Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 25. September
Programmwoche 39/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:22
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

(Wh.)

Ganzen Text anzeigenAnton Corbijns Film "Life"
Der Kinofilm über die Legende James Dean zu dessen 60. Todestag

Aggression gegen Kunst in Russland
Die 40 bedeutendsten Museumsdirektoren des Landes haben deshalb einen Brandbrief verfasst.

"Räume der Gewalt"
Gespräch ...

Text zuklappenAnton Corbijns Film "Life"
Der Kinofilm über die Legende James Dean zu dessen 60. Todestag

Aggression gegen Kunst in Russland
Die 40 bedeutendsten Museumsdirektoren des Landes haben deshalb einen Brandbrief verfasst.

"Räume der Gewalt"
Gespräch mit dem Historiker Jörg Baberowski

Wegweisende Kunst in Holz
Stephan Balkenhols zeitgenössisch figurative Skulpturen

"Crosseyed Heart"
Neues Album von Keith Richards


7:00

nano

(Wh.)

Ganzen Text anzeigenGroßstädte leiden unter Stickoxiden
Auch in Deutschland zu hohe Schadstoffemissionen

Nachmacher im Pelz
Wölfe lernen besser von Artgenossen als Hunde

Saatgut für Syrien aus der Samenbank
Die Samensammlung in Aleppo wurde im Krieg ...

Text zuklappenGroßstädte leiden unter Stickoxiden
Auch in Deutschland zu hohe Schadstoffemissionen

Nachmacher im Pelz
Wölfe lernen besser von Artgenossen als Hunde

Saatgut für Syrien aus der Samenbank
Die Samensammlung in Aleppo wurde im Krieg zerstört

Auf den Hund gekommen
Tierische Nasen sollen Krebstumoren erschnüffeln

Musterstaat Malawi
Sterblichkeitsrate von Kleinkindern gesenkt

Straßenverkehr
Die Emotionen im Blick


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

(Wh.)

Ganzen Text anzeigenAnton Corbijns Film "Life"
Der Kinofilm über die Legende James Dean zu dessen 60. Todestag

Aggression gegen Kunst in Russland
Die 40 bedeutendsten Museumsdirektoren des Landes haben deshalb einen Brandbrief verfasst.

"Räume der Gewalt"
Gespräch ...

Text zuklappenAnton Corbijns Film "Life"
Der Kinofilm über die Legende James Dean zu dessen 60. Todestag

Aggression gegen Kunst in Russland
Die 40 bedeutendsten Museumsdirektoren des Landes haben deshalb einen Brandbrief verfasst.

"Räume der Gewalt"
Gespräch mit dem Historiker Jörg Baberowski

Wegweisende Kunst in Holz
Stephan Balkenhols zeitgenössisch figurative Skulpturen

"Crosseyed Heart"
Neues Album von Keith Richards


9:46
VPS 09:45

nano

(Wh.)

Ganzen Text anzeigenGroßstädte leiden unter Stickoxiden
Auch in Deutschland zu hohe Schadstoffemissionen

Nachmacher im Pelz
Wölfe lernen besser von Artgenossen als Hunde

Saatgut für Syrien aus der Samenbank
Die Samensammlung in Aleppo wurde im Krieg ...

Text zuklappenGroßstädte leiden unter Stickoxiden
Auch in Deutschland zu hohe Schadstoffemissionen

Nachmacher im Pelz
Wölfe lernen besser von Artgenossen als Hunde

Saatgut für Syrien aus der Samenbank
Die Samensammlung in Aleppo wurde im Krieg zerstört

Auf den Hund gekommen
Tierische Nasen sollen Krebstumoren erschnüffeln

Musterstaat Malawi
Sterblichkeitsrate von Kleinkindern gesenkt

Straßenverkehr
Die Emotionen im Blick


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Anne Will

Thema: "Kunden betrogen, Image ruiniert - Ist VW

noch zu retten?"

Renate Künast
Vorsitzende des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz

Heinz-Josef Bontrup
Wirtschaftswissenschaftler

Ulf Poschardt
Stellvertretender Chefredakteur der Welt-Gruppe


(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Gebärdensprache

Sehen statt Hören

Magazin für Hörgeschädigte mit Untertiteln

und Gebärdensprache

Thema: "Drogensucht - Ein Betroffener erzählt ..."

Ganzen Text anzeigenDrogen, Alkohol, Medikamente – der Weg in die Sucht beginnt oft schleichend.
Doch was bedeutet Sucht eigentlich? Und wie schafft man es, von der Abhängigkeit loszukommen?

In Emsdetten gibt es die einzige stationäre Nachsorgeeinrichtung für suchtkranke ...
(ARD/BR/WDR)

Text zuklappenDrogen, Alkohol, Medikamente – der Weg in die Sucht beginnt oft schleichend.
Doch was bedeutet Sucht eigentlich? Und wie schafft man es, von der Abhängigkeit loszukommen?

In Emsdetten gibt es die einzige stationäre Nachsorgeeinrichtung für suchtkranke gehörlose und schwerhörige Menschen in der Bundesrepublik. Denn nach der eigentlichen Entgiftung und Entwöhnungstherapie beginnt eine nicht minder schwere Zeit für die Suchterkrankten.

Zu Hause, im alten Umfeld, ist die Gefahr eines Rückfalls groß. In der Caritas-Einrichtung in Emsdetten können sie Abstand und Hilfe finden, um sich auf ein Leben ohne Suchtmittel vorzubereiten.
Zur Einrichtung gehört eine geschützte Werkstatt mit den drei Arbeitsbereichen Montage, Schreinerei und Schlosserei. Hier arbeiten unter anderen etwa 30 Gehörlose, die allesamt durch diese Arbeit die Chance bekommen, später auch wieder in der freien Arbeitswelt Fuß zu fassen.


(ARD/BR/WDR)


Seitenanfang
12:01
VPS 12:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Grüningers Erbe

Warum sich die Schweiz so schwertat mit dem Judenretter

Reportage von Florian Kröppel

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenNachdem der St. Galler Polizeikommandant Paul Grüninger aus dem Dienst entlassen wurde, ignorierten ihn die meisten. Auch diejenigen, deren Leben dank Grüninger gerettet wurde.

Jonathan Kreutner ist nicht nur der Generalsekretär des Schweizerisch-Israelitischen ...

Text zuklappenNachdem der St. Galler Polizeikommandant Paul Grüninger aus dem Dienst entlassen wurde, ignorierten ihn die meisten. Auch diejenigen, deren Leben dank Grüninger gerettet wurde.

Jonathan Kreutner ist nicht nur der Generalsekretär des Schweizerisch-Israelitischen Gemeindebundes SIG, sondern auch Historiker und vor allem: der Sohn eines dank Paul Grüninger Geretteten. Er ist betroffen von der Frage, warum Grüningers Andenken nicht bewahrt wird.

Zusammen mit seinem Vater Robert besucht Jonathan Kreutner den alten Rhein – die Grenze zwischen der Schweiz und Österreich. Hier hat die Familie 1938 die Grenze passiert und damit ihr Leben gerettet. Nur durch die heimliche Intervention Grüningers konnten die Kreutners trotz des strikten Einreiseverbots in der Schweiz bleiben und überleben.

Als Historiker bleibt Jonathan Kreutner aber nicht nur bei seiner Familiengeschichte. Er will vor allem wissen, warum es niemanden gab, der in der Schweiz der Nachkriegszeit den Mut aufbrachte, Paul Grüninger für seine Heldentaten zu danken. Er befragt Zeitzeugen und durchforstet Archive. Am Ende ist er der Schweizer Zeitgeschichte ein Stück näher gekommen.


Seitenanfang
12:24
VPS 12:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Erotik der Schwarzen Madonna

Unterwegs mit Bruder Gerold, Garderobier der Muttergottes

Reportage von Roland Huber

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenDer Kammerdiener im Kloster Einsiedeln scheint eine geradezu erotische Beziehung zur Schwarzen Madonna entwickelt zu haben. Kein Wunder, schließlich obliegt Bruder Gerold ihre Einkleidung.

Keiner anderen Frau, sagt der Mönch, sei er jemals so nahe gekommen. Etwa alle ...

Text zuklappenDer Kammerdiener im Kloster Einsiedeln scheint eine geradezu erotische Beziehung zur Schwarzen Madonna entwickelt zu haben. Kein Wunder, schließlich obliegt Bruder Gerold ihre Einkleidung.

Keiner anderen Frau, sagt der Mönch, sei er jemals so nahe gekommen. Etwa alle zwei Wochen hat Bruder Gerold Nachtschicht. Dann klettert er auf den Altar und entkleidet die Madonna - allerdings nicht bis zum Unterrock. Dieser ist sowieso ins Holz geschnitzt.

30 Gewänder stehen Bruder Gerold zur Auswahl. Das Älteste ist 400 Jahre alt, das Neueste stammt von einer muslimischen Modeschöpferin. Und warum ist die Madonna von Einsiedeln eigentlich schwarz? Bruder Gerold übermittelt die offizielle Kirchenlehre: vom vielen Kerzenruß. Der Andrang in der Gnadenkapelle ist groß, denn die Schwarze Madonna wird auch von Leuten verehrt, die mit der Kirche nichts am Hut haben.


Seitenanfang
12:49
VPS 12:50

Tonsignal in mono

Der Maler Paul Cézanne

Aufbruch in die Moderne


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15
VPS 13:16

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Im wilden Nairobi

Safari in Kenias ältestem Nationalpark

Film von Klaus Kunde-Neimöth

Ganzen Text anzeigenEine pulsierende Hauptstadt mit mehr als drei Millionen Einwohnern und gerade mal zehn Kilometer vom Stadtkern entfernt leben Zebras, Antilopen, Raubkatzen, Nashörner in freier Wildbahn.

Etwa 70 Säugetierarten leben geschützt durch den Nairobi Nationalpark. Der Park ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenEine pulsierende Hauptstadt mit mehr als drei Millionen Einwohnern und gerade mal zehn Kilometer vom Stadtkern entfernt leben Zebras, Antilopen, Raubkatzen, Nashörner in freier Wildbahn.

Etwa 70 Säugetierarten leben geschützt durch den Nairobi Nationalpark. Der Park ist Kenias erster Nationalpark und wurde 1946 eröffnet. Rund 120 Quadratkilometer umfasst das Gebiet, das entspricht in etwa der Fläche einer deutschen Kleinstadt.

Damit ist der Nairobi Nationalpark im Verhältnis zu anderen Parks des Landes winzig, trotzdem gibt es diese große Artenvielfalt - nur für Elefanten ist das Gebiet zu klein. Der überwiegende Teil des Parks besteht aus Savannen-Landschaft, das heißt offene Grasflächen mit lichtem Akazienbestand.
Der Haupteingang liegt nur wenige Kilometer vom internationalen Flughafen entfernt. Einige Touristen lassen sich direkt nach der Ankunft dort abholen und fahren sofort auf Safari. Die Skyline der Großstadt kann vom Park aus gesehen werden. Nur ein Zaun trennt die Tiere von der Stadt. Diese Nähe verursacht Konflikte mit der einheimischen Bevölkerung, vor allem weil es die Wanderrouten der Huftierherden gefährdet. Die meisten Tiere sind das ganze Jahr über zu sehen, einige Herdentiere wie Zebras und Antilopen kommen nur in der Trockenzeit, wenn viele Wasserstellen außerhalb des Parks ausgetrocknet sind. Aufgrund vieler kleiner Dämme entlang des Mbagathi Flusses hat der Park mehr Wasserreserven als die Regionen außerhalb. Diese künstlich angelegten Dämme haben auch attraktiven Lebensraum für viele Vögel und Wassertiere geschaffen. Im Frühjahr können besonders viele Jungtiere beobachtet werden.
Im Park befindet sich auch eine weltberühmte Aufzuchtstation für Elefanten- und Nashorn-Jungtiere (David Sheldrick Wildlife Trust). Kranke oder verwaiste Jungtiere werden hier von Hand aufgezogen. Diese Station wird von Daphne Sheldrick betrieben und ist für Besucher eine Stunde täglich geöffnet. Daphne gilt als "Mutter der Elefanten" und wird international als Expertin geschätzt.
Im Jahr 1989 ließ der damalige Präsident Daniel arap Moi im Nairobi-Nationalpark öffentlich Elfenbein im Wert von 760.000 US Dollar verbrennen, um ein Zeichen gegen Wilderei zu setzen. Noch heute erinnert ein Mahnmal an dieses Ereignis.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
13:45
Videotext Untertitel

Der Flug des Nashorns

Film von Christian Herrmann

Ganzen Text anzeigenDas Nashorn ist in vielen Ländern Afrikas ausgestorben. Der Frankfurter Zoo allerdings besitzt noch zwei Spitzmaulnashorn-Jungtiere und überstellt diese per Luftfracht nach Sambia.

Zu den berühmten "Big Five", wie die Großwildjäger im letzten Jahrhundert Elefant, ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDas Nashorn ist in vielen Ländern Afrikas ausgestorben. Der Frankfurter Zoo allerdings besitzt noch zwei Spitzmaulnashorn-Jungtiere und überstellt diese per Luftfracht nach Sambia.

Zu den berühmten "Big Five", wie die Großwildjäger im letzten Jahrhundert Elefant, Büffel, Löwe, Leopard und Nashorn nannten, fehlt in vielen Ländern Afrikas das Nashorn. Auch in Sambia wurde in den 1980er Jahren das letzte Spitzmaulnashorn gewildert.

Heute hat Sambia einige der größten und schönsten Naturschutzgebiete Afrikas vorzuweisen, aber eben kein Nashorn. Eine bedauerliche Situation.
Nur in den Zoos oder in den Nationalparks Südafrikas waren die Nashörner in den letzten Jahrzehnten sicher genug, um überleben zu können. Doch auch in Zoos sind Spitzmaulnashörner selten. Der Frankfurter Zoo ist einer der wenigen, der sie hält - es war ein großer Erfolg, dass dort zwei Jungtiere geboren wurden.
Die Zoologische Gesellschaft Frankfurt (ZGF) schickte sie dennoch auf die Reise nach Südafrika. Ein Nashorn als Luftfracht, das ist sehr teuer und aufwändig. Doch damit nicht genug: Am Zielort der Zoo-Nashörner im Krüger Nationalpark bekam man "als Tauschgeschäft" fünf Nashörner mit, um sie in den Luangwa National Park, den größten Nationalpark Sambias, zu bringen. Denn im Luangwa National Park gab es ja bis dahin kein einziges Spitzmaulnashorn mehr.

Auch dieser Transport war sehr schwierig - und nicht ungefährlich: Die Tiere mussten vom Helikopter aus mit einem Betäubungspfeil "erlegt werden"; ein Kran hievte sie in ihre Boxen aus Stahl und Holz, mit denen sie dann zuerst in ein separates Gehege kommen sollten. Am Flugtag mussten die Nashörner erneut in ihren Holzverschlag, diesmal ohne Betäubung. Der Höhepunkt war dann die Landung des großen Cargo-Fliegers auf einer Sandpiste mitten im Nationalpark. Noch nie zuvor ist dort eine so große Maschine gelandet. Das Übersiedelungsprojekt der fünf Nashörner war eine spannende und nervenaufreibende Sache, die alle Beteiligten in Atem hielt.


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:29
VPS 14:30

Videotext Untertitel

Nashörner für die Serengeti

Film von Erika Kimmel und Bernd Isecke

Ganzen Text anzeigenIn der weitläufigen Serengeti leben tausende Tierarten - eines davon ist das Spitzmaulnashorn, doch es ist vom Aussterben bedroht. Ein Großprojekt soll den Artbestand retten.

Der Film begleitet die ersten drei Weibchen und zwei Männchen auf ihrer Reise ins Land ...
(ARD/HR)

Text zuklappenIn der weitläufigen Serengeti leben tausende Tierarten - eines davon ist das Spitzmaulnashorn, doch es ist vom Aussterben bedroht. Ein Großprojekt soll den Artbestand retten.

Der Film begleitet die ersten drei Weibchen und zwei Männchen auf ihrer Reise ins Land ihrer Vorfahren - den Auftakt zur größten Umsiedlung, die jemals durchgeführt wurde. Vom Einfangen der Tiere in Südafrika, bis zur Entlassung in die Wildnis.

Die Serengeti im ostafrikanischen Tansania ist eines der letzten Naturparadiese unserer Erde. Auf einer Fläche von 30.000 Quadratkilometern Steppe, Savanne und Busch finden hunderte von Tierarten ihre Heimat. Davon mehr als eineinhalb Millionen Pflanzenfresser und mehrere tausend Raubtiere. Allein eineinhalb Millionen Gnus ziehen jedes Jahr, wenn die Trockenzeit beginnt, durch das weite Land und lassen auf der Suche nach Futter und Wasser den Boden unter sich beben. Ohne den Dung der Gnus gäbe es in der Serengeti kein Gras.

Nur das älteste Landsäugetier, das seit rund 14 Millionen Jahren den afrikanischen Kontinent bevölkert, sucht man in der Serengeti inzwischen fast vergeblich. Anhaltende skrupellose Wilderei hat den Bestand innerhalb von 20 Jahren an den Rand der Ausrottung gebracht. Während 1970 noch rund 60.000 Spitzmaulnashörner durch die afrikanischen Savannen streiften, sind heute nur noch circa 4000 dieser eindrucksvollen Tiere übrig. Von der am stärksten bedrohten Unterart "Diceros Bicornis Michaeli" leben insgesamt nur noch 700 Tiere, davon knapp 70 verteilt auf drei verschiedene Gebiete in Tansania. Zu wenige, um die Art zu erhalten.

Mit dem "Serengeti Rhino Repatriation Project" der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt sollen 32 Artgenossen aus Südafrika die Gruppe der letzten Spitzmaulnashörner in der Serengeti überlebensfähig machen. Fünf bis sechs Tiere pro Flugzeug in Transportkisten verpackt, sollen auf der Steppenpiste in der Serengeti landen. Zurück ins Land ihrer Ahnen, die im Jahr 1961 zum Schutz vor Wilderern nach Südafrika in Sicherheit gebracht wurden. Nun sollen deren Nachkommen die letzten ihrer Art vor dem Aussterben bewahren. Rettung in letzter Sekunde.

Doch das Millionen schwere Projekt, ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt zu Gunsten von Mensch und Tier, ist noch lange nicht beendet. Der schwierigste Teil steht noch bevor: Den Schutz der Tiere gegen Wilderer zu gewährleisten. Militärisch geschulte Ranger haben ihre Arbeit bereits aufgenommen - 24 Stunden täglich auf den Spuren der ersten Hoffnungsträger.


(ARD/HR)


Seitenanfang
15:14
VPS 15:15

Videotext Untertitel

Big Tusker

Die mächtigsten Elefanten Afrikas

Film von Christian Herrmann

Ganzen Text anzeigenEin Tusker ist ein besonders großer, alter und mächtiger Elefant - eine stattliche Erscheinung mit riesigen Stoßzähnen. Etwa 40 Tusker gibt es noch in Afrika.

Tierfilmer Christian Herrmann besucht mit Dr. Johan Marias, einem Experten für Tusker, den ...
(ARD/BR)

Text zuklappenEin Tusker ist ein besonders großer, alter und mächtiger Elefant - eine stattliche Erscheinung mit riesigen Stoßzähnen. Etwa 40 Tusker gibt es noch in Afrika.

Tierfilmer Christian Herrmann besucht mit Dr. Johan Marias, einem Experten für Tusker, den Krüger-Nationalpark. Sie stoßen dort auf die alten Riesen, aber auch auf Fragen, wie mit den Elefanten umgegangen werden soll.

Auffällig an einem Tusker sind vor allem seine riesigen Stoßzähne, ein jeder der beiden wiegt mindestens 55 Kilo. Christian Herrmann und Dr. Johan Marias finden Mashangane, Mastuthele und auch Duke, den größten und ältesten Tusker. Seine Stoßzähne waren so groß, dass sie unter der Last des eigenen Gewichtes brachen.

In dem Film wirft Dr. Marias aber auch andere Fragen auf: Gibt es zu viele Elefanten, zerstören sie zu viel in ihrer Umgebung? Der Veterinär sucht zusammen mit Kollegen auch hier nach neuen Möglichkeiten, die Elefantenpopulation zu steuern. Statt des immer wieder geforderten Abschusses könnten die Bullen zum Beispiel sterilisiert werden.


(ARD/BR)


Seitenanfang
15:44
VPS 15:45

Videotext Untertitel

Was macht ein Känguru im Baum?

Film von Angelika Vogel

Ganzen Text anzeigenBaumkängurus sind die Affen des Roten Kontinents, doch sie sind und bleiben Kängurus. Ihr Körper hat sich im Laufe der Evolution umgestaltet, gute Kletterer sind sie aber noch immer nicht.

Und so passiert es doch immer wieder, dass ein Baumkänguru vom Baum purzelt ...
(ARD/BR)

Text zuklappenBaumkängurus sind die Affen des Roten Kontinents, doch sie sind und bleiben Kängurus. Ihr Körper hat sich im Laufe der Evolution umgestaltet, gute Kletterer sind sie aber noch immer nicht.

Und so passiert es doch immer wieder, dass ein Baumkänguru vom Baum purzelt oder beim Hüpfen von Ast zu Ast sein Baby verliert. Jeffrey und Dorothy sind zwei solche Findlinge, die wohl kaum überlebt hätten, hätte nicht Margit sie gefunden und aufgezogen.


(ARD/BR)


Seitenanfang
16:14
VPS 16:15

Malaysias Regenwald (1/2)

Garten der Sonne

Film von Pauli Hien und Alexandra Bürger

Ganzen Text anzeigenNirgendwo sonst als in Malaysias Regenwald gibt es eine größere Vielfalt an Tieren und Pflanzen. Der Film zeigt die Geheimnisse und die atemberaubende Schönheit des Dschungels.

Majestätische Waldelefanten, bizarre Insekten, gefährliche Schlangen, urtümliche ...
(ARD/BR)

Text zuklappenNirgendwo sonst als in Malaysias Regenwald gibt es eine größere Vielfalt an Tieren und Pflanzen. Der Film zeigt die Geheimnisse und die atemberaubende Schönheit des Dschungels.

Majestätische Waldelefanten, bizarre Insekten, gefährliche Schlangen, urtümliche Echsen, giftige Pflanzen und die höchsten Dschungelbäume der Welt.
Die tropische Sonne ist der Motor dieses faszinierenden Ökosystems.

Allein auf einem einzigen Hektar malaysischen Dschungels finden sich mehr Tierarten als in ganz Europa! Tempel-Vipern, Mäusehirsche, Gottesanbeterinnen, Warane, die Vielfalt der Dschungel-Bewohner kennt keine Grenzen. Außerdem sollen Hunderte von Lebewesen noch gar nicht entdeckt worden sein.

Doch wer im Regenwald überleben will, braucht raffinierte Strategien. Manche Insekten machen sich unsichtbar, indem sie sich als Blätter tarnen. Andere Tiere, zum Beispiel die Speikobra, warnen mit auffälligen Drohgebärden vor ihrem gefährlichen Gift. Dramatische Szenen zeigen den tödlichen Angriff einer Grubenotter auf einen Frosch. Außerdem segeln rätselhafte Wesen durch die Nacht: die Riesengleiter.


(ARD/BR)


Seitenanfang
16:59
VPS 17:00

Malaysias Regenwald (2/2)

Ströme des Lebens

Film von Pauli Hien und Alexandra Bürger

Ganzen Text anzeigenMalaysias Regenwald ist ein Wunderwerk aus Wald und Wasser. Hier herrscht die größte Artenvielfalt der Erde, hier wimmelt es von exotischen Tieren und Pflanzen - aber auch Gefahren.

So faszinierend der Regenwald ist, er ist auch ebenso gefährlich: Vogelspinnen ...
(ARD/BR)

Text zuklappenMalaysias Regenwald ist ein Wunderwerk aus Wald und Wasser. Hier herrscht die größte Artenvielfalt der Erde, hier wimmelt es von exotischen Tieren und Pflanzen - aber auch Gefahren.

So faszinierend der Regenwald ist, er ist auch ebenso gefährlich: Vogelspinnen lauern auf Beute und schlagen blitzschnell zu. Ein junger Python trifft auf eine aggressive Affenhorde. Bindenwarane, die längsten Echsen der Welt, kämpfen um Weibchen und Nahrung.

Spektakulär sind auch die Aufnahmen von Millionen Fledermäusen, die in der Dämmerung aus ihren Höhlen in den futterreichen Dschungel ausschwärmen.

Vor dem regenreichen Tropenwald liegen die schönsten Korallenriffe Malaysias. Fast die Hälfte aller Fischarten der Erde lebt hier. Zum Beispiel der Anemonenfisch, der sich zwischen den tödlichen Nesselzellen der Anemone versteckt und als einziger Meeresbewohner immun gegen ihr Gift ist.
Ob zu Lande oder zu Wasser - Malaysia bietet eine faszinierende Wunderwelt mit unzähligen Geheimnissen.


(ARD/BR)


Seitenanfang
17:44
VPS 17:45

Videotext Untertitel

Zauberwelt Venezuela

Film von Wieland Lippoldmüller

Ganzen Text anzeigenVenezuela hat viel zu bieten: Schneebedeckte Gebirgszüge, heiße Sümpfe, undurchdringlichen Dschungel und beeindruckende Tafelberge. Abertausende bunte Tierarten bevölkern diese Idylle.

Das Anden-Hochgebirge im Westen Venezuelas zählt zu den schönsten Bergregionen ...
(ARD/BR)

Text zuklappenVenezuela hat viel zu bieten: Schneebedeckte Gebirgszüge, heiße Sümpfe, undurchdringlichen Dschungel und beeindruckende Tafelberge. Abertausende bunte Tierarten bevölkern diese Idylle.

Das Anden-Hochgebirge im Westen Venezuelas zählt zu den schönsten Bergregionen Südamerikas. In einer Höhe von über 4.000 Metern mit Schneefeldern und ständigen Nachtfrösten können nur noch wenige Tiere existieren - zum Beispiel der Chivíto, eine Kolibri-Art.

Auch der Kondor zieht hier seine Kreise und zeigt dem Filmteam den Weg zu einem besonders heißen und feuchten Lebensraum am Fuße der Anden: den Llanos-Sümpfen. Dieses Vogelparadies inmitten eines Meeres aus Wasserhyazinthen ist der Lebensraum des Chiguire, des Wasserschweins, des roten Brüllaffen, des Brillenkaimans und der Anaconda, der größten Schlange Südamerikas. Die sumpfigen Ebenen, die Llanos, sind nicht menschenleer. Rinderhirten - sie heißen Llaneros - und Fischer dürfen auch die Schutzgebiete extensiv bewirtschaften.

Die Llanos-Sümpfe werden im Osten Venezuelas vom Guyana-Hochland begrenzt, einem undurchdringlichen Dschungel, aus dem die imposanten Tafelberge, die Tepuis, emporragen. Flugaufnahmen vermitteln eindrucksvoll die bizarre Schönheit der gewaltigen Sandsteinblöcke aus der Urzeit. Das umliegende Regenwaldgebiet wartet mit sensationellen Naturschönheiten auf: Zum Beispiel mit dem Salto Angel, dem längsten Wasserfall der Erde mit einem Kilometer Länge. Oder mit der Quebrada de Jaspe, einer Schlucht in einem Flussbett aus purem Jaspis-Halbedelstein. Diese Zauberwelt bevölkern die leuchtend roten Felsenhähne, die schwefelgelben Pfeilgiftfrösche, die blauen Tangare und die flinken Kapuzineraffen.


(ARD/BR)


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

Ganzen Text anzeigenPilgerreise ohne Wiederkehr
Hunderte Tote bei Massenpanik bei Mekka

Ohne Operation
Schweizer Brustkrebspatientinnen warten ab

Ein Hauch von Stickstoff
"New Horizons" enthüllt Wetter auf dem Pluto

Die Frist ist abgelaufen
Bilanz der ...

Text zuklappenPilgerreise ohne Wiederkehr
Hunderte Tote bei Massenpanik bei Mekka

Ohne Operation
Schweizer Brustkrebspatientinnen warten ab

Ein Hauch von Stickstoff
"New Horizons" enthüllt Wetter auf dem Pluto

Die Frist ist abgelaufen
Bilanz der Milleniumsziele

Grenzenlose Medizin
Informationstechnik für Arzt und Patient

Das "nano"-Rätsel


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigenTabu Massenmord
Das Massaker an Millionen Indonesiern - der Dokumentarfilm "The Look of Silence"

Erschafft sich der Homo sapiens neu?
"Eine kurze Geschichte der Menschheit" - das Buch des israelischen Historikers Yuval Harari

Ende der Nationen
Ein ...

Text zuklappenTabu Massenmord
Das Massaker an Millionen Indonesiern - der Dokumentarfilm "The Look of Silence"

Erschafft sich der Homo sapiens neu?
"Eine kurze Geschichte der Menschheit" - das Buch des israelischen Historikers Yuval Harari

Ende der Nationen
Ein Gespräch mit Karin Kneissl

"Und dann kam Mirna"
Das neue Theaterstück von Sybille Berg am Maxim-Gorki-Theater in Berlin

Clemens Setz
"Die Stunde zwischen Frau und Gitarre" - das neue Buch des Österreichers

Direktorenwechsel
Hartwig Fischer soll neuer Direktor des British Museum in London werden


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Böses Blut

Kehrtwende in der Intensivmedizin

Film von Ulrike Gehring

Ganzen Text anzeigenBluttransfusionen gleichen bedrohlichen Blutverlust aus und können vor dem Tode retten, doch immer mehr Analysen bestätigen: Sie können auch gefährlich sein. Lebensgefährlich.

Die Dokumentation zeigt, dass ein Umdenken in der Intensivmedizin unausweichlich ist. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenBluttransfusionen gleichen bedrohlichen Blutverlust aus und können vor dem Tode retten, doch immer mehr Analysen bestätigen: Sie können auch gefährlich sein. Lebensgefährlich.

Die Dokumentation zeigt, dass ein Umdenken in der Intensivmedizin unausweichlich ist. Sie zeigt bisher unbekannte Risiken von Transfusionen auf und stellt eine Gruppe Ärzte vor, die gemeinsam an Alternativen arbeiten. Und dabei auf Widerstände stoßen.

Doch die Patienten ahnen davon nichts und weder die Ärzte noch die Betreiber des Blutspende-Systems haben großes Interesse an Aufklärung. Die einen wollen mangels Alternativen nicht unnötig Panik schüren, die anderen sorgen sich um ihr Geschäftsmodell.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:02
VPS 21:00

makro: Afrika - Wege aus der Armutsfalle

Wirtschaft in 3sat

Moderation: Eva Schmidt

Erstausstrahlung

Hochgesteckte Ziele
Vereint gegen Armut und Hunger

Kontrollierte Geburten
Wohlstand durch Familienplanung

Heißersehnter Strom
Kenias Masterplan


Seitenanfang
21:32
VPS 21:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

auslandsjournal spezial: Cuba libre

Ein Land zwischen Nostalgie und Aufbruch

mit Antje Pieper

Ganzen Text anzeigenNach dem Ende der über 50-jährigen Eiszeit zwischen Washington und Havanna sucht Kuba einen neuen Weg. Es herrscht Aufbruchsstimmung, doch nicht alle sind begeistert.

"Socialismo o muerte", so lautete über Jahrzehnte der Schlachtruf in Kuba. Sozialismus oder Tod – ...

Text zuklappenNach dem Ende der über 50-jährigen Eiszeit zwischen Washington und Havanna sucht Kuba einen neuen Weg. Es herrscht Aufbruchsstimmung, doch nicht alle sind begeistert.

"Socialismo o muerte", so lautete über Jahrzehnte der Schlachtruf in Kuba. Sozialismus oder Tod – mehr Optionen waren von offizieller Seite nie vorgesehen. Können aus alten Feinden neue Freunde werden? Und wie verändert das die Insel?

Barack Obama und Raúl Castro haben sich feierlich die Hand gegeben, Botschaften wurden eröffnet und womöglich fällt sogar das US-Embargo. Viele Kubaner surfen zum ersten Mal in ihrem Leben im Internet und Havanna ist inzwischen voll von US-Touristen. Papst Franziskus wird am 20. September auf dem riesigen Platz der Revolution in Havanna unter dem überlebensgroßen Konterfei Che Guevaras einen Freiluftgottesdienst feiern und auf dem Immobilienmarkt herrscht Goldgräberstimmung.

Eine kreative Unruhe hat die Insel erfasst: Die Leute reden über die Annäherung und die möglichen Folgen, sie entwickeln Ideen, entwerfen Projekte. Havanna erinnert an Berlin nach dem Mauerfall. Alles ist in Bewegung. Das Straßenbild verändert sich monatlich: Cafés, Kneipen und Bars öffnen und an jeder Ecke bieten Kleinunternehmer ihre Dienste an. Kuba wirkt wie eine Versuchsstation des Zeitgeistes. Jeder weiß: Wenn das Embargo fällt, dann kommen die Yankees in Scharen.

Doch die Aufbruchsstimmung auf den Straßen kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Regime Castro die Zügel noch straff in der Hand hält. Wer sich für die Freiheit engagiert, steht noch immer mit einem Bein im Gefängnis. Die Oppositionellen in Kuba sind gespalten in der Frage, ob Annäherung wirklich auch politischen Wandel auf der Insel bringt.

Im "auslandsjournal-spezial: Cuba libre – Ein Land zwischen Nostalgie und Aufbruch", berichtet Antje Pieper aus Kuba, fängt Stimmen und Stimmungen ein und sucht die Antwort auf die Frage: Welche Alternative entwickelt sich zu Sozialismus und Tod?
.


Seitenanfang
22:03
VPS 22:00

Notizen aus dem Ausland

Malaysia: Sex Unterricht


Seitenanfang
22:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:36
VPS 22:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Willkommen bei den Rileys

(Welcome to the Rileys)

Spielfilm, Großbritannien/USA 2010

Darsteller:
Doug RileyJames Gandolfini
MalloryKristen Stewart
Lois RileyMelissa Leo
VivianEisa Davis
JerryJoe Chrest
HarrietAlly Sheedy
u.a.
Regie: Jake Scott
Länge: 103 Minuten

Ganzen Text anzeigenDougs Leben und das seiner Frau ist von Trauer um den Tod ihrer Tochter geprägt. Als er auf Geschäftsreise in New Orleans ist, trifft er die freche Mallory und entwickelt väterliche Gefühle.

"Sopranos"-Star James Gandolfini, hier in einer seiner letzten Rollen zu ...
(ARD)

Text zuklappenDougs Leben und das seiner Frau ist von Trauer um den Tod ihrer Tochter geprägt. Als er auf Geschäftsreise in New Orleans ist, trifft er die freche Mallory und entwickelt väterliche Gefühle.

"Sopranos"-Star James Gandolfini, hier in einer seiner letzten Rollen zu sehen, verleiht diesem Berg von einem Mann mit seiner unnachahmlichen Körpersprache stille Größe. An seiner Seite macht Kristen Stewart das hilflose Kind in der abgebrühten Nymphe sichtbar.

Seit dem tragischen Unfalltod ihrer Teenager-Tochter leben Doug Riley und seine Frau Lois stoisch aneinander vorbei. Während sie seit Jahren keinen Fuß mehr vor die Tür setzt, hat er eine heimliche Affäre mit der Kellnerin Vivian. Nach deren überraschendem Tod hält Doug die tiefe Trauer vor seiner Frau geheim. Bei der Beisetzung auf dem Friedhof besucht er auch die Ruhestätte seiner Tochter und nimmt erschrocken zur Kenntnis, dass sein Name und der seiner Frau auf dem Familiengrabstein bereits eingemeißelt sind. Der 50-Jährige empfindet nun das dringende Bedürfnis, sein eingefahrenes Leben zu ändern. Auf Geschäftsreise in New Orleans fühlt er sich zu der frechen Gelegenheitsprostituierten Mallory hingezogen - nicht wegen ihrer rüden Aufforderungen, sondern weil sie ihn an seine Tochter erinnert. Doug sucht eine zweite Chance als Vater und findet als Untermieter ihrer verwahrlosten Bruchbude ein dankbares Betätigungsfeld. Der patente Handwerker sorgt für Strom, warmes Wasser und die Eindämmung von "Four-letter-words" aus ihrem Mund. Die bange Befürchtung, ihr Mann habe eine andere, bringt unterdessen Dougs depressive Frau Lois dazu, endlich das Haus zu verlassen, um ihrem Mann nachzureisen.


(ARD)


Seitenanfang
0:19
VPS 00:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Anja Reschke

In Dresden aufgetaucht:
"Lügenpresse"-Flugblätter

"Hamburger Abendblatt":
Flüchtlingsreporter

VW-Skandal:
Was wussten Autojournalisten?

Deutsche Verlage:
Auf der Jagd nach jungen Nutzern


(ARD/NDR)


Seitenanfang
0:50
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:19
VPS 01:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring

Endlich wieder extra 3!
Die Themen der Sendung u.a.:

Johannes Schlüter ist der Merkel-Pilot; Max Giermann als Sigmar Gabriel; Schlegl in Aktion und vieles mehr - Christian Ehring zeigt den Irrsinn der Woche.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
2:04
VPS 02:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Ladies Night

Kabarettistischer Abend mit reiner Frauenbesetzung

Moderation: Gerburg Jahnke

Frauen-Power im Kölner Gloria Theater, denn hier präsentiert Gastgeberin Gerburg Jahnke wieder eine neue Ausgabe der "Ladies Night".

Gästinnen in der rein weiblich besetzten Kabarett- und Comedyshow sind diesmal: Margie Kinsky, Kirsten Fuchs, Carmelo de Feo und Katie Freudenschuss.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
2:50
VPS 02:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schlachthof

mit Michael Altinger und Christian Springer

Ganzen Text anzeigenAuch nach der Sommerpause nehmen sich Michael Altinger und Christian Springer mit ihren Gästen wieder unerschrocken und wortgewaltig des aktuellen Wahnsinns aus Politik und Gesellschaft an.

Zu Gast sind Lizzy Aumeier, Konstantin Wecker und David Leukert.
Die ...
(ARD/BR)

Text zuklappenAuch nach der Sommerpause nehmen sich Michael Altinger und Christian Springer mit ihren Gästen wieder unerschrocken und wortgewaltig des aktuellen Wahnsinns aus Politik und Gesellschaft an.

Zu Gast sind Lizzy Aumeier, Konstantin Wecker und David Leukert.
Die Oberpfälzer Powerfrau Lizzy Aumeier befasst sich mit den Themen der Welt auf ganz besondere Art: mal liebenswert, mal frech, bisweilen scharfzüngig und oft auch ein wenig frivol.

Konstantin Wecker ist Musiker, Komponist, Schauspieler und Autor. Nur eine Konstante scheint sich durch sein langjähriges und vielseitiges Schaffen zu ziehen: Immer setzt er sich leidenschaftlich für die Liebe, Freiheit und eine menschlichere Welt ein.
Von Kindererziehung bis Ministeriumsmisere: Dem Berliner David Leukert gelingt der Spagat zwischen privaten und politischen Themen mühelos. Gesellschaftspolitisches Kabarett vom Feinsten!


(ARD/BR)


Seitenanfang
3:37
VPS 03:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Olaf verbessert die Welt

Die Schubert-Show

Ganzen Text anzeigen"Meinetwegen", sagt Olaf Schubert, "kann die Welt rund bleiben. Abgesehen davon herrscht Handlungsbedarf." Er, der Bundesolaf und Zentralschubert, hat einen Auftrag.

Es ist die erste interaktive Weltverbesserungsshow der Welt. In Echtzeit. In Farbe. Wann, wenn nicht ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen"Meinetwegen", sagt Olaf Schubert, "kann die Welt rund bleiben. Abgesehen davon herrscht Handlungsbedarf." Er, der Bundesolaf und Zentralschubert, hat einen Auftrag.

Es ist die erste interaktive Weltverbesserungsshow der Welt. In Echtzeit. In Farbe. Wann, wenn nicht jetzt, wer, wenn nicht er, kann diese Welt ein bisschen besser machen.

Er ist das Wunder im Pullunder, der Mittler zwischen Kultur und Sozialabbau, der Vergewaltiger des Bösen, Verteiler des Richtigen, unermüdlicher Mahner und Erinnerer, Weltverbesserer und Humorist, Betroffenheitslyriker und Liedermacher, er ist der Knüppel zwischen den Tentakeln der Großindustrie, die geistige Start -und Landebahn für die philosophischen Luftschiffe der Zukunft, die Blutgrätsche der Verbalästhetik, er ist untergewichtig, aber überbegabt, selbstlos verteilt er seine Botschaft unter den Bedürftigen.
In einer Show, größer als das Saarland, präsentiert er bahnbrechende wissenschaftliche Experimente, Erfindungen werden von ihm neu erfunden, Meinungen geäußert, die so nie ein menschliches Ohr gehört hat. "Mal ehrlich, brauchen wir wirklich 80.000 Fischsorten?" Olaf kann aber natürlich die Welt nicht alleine retten! Er lädt sich Mitstreiter ein, Komplizen, Verbündete. Er lädt sich prominente Gutmenschen ein und bestärkt sie auf ihrem Weg! Sie dürfen ihn auch mal was fragen! Die Menschen können sich mit all ihren Problemen an ihn wenden und seien sie noch so groß:
Live in der Sendung über Skype oder Facebook oder Twitter oder per Post. Er spricht über Erotik, singt über Stabhochsprung, reimt über soziale Missstände, ja, im Notfall tanzt er sogar, er spielt Gitarre und Halma, er war Fußpfleger und Mathematiker, und wenn er krümeln würde, wäre er ein Keks. Kurz gesagt: Er ist Olaf Schubert. Und er ist wieder im Fernseher.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
4:22
VPS 04:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kanzleramt Pforte D

Die Polit-Satire mit Lothar Bölck und Michael Frowin

Ganzen Text anzeigenKanzlerinnenchauffeur Frowin macht eine verdächtige Entdeckung: Er findet in den Schubladen der Pförtnerloge des Kanzleramts einige Flaschen hochprozentigen Alkohol.

Für ihn steht fest: Pförtner Bölck ist alkoholabhängig. Der wiederum verdächtigt Frowin in der ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenKanzlerinnenchauffeur Frowin macht eine verdächtige Entdeckung: Er findet in den Schubladen der Pförtnerloge des Kanzleramts einige Flaschen hochprozentigen Alkohol.

Für ihn steht fest: Pförtner Bölck ist alkoholabhängig. Der wiederum verdächtigt Frowin in der Kanzleramtstoilette gekokst zu haben. Es entspinnt sich ein heftiger Kampf zwischen Designerdroge und Alltags-Kulturdroge.

Es entspinnt sich nicht nur eine Debatte über legale und illegale Drogen, sondern auch über die vielen anderen Süchte, denen die Menschen hierzulande verfallen können und besonders in der Politik sehr verbreitet sind: Geltungssucht, Machtbesessenheit und Gier. Als Zeugen für die jeweiligen Thesen treten illustere Gäste auf: Die Kanzlerin nebst Gatten in der Kanzlerinnen-Badewanne, ein saudischer Prinz und das blutige Innenleben einer ausgebluteten SPD.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
5:08
VPS 05:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Spätschicht

Die SWR-Comedy-Bühne

Florian Schroeder mit Gästen

Ganzen Text anzeigenDer Sommer ist vorbei. Doch so schön die letzten Wochen wettermäßig auch waren, politische und gesellschaftliche Stürme ziehen Tag für Tag auf.

Gut, dass sich die Spätschicht mit Florian Schroeder rechtzeitig zurückmeldet, um die Ereignisse einzuordnen und zu ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDer Sommer ist vorbei. Doch so schön die letzten Wochen wettermäßig auch waren, politische und gesellschaftliche Stürme ziehen Tag für Tag auf.

Gut, dass sich die Spätschicht mit Florian Schroeder rechtzeitig zurückmeldet, um die Ereignisse einzuordnen und zu kommentieren.
Zu Gast sind Mathias Richling, Thomas Freitag, Matze Knop, Jens Neutag und
Michael Krebs.

Mathias Richling blickt auf 10 Jahre Angela Merkel zurück. Ein politisches Leben zwischen Schweigen und - Schweigen. Und wer könnte Ratlosigkeit besser mit Inhalt füllen als Kabarett-Urgestein Mathias Richling.
Matze Knop ist der Meister der Paartherapie. Kaum ein anderer löst zwischenmenschliche Probleme derart gekonnt und schonungslos. Für seine neuste Studie charakterisiert er die Menschen nach ihren Autos.
Jens Neutag verzweifelt an der neuen, deutschen Oberflächlichkeit. Ein Leben zwischen Schönheitsidealen, Coffee-To-Go und Jogging-Mode. Und für alle Themen dazwischen, davor und danach ist Jens Neutag unser Mann.
Michael Krebs hat es wahrlich nicht einfach im Leben. Genau genommen ist sein Schicksal jedoch selbstverschuldet. Ein Schwabe in Berlin. Das personifizierte Problem. Täglich gelebt. Ein Leidensbericht von Michael Krebs.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:53
VPS 05:45

Die Goldgräber von Kairo

Geschichten aus der Müllstadt

Film von Axel Storm

Ganzen Text anzeigenEin Universum voller Schmutz, eine Stadt in der Stadt, eine Welt, die unglaublich scheint: Manschiet Nasser, ein Ortsteil Kairos, ist die größte Open-Air-Recycling-Anlage der Welt.

Die Zaballin, die Müllsammler, suchen, sammeln, trennen, säubern, verpacken und ...

Text zuklappenEin Universum voller Schmutz, eine Stadt in der Stadt, eine Welt, die unglaublich scheint: Manschiet Nasser, ein Ortsteil Kairos, ist die größte Open-Air-Recycling-Anlage der Welt.

Die Zaballin, die Müllsammler, suchen, sammeln, trennen, säubern, verpacken und verkaufen dort Müll. Sie leben mit dem Müll zusammen, ihre Wohnungen und Häuser sind Sortier- und Lagerräume. Sie werden wie Aussätzige behandelt, doch sind sie unverzichtbar.

Axel Storm ist mit den Recycling-Spezialisten unterwegs, in den Straßen Kairos und in den Kirchen, denn die Zaballin gehören zur Minderheit der koptischen Christen.