Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 15. November
Programmwoche 47/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35

Von Hochosterwitz bis Miramare

Traumschlösser am Rande der Alpen

Film von Werner Freudenberger

Ganzen Text anzeigen
Nicht nur Kinder, auch so mancher Erwachsene träumt davon, in einem romantischen Schloss zu wohnen. Werner Freudenberger geht in Kärnten und in Slowenien auf die Suche nach Traumschlössern, wie zum Beispiel Burg Hochosterwitz oder Schloss Duino, bekannt durch Rainer ...
(ORF)

Text zuklappen
Nicht nur Kinder, auch so mancher Erwachsene träumt davon, in einem romantischen Schloss zu wohnen. Werner Freudenberger geht in Kärnten und in Slowenien auf die Suche nach Traumschlössern, wie zum Beispiel Burg Hochosterwitz oder Schloss Duino, bekannt durch Rainer Maria Rilkes "Duineser Elegien".
Die Dokumentation "Von Hochosterwitz bis Miramare" führt zu Traumschlössern am Rande der Alpen.
(ORF)


10:15

Auf den Spuren der Kaiserin

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Film von Heinz Fechner

Ganzen Text anzeigen
Meran im Herbst 1870: Die Südtiroler Kurstadt erhält allerhöchsten Besuch. Elisabeth, Kaiserin von Österreich, weilt mit ihrer Tochter Marie Valerie in dem wegen seines milden Klimas bekannten Kurort. Die Kaiserin residiert auf Schloss Trauttmansdorff am südöstlichen ...
(ORF)

Text zuklappen
Meran im Herbst 1870: Die Südtiroler Kurstadt erhält allerhöchsten Besuch. Elisabeth, Kaiserin von Österreich, weilt mit ihrer Tochter Marie Valerie in dem wegen seines milden Klimas bekannten Kurort. Die Kaiserin residiert auf Schloss Trauttmansdorff am südöstlichen Stadtrand. Nach dem Bekanntwerden von "Sisis" Aufenthalt schnellen die Besucherzahlen jäh empor. Es gehört auf einmal zum guten Ton der europäischen Aristokratie, sich in der jungen Kurstadt ein Stelldichein zu geben. Die Kaiserin genießt das Leben innerhalb und besonders außerhalb des Schlosses. Sie veranlasst, für ihre ausgedehnten Spaziergänge durch die Gärten "anmuthige Fußpfade mit feinem Kies bestreut" anzulegen, um dort "ferne und ungestört vom Geräusche der Welt" lustwandeln zu können. Trauttmansdorff ist auch heute noch ein Publikumsmagnet von besonderer Art: Das Schloss und die Gärten, die es umgeben, locken jährlich an die 400.000 Besucher nach Meran und sind seit ihrer Eröffnung im Jahr 2001 das beliebteste Ausflugsziel Südtirols. 2005 wurden die Gärten von Schloss Trauttmansdorff zur schönsten Gartenanlage Italiens gekürt.
"Auf den Spuren der Kaiserin" führt die Dokumentation durch die Gärten von Schloss Trauttmansdorff.
(ORF)


Seitenanfang
10:35

Wo wohnen die Wünsche... Joseph Zoderer im Porträt

Film von Evi Oberkofler und Edith Eisenstecken

Ganzen Text anzeigen
Der Schriftsteller Joseph Zoderer wird 1935 in Meran geboren, verbringt seine Kindheit zunächst in Graz und später in der Schweiz. Parallel zu seinem Studium in Wien erlernt er das Journalistenhandwerk. Nach zehnjähriger Tätigkeit als Journalist widmet er sich nur noch ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Der Schriftsteller Joseph Zoderer wird 1935 in Meran geboren, verbringt seine Kindheit zunächst in Graz und später in der Schweiz. Parallel zu seinem Studium in Wien erlernt er das Journalistenhandwerk. Nach zehnjähriger Tätigkeit als Journalist widmet er sich nur noch der Schriftstellerei. Seit Ende der 1970er Jahre lebt Joseph Zoderer in der Abgeschiedenheit eines Südtiroler Bergdorfes und bereist Europas Städte zu Stoffrecherchen und Stipendiumsaufenthalten. In dieser Zeit entstanden zahlreiche Romane, von denen "Das Glück beim Händewaschen" und "Die Walsche" verfilmt wurden. Joseph Zoderer ist mehrfach national und international ausgezeichnet worden, zuletzt 2003 in Deutschland mit dem Hermann-Lenz-Preis.
In der Dokumentation "Wo wohnen die Wünsche - Joseph Zoderer im Porträt" sprechen Evi Oberkofler und Edith Eisenstecken mit dem Schriftsteller in seiner Geburtsstadt Meran und begeben sich mit ausgewählten Textausschnitten, die der Wiener Burg-Schauspieler Cornelius Obonya spricht, auf eine Bilderreise vom heimatlichen Terenten in Südtirol in die sizilianische Stadt Agrigento, dem Schauplatz seines letzten Romans "Der Schmerz der Gewöhnung".
(ORF/3sat)


Seitenanfang
11:05
schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Himmel auf Erden

Komödie, Österreich 1935

Darsteller:
EdelgasserHans Moser
Peter HilpertHeinz Rühmann
Paul HellerHermann Thimig
TanteAdele Sandrock
OttoRudolf Carl
u.a.
Regie: E.W. Emo
Länge: 83 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Herr Adlgasser ist Gastwirt in Salzburg. Die dafür notwendigen Naturalien liefert ihm sein Schwiegersohn, ein gescheiterter Komponist, der ein Landgut besitzt. Adlgasser ahnt nicht, dass dieser das Komponieren aber keineswegs aufgegeben hat und daher Eier und Schinken im ...
(ORF)

Text zuklappen
Herr Adlgasser ist Gastwirt in Salzburg. Die dafür notwendigen Naturalien liefert ihm sein Schwiegersohn, ein gescheiterter Komponist, der ein Landgut besitzt. Adlgasser ahnt nicht, dass dieser das Komponieren aber keineswegs aufgegeben hat und daher Eier und Schinken im Großhandel besorgt. Als Adlgasser das Gut des Schwiegersohnes besichtigen möchte, kommt es zu turbulenten Verwicklungen.
"Himmel auf Erden" ist eine Komödie aus dem Jahr 1935 mit Hans Moser, Heinz Rühmann, Theo Lingen, Adele Sandrock und anderen.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Mehr Solidarität: Flüchtlinge brauchen in Südtirol
verstärkt Unterstützung
- Bauern im Wandel: Bäuerliche Familienbetriebe müssen umdenken
- Berge für alle: Mit Handicap auf die Gipfel
- Weihnachtsgeschenk: Südtirol schickt den Christbaum nach Wien
- Naturmuseum: Der Lebensraum der Wildtiere wird zunehmend
kleiner
- Über den Berg: Reisen in den Himalaya als Hilfe zur
Überbrückung einer schwierigen Lebenslage
- "Der Seele Rat": Der mittelalterliche Dichter Heinrich
von Burgeis
- Wäschestück mit Kult: Der BH ist 100

Moderation: Manuela Vontavon

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland

Italien: Sardinien - Das Dorf der Hundertjährigen


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30

Sardinien

Insel der Feen und Hirten

Film von Peter M. Kruchten

Ganzen Text anzeigen
In den 1960er Jahren entdeckten die Deutschen den Süden. Der Ismaelitenführer Aga Khan entdeckte Sardinien. An der Costa Smeralda ließ der milliardenschwere Geschäftsmann exklusive Ferienanlagen und noble Hotels bauen, wie das Cala di Volpe bei Porto Cervo. Fortan ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
In den 1960er Jahren entdeckten die Deutschen den Süden. Der Ismaelitenführer Aga Khan entdeckte Sardinien. An der Costa Smeralda ließ der milliardenschwere Geschäftsmann exklusive Ferienanlagen und noble Hotels bauen, wie das Cala di Volpe bei Porto Cervo. Fortan genoss Sardinien den Ruf eines Badeparadieses für die Schönen und Reichen. Smaragdgrün und glasklar ist das Wasser fast um die ganze Insel herum, und Badeurlauber machen auch heute einen Großteil der Touristen aus. Aber sehen die Sonnenhungrigen das wahre Sardinien? Die Einheimischen verneinen das. Die Gallura mit ihren Korkeichenwäldern, die Karstgebirge des Supramonte oder die einsamen Dörfchen des Iglesiente - das ist echtes, unverfälschtes Sardinien. Wer die Insel wirklich kennenlernen will, muss vor allem aber die Menschen besuchen, die ihre Identität bewahren, indem sie alte Traditionen pflegen.
Die Dokumentation "Sardinien" stellt die italienische Insel und ihre Bewohner vor.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus Bayern

Themen:
- Meteoritenfund
- Tim Labenda
- Raubtierasyl
- Junior-Ranger
- Rockvodka
- Fotografin Sonja Herpich
- Inseln auf dem Arbersee

Moderation: Anna Groß

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
15:45

SCHWEIZWEIT

Moderation: Nina Mavis Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:15
Tonsignal in monoFormat 4:3

Münchhausen in Afrika

Spielfilm, BRD 1958

Darsteller:
Peter von MünchhausenPeter Alexander
JosefineAnita Gutwell
BillGunther Philipp
JanFranz Muxeneder
Herr LeiserHugo Lindinger
Karla MaiJohanna König
u.a.
Regie: Werner Jacobs
Länge: 80 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Von seinem Urahn, dem Lügenbaron, hat Peter von Münchhausen leider nur die Fantasie geerbt, nicht dessen Courage. Sonst hätte er es weiter gebracht als bis zum Hilfslehrer einer Mädchenschule. Als mit Peter wieder einmal sein musikalisches Talent durchgeht, wird er ...

Text zuklappen
Von seinem Urahn, dem Lügenbaron, hat Peter von Münchhausen leider nur die Fantasie geerbt, nicht dessen Courage. Sonst hätte er es weiter gebracht als bis zum Hilfslehrer einer Mädchenschule. Als mit Peter wieder einmal sein musikalisches Talent durchgeht, wird er prompt entlassen. So packt er seine Noten, um das Fernsehen für seine Kompositionen zu interessieren. Durch ein Missverständnis erscheint er tatsächlich als Experte für exotische Musik auf dem Bildschirm. Die Bestseller-Autorin Karla Mai schnappt sich den "falschen Fünfziger", um mit ihm als Reiseleiter in Afrika neue Themen zu entdecken.
Die musikalische Komödie "Münchhausen in Afrika", die auch unter dem Titel "Unser Pauker ist der Beste" bekannt ist, frönt ohne ernste oder verletzende Absichten allen Afrika-Klischees. Peter Alexander hat in dem Film immer wieder Gelegenheit, seine musikalischen Fähigkeiten zu Gehör zu bringen.


Seitenanfang
17:35

Schottlands raue Inseln - die Orkneys

Film von Patricia Schäfer

Ganzen Text anzeigen
70 kleine Inseln vor der Küste Schottlands, mit saftig grünen Wiesen und weitem Farmland: Das sind die Orkneys. Das prägende Element für das Leben auf dem abgelegenen Archipel ist das Meer: Es liefert Futter für die seetangfressenden Schafe, der Golfstrom sorgt für ...

Text zuklappen
70 kleine Inseln vor der Küste Schottlands, mit saftig grünen Wiesen und weitem Farmland: Das sind die Orkneys. Das prägende Element für das Leben auf dem abgelegenen Archipel ist das Meer: Es liefert Futter für die seetangfressenden Schafe, der Golfstrom sorgt für mildes Klima, und die enorme Kraft der Wellen kann auf hoher See in Strom umgewandelt werden. Das Energiereservoir der Zukunft? Die berühmtesten Kulturdenkmäler der Insel sind das Steinzeitdorf Skara Brae und der Steinkreis "Ring of Brodgar".
Die Dokumentation "Schottlands raue Inseln - die Orkneys" stellt das Archipel vor und zeigt, wie die Menschen auf den kleinsten der Inseln den Alltag ohne Lebensmittelgeschäft, Schule und Tankstelle meistern.


Seitenanfang
18:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Natur im Garten (7/10)

Vielfalt auf kleinem Raum

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
Wissen, was wirkt, und sehen, wie's geht! Unter diesem Motto führt der bekannte Moderator und Gartenbuchautor Karl Ploberger durch eine bunte Mischung aus Unterhaltung, Service und Information rund ums Thema "Garten".
In der siebten Folge besucht Biogärtner Karl ...
(ORF)

Text zuklappen
Wissen, was wirkt, und sehen, wie's geht! Unter diesem Motto führt der bekannte Moderator und Gartenbuchautor Karl Ploberger durch eine bunte Mischung aus Unterhaltung, Service und Information rund ums Thema "Garten".
In der siebten Folge besucht Biogärtner Karl Ploberger am Fuße des Wiener Waldes den Garten von Edeltraud Pak. Auf nur 800 Quadratmeter Fläche hat sie eine Vielzahl an heimischen Stauden, Sträuchern und Bäumen gepflanzt; der Mittelpunkt des Gartens ist ein Schwimmteich. Ein besonderes Anliegen der leidenschaftlichen Gärtnerin ist ein behutsamer Umgang mit dem Boden. Außerdem achtet sie besonders darauf, dass ihre Pflanzen Nähr-, Schutz- und Nistmöglichkeit für Insekten, Vögel und andere Tiere darbieten. Im Gartenkalender ist Spätherbst: Nicht alle Stauden sollen zurückgeschnitten werden, denn viele Triebe dienen als Winterschutz und die Fruchtstände als Nahrung für Vögel. Jetzt müssen Wasserleitungen und Schläuche entleert werden. Uschi stellt die Senfpflanze vor und zeigt, wie man ein Senfpflaster selbst zubereiten kann.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- Einzigartig - Brite enträtselt Kriegsbilder
- Gegenläufig - Kreml-Sender auf deutsch
- Skurril - Anti-BILD der DDR
- Langweilig - "Antextbilder" im TV

Moderation: Inka Schneider


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:30

Kulturpalast

Performing Arts & More

Moderation: Nina Sonnenberg

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Beim Performancefestival "Urban Species" auf Kampnagel in Hamburg adoptiert Dauerpraktikant Johannes eine Kakerlake und verwundert mit nächtlichem Wolf-Heulen die Anwohner. Er bewirbt sich nicht für das "Dschungelcamp", sondern vollzieht einen hoch-künstlerischen Test ...

Text zuklappen
Beim Performancefestival "Urban Species" auf Kampnagel in Hamburg adoptiert Dauerpraktikant Johannes eine Kakerlake und verwundert mit nächtlichem Wolf-Heulen die Anwohner. Er bewirbt sich nicht für das "Dschungelcamp", sondern vollzieht einen hoch-künstlerischen Test am eigenen Körper: Wie dünn ist die Grenze zwischen Zivilisation und Wildheit? In Zürich findet die erste europäische Einzelschau des US-amerikanischen Film- und Performancekünstlers Wu Tsang statt. Zu sehen sind seine viel gerühmten Transgender-Arbeiten aus Los Angeles und ein neuer Film über den Queer-Look von Avataren in einer Welt der Zukunft.
Moderatorin Nina Sonnenberg lässt in "Kulturpalast" das Publikum einmal wöchentlich an dem teilhaben, was ihr in der vergangenen Woche an Kritiken, Internetschnipseln, Zeitungs- und Fernsehbeiträgen begegnet ist. Als Gast auf ihrem Sofa begrüßt Nina Sonnenberg den Film- und Theaterschauspieler Samuel Finzi. Ob als Polizeipsychologe "Flemming" im ZDF oder aktuell in "Warten auf Godot" am Deutschen Theater in Berlin - immer zeigt sich Finzi als grandioser Seelenvirtuose. Einer, der unnachahmliche Komik spielerisch leicht mit Tiefgang kombiniert. Seinen bulgarischen Akzent hat Finzi in 25 Jahren deutschen Bühnenschaffens gehegt und gepflegt. Kann er auch ohne?

Ab 15. November starten fünf neue Ausgaben des Kulturmagazins "Kulturpalast" in 3sat. An den folgenden Samstagen, immer um 19.30 Uhr, berichtet Nina Sonnenberg aus der deutschsprachigen Kulturszene: Unter anderem über Siegfried Lenz' Klassiker "Deutschstunde" erstmals als Theaterstück am Thalia Theater in Hamburg, die große Oskar Schlemmer-Retrospektive in Stuttgart, das Berliner Künstlerduo Wermke/Leinkauf, die eine illegale Flagge auf der New Yorker Brooklyn-Bridge" hissten, und die Berliner Elektro-Frauenband Laing. Popmusiker Rocko Schamoni gibt einen Jahresrückblick auf die Kulturereignisse 2014.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionDolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

3sat-Zuschauerpreis

Tatort: Im Schmerz geboren

Fernsehfilm, Deutschland 2014

Darsteller:
Felix MurotUlrich Tukur
Magda WächterBarbara Philipp
Richard HarloffUlrich Matthes
David HarloffGolo Euler
Alexander BoscoAlexander Held
DonnyAlexander Scheer
SchneiderShenja Lacher
Franz OswaldFelix von Manteuffel
Detlef BrüggemannOtto Mellies
DreyfussAnatole Taubman
Anna DischkoHenriette Müller
u.a.
Buch: Michael Proehl
Regie: Florian Schwarz
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Ein einsamer Bahnhof, drei Männer mit Waffen, ein Mann steigt allein aus dem Zug. Plötzlich liegen die drei Männer tot im Staub, aber der andere Mann hat nicht geschossen. "Wächter, hier ist etwas faul!" Als der Ermittler Murot auf der Videoüberwachung den Mann ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Ein einsamer Bahnhof, drei Männer mit Waffen, ein Mann steigt allein aus dem Zug. Plötzlich liegen die drei Männer tot im Staub, aber der andere Mann hat nicht geschossen. "Wächter, hier ist etwas faul!" Als der Ermittler Murot auf der Videoüberwachung den Mann erkennt, der nicht der Mörder ist, schwant ihm Unheil. Es ist Richard Harloff, sein ehemals bester Freund aus der Polizeischule. Die beiden waren einmal in dieselbe Frau verliebt, mit der sie, wie in ihrem Lieblingsfilm "Jules et Jim", in einer "ménage à trois" zusammenlebten. Harloff wurde damals wegen einer Drogengeschichte vom Polizeidienst suspendiert und verschwand vor 30 Jahren mit der Frau nach Südamerika. Dort avancierte er in den folgenden Jahren zu einem Supergangster. Schnell wird klar, dass sich Harloff mit seinem Sohn auf einem Rachefeldzug befindet. Noch mehr Morde geschehen. Harloff hat jedoch immer ein Alibi. Murot versucht verzweifelt, die Mordserie zu stoppen, ahnt aber noch nicht, dass eigentlich er das Ziel eines teuflischen Plans ist.
"Im Schmerz geboren" ist ein "Tatort" mit Ulrich Tukur. Regisseur Florian Schwarz hat das Buch von Michael Proehl umgesetzt. Entstanden ist ein Fernsehkrimi zwischen Shakespeare-Melodrama und Western. Der Film wurde bereits auf dem Münchner Filmfest ausgezeichnet und hat den Medienkulturpreis von Ludwigshafen erhalten. Die Musik zu dem "Tatort" stammt vom hr-Sinfonieorchester, das dafür eigens Stücke neu aufgenommen hat.

3sat zeigt vom Samstag, 15., bis zum Donnerstag, 20. November, jeweils um 20.15 Uhr und 21.45 Uhr, alle zwölf für das "FernsehfilmFestival Baden-Baden" nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 15. November, 20.00 Uhr, bis zum 21. November, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de wählen oder telefonisch abstimmen. Für "Tatort: Im Schmerz geboren" lautet die Telefonnummer 0137 4141 - 01. Um 21.45 Uhr folgt der Fernsehfilm "Clara Immerwahr".
(ARD/HR)


Seitenanfang
21:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

3sat-Zuschauerpreis

Clara Immerwahr

Fernsehfilm, Deutschland 2014

Darsteller:
Clara ImmerwahrKatharina Schüttler
Fritz HaberMaximilian Brückner
Philipp ImmerwahrAugust Zirner
Schwester LotteSteffi Dvorak
Großmamma ImmerwahrElisabeth Orth
Rektor EnglerPeter Simonischek
Dr. David SachsPhilipp Hochmair
Otto SackurSimon Schwarz
Siegfried HaberWolf Bachofer
Prof. AbeggLucas Gregorowicz
u.a.
Buch: Susanne Freund, Burt Weinshanker
Regie: Harald Sicheritz
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Breslau, 1880er Jahre. Clara Immerwahr ist intelligent und wissbegierig und wird darin von ihrer weltoffenen Familie unterstützt. Nach dem Abitur gelingt es ihr, Chemie zu studieren und ist damit die erste Frau, die in Mitteleuropa Naturwissenschaften studieren darf. Als ...
(ARD/SWR/ORF/MDR)

Text zuklappen
Breslau, 1880er Jahre. Clara Immerwahr ist intelligent und wissbegierig und wird darin von ihrer weltoffenen Familie unterstützt. Nach dem Abitur gelingt es ihr, Chemie zu studieren und ist damit die erste Frau, die in Mitteleuropa Naturwissenschaften studieren darf. Als junges Mädchen lernt sie Fritz Haber kennen, er ist ebenfalls begeisterter Chemiker. Seinen Heiratsantrag lehnt Clara zunächst ab, da sie ihr Studium nicht aufgeben möchte. Zehn Jahre später taucht Fritz Haber wieder in Claras Leben auf. Sie hat es inzwischen zur Doktorin der Chemie gebracht und arbeitet als Assistentin eines Professors. Nun endlich heiraten Clara und Fritz und wollen gemeinsam für das Wohl der Menschheit forschen. Während in Europa die Zeichen auf Krieg stehen, werden zwischen Clara und Fritz Haber die weltanschaulichen Unterschiede jedoch gravierend. Fritz arbeitet intensiv mit dem Militär zusammen, was die Pazifistin Clara ablehnt. Als sie zufällig mitbekommt, dass er dabei ist, Giftgas zu entwickeln, ist sie entsetzt und versucht ihn mit allen Mitteln davon abzubringen. In ihren Augen ist das Perversion der Wissenschaft. Sie bleibt erfolglos. Fritz genießt die Anerkennung durch die Offiziere, außerdem meint er, für den Sieg und damit für den baldigen Frieden zu arbeiten. Er ist stolz, als der Giftgasangriff in der Schlacht bei Ypern im April 1915 Erfolg hat. An der Siegesfeier, die Fritz danach ausrichtet, nimmt seine Frau demonstrativ nicht teil. In der Nacht danach greift Dr. Clara Immerwahr zur Dienstwaffe ihres Mannes und erschießt sich.
Der Fernsehfilm "Clara Immerwahr" erzählt die scheiternde Emanzipationsgeschichte der ersten promovierten Chemikerin Deutschlands und stellt gleichzeitig die Frage nach Moral in der Wissenschaft. In der Titelrolle ist Katharina Schüttler zu sehen, an ihrer Seite agiert Maximilian Brückner.

3sat zeigt vom Samstag, 15., bis zum Donnerstag, 20. November, jeweils um 20.15 Uhr und 21.45 Uhr, alle zwölf für das "FernsehfilmFestival Baden-Baden" nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 15. November, 20.00 Uhr, bis zum 21. November, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de wählen oder telefonisch abstimmen. Für "Clara Immerwahr" lautet die Telefonnummer 0137 4141 - 02. Als nächste Beiträge zum 3sat-Zuschauerpreis zeigt 3sat am Sonntag, 16. November, ab 20.15 Uhr "Zwei allein" und "Der Rücktritt".
(ARD/SWR/ORF/MDR)


Seitenanfang
23:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Menschen bei Maischberger

Wenn Glauben gefährlich wird: Die Macht der Sekten

Gäste:
Doris Wagner (Ehem. Ordensschwester), Christian Reip
("Zwölf Stämme"-Aussteiger), Michael Langhans
(Rechtsanwalt der "Zwölf Stämme"), Joachim Huessner
(verlor Frau an Guru), Sabine Riede (Sekteninfo NRW)und
Gary Lukas Albrecht (Pfarrer und
Sektenbeauftragter)


Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:30

lebens.art

Themen:
- Gesamt-Kunstwerker: Arik Brauer
- Schein-Welten: Vom Protzen und Klotzen
- Widerstands-Geist: Juri Andruchowytsch
- Grenz-Gänger: Bernhard Gander zwischen E & U

Moderation: Martin Traxl

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern den Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und Bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
1:10
VPS 01:09

Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Der Zodiac-Killer

(The Zodiac)

Spielfilm, USA 2005

Darsteller:
Matt ParishJustin Chambers
Laura ParishRobin Tunney
Johnny ParishRory Culkin
Dale CoverlingWilliam Mapother
Frank PerkinsPhilip Baker Hall
u.a.
Regie: Alexander Bulkley
Länge: 93 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die kalifornische Kleinstadt Vallejo wird 1968 durch den grausamen Mord an zwei Teenagern erschüttert. Der ermittelnde Sergeant Matt Parish gerät zunehmend unter Druck, sein Vorgesetzter Perkins wird angesichts der kläglichen Ergebnisse immer ungeduldiger, und das ...

Text zuklappen
Die kalifornische Kleinstadt Vallejo wird 1968 durch den grausamen Mord an zwei Teenagern erschüttert. Der ermittelnde Sergeant Matt Parish gerät zunehmend unter Druck, sein Vorgesetzter Perkins wird angesichts der kläglichen Ergebnisse immer ungeduldiger, und das große Medieninteresse an dem Fall steigert die Angst der Bürger. Matt stürzt sich auf die Aufklärung des Falls, kann jedoch nicht verhindern, dass ein halbes Jahr später der nächste Doppelmord geschieht. Der selbstsichere Mörder meldet seine Tat der Polizei und wendet sich unter dem Namen "Zodiac-Killer" an die Lokalzeitungen. Matts Frustration entfremdet ihn mehr und mehr von seiner Familie. Er bemerkt nicht, dass auch in seiner Familie die Auswirkungen der Morde zu spüren sind: Während seine Frau Laura immer verängstigter wird, stellt Sohn Johnny, fasziniert von dem Fall, ebenfalls Nachforschungen an.
In seinem Spielfilmdebüt "Der Zodiac-Killer" erlaubt Alexander Bulkley dem Zuschauer einen multiperspektivischen Blick auf die Ereignisse: Das Bild des Mörders setzt sich aus den unterschiedlichen Eindrücken der Ermittelnden, der Opfer und der Vallejo-Anwohner zusammen. Aber auch durch die Augen des Killers kann der Zuschauer einen Blick auf die Vorfälle werfen.


Seitenanfang
2:45
VPS 02:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

zdf@bauhaus

Live-Musik mit BAP

Moderation: Jo Schück

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte vor Live-Publikum. Präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo ...

Text zuklappen
Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte vor Live-Publikum. Präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo Schück.
Diesmal zu Gast: BAP. Die Kölner Band reist mit ihrer akustischen "BAP zieht den Stecker"-Tour durch Deutsche Konzertsäle. Dabei nehmen Frontmann Wolfgang Niedecken und seine Crew das Publikum mit auf eine besondere musikalische Reise durch bekannte und völlig neu interpretierte Lieder. Der Traum einer Akustik-Tournee kursierte schon lange innerhalb der Band. Aber erst das nach Niedeckens überstandenem Schlaganfall entstandene Solo-Album "Zosamme Alt" bildete schließlich das musikalische Fundament der Unplugged-Tour. BAP entwickelten neue Arrangements und exotische Instrumentierungen - und das Ergebnis beweist, dass der bewusste Verzicht auf elektrische Instrumente kein Manko ist. Vielmehr offenbart es dem Zuhörer dank veränderter Interpretationen völlig neue Klangwelten. Dabei lassen die gestandenen Rock-'n'-Roller sich neben der Multi-Instrumentalistin Anne de Wolff vom marokkanischen Percussionisten Rhani Krija samt Zymbal, Glöckchen und Tamburin musikalisch unterstützen.


Seitenanfang
3:45
VPS 03:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

zdf@bauhaus

Live-Musik mit Clueso und Band

Moderation: Jo Schück

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte vor Live-Publikum. Präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo ...

Text zuklappen
Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte vor Live-Publikum. Präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo Schück.
Diesmal zu Gast: Clueso und Band. Fünfmal Gold, zweimal Platin, über eine Million verkaufte Tonträger - Thomas Hübner aka Clueso hat mit Udo Lindenberg, Wolfgang Niedecken, Herbert Grönemeyer und Fanta 4 gespielt. Zu seinen Konzerten kommen bis zu 15.000 Besucher. Fast vier Jahre sind vergangen, seit Clueso sein letztes Album "An und für sich" veröffentlichte. Seit mehr als einem Jahr stand der Erfurter nicht mehr auf der Bühne. Das Ergebnis dieser Kreativpause liegt in Form seines neuen Albums "Stadtrandlichter" vor. Zum ersten Mal brachte Clueso damit ein Album komplett in Eigenregie heraus. Es erschien auf seinem eigenen Label "Text und Ton", das nach seinem ersten Album benannt wurde.


Seitenanfang
4:45
VPS 04:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

zdf@bauhaus

Live-Musik mit Andreas Bourani

Moderation: Jo Schück

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte vor Live-Publikum. Präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo ...

Text zuklappen
Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte vor Live-Publikum. Präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo Schück.
Diesmal zu Gast: Andreas Bourani. Drei Jahre sind seit der Veröffentlichung seines ersten Albums "Staub & Fantasie" vergangen. Für seine neue Platte "HEY!" schrieb er Pop-Songs, die mit Ehrlichkeit und Nachvollziehbarkeit berühren - wohl auch, weil sie sowohl die guten als auch die schlechten Momente des Lebens feiern. Bouranis Debut war eine Erfolgsgeschichte. Die Single "Nur in meinem Kopf" wurde ein Hit, der zu einem der meist gespielten Songs im Radio und für mehr als 150.000 verkaufte Exemplare mit Gold ausgezeichnet wurde. Der gebürtige Augsburger wurde als Ausnahmetalent hofiert. Seine Stimme, die spielend vier Oktaven meistert, blieb in den Köpfen der Zuschauer. Mit "Auf uns" schrieb er die Fußball-Hymne zur WM 2014.

Sendeende: 5:45 Uhr