Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 19. September
Programmwoche 39/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenMacher und Magier
Valery Gergiev kommt nach München

"Interessengebiet"
Martin Amis' Roman erscheint auf Deutsch

"Radio Ena"
Eine Radiobrücke aus Athen

"Landraub"
Die Gier der Investoren

"Hasta Siempre Comandante"
Das ...

Text zuklappenMacher und Magier
Valery Gergiev kommt nach München

"Interessengebiet"
Martin Amis' Roman erscheint auf Deutsch

"Radio Ena"
Eine Radiobrücke aus Athen

"Landraub"
Die Gier der Investoren

"Hasta Siempre Comandante"
Das ewige Lied Kubas wird 50

Erster Deutscher Buchhandlungspreis
Wo sind die besten Buchhandlungen Deutschlands?


7:00

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenHilfe für minderjährige Flüchtlinge
Großteil der Flüchtlingskinder ist traumatisiert

Weltkindertag
Flüchtlingskinder

Wortwörtlich Auto-mobil
Wie sollen selbstfahrende Autos in Grenzsituationen reagieren?

aha: Schneller im ...

Text zuklappenHilfe für minderjährige Flüchtlinge
Großteil der Flüchtlingskinder ist traumatisiert

Weltkindertag
Flüchtlingskinder

Wortwörtlich Auto-mobil
Wie sollen selbstfahrende Autos in Grenzsituationen reagieren?

aha: Schneller im Windschatten
Jeder spart Kraft

nano-Rätsel und -Lösung


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigenDas Leben - ein Abenteuer
Ein "Kulturplatz" aus dem Jugendlager, vom Abenteuer der Kindheit.

Todesmutig
Raubtierdompteurinnen sprengen Grenzen

Brisant
Die Schweiz hilft auf Kuba, den Frieden zu retten

Düster
Banksys Themenpark sorgt ...

Text zuklappenDas Leben - ein Abenteuer
Ein "Kulturplatz" aus dem Jugendlager, vom Abenteuer der Kindheit.

Todesmutig
Raubtierdompteurinnen sprengen Grenzen

Brisant
Die Schweiz hilft auf Kuba, den Frieden zu retten

Düster
Banksys Themenpark sorgt für Grausen

Unermüdlich
Fotograf "Melk" Imboden erkundet die Welt


9:40

Krume, Kruste, Sauerteig - Die Brotstadt Graz

Dokumentation von Reinhart Grundner


(ORF)


9:55

Die Eigenbrötlerin

Film von Sabine Bauer und Anette Mäser

(aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich")


(ORF)


10:15

Korn, Kraft, Werk

Geschichte eines Überlebensmittels

Film von Gustav W. Trampitsch


(ORF/3sat)


Seitenanfang
11:00
Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Agathe kann´s nicht lassen

Alles oder nichts

Fernsehfilm, Deutschland 2005

Darsteller:
Agathe HeilandRuth Drexel
Cornelius StingermannHans Peter Korff
Kommissar KrefeldMaximilian Krückl
Miguel Herz-KestranekConrad von Klier
Marion von KlierSonja Kirchberger
Bernd TeubnerGunther Gillian
u.a.
Regie: Helmut Metzger
Länge: 90 Minuten


(ORF)


Seitenanfang
12:30

Bilder aus Südtirol

Moderation: Simone Lackner-Raffeiner

Ganzen Text anzeigenSpionage mit Fensterläden
Ausstellung über Krieg und Tourismus im Touriseum in Meran

Bäuerliches Handwerk
Im Südtiroler Unterland zeigen die Bäuerinnen, wie es geht

Mittelalterliche Nostalgie
Die Ritterspiele in Schluderns im ...
(ORF)

Text zuklappenSpionage mit Fensterläden
Ausstellung über Krieg und Tourismus im Touriseum in Meran

Bäuerliches Handwerk
Im Südtiroler Unterland zeigen die Bäuerinnen, wie es geht

Mittelalterliche Nostalgie
Die Ritterspiele in Schluderns im Vinschgau

Einsamer Wolf
Hannes Piazza, der Wirt der Langkofelhütte in Gröden

Lässige Akrobaten
Die Free Runner am Watles im Vinschgau

Puppenhaus
Edith Winkler aus dem Ahrntal hat eine beeindruckende Puppensammlung

Abenteuer in der Schlucht
Canyoning im Gletscherbach


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland


"Notizen aus dem Ausland" ist das Auslandsmagazin von 3sat.

Monothematische, kurze Beiträge geben Einblicke in die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß

Ganzen Text anzeigenFeiern oder helfen?
Wiesn in Zeiten der Flüchtlingskrise

Digitale Wanderfreuden
Handys und GPS erobern die Berge

Mager-Milch
Bayerische Milchbauern in der Globalisierungsfalle

Paradies für Rentner
Bad Füssing setzt voll auf ...
(ARD/BR)

Text zuklappenFeiern oder helfen?
Wiesn in Zeiten der Flüchtlingskrise

Digitale Wanderfreuden
Handys und GPS erobern die Berge

Mager-Milch
Bayerische Milchbauern in der Globalisierungsfalle

Paradies für Rentner
Bad Füssing setzt voll auf Senioren

Saat statt Staat
Die etwas andere Griechenlandhilfe


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe

Ganzen Text anzeigenBurgszenerie von Lorenzo Quaglio
Zeitreise ins 16. Jahrhundert

"Pfarrer"-Bildnis
Die Wahrheit schwarz auf weiß

Postkutsche
Hoch auf dem gelben Wagen

Allegorische Portraits
Die neue ...
(ARD/BR)

Text zuklappenBurgszenerie von Lorenzo Quaglio
Zeitreise ins 16. Jahrhundert

"Pfarrer"-Bildnis
Die Wahrheit schwarz auf weiß

Postkutsche
Hoch auf dem gelben Wagen

Allegorische Portraits
Die neue Bürgerlichkeit

Schleifkanne
Zunftgefäß in Magnumgröße

Erfurter Krug
Eisenrot und Zinnoxid


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30

Reisewege Danzig - Gdansk

Stadt der stolzen Kaufleute

Film von Vera Meyer-Matheis

Ganzen Text anzeigenDanzig ist eine der ältesten Handels- und Industriemetropolen an der Ostsee. Eine Stadt mit Ruhm und Glanz und einer langen wechselvollen Geschichte.

Von Frieden, Freiheit, Reichtum und Ruhm künden bis heute die allegorischen Figuren am "Goldenen Tor", dem letzten ...
(ARD/SR)

Text zuklappenDanzig ist eine der ältesten Handels- und Industriemetropolen an der Ostsee. Eine Stadt mit Ruhm und Glanz und einer langen wechselvollen Geschichte.

Von Frieden, Freiheit, Reichtum und Ruhm künden bis heute die allegorischen Figuren am "Goldenen Tor", dem letzten und prächtigsten von drei Zugangstoren durch die gewaltige Festungsanlage. Die Tore führen auf Danzigs Prachtstraße, die Langgasse.

Hier wohnten einst die Reichsten und Mächtigsten der Stadt, und in den sogenannten Königshäusern am Ende dieser Straße fanden auch die polnischen Herrscher eine komfortable Unterkunft.

In ihrer Blütezeit waren die Einnahmen der Stadt doppelt so hoch wie die des ganzen polnischen Staates. Die Könige waren auf die finanzielle Unterstützung der reichen Kaufleute angewiesen. Danzig gehörte damals zu den führenden Stadtrepubliken Europas. Macht und Reichtum der Stadt gründeten auf dem alten Hafen Mottlau. Schiffe mit Waren aus aller Welt legten hier an.

Danzig pflegte auch immer enge Kontakte zu seinem Umland. Handwerker aus Kaschubien arbeiteten in der Stadt oder handelten dort mit ihren handwerklichen Produkten. Das ist noch heute so. Die Niederungen um Danzig sind geprägt von den niederländischen Protestanten, die im 16. Jahrhundert als Flüchtlinge kamen. Sie brachten ihre Kenntnisse mit, wasserreiches Land trocken zu legen, um es landwirtschaftlich nutzbar zu machen. Auch sie arbeiteten als begehrte Handwerker in Danzig.

Im 20. Jahrhundert wurde Danzig von Krieg, Vernichtung und Vertreibung heimgesucht. 1945 wurde die Stadt weitgehend zerstört. Engagierte Bürger aber erreichten den Wiederaufbau. Inzwischen hat die - heute zu Polen gehörende - Stadt ihr altes Gesicht zurückbekommen.


(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus dem Saarland

Erstausstrahlung

Flüchtlinge im Saarland
Zwischen Aufnahmestelle und Fußballplatz

Traumschleifen und Panoramawege
Der schönste saarländische Wanderweg

Abstecher nach Metz
Andy Warhol im Centre Pompidou


(ARD/SR/3sat)


Seitenanfang
15:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Orcas - Räuber mit Familiensinn

Film von Bill Markham

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Deutsche Bearbeitung: Margarita Pribyl

Ganzen Text anzeigenSeit vor 50 Jahren erstmals ein Orca lebend gefangen werden konnte, hat sich unser Bild von diesem angeblich blutrünstigen Meeressäuger grundlegend verändert.

Schnell wurde klar, dass Orcas nicht jene Monster sind, die Bezeichnungen wie "Killerwal" oder "Mörderwal" ...
(ORF)

Text zuklappenSeit vor 50 Jahren erstmals ein Orca lebend gefangen werden konnte, hat sich unser Bild von diesem angeblich blutrünstigen Meeressäuger grundlegend verändert.

Schnell wurde klar, dass Orcas nicht jene Monster sind, die Bezeichnungen wie "Killerwal" oder "Mörderwal" vermuten lassen. Tatsächlich sind Orcas oder Schwertwale hochintelligente soziale Wesen. Eine Besonderheit der Wal-Art ist ihre Kommunikation.

Wie beim Menschen unterscheiden sich die Sprachen und Dialekte der Tiere. Selbst in ein und demselben Gewässer kommunizieren die verschiedenen Familien in unterschiedlichen Sprachen - und jagen zum Teil andere Beutetiere. Welche Jagdstrategien die riesigen Raubtiere verfolgen, hängt ganz von der Umgebung und dem Futterangebot ab. In Neuseeland etwa haben sich die Orcas auf Stechrochen als Beutetiere spezialisiert, an der amerikanischen Westküste kann ein Grauwal zur Beute werden, und in der Antarktis sind Seehunde bevorzugte Happen der Orcas. Da jede Gruppe eine andere Jagdstrategie verfolgt, konkurrieren sie nicht miteinander. Als Team sind Orcas, die auch als "Große Schwertwale" bekannt sind, jedenfalls unschlagbar.

Orcas sind weltweit verbreitet, bevorzugen jedoch küstennahe Gewässer. Fast die Hälfte aller Orcas - 25.000 Stück - lebt in der Antarktis, der Rest verteilt sich auf alle Ozeane der Erde. Orcas leben zumeist in Gruppenverbänden, sogenannten "Walschulen" oder "Pods". Ein Orca kann bis zu zehn Meter lang werden und drei bis zehn Tonnen wiegen. Er ist zudem das schnellste Säugetier im Wasser: Bis zu 56 Stundenkilometer kann der Orca erreichen.

Orcas waren als "Monster der Meere" verschrien, bis im Mai 1964 erstmals ein Exemplar lebend gefangen werden konnte: Moby Doll. Damit begann die Erforschung der Wal-Art. Wissenschaftler in aller Welt widmeten sich der Beobachtung der faszinierenden Tiere: von Vancouver Island in Kanada bis zu den Lofoten in Norwegen, von Neuseeland bis zu den Falklandinseln und an vielen weiteren Schauplätzen. Doch dann kam der Spielfilm "Orca - Der Killerwal" (1977) des US-amerikanischen Regisseurs Michael Anderson in die Kinos. Zwei Jahre nach dem Kassenschlager "Der weiße Hai" brachte dieser Tierhorrorfilm auch die Orcas in Verruf.

Die BBC-Dokumentation lässt Wissenschaftler zu Wort kommen, die in jüngster Zeit wichtige Erkenntnisse über die faszinierenden Schwertwale erlangen konnten: John Durban etwa beobachtet die Orca-Population im Nordwestpazifik, Sam Wasser lässt Spürhund "Tucker" die Standorte der Orcas finden, John Ford setzt sich in Vancouver mit ihrem Sozialverhalten und akustischen Signalen auseinander und in Norwegen beobachtet Heike Vester das Zusammenleben der Orcas mit dem gehandicapten Wal "Stumpy", dessen Überleben nur durch die Hilfe der Orca-Gruppe möglich ist. Das führt zu einer sensationellen Erkenntnis: Orcas besitzen viel Familiensinn und kümmern sich auch um die schwächeren Tiere in der Gruppe.


(ORF)


Seitenanfang
16:30
Videotext Untertitel

Lilly Schönauer: Heimkehr ins Glück

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2009

Darsteller:
Katja NarholzBarbara Wussow
Andreas HerzlerHelmut Zierl
Melanie NarholzElla Risin
Renate NarholzKatharina Abt
Ariane NarholzMaresa Hörbiger
Gustav NarholzRüdiger Vogler
Richard von BreitenbrunnAlbert Fortell
u.a.
Buch: Tim Krause
Regie: Holger Barthel
Länge: 90 Minuten


(ORF)


Seitenanfang
18:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Königliche Gärten an der Nordsee (1/2)

Auf Kreuzfahrt mit dem Biogärtner

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigenGärten und Kreuzfahrten werden verbunden mit Entspannung, Ruhe und Harmonie. Wie ließe sich eine Gartenreise also besser erleben als auf dem legendären TV-Traumschiff MS Deutschland?

Der österreichische Moderator und Biogärtner Karl Ploberger führt in die ...
(ORF)

Text zuklappenGärten und Kreuzfahrten werden verbunden mit Entspannung, Ruhe und Harmonie. Wie ließe sich eine Gartenreise also besser erleben als auf dem legendären TV-Traumschiff MS Deutschland?

Der österreichische Moderator und Biogärtner Karl Ploberger führt in die Königreiche Schottland und Belgien zu den schönsten Gärten, Parks und historischen Städten und zeigt das Leben auf einem Fünf-Sterne-Luxusschiff.

Für die Tea-Time an Bord konnte Ploberger einen besonderen Gast gewinnen: Die 90-jährige britische Bestseller-Autorin Rosamunde Pilcher, die ihre Lieblingsblume verrät.


(ORF)


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wilde Wasser, tiefe Wälder

Durch die chinesische Mandschurei

Film von Ariane Reimers

Ganzen Text anzeigenTiefe Wälder, gigantische Flüsse und weite Auenlandschaften: "Land des Überflusses" wurde der äußerste Nordosten Chinas früher genannt.

In früheren Jahrhunderten zogen Jäger durch die tiefen Wälder an der Grenze zu Sibirien - und an den Ufern des Amur-Flusses ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenTiefe Wälder, gigantische Flüsse und weite Auenlandschaften: "Land des Überflusses" wurde der äußerste Nordosten Chinas früher genannt.

In früheren Jahrhunderten zogen Jäger durch die tiefen Wälder an der Grenze zu Sibirien - und an den Ufern des Amur-Flusses lebten Fischer vom reichen Fang. Im Winter trugen sie Pelze, im Frühjahr und Herbst einzigartige Kleidung aus Fischhaut.

Das ist heute Geschichte, denn Nordostchina ist mittlerweile dank seiner Bodenschätze und der fruchtbaren Landwirtschaft eine der wohlhabendsten Provinzen des Landes. Nur wenige Nachfahren der Fischer können noch von den Traditionen ihrer Großeltern berichten, ihre tungusischen Sprachen sind vom Aussterben bedroht.

Quirlige Hauptstadt der Region ist Harbin - berühmt für sein winterliches Eisfestival. Aber im Sommer genauso interessant: Russen gründeten Harbin Ende des 19. Jahrhunderts als Stützpunkt der Trans-Mandschurischen Eisenbahn. Schnell wuchs Harbin zu einer internationalen Metropole heran, die "Klein-Moskau" oder "Klein-Paris" genannt wurde. Die Stadt hatte auch eine große jüdische Gemeinde - vor allem Flüchtlinge vor den Pogromen in Russland. Heute gibt es keine in Harbin geborenen Juden oder Russen mehr - aber in ihrer europäischen Architektur ist die Geschichte noch sehr präsent.

In der großartigen und weiten Landschaft machen immer mehr Chinesen Urlaub. Man trifft sie ganz ungewohnt beim Rafting auf den wilden Flüssen oder in Gruppen, die durch die bizarre Vulkanlandschaft wandern. Typisch chinesisch sind die Heilbäder von Wudalianchi. Die schlafenden Vulkane formten eine Krater- und Seenlandschaft mit einzigartigen Quellen, die heilende Wirkung haben sollen. Hunderte Kranke baden deshalb im eisenhaltigen Mineralwasser. Hier kommt man mit Chinesen in wortwörtlich engen Kontakt.

Die Provinz ist so wohlhabend, dass man sich dort dem Schutz bedrohter Tierarten widmen kann. Die Auenlandschaften Nordostchinas sind wichtiger Brutplatz für seltene Vögel. Der Mandschuren-Kranich hat hier sein Sommerrevier. Und im Grenzgebiet zu Russland leben noch einige wenige Exemplare des Amur-Tigers. Sein Lebensraum wurde im vergangenen Jahrhundert stark verkleinert, Wilderer besorgen den Rest - Tiger sind nach wie vor eine begehrte Beute auf dem Schwarzmarkt. Naturschützer kämpfen um die letzten Refugien dieser vom Aussterben bedrohten Arten, versuchen, die Balance zwischen Mensch und Natur zu bewahren. Denn hier gibt es sogar erste Ansätze von Naturtourismus in China.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:29
VPS 19:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Tonangeber

Beobachtungen beim 64. Internationalen ARD-Musikwettbewerb

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenKlassikkenner bekommen große Ohren, wenn der Internationale Musikwettbewerb der ARD in München beginnt. 259 junge Künstler messen sich in den Fächern Klavierduo, Flöte, Gesang und Posaune.

Für die Nachwuchsmusiker ist der Wettbewerb nicht selten ein ...
(ARD/BR/3sat)

Text zuklappenKlassikkenner bekommen große Ohren, wenn der Internationale Musikwettbewerb der ARD in München beginnt. 259 junge Künstler messen sich in den Fächern Klavierduo, Flöte, Gesang und Posaune.

Für die Nachwuchsmusiker ist der Wettbewerb nicht selten ein Karriere-Sprungbrett.
Die Dokumentation blickt hinter die Kulissen des renommierten Wettbewerbs.


(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:22
VPS 20:15

Dolby-Digital 5.1 Audio

Festivalsommer

Valery Gergiev und die Münchner Philharmoniker -

Das Antrittskonzert

Philharmonie München, 17.9.2015

Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 2 c-Moll "Auferstehungs-Sinfonie"
Mit Anne Schwanewilms (Sopran) und Olga Borodina (Alt)

Chor: Philharmonischer Chor München
Orchester: Münchner Philharmoniker
Musikalische Leitung: Valery Gergiev
Fernsehregie: Michael Beyer
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDer russische Stardirigent Valery Gergiev wird ab der Saison 2015/2016 Chef der Münchner Philharmoniker und erhält damit einen der begehrtesten Dirigentenposten der Welt.

Am 17. September 2015 gibt Gergiev sein offizielles Antrittskonzert als Chefdirigent der ...

Text zuklappenDer russische Stardirigent Valery Gergiev wird ab der Saison 2015/2016 Chef der Münchner Philharmoniker und erhält damit einen der begehrtesten Dirigentenposten der Welt.

Am 17. September 2015 gibt Gergiev sein offizielles Antrittskonzert als Chefdirigent der Münchner Philharmoniker. Für diesen Anlass hat er sich ein herausragendes Werk der Musikgeschichte ausgesucht: Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 2, auch "Auferstehungs-Sinfonie" genannt.

"Die Zweite" wurde 1895 vom Komponisten selbst in Berlin uraufgeführt. In seiner Dynamik und berauschenden Orchestrierung mit Solisten und Chor sucht das Werk seinesgleichen. Für Valery Gergiev und die Münchner Philharmoniker ist es ein Auftakt nach Maß und musikalisches Statement zugleich.

Valery Gergiev leitet als Direktor seit über 20 Jahren das legendäre Mariinski-Theater in St. Petersburg. Darüber hinaus ist er seit 2007 Chefdirigent des London Symphony Orchestra und Leiter des 1995 von Georg Solti gegründeten World Orchestra for Peace. Er ist unter anderem auch Initiator und Künstlerischer Leiter der "Stars of the White Nights" und des "New Horizons Festival" in St. Petersburg, des Moskauer Osterfestivals.


Seitenanfang
21:57
VPS 22:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit extra: Dirigent Valery Gergiev -

Macher und Magier

Porträt von Reinhold Jaretzky

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenValery Gergiev wird der neue Chefdirigent der Münchner Philharmoniker. Mit seiner Ernennung ist der Stadt ein kulturpolitischer Coup gelungen. Man bescheinigt ihm unwiderstehlichen Charme.

"Kulturzeit extra" nähert sich dem "Phänomen Gergiev" an: dem Künstler, ...

Text zuklappenValery Gergiev wird der neue Chefdirigent der Münchner Philharmoniker. Mit seiner Ernennung ist der Stadt ein kulturpolitischer Coup gelungen. Man bescheinigt ihm unwiderstehlichen Charme.

"Kulturzeit extra" nähert sich dem "Phänomen Gergiev" an: dem Künstler, Menschen und politischen Zeitgenossen. Zu Wort kommen prominente Weggefährten wie Placido Domingo, Jan Vogler und Thomas Quasthoff.

Valery Gergiev ist ein "Macher", ein Workaholic, der stets an mehreren Orten gleichzeitig zu sein scheint. Als einer der bedeutendsten Dirigenten und Akteure im internationalen Musikbetrieb ist Gergiev in der russischen Musiktradition verwurzelt. Er hat dem Mariinsky Theater in St. Petersburg wieder zu internationalem Rang verholfen. Hier ist er zu Hause, von hier aus zieht er seine Kreise und pendelt zu seinen Dirigaten in alle großen Metropolen der Welt.

In München sorgt Gergiev – laut "Time Magazine" einer der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten auf der Welt – schon vor Antritt für Begeisterung, aber auch für Verstimmung. Der mit dem russischen Präsidenten Vladimir Putin sympathisierende Dirigent hat es wie kein anderer verstanden, mit der Nähe zur Politik seine musikalischen Großprojekte voranzutreiben. Damit provozierte er in Deutschland Diskussionen über die Rolle der Kunst in der Gesellschaft und die politische Verantwortung des Künstlers.

Mit Valery Gergiev erobert einer der umtriebigsten Dirigentenpersönlichkeiten unserer Zeit den traditionellen Chefposten der Münchner Philharmoniker. Ein Talentscout und -förderer: er hat Anna Netrebko, Maxim Vengerov und viele andere entdeckt und deren Karrieren vorbereitet. Trotz seine vollen Terminkalenders hat er immer ein offenes Ohr und bringt mit seiner Spontaneität so manchen Zeitplan durcheinander. Wie wird er in Deutschland angenommen und warum wollten die Münchener Philharmoniker gerade ihn?


Seitenanfang
22:31
VPS 22:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival 2015

Sebastian Pufpaff: Auf Anfang

3sat-Zelt Mainz, 14.9.2015

Fernsehregie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenSebastian Pufpaff, der Anarchist im Anzug, der George Clooney der Komiker, der Gesichtsakrobat im Kabarettisten-Pelz, präsentiert beim 3satfestival 2015 sein neues Programm "Auf Anfang".

Er redet viel und schnell. Wenn er sich über etwas aufregt, zieht er Grimassen. ...

Text zuklappenSebastian Pufpaff, der Anarchist im Anzug, der George Clooney der Komiker, der Gesichtsakrobat im Kabarettisten-Pelz, präsentiert beim 3satfestival 2015 sein neues Programm "Auf Anfang".

Er redet viel und schnell. Wenn er sich über etwas aufregt, zieht er Grimassen. Oft ist er auch albern, anarchistisch, aufmüpfig und gern auch mal ein bisschen aggressiv. Ganz nebenbei wird Sebastian Pufpaff als schönster Kabarettist Deutschlands gehandelt.

Politik, Gesellschaft, Alltag - er spricht alles an, was mal gesagt werden muss, und ist dabei gnadenlos ehrlich bis spielerisch böse. O-Ton: "Der Schein regiert die Welt, ob als Zahlungsmittel oder Fassade." Fürs Zuhören belohnt wird man von Sebastian Pufpaff mit einem höchst unterhaltsamen Programm auf hohem Niveau, ebenso bissig wie intelligent – schließlich hat er auch studiert. Bei ihm kann einem alles passieren: vom liebenswürdigen Anbiedern bis zur streitlustigen Beschimpfung. Nur eines erlebt man bei ihm sicher nicht: Langeweile. Der Mann mit dem Kabarett-affinen Nachnamen ist mittlerweile einer der gefragtesten Kabarettisten in Deutschland. Bei 3sat lädt er regelmäßig Kollegen aus Kabarett und Comedy zu "Pufpaffs Happy Hour".


Seitenanfang
23:01
VPS 23:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival 2015

Thomas Quasthoff & Michael Frowin: Keine Kunst

3sat-Zelt Mainz, 12.9.2015

Fernsehregie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenThomas Quasthoff und Michael Frowin stehen zusammen mit dem Pianisten Jochen Kilian auf der Bühne und unterhalten mit launigen Gesprächen, Gesang und bissigen Parodien.

Mit "Keine Kunst" eröffnet das ungleiche Paar - mal albern, mal bitterböse und immer urkomisch - ...

Text zuklappenThomas Quasthoff und Michael Frowin stehen zusammen mit dem Pianisten Jochen Kilian auf der Bühne und unterhalten mit launigen Gesprächen, Gesang und bissigen Parodien.

Mit "Keine Kunst" eröffnet das ungleiche Paar - mal albern, mal bitterböse und immer urkomisch - das 3satfestival 2015. So trifft Weltstar auf Kleinkunst, New York auf Ottendorf-Okrilla - und das passt überraschend gut zusammen.

Seine sonore, weltberühmte Stimme kann auch anders klingen: Thomas Quasthoff, gefeierter Bassbariton, steht seit zwei Jahren als Kabarettist schreiend, winselnd oder schimpfend auf der Bühne. Zusammen mit seinem Kollegen Michael Frowin und dem Pianisten Jochen Kilian macht er "Keine Kunst". Sie zanken sich über Politik und Kultur, lästern über Bildungsbürger und Musical-Besucher und besingen Bahnhöfe, die es gar nicht gibt. Klingt harmlos, ist es aber nicht. Was meistens sehr nett beginnt, endet so manches Mal herrlich boshaft. Aber in jedem Fall hochamüsant. Nur bei der Blockflöte, da hört der Spaß auf!


Seitenanfang
23:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival 2015

DUEL: Opus 2

3sat-Zelt Mainz, 13.09.2015

Fernsehregie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDUEL ist eine Zwei-Mann-Formation, bestehend aus Laurent Cirade und Paul Staïcu. In Clownsmanier "duellieren" sich die beiden Musiker beim 3satfestival 2015 auf höchstem Niveau.

Der große kräftige Laurent und der eher zierliche Paul verquicken Musik und Slapstick ...

Text zuklappenDUEL ist eine Zwei-Mann-Formation, bestehend aus Laurent Cirade und Paul Staïcu. In Clownsmanier "duellieren" sich die beiden Musiker beim 3satfestival 2015 auf höchstem Niveau.

Der große kräftige Laurent und der eher zierliche Paul verquicken Musik und Slapstick und machen sich einen Riesenspaß daraus, große Klassiker und Evergreens auf die Schippe zu nehmen. Zum Einsatz kommen unter anderem Klavier, Cello, Säge, Liegestuhl und ein Grill.

Ihren ersten gemeinsamen Auftritt hatten die beiden Musiker im Herbst 2001 in Marseille. 2002 folgte ein viermonatiges Engagement in Paris. Ihre erste größere Tour führte in die USA und die Schweiz, nach Libanon, England, Spanien, Belgien und die baltischen Staaten. 2012 feierte DUEL große Erfolge im Pariser Olympia und auf dem "Arosa Humor-Festival". 2015 sind Laurent Cirade und Paul Staïcu mit "Opus 2" in Deutschland auf Tournee und werden in den Theatersälen gefeiert wie Rockstars: Mit nicht enden wollendem Applaus.


Seitenanfang
0:29
VPS 00:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Menschen bei Maischberger

Thema: "Rente ist schrecklich! Die Lüge vom glücklichen

Ruhestand"

Karl Dall
Entertainer

Gertrud Höhler
Autorin

Leni Breymaier, SPD
Ver.di-Landeschefin

Heidi Steenbock
Rentnerin

Abraham Teuter
Zwangspensionierter Lehrer

Wolfgang Prosinger
Journalist


(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:46
VPS 01:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebens.art

Moderation: Clarissa Stadler

Ganzen Text anzeigenSchicksals-Moment:
Audrey Hepburns heimliche Liebe

Spitz-Bube:
Die Welt von Jean Paul

Streit-Fall:
Österreichs Haus der Geschichte

Boden-Truppen:
Agrarinvestoren auf der Suche nach Beute

Navid Kermanis "Ungläubiges ...
(ORF)

Text zuklappenSchicksals-Moment:
Audrey Hepburns heimliche Liebe

Spitz-Bube:
Die Welt von Jean Paul

Streit-Fall:
Österreichs Haus der Geschichte

Boden-Truppen:
Agrarinvestoren auf der Suche nach Beute

Navid Kermanis "Ungläubiges Staunen"
Das Buch des Friedenspreisträgers zum Christentum

Ilija Trojanow:
Der Erfolgsroman "Macht und Widerstand"


(ORF)


Seitenanfang
2:46
VPS 02:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Katrin Müller-Hohenstein

Ganzen Text anzeigenFußball-Bundesliga, 5. Spieltag
VfL Wolfsburg – Hertha BSC
Hamburger SV – Eintr. Frankfurt
Werder Bremen – FC Ingolstadt
1. FC Köln - Bor. M'gladbach
Darmstadt 98 – Bayern München
1. FSV Mainz 05 – Hoffenheim (Fr)
VfB Stuttgart – FC ...

Text zuklappenFußball-Bundesliga, 5. Spieltag
VfL Wolfsburg – Hertha BSC
Hamburger SV – Eintr. Frankfurt
Werder Bremen – FC Ingolstadt
1. FC Köln - Bor. M'gladbach
Darmstadt 98 – Bayern München
1. FSV Mainz 05 – Hoffenheim (Fr)
VfB Stuttgart – FC Schalke 04 (So)
Bor. Dortmund – Bayer Leverkusen (So)
FC Augsburg – Hannover 96 (So)

Zweite Liga, 7. Spieltag
SC Paderborn – Karlsruher SC
1 FC Nürnberg – SV Sandhausen
1860 München – 1. FC K'lautern

Formel 1: Großer Preis von Singapur
Qualifying

Gast: Per Mertesacker
Spieler Arsenal London


Seitenanfang
4:12
VPS 04:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Swingers

Spielfilm, USA 1996

Darsteller:
MikeJon Favreau
TrentVince Vaughn
RobRon Livingston
SuePatrick van Horn
LorraineHeather Graham
u.a.
Regie: Doug Liman
Länge: 93 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer junge Schauspieler Mike aus New York versucht in L.A. Fuß zu fassen, seinen Liebeskummer zu überwinden und neues Glück zu finden.

Der Independentregisseur Doug Liman hat den semi-dokumentarischen, autobiografisch gefärbten Low-Budget-Film mit einer leichten ...

Text zuklappenDer junge Schauspieler Mike aus New York versucht in L.A. Fuß zu fassen, seinen Liebeskummer zu überwinden und neues Glück zu finden.

Der Independentregisseur Doug Liman hat den semi-dokumentarischen, autobiografisch gefärbten Low-Budget-Film mit einer leichten Handkamera gedreht. Er ist gespickt mit Filmzitaten und dank des sympathischen Hauptdarstellers auf charmante Art unterhaltend.

Mikes Freunde Trent, Rob, Sue und Charles versuchen, ihn der Einsamkeit zu entreißen und erobern das Nachtleben von Hollywood. Schließlich gelingt es Trent, Mike für eine Fahrt nach Las Vegas zu begeistern. Doch das Kasino ist fast menschenleer, und Mike hat sein Geld schnell verspielt. Wieder in L.A., jagen die Freunde zu einer Modelagentur-Party. Aber auch dieser Abend verläuft enttäuschend. Niedergeschlagen überlegt Mike, nach New York zurückzukehren. Doch dann lernt er Lorraine kennen.

Der Etat der inzwischen zum Kultfilm avancierten Produktion betrug 250.000 Dollar. Doug Liman übernahm die Kameraführung, Drehbuchautor und Produzent Jon Favreau spielte auch die Hauptfigur Mike.


Seitenanfang
5:45

Die schwimmenden Dörfer der Halong-Bucht

Film von Petra Schulz

Ganzen Text anzeigenDie Halong-Bucht im Chinesischen Meer gehört zu den atemberaubendsten Landschaften der Erde - ein enges Labyrinth aus Wasserwegen, kleinen Inseln, bizarren Kalksteinfelsen und Grotten.

1994 hat die UNESCO die vietnamesische, 1.500 Quadratkilometer große Bucht zum ...

Text zuklappenDie Halong-Bucht im Chinesischen Meer gehört zu den atemberaubendsten Landschaften der Erde - ein enges Labyrinth aus Wasserwegen, kleinen Inseln, bizarren Kalksteinfelsen und Grotten.

1994 hat die UNESCO die vietnamesische, 1.500 Quadratkilometer große Bucht zum Weltnaturerbe erklärt. Das Siedeln auf den Inseln ist seitdem verboten. So leben mehr als 300 Fischerfamilien in der Bucht auf hölzernen Hausbooten.

Fischfang und Perlenzucht sichern ein geringes Einkommen, ebenso die Tagestouristen, welche die faszinierende Landschaft besuchen.