Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 10. August
Programmwoche 33/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen

7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Science Busters - Wer nichts weiß, muss alles glauben

Bestialisches Universum

(Wh.)


(ORF)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit extra: Salzburger Festspiele

(Wh.)

Ganzen Text anzeigenDer "Jedermann"-Ruf schallt wieder über den Salzburger Domplatz - es ist Festspielzeit. Das bedeutendste Klassik- und Theaterfestival Österreichs zieht internationales Publikum an.

"Kulturzeit extra" meldet sich mit Moderatorin Cécile Schortmann aus dem "Haus für ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenDer "Jedermann"-Ruf schallt wieder über den Salzburger Domplatz - es ist Festspielzeit. Das bedeutendste Klassik- und Theaterfestival Österreichs zieht internationales Publikum an.

"Kulturzeit extra" meldet sich mit Moderatorin Cécile Schortmann aus dem "Haus für Mozart" über den Dächern von Salzburg. Als Gäste begrüßt sie die Sopranistinnen Adrianne Pieczonka aus Kanada und die Deutsche Anett Fritsch sowie Star-Tenor Rolando Villazón.


(ORF/3sat)


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Science Busters - Wer nichts weiß, muss alles glauben

Bestialisches Universum

(Wh.)

Ganzen Text anzeigenDie beiden Physiker Heinz Oberhummer und Werner Gruber und der Kabarettist Martin Puntigam befassen sich diesmal mit Bestien im Universum.

Denn im Weltall gibt es nicht nur Pflanzenfresser wie Stier, Steinbock oder Widder, es gibt dort auch jede Menge deutlich wilderer ...
(ORF)

Text zuklappenDie beiden Physiker Heinz Oberhummer und Werner Gruber und der Kabarettist Martin Puntigam befassen sich diesmal mit Bestien im Universum.

Denn im Weltall gibt es nicht nur Pflanzenfresser wie Stier, Steinbock oder Widder, es gibt dort auch jede Menge deutlich wilderer Gesellen und Raubtiere. Ihnen versuchen die Science Busters auf die Spur zu kommen.

Sie erklären, ab wann die Sonne einen Stich bekommt, wo man sich im Weltall am besten einen Wolf laufen kann und wie man Rote Riesen battled.


(ORF)


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Bettina und Bommes

Talk aus Hannover

Ganzen Text anzeigenReinhold Messner
Extrembergsteiger

Nina Ruge
Autorin und Moderatorin

Regina Halmich
Boxerin

Katerina Jacob
Schauspielerin

Wolfgang Trepper
Kabarettist

Heinz Galling
Moderator "Rute raus, der Spaß beginnt" und ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenReinhold Messner
Extrembergsteiger

Nina Ruge
Autorin und Moderatorin

Regina Halmich
Boxerin

Katerina Jacob
Schauspielerin

Wolfgang Trepper
Kabarettist

Heinz Galling
Moderator "Rute raus, der Spaß beginnt" und NDR-Angelexperte

Angelina Kirsch
Plus-Size-Model


(ARD/NDR)


Seitenanfang
12:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

sonntags

Zeigt her eure Füße

mit Andrea Ballschuh

Füße als Spiegel des Menschen
Fußreflexzonentherapeutin Hanne Marquardt zu Gast bei "sonntags"

Wieder laufen lernen
Leben mit Prothese

Auf nackten Füßen
Der neue Barfußtrend


Seitenanfang
12:45

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Der Victoria Bahnhof in Mumbai, Indien

Transit für Millionen

(Wh.)

Ganzen Text anzeigenEs gibt größere Bahnhöfe, aber keiner ist so betriebsam wie der Victoria Terminus im Zentrum Mumbais: Drei Millionen Passagiere werden dort tagtäglich abgefertigt.

Nach zehn Jahren Bauzeit wurde der Bahnhof 1888 eingeweiht. Auf ankommenden Schiffen sah man schon ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenEs gibt größere Bahnhöfe, aber keiner ist so betriebsam wie der Victoria Terminus im Zentrum Mumbais: Drei Millionen Passagiere werden dort tagtäglich abgefertigt.

Nach zehn Jahren Bauzeit wurde der Bahnhof 1888 eingeweiht. Auf ankommenden Schiffen sah man schon von Weitem seine Kuppel. Er symbolisierte den Machtanspruch der Briten in Indien, und er war ein Brückenpfeiler für die
Erschließung des Subkontinents.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15
VPS 13:16

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

12.378 km Australien - Sven Furrer auf Abwegen (3/6)

Moderation: Sven Furrer

Ganzen Text anzeigenDie Australier behaupten, auf ihrem Kontinent lebten die glücklichsten Menschen. Was ist dran an dieser Behauptung? Sven Furrer will es wissen und reist 12.378 km durch Australien.

Exotische Tiere, Traumstrände, endlose Natur: In Australien lockt das ganz große ...

Text zuklappenDie Australier behaupten, auf ihrem Kontinent lebten die glücklichsten Menschen. Was ist dran an dieser Behauptung? Sven Furrer will es wissen und reist 12.378 km durch Australien.

Exotische Tiere, Traumstrände, endlose Natur: In Australien lockt das ganz große Abenteuer. Darum nennen die Australier es stolz das "lucky country", das glückliche Land. In der dritten Folge hilft Sven Furrer bei der Betreuung von Känguru-Waisen.

Sven Furrer trifft in der Nähe von Canberra auf Karreen Thomas. Sie opfert ihre gesamte Freizeit für die Australian Wildlife Rescue Organisation. Karreen kümmert sich um Känguru-Waisen, die meist bei Autounfällen ihre Mutter verloren haben. Urs Wälterlin, Australienkorrespondent vom Schweizer Radio und Fernsehen, zeigt Sven die Hauptstadt Canberra. Gemeinsam besuchen sie das nationale Kriegsdenkmal. Seit jeher zieht Australien an der Seite des Mutterlands England in Kriege und Schlachten.

Auf der Farm von Charlie Prell taucht Furrer in das Leben der Schaf-Farmer ein. Die Region um die Stadt Goulburn war früher das Zentrum der australischen Wollproduktion. Edle Merinowolle eroberte von hier aus die ganze Welt.
In den Blue Mountains trifft Sven Furrer Chris Darwin. Er ist der Ururenkel von Charles Darwin, dem Begründer der Evolutionstheorie. Der gebürtige Engländer führt das Erbe seines Ahnen fort und setzt sich für den Artenschutz ein.


Seitenanfang
14:00

unterwegs - Argentinien, der Süden

Gletscher, Pampa und Gauchos

Moderation: Andrea Jansen

Ganzen Text anzeigenFür die Reihe "unterwegs" bereist Moderatorin Andrea Jansen Argentinien. Ihre Reise beginnt in Ushuaia, der Hauptstadt der Provinz Feuerland. Das Wetter in Patagonien ist unberechenbar.

So wird Andrea auf der Reise zum "Matterhorn Argentiniens", dem 3.406 Meter hohen ...

Text zuklappenFür die Reihe "unterwegs" bereist Moderatorin Andrea Jansen Argentinien. Ihre Reise beginnt in Ushuaia, der Hauptstadt der Provinz Feuerland. Das Wetter in Patagonien ist unberechenbar.

So wird Andrea auf der Reise zum "Matterhorn Argentiniens", dem 3.406 Meter hohen Monte Fitz Roy, von Wind und Wetter ausgebremst. Der größte Touristenmagnet Patagoniens ist der Gletscher Perito Moreno. Andrea erlebt Eisabbrüche und erkundet eine Gletscherspalte.

Nach dem kühlen Patagonien reist Andrea in die heiße Pampa nahe Buenos Aires. Auf einer Estancia will sie dem argentinischen Gaucho-Leben näher kommen. Doch aus idyllischen "Ferien auf dem Bauernhof" wird nichts, es wartet ein blutiger Job auf die Moderatorin: das alljährliche Impfen und Brandzeichnen der Herde.


Seitenanfang
14:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Reiseziel

Sardinien


(ARD)


Seitenanfang
14:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumziel Äthiopien

Im Hochland des blauen Nil

Film von Ute Werner

Ganzen Text anzeigenEine Reise durch Äthiopien ist ein Erlebnis: Das sagenumwobene Land christlicher Hochkultur blickt auf eine mehr als 3.000-jährige Geschichte zurück und lockt mit faszinierenden Landschaften.

Vor allem im Norden des Landes zeugen bis heute jahrhundertealte Kirchen ...
(ARD/SR)

Text zuklappenEine Reise durch Äthiopien ist ein Erlebnis: Das sagenumwobene Land christlicher Hochkultur blickt auf eine mehr als 3.000-jährige Geschichte zurück und lockt mit faszinierenden Landschaften.

Vor allem im Norden des Landes zeugen bis heute jahrhundertealte Kirchen und Paläste von Äthiopiens historischer Bedeutsamkeit. Die monolithischen Felsenkirchen von Lalibela gehören zu den berühmtesten Zeugnissen äthiopisch-orthodoxer Baukunst.

Die grandiose Landschaft wird geprägt von Tafelbergen mit jähen Abstürzen. Der Tanasee ist das größte Gewässer in Äthiopien, aus ihm fließt der Blaue Nil. Die Berge des Hochlandes von Abessinien mit Gipfeln über 4.000 Meter Höhe bedecken Zentral- und Nordäthiopien. Addis Abeba ist die am dritthöchsten gelegene Hauptstadt der Welt - sie liegt auf über 2.300 Metern über dem Meeresspiegel.

Die Reise führt durch den nördlichen Teil Äthiopiens: Von Addis Abeba geht es auf der Historischen Route zu den Felsenkirchen von Lalibela, weiter zum Tanasee und zu den Wasserfällen des Blauen Nil nahe der Stadt Bahir Dar. Nächste Station ist die alte Kaiserstadt Gondar. Den Abschluss bildet eine Fahrt durch das Simiengebirge in die heilige Stadt Axum.


(ARD/SR)


Seitenanfang
15:20

Wiener Gstettn

Film von Thomas Rilk

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen"Gstettn" nennt man in Österreich ungenutzte und verwilderte Grünflächen. Der Film präsentiert die Vielfalt der "Wiener Gstettn", einer kaum bekannten Wildnis in der Großstadt.

In den Städten, zwischen Beton und Einheitsgrün, verlieren immer mehr Tiere ihre ...
(ORF)

Text zuklappen"Gstettn" nennt man in Österreich ungenutzte und verwilderte Grünflächen. Der Film präsentiert die Vielfalt der "Wiener Gstettn", einer kaum bekannten Wildnis in der Großstadt.

In den Städten, zwischen Beton und Einheitsgrün, verlieren immer mehr Tiere ihre letzten Rückzugsflächen. Doch wo der Mensch seine ordnende Hand zurückzieht, dringt die Natur aus allen noch so winzigen Asphalt- und Betonritzen und erobert sich ihr Recht zurück.

Für viele frei lebende Tiere sind solche "Gstettn" oft die letzten Rückzugsmöglichkeiten in der Stadt.


(ORF)


Seitenanfang
16:10
Videotext Untertitel

Der Bauer und das liebe Vieh

Film von Barbara Puskás

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDer Film stellt einen österreichischen Biobauernhof vor und beobachtet die Haus- und Nutztiere, die dort leben, sowie die Wildtiere, die regelmäßig die Wiesen und Felder im Umkreis besuchen.

Österreich hat in der biologischen Landwirtschaft europaweit die Nase ...
(ORF)

Text zuklappenDer Film stellt einen österreichischen Biobauernhof vor und beobachtet die Haus- und Nutztiere, die dort leben, sowie die Wildtiere, die regelmäßig die Wiesen und Felder im Umkreis besuchen.

Österreich hat in der biologischen Landwirtschaft europaweit die Nase vorn. Es gibt über 19.000 Biobetriebe. Das kleinstrukturierte und gebirgige Land lässt eine konkurrenzfähige Massenproduktion kaum zu. Die Bauern setzen auf Qualität statt auf Quantität.

Die Devise heißt Spezialisierung, auch bei den Biobauern. Damit sich der Aufwand und das Risiko lohnen, suchen sie nach alternativen Vermarktungsmöglichkeiten.


(ORF)


Seitenanfang
16:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Genpool der Alpen - Alpenzoo Innsbruck

Film von Kurt Mündl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDer Innsbrucker Alpenzoo stellt in seinen Gehegeanlagen und Vogelvolieren, im Aquarium und den Freilandterrarien eine vollständige Sammlung von Tieren des europäischen Alpenraums vor.

Das ist weltweit einzigartig. Zudem ist er der höchstgelegene Zoo Europas und ...
(ORF)

Text zuklappenDer Innsbrucker Alpenzoo stellt in seinen Gehegeanlagen und Vogelvolieren, im Aquarium und den Freilandterrarien eine vollständige Sammlung von Tieren des europäischen Alpenraums vor.

Das ist weltweit einzigartig. Zudem ist er der höchstgelegene Zoo Europas und beheimatet mehr als 150 Arten der Alpentiere. Neben der Erforschung der Lebensweise alpiner Tierarten zählt der Natur- und Artenschutz zu den zentralen Aufgaben des Zoos.


(ORF)


Seitenanfang
17:45
VPS 17:46

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZDF-History

Vertrauter Feind - Nazis im Dienst der CIA

Ganzen Text anzeigenSie waren Verbrecher, Folterer und Massenmörder: 1945 fliehen Dutzende hochrangige Nationalsozialisten vor der Justiz der Alliierten ins sichere Exil.

Dort weiß man ihre Erfahrung durchaus zu nutzen. Rekrutiert von der CIA, werden die alten Feinde zu Verbündeten im ...

Text zuklappenSie waren Verbrecher, Folterer und Massenmörder: 1945 fliehen Dutzende hochrangige Nationalsozialisten vor der Justiz der Alliierten ins sichere Exil.

Dort weiß man ihre Erfahrung durchaus zu nutzen. Rekrutiert von der CIA, werden die alten Feinde zu Verbündeten im Kalten Krieg. Zahlreiche ehemalige Nazigrößen und italienische Faschisten heuern als Agenten für weltweite Operationen gegen den Kommunismus an.

Sie organisieren Folter und Todesschwadronen in den pro-amerikanischen Militärdiktaturen Südamerikas und sind beteiligt an Putschversuchen in Italien.
"ZDF-History" rekonstruiert die Pfade eines weltumspannenden Netzwerks, dessen geheime Macht auch in Regierungskreise der Bundesrepublik reichte.


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Science Busters - Wer nichts weiß, muss alles glauben

Saisonfinale

Aus dem Rabenhoftheater, Wien 2015

Mit Univ.-Prof. Heinz Oberhummer (Theoretische Physik, TU Wien),
Univ.-Lekt. Werner Gruber (Experimentalphysik, Uni Wien) und
Martin Puntigam (Studienabbrecher, Uni Graz)

Ganzen Text anzeigen"Was auf den Tisch kommt, wird gegessen!" lautet eine beliebte Drohung aus dem 20. Jahrhundert, aber manchmal ist das nicht nur gar nicht so gesund, sondern vielleicht sogar tödlich.

Die Science Busters - die beiden Physiker Heinz Oberhummer und Werner Gruber und der ...
(ORF)

Text zuklappen"Was auf den Tisch kommt, wird gegessen!" lautet eine beliebte Drohung aus dem 20. Jahrhundert, aber manchmal ist das nicht nur gar nicht so gesund, sondern vielleicht sogar tödlich.

Die Science Busters - die beiden Physiker Heinz Oberhummer und Werner Gruber und der Kabarettist Martin Puntigam - erläutern, wann das Kaninchen zum Killer wird und womit man Eichhörnchen besiegt. Mit onstage Einser-Panier!


(ORF)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Museums-Check mit Markus Brock (5/9)

Museum Rietberg, Zürich

Mit dem Gast Erika Stucky

Ganzen Text anzeigenDie Aussicht ist atemberaubend: Hoch oben über dem Zürichsee thront das Museum Rietberg in einer über 100 Jahre alten Parklandschaft. Markus Brock schaut sich um, Erika Stucky singt.

Einst verbrachten hier Berühmtheiten wie Richard Wagner ihre Mußestunden. Man ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDie Aussicht ist atemberaubend: Hoch oben über dem Zürichsee thront das Museum Rietberg in einer über 100 Jahre alten Parklandschaft. Markus Brock schaut sich um, Erika Stucky singt.

Einst verbrachten hier Berühmtheiten wie Richard Wagner ihre Mußestunden. Man kann Geschichte atmen und eine kleine Weltreise machen. Das historische Villenanwesen aus dem 19. Jahrhundert wurde 2007 in eine Art unterirdische Schatzkammer verwandelt.

Der Erweiterungsbau wurde spektakulär in die Erde hinein versenkt. Die Sammlung außereuropäischer Kunst ist einzigartig: afrikanische Holzmasken, buddhistische Bronzen bis hin zu Skulpturen aus Ozeanien.
Die amerikanisch-schweizerische Jazzsängerin Erika Stucky bringt das Museum auf ihre Art zum Klingen.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Über den Inseln Afrikas (1/2)

São Tomé und Príncipe

Film von Christian Schidlowski

Ganzen Text anzeigenRenommierte Fotografen suchen die schönsten Bilder auf den Inseln rund um den schwarzen Kontinent. Diesmal reist Rui Camilo in den westafrikanischen Inselstaat São Tomé und Príncipe.

Er will die Seele des kleinen Landes einfangen: faszinierende Landschaften aus der ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenRenommierte Fotografen suchen die schönsten Bilder auf den Inseln rund um den schwarzen Kontinent. Diesmal reist Rui Camilo in den westafrikanischen Inselstaat São Tomé und Príncipe.

Er will die Seele des kleinen Landes einfangen: faszinierende Landschaften aus der Vogelperspektive und nie gesehene Einblicke in das Leben der Menschen, die die wie von Hollywood-Designern erdachten Tropeninseln bevölkern. Ruis Projekt ist ein Kindheitstraum.

São Tomé war einmal der weltgrößte Kakaoproduzent. Daran knüpft heute der Italiener Claudio Corallo an: Er experimentiert mit fast vergessenen Kakaopflanzenarten - und versucht mit großer Leidenschaft, die beste Schokolade der Welt herzustellen. Rui, bekennender "Schokoholic", überzeugt sich während der Fotosessions auf den Plantagen und Produktionsstätten vom vollen Geschmack der köstlichen Naturprodukte.

Überall auf den Inseln zeugen überwucherte Ruinen vom Erbe der alten Kolonialmacht - heute bewohnt von den Nachfahren ehemaliger Sklaven. Rui nähert sich den Menschen mit dem Portugiesisch seiner Jugend, einer akzentfreien Kindersprache. So findet er schnell Zugang zu den Inselbewohnern, speziell zu den Jugendlichen. In einem Workshop zeigt er zehn Jungen und Mädchen, wie sie selbst Fotos ihrer Welt machen können. Am Ende soll eine Ausstellung in der örtlichen Markthalle die Ergebnisse des Projektes zeigen.

An seinen freien Tagen zwischen den Fotokursen bereist Rui die beiden faszinierenden Tropeninseln - zu Fuß, per Jeep und mit einer Propellermaschine. Menschenleere Palmenstrände erwarten ihn, ein kaum betretener, fruchtbarer Urwald und gerade geschlüpfte Meeresschildkröten. Doch am meisten begeistern Rui die Menschen vor seiner Kamera: "Sie versuchen nicht, irgendwas darzustellen. Sie stehen da mit einer Natürlichkeit und einer Eleganz, die ich sonst aus Europa fast überhaupt nicht so kenne."

3sat zeigt im Anschluss um 21.00 Uhr eine weitere Folge "Über den Inseln Afrikas".


(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Über den Inseln Afrikas (2/2)

Kapverden

Film von Christian Schidlowski

Ganzen Text anzeigenRenommierte Fotografen suchen die schönsten Bilder auf den Inseln rund um den schwarzen Kontinent. Diesmal will Stéphane Ducandas die Seele der Kapverdischen Inseln im Bild festhalten.

Stéphane ist Neukaledonier und hat seine Kindheit in Afrika verbracht. Die Reise ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenRenommierte Fotografen suchen die schönsten Bilder auf den Inseln rund um den schwarzen Kontinent. Diesmal will Stéphane Ducandas die Seele der Kapverdischen Inseln im Bild festhalten.

Stéphane ist Neukaledonier und hat seine Kindheit in Afrika verbracht. Die Reise zu den Kapverden ist für ihn auch eine Reise zu den eigenen Wurzeln. Menschen und Landschaften des Inselarchipels möchte er zu Lande und aus der Luft entdecken.

Für die Vogelperspektive sorgt Richard Meredith-Hardy aus England. Seit seinem Flug über den Mount Everest gilt er als der unerschrockenste Ultraleichtpilot der Welt. Für Stéphane hat er sein FIB mitgebracht, ein fliegendes Schlauchboot. Zusammen landen sie an einsamen Stränden und trotzen den immerwährend starken Winden. Ihre Reise führt sie von der Hauptinsel Santiago nach São Vicente, Santo Antão und Sal. Sie treffen auf Gitarrenbauer und Musiker, auf Schnapsbrenner und Fischer.

Jede Begegnung ist für Stéphane wie eine Perle: "Was ich durch die Fotografie eigentlich suche, ist ein Austausch, Gemeinsamkeiten. Eine halbe oder eine Stunde mit den Menschen ihren Alltag miterleben." Zum Beispiel mit Kabungo in Tarrafal, bei dessen Surfkurs für Jugendliche er mitmacht - und dabei nicht nur mitten in deren Leben taucht, sondern auch in sein eigenes. "Beim Fotografieren erlebe ich viele kleine Momente aus meiner Kindheit gefühlsmäßig noch einmal. Das Bild selbst entsteht dabei am Schluss, es ist fast zweitrangig."

Währenddessen hat Richard alle Hände voll zu tun mit Genehmigungen, starken Winden und Reparaturen nach einem Beinahe-Absturz. Er kann nicht so oft fliegen wie geplant, doch auf Santo Antão wird er anderweitig belohnt: mit einem eigenen Flugplatz für das FIB. Den Vorsteher des eigentlich stillgelegten Flughafens, Francisco, nimmt er als Dankeschön mit auf einen Rundflug im FIB und zeigt ihm zum ersten Mal seine Insel von oben.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:40

Madeira

Zwischen Wolken und Meer

Film von Andreas Lueg

Ganzen Text anzeigenMadeira ist bekannt als Blumeninsel und Schwimmender Garten, vielgepriesen wegen seines Natur- und Kulturerbes: Ein Ort der Harmonie zwischen Mensch und Natur.

Österreichs Kaiserin Sisi war ganz begeistert, Winston Churchill ließ, hingerissen von der Natur, die ...
(ARD/SR)

Text zuklappenMadeira ist bekannt als Blumeninsel und Schwimmender Garten, vielgepriesen wegen seines Natur- und Kulturerbes: Ein Ort der Harmonie zwischen Mensch und Natur.

Österreichs Kaiserin Sisi war ganz begeistert, Winston Churchill ließ, hingerissen von der Natur, die Zigarre liegen und fing an zu malen. Und George Bernhard Shaw vernachlässigte die Literatur, um mit 68 Jahren Tango tanzen zu lernen im legendären "Reid's Palace".

Vor 200 Jahren waren Engländer die ersten Madeira-Touristen - auf der Suche nach einem stilvollen Refugium. Bis heute umweht eine Aura von Exklusivität die Quintas de Madeira: ehemalige Landgüter und Herrenhäuser, die heute jedem Reisenden offen stehen.


(ARD/SR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kreuz & Quer: 007 auf der Suche nach der Seele

Film von Dagmar Knöpfel

Ganzen Text anzeigenOhne Arme und Beine wurde Georg Fraberger 1973 geboren. Heute ist er Psychologe, glücklicher Familienvater, James-Bond-Fan und Autor eines Buchs über die menschliche Seele.

Der leidenschaftliche Autofahrer kommuniziert wie selbstverständlich per Handy und bedient ...
(ORF)

Text zuklappenOhne Arme und Beine wurde Georg Fraberger 1973 geboren. Heute ist er Psychologe, glücklicher Familienvater, James-Bond-Fan und Autor eines Buchs über die menschliche Seele.

Der leidenschaftliche Autofahrer kommuniziert wie selbstverständlich per Handy und bedient mühelos Computertastaturen. So hat er auch sein Buch geschrieben, in dem es um die Frage geht, was den Menschen in seinem Wesen ausmacht und welche Bedeutung seine Seele hat.

"Ich habe in dem Buch über die Seele den Versuch gewagt, mich mit James Bond zu vergleichen", sagt Fraberger. "Er ist ja eine fiktive Person. Und ich hab mir gedacht, so viel Unterschied gibt es auch nicht: Ich brauch ein Spezialauto, er braucht ein Spezialauto. Er muss fahrtauglich sein, ich muss fahrtauglich sein. Ja, ihm laufen die Frauen nach, mir? … das weiß ich nicht", sagt Fraberger und lacht.

"Kreuz & Quer" begleitet den Fan des Geheimagenten Ihrer Majestät auf einer Reise zum Set eines James-Bond-Drehs in Tirol und bei seinen Begegnungen mit Persönlichkeiten aus Naturwissenschaft, Religion und Kunst: dem Genetiker Markus Hengstschläger, dem Theologen, Ethiker und Mediziner Matthias Beck und der Fotografin Claudia Henzler. In den Gesprächen nähert sich Fraberger den Fragen nach der Seele des Menschen, nach Idealen, dem Sinn und der Würde des Lebens.

Im Anschluss, um 23.05 Uhr, folgt ein "Kreuz & Quer"-Gespräch zum Thema "Wiedergeboren - Vom Glauben an die Reinkarnation".


(ORF)


Seitenanfang
23:05
Videotext Untertitel

Kreuz & Quer: Wiedergeboren -

Vom Glauben an die Reinkarnation

Mit Kirti Swaroop Rawat (Reinkarnationsforscher),
Hans J. Markowitsch (Neurowissenschafter), Maya Devi
Rawat (Mutter), Kamla Devi Rawat (Großmutter), Narayan
Singh Rawat (Großvater), Michael vonBrück
(Religionswissenschafter), Lopon Ugyen Rinpoche (Lama),
Tseten Zöchbauer (Galeristin), Karl-Heinz Steinmetz
(Kath. Theologe) und Mirjam Dinkelbach (Äbtissin)

Ganzen Text anzeigenDie Überzeugung, der Mensch werde wieder und wieder geboren, ist längst nicht mehr nur in Asien verbreitet. Vermehrt findet sie sich auch im christlichen Kontext. Weshalb?

Laut Umfragen in europäischen Ländern sehen immer mehr Menschen im "Reinkarnationsmodell" ein ...
(ORF)

Text zuklappenDie Überzeugung, der Mensch werde wieder und wieder geboren, ist längst nicht mehr nur in Asien verbreitet. Vermehrt findet sie sich auch im christlichen Kontext. Weshalb?

Laut Umfragen in europäischen Ländern sehen immer mehr Menschen im "Reinkarnationsmodell" ein attraktives Gegenmodell zur christlichen Lehre über die letzten Dinge. Studien zufolge glauben etwa 30 Prozent der europäischen Bevölkerung an eine Wiedergeburt.

Attraktiv erscheint die Vorstellung, ein früheres Leben durch spätere Inkarnation wieder ins Lot bringen zu können, beziehungsweise die Möglichkeit zu haben, sich in einem nächsten Leben noch mehr selbstverwirklichen, sich noch stärker weiterentwickeln zu können.

Was steckt hinter der Reinkarnationsidee? Welche gesellschaftlichen Folgen sind mit einem solchen Glaubensmodell verbunden? Wo sind die Möglichkeiten und Grenzen der Reinkarnationsforschung? Und welches Geschäft wird - vor allem auch in Teilen Europas - mit dem Reinkarnationsglauben betrieben?


(ORF)


Seitenanfang
23:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Marsmensch

Weshalb ein Thurgauer die Erde für immer verlassen möchte

Reportage von Hanspeter Bäni

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenWenn sein Herzenswunsch sich erfüllt, wird Steve Schild aus dem thurgauischen Balterswil eines Tages auf dem Mars sterben. Seinem Ziel ist er bereits einen Schritt näher.

2025 will die Organisation Mars One die ersten vier Personen auf die Reise schicken. Aus ...

Text zuklappenWenn sein Herzenswunsch sich erfüllt, wird Steve Schild aus dem thurgauischen Balterswil eines Tages auf dem Mars sterben. Seinem Ziel ist er bereits einen Schritt näher.

2025 will die Organisation Mars One die ersten vier Personen auf die Reise schicken. Aus technischen Gründen wäre es eine Reise ohne Wiederkehr. Trotzdem gingen rund 20.000 Bewerbungen aus der ganzen Welt ein, auch jene von Steve Schild.

Seit einigen Monaten weiß der 30-Jährige, dass er im Auswahlverfahren für die Mission eine Runde weiter ist. Noch sind rund 700 Kandidatinnen und Kandidaten im Rennen. Seit seiner Kindheit habe er von einer Reise ins All geträumt, sagt der gelernte Elektroniker, der heute als Personalvermittler arbeitet. Mit bis zu drei Stunden Sport pro Tag hält er sich fit. Er büffelt Englisch und pflegt Kontakt zu anderen Kandidaten, die auf dem roten Wüstenplaneten die erste Mars-Kolonie gründen möchten.

Reporter Hanspeter Bäni stellt einen ambitionierten Träumer vor, der gewillt ist, alles hinter sich zu lassen, um - laut Schild - "einen der größten Schritte der Menschheit zu vollziehen".


Seitenanfang
0:15
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:45
Videotext Untertitel

Willkommen Österreich

Late Night Satire Talkshow mit Stermann & Grissemann

Mit Dr. Siegfried Meryn und Dolly Buster

Ganzen Text anzeigenWorüber oft nur hinter vorgehaltener Hand geredet wird, darüber tauschen sich die Gäste der neuen "Willkommen Österreich"-Ausgabe bereitwillig und kompetent in aller Öffentlichkeit aus.

Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn und Dolly Buster plaudern mit Stermann und ...
(ORF)

Text zuklappenWorüber oft nur hinter vorgehaltener Hand geredet wird, darüber tauschen sich die Gäste der neuen "Willkommen Österreich"-Ausgabe bereitwillig und kompetent in aller Öffentlichkeit aus.

Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn und Dolly Buster plaudern mit Stermann und Grissemann. Meryn klärt die beiden über "Männergesundheit" auf, und Buster hat ein tierisches Tagebuch im Gepäck.

Nach 284 "Willkommen Österreich"-Folgen und rund 600 unterschiedlichsten Persönlichkeiten, mit denen es Stermann und Grissemann zu tun hatten, ist es nun Zeit für einen Blick hinter die Kulissen mit der Frage "Wie bereiten sich die Gastgeber auf die Gespräche mit den Stars vor?".

Siegfried Meryn spricht im Fernsehen über Ausstülpungen an der Darmwand, Alkoholsucht und Sex im Alter. Der Leiter des ORF-Gesundheitsbeirats und "Bewusst gesund"- beziehungsweise "heute leben"-Experte ist mit seinen Auftritten in ORF-Sendungen zum "Hausarzt der Nation" geworden. Der Facharzt und Professor für Innere Medizin widmet sich verstärkt der "Männergesundheit". Am Dienstag steht Meryn Stermann und Grissemann für eine Sprechstunde zur Verfügung.

Auch Dolly Buster ist Körperliches nicht fremd. Die erfolgreiche Geschäftsfrau war einst die bekannteste Pornodarstellerin Deutschlands und ist heute hinter der Kamera tätig. Für Aufsehen sorgt sie mit ihrem Schaffen als Malerin. Außerdem schreibt sie Bücher. "Ohne Maulkorb: Aus dem Tagebuch meines Hundes" heißt ihr aktueller satirischer Roman, in dem die Tierschützerin ihren Beagle Lio zu Wort kommen lässt. 2012 avancierte Dolly Buster, trotz kritischer Stimmen im Vorfeld, als Kandidatin der ORF-Show "Dancing Stars" zum Publikumsliebling. Stermann und Grissemann freuen sich auf ein Gespräch mit Dolly Buster, einer oft unterschätzen, vielseitigen, witzigen und eloquenten Frau.


(ORF)


Seitenanfang
1:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Panorama

Von Stars und Möchtegern-Stars

Film von Marion Trunk

Moderation: Nina Horowitz

Ganzen Text anzeigenEine Zeitreise in die Vergangenheit: "Panorama" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, einst im Fernsehen behandelt worden sind. Diesmal geht es um "Stars und Möchtegern-Stars".

1964 machten wilde Musiker Station in den Niederlanden. Sie hießen: The Beatles. ...
(ORF)

Text zuklappenEine Zeitreise in die Vergangenheit: "Panorama" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, einst im Fernsehen behandelt worden sind. Diesmal geht es um "Stars und Möchtegern-Stars".

1964 machten wilde Musiker Station in den Niederlanden. Sie hießen: The Beatles. So berühmt wie sie wollten viele werden. Professor Leopold Varga hat in seinem Schlagernachwuchszentrum in Wien sein Möglichstes versucht, um seine Schäfchen für die Bühne fit zu machen.

Und Udo Jürgens hat Erklärungsversuche gestartet, wie man ein Star werden kann. Eventuell. Walter Pissecker hat sich in den 1980er Jahren für "Panorama" in der Schlagerszene umgesehen und Fans gefunden, für die zum Beispiel Karel Gott ein Gott war. Und dann gab es noch Elvis Presley. Peter Liska vom "Schauplatz"-Team hat Menschen porträtiert, die ihr ganzes Leben dem "King" gewidmet und auch versucht haben, sein musikalisches Erbe anzutreten.


(ORF)


Seitenanfang
2:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wacken 2015: In Flames

Live-Musik aus Wacken

Moderation: Rainer Maria Jilg, Markus Kavka

Ganzen Text anzeigen2015 fand das Wacken Open Air zum 26. Mal statt. Mit dabei waren Sabaton, Trans-Siberian Orchestra & Savatage und viele mehr. - 3sat zeigt Highlights vom weltgrößten Metal-Festival.

Vom Melodic Death Metal früher Zeiten hat sich "In Flames" lange verabschiedet, ...

Text zuklappen2015 fand das Wacken Open Air zum 26. Mal statt. Mit dabei waren Sabaton, Trans-Siberian Orchestra & Savatage und viele mehr. - 3sat zeigt Highlights vom weltgrößten Metal-Festival.

Vom Melodic Death Metal früher Zeiten hat sich "In Flames" lange verabschiedet, nicht ohne sich der Kritik ihrer Fans auszusetzen.

Dennoch gehen die Jungs um Frontmann Anders Friden beharrlich ihren eigenen musikalischen Weg.
1990 in Göteborg gegründet mit bisher 11 veröffentlichten Alben stehen "In Flames" mitten in der Metalgemeinde. In diesen Sommer hat sich die Band für ein Leben zwischen Festivalbühnen und dem Nightliner entschieden. Und das Wacken Open Air erlebt den siebten Auftritt der Schweden.


Seitenanfang
3:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wacken 2015: The BossHoss

Live-Musik aus Wacken

Moderation: Rainer Maria Jilg, Markus Kavka

Ganzen Text anzeigen2015 fand das Wacken Open Air zum 26. Mal statt. Mit dabei waren Sabaton, Trans-Siberian Orchestra & Savatage und viele mehr. - 3sat zeigt Highlights vom weltgrößten Metal-Festival.

Berlin, Western- und Country-Musik und zwei coole Jungs - dazu Cowboyhüte, ...

Text zuklappen2015 fand das Wacken Open Air zum 26. Mal statt. Mit dabei waren Sabaton, Trans-Siberian Orchestra & Savatage und viele mehr. - 3sat zeigt Highlights vom weltgrößten Metal-Festival.

Berlin, Western- und Country-Musik und zwei coole Jungs - dazu Cowboyhüte, Stiefel und Feinripp: Das sind "The BossHoss".

Alec "Boss Burns" Völkel und Sascha "Hoss Powers" Vollmer gründeten 2004 die Band. Zum vierten Mal auf dem Wacken beweisen sie erneut ihre Qualität live vor großem Publikum. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere warten die Fans auch gespannt auf das neue Doppelalbum im Herbst.


Seitenanfang
3:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wacken 2015: In Extremo

Live-Musik aus Wacken

Moderation: Rainer Maria Jilg, Markus Kavka

Ganzen Text anzeigen2015 fand das Wacken Open Air zum 26. Mal statt. Mit dabei waren Sabaton, Trans-Siberian Orchestra & Savatage und viele mehr. - 3sat zeigt Highlights vom weltgrößten Metal-Festival.

"In Extremo" ist die erfolgreichste deutsche Mittelalter-Rock-Band.

Nach ...

Text zuklappen2015 fand das Wacken Open Air zum 26. Mal statt. Mit dabei waren Sabaton, Trans-Siberian Orchestra & Savatage und viele mehr. - 3sat zeigt Highlights vom weltgrößten Metal-Festival.

"In Extremo" ist die erfolgreichste deutsche Mittelalter-Rock-Band.

Nach ausgedehnten Tourneen rund um den Globus spielen sie 2015 auf dem Wacken Open Air und feiern dann Anfang September ihr 20-Jähriges Bestehen mit einem abermaligen Festival unter dem Namen "20 Wahre Jahre" auf der Loreley.


Seitenanfang
4:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wacken 2015: Running Wild

Live-Musik aus Wacken

Moderation: Rainer Maria Jilg, Markus Kavka

Ganzen Text anzeigen2015 fand das Wacken Open Air zum 26. Mal statt. Mit dabei waren Sabaton, Trans-Siberian Orchestra & Savatage und viele mehr. - 3sat zeigt Highlights vom weltgrößten Metal-Festival.

Heavy Metal aus Deutschland – echt, solide und mitreißend – bieten "Running ...

Text zuklappen2015 fand das Wacken Open Air zum 26. Mal statt. Mit dabei waren Sabaton, Trans-Siberian Orchestra & Savatage und viele mehr. - 3sat zeigt Highlights vom weltgrößten Metal-Festival.

Heavy Metal aus Deutschland – echt, solide und mitreißend – bieten "Running Wild" schon seit Mitte der 70er. Dafür steht Gründer und Mastermind Rolf Kasparek alias "Rock’n Rolf" aus Hamburg.

15 Studioalben haben die Jungs in verschiedenen Bestzungen mittlerweile auf den Markt gespielt. Auf dem Wacken Open Air 2009 trennte sich die Band. Ihre Leidenschaft für Heavy Metal hat sie drei Jahre später wieder zusammen geführt und seither läuft's: jedes Jahr eine Platte, und Live-Gigs vor begeisterten Fans.