Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 21. Juli
Programmwoche 30/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

7:00

nano

(Wh.)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

9:45

nano

(Wh.)


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wer viel hat, dem wird gegeben

Deutschlands Steuergeschenke

Film von Sascha Adamek und Martin Hahn

Ganzen Text anzeigen
Über Geld wird nicht gern geredet. Sascha Adamek und Martin Hahn sprechen dennoch mit zwei großen Konzernen, Headhuntern und leitenden Angestellten über eine neue Art des Geldverdienens.

Arbeitgeber zahlen die Kita-Beiträge, bezuschussen Rentenversicherungen, ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Über Geld wird nicht gern geredet. Sascha Adamek und Martin Hahn sprechen dennoch mit zwei großen Konzernen, Headhuntern und leitenden Angestellten über eine neue Art des Geldverdienens.

Arbeitgeber zahlen die Kita-Beiträge, bezuschussen Rentenversicherungen, Fitnessclub-Besuche und Reisen. Alles steuerfrei für den Arbeitnehmer. Der schicke Dienstwagen samt Tankkarte für ganz Europa inklusive privater Nutzung für die ganze Familie obendrein.

Auch dieser extrem steuerbegünstigt, so dass leitende Angestellte bis zu 2.000 Euro steuerfrei im Monat "geldwert" dazu verdienen können, "so viel wie manch ein anderer im Monat verdient", sagt ein Headhunter. Dabei geht es um Vorteile, von denen "normale" Familien nur träumen können. Familie Matzke aus Essen-Kettwig zum Beispiel: Katja Matzke kann ihrem Beruf nur am Samstag nachgehen, solange die kleine Tochter noch keinen Kita-Platz hat. Den Platz zahlt die Familie aus eigener Tasche, ebenso wie ihr Auto. Allein für Benzin gibt Ingo Matzke, Leiter einer Betreuungseinrichtung der AWO für schwererziehbare Jugendliche, gut 3.600 Euro im Jahr aus. Die Rückerstattung aus der steuerlich absetzbaren Pendlerpauschale beschert ihm davon gerade mal 350 Euro im Jahr zurück.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:00
Videotext Untertitel

Die Wollersheimer (3/4)

Streit unter Freunden

Film von Antja Boehmert

Ganzen Text anzeigen
Das 660-Seelen-Dorf Wollersheim nimmt seine Zukunft selbst in die Hand. Dem Traum von einem Dorfladen ist es schon sehr nah. Doch dann wird der Pachtantrag zum Streitpunkt im Ort.

Für die Wollersheimer, die diesem Bürger-Projekt ihre Freizeit opfern, ist es ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Das 660-Seelen-Dorf Wollersheim nimmt seine Zukunft selbst in die Hand. Dem Traum von einem Dorfladen ist es schon sehr nah. Doch dann wird der Pachtantrag zum Streitpunkt im Ort.

Für die Wollersheimer, die diesem Bürger-Projekt ihre Freizeit opfern, ist es mehr als eine Einkaufsmöglichkeit. Der Laden soll garantieren, dass Wollersheim ein lebenswerter Ort bleibt. Paul Garagon und seine Kollegen wollen diese Mission nicht aufgeben.

In den vergangenen Monaten haben die Wollersheimer eine Genossenschaft gegründet, Anteilsscheine für das Startkapital gesammelt und schließlich auch ein Grundstück gefunden. Für dieses städtische Grundstück haben sie einen Pachtantrag bei der übergeordneten Gemeinde Nideggen gestellt. Wenn der durch ist, könnte es losgehen. Doch der Rat vertagt die lang ersehnte Entscheidung über den Pachtantrag. Im Dorf, so heißt es, gebe es nicht nur Befürworter. Besonders das Grundstück sei ein Streitpunkt. Der Ort sei gespalten, ohne eine weitere Klärung könne man keine Entscheidung treffen.

Wie kann es nun weitergehen? Wen müssen die Wollersheimer überzeugen? Warum hat man sie nicht direkt angesprochen? Eine Aussprache muss her.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:30

Geheimnisse der Wüste

Die Höhlen des Oman


Seitenanfang
11:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Natur im Garten (9/10)

Ein Rosengarten mit Aussicht

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
12:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Schlaflos

Reportage von Julia Kovarik

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz")

Moderation: Peter Resetarits


"Am Schauplatz" ist eine Reportagereihe aus Österreich. Im Mittelpunkt steht der Mensch und sein Alltag.

Die Themenpalette reicht von Sozialreportagen bis zu ungewöhnlichen Lebensgeschichten.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sommerfrische in den Wiener Alpen

Film von Michael Ranocha und Ulli Untertrifaller

Ganzen Text anzeigen
Die Wiener Alpen sind eine Region im Aufbruch. Der Film zeigt eine der schönsten Kulturlandschaften Mitteleuropas, die durch nachhaltige Bewirtschaftung zu neuer Blüte gelangt.

Michael Ranocha stellt das Gebiet zwischen Buckliger Welt und Schneebergland in ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Wiener Alpen sind eine Region im Aufbruch. Der Film zeigt eine der schönsten Kulturlandschaften Mitteleuropas, die durch nachhaltige Bewirtschaftung zu neuer Blüte gelangt.

Michael Ranocha stellt das Gebiet zwischen Buckliger Welt und Schneebergland in vielen Facetten vor, entdeckt Küche und Kultur und trifft die Menschen, die für Landschaftserhaltung, hervorragende Gastronomie und ein reichhaltiges Angebot an Sehenswürdigkeiten sorgen.
(ORF)


Seitenanfang
13:45

Semmering Hochwien

Eine Stadt zieht ins Gebirge

Film von Kurt Mayer

Ganzen Text anzeigen
Der Semmering in Niederösterreich war die Beletage der Donaumonarchie. Mit an Steilhängen gebauten Villen wurde sie von den Architekten eindrucksvoll inszeniert.

Die Sommerfrische am Semmering war Inbegriff bürgerlicher Freiheit: Sigmund Freud, Josephine ...
(ORF)

Text zuklappen
Der Semmering in Niederösterreich war die Beletage der Donaumonarchie. Mit an Steilhängen gebauten Villen wurde sie von den Architekten eindrucksvoll inszeniert.

Die Sommerfrische am Semmering war Inbegriff bürgerlicher Freiheit: Sigmund Freud, Josephine Baker, Kaiser Franz Josef, Karl I., Arthur Schnitzler, Baron Rothschild, Oskar Kokoschka und Heimito von Doderer verbrachten dort ihre Zeit mit gepflegtem Nichtstun.

Die Angst vor der weithin grassierenden Tuberkulose machte die "gute Luft" zu einer begehrten Ware. Nach dem Zweiten Weltkrieg standen die Hotels leer, und die Natur eroberte die Kulturlandschaft zurück. Erst 1984 wurde als erstes das "Grand Hotel Panhans" wiedereröffnet. Heute versucht man, an die vergangene Größe anzuknüpfen: Glänzende Feste und das Sommerspiel der großen Wiener Theater sollen kulturinteressierte Gäste anziehen.

Eine Reise durch die Landschaft der Wiener Alpen verbindet tragische und amüsante Episoden europäischer Kultur- und Geistesgeschichte.
(ORF)


Seitenanfang
14:35

Alpannonia - Vom Semmering nach Köszeg

Film von Walter Reiss

(aus der ORF-Reihe "Unterwegs in Österreich")

Ganzen Text anzeigen
Walter Reiss zeigt den Weitwanderweg "Alpannonia", der auf einer Länge von 120 Kilometern die Steiermark, Niederösterreich, das Burgenland und Ungarn verbindet.

In sechs Tagesetappen erschließt sich dem Wanderer eine beeindruckende Vielfalt an Landschaften mit ...
(ORF)

Text zuklappen
Walter Reiss zeigt den Weitwanderweg "Alpannonia", der auf einer Länge von 120 Kilometern die Steiermark, Niederösterreich, das Burgenland und Ungarn verbindet.

In sechs Tagesetappen erschließt sich dem Wanderer eine beeindruckende Vielfalt an Landschaften mit alpinen Gipfeln, den "Schwaigen" genannten Almen, ausgedehnten Wäldern und saftig grünen Wiesen.

Vom UNESCO-Weltkulturerbeort Semmering, dem Höhenluftkurort Fischbach über Roseggers Waldheimat, das Joglland, die Gipfel von Pretul, Stuhleck und Hochwechsel über die Bucklige Welt, das südburgenländische Hügelland bis ins westungarische Städtchen Köszeg führt ein Höhen- und Panoramaweg voller Abwechslung und Attraktionen. Schutzhütten, Kultstätten, Naturdenkmäler, Burgen, Aussichtswarten und Gasthäuser mit regionalen Spezialitäten säumen den Weg von den Alpengipfeln bis ins ungarische Flachland.
(ORF)


Seitenanfang
15:00
Videotext Untertitel

Untersberg - Sagenreiche Natur

Film von Thomas Rilk und Bernd Seidel

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Der Untersberg ist ein riesiger Gebirgsstock zwischen Salzburg und Bayern. Zahlreiche Mythen ranken sich um ihn. Von den Bewohnern der Region wird er auch "Wunderberg" genannt.

Mehr als ein Jahr lang waren Thomas Rilk und Bernd Seidel für den Film am schwer ...
(ORF)

Text zuklappen
Der Untersberg ist ein riesiger Gebirgsstock zwischen Salzburg und Bayern. Zahlreiche Mythen ranken sich um ihn. Von den Bewohnern der Region wird er auch "Wunderberg" genannt.

Mehr als ein Jahr lang waren Thomas Rilk und Bernd Seidel für den Film am schwer begehbaren Massiv des Untersbergs unterwegs. Im Wechsel der Jahreszeiten wird die vielfältige Bedeutung des Bergs für die Lebensgrundlage der dort angesiedelten Menschen deutlich.
(ORF)


Seitenanfang
15:45
Format 4:3Videotext Untertitel

Hochkönig - Bergwelt zwischen Pinzgau und Pongau

Film von Bernd Seidel

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Der Hochkönig, mit 2.941 Metern höchster Gipfel der Salzburger Kalkhochalpen, überragt einen Lebensraum von erlesener Schönheit.

Der Berg hat zwei Gesichter: ein friedvolles, ruhiges von Norden, ein zerfurchtes, zerklüftetes von Süden.
Der Film ...
(ORF)

Text zuklappen
Der Hochkönig, mit 2.941 Metern höchster Gipfel der Salzburger Kalkhochalpen, überragt einen Lebensraum von erlesener Schönheit.

Der Berg hat zwei Gesichter: ein friedvolles, ruhiges von Norden, ein zerfurchtes, zerklüftetes von Süden.
Der Film porträtiert die Region mit ihren Almböden und Wäldern im Winter und Frühsommer - dann, wenn die Bergwelt ihre ganze Schönheit zur Schau stellt.
(ORF)


Seitenanfang
16:30

Abseits der Festspiele

Salzburg und die Kunst

Film von Peter Beringer

Ganzen Text anzeigen
Für acht Wochen im Sommer während der Festspiele ist Salzburg der künstlerische Nabel der Welt. Danach versinkt die Stadt - scheinbar - im Winterschlaf.

Wie lebt es sich hier als Künstler in der festspiellosen Zeit? Es zeigt sich: Die Stadt ist künstlerisch ...
(ORF)

Text zuklappen
Für acht Wochen im Sommer während der Festspiele ist Salzburg der künstlerische Nabel der Welt. Danach versinkt die Stadt - scheinbar - im Winterschlaf.

Wie lebt es sich hier als Künstler in der festspiellosen Zeit? Es zeigt sich: Die Stadt ist künstlerisch vital und lebensfähig, bietet Aufregung und Lebensqualität und hat viel mehr Charme, als Ansichtskarten erahnen lassen.
(ORF)


Seitenanfang
17:00
Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Salzburg - Im Schatten der Felsen

Film von Georg Riha

Ganzen Text anzeigen
Auch das ist Salzburg: Almwirtschaft am Kapuzinerberg, Bergputzer an den Felswänden der Innenstadt und ein einzigartiges unterirdisches Wasserversorgungssystem, das heute noch genutzt wird.

Salzburg wurde im Jahr 798 zum Erzbistum. 1077 wurde die Festung ...
(ORF)

Text zuklappen
Auch das ist Salzburg: Almwirtschaft am Kapuzinerberg, Bergputzer an den Felswänden der Innenstadt und ein einzigartiges unterirdisches Wasserversorgungssystem, das heute noch genutzt wird.

Salzburg wurde im Jahr 798 zum Erzbistum. 1077 wurde die Festung Hohensalzburg erbaut, die größte, vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas. Das Salz aus den Alpen gab der Stadt den Namen. Den Reichtum Salzburgs brachten Flößer aus den Alpen die Salzach entlang.

Salz, das "weiße Gold": Die Fürsterzbischöfe gingen verschwenderisch mit diesem Reichtum um. Ihr heutiges Gesicht mit der barocken Altstadt erhielt die Stadt im 17. und 18. Jahrhundert. Kirchen, Schlösser und Paläste zeugen von der Macht der Erzbischöfe. 1816 kam Salzburg als neues Kronland zum habsburgischen Österreich, wurde immer mehr zum Pilgerort aller Kulturinteressierten. Die Gründung der Festspiele Anfang des 20. Jahrhunderts gab der Stadt einen neuen Impuls, der bis heute wirkt.
(ORF)


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Zwergengarten von Mirabell -

Skurrile Meisterwerke aus Stein

Film von Christian Hager

Mit Prof. Günther G. Bauer (Kulturhistoriker &
Autor), Dr. Ronald Gobiet (Denkmalpfleger),
DI Eva Hody (Landeskonservatorin von Salzburg),
Mag. Johann Lindtner (Kunsthistoriker &
Steinrestaurator), Walter Meierhofer (Bildhauer),
DI Wolfgang Saiko (Gartenamt Salzburg),
DI Christian Stadler (Gartenamt Salzburg)
und Dr. Christian Uhlir (Geologe)

Moderation: Adele Neuhauser

Ganzen Text anzeigen
Der Zwergengarten im Salzburger Schloss Mirabell ist die weltweit größte und am besten erhaltene Sammlung barocker Zwergenfiguren. Schauspielerin Adele Neuhauser führt durch die kleine Welt.

Die bildhauerischen Meisterwerke wurden vom berühmten ...
(ORF)

Text zuklappen
Der Zwergengarten im Salzburger Schloss Mirabell ist die weltweit größte und am besten erhaltene Sammlung barocker Zwergenfiguren. Schauspielerin Adele Neuhauser führt durch die kleine Welt.

Die bildhauerischen Meisterwerke wurden vom berühmten Barockarchitekten Fischer von Erlach entworfen. Nur sehr wenige Menschen kennen die historische Bedeutung dieser rätselhaften Kulturdenkmäler aus dem 17. Jahrhundert.

Schauspielerin Adele Neuhauser hat den Part der Sprecherin übernommen und führt durch das UNESCO-Weltkulturerbe. Sie erzählt von Vergangenheit, Gegenwart und die mögliche Zukunft dieser einzigartigen Gartenanlage.
(ORF)


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

- Wie rückt man Zecken auf den Leib?
nano begleitet ein einzigartiges Experiment -
den Zeckenhärtetest
- Mit Zwillingen gegen Krebs
Gene und Umwelt sind viel stärker miteinander verknüpft
als bisher angenommen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigen
Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von ...

Text zuklappen
Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht "nano" seine Zuschauer fit für die Welt von morgen.

"nano" ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das "nano-Rätsel". "nano" enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmäßig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Der weibliche Dschihad - Das Manifest der Frauen des IS

Moderation: Ernst A. Grandits


"Kulturzeit" ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat.

"Kulturzeit" mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Videotext Untertitel

Krimisommer

Eine folgenschwere Affäre

Fernsehfilm, Deutschland 2007

Darsteller:
BennoFritz Karl
AndreaKatharina Böhm
EwaldPeter Simonischek
HartmutMichael Fitz
SabineLisa Martinek
IreneSilke Bodenbender
u.a.
Buch: Detlef Michel
Regie: Martin Enlen
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Benno Söder, Kommissar im Morddezernat München und verheiratet mit Gerichtsmedizinerin Andrea, findet sich eines Tages in einer schier unlösbaren, fatalen Situation wieder.

Bennos Geliebte Sabine, die pikanterweise die Ehefrau von Bennos Vorgesetztem, ...

Text zuklappen
Benno Söder, Kommissar im Morddezernat München und verheiratet mit Gerichtsmedizinerin Andrea, findet sich eines Tages in einer schier unlösbaren, fatalen Situation wieder.

Bennos Geliebte Sabine, die pikanterweise die Ehefrau von Bennos Vorgesetztem, Hauptkommissar Hartmut Henkel ist, wird ermordet in der Wohnung ihrer Schwester Martha aufgefunden. Söder wird ausgerechnet in diesem Mordfall an den Tatort gerufen.

Hartmut Henkel kann als Ehemann und damit Befangener die Ermittlung nicht leiten und überträgt Benno den Fall. Der hat zwar ein vitales Interesse, den Mörder seiner Geliebten zu finden, will und muss aber - nicht nur vor Ehefrau Andrea - seine emotionale Verwicklung in den Fall verbergen. Sabines Schwester Martha hatte ihre Wohnung gegen Geld für Schäferstündchen zur Verfügung gestellt, allerdings ohne zu wissen, mit wem sich ihre Schwester dort traf. Der Fall wird für Benno noch komplizierter, als sich herausstellt, dass Schwiegervater Ewald, pensionierter Kriminalrat und ehemaliger Chef von Sabine, kurz nach der Tatzeit in der Mordwohnung war. Bennos Ehefrau Andrea leitet als Gerichtsmedizinerin die Obduktion von Sabines Leiche und stellt fest, dass Sabine schwanger war.

Halbherzig beginnt Benno, Hartmut als Zeugen zu befragen und Schwiegervater Ewald wegen der ihn belastenden Spuren zur Rede zu stellen. Dabei stellt er beschämt fest, dass sein Schwiegervater und Andrea die ganze Zeit über seine Affäre Bescheid wussten. Die Ehe von Benno und Andrea kriselt heftig, umso stärker, als Ewald seine Lieblingstochter drängt, die in seinen Augen unglückliche Ehe zu beenden.

"Eine folgenschwere Affäre" ist ein hochkarätig besetzter, spannender und psychologisch subtiler Thriller um Mord, Verrat und Schuld unter den Kollegen eines Münchner Morddezernats.

Ab 22.25 Uhr sendet 3sat in seinem "Krimisommer" zwei Folgen der Reihe "Der Bestatter".


Seitenanfang
21:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kino Kino

Das Filmmagazin

Themen:
- Heil - zwischen Neonazis und Angela Merkel eine schräge
deutsche Satire
- "Amy" in Oberaudorf
- Setbesuch - "Der geilste Tag"
- Desaster - Gangsterkomödie unter Freunden

Ganzen Text anzeigen
"Kino Kino" stellt die aktuellen Neustarts vor: Unter anderen "Heil", eine schräge deutsche Satire zwischen Neonazis und Angela Merkel.

Regisseur Dietrich Brüggemann hat vor zwei Jahren mehr Unterhaltung für den deutschen Film eingefordert. Jetzt präsentiert ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
"Kino Kino" stellt die aktuellen Neustarts vor: Unter anderen "Heil", eine schräge deutsche Satire zwischen Neonazis und Angela Merkel.

Regisseur Dietrich Brüggemann hat vor zwei Jahren mehr Unterhaltung für den deutschen Film eingefordert. Jetzt präsentiert er eine wilde Satire rund um dumpfe Neonazis, dämliche Verfassungsschützer und humorlose Antifaschisten.

Sie war mit ihrer dunklen Sangeskunst eine moderne Billy Holliday und die Pop-Ikone des letzten Jahrzehnts. Doch das Leben von Amy Winehouse (1983-2011), die Jazz und Pop zusammenführte, war eine Tragödie. So schnell ihr Aufstieg war, so schnell war auch ihr persönlicher Zusammenbruch. Der Dokumentarfilmer Asif Kapadia erzählt in "Amy" ihr kurzes, bewegtes Leben. In Amerika und England hat der Film Kassenrekorde gebrochen. Auf den Musikfilmtagen im bayerischen Oberaudorf war er gerade ein Programm-Höhepunkt.

Die deutschen Kinostars Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer drehen ihren ersten gemeinsamen Film, "Der geilste Tag", der 2016 in die Kinos kommt. Fitz spielt nicht nur die Hauptrolle, sondern ist auch Drehbuchautor und Regisseur. Grund genug für "Kino Kino", dem Team bei den Dreharbeiten über die Schulter zu schauen.

Eine Produktion unter Freunden ist "Desaster" von Schauspieler und Regisseur Justus von Dohnányi. Zum mörderischen Showdown an der Côte d'Azur treten Stefan Kurt, Jan Josef Liefers, Angela Winkler und Anna Loos an. Ein Haus am Meer, Millionen im Tresor und keine Hemmungen, Konkurrenten auszuschalten, sind das Rezept dieser deutschen Gangsterkomödie.
(ARD/BR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2



Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Krimisommer

Der Bestatter (3/6)

Totenwache

Krimireihe, Schweiz 2012

Darsteller:
Luc ConradMike Müller
Anna-Maria GiovanoliBarbara Terpoorten
Fabio TestiReto Stalder
Erika BürgisserSuly Röthlisberger
Pedro LambertCarlos Leal
Dr. Alois SemmelweisMartin Ostermeier
Reto DoerigSamuel Streiff
Louis LauenerMathias Gnädinger
u.a.
Regie: Christian von Castelberg

Ganzen Text anzeigen
Die verfeindeten Hindlisbacher Wirte Alfons Zender und Freddy Dössegger trauern um Joy, eine tödlich verunglückte Köchin.

Als Alfons ermordet wird, richtet sich der Verdacht sofort gegen Urs, den Sohn der Toten Joy. Er hasste Alfons abgrundtief. Das Aarauer ...

Text zuklappen
Die verfeindeten Hindlisbacher Wirte Alfons Zender und Freddy Dössegger trauern um Joy, eine tödlich verunglückte Köchin.

Als Alfons ermordet wird, richtet sich der Verdacht sofort gegen Urs, den Sohn der Toten Joy. Er hasste Alfons abgrundtief. Das Aarauer Hotel Adria gerät in den Fokus von Pedro und Anna-Maria, denn die Absteige scheint ein Umschlagplatz für Organhandel zu sein.

Im Hindlisbacher Gasthof Traube liegt die philippinische Köchin Joy Wenger in ihrem Blut - offenbar ist sie auf Eiern ausgerutscht und wurde dabei tödlich verletzt. Joys Sohn Urs nistet sich in Lucs Bestattungsinstitut ein. Es ist auf den Philippinen offenbar Brauch, den Verstorbenen während der ersten Woche keinen Augenblick alleine zu lassen. Nach anfänglichem Widerstand akzeptiert der zunehmend faszinierte Luc, dass sein Institut auf den Kopf gestellt wird und plötzlich Tag und Nacht bei ihm Leute aus- und eingehen. Zwei verfeindete Wirte trauern um die Tote: Freddy Dössegger, dem das Restaurant "Kreuz" gehört und Alfons Zehnder, Besitzer der "Traube", einer veritablen "Knelle", der ein Verhältnis mit Joy Wenger hatte. Zehnders Frau Lydia wusste von der Affäre ihres Mannes. Ein Schoßhündchen und Schnaps waren ihre Mittel, um damit umgehen zu können.
Nach einer durchzechten Nacht ist auch Alfons tot. Man findet ihn am Fuß eines Hochsitzes mitten im Hindlisbacher Wald. Der Täter schoss mit einer Armeepistole auf Alfons. Zwei von sechs Kugeln trafen ihn. Todesursache war aber wahrscheinlich ein Genickbruch, als der stark alkoholisierte Alfons vom Hochsitz herunterstürzte. Hauptverdächtiger ist Urs, der Alfons abgrundtief hasste. Die Autopsie der Toten ergibt einen überraschenden Befund und verleiht dem Fall nochmals eine neue Wendung.

Im Anschluss um 23.2 Uhr sendet 3sat eine weitere Folge der Reihe "Der Bestatter". Am Mittwoch, 22. Juli, 22.25 Uhr, setzt 3sat seinen "Krimisommer" mit dem Fernsehfilm "Lösegeld" fort.


Seitenanfang
23:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Krimisommer

Der Bestatter (4/6)

Gespenster

Krimireihe, Schweiz 2012

Darsteller:
Luc ConradMike Müller
Anna-Maria GiovanoliBarbara Terpoorten
Fabio TestiReto Stalder
Erika BürgisserSuly Röthlisberger
Pedro LambertCarlos Leal
Dr. Alois SemmelweisMartin Ostermeier
Reto DoerigSamuel Streiff
Louis LauenerMathias Gnädinger
u.a.
Regie: Christian von Castelberg

Ganzen Text anzeigen
Celine Zumthor wird im Schloss Hallwyl erhängt aufgefunden. Offenbar zog die von Wahnvorstellungen geplagte Frau ihre ganze Umgebung in den Bann und sorgte reihum für gebrochene Herzen.

Auch Fabio ist fasziniert von der Toten - auf ziemlich bizarre Weise. Luc ...

Text zuklappen
Celine Zumthor wird im Schloss Hallwyl erhängt aufgefunden. Offenbar zog die von Wahnvorstellungen geplagte Frau ihre ganze Umgebung in den Bann und sorgte reihum für gebrochene Herzen.

Auch Fabio ist fasziniert von der Toten - auf ziemlich bizarre Weise. Luc und Anna-Maria scheinen sich endlich näherzukommen. Und Pedro nimmt mit seiner aggressiven Ermittlungsstrategie einen weiteren Mord in Kauf.

Celine Zumthor rennt, wie von Furien gehetzt, durch die Zimmer vom Schloss Hallwyl. Am nächsten Morgen wird sie erhängt aufgefunden. Celine führte ein trauriges Leben - wie Luc und Anna-Maria von Celines Psychiater Krafft erfahren. Sie litt an Wahnvorstellungen, identifizierte sich mit dem Schicksal einer Frau aus einer mittelalterlichen Sage, die ihren Mann betrog und vom eifersüchtigen Herrn des Schlosses Hallwyl für den Rest ihres Lebens eingesperrt wurde. Celine zog die Männer in ihren Bann - speziell Walter Loser, ein Schauspieler, der auf dem Schloss als Minnesänger auftritt, war von Celine hingerissen. Das passte der Kassiererin vom Schloss, Isabelle Widder, nun überhaupt nicht. Denn sie und Walter sind miteinander verbunden und das gleich doppelt.

Zum einen hatten die beiden ein Techtelmechtel. Dann wollten Isabelle und Walter auch einen obskuren Plan finanzieller Natur im Zusammenhang mit dem Schloss Hallwyl umsetzen. Und dabei war Celine im Weg. Eifersucht und Geldgier: Isabelle Widder hatte gleich zwei potente Motive, die traurige Schöne aus dem Weg zu räumen. Doch auch Walter Loser könnte etwas mit dem Tod von Celine zu tun haben. Denn ganz gleich, wie heftig Walter seinen Charme spielen ließ, Celine widerstand seinem Begehren fast auf der ganzen Linie. Reto Doerig und Anna-Maria nehmen ihre Hauptverdächtigen Isabelle und Walter in die Mangel, als ein weiterer angeblicher Suizid dem Fall eine neue Wendung gibt.


Seitenanfang
0:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

37 Grad: Schuften bis zum Schluss

Arme Rentner im reichen Deutschland

Film von Angelika Wörthmüller und Enrico Demurray

Ganzen Text anzeigen
Die Schere zwischen Arm und Reich geht in Deutschland immer mehr auseinander. Das trifft auch die Rentner - deren Anzahl sich seit 2003 fast verdoppelt hat.

Konkret heißt das: Wer als Alleinstehender weniger als 979 Euro netto im Monat zur Verfügung hat, ist ...

Text zuklappen
Die Schere zwischen Arm und Reich geht in Deutschland immer mehr auseinander. Das trifft auch die Rentner - deren Anzahl sich seit 2003 fast verdoppelt hat.

Konkret heißt das: Wer als Alleinstehender weniger als 979 Euro netto im Monat zur Verfügung hat, ist arm. 37 Grad begleitet Rentner, die ums tägliche Überleben kämpfen. Solange sie bei stabiler Gesundheit sind, geht das ganz gut - aber was, wenn sie krank werden?

Heidi Steenbock lebt in einem Hochhaus an einer der verkehrsreichsten Kreuzungen Berlins. Sie wohnt dort schon seit 33 Jahren und hat sich an den Lärm gewöhnt. Die 66-jährige gelernte Bäckereiverkäuferin hat ihre Freundinnen hier und will auf keinen Fall aus ihrer kleinen Eineinhalb-Zimmerwohnung ausziehen. Doch die Wohnung ist mit 557 Euro zu teuer, zumindest zu teuer, um noch Grundsicherung zu erhalten. Dafür müsste sie in eine günstigere Wohnung ziehen, was in Berlin mit weniger als zwei Prozent Leerstand kaum möglich ist; außerdem würde sie ihr gewachsenes soziales Umfeld verlieren.

Heidi hat 821 Euro Rente. Sie hat seit ihrer Jugend gearbeitet, aber wenn sie ihre Miete bezahlt hat, dann bleiben noch 264 Euro übrig. Davon muss sie dann noch Strom, Telefon, die Monatskarte für Bus und Bahn, die Rundfunk- und Fernsehgebühren bezahlen. Zum Leben bleibt kaum etwas. Ohne zu arbeiten, geht es nicht. 50 Stunden im Monat arbeitet sie in einer Bäckerei für den Mindestlohn von 8,50 Euro die Stunde. Manchmal beginnt ihre Schicht um 6:30 Uhr, manchmal am Nachmittag. Und wenn große Feste in der Stadt anstehen, steht sie am Grill und brät Würstchen an einer Imbissbude. Wenn sie noch Zeit und Kraft findet, dann kocht sie für ihre Freundin Marga, die auf die 70 zugeht. Auch sie arbeitet, weil die Rente zum Leben nicht reicht.

Hans-Jürgen Baciulis ist fast 70 Jahre alt. Er lebt auf dem Land bei Hamburg und hat früher als Fachangestellter bei einem Steuerberater gearbeitet. "Eigentlich hatte er gedacht, er könnte einen sorglosen Lebensabend verbringen, doch es kam anders. Eine Ehekrise warf ihn aus der Bahn als er 55 Jahre alt war. Er wurde geschieden, verlor seine Arbeitsstelle und blieb lange arbeitslos. Als er 60 wurde, drängte ihn die Jobagentur, die Rente zu beantragen. Hans-Jürgen Baciules willigte ein, doch musste er empfindliche Rentenabschläge hinnehmen. Jetzt hat er eine Rente von 800 Euro. Jeden Sonntag fährt er Zeitungen aus. Dafür steht er um 3:00 Uhr auf, um 7 Uhr ist er fertig und hat 39 Euro verdient. Im Dorf macht er alle Arbeiten, die anfallen. Der Bürgermeister hat ihm eine 450 Euro-Job besorgt. Hans-Jürgen nimmt, was er bekommen kann. Mit dem, was er verdient, kommt er hin. "Ich habe keine großen Ansprüche. Ich trage ohnehin nur Arbeitskleidung." Er ist froh, dass er arbeiten kann, aber was wird sein, wenn er das alles eines Tages gesundheitlich nicht mehr schafft? Daran will er gar nicht denken.

Wolfgang Hergt, 65 Jahre, hat in der DDR studiert und 1978 in Zwickau ein Diplom für Maschinenbau gemacht. Bis zur Wende arbeitet er als Ingenieur und Abteilungsleiter bei der GISAG, eine Gießerei mit 8500 Angestellten. Nach der Wende wird sein Betrieb abgewickelt. Hergt startet noch einmal neu durch. Er wird Versicherungsberater, arbeitet für AXA und Barmenia. Da er als Selbständiger tätig ist, schließt er eine private Zusatzrentenversicherung ab. Eine ganze Zeitlang läuft es beruflich gut, er übersteht zwei Scheidungen, sorgt für seine 3 Kinder, die heute erwachsen sind und an verschiedenen Orten der Republik leben. 2003 wird seine Mutter zum Pflegefall. Er kommt zusammen mit seiner Schwester für das teure Heim der Mutter auf. Das übersteigt aber schon nach kurzer Zeit seine finanziellen Möglichkeiten. Er löst seine private Rentenversicherung auf, um die Zahlungen leisten zu können. Als auch das nicht mehr zu stemmen ist, holt er seine Mutter zu sich nach Hause und pflegt sie zwei Jahre lang. 2008 stirbt die Mutter, Wolfgang Hergt wird selbst krank und muss eine Auszeit nehmen.
Danach nimmt er wieder einen Anlauf, will wieder ins Versicherungsgeschäft einsteigen, doch es läuft nur schleppend an. Es folgen zwei Unfälle, erst stürzt er von der Treppe und bricht sich die Kniescheibe dann rutscht er mit dem Akkuschrauber aus und verliert fast seinen Finger. 2012 macht er eine Umschulung zum Energieberater. Seither versucht er, Kunden zu finden, die Strom- oder Gasverträge abschließen - ein mühsames Geschäft.
Letztes Jahr ging er in Rente. Er bekommt 799 Euro im Monat. Seine Miete liegt bei 495 Euro im Monat. Zum Leben bleibt nicht viel. Die Arbeit als Energieberater bringt im Monat rund 100 Euro ein, er kommt kaum über die Runden. Er ist auf die Lebensmittel der Berliner Tafel angewiesen.

37 Grad begleitet Rentner, die sich im Alter plötzlich mit Armut konfrontiert sehen. Wie lange halten sie noch durch - körperlich und seelisch? Reicht das Geld noch für die nächste Woche? Können Sie den Strom noch bezahlen? Quälende Fragen, die sich die Rentner immer wieder stellen, die aber trotzdem ihrem Lebensmut und Optimismus nichts anhaben können.


Seitenanfang
0:55
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:25
Videotext Untertitel

Eine folgenschwere Affäre

Fernsehfilm, Deutschland 2007

(Wh.)

Länge: 88 Minuten


Seitenanfang
2:50
Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Salzburg - Im Schatten der Felsen

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
3:35
Format 4:3Videotext Untertitel

Hochkönig - Bergwelt zwischen Pinzgau und Pongau

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
4:20
Videotext Untertitel

Untersberg - Sagenreiche Natur

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
5:05

Semmering Hochwien

(Wh.)


(ORF)