Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 27. Dezember
Programmwoche 01/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Frauen der Eisenstraße

Film von Anita Lackenberger

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Seit dem Mittelalter wird entlang der Ybbs und der Erlauf Eisen verarbeitet. Die Verarbeitung von Eisen war Handwerk und Kunst zugleich. In der vorindustriellen Neuzeit, im 16./17. Jahrhundert, wurden die mittelalterlichen Schmieden zu sogenannten "Hämmern" und waren ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Seit dem Mittelalter wird entlang der Ybbs und der Erlauf Eisen verarbeitet. Die Verarbeitung von Eisen war Handwerk und Kunst zugleich. In der vorindustriellen Neuzeit, im 16./17. Jahrhundert, wurden die mittelalterlichen Schmieden zu sogenannten "Hämmern" und waren meist im Besitz wohlhabender Hammerherren und manchmal auch "Hammerherrinnen". Die Bezeichnungen änderten sich zu "Schwarzen Grafen und Schwarzen Gräfinnen". Die Frauen der mittelalterlichen Schmiede waren geachtet, aber auch gefürchtet, weil man ihnen Zauberkräfte zusprach, vor denen viele Respekt hatten.
Die Dokumentation "Die Frauen der Eisenstraße" ist eine filmische Spurensuche durch die Eisenstraße und beschäftigt sich nicht nur mit den "Schwarzen Gräfinnen", sondern erzählt auch die Geschichte der einfachen Frauen.
(ORF/3sat)


6:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Der Silberberg

Film von Manfred Corrine

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Im Spätmittelalter erfasste ein Silberrausch das Inntal. Abertausende zogen nach Schwaz, angelockt von den größten Silbervorkommen der damaligen Welt. So wurde das kleine Dorf innerhalb weniger Jahrzehnte zu einer reichen Metropole. Der Silbersegen veranlasste Erzherzog ...
(ORF)

Text zuklappen
Im Spätmittelalter erfasste ein Silberrausch das Inntal. Abertausende zogen nach Schwaz, angelockt von den größten Silbervorkommen der damaligen Welt. So wurde das kleine Dorf innerhalb weniger Jahrzehnte zu einer reichen Metropole. Der Silbersegen veranlasste Erzherzog Sigmund, seine Münzprägestätte von Meran nach Hall in Tirol zu verlegen und ein völlig neuartiges Silbermünzen-Währungssystem einzuführen, das die Wirtschaft Europas für die folgenden Jahrhunderte entscheidend beeinflusste.
Die Dokumentation "Der Silberberg" zeichnet das Bild einer Epoche, in der im Tiroler Inntal das erste moderne Finanzzentrum der Welt entstand. Dabei steht die Lebenswelt der Bergleute im Mittelpunkt, die am Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit viele technische, kulturelle und gesellschaftliche Umbrüche erlebten. Um diese historisch einmalige Entwicklung zu inszenieren, wurden in Tirol mehr als 100 Darsteller eingesetzt. Viele von ihnen kamen von regionalen Theatergruppen, aber auch zahlreiche Laien wirkten mit.
(ORF)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Tonsignal in monoFormat 4:3

Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248 (3/6)

Einführende Dokumentation und Kantate Nr. 3

Nikolaikirche Leipzig, 1998

Mit Barbara Schlick (Sopran), Christoph Prégardien (Tenor)
und Klaus Mertens (Bass)

Chor: Thomanerchor Leipzig
Orchester: Gewandhausorchester Leipzig
Musikalische Leitung: Georg Christoph Biller

Ganzen Text anzeigen
Die populärste Weihnachtsmusik ist zweifellos das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. Die einzelnen Kantaten des sechsteiligen Oratoriums wurden 1998 in der Nicolaikirche Leipzig mit dem Thomanerchor und dem Gewandhausorchester Leipzig aufgezeichnet.
3sat ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Die populärste Weihnachtsmusik ist zweifellos das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. Die einzelnen Kantaten des sechsteiligen Oratoriums wurden 1998 in der Nicolaikirche Leipzig mit dem Thomanerchor und dem Gewandhausorchester Leipzig aufgezeichnet.
3sat zeigt den sechsteiligen Zyklus "Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248". Im Mittelpunkt der dritten Kantate aus Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium steht der Besuch der Hirten im Stall von Bethlehem, wo sie Christus in einer Krippe liegend finden.
(ARD/MDR)


9:50

Gott mit dir, du Land der Bayern (1/4)

Himmlische Blicke auf weiß-blaue Glaubensschätze

Oberfranken

Film von Rudi Neuwardt

Ganzen Text anzeigen
Die vierteilige Reihe "Gott mit dir, du Land der Bayern" zeigt in außergewöhnlich hochwertigen Luftaufnahmen die sieben bayerischen Regierungsbezirke und ihre Landschaften im Kontext der jeweiligen reichen gläubigen Vergangenheit und Gegenwart. Dazu gehören die ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Die vierteilige Reihe "Gott mit dir, du Land der Bayern" zeigt in außergewöhnlich hochwertigen Luftaufnahmen die sieben bayerischen Regierungsbezirke und ihre Landschaften im Kontext der jeweiligen reichen gläubigen Vergangenheit und Gegenwart. Dazu gehören die großartigen Kathedralen und Klöster genauso wie die kleinen katholischen Gebirgskapellen und die evangelischen Stadt- und Dorfkirchen im fränkischen Raum, ebenso auch Synagogen und Moscheen - allesamt Unikate - und filmisch eingebettet in einer vom Glauben an Gott geprägten Kulturlandschaft. Erster Teil.

3sat zeigt die Teile zwei bis vier der vierteiligen Reihe "Gott mit dir, du Land der Bayern" im Anschluss, ab 10.35 Uhr.
(ARD/BR)


Seitenanfang
10:35

Gott mit dir, du Land der Bayern (2/4)

Himmlische Blicke auf weiß-blaue Glaubensschätze

Mittelfranken

Film von Rudi Neuwardt

Ganzen Text anzeigen
Die vierteilige Reihe "Gott mit dir, du Land der Bayern" zeigt in außergewöhnlich hochwertigen Luftaufnahmen die sieben bayerischen Regierungsbezirke und ihre Landschaften im Kontext der jeweiligen reichen gläubigen Vergangenheit und Gegenwart. Dazu gehören die ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Die vierteilige Reihe "Gott mit dir, du Land der Bayern" zeigt in außergewöhnlich hochwertigen Luftaufnahmen die sieben bayerischen Regierungsbezirke und ihre Landschaften im Kontext der jeweiligen reichen gläubigen Vergangenheit und Gegenwart. Dazu gehören die großartigen Kathedralen und Klöster genauso wie die kleinen katholischen Gebirgskapellen und die evangelischen Stadt- und Dorfkirchen im fränkischen Raum, ebenso auch Synagogen und Moscheen - allesamt Unikate - und filmisch eingebettet in einer vom Glauben an Gott geprägten Kulturlandschaft. Zweiter Teil.
(ARD/BR)


Seitenanfang
11:15
VPS 11:20

Gott mit dir, du Land der Bayern (3/4)

Himmlische Blicke auf weiß-blaue Glaubensschätze

Oberpfalz

Film von Rudi Neuwardt

Ganzen Text anzeigen
Die vierteilige Reihe "Gott mit dir, du Land der Bayern" zeigt in außergewöhnlich hochwertigen Luftaufnahmen die sieben bayerischen Regierungsbezirke und ihre Landschaften im Kontext der jeweiligen reichen gläubigen Vergangenheit und Gegenwart. Dazu gehören die ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Die vierteilige Reihe "Gott mit dir, du Land der Bayern" zeigt in außergewöhnlich hochwertigen Luftaufnahmen die sieben bayerischen Regierungsbezirke und ihre Landschaften im Kontext der jeweiligen reichen gläubigen Vergangenheit und Gegenwart. Dazu gehören die großartigen Kathedralen und Klöster genauso wie die kleinen katholischen Gebirgskapellen und die evangelischen Stadt- und Dorfkirchen im fränkischen Raum, ebenso auch Synagogen und Moscheen - allesamt Unikate - und filmisch eingebettet in einer vom Glauben an Gott geprägten Kulturlandschaft. Dritter Teil.
(ARD/BR)


Seitenanfang
12:00
VPS 12:05

Gott mit dir, du Land der Bayern (4/4)

Himmlische Blicke auf weiß-blaue Glaubensschätze

Unterfranken

Film von Rudi Neuwardt

Ganzen Text anzeigen
Die vierteilige Reihe "Gott mit dir, du Land der Bayern" zeigt in außergewöhnlich hochwertigen Luftaufnahmen die sieben bayerischen Regierungsbezirke und ihre Landschaften im Kontext der jeweiligen reichen gläubigen Vergangenheit und Gegenwart. Dazu gehören die ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Die vierteilige Reihe "Gott mit dir, du Land der Bayern" zeigt in außergewöhnlich hochwertigen Luftaufnahmen die sieben bayerischen Regierungsbezirke und ihre Landschaften im Kontext der jeweiligen reichen gläubigen Vergangenheit und Gegenwart. Dazu gehören die großartigen Kathedralen und Klöster genauso wie die kleinen katholischen Gebirgskapellen und die evangelischen Stadt- und Dorfkirchen im fränkischen Raum, ebenso auch Synagogen und Moscheen - allesamt Unikate - und filmisch eingebettet in einer vom Glauben an Gott geprägten Kulturlandschaft. Letzter Teil.
(ARD/BR)


Seitenanfang
12:45
VPS 12:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Des Teufels Bibel

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der "Codex Gigas" ist die größte mittelalterliche Handschrift, die sich bis in unsere Zeit erhalten hat: Der 75 Kilogramm schwere Wälzer wurde im frühen 13. Jahrhundert im böhmischen Kloster Podlazice geschaffen und enthält neben einer Abschrift der Bibel noch andere ...

Text zuklappen
Der "Codex Gigas" ist die größte mittelalterliche Handschrift, die sich bis in unsere Zeit erhalten hat: Der 75 Kilogramm schwere Wälzer wurde im frühen 13. Jahrhundert im böhmischen Kloster Podlazice geschaffen und enthält neben einer Abschrift der Bibel noch andere Schriften und Traktate. Berühmt wurde der Codex aber nicht durch sein gewaltiges Format, sondern durch eine großformatige Illustration, die den Satan zeigt und dem Buch den Beinamen "Teufelsbibel" eintrug. Einer Legende zufolge wurde der Codex von einem einzelnen Mönch innerhalb einer Nacht geschrieben. Um dies zu bewerkstelligen, so die Sage, verkaufte der Kleriker dem Teufel seine Seele und fügte ein Abbild Satans ein, um auf dessen Beteiligung hinzuweisen. Auch ohne das Übernatürliche zu bemühen, gibt der "Codex Gigas" noch Rätsel auf: Stimmt es, dass das voluminöse Werk von einer einzigen Person geschrieben wurde? Und warum sind einige Seiten mit heller Schrift auf dunklem Grund gestaltet worden, was sich auffällig von den übrigen Seiten des Codex abhebt? Um diese Fragen zu beantworten, hat eine Forschergruppe das Meisterwerk, das heute in der schwedischen Nationalbibliothek aufbewahrt wird, einer eingehenden Untersuchung unterzogen.
Die Dokumentation "Des Teufels Bibel" stellt die Forschungsergebnisse in einer spannenden Dokumentation vor.


Seitenanfang
13:35

Schottlands raue Inseln - die Orkneys

Film von Patricia Schäfer


Seitenanfang
14:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Rennschwein Rudi Rüssel

Spielfilm, Deutschland 1994

Darsteller:
Dr. Heinrich GützkowUlrich Mühe
Almut GützkowIris Berben
Betty GützkowCora Sabrina Grimm
Zuppi GützkowKristina Pauls
Tobi GützkowConstantin von Jascheroff
WalterEdgar Selge
u.a.
Regie: Peter Timm
Länge: 97 Minuten


Seitenanfang
15:45
VPS 13:40

Tonsignal in monoVideotext Untertitel

Die Abenteuer der Familie Robinson in der Wildnis

(The Adventures of the Wilderness Family)

Spielfilm, USA 1975

Darsteller:
Skip RobinsonRobert F. Logan
Pat RobinsonSusan Damante Shaw
Toby RobinsonHam Larsen
Jenny RobinsonHollye Holmes
BoomerGeorge "Buck" Flower
u.a.
Regie: Stewart Raffill
Länge: 95 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der Bauingenieur Skip Robinson und seine Frau Pat sind schon lange nicht mehr in der lauten Riesenstadt Los Angeles glücklich. Als ihr Hausarzt dringend empfiehlt, ihre Tochter Jenny aus gesundheitlichen Gründen aufs Land zu schicken, kaufen sie sich ein Grundstück in ...

Text zuklappen
Der Bauingenieur Skip Robinson und seine Frau Pat sind schon lange nicht mehr in der lauten Riesenstadt Los Angeles glücklich. Als ihr Hausarzt dringend empfiehlt, ihre Tochter Jenny aus gesundheitlichen Gründen aufs Land zu schicken, kaufen sie sich ein Grundstück in den Rocky Mountains und ziehen mit Jenny und Sohn Toby in die Berge. Nach und nach richtet sich die Familie in der ebenso schönen wie rauen Natur ein. Sie bauen ein großes Blockhaus, gehen auf die Jagd, erkunden die Umgebung und erleben zahlreiche Abenteuer mit wilden Tieren.
Den Hintergrund zu dem Spielfilm "Die Abenteuer der Familie Robinson" bilden die hohen Berge und tiefen Wälder der Rocky Mountains mit klaren Seen und zahlreichen wilden Tieren. Hier verwirklicht eine amerikanische Familie das, wovon so mancher Zivilisationsmüde träumt: ein Leben in der freien Natur.


Seitenanfang
17:20

Vor Hausfreunden wird gewarnt

(The Grass Is Greener)

Spielfilm, Großbritannien 1960

Darsteller:
Victor RhyallCary Grant
Hilary RhyallDeborah Kerr
Charles DelacroRobert Mitchum
Hattie DurantJean Simmons
Trevor SellersMoray Watson
u.a.
Regie: Stanley Donen
Länge: 101 Minuten


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:30

Kulturpalast - Der Jahresrückblick

Performing Arts & More

Moderation: Nina Sonnenberg

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
2014 kommt der Trend zum "Belfie" auf, dem sogenannten "Selfie" von hinten, die Zurschaustellung des eigenen Gesäßes. Weitere bahnbrechende Kulturereignisse des Jahres bieten die Feminismus-Ikone der USA Lena Dunham mit ihrer TV-Serie "Girls" und das soeben als ...

Text zuklappen
2014 kommt der Trend zum "Belfie" auf, dem sogenannten "Selfie" von hinten, die Zurschaustellung des eigenen Gesäßes. Weitere bahnbrechende Kulturereignisse des Jahres bieten die Feminismus-Ikone der USA Lena Dunham mit ihrer TV-Serie "Girls" und das soeben als "directors cut" erschienene pornografische Filmepos "Nymphomaniac" von Lars von Trier. Die beste Schimpftirade des Jahres 2014 stammt ganz sicher vom Künstler Jonathan Meese, nach seinem Rauswurf in Bayreuth. Und das beste Theater des Jahres, das kleine Maxim-Gorki in Berlin, bringt mit seinen Migrationsthemen die langersehnte Relevanz zurück auf deutsche Bühnen.
"Kulturpalast" bietet die einzige "Jahresrückblicks"-Sendung im deutschen Fernsehen garantiert ohne Fußballweltmeisterschaft. Stargast Olli Schulz und Nina Fiva Sonnenberg erinnern an die größten, bescheuertsten und erhabensten Kulturereignisse des Jahres 2014. Alles, was man braucht, um bei der Silvesterparty geistreich und gewitzt mitreden zu können - selbst wer das ganze Jahr nur die Sportseite gelesen hat!


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
VPS 20:14

Dem Himmel so fern

(Far From Heaven)

Spielfilm, Frankreich/USA 2002

Darsteller:
Cathy WhitakerJulianne Moore
Frank WhitakerDennis Quaid
Raymond DeaganDennis Haysbert
Eleanor FinePatricia Clarkson
SybilViola Davis
u.a.
Regie: Todd Haynes
Länge: 103 Minuten

Ganzen Text anzeigen
USA in den 1950er Jahren: Cathy Whitaker verkörpert das idealtypische Leben jener Zeit. Sie lebt in einem schönen Haus mit gepflegtem Garten, einem entzückenden Kind und afroamerikanischen Dienstboten. Als Ehefrau von Frank Whitaker, dem erfolgreichen Verkaufsleiter der ...

Text zuklappen
USA in den 1950er Jahren: Cathy Whitaker verkörpert das idealtypische Leben jener Zeit. Sie lebt in einem schönen Haus mit gepflegtem Garten, einem entzückenden Kind und afroamerikanischen Dienstboten. Als Ehefrau von Frank Whitaker, dem erfolgreichen Verkaufsleiter der Magnatech TV Sales Company, wird sie in der Werbung an der Seite ihres Mannes abgebildet, eine Frauenillustrierte feiert sie als Paradebeispiel dafür, dass hinter jedem starken Mann eine starke Frau steht. Cathys Leben gerät jäh aus den Fugen, als sie eines Abends ihren Gatten im Büro in inniger Umarmung mit einem anderen Mann ertappt. Frank verspricht seiner Frau, gegen "die Krankheit" anzukämpfen und begibt sich einstweilen in psychiatrische Behandlung - doch ihre Ehe ist nicht mehr zu retten. Schmerzlich wird Cathy bewusst, dass sie ihren Mann gar nicht kennt. Aber darüber kann sie nicht einmal mit ihrer vermeintlich "besten Freundin" Eleanor reden. Verständnis findet sie überraschenderweise bei ihrem schwarzen Gärtner Raymond der sich als sensibler und kultivierter Gesprächspartner erweist. Als sie mit ihm auf der Straße gesehen wird, reicht dies schon, um bösartigen Klatsch auszulösen und Cathy gesellschaftlich zu isolieren.
Regisseur Todd Haynes ("Velvet Goldmine") entzaubert mit detailgenauem Ambiente und leuchtenden Farben das Heile-Welt-Bild der 1950er Jahre: Rassismus und Homophobie sind an der Tagesordnung. Dennis Quaid ("The Day after Tomorrow") als heimlicher Homosexueller und gequälter Familienvater spielt ebenso zurückgenommen wie Dennis Haysbert ("Love Field") als untadeliger Farbiger. Der überlebensgroße Kitsch und die gewollte Künstlichkeit der Inszenierung betonen vor allem die Tragik von Cathys Existenz. Julianne Moore spielt die Cathy als Gesamtkunstwerk an Selbstverleugnung, eine Ikone unerfüllter Sehnsucht, die zu spät ihre Unmündigkeit erkennt. Haynes cineastisches Meisterwerk wurde für vier Oscars nominiert.


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Casino

Spielfilm, USA 1995

Darsteller:
Sam "Ace" RothsteinRobert De Niro
Ginger McKennaSharon Stone
Nicky SantoroJoe Pesci
Lester DiamondJames Woods
Billy SherbertDon Rickles
u.a.
Regie: Martin Scorsese
Länge: 172 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Las Vegas, 1973: Sam "Ace" Rothstein ist ein mit allen Wassern gewaschener Spieler, der es vom kleinen Provinz-Buchmacher zum Boss von vier Casinos gebracht hat. Als Statthalter der Mafia sorgt er dafür, dass die Geldquellen noch kräftiger sprudeln, indem er ...

Text zuklappen
Las Vegas, 1973: Sam "Ace" Rothstein ist ein mit allen Wassern gewaschener Spieler, der es vom kleinen Provinz-Buchmacher zum Boss von vier Casinos gebracht hat. Als Statthalter der Mafia sorgt er dafür, dass die Geldquellen noch kräftiger sprudeln, indem er Trickbetrügern mit teils rüden Methoden das Handwerk legt. Effizientes Management wird belohnt - bald ist Ace der "König" von Vegas. Als er Ginger McKenna begegnet, die reiche Männer an den Spieltisch und ins Bett begleitet, verliebt er sich sofort in sie. Das Callgirl und der Casino-König heiraten. Das glamouröse Paar steigt schnell in die prominentesten Kreise der Stadt auf. Doch Ginger fühlt sich bald im goldenen Käfig gefangen und greift zunehmend zu Alkohol und Tabletten. Je besitzergreifender Ace sich verhält, desto mehr wendet Ginger sich von ihm ab. Eines Tages besucht Nicky Santoro, Aces bester Freund aus alten Zeiten, Las Vegas. Zunächst ergänzen sich die beiden vorzüglich. Aber Nicky entwickelt bald eigenen Ehrgeiz und eigene Pläne. Bei seinen Geschäften geht er über Leichen.
Mit dem starbesetzten Kriminal-Drama "Casino" schuf Martin Scorsese nach dem Tatsachenroman von Nicholas Pileggi eine lose Fortsetzung seines Gangsterporträts "GoodFellas". Das knapp dreistündige Meisterwerk über den Aufstieg und Fall der Mafia in Las Vegas inszenierte der Regisseur mit allen Finessen und einer beispiellosen Bilder- und Informationsflut als moderne Parabel von Sodom und Gomorrha. Sharon Stone wurde für ihre schauspielerische Leistung in "Casino" mit einem Golden Globe ausgezeichnet und erhielt eine "Oscar"-Nominierung als "Beste Darstellerin".


Seitenanfang
0:50
VPS 23:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

3satfestival: Marlon Roudette

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Mit "Big City Life" schrieb Marlon Roudette einen Riesenhit. Er reiste mit seiner Band Mattafix um die Welt und sang vor 100.000 Menschen von Berlin bis Darfur. In London traf Roudette seinen späteren Partner bei der Band Mattafix, Preetesh Hirji. Sie schafften schon mit ...

Text zuklappen
Mit "Big City Life" schrieb Marlon Roudette einen Riesenhit. Er reiste mit seiner Band Mattafix um die Welt und sang vor 100.000 Menschen von Berlin bis Darfur. In London traf Roudette seinen späteren Partner bei der Band Mattafix, Preetesh Hirji. Sie schafften schon mit ihrer zweiten Single, was für die meisten Künstler immer ein Lebenstraum bleibt: einen Welthit. Die Single "New Age" aus seinem ersten Album als Solokünstler brachte Roudette den Durchbruch. Mit seinem Longplayer "Electric Soul", der im August 2014 in Deutschland erscheint erscheint sein zweites Album. "Electric Soul" könnte man schon heute als modernen Klassiker in Sachen "Electro-R&B" bezeichnen. Es ist die Songsammlung eines authentischen und charakterlich wie musikalisch gereiften 31-jährigen britischen Künstlers, der seine vergangenen turbulenten Monate aufgearbeitet hat.
3sat zeigt eine Aufzeichnung aus dem 3sat-Zelt 2014.


Seitenanfang
1:50
VPS 01:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Ladies Night

Mit den Gästen Mia Mittelkötter alias Lioba Albus,
Lisa Feller, Katie Freudenschuss und Martina Brandl

Moderation: Gerburg Jahnke

Ganzen Text anzeigen
Die patente sauerländische Hausfrau Mia Mittelkötter alias Lioba Albus wirbt derzeit für ihre "Single Bells"-Party. "Denn wer will mit seiner Tanne schließlich alleine sein?", fragt sie und lädt als Fachfrau für Selbstgebackenes und Erfinderin des Dominasteins ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Die patente sauerländische Hausfrau Mia Mittelkötter alias Lioba Albus wirbt derzeit für ihre "Single Bells"-Party. "Denn wer will mit seiner Tanne schließlich alleine sein?", fragt sie und lädt als Fachfrau für Selbstgebackenes und Erfinderin des Dominasteins einsame Singles zur kabarettistischen Bescherung ein. Über Einsamkeit kann Lisa Feller nicht klagen, denn als junge Mutter von zwei Söhnen hat sie alle Hände voll zu tun. Und dann gibt es ja auch noch einen Ehemann. In ihrem aktuellen Programm "Der Teufel trägt Pampers" dreht sich deshalb alles um die Frage: Gibt es für die Frau 30plus ein Leben neben der Familie? "Kein Mann, kein Kind, keine Karriere - das musste ich auch erst einmal unter einen Hut bringen", behandelt Katie Freudenschuss in ihrer Show. Die Kabarettistin, Sängerin und Bestsellerautorin Martina Brandl veröffentlichte Erfolgsromane wie zum Beispiel "Halbnackte Bauarbeiter" und ist die Stimme von Angela Merkel im Radioprogramm ("Angie - Die Queen von Berlin"). Ihr aktuelles Bühnenprogramm trägt den Titel "Irgendwas mit Sex!".
Gastgeberin Gerburg Jahnke begrüßt in ihrer rein weiblichen Kabarett- und Comedyshow wieder namhafte Künstlerinnen. Und obwohl ihre "Gästinnen" wie immer ordentlich auf den Putz hauen wollen, die Weihnachtzeit lässt bestimmt auch ein wenig Besinnlichkeit aufkommen.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
2:35
VPS 02:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Spätschicht - Die SWR Comedy Bühne

Florian Schroeder mit Gästen

Mit Mathias Richling, Johann König, Willy Astor, René
Sydow und Hennes Bender

Ganzen Text anzeigen
Je später der Abend, desto spaßiger die Sendung. "Spätschicht - Die SWR Comedy Bühne" tritt dafür den Beweis an. Kabarettist und Comedian Christoph Sieber lädt jeden Monat Kolleginnen und Kollegen nach Mainz ins Kulturzentrum ein. Gemeinsam spitzen sie die ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Je später der Abend, desto spaßiger die Sendung. "Spätschicht - Die SWR Comedy Bühne" tritt dafür den Beweis an. Kabarettist und Comedian Christoph Sieber lädt jeden Monat Kolleginnen und Kollegen nach Mainz ins Kulturzentrum ein. Gemeinsam spitzen sie die Absurditäten des Alltags und der Gesellschaft zur Kenntlichkeit zu. 45 Minuten lang wird die Zeit relativ lustig.
3sat zeigt eine Folge von Christoph Siebers "Spätschicht - Die SWR Comedy Bühne".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:20
VPS 03:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Die große Schlacht des Don Camillo

(Don Camillo e l'onorevole Peppone)

Spielfilm, Italien 1955

Darsteller:
Don CamilloFernandel
PepponeGino Cervi
Peppones FrauLeda Gloria
Genossin ClotildeClaude Sylvain
SpiccioMemmo Carotenuto
u.a.
Regie: Carmine Gallone
Länge: 97 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Zwischen den Kontrahenten Don Camillo und Peppone kommt kein Frieden auf: Zankapfel ist dieses Mal Peppones Kandidatur für die Parlamentswahlen in Rom. Hochwürden Don Camillo will um jeden Preis verhindern, dass der Kommunist die Wahl gewinnt - einerseits, um Peppone ...
(ARD)

Text zuklappen
Zwischen den Kontrahenten Don Camillo und Peppone kommt kein Frieden auf: Zankapfel ist dieses Mal Peppones Kandidatur für die Parlamentswahlen in Rom. Hochwürden Don Camillo will um jeden Preis verhindern, dass der Kommunist die Wahl gewinnt - einerseits, um Peppone eins auszuwischen, vielleicht aber auch aus Furcht, im Falle eines kommunistischen Wahlsiegs seinen Lieblingsfeind zu verlieren. Aber Peppone kann sich ohnehin nicht so recht auf seinen Wahlkampf konzentrieren: Er hat nur noch Augen für seine Sekretärin, die hübsche Clothilde. Doch obwohl Don Camillo auf seine ganz eigene Weise dafür sorgt, dass Peppone keinen Ehebruch begeht, und dieser ihm zu Dank verpflichtet sein müsste, wird die alte Fehde unermüdlich fortgesetzt. Anlässe zum Streit gibt es schließlich reichlich.
"Die große Schlacht des Don Camillo" ist der dritte Spielfilm der erfolgreichen "Don-Camillo-und-Peppone"-Reihe. Er schreibt voll deftigem Witz und mit reichlich Charme die Geschichte der Haßliebe zwischen dem streitbaren Priester und dem kommunistischen Bürgermeister fort.
(ARD)


Seitenanfang
4:55
VPS 05:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Christoph Sonntag: Alte Zeiten - Neue Zeiten (1/2)


Ganzen Text anzeigen
Früher, als die Haare noch länger und die Hosen noch weiter waren, Kopfstützen im Auto zur Sonderausstattung gehörten und Kaffee mit Melitta-Filter gebrüht wurde, da war vieles einfacher. Manche nennen diese Zeit Kindheit. Christoph Sonntag nennt sie "Alte Zeiten". ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Früher, als die Haare noch länger und die Hosen noch weiter waren, Kopfstützen im Auto zur Sonderausstattung gehörten und Kaffee mit Melitta-Filter gebrüht wurde, da war vieles einfacher. Manche nennen diese Zeit Kindheit. Christoph Sonntag nennt sie "Alte Zeiten". Dagegen stehen heute: "Neue Zeiten". Mit Haarlosigkeit bis unter die Achseln, mit selbst einparkenden Hightech-Autos und mit Aluminium-Kaffee-Kapseln in verwirrend vielen Koffeinstärken. Wie hat sich unser Leben verändert? War Familie früher anders? Wie hat man eigentlich ohne Internet einen Partner kennengelernt?
Der schwäbische Kabarettist und Comedian Christoph Sonntag thematisiert in der zweiteiligen Kabarettsendung "Alte Zeiten - Neue Zeiten" den gesellschaftlichen Wandel: Ob Kleidungsstile oder familiäre Rituale - er macht die Veränderungen deutlich, zeichnet nostalgische Bilder und dreht sie durch den satirischen Wolf. Erster Teil.

Den zweiten Teil von "Christoph Sonntag: Alte Zeiten - Neue Zeiten" zeigt 3sat im Anschluss um 5.45 Uhr.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:40
VPS 05:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Christoph Sonntag: Alte Zeiten - Neue Zeiten (2/2)


Ganzen Text anzeigen
Früher, als die Haare noch länger und die Hosen noch weiter waren, Kopfstützen im Auto zur Sonderausstattung gehörten und Kaffee mit Melitta-Filter gebrüht wurde, da war vieles einfacher. Manche nennen diese Zeit Kindheit. Christoph Sonntag nennt sie "Alte Zeiten". ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Früher, als die Haare noch länger und die Hosen noch weiter waren, Kopfstützen im Auto zur Sonderausstattung gehörten und Kaffee mit Melitta-Filter gebrüht wurde, da war vieles einfacher. Manche nennen diese Zeit Kindheit. Christoph Sonntag nennt sie "Alte Zeiten". Dagegen stehen heute: "Neue Zeiten". Mit Haarlosigkeit bis unter die Achseln, mit selbst einparkenden Hightech-Autos und mit Aluminium-Kaffee-Kapseln in verwirrend vielen Koffeinstärken. Wie hat sich unser Leben verändert? War Familie früher anders? Wie hat man eigentlich ohne Internet einen Partner kennengelernt?
Der schwäbische Kabarettist und Comedian Christoph Sonntag thematisiert in der zweiteiligen Kabarettsendung "Alte Zeiten - Neue Zeiten" den gesellschaftlichen Wandel: Ob Kleidungsstile oder familiäre Rituale - er macht die Veränderungen deutlich, zeichnet nostalgische Bilder und dreht sie durch den satirischen Wolf. Zweiter Teil.
(ARD/SWR)

Sendeende: 6:25 Uhr