Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Sonntag, 19. April
Programmwoche 17/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:15
Videotext Untertitel

Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt im Reich der Drachen (2/2)

Von Saigon bis Shanghai

Film von Berthold Baule, Frank Breidert und Helen Wild

Ganzen Text anzeigen
Mit Rikschas lassen sich die Passagiere der "MS Deutschland" durch die Acht-Millionen-Metropole Saigon fahren. Dann führt die Reise an der Küste Kambodschas entlang nach Angkor Wat.

Dort bildet Professor Hans Leisen Einheimische in der Kunst des Restaurierens ...

Text zuklappen
Mit Rikschas lassen sich die Passagiere der "MS Deutschland" durch die Acht-Millionen-Metropole Saigon fahren. Dann führt die Reise an der Küste Kambodschas entlang nach Angkor Wat.

Dort bildet Professor Hans Leisen Einheimische in der Kunst des Restaurierens aus - denn das Nationalheiligtum Kambodschas zerfällt. Es zu retten, ist eine Lebensaufgabe. Den Buddhismus in die Welt zu tragen, ist ebenfalls eine Lebensaufgabe.

Dafür pauken jungeMönche in der Klosteranlage Wat Bo. Der Biologe und Tierschützer Tach Phanara versucht, die Fischer am Mekong davon zu überzeugen, seltene Fische nicht zu fangen. Das Schiff fährt weiter nach Singapur. Schließlich nimmt es Kurs nach Norden zur Weltmetropole Schanghai.

In dem zweiteiligen Film "Sehnsuchtsrouten- Kreuzfahrt im Reich der Drachen" erkundet das Kreuzfahrtschiff "MS Deutschland" mit 350 deutschen Urlaubern Südostasien. Die Reise beginnt in Hongkong und führt entlang der Küste von Vietnam bis nach Kambodscha, Singapur und schließlich Shanghai.

Einen Tag lang ist 3sat mit Seefahrern, Piraten und Freibeutern unterwegs.


7:00
Videotext Untertitel

Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt um Kap Hoorn (1/2)

Auf nach Feuerland

Film von Till Lehmann und Steffen Schneider

Ganzen Text anzeigen
In Valparaiso, dem größten Hafen Chiles, gehen 1.700 Passagiere an Bord der "Norwegian Dream". Ihr Ziel: Feuerland. Es geht durch die wilde Fjordlandschaft Patagoniens.

Im Süden, hinter den rauen Felsen am Pazifik, gibt es auch fruchtbares Land. Dort leben die ...

Text zuklappen
In Valparaiso, dem größten Hafen Chiles, gehen 1.700 Passagiere an Bord der "Norwegian Dream". Ihr Ziel: Feuerland. Es geht durch die wilde Fjordlandschaft Patagoniens.

Im Süden, hinter den rauen Felsen am Pazifik, gibt es auch fruchtbares Land. Dort leben die Ureinwohner Chiles, die Mapuche-Indianer. Das Schiff fährt vorbei an Chiloe, der größten Insel Chiles. Jeden Morgen treffen sich an einem einsamen Strand fünf Freunde.

Sie sind Macheros, Muscheltaucher, auf der Suche nach Machas. Diese Edelmuschel bringt in den Fischrestaurants Südamerikas gutes Geld. Der Job ist gefährlich und schlecht bezahlt.

Die zweiteilige Dokumentation "Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt um Kap Hoorn" begleitet die 1.700 Passagiere des Kreuzfahrtschiffes "Norwegian Dream" auf ihrer zweiwöchigen Seefahrt rund um das legendäre Kap Hoorn entlang der Westküste Chiles bis nach Feuerland, von Kap Hoorn über die Falkland-Inseln nach Argentinien und schließlich nach Montevideo, dem Paradies des Tangotanzes. Der erste Teil der Route führt von Valparaiso bis nach Feuerland.

Den zweiten Teil von "Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt um Kap Hoorn" zeigt 3sat im Anschluss um 7.45 Uhr.


7:45
Videotext Untertitel

Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt um Kap Hoorn (2/2)

Auf nach Montevideo

Film von Till Lehmann und Steffen Schneider

Ganzen Text anzeigen
Immer weiter geht es mit der "Norwegian Dream" auf der Sehnsuchtsroute zum Kap der Stürme durch die Magellanstraße. Kurz vor Kap Hoorn wird das Wetter schlechter.

Doch Kapitän Roger Gustavsen wagt die Umrundung. Seine Passagiere erreichen das ersehnte Ziel und ...

Text zuklappen
Immer weiter geht es mit der "Norwegian Dream" auf der Sehnsuchtsroute zum Kap der Stürme durch die Magellanstraße. Kurz vor Kap Hoorn wird das Wetter schlechter.

Doch Kapitän Roger Gustavsen wagt die Umrundung. Seine Passagiere erreichen das ersehnte Ziel und nennen sich nun stolz "Kap Hoorniers". Das Ende des südamerikanischen Kontinents ist das Traumziel vieler Reisender.

Carolina Dechner ist dort Polizistin und Zöllnerin in einer Person. Ohne einen Stempel von ihr im Pass kommt kein noch so verwegener Globetrotter in das Land oder wieder heraus. Nach 14 Tagen auf See erreicht das Kreuzfahrtschiff Montevideo, die Hauptstadt von Uruguay. In den "Tanguerias" der Stadt tanzen Paare durch die Nacht. Für die Passagiere ist es die letzte Nacht an Bord des Kreuzfahrtschiffes. Am nächsten Morgen heißt es Abschied nehmen im Hafen von Buenos Aires.

Der zweite Teil der Dokumentation "Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt um Kap Hoorn" führt von Kap Hoorn bis nach Montevideo.


8:30

James Cook - Seefahrer und Entdecker (1/4)

Ein netter Kerl

Film von Vanessa Collingridge

Ganzen Text anzeigen
Die vierteilige Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" dokumentiert das Leben des großen Seefahrers und Entdeckers James Cook. Die Reihe beinhaltet zahlreiche Spielszenen.

Im ersten Teil heuert Cook, nachdem er eine Lehre zum Seemann absolviert hat, auf ...

Text zuklappen
Die vierteilige Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" dokumentiert das Leben des großen Seefahrers und Entdeckers James Cook. Die Reihe beinhaltet zahlreiche Spielszenen.

Im ersten Teil heuert Cook, nachdem er eine Lehre zum Seemann absolviert hat, auf dem Kohleschiff "Endeavour" an. Der Krieg gegen Frankreich ermöglicht ihm den Eintritt in die britische königliche Marine.

In Kanada entdeckt er eine neue Technik zur Landvermessung und revolutioniert die Kartographie, was wesentlich zu dem Sieg der Briten in Nordamerika beiträgt. James Cook bekommt sein erstes Kommando auf der "Endeavour". Er erhält den Auftrag, mit einer Gruppe von Wissenschaftlern auf Tahiti die Venus zu beobachten.

Die weiteren drei Teile der vierteilige Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" sendet 3sat im Anschluss ab 9.20 Uhr.


9:20

James Cook - Seefahrer und Entdecker (2/4)

Das erste Kommando

Film von Vanessa Collingridge

Ganzen Text anzeigen
Im zweiten Teil der vierteiligen Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" macht sich Cook auf die Suche nach dem "Südkontinent".

James Cook bekommt das Kommando auf der "Endeavour" und den Auftrag, auf Tahiti den Venustransit zu beobachten, den Durchgang des ...

Text zuklappen
Im zweiten Teil der vierteiligen Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" macht sich Cook auf die Suche nach dem "Südkontinent".

James Cook bekommt das Kommando auf der "Endeavour" und den Auftrag, auf Tahiti den Venustransit zu beobachten, den Durchgang des Planeten Venus vor der Sonne. Außerdem hat Cook die vertrauliche Order, den Südkontinent, die Terra Australis incognita, zu suchen.

Am 28. April 1770 betreten mit der "Endeavour"-Besatzung die ersten Europäer die Ostküste von Australien. Auf der Weiterfahrt läuft das Schiff auf Grund.


10:15

James Cook - Seefahrer und Entdecker (3/4)

Nahe am Abgrund

Film von Vanessa Collingridge

Ganzen Text anzeigen
Der dritte Teil der vierteiligen Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" schildert das Ende der ersten Expedition von Cook und seine zweite Expedition.

Nach der Reparatur seines am Great Barrier Reef beschädigten Schiffs "Endeavour" segelt Cook nach ...

Text zuklappen
Der dritte Teil der vierteiligen Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" schildert das Ende der ersten Expedition von Cook und seine zweite Expedition.

Nach der Reparatur seines am Great Barrier Reef beschädigten Schiffs "Endeavour" segelt Cook nach England. Auf der Fahrt sterben mehrere Expeditionsteilnehmer durch verseuchtes Trinkwasser.

Die von Cook nach England gebrachten Karten prädestinieren ihn zur Übernahme von einem neuen Kommando. 1772 beginnt seine zweite Reise. Während der nächsten drei Jahre sondiert er drei Ozeane und fügt der Weltkarte ein weiteres Drittel hinzu.Die Verantwortung und der Erfolg haben ihren Preis: Cook verliert die Kontrolle über sein Handeln, er wird besessen von seinem Entdeckerdrang.


Seitenanfang
11:05

James Cook - Seefahrer und Entdecker (4/4)

Nordwestpassage

Film von Vanessa Collingridge

Ganzen Text anzeigen
Die vierte und letzte Folge der Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" ist der letzten Reise von Cook gewidmet.

James Cook machte sich auf die Suche nach der Nordwestpassage: Eine kürzere Route im Norden sollte die englische Vorherrschaft im Teehandel ...

Text zuklappen
Die vierte und letzte Folge der Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" ist der letzten Reise von Cook gewidmet.

James Cook machte sich auf die Suche nach der Nordwestpassage: Eine kürzere Route im Norden sollte die englische Vorherrschaft im Teehandel sichern. Auf der Reise durch den Pazifik landete Cook 1778 auf einer Inselgruppe, der er den Namen Sandwich-Inseln gab.

Das heutige Hawaii ist seine letzte große Entdeckung. Cook segelte weiter entlang der amerikanischen Küste, überquerte den Pazifik Richtung Asien und Sibirien, bis er schließlich zu den Sandwich-Inseln zurückkehrte. Bei einem Konflikt mit den Eingeborenen nahm er ihren Häuptling als Geisel. Im darauf folgenden Kampf wurde der größte Entdecker und Seefahrer seiner Zeit am 14. Februar 1779 getötet.


Seitenanfang
12:00
Format 4:3

Der wahre Schatz des Störtebeker

Film von Arne Lorenz

Ganzen Text anzeigen
Der Mythos Störtebeker lebt - aber wer war Klaus Störtebeker? Immer auf schmalem Grad zwischen Recht und Unrecht, Moral und Gewalt - Störtebeker wurde als "Robin Hood der Meere" umjubelt

Aber er wurde auch als Erzfeind der Hanse gejagt und verdammt. Der ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Der Mythos Störtebeker lebt - aber wer war Klaus Störtebeker? Immer auf schmalem Grad zwischen Recht und Unrecht, Moral und Gewalt - Störtebeker wurde als "Robin Hood der Meere" umjubelt

Aber er wurde auch als Erzfeind der Hanse gejagt und verdammt. Der Übergang zwischen Legende und Wahrheit ist fließend, Störtebekers Leben und Wirken bleibt ein Geheimnis.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht (1/2)

Film von Gisela Graichen und Peter Prestel

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigen
Sie waren "Global Player" des Mittelalters: Deutsche Kaufleute und Abenteurer, die ein Handelsnetzwerk gründeten, das von Island über England und Flandern bis nach Russland reicht.

Die zweiteilige Dokumentation "Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht" ...

Text zuklappen
Sie waren "Global Player" des Mittelalters: Deutsche Kaufleute und Abenteurer, die ein Handelsnetzwerk gründeten, das von Island über England und Flandern bis nach Russland reicht.

Die zweiteilige Dokumentation "Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht" erzählt vom Aufstieg eines weitgehend unbekannten und unterschätzten Wirtschaftsimperiums, das Europa prägte und in der europäischen Geschichte einzigartig ist.

Für den Zweiteiler begleitet das Filmteam in Lübeck die bislang größte archäologische Grabung zur Hanse. Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen geben den neuesten Stand zu einem einzigartigen Phänomen des Mittelalters wieder, das seiner Zeit in vielen Bereichen weit voraus war und damit die Grundlagen für unser heutiges Europa bereitete.

Den zweiten Teil von "Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht" zeigt 3sat im Anschluss um 13.45 Uhr.


Seitenanfang
13:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht (2/2)

Film von Gisela Graichen und Peter Prestel

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigen
Ende des 14. Jahrhunderts haben die Koggen des mittelalterlichen Handelsbundes ein Weltreich erobert. Das Bündnis von freien Kaufleuten und Städten wird zu einer ökonomischen Supermacht.

Seine Handelsverbindungen reichen von Russland bis Spanien, von Venedig ...

Text zuklappen
Ende des 14. Jahrhunderts haben die Koggen des mittelalterlichen Handelsbundes ein Weltreich erobert. Das Bündnis von freien Kaufleuten und Städten wird zu einer ökonomischen Supermacht.

Seine Handelsverbindungen reichen von Russland bis Spanien, von Venedig bis nach Island. Immer mehr Menschen wollen am Reichtum der Hanse teilhaben. Die Handwerkerzünfte rebellieren gegen die reichen Kaufleute, und auf den Meeren treiben Piraten ihr Unwesen.

Die Kaufleute, darunter der junge Hildebrand Veckinchusen, müssen etwas unternehmen. Es geht um den Erhalt von Macht und Geld - und Veckinchusen ist ein Mann, der mit Leidenschaft spekuliert und schließlich für das Geschäft seines Lebens alles auf eine Karte setzt.

Der zweite Teil der Dokumentation "Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht" erzählt die wechselvolle Geschichte des Kaufmanns Hildebrand Veckinchusen und blickt auf das Handelsimperium an seinem Wendepunkt - bedroht von Piraten, ausländischen Konkurrenten und der wachsenden Maßlosigkeit der Hansekaufleute.


Seitenanfang
14:30
Videotext Untertitel

Sir Henry Morgan - Pirat im Auftrag seiner Majestät

Film von Marc Brasse

(aus der ZDF-Reihe "Tauchfahrt in die Vergangenheit")

Ganzen Text anzeigen
Im 17. Jahrhundert verbreitete der legendäre Freibeuter Sir Henry Morgan (1635 - 1688) Angst und Schrecken in der Karibik. Vor Haiti fand man das Wrack seines Schiffes.

Die Dokumentation "Sir Henry Morgan - Pirat im Auftrag der Majestät" berichtet vom Fund des ...

Text zuklappen
Im 17. Jahrhundert verbreitete der legendäre Freibeuter Sir Henry Morgan (1635 - 1688) Angst und Schrecken in der Karibik. Vor Haiti fand man das Wrack seines Schiffes.

Die Dokumentation "Sir Henry Morgan - Pirat im Auftrag der Majestät" berichtet vom Fund des Wracks und erzählt in Spielszenen aus dem Leben Henry Morgans.


Seitenanfang
15:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Schatzinsel des Robinson Crusoe

Film von Jürgen Stumpfhaus

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigen
Der Roman "Robinson Crusoe" ist weltbekannt. Wahrscheinlich inspirierte den Autor Daniel Defoe das Schicksal des englischen Seemanns Alexander Selkirk.

Selkirk wurde im Jahr 1704 wegen Meuterei auf der Insel Más a Tierra im Südpazifik ausgesetzt. Die ...

Text zuklappen
Der Roman "Robinson Crusoe" ist weltbekannt. Wahrscheinlich inspirierte den Autor Daniel Defoe das Schicksal des englischen Seemanns Alexander Selkirk.

Selkirk wurde im Jahr 1704 wegen Meuterei auf der Insel Más a Tierra im Südpazifik ausgesetzt. Die strategische Bedeutung des 700 Kilometer vor der chilenischen Küste gelegenen Archipels für das Spanische Weltreich war immens.

Englische Freibeuter versuchten von dort aus, die Vorherrschaft der Spanier vor den Küsten Südamerikas zu brechen, indem sie spanische Gold-Galeonen auf ihrem Weg nach Panama kaperten.

Ein verschollener, legendärer Piratenschatz soll auf der kleinen Insel verborgen sein. Der amerikanische Geschäftsmann Bernhard Keiser entdeckte 1970 eine Schatzkarte, suchte aber jahrelang erfolglos.

Ein Tsunami zerstörte 2010 die Küsten der Inselgruppe. Daraufhin machte sich eine Gruppe von Wissenschaftlern auf den Weg, um neue Erkenntnisse über die Geschichte der Insel zu erlangen. Prof. Hans-Rudolf Bork, Direktor des Ökologie-Zentrums der Uni Kiel und Andreas Mieth kennen die Hauptinsel, die heute auch "Robinson-Insel" genannt wird, bereits von früheren Expeditionen. Der Marine-Historiker Andrew Lambert aus London ist Experte für die Zeit der englischen Piraten.

"Terra X" begleitet die Expedition der Forscher, denen aufsehenerregende Entdeckungen gelangen. So konnten sie den bis dahin unbekannten Lagerplatz des wahren Robinson, Alexander Selkirk, identifizieren. Und sie fanden Steingräber, deren Lage und Anordnung Fragen aufwerfen. Stehen diese Gräber in einem Zusammenhang mit dem vermuteten Versteck des Schatzes?


Seitenanfang
15:55
Tonsignal in monoVideotext Untertitel

Die Schatzinsel

Spielfilm, Spanien/Italien/Frankreich/

Deutschland/Großbritannien 1972

Darsteller:
Long John SilverOrson Welles
Jim HawkinsKim Burfield
Squire TrelawneyWalter Slezak
Kapitän SmollettRik Battaglia
Dr. LiveseyÁngel del Pozo
Billy BonesLionel Stander
u.a.
Regie: John Hough
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigen
England, 1765: Der junge Jim Hawkins lebt bei seiner Mutter, die einen Gasthof betreibt. Als dort der alte Ex-Kapitän Billy Bones auftaucht, kommt es zu merkwürdigen Ereignissen.

Bones bekommt Besuch von dem unheimlichen Seemann Blind Pew - und stirbt in der ...
(ARD)

Text zuklappen
England, 1765: Der junge Jim Hawkins lebt bei seiner Mutter, die einen Gasthof betreibt. Als dort der alte Ex-Kapitän Billy Bones auftaucht, kommt es zu merkwürdigen Ereignissen.

Bones bekommt Besuch von dem unheimlichen Seemann Blind Pew - und stirbt in der gleichen Nacht. Kurz vor seinem Tod vertraut er Jim eine Landkarte an. Der Junge entkommt Pew und dessen Männern und sucht Hilfe bei dem Gutsherrn Trelawney und bei Dr. Livesey.

Mit ihrer Hilfe findet er heraus, dass es sich bei der Karte um einen Lageplan handelt, der den Weg zum legendären Schatz des berüchtigten Piraten Flint weist. Das Trio besorgt ein Schiff, die "Hispaniola", stellt eine Crew zusammen und macht sich auf den Weg zu der "Schatzinsel", um Captain Flints versteckte Beute zu heben. Jim, Trelawney und Livesey ahnen jedoch nicht, dass einige der Mannschaftsmitglieder ebenfalls hinter dem Schatz her sind, allen voran der finstere Schiffskoch Long John Silver. Als Jim zufällig ein Gespräch Silvers belauscht und von der geplanten Meuterei erfährt, kann er Kapitän Smollett warnen. Auf der Insel angekommen, schickt Smollett Silver und dessen Männer unter einem Vorwand an Land und verschanzt sich mit der loyalen Crew an Bord der "Hispaniola". Jim, der mit Silver an Land gehen musste, flüchtet in den Dschungel, wo er auf den alten, verwirrten Ben Gunn trifft, einen ehemaligen Gefährten von Captain Flint.

Mit der Leinwandadaption von Robert Louis Stevenson berühmtem Klassiker "Die Schatzinsel" hat Regisseur John Hough einen packenden Abenteuerfilm für die ganze Familie inszeniert. In der Hauptrolle brilliert Leinwandlegende Orson Welles.
(ARD)


Seitenanfang
17:25
Tonsignal in mono

Der schwarze Seeteufel

(Gordon il pirata nero)

Spielfilm, Italien 1961

Darsteller:
GordonRicardo Montalban
RomeroVincent Price
ManuelaGiulia Rubini
LuanaLiana Orfei
TortugaMario Feliciani
u.a.
Regie: Mario Costa
Länge: 85 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Gordon, "der schwarze Seeteufel", ist ein berüchtigter Pirat. Seine Leute verehren ihn vor allem wegen seines Gerechtigkeitssinns. Er hat dem karibischen Sklavenhandel den Kampf angesagt.

Auf der Jagd nach Tortuga, einem skrupellosen Menschenhändler, gibt er ...
(ARD)

Text zuklappen
Gordon, "der schwarze Seeteufel", ist ein berüchtigter Pirat. Seine Leute verehren ihn vor allem wegen seines Gerechtigkeitssinns. Er hat dem karibischen Sklavenhandel den Kampf angesagt.

Auf der Jagd nach Tortuga, einem skrupellosen Menschenhändler, gibt er sich als Edelmann aus, der auf San Salvador nach billigen Arbeitskräften sucht. Kaum auf der Insel gelandet, rettet Gordon der Gouverneurstochter Manuela das Leben und verliebt sich in sie.

Doch der stellvertretende Gouverneur Romero plant ein hinterhältiges Komplott: Er will Manuela heiraten, den Gouverneur beseitigen und dann selbst die Macht auf San Salvador an sich reißen. Dazu macht Romero mit Tortuga gemeinsame Sache. Um den beiden das Handwerk zu legen, lässt sich Gordon auf einen Sklavenhandel ein. Doch dabei fliegt seine Tarnung auf und auch Manuela gerät in Gefahr.

"Der schwarze Seeteufel" ist ein spannender, aufwendig ausgestatteter Piratenfilm mit exotischen Schauplätzen und liebevoll gestalteten Kostümen.
(ARD)


Seitenanfang
18:50
Tonsignal in monoFormat 4:3

König der Piraten

(Raiders of the Seven Seas)

Spielfilm, USA 1953

Darsteller:
Kapitän BarbarossaJohn Payne
Gräfin AlidaDonna Reed
Barbarossas AdjutantLon Chaney jr.
SalcedoGerald Mohr
RenzoAnthony Caruso
u.a.
Regie: Sidney Salkow
Länge: 85 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Marokko, 17. Jahrhundert: Kapitän Barbarossa kapert das Schiff der schönen Gräfin Alida, weil er glaubt, für sie ein Lösegeld von ihrem Verlobten Salcedo erpressen zu können.

Der hochfahrende spanische Edelmann entpuppt sich jedoch als ein feiger Intrigant. ...
(ARD)

Text zuklappen
Marokko, 17. Jahrhundert: Kapitän Barbarossa kapert das Schiff der schönen Gräfin Alida, weil er glaubt, für sie ein Lösegeld von ihrem Verlobten Salcedo erpressen zu können.

Der hochfahrende spanische Edelmann entpuppt sich jedoch als ein feiger Intrigant. Als Barbarossa sich selbst in Alida verliebt, beginnt für ihn ein Abenteuer mit Intrigen, Verrat, Mord und der großen Liebe.

Den italienischen Spitznamen Barbarossa trug nicht nur der Stauferkaiser Friedrich I.: Auch einige sarazenische Korsarenfürsten wurden unter dem Namen "Rotbart" bekannt. Von ihnen wurde der Beiname für den Helden der Freibeuterromanze entlehnt, den die Liebe besiegt. Regisseur Sidney Salkow hat in "König der Piraten" die abenteuerliche Geschichte mit John Payne und Donna Reed in den Hauptrollen schwungvoll inszeniert.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoFormat 4:3

Gegen alle Flaggen

(Against All Flags)

Spielfilm, USA 1952

Darsteller:
Leutnant Brian HawkeErrol Flynn
Prudence Stevens, genannt "Feuerkopf"Maureen O'Hara
Kapitän BrasilianoAnthony Quinn
Miss MacGregorMildred Natwick
JonesPhil Tully
u.a.
Regie: George Sherman
Länge: 81 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Brian Hawke, britischer Offizier auf der "Monsoon", lässt sich freiwillig auspeitschen, damit seine Tarnung perfekt wird. Denn er hat einen gefährlichen Auftrag angenommen.

Er soll eine Piratenfestung auf Madagaskar, die als uneinnehmbar gilt, ausspionieren. ...

Text zuklappen
Brian Hawke, britischer Offizier auf der "Monsoon", lässt sich freiwillig auspeitschen, damit seine Tarnung perfekt wird. Denn er hat einen gefährlichen Auftrag angenommen.

Er soll eine Piratenfestung auf Madagaskar, die als uneinnehmbar gilt, ausspionieren. Mit den Seeleuten Jones und Harris lässt er sich vom Mutterschiff absetzen und erreicht sein Ziel - das Piratennest Diego Suarez. An der Küste wird das Trio aufgegriffen.

Kapitän Brasiliano, einer der Piraten, ist misstrauisch und stellt die Männer vor ein Tribunal, das über ihr weiteres Schicksal entscheiden soll, als sie unerwartet Hilfe von einer wunderschönen Frau erhalten - von der wegen ihrer roten Mähne "Feuerkopf" genannten Tochter des Mannes, der als Schmied und Baumeister die Anlage so genial befestigte.

Zum Missfallen Brasilianos wird Hawke nun Mitglied der Piratenbande. Sie überfallen das Schiff des Großmoguls von Indien und machen eine Reihe weiblicher Gefangener, darunter die hübsche, aber reichlich naive Prinzessin Fatme, Tochter des Großmoguls, und ihre resolute englische Gouvernante Miss MacGregor. Die Frauen sollen auf dem Sklavenmarkt versteigert werden, doch Hawke will Fatme dieses Schicksal ersparen, was wiederum "Feuerkopfs", Miss Stevens Eifersucht weckt.

Dabei ist die puppenhafte Prinzessin überhaupt keine Konkurrenz für die gestandene Piratenlady, doch Hawke hat bei aller Leidenschaft für den "Feuerkopf" nicht vergessen, dass ihn eine wichtige Mission überhaupt erst in die Piratenfestung brachte - die Eroberung des Hafens durch die britische Marine möglich zu machen. Und ein Plan der geheimen Befestigungen hängt in Miss Stevens Schlafzimmer. Lässt sich hier für Hawke gar das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden? Doch was wird "Feuerkopf" von einem Mann halten, der ihre Heimat dem Feind zuspielen will?

Die Hauptrolle in dem amerikanischen Spielfilm "Gegen alle Flaggen" spielt Hollywoodstar Errol Flynn (1909 - 1959).


Seitenanfang
21:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Imperium - Das Gold der Piraten

Erzählt von Maximilian Schell

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigen
Sie raubten, mordeten, plünderten und brandschatzten - die Piraten der Karibik. Zugleich aber waren sie Wegbereiter einer neuen Gesellschaft, in der es kaum noch Hierarchien gab.

Im 17. Jahrhundert entstanden regelrechte Piratenreiche, die schließlich so ...

Text zuklappen
Sie raubten, mordeten, plünderten und brandschatzten - die Piraten der Karibik. Zugleich aber waren sie Wegbereiter einer neuen Gesellschaft, in der es kaum noch Hierarchien gab.

Im 17. Jahrhundert entstanden regelrechte Piratenreiche, die schließlich so mächtig wurden, dass sie im politischen Poker der Großmächte Spanien, Portugal und England zum entscheidenden Machtfaktor heranwuchsen.

In der Dokumentation "Das Gold der Piraten" aus der Reihe "Imperium" führt Maximilian Schell in die faszinierende Welt der Piraten und erzählt von den großen Abenteuern auf See. Legendäre Gestalten werden in seinen abenteuerlichen Geschichten wieder lebendig. Mit fesselnder Erzählgabe beleuchtet Schell das "Faszinosum Seeräuber" von allen Seiten und lüftet dabei manch seltsames Geheimnis.


Seitenanfang
22:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Freibeuter des Todes

(The Island)

Spielfilm, USA 1980

Darsteller:
Blair MaynardMichael Caine
BethAngela Punch McGregor
John David NauDavid Warner
RolloDon Henderson
Regie: Michael Ritchie
Länge: 110 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Seit Jahren verschwinden Schiffe im Bermudadreieck. Um die Vorgänge aufzuklären, reist der Journalist Blair Maynard mit seinem Sohn Justin in die Karibik - und wird das nächste Opfer.

Bei einem Angelausflug werden er und sein Sohn von Piraten überfallen und ...

Text zuklappen
Seit Jahren verschwinden Schiffe im Bermudadreieck. Um die Vorgänge aufzuklären, reist der Journalist Blair Maynard mit seinem Sohn Justin in die Karibik - und wird das nächste Opfer.

Bei einem Angelausflug werden er und sein Sohn von Piraten überfallen und gewaltsam verschleppt. Ihre Angreifer sind die untoten Nachfahren des berüchtigten Freibeuters François l'Olonnais, die seit 300 Jahren fern der Zivilisation auf einer einsamen Insel leben.

Bei ihren Raubfahrten ermorden sie ihre Opfer und entführen alle Kinder unter 13 Jahren, um sie bei sich aufzuziehen. Blair Maynard entgeht lediglich dem Tod, weil er mit einer jungen Frau ein Kind zeugen soll. Während sich Justin nach einer Gehirnwäsche in die Gemeinschaft integriert und sogar zum Nachfolger des Anführers erkoren wird, sucht sein Vater verzweifelt einen Ausweg aus diesem Alptraum.

Mit Michael Caine und David Warner in den Hauptrollen inszenierte Michael Ritchie einen packenden Piratenfilm mit Horrorelementen, garniert mit einer ordentlichen Portion Selbstironie. Im Laufe der Jahre entwickelte sich "Freibeuter des Todes" zu einem regelrechten Kultfilm mit einer begeisterten Fangemeinde. Vorlage für den Piratenstreifen mit Horrorelementen war der gleichnamige Roman (Originaltitel "The Island") von Peter Benchley, der auch den weltweiten Bestseller "Der weiße Hai" verfasste.


Seitenanfang
0:05
Tonsignal in monoFormat 4:3

König der Piraten

(Raiders of the Seven Seas)

Spielfilm, USA 1953

(Wh.)

Länge: 85 Minuten


(ARD)


Seitenanfang
1:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoFormat 4:3

Gegen alle Flaggen

(Against All Flags)

Spielfilm, USA 1952

(Wh.)

Länge: 81 Minuten


Seitenanfang
2:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Freibeuter des Todes

(The Island)

Spielfilm, USA 1980

(Wh.)

Länge: 110 Minuten


Seitenanfang
4:40
Tonsignal in mono

Der schwarze Seeteufel

(Gordon il pirata nero)

Spielfilm, Italien 1961

(Wh.)

Länge: 85 Minuten


(ARD)

Sendeende: 6:05 Uhr