Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 26. Januar
Programmwoche 05/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Riverboat

Die MDR-Talkshow

Moderation: Kim Fischer, Rene Kindermann


"Riverboat" ist eine schnelle, lockere Unterhaltungs-Talkshow mit prominenten Gästen - eine abwechslungsreiche Mischung aus Biografien, Geschichten und Neuigkeiten, aktuellen Anlässen, brisanten Begebenheiten, spektakulären Ereignissen und viel Humor.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:30
VPS 12:15

Videotext Untertitel

sonntags

TV fürs Leben

mit Andrea Ballschuh

Ganzen Text anzeigen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und ...

Text zuklappen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und Grenzerfahrungen. Es geht um Fragen rund um das Leben.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Abenteuer Kreuzfahrt (2/2)

Zwischen Palmen und Eisbergen

Film von Jochen Frank

Ganzen Text anzeigen
In der Karibik sind Astrid Lehni und Urs Birchmeier mit der ganzen Gruppe auf Landausflug in Nassau, Bahamas. Sie haben wenig Zeit, daher entscheiden sie sich für eine vergnügliche Inselrundfahrt. Beim Fotostop im Zentrum der Stadt staunen sie über den Einfallsreichtum ...

Text zuklappen
In der Karibik sind Astrid Lehni und Urs Birchmeier mit der ganzen Gruppe auf Landausflug in Nassau, Bahamas. Sie haben wenig Zeit, daher entscheiden sie sich für eine vergnügliche Inselrundfahrt. Beim Fotostop im Zentrum der Stadt staunen sie über den Einfallsreichtum der Insulaner, die kunstvolle Souvenirs aus alten Getränkedosen herstellen. Auf Saint Thomas besuchen die Aargauer die Megans Bay, einen Traumstrand, der schöner nicht sein könnte. In der Arktis erleben Maya und Adrian Nussbaumer das, worauf sie gehofft haben: Buckel- und Finnwale tummeln sich um die Plancius. Zudem wagt sich Adrian ins eiskalte Meer. Am Ende der Kreuzfahrt sind sich die Passagiere auf beiden Schiffen einig: Die Reise hat sich gelohnt. Erfüllt von mannigfaltigen Erinnerungen treten sie die Heimfahrt an.
Die zweiteilige Dokumentation "Abenteuer Kreuzfahrt" begleitet zwei sehr verschiedene Reisegruppen. Zweiter Teil.


Seitenanfang
14:00

unterwegs - Vietnam

Geschichte, Reisfelder und Frühlingsrollen

Moderation: Andrea Jansen

Ganzen Text anzeigen
Großartige Landschaften, sattgrüne Reisfelder, eindrucksvolle Felsformationen in der Ha-Long-Bucht und gastfreundliche Menschen prägen das Bild von Vietnam.
Moderatorin Andrea Jansen besucht das asiatische Land für eine Reportage der Reihe "unterwegs" und fragt: ...

Text zuklappen
Großartige Landschaften, sattgrüne Reisfelder, eindrucksvolle Felsformationen in der Ha-Long-Bucht und gastfreundliche Menschen prägen das Bild von Vietnam.
Moderatorin Andrea Jansen besucht das asiatische Land für eine Reportage der Reihe "unterwegs" und fragt: Ist Vietnam das Land der Zukunft?


Seitenanfang
14:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Amerikas legendäre Trails: der Santa Fe Trail

Vom Missouri in den Wilden Westen

Film von Karl Teufel

Ganzen Text anzeigen
Tausende von Planwagen zogen einst über den Santa-Fe-Trail. Im 19. Jahrhundert war die Route lange der wichtigste Handelsweg in den Westen Amerikas. Es war die Zeit der Cowboys und Longhorn-Rinder, der Indianerüberfälle und Forts, in denen die Kavallerie für Recht und ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Tausende von Planwagen zogen einst über den Santa-Fe-Trail. Im 19. Jahrhundert war die Route lange der wichtigste Handelsweg in den Westen Amerikas. Es war die Zeit der Cowboys und Longhorn-Rinder, der Indianerüberfälle und Forts, in denen die Kavallerie für Recht und Ordnung sorgte. Heute ist der Santa-Fe-Trail ein "U.S. National Historic Trail", der die Route der Planwagenzüge vom Missouri westwärts durch die Prärien von Kansas zu den Rocky Mountains und den einstigen spanisch-mexikanischen Kolonien am Rio Grande markiert. Damals wie heute liegt am Ende des Trails das legendäre Santa Fe, die Hauptstadt des heutigen US-Bundesstaates New Mexico: eine kunstsinnige Stadt mit viel Charme und einem Mix aus indianischer und kolonialer Architektur.
"Amerikas legendäre Trails: der Santa Fe Trail" folgt dem Weg auf modernen Highways und staubigen Schotterstraßen vom Missouri River nach Westen und trifft dabei auf Menschen, die entlang des Trails leben und arbeiten.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Virus in Tiflis

Städtetrip nach Tiflis mit Andreas Rohrer

(aus der SRF-Reihe "Virus im wilden Osten")

Ganzen Text anzeigen
Die Reihe "Virus in ..." steuert weiße Flecken auf der Landkarte an und fragt, wo dort die Musik spielt und und wovon die jungen Leute dort träumen.
Nach der Unabhängigkeit von der Sowjetunion regierte das Chaos in Tiflis. Banden kontrollierten die Straßen, ...

Text zuklappen
Die Reihe "Virus in ..." steuert weiße Flecken auf der Landkarte an und fragt, wo dort die Musik spielt und und wovon die jungen Leute dort träumen.
Nach der Unabhängigkeit von der Sowjetunion regierte das Chaos in Tiflis. Banden kontrollierten die Straßen, Nahrungsmittel, Jobs und Elektrizität waren rar, fast zehn Jahre lang lag die Hauptstadt Georgiens nachts im Dunkeln - ebenso die Perspektiven der Jugendlichen. Doch langsam erobert sich die junge Generation ihre Zukunft zurück, mit viel Optimismus und Kreativität. Reporter Andreas Rohrer trifft auf eine kleine, aber äußerst aktive alternative Szene. Er begegnet Street-Artisten, Musikern und ist unterwegs mit jungen Guerilla- Gärtnern, die unermüdlich Bäume pflanzen, um sich gegen den Bauwahn und für ein grüneres Tiflis einzusetzen.

Im Anschluss, ab 15.45 Uhr, zeigt 3sat vier weitere Folgen der Reihe "Virus in ...".


Seitenanfang
15:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Virus in Tirana

Städtetrip nach Tirana mit Andreas Rohrer

(aus der SRF-Reihe "Balkan, wir kommen!")

Ganzen Text anzeigen
Die Reihe "Virus in ..." steuert weiße Flecken auf der Landkarte an und fragt, wo dort die Musik spielt und und wovon die jungen Leute dort träumen.
Erste Station am Reiseziel Tirana: Top Radio Albania. Denn wer kennt sich besser in einer Stadt aus als die ...

Text zuklappen
Die Reihe "Virus in ..." steuert weiße Flecken auf der Landkarte an und fragt, wo dort die Musik spielt und und wovon die jungen Leute dort träumen.
Erste Station am Reiseziel Tirana: Top Radio Albania. Denn wer kennt sich besser in einer Stadt aus als die Radioleute vor Ort? Reporter Andreas Rohrer klinkt sich ein und holt sich Soundtracks und Reisetipps für seinen Städteflug. Seine Begleiterin beim Erkunden des Nachtlebens ist die Architektin Lireza, die sich in Tirana bestens auskennt. In Blloku, dem ehemaligen Villenquartier der kommunistischen Elite, konzentrieren sich die hippen Bars und Clubs der Stadt. Sie kontrastieren mit der sichtbaren Armut in den Straßen.


Seitenanfang
16:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Virus in Bukarest

Städtetrip nach Bukarest mit Anic Lautenschlager

(aus der SRF-Reihe "Balkan, wir kommen!")

Ganzen Text anzeigen
Die Reihe "Virus in ..." steuert weiße Flecken auf der Landkarte an und fragt, wo dort die Musik spielt und wovon die jungen Leute dort träumen.
Wer Rumänien hört, denkt an Einbrecher und falsch deklariertes Pferdefleisch. Die Bukarester kennen diese Klischees und ...

Text zuklappen
Die Reihe "Virus in ..." steuert weiße Flecken auf der Landkarte an und fragt, wo dort die Musik spielt und wovon die jungen Leute dort träumen.
Wer Rumänien hört, denkt an Einbrecher und falsch deklariertes Pferdefleisch. Die Bukarester kennen diese Klischees und gehen locker damit um. Sie lieben ihre Stadt, und sie glauben an eine Zukunft in ihrer Heimat. Das zeigt ein Besuch von Anic Lautenschlager beim hippsten Radiosender von Bukarest: Radio Guerrilla. Dort holt sich die Reporterin Tipps für die Stadt und geht mit jungen Bukarestern auf nächtliche Graffiti-Tour am Bahnhof "Gara de Nord". Die Gruppe besucht auch ein privates Konzert der Band "Bass turbat" in einem Wohnzimmer und begleitet eine Mode-Fotografin beim Shooting im Park.


Seitenanfang
16:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Virus in Sofia

Städtetrip nach Sofia mit Andreas Rohrer

(aus der SRF-Reihe "Balkan, wir kommen!")

Ganzen Text anzeigen
Die Reihe "Virus in ..." steuert weiße Flecken auf der Landkarte an und fragt, wo dort die Musik spielt und wovon die jungen Leute dort träumen.
Erste Station in Sofia: Das Privatradio BG Radio. Reporter Andreas Rohrer geht "On Air" in der Sendung von Radio-Star ...

Text zuklappen
Die Reihe "Virus in ..." steuert weiße Flecken auf der Landkarte an und fragt, wo dort die Musik spielt und wovon die jungen Leute dort träumen.
Erste Station in Sofia: Das Privatradio BG Radio. Reporter Andreas Rohrer geht "On Air" in der Sendung von Radio-Star Geri Turiyska. Sie ist Moderatorin, Sängerin und eine der erfolgreichsten Song-Texterinnen des Landes. Bei Geri holt sich Andreas Rohrer Tipps für seinen 36-stündigen Intensiv-Trip in der ihm völlig unbekannten Stadt. Dabei trifft er auf den 19-jährigen Supermoto-Europameister Angel Karanyotov, die Mode-Designerin Mila Ateva, die mit ihrem Label international den Durchbruch schaffen will, und auf die Jungs von Ogi 23, einer angesagten Hip-Hop-Band.


Seitenanfang
17:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Virus in Minsk

Städtetrip nach Minsk mit Andreas Rohrer

(aus der SRF-Reihe "Virus im wilden Osten")

Ganzen Text anzeigen
Die Reihe "Virus in Minsk" steuert weiße Flecken auf der Landkarte an und fragt, wo dort die Musik spielt und wovon die jungen Leute dort träumen.
"Letzte Diktatur Europas" wird Weißrussland oft genannt. Präsident Alexander Lukaschenko lenkt seit 19 Jahren die ...

Text zuklappen
Die Reihe "Virus in Minsk" steuert weiße Flecken auf der Landkarte an und fragt, wo dort die Musik spielt und wovon die jungen Leute dort träumen.
"Letzte Diktatur Europas" wird Weißrussland oft genannt. Präsident Alexander Lukaschenko lenkt seit 19 Jahren die Geschicke des Landes. Ein hartes Pflaster für die Jugend? Reporter Andreas Rohrer trifft in der Hauptstadt Minsk junge Leute, spricht mit ihnen über ihr Leben, ihre Sorgen und Hoffnungen. Er hört ihre Musik, geht in ihre Clubs und lässt sich mit einem selbstgekochten weißrussischen Essen in einer Minsker WG verwöhnen. Jeder der Protagonisten hat sich auf seine Weise mit der politischen Situation im Land arrangiert.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZDF-History

Leni Riefenstahl - Der Preis des Ruhms


Die Sendung greift zeitgeschichtliche Themen auf - vom "Stammbaum Adolf Hitlers" über den "Mordfall John Lennon" bis zu den "Sieben größten Lügen der Geschichte".


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Yve Fehring


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Das digitale Debakel - ist das Internet noch zu retten?

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15

Der Spion vom Pariser Platz

Wie die Amerikaner von Hitlers Giftgas erfuhren

Film von Egmont R. Koch und Scott Christiansen

Ganzen Text anzeigen
Anfang September 1941 führte die SS im Konzentrationslager Auschwitz ein streng geheimes Experiment durch, das den Beginn der Shoah markierte: Mehrere Hundert Kriegsgefangene wurden mit Zyklon B ermordet, einem Granulat, das hochgiftige Blausäure freisetzt. Wenige Wochen ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Anfang September 1941 führte die SS im Konzentrationslager Auschwitz ein streng geheimes Experiment durch, das den Beginn der Shoah markierte: Mehrere Hundert Kriegsgefangene wurden mit Zyklon B ermordet, einem Granulat, das hochgiftige Blausäure freisetzt. Wenige Wochen später übergab der Repräsentant des deutschen IG-Farben-Konzerns in der Schweiz in seiner Villa am Vierwaldstätter See amerikanischen Kurieren streng geheime Dokumente über Hitlers Giftgasproduktion, auch über das von einer Tochterfirma der IG Farben produzierte Zyklon B. Gelangten auf diesem Wege schon früh Informationen über die geplante sogenannte "Endlösung der Judenfrage" in die USA? In den USA war Blausäure schon 1924 zur Exekution von Menschen eingesetzt worden. Damals starb im Staatsgefängnis von Nevada erstmals ein Straftäter durch das Giftgas. In den 30er Jahren forschte das amerikanische Chemieunternehmen Du Pont über Blausäure als Insektenkiller, aber auch als Mittel der Wahl für Hinrichtungen in der Gaskammer. Du Pont stand dabei in engem Informationsaustausch mit den Experten des IG-Farben-Konzerns in Frankfurt. Diese Beziehungen blieben sogar bestehen, nachdem die USA im Dezember 1941 in den Krieg gegen Hitler-Deutschland eingetreten waren.
Die Dokumentation "Der Spion vom Pariser Platz" erzählt in diesem Zusammenhang auch die einzigartige Geschichte des deutschen Wirtschaftsberaters Erwin Respondek, der erst an den Kartellvereinbarungen zwischen IG Farben und Du Pont beteiligt war, dann zum Spion wurde und die Amerikaner mit Geheimnissen über Hitlers Giftgasproduktion versorgte. Respondek residierte in einem Büro am Pariser Platz in Berlin, direkt neben der US-Botschaft. Mit den meist handschriftlichen Dossiers in der Aktentasche ging er die paar Schritte hinüber, im vollen Bewusstsein, dass dies ein tödliches Risiko bedeutete. Die Amerikaner jedoch, so stellte sich später heraus, misstrauten seinen Angaben. Nach dem Krieg geriet Respondek schnell in Vergessenheit - auch in Washington.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:00

KZ-Geschäfte. Buchenwald und die Außenlager

Buchenwald als Wirtschaftsfaktor

Film von Ute Gebhardt

Ganzen Text anzeigen
Im Juli 1937 wurden auf dem Ettersberg bei Weimar Bäume gerodet - von Häftlingen. Dies war der Baubeginn für das größte Konzentrationslager im "Deutschen Reich": Ein gigantisches System aus 136 Nebenlagern in allen Gegenden Deutschlands. Mit Beginn des Zweiten ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Im Juli 1937 wurden auf dem Ettersberg bei Weimar Bäume gerodet - von Häftlingen. Dies war der Baubeginn für das größte Konzentrationslager im "Deutschen Reich": Ein gigantisches System aus 136 Nebenlagern in allen Gegenden Deutschlands. Mit Beginn des Zweiten Weltkriegs wurde Buchenwald systematisch ausgeweitet, zu einem "Netzwerk" der Zwangsarbeit. Die deutsche Industrie - nicht nur die Rüstung - "mietete" bei der SS billige Arbeitskräfte zu menschenunwürdigen Bedingungen. Einige der Nebenlager sind heute spurlos verschwunden, wurden abgerissen, eingeebnet, überbaut. An anderen Orten erinnern nur ein paar Grabsteine oder Tafeln an die Leiden der Häftlinge. Oft aber sind die Lager noch deutlich erkennbar, stehen Baracken und Werkhallen bis heute.
Die Dokumentation "KZ-Geschäfte. Buchenwald und die Außenlager" widmet sich dem Wirtschaftssystem des größten Konzentrationslagers im deutschen Reich.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
21:45

Erbe der Menschheit

Auschwitz, Polen

Film von Frank Hertweck

Ganzen Text anzeigen
Auschwitz - ein Ort in Polen, zwischen Kattowitz und Krakau gelegen. Und zugleich ein Synonym für das größte aller Verbrechen: die Ermordung der europäischen Juden. Auschwitz markiert einen Zivilisationsbruch. Es erinnert daran, dass mitten im 20. Jahrhundert die ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Auschwitz - ein Ort in Polen, zwischen Kattowitz und Krakau gelegen. Und zugleich ein Synonym für das größte aller Verbrechen: die Ermordung der europäischen Juden. Auschwitz markiert einen Zivilisationsbruch. Es erinnert daran, dass mitten im 20. Jahrhundert die Deutschen fähig waren zu einem singulären Verbrechen, dem über fünf Millionen Juden zum Opfer fielen. Auschwitz steht stellvertretend für alle Vernichtungslager. Nach der Befreiung wurden Aufnahmen von Kindern gemacht, die den Kameras ihre eintätowierten Nummern zeigen, von den Krematorien und den Zyklon-B-Dosen. Heute ist Auschwitz eine vielbesuchte Gedenkstätte, ein Ort der Erinnerung, ein Museum - mit allen Problemen: Wie lässt sich das Undarstellbare museal repräsentieren?
Die Dokumentation aus der Reihe "Erbe der Menschheit" zeigt die museale Wirklichkeit durch die Blicke der Besucher und zitiert die bekannten Fernsehbilder, ohne sie vollständig zu zeigen. Sie werden gebrochen an den Ruinen der Krematorien in Birkenau. Sie verzichtet dabei auf jeden Kommentar sondern zitiert und montiert Aussagen der Auschwitz-Prozesse von 1964.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25

Saul Friedländer - Das versteckte Kind

Film von Yehuda Yaniv

Ganzen Text anzeigen
Saul Friedländer, 1932 in Prag geboren, ist ein wandernder Jude, ein rastloser Mensch, der in vielen Ländern der Welt gelebt hat. Außerdem ist er Holocaustüberlebender und ein berühmter Holocaustforscher. Seine Familie musste während des Zweiten Weltkriegs aus Prag ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Saul Friedländer, 1932 in Prag geboren, ist ein wandernder Jude, ein rastloser Mensch, der in vielen Ländern der Welt gelebt hat. Außerdem ist er Holocaustüberlebender und ein berühmter Holocaustforscher. Seine Familie musste während des Zweiten Weltkriegs aus Prag fliehen. Seine Eltern versteckten ihn bei Nonnen in einem katholischen Kloster. Während er als Internatsschüler und getaufter Katholik unter dem Namen Paul-Henri Ferland überlebte, wurden seine Eltern vermutlich 1942 im Konzentrationslager Auschwitz ermordet. Erst wenige Tage vor der Weihe zum Jesuitenmönch erfuhr Saul Friedländer von seiner jüdischen Identität und Herkunft. Statt sich zum Priester weihen zu lassen, war er nun fest entschlossen, seine Wurzeln zu suchen. Im Alter von 14 Jahren reiste er nach Israel. Später kämpfte er im israelischen Unabhängigkeitskrieg und studierte in Tel Aviv. Mittlerweile lebt er mit seiner Familie in Los Angeles, wo er an der University of California unterrichtete. 2007 bekam er den Friedenspreis des deutschen Buchhandels.
Die Dokumentation "Saul Friedländer - Das versteckte Kind" begleitet den Holocaustüberlebenden auf dem Weg in seine Vergangenheit - und damit auch auf der schmerzlichen Suche nach seiner Identität.
(ARD/BR)


Seitenanfang
23:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Peter Voß fragt Lars Reichow

Kabarettist - ein Risiko?

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Soll die Satire vor dem Islam kapitulieren? Vorfälle wie das Attentat auf die Pariser Satirezeitung "Charlie Hebdo", die mit islamkritischen Karikaturen provozierte, und die Beschimpfung des Kabarettisten-Kollegen Dieter Nuhr als "Hassprediger" durch einen Salafisten ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Soll die Satire vor dem Islam kapitulieren? Vorfälle wie das Attentat auf die Pariser Satirezeitung "Charlie Hebdo", die mit islamkritischen Karikaturen provozierte, und die Beschimpfung des Kabarettisten-Kollegen Dieter Nuhr als "Hassprediger" durch einen Salafisten beschäftigen auch Lars Reichow. Der Kabarettist ist immer für die Meinungsfreiheit eingetreten. Sein neues Programm heißt nicht umsonst "Freiheit". Lars Reichow spielte schon mit 16 Jahren in der Band seines Vaters "Bernd Reichow Jazz Formation". Zwei Jahre später, 1982, ging er gemeinsam mit Hanns Dieter Hüsch auf seine erste Tournee. Inzwischen ist Lars Reichow, Beiname "der Klaviator", Träger des renommierten Deutschen Kleinkunstpreises. Seit Januar 2014 moderiert er das TV-Magazin "Kunscht! - Kultur im Südwesten" im SWR Fernsehen.
"Peter Voß fragt Lars Reichow" in seiner Gesprächssendung: "Kabarettist - ein Risiko"?
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
23:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Marsmensch

Weshalb ein Thurgauer die Erde für immer verlassen möchte

Reportage von Hanspeter Bäni

(aus der SRF-Reihe "Reporter")


Schweizer Reporter erzählen außergewöhnliche Geschichten von außergewöhnlichen Menschen aus der ganzen Welt.


Seitenanfang
0:15
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


Die besten Beiträge der Woche des österreichischen Gesellschaftsmagazins "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
1:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Slowenien Magazin

Themen:
- Die Franziskanerkirche in Maribor
- Der Huthersteller Sesir
- Der körperbehinderte Schwimmer Darko Duric
- Der Grafikdesigner Ivian Kan Mujezinovic
- 3D Schmuckdesign

Erstausstrahlung


In Kooperation mit dem slowenischen Fernsehen berichtet das österreichische Magazin über Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Kultur Sloweniens.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
1:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

SWR3 New Pop Festival 2014 (1/11)

Die Fantastischen Vier

Ganzen Text anzeigen
"Die Fantastischen Vier" feierten 2014 ihren 25. Geburtstag und gaben aus diesem Anlass ein exklusives Konzert zum Abschluss des 20. New Pop Festivals. Mit ihrer Hit-Single "25" haben die Musiker den Fans schon einen Vorgeschmack auf ihr neues Album gegeben, das zusammen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
"Die Fantastischen Vier" feierten 2014 ihren 25. Geburtstag und gaben aus diesem Anlass ein exklusives Konzert zum Abschluss des 20. New Pop Festivals. Mit ihrer Hit-Single "25" haben die Musiker den Fans schon einen Vorgeschmack auf ihr neues Album gegeben, das zusammen mit den größten Fanta-Vier-Hits im Mittelpunkt des Jubiläumskonzerts stand.
Erstes Konzert aus der elfteiligen Reihe "SWR 3 New Pop Festival 2014".

Weitere vier Konzerte der elfteiligen Reihe "SWR 3 New Pop Festival 2014" zeigt 3sat im Anschluss ab 2.25 Uhr.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
2:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

SWR3 New Pop Festival 2014 (2/11)

American Authors

Ganzen Text anzeigen
Die "American Authors" haben mit der Gute-Laune-Nummer "Best Day of My Life" gerade ihren ersten Hit. Die vier Musiker kennen sich seit 2006 vom gemeinsamen Musikstudium in Boston und arbeiten seit Jahren an ihrer Karriere. Der Umzug nach Brooklyn sollte den Durchbruch ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die "American Authors" haben mit der Gute-Laune-Nummer "Best Day of My Life" gerade ihren ersten Hit. Die vier Musiker kennen sich seit 2006 vom gemeinsamen Musikstudium in Boston und arbeiten seit Jahren an ihrer Karriere. Der Umzug nach Brooklyn sollte den Durchbruch bringen. Als "Best Day of My Life" in Großbritannien und Frankreich für einen Auto-Werbespot verwendet wurde, begann der Erfolg. Die Band bekam einen Plattenvertrag und konnte das Album "Oh, What a Life" aufnehmen. Der Titel passt perfekt zu den vier positiv denkenden Männern.
Zweites Konzert aus der elfteiligen Reihe "SWR 3 New Pop Festival 2014".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

SWR3 New Pop Festival 2014 (3/11)

Sam Smith

Ganzen Text anzeigen
Kontentemporärer Soul und Gospel: Der 22-jährige "London-City-Boy" Sam Smith hat einiges drauf. Er spielte am Youth Music Theatre und ist ein Cousin dritten Grades von Popstar Lily Allen und ihrem Bruder, dem Schauspieler Alfie Allen ("Game Of Thrones"). Wie wandelbar ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Kontentemporärer Soul und Gospel: Der 22-jährige "London-City-Boy" Sam Smith hat einiges drauf. Er spielte am Youth Music Theatre und ist ein Cousin dritten Grades von Popstar Lily Allen und ihrem Bruder, dem Schauspieler Alfie Allen ("Game Of Thrones"). Wie wandelbar seine Stimme ist, beweisen schon seine ersten beiden Erfolgssingles: "Money on My Mind" und "Stay With Me". Sam Smith macht ehrliche Musik. Man merkt sofort, dass er sein Handwerk gelernt hat. Auch wenn er einen schüchternen Eindruck macht - sobald er auf der Bühne steht, blüht er auf. Zwar ist er kein Entertainer im klassischen Sinne, doch mit seinen gefühlvollen Texten und seiner Präsenz beschert Sam Smith seinen Zuhörern eine Gänsehaut.
Drittes Konzert aus der elfteiligen Reihe "SWR 3 New Pop Festival 2014".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

SWR3 New Pop Festival 2014 (4/11)

London Grammar

Ganzen Text anzeigen
Die Wahnsinns-Stimme von Hannah Reid, gepaart mit sphärischen, melancholischen Klängen von Gitarrist Dan Rothman und Keyboarder Dot Major - das sind London Grammar. Gefunden hat sich das Trio in Nottingham. Sängerin Reid und Gitarrist Rothman lernten sich dort an der ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Wahnsinns-Stimme von Hannah Reid, gepaart mit sphärischen, melancholischen Klängen von Gitarrist Dan Rothman und Keyboarder Dot Major - das sind London Grammar. Gefunden hat sich das Trio in Nottingham. Sängerin Reid und Gitarrist Rothman lernten sich dort an der Universität kennen. 2009 gründeten sie London Grammar. Doch so richtig los ging es erst, als Dot Major sich der Gruppe anschloss. 2011 zogen die Musiker nach London. Sie sind noch jung, doch der Sound klingt erwachsen, besitzt Tiefe. Die Band kommt vollkommen ohne Effekte und eine große Lichtshow aus, denn Hannah Reid ist der leuchtende Mittelpunkt der Show. Sie ist zwar klein und zierlich, doch hat sie eine enorme Bühnenpräsenz.
Viertes Konzert aus der elfteiligen Reihe "SWR 3 New Pop Festival 2014".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
4:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

SWR3 New Pop Festival 2014 (5/11)

Clean Bandit

Ganzen Text anzeigen
Die durchschnittliche Halbwertzeit eines Künstlers an der Spitze der Single-Charts in Großbritannien beträgt eine Woche. Länger hält sich kaum jemand, denn die UK-Charts sind berühmt-berüchtigt für ihre hohe Fluktuation und Aktualität. Eine Newcomer-Band scheint ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die durchschnittliche Halbwertzeit eines Künstlers an der Spitze der Single-Charts in Großbritannien beträgt eine Woche. Länger hält sich kaum jemand, denn die UK-Charts sind berühmt-berüchtigt für ihre hohe Fluktuation und Aktualität. Eine Newcomer-Band scheint sich an diese Gesetzmäßigkeit partout nicht halten zu wollen: Clean Bandit, ein Quartett aus Cambridge. Ihr Hit "Rather Be" hielt sich vier Wochen lang auf Platz eins in Großbritannien. Grace Chatto spielt Cello, Neil Amin-Smith Violine, Luke Patterson Schlagzeug, sein Bruder Jack spielt Bass, Saxofon und Keyboard. Alle kommen aus der klassischen Musik und lassen diese Elemente in ihren Elektropop einfließen. Musikalische Grenzen scheinen für Clean Bandit ein absolutes Fremdwort zu sein.
Fünftes Konzert aus der elfteiligen Reihe "SWR 3 New Pop Festival 2014".

Die Teile sechs bis acht der elfteiligen Reihe "SWR 3 New Pop Festival 2014" sendet 3sat am Montag, 2. Februar, ab 1.45 Uhr, die Teile neun bis elf am Montag, 9. Februar, ab 2.25 Uhr.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Amerikas legendäre Trails: der Santa Fe Trail

(Wh.)


(ARD/SR)

Sendeende: 5:55 Uhr