Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 26. September
Programmwoche 40/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigenTabu Massenmord
Das Massaker an Millionen Indonesiern - der Dokumentarfilm "The Look of Silence"

Erschafft sich der Homo sapiens neu?
"Eine kurze Geschichte der Menschheit" - das Buch des israelischen Historikers Yuval Harari

Ende der Nationen
Ein ...

Text zuklappenTabu Massenmord
Das Massaker an Millionen Indonesiern - der Dokumentarfilm "The Look of Silence"

Erschafft sich der Homo sapiens neu?
"Eine kurze Geschichte der Menschheit" - das Buch des israelischen Historikers Yuval Harari

Ende der Nationen
Ein Gespräch mit Karin Kneissl

"Und dann kam Mirna"
Das neue Theaterstück von Sybille Berg am Maxim-Gorki-Theater in Berlin

Clemens Setz
"Die Stunde zwischen Frau und Gitarre" - das neue Buch des Österreichers

Direktorenwechsel
Hartwig Fischer soll neuer Direktor des British Museum in London werden


7:00

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

Ganzen Text anzeigenPilgerreise ohne Wiederkehr
Hunderte Tote bei Massenpanik bei Mekka

Ohne Operation
Schweizer Brustkrebspatientinnen warten ab

Ein Hauch von Stickstoff
"New Horizons" enthüllt Wetter auf dem Pluto

Die Frist ist abgelaufen
Bilanz der ...

Text zuklappenPilgerreise ohne Wiederkehr
Hunderte Tote bei Massenpanik bei Mekka

Ohne Operation
Schweizer Brustkrebspatientinnen warten ab

Ein Hauch von Stickstoff
"New Horizons" enthüllt Wetter auf dem Pluto

Die Frist ist abgelaufen
Bilanz der Milleniumsziele

Grenzenlose Medizin
Informationstechnik für Arzt und Patient

Das "nano"-Rätsel


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Gut altern
Antworten auf eine große Herausforderung

Wohnen für mutige Senioren
Eine neue Lebensform

Ehe- und Lebenskrise
Charlotte Rampling in dem aufwühlenden Drama "45 Years"

Erotik im Alter
Japans Senioren kennen keine falsche Scham


9:40

Im steirischen Almenland

Film von Robert Sturmer

Ganzen Text anzeigenDas größte zusammenhängende Almgebiet Mitteleuropas befindet sich im Bezirk Weiz. Den Bereichen Umweltschutz, Landwirtschaft und Tourismus wird hier in gleichem Maß Beachtung geschenkt.

Mit Unterstützung der EU und durch die Verwirklichung zahlreicher Projekte ist ...
(ORF)

Text zuklappenDas größte zusammenhängende Almgebiet Mitteleuropas befindet sich im Bezirk Weiz. Den Bereichen Umweltschutz, Landwirtschaft und Tourismus wird hier in gleichem Maß Beachtung geschenkt.

Mit Unterstützung der EU und durch die Verwirklichung zahlreicher Projekte ist die Lebensqualität der Einwohner in den zwölf Almenland-Gemeinden deutlich gesteigert worden. Fast 200 neue Arbeitsplätze wurden geschaffen und die Existenz von 1.600 Betrieben gesichert.

Markenzeichen sind die "wanderbare Alm" und das markengeschützte "Almofleisch". Neben den schönen Almen sind die Bärenschützklamm und die Kapelle von Schüsserlbrunn besonders sehenswert. Die Dokumentation stellt die steirische Region vor und zeigt, wie die Menschen die Besonderheiten ihrer Natur sinnvoll nutzen.


(ORF)


10:15

Fleisch - Ein Lebensmittel zwischen Tabu und Delikatesse

Film von Gustav W. Trampitsch

Sprecher: Cornelius Obonya

Ganzen Text anzeigenIst der Mensch von Natur aus Fleischfresser? Erlegt, geschlachtet, geopfert und gegessen - Unsere Kulturgeschichte war und ist untrennbar mit toten Tieren verbunden.

Auf der Suche nach den kulturellen Wurzeln unseres Umgangs mit Fleisch spannt die Dokumentation den ...
(ORF)

Text zuklappenIst der Mensch von Natur aus Fleischfresser? Erlegt, geschlachtet, geopfert und gegessen - Unsere Kulturgeschichte war und ist untrennbar mit toten Tieren verbunden.

Auf der Suche nach den kulturellen Wurzeln unseres Umgangs mit Fleisch spannt die Dokumentation den Bogen vom griechischen Osterlamm bis zum Wiener Schnitzel, vom Tod eines Stiers in der Arena bis zum Tod eines Tiers am Fließband.

Wir haben es zum Fressen gern: Fleisch. Als Ware für den Massenkonsum muss es appetitlich aussehen und frisch sein. An das lebendige Tier sollen nur noch Zertifikate über Herkunft und Qualität erinnern. Der zunehmende Fleischkonsum wirft jedoch nicht nur in ethischer oder hygienischer Hinsicht Fragen auf - er wird auch zum Umweltproblem: Die immer größer werdenden Rinderherden brauchen auch immer größere Weideflächen. Dafür wird etwa in Brasilien jedes Jahr unwiederbringlicher Regenwald gerodet. Außerdem produziert jedes der weltweit rund 1,4 Milliarden Rinder Methangas, das zum Treibhauseffekt beiträgt.


(ORF)


Seitenanfang
11:00
Videotext Untertitel

Agathe kann's nicht lassen

Die Tote im Bootshaus

Krimikomödie, Österreich/Deutschland 2006

Darsteller:
Agathe HeilandRuth Drexel
Cornelius StingermannHans Peter Korff
Markus KrefeldMaximilian Krückl
Thorsten BuchholzBernhard Schir
Caroline BuchholzMarion Mitterhammer
u.a.
Regie: Helmut Metzger
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenAls Agathe einen Ausflug an den Wörthersee unternimmt, ist zufällig Kommissar Krefeld auch vor Ort. Am gegenüberliegenden Ufer feiert er den Geburtstag einer lieben Freundin.

Bei Agathe läuten die Alarmglocken, als der Profi-Ermittler am nächsten Morgen von der ...
(ORF)

Text zuklappenAls Agathe einen Ausflug an den Wörthersee unternimmt, ist zufällig Kommissar Krefeld auch vor Ort. Am gegenüberliegenden Ufer feiert er den Geburtstag einer lieben Freundin.

Bei Agathe läuten die Alarmglocken, als der Profi-Ermittler am nächsten Morgen von der Polizei in Handschellen abgeführt wird. Er soll die schlagfertige Journalistin nach einer romantischen Bootsfahrt ermordet haben. Diesmal lässt sich Krefeld gerne helfen.


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bilder aus Südtirol

Moderation: Sabine Amhof

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenEntwicklungshilfe: Die Europaregion
Tirol unterstützt Projekte in Ostafrika

Alles im Blick:
In der Kurstadt Meran gibt es 90 öffentliche Videoüberwachungsanlagen

Die "Palabirne":
Eine Traditionsfrucht im Oberen ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenEntwicklungshilfe: Die Europaregion
Tirol unterstützt Projekte in Ostafrika

Alles im Blick:
In der Kurstadt Meran gibt es 90 öffentliche Videoüberwachungsanlagen

Die "Palabirne":
Eine Traditionsfrucht im Oberen Vinschgau

"Excalibur":
Eine Schüler-Erlebniswoche wie in frühen Zeiten

Promi-Treff:
Norbert Rier von den Kastelruther Spatzen beim Almumtrieb

Schriller Virtuose:
Der Orgelkünstler Cameron Carpenter bei den Meraner Musikwochen

Schön im Netz:
Die Gefahren von sexy Fotos auf Facebook

Pop im Dialekt:
Der Musiker Max von Milland


(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland

Sonnenspiegel


Seitenanfang
13:16
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß

Grenzwertig:
Wie viel Obergrenze verträgt das Asylrecht?

Luftkampf:
Drohnen erobern den bayerischen Himmel

Monstertrassen:
Mehr Hochwasser durch Forstwegebau?

Keine krummen Sachen:
Schönheitswahn bei Nahrungsmitteln


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:01
VPS 14:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe

Kanne Brighton
Ansichtssachen

Jugendstilschale Nymphen
Alles fließt

Schwanenteller
Schlicker im Schwanensee

Kauernde Nackte
Göttliche Haltung

Basslaute
Himmlische Töne

Querflöte
Pfeifen auf dem letzten Loch


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:31
VPS 14:30

Reisewege Champagne

Eine Reise für die Sinne

Film von Julia Leiendecker

Ganzen Text anzeigenDie Champagne - das sind endlose Weingärten, tiefrote Mohnblumen und sanfte Hügellandschaften. Schon der Maler Auguste Renoir war von dieser Gegend begeistert.

Seine Frau stammte aus Essoyes. Renoir und sie kamen jedes Jahr in den Ort und liegen auf dem Friedhof dort ...
(ARD/SR)

Text zuklappenDie Champagne - das sind endlose Weingärten, tiefrote Mohnblumen und sanfte Hügellandschaften. Schon der Maler Auguste Renoir war von dieser Gegend begeistert.

Seine Frau stammte aus Essoyes. Renoir und sie kamen jedes Jahr in den Ort und liegen auf dem Friedhof dort begraben. Auch Charles de Gaulle verliebte sich in die Champagne und zog mit seiner Familie in das abgeschiedene Dorf Colombey-les-Deux-Églises.

Wenn Reims zwei Tage lang ihre "Fêtes Johanniques" feiert ist die Stadt im Ausnahmezustand. Gaukler tanzen durch die Straßen, Ritter messen sich beim Tjost, und Musikgruppen heizen den Besuchern richtig ein - es ist ein mittelalterliches Spektakel zu Ehren der Jungfrau von Orléans. In prächtigen Kostümen ziehen über 1.000 Darsteller zur Kathedrale, wo sie der Erzbischof erwartet.

Ausgelassene Stimmung herrscht im "La Cave au Champagne" jeden Tag. Küchenchef Bernard Ocio hat sich auf Champagner spezialisiert. Das edle Getränk begleitet hier jedes Menü und ist zugleich wichtigste Zutat.

Im Département Aube steht ein traditionsreiches Champagnerhaus - seit über 200 Jahren ist es in Familienbesitz. Kellermeister Christophe Bayen gewährt Einblicke in die Produktion und in sein zeitintensives Hobby. Er ist passionierter Sammler der kunstvoll gestalteten Metallkapseln, die jede Champagnerflasche verschließen. Am Wochenende fährt er hunderte von Kilometern, um auf Flohmärkten Raritäten zu erstehen.


(ARD/SR)


Seitenanfang
15:16
VPS 15:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus Berlin und Brandenburg

Moderation: Sabine Kühn

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenNeues Zuhause

Crash-Kurs für Lehrer

Berlin
Wetterstation am Alexanderplatz

Der digitale Kummerkasten

Hilfe durch Fingerspitzengefühl

Drohnenfestival in Berlin

"Tapfere Knirpse"

Gedruckte ...
(ARD/RBB/3sat)

Text zuklappenNeues Zuhause

Crash-Kurs für Lehrer

Berlin
Wetterstation am Alexanderplatz

Der digitale Kummerkasten

Hilfe durch Fingerspitzengefühl

Drohnenfestival in Berlin

"Tapfere Knirpse"

Gedruckte Süßigkeiten

Satte Klänge


(ARD/RBB/3sat)


Seitenanfang
15:45

Der Prinz der Alpen

Film von Otmar Penker und Klaus Feichtenberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenEs ist das imposanteste Schauspiel des Jahres in den Alpen: die Brunft des Rotwildes. Die stärksten Hirsche versammeln einen Harem und verteidigen ihn gegen Rivalen.

Die Dokumentation begleitet ein Hirschkalb durch das erste Jahr seines Lebens. Sie beginnt mit den ...
(ORF)

Text zuklappenEs ist das imposanteste Schauspiel des Jahres in den Alpen: die Brunft des Rotwildes. Die stärksten Hirsche versammeln einen Harem und verteidigen ihn gegen Rivalen.

Die Dokumentation begleitet ein Hirschkalb durch das erste Jahr seines Lebens. Sie beginnt mit den ersten Lebenstagen, schildert die weiten Wanderungen mit seiner Mutter, das Zusammenleben im Rudel und den Überlebenskampf des Wildes im Winter.


(ORF)


Seitenanfang
16:32
VPS 16:30

Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Wink des Himmels

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2004

Darsteller:
Paula KrämerElisabeth Lanz
Ben SanddornHelmut Zierl
Moritz SanddornLudwig Zimmeck
CeliaAnnekathrin Bürger
LukasOliver Bäßler
u.a.
Buch: Natalie Scharf
Regie: Karola Hattop
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer Architektin Paula fliegt auf einer Baustelle eine Brieftaube zu. Sie transportiert die Nachricht: "Ich suche für meinen Papa eine neue Mami, die zu uns passt." Die junge Frau ist berührt.

Die Recherchen, die Paula daraufhin anstellt, um hinter den Absender zu ...
(ORF/ARD/MDR)

Text zuklappenDer Architektin Paula fliegt auf einer Baustelle eine Brieftaube zu. Sie transportiert die Nachricht: "Ich suche für meinen Papa eine neue Mami, die zu uns passt." Die junge Frau ist berührt.

Die Recherchen, die Paula daraufhin anstellt, um hinter den Absender zu kommen, führen sie ins sächsische Elbsandsteingebirge zu einem Vater mit einem achtjährigen Sohn, der seine Mutter bei einem tragischen Unglück verloren hat.

Ein romantischer Fernsehfilm mit Elisabeth Lanz und Helmut Zierl.


(ORF/ARD/MDR)


Seitenanfang
18:01
VPS 18:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Königliche Gärten an der Nordsee (2/2)

Auf Kreuzfahrt mit dem Biogärtner

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigenEine Kreuzfahrt auf der "MS Deutschland" mit dem Biogärtner Karl Ploberger: Dieser stattet den Königreichen Niederlande und Großbritannien einen Besuch ab.

England ist als Gartenland bekannt, aber auch die Holländer sind verrückt nach ihren Blumen. Es ist eine ...
(ORF)

Text zuklappenEine Kreuzfahrt auf der "MS Deutschland" mit dem Biogärtner Karl Ploberger: Dieser stattet den Königreichen Niederlande und Großbritannien einen Besuch ab.

England ist als Gartenland bekannt, aber auch die Holländer sind verrückt nach ihren Blumen. Es ist eine Reise der Kontraste zwischen den pulsierenden Großstädten und den Oasen der Ruhe, die sich die Bewohner inmitten des hektischen Treibens geschaffen haben.

Karl Ploberger besucht die schönsten Gärten, stellt eine Bordfloristin vor und lernt auf einem Lehrgang, wie man aus Obst Blumen zaubert.


(ORF)


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Nepal - Die Sherpas und die Katastrophe

Film von Gábor Halász

Ganzen Text anzeigenDie Sherpas in Nepal sind Pistenbauer und Gepäckträger für Bergexpeditionen. Im April 2014 begräbt eine Lawine am Mount Everest 16 Sherpas. Auf einmal schaut die Welt auf dieses Volk.

"Die Sherpas kommen aus dem Schnee und sie sterben im Schnee", sagt Duma. Auch ...
(ARD/HR)

Text zuklappenDie Sherpas in Nepal sind Pistenbauer und Gepäckträger für Bergexpeditionen. Im April 2014 begräbt eine Lawine am Mount Everest 16 Sherpas. Auf einmal schaut die Welt auf dieses Volk.

"Die Sherpas kommen aus dem Schnee und sie sterben im Schnee", sagt Duma. Auch ihr Vater starb am Mount Everest. Reporter Gábor Halász will wissen, wie die Sherpas ein Jahr danach mit ihrer Angst fertig werden und wie ihr Verhältnis zu den Bergtouristen heute ist.

Zum Höhepunkt der kurzen Everest-Saison 2015 reist das Filmteam durch die faszinierende Bergwelt des Himalaya und macht sich auf den Weg in Richtung Basislager am Fuß des Mount Everest in mehr als 5.000 Metern Höhe. Doch auf dem Weg nach oben bebt plötzlich die Erde. 7,8 auf der Richterskala. Tausende sterben in Nepal. Im Basislager am Everest geht eine Lawine nieder. Touristen stecken in den Bergdörfern fest. Erdrutsche begraben Häuser und Menschen.

Wenige Tage zuvor war das Team fröhlich aus der quirligen Hauptstadt Kathmandu gestartet. Schon die Anreise ist ein Abenteuer, denn Lukla ist der gefährlichste Flughafen der Welt. Die Landebahn liegt auf knapp 3.000 Metern Höhe. Der Pilot hat nur einen Versuch: Am Ende der kurzen Piste befindet sich ein Berg, ein Durchstarten ist nicht möglich.

Und dann steht das Team inmitten der atemberaubend schönen Natur, die den hier lebenden Sherpas kurz darauf zum Verhängnis werden soll. Ang Tshering Sherpa führte selbst Touristen auf den Gipfel, bis er während einer Tour mehrere Finger verlor. Als am 25. April 2015 die Erde bebt und Lawinen auslöst, sind seine beiden Söhne im Basislager. Haben sie überlebt? Das Dorf von Ang Tshering Sherpa ist teilweise verschüttet, sein Haus zerstört. Und so wie er bangen viele der Sherpas jetzt um ihre Familienangehörigen. Immer wieder bebt die Erde. Auch das Filmteam flieht aus den Bergen. Und kehrt tief erschüttert später zurück in ein Dorf und zu seinen Bewohnern, die sich verzweifelt fragen, wie es jetzt weitergeht.


(ARD/HR)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

Notizen aus dem Ausland

Pilsbrauer


Seitenanfang
19:29
VPS 19:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturpalast

Frauen in der Kunst

Fachmagazin für E- und U-Kultur

Moderation: Nina Fiva Sonnenberg

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenWie kommt es, dass Künstlerinnen öffentlich weniger wahrgenommen werden als ihre männlichen Kollegen? Sind Publikum und Redaktionen irgendwie doch chauvinistisch?

Im "Kulturpalast" kommen Künstlerinnen unterschiedlichsten Alters und Genres zu Wort. Moderiert wird ...

Text zuklappenWie kommt es, dass Künstlerinnen öffentlich weniger wahrgenommen werden als ihre männlichen Kollegen? Sind Publikum und Redaktionen irgendwie doch chauvinistisch?

Im "Kulturpalast" kommen Künstlerinnen unterschiedlichsten Alters und Genres zu Wort. Moderiert wird die Sendung wie immer von Nina "Fiva" Sonnenberg, im Hauptberuf Rapperin und damit eine der wenigen Vertreterinnen ihres Geschlechts im Deutschen Rap.

Feminismus ist uncool? Wer das behauptet ist entweder sehr jung und naiv - oder ein Mann. Oder können Frauen, wie Georg Baselitz dreist fabulierte, "einfach nicht so gut malen"? Ist das patriarchale System schuld? Oder die viel zu bescheidenen Künstlerinnen selbst? Wir geben es zu: Auch im "Kulturpalast" haben wir eine geringe Frauenquote bei den Interviewgästen und Künstlerinnen, über die wir berichten.

Siri Hustvedt widmet sich diesem Thema in ihrem aktuellen Erfolgsroman "Die gleißende Welt". Darin schlüpft eine Künstlerin in männliche Identitäten, um auf dem Kunstmarkt Erfolg zu haben. Genau wie in Tim Burtons Film "Big Eyes", der auf einer wahren Begebenheit beruht.

Haben Frauen auf dem Kunstmarkt die schlechteren Karten? Im "Kulturpalast" spricht eine der wirklich erfolgreichen großen Künstlerinnen Deutschlands über das Thema: Katharina Grosse.

Muss auch in der Kunst eine offizielle Regelung her, so wie es die Filmregisseurinnen der "Pro Quote"-Bewegung fordern? Die junge Feuilletonistin und Schriftstellerin Ronja von Rönne kriegt bei solchen Gedanken Zahnschmerzen. Sie will sich selber durchsetzen, ohne die gutmeinende Krücke einer Quote. Mit ihrem antifeministischen Ausfall in der Zeitung "Die Welt" hat sie sich in diesem Frühjahr eine Menge Feinde gemacht.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival 2015

Django Asül: Boxenstopp

3sat-Zelt Mainz, 15.9.2015

Fernsehregie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenEr ist ein alter Kabarett-Hase: Der "bayerische Türke" Django Asül blickt auf 20 Jahre Bühnenstrecke zurück und nimmt das Publikum mit auf einen mautfreien, dafür hochamüsanten Trip.

Zeit für einen "Boxenstopp": Stimmt die Richtung? Passt das Tempo? Was machen ...

Text zuklappenEr ist ein alter Kabarett-Hase: Der "bayerische Türke" Django Asül blickt auf 20 Jahre Bühnenstrecke zurück und nimmt das Publikum mit auf einen mautfreien, dafür hochamüsanten Trip.

Zeit für einen "Boxenstopp": Stimmt die Richtung? Passt das Tempo? Was machen die ewigen Rechtsüberholer? Man sollte es sich nicht allzu gemütlich machen, denn trotz Innehalten und Reflexion geht es gleich weiter auf dem rasanten Kurs des Lebens.

Django Asül, gebürtiger Deggendorfer, war 2007 beim legendären Starkbieranstich auf dem Münchner Nockherberg der erste Fastenprediger mit türkischer Staatsangehörigkeit. Mittlerweile ist er laut Pass Deutscher, im Herzen weiterhin Niederbayer. Sein Bühnenjubiläum feiert er beim 3satfestival mit Auszügen aus dem Sonderprogramm "Boxenstopp".


Seitenanfang
21:01
VPS 21:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival 2015

Kom(m)ödchen-Ensemble: Deutschland gucken

3sat-Zelt Mainz, 15.09.2015

Fernsehregie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDrei Freunde "gucken Deutschland". Eigentlich geht es nur um Fußball. Als Bodo aber seine neue Freundin mitbringt, kommen plötzlich ganz neue Fragen auf.

Das Kom(m)ödchen-Ensemble mit Daniel Graf, Maike Kühl, Martin Maier-Bode und Heiko Seidel grätscht fröhlich ...

Text zuklappenDrei Freunde "gucken Deutschland". Eigentlich geht es nur um Fußball. Als Bodo aber seine neue Freundin mitbringt, kommen plötzlich ganz neue Fragen auf.

Das Kom(m)ödchen-Ensemble mit Daniel Graf, Maike Kühl, Martin Maier-Bode und Heiko Seidel grätscht fröhlich mitten in die Deutsche Seele. Ein Abend voller Spielfreude, mit technischen Kabinettstückchen und einigen versteckten Fouls.

Eigentlich geht es doch nur um Fußball: Dieter, Bodo und Lutz schauen sich alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft gemeinsam an. Schon immer. Das gemeinsame Ritual verbindet, was kaum zusammengehört: Den Misanthropen Lutz, der sich jedem Leistungsgedanken verweigert; den Familienvater Dieter, der vor lauter Arbeit gar nicht mehr zum Nachdenken kommt; und Bodo, der großzügig geerbt hat und den ganzen Tag nachdenken könnte - wenn er nur wüsste, worüber.

Beim Torjubel sind alle gleich - bis Bodo eines Abends seine Freundin mitbringt, die Dokumentarfilmerin Solveig. Plötzlich wird "Deutschland gucken" zur Milieustudie und der Teamgeist bröckelt. Wo früher wortloses Einverständnis war, steht nun alles in Frage: Freundschaft, Lebensentwürfe, Nationalgefühl. Darf man für Deutschland jubeln oder gar stolz sein?


Seitenanfang
21:47
VPS 21:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival 2015

Hennes Bender: KLEIN/LAUT

3sat-Zelt Mainz, 14.09.2015

Fernsehregie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenHennes Bender ist der "Hobbit auf Speed", stets auf 180, immer laut, immer kurz vorm Explodieren. Seine 1,62 Meter Körpergröße macht er wett mit seiner riesengroßen Klappe.

In seinem neuen Programm wettert er gegen dämliche Werbeslogans, Homophobie und die ...

Text zuklappenHennes Bender ist der "Hobbit auf Speed", stets auf 180, immer laut, immer kurz vorm Explodieren. Seine 1,62 Meter Körpergröße macht er wett mit seiner riesengroßen Klappe.

In seinem neuen Programm wettert er gegen dämliche Werbeslogans, Homophobie und die Oberflächlichkeit der Medienfuzzis. Und legt intergalaktische Performances hin, wie sie die Welt noch nicht gesehen hat!

Fürchterlich aufregen kann sich der Bochumer über verschwommene Formulierungen wie "leicht adipöser Habitus" - soll doch sein Arzt ihm einfach ins Gesicht sagen, dass er ihn zu fett findet! Doch um Herz und Nerven zu schonen, hat Hennes Bender den "Akzep-Tanz" erfunden, mit dem er in jeder noch so lästigen Lebenslage wieder ins Gleichgewicht kommt.

Hellauf begeistern kann sich der "Komikgigant mit sexy lockigem Haar", der in Italien auch gern mal den Spanier gibt, für einen kleinen gelben Schwamm, der in einer ausgehöhlten Ananas auf dem Meeresgrund lebt: SpongeBob Schwammkopf! Für den schlüpft Bender immer wieder gerne in ein unförmiges quietschgelbes Kostüm und parodiert sehr zur Freude seiner Zuschauer in Original-Schwammkopf-Tonlage den drolligen Comicstar. Zu innerer Gelassenheit verhilft ihm auch sein unerschütterlicher Glaube an die Jedi-Ritter. Star Wars ist für ihn die einzig wahre Religion, der er auch gern sein letztes bisschen Würde opfert.


Seitenanfang
22:16
VPS 22:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival 2015

Marc-Uwe Kling & Lesedüne:

Über Wachen und Schlafen

3sat-Zelt Mainz, 16.09.2015

Fernsehregie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen"Die Lesedüne" ist auch eine Lesebühne für einen Abend zwischen Kabarett, Poetry-Slam und Anarchie. Marc-Uwe Kling und seine drei Leidenschaftsgenossen lesen, erzählen, singen, dichten.

Seit fast zehn Jahren treffen sich Marc-Uwe Kling und seine drei ...

Text zuklappen"Die Lesedüne" ist auch eine Lesebühne für einen Abend zwischen Kabarett, Poetry-Slam und Anarchie. Marc-Uwe Kling und seine drei Leidenschaftsgenossen lesen, erzählen, singen, dichten.

Seit fast zehn Jahren treffen sich Marc-Uwe Kling und seine drei Leidenschaftsgenossen regelmäßig in Berlin-Kreuzberg, um der wachsenden Fangemeinde ihre neuesten Ideen zu präsentieren: Es geht um Freiheit, Terror, Demokratie und um ein kommunistisches Känguru.

Marc-Uwe Kling ist seit seinem Bestseller "Die Känguru-Chroniken" der wohl berühmteste Kleinkünstler Deutschlands, der mit einem kommunistischen Beuteltier zusammenlebt. Zur "Lesedüne" bringt er noch drei andere, nicht minder originelle Weggefährten mit: Julius Fischer, der mit seinem Anti-Roman "Die schönsten Wanderwege der Wanderhure" tapfer gegen die dunkle Seite der Macht gekämpft hat und außerdem erfolgreicher TV-Moderator und Teil des "Fuck Hornisschen Orchestra" ist. Auch Sebastian Lehmann ist Autor und Gastgeber: In Berlin organisiert und moderiert er den Kreuzberg-Slam, den größten monatlichen Poetry-Slam Europas – zusammen mit Maik Martschinkowsky, dem vierten Ensemble-Mitglied der Lesedüne. Sein literarisches Debüt heißt "Von nichts kommt was".

Im 3sat-Zelt präsentieren die vier ein "Best of" aus einem Jahrzehnt "Lesedüne" mit satirischen Kurzgeschichten, komischen Gedichten, skurilen Songs, systemrelevantem Humor. Ein Abend zum dran Reiben, Genießen und Erinnern.


Seitenanfang
23:02
VPS 23:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Ostsee-Jazzer

25 Jahre JazzBaltica

Film von Jan Bäumer und Dietmar Klumm

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenRekordergebnis für die JazzBaltica: Rund 13.000 Besucher feierten das 25. Jubiläum des internationalen Festivals mit Stars wie Gregory Porter, Al Jarreau und Roger Cicero.

Auch in seinem vierten Jahr als künstlerischer Leiter besinnt sich Posaunist Nils Landgren auf ...

Text zuklappenRekordergebnis für die JazzBaltica: Rund 13.000 Besucher feierten das 25. Jubiläum des internationalen Festivals mit Stars wie Gregory Porter, Al Jarreau und Roger Cicero.

Auch in seinem vierten Jahr als künstlerischer Leiter besinnt sich Posaunist Nils Landgren auf die ursprüngliche Idee des Festivals: den musikalischen Austausch zwischen Künstlern der Ostseeregion. Und macht so die schwere Krise im Jahre 2010 vergessen.

1991 ist Europa im Umbruch. Und mitten in dieser bewegten Zeit initiiert Björn Engholm, Ministerpräsident Schleswig-Holsteins, das JazzFestival "JazzBaltica". Sein Ziel: Über Musik die Ostseeanrainer wieder näher zusammenzubringen und dem baltischen Raum nach dem kalten Krieg eine neue kulturelle Identität zu geben. Mit seiner legendären Spielstätte - dem Gut Salzau - und seinem passionierten künstlerischen Leiter Rainer Haarmann wird die JazzBaltica ein weltweiter Begriff: Zehn Jahre nach Gründung des Festivals tummelt sich dort die Jazzelite. Al Jarreau, Michael Brecker, Pat Metheny, Wolfgang Haffner oder Chick Corea versetzen die Fans in Verzückung und geraten selbst ins Schwärmen: Ein Jazzfestival, wo die Künstler im Schloss wohnen, wo noch bis in den Morgen gejammt wird, wo Fans und Musiker wie eine Familie sind - das gibt es auf der Welt kein zweites Mal. Die Baltica ist nicht nur Bühne der Stars, sondern bringt selbst Superstars hervor. Ganz ihrem Ursprungsgedanken gemäß erweist sie sich als Tor zu Skandinavien und dem baltischen Raum. Künstler wie Nils Landgren oder Esbjörn Svensson werden hier groß und sorgen weltweit für Furore.

Doch als die Landesregierung 2010 alle Mittel streicht, Salzau geschlossen wird und ein Jahr später auch noch die legendäre Konzert-Scheune abbrennt, scheint der Traum zu Ende.

Heute ist die Baltica wieder ganz vorn in der Szene. Auch weil das Festival jetzt direkt an der Ostsee in Niendorf stattfindet, ein Ort mit viel neuem Publikum und mit Symbolcharakter: Denn der Ursprungsgedanke - das baltische Meer als kultureller Raum - rückt nun wieder ins Zentrum des Festivals.


Seitenanfang
23:47
VPS 23:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Menschen bei Maischberger


Britta von Lojewski
TV-Moderatorin

Florian Homm
Ex-Finanzspekulant

Dieter Eckstein
Ex-Bundesligaprofi

Martina Leisten
Ex-Gastronomin


(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:03
VPS 01:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebens.art

Moderation: Martin Traxl

Ganzen Text anzeigenLuxus-Revier: Auf der Hohen Warte
Flair und Mythos des berühmten Wiener Villenviertels

Der neue Krimi von Ingrid Noll
Die deutsche Krimi-Autorin wird 80

Schlag-Abtausch: "Ich und Kaminski"
Daniel Kehlmanns Bestseller mit Daniel Brühl im ...
(ORF)

Text zuklappenLuxus-Revier: Auf der Hohen Warte
Flair und Mythos des berühmten Wiener Villenviertels

Der neue Krimi von Ingrid Noll
Die deutsche Krimi-Autorin wird 80

Schlag-Abtausch: "Ich und Kaminski"
Daniel Kehlmanns Bestseller mit Daniel Brühl im Kino

Blick-Fang: Das Broad Art Museum
Neues architektonisches Wahrzeichen für Los Angeles

"Interessengebiet" von Martin Amis
Verbotene Liebe im Konzentrationslager von Auschwitz


(ORF)


Seitenanfang
1:47
VPS 01:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Auf den Schienen des Doppeladlers


Ganzen Text anzeigenMehr als 170 Jahre nach der Eröffnung des ersten Streckenabschnittes auf österreichischem Boden hat die Eisenbahn nichts von ihrer Faszination verloren.

Unvergleichlich größer und fundamentaler muss dieses Erlebnis wohl für die Menschen im Österreich der ...
(ORF)

Text zuklappenMehr als 170 Jahre nach der Eröffnung des ersten Streckenabschnittes auf österreichischem Boden hat die Eisenbahn nichts von ihrer Faszination verloren.

Unvergleichlich größer und fundamentaler muss dieses Erlebnis wohl für die Menschen im Österreich der Donaumonarchie gewesen sein. Es waren die Eisenbahnen, die Menschen und Waren zirkulieren ließen und die Eroberung von Landschaften ermöglichten.

Mit der Katastrophe des Ersten Weltkrieges versank dieser einzigartige Staat für immer - Namen änderten sich, und neue Grenzen wurden gezogen. Die Nachbarn und Mitbürger von gestern wurden zu Fremden, zu Feinden und "Ausländern".

"Auf den Schienen des Doppeladlers" zeigt, wie es zur Entstehung des gigantischen Bahnnetzes der Donaumonarchie gekommen ist, welche bautechnischen Meisterleistungen vollbracht wurden, um die Steppen Galiziens mit den Küsten der Adria zu verbinden.


(ORF)


Seitenanfang
2:01
VPS 02:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Sven Voss

Ganzen Text anzeigenFußball-Bundesliga, 7. Spieltag
Topspiel:
Hamburger SV - FC Schalke 04

VfL Wolfsburg - Hannover 96
VfB Stuttgart - Bor. M'gladbach
FC Augsburg - Hoffenheim
Werder Bremen - Bayer Leverkusen
1. FSV Mainz 05 - Bayern München
1. FC Köln - FC ...

Text zuklappenFußball-Bundesliga, 7. Spieltag
Topspiel:
Hamburger SV - FC Schalke 04

VfL Wolfsburg - Hannover 96
VfB Stuttgart - Bor. M'gladbach
FC Augsburg - Hoffenheim
Werder Bremen - Bayer Leverkusen
1. FSV Mainz 05 - Bayern München
1. FC Köln - FC Ingolstadt (Fr.)
Eintr. Frankfurt - Hertha BSC (So.)
Bor. Dortmund - Darmstadt 98 (So.)

Fußball, Zweite Liga, 9. Spieltag
SC Paderborn - FC St. Pauli
Union Berlin - MSV Duisburg

Formel 1: Großer Preis von Japan
Qualifying in Suzuka


Seitenanfang
3:28
VPS 03:25

Der Prinz der Alpen

(Wh.)

Ganzen Text anzeigenEs ist das imposanteste Schauspiel des Jahres in den Alpen: die Brunft des Rotwildes. Die stärksten Hirsche versammeln einen Harem und verteidigen ihn gegen Rivalen.

Die Dokumentation begleitet ein Hirschkalb durch das erste Jahr seines Lebens. Sie beginnt mit den ...
(ORF)

Text zuklappenEs ist das imposanteste Schauspiel des Jahres in den Alpen: die Brunft des Rotwildes. Die stärksten Hirsche versammeln einen Harem und verteidigen ihn gegen Rivalen.

Die Dokumentation begleitet ein Hirschkalb durch das erste Jahr seines Lebens. Sie beginnt mit den ersten Lebenstagen, schildert die weiten Wanderungen mit seiner Mutter, das Zusammenleben im Rudel und den Überlebenskampf des Wildes im Winter.


(ORF)


Seitenanfang
4:15
VPS 04:10

Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Wink des Himmels

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2004

(Wh.)

Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer Architektin Paula fliegt auf einer Baustelle eine Brieftaube zu. Sie transportiert die Nachricht: "Ich suche für meinen Papa eine neue Mami, die zu uns passt." Die junge Frau ist berührt.

Die Recherchen, die Paula daraufhin anstellt, um hinter den Absender zu ...
(OFR/ARD/MDR)

Text zuklappenDer Architektin Paula fliegt auf einer Baustelle eine Brieftaube zu. Sie transportiert die Nachricht: "Ich suche für meinen Papa eine neue Mami, die zu uns passt." Die junge Frau ist berührt.

Die Recherchen, die Paula daraufhin anstellt, um hinter den Absender zu kommen, führen sie ins sächsische Elbsandsteingebirge zu einem Vater mit einem achtjährigen Sohn, der seine Mutter bei einem tragischen Unglück verloren hat.

Ein romantischer Fernsehfilm mit Elisabeth Lanz und Helmut Zierl.


(OFR/ARD/MDR)


Seitenanfang
5:44
VPS 05:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die südsteirische Weinstraße -

60 Jahre grenzenlose Lebensfreude

Film von Gernot Lercher

(aus der ORF-Reihe "Österreich-Bild")

Ganzen Text anzeigenDie südsteirische Weinstraße, die 2015 ihren 60. Geburtstag feiert, ist die älteste der insgesamt acht Weinstraßen. Hier reifen Welschriesling, Weißburgunder, Sauvignon Blanc und Muskateller.

Der Film erzählt die Geschichte der südsteirischen Weinstraße und ...
(ORF)

Text zuklappenDie südsteirische Weinstraße, die 2015 ihren 60. Geburtstag feiert, ist die älteste der insgesamt acht Weinstraßen. Hier reifen Welschriesling, Weißburgunder, Sauvignon Blanc und Muskateller.

Der Film erzählt die Geschichte der südsteirischen Weinstraße und jener Menschen, die mit viel Weitblick und großem Pioniergeist ihrer engeren Heimat ein neues Gesicht gegeben haben und nach wie vor geben.

An den schmalen Straßen von Spielfeld und Ehrenhausen, über Gamlitz hinauf nach Ratsch und weiter bis nach Leutschach hat sich eine pulsierende Erlebniswelt etabliert - voller kulinarischer Genüsse, Geselligkeit und einer einzigartigen Landschaft. Die von Pappeln und Kastanienbäumen gesäumte, 25 Kilometer lange Straße verläuft fünf Kilometer direkt entlang der Grenze zu Slowenien. Wo einst Angst und Misstrauen regierten, herrscht heute Lebensfreude. Gastfreundliche Menschen, kultivierte Weingärten, fruchtige Weine und gemütliche Buschenschänken bestimmen den Charakter der Region. Der Klapotetz, ein als weithin sichtbares Wahrzeichen der Region zur touristischen Attraktion aufgestiegenes Windrad, treibt von 25. Juli, dem Tag des Heiligen Jakobi, bis zu Martini im November die Vögel aus den Weingärten.


(ORF)