Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 23. Juni
Programmwoche 26/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

9:45

nano

(Wh.)


10:15

Hart aber fair

Thema: "Der Griechen-Gipfel - Rausschmiss oder weiter so?"

Moderation: Frank Plasberg

Ganzen Text anzeigen
Moderator Frank Plasberg lädt Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu einem aktuellen Thema ein Zuschauer können per Mail, Telefon und über die sozialen Medien mitdiskutieren.

Fragen ohne vorzuführen, nachhaken ohne zu verletzen - Talk auf ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Moderator Frank Plasberg lädt Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu einem aktuellen Thema ein Zuschauer können per Mail, Telefon und über die sozialen Medien mitdiskutieren.

Fragen ohne vorzuführen, nachhaken ohne zu verletzen - Talk auf Augenhöhe - so sieht Frank Plasberg seine Aufgabe bei "Hart aber fair". Jeder seiner Gäste muss so lange Auskunft geben, bis die Frage wirklich beantwortet ist.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Natur im Garten (6/10)

Vom Leben auf dem Lande in Limbach

(Wh.)

Moderation: Karl Ploberger


(ORF)


Seitenanfang
12:10
Videotext Untertitel

Beim Heiratsvermittler

Reportage von Tiba Marchetti

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz")

Moderation: Peter Resetarits


"Am Schauplatz" ist eine Reportagereihe aus Österreich. Im Mittelpunkt steht der Mensch und sein Alltag.

Die Themenpalette reicht von Sozialreportagen bis zu ungewöhnlichen Lebensgeschichten.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Rund ums Ijsselmeer - eine Seereise mit Meerwert

Unterwegs mit Stefan Pinnow

Ganzen Text anzeigen
Früher schmeckte das Wasser im niederländischen Ijsselmeer tatsächlich salzig. Heute ist die eingedeichte Nordseebucht mit Süßwasser gefüllt und ein beliebtes Ziel bei Wassersportlern.

Stefan Pinnow fährt mit einem Plattbodenschiff über den größten See ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Früher schmeckte das Wasser im niederländischen Ijsselmeer tatsächlich salzig. Heute ist die eingedeichte Nordseebucht mit Süßwasser gefüllt und ein beliebtes Ziel bei Wassersportlern.

Stefan Pinnow fährt mit einem Plattbodenschiff über den größten See Europas und schippert mit einem Elektroboot durch die Kanäle von Friesland. Er beobachtet Kitesurfer an den flachen Sandstränden, probiert Zuikerbroot und Oranjekoeke.

Er besichtigt die traditionellen Kapitänshäuser und das Schlittschuhmuseum in Hindeloopen. In Workum entdeckt er ein Geschäft mit typischer Kachel- und Keramikmalerei, in Enkhuizen spaziert er über die Prachtstraße zum hölzernen Gefängnis, und auf der Bataviawerft in Lelystadt sieht er zu, wie alte Segelschiffe originalgetreu nachgebaut werden.

Bevor das Ijsselmeer eingedeicht wurde, war Urk eine kleine Insel in der Zuidersee, und die Einwohner des Dörfchens lebten allein vom Fischfang. Übersetzt heißt Urk "Hügel", denn sein Mittelpunkt wurde zum Schutz vor Überschwemmungen auf einem Hügel gebaut, zehn Meter über dem Meeresspiegel. Bis heute ist der uralte Fischerort geprägt von Tradition und gläubigem Leben: 40 Kirchen ziehen sich hoch bis zum Leuchtturm.

Seine Größe, die Windverhältnisse und die schönen Hafenstädtchen machen das Ijsselmeer zu einem idealen Segelrevier. Angepasst an die geringe Wassertiefe fahren hier vor allem sogenannte Plattbodenschiffe. Mit denen kann man nicht nur segeln, sie dienen auch als originelle Übernachtungsmöglichkeit. Die vielen Kanäle in Friesland lassen sich am besten mit einer Schaluppe erkunden, einem elektrisch betriebenen Boot.

Enkhuizen gehörte im 17. Jahrhundert zu den reichsten Städten der Niederlande. Davon zeugen heute noch die vielen Villen entlang der Prachtstraße. Gut erhalten sind die Stadtmauer, der Verteidigungsturm und das Gefängnis von 1612, das genau wie die Kuppeln der Kirchen aus Holz gebaut wurde. Sehenswert ist das kleine Buddelschiff-Museum mit mehr als 50 Modellen aus der Zeit der frühen Segelschifffahrt.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:45
Videotext Untertitel

Flussgeschichten: Die Ruhr

Film von Thomas Förster

Ganzen Text anzeigen
Weite Wälder, grüne Wiesen und an den Ufern Städte, in denen die Menschen gerne leben. Die Ruhr kennen viele und doch ist sie überraschend. Ein Fluss mit Geschichten - Flussgeschichten.

Wer die Ruhr einmal als "schmutzig" bezeichnet hat, liegt falsch. ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Weite Wälder, grüne Wiesen und an den Ufern Städte, in denen die Menschen gerne leben. Die Ruhr kennen viele und doch ist sie überraschend. Ein Fluss mit Geschichten - Flussgeschichten.

Wer die Ruhr einmal als "schmutzig" bezeichnet hat, liegt falsch. Vielmehr ist sie spannend und kommt bisweilen sogar skurril daher. Zwischen der Quelle bei Winterberg und der Mündung bei Duisburg gibt es spannende, lustige und unglaubliche Anekdoten.

Das leiseste Fußballspiel der Welt fand an der Ruhr statt - in Bigge. Und gleich nebenan wuchs ein kleines Rechengenie in der Kneipe seiner Eltern auf. Bei dieser Reise entlang der Ruhr mit dem Kanu, der Ruhrtal-Bahn oder dem Schiff trifft man auch auf Ella Hüfing, fast 80 Jahre alt, die in den 1960ern Jahr für Jahr nach Südeuropa in Urlaub fährt - als Anhalterin. Oder wer weiß schon, dass die einzige Miss Universum Deutschlands aus Hattingen kommt? Ihre Mutter hatte von der Titelverleihung in Miami Beach 1961 erst durch einen Anruf des WDR erfahren. Weiter flussabwärts kann man den Priester bestaunen, der seine Gläubigen ausschließlich mit dem Boot aufsucht. Und die letzte Brücke über die Ruhr vor der Mündung in den Rhein stammt aus Köln.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
16:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Sagenhaftes Polen

Auf Entdeckungsreise in Westpommern

Film von Ulrich Adrian

Ganzen Text anzeigen
Ulrich Adrian besucht die Woiwodschaft Zachodniopomorskie, Westpommern. Nach dem Zweiten Weltkrieg war dieses Gebiet menschenleer und damit ein ideales Aufmarschfeld für die Rote Armee.

Sie liegt innerhalb der Grenzen des ehemaligen deutschen Hinterpommern. Nach ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Ulrich Adrian besucht die Woiwodschaft Zachodniopomorskie, Westpommern. Nach dem Zweiten Weltkrieg war dieses Gebiet menschenleer und damit ein ideales Aufmarschfeld für die Rote Armee.

Sie liegt innerhalb der Grenzen des ehemaligen deutschen Hinterpommern. Nach dem Abzug der Roten Armee haben sich Abenteurer ihrer Hinterlassenschaft bemächtigt, erforschen Übungsplätze und unterirdische Militäranlagen.

Adrian schaut aber nicht nur Militaria-Abenteurern über die Schulter: Er besucht Stettiner Astrologen, die Ähnlichkeiten zwischen dem Straßensystem ihrer Stadt und den Pyramiden erforschen. Und er begegnet den Bewohnern von Sierakow Slawienski, die beschlossen haben, ein Hobbit-Dorf zu bauen und sich dort manchmal in Sagengestalten zu verwandeln.

Adrian ist dabei, wenn eine Schulklasse am magnetischen Berg von Walcz mit den physikalischen Gesetzen ringt - und Wasserflaschen anscheinend bergauf rollen. Und er besucht einen "krummen Wald", der womöglich mal als Ufo-Landeplatz diente, wie manche glauben. Polens kaum bekanntes Westpommern - ein Landstrich, der zum Staunen einlädt.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
17:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Mit dem Camper an die Donau

Auf der rechten Spur durch Ungarn

Film von Jens Eberl

Ganzen Text anzeigen
Donauromantik, Sissi-Schloss und Gulasch - diese beliebte Idylle Ungarns ist getrübt. Wie in keinem anderen Land der EU prägen rechte und rechtskonservative Parteien das politische Klima.

Reporter Jens Eberl macht sich mit seinem Camper und seinem Fahrrad auf ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Donauromantik, Sissi-Schloss und Gulasch - diese beliebte Idylle Ungarns ist getrübt. Wie in keinem anderen Land der EU prägen rechte und rechtskonservative Parteien das politische Klima.

Reporter Jens Eberl macht sich mit seinem Camper und seinem Fahrrad auf den Weg durch Ungarn, einem Land zwischen Tradition, Idylle und Rechtsextremismus.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
17:30
Videotext Untertitel

Kroatiens grüne Perlen an der Adria

Film von Barbara Mai

Ganzen Text anzeigen
Kroatien hat sieben, sehr unterschiedliche Nationalparks. Die Einheimischen sind mit Recht stolz auf ihre Reservate, die liebevoll gepflegt werden. Jen-seits gefährdet Müll Natur und Tiere.

Luchse, Bären und Wölfe sind in den ausgedehnten Karstgebirgen zu ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Kroatien hat sieben, sehr unterschiedliche Nationalparks. Die Einheimischen sind mit Recht stolz auf ihre Reservate, die liebevoll gepflegt werden. Jen-seits gefährdet Müll Natur und Tiere.

Luchse, Bären und Wölfe sind in den ausgedehnten Karstgebirgen zu Hause. Außerhalb der Schutzgebiete sieht es anders aus: wilde Müllkippen in der Landschaft, weggeworfene Plastikflaschen und Bierdosen. Die Entsorgungswirtschaft funktioniert nicht überall.

Das Rückgaberecht beispielsweise für Pfandflaschen ist noch nicht einheitlich geregelt. Wenn aber der Verbraucher sein Leergut nicht abgeben kann, wo soll er es lassen? Also, ab in die Natur damit und weil man da und dort noch etwas zum Wegwerfen hat, wird es gleich mitentsorgt. Nicht nur die Schönheit Kroatiens leidet unter dem "wilden Müll" sondern auch die Tiere, die nicht nur in den Nationalparks leben, werden gefährdet.
Aus dem Risnjak-, dem Paklenica- und dem Nationalpark auf der Insel Mljet berichtet Barbara Mai.
(ARD/BR)


Seitenanfang
18:00

Unentdecktes Europa - Die Nationalparks

Djerdap und Kozara

Film von Barbara Mai und Manuela Roppert

Ganzen Text anzeigen
Trotz der Öffnung Europas und der EU-Mitgliedschaft elf neuer Staaten gibt es noch viele unentdeckte Regionen, wie die Nationalparks Djerdap und Kozara, die lange eine wichtige Rolle spielten.

Schon seit der Römerzeit prägte der mittlere Donauraum den alten ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Trotz der Öffnung Europas und der EU-Mitgliedschaft elf neuer Staaten gibt es noch viele unentdeckte Regionen, wie die Nationalparks Djerdap und Kozara, die lange eine wichtige Rolle spielten.

Schon seit der Römerzeit prägte der mittlere Donauraum den alten Kontinent. Er gehört heute zu Serbien und auch zu Bosnien-Herzegowina. Der Djerdap Nationalpark am Südufer der Donau ist die eine Region, die es verdient hat, entdeckt zu werden.

Die andere ist der Kozara Nationalpark in Bosnien. Die "grüne Perle" am "Eisernen Tor" bietet eine eindrucksvolle Flussseenlandschaft mit hohen Felsformationen, tiefen Schluchten sowie ausgedehnten Mischwäldern, die zum Wandern einladen.
(ARD/BR)


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Schmerzen lernen
Äußere Einflüsse prägen unsere Schmerzwahrnehmung
schon in der frühen Kindheit
- Sentinel startet
Ein Satellit erkennt Veränderungen von Böden und
erfasst die Folgen von Naturkatastrophen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

Ganzen Text anzeigen
Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von ...

Text zuklappen
Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht "nano" seine Zuschauer fit für die Welt von morgen.

"nano" ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das "nano-Rätsel". "nano" enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmäßig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Untergehende Orte -
Andreas Magdanz fotografiert den Braunkohletagebau

Moderation: Ernst A. Grandits


"Kulturzeit" ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat.

"Kulturzeit" mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Fenster zum Sommer

Liebesfilm, Deutschland 2011

Darsteller:
Juliane KreislerNina Hoss
August SchellingMark Waschke
Philipp HobrechtLars Eidinger
Emily BlattFritzi Haberlandt
OttoLasse Stadelmann
u.a.
nach dem Roman von: Hannelore Valencak
Drehbuch: Hendrik Handloegten
Regie: Hendrik Handloegten
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Juliane verbringt den ersten gemeinsamen Urlaub mit ihrer großen Liebe August, für den sie ihren langjährigen Freund Philipp verlassen hat. Ein Sommer entgegen der Grenzen der Zeit.

Ganz plötzlich wacht sie, wie durch einen Zeitsprung, wieder im verschneiten ...

Text zuklappen
Juliane verbringt den ersten gemeinsamen Urlaub mit ihrer großen Liebe August, für den sie ihren langjährigen Freund Philipp verlassen hat. Ein Sommer entgegen der Grenzen der Zeit.

Ganz plötzlich wacht sie, wie durch einen Zeitsprung, wieder im verschneiten Berlin auf. Die Zeit scheint zurückgedreht, und nur Juliane bemerkt es. War der Sommer nur ein Traum? Juliane macht sich erneut auf den Weg in die Zukunft.

Lässt sich das Schicksal austricksen? Und wie verhält man sich, wenn man seine Zukunft schon zu kennen glaubt?

Hendrik Handloegtens (Regisseur von "Liegen lernen") magisch-rätselhafte Liebesgeschichte handelt von der Hoffnung auf eine zweite Chance. Ein Film über eine Liebe, die sich nicht an die Grenzen der Zeit hält. Und die so groß ist, dass sie nach einer zweiten Chance verlangt.


Seitenanfang
21:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kino Kino

Das Filmmagazin

Themen:
- Was heißt hier Ende? Der Filmkritiker Michael Althen
- Die Lügen der Sieger
- Trash

Ganzen Text anzeigen
"Kino Kino" stellt die aktuellen Neustarts vor: Unter anderen "Was heißt hier Ende? Der Filmkritiker Michael Althen". Althen war einer der renommiertesten deutschen Filmkritiker.

Mehr als 30 Jahre analysierte er Filme mit seiner unersättlichen Liebe zum Kino ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
"Kino Kino" stellt die aktuellen Neustarts vor: Unter anderen "Was heißt hier Ende? Der Filmkritiker Michael Althen". Althen war einer der renommiertesten deutschen Filmkritiker.

Mehr als 30 Jahre analysierte er Filme mit seiner unersättlichen Liebe zum Kino und beeinflusste damit die deutsche Filmlandschaft. Jetzt präsentiert Regisseur Dominik Graf eine Dokumentation über seinen Freund.

Fabian Groys, renommierter Nachrichtenjournalist, stößt in "Die Lügen der Sieger" bei Recherchen zu einer neuen Story auf einen Giftmüllskandal und verstrickt sich schon bald in einem Netz aus Macht und Manipulation. "Kino Kino" hat mit Hauptdarsteller Florian David Fitz und Regisseur Christoph Hochhäusler über die Macht und Ohnmacht der Überwachung gesprochen.

In "Trash" leben sie von Abfällen abseits der Traumstrände Brasiliens: die Freunde Raphael, Gardo und Rato. Als sie eines Tages eine Geldbörse finden, beginnt ein Abenteuer, bei dem ihr Leben auf dem Spiel steht. Der Brite Stephen Daldry drehte für seinen Thriller in den Favelas von Rio de Janeiro.

"Kino Kino" zeigt Porträts und Interviews mit Schauspielern und Regisseuren. Welche Filme lohnen sich? Welche sollte man lieber meiden? Das Magazin kritisiert die Tops und Flops und berichtet von den spannendsten Festivals.
(ARD/BR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2



Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

MAKE LOVE - Liebe machen kann man lernen (3/5)

Liebe allein oder zu zweit?

Film von Tristan Ferland Milewski

Moderation: Ann-Marlene Henning

Ganzen Text anzeigen
In Deutschland sollen laut Umfragen elf Millionen Singles leben, Trend steigend. Sexologin und Neuro-Psychologin Ann-Marlene Henning möchte eingefahrene Muster der Partnerwahl durchbrechen.

Auch wenn nicht alle damit unglücklich sind, viele wünschen sich ...
(ARD/MDR/SWR)

Text zuklappen
In Deutschland sollen laut Umfragen elf Millionen Singles leben, Trend steigend. Sexologin und Neuro-Psychologin Ann-Marlene Henning möchte eingefahrene Muster der Partnerwahl durchbrechen.

Auch wenn nicht alle damit unglücklich sind, viele wünschen sich endlich eine funktionierende Partnerschaft. Aber die Suche nach Mr. oder Mrs. Right lässt den einen oder anderen verzweifeln. Warum finde ich einfach nicht den oder die Richtige? Was mache ich falsch?

Liegt es an mir? Das sind die bohrenden Fragen, die viele Singles beschäftigen.
Zusammen mit Singlemann Terje und Singledame Eva erarbeitet Henning eine Art "Suchoptimierung". Wer bin ich eigentlich? Wen suche ich? Und wie zeige ich mich anderen? Das sind die essentiellen Fragen, denen sich jeder Single früher oder später stellen muss.

"Sich bewusst vor Augen führen 'Wer bin ich?' und 'Was ist mir wichtig?', ist der erste Schritt auf den richtigen Partner zu", sagt Ann-Marlene Henning. Während Terje und Eva versuchen Antworten zu finden, sind sie immer wieder überrascht und berührt von dem, was sie über sich selbst erfahren. "Es gehört Mut dazu, anderen Menschen zu zeigen, wer man wirklich ist. Nur wenn ich mich so zeige, wie ich bin, kann ich auch gesehen und angenommen werden" bestärkt Ann-Marlene Henning.
Ob Eva und Terje mithilfe der "Suchoptimierung" endlich ihr Liebesglück gefunden haben, zeigt sich ein paar Wochen nach den Treffen.

3sat zeigt im Anschluss ab 23.10 Uhr die letzten beiden Teile der Dokumentationsreihe.
(ARD/MDR/SWR)


Seitenanfang
23:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

MAKE LOVE - Liebe machen kann man lernen (4/5)

Wenn unten nicht macht, was oben will

Film von Tristan Ferland Milewski

Moderation: Ann-Marlene Henning

Ganzen Text anzeigen
In einer Gesellschaft, in der man immer und überall können muss, ist ein Körper, der beim Sex nicht mitmacht, ein Tabu. Sexologin Ann-Marlene Henning klärt über Funktionsstörungen auf.

Männer werden schnell als impotent und Frauen als frigide bezeichnet. ...
(ARD/MDR/SWR)

Text zuklappen
In einer Gesellschaft, in der man immer und überall können muss, ist ein Körper, der beim Sex nicht mitmacht, ein Tabu. Sexologin Ann-Marlene Henning klärt über Funktionsstörungen auf.

Männer werden schnell als impotent und Frauen als frigide bezeichnet. Dabei sind sexuelle Funktionsstörungen kein Einzelfall. In Deutschland hat jeder zweite Mann zwischen 40 und 80 eine Erektionsstörung. Die Umsatzentwicklung von Potenzmitteln ist rapide gestiegen.

Die Ursachen für sexuelle Funktionsstörungen sind psychologischer, körperlicher und soziologischer Natur und können kaum einzeln betrachtet werden. Allerdings ist einem großen Teil schon mit kleinen Veränderungen von Gewohnheiten beizukommen. "Bei Männern können sich schon in jungen Jahren Masturbationstechniken einschleichen, die ungünstige Auswirkungen auf den Partnersex haben", erzählt Sexologin Ann-Marlene Henning.
Die Therapeutin möchte Betroffene ermutigen, sich ihren sexuellen Funktionsstörungen zu stellen und zeigt Lösungsansätze auf.
Francis ist 59 Jahre alt und hat immer öfter Probleme, eine verlässliche Erektion zu bekommen. Da Viagra keine dauerhafte Option für ihn ist und nicht die Ursache für seine Erektionsstörung bekämpft, möchte er mit Ann-Marlene Henning neue Möglichkeiten finden.

Sexuelle Störungen bei Frauen werden, im Gegensatz zu den Störungen bei Männern, nur selten in der Öffentlichkeit thematisiert. Die Dunkelziffer von Frauen, die unter Lustlosigkeit, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder Orgasmusproblemen leiden, wird jedoch von Experten als hoch eingeschätzt. Im Kreise einer Frauengruppe diskutiert Ann-Marlene Henning über weibliche Lust, die manchmal alles andere als einfach zu erreichen ist. "Sowohl der Erregungsreflex, als auch der Orgasmusreflex sind uns angeboren, das Dazwischen müssen wir erlernen", sagt Ann-Marlene Henning. Doch was kann Frau machen, wenn sie nicht so viel spürt, wie sie sich das wünscht?

"Auch negative Erfahrungen mit Sexualität, wie Schmerzen, Druck oder nicht Können sind sexuelles Lernen. Dadurch können negative Erwartungen entstehen, die zu körperlicher Anspannung führen, welche dann erneuten Schmerz oder neue Misserfolge mit sich bringt. Das ist ein Teufelskreis, der lustvolle Sexualität sehr schwer macht", sagt Ann-Marlene Henning.
(ARD/MDR/SWR)


Seitenanfang
23:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

MAKE LOVE - Liebe machen kann man lernen (5/5)

Sex ist Kommunikation

Film von Tristan Ferland Milewski

Moderation: Ann-Marlene Henning

Ganzen Text anzeigen
Sex ist die grundlegendste Form der Kommunikation und ein menschliches Grundbedürfnis. Die Sexologin Ann-Marlene Henning beschreibt die sexuelle Kommunikation zwischen zwei Menschen.

Wir brauchen sie, um das Gefühl zu haben, so angenommen zu werden, wie wir ...
(ARD/MDR/SWR)

Text zuklappen
Sex ist die grundlegendste Form der Kommunikation und ein menschliches Grundbedürfnis. Die Sexologin Ann-Marlene Henning beschreibt die sexuelle Kommunikation zwischen zwei Menschen.

Wir brauchen sie, um das Gefühl zu haben, so angenommen zu werden, wie wir sind. Ist die Paarkommunikation gestört, funktioniert auch meist die sexuelle Kommunikation nicht mehr. "Guter Sex ist, wenn wir den anderen und uns selbst spüren und wahrnehmen."

Durch die sexuelle Kommunikation entsteht ein echter Kontakt zum anderen und zum eigenen Körper.

Monika ist 67, Axel 39 Jahre alt. Trotz mancher Vorurteile bezüglich ihres Altersunterschieds sind sie seit zwölf Jahren zusammen und seit zwei Jahren verheiratet. Monika möchte jedoch nur selten Sex mit Axel, weil sie sich fast täglich streiten. Und das möchten beide unbedingt ändern. Streiten eigentlich nur unglückliche Paare? "Nein", sagt Ann-Marlene Henning, "ob Konflikte die Liebe zerstören oder stärken, hängt immer davon ab, wie wir uns streiten." Das bedeutet für Monika und Axel, alte Gesprächsmuster zu durchbrechen und so auch wieder ein glücklicheres Sexleben zu haben.

Ann-Marlene Henning begibt sich außerdem auf eine Reise durch Deutschland und diskutiert bei einem Friseurtermin, mit Taxifahrern, mit Menschen im Kegelclub und im Fitness-Studio, was gute sexuelle Kommunikation ausmacht. "Es geht nicht um das einfache Zusammenbringen der Geschlechtsorgane, sondern um Gesamtkörperkommunikation. Wenn echter Kontakt entsteht, werden zusätzliche Glücks- und Bindungshormone ausgeschüttet und Stress wird gedämpft. Dann sagt man sich als Paar auch am nächsten Tag liebevoller 'Guten Morgen'", sagt Ann-Marlene Henning.
(ARD/MDR/SWR)


Seitenanfang
0:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

37 Grad: Der könnte doch Dein Opa sein!

Späte Väter

Film von Meike Materne

Ganzen Text anzeigen
Für drei Männer ist der Kinderwunsch längst abgeschlossen. Doch dann kommt eine neue Liebe und mit ihr erneutes Babyglück - im Großvateralter. Die späte Vaterschaft liegt im Trend.

Günter (80), Heribert (76) und Günter (68) haben bereits Kinder aus ...

Text zuklappen
Für drei Männer ist der Kinderwunsch längst abgeschlossen. Doch dann kommt eine neue Liebe und mit ihr erneutes Babyglück - im Großvateralter. Die späte Vaterschaft liegt im Trend.

Günter (80), Heribert (76) und Günter (68) haben bereits Kinder aus früheren Beziehungen. Trotz des großen Altersunterschiedes wollten ihre neuen, wesentlich jüngeren Partnerinnen nicht auf Kinder verzichten.

Für Günter H. (80) und Elena (46) ist das Glück perfekt. Vor einem Jahr sind sie Eltern der kleinen Pauline geworden. Günther H. ist nun dreifacher Vater, wobei seine anderen beiden Söhne mit über 50 älter sind als seine Ehefrau. Begegnet sind sich Elena und Günter vor 19 Jahren in der Fahrschule, er war ihr Lehrer.

Nach dem Tod seiner Frau lernen sie sich näher kennen, ziehen zusammen und heiraten. Für Elena steht fest, sie will ein Kind, aber es klappt jahrelang nicht. Dann wird sie doch noch schwanger. Mittlerweile ist Pauline ein Jahr alt, und die Elternzeit ist vorbei. Elena arbeitet wieder als Klavierlehrerin in der Musikschule. Günter kümmert sich nun um Windeln und Babybrei und hofft, die Einschulung seiner Tochter noch zu erleben.

"Willst Du Dir das wirklich noch einmal antun?" Diese Reaktion hörte Günter H. nicht nur einmal. Als seine 22 Jahre jüngere Frau schwanger ist, ist er bereits fast 60.

Der Grundschullehrer lernt die Referendarin in seiner Schule kennen und später lieben. Da ist er längst geschieden und hat einen fast erwachsenen Sohn. Trotz des Altersunterschieds will seine jüngere Frau auf keinen Fall auf Kinder verzichten. Eine komplizierte Ausgangssituation, denn Günter H. ist sterilisiert. Trotzdem wird nach einer künstlichen Befruchtung ihr erster Sohn geboren.

Kurz danach entdecken die Ärzte bei Günter H. eine schwere Krebserkrankung. Doch er wird wieder gesund, und mit seiner Frau bekommt er sogar noch einen zweiten Sohn. Nun lebt das Ehepaar das umgekehrte Rollenbild. Kathrin arbeitet Vollzeit bei einem Abgeordneten im Bundestag, und ihr Mann kümmert sich um die sechs und neun Jahre alten Kinder und den Haushalt. Nach seiner Erkrankung empfindet der 69-Jährige die späte Vaterschaft als großes Glück. Gerade, weil er nicht weiß, wie viel Zeit ihm noch bleibt.

"Ich liebe meinen Vater dafür, dass er in seinem Alter diesen Spaß mitmacht", erzählt die 21-jährige Marie. Sie schminkt ihren Vater bis zur Unkenntlichkeit für den Umzug beim Kölner Karneval. Heribert ist 76 Jahre alt und könnte locker ihr Opa sein. Eigentlich wollte der ehemalige Kameramann keine Kinder mehr. Aus erster Ehe hat er bereits eine erwachsende Tochter, doch von seiner großen Liebe Hilde lässt er sich überzeugen und wird mit Mitte 50 noch einmal Vater.

Heribert geht in den Ruhestand, als Marie aufs Gymnasium kommt. Seitdem ist ihr Verhältnis besonders eng. Die Studentin kommt oft nach Hause und verbringt viel Zeit mit ihrem Vater. Die junge Frau wünscht sich, dass er die Geburt ihrer eigenen Kinder noch erleben möge.

Hatte im Jahr 2000 jedes 120. Neugeborene einen Vater über 50 und älter, war es 2011 schon jedes 20. Kind. Die Erklärungen für diese Entwicklung sind vielfältig. Hohe Scheidungsraten, der demografische Wandel und die Reproduktionsmedizin sind einige der Gründe. So können sich Paare, die sich nach einer Trennung kennen lernen, auch bei einem deutlichen Altersunterschied noch ein Kind vorstellen. Dazu kommen die Möglichkeiten der Reproduktionsmedizin, die eine Schwangerschaft auch im höheren Alter möglich machen.

Männer, die spät Väter werden, lassen sich meist bewusst auf diese Situation ein. Aber zu dem Glück kommen auch Sorgen. Wie lange wird der alternde Körper noch mithalten, wie viele Jahre werden sie ihre Kinder begleiten? Werden sie als über 70-Jährige ihre pubertierenden Kinder noch verstehen? Wie reagieren die bereits erwachsenen Kinder und das Umfeld?


Seitenanfang
1:05
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.

Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Fenster zum Sommer

Liebesfilm, Deutschland 2011

(Wh.)

Länge: 90 Minuten


Seitenanfang
3:05
Dolby-Digital 5.1 Audio

Der Richter

(Dommeren)

Spielfilm, Dänemark 2005

Darsteller:
Jens Christian PoulsenPeter Gantzler
AndersMicky Skeel Hansen
Margrethe SkovNastja Arcel
Erik NordgrenPeter Schrøder
Niels PoulsenBenjamin Boe Rasmussen
u.a.
Regie: Gert Fredholm
Länge: 85 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Richter Poulsen muss als Vorsitzender des dänischen Flüchtlingskomitees tagtäglich in Asylverfahren entscheiden. Den Georgier Sergo Bliadze will er abschieben. Es entsteht ein Skandal.

Er entscheidet sich gegen die Meinung seiner Beisitzer. "Seriösen Quellen" ...
(ARD)

Text zuklappen
Richter Poulsen muss als Vorsitzender des dänischen Flüchtlingskomitees tagtäglich in Asylverfahren entscheiden. Den Georgier Sergo Bliadze will er abschieben. Es entsteht ein Skandal.

Er entscheidet sich gegen die Meinung seiner Beisitzer. "Seriösen Quellen" zufolge war Biladze nämlich in seinem Heimatland als Drahtzieher an einem Massaker beteiligt. Als der Asylsuchende die Entscheidung erfährt, übergießt er sich aus Verzweiflung mit Benzin.

Er zündet sich vor den entsetzten Augen des Gremiums an. Der Fall weitet sich zum politischen Skandal aus. Die Presse prangert die inhumane Entscheidung des Richters an, ebenso gerät die Innenministerin, die von Poulsen inoffiziell mehr Abschiebungen gefordert hatte, zusehends unter Druck. Auch Jens' Freund und Vorgesetzter Erik rückt von ihm ab. In dieser Situation wird der Richter, ein geradliniger Karrierist und Single, von seinem 16-jährigen Sohn gefordert, den er das letzte Mal als Baby gesehen hat. Nur widerwillig lässt sich der Workaholic auf eine Annäherung ein. Aber die Begegnung birgt einige Überraschungen, und Poulsen verändert langsam seinen Blick auf private und berufliche Entscheidungen.

Eine große Anzahl politisch Verfolgter beantragen jedes Jahr in europäischen Industriestaaten Asyl. Die Entscheidungen darüber, ob ein Antragsteller in seinem Heimatland auch tatsächlich gefährdet ist, müssen Richter häufig wie am Fließband fällen. Das sorgsame Abwägen zwischen politischen und humanitären Aspekten ist ein höchst aktuelles Problem, das der dänische Regie-Veteran Gert Fredholm in einem subtil inszenierten Psychodrama aufgreift. Mit dem Richter verändert sich auch der Film selbst, der als Politthriller beginnt und als einfühlsam beobachtete Vater-Sohn-Geschichte endet. Aus dem exzellenten Darstellerensemble ragt Peter Gantzler heraus, der Star aus "Italienisch für Anfänger".
(ARD)


Seitenanfang
4:30
Dolby-Digital 5.1 Audio

Die letzten Mieter

(The Tenants)

Spielfilm, USA 2005

Darsteller:
Harry LesserDylan McDermott
Willie SpearmintSnoop Dogg
Irene BellRose Byrne
LevenspielSeymour Cassel
u.a.
Regie: Danny Green
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigen
New York, 1972: Der jüdische Autor Harry lebt als letzter Mieter in einem maroden Apartmentgebäude - bis er entdeckt, dass sich der obdachlose Afroamerikaner Willie eingenistet hat.

Sehr zum Leidwesen seines Vermieters weigert sich Harry vor Beendigung seines ...
(ARD)

Text zuklappen
New York, 1972: Der jüdische Autor Harry lebt als letzter Mieter in einem maroden Apartmentgebäude - bis er entdeckt, dass sich der obdachlose Afroamerikaner Willie eingenistet hat.

Sehr zum Leidwesen seines Vermieters weigert sich Harry vor Beendigung seines neusten Buches auszuziehen. Stoisch lehnt er jedes Angebot ab. Willie ist ebenfalls Schriftsteller, jedoch ohne Verleger. Er bittet den erfolgreicheren Harry um eine ehrliche Beurteilung.

Doch als dieser neben jeder Menge Lob auch konstruktive Kritik an dem Roman äußert, reagiert Willie überaus aggressiv. Er fühlt sich von Harrys Worten rassistisch angegriffen und reagiert seinerseits mit rassistischen Beleidigungen gegen seinen jüdischen, weißen Nachbarn. Der intellektuelle, bürgerlich geprägte Harry versucht, gelassen zu bleiben - und ist umso erstaunter, als Willie kurz darauf sogar erneut seinen schriftstellerischen Rat sucht. Es scheint sich sogar eine seltsame Freundschaft anzubahnen. Aber es dauert nicht lange, bis die Rivalität wieder aufbricht und neue, immer heftigere Spannungen zwischen den beiden ungleichen Männern auftreten. Als Harry sich auch noch in Willies weiße, jüdische Freundin Irene verliebt, beginnt die Situation außer Kontrolle zu geraten.

"Die letzten Mieter" ist ein eindringlich inszeniertes Drama über die eskalierende Rivalität zweier Schriftsteller, basierend auf einem Roman des Pulitzer-Preisträgers Bernard Malamud aus dem Jahr 1971. Nicht zuletzt dank hervorragender Hauptdarsteller macht der atmosphärische Film deutlich, dass sein zentrales Thema nichts an Aktualität verloren hat: Die rassistischen Vorurteile und irrationalen Ängste, die speziell zwischen Afroamerikanern und jüdischen weißen Amerikanern herrschen, sind im heutigen Amerika so präsent wie vor 35 Jahren. In den Hauptrollen liefern Dylan McDermott ("The Practice") und Snoop Dogg ("Bad Boys II") wahre Glanzleistungen. In weiteren Rollen sind Rose Byrn ("28 Weeks Later") und Seymour Cassell ("Life Aquatic") zu sehen.
(ARD)