Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 18. November
Programmwoche 47/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

Hart aber fair

Thema: "Altenrepublik Deutschland - werden die Jungen

ausgeplündert?"

Mit den Gästen Peter Weck (arbeitet seit mehr als 60 Jahren
als Schauspieler, spielte zuletzt im "Tatort" einen Alten-
heimbewohner), Lencke Wischhusen (Bundesvorsitzende "Die
jungen Unternehmer" BJU), Sven Kuntze (Journalist und
Buchautor "Die schamlose Generation: Wie wir die Zukunft
unserer Kinder und Enkel ruinieren"), Ulrike Mascher
(Präsidentin des Sozialverbandes VdK Deutschland) und
Hajo Schumacher (Journalist und Moderator, Buchautor
"Restlaufzeit")

Moderation: Frank Plasberg


Moderator Frank Plasberg diskutiert mit seinen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. In der Sendung ist Thema, was die Menschen bewegt und aufregt. Filme und Reportagen liefern wichtige Hintergründe und beleuchten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:15

Ellen ist schön

Eine Spastikerin sucht nach dem normalen Leben

Film von Jo Frühwirth

Ganzen Text anzeigen
Aufgrund eines massiven Sauerstoffmangels während Ellen Constantins Geburt, lebt die junge Frau mit einer spastischen Behinderung - mit schwerem Gang, abgehackten Bewegungen, schleppender Sprache. Ihr Leben ist langsam, sie braucht zu Allem mehr Zeit als andere. Das ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Aufgrund eines massiven Sauerstoffmangels während Ellen Constantins Geburt, lebt die junge Frau mit einer spastischen Behinderung - mit schwerem Gang, abgehackten Bewegungen, schleppender Sprache. Ihr Leben ist langsam, sie braucht zu Allem mehr Zeit als andere. Das hängt mit ihren Nervenbahnen zusammen. Trotzdem hat Ellen Constantin den Ausdruckstanz für sich entdeckt, er ist ihr Leben. Erst war sie skeptisch, weil immer ihre "Kantigkeit" als unüberwindbare Mauer vor ihr zu stehen schien. Aber Ellen fing Feuer. Sie konnte plötzlich ihren Körper "gleiten" fühlen, wie sie ihn "noch nie gefühlt" hatte. Beim Ausdruckstanz kann sie am besten aus sich raus kommen. Im Herbst hat Ellens drittes Tanzprojekt "Venus unlimited" Premiere. Es geht um das Thema Schönheit. Zusammen mit vier anderen Frauen will sie zum Ausdruck bringen, dass Schönheit mehr ist als nur das Äußere.
Die Dokumentation "Ellen ist schön" begleitet Ellen Constantin bei ihren Proben, in ihrem Alltag und an ihrem neuen Arbeitsplatz am Empfang einer Kommunikations- und Werbeagentur.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
11:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Natur im Garten (7/10)

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
12:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Am Schauplatz

Moderation: Peter Resetarits


Sorgfältig recherchierte, feinfühlige Reportagen bietet "Am Schauplatz" aus Österreich. Im Mittelpunkt steht der Mensch und sein Alltag, die Themenpalette reicht von Sozialreportagen bis zu ungewöhnlichen Lebensgeschichten.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15

Historische Seilbahnen der Schweizer Alpen

Film von Rolf Günter

Ganzen Text anzeigen
Seilbahnen sind wertvolle Zeugen der Schweizer Technik- und Tourismusgeschichte. Stilllegungen, auslaufende Betriebsbewilligungen und Erneuerungen gefährden die historischen Seilbahnen jedoch akut.
Die Dokumentation "Historische Seilbahnen der Schweilzer Alpen" ...

Text zuklappen
Seilbahnen sind wertvolle Zeugen der Schweizer Technik- und Tourismusgeschichte. Stilllegungen, auslaufende Betriebsbewilligungen und Erneuerungen gefährden die historischen Seilbahnen jedoch akut.
Die Dokumentation "Historische Seilbahnen der Schweilzer Alpen" stellt wertvolle und abenteuerliche Anlagen vor.


Seitenanfang
13:30

Fernweh: Zug um Zug (1/7)

(aus der Reihe  "SRF Spezial")

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Die abenteuerlichsten und schönsten Eisenbahnstrecken der Erde: In der Reihe "Zug um Zug" erkunden Reporter die verschiedensten Ecken der Welt mit der Bahn.
In der ersten Folge der siebenteiligen Reihe schaut Reporterin Mona Vetsch nach, wie es um die Bahn in den ...

Text zuklappen
Die abenteuerlichsten und schönsten Eisenbahnstrecken der Erde: In der Reihe "Zug um Zug" erkunden Reporter die verschiedensten Ecken der Welt mit der Bahn.
In der ersten Folge der siebenteiligen Reihe schaut Reporterin Mona Vetsch nach, wie es um die Bahn in den indischen Nilgiribergen heute steht. Sie begibt sich in Madagaskar auf die Suche nach Frieda, der Forchbahn. Reto Brennwald reist im Patagonien-Express durch Argentinien.

Die weiteren Folgen der siebenteiligen Reihe "Zug um Zug" zeigt 3sat im Anschluss ab 14.10 Uhr.


Seitenanfang
14:10

Fernweh: Zug um Zug (2/7)

(aus der Reihe "SRF Spezial")

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Die abenteuerlichsten und schönsten Eisenbahnstrecken der Erde.
In der Reihe "Zug um Zug" erkunden Reporter die verschiedensten Ecken der Welt mit der Bahn.
In der zweiten Folge ist Patrick Schellenberg im Liebeszug unterwegs. Vanessa Nikisch rattert in einem ...

Text zuklappen
Die abenteuerlichsten und schönsten Eisenbahnstrecken der Erde.
In der Reihe "Zug um Zug" erkunden Reporter die verschiedensten Ecken der Welt mit der Bahn.
In der zweiten Folge ist Patrick Schellenberg im Liebeszug unterwegs. Vanessa Nikisch rattert in einem Schrottzug durch den Dschungel in Madagaskar, und Dominic Hiss und Marc Gieriet berichten über große Träume in kleinem Maßstab.


Seitenanfang
14:55

Fernweh: Zug um Zug (3/7)

(aus der Reihe "SRF spezial")

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Die abenteuerlichsten und schönsten Eisenbahnstrecken der Erde. In der Reihe "Zug um Zug" erkunden Reporter die verschiedensten Ecken der Welt mit der Bahn.
In der dritten Folge reist Mitja Rietbrock mit dem Luxuszug durch Asien. Außerdem trifft er in Jordanien ...

Text zuklappen
Die abenteuerlichsten und schönsten Eisenbahnstrecken der Erde. In der Reihe "Zug um Zug" erkunden Reporter die verschiedensten Ecken der Welt mit der Bahn.
In der dritten Folge reist Mitja Rietbrock mit dem Luxuszug durch Asien. Außerdem trifft er in Jordanien einen Schweizer, der die legendäre Hejaz-Bahn auferstehen lässt. Viviane Manz erzählt von den Schwierigkeiten, einen Eisenbahner zu lieben.


Seitenanfang
15:35

Fernweh: Zug um Zug (4/7)

(aus der Reihe "SRF Spezial")

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Die abenteuerlichsten und schönsten Eisenbahnstrecken der Erde. In der Reihe "Zug um Zug" erkunden Reporter die verschiedensten Ecken der Welt mit der Bahn.
In der vierten Folge berichtet Beat Häner aus Japan, wo Bordelle von grabschenden Pendlern lernen, Mitja ...

Text zuklappen
Die abenteuerlichsten und schönsten Eisenbahnstrecken der Erde. In der Reihe "Zug um Zug" erkunden Reporter die verschiedensten Ecken der Welt mit der Bahn.
In der vierten Folge berichtet Beat Häner aus Japan, wo Bordelle von grabschenden Pendlern lernen, Mitja Rietbrock reist in Kanada mit dem Eiszug ans Ende der Welt, und Lisa Röösli besucht in Südafrika ein Spital auf Schienen.


Seitenanfang
16:20

Fernweh: Zug um Zug (5/7)

(aus der Reihe "SRF Spezial")

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Die abenteuerlichsten und schönsten Eisenbahnstrecken der Erde. In der Reihe "Zug um Zug" erkunden Reporter die verschiedensten Ecken der Welt mit der Bahn.
In der fünften Folge berichtet Beat Häner aus Japan über die pünktlichsten Züge der Welt, Karoline Wirth ...

Text zuklappen
Die abenteuerlichsten und schönsten Eisenbahnstrecken der Erde. In der Reihe "Zug um Zug" erkunden Reporter die verschiedensten Ecken der Welt mit der Bahn.
In der fünften Folge berichtet Beat Häner aus Japan über die pünktlichsten Züge der Welt, Karoline Wirth begleitet den Eisenbahnfilmer Mathias Bundi auf seinem letzten Dreh im Royal Scotsman, und Fritz Muri trifft in Bolivien auf einen Schweizer Erforscher eines der größten Eisenbahnfriedhöfe der Welt.


Seitenanfang
17:00

Fernweh: Zug um Zug (6/7)

(aus der Reihe "SRF Spezial")

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
In der Reihe "Zug um Zug" erkunden Reporter die abenteuerlichsten und schönsten Eisenbahnstrecken der Erde.
In der sechsten Folge geht es nach Neuseeland, wo sich die "Taieri Gorge Railway" einmal jährlich in den sogenannten "Love Train" verwandelt. Im Iran wiederum ...

Text zuklappen
In der Reihe "Zug um Zug" erkunden Reporter die abenteuerlichsten und schönsten Eisenbahnstrecken der Erde.
In der sechsten Folge geht es nach Neuseeland, wo sich die "Taieri Gorge Railway" einmal jährlich in den sogenannten "Love Train" verwandelt. Im Iran wiederum herrschen strenge Sitten, was den Kontakt zwischen den Geschlechtern auf Bahnreisen betrifft.


Seitenanfang
17:45

Fernweh: Zug um Zug (7/7)

(aus der Reihe "SRF Spezial")

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
In der Reihe "Zug um Zug" erkunden Reporter die abenteuerlichsten und schönsten Eisenbahnstrecken der Erde.
In der letzten Folge berichten Beat Häner aus Japan und Fritz Muri aus Bolivien. Pünktlichkeit ist die Höflichkeit der Japaner. Mit militärischer Disziplin ...

Text zuklappen
In der Reihe "Zug um Zug" erkunden Reporter die abenteuerlichsten und schönsten Eisenbahnstrecken der Erde.
In der letzten Folge berichten Beat Häner aus Japan und Fritz Muri aus Bolivien. Pünktlichkeit ist die Höflichkeit der Japaner. Mit militärischer Disziplin halten sich die Zugführer von Tokyos S-Bahnen an den sekundengenauen Fahrplan. Verspätungen von mehr als 45 Sekunden gelten als Verrat am Vertrauen von Fahrgästen. Bolivien verfügte einst über das dichteste Bahnnetz der Anden. Es wurde benötigt, um die Bodenschätze des Landes an die Küste zu transportieren.


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

- Resistenzen gegen Antibiotika
NRW-Forscher finden vielversprechende Substanzen
- Chancengleichheit
Die private Zeppelin-Universität in Friedrichshafen
vergibt Anti-Streber-Stipendien
- Esoterik
In der Wirtschaft tummeln sich in zunehmendem Maße
esoterische Methoden

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Relax, don't do it - Holly Johnson über die wilde Ära
von Pop und Aids

Moderation: Ernst A. Grandits


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionDolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

3sat-Zuschauerpreis

Männertreu

Fernsehfilm, Deutschland 2014

Darsteller:
Georg SahlMatthias Brandt
Franziska SahlSuzanne von Borsody
Thomas SahlMaxim Mehmet
Judith SahlLisa Hagmeister
NinaPeri Baumeister
HelenClaudia Michelsen
Hildegard BeckerMargarita Broich
LoebmannRonald Kukulies
RebensburgPhilipp Hochmair
SteinNico Holonics
Gärtner HeinrichBohdan-Artur Swiderski
u.a.
Buch: Thea Dorn
Regie: Hermine Huntgeburth
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Georg Sahl, einer der letzten großen Zeitungsverleger mit liberal-konservativem Qualitätsanspruch, bekommt über die Frankfurter Oberbürgermeisterin das Angebot unterbreitet, Bundespräsident zu werden. Seine Ehefrau Franziska eine erfolgreiche Frankfurter ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Georg Sahl, einer der letzten großen Zeitungsverleger mit liberal-konservativem Qualitätsanspruch, bekommt über die Frankfurter Oberbürgermeisterin das Angebot unterbreitet, Bundespräsident zu werden. Seine Ehefrau Franziska eine erfolgreiche Frankfurter Scheidungsanwältin, ist zunächst nicht sehr glücklich darüber, bald als "First Lady" nur noch zu repräsentieren. Und auch Georgs junge Geliebte Nina, Volontärin bei seiner Zeitung, den "Frankfurter Nachrichten", wird mit einem Mal klar, dass sich nun einiges ändern wird. Als Georg in eine TV-Talkshow nach Hamburg eingeladen wird, reist ihm Nina bis ins Hotel hinterher - wild entschlossen, Georg an sich zu binden. Nach einem heftigen Streit im Hotelzimmer rennt Nina auf die Straße, wird von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Aufgelöst und vollkommen überfordert mit dieser Situation ruft Georg seine Frau an: Sie macht sich sofort auf den Weg, um zu retten, was noch zu retten ist. Trotzdem wird am nächsten Morgen in den Onlineausgaben der Tageszeitungen ein Zusammenhang hergestellt zwischen Georgs Anwesenheit in dem Hamburger Hotel und Ninas Unfall davor.
Der Fernsehfilm "Männertreu" erzählt die Geschichte von Georg Sahl, einem der letzten großen Zeitungsverleger mit liberal-konservativem Qualitätsanspruch, dessen Karriere an einer Affäre scheitert. In den Hauptrollen: Matthias Brandt und Suzanne von Borsody.

3sat zeigt vom Samstag, 15., bis zum Donnerstag, 20. November, jeweils um 20.15 Uhr und 21.45 Uhr, alle zwölf für das "FernsehfilmFestival Baden-Baden" nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 15. November, 20.00 Uhr, bis zum 21. November, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de wählen oder telefonisch abstimmen. Für "Männertreu" lautet die Telefonnummer 0137 4141 - 07. Im Anschluss zeigt 3sat den "Spreewaldkrimi - Mörderische Hitze".
(ARD/HR)


Seitenanfang
21:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

3sat-Zuschauerpreis

Spreewaldkrimi - Mörderische Hitze

Fernsehfilm, Deutschland 2013

Darsteller:
Thorsten KrügerChristian Redl
FichteThorsten Merten
Gottfried RichterRoeland Wiesnekker
Irene RichterChristina Große
Klara HauwaldCornelia Schmaus
Herbert HauwaldHans-Uwe Bauer
Johannes SengmannGodehard Giese
Marlene SeefeldtClaudia Geisler
AnnaRike Schäffer
MarliesDaniela Holtz
u.a.
Buch: Thomas Kirchner
Regie: Kai Wessel
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Hochsommer im Spreewald. Die Hitze setzt allen zu. Ein Mann hat sich auf einer einsamen Landstraße vor einen LKW geworfen: Selbstmordabsicht. Der Unbekannte ist blutüberströmt und muss notoperiert werden. Dabei wird an seiner Kleidung vor allem jede Menge Fremdblut ...

Text zuklappen
Hochsommer im Spreewald. Die Hitze setzt allen zu. Ein Mann hat sich auf einer einsamen Landstraße vor einen LKW geworfen: Selbstmordabsicht. Der Unbekannte ist blutüberströmt und muss notoperiert werden. Dabei wird an seiner Kleidung vor allem jede Menge Fremdblut entdeckt. Der Mann hat offensichtlich ein schweres Verbrechen begangen, liegt jetzt aber selbst schwer verletzt im künstlichen Koma und ist nicht vernehmungsfähig. Seine Identität wird bald festgestellt: Gottfried Richter heißt er, zuletzt tätig als Paketbote im unwegsamen Spreewald, verheiratet, eine Tochter. Befragungen und Ermittlungen ergeben, dass Gottfried Richter vor kurzem einen Menschen getötet haben muss. Aber wo und wen? Wo sind seine Frau und seine jugendliche Tochter? In einer für den "Spreewaldkrimi" typischen Erzählweise wird diesmal nicht der Täter, sondern das Opfer gesucht. Kommissar Krüger und sein Team folgen dem Weg des Paketboten durch den Spreewald. Sie stoßen dabei auf ein Familiendrama. Billiglöhne im Zustelldienst und der Umstieg von Holz auf Leichtmetall beim Bootsbau sind für die Handlung wichtige Aspekte.
"Spreewaldkrimi - Mörderische Hitze" erzählt die Geschichte eines sympathischen Außenseiters, der zum Mörder wird. Der Krimi wurde 2014 zum "FernsehKrimi Festival" nach Wiesbaden und zum "Festival achtung berlin" eingeladen.

3sat zeigt vom Samstag, 15., bis zum Donnerstag, 20. November, jeweils um 20.15 Uhr und 21.45 Uhr, alle zwölf für das "FernsehfilmFestival Baden-Baden" nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 15. November, 20.00 Uhr, bis zum 21. November, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de wählen oder telefonisch abstimmen. Für "Spreewaldkrimi: Mörderische Hitze" lautet die Telefonnummer 0137 4141 - 08. Als nächste Beiträge zum 3sat-Zuschauerpreis zeigt 3sat am Mittwoch, 19. November, ab 20.15 Uhr "Jeder Tag zählt" und "Die Spiegel-Affäre".


Seitenanfang
23:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Live zeitversetzt

ZIB 2


Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
23:40
Mit AudiodeskriptionTonsignal in monoVideotext Untertitel

Der Bestseller - Mord auf Italienisch

Krimikomödie, Österreich/Deutschland 2002

Darsteller:
Leo LeitnerOttfried Fischer
Karl SteingrafMaximilian Schell
Emilia SteingrafAndrea Eckert
Monsignore AnselmoMichael Mendel
Fabrizio GironcoloFritz Karl
Verlegerin von BöhmeRita Russek
Prof. PirandelloMiroslav Nemec
RosariaCarolina Vera Squella
AngelinaNaike Rivelli
u.a.
Regie: Jörg Grünler

Ganzen Text anzeigen
Auf Anweisung seiner Verlegerin, die ihn zum Schreiben eines Reiseführers verdammt hat, begibt sich Krimi-Autor Leo Leitner auf das Weingut von Karl Steingraf. Leitner soll bei der Weinverkostung, die Steingraf veranstaltet, seinen kulinarischen Horizont erweitern. Doch ...
(ORF)

Text zuklappen
Auf Anweisung seiner Verlegerin, die ihn zum Schreiben eines Reiseführers verdammt hat, begibt sich Krimi-Autor Leo Leitner auf das Weingut von Karl Steingraf. Leitner soll bei der Weinverkostung, die Steingraf veranstaltet, seinen kulinarischen Horizont erweitern. Doch ein Mord unter den Gästen führt ihn zurück zu seiner eigentlichen Bestimmung. Die schöne Angelina wird tot in Steingrafs Keller aufgefunden. Von kriminalistischer Neugier getrieben, begibt sich Leitner auf die mühsame Suche nach ihrem Mörder.
"Der Bestseller - Mord auf Italienisch" ist der zweite Teil einer dreiteiligen Krimikomödie mit Ottfried Fischer in der Hauptrolle.
(ORF)


Seitenanfang
1:10
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:40
Videotext Untertitel

Steh zu dir!

Film von Christoph Wittmann, Verena Fiebiger und

Veronika Keller


(ARD/BR)


Seitenanfang
2:10

Menschenskinder

Dokumentarfilm von Jai Wanigesinghe, Deutschland 2010

Länge: 54 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Im Pausenhof wird gerauft, geschlagen, geboxt. Auch in den Klassenzimmern brechen immer wieder Konflikte aus, die in körperliche Gewalt münden - Alltag in einer dritten Klasse. Ein respektvolles, soziales Miteinander ist keine Selbstverständlichkeit in der Grundschule. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Im Pausenhof wird gerauft, geschlagen, geboxt. Auch in den Klassenzimmern brechen immer wieder Konflikte aus, die in körperliche Gewalt münden - Alltag in einer dritten Klasse. Ein respektvolles, soziales Miteinander ist keine Selbstverständlichkeit in der Grundschule. Die Lehrer müssen neben ihrem Lehrstoff häufig auch soziale Fähigkeiten und Verhaltensweisen vermitteln und einüben. Sie stehen vor einem Dilemma: Mehr Geld, Zeit und Personal gibt es dafür nicht, aber das Unterrichten ist nur möglich, wenn Frieden im Klassenzimmer herrscht.
Der Dokumentarfilm "Menschenskinder" begleitet die Kinder einer dritten Grundschulklasse über mehrere Monate hinweg. Der Film hält die Konflikte fest, die zwischen den Kindern ausbrechen und begleitet die Bemühungen der engagierten Lehrer, sie zu lösen. Regelmäßige Gesprächsrunden und eine Hundetherapie sollen bei den Drittklässlern mehr Verständnis füreinander, Rücksicht und Toleranz fördern. Die Kinder üben, Konflikte zu lösen, indem sie miteinander reden - und nicht zuschlagen.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:05
Videotext Untertitel

Die Kunst der Toleranz

Zusammen leben in Bayern

Film von Sabine Rauh

Ganzen Text anzeigen
Was heißt eigentlich Toleranz: Dass man den anderen aushält, mit seinem Lebensstil, seinen Überzeugungen, seiner Religion? Ein "Leuchtturmprojekt" in Sachen Toleranz ist im bayerischen Ortenburg angesiedelt. Der niederbayerische Ort war lange eine evangelische Insel im ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Was heißt eigentlich Toleranz: Dass man den anderen aushält, mit seinem Lebensstil, seinen Überzeugungen, seiner Religion? Ein "Leuchtturmprojekt" in Sachen Toleranz ist im bayerischen Ortenburg angesiedelt. Der niederbayerische Ort war lange eine evangelische Insel im katholischen Umland und Zufluchtsort evangelischer Glaubensflüchtlinge aus dem Salzburger Land. Mit einem Themenweg und einer Dauerausstellung erzählen die Ortenburger nun ihre Geschichte. Auch innerhalb einzelner Gemeinden kann Toleranz gefragt sein: wenn etwa verschiedene Glaubensinhalte und Lebensstile aufeinanderprallen. Eine Kirchengemeinde in Oberfranken musste das schmerzhaft erfahren.
Die Dokumentation "Die Kunst der Toleranz" erzählt beispielhaft, was Toleranz bedeutet: wann sie gefordert ist, wo sie ihre Grenzen findet und wohin sie führen kann - von der Duldung zum Respekt, vom Nebeneinander zum Miteinander und Füreinander.
(ARD/BR)


Seitenanfang
3:50

Kebab weiß-blau (1/4)

Integration in Bayern

Film von Kerstin Kirbach

Ganzen Text anzeigen
In Grünthal, einer kleinen Gemeinde in der Oberpfälzer Provinz, will die türkische Familie Madan eine Gaststätte mit bayerischem Biergarten aufmachen. In wenigen Tagen soll die große Eröffnungsfeier stattfinden, die 100 Gäste sind bereits eingeladen. Die Madans ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
In Grünthal, einer kleinen Gemeinde in der Oberpfälzer Provinz, will die türkische Familie Madan eine Gaststätte mit bayerischem Biergarten aufmachen. In wenigen Tagen soll die große Eröffnungsfeier stattfinden, die 100 Gäste sind bereits eingeladen. Die Madans stehen unter enormem Druck, denn die Eröffnung muss ein Erfolg werden, wenn sie im Ort Fuß fassen wollen. Doch noch ist das Lokal die reinste Baustelle: Überall wird gemalert und verputzt, die Küche ist längst nicht fertig und Möbel gibt es auch noch keine. Und auch Hasret, die 19-jährige Tochter der Wirtsleute, steht vor einer großen Herausforderung: Sie soll deutschen Schülern Türkisch beibringen. Dabei spricht sie selbst gar nicht so gut türkisch, wie man meinen könnte.
Die vierteilige Dokumentation "Kebab weiß-blau" begleitet die türkische Familie Madan bei ihrer Restauranteröffnung. Teil eins stellt die Familie Madan vor.

3sat zeigt die weiteren Folgen der vierteiligen Reihe "Kebab weiß-blau" im Anschluss ab 4.20 Uhr.
(ARD/BR)


Seitenanfang
4:15

Kebab weiß-blau (2/4)

Integration in Bayern

Film von Matthias Supè

Ganzen Text anzeigen
Jeden Sonntag soll es im Biergarten des "Madan's" in Grünthal Schweinebraten geben. Doch von Schweinebraten hat Wirt Süleyman Madan keine Ahnung. Auch der Biergarten - mit Shisha-Lounge - fehlt noch. Im "Röhrl", im ältesten Gasthaus der Welt, in Eilsbrunn in der ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Jeden Sonntag soll es im Biergarten des "Madan's" in Grünthal Schweinebraten geben. Doch von Schweinebraten hat Wirt Süleyman Madan keine Ahnung. Auch der Biergarten - mit Shisha-Lounge - fehlt noch. Im "Röhrl", im ältesten Gasthaus der Welt, in Eilsbrunn in der Oberpfalz hoffen er und seine Frau auf Tipps - und ernten für ihre Biergarten-Idee nur Kritik. Auch mit dem Schweinebraten ist es nicht einfach: Süleymans "Schweinebratenlehrerin", die Frau seines Verpächters, lässt ihn mit dem Fleisch im Ofen alleine in der Küche zurück. Die Bratenjury, der Schafkopfstammtisch, wird schon ungeduldig.
Die vierteilige Dokumentation "Kebab weiß-blau" begleitet die türkische Familie Madan bei ihrer Restauranteröffnung. Teil zwei porträtiert die Schwierigkeiten der Familie mit der typisch deutschen Kochkunst.
(ARD/BR)


Seitenanfang
4:45

Kebab weiß-blau (3/4)

Integration in Bayern

Film von Matthias Eggert

Ganzen Text anzeigen
Nachdem die Madans ihr Lokal eröffnet haben und Wirt Süleyman sogar gelernt hat, einen echt bayerischen Schweinebraten zuzubereiten, wartet schon die nächste Herausforderung auf die türkischen Wirtsleute: Der Biergarten rund ums Gasthaus muss gebaut werden. Wo derzeit ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Nachdem die Madans ihr Lokal eröffnet haben und Wirt Süleyman sogar gelernt hat, einen echt bayerischen Schweinebraten zuzubereiten, wartet schon die nächste Herausforderung auf die türkischen Wirtsleute: Der Biergarten rund ums Gasthaus muss gebaut werden. Wo derzeit noch alles brachliegt, soll schon bald bayerische Lebensart herrschen. Fatma Madan träumt zudem von einer gemütlichen Lounge-Ecke mit Rattan-Möbeln und orientalischen Wasserpfeifen. Die Vertreter der beteiligten Brauereien, die das alles finanzieren sollen, sind von dieser Idee allerdings überhaupt nicht begeistert.
Die vierteilige Dokumentation "Kebab weiß-blau" begleitet die türkische Familie Madan bei ihrer Restauranteröffnung. Im dritten Teil finden die Eröffnung und der weitere Ausbau des Lokals statt.
(ARD/BR)


Seitenanfang
5:15

Kebab weiß-blau (4/4)

Integration in Bayern

Film von Marcus Stephan Meyer

Ganzen Text anzeigen
Endlich ist der Biergarten der Madans fertig eingerichtet - doch die Gäste bleiben aus, obwohl das Wetter passt. Um ihren bayerischen Biergarten in der Umgebung bekannt zu machen, planen Süleyman und Fatma Madan nun eine große Eröffnungsfeier mit Blasmusik, Fassbier ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Endlich ist der Biergarten der Madans fertig eingerichtet - doch die Gäste bleiben aus, obwohl das Wetter passt. Um ihren bayerischen Biergarten in der Umgebung bekannt zu machen, planen Süleyman und Fatma Madan nun eine große Eröffnungsfeier mit Blasmusik, Fassbier und einem gegrillten Spanferkel. Sohn Arif muss in der Zeit seine eigene Bewährungsprobe bestehen: Er absolviert einen Probearbeitstag in einem Regensburger Hotel, bei dem er sich für eine Lehrstelle beworben hat.
Die vierteilige Dokumentation "Kebab weiß-blau" begleitet die türkische Familie Madan bei ihrer Restauranteröffnung. Der vierte und letzte Teil zeigt, wie sich die Madans um Kundschaft bemühen.
(ARD/BR)


Seitenanfang
5:45

Ellen ist schön

(Wh.)


(ARD/SWR)

Sendeende: 6:15 Uhr