Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 10. März
Programmwoche 11/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

Hart aber fair

Thema: "Unsere wüsten Freunde - kaufen die Scheichs

nach der WM auch unsere Moral?"

Mit den Gästen Stefan Effenberg (ehem. Profi-Fußballer, spielte
u.a. für Bayern München und den Verein Al-Arabi in Katar),
Jürgen Trittin (B'90/Grüne, Bundestagsabgeordneter, Mitglied
im Auswärtigen Ausschuss, stellv. Mitglied im Ausschuss für
Wirtschaft und Energie), Anton F. Börner (Unternehmer; Präsident
des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen
e.V.), Wolfgang Huber (ev. Theologe, ehem. EKD-Ratsvorsitzender
2003 - 2009) und Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD, stellv. Parteivor-
sitzender)
Im Einzelinterview:
Theo Zwanziger (Mitglied des Exekutivkomitees der FIFA)

Moderation: Frank Plasberg


Moderator Frank Plasberg diskutiert mit seinen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. In der Sendung ist Thema, was die Menschen bewegt und aufregt. Filme und Reportagen liefern wichtige Hintergründe und beleuchten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:30

Reiseziel

South Dakota


(ARD)


Seitenanfang
11:40
Videotext Untertitel

Gartenparadiese in Österreich (2/10)

GartenLust

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
12:05
VPS 12:04

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Aufgetischt in Dornbirn

Film von Claudia Pöchlauer


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15

Ferientage auf zwei Rädern

Ausflugsrouten in Europa

Film von Wolf Michael Eimler, Dagmar Hase, Josef Kirchmayer,

Cécile Schortmann und Frank Schwarz

Ganzen Text anzeigen
Die Urlaubsregion auf dem Fahrrad durchstreifen - eine schöne Alternative zu Auto- oder Wandertouren. Europa bietet dafür viele Möglichkeiten. Oft liegen gute Fahrradrouten für Tagesausflüge in den Flussregionen, etwa entlang der Donau in der österreichischen Wachau ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Die Urlaubsregion auf dem Fahrrad durchstreifen - eine schöne Alternative zu Auto- oder Wandertouren. Europa bietet dafür viele Möglichkeiten. Oft liegen gute Fahrradrouten für Tagesausflüge in den Flussregionen, etwa entlang der Donau in der österreichischen Wachau oder am Niederrhein, eine an die Niederlande grenzende Region im Westen von Nordrhein-Westfalen. Auch Ungarn bietet sich für Fahrradfahrer an: Nach einem Stadtbesuch in Budapest geht es von Balatonfüred aus auf die Halbinsel Tihany und von dort auf dem Fahrrad durchs verträumte Hinterland. Im Nationalpark Bayerischer Wald hat man das E-Bike als bequemes Ferienmobil eingeführt: Mit ihm erklimmen auch Ungeübte mühelos Höhen von 800 Meter und mehr. Oben lockt meistens ein frisches Bier. Auch in der Toskana ist ein Tag auf dem Rad eng mit kulinarischen Genüssen verknüpft.
Die Dokumentation "Ferientage auf zwei Rädern" stellt verschiedene Ausflugsrouten in Europa vor. Rennradler geben Tipps für reizvolle Strecken und die passende Wegzehrung.
(ARD/HR)


Seitenanfang
14:00

Urlaub auf zwei Rädern

Radtouren in vier Kontinenten

Film von Monika Birk, Katja Devaux, Arne Pollmann

und Lutz Weber

Ganzen Text anzeigen
Die Südinsel Neuseelands zwischen Tasmanischer See und dem Pazifischen Ozean ist ein dünn besiedeltes Naturparadies, das sich vorzugsweise mit dem Fahrrad entdecken lässt. Faszinierend sind sowohl die Fjordlandschaften als auch die abenteuerlichen ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Die Südinsel Neuseelands zwischen Tasmanischer See und dem Pazifischen Ozean ist ein dünn besiedeltes Naturparadies, das sich vorzugsweise mit dem Fahrrad entdecken lässt. Faszinierend sind sowohl die Fjordlandschaften als auch die abenteuerlichen Freizeitbeschäftigungen, vom Bungee-Jumping bis zum Canyon-Swing. Ein einmaliges Erlebnis ist auch die Durchquerung Südafrikas mit dem Mountainbike: entlang der Garden Route von Knysna durch die Wüste in Richtung Winelands. Auch Brasilien bietet Urlaubern so abwechslungsreiche Ziele wie kaum ein anderes Land: pulsierende Städte und reizvolle Strände, mal bergiges, mal von dichtem Regenwald bedecktes Hinterland. Eher etwas für Fortgeschrittene ist eine Radtour quer über die Rocky Mountains: Während der "Transrockies" erleben die Teilnehmer traumhafte Berglandschaften, aber auch die Launen des Wetters und plötzliche Begegnungen mit Bären.
Die Dokumentation "Urlaub auf zwei Rädern" stellt verschiedene Reiseziele und -routen für Fahrradfahrer vor - von Neuseeland über Afrika bis Kanada.
(ARD/HR)


Seitenanfang
14:45

Meine Traumreise über die Alpen

Zu Fuß vom Allgäu nach Südtirol

Film von Claas Vorhoff

Ganzen Text anzeigen
Für Manfred Rosinski ist die Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran ein Teil seiner Lebensgeschichte. Schon vor 20 Jahren hat sich der gelernte Industriekaufmann diesen Abschnitt des Europäischen Fernwanderweges E5 erlaufen. "Damals sind wir los, wie die Anfänger. ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Für Manfred Rosinski ist die Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran ein Teil seiner Lebensgeschichte. Schon vor 20 Jahren hat sich der gelernte Industriekaufmann diesen Abschnitt des Europäischen Fernwanderweges E5 erlaufen. "Damals sind wir los, wie die Anfänger. Zuviel Gepäck, keine Funktionskleidung und trotzdem hat es riesigen Spaß gemacht." Diesen Spaß will sich Manfred Rosinski jetzt noch einmal bereiten. Zusammen mit seinem 26-jährigen Sohn Martin, seinem Freund Hans-Walter Singer und dessen Söhnen Jannis und Tom macht er sich auf den Weg, der für seine spektakulären Ausblicke und großartigen Landschaften in einer ursprünglichen Natur berühmt ist, aber auch für plötzliche Wetterumschwünge mit Regen und übervolle Hütten. Auch sportlich wird die Tour eine Herausforderung. Aber die Väter, beide Marathonläufer, sind nicht weniger fit als die Söhne.
Die Dokumentation "Meine Traumreise über die Alpen" begleitet den Hobby-Wanderer Manfred Rosinski und seine Wandergruppe.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15

Wandertouren in Italien

Film von Frank Schwarz

Ganzen Text anzeigen
Auf einer Reise längs durch Italien - von Nord nach Süd - gibt es zahlreiche spannende Wanderrouten zu entdecken. Im unteren Etschtal wechseln sich Burgen und Adelssitze inmitten von Obst- und Weingärten ab und rund um den Kalterer See kann man auf den Spuren der Reben ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Auf einer Reise längs durch Italien - von Nord nach Süd - gibt es zahlreiche spannende Wanderrouten zu entdecken. Im unteren Etschtal wechseln sich Burgen und Adelssitze inmitten von Obst- und Weingärten ab und rund um den Kalterer See kann man auf den Spuren der Reben wandern. Von der Gebirgswelt der Dolomiten bis zur Nordseite des Gardasees erstreckt sich das Trentino, das auf engem Raum völlig unterschiedliche Landschaftsformen und Kulturräume bietet. Das heitere Verona ist berühmt für seine Opernfestspiele, aber neben kulturellem Hochgenuss hat es auch Naturfreunden einiges zu bieten: In den umliegenden Lessinischen Bergen lassen sich wunderschöne Trekking-Touren unternehmen. Weitere Stationen sind unter anderen der Nationalpark "Delle Arti Marittimi" im Piemont und die Berge Sardiniens.
Die Dokumentation "Wandertouren in Italien" zeigt die schönsten Touren auf einer Reise vom Norden bis in den Süden zu den Höhenzügen Kalabriens.
(ARD/HR)


Seitenanfang
15:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Mit dem Fahrrad über die Anden - weitweitweg

Film von Andreas Morell

Ganzen Text anzeigen
Christian hat einen Traum: Zusammen mit seiner Freundin Britta will er mit dem Fahrrad die "gefährlichste Straße der Welt" bezwingen, den "Camino de la Muerte", hoch in den Anden Boliviens. Christian ist kein Draufgänger. Aber seit einer Ferienreise nach Südamerika ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Christian hat einen Traum: Zusammen mit seiner Freundin Britta will er mit dem Fahrrad die "gefährlichste Straße der Welt" bezwingen, den "Camino de la Muerte", hoch in den Anden Boliviens. Christian ist kein Draufgänger. Aber seit einer Ferienreise nach Südamerika lässt ihn der Gedanke nicht mehr los: Einmal möchte er etwas total Verrücktes machen - mit dem Rad die steilen Abgründe der Anden hinabrasen. "Straße des Todes", der Name kommt nicht von ungefähr. Dutzende Kreuze säumen die enge Straße, Wagenwracks liegen in den Tälern der Yungas, über 250 Tote gab es früher dort Jahr für Jahr. Doch seit 2009 ist die Straße sicherer geworden. Heute fahren nur noch wenige Autos dort entlang. Mittlerweile ist sie ein Paradies für Zweiradfahrer.
Die Dokumentation "Mit dem Fahrrad über die Anden - weitweitweg" begleitet Christian und Britta über den "Camino de la Muerte".
(ARD/SR)


Seitenanfang
16:30

Rückenwind und schräge Vögel

Mit dem Rad durch Kalifornien

Film von Marion Schmickler

Ganzen Text anzeigen
Eine Fahrradrevolution im Land der Autos? Das Zentrum der Bewegung liegt in Kalifornien. In einem Staat, in dem fast jeden Tag die Sonne scheint, steigen nicht nur immer mehr Menschen aufs Fahrrad um - Kalifornien ist auch das Land der "grünen" Ideen. Hobbygärtner aus ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Eine Fahrradrevolution im Land der Autos? Das Zentrum der Bewegung liegt in Kalifornien. In einem Staat, in dem fast jeden Tag die Sonne scheint, steigen nicht nur immer mehr Menschen aufs Fahrrad um - Kalifornien ist auch das Land der "grünen" Ideen. Hobbygärtner aus Los Angeles züchten Gemüse und Hühner im Hinterhof. Ein Künstler bringt mitten auf einem Feld 150 Menschen an einen Tisch und serviert ein Bio-Dinner. Eine ehemalige Autohändlerin recycelt einen Jumbojet und baut daraus eines der ungewöhnlichsten Häuser von Malibu. Und Rockmusiker in San Francisco produzieren den Strom für ihre Instrumente selbst - mit Pedalkraft.
Die Dokumentation "Rückenwind und schräge Vögel" begleitet eine Entdeckungsreise auf dem Fahrrad durch Kalifornien.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
17:00

Die USA in einem Zug (1/2)

Von New York zum Michigansee

Film von Rita Knobel-Ulrich

Ganzen Text anzeigen
Amerika ist zwar ein Land der Autofahrer, aber die USA kann man auch mit der Eisenbahn erobern. 7.500 Kilometer quer durch den Kontinent von New York bis nach Los Angeles lassen sich auf den Spuren der Siedler in nur sechs Tagen mit dem Zug bewältigen. Die erste Etappe ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Amerika ist zwar ein Land der Autofahrer, aber die USA kann man auch mit der Eisenbahn erobern. 7.500 Kilometer quer durch den Kontinent von New York bis nach Los Angeles lassen sich auf den Spuren der Siedler in nur sechs Tagen mit dem Zug bewältigen. Die erste Etappe der USA-Reise führt zu Musikern, Farmern und deutschen Auswanderern. Unterbrochen wird die Reise durch Besuche in New Orleans, mit dem quirligen Nachtleben im French Quartier, der Armut der schwarzen Bevölkerung, die immer noch unter den Folgen des Wirbelsturms Katrina zu leiden hat, einer Farm in Georgia und eines Elvis-Fans. In Chicago sind Nachfahren deutscher Einwanderer anzutreffen, die im Brauhaus deutsche Gemütlichkeit genießen.
Die zweiteilige Dokumentation "Die USA in einem Zug" begleitet eine Kontinentdurchfahrt per Eisenbahn von New York bis nach Los Angeles.

Den zweiten Teil der Dokumentation "Die USA in einem Zug" sendet 3sat im Anschluss um 17.45 Uhr.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:45

Die USA in einem Zug (2/2)

Vom Wilden Westen nach Hollywood

Film von Rita Knobel-Ulrich

Ganzen Text anzeigen
Amerika ist zwar ein Land der Autofahrer, aber die USA kann man auch mit der Eisenbahn erobern. 7.500 Kilometer quer durch den Kontinent von New York bis nach Los Angeles lassen sich auf den Spuren der Siedler in nur sechs Tagen mit dem Zug bewältigen. Von Chicago aus ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Amerika ist zwar ein Land der Autofahrer, aber die USA kann man auch mit der Eisenbahn erobern. 7.500 Kilometer quer durch den Kontinent von New York bis nach Los Angeles lassen sich auf den Spuren der Siedler in nur sechs Tagen mit dem Zug bewältigen. Von Chicago aus führt der zweite Teil der USA-Durchquerung über Dodge City, Albuquerque in New Mexico und den Grand Canyon bis nach Los Angeles, der Stadt der Hoffnung an der amerikanischen Westküste.
Die zweiteilige Dokumentation "Die USA in einem Zug" begleitet eine Kontinentdurchfahrt per Eisenbahn von New York bis nach Los Angeles.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano spezial: Arbeitswelten

Moderation: Yve Fehring

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Angenommen, wir würden im Lotto gewinnen - ein paar Millionen, richtig viel Geld. Würden wir dann noch arbeiten gehen? Sieben von zehn Arbeitnehmern sagen "Ja".

Unglaublich, wie sehr die Arbeit zu unserem Leben gehört. Und doch, so der "Engagement Index" der ...

Text zuklappen
Angenommen, wir würden im Lotto gewinnen - ein paar Millionen, richtig viel Geld. Würden wir dann noch arbeiten gehen? Sieben von zehn Arbeitnehmern sagen "Ja".

Unglaublich, wie sehr die Arbeit zu unserem Leben gehört. Und doch, so der "Engagement Index" der Unternehmensberatung Gallup, machen 70 Prozent der Arbeitnehmer nur "Dienst nach Vorschrift". Wie motiviert man diese dazu, ihr Bestes zu geben?

"nano spezial: Arbeitswelten" geht dieser Frage nach und schaut sich beim Türenhersteller Dorma in Ennepetal um. Außerdem waren die "nano"-Reporter bei Microsoft, wo die Angestellten frei über ihre Arbeitszeit entscheiden dürfen, und in Berlin, um herauszufinden, wie "sauer" die Menschen ihr Geld tatsächlich verdienen. Oder haben sie sogar Spaß bei der Arbeit?


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Themen: Philosophische Vitamine: Alles ist Rausch,

"Städel 200 - eine Bildergalerie im digitalen Zeitalter" u.a.

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigen
Das Städel Museum in Frankfurt wird 200 Jahre alt. Ein Jubiläum, das im März mit hochkarätigen Ausstellungen, einem großen Bürgerfest und der Einweihung einer digitalen Exponate-Plattform gefeiert wird. Das nimmt "Kulturzeit" zum Anlass, das international renommierte ...

Text zuklappen
Das Städel Museum in Frankfurt wird 200 Jahre alt. Ein Jubiläum, das im März mit hochkarätigen Ausstellungen, einem großen Bürgerfest und der Einweihung einer digitalen Exponate-Plattform gefeiert wird. Das nimmt "Kulturzeit" zum Anlass, das international renommierte Kulturinstitut, das einen nahezu lückenlosen Überblick über die letzten 700 Jahre der europäischen Kunstgeschichte aller Genres bietet und als Deutschlands älteste bürgerliche Museumsstiftung nach wie vor von großem Engagement getragen wird, näher vorzustellen.
In der zehnteiligen Reihe "Städel 200" präsentiert Kulturzeit vom 2. bis 16. März täglich ein Meisterwerk, das in besonderer Weise mit der Geschichte des Städel verknüpft ist. Darüber hinaus sendet "Kulturzeit" am 10. März anlässlich der Jubiläums-Ausstellung "Monet und die Geburt des Impressionismus" einen ausführlichen Bericht über Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Städel. Am 11. März ist der Städel-Direktor Max Hollein zu Gast im "Kulturzeit"-Studio, und am 16. März berichtet "Kulturzeit" in seinem Wochenend-Rückblick "Da, da und da" über das Bürgerfest.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Videotext Untertitel

Auftrag Schutzengel

Fernsehfilm, Deutschland 2008

Darsteller:
Nadja MohnSilke Bodenbender
Clarissa MohnCamille Dombrowski
Ben SievertBenjamin Sadler
Werner SievertVadim Glowna
Gustav BrekerMarkus Boysen
Willy MuhrHannes Hellmann
u.a.
Buch: Sönke Lars Neuwöhner
Regie: Peter Fratzscher
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Ben Sievert ist ein reicher Hamburger Immobilien-Investor. Sein Freund Gerry Weihrauch möchte gemeinsam mit dem zwielichtigen Geschäftsmann Max Camend eine Großinvestition in der Hafencity einfädeln. Voller Wut auf den Freund bricht Ben das Gespräch brüsk ab. Er ...

Text zuklappen
Ben Sievert ist ein reicher Hamburger Immobilien-Investor. Sein Freund Gerry Weihrauch möchte gemeinsam mit dem zwielichtigen Geschäftsmann Max Camend eine Großinvestition in der Hafencity einfädeln. Voller Wut auf den Freund bricht Ben das Gespräch brüsk ab. Er hasst Leute wie Camend, denn sie erinnern ihn an seinen Vater. Werner Sievert ist eine Kiezgröße auf St. Pauli. Im Gegensatz zu ihm ist Ben auf "saubere" Weise reich geworden. Noch in derselben Nacht wird Gerry der Schädel eingeschlagen. Ben gibt an, ihn gefunden und mit dem Mörder gerungen zu haben. Kripochef Gustav Breker will nicht ausschließen, dass der Mörder sich von Ben erkannt fühlt. Andererseits könnte Ben auch der Mörder sein. So erhält die Polizistin Nadja Mohn, eine alleinerziehende Mutter, einen heiklen Doppelauftrag: Einerseits soll sie Ben schützen, andererseits ihn bespitzeln und beobachten. Ben verwehrt ihr und dem Kollegen Garmatter allerdings den Eintritt zu seinem Stadtpalais in Hamburg-Othmarschen. Max Camend wird als Täter gesucht und ist abgetaucht. Ben wehrt sich dagegen, dass sein Onkel Willy Muhr nach Camend suchen lässt. Ben ist für Nadja nicht zu durchschauen, wahrt aber eine arrogante Distanz. Das ändert sich, als Nadja ihm das Leben rettet. In einem brutalen Kampf überwältigt sie den St. Pauli-Schläger Antonios Lekatzas, der nachts mit entsicherter Pistole in Bens Villa eingedrungen war. Kripochef Breker gibt sich überzeugt davon, dass Antonios, der in der Killer-Rolle dilettierte, nur der Ablenkung dient und ein weiterer tödlicher Angriff folgen werde. Obwohl Nadja glauben muss, dass Ben in dunkle Machenschaften verstrickt und eventuell ein Mörder ist, fühlt sie sich zu ihm immer mehr hingezogen. Sie hat jetzt ein Zimmer in Bens Villa bezogen, und die beiden kommen sich näher. Dann macht Nadjas Tochter eine Beobachtung, die darauf hindeutet, dass Nadjas Chef mit dem Mord zu tun hat.
"Auftrag Schutzengel" ist ein Fernsehfilm mit Silke Bodenbender und Benjamin Sadler.


Seitenanfang
21:45

Kino Kino

Das Filmmagazin

Themen:
- Still Alice - Mein Leben ohne Gestern
- American Sniper versus CitizenFour: Patriotismus im
Kino
- Willy Astor und sein Lieblingsfilm "Der einzige Zeuge"
- Kino Kino-Shortcuts: "Afrika - das magische
Königreich", "Focus", "Verstehen Sie die Béliers?"

Ganzen Text anzeigen
Julianne Moore erhielt für "Still Alice - Mein Leben ohne Gestern" den Oscar. Darin spielt Julianne Moore Alice, die an Alzheimer erkrankt. "Kino Kino" hat die Oscarpreisträgerin getroffen.

Bei den Oscars waren auch zwei Filme über Patriotismus im Rennen: Die ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Julianne Moore erhielt für "Still Alice - Mein Leben ohne Gestern" den Oscar. Darin spielt Julianne Moore Alice, die an Alzheimer erkrankt. "Kino Kino" hat die Oscarpreisträgerin getroffen.

Bei den Oscars waren auch zwei Filme über Patriotismus im Rennen: Die Academy hat sich gegen Clint Eastwoods Scharfschützendrama "American Sniper" entschieden und für die kleine deutsche Produktion "CitizenFour" über den gesuchten Landesverräter Edward Snowden.

Beide Filme laufen jetzt bei uns in den Kinos - eine Glosse, ein Vergleich.

Er ist Komödiant, Komponist und Vollblutmusiker - Willy Astor, der bayerische Tausendsassa. In "Kino Kino" verrät er, warum "Der einzige Zeuge" zu seinen absoluten Lieblingsfilmen gehört.

Weitere Neustarts der Woche in den "Kino Kino-Shortcuts": Das 3D-Naturerlebnis "Afrika - das magische Königreich", "Focus" - Will Smiths neue Gaunerkomödie und die französische Coming-of-Age-Komödie "Verstehen Sie die Béliers?"
(ARD/BR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der lange Weg nach Europa -

20 Jahre EU-Beitritt Österreichs

Film von Gerhard Jelinek

Ganzen Text anzeigen
Am 1. Januar 1995 - vor 20 Jahren - tritt Österreich der Europäischen Union bei. Der erste österreichische EU-Bürger wird eine Sekunde nach Mitternacht geboren. Er heißt Patrik. Zuvor hatten 66 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher für einen Beitritt zur ...
(ORF)

Text zuklappen
Am 1. Januar 1995 - vor 20 Jahren - tritt Österreich der Europäischen Union bei. Der erste österreichische EU-Bürger wird eine Sekunde nach Mitternacht geboren. Er heißt Patrik. Zuvor hatten 66 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher für einen Beitritt zur EU gestimmt. Dem waren dramatische Verhandlungen, ein emotionaler Wahlkampf und Jahrzehnte auf einem langen Weg vorausgegangen. In der Nacht auf den 2. März 1994 gingen die Verhandlungen zu Ende. Es war eine dramatische Nachtsitzung. Die Gespräche standen mehrmals kurz vor dem Scheitern. Die österreichische Delegation überlegte sogar den Abbruch der Gespräche.
Die Dokumentation "Der lange Weg nach Europa - 20 Jahre EU-Beitritt Österreichs" erzählt die Geschichte einer politischen Weichenstellung und eines langen Weges, der noch nicht zu Ende beschritten ist. Sie beginnt mit den dramatischen Schilderungen dieser Nacht durch Zeitzeugen - darunter die österreichischen Politiker Ferdinand Lacina, Wolfgang Schüssel und Erhard Busek, der damalige deutsche Außenminister Klaus Kinkel, der französische Europaminister Alain Lamassoure sowie die ehemaligen österreichischen Politiker Brigitte Ederer und Franz Vranitzky. Experten wie der Politologe Anton Pelinka und der Historiker Michael Gehler sowie Zeitzeugen wie Heinz Fischer, Ludwig Steiner und Manfred Scheich ordnen die Ereignisse in einen geschichtlichen Zusammenhang ein.
(ORF)


Seitenanfang
23:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Vision Possible - Zukunftsprojekt Europa

Film von Klaus Unterberger

Ganzen Text anzeigen
Am 1. Januar 1995 - vor 20 Jahren - trat Österreich der Europäischen Union bei.
Aus diesem Anlass blickt die Dokumentation "Vision Possible - Zukunftsprojekt Europa" in die Zukunft und fragt: Wie wird die Lebensrealität in der EU und in Österreich in etwa 50 ...
(ORF)

Text zuklappen
Am 1. Januar 1995 - vor 20 Jahren - trat Österreich der Europäischen Union bei.
Aus diesem Anlass blickt die Dokumentation "Vision Possible - Zukunftsprojekt Europa" in die Zukunft und fragt: Wie wird die Lebensrealität in der EU und in Österreich in etwa 50 Jahren aussehen? Was erwartet die jungen Menschen von heute? Wie wird ihr Lebensumfeld aussehen? Mit welchen ökologischen, ökonomischen, industriellen, ressourcen-technischen, migrationspolitischen Realitäten werden sie konfrontiert? Wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus - wird und es überhaupt Arbeit für alle geben?
(ORF)


Seitenanfang
0:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

37 Grad: So lange Du da bist

Film von Mechthild Gaßner

Ganzen Text anzeigen
"Früher hätte ich gedacht, dass ich jede Sekunde mit meiner Mutter verbringen möchte - jetzt kann ich es einfach nicht! Im Gegenteil! Ich möchte eher eine Mauer zwischen ihr und mir errichten!" Die 17-jährige Laurien versucht durch Abgrenzung mit einer schwierigen ...

Text zuklappen
"Früher hätte ich gedacht, dass ich jede Sekunde mit meiner Mutter verbringen möchte - jetzt kann ich es einfach nicht! Im Gegenteil! Ich möchte eher eine Mauer zwischen ihr und mir errichten!" Die 17-jährige Laurien versucht durch Abgrenzung mit einer schwierigen Situation fertigzuwerden. Bei ihrer 43-jährigen Mutter Katrin wurde vor einem Jahr Brustkrebs entdeckt. Seitdem erleben Laurien und ihre elfjährige Schwester Lilly ein Auf und Ab der Gefühle. Nach Katrins erfolgreicher Brustamputation bricht der Krebs nur wenige Wochen später erneut aus. Die Prognose sieht jetzt schlecht aus. Von einem Tag auf den anderen werden Lilly und Laurien mit Abschied und Tod konfrontiert. Eine Achterbahn der Gefühle für Mutter und Töchter. Jede von ihnen geht auf ihre Weise mit dem Schmerz und dem Angst vor Verlust um.
Die "37 Grad"-Dokumentation "So lange Du da bist" geht der Frage nach, wie Kinder und Jugendliche damit leben, wenn ein Elternteil so schwer erkrankt ist, dass es sterben könnte.


Seitenanfang
0:40
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:05
Videotext Untertitel

Auftrag Schutzengel

Fernsehfilm, Deutschland 2008

(Wh.)

Länge: 90 Minuten


Seitenanfang
2:35
Format 4:3Videotext Untertitel

Erdbeben in New York

(Earthquake in New York)

Spielfilm, USA/Deutschland 1998

Darsteller:
John RykkerGreg Evigan
Laura RykkerCynthia Gibb
Captain Paul StenningMichael Moriarty
Eric SteadmanGötz Otto
Dr. Marilyn BlakeMelissa Anderson
u.a.
Regie: Terry Ingram
Länge: 87 Minuten

Ganzen Text anzeigen
John Rykker ist ein vorbildlicher Polizist und Familienvater. Zusammen mit seinen Kindern und seiner Frau Laura lebt er in einem Vorort von Los Angeles. Sein Leben erfährt eine tragische Wendung, als er bei einem Erdbeben wegen eines Katastropheneinsatzes seine Familie im ...
(ARD)

Text zuklappen
John Rykker ist ein vorbildlicher Polizist und Familienvater. Zusammen mit seinen Kindern und seiner Frau Laura lebt er in einem Vorort von Los Angeles. Sein Leben erfährt eine tragische Wendung, als er bei einem Erdbeben wegen eines Katastropheneinsatzes seine Familie im Stich lassen muss und nicht verhindern kann, dass sein jüngster Sohn ums Leben kommt. Aus Furcht vor weiteren Beben übersiedelt die Familie nach New York. John stürzt sich in seine Arbeit und erwirbt zusammen mit seinem Partner Eric Steadman den Ruf eines obsessiven Verbrecher-Jägers. Nur den Psychopathen Mallik konnten die beiden noch nicht dingfest machen. Als John und Eric gerade die Spur des Killers aufnehmen, bricht mitten in der Hauptverkehrszeit ein schweres Erdbeben über New York herein und verwüstet große Teile Manhattans. Johns Frau Laura ist mit ihrer Tochter Carla in einem verschütteten U-Bahn-Schacht eingeschlossen.
Das Szenario eines starken Erdbebens ist Hintergrund für den eindrucksvoll inszenierten Katastrophenfilm "Erdbeben in New York" von Terry Ingram.
(ARD)


Seitenanfang
4:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das malvenfarbene Taxi

Spielfilm, Frankreich/Italien/Irland 1977

(Wh.)

Länge: 115 Minuten


(ARD)

Sendeende: 6:00 Uhr