus in der Südsteiermark. Doch die Ruhe wird von Unerwarteten gestört.

Xaver Schwarzenberger und Autor Gerhard Roth haben schwarzen Humor, Haute Cuisine ...
(ORF)

Text zuklappenLehrerin Senta sucht nach einer gescheiterten Beziehung für die Ferien Einsamkeit in einem romantischen Winzerhaus in der Südsteiermark. Doch die Ruhe wird von Unerwarteten gestört.

Xaver Schwarzenberger und Autor Gerhard Roth haben schwarzen Humor, Haute Cuisine und Elemente des klassischen Thriller-Genres zu einem raffinierten Sittenbild verknüpft. Tobias Moretti als kreativer Haubenkoch. Andrea Eckert als seine kongeniale Partnerin.

Senta will ein mathematisches Lehrbuch schreiben. Doch zuerst erscheint der alkoholselige Wolkenbetrachter Ludwig, der sich schon bald als der pensionsreife Gendarmerieinspektor des Dorfes entpuppt. Und dann taucht entgegen jeder Vereinbarung auch noch der Vermieter des Winzerhauses, Koch Stefan, auf, der ein Haubenrestaurant in Salzburg führt. Sentas Missbilligung seiner Anwesenheit schwindet angesichts seines beträchtlichen Charmes rasch dahin. Auch der einsilbige Nachbarbauer und dessen schwarzer Hund suchen die Bekanntschaft der Mieterin aus der Stadt. Von Senta unbemerkt, hält Inspektor Ludwig das Winzerhaus unter Beobachtung. Stefans nächster Besuch ist Senta nicht mehr unwillkommen. Die Erzählung seiner beiden tragisch gescheiterten Ehen führt über ein von Stefan perfekt zubereitetes Haubenmenü in eine leidenschaftliche Liebesnacht. Zwischen Lehrerin und Koch entwickelt sich sehr bald eine vertraute Nähe. Durch einen Zufall entdeckt Senta eines Tages in einem Kochbuch versteckte Zeitungsausschnitte, die Stefan als möglichen Frauenmörder ausweisen. Senta bekommt es mit der Angst zu tun.

Aus der unverhofften romantischen Beziehung einer Mathematiklehrerin mit einem unter Mordverdacht stehenden Koch entwickelt sich ein lebensgefährliches Spiel der Verdächtigungen und Wahrscheinlichkeiten.

In "Ein Hund kam in die Küche" zeigen Regisseur und Kameramann Xaver Schwarzenberger und Autor Gerhard Roth ein Sittenbild aus tot geglaubter Vergangenheit und schrecklicher Gegenwart. Dies war nach 19 Jahren die erste Zusammenarbeit seit ihrem gemeinsamen Erfolgsfilm "Der Stille Ozean" - Schwarzenbergers Regiedebüt, der 1983 bei den Berliner Filmfestspielen mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet wurde.


Publikumsliebling Tobias Moretti gibt darin einen Koch, der des mehrfachen Frauenmordes verdächtig ist. Andrea Eckert spielt die Rolle der Mathematiklehrerin Senta, die ein einsames Haus in der Südsteiermark mietet, um in aller Ruhe dort ein Buch zu schreiben. Zufällig ist Stefan, der etwas sonderbare Chef de Cuisine, ihr Vermieter, und ehe sie sich versieht, verbindet die beiden ein bisschen mehr als nur das Mietverhältnis. Doch diese unverhofft romantische Beziehung entwickelt sich sehr rasch zu einem lebensgefährliches Spiel der Verdächtigungen und Wahrscheinlichkeiten, in dem auch der schrullige Landgendarm Ludwig, dargestellt von Karl Merkatz, seine Finger im Spiel hat.


(ORF)


Seitenanfang
5:17
VPS 05:10

Die Fiaker - Mit 2 PS durch Wien

(Wh.)

Ganzen Text anzeigenAuch wenn das Wort "Fiaker" französischen Ursprungs ist, so assoziiert man damit doch meist wienerische Bilder. Die Zweispänner gehören zum Stadtbild der Donaumetropole.

Rund 100 Fiaker sind heute noch auf den meisten Plätzen der Stadt, auf der Ringstraße und in ...
(ORF)

Text zuklappenAuch wenn das Wort "Fiaker" französischen Ursprungs ist, so assoziiert man damit doch meist wienerische Bilder. Die Zweispänner gehören zum Stadtbild der Donaumetropole.

Rund 100 Fiaker sind heute noch auf den meisten Plätzen der Stadt, auf der Ringstraße und in verwinkelten Gassen anzutreffen. Der Film erzählt Geschichten über die Wiener Fiaker - von vergangenen Zeiten, sowie Freuden und Leiden der Kutscher.


(ORF)


Seitenanfang
5:50
VPS 05:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Spaniens stolzer Süden

Film von Hilde Buder-Monath

Ganzen Text anzeigenDie andalusische Stadt Jerez ist Spaniens Mekka für Liebhaber edler Rösser. Reitkunst in Perfektion gibt es in der dortigen Spanischen Hofreitschule zu bestaunen.

Autorin Hilde Buder-Monath reist durch die südlichste Provinz Spaniens. Riesige Ländereien, Stolz und ...

Text zuklappenDie andalusische Stadt Jerez ist Spaniens Mekka für Liebhaber edler Rösser. Reitkunst in Perfektion gibt es in der dortigen Spanischen Hofreitschule zu bestaunen.

Autorin Hilde Buder-Monath reist durch die südlichste Provinz Spaniens. Riesige Ländereien, Stolz und alte Traditionen prägen das Land – aber auch Armut, hohe Einwanderungszahlen und Arbeitslosigkeit.

In Tarifa trennen nur 14 Kilometer Europa von Afrika – eine begehrte Route für Flüchtlingsboote und viel Arbeit für die spanische Küstenrettung, die über die Gefahren der Straße von Gibraltar berichtet.