Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 9. Dezember
Programmwoche 50/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

Hart aber fair

Thema: "Süßer die Kunden nie klicken - zu viel Macht

für Amazon und Co.?

Mit den Gästen Günter Wallraff (Enthüllungsjournalist und
Buchautor "Die Lastenträger"), Gero Furchheim (Präsident
des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel bevh;
vertritt u.a. OTTO, Douglas, Cyberport, Conrad, mytoys.de),
Amelie Fried (TV-Moderatorin und Buchautorin), Gerrit
Heinemann (Professor für Betriebswirtschaft, Management und
Handel an der Hochschule Niederrhein) und Hermann Hutter
(Unternehmer, Geschäftsführer des Haushaltswarenfachge-
schäftes "abt" in Ulm)

Moderation: Frank Plasberg


Moderator Frank Plasberg diskutiert mit seinen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. In der Sendung ist Thema, was die Menschen bewegt und aufregt. Filme und Reportagen liefern wichtige Hintergründe und beleuchten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Natur im Garten (9/10)

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
12:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Habsburger

Reportage von Klaus Dutzler

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz")

Moderation: Peter Resetarits


Sorgfältig recherchierte, feinfühlige Reportagen bietet "Am Schauplatz" aus Österreich. Im Mittelpunkt steht der Mensch und sein Alltag, die Themenpalette reicht von Sozialreportagen bis zu ungewöhnlichen Lebensgeschichten.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:20
VPS 13:15

Glocken - Klang zwischen Himmel und Erde

Film von Helge Reindl

Ganzen Text anzeigen
Glocken gibt es schon seit mindestens 3.600 Jahren, sie gehören zur Kulturgeschichte des Menschen. Glocken rufen zum Gebet und verkünden den Frieden. Sie wurden zu Kriegsgerät verschmolzen und danach Symbol des Wiederaufbaus. Sie sind der Inbegriff von Freudenklängen ...
(ORF)

Text zuklappen
Glocken gibt es schon seit mindestens 3.600 Jahren, sie gehören zur Kulturgeschichte des Menschen. Glocken rufen zum Gebet und verkünden den Frieden. Sie wurden zu Kriegsgerät verschmolzen und danach Symbol des Wiederaufbaus. Sie sind der Inbegriff von Freudenklängen und vermelden das Sterben eines Menschen. Sie wurden in China als Folterinstrumente eingesetzt und sind für die Christen Verkünder von Zeit und Vergänglichkeit.
Die Dokumentation "Glocken - Klang zwischen Himmel und Erde" geht den kulturgeschichtlichen Wurzeln der Klangkörper und ihrer Bedeutung für Religion und Gesellschaft auf den Grund. Es ist nicht der Wohlklang allein, der die Wahrnehmung des Glockenklangs bestimmt, wie die Professoren Bernhard Tschofen, Roland Girtler und August Schmidhofer erläutern. Die Musikhistorikerin Birgit Lodes aus München berichtet von Richard Wagners Plänen, Glocken in seinen Werken einzusetzen, und verrät, wie menschliche Stimmen eine Glocke im Konzert nachahmen können.
(ORF)


Seitenanfang
14:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Über allen Gipfeln

Film von Rémy Tezier

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die französische Bergsteigerin Catherine Destivelle beherrscht die Kunst des Kletterns wie wenige andere. In der imposanten Landschaft um Chamonix klettert sie drei Routen zusammen mit Menschen, die ihr nahe sind und die ihr Leben grundlegend beeinflusst haben: ihre ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Die französische Bergsteigerin Catherine Destivelle beherrscht die Kunst des Kletterns wie wenige andere. In der imposanten Landschaft um Chamonix klettert sie drei Routen zusammen mit Menschen, die ihr nahe sind und die ihr Leben grundlegend beeinflusst haben: ihre ehemalige Schülerin Pauline, ihre Schwester Claire sowie ihre Freunde Lothar und Gaby.
Die Dokumentation "Über allen Gipfeln" begleitet die Kletter-Touren von Catherine Destivelle und ihren Freunden im Mont Blanc-Massiv.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
14:55
VPS 14:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Wilde Wald der Kaiserin

Film von Thomas Rilk

(aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich")

Ganzen Text anzeigen
Ende des 19. Jahrhunderts ließ Kaiser Franz Joseph I. die Wiener Hermesvilla im Lainzer Tiergarten für Kaiserin Elisabeth errichten. Heute strömen jährlich eine halbe Million Touristen hierher.
Die Dokumentation "Der Wilde Wald der Kaiserin" zeigt, was die ...
(ORF)

Text zuklappen
Ende des 19. Jahrhunderts ließ Kaiser Franz Joseph I. die Wiener Hermesvilla im Lainzer Tiergarten für Kaiserin Elisabeth errichten. Heute strömen jährlich eine halbe Million Touristen hierher.
Die Dokumentation "Der Wilde Wald der Kaiserin" zeigt, was die Besucher nicht zu sehen bekommen: die Tierwelt im Lainzer Tiergarten - Wildschweine, Mufflons, Damwild und viele weitere Arten.
(ORF)


Seitenanfang
15:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Vögel aus dem Paradies

Film von Harvey Jones

(aus der ORF-Reihe "Universum")


(ORF)


Seitenanfang
16:10
Videotext Untertitel

Die Dynastie der Elefanten - Das Vermächtnis

Film von Mike Birkhead

(aus der ORF-Reihe "Universum")


(ORF)


Seitenanfang
16:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tierische Genies (1/2)

Echte Intelligenzbestien

Film von Simon Bell

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Tierische Gehirne sind zu überraschenden Höchstleistungen in der Lage: Brieftauben besispielsweise haben die Fähigkeit, ganze Landschaften gleichsam einzuscannen und später wiederzuerkennen. So waren sie im Zweiten Weltkrieg unverzichtbare Boten für militärische ...
(ORF)

Text zuklappen
Tierische Gehirne sind zu überraschenden Höchstleistungen in der Lage: Brieftauben besispielsweise haben die Fähigkeit, ganze Landschaften gleichsam einzuscannen und später wiederzuerkennen. So waren sie im Zweiten Weltkrieg unverzichtbare Boten für militärische Nachrichten. Ihr außerordentliches Talent hat in manchen Fällen sogar Menschenleben gerettet und den gefiederten Postboten sogar Orden eingebracht. Heute belegt die Auswertung moderner GPS-Daten bei der Ausbildung renntauglicher Brieftauben, wie die Vögel lernen, sich in Landschaften zurechtzufinden. Anstelle von Orden streichen die besten unter ihnen nun für ihre Besitzer fette Siegesprämien ein. Papageien sind nicht nur in der Lage zu sprechen, sondern auch, Formen, Farben und Materialien zu bewerten und zu unterscheiden, und Schimpansen können nicht nur richtige Zahlenreihenfolgen erkennen, sondern sind auch exzellente Memory-Spieler. Das Erstaunliche: Die praktische Intelligenz von Tieren ist der menschlichen teilweise sogar überlegen, vor allem wenn es um den Gebrauch von Werkzeugen geht.
Im ersten Teil der zweiteiligen Dokumentation "Tierische Genies" geht es um "Echte Intelligenzbestien".

Den zweiten Teil der Dokumentation "Tierische Genies" zeigt 3sat im Anschluss um 17.40 Uhr.
(ORF)


Seitenanfang
17:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tierische Genies (2/2)

Soziale Superhirne

Film von Simon Bell

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Der Pferdeflüsterer Monty Roberts wurde weltberühmt, als es ihm gelang, die Sprache der Pferde zu erlernen und mit wilden Mustangs zu kommunizieren. Die überraschende Erkenntnis: Tiere sind wahre Kommunikationstalente, die sich wahlweise über Laute, Farben und ...
(ORF)

Text zuklappen
Der Pferdeflüsterer Monty Roberts wurde weltberühmt, als es ihm gelang, die Sprache der Pferde zu erlernen und mit wilden Mustangs zu kommunizieren. Die überraschende Erkenntnis: Tiere sind wahre Kommunikationstalente, die sich wahlweise über Laute, Farben und Körpersprache mitteilen. Präzise können sie vor Feinden und Gefahren warnen und so den Fortbestand ganzer Tierkolonien sichern. Wer überleben will, muss auch einschätzen können, was sein Gegenüber denkt und fühlt. So sind Affen nur in der Lage, Menschen zu bestehlen, weil sie wissen, wann sie unbeobachtet zur Tat schreiten können. Ganz anders die Eichelhäher: Sie verstecken ihre knappe Winternahrung demonstrativ vor den Augen ihrer Artgenossen, um sie dann in einem unbemerkten Moment wieder auszugraben und ganz woanders zu deponieren. Tiere lügen aber nicht nur, auch Gefühle sind in der Tierwelt weiter verbreitet, als bisher angenommen - sogar "menschliche" Regungen wie Liebe, Schuld und Mitgefühl.
Der zweite Teil der Dokumentation "Tierische Genies" stellt "Soziale Superhirne" vor.
(ORF)


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

- Brasiliens Datensammler
Klimaturm untersucht den Einfluss des Regenwaldes
auf das Klimageschehen
- Frauen und Technik
Mathematik und Technik sind nichts für Frauen! -
"nano" hinterfragt diese gewagte These

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Gründer hinter Gittern   die Business-Begabung von

Straftätern

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Am Kreuzweg

Fernsehfilm, Deutschland 2011

Darsteller:
Conrad FeningerHarald Krassnitzer
Dr. Karin WagnerKaroline Eichhorn
Georg WagnerChristopher Reinhardt
Marie WagnerLuna Jacob
LunaNadja Bobyleva
Bischof Gisbert RobeniusJürgen Heinrich
Winfried KempeOliver Breite
u.a.
Buch: Rodica Döhnert
Regie: Uwe Janson
Länge: 87 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der katholische Priester Conrad Feninger ist in seiner Schwarzwaldgemeinde als Pfarrer und Seelsorger angesehen. Conrad liebt sein Amt, das weiß niemand besser als Karin Wagner, mit der Conrad seit über 20 Jahren eine geheime Beziehung führt. Karin ist Ärztin, arbeitet ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Der katholische Priester Conrad Feninger ist in seiner Schwarzwaldgemeinde als Pfarrer und Seelsorger angesehen. Conrad liebt sein Amt, das weiß niemand besser als Karin Wagner, mit der Conrad seit über 20 Jahren eine geheime Beziehung führt. Karin ist Ärztin, arbeitet an einem Ordenskrankenhaus in der Nähe und lebt das Leben einer alleinerziehenden Mutter. Selbst ihre Kinder, der 19-jährige Georg und die neunjährige Marie, sehen in Pfarrer Feninger nur einen guten Freund der Familie. Wenn er als Gast bei ihnen am Tisch sitzt, ahnen sie nicht, dass er in Wirklichkeit ihr Vater ist. Für Georg war Conrad stets ein Mentor und Vorbild, das ihn dazu angeregt hat, sich in der Gemeinde zu engagieren. Überzeugt von der spirituellen Kraft der Kirche, verkündet der junge Mann, Theologie studieren zu wollen. Er erzählt seiner Mutter von seinem leidenschaftlichen Bedürfnis, als Priester zum Besten der Menschen arbeiten zu wollen. Für Karin ist das eine Schreckensnachricht. Die Vorstellung, dass auch ihr Sohn sich für ein Leben in der Kirche - und damit für die Ehelosigkeit - entscheidet und daran womöglich irgendwann ebenso scheitert wie Conrad, ist ihr unerträglich. Karin drängt Conrad, dem Sohn endlich die Wahrheit zu sagen. Doch Georg stürzt die wohlgemeinte Offenbarung in eine tiefe Krise. Das Geheimnis droht an die Öffentlichkeit zu geraten.
Die Hauptrollen in dem Fernsehfilm "Am Kreuzweg" spielen Harald Krassnitzer und Karoline Eichhorn.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:45

Kino Kino

Das Filmmagazin

Themen:
- Alles ist Liebe
- Mein Lieblingsfilm: Günter Grünwald
- Haindling - und überhaupts ...
- kinokino-Shortcuts

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin "Kino Kino" stellt die aktuellen Neustarts im Kino vor, zeigt Interviews mit Schauspielern und Regisseuren und Porträts bedeutender Filmpersönlichkeiten. Tipps zu neu erschienenen DVDs, Filmbüchern und Soundtracks runden die Sendung ab.
Diesmal geht es ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Das Magazin "Kino Kino" stellt die aktuellen Neustarts im Kino vor, zeigt Interviews mit Schauspielern und Regisseuren und Porträts bedeutender Filmpersönlichkeiten. Tipps zu neu erschienenen DVDs, Filmbüchern und Soundtracks runden die Sendung ab.
Diesmal geht es um einen Weihnachts-Wohlfühlfilm, der 2014 ausnahmsweise nicht aus Hollywood kommt, sondern aus Deutschland: "Alles ist Liebe" zeigt fünf Paare im Beziehungs- und Familienchaos rund ums Frohe Fest und versammelt etliche Stars vor der Kamera, darunter Heike Makatsch, Christian Ulmen und Nora Tschirner. "Kino Kino" hat das Ensemble getroffen, über den Zauber der Weihnachtsfilme und den weihnachtlichen Wahnsinn gesprochen. Günter Grünwald zählt zu Bayerns beliebtesten Kabarettisten und ist bekennender Filmfan. Er erzählt "Kino Kino" auf dem Christkindlmarkt von einem seiner Lieblingsfilme: "Tatsächlich Liebe", die Weihnachtsliebeskomödie mit Hugh Grant. Toni Schmids Dokumentarfilm "Haindling-und überhaupts..." schildert das Leben und die Karriere des bayerischen Musikers und begleitet ihn und seine Band auf Tournee bis nach China. Weitere Neustarts in den "kinokino-Shortcuts": Die Verfilmung des Kinderbuchklassikers "Paddington", "Magic in the Moonlight", der neue Woody Allen mit Colin Firth und Emma Stone, der Dokumentarfilm "Im Keller" von Ulrich Seidl über die bizarren Vorlieben, die manche Österreich im Keller ausleben, und "Wiedersehen mit Brundibar" über ein Theaterprojekt unter Berliner Schülern, das an die berüchtigte Kinderoper im Ghetto Theresienstadt erinnert.
(ARD/BR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Unbesiegbaren

Rückkehr der Seuchen

Film von Thomas Hies

Ganzen Text anzeigen
Pest und Pocken, Aussatz und Tuberkulose, Syphilis und Aids: Immer wieder wird die Menschheit von furchtbaren Seuchen heimgesucht. Unsere heutige Welt ist mobil, und Infektionen können sich in Windeseile über den Globus ausbreiten. Für die Medizin ist der Kampf gegen ...

Text zuklappen
Pest und Pocken, Aussatz und Tuberkulose, Syphilis und Aids: Immer wieder wird die Menschheit von furchtbaren Seuchen heimgesucht. Unsere heutige Welt ist mobil, und Infektionen können sich in Windeseile über den Globus ausbreiten. Für die Medizin ist der Kampf gegen gefährliche Mikroben eine dauerhafte Herausforderung. Mit Hochdruck suchen Wissenschaftler nach Verteidigungsstrategien.
Auch wenn Wissenschaft und Technik immer neue Schutzmaßnahmen erforschen - in der Dokumentation "Die Unbesiegbaren" wird deutlich, dass der Wettlauf gegen die unsichtbaren Killer noch lange nicht entschieden ist.


Seitenanfang
23:10
VPS 23:09

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Unterschätzte Gefahr - Der Kampf gegen Ebola

Film von Steven Grandison, Halim Hosny und Ulrike Brödermann

Ganzen Text anzeigen
Kailahun, Sierra Leone: Dr. Javid Abdelmouniem von "Ärzte ohne Grenzen" (MSF) hält ein kleines Mädchen in den Armen, in seinen Augen spiegelt sich pure Erleichterung. Die Kleine hat überlebt, ihr Immunsystem hat die Krankheit niedergekämpft. Doch Tausende Menschen hat ...

Text zuklappen
Kailahun, Sierra Leone: Dr. Javid Abdelmouniem von "Ärzte ohne Grenzen" (MSF) hält ein kleines Mädchen in den Armen, in seinen Augen spiegelt sich pure Erleichterung. Die Kleine hat überlebt, ihr Immunsystem hat die Krankheit niedergekämpft. Doch Tausende Menschen hat Ebola bereits getötet. Und wenn die schlimmsten Befürchtungen der Weltgesundheitsorganisation WHO wahr werden, könnten ihnen Hunderttausende folgen. Denn der Zeitpunkt, die Seuche schnell in den Griff zu bekommen, ist verstrichen. Das war im späten Frühsommer dieses Jahres, als Ärzte der Nichtregierungsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" Alarm schlugen. Ihre Hinweise und Warnungen fanden international zu spät Beachtung. Erst allmählich sind große Hilfsoperationen durch den Einsatz des Militärs angelaufen.
In einem der am härtesten betroffenen Gebiete in Sierra Leone geht die Dokumentation "Unterschätzte Gefahr - Der Kampf gegen Ebola" der Frage nach, was falsch gelaufen ist bei der Eindämmung der Epidemie. Aber nicht nur vor Ort, auch in den westlichen Staaten sind Fehler gemacht worden: Die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffes läuft erst jetzt an, viel zu spät, wie Experten meinen.


Seitenanfang
23:40
VPS 23:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Heilige Kubas

Dokumentarfilm von Elke Lehrenkrauss

Kuba/Deutschland 2008/2014

Länge: 59 Minuten

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Seit der Zeit der kubanischen Revolution, in der Lebensmittel und vor allem Fleisch knapp waren und damit spekuliert wurde, gilt die Kuh dort fast als ein heiliges Tier. Die Viehzüchter dürfen sie zur Milchproduktion aufziehen, aber nicht schlachten. Der Staat hat das ...

Text zuklappen
Seit der Zeit der kubanischen Revolution, in der Lebensmittel und vor allem Fleisch knapp waren und damit spekuliert wurde, gilt die Kuh dort fast als ein heiliges Tier. Die Viehzüchter dürfen sie zur Milchproduktion aufziehen, aber nicht schlachten. Der Staat hat das Monopol auf Fleischverwertung. Nur an staatliche Stellen können Kühe zur Schlachtung verkauft werden. Auf dem Markt ist das Fleisch jedoch so teuer, dass es nur für Restaurants für ausländische Touristen oder für privilegierte Gruppen erschwinglich ist.
Die Autorin Elke Lehrenkrauss, die während ihres Filmstudiums an der Kunsthochschule für Medien Köln ein Gastsemester in Kuba verbrachte, zeigt in ihrem Dokumentarfilm "Die Heilige Kubas", wie stark die Verbindung der Viehzüchter zu ihren Tieren ist und wie gleichzeitig der Unmut über überkommene Regeln des Staates wächst, die den heutigen Bedürfnissen der Bevölkerung nicht mehr angemessen sind. Viehdiebstahl ist zu einem häufigen Delikt geworden, weil sich ärmere Leute für die Ernährung ihrer Familien oft nicht zu helfen wissen. Der Film folgt in atmosphärischen Bildern dem Lebensrhythmus der Landbevölkerung, zeigt die Schönheit der Natur und macht durch die Erzählungen der Protagonisten auf die Brüche in der Idylle aufmerksam. Eingebettet in gegenwärtige Debatten um den ökologischen Schaden massenhafter Fleischproduktion stellt "Die Heilige Kubas" in einer Art irrwitzig anmutendem rhetorischen Kreisel Fragen nach Formen des Miteinanders von Tier und Mensch. Elke Margarete Lehrenkrauss studierte Videokunst an der Kunsthochschule Luzern sowie Film an der Kunsthochschule für Medien Köln. Sie erhielt den Preis für Neue Medien der Schweiz und mehrere internationale Stipendien. Derzeit arbeitet sie als freie Regisseurin. "Die Heilige Kubas" wurde bisher im Rahmen einer Ausstellung des Sprengel Museums Hannover und auf Filmfestivals gezeigt.


Seitenanfang
0:40
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:05
VPS 01:00

Format 4:3Videotext Untertitel

Miami Blues

Spielfilm, USA 1988

Darsteller:
Frederick J. Frenger Jr.Alec Baldwin
Sergeant Hoke MoseleyFred Ward
Susie WaggonerJennifer Jason Leigh
Elita SanchezNora Dunn
Sergeant Bill HendersonCharles Napier
ShortyBuddy Joe Hooker
u.a.
Regie: George Armitage
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Ex-Sträfling Frederick J. Frenger Jr. will in Miami ein geruhsames Leben führen, doch das ist nicht so einfach. Schon bei seiner Ankunft tötet er aus Versehen einen harmlosen Krishnajünger. Als Sergeant Moseley ihm auf die Spur kommt, schlägt Junior den pensionsreifen ...
(ARD)

Text zuklappen
Ex-Sträfling Frederick J. Frenger Jr. will in Miami ein geruhsames Leben führen, doch das ist nicht so einfach. Schon bei seiner Ankunft tötet er aus Versehen einen harmlosen Krishnajünger. Als Sergeant Moseley ihm auf die Spur kommt, schlägt Junior den pensionsreifen Polizist nieder und löst fortan dessen Fälle.
"Miami Blues" ist eine überdrehte Krimigroteske mit Alec Baldwin, Fred Ward und Jennifer Jason Leigh.
(ARD)


Seitenanfang
2:40
VPS 02:35

Lange Nacht der kurzen Filme

Ein Toilettenwestern

Kurzfilm, Deutschland 2007

Darsteller:
BobJörg Milde
DonaldPhilipp Krause
HomerSteffan Naumann
JohnnyWolfhard Fehre
OutlawKonrad Reichel
u.a.
Regie: Heiner Heinke
Länge: 12 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Ein Tag, der viel zu sonnig ist, um zu Hause zu sitzen: Vier Hobby-Cowboys hält nichts mehr in der Enge ihres Lebens. Sie fahren ziellos durch die Gegend und suchen die Weite der Prärie, den rauen Wind der Freiheit. Bob reitet seinen Chevy wie ein Wildpferd, während die ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Ein Tag, der viel zu sonnig ist, um zu Hause zu sitzen: Vier Hobby-Cowboys hält nichts mehr in der Enge ihres Lebens. Sie fahren ziellos durch die Gegend und suchen die Weite der Prärie, den rauen Wind der Freiheit. Bob reitet seinen Chevy wie ein Wildpferd, während die Whiskey-Pulle die Runde macht. Als das "Greenhorn" der Truppe, Johnny, für kleine Cowboys muss, findet sich doch tatsächlich ein altes Toilettenhäuschen.
Kurzfilm von Heiner Henke.

Der Kurzfilm "Ein Toilettenwestern" ist der Auftakt einer "Langen Nacht der kurzen Filme" in 3sat.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
2:50
VPS 02:45

Die weiße Mücke

Kurzfilm, Deutschland 2012

Darsteller:
Bernd SchraubeThomas Koch
Klaus StrauchCarsten Strauch
Bürgermeister BillingFritz Roth
Frau KallenbachMarie Gruber
AssistentSven Reese
Oberst MoreeNikolaus Okonkwo
u.a.
Regie: Marco Gadge
Länge: 16 Minuten

Ganzen Text anzeigen
In einem stillen Provinznest führen die zwei Polizisten Schraube und Wattner ein beschauliches Leben. Hier lauert ihnen keine Arbeit auf, hier können sie den ganzen Tag die Beine baumeln lassen. Das ändert sich schlagartig, als Bürgermeister Billing auf eine ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
In einem stillen Provinznest führen die zwei Polizisten Schraube und Wattner ein beschauliches Leben. Hier lauert ihnen keine Arbeit auf, hier können sie den ganzen Tag die Beine baumeln lassen. Das ändert sich schlagartig, als Bürgermeister Billing auf eine unheilvolle Idee kommt: Um die leeren Kassen wieder aufzufüllen, möchte er Touristen ins Dorf locken, und ausgerechnet der Waldsee, an dem die beiden Polizisten sich täglich erholen, soll das Zentrum eines florierenden Badebetriebs werden. Da die Investoren schon dabei sind, den See zu vermessen, sehen sich die beiden Polizisten gezwungen, schnell zu handeln. Ein Blasrohr mit Giftpfeilen, das Geschenk des afrikanischen Partnerdorfs, soll ihnen dabei helfen, die Pläne des Bürgermeisters zu durchkreuzen.
Kurzfilm von Marco Gadge.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
3:05
VPS 03:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Trattoria

Kurzfilm, Deutschland 2012

Darsteller:
BosseUwe Preuß
LeaAnna Herrmann
AliCaspar Kaeser
NazmiUfuk Bozkurt
DanaMilton Wesh
TomaszMoris Majschak
u.a.
Regie: Soleen Yusef
Länge: 40 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Nach dem Tod ihrer Mutter macht sich die 18-jährige Lea auf die Suche nach ihrem Vater, den sie nie kennengelernt hat. Sie beginnt, unerkannt in seiner Trattoria zu arbeiten und muss bald feststellen, dass er nicht nur in krumme Geschäfte verwickelt ist, sondern dass sie ...
(ARD/SWR/BR)

Text zuklappen
Nach dem Tod ihrer Mutter macht sich die 18-jährige Lea auf die Suche nach ihrem Vater, den sie nie kennengelernt hat. Sie beginnt, unerkannt in seiner Trattoria zu arbeiten und muss bald feststellen, dass er nicht nur in krumme Geschäfte verwickelt ist, sondern dass sie ihrem Vater auch ähnlicher ist, als es ihr lieb ist.
Kurzfilm von Soleen Yusef.
(ARD/SWR/BR)


Seitenanfang
3:45
VPS 03:40

Freunde von früher

Kurzfilm, Deutschland 2008

Darsteller:
Sunny MeyerDominic Raacke
Veronika BäumlingRahel Ohm
Francesca TiepoloSilvia Franceschi
Sascha HeiligChristoph Gawenda
u.a.
Regie: Tim Moeck
Länge: 52 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Sunny, ein Mann in den besten Jahren, lebt als Kunstkritiker im Hotel eines kleinen Ortes in Italien. Schon seit seiner Kindheit, als er im Hotel seiner Mutter lebte, ist er das Leben in Einzelzimmern gewöhnt. So unstet wie sein ganzes Leben gestaltet er auch seine ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Sunny, ein Mann in den besten Jahren, lebt als Kunstkritiker im Hotel eines kleinen Ortes in Italien. Schon seit seiner Kindheit, als er im Hotel seiner Mutter lebte, ist er das Leben in Einzelzimmern gewöhnt. So unstet wie sein ganzes Leben gestaltet er auch seine Beziehungen. Das mag daran liegen, dass er seine Jugendliebe Veronika nie vergessen konnte. Über eine Zeichnung, die man ihm zur Beurteilung vorlegt, gelangt er zufällig auf die Spur von Veronika. Er setzt alles daran, sie wiederzusehen - und übersieht dabei Francesca, eine Frau, die wirklich die Richtige für ihn sein könnte.
Kurzfilm von Tim Moeck.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
4:40
VPS 04:30

Das Opfer

Kurzfilm, Deutschland 2011

Darsteller:
ErikTorben Kessler
SandraKasia Borek
PaulJens Dörre
u.a.
Regie: Marco Gadge
Länge: 14 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Erik sitzt in der Küche seiner Wohngemeinschaft und wartet auf seine Freundin Sandra. Durch das quirlige und spontane Mädchen hat sich sein Leben total verändert. Doch nun packt ihn das Fernweh, und er beschließt, sich von Sandra zu trennen. Doch Sandras Reaktion auf ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Erik sitzt in der Küche seiner Wohngemeinschaft und wartet auf seine Freundin Sandra. Durch das quirlige und spontane Mädchen hat sich sein Leben total verändert. Doch nun packt ihn das Fernweh, und er beschließt, sich von Sandra zu trennen. Doch Sandras Reaktion auf die Trennung ist anders als erwartet: Voller Dankbarkeit für sein schweres Opfer, macht sie ihm die Größe ihrer Liebe deutlich. Schmerzlich muss Erik erkennen, dass er im Begriff ist, den größten Fehler seines Lebens zu machen.
Kurzfilm von Marco Gadge.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
4:55
VPS 04:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Geister, die ich rief

Kurzfilm, Deutschland 2011

Darsteller:
JohannaLisa Carlehed
ElisOla Rapace
AugustStephan Szász
AlvaClaudia Onn
u.a.
Regie: Lena Knauss
Länge: 37 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Anlässlich des Todes ihres Vaters kehrt Johanna mit ihrem deutschen Mann August und ihrer Tochter Alva in ihr Heimatdorf im schwedischen Wald zurück. Dort taucht unerwartet ihre ehemalige Liebe Elis auf. Beide haben sich jahrelang nicht gesehen und beinahe vergessen. ...
(ARD/SWR/BR)

Text zuklappen
Anlässlich des Todes ihres Vaters kehrt Johanna mit ihrem deutschen Mann August und ihrer Tochter Alva in ihr Heimatdorf im schwedischen Wald zurück. Dort taucht unerwartet ihre ehemalige Liebe Elis auf. Beide haben sich jahrelang nicht gesehen und beinahe vergessen. Elis bedrängt Johanna, sich erneut auf ihn einzulassen. Das, was Johanna immer so sehr wollte, scheint auf einmal möglich, allerdings zu spät. Johanna führt inzwischen ein glückliches Familieleben, die sie vehement zu bewahren versucht. Doch die wieder aufkeimende Leidenschaft für Elis und die Verheißung auf das erträumte Leben lassen Johannas Zweifel immer größer und ihren Widerstand immer geringer werden. Johanna stellt ihre Loyalität, ihre Verantwortung als Mutter, ihr ganzes Lebensmodell infrage - bis sie schließlich trotz aller Selbstverachtung dazu bereit ist, alles über Bord zu werfen.
Kurzfilm von Lena Knauss.
(ARD/SWR/BR)


Seitenanfang
5:30
VPS 05:25

Drifter

Kurzfilm, Deutschland 2004

Darsteller:
PaulUwe Karpa
LandstreicherDirk Fischer
u.a.
Regie: Viola Ahrens
Länge: 21 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Paul, Wärter in einem Museum, führt ein monotones Leben. Er widmet sich lediglich seiner Taubenzucht hingebungsvoll. Eines Tages fährt Paul einen Hund an und begegnet einem Landstreicher. Aus dieser Begegnung entwickelt sich ein Konflikt zwischen den beiden. Der ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Paul, Wärter in einem Museum, führt ein monotones Leben. Er widmet sich lediglich seiner Taubenzucht hingebungsvoll. Eines Tages fährt Paul einen Hund an und begegnet einem Landstreicher. Aus dieser Begegnung entwickelt sich ein Konflikt zwischen den beiden. Der Landstreicher taucht immer wieder auf und verfolgt Paul schließlich bis in seine Wohnung. Mit jeder dieser Begegnungen, verändert sich Pauls Wahrnehmung beträchtlich. Die Verschiebungen werden so stark, dass Paul nicht mehr zwischen Realität und Einbildung unterscheiden kann. Bei der Suche nach einem Ausweg muss sich Paul der Frage stellen, ob der Landstreicher oder er selbst für die Realitätsverschiebung verantwortlich ist.
Kurzfilm von Viola Ahrens.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
5:50
VPS 05:45

Tonsignal in mono

Making of Spartacus

Frankreich 2008

Sendeende: 6:20 Uhr