Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 22. April
Programmwoche 17/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Markus Lanz


Ganzen Text anzeigen
Markus Lanz begrüßt Persönlichkeiten aus Film, Fernsehen, Politik und Kultur. Dazu zählten unter anderem Bill Gates, Tony Blair, Bud Spencer, Karl Lagerfeld und viele andere mehr.

Außerdem spricht Markus Lanz in seiner Talkshow mit Menschen, die eine ganz ...

Text zuklappen
Markus Lanz begrüßt Persönlichkeiten aus Film, Fernsehen, Politik und Kultur. Dazu zählten unter anderem Bill Gates, Tony Blair, Bud Spencer, Karl Lagerfeld und viele andere mehr.

Außerdem spricht Markus Lanz in seiner Talkshow mit Menschen, die eine ganz besondere Lebens- und Schicksalsgeschichte erlebt haben.


Seitenanfang
11:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rasta Tom erhält Besuch

(Wh.)


Seitenanfang
11:55

Notizen aus dem Ausland

Kolumbien: Exorzist


Seitenanfang
12:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Newton

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Gefährliche Viren aus der Wildnis

Film von Anne Poire und Raphaël Hitier

Moderation: Matthias Euba


Das österreichische Wissenschaftsmagazin informiert aus Labors, Forschungsstätten und von anderen Schauplätzen der Wissenschaft über das Neueste aus Wissenschaft und Forschung.
(ORF)


Seitenanfang
12:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Das Tote Gebirge lebt

Film von Claus Muhr

(aus der ORF-Reihe "Unterwegs in Österreich")

Ganzen Text anzeigen
Seinen Namen hat das Tote Gebirge - so vermuten Historiker - vom keltischen Gott Teutates, dem "Hüter des Volkes", der hier angeblich über die keltischen Seelen wachte.

Vielleicht leitet er sich auch vom keltischen Wort für "Volk" - touto, tota - ab. Eins ist ...
(ORF)

Text zuklappen
Seinen Namen hat das Tote Gebirge - so vermuten Historiker - vom keltischen Gott Teutates, dem "Hüter des Volkes", der hier angeblich über die keltischen Seelen wachte.

Vielleicht leitet er sich auch vom keltischen Wort für "Volk" - touto, tota - ab. Eins ist sicher: Mit dem Tod hat der Name nichts zu tun, obwohl dieses Bergmassiv eine riesige Karstwüste ist. Das Überqueren des Toten Gebirges gilt als alpinistischer Höhepunkt.
(ORF)


Seitenanfang
12:50

Begnadet für das Schöne - Österreichs UNESCO Weltkulturerbe

Hallstatt - Dachstein Salzkammergut


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:20

Urzeit am Geistersee

Auf der Suche nach dem Messel von heute

Film von Iris und Klaus Sparwasser

Ganzen Text anzeigen
Wissenschaftler des Senckenberg-Forschungsinstituts wollen dem Ursprung der Grube Messel, einem 47 Millionen Jahre alten See, auf die Spur kommen.

Die Erforschung von Messel erweist sich als Urzeit-Puzzle. Die Teile müssen weltweit zusammengetragen werden. Es ...

Text zuklappen
Wissenschaftler des Senckenberg-Forschungsinstituts wollen dem Ursprung der Grube Messel, einem 47 Millionen Jahre alten See, auf die Spur kommen.

Die Erforschung von Messel erweist sich als Urzeit-Puzzle. Die Teile müssen weltweit zusammengetragen werden. Es gilt, die Geologie der vulkanischen Quelltöpfe in der Eifel zu erforschen und Vergleiche mit der Tier- und Pflanzenwelt in Südamerika anzustellen.

Am Ende finden die Forscher einen See, bei dem fast alles stimmt: Auch wenn er vermutlich anderen Ursprungs ist, kommt der Geistersee von Sumatra, der Laut Tinggal, Messel am nächsten.

Die Dokumentation "Urzeit am Geistersee" begleitet die Forscher in den dichten Urwald Sumatras.


Seitenanfang
14:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Palmyra - Entdeckung aus dem Weltall

Film von Martin Papirowski

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigen
Mit dem Satelliten "TerraSAR-X" wollen Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt vom All aus eine Siedlung erfassen, die in der syrischen Stadt Palmyra unter dem Sand liegt.

Der Archäologe Professor Schmidt-Colinet entdeckte ein weitläufiges ...

Text zuklappen
Mit dem Satelliten "TerraSAR-X" wollen Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt vom All aus eine Siedlung erfassen, die in der syrischen Stadt Palmyra unter dem Sand liegt.

Der Archäologe Professor Schmidt-Colinet entdeckte ein weitläufiges Gebäude, das sich als vorzeitliches Geschäftszentrum entpuppte.

Die "Terra X"-Dokumentation erzählt von der wechselvollen Geschichte Palmyras, zeigt einzigartige Satellitenbilder der einst mächtigen Oasenstadt und berichtet von dem spannenden Hightech-Experiment der Wissenschaftler, das das Geheimnis der versunkenen Siedlung lüften soll.


Seitenanfang
14:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hawaii - Inside Paradise (1/5)

Big Island - Gesichter der Feuer-Insel

Film von Philip Flämig und Klaus Kastenholz

Ganzen Text anzeigen
Hawaii - das ist für viele Europäer noch immer ein Ort der Sehnsucht: der Traum vom palmengesäumten Pazifik-Paradies. Sieben Millionen Touristen reisen jedes Jahr zu den Inseln.

Die Reihe "Hawaii - Inside Paradise" enthüllt, was die meisten von ihnen nicht ...

Text zuklappen
Hawaii - das ist für viele Europäer noch immer ein Ort der Sehnsucht: der Traum vom palmengesäumten Pazifik-Paradies. Sieben Millionen Touristen reisen jedes Jahr zu den Inseln.

Die Reihe "Hawaii - Inside Paradise" enthüllt, was die meisten von ihnen nicht sehen: faszinierende Landschaften und magische Orte jenseits der Klischees. Der erste Teil der Reihe führt nach Big Island. Sie ist die mit Abstand größte der hawaiianischen Inseln.

Mit ihr begann vor 800.000 Jahren die Entstehung des Archipels. Noch heute geben die gewaltigen vulkanischen Kräfte unter der Meeresoberfläche keine Ruhe.

Die weiteren vier Folgen der fünfteiligen Reihe "Hawaii - Insel der Paradiese" zeigt 3sat im Anschluss ab 15.30 Uhr.


Seitenanfang
15:30

Hawaii - Inside Paradise (2/5)

Maui - Das Wasserparadies

Film von Thomas Radler

Ganzen Text anzeigen
Die Reihe "Hawaii - Inside Paradise" enthüllt, was die meisten von ihnen nicht sehen: faszinierende Landschaften und magische Orte jenseits der Klischees.

Maui - die zweitgrößte Insel Hawaiis - ist das Wasserparadies des Archipels, für Menschen und Tiere ...

Text zuklappen
Die Reihe "Hawaii - Inside Paradise" enthüllt, was die meisten von ihnen nicht sehen: faszinierende Landschaften und magische Orte jenseits der Klischees.

Maui - die zweitgrößte Insel Hawaiis - ist das Wasserparadies des Archipels, für Menschen und Tiere gleichermaßen. Wale bringen hier ihre Jungen zur Welt, und die mutigsten Surfer der Welt reiten an der Nordküste auf bis zu zwanzig Meter hohen Wellen.


Seitenanfang
16:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hawaii - Inside Paradise (3/5)

Oahu - Das Herz von Hawaii

Film von Klaus Kastenholz und Christopher Zahlten

Ganzen Text anzeigen
Die Reihe "Hawaii - Inside Paradise" enthüllt, was die meisten von ihnen nicht sehen: faszinierende Landschaften und magische Orte jenseits der Klischees.

Oahu kann beides sein: Moloch und Tropenparadies. Der aus dem Polynesischen stammende Name bezeichnet einen ...

Text zuklappen
Die Reihe "Hawaii - Inside Paradise" enthüllt, was die meisten von ihnen nicht sehen: faszinierende Landschaften und magische Orte jenseits der Klischees.

Oahu kann beides sein: Moloch und Tropenparadies. Der aus dem Polynesischen stammende Name bezeichnet einen Versammlungsplatz - und genau das ist die Insel: ein Schmelztiegel der Nationen. Hier schlägt das Herz des modernen Hawaii, hier findet es aber auch Ruhe.


Seitenanfang
17:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hawaii - Inside Paradise (4/5)

Kauai - Die Insel der Träume

Film von Thomas Radler

Ganzen Text anzeigen
Die Reihe "Hawaii - Inside Paradise" enthüllt, was die meisten von ihnen nicht sehen: faszinierende Landschaften und magische Orte jenseits der Klischees.

Kauai ist ein Naturwunder: tropischer Regenwald, endlose Sandstrände, Korallenriffe und steil aufragende ...

Text zuklappen
Die Reihe "Hawaii - Inside Paradise" enthüllt, was die meisten von ihnen nicht sehen: faszinierende Landschaften und magische Orte jenseits der Klischees.

Kauai ist ein Naturwunder: tropischer Regenwald, endlose Sandstrände, Korallenriffe und steil aufragende Felsformationen. Im Zentrum der Insel liegt ein geheimnisvoller Berg, der zu den feuchtesten Orten der Erde zählt und meistens hinter Wolken verschwindet.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hawaii - Inside Paradise (5/5)

Molokai - Die Paradies-Insel

Film von Thomas Radler

Ganzen Text anzeigen
Die Reihe "Hawaii - Inside Paradise" enthüllt, was die meisten von ihnen nicht sehen: faszinierende Landschaften und magische Orte jenseits der Klischees.

Die Insel Molokai ist anders. Stolz und trotzig hat die hawaiianischste der acht Inseln allen ökonomischen ...

Text zuklappen
Die Reihe "Hawaii - Inside Paradise" enthüllt, was die meisten von ihnen nicht sehen: faszinierende Landschaften und magische Orte jenseits der Klischees.

Die Insel Molokai ist anders. Stolz und trotzig hat die hawaiianischste der acht Inseln allen ökonomischen Verheißungen des Tourismus widerstanden und sogar ein milliardenschweres Konsortium vergrault, das ein Edel-Resort für Superreiche errichten wollte.


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn


"Kulturzeit" mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Kulturmagazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Meine Narbe - ein Schnitt ins Leben

Film von Mirjam Unger und Judith Raunig

Ganzen Text anzeigen
Jedes dritte Baby in Österreich erblickt per Kaiserschnitt das Licht der Welt. Die oftmals als "sanft" beschriebene Form der Geburt ist heutzutage die häufigste Operation bei Frauen.

Doch die von der Medizin so angepriesene Geburtsform wird von vielen Frauen ...
(ORF)

Text zuklappen
Jedes dritte Baby in Österreich erblickt per Kaiserschnitt das Licht der Welt. Die oftmals als "sanft" beschriebene Form der Geburt ist heutzutage die häufigste Operation bei Frauen.

Doch die von der Medizin so angepriesene Geburtsform wird von vielen Frauen als Trauma erlebt: "Der Kaiserschnitt war immer eine dunkle Wolke, die über mir gehangen ist. So viele andere Frauen bringen ihre Kinder vaginal zur Welt, nur ich schaff's nicht."

Gedanken und Gefühle, die oft genug dazu führen, dass Frauen ihr Erlebnis mit dem Kaiserschnitt tabuisieren. Professor Peter Husslein, Leiter der Geburtshilfe im AKH, ist dennoch sicher, dass die Zahl solcher operativen Geburten weiter zunehmen wird. Er sieht die normale Geburt sogar bald als Ausnahme: "Frauen werden sich ganz bewusst für die vaginale Geburt entscheiden müssen, während sie sich jetzt noch bewusst für den Kaiserschnitt entscheiden." Er malt damit ein Bild, gegen das sich die Hebamme Ulrike Schuster wehrt. Sie ist längst aus dieser "Maschinerie", wie sie sagt, ausgestiegen, und arbeitet nun im Waldviertel als Hebamme für Hausgeburten.

Sie weiß viel von Angstmache und Zeitdruck zu berichten: "Wenn man Schwangeren sagt, für ihr Kind wäre das besser, sagt kaum eine Frau: 'Ich will das nicht!'. Damit hat man die meisten schon gefangen." Doch was sind die wahren Gründe für das rapide Ansteigen der Rate an Kaiserschnitten, und was hätten viele Mütter und Väter bei der Geburt gerne anders gemacht, wenn sie nur die Wahl gehabt hätten?

Renate Großbichler, leitende Hebamme des SMZ-Ost in Wien, sieht den Vorteil des Kaiserschnitts in seiner guten Planbarkeit: "Das ist eine sehr bequeme Geschichte. Ich hab keine Rufbereitschaft, ich kann die Sache in einer halben Stunde erledigt haben."

Im Mittelpunkt der Dokumentation stehen junge Mütter und Väter und ihr persönliches Erleben mit der Schnittentbindung. In Interviews schildern sie Erwartungen und Wünsche, die sie an die Geburt ihres Kindes hatten, ihr körperliches und seelisches Empfinden sowie die oft langwierigen Folgen dieses Ereignisses.
(ORF)


Seitenanfang
21:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wahnsinnig schön

Film von Sylvia Unterdorfer und Robert Gokl

Ganzen Text anzeigen
"Ich sehe heute besser aus als jemals zuvor - und ich werde in zehn Jahren noch besser aussehen!": Cindy Jackson hatte laut "Guinness-Buch der Rekorde" die meisten Schönheits-OPs weltweit.

Damit liegt sie im Trend: Ein schöner Körper wird mit Gesundheit, ...
(ORF)

Text zuklappen
"Ich sehe heute besser aus als jemals zuvor - und ich werde in zehn Jahren noch besser aussehen!": Cindy Jackson hatte laut "Guinness-Buch der Rekorde" die meisten Schönheits-OPs weltweit.

Damit liegt sie im Trend: Ein schöner Körper wird mit Gesundheit, Erfolg und Kraft assoziiert, er kann auch die Chancen am Beziehungs- und Arbeitsmarkt steigern. In der Werbung, in Film und Fernsehen begegnen uns die vermeintlich Makellosen Tag für Tag.

Medial suggerierte Schönheitsideale steigern bei vielen Frauen die Unzufriedenheit mit dem eigenen Aussehen, den Wunsch nach kopierter Attraktivität, nach Mainstream-Proportionen. Intellekt oder Sensibilität zählen dagegen viel weniger. Kritiker nennen es "Schönheitswahn" und "Jugendkult". Schönheitschirurg Artur Worseg fürchtet: "Der Schönheitskult ist zum Symptom einer Dekadenz geworden - mit allen Nebenerscheinungen!"

Bis zu 400 Millionen Euro werden in Österreich jährlich für Schönheitsoperationen, Botox-Spritzen und Faltenfüller ausgegeben. Das Geschäft blüht - und viele verdienen daran: Chirurgen, Anwälte und Medien. Doch immer wieder treten nach operativen Eingriffen medizinische Probleme auf.

Am 1. Januar 2013 ist in Österreich deshalb ein Gesetz in Kraft getreten, das Schönheitsoperationen für Minderjährige verbietet. Werbebeschränkungen sowie strenge Ausbildungs- und Aufklärungsvorschriften sollten es "Beauty-Docs" schwerer machen, mit dem Wunsch nach einem perfekten Körper schnelles Geld zu verdienen.

Die Dokumentation "Wahnsinnig schön" zieht Bilanz, was das Gesetz gebracht hat, und fragt, welche gesellschaftssoziologischen Mechanismen dazu führen, dass so viele Menschen dazu bereit sind, sich für ein perfektes Aussehen unters Messer zu legen. Eine Dokumentation über Ängste und Sehnsüchte, über Vergänglichkeit und Perfektionismus, über Schein und Sein.
(ORF)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25

Hunkeler und die Augen des Ödipus

Kriminalfilm, Schweiz 2011

Darsteller:
Kommissar Peter HunkelerMathias Gnädinger
Kommissar MadörinGilles Tschudi
HedwigCharlotte Heinimann
Walter RutziskaJohann Adam Oest
Bernhard VetterAxel Milberg
Beate KellerMarie Leuenberger
u.a.
Buch: Hansjörg Schneider
Drehbuch: Dominik Bernet
Regie: Christian von Castelberg
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der mittlerweile pensionierte Kommissär Peter Hunkeler lässt eine alte Leidenschaft wieder aufleben und geht mit Hedwig ins Theater.

In jungen Jahren hatte er selbst mit dem Gedanken gespielt, die Bühne zu seinem Beruf zu machen, sich dann aber doch für die ...

Text zuklappen
Der mittlerweile pensionierte Kommissär Peter Hunkeler lässt eine alte Leidenschaft wieder aufleben und geht mit Hedwig ins Theater.

In jungen Jahren hatte er selbst mit dem Gedanken gespielt, die Bühne zu seinem Beruf zu machen, sich dann aber doch für die vermeintlich sicherere Laufbahn bei der Polizei entschieden.

Die Premiere von Sophokles' "König Ödipus", der Hunkeler und Hedwig - er fasziniert, sie schlafend - beiwohnen, gerät aus den Fugen, ein Skandal bahnt sich an. Einer der Schauspieler, Walter Rutziska, sabotiert die Inszenierung, indem er plötzlich sturzbetrunken im Zuschauerraum auftaucht und das Publikum beschimpft. Hunkeler hält die Entgleisung für einen genialen Regieeinfall. Anlässlich der Premierenparty möchte er dem Regisseur und Hauptdarsteller der Inszenierung, Bernhard Vetter, dazu gratulieren - und kassiert verdutzt eine schallende Ohrfeige. Als dann auch noch Rutziska auf den Steg zur Motorjacht taumelt, auf der die Party stattfindet, jagt Vetter wutentbrannt die ganze Festgesellschaft von Bord und zum Teufel. Nur noch in Begleitung der von ihm zuvor hoch gelobten Jungschauspielerin Beate Keller legt Vetter ab. Die "Provence", so der Name der Jacht, verschwindet auf dem nächtlichen Rhein - und taucht am nächsten Morgen führerlos und havariert an einem Stauwehr rheinabwärts wieder auf. Bernhard Vetter wird vermisst und wenig später tot aus dem Rhein gefischt, mit leeren Augenhöhlen.

Zum sechsten Mal schlüpft Mathias Gnädinger in seine Paraderolle als Hunkeler. Am 3. April 2015 verstarb der Schauspieler in Zürich.

Mit "Hunkeler und der Fall Livius", sendet 3sat im Anschluss um 23.55 Uhr einen weiteren Fall für Kommissär Hunkeler im Rahmen des diesjährigen Krimisommers.


Seitenanfang
23:55

Hunkeler und der Fall Livius

Kriminalfilm, Schweiz 2009

Darsteller:
Kommissar HunkelerMathias Gnädinger
Kommissar MadörinGilles Tschudi
Anton LiviusKlaus-Henner Russius
Charles GentzmüllerBuddy Elias
Commissaire BardetJean Pierre Gos
Ettore CattaneoEnzo Scanzi
u.a.
Drehbuch: Hansjörg Schneider
Regie: Stefan Jäger
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigen
In einem Basler Schrebergarten, der bereits auf französischem Hoheitsgebiet liegt, wird ein Mann erschossen. Kommissär Hunkeler muss mit dem Elsässer Commissaire Bardet zusammenarbeiten.

Während der Schrebergärtner Cattaneo sich verdächtig macht, entdeckt ...

Text zuklappen
In einem Basler Schrebergarten, der bereits auf französischem Hoheitsgebiet liegt, wird ein Mann erschossen. Kommissär Hunkeler muss mit dem Elsässer Commissaire Bardet zusammenarbeiten.

Während der Schrebergärtner Cattaneo sich verdächtig macht, entdeckt Hunkeler, dass der Tote früher den Namen Schmidt trug und eine Vergangenheit im Zweiten Weltkrieg hat. Auch eine Tätowierung weist in diese Richtung.

Die französische Polizei hat den Schweizern diese Informationen seltsamerweise verschwiegen.

Der Schweizer Spielfilm "Hunkeler und der Fall Livius" ist die vierte Verfilmung eines Hunkeler-Romans von Hansjörg Schneider. Die Titelrolle spielt erneut Charakterdarsteller Mathias Gnädinger. Am 3. April 2015 verstarb der Schauspieler in Zürich.


Seitenanfang
1:25

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp


Das Wirtschaftsmagazin aus der Schweiz wirft einen eigenständigen Blick auf das Wirtschaftsleben - mit Hintergründen, Analysen, Unternehmerporträts und Reportagen.


Seitenanfang
1:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hawaii - Inside Paradise (1/5)

Big Island - Gesichter der Feuer-Insel

(Wh.)


Seitenanfang
2:40

Hawaii - Inside Paradise (2/5)

Maui - Das Wasserparadies

(Wh.)


Seitenanfang
3:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hawaii - Inside Paradise (3/5)

Oahu - Das Herz von Hawaii

(Wh.)


Seitenanfang
4:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hawaii - Inside Paradise (4/5)

Kauai - Die Insel der Träume

(Wh.)


Seitenanfang
4:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hawaii - Inside Paradise (5/5)

Molokai - Die Paradies-Insel

(Wh.)


Seitenanfang
5:35

New York für Fortgeschrittene

Bushwick setzt sich in Szene

Film von Susanne Lingemann und Klaus Prömpers

Ganzen Text anzeigen
Der New Yorker Stadtteil Bushwick war einst so berüchtigt wie die South Bronx. Der Bezirk liegt östlich des letzten In-Viertels Williamsburgh und ist heute ein "Hipster"-Dorf.

In dem Stadtteil im Umbruch ist der alte Flair aber erhalten geblieben: Nach ...

Text zuklappen
Der New Yorker Stadtteil Bushwick war einst so berüchtigt wie die South Bronx. Der Bezirk liegt östlich des letzten In-Viertels Williamsburgh und ist heute ein "Hipster"-Dorf.

In dem Stadtteil im Umbruch ist der alte Flair aber erhalten geblieben: Nach Feierabend fliegen die Brieftauben über die Dächer, auf den Straßen sitzen Männer und spielen Domino und Puertoricaner restaurieren in Fahrrad-Clubs ihre historischen Räder.

Ein "Dorf im Grünen" nannten die Holländer das Gebiet. Heute gackern die Hühner vor bunten Graffitiwänden. Das populäre Restaurant Roberta's zieht seine Kräuter und Gemüse auf dem Dach und im Hof sitzt eine Radiostation im Container und sendet ökologisch korrekte "Foodie"-News. Rafi Fuchs zog vor sechs Jahren ins Viertel. Der Fotograf kennt hier fast jeden und fotografiert die Szene. "Energie und das Gefühl von Nachbarschaft prägen Bushwick", meint er. "Hier brodelt's. Jeder hier ist kreativ. Das steckt an." Street-Art prägt das Straßenbild. Internationale Stars der Szene verewigten sich auf den Wänden der Lagerhäuser und die Kinder der Hip-Hop- und Breakdance-Szene organisieren in den Hallen Wettkämpfe im akrobatischen "Popping und Flexing". Am Wochenende pilgern Sammler aus Manhattan ins wilde Bushwick, wo die ersten Ableger etablierter Galerien eröffnet haben.

Sendeende: 6:05 Uhr