Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 27. Februar
Programmwoche 09/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Anne Will

Thema: "Tsipras verspricht Sparkurs - Wer glaubt ihm

das noch?"

Mit den Gästen Wolfgang Bosbach (CDU, Vorsitzender des
Innenausschusses des Bundestages), Hans-Peter Friedrich
(CSU, stellvertretender Unionsfraktionschef im Bundestag),
Jorgo Chatzimarkaki (griechischer Sonderbotschafter für
europäische Wirtschaftsfragen) und Hilde Mattheis (SPD,
Vorsitzende des Forums Demokratische Linke 21)


"Anne Will" ist eine von der deutschen Fernsehjournalistin Anne Will moderierte Talkshow mit politischem Schwerpunkt unter dem Motto "Politisch denken, persönlich fragen".
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
Videotext Untertitel

Stolperstein

Gibt es das Recht auf ein "gesundes" Kind?

Film von Beatrice Sonhüter

Ganzen Text anzeigen
Am 7. Juli 2011 mussten die Abgeordneten des Deutschen Bundestages eine Gewissensentscheidung treffen: Sollte es Eltern in Zukunft gesetzlich erlaubt sein, ihre im Labor gezeugten Embryonen auf Erbkrankheiten testen zu lassen? Selten wurde im Bundestag so engagiert, ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Am 7. Juli 2011 mussten die Abgeordneten des Deutschen Bundestages eine Gewissensentscheidung treffen: Sollte es Eltern in Zukunft gesetzlich erlaubt sein, ihre im Labor gezeugten Embryonen auf Erbkrankheiten testen zu lassen? Selten wurde im Bundestag so engagiert, differenziert und über alle Parteigrenzen hinweg diskutiert, wie im Fall der Präimplantationsdiagnostik (PID). Man einigte sich auf eine überparteiliche Gesetzesvorlage: PID ist seither gesetzlich erlaubt, wenn aufgrund der genetischen Veranlagung der Eltern eine schwerwiegende Krankheit oder eine Tot- oder Fehlgeburt wahrscheinlich ist. Angestoßen wurde die Diskussion durch den Fall von Maxima: Sie ist das erste Kind in Deutschland, das mithilfe der Präimplantationsdiagnostik zur Welt kam.
Der Beitrag der Reihe "Stolperstein" greift das brisante Thema auf. Im Mittelpunkt stehen fünf Familien, die wegen Genschäden im Erbgut Kinder mit Behinderungen geboren haben. Wie stehen die Betroffenen selbst zur PID?
(ARD/BR)


Seitenanfang
12:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Mein Leben ohne Kompromisse

Eine neue Jugendkultur

Film von Anja Krug-Metzinger

Ganzen Text anzeigen
Melina Struwe ist noch jung. Vor zwei Jahren aber stand sie vor einem persönlichen Abgrund, der sie radikal veränderte. Melina hatte erkannt, dass sie ihr Leben komplett ändern muss. Sie kündigte Freundschaften, änderte ihre Konsumgewohnheiten, fand eine völlig neue ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Melina Struwe ist noch jung. Vor zwei Jahren aber stand sie vor einem persönlichen Abgrund, der sie radikal veränderte. Melina hatte erkannt, dass sie ihr Leben komplett ändern muss. Sie kündigte Freundschaften, änderte ihre Konsumgewohnheiten, fand eine völlig neue Werteordnung. Nun gehört Melina zu einer Jugendkultur, die sich im Hardcore-Punk widerfindet: Junge Männer und Frauen, die sich bewusst gegen Drogen, Alkohol und schnellen Sex entscheiden. "Straight Edge" heißt diese Bewegung - "Klare Kante". Straight-Edge-Konzerte sind Haupttreffpunkt für die Anhänger. In den Songtexten geht es darum, andere mit Respekt und Würde zu behandeln. Zu den radikal konsumkritischen Verhaltensregeln dieser Bewegung gehört auch eine radikal vegane Lebensweise.
Die Dokumentation "Mein Leben ohne Kompromisse" begleitet die Straight-Edge-Anhängerin Melina Struwe bei Straßenaktionen und Aufklärungskampagnen, beim täglichen Kampf um die eigene ethische Haltung gegenüber einer oft verständnislosen Umwelt.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Christen in China

Film von Ariane Reimers

Ganzen Text anzeigen
In China wächst die Zahl der Christen rasant an. Offiziell gibt es etwa 20 Millionen Protestanten und sechs Millionen Katholiken, doch die tatsächliche Zahl ist viel höher: Erfasst werden nur die Mitglieder dieser beiden offiziellen Kirchen. Schätzungen reichen von 50 ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
In China wächst die Zahl der Christen rasant an. Offiziell gibt es etwa 20 Millionen Protestanten und sechs Millionen Katholiken, doch die tatsächliche Zahl ist viel höher: Erfasst werden nur die Mitglieder dieser beiden offiziellen Kirchen. Schätzungen reichen von 50 bis zu 100 Millionen Christen in China. Ihnen genügen Profitstreben, persönlicher Reichtum oder eine Partei- und Bürokratiekarriere nicht mehr als Lebensperspektive. Am Anfang des Weges ins Christentum steht in der Regel ein mehrmonatiger Taufkurs.
Für die Reportage "Christen in China" begleitet Ariane Reimers eine Gruppe chinesischer Erwachsener, die diesen Schritt gehen. Sie spricht mit ihnen über die Motive für ihren Eintritt in die Kirche, fragt nach ihren Erwartungen und Enttäuschungen. Auch einen christlichen Pfarrer begleitet sie in seinem Alltag, zeigt seine Schwierigkeiten und die Widersprüche, mit denen er zu kämpfen hat.
(ARD/BR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15

Thailands eiserne Büffel



Seitenanfang
13:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Thailand


Ganzen Text anzeigen
Die Metropole Bangkok mit ihren acht Millionen Einwohnern steht für den ökonomischen Aufbruch Thailands. Die Wirtschaftsleistung wächst mit jedem Jahr, die Hauptstadt ist zu einem bedeutenden Marktplatz des asiatischen Kontinents geworden. Gigantische Bürobauten und ...

Text zuklappen
Die Metropole Bangkok mit ihren acht Millionen Einwohnern steht für den ökonomischen Aufbruch Thailands. Die Wirtschaftsleistung wächst mit jedem Jahr, die Hauptstadt ist zu einem bedeutenden Marktplatz des asiatischen Kontinents geworden. Gigantische Bürobauten und Shopping-Malls demonstrieren den Anschluss an die westliche Moderne. Abseits der schönen neuen Welt geht das Alltagsleben weiter seinen freundlich-gelassenen Gang. Bangkoks historische Altstadt wird überragt vom Wat Pho Tempel, der einst auch die erste Universität des Landes beherbergte. Heute birgt er die größte Sammlung von Buddha-Statuen in ganz Thailand.
Die Reihe "Traumorte", die rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte besucht und ihre Geschichten erzählt, führt diesmal nach Bangkok.


Seitenanfang
14:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Havanna


Ganzen Text anzeigen
Die kubanische Metropole Havanna ist eine in vieler Hinsicht außergewöhnliche Stadt. Spanische Eroberer und Revolutionäre haben ihren Charakter genauso geprägt wie die amerikanische und afrikanische Kultur. Ein Besuch in Havanna ist immer auch eine Reise in die ...

Text zuklappen
Die kubanische Metropole Havanna ist eine in vieler Hinsicht außergewöhnliche Stadt. Spanische Eroberer und Revolutionäre haben ihren Charakter genauso geprägt wie die amerikanische und afrikanische Kultur. Ein Besuch in Havanna ist immer auch eine Reise in die Vergangenheit: In die wilden 1950er Jahre - die Ära des Al Capone. Eine lebensfrohe Stadt - mit einer bewegten Geschichte, die noch in jedem Winkel zu spüren ist. Der Malecon ist die wohl berühmteste Strandpromenade der Karibik. Seine von der Sonne gebleichten Fassaden aus Kolonialzeit und Neoklassizismus, die modernen Wohntürme und Luxushotels bilden das Gesicht eines Schmelztiegels, der einzigartig in Lateinamerika ist. Die Hafeneinfahrt steht für das alte Havanna, dessen Grundstein die spanischen Konquistadoren Anfang des 16. Jahrhunderts legten. Hinter den Uferfassaden finden sich kleine Plätze, Gassen und Arkaden mit manch gut erhaltenen Schätzen des Barock. Die Altstadt wurde 1982 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt.
Die Reihe "Traumorte", die rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte besucht und ihre Geschichten erzählt, führt diesmal nach Havanna.


Seitenanfang
14:50

Darwins neue Welt (1/5)

Der Entdecker

Film von Jason Bourque und Lisa Matthews

Ganzen Text anzeigen
Am 27. Dezember 1831 sticht das britische Vermessungsschiff "HMS Beagle" von Devonport aus in See mit dem Ziel südlicher Pazifik. Mit an Bord ist der 26-jährige Naturforscher Charles Darwin. Für den Sohn aus wohlhabender Familie, der eigentlich Priester hätte werden ...

Text zuklappen
Am 27. Dezember 1831 sticht das britische Vermessungsschiff "HMS Beagle" von Devonport aus in See mit dem Ziel südlicher Pazifik. Mit an Bord ist der 26-jährige Naturforscher Charles Darwin. Für den Sohn aus wohlhabender Familie, der eigentlich Priester hätte werden sollen, ist das Leben auf See eine unbekannte, fremde Welt.
Die fünfteilige Reihe "Darwins neue Welt" erzählt, wie der Naturforscher Charles Darwin während und nach seiner Reise in den südlichen Pazifik die Theorie von der Entstehung der Arten entwickelte und damit eine wissenschaftliche Revolution auslöste.

3sat sendet die weiteren vier Teile der fünfteiligen Reihe "Darwins neue Welt" im Anschluss ab 15.35 Uhr.


Seitenanfang
15:35

Darwins neue Welt (2/5)

Der Zweifler

Film von Jason Bourque und Lisa Matthews

Ganzen Text anzeigen
Im Januar 1836 verlässt das britische Vermessungsschiff "HMS Beagle" Australien. Für Charles Darwin beginnt die letzte Etappe seiner fünfjährigen Reise rund um den Erdball. Doch zunächst sind der Indische Ozean und die Keeling-Koralleninseln das Ziel.
Die ...

Text zuklappen
Im Januar 1836 verlässt das britische Vermessungsschiff "HMS Beagle" Australien. Für Charles Darwin beginnt die letzte Etappe seiner fünfjährigen Reise rund um den Erdball. Doch zunächst sind der Indische Ozean und die Keeling-Koralleninseln das Ziel.
Die fünfteilige Reihe "Darwins neue Welt" erzählt, wie der Naturforscher Charles Darwin während und nach seiner Reise in den südlichen Pazifik die Theorie von der Entstehung der Arten entwickelte und damit eine wissenschaftliche Revolution auslöste. Zweiter Teil.


Seitenanfang
16:20

Darwins neue Welt (3/5)

Die Tragödie des Lebens

Film von Jason Bourque und Lisa Matthews

Ganzen Text anzeigen
Trotz seiner Krankheit, die er sich auf seiner langen Seereise zum südlichen Pazifik zugezogen hat, arbeitet Charles Darwin weiter an der vielleicht erstaunlichsten Theorie aller Zeiten, der über das Prinzip der natürlichen Auslese.
Die fünfteilige Reihe "Darwins ...

Text zuklappen
Trotz seiner Krankheit, die er sich auf seiner langen Seereise zum südlichen Pazifik zugezogen hat, arbeitet Charles Darwin weiter an der vielleicht erstaunlichsten Theorie aller Zeiten, der über das Prinzip der natürlichen Auslese.
Die fünfteilige Reihe "Darwins neue Welt" erzählt, wie der Naturforscher Charles Darwin während und nach seiner Reise in den südlichen Pazifik die Theorie von der Entstehung der Arten entwickelte und damit eine wissenschaftliche Revolution auslöste. Dritter Teil.


Seitenanfang
17:00

Darwins neue Welt (4/5)

Der Wendepunkt

Film von Jason Bourque und Lisa Matthews

Ganzen Text anzeigen
Im Juni 1858 erhält Charles Darwin einen Brief von einem bis dato unbekannten Naturforscher, Alfred Russel Wallace. Dieser beschäftigt sich mit denselben Fragen wie Darwin. Wallace ist ein Idealist, ein Autodidakt ohne wissenschaftliches Fundament.
Die fünfteilige ...

Text zuklappen
Im Juni 1858 erhält Charles Darwin einen Brief von einem bis dato unbekannten Naturforscher, Alfred Russel Wallace. Dieser beschäftigt sich mit denselben Fragen wie Darwin. Wallace ist ein Idealist, ein Autodidakt ohne wissenschaftliches Fundament.
Die fünfteilige Reihe "Darwins neue Welt" erzählt, wie der Naturforscher Charles Darwin während und nach seiner Reise in den südlichen Pazifik die Theorie von der Entstehung der Arten entwickelte und damit eine wissenschaftliche Revolution auslöste. Vierter Teil.


Seitenanfang
17:45

Darwins neue Welt (5/5)

Der Triumph

Film von Jason Bourque und Lisa Matthews

Ganzen Text anzeigen
Nach langen Jahren der Forschung, vielen Krisen und Zweifeln hat Charles Darwin mit Unterstützung seiner Freunde und Kollegen Charles Lyell, Joseph Hooker und Thomas Huxley, das Manuskript "Entstehung der Arten" veröffentlicht.
Die fünfteilige Reihe "Darwins neue ...

Text zuklappen
Nach langen Jahren der Forschung, vielen Krisen und Zweifeln hat Charles Darwin mit Unterstützung seiner Freunde und Kollegen Charles Lyell, Joseph Hooker und Thomas Huxley, das Manuskript "Entstehung der Arten" veröffentlicht.
Die fünfteilige Reihe "Darwins neue Welt" erzählt, wie der Naturforscher Charles Darwin während und nach seiner Reise in den südlichen Pazifik die Theorie von der Entstehung der Arten entwickelte und damit eine wissenschaftliche Revolution auslöste. Letzter Teil.


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Giftspritze
Hinrichtungen in den USA werden zur Folter
- Risse im Reaktordruckbehälter
Müssen weltweit alle AKWs auf Materialermüdung geprüft werden?

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Putins Dirigent - Valerie Gergiev über Macht und Musik

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bei Anruf Betrug - die fiese Masche

mit dem Enkeltrick

Film von Susanne Brand

Ganzen Text anzeigen
Der sogenannte "Enkeltrick" ist eine besonders perfide Betrugsmasche, mit der ältere Menschen um meist hohe Summen gebracht werden. Dabei werden vorzugsweise deutsche Rentner angerufen und dazu gebracht, hohe Summen von ihren Konten abzuheben und einem vermeintlichen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Der sogenannte "Enkeltrick" ist eine besonders perfide Betrugsmasche, mit der ältere Menschen um meist hohe Summen gebracht werden. Dabei werden vorzugsweise deutsche Rentner angerufen und dazu gebracht, hohe Summen von ihren Konten abzuheben und einem vermeintlichen Enkel in bar zu übergeben. Der Schaden geht in die Millionen. "Cash Down", eine Spezialeinheit der Landespolizeidirektion Karlsruhe, arbeitet seit einiger Zeit daran, diesem flächendeckenden Kriminalitätsproblem Herr zu werden. Die Beamten koordinieren bundesweit die Strafverfolgung der konspirativ organisierten Tätergruppen, die meist aus Polen agieren.
Die Dokumentation "Bei Anruf Betrug - die fiese Masche mit dem Enkeltrick" begleitet die Ermittlungsgruppe bei der Arbeit. Sie zeigt, wie die Beamten die Täterstrukturen analysieren, die Spuren bei der Geldübergabe aufnehmen und bis nach Polen verfolgen.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:00

makro: Comeback der Atomenergie

Wirtschaft in 3sat

Magazin mit Eva Schmidt

- Strahlende Zukunft
Japaner setzen auf Atomexport
- Milliardenschwerer Rückbau
E.on will das Atomgeschäft abspalten
- Energiehunger am Bosporus
Russen bauen AKW für die Türkei

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Im Jahr 4 nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima steht die Atomkraft strahlend da. Denn während Deutschland gerade aus der Atomkraft aussteigt, steigen andere Länder erst ein. Das Nachbarland Polen zum Beispiel oder auch die Türkei planen ihre ersten Reaktoren. Und ...

Text zuklappen
Im Jahr 4 nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima steht die Atomkraft strahlend da. Denn während Deutschland gerade aus der Atomkraft aussteigt, steigen andere Länder erst ein. Das Nachbarland Polen zum Beispiel oder auch die Türkei planen ihre ersten Reaktoren. Und Großbritannien, das schon heute über 16 Reaktoren verfügt, will jetzt sogar drei weitere bauen. Doch noch viel größer als in Europa ist der Atomhunger in Asien. Schätzungen zufolge entstehen dort in den nächsten zwei Jahrzehnten bis zu 100 neue Atomkraftwerke. Von diesen Milliarden-Investitionen will vor allem Japan profitieren. Von Vietnam bis hin zur Türkei: Der Export japanischer Atomkraft verläuft sehr erfolgreich. Und immer wieder fällt dabei der Name Tepco. Dabei ist der Tokioter Atomkraftwerksbetreiber für die Katastrophe von Fukushima verantwortlich. Pfusch und Schlendrian in diesem Unternehmen hatten die Havarie überhaupt erst möglich gemacht. Doch auch Deutschland, das Land der Energiewende, wird seine strahlende Vergangenheit so schnell nicht los. Für großen Wirbel sorgte die Ankündigung von Deutschlands größtem Energiekonzern Eon, das Unternehmen aufzuspalten. Kohle und Atom werden in einen neuen, eigenen Geschäftsbereich ausgegliedert. Der Verdacht liegt nahe, der Konzern wolle sich mit diesem Schritt aus der Verantwortung stehlen. Denn nicht nur Eon, alle großen Energieversorger in Deutschland stecken seit der Energiewende in einer wirtschaftlich schwierigen Lage. Da könnte es den Unternehmen gerade recht sein, den teuren Rückbau der Atomkraftwerke loszuwerden. Wollen die Energiekonzerne am Ende vielleicht sogar dem Steuerzahler die Altlasten der Atom-Ära aufbürden?
Das 3sat-Wirtschaftsmagazin "makro" nimmt das Comeback der Atomenergie unter die Lupe.


Seitenanfang
21:30

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

- Russland
Was von Olympia geblieben ist - Sotchi ein Jahr nach den Spielen
- Bangladesch
Horrorjob - Schiffsabwracker in Bangladesch
- Frankreich
Trüffeljagd - Die Suche nach den schwarzen Diamanten

Moderation: Lisa Mittrücker

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
22:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Vinyan

Spielfilm, Frankreich 2008

Darsteller:
Paul BellmerRufus Sewell
Jeanne BellmerEmmanuelle Béart
Thaksin GaoPetch Osathanugrah
KimJulie Dreyfus
u.a.
Regie: Fabrice Du Welz
Länge: 93 Minuten
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Sechs Monate, nachdem ihr einziges Kind während der Tsunami-Katastrophe in Thailand spurlos verschwand, behauptet Jeanne, den tot geglaubten Sohn in einem Video über obdachlose Kinder in Burma wiedererkannt zu haben. Gemeinsam mit ihrem Mann Paul begibt sie sich auf eine ...

Text zuklappen
Sechs Monate, nachdem ihr einziges Kind während der Tsunami-Katastrophe in Thailand spurlos verschwand, behauptet Jeanne, den tot geglaubten Sohn in einem Video über obdachlose Kinder in Burma wiedererkannt zu haben. Gemeinsam mit ihrem Mann Paul begibt sie sich auf eine Reise fernab der Zivilisation und landet inmitten den Tiefen des heimtückischen burmesischen Dschungels, der von verwilderten Kindern bewohnt wird, die keine Eindringlinge dulden. Je weiter sie vordringen, desto verzweifelter wird ihre Lage, je obsessiver sie suchen, desto näher kommen sie dem Herzen der Finsternis. Sind die plötzlich vor ihnen auftauchenden Kinder wirklich das Ende ihrer Suche? Oder vielmehr der Beginn eines unvorstellbaren Alptraums?
Mit "Vinyan", den 3sat als TV-Premiere zeigt, ist Regisseur und Autor Fabrice Du Welz ein stilistisch exquisites Glanzstück des modernen Horrorfilms gelungen. Die Suche der Eltern nach ihrem verschwundenen Sohn ist ein düster- bildgewaltiges Psychodrama vor der atemberaubenden Naturkulisse Thailands und Burmas, dass mit Emmanuelle Béart ("Mission: Impossible") und Rufus Sewell ("Dark City") erstklassig besetzt ist. Der 1972 geborene belgische Regisseur Fabrice Du Welz zeigte seinen ersten Spielfilm "Calvaire" 2005 in der "Semaine de la critique" der Filmfestspiele in Cannes. Sein neuester Spielfilm, der Thriller "Alléluia", lief dort 2014 in der Reihe "Quinzaine des réalisateurs".


Seitenanfang
0:10
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring


Tobias Schlegl zeigt in seiner Satiresendung "extra 3" den Irrsinn der Woche. Immer bissig, frech und witzig.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
1:20
Videotext Untertitel

Willkommen Österreich

Late Night Satire Talkshow mit Stermann & Grissemann

Ganzen Text anzeigen
In den 1990er Jahren erspielten sich Kurt Ostbahn und die Chefpartie den Ruf der besten Live-Band des Landes. Willi Resetarits, der Mann hinter der Kunstfigur des Ostbahn Kurti, war dem Publikum damals noch gänzlich unbekannt. 2003 schickte er sein Alter Ego in Pension. ...
(ORF)

Text zuklappen
In den 1990er Jahren erspielten sich Kurt Ostbahn und die Chefpartie den Ruf der besten Live-Band des Landes. Willi Resetarits, der Mann hinter der Kunstfigur des Ostbahn Kurti, war dem Publikum damals noch gänzlich unbekannt. 2003 schickte er sein Alter Ego in Pension. Zum 30-jährigen Jubiläum meldet sich Kurt Ostbahn zurück. Trägt er immer noch Ruderleiberl und schwarze Sonnenbrille? "Golden Baby" so wird die erste österreichische Boxweltmeisterin Eva Voraberger genannt. Wohl nicht nur wegen ihrer Vorliebe für glitzernde und glänzende Materialien, sondern auch wegen ihres herausragenden Talents. Die 24-jährige Grazerin bevorzugt den harten Stil. Neun ihrer bisher 19 Gegnerinnen hat sie mit einem K. o. ausgeschaltet.
"Willkommen Österreich" mit Dirk Stermann und Christoph Grissemann präsentiert mit dem sprühenden Charme der Abgeklärtheit provokante Themen und schwarzen Humor - fernab von Political Correctness.
(ORF)


Seitenanfang
2:15
Videotext Untertitel

Willkommen Österreich

Late Night Satire Talkshow mit Stermann & Grissemann

Ganzen Text anzeigen
Stermann und Grissemann freuen sich über den Sieg der österreichischen Fußballmannschaft gegen Russland: "Auch bei der anschließenden Pressekonferenz hat der ÖFB eine gute Taktik angewandt und die schlausten und intelligentesten Spieler zum Interview geschickt." Die ...
(ORF)

Text zuklappen
Stermann und Grissemann freuen sich über den Sieg der österreichischen Fußballmannschaft gegen Russland: "Auch bei der anschließenden Pressekonferenz hat der ÖFB eine gute Taktik angewandt und die schlausten und intelligentesten Spieler zum Interview geschickt." Die Moderatoren lauschen noch einmal den Ausführungen von "Mag. Arnautovic". Wer moderiert nächstes Jahr den Song Contest? Im Beitrag von maschek. outet sich HC Strache als Experte in dieser Frage. Hermes hat eine Schamanin bei der Arbeit beobachtet. "Ich liebe Fett in jeder Form", sagt Schauspieler Heinz Marecek aus der Serie "SOKO Kitzbühel". Der "Feinschmecker des Jahres" schwärmt von Grammeln, Schmalz und Lardo. Die Lach-Frequenz des singenden Allround-Entertainers Ross Antony liegt ungefähr bei zwei Mal in der Minute und bleibt umgebungsunabhängig konstant.
"Willkommen Österreich" mit Dirk Stermann und Christoph Grissemann präsentiert mit dem sprühenden Charme der Abgeklärtheit provokante Themen und schwarzen Humor - fernab von Political Correctness.
(ORF)


Seitenanfang
3:05
Videotext Untertitel

Willkommen Österreich

Late Night Satire Talkshow mit Stermann & Grissemann

Ganzen Text anzeigen
Es gibt kein Thema, dem Sven Regener nicht eine gewisse Tiefe verleihen könnte. Mit seiner Band "Element of Crime" brachte der "Herr Lehmann"-Autor das 13. Album heraus. Es heißt "Lieblingsfarben und Tiere". "Wer waghalsige Experimente erwartet, soll ins Labor gehen", ...
(ORF)

Text zuklappen
Es gibt kein Thema, dem Sven Regener nicht eine gewisse Tiefe verleihen könnte. Mit seiner Band "Element of Crime" brachte der "Herr Lehmann"-Autor das 13. Album heraus. Es heißt "Lieblingsfarben und Tiere". "Wer waghalsige Experimente erwartet, soll ins Labor gehen", schickte der 53-jährige Sänger, Gitarrist, Trompeter und Songschreiber der Berliner Kultband in Interviews zum Erscheinen des neuen Albums voraus. "Element of Crime" - darüber lässt sich auch mit dem zweiten Gast sprechen - allerdings mit ganz anderem Inhalt: Richard Steiner wurde 2013 im sogenannten "Mafia-Prozess" zu drei Jahren Haft verurteilt. Im Buch "Mann der Ehre" rechnet der Ex-Rotlichtboss mit seiner Vergangenheit ab. Der Geschäftsmann behauptet von sich, den Weg vom Rotlichtkönig zum bescheidenen Buddhisten gegangen zu sein.
"Willkommen Österreich" mit Dirk Stermann und Christoph Grissemann präsentiert mit dem sprühenden Charme der Abgeklärtheit provokante Themen und schwarzen Humor - fernab von Political Correctness.
(ORF)


Seitenanfang
3:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Was gibt es Neues?

Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten,

die verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß

Moderation: Oliver Baier

Ganzen Text anzeigen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, sondern der Wortwitz, die Spontaneität und die Kreativität der Gäste sind gefragt und werden auf eine harte Probe gestellt.
(ORF)


Seitenanfang
4:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Was gibt es Neues?

Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten,

die verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß

Moderation: Oliver Baier

Ganzen Text anzeigen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, sondern der Wortwitz, die Spontaneität und die Kreativität der Gäste sind gefragt und werden auf eine harte Probe gestellt.
(ORF)


Seitenanfang
5:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Was gibt es Neues?

Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten,

die verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß

Moderation: Oliver Baier

Ganzen Text anzeigen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, sondern der Wortwitz, die Spontaneität und die Kreativität der Gäste sind gefragt und werden auf eine harte Probe gestellt.
(ORF)

Sendeende: 5:55 Uhr