Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 14. März
Programmwoche 12/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen

7:00

nano

(Wh.)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35
Format 4:3

Sommer, Sonne, Arbeitszeit

Film von Günther Löffelmann

Ganzen Text anzeigen
Der Job eines Bademeisters im Schönbrunner-, Laaerberg- oder Stadionbad hat mit der TV-Serie "Baywatch" nichts gemeinsam. Von den Momenten abgesehen, in denen die schnelle und richtige Reaktion möglicherweise über Leben und Tod entscheidet, ist der Job meist Routine. ...
(ORF)

Text zuklappen
Der Job eines Bademeisters im Schönbrunner-, Laaerberg- oder Stadionbad hat mit der TV-Serie "Baywatch" nichts gemeinsam. Von den Momenten abgesehen, in denen die schnelle und richtige Reaktion möglicherweise über Leben und Tod entscheidet, ist der Job meist Routine. Auch Rasen mähen, Becken putzen, Müll beseitigen, Fundstücke sortieren und Liegebetten aufstellen gehören zum Aufgabengebiet eines Bademeisters. Dann gibt es im Schwimmbad noch die Putzkolonne, die Schlüssel- und Kästchenwärter, die Animateure und Wellnesstrainer, die Eis- und Pommes frites-Verkäufer sowie die Bierzapfer und Schorle-Mischer.
Die Dokumentation "Sommer, Sonne, Arbeitszeit" begleitet Menschen, die dort arbeiten, wohin andere flüchten, um sich von der Hitze der Stadt zu erholen.
(ORF)


10:00
Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Alltagsgeschichte: Im Bad

Film von Elizabeth T. Spira

Ganzen Text anzeigen
Dr. Alfred war "immer ein guter Denker und schlechter Sportler". Nun versucht er mit 72 Jahren, seine Angst vor dem Sprung ins Wasser zu überwinden und trainiert am Sprungbrett. Frau Anna besucht das Tröpflerbad, denn ihr Mann hat ihr das Baden im eigenen Heim verboten. ...
(ORF)

Text zuklappen
Dr. Alfred war "immer ein guter Denker und schlechter Sportler". Nun versucht er mit 72 Jahren, seine Angst vor dem Sprung ins Wasser zu überwinden und trainiert am Sprungbrett. Frau Anna besucht das Tröpflerbad, denn ihr Mann hat ihr das Baden im eigenen Heim verboten. Der Grund: die Stromrechnung.
Elizabeth T. Spira erzählt in dieser Ausgabe von "Alltagsgeschichten: Im Bad".
(ORF)


Seitenanfang
10:45
Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Kaisermühlen-Blues (7/12)

Der erste Kaisermühlner

Fernsehserie, Österreich 1994

Darsteller:
Gitti SchimekMarianne Mendt
Erwin SchoitlPeter Fröhlich
Renate SchoitlElfi Eschke
Rudi GneisserGötz Kauffmann
Wilma GneisserHelma Gautier
u.a.
Buch: Ernst Hinterberger
Regie: Reinhard Schwabenitzky

Ganzen Text anzeigen
Kaisermühlen ist in heller Aufregung: Bei Bauarbeiten wird ein menschliches Skelett gefunden. Bezirksrat Gneisser träumt von einem Kaisermühlner "Ötzi" und blamiert sich heftig. Frau Schoitl ist wieder da, sie will abnehmen und joggt mit Burschi, worauf sich dieser ...
(ORF)

Text zuklappen
Kaisermühlen ist in heller Aufregung: Bei Bauarbeiten wird ein menschliches Skelett gefunden. Bezirksrat Gneisser träumt von einem Kaisermühlner "Ötzi" und blamiert sich heftig. Frau Schoitl ist wieder da, sie will abnehmen und joggt mit Burschi, worauf sich dieser gleich Hoffnungen macht.
Siebte Folge der zwölfteiligen Fernsehserie "Kaisermühlen-Blues".

3sat zeigt im Anschluss, ab 11.35 Uhr, den achten Teil der zwölfteiligen Fernsehserie "Kaisermühlen-Blues".
(ORF)


Seitenanfang
11:35
Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Kaisermühlen-Blues (8/12)

Drunter und drüber

Fernsehserie, Österreich 1994

Darsteller:
Gitti SchimekMarianne Mendt
Erwin SchoitlPeter Fröhlich
Renate SchoitlElfi Eschke
Rudi GneisserGötz Kauffmann
Wilma GneisserHelma Gautier
u.a.
Buch: Ernst Hinterberger
Regie: Reinhard Schwabenitzky

Ganzen Text anzeigen
Lena wird überfallen und von René gerettet - bald bahnt sich zwischen den beiden etwas an. Gitti Schimeks und Josephus' Glück wird heftig getrübt: Skinheads schlagen Josephus zusammen, worauf er seine neue Stelle verliert. Die Bezirksräte haben eine Königsidee: ...
(ORF)

Text zuklappen
Lena wird überfallen und von René gerettet - bald bahnt sich zwischen den beiden etwas an. Gitti Schimeks und Josephus' Glück wird heftig getrübt: Skinheads schlagen Josephus zusammen, worauf er seine neue Stelle verliert. Die Bezirksräte haben eine Königsidee: Kudrnac soll ein Grätzl-Museum aufbauen.
Achte Folge der zwölfteiligen Fernsehserie "Kaisermühlen-Blues".
(ORF)


Seitenanfang
12:30

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Verzweifelte Flucht: Migranten riskieren in Eisenbahntunnels
ihr Leben
- Expo 2015 in Mailand: Südtirol zeigt das Leben im Gleichgewicht
- Klimawandel: Die Folgen für den Permafrost im Hochgebirge
- Zeuge des Nazi-Widerstandes: Der Sarntaler Franz Thaler ist 90
- Extremes Winterabenteuer: Hanno Heiss beim Yukon Arctic Ultra
in Kanada
- Gefühl für gewaltige Bilder: Die Arbeiten des jungen Filme-
machers Alexander Meliss
- ORF-Skitag: Mit einem Weltmeister auf dem Schnalstaler
Gletscher

Moderation: David Runer

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland

Abu Dhabi: Emirates Palace


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30

Reisewege England

Devon - Sprungbrett zur Seeherrschaft

Film von Christian Fuchs

Ganzen Text anzeigen
Am Plymouth-Sound an der Südküste Devons lebten die "Piraten im Auftrag der Krone", die Geheimwaffe Elisabeths I. gegen die Weltmacht Spanien. An dieser Bucht lief auch Sir Francis Drake 1580 ein, beladen mit dem von den Spaniern erbeuteten Inka-Gold. Weiter westlich ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Am Plymouth-Sound an der Südküste Devons lebten die "Piraten im Auftrag der Krone", die Geheimwaffe Elisabeths I. gegen die Weltmacht Spanien. An dieser Bucht lief auch Sir Francis Drake 1580 ein, beladen mit dem von den Spaniern erbeuteten Inka-Gold. Weiter westlich liegt der Landsitz Greenway, auf dem zeitweilig die Kriminalschriftstellerin Agatha Christie wohnte. Im Landesinneren Devons liegt der Dartmoor Nationalpark mit Hochmoorflächen und vielen Flüsschen und Bächen sowie dem berühmten Gefängnis.
Die Dokumentation "Reisewege England" stellt die Grafschaft Devon vor.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus Rheinland-Pfalz

Themen:
- Was bringt Tempo 30 auf Durchgangsstraßen?
- Wenn der Hang abrutscht - steigendes Risiko für Hausbesitzer
- Wie sieht es aus mit neuen Wohnformen für alte Menschen in
Rheinland-Pfalz?
- Junge Kunst im Arp-Museum: Stipendiaten stellen aus
- Der Verein "Schatzkiste" hilft behinderten Menschen bei der
Suche nach ihrem Traumpartner

Moderation: Lena Ganschow

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Anwohner freuen sich, Autofahrer schäumen: Egal ob in Trier, Herxheimweyher oder in Mainz, ob im Dorf oder in der Großstadt: Auf immer mehr Hauptstraßen gilt innerorts Tempo 30.

Die eiserne Regel der Stadtplaner, wonach auf Durchgangsstraßen der Verkehr ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Anwohner freuen sich, Autofahrer schäumen: Egal ob in Trier, Herxheimweyher oder in Mainz, ob im Dorf oder in der Großstadt: Auf immer mehr Hauptstraßen gilt innerorts Tempo 30.

Die eiserne Regel der Stadtplaner, wonach auf Durchgangsstraßen der Verkehr zügig fließen soll, wird von mehr und mehr Menschen abgelehnt.

In Linz am Rhein ist der Schreck noch immer groß: Weil ein Hang ins Rutschen kam, wurden vier Häuser beschädigt - eines so stark, dass es abgerissen werden musste. Eine fünfköpfige Familie wurde obdachlos und musste mit ansehen, wie ihr Haus abgerissen wurde. Die Familienmitglieder konnten kaum Möbel oder Erinnerungsstücke retten, weil sie das einsturzgefährdete Haus nicht mehr betreten durften. Der Fall in Linz ist kein Einzelfall. In Rheinland-Pfalz gibt es häufig Hangrutsche, und sie werden noch zunehmen, warnen Experten. Denn es gibt in den vergangenen Jahren immer mehr Starkregenereignisse, die die Hänge instabil machen.

Rheinland-Pfalz wird immer älter. Heute geborene Mädchen werden durchschnittlich 83 Jahre, Männer 78 Jahre alt. Gleichzeitig planen Menschen mittlerweile schon ab 60 ihren Ruhestand, der keinesfalls mehr eine Vorstufe zum Friedhof sein soll. Sie wollen sich Klarheit verschaffen über die Frage: Wie möchte ich im Alter leben? Immer mehr Unruheständler sagen ganz deutlich: Keinesfalls ins Altenheim! Wie aber sieht es aus mit Alten-Wohngemeinschaften, mit Seniorendörfern und Mehrgenerationenhäusern in Rheinland-Pfalz?

Künstler brauchen Ausstellungen, um sich einen Namen zu machen. Die Stipendiaten des Künstlerhauses Schloss Balmoral sind diesem Ziel schon sehr nahe. Jetzt stellen sie noch bis 12. April im renommierten arp Museum im Bahnhof Rolandseck aus - unter dem Titel "o.T." - "ohne Titel". Er steht für das Programm der Stiftung Schloss Balmoral: Raum schaffen für neue Kunst!

Wassili Beck aus Bad Kreuznach ist über beide Ohren verliebt. Der 30-Jährige hat lange nach seiner Traumfrau gesucht. Denn für behinderte Menschen ist es oft schwieriger einen Partner zu finden. Doch dank "Schatzkiste", einem Verein, der Behinderten bei der Suche nach einem Lebenspartner hilft, hat er jetzt seine Traumfrau gefunden.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
15:40

Die Vogesen

Schroffe Schönheit

Film von Annette und Klaus Scheurich

Ganzen Text anzeigen
Eindrucksvolle Berglandschaften, ausgedehnte Wälder, ursprüngliche Täler und stille Moore - die Vogesen bilden ein Naturidyll im Herzen Europas.
Die Dokumentation "Die Vogesen" zeigt, wie Gämsen, Hirsche, Igel, Vögel, Schmetterlinge, Käfer und andere Tiere ihren ...

Text zuklappen
Eindrucksvolle Berglandschaften, ausgedehnte Wälder, ursprüngliche Täler und stille Moore - die Vogesen bilden ein Naturidyll im Herzen Europas.
Die Dokumentation "Die Vogesen" zeigt, wie Gämsen, Hirsche, Igel, Vögel, Schmetterlinge, Käfer und andere Tiere ihren Lebensraum in den Wäldern und Bergen der Region gefunden haben. Sie berichtet auch von den Menschen, die sich dort angesiedelt, und von den Besuchern, die den Landstrich als Erholungsparadies entdeckt haben.


Seitenanfang
16:25

Montmartre - die Seele von Paris

Film von Susanne Freitag

Ganzen Text anzeigen
Montmartre ist die höchste Erhebung von Paris. Am Fuß des Hügels liegt Pigalle. Das Viertel ist verrufen, schon immer. Gangster, Zuhälter und Prostituierte gingen einst in denselben Kneipen wie Vincent van Gogh, Pablo Picasso und Henri de Toulouse Lautrec. Heute trifft ...

Text zuklappen
Montmartre ist die höchste Erhebung von Paris. Am Fuß des Hügels liegt Pigalle. Das Viertel ist verrufen, schon immer. Gangster, Zuhälter und Prostituierte gingen einst in denselben Kneipen wie Vincent van Gogh, Pablo Picasso und Henri de Toulouse Lautrec. Heute trifft man dort auf einen Mann, der immer blau gekleidet ist: Michou. Vor über 50 Jahren hat er ein kleines Transvestitenkabarett eröffnet, dass zur Kultadresse wurde. Zu seinen Gästen zählten Alain Delon, Charles Aznavour und die Chiracs. Nicht weit davon entfernt trifft eine ganze Armada von Mitarbeitern Vorbereitungen für die Show des Moulin Rouge. Die berühmteste Revue der Welt verfügt über ein eigenes Federatelier, das die Kostüme ausstattet, eine eigene Schneiderei, und die Schuhe für die Tänzer werden maßgeschneidert. "Hier ist es wie auf einem Dorf, hier ist die Seele von Paris" sagen die Menschen, die hier leben.
Die Dokumentation "Montmartre - die Seele von Paris" stellt das Pariser Stadtviertel vor.


Seitenanfang
16:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in mono

Die Jugendstreiche des Knaben Karl

Spielfilm, Deutschland 1977

Darsteller:
Knabe KarlRobert Seidl
Vater FeyWalter Sedlmayr
Mutter FeyEva Maria Meineke
HallhuberGustl Bayrhammer
FeuerwehrhauptmannBeppo Brem
KommerzienratAlexander Golling
KapellmeisterHans Jürgen Diedrich
u.a.
Regie: Franz Seitz
Länge: 85 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der junge Karl Valentin möchte zu gerne wissen, wie es um seine Zukunft bestellt ist, und befragt auf dem Jahrmarkt eine Wahrsagerin, die ihm eine glänzende Karriere als Komiker prophezeit. Die Augen des jungen Karl beginnen zu leuchten, doch sein Vater besteht darauf, ...
(ARD)

Text zuklappen
Der junge Karl Valentin möchte zu gerne wissen, wie es um seine Zukunft bestellt ist, und befragt auf dem Jahrmarkt eine Wahrsagerin, die ihm eine glänzende Karriere als Komiker prophezeit. Die Augen des jungen Karl beginnen zu leuchten, doch sein Vater besteht darauf, dass der Junge beim Schreiner Hallhuber in die Lehre geht. Als der Vater durch einen strengen Gläubiger unter Druck gerät, der einen fälligen Kredit von 2.000 Mark zurückgezahlt haben will, spielt Karl dem geldgierigen Wucherer einen derben Streich, der die finanzielle Situation der Familie jedoch nicht verbessert. Karl nimmt eine Stelle als Trompeter in einem Blasorchester an, doch mit den paar Mark, die er auf diese Weise verdient, hilft er dem Vater auch nicht weiter. Die Rettung kommt durch den Apotheker, der per Aushang demjenigen 600 Mark verspricht, der nach Einnahme von "Dr. Hartungs Mund- und Zahnwasser" trotzdem aus dem Munde riecht. Durch den ordentlichen Verzehr mehrerer Knoblauchzehen hilft Karl dem Vater aus der Patsche.
Franz Seitz' Komödie "Die Jugendstreiche des Knaben Karl" basiert auf Sketchen und Texten des bekannten bayerischen Komikers Karl Valentin. Der Auftritt bekannter Volksschauspieler wie Walter Sedlmayr, Eva Maria Meineke, Gustl Bayrhammer, Beppo Brem und Hans Clarin sowie Robert Seidl als jugendlichem Karl Valentin verleiht der liebevoll in Szene gesetzten Hommage Format.
(ARD)


Seitenanfang
18:05
Videotext Untertitel

Gartenparadiese in Österreich (3/10)

Versteckte Kleinode

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
Architekt Wilhelm Holzbauer hat zwei heruntergekommene Zinshäuser in Wien gekauft und deren gemeinsamen Innenhof mit Pflanzen und kleinen Wasserwegen zu einer Oase der Entspannung gemacht. In Feldkirch in Vorarlberg entstand ein verträumter Stadtgarten als Beweis einer ...
(ORF)

Text zuklappen
Architekt Wilhelm Holzbauer hat zwei heruntergekommene Zinshäuser in Wien gekauft und deren gemeinsamen Innenhof mit Pflanzen und kleinen Wasserwegen zu einer Oase der Entspannung gemacht. In Feldkirch in Vorarlberg entstand ein verträumter Stadtgarten als Beweis einer großen Liebe: Denn Monica Katzenmeyer wollte ursprünglich nicht in das Haus ziehen, das ihr Mann kaufen wollte. Er konnte sie mit dem Versprechen, dass sie einen Garten dazu bekommt, überreden. Die Künstlerin Elisabeth von Samsonow ließ aus einer Hinterhof-G'stättn in Wien eine Großstadtoase entstehen.
Im dritten Teil der zehnteiligen Reihe "Gartenparadiese in Österreich" zeigt Karl Ploberger an zwei Innenhöfen in Wien und einem Garten in Feldkirch, wie man auf kleinstem Raum ein Gartenparadies schaffen kann.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Videotext Untertitel

Durch den Dschungel bis ins All

Unterwegs in Französisch-Guayana

Film von Michael Strempel

Ganzen Text anzeigen
Als "grüne Hölle Frankreichs" war es lange verschrien - das einzige französische Département auf südamerikanischem Boden. Französisch-Guayana - das stand für Dschungel, Verbannung und Zwangsarbeit. Dabei ist es ein Land mit einzigartigem Naturreichtum: Nur hier hat ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Als "grüne Hölle Frankreichs" war es lange verschrien - das einzige französische Département auf südamerikanischem Boden. Französisch-Guayana - das stand für Dschungel, Verbannung und Zwangsarbeit. Dabei ist es ein Land mit einzigartigem Naturreichtum: Nur hier hat die Grande Nation - und damit die Europäische Union - einen eigenen Anteil am tropischen Regenwald. Er bedeckt 90 Prozent des Landes. Eine wilde, atemberaubende Landschaft und eine schier unendliche Vielfalt an gewaltigen Bäumen und exotischen Tieren. Französisch-Guayana ist zudem ein echtes Multi-Kulti-Land: Indianer, Schwarzafrikaner, Asiaten und europäische Franzosen.
Die Dokumentation "Durch den Dschungel bis ins All" erkundet diesen unbekannten Teil Frankreichs. Dabei besucht der Film die einzige europäische Forschungsstation mitten im Regenwald, geht mit der Polizei auf die Jagd nach illegalen Goldsuchern und bekommt den Star Französisch-Guayanas zu Gesicht: die europäische Weltraum-Rakete Ariane.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Notizen aus dem Ausland

USA: Mariachi-Band


Seitenanfang
19:30

Kulturpalast

Fachmagazin für E- und U-Kultur

Reichtum verboten?

Moderation: Nina Fiva Sonnenberg

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der "Kulturpalast" erfindet sich neu: Ab März geht Moderatorin und Musikerin Nina "Fiva" Sonnenberg in jeder Sendung einer brennenden Streitfrage des Kulturlebens auf den Grund.

Mit Hilfe von Kulturschaffenden und Querdenkern wie Björk, Oskar Roehler oder ...

Text zuklappen
Der "Kulturpalast" erfindet sich neu: Ab März geht Moderatorin und Musikerin Nina "Fiva" Sonnenberg in jeder Sendung einer brennenden Streitfrage des Kulturlebens auf den Grund.

Mit Hilfe von Kulturschaffenden und Querdenkern wie Björk, Oskar Roehler oder Christian Jankowski klärt sie, ob Kunst weh tun muss, ob Kollektive die besseren Künstler sind oder ob die digitale
Revolution die Bühnenkunst kaputt macht.

In der ersten Ausgabe der neuen Staffel geht es um die schönste Nebensache der Welt: Geld! Sind Künstler käuflich? Was passiert mit kritischer Kunst, wenn sie zum Prestigeobjekt von Superreichen wird?

Die Scorpions, erfolgreichste deutsche Band aller Zeiten, sind gerne reich und stehen dazu: "Wenn man um jeden Pfennig kämpfen muss, dann wringt dir das die Ideen aus den Adern" sagt Bandleader Rudolf Schenker im "Kulturpalast".

Kritischer sieht das der Künstler Christian Jankowski. Er verkauft eine 65-Millionen-Yacht als Kunstobjekt, um auf den Wahnsinn des Kunstmarktes aufmerksam zu machen.

Und das skandinavische Kunst-Duo Elmgreen & Dragset erklärt, warum die Schnittmenge von Yachtbesitzern und Kunstsammlern so groß ist: "In Zeiten, wo sich jeder eine gefälschte Louis Vuitton-Tasche kaufen kann, ist echte Kunst zum letzten wirklichen Distinktionsmerkmal geworden".

Pragmatischer sieht es US-Rapper 50 Cent. Er hat zwei gute Tipps für Künstler, deren Vermögen die 100-Millionen-Marke durchschlägt: "1. Umgib dich mit Freunden von früher - sonst verlierst du die Authentizität. 2. Heirate niemals".

3sat zeigt die nächsten Folgen der neuen Staffel von "Kulturpalast" immer samstags, um 19.30 Uhr. Unter anderem wird es um folgende Streitfragen gehen: "Geniale Dilettanten - von der hohen Kunst des Nichtkönnens", "Punk: Wie nützlich ist die totale Verweigung?" und "Sex in der Kunst".


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionDolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Die Heimkehr

Fernsehfilm, Deutschland 2012

Darsteller:
August StaudenmeyerAugust Zirner
Katarina EndrissHeike Makatsch
BürgermeisterHerbert Knaup
LeonoreMargarita Broich
Hermann MohrleOliver Stokowski
Lukas PfrommerRobert Spitz
BertaAnnette Paulmann
u.a.
Buch: Jo Baier
Regie: Jo Baier
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Mit einem Erdbeerbäumchen von der Krim als Erinnerungsstück kehrt August Staudenmeyer in seinen Heimatort Gerbersau zurück. Vor 30 Jahren verließ er die Stadt im Unfrieden. Nun hat er Sehnsucht nach vertrauten Gerüchen, heimatlichen Klängen und der Landschaft des ...
(ARD/SWR/BR/DEG)

Text zuklappen
Mit einem Erdbeerbäumchen von der Krim als Erinnerungsstück kehrt August Staudenmeyer in seinen Heimatort Gerbersau zurück. Vor 30 Jahren verließ er die Stadt im Unfrieden. Nun hat er Sehnsucht nach vertrauten Gerüchen, heimatlichen Klängen und der Landschaft des Schwarzwalds. In Amerika und Russland zu Wohlstand gekommen, will er sich niederlassen und ein neues Unternehmen gründen. Offen und neugierig begegnet August der fremdgewordenen Heimat. In der kleinen Stadt erregt er Aufsehen, Bürgermeister und Honoratioren umwerben den wohlhabenden Rückkehrer. August selbst freut sich besonders über die Wiederbegegnung mit Mohrle, seinem besten Freund aus Schultagen. Anders als August hat der begabte Zeichner und Karikaturist Mohrle die Enge seiner Heimatstadt nicht verlassen, obwohl sein Talent dort nie richtig anerkannt wurde und er nur mühsam seinen Lebensunterhalt verdienen kann. Zunächst amüsiert August sich über die Beflissenheit der Gerbersauer genauso wie über die pietistische Frömmelei bei seinem Vetter Lukas Pfrommer. Das ändert sich, als er Katharina Entriss kennenlernt. Die verwitwete Frau lebt sehr zurückgezogen, kümmert sich um ihre Schwägerin Berta und um ihren blühenden Garten. In der Stadt muss August immer wieder beobachten, wie Katharina ausgeschlossen und geschnitten wird. Mit ihrer Zurückhaltung und ihrer Unabhängigkeit ist sie den Gerbersauern offensichtlich ein Dorn im Auge.
Der deutsch-österreichische Fernsehfilm "Die Heimkehr" von Jo Baier basiert auf der gleichnamigen Erzählung von Hermann Hesse über zwei Außenseiter, überzeugend dargestellt von August Zirner und Heike Makatsch.
(ARD/SWR/BR/DEG)


Seitenanfang
21:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Leipziger Buchnacht

Live aus der Schalterhalle des Bayerischen Bahnhofs

Moderation: Denis Scheck

Ganzen Text anzeigen
Schon zum zweiten Mal moderiert Denis Scheck die "Leipziger Buchnacht". Seine Gäste in der Schalterhalle des Bayerischen Bahnhofs sind wieder Schriftsteller und Autoren mit ihren neuesten Veröffentlichungen, darunter die in Weimar geborene Schweizerin Sibylle Berg mit ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Schon zum zweiten Mal moderiert Denis Scheck die "Leipziger Buchnacht". Seine Gäste in der Schalterhalle des Bayerischen Bahnhofs sind wieder Schriftsteller und Autoren mit ihren neuesten Veröffentlichungen, darunter die in Weimar geborene Schweizerin Sibylle Berg mit ihrem Buch "Der Tag, an dem meine Frau einen Mann fand" und der amüsante Österreicher Heinrich Steinfest mit seinem Roman "Das grüne Rollo".
Die "Leipziger Buchnacht" gibt auch dieses Jahr wieder einen Überblick über die Neuerscheinungen auf der Leipziger Buchmesse.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
23:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Menschen bei Maischberger

Thema: "Die Vorurteilsfalle - Gute Muslime, böser Islam?"

Mit den Gästen Jens Spahn (CDU, Bundestagsabgeordneter),
Renate Künast (B'90/Grüne, ehem. Parteivorsitzende),
Joachim Wagner (Fernsehjournalist und Jurist), Idil Baydar
(Comedian), Andreas Thiel (Kabarettist) und Ender Cetin
(Moscheevorstand)


Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebens.art

Themen:
- Natur-Wunder: Die Gesangslehrerin Madame Zhorella
- Sprech-Blase: Als Donald Duck sprechen lernte
- Kämpfer-Natur: Neue Autobiographie von Elisabeth Orth
- Tabu-Bruch: Kinder? Nein, danke.
- Shooting-Star: Die junge Autorin Valerie Fritsch

Moderation: Martin Traxl

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern den Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und Bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
1:20

Mild und wild - Das Mostviertel



(ORF)


Seitenanfang
1:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Jochen Breyer


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
2:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das blaue Sofa

Gespräche von der Leipziger Buchmesse

Erstausstrahlung


In "Das Blaue Sofa" stellt Wolfgang Herles wichtige belletristische Neuerscheinungen von der Leipziger Buchmesse (12. bis 15. März) zur Diskussion.


Seitenanfang
4:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Indiens wilde Schönheit (1/5)

Die Wüste Thar

(Wh.)


Seitenanfang
5:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Indiens wilde Schönheit (2/5)

Im Dschungel der Ghats

(Wh.)

Sendeende: 5:55 Uhr