Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 13. März
Programmwoche 11/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Anne Will

Thema: "Griechenland am Abgrund - Stolpert die

Regierung Tsipras einen Schritt nach vorn?"

Mit den Gästen Jean Asselborn (Außenminister von Luxemburg),
Armin Laschet (CDU, stellvertretender Parteivorsitzender),
Sahra Wagenknecht (Die Linke, Erste stellvertretende Fraktions-
vorsitzende), Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse bei der
Baader Bank) und Alexis Passadakis (Politikwissenschaftler und
Attac-Mitglied)


"Anne Will" ist eine von der deutschen Fernsehjournalistin Anne Will moderierte Talkshow mit politischem Schwerpunkt unter dem Motto "Politisch denken, persönlich fragen".
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
Videotext Untertitel

selbstbestimmt!

Leben mit Behinderung

Themen:
- Malen mit Hirn: Brainpainting
- Musik wird mit den Augen gemacht
- Handicaps für Anfänger: Blasmusik
- Comedian im Rollstuhl
- SonntagsFragen mit Rüdiger Nehberg

Moderation: Martin Fromme


Das Magazin will dazu beitragen, das Recht auf Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung zu stärken und ihre Diskriminierung zu überwinden. Es ist zugleich Lebenshilfe, Ratgeber und Forum für Betroffene und ihre Angehörigen.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Können Haare Sünde sein?

Religiöse Kopfbedeckungen

Film von Elisabeth Krimbacher

Ganzen Text anzeigen
Das vitale lange Haar als Zeichen von Stärke oder von Fruchtbarkeit wurde in den Jahrhunderten auf verschiedene Weisen ver- oder enthüllt.
Die Dokumentation "Können Haare Sünde sein?" fragt nach der Bedeutung dieser Art der "Verhüllung" und "Enthüllung" in der ...
(ORF)

Text zuklappen
Das vitale lange Haar als Zeichen von Stärke oder von Fruchtbarkeit wurde in den Jahrhunderten auf verschiedene Weisen ver- oder enthüllt.
Die Dokumentation "Können Haare Sünde sein?" fragt nach der Bedeutung dieser Art der "Verhüllung" und "Enthüllung" in der Kulturgeschichte von Islam, Christentum und Judentum und legt den Fokus dabei vor allem auf die Frauen.
(ORF)


Seitenanfang
12:35

Karls Frau hat Alzheimer - Stationen einer Krankheit

Reportage von Martina Lichtsteiner

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
Karl Baumann freute sich darauf, im Altersruhestand das Leben mit seiner Frau Annette zu genießen. Doch dann erkrankte Annette Baumann an Alzheimer. Mit 64 Jahren bekommt sie die Diagnose, die alle Pläne durchkreuzt. Karl ist klar, dass seine Frau immer mehr Betreuung ...

Text zuklappen
Karl Baumann freute sich darauf, im Altersruhestand das Leben mit seiner Frau Annette zu genießen. Doch dann erkrankte Annette Baumann an Alzheimer. Mit 64 Jahren bekommt sie die Diagnose, die alle Pläne durchkreuzt. Karl ist klar, dass seine Frau immer mehr Betreuung brauchen wird. Er traut sich zu, diese Aufgabe zu meistern, unterstützt durch seine Familie und Bekannte. Annette soll weiterhin zu Hause wohnen können. Mit Geduld und Gespür sorgt der Ehemann für seine Frau. Er bezieht sie in seinen Alltag mit ein, soweit es ihre schwindenden Fähigkeiten erlauben. Annettes Kurz- und Langzeitgedächtnis gehen allmählich verloren. Ihr Sprachschatz schwindet ebenso wie ihr Einfühlungsvermögen.
Die Reportage "Karls Frau hat Alzheimer - Stationen einer Krankheit" begleitet das Ehepaar Baumann fast drei Jahre lang. Sie erzählt die Geschichte eines Mannes, der immer wieder erkennen muss, dass seine Belastbarkeit Grenzen hat.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:20

Induswelten (1/2)

Vom Delta nach Lahore

Film von Hajo Bergmann

Ganzen Text anzeigen
An den Ufern des Indus in Pakistan siedeln seit Jahrtausenden Menschen, errichteten Hochkulturen und prägten viele verschiedene Lebensweisen. Auch wenn das Land sich am Rande des Chaos zu befinden scheint, ist es doch ganz anders ist als sein Ruf im Westen.
Der erste ...

Text zuklappen
An den Ufern des Indus in Pakistan siedeln seit Jahrtausenden Menschen, errichteten Hochkulturen und prägten viele verschiedene Lebensweisen. Auch wenn das Land sich am Rande des Chaos zu befinden scheint, ist es doch ganz anders ist als sein Ruf im Westen.
Der erste Teil der zweiteiligen Dokumentation "Induswelten" begleitet Filmemacher Hajo Bergmann vom Delta im Süden nach Lahore weiter im Norden Pakistans. Er begegnet der Kriminalreporterin einer pakistanischen Tageszeitung, einem deutschen Völkerkundler und einer einstmals berühmten Kathak-Tänzerin, die wegen des erstarkenden islamistischen Fundamentalismus im Land nicht mehr auftreten darf.

Den zweiten Teil von "Induswelten" zeigt 3sat im Anschluss, um 14.05 Uhr.


Seitenanfang
14:05

Induswelten (2/2)

Von Lahore nach Shimshal

Film von Hajo Bergmann

Ganzen Text anzeigen
An den Ufern des Indus in Pakistan siedeln seit Jahrtausenden Menschen, errichteten Hochkulturen und prägten viele verschiedene Lebensweisen. Auch wenn das Land sich am Rande des Chaos zu befinden scheint, ist es doch ganz anders ist als sein Ruf im Westen.
Im ...

Text zuklappen
An den Ufern des Indus in Pakistan siedeln seit Jahrtausenden Menschen, errichteten Hochkulturen und prägten viele verschiedene Lebensweisen. Auch wenn das Land sich am Rande des Chaos zu befinden scheint, ist es doch ganz anders ist als sein Ruf im Westen.
Im zweiten Teil der Dokumentation "Induswelten" über die Indusregionen in Pakistan begegnet Filmemacher Hajo Bergmann vielen unterschiedlichen Menschen - vor allem im bergigen Norden - und zeigt, wie sie mit den wirtschaftlichen Schwierigkeiten und dem verbreiteten Negativ-Image Pakistans umgehen. Für viele bedeutet das Ausbleiben von Touristen eine existentielle Bedrohung.


Seitenanfang
14:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Indiens wilde Schönheit (1/5)

Die Wüste Thar

Film von Allison Bean

Ganzen Text anzeigen
Die Wüste Thar ist ein Land der Kontraste. Das Wüstengebiet erstreckt sich über fast 240.000 Quadratkilometer. Sand- und Steinwüste wechseln sich ab mit Dornsavannen und Grasland. Temperaturen von über 50 Grad Celsius und weniger als fünf Zentimeter Regen im Jahr ...

Text zuklappen
Die Wüste Thar ist ein Land der Kontraste. Das Wüstengebiet erstreckt sich über fast 240.000 Quadratkilometer. Sand- und Steinwüste wechseln sich ab mit Dornsavannen und Grasland. Temperaturen von über 50 Grad Celsius und weniger als fünf Zentimeter Regen im Jahr haben der Wüste den Beinamen "Land des Todes" eingebracht. Dennoch ist die Thar eine der am dichtesten besiedelten Wüsten der Welt. Die Städte Jodhpur und Jaipur liegen in ihren Randgebieten. Jaipur, die Hauptstadt des indischen Bundesstaats Rajasthan, ist eine der am schnellsten wachsenden Städte der Welt. 1981 lebte dort eine Million Menschen, 2011 waren es schon 3,9 Millionen. Selbst in den trockensten Wüstenregionen wohnen Menschen: Nomaden, die eine besondere Pferderasse, die Marwari, und die besten Kamele Indiens züchten. Für Wildtiere bietet die Wüste einen Rückzugsort.
Der erste Teil der fünfteiligen Reihe "Indiens wilde Schönheit" über die spektakulärsten und schönsten Regionen Indiens und ihre Bewohner führt in die Thar.

Die weiteren vier Teile der fünfteiligen Reihe "Indiens wilde Schönheit" sendet 3sat im Anschluss, ab 15.35 Uhr.


Seitenanfang
15:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Indiens wilde Schönheit (2/5)

Im Dschungel der Ghats

Film von Allison Bean

Ganzen Text anzeigen
Entlang der indischen Westküste erstrecken sich die Westghats auf einer Länge von über 1.600 Kilometern. Die Bergkette bildet eine natürliche Barriere für die vom Ozean heranziehenden feuchten Luftmassen und bekommt so viel Regen wie kaum eine andere Gegend Indiens. ...

Text zuklappen
Entlang der indischen Westküste erstrecken sich die Westghats auf einer Länge von über 1.600 Kilometern. Die Bergkette bildet eine natürliche Barriere für die vom Ozean heranziehenden feuchten Luftmassen und bekommt so viel Regen wie kaum eine andere Gegend Indiens. Der dortige tropische Regenwald bietet besonderen Tieren und Pflanzen Lebensraum. Viele Arten gibt es nur dort. Der vom Aussterben bedrohte Bartaffe teilt sich die Früchte der Urwaldbäume mit Languren und Riesenhörnchen. Am Boden des Dschungels leben Schlangen - unter anderem die "Herrscherin des Dschungels", die Königskobra. Unterbrochen wird der Urwald von Plantagen. Die regenreiche Gegend bietet perfekte Anbaubedingungen. Von dort aus werden Tee und Gewürze in die ganze Welt verschifft.
Der zweite Teil der fünfteiligen Reihe "Indiens wilde Schönheit" über die spektakulärsten und schönsten Regionen Indiens und ihre Bewohner führt in die Westghats.


Seitenanfang
16:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Indiens wilde Schönheit (3/5)

Leben am heiligen Fluss

Film von Allison Bean

Ganzen Text anzeigen
Der Ganges, Indiens längster und heiliger Fluss, beginnt seine Reise hoch in den Bergen des Himalaya. Am Fuß des Gangotri-Gletschers fließt das Gletscherwasser im Bhagirathi bergabwärts. Es ist der größte Quellfluss des Ganges. Doch in den letzten 25 Jahren ist das ...

Text zuklappen
Der Ganges, Indiens längster und heiliger Fluss, beginnt seine Reise hoch in den Bergen des Himalaya. Am Fuß des Gangotri-Gletschers fließt das Gletscherwasser im Bhagirathi bergabwärts. Es ist der größte Quellfluss des Ganges. Doch in den letzten 25 Jahren ist das Gletschereis um fast 850 Meter zurückgewichen. Viele Bewohner haben Angst, dass die Quelle des Flusses eines Tages versiegen könnte. Pilger kommen regelmäßig hierher, um sich mit den eisigen Wassern zu waschen. Für die Tierwelt ist der Ganges ein wichtiger Lebensraum - nicht nur im Himalaya-Gebiet, sondern vor allem in der fruchtbaren Ebene, die die Tiere sich allerdings mit einer wachsenden menschlichen Bevölkerung teilen müssen. Einige Tierarten werden durch den kleiner werdenden Lebensraum immer seltener, so wie der Ganges-Flussdelfin oder das gewaltige Panzernashorn.
Der dritte Teil der fünfteiligen Reihe "Indiens wilde Schönheit" über die spektakulärsten und schönsten Regionen Indiens und ihre Bewohner führt zum Ganges.


Seitenanfang
17:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Indiens wilde Schönheit (4/5)

Der Himalaya

Film von Allison Bean

Ganzen Text anzeigen
Von West nach Ost bildet das mächtige Gebirge des Himalaya einen 2.500 Kilometer langen Bogen. Außerhalb Asiens gibt es keinen Berg, der über 7.000 Meter hoch ist, doch im Himalaya gibt es über 100, auch alle 14 Achttausender befinden sich dort. Geprägt von eisigen ...

Text zuklappen
Von West nach Ost bildet das mächtige Gebirge des Himalaya einen 2.500 Kilometer langen Bogen. Außerhalb Asiens gibt es keinen Berg, der über 7.000 Meter hoch ist, doch im Himalaya gibt es über 100, auch alle 14 Achttausender befinden sich dort. Geprägt von eisigen Winden, niedrigen Temperaturen und wenig Sauerstoff, sind die Berge dennoch Heimat einer Vielzahl von Tieren und Pflanzen: Schneeleoparden durchstreifen riesige Reviere. Blauschafe, die auf bis zu 5.000 Metern Höhe leben, sind wahre Kletterkünstler, sodass Schneeleoparden sie meist nur nachts reißen können. Die Changpa-Nomaden züchten im Himalaya ihre Ziegen, von denen sie die berühmte Kaschmirwolle gewinnen. Sie leben im Sommer auf 5.000 Metern Höhe, doch wenn die Temperaturen im Winter auf bis zu Minus 50 Grad fallen, ziehen sie sich in tiefer gelegene Winterlager zurück.
Der vierte Teil der fünfteiligen Reihe "Indiens wilde Schönheit" über die spektakulärsten und schönsten Regionen Indiens und ihre Bewohner führt in den Himalaya.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Indiens wilde Schönheit (5/5)

Im Land der Naga

Film von Allison Bean

Ganzen Text anzeigen
Es ist eine vergessene Welt: Zwischen Myanmar, Bangladesch, Bhutan und Tibet liegen die "Sieben Schwestern" - sieben relativ isolierte indische Bundesstaaten. Es gibt kaum große Städte, und weite Teile dieses Landstrichs sind von Urwäldern bedeckt. Die geografische ...

Text zuklappen
Es ist eine vergessene Welt: Zwischen Myanmar, Bangladesch, Bhutan und Tibet liegen die "Sieben Schwestern" - sieben relativ isolierte indische Bundesstaaten. Es gibt kaum große Städte, und weite Teile dieses Landstrichs sind von Urwäldern bedeckt. Die geografische Isolation und die Jahrhunderte währenden politischen Konflikte haben dazu geführt, dass die Region erst spät besucht werden konnte. Nirgendwo in Indien gibt es so viele verschiedene ethnische Gruppen, mit einer so großen Vielfalt an Sprachen und Traditionen. Auch der Urwald ist etwas Besonderes, er hat ein ganz eigenes Klima. Die Feuchtigkeit aus den Dschungeln kondensiert, fällt als Regen und steigt als Wasserdampf sofort wieder auf. Pflanzen wachsen dort unglaublich schnell und bieten Insekten, Vögeln, Säugetieren und Reptilien Lebensraum und Nahrung.
Der letzte Teil der fünfteiligen Reihe "Indiens wilde Schönheit" über die spektakulärsten und schönsten Regionen Indiens und ihre Bewohner führt ins Land der Naga.


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

- Neue Immuntherapie gegen Hautkrebs
Immer mehr Patienten leben immer länger
- Wenn der Schnee ins Rutschen kommt
Im Frühjahr nimmt das Risiko für Nassschneelawinen deutlich zu

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit extra von der Leipziger Buchmesse

Bonn, Berlin, Jerusalem - 50 Jahre deutsch-israelische

Beziehungen

Magazinsendung mit Gästen vom Messestand auf der
Leipziger Buchmesse

Moderation: Tina Mendelsohn
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die deutsch-israelischen Beziehungen sind etwas Besonderes auch 70 Jahre nach Kriegsende.

"Normale Beziehungen zwischen Deutschland und Israel sind nicht möglich und nicht angemessen", schreibt der bekannteste israelische Schriftsteller Amos Oz in einem Essay ...

Text zuklappen
Die deutsch-israelischen Beziehungen sind etwas Besonderes auch 70 Jahre nach Kriegsende.

"Normale Beziehungen zwischen Deutschland und Israel sind nicht möglich und nicht angemessen", schreibt der bekannteste israelische Schriftsteller Amos Oz in einem Essay über die beiden Länder.

50 Jahre nach Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen hat sich vieles verändert, manches verbessert, aber die Beziehungen zwischen Berlin und Jerusalem bleiben vielschichtig und kompliziert. Eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung hat ergeben, dass die Deutschen Israel zunehmend kritisch sehen. Geprägt wird diese Haltung vom israelisch-palästinensischen Konflikt. Israelis haben hingegen eine zunehmend positive Meinung über Deutschland.

Die Leipziger Buchmesse widmet den deutsch-israelischen Beziehungen 2015 einen Schwerpunkt. Mit "Kulturzeit extra: Bonn, Berlin, Jerusalem - 50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen" wagt 3sat gemeinsam mit Schriftstellern, Wissenschaftlern und Künstlern wie Amos Oz und seiner Tochter Fania Oz-Salzberger, Dan Diner und Lizzie Doron eine Bestandsaufnahme über das Verhältnis von Deutschen, Israelis und Palästinensern, über Vergangenheit und Gegenwart und über gegenseitige Verantwortung. Was können, was dürfen, was wollen die Menschen beider Staaten voneinander erwarten, voneinander wissen?

3sat setzt sein Begleitprogramm zur diesjährigen Leipziger Buchmesse am Sonntag, 15. März, um 2.30 Uhr mit "3satbuchzeit extra: Leipziger Buchmesse" fort.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Goldenes Handwerk - Reiche Kammern, arme Betriebe

Vetternwirtschaft und Verschwendung bei den

Wirtschaftskammern

Film von Detlef Schwarzer

Ganzen Text anzeigen
Johann Georg L. betreibt eine Motorradwerkstatt. Er bildet seit vielen Jahren junge Mechatroniker aus. Ein Bundessieger und mehrere Landessieger bei seinen Azubis zeugen von der hohen Ausbildungsqualität in seinem Betrieb. Doch nun will er die Ausbildung einstellen, weil ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Johann Georg L. betreibt eine Motorradwerkstatt. Er bildet seit vielen Jahren junge Mechatroniker aus. Ein Bundessieger und mehrere Landessieger bei seinen Azubis zeugen von der hohen Ausbildungsqualität in seinem Betrieb. Doch nun will er die Ausbildung einstellen, weil er sich die stark gestiegenen Ausbildungsgebühren der Handwerkskammer, zusätzlich zu den Zwangsbeiträgen, nicht mehr leisten kann. Wolf Peter K. ist Eigentümer eines großen Logistik-Unternehmens. Für ihn ist die Mitgliedschaft in der IHK reine Geldschneiderei. Für alle seine Zweigniederlassungen und Unterfirmen muss er jeweils volle Mitgliedsbeiträge entrichten. Gleichzeitig horten die zuständigen Kammern zweistellige Millionenbeträge auf ihren Konten, anstatt sie den Mitgliedsunternehmen zurückzugeben. Dagegen hat er geklagt - und erstmalig Recht bekommen. Die verklagte Kammer ist in Berufung gegangen. In Koblenz wurde in erster Instanz der ehemalige Hauptgeschäftsführer der IHK wegen Untreue zu über 50.000 Euro Strafe verurteilt. Er hat Berufung eingelegt. In Potsdam steckt die Staatsanwaltschaft derzeit mitten in ihren Ermittlungen wegen des Verdachts der Untreue. Es geht um Hunderttausende Euro Schaden.
Die Dokumentation "Goldenes Handwerk - Reiche Kammern, arme Betriebe" geht den Vorwürfen gegen die IHK und Handwerkskammern nach: Intransparenz, Gemauschel, Selbstbedienung und Vetternwirtschaft.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:00

makro: Schleuderware Öl

Wirtschaft in 3sat

Magazin mit Eva Schmidt

Themen:
- Europa
Ölpreis schmiert den Wirtschaftsmotor
- USA
Ende des Frackingbooms
- Russland
Der Petrolrubel rollt nicht mehr

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der Ölpreis sinkt - und sinkt - und sinkt. Nach einem rasanten Preis-Einbruch um über die Hälfte scheint der Tiefpunkt noch nicht erreicht. Autofahrer freuen sich über die niedrigsten Benzinkosten seit Jahren: Diesel gab es zeitweise bereits für weniger als einen ...

Text zuklappen
Der Ölpreis sinkt - und sinkt - und sinkt. Nach einem rasanten Preis-Einbruch um über die Hälfte scheint der Tiefpunkt noch nicht erreicht. Autofahrer freuen sich über die niedrigsten Benzinkosten seit Jahren: Diesel gab es zeitweise bereits für weniger als einen Euro. Seit die Amerikaner durch Fracking im eigenen Land ihre Fördermengen in den Himmel jagen, gibt es ein starkes Überangebot an Rohöl. Hatte früher die OPEC Fördermengen und Preise stabil gehalten, pumpen diesmal auch Länder wie Saudi-Arabien ungebremst weiter Öl aus dem Boden. Der Weltmarkt schwimmt in Öl. Die globalen Folgen des Öl-Dumpings sind immens: Ölbasierte Volkswirtschaften wie Russland straucheln. In Kanada bricht die nun unrentable, weil teure Ölsandförderung ein. Investitionen in die Exploration neuer Felder bleiben aus. Handelswege kommen zum Erliegen, Tanker werden stillgelegt. Der Verbraucher hingegen darf sich in den meisten Fällen freuen. Aber: Wie lange dreht sich die Preisspirale noch nach unten? Wer profitiert von den Dumpingpreisen, wer verliert? Welche Länder können mit dem Billigöl ihre Wirtschaft ankurbeln, welche kämpfen gegen den Staatsbankrott? Wo werden neue Arbeitsplätze geschaffen, wo gehen sie verloren? Und wer bleibt am Ende des Preiskampfes im Geschäft?
Das 3sat-Wirtschaftsmagazin "makro: Schleuderware Öl" sucht nach Antworten auf diese und andere Fragen.


Seitenanfang
21:30

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

- Großbritannien
Milliarden-Deal - Englands Liga schwimmt im Geld
- Venezuela
Wirtschaft in freiem Fall - ein Land am Rande des Staatsbankrotts
- Slowakei
Die Helden der Berge - "außendienst" als Sherpa in den Karpaten

Moderation: Andreas Klinner

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
22:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

In der Lüge gefangen

(Stone)

Spielfilm, USA 2010

Darsteller:
Jack MabryRobert de Niro
Gerald Creeson "Stone"Edward Norton
Lucetta CreesonMilla Jovovich
Madylyn MabryFrances Conroy
Jack (jung)Enver Gjokaj
Madylyn (jung)Pepper Binkley
u.a.
Regie: John Curran
Länge: 99 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Seit Jahrzehnten verläuft das Leben von Jack Mabry in den immer gleichen Bahnen. Die Ehe des autoritären, tiefgläubigen Mannes ist schon lange in Routine und Gleichgültigkeit erstarrt. In seinem Job als Bewährungsbeamter eines Gefängnisses hat er es mit den immer ...
(ARD)

Text zuklappen
Seit Jahrzehnten verläuft das Leben von Jack Mabry in den immer gleichen Bahnen. Die Ehe des autoritären, tiefgläubigen Mannes ist schon lange in Routine und Gleichgültigkeit erstarrt. In seinem Job als Bewährungsbeamter eines Gefängnisses hat er es mit den immer gleichen Phrasen von Häftlingen zu tun, die ihn von ihrer angeblichen Reumütigkeit überzeugen wollen. Mabry kennt alle Tricks und durchschaut sofort, wenn sein Gegenüber nicht mit offenen Karten spielt. Nun aber, wenige Wochen vor seiner Pensionierung, wird er mit einem Mann konfrontiert, der seine Entscheidungsfähigkeit auf die Probe stellt: Gerald "Stone" Creeson, wegen Brandstiftung verurteilt, wirkt nicht wie die Häftlinge, mit denen Mabry sonst zu tun hat. Stone gibt sich aggressiv und desinteressiert. Zunächst versucht Mabry, sein übliches Gutachter-Programm durchzuspielen. Immer wieder jedoch gelingt es Stone, dem Beamten persönliche Details zu entlocken und ihn in Gespräche über Schuld und Vergebung zu verwickeln. Zugleich weckt er Mabrys sexuelles Interesse, indem er ihm von seiner bildschönen, unersättlichen Frau Lucetta erzählt. Diese nimmt kurz darauf Kontakt zu Jack auf. Der ahnt nicht, dass Lucetta im Auftrag ihres Mannes handelt und ihn dazu bringen soll, sich für dessen vorzeitige Entlassung einzusetzen. Zunächst reagiert Jack abweisend. Auf Dauer aber kann er der verführerischen Frau nicht widerstehen. Ohne es zu merken, wird der sonst so prinzipientreue Beamte immer weiter manipuliert.
Das Psychodrama "In der Lüge gefangen" von John Curran lässt seine beiden Protagonisten, den zweifachen Oscar-Preisträger Robert De Niro und Edward Norton, zu darstellerischer Hochform auflaufen.
(ARD)


Seitenanfang
0:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- Manipulierte Bilder: World Press Jury siebt aus
- Konstruktives Weltbild: Neue Nachrichtenformate als Vorbild?
- Kreative Vermarktung: Tablet-Schulung gegen Zeitungskrise
- Schwarzer Bildschirm: Verbot für "Indian's Daughter"

Moderation: Inka Schneider


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
0:45
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das blaue Sofa

Gespräche von der Leipziger Buchmesse

Moderation: Wolfgang Herles

Erstausstrahlung


In dieser Ausgabe von "Das blaue Sofa" stellt Wolfgang Herles die wichtigsten literarischen Neuerscheinungen der Leipziger Buchmesse vor und bittet herausragende Autoren zum Gespräch.


Seitenanfang
2:40

Marokko - Land der Träume

Film von Natalie Steger

Ganzen Text anzeigen
Marokko - zwischen Atlas und Atlantik gelegen - ist ein vielfältiges, faszinierendes, geheimnisvolles Land. Die meisten Touristen zieht es in die vier Königsstädte Rabat, Fes, Marrakesch und Meknes, an die langen Sandstrände, in die Wüste. Was aber verbirgt sich ...

Text zuklappen
Marokko - zwischen Atlas und Atlantik gelegen - ist ein vielfältiges, faszinierendes, geheimnisvolles Land. Die meisten Touristen zieht es in die vier Königsstädte Rabat, Fes, Marrakesch und Meknes, an die langen Sandstrände, in die Wüste. Was aber verbirgt sich hinter den Kulissen des Königreiches? Was sind die Geheimnisse des Erfolges, welche Träume haben die Menschen?
Natalie Steger und ihr Team stellen in ihrer Dokumentation "Marokko - Land der Träume" vor. Sie besuchen Spielfilmdreharbeiten in der Wüste - im Hollywood Nordafrikas. Sie treffen Schlangenbeschwörer und Berberfrauen, die das teuerste Öl der Welt noch von Hand herstellen - das Arganöl. Sie wandeln auf den Spuren von Humphrey Bogart und Ingrid Bergman in "Casablanca" und zeigen Weinanbau in einem muslimischen Land. Eine deutsche Hotelmanagerin verrät, warum Marrakesch auch Jahrzehnte nach den wilden Jahren mit Mick Jagger, Yves Saint-Laurent, Jimi Hendriks noch immer für so viele eine Traumstadt ist.


Seitenanfang
3:10

Am anderen Ende der Welt (1/2)

Auf Schienen durch Neuseeland

Film von Jürgen Hansen und Simone Stripp

Ganzen Text anzeigen
Vier Bahnstrecken durchqueren die fantastischen Landschaften der Nord- und Südinsel Neuseelands. Drei davon, der "Overlander", der "TranzCoastal" und der "TranzAlpine" bedienen einen regulären Passagierbetrieb, während der "Taieri Gorge Railway Train" auf der Südinsel ...

Text zuklappen
Vier Bahnstrecken durchqueren die fantastischen Landschaften der Nord- und Südinsel Neuseelands. Drei davon, der "Overlander", der "TranzCoastal" und der "TranzAlpine" bedienen einen regulären Passagierbetrieb, während der "Taieri Gorge Railway Train" auf der Südinsel der einzige reine Touristenzug ist.
Die zweiteilige Dokumentation "Am anderen Ende der Welt" nimmt den Zuschauer mit auf eine unterhaltsame Zugreise durch den Inselstaat. Im ersten Teil geht es mit dem "Overlander"-Zug quer über die Nordinsel von Auckland nach Wellington durch grüne Parklandschaften und wilde Vulkangebiete.

Den zweiten Teil von "Am anderen Ende der Welt" zeigt 3sat im Anschluss um 3.55 Uhr.


Seitenanfang
3:55

Am anderen Ende der Welt (2/2)

Auf Schienen durch Neuseeland

Film von Jürgen Hansen und Simone Stripp

Ganzen Text anzeigen
Vier Bahnstrecken durchqueren die Nord- und Südinsel Neuseelands. Drei davon, der "Overlander", der "TranzCoastal" und der "TranzAlpine" bedienen einen regulären Passagierbetrieb, während der "Taieri Gorge Railway Train" auf der Südinsel der einzige reine Touristenzug ...

Text zuklappen
Vier Bahnstrecken durchqueren die Nord- und Südinsel Neuseelands. Drei davon, der "Overlander", der "TranzCoastal" und der "TranzAlpine" bedienen einen regulären Passagierbetrieb, während der "Taieri Gorge Railway Train" auf der Südinsel der einzige reine Touristenzug ist.
Im zweiten Teil der Dokumentation "Am anderen Ende der Welt" geht die Fahrt über die Südinsel. Die Reise beginnt an der Fähre von Wellington und führt quer durch die Marlborough Sounds, eine riesige Fjordlandschaft mit einsamen Buchten. Vom Fährhafen Picton geht der "TranzCoastal" am Südpazifik entlang nach Christchurch, der "englischsten" Stadt außerhalb Englands. Weiter geht es durch Neuseelands wichtigstes Weinanbaugebiet, entlang schwarzer Vulkanstrände vor denen sich Wale, Robben und Delfine tummeln. In Christchurch startet der "TranzAlpine". Er windet sich in die Höhen der neuseeländischen Alpen, die von zahlreichen Gletschern bedeckt werden. Von Dunedin im Süden führt schließlich der "Taieri Gorge Railway Train" ins Herz der unberührten Natur der Südinsel.


Seitenanfang
4:40
VPS 04:39

Wüsten im Vormarsch (1/2)

Chinas Kampf gegen den Sand

Film von Klaus Feichtenberger


Seitenanfang
5:25
VPS 05:24

Wüsten im Vormarsch (2/2)

Europas Süden trocknet aus

Film von Ingo Herbst

Sendeende: 6:10 Uhr