Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 16. Oktober
Programmwoche 42/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:22
VPS 06:20

Kulturzeit

(Wh.)

Buchmesse Frankfurt

Kino: "Black Mass"

William Forsythe

Asylgesetz
Gespräch mit Bernd Ladwig

Postkarten aus Auschwitz


7:00

nano

(Wh.)

Millimeterarbeit
Mini-Organe können bei Mukoviszidose helfen

Streit vorprogrammiert
Viel Kritik am Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung

Faltobjekte für den Weltraum
Wissenschaftler nutzen Origami-Technik


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

Kulturzeit

(Wh.)

Buchmesse Frankfurt

Kino: "Black Mass"

William Forsythe

Asylgesetz
Gespräch mit Bernd Ladwig

Postkarten aus Auschwitz


9:44
VPS 09:45

nano

(Wh.)

Millimeterarbeit
Mini-Organe können bei Mukoviszidose helfen

Streit vorprogrammiert
Viel Kritik am Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung

Faltobjekte für den Weltraum
Wissenschaftler nutzen Origami-Technik


10:14
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Anne Will

Kampf dem islamistischen Terror -

Wie weit darf der Staat gehen?

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
FDP, Ehemalige Bundesjustizministerin

Wolfgang Bosbach
CDU, MdB, Mitglied im Innenausschuss

Juli Zeh
Autorin

Peter Neumann
Terrorismus-Experte


(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:15

Tasmanien

Vom Teufel und der Hölle auf Erden

Film von Peter M. Kruchten

Ganzen Text anzeigenMit Klischees können wir jeden Teil der Erde benennen: Der australische Inselstaat Tasmanien ist "ein Synonym für Entlegenheit", die "Sträflingsinsel", das "Paradies am Ende der Welt".

Tasmanien ist ein Beispiel für die ewige Suche des Menschen nach dem Paradies. ...
(ARD/SR)

Text zuklappenMit Klischees können wir jeden Teil der Erde benennen: Der australische Inselstaat Tasmanien ist "ein Synonym für Entlegenheit", die "Sträflingsinsel", das "Paradies am Ende der Welt".

Tasmanien ist ein Beispiel für die ewige Suche des Menschen nach dem Paradies. Tausende haben sich dort ihr persönliches Paradies geschaffen, oft ohne Rücksicht auf die Natur. Heute versuchen Projekte die Natur und die Ureinwohner Tasmaniens zu schützen.

Eine Reise von Europa an die Südostspitze Australiens ist eine Geduldprobe: Bis heute ist sie nicht in einem Tag zu bewältigen. Die ersten weißen Siedler, die vor 200 Jahren nach Australien aufbrachen, waren Monate unterwegs. Ihr Vorhaben war etwa so gefährlich wie heute die Kolonisation des Mondes. Aber Landgeschenke lockten, die Fruchtbarkeit des Bodens wurde gerühmt. Ein englischer Landpfarrer und Amateurgeologe verkündete endlich, "dass der verlorene Garten Eden auf Tasmanien gelegen" habe.

"Der Mensch mache sich die Natur Untertan" - diese Losung hat in Tasmanien einen fortgesetzten Feldzug gegen die Umwelt initiiert, gegen Ureinwohner, Beuteltiere, Wälder. Erst in den 1970er Jahren, nachdem es längst keine reinblütigen Aboriginies mehr gab, die Hälfte aller Säugetierarten in Australien ausgerottet und die meisten alten Eukalyptuswälder abgeholzt waren, hat ein Umdenken eingesetzt. 1972 wurde in Hobart sogar die erste Grüne Partei der Welt gegründet. Jetzt versuchen die Tasmanier das vom Paradies zu retten, was noch übrig ist: die letzten Quadratkilometer saubere, unberührte Natur. Noch ist es nicht zu spät.

Die Dokumentation erzählt die Geschichte des Inselstaats und stellt Projekte vor, die dort heute die Natur und die Ureinwohner schützen.


(ARD/SR)


Seitenanfang
11:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Gebärdensprache

Sehen statt Hören

Magazin für Hörgeschädigte mit Untertiteln

und Gebärdensprache

Thema: 25 Jahre Wiedervereinigung

Ganzen Text anzeigen25 Jahre Wiedervereinigung. Gibt es da überhaupt noch Unterschiede zwischen Ost und West? Sehen statt Hören hat dazu Gehörlose aus Ost und West befragt.

In wöchentlich 30 Minuten bietet das vom BR produzierte und in allen Dritten Programmen ausgestrahlte Magazin ...
(ARD/BR/WDR)

Text zuklappen25 Jahre Wiedervereinigung. Gibt es da überhaupt noch Unterschiede zwischen Ost und West? Sehen statt Hören hat dazu Gehörlose aus Ost und West befragt.

In wöchentlich 30 Minuten bietet das vom BR produzierte und in allen Dritten Programmen ausgestrahlte Magazin Themen aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Ein barrierefreies Angebot für alle, die sich von diesem besonderen Magazin angesprochen fühlen.


(ARD/BR/WDR)


Seitenanfang
12:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Gegner von einst

Wiedersehen nach 25 Jahren

Film von Margarethe Steinhausen

Ganzen Text anzeigenIm Herbst 1989 waren sie 20 Jahre alt und standen sich als Gegner Aug' in Aug' an der Berliner Gethsemanekirche gegenüber. Frank Ebert und Riccardo Barkawitz treffen sich 2014 wieder.

Frank gehörte zur Oppositionsbewegung und organisierte Mahnwachen in der ...
(ARD/RBB/MDR)

Text zuklappenIm Herbst 1989 waren sie 20 Jahre alt und standen sich als Gegner Aug' in Aug' an der Berliner Gethsemanekirche gegenüber. Frank Ebert und Riccardo Barkawitz treffen sich 2014 wieder.

Frank gehörte zur Oppositionsbewegung und organisierte Mahnwachen in der Gethsemanekirche. Riccardo aus Leipzig war wie schon sein Vater bei den "bewaffneten Organen". Beim Einsatz an der Kirche hatte er Angst, dass die SED den Schießbefehl erteilt.

Während Frank Ebert nach dem Mauerfall die Stasi-Archive besetzte und die neue Reisefreiheit genießen konnte, brach Riccardo Barkawitz' Welt zusammen. 25 Jahre später begegnen sie sich zum ersten Mal auf Augenhöhe an historischen Orten des revolutionären Herbstes 1989.


(ARD/RBB/MDR)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Heilen ohne Honorar

Eine Armenklinik in Deutschland

Film von Christian Jentzsch

Ganzen Text anzeigen"Hilfe um jeden Preis - und für die Bedürftigen kostenlos!" ist das Leitmotiv von Dr. Hans-Walther Roth. In der Ulmer Armenklinik kümmert er sich um die, die durch das soziale Netz fallen.

Obdachlose und Mittellose, Migranten ohne Aufenthaltspapiere, aber auch ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen"Hilfe um jeden Preis - und für die Bedürftigen kostenlos!" ist das Leitmotiv von Dr. Hans-Walther Roth. In der Ulmer Armenklinik kümmert er sich um die, die durch das soziale Netz fallen.

Obdachlose und Mittellose, Migranten ohne Aufenthaltspapiere, aber auch Menschen aus dem Mittelstand, die ihre Krankenversicherung verloren haben. Menschen wie Silva W., eine insolvente Unternehmerin, die an Krebs erkrankte und jetzt nicht versichert ist.

Die Armenklinik ist kein Haus mit Betten, sondern ein medizinisches Netzwerk verschiedener Fachärzte, die neben ihrer Praxistätigkeit behandeln - ohne Honorar und ohne Krankenschein. Sogar Medizinstudenten helfen mit. Auch in anderen deutschen Städten gibt es ähnliche Modelle, die dort freiwillig helfen sollen, wo die öffentliche Gesundheitsversorgung nicht immer ankommt.

Dr. Roth, ein studierter Augenarzt und Lokalpolitiker, klagt, dass die medizinische Grundversorgung immer schlechter würde, dass viele Leistungen und wichtige Medikamente nicht mehr erstattet würden. Wird also Gesundheit zu einem Luxusgut, das sich irgendwann nicht mehr jeder leisten kann? Der Gründer der "Armenklinik" befürchtet das, und so besorgt er für seine Patienten kostenlos Medikamente oder Sehhilfen, spricht mit Ämtern und Versicherungen. Silva W. hat er eine rettende Krebsoperation organisiert. Doch noch immer hat sie keine Krankenversicherung - aber die Schmerzen sind zurück. Wird es der "Armenklinik" gelingen, die Frau wieder zurück in den Versicherungsschutz zu bringen?


(ARD/WDR)


Seitenanfang
12:59
VPS 13:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:21
VPS 13:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Europas wilder Westen (1/2)

Die Brücke am Oyapock

Film von Albert Knechtel

Ganzen Text anzeigenEs ist der äußerste Rand der EU, mitten im südamerikanischen Regenwald: Französisch-Guayana, ein Überseegebiet der Grande Nation, 7.000 Kilometer von Paris entfernt.

Die zweiteilige Dokumentation reist in das Gebiet um den Fluss Oyapock, der die Grenze zwischen ...

Text zuklappenEs ist der äußerste Rand der EU, mitten im südamerikanischen Regenwald: Französisch-Guayana, ein Überseegebiet der Grande Nation, 7.000 Kilometer von Paris entfernt.

Die zweiteilige Dokumentation reist in das Gebiet um den Fluss Oyapock, der die Grenze zwischen Frankreich und Brasilien bildet. Hier wurde eine Brücke gebaut, die heute keiner haben will.

20 Kilometer entfernt befindet sich ein abgelegenes Indianerdorf im Schachfieber. Weiter landeinwärts sieht es anders aus: Perspektivlosigkeit, Alkoholmissbrauch - das vermeintliche Paradies ist längst keine heile Welt mehr.


Seitenanfang
14:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Europas wilder Westen (2/2)

Schach oder matt am Oyapock

Film von Albert Knechtel

Ganzen Text anzeigenIn Trois Palétuviers hat ein Lehrer aus Lothringen sein Hobby in den Unterrichtsalltag integriert: Schach. Fast das halbe Dorf spielt das königliche Spiel, mitten im Busch.

Der Erfolg gibt ihm recht. Die Noten der Schulkinder sind gut. Um ihnen neue Eindrücke zu ...

Text zuklappenIn Trois Palétuviers hat ein Lehrer aus Lothringen sein Hobby in den Unterrichtsalltag integriert: Schach. Fast das halbe Dorf spielt das königliche Spiel, mitten im Busch.

Der Erfolg gibt ihm recht. Die Noten der Schulkinder sind gut. Um ihnen neue Eindrücke zu vermitteln, hat Daniel Baur seine Schützlinge auf eigene Kosten mit nach Brüssel zur EU genommen. Im zweiten Teil der Dokumentation geht es um Perspektiven am Oyapock.

Ganz anders sieht es in Camopi aus, das der "Spiegel" einmal "Europas exotischsten Außenposten" genannt hat. Etwa 120 Kilometer landeinwärts von Trois Palétuviers gelegen sind hier Alkoholexzesse und Selbstmorde keine Seltenheit. Das Filmteam besuchte den Musiker Teko Makan, dessen Lied über den Selbstmord zum Hit am Oyapock wurde. Es sei auch die Isolation, die die Jugendlichen in den Selbstmord treibe, meint er. Camopi liegt in der Trockenzeit etwa zehn Stunden von der Hauptstadt Cayenne entfernt.


Seitenanfang
14:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (6/10)

Amazonas

Film von Richard Kirby und Charlie Luckock

Ganzen Text anzeigenDie Flussarchipele Anavilhanas und Mariuá sind die größten der Welt. Sie liegen im Rio Negro, dem zweitstärksten Nebenfluss des Amazonas, und bestehen zusammen aus mehr als 1.000 Inseln.

Was diesen Lebensraum weltweit so einzigartig macht, ist die Dynamik des ...

Text zuklappenDie Flussarchipele Anavilhanas und Mariuá sind die größten der Welt. Sie liegen im Rio Negro, dem zweitstärksten Nebenfluss des Amazonas, und bestehen zusammen aus mehr als 1.000 Inseln.

Was diesen Lebensraum weltweit so einzigartig macht, ist die Dynamik des Flusses. Sechs Monate im Jahr überschwemmt er die Inseln völlig. Dann ragen nur noch die höchsten Baumkronen aus dem Wasser, und der Waldboden wird zum Flussbett.

Fische schwimmen zwischen Baumstämmen, und Landtiere wie das Faultier müssen sich vor räuberischen Wasserbewohnern in Sicherheit bringen.

Durch neue Sandbänke verändern die Inseln Jahr für Jahr ihre Uferlinien. Sie bilden ein Labyrinth aus Wasserwegen und überfluteten Wäldern, das sich stets verändert, und viele Gefahren birgt - aber auch viel Schönheit.


Seitenanfang
15:33
VPS 15:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (7/10)

Falklandinseln

Film von Richard Kirby und Colin Collis

Ganzen Text anzeigenMitten im rauen Südatlantik, rund 400 Kilometer östlich der südamerikanischen Küste, liegen die Falklandinseln, eine Gruppe aus einigen großen und über 700 kleinen und kleinsten Inseln.

Weit entfernt von den Kontinenten bieten sie bis heute eine fast unberührte ...

Text zuklappenMitten im rauen Südatlantik, rund 400 Kilometer östlich der südamerikanischen Küste, liegen die Falklandinseln, eine Gruppe aus einigen großen und über 700 kleinen und kleinsten Inseln.

Weit entfernt von den Kontinenten bieten sie bis heute eine fast unberührte Natur, zumal viele der Inseln nie von Menschen besiedelt wurden. An den meist rauen und felsigen Küsten brüten unzählige Vögel - und vor allem Pinguine fühlen sich hier ganz besonders wohl.

Jeden Sommer erobern sie zu Hunderttausenden die Falklandinseln, um sich zu paaren und eine neue Pinguin-Generation aufzuziehen. Fünf der weltweit 17 Pinguin-Arten bilden hier gigantische Brutkolonien, obwohl ihnen das nicht immer leicht gemacht wird. Häufig müssen sie sich die Strände mit hungrigen Robben teilen.

Im grasbewachsenen Landesinneren der Inseln leben rund eine halbe Million Schafe, die von Menschen hier angesiedelt wurden. Doch die Wollproduzenten sind hier ganz klar in der Minderheit: Auf jedes Schaf kommen zwei watschelnde Frackträger.


Seitenanfang
16:17
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (8/10)

Japan

Film von Richard Kirby und Allison Bean

Ganzen Text anzeigenJapans Inselwelt bietet eine ungewöhnliche Naturvielfalt. Sie besteht aus vier großen und fast 7.000 kleinen Inseln, die sich in einem langen Bogen durch den Nordwest-Pazifik ziehen.

Sie bieten ganz unterschiedliche klimatische Bedingungen: Vom eisbedeckten Nordmeer ...

Text zuklappenJapans Inselwelt bietet eine ungewöhnliche Naturvielfalt. Sie besteht aus vier großen und fast 7.000 kleinen Inseln, die sich in einem langen Bogen durch den Nordwest-Pazifik ziehen.

Sie bieten ganz unterschiedliche klimatische Bedingungen: Vom eisbedeckten Nordmeer über gemäßigte Wälder bis hin zu subtropischen Stränden und Mangrovensümpfen. Diese Vielfalt an Klimazonen bietet zahlreichen Tieren beste Lebensbedingungen.

In den Gebirgswäldern der zentralen und nördlichen Inseln sind die Winter lang und hart, doch den Schneeaffen macht das nichts aus. Im Norden von Honshu finden sich diese Japanmakaken noch bis in 3.000 Meter Höhe. Ihr dichtes Fell schützt sie selbst bei zweistelligen Minusgraden. Und die Affen haben sich eine natürliche Ressource erschlossen, mit deren Hilfe sie auch eisige Temperaturen gut aushalten: warme Quellen.

Nur ganz im Norden, auf Hokkaido, ist es den Schneeaffen zu kalt. Hier weht im Winter ein minus 30 Grad kalter Nordwind, der sibirische Wintergäste wie Riesenseeadler und Mandschurenkraniche nach Japan trägt.

Mit dem Frühling feiert ganz Japan die spektakuläre Kirschblüte, hier Sakura genannt. Im Süden der Inseln beginnt die Kirschblüte oft schon im Februar und wandert dann allmählich nach Norden bis sie Ende April auch Hokkaido erreicht. Die Sakura steht für Schönheit - und Vergänglichkeit. Denn schon nach wenigen Wochen ist die prachtvolle Blüte vorbei.

Auf der Hauptinsel Honshu liegen die Japanischen Alpen, ein Gebirge mit zahlreichen Dreitausendern. Im Frühling wandern viele Fische, die vom Schmelzwasser des Schnees gespeisten klaren Gebirgsflüsse hinauf, um in den Oberläufen ihre Eier abzulegen. Die Fischer auf Honshu pflegen seit über 1.300 Jahren ihre eigene Tradition: "Ukai". Jeder Fischer hat einen Trupp fleißiger, gefiederter Helfer – Kormorane, die lange und sorgsam trainiert wurden. Dank der Sicherheit und Fürsorge in dieser menschlichen Obhut leben manche zahmen Kormorane doppelt so lange wie ihre wilden Verwandten.


Seitenanfang
17:01
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (9/10)

Philippinen

Film von Richard Kirby und Allison Bean

Ganzen Text anzeigenDie Landschaft der Philippinen ist ausgesprochen vielfältig. Karge Berge, dichter Regenwald, Sümpfe und Klippen prägen die 7.000 großen und kleinen Eilande der pazifischen Inselgruppe.

Geologen zählen sie zu den ältesten Inseln der Erde, geformt von ...

Text zuklappenDie Landschaft der Philippinen ist ausgesprochen vielfältig. Karge Berge, dichter Regenwald, Sümpfe und Klippen prägen die 7.000 großen und kleinen Eilande der pazifischen Inselgruppe.

Geologen zählen sie zu den ältesten Inseln der Erde, geformt von Vulkanausbrüchen, Erdbeben und verheerenden Taifunen. Viele der zahlreichen Tiere und Pflanzen dieser Inselgruppe leben sonst nirgendwo auf der Erde.

Einer der artenreichsten Lebensräume der Philippinen findet sich in den dichten Urwäldern von Palawan. Die sechstgrößte Insel der Philippinen ist zugleich auch die am dünnsten besiedelte. Hier leben Raubtiere wie der Palawan-Binturong, den es nur auf dieser Insel gibt. Binturongs werden auch "Marderbären" genannt, weil sie mit ihrem gedrungenen, bärenartigen Körper und dem spitzen Kopf wie eine kuriose Mischung aus Marder und Bär wirken.

Auf der Insel Bohol, gut 500 Kilometer östlich von Palawan, sind Mangrovenwälder zum liebsten Jagdgebiet der Langschwanzmakaken geworden. Sie finden hier ihre - für Affen etwas ungewöhnliche - Lieblingsspeise: Krabben. Bis ein junger Makak gelernt hat, wie man Krabben fängt und knackt, braucht er viel Übung. Bis dahin ist es ein frustrierender und oft schmerzhafter Prozess.

Im Landesinneren von Bohol liegt eine der bizarrsten Landschaften der Philippinen, die so genannten "Chocolate Hills" - über 1.200 nahezu identische kegelförmige und zur Trockenzeit schokoladenbraune Hügel, meist 30 bis 50 Meter hoch. Am Fuß der Hügel wächst ein artenreicher Wald, in dem faszinierende Bewohner wie die nachtaktiven Koboldmakis, winzige Primaten, zuhause sind, die sich als geschickte Jäger von Insekten und anderen Kleintieren ernähren.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (10/10)

Vancouver Island

Film von Richard Kirby und Colin Collis

Ganzen Text anzeigenVor der kanadischen Küste nahe der Stadt Vancouver liegt die Insel Vancouver Island. Mit 450 Kilometer Länge und 100 Kilometer Breite ist sie die größte Insel im westlichen Pazifik.

Vancouver Island bietet vielen faszinierenden und einzigartigen Tieren einen ...

Text zuklappenVor der kanadischen Küste nahe der Stadt Vancouver liegt die Insel Vancouver Island. Mit 450 Kilometer Länge und 100 Kilometer Breite ist sie die größte Insel im westlichen Pazifik.

Vancouver Island bietet vielen faszinierenden und einzigartigen Tieren einen Lebensraum. Die spektakuläre Berglandschaft der Insel mit ihren herrlichen Wasserfällen ist von einem dichten Netzwerk aus Flüssen und Bächen geprägt.

Zahlreiche Tierarten fühlen sich dort wohl, vor allem die pazifischen Lachse.
Jahr für Jahr zieht eine halbe Milliarde Lachse in die Flüsse ihrer Geburt, um zu laichen. Für Millionen von ihnen ist Vancouver Island das Ziel - doch nicht alle kommen an. Von den Killerwalen vor den Küsten der Insel über Weißkopfseeadler bis zu den Schwarzbären, die im seichten Wasser auf reiche Beute warten, ernähren sich unzählige Tiere von Lachsen. Sogar die Waldbäume auf Vancouver Island sind auf die alljährliche Wanderung der großen Fische angewiesen. Sie prägen das gesamte Ökosystem dieser wilden Insel.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenPink Viagra
Lustpille "Addyi" soll US-Frauen beglücken

Heute bin ich Flüchtling
Studios entwickeln Spiele über Flucht und Vertreibung

Berge, Gletscher, Nebel
Astronomen resümieren Erkenntnisse über Pluto

Keine Macht den ...

Text zuklappenPink Viagra
Lustpille "Addyi" soll US-Frauen beglücken

Heute bin ich Flüchtling
Studios entwickeln Spiele über Flucht und Vertreibung

Berge, Gletscher, Nebel
Astronomen resümieren Erkenntnisse über Pluto

Keine Macht den Genen
Angaben zu Umwelteinflüssen sind Ansichtssache

"Ich bin nicht du"
Zwillinge entwickeln ihre Identität später

Das "nano"-Rätsel


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenBuchmesse Frankfurt
Das Thema Flüchtlinge und Europa beschäftigt weiterhin auch die Buchmesse. Friedenspreisträger Navid Kermani hat in Frankfurt ein "humanes europäisches Flüchtlingsrecht" gefordert.

Kopfloses Rom
Italiens Hauptstadt Rom ist im Rückstand ...

Text zuklappenBuchmesse Frankfurt
Das Thema Flüchtlinge und Europa beschäftigt weiterhin auch die Buchmesse. Friedenspreisträger Navid Kermani hat in Frankfurt ein "humanes europäisches Flüchtlingsrecht" gefordert.

Kopfloses Rom
Italiens Hauptstadt Rom ist im Rückstand bei den Vorbereitungen zum Heiligen Jahr. Und nun tritt auch noch Bürgermeister Ognazio Marino zurück. Dazu eine Gespräch mit Petra Reski.

"Nixe/Das Schiff"
Forscher, Reisender, Künstler, Übersetzer, Pazifist, Genussmensch und Widerspenstiger: Dem österreichischen Erzherzog Ludwig Salvator widmet der Steirische Herbst 2015 eine Hommage.

Reproduktionsmedizin
Unfruchtbarkeit war gestern. Aber gibt es überhaupt ein Recht auf ein Kind? Und wo sind die ethischen Grenzen?

Die Wahrheit über den Herbst
Der Herbst ist eine Jahreszeit und ein Gefühl, und zwar kein gutes. Klaus Uhrig rechnet ab mit einer vollkommen überschätzten Jahreszeit.

Vorratsdatenspeicherung
Lena Rohrbach, Amnesty-Expertin für Menschenrechte im digitalen Zeitalter, erklärt gegenüber Kulturzeit die möglichen Auswirkungen der VDS.

Die Krimibuchtipps im Oktober


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Deutschland Inside

TÜV & Co.

Film von Michael Houben und Christiane Cichy

Ganzen Text anzeigenIm Aufzug, auf Elektrogeräten, auf Kinderspielzeug - überall findet man ein TÜV-Siegel. Ein Blick hinter die Kulissen - die Institution TÜV auf den Prüfstand.

Das Siegel verspricht Sicherheit und gute Qualität. Bekannt durch die KFZ-Prüfung vertrauen die ...
(ARD/WDR/MDR)

Text zuklappenIm Aufzug, auf Elektrogeräten, auf Kinderspielzeug - überall findet man ein TÜV-Siegel. Ein Blick hinter die Kulissen - die Institution TÜV auf den Prüfstand.

Das Siegel verspricht Sicherheit und gute Qualität. Bekannt durch die KFZ-Prüfung vertrauen die Deutschen schon jahrzehntelang dem TÜV. Doch wer steckt eigentlich hinter der großen Organisation? Und ist das Vertrauen gerechtfertigt?

"Deutschland Inside" trifft Betroffene, die dem TÜV-Siegel vertraut haben, und berichtet über ihre Schicksale. Am Ende wird auch die Frage beantwortet, wie man eigentlich ein TÜV-Siegel bekommt und wie die Prüfer bei der Vergabe hinschauen.


(ARD/WDR/MDR)


Seitenanfang
21:00

makro: Indonesien - Reifeprüfung für ein Riesenland

Film von Peter Kunz

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenFast unbemerkt hat sich Indonesien mit seinen Rohstoffen vom Entwicklungs- zum Schwellenland gemausert. Doch das Wirtschaftswunder im größten muslimischen Staat der Erde steht auf der Kippe.

Indonesiens Textil- und Schuhindustrie gilt international als top, der ...

Text zuklappenFast unbemerkt hat sich Indonesien mit seinen Rohstoffen vom Entwicklungs- zum Schwellenland gemausert. Doch das Wirtschaftswunder im größten muslimischen Staat der Erde steht auf der Kippe.

Indonesiens Textil- und Schuhindustrie gilt international als top, der erhoffte Exportboom bleibt aber aus. Außerdem investierte das einstige OPEC-Land zu wenig in die Modernisierung seiner Ölindustrie und muss nun selbst Rohöl importieren.

Wohin steuert das Riesenland mit den reichen Rohstoffvorkommen? "makro" blickt auf die wirtschaftliche und politische Entwicklung Indonesiens, das in diesem Herbst Partnerland der "Frankfurter Buchmesse" ist. Allein im ersten Halbjahr 2015 sanken die Öl- und Gasausfuhren um 36 Prozent. Die Landeswährung Rupiah steht seit zwei Jahren unter Druck, ein Ende des Abwärtstrends ist nicht in Sicht. Und ausländische Investoren ziehen Geld ab. Sie werden auch verschreckt von Gesetzen, mit denen die Zahl externer Fachkräfte reduziert werden soll. Die Regierung verspricht Reformen, doch die Liste der Hausaufgaben für den 240-Millionen-Einwohner-Staat ist gigantisch: Die Infrastruktur ist weitgehend verrottet, in fast allen Gesellschaftsbereichen grassiert die Korruption. Doch Indonesiens Trumpf für die Zukunft bleiben seine Rohstoffe: Mit 30 Millionen Tonnen ist das asiatische Inselreich weltgrößter Produzent von Palmöl. Hinzu kommen Gewürze, Kautschuk, Kohle und Zinn.

Auf der alten Zinn-Insel Belitung trifft Korrespondent Peter Kunz Indonesiens bedeutendsten Buchautor Andrea Hirata, dessen Roman "Die Regenbogentruppe" auch in Deutschland erschienen ist und zu Hause über fünf Millionen Mal verkauft wurde. Andrea Hirata finanziert auf Belitung aus den Erlösen seiner Arbeit eine Schule für die Kinder der Minenarbeiter. "Unsere Nation braucht Inspiration", sagt Hirata. "Denn wir haben eine Vorbildkrise. Viele wichtige Leute in Indonesien haben bisher ihren Job nicht ordentlich gemacht. Das muss sich ändern. Wir brauchen ein Narrativ, eine positive Story. Inspirieren - das sehe ich als meine Aufgabe!"


Seitenanfang
21:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Moderation: Anja Roth

Erstausstrahlung

Ukraine
Runde Zwei für Klitschko - Wahlkampf in Kiew

Großbritannien
Das Wunder von Bradford - Wie Multikulti funktioniert

Russland
Schuften für das Vaterland - "außendienst" als Subbotnik


Seitenanfang
22:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:36
VPS 22:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sleeping Beauty

Spielfilm, Australien 2011

Darsteller:
LucyEmily Browning
ClaraRachael Blake
BirmanEwan Leslie
u.a.
Regie: Julia Leigh
Länge: 99 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie junge, phlegmatische Studentin Lucy geht einem lukrativen Nebenjob nach. Sie lässt sich betäuben, dann dürfen alte Herren ihre Fantasien mit ihr ausleben. Nur Penetration ist verboten.

Der surreale Erotikthriller über Macht und Ohnmacht ist eine aufrüttelnde ...

Text zuklappenDie junge, phlegmatische Studentin Lucy geht einem lukrativen Nebenjob nach. Sie lässt sich betäuben, dann dürfen alte Herren ihre Fantasien mit ihr ausleben. Nur Penetration ist verboten.

Der surreale Erotikthriller über Macht und Ohnmacht ist eine aufrüttelnde Studie über seelische Sorglosigkeit, die einer gesellschaftlichen Entfremdung geschuldet ist. Das überzeugende Regiedebüt von Julia Leigh folgt in Ausstattung und Gestaltung seinem Titel.

Lucy verdient gut an ihrer Aufgabe. Irgendwann siegt allerdings Lucys Neugier. Als sie sich eines Tages doch dafür interessiert, was in der Nacht mit ihr passiert, und sie eine Mini-Videokamera installiert, kollabiert das ausbeuterische System.


Seitenanfang
0:14
VPS 00:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Inka Schneider

Ganzen Text anzeigenReality-TV-Wahnsinn in Japan
Nackt und allein im Container

Gesetzentwurf Vorratsdatenspeicherung
Kritiker befürchten ein "Anti-Whistleblower-Gesetz"

Unterschwellig: "Native Advertising"
Bezahlte Artikel in den Medien

Integrierend gegen ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenReality-TV-Wahnsinn in Japan
Nackt und allein im Container

Gesetzentwurf Vorratsdatenspeicherung
Kritiker befürchten ein "Anti-Whistleblower-Gesetz"

Unterschwellig: "Native Advertising"
Bezahlte Artikel in den Medien

Integrierend gegen Propaganda:
ETV+ für russischsprachige Esten


(ARD/NDR)


Seitenanfang
0:45
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:14
VPS 01:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring

Realer Irrsinn:
Nicht begehbare Promenade in Duisburg

Extra 3 extra:
Merkel zeigt Haltung

Statistikexperte Butenschön
zum Freihandelsabkommen TTIP

Realer Irrsinn:
Fahrradzählstation in Hamburg


(ARD/NDR)


Seitenanfang
1:45
VPS 01:40

Das blaue Sofa

Gespräche von der Frankfurter Buchmesse

Erstausstrahlung

In dieser Ausgabe von "Das blaue Sofa" stellt Wolfgang Herles die wichtigsten literarischen Neuerscheinungen des Bücherherbstes vor und bittet Autoren auf der Frankfurter Buchmesse zum Gespräch.


Seitenanfang
3:14
VPS 03:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Pigor & Eichhorn mit Band: Das Konzert

3sat-Zelt in Mainz, 12.9.2014

Fernsehregie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenWer hätte gedacht, dass Philosophie tanzbar ist? Pigor & Eichhorn beweisen es - nicht nur mit ihrem Heidegger-Ohrwurm. 3sat zeigt eine Aufzeichnung ihres Konzerts.

Sie singen, rocken und rappen über Freihandelsabkommen und gute Diktatoren, Flughäfen und ...

Text zuklappenWer hätte gedacht, dass Philosophie tanzbar ist? Pigor & Eichhorn beweisen es - nicht nur mit ihrem Heidegger-Ohrwurm. 3sat zeigt eine Aufzeichnung ihres Konzerts.

Sie singen, rocken und rappen über Freihandelsabkommen und gute Diktatoren, Flughäfen und Wurstverkäuferinnen, maulende Rentner und unterschätzte Kevins. Nur ein Song gerät leicht ins Stottern: Als es heißt "Sag doch mal was Schönes / Über Uli Hoeneß".


Seitenanfang
3:59
VPS 03:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Thomas Quasthoff & Michael Frowin: Keine Kunst

3sat-Zelt Mainz, 12.9.2015

Fernsehregie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenThomas Quasthoff und Michael Frowin stehen zusammen mit dem Pianisten Jochen Kilian auf der Bühne und unterhalten mit launigen Gesprächen, Gesang und bissigen Parodien.

Mit "Keine Kunst" eroberte das ungleiche Paar - mal albern, mal bitterböse und immer urkomisch - ...

Text zuklappenThomas Quasthoff und Michael Frowin stehen zusammen mit dem Pianisten Jochen Kilian auf der Bühne und unterhalten mit launigen Gesprächen, Gesang und bissigen Parodien.

Mit "Keine Kunst" eroberte das ungleiche Paar - mal albern, mal bitterböse und immer urkomisch - das 3satfestival 2015. Da trifft Weltstar auf Kleinkunst, New York auf Ottendorf-Okrilla - und das passt überraschend gut zusammen.

Seine sonore, weltberühmte Stimme kann auch anders klingen: Thomas Quasthoff, gefeierter Bassbariton, steht seit zwei Jahren als Kabarettist schreiend, winselnd oder schimpfend auf der Bühne. Zusammen mit seinem Kollegen Michael Frowin und dem Pianisten Jochen Kilian macht er "Keine Kunst". Sie zanken sich über Politik und Kultur, lästern über Bildungsbürger und Musical-Besucher und besingen Bahnhöfe, die es gar nicht gibt. Klingt harmlos, ist es aber nicht. Was meistens sehr nett beginnt, endet so manches Mal herrlich boshaft. Aber in jedem Fall hochamüsant. Nur bei der Blockflöte, da hört der Spaß auf!


Seitenanfang
4:43
VPS 04:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

DUEL: Opus 2

3sat-Zelt Mainz, 13.9.2015

Fernsehregie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenDUEL ist eine Zwei-Mann-Formation, bestehend aus Laurent Cirade und Paul Staïcu. In Clownsmanier "duellieren" sich die beiden Musiker beim 3satfestival 2015 auf höchstem Niveau.

Der große kräftige Laurent und der eher zierliche Paul verquicken Musik und Slapstick ...

Text zuklappenDUEL ist eine Zwei-Mann-Formation, bestehend aus Laurent Cirade und Paul Staïcu. In Clownsmanier "duellieren" sich die beiden Musiker beim 3satfestival 2015 auf höchstem Niveau.

Der große kräftige Laurent und der eher zierliche Paul verquicken Musik und Slapstick und machen sich einen Riesenspaß daraus, große Klassiker und Evergreens auf die Schippe zu nehmen. Zum Einsatz kommen unter anderem Klavier, Cello, Säge, Liegestuhl und ein Grill.

Ihren ersten gemeinsamen Auftritt hatten die beiden Musiker im Herbst 2001 in Marseille. 2002 folgte ein viermonatiges Engagement in Paris. Ihre erste größere Tour führte in die USA und die Schweiz, nach Libanon, England, Spanien, Belgien und die baltischen Staaten. 2012 feierte DUEL große Erfolge im Pariser Olympia und auf dem "Arosa Humor-Festival". 2015 sind Laurent Cirade und Paul Staïcu mit "Opus 2" in Deutschland auf Tournee und werden in den Theatersälen gefeiert wie Rockstars: Mit nicht enden wollendem Applaus.


Seitenanfang
5:27
VPS 05:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Andreas Thiel: Macht

3sat-Zelt in Mainz, 17.9.2014

Fernsehregie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenEs geht um Macht und Politik, um Tod und Champagner: Andreas Thiel ist ein Meister der Widersprüche. Ein Anarchist im Anzug, ein Nobel-Punk, ein unwiderstehlich böser Charmeur.

Der Schweizer Satiriker mit Wohnsitz in Indien ist ein leiser Provokateur, poetisch bis ...

Text zuklappenEs geht um Macht und Politik, um Tod und Champagner: Andreas Thiel ist ein Meister der Widersprüche. Ein Anarchist im Anzug, ein Nobel-Punk, ein unwiderstehlich böser Charmeur.

Der Schweizer Satiriker mit Wohnsitz in Indien ist ein leiser Provokateur, poetisch bis brutal. Er schwingt keine rhetorische Axt, lieber bohrt er langsam seine messerscharfen Beobachtungen in unser Hirn, fast sado-masochistisch wird die Operation für alle zum Genuss.

Mit welchen Werken der Literaturgeschichte kann man "Mein Kampf" vergleichen? Wie finden Politiker heraus, was sie denken, und wie funktionieren ökologisch saubere Hinrichtungen? Die Welt ist manchmal so traurig, dass man nur noch über sie lachen kann. Und wenn uns schlecht zu werden droht von all dem Elend, dann hilft vielleicht ein Gläschen Champagner.
Eine Aufzeichnung vom 3satfestival 2014 in Mainz.