Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 6. Februar
Programmwoche 06/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Perlen der Karibik

(Wh.)


7:00

nano

(Wh.)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

Reiseziel

Nördliche Sporaden


(ARD)


9:15

Myanmars Reise in die Zukunft

(Wh.)


9:45

nano

(Wh.)


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Anne Will

Thema: "Die Machtprobe - Tsipras gegen das alte Europa"

Mit den Gästen Norbert Röttgen (CDU, Vorsitzender des
Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestags), Ralf Stegner
(SPD, stellv. Parteivorsitzender), Theodoros Paraskevopoulos
(Wirtschaftsberater von Syriza), Marion von Haaren (Korres-
pondentin im ARD-Hauptstadtstudio) und Christoph M. Schmidt
(Vorsitzender der Wirtschaftsweisen)


"Anne Will" ist eine von der deutschen Fernsehjournalistin Anne Will moderierte Talkshow mit politischem Schwerpunkt unter dem Motto "Politisch denken, persönlich fragen".
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Besonders normal

Die Liebe der Anderen - Sex mit Handicap

Film von Sabine Kemper

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
"Ich bin es gewohnt, auf fremde Hilfe angewiesen zu sein", sagt Klaus Birnstiel, "warum nicht auch beim Sex?" Der promovierte Literaturwissenschaftler und Assistent an der Uni Basel sitzt wegen einer Muskelerkrankung im Elektro-Rollstuhl. An seinem Körper funktioniert ...

Text zuklappen
"Ich bin es gewohnt, auf fremde Hilfe angewiesen zu sein", sagt Klaus Birnstiel, "warum nicht auch beim Sex?" Der promovierte Literaturwissenschaftler und Assistent an der Uni Basel sitzt wegen einer Muskelerkrankung im Elektro-Rollstuhl. An seinem Körper funktioniert fast nichts mehr. Den Rollstuhl bedient er mit einem Joystick, und ein Beatmungsgerät unterstützt seine Lungen. Aber: Die Lust auf Sex ist da. Deshalb engagiert sich der 30-Jährige dafür, "dass Behinderte als sexuelle Wesen wahrgenommen und anerkannt werden". Deshalb ist er auch sofort einverstanden, als die Anfrage des Fotografen Ulrich Mattner kommt, mit ihm Aufnahmen in Bordellen des Frankfurter Bahnhofsviertels zu machen. Dabei interessieren Birnstiel vor allem die Fragen, ob dort auch Menschen mit Behinderung willkommen sind und wo es Barrieren gibt.
Die Dokumentation "Die Liebe der Anderen - Sex mit Handicap" aus der Reihe "Besonders normal" stellt Klaus Birnstiel und sein Engagement für das Recht auf Sexualität von Behinderten vor.


Seitenanfang
12:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Weltfrau

Film von Michael Cencig

Ganzen Text anzeigen
Seit Ausbruch des Krieges am Balkan sammelt Annemarie Kury Spenden für die notleidenden Menschen im ehemaligen Jugoslawien. Sie bringt Geld, Kleidung und Lebensmittel - und finanziert bosnischen Familien Ziegen, Schafe oder auch einmal eine Kuh. Aus dem Verkauf der ...
(ORF)

Text zuklappen
Seit Ausbruch des Krieges am Balkan sammelt Annemarie Kury Spenden für die notleidenden Menschen im ehemaligen Jugoslawien. Sie bringt Geld, Kleidung und Lebensmittel - und finanziert bosnischen Familien Ziegen, Schafe oder auch einmal eine Kuh. Aus dem Verkauf der Milchprodukte beziehen diese Familien ein bescheidenes Einkommen. Seit mehr als 20 Jahren setzt sich Annemarie Kury nun unermüdlich für die Opfer des Balkankrieges ein, hat über 170 Transporte von Hilfsgütern organisiert und selbst durchgeführt. Annemarie Kury weiß, wie sich Not anfühlt: Sie wurde als Kind gemeinsam mit ihrer Familie aus Böhmen vertrieben und musste vor einigen Jahren den Tod ihres eigenen Kindes verkraften.
Die Dokumentation "Die Weltfrau" stellt Annemarie Kury und ihr Engagement für die Opfer des Balkankrieges vor.
(ORF)


Seitenanfang
12:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Vertrauen in die Dunkelheit

Film von Michael Cencig

Ganzen Text anzeigen
Andy Holzer ist 47 Jahre alt und von Geburt an blind. Sein Handicap hat ihn jedoch nicht daran gehindert, Extrembergsteiger zu werden. Sechs der Seven Summits - der höchsten Gipfel jedes Erdteils - hat er bereits erklommen. Für den Osttiroler ist das Besteigen von Bergen ...
(ORF)

Text zuklappen
Andy Holzer ist 47 Jahre alt und von Geburt an blind. Sein Handicap hat ihn jedoch nicht daran gehindert, Extrembergsteiger zu werden. Sechs der Seven Summits - der höchsten Gipfel jedes Erdteils - hat er bereits erklommen. Für den Osttiroler ist das Besteigen von Bergen die beste Methode, um als Blinder die Welt zu begreifen. Und was er von der Welt begreift, gibt der gelernte Heilmasseur gerne weiter, indem er unerfahrene Alpinisten in die Berge begleitet oder versucht, "Sehenden die Augen zu öffnen und neue Perspektiven auf das Leben zu geben."
Die Dokumentation "Vertrauen in die Dunkelheit" begleitet den blinden Extrembergsteiger Andy Holzer.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:20

Landträume (1/5)

In der Normandie

Film von Holger Preuße und Sabine Hanke

Ganzen Text anzeigen
Die Normandie im Norden Frankreichs ist eine sehr fruchtbare Landschaft. Hier können Kreative je nach Geschmack und Charakter ihre Gartenvisionen gestalten.
Die fünfteilige Reihe "Landträume" porträtiert Gartenliebhaber in einigen der schönsten Regionen Europas, ...

Text zuklappen
Die Normandie im Norden Frankreichs ist eine sehr fruchtbare Landschaft. Hier können Kreative je nach Geschmack und Charakter ihre Gartenvisionen gestalten.
Die fünfteilige Reihe "Landträume" porträtiert Gartenliebhaber in einigen der schönsten Regionen Europas, die mit ihren fantasievollen Kreationen nicht nur etwas geschaffen haben, was das Auge erfreut, sondern auch Inseln der Ruhe, die zum Verweilen einladen. Der erste Teil erzählt von passionierten Gärtnern in der Normandie, die sich ihre Vorstellung vom Paradies auf Erden erfüllt haben - vom idyllischen Rosengarten über eine streng geometrische Pflanzenanordnung bis hin zum botanischen Wildwuchs.

Die weiteren vier Teile der fünfteiligen Reihe "Landträume" sendet 3sat im Anschluss, ab 14.05 Uhr.


Seitenanfang
14:05

Landträume (2/5)

In der Toskana

Film von Peter Podjavorsek und Claus Wischmann

Ganzen Text anzeigen
Der Traum vom Landleben - in der Toskana lässt er sich erfüllen, gilt dieser Landstrich Italiens doch seit der Renaissance als Inbegriff einer harmonischen Kulturlandschaft.
Die fünfteilige Reihe "Landträume" porträtiert Gartenliebhaber in einigen der schönsten ...

Text zuklappen
Der Traum vom Landleben - in der Toskana lässt er sich erfüllen, gilt dieser Landstrich Italiens doch seit der Renaissance als Inbegriff einer harmonischen Kulturlandschaft.
Die fünfteilige Reihe "Landträume" porträtiert Gartenliebhaber in einigen der schönsten Regionen Europas, die mit ihren fantasievollen Kreationen nicht nur etwas geschaffen haben, was das Auge erfreut, sondern auch Inseln der Ruhe, die zum Verweilen einladen. Der zweite Teil zeigt Gartengestalter, die landschaftsarchitektonische Traditionen der Toskana mit modernen Vorstellungen von Gartenkunst zu verbinden suchen.


Seitenanfang
14:45

Landträume (3/5)

In der Lüneburger Heide

Film von Hanna Leissner

Ganzen Text anzeigen
In der Lüneburger Heide südlich von Hamburg befindet sich die größte zusammenhängende Heidefläche Europas. Schon früh wurde die für die Landwirtschaft eher untaugliche Region zum Naturschutzpark.
Die fünfteilige Reihe "Landträume" porträtiert ...

Text zuklappen
In der Lüneburger Heide südlich von Hamburg befindet sich die größte zusammenhängende Heidefläche Europas. Schon früh wurde die für die Landwirtschaft eher untaugliche Region zum Naturschutzpark.
Die fünfteilige Reihe "Landträume" porträtiert Gartenliebhaber in einigen der schönsten Regionen Europas, die mit ihren fantasievollen Kreationen nicht nur etwas geschaffen haben, was das Auge erfreut, sondern auch Inseln der Ruhe, die zum Verweilen einladen. Der dritte Teil porträtiert die Bewohner der Lüneburger Heide, die sich um den Erhalt des Naturschutzgebiets kümmern und sich bei der Gestaltung ihrer privaten Gärten von den Gegebenheiten und Traditionen der Region Lüneburger Heide leiten lassen.


Seitenanfang
15:30

Landträume (4/5)

In Cornwall

Film von Kristian Kähler

Ganzen Text anzeigen
Die südenglische Region Cornwall liegt im Einflussbereich des warmen Golfstroms. Deshalb gedeihen dort Pflanzen, die man sonst nur aus tropischen Breitengraden kennt. In Cornwall entstand über die Jahrhunderte hinweg eine vielfältige und faszinierende Gartenkultur. Sie ...

Text zuklappen
Die südenglische Region Cornwall liegt im Einflussbereich des warmen Golfstroms. Deshalb gedeihen dort Pflanzen, die man sonst nur aus tropischen Breitengraden kennt. In Cornwall entstand über die Jahrhunderte hinweg eine vielfältige und faszinierende Gartenkultur. Sie wird bis heute gepflegt, sowohl in den Herrenhäusern des alteingesessenen Adels als auch von gärtnernden Ruheständlern und Großstädtern, die ihren Traum vom Leben auf dem Land verwirklichen wollen.
Die fünfteilige Reihe "Landträume" porträtiert Gartenliebhaber in einigen der schönsten Regionen Europas, die mit ihren fantasievollen Kreationen nicht nur etwas geschaffen haben, was das Auge erfreut, sondern auch Inseln der Ruhe, die zum Verweilen einladen. Der vierte Teil führt nach Cornwall.


Seitenanfang
16:15

Landträume (5/5)

In Andalusien

Film von Peter Podjavorsek und Mirja Pape

Ganzen Text anzeigen
Zauberhaft verwunschene Gärten findet man in Spaniens südlichster Region Andalusien. Obwohl die Sonne dort oft erbarmungslos brennt und Wasser äußerst rar ist, entstanden in der kargen Landschaft bereits vor Jahrhunderten traumhafte Gartenanlagen. Möglich wurden sie ...

Text zuklappen
Zauberhaft verwunschene Gärten findet man in Spaniens südlichster Region Andalusien. Obwohl die Sonne dort oft erbarmungslos brennt und Wasser äußerst rar ist, entstanden in der kargen Landschaft bereits vor Jahrhunderten traumhafte Gartenanlagen. Möglich wurden sie durch raffinierte Bewässerungssysteme, die die Mauren, die im Jahr 711 in das christliche Andalusien eindrangen, einst errichteten.
Die fünfteilige Reihe "Landträume" porträtiert Gartenliebhaber in einigen der schönsten Regionen Europas, die mit ihren fantasievollen Kreationen nicht nur etwas geschaffen haben, was das Auge erfreut, sondern auch Inseln der Ruhe, die zum Verweilen einladen. Der letzte Teil führt nach Andalusien.


Seitenanfang
17:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Süd-Afrika

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigen
Südafrika hat viel zu bieten: Wildreservate, einsame Strände, hohe Berge und Wüsten - aber auch Weltmetropolen, Diamanten und Gold. Seine Vielfältigkeit offenbart sich in einer verblüffenden Mischung aus Kulturen, Sprachen, Städten und faszinierender Natur. ...

Text zuklappen
Südafrika hat viel zu bieten: Wildreservate, einsame Strände, hohe Berge und Wüsten - aber auch Weltmetropolen, Diamanten und Gold. Seine Vielfältigkeit offenbart sich in einer verblüffenden Mischung aus Kulturen, Sprachen, Städten und faszinierender Natur. Südafrika hat mit der Apartheid eine leidvolle Geschichte hinter sich. Ihre Abschaffung ist großen Persönlichkeiten wie Nelson Mandela, Desmond Tutu, Frederik de Klerk und Albert John Luthuli zu verdanken. Alle vier haben dafür 1993 den Friedensnobelpreis erhalten. Durch den Einfluss Nelson Mandelas versteht sich das Land seit dem Ende der Apartheid in den 1990er Jahren als "Regenbogennation".
"Traumorte - Süd-Afrika" präsentiert Reiseerlebnisse und führt zu einem Traumort auf der Südspitze des afrikanischen Kontinents.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Namibia

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigen
Namibia liegt an der Südwestküste von Afrika. Lange Jahre war es deutsches Kolonialgebiet und gehörte später zum Staat Südafrika. Im Jahr 1990 erkämpfte sich das Land seine politische Unabhängigkeit. Namibia ist zweieinhalb Mal so groß wie Deutschland, aber nur ...

Text zuklappen
Namibia liegt an der Südwestküste von Afrika. Lange Jahre war es deutsches Kolonialgebiet und gehörte später zum Staat Südafrika. Im Jahr 1990 erkämpfte sich das Land seine politische Unabhängigkeit. Namibia ist zweieinhalb Mal so groß wie Deutschland, aber nur sehr dünn besiedelt. Die meisten der 2,3 Millionen Einwohner leben im Norden des Landes. Die Bevölkerung setzt sich aus verschiedenen ethnischen Gruppen zusammen. Neben Hereros, Khoisan und anderen gibt es auch die europäisch-stämmigen Buren. Es ist ein Land von herber Schönheit und überraschender Vielfalt. Namibia lebt hauptsächlich vom Diamantenabbau, der Landwirtschaft und von der Fischerei. Aber auch der Tourismus spielt eine immer größere Rolle, denn das Land bietet Reisenden fast unbegrenzte Möglichkeiten.
"Traumorte - Namibia" präsentiert Reiseerlebnisse und führt zu Traumstränden und architektonischen und folkloristischen Sehenswürdigkeiten.


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Smoothfood im Altersheim
Kein Einheitsbrei mehr für Senioren und Pflegepatienten
mit Kau- und Schluckbeschwerden

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:10

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Die französische Intifadah - Frankreich und seine Muslime

Moderation: Andrea Meier


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Betriebsstörung - Macht die Bahn noch mobil?

Film von Tilman Achtnich und Hermann Abmayr

Ganzen Text anzeigen
Die Deutsche Bahn macht Negativschlagzeilen: unpünktlich, überlastet, teuer - und jetzt auch noch mit verhagelter Bilanz. Bahnchef Rüdiger Grube braucht Geld, um fehlendes Personal einzustellen und um die Infrastruktur instand zu setzen. Rund 30 Milliarden Euro fehlen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Deutsche Bahn macht Negativschlagzeilen: unpünktlich, überlastet, teuer - und jetzt auch noch mit verhagelter Bilanz. Bahnchef Rüdiger Grube braucht Geld, um fehlendes Personal einzustellen und um die Infrastruktur instand zu setzen. Rund 30 Milliarden Euro fehlen der Bahn um bröselnde Brücken, Schienen und Stellwerke zu erneuern, klagt Grube. Wer hat eigentlich Schuld an dem miserablen Bild der Bahn? Ex-Bahnchefs wie Dürr oder Mehdorn, die mal in die eine, mal in die andere Richtung steuerten? Oder die Politik, die der Deutschen Bahn nicht genug Finanzmittel bereit stellt und ihr eine klare Marschrichtung verordnet? Schließlich gehört die Deutsche Bahn zu 100 Prozent dem deutschen Staat. Doch zu gerne tauchen Politiker ab, wenn die Bahn in die Kritik gerät. Benedikt Weibel, Ex-Schweizer Bahnchef und europäischer Spitzen-Bahnmanager, meint die Antwort zu kennen. Es fehle an der Wertschätzung für die Bahn seitens der Politik. Anders in der Schweiz - dort wird pro Kopf fünfmal so viel in das Bahnnetz investiert wie in Deutschland und in der Pünktlichkeitsstatistik lässt die Schweiz die Deutsche Bahn weit hinter sich.
Die Dokumentation "Betriebsstörung - Macht die Bahn noch mobil?" sucht nach den Hintergründen des Ärgers um die Deutsche Bahn, ist unterwegs mit Pendlern und lässt Bahnmanager und Politiker zu Wort kommen.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:00

makro: Streikrepublik Deutschland

Wirtschaft in 3sat

Magazin mit Eva Schmidt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Jahrelang liefen vielen Gewerkschaften die Mitglieder davon. Die alten Arbeitnehmerverbände galten als verstaubt und kraftlos. Doch der Lokführerstreik im vergangenen Herbst zeigte, welche Macht selbst kleine Interessenvertretungen ausüben können. Vor allem genervte ...

Text zuklappen
Jahrelang liefen vielen Gewerkschaften die Mitglieder davon. Die alten Arbeitnehmerverbände galten als verstaubt und kraftlos. Doch der Lokführerstreik im vergangenen Herbst zeigte, welche Macht selbst kleine Interessenvertretungen ausüben können. Vor allem genervte Pendler fragten: Dürfen die wenigen Lokführer ein ganzes Land als Geisel nehmen? Die Politik ist alarmiert: Die Bundesregierung plant ein Gesetz zur Tarifeinheit in Betrieben. Damit würde die jeweils mitgliedstärkste Gewerkschaft in einem Betrieb gezielt gestärkt. Kritiker befürchten, dass Klein-Gewerkschaften an die Wand gedrückt und entrechtet werden. Befürworter sehen darin den besten Weg, Zwei-Klassen-Betriebe zu verhindern. Die alte Idee, die Interessen der einfachen Arbeiter durch Solidarität zu schützen, werde auf den Kopf gestellt, wenn mit Piloten und Zugführer ausgerechnet die Besserverdiener in einem Unternehmen Sonderrechte für sich erkämpfen wollen. Für andere europäische Länder sind harte und lange Arbeitskämpfe nichts Ungewöhnliches. Muss sich jetzt auch Deutschland auf eine neue Form der Tarifauseinandersetzung und eine neue Streikkultur einrichten? Die Wirtschaft sieht Gefahren für den Standort, die Politik für das behäbige Erfolgsmodell der Nachkriegszeit. Und die Pendler sehen harte Zeiten auf sich zukommen.
Das Wirtschaftsmagazin "makro" wirft einen Blick auf die neue "Streikrepublik Deutschland".


Seitenanfang
21:30

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

- China
Prüde Politik - Sittenstrenge als Propagandamittel
- Ukraine
Freiwillige vor - Separatisten erhalten Unterstützung
aus dem Ausland
- Spanien
Katalanische Köstlichkeit - Zwiebelfest in Valls

Moderation: Lisa Mittrücker

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
22:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital Audio

Berlinale Ehrenbären: Wim Wenders

In weiter Ferne, so nah!

Spielfilm, Deutschland 1993

Darsteller:
CassielOtto Sander
Peter FalkPeter Falk
Tony BakerHorst Buchholz
RaphaelaNastassja Kinski
DamielBruno Ganz
Regie: Wim Wenders
Länge: 141 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Den Engel Cassiel stimmt es melancholisch, dass er als unsterblicher Wegbegleiter die Menschen nur trösten darf, ohne in ihr Schicksal eingreifen zu können. Interessiert sieht er den Wandel der Zeit und lauscht nach dem Fall der Berliner Mauer den Gedanken Michail ...

Text zuklappen
Den Engel Cassiel stimmt es melancholisch, dass er als unsterblicher Wegbegleiter die Menschen nur trösten darf, ohne in ihr Schicksal eingreifen zu können. Interessiert sieht er den Wandel der Zeit und lauscht nach dem Fall der Berliner Mauer den Gedanken Michail Gorbatschows. Als Cassiel sieht, wie ein kleines Mädchen vom Balkon eines Hochhauses stürzt, fängt er es auf und ist so unwiderruflich selbst zu einem sterblichen Menschen geworden. Cassiel alias Karl Engel irrt verwundert durch die Straßen von Berlin. Cassiels Freund Damiel, auch ein ehemaliger Engel, und dessen Frau Marion, helfen ihm, sich auf Erden einzuleben, doch er fühlt sich überflüssig und hilflos. Bald wird Cassiel zum Obdachlosen, zum gefallenen Engel. Ein neues Leben scheint zu beginnen, als er den Geschäftsmann Tony Baker vor einem Mafia-Anschlag rettet und zum Dank dessen Partner wird.
Wim Wenders gelang mit der Fortsetzung seines Filmmärchens "Der Himmel über Berlin" (1987) wieder ein faszinierendes Panorama von Stimmungen und Stadtansichten Berlins. Darin entwarf er eine Welt der Unsicherheit und Hast, aber auch der Erinnerung und der hoffungsvollen Güte. In prominenten Gastrollen sind zu sehen: Michail Gorbatschow mit einem Dostojewski-Zitat, Heinz Rühmann als NS-Chauffeur mit Zivilcourage, Lou Reed, Peter Falk sowie Wenders-Kameramann Henri Alekan als Kapitän. Wim Wenders wurde für den Film 1993 als bester Regisseur mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet und erhielt 1994 dafür den Deutschen Filmpreis. Wim Wenders schaffte seinen künstlerischen Durchbruch als Regisseur mit "Alice in den Städten" (1973). Auch in den USA wurde Wim Wenders bekannt, zuerst durch die Patricia-Highsmith- Adaption "Der amerikanische Freund" (1977), dann mit "Hammett" (1982), einem Spielfilm über den amerikanischen Schriftsteller. 1984 erhielt sein Film "Paris, Texas" die Goldene Palme bei den Filmfestspielen in Cannes.

Als nächsten Beitrag der Reihe "Berlinale Ehrenbären" zeigt 3sat am Samstag, 7. Februar, um 20.15 Uhr "Adel verpflichtet" mit Alec Guinness.


Seitenanfang
0:55

Berlinale

Berlinale-Studio (2/6)

Moderation: Max Moor

Ganzen Text anzeigen
An sechs Tagen der Filmfestspiele 2015 berichtet das Berlinale-Studio über das Geschehen am Potsdamer Platz. Welche Filme sind die Favoriten? Worüber wird gesprochen?
Max Moor moderiert das "Berlinale-Studio" und hat prominente Schauspieler und Regisseure zu Gast. ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
An sechs Tagen der Filmfestspiele 2015 berichtet das Berlinale-Studio über das Geschehen am Potsdamer Platz. Welche Filme sind die Favoriten? Worüber wird gesprochen?
Max Moor moderiert das "Berlinale-Studio" und hat prominente Schauspieler und Regisseure zu Gast.

Die nächste Ausgabe des "Berlinale-Studios" sendet 3sat am Montag, 9. Februar, um 0.30 Uhr.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
1:25
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring


Christian Ehring zeigt in seiner Satiresendung "extra 3" den Irrsinn der Woche. Immer bissig, frech und witzig.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
2:25

Alfons: Mein Deutschland

unterhaus Mainz, 10.3.2014

Regie: Peter Schönhofer

Ganzen Text anzeigen
Seine Markenzeichen sind Puschelmikrofon, orange Trainingsjacke, ausgeleierte Hosen mit undefinierbarer Farbgebung, ausgelatschte Turnschuhe und wirre Haartracht: Alfons - Kultreporter und "Frankreichs strahlendster Export seit dem Castor-Transport". In seinem Programm ...

Text zuklappen
Seine Markenzeichen sind Puschelmikrofon, orange Trainingsjacke, ausgeleierte Hosen mit undefinierbarer Farbgebung, ausgelatschte Turnschuhe und wirre Haartracht: Alfons - Kultreporter und "Frankreichs strahlendster Export seit dem Castor-Transport". In seinem Programm "Mein Deutschland" hat er sich die fast unlösbare Aufgabe gestellt, die Deutschen verstehen zu wollen. Dafür ist der Meister des grotesken Interviews quer durch das Land gereist. In Straßenumfragen und auf der Bühne stellt er sich und den Zuschauern die Frage: Was ist eigentlich deutsch? Obwohl Alfons schon lange in Deutschland lebt, geben ihm die Deutschen immer noch viele Rätsel auf. Mit dem wohlmeinenden Blick des Ausländers versucht er, sie zu lösen und Vorurteile zu beseitigen. Oder auch zu verstärken? In jedem Falle gilt: "So haben sich die Deutschen noch nie gesehen!"
3sat zeigt eine Aufzeichnung von "Alfons: Mein Deutschland" aus dem Mainzer unterhaus 2014.


Seitenanfang
3:10

OHNE ROLF: Erlesene Komik

unterhaus Mainz, 10.3.2014

Fernsehregie: Peter Schönhofer

Ganzen Text anzeigen
Schon der Titel des Programms sagt viel über den subtilen Humor der beiden Schweizer Künstler aus. "OHNE ROLF" sind die zwei Männer, die unzählige Plakate blättern, wenn sie was zu sagen haben. Sie bedienen sich auf der Bühne des geschriebenen Wortes und bieten ihrem ...

Text zuklappen
Schon der Titel des Programms sagt viel über den subtilen Humor der beiden Schweizer Künstler aus. "OHNE ROLF" sind die zwei Männer, die unzählige Plakate blättern, wenn sie was zu sagen haben. Sie bedienen sich auf der Bühne des geschriebenen Wortes und bieten ihrem Publikum seitenweise komische Momente. 2014 sind sie mit dem Deutschen Kleinkunstpreis des Mainzer unterhauses ausgezeichnet worden. In der Jurybegründung heißt es: "Damit zeichnet die Jury ein Duo aus, das mit seinem Plakatumblätterkabarett eine verblüffende Spielform entwickelt hat. Jonas Anderhub und Christof Wolfisberg begeistern mit einer eigenständigen Mischung aus absurdem Theater und philosophischem Kabarett. Noch nie war Lesen so wunderbar, aufregend und herrlich unterhaltsam." Ein virtuoses Print-Pong auch für Lesemuffel!
3sat zeigt "OHNE ROLF: Erlesene Komik", eine Aufzeichnung aus dem Mainzer unterhaus 2014.


Seitenanfang
3:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Michael Hatzius: "Die Echse"

3sat-Zelt in Mainz, September 2013

Fernsehregie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigen
Vorsicht bissig: Der geniale Puppenspieler Michael Hatzius bringt seine Figur "Die Echse" mit ins 3sat-Zelt. Und die besitzt naturgemäß einen "tierischen" Humor. Die Echse ist überheblich, großkotzig und sexistisch. Sie hat ihre ganz eigene Meinung zu Evolution, ...

Text zuklappen
Vorsicht bissig: Der geniale Puppenspieler Michael Hatzius bringt seine Figur "Die Echse" mit ins 3sat-Zelt. Und die besitzt naturgemäß einen "tierischen" Humor. Die Echse ist überheblich, großkotzig und sexistisch. Sie hat ihre ganz eigene Meinung zu Evolution, Theatermachen und Puppenspielern im Besonderen. Für sein außergewöhnliches Programm wurde Michael Hatzius mit dem Deutschen Kleinkunstpreis 2013 ausgezeichnet.
3sat zeigt den Auftritt von Michael Hatzius und seiner Echse vom 3satfestival 2013 in Mainz.


Seitenanfang
4:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Pufpaffs Happy Hour

Die Kabarett-Comedy-Mix-Show mit Sebastian Pufpaff

Mit Philip Simon, Gitarrenduo Simon & Jan, Jilet Ayse
und Friedemann Weise

Ganzen Text anzeigen
Ja, er heißt wirklich so: Sebastian Pufpaff, der Mann mit dem schicksalhaften Namen, lädt wieder ein in die Berliner Kulturbrauerei. Seine "Happy Hour" ist ein anarchischer Humor-Mix aus Kabarett und Comedy, Anzug und Turnschuhen, Wort und Musik, Slam-Poeten von heute ...

Text zuklappen
Ja, er heißt wirklich so: Sebastian Pufpaff, der Mann mit dem schicksalhaften Namen, lädt wieder ein in die Berliner Kulturbrauerei. Seine "Happy Hour" ist ein anarchischer Humor-Mix aus Kabarett und Comedy, Anzug und Turnschuhen, Wort und Musik, Slam-Poeten von heute und Kabarettstars von morgen.
In "Pufpaffs Happy Hour" sind am Start der Exil-Holländer Philip Simon, das abgründig komische Gitarrenduo Simon & Jan, die feinsinnig prollige Jilet Ayse sowie der unschlagbar virale Friedemann Weise und die Antwort auf die Frage "Who the fuck is Masud Akbarzadeh?!"


Seitenanfang
5:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Pufpaffs Happy Hour

Die Kabarett-Comedy-Mix-Show mit Sebastian Pufpaff

Mit den Gästen Timo Wopp, Abdelkarim, Martin O.
und Maxi Schafroth

Ganzen Text anzeigen
Ja, er heißt wirklich so: Sebastian Pufpaff, der Mann mit dem schicksalhaften Namen, lädt wieder ein in die Berliner Kulturbrauerei. Seine "Happy Hour" ist ein anarchisches Humor-Labor aus Kabarett und Comedy, Anzug und Turnschuhen, Wort und Musik, Slam-Poeten von heute ...

Text zuklappen
Ja, er heißt wirklich so: Sebastian Pufpaff, der Mann mit dem schicksalhaften Namen, lädt wieder ein in die Berliner Kulturbrauerei. Seine "Happy Hour" ist ein anarchisches Humor-Labor aus Kabarett und Comedy, Anzug und Turnschuhen, Wort und Musik, Slam-Poeten von heute und Kabarettstars von morgen.
In "Pufpaffs Happy Hour" sind diesmal dabei: der selbsterklärte Überflieger Timo Wopp, Standup-Migrant Abdelkarim, Ton-Akrobat Martin O. aus der Schweiz und Maxi Schafroth, König des Nasallachers und einer der Aufsteiger des Jahres 2013.

Sendeende: 5:50 Uhr