Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 13. November
Programmwoche 46/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:40

nano spezial: Mission Rosetta - Der Tag

(Wh.)

Reporter: Gregor Steinbrenner

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
VPS 09:04

nano spezial: Mission Rosetta - Der Tag

(Wh.)

Reporter: Gregor Steinbrenner

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann


9:55

Johannesburg - Wiedergeburt einer Metropole

Film von Timm Kröger


10:15
Videotext Untertitel

Kölner Treff

Mit den Gästen Wilfried Schmickler (Kabarettist),
Davide Martello (Straßenmusiker), Nikeata Thompson (Tänzerin),
Adriana Altaras (Schauspielerin, Regisseurin und Buchautorin),
Giovanni di Lorenzo (Journalist) und Gina Graichen
(Leiterin des LKA 125 in Berlin)

Moderation: Bettina Böttinger


Prominente Gäste und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichte haben, kommen zum Gespräch zu Bettina Böttingers "Kölner Treff".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Videotext Untertitel

Thema

Themen:
- Tödliche Eifersucht
- Hoppla, Vierlinge!
- Mit 50 Plus zum Traumberuf

Moderation: Christoph Feurstein

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller Welt runden die Sendung ab.
(ORF)


Seitenanfang
12:30

ECO

(Wh.)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Milos  und die Luchse

Film von Tomas Hulik und Harald Pokieser

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Der Luchs, Europas einzige große Raubkatze, ist vom Aussterben bedroht. In den weiten Wäldern der Hohen Tatra und der Karpaten liegen ideale Reviere, doch bislang sind viele Versuche, die scheuen Einzelgänger dort wieder anzusiedeln, gescheitert. Milos Majda, Ranger im ...
(ORF)

Text zuklappen
Der Luchs, Europas einzige große Raubkatze, ist vom Aussterben bedroht. In den weiten Wäldern der Hohen Tatra und der Karpaten liegen ideale Reviere, doch bislang sind viele Versuche, die scheuen Einzelgänger dort wieder anzusiedeln, gescheitert. Milos Majda, Ranger im "Malá Fatra Nationalpark", hilft nun zwei kleinen Luchsen, sich auf die Rückkehr in die Heimat ihrer Vorfahren vorzubereiten. Er lehrt die jungen Katzen die Kunst der Jagd und unternimmt mit ihnen ausgedehnte Spaziergänge. Dann entfernen sich die Luchse langsam von ihrem Ziehvater. Draußen in den Wäldern kämpfen sie gegen andere Luchse, begegnen schlecht gelaunten Bären, lecken sich daheim bei der Hütte ihre Wunden und ziehen wieder los - bis sie eines Tages für immer verschwinden.
Die Dokumentation "Milos und die Luchse" verfolgt den Weg der Luchsgeschwister zurück in die Wildnis.
(ORF)


Seitenanfang
14:00
Videotext Untertitel

Hulik und die Biber

Film von Harald Pokieser

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Der slowakische Biologe Tomas Hulik hat mit wilden, frei lebenden Bibern Freundschaft geschlossen. Er sitzt neben ihnen, wenn sie nachts Bäume benagen, er folgt ihnen auf Schritt und Tritt, ohne sie aus der Ruhe zu bringen, und er darf sie sogar berühren. Seine ...
(ORF)

Text zuklappen
Der slowakische Biologe Tomas Hulik hat mit wilden, frei lebenden Bibern Freundschaft geschlossen. Er sitzt neben ihnen, wenn sie nachts Bäume benagen, er folgt ihnen auf Schritt und Tritt, ohne sie aus der Ruhe zu bringen, und er darf sie sogar berühren. Seine Beobachtungen eröffnen der Wissenschaft so unmittelbar wie nie zuvor den Alltag der Europäischen Biber, ihr Familienleben, ihr Sozialverhalten und ihre täglichen Gewohnheiten.
Die Dokumentation "Hulik und die Biber" begleitet den Biologen bei seiner Arbeit.
(ORF)


Seitenanfang
14:45
Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Das Jahr des Igels

Film von Kurt Mündl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Igel sind im Grunde Einzelgänger. Männchen und Weibchen treffen sich nur zur Paarungszeit im Frühling. Futter gibt es zu dieser Zeit meist zuhauf, doch die Suche nach dem richtigen Partner erfordert Zeit und Anstrengung. Dann steht die Aufzucht der Jungtiere an. ...
(ORF)

Text zuklappen
Igel sind im Grunde Einzelgänger. Männchen und Weibchen treffen sich nur zur Paarungszeit im Frühling. Futter gibt es zu dieser Zeit meist zuhauf, doch die Suche nach dem richtigen Partner erfordert Zeit und Anstrengung. Dann steht die Aufzucht der Jungtiere an.
Die Dokumentation "Das Jahr des Igels" begleitet eine Igelfamilie durch Frühling, Sommer, Herbst und Winter und gibt einzigartige Einblicke in ihre Verhaltensweisen.
(ORF)


Seitenanfang
15:30
Videotext Untertitel

Waldrapp - Ein Vogel im Aufwind

Film von Manfred Christ

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Der Waldrapp ist eine Vogelart, die vor 350 Jahren in den Alpen ausgestorben ist. Heute kämpfen Biologen um seine Rückkehr. Der Versuch, Nachkommen von Waldrappen aus Nordafrika in Österreich freizulassen und ihnen beizubringen, wie ihre fernen Vorfahren im Winter nach ...
(ORF)

Text zuklappen
Der Waldrapp ist eine Vogelart, die vor 350 Jahren in den Alpen ausgestorben ist. Heute kämpfen Biologen um seine Rückkehr. Der Versuch, Nachkommen von Waldrappen aus Nordafrika in Österreich freizulassen und ihnen beizubringen, wie ihre fernen Vorfahren im Winter nach Süden zu ziehen, zeigt erste Erfolge.
Die Dokumentation berichtet über den "Waldrapp - Ein Vogel im Aufwind".
(ORF)


Seitenanfang
16:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Die Rückkehr des Wiedehopfs

Film von Stefan Polasek und Florian Berger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Tief aus den Savannen Afrikas kommend, besucht jedes Jahr ein besonders auffälliger Gast die idyllische Weinbauregion am österreichischen Wagram: der Wiedehopf. Er ist ein exotisch anmutender Vogel mit kuriosen Verhaltensweisen. Doch der unverwechselbare Vogel ist in ...
(ORF)

Text zuklappen
Tief aus den Savannen Afrikas kommend, besucht jedes Jahr ein besonders auffälliger Gast die idyllische Weinbauregion am österreichischen Wagram: der Wiedehopf. Er ist ein exotisch anmutender Vogel mit kuriosen Verhaltensweisen. Doch der unverwechselbare Vogel ist in ganz Europa zur bedrohten Art geworden, seine Population ist - außer in Spanien - stark rückläufig. Nicht so am Wagram: Dank engagierter Naturschutzmaßnahmen gibt es heute in der kleinen Region wieder stolze 88 Bruten mit 266 Jungvögeln. Was treibt den Wiedehopf an den Wagram? Bis vor circa zehn Jahren galt er in dieser Gegend praktisch als ausgestorben, bis sich der Tischler Manfred Eckenfellner eines kranken Wiedehopfjungvogels annahm und wieder gesund pflegte. Dieser Tag markiert den Beginn einer außergewöhnlichen Freundschaft und einer bewundernswerten Erfolgsgeschichte.
Die Dokumentation "Die Rückkehr des Wiedehopfs" porträtiert diese kaum erforschte und für viele "lustig" anmutende Vogelart und zeigt das Leben und Überleben des Wiedehopfs am Wagram.
(ORF)


Seitenanfang
17:00
Videotext Untertitel

Das Tal der Raben

Film von Manfred Christ

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Rund um die Konrad-Lorenz-Forschungsstelle für Ethologie im oberösterreichischen Grünau im Inneren Almtal versammelt sich seit einigen Jahren regelmäßig einer der größten Kolkrabenschwärme Mitteleuropas, der zeitweilig bis zu 120 Vögel umfasst. Die Vögel sind ...
(ORF)

Text zuklappen
Rund um die Konrad-Lorenz-Forschungsstelle für Ethologie im oberösterreichischen Grünau im Inneren Almtal versammelt sich seit einigen Jahren regelmäßig einer der größten Kolkrabenschwärme Mitteleuropas, der zeitweilig bis zu 120 Vögel umfasst. Die Vögel sind für das Tal längst zum Markenzeichen geworden. Auch auf dem Gelände des Cumberland-Wildparks Grünau sind sie nicht zu übersehen. Sie stibitzen Wölfen und Bären die besten Leckerbissen und benutzen die Wildschweine ungeniert als Reittiere. Was die Forscher in mühevoller Kleinarbeit über das Leben der Raben dokumentieren, mischt sich im inneren Almtal mit Sagen und Legenden rund um die schwarzen Vögel.
Die Dokumentation "Das Tal der Raben" erzählt vom Leben und Treiben der Kolkraben rund um die Konrad-Lorenz-Forschungsstelle für Ethologie in Grünau.
(ORF)


Seitenanfang
17:45
Videotext Untertitel

Der Flug des Seeadlers

Film von István Nádaskay und Elisabeth Korinek-Schönthal

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Weiter Himmel, flaches Land und Seen - rund um das Gebiet des Kleinplattensees in Ungarn lebt der größte und stärkste Greifvogel Europas: der Seeadler. Ursprünglich war er fast überall in Europa verbreitet. Doch durch Verfolgung, den erhöhten Einsatz von Pestiziden ...
(ORF)

Text zuklappen
Weiter Himmel, flaches Land und Seen - rund um das Gebiet des Kleinplattensees in Ungarn lebt der größte und stärkste Greifvogel Europas: der Seeadler. Ursprünglich war er fast überall in Europa verbreitet. Doch durch Verfolgung, den erhöhten Einsatz von Pestiziden und durch die Zerstörung seines Lebensraums wurde er im 19. und 20. Jahrhundert beinahe ausgerottet. Am Kleinplattensee liegt ein riesiges Naturschutzgebiet, in dem die Vögel alles finden, was sie zum Leben benötigen: eine ausgedehnte Teichlandschaft mit vielen Tieren, die ihnen als Nahrung dienen, und hohe, kräftige Bäume, auf denen sie ihre Horste bauen. Im Frühjahr entdecken Vogelkundler in dem Naturschutzgebiet ein frisch geschlüpftes Seeadlerküken und taufen es Viktor.
Die Dokumentation "Der Flug des Seeadlers" erzählt die Lebensgeschichte eines Seeadler-Männchens.
(ORF)


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
VPS 20:14

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Impfen - nein danke?

Film von Carsten Binsack

Ganzen Text anzeigen
Impfungen gehören zu den größten Errungenschaften der Medizin. Sie haben dafür gesorgt, dass viele Krankheiten nahezu besiegt wurden, und schützen Millionen Menschen vor Erkrankungen. Allerdings breitet sich in Deutschland eine immer stärkere Impf-Skepsis aus. ...

Text zuklappen
Impfungen gehören zu den größten Errungenschaften der Medizin. Sie haben dafür gesorgt, dass viele Krankheiten nahezu besiegt wurden, und schützen Millionen Menschen vor Erkrankungen. Allerdings breitet sich in Deutschland eine immer stärkere Impf-Skepsis aus. Kritiker sehen in Impfungen ein unnötiges Risiko und reine Geldmacherei. Derzeit empfiehlt die STIKO, die Ständige Impfkommission der Bundesrepublik Deutschland, bei Kleinkindern Impfungen gegen 13 verschiedene Krankheiten - darunter Mumps, Röteln und Masern. Gerade Masern sind eine ernst zu nehmende Krankheit, die in manchen Fällen zu einer unheilbaren, sogar tödlich endenden Form einer Gehirnentzündung führen kann: SSPE. Impf-Befürworter warnen unermüdlich vor den Gefahren, auch weil es in Deutschland immer wieder zu Masern-Ausbrüchen kommt. Allein in der ersten Jahreshälfte 2013 wurden über 1.000 Fälle gemeldet - wesentlich mehr als im Vorjahr. Impf-Kritiker wie der Kinderarzt Martin Hirte sind dennoch fest davon überzeugt, dass es vorteilhaft sein kann, im frühen Kindesalter verschiedene Krankheiten durchzumachen. Dies senke das Allergierisiko und wirke sich günstig auf die Reifung des Immunsystems aus. Außerdem betont er, dass Impfungen gefährliche Nebenwirkungen haben, die zu bleibenden Schäden führen können. Doch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es nach einer Impfung zu schlimmen Nebenwirkungen kommt, um das Tausendfache geringer als die Wahrscheinlichkeit einer schwerwiegenden Komplikation bei einer Erkrankung.
In der Dokumentation "Impfen - nein danke?" geht es um die zunehmende Impf-Skepsis in Deutschland, ihre Hintergründe und die möglichen Folgen - auch für die Gesellschaft. Zu Wort kommt unter anderen die Psychologin Dr. Cornelia Betsch.

In 3sat steht der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft: Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet eine Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Im Anschluss um 21.00 Uhr diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen über das Thema.


Seitenanfang
21:00
VPS 20:59

scobel - Psychoneuroimmunologie: Heile dich selbst

Mit den Gästen Prof. Christian Schubert (Arzt, Psychologe,
Innsbruck), Wolfgang Maly (Heilpraktiker, München) und
Dr. Samia Little-Elk (Fachärztin für psychosomatische
Medizin, Berlin)

Ganzen Text anzeigen
"Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper", hieß es bereits im alten Rom. Und die Römer hatten recht: Mit Hilfe der relativ jungen Wissenschaft der Psychoneuroimmunologie konnte erstmals nachgewiesen werden, dass akute psychische Belastungen die Immunfunktion im ...

Text zuklappen
"Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper", hieß es bereits im alten Rom. Und die Römer hatten recht: Mit Hilfe der relativ jungen Wissenschaft der Psychoneuroimmunologie konnte erstmals nachgewiesen werden, dass akute psychische Belastungen die Immunfunktion im Körper beeinträchtigen, im Extremfall sogar zu schweren Erkrankungen führen können. Unter Stress versteht man in der Neuropsychoimmunologie eine Entzündung, die auch ein beschleunigtes Altern induziert. Psychisches Wohlbefinden ist gleichzusetzen mit einer Entzündungsreduktion und vitalem Altern. Die Entdeckung, dass körperliche, psychische und geistige Prozesse untereinander stark vernetzt sind, eröffnet neue Möglichkeiten der Behandlung. Daher verwendet die Psychoneuroimmunologie unterschiedliche therapeutische Ansätze, die den Wechselwirkungen zwischen den Systemen Rechnung tragen und auch auf das Individuum eingehen. Zunehmend wichtig werden dabei auch soziale Beziehungen, die zur Stressreduktion beitragen können. Professor Dr. Christian Schubert beschreibt es so: "Bringt man den psychoneuroimmunologischen Forschungsstand auf einen Nenner, heißt das: Soziale Beziehungen sind das Lebenselixier".
In der Gesprächssendung "scobel - Psychoneuroimmunologie: Heile dich selbst" versucht sich Gert Scobel zusammen mit Professor Schubert, Dr. Samia Little-Elk, Fachärztin für psychosomatische Medizin, und dem Heilpraktiker Wolfgang Maly dem Phänomen der Selbstheilung zu nähern.


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Bibliothèque Pascal

Spielfilm, Ungarn/Deutschland 2010

Darsteller:
MonaOrsolya Török-Illyés
RodicaOana Pellea
Gigi PaparuRazvan Vasilescu
ViorelAndi Vasluianu
PascalShamgar Amram
u.a.
Regie: Szabolcs Hajdu
Länge: 111 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Mona muss beim Jugendamt vorsprechen, um das Sorgerecht für ihre kleine Tochter wiederzuerlangen, die sie in die Obhut ihrer Tante gegeben hatte. Sie soll erklären, unter welchen Umständen sie die Verantwortung für das Kind aufgab. Mit ihren Ausführungen der letzten ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Mona muss beim Jugendamt vorsprechen, um das Sorgerecht für ihre kleine Tochter wiederzuerlangen, die sie in die Obhut ihrer Tante gegeben hatte. Sie soll erklären, unter welchen Umständen sie die Verantwortung für das Kind aufgab. Mit ihren Ausführungen der letzten drei Jahre beginnt eine surreale Reise, die ungewöhnlicher kaum sein könnte: Nachdem Mona aufgrund einer misslungenen Veranstaltung von ihrem Chef gefeuert wurde, lernt sie am Strand auf völlig kuriose Weise den kriminellen Viorel kennen. Dieser nimmt sie als Geisel und verbringt mit ihr die Nacht, in der ihre Tochter Viorica gezeugt wird. Doch schon am nächsten Tag wird dieser auf der Flucht von der Polizei erschossen. Mona schlägt sich also mit ihrer Tochter allein durchs Leben, bevor Mona ihren jahrelang verschollenen Vater trifft. Dieser ist angeblich schwerkrank, und Mona entschließt sich, mit ihm wegen einer anstehenden Operation nach Deutschland zu fahren. Ihre Tochter lässt sie derweil bei ihrer Tante, einer ominösen Wahrsagerin, zurück. Doch die Reise nimmt an einem Wiener Bahnhof eine dramatische Wendung, als ihr Vater Mona an Frauenhändler verkauft und sie nach Liverpool verschleppt wird. Dort landet sie in dem Bordell "Bibliothèque Pascal", das als literarisches Café getarnt ist.
Das Drama "Bibliothèque Pascal" porträtiert die außergewöhnliche Lebensgeschichte einer Frau, die das Sorgerecht für ihre Tochter zurück erkämpft.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:15
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:45

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht

Themen:
- Ecopop-Initiative spaltet die Parteien: An der Basis
von SVP und Grünen brodelt es
- Das Duell an der Rundschau-Theke: SVP-Nationalrätin
Natalie Rickli gegen Ecopop-Vizepräsidentin Sabine Wirth
- Frauenmangel in China: So kaufe ich mir eine Braut

Moderation: Sandro Brotz


Die "Rundschau" bietet Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Magazin aus der Schweiz liefert Hintergrundberichte und Recherchen über aktuelle Ereignisse und Brennpunkte im In- und Ausland.


Seitenanfang
1:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Grüningers Erbe

(Wh.)


Schweizer Reporter erzählen außergewöhnliche Geschichten von außergewöhnlichen Menschen aus der ganzen Welt.



Seitenanfang
2:20
Videotext Untertitel

Waldrapp - Ein Vogel im Aufwind

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
3:05
Videotext Untertitel

Das Tal der Raben

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
3:50
Videotext Untertitel

Der Flug des Seeadlers

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
4:35
Videotext Untertitel

Liebenswerte Vampire - Das Haus der Fledermäuse

Film von Barbara Liebminger

(aus der ORF-Reihe "Österreich-Bild")

Ganzen Text anzeigen
Fledermäuse zählen zu den gefährdeten Tierarten. Verschiedene Initiativen versuchen, den Bestand der Tiere zu halten. Es gibt Tierärzte, die sich darauf spezialisiert haben, verletzte Fledermäuse zu behandeln. "Ersatzmütter und -väter" kümmern sich um ...
(ORF)

Text zuklappen
Fledermäuse zählen zu den gefährdeten Tierarten. Verschiedene Initiativen versuchen, den Bestand der Tiere zu halten. Es gibt Tierärzte, die sich darauf spezialisiert haben, verletzte Fledermäuse zu behandeln. "Ersatzmütter und -väter" kümmern sich um Fledermauswaisen. Und es gibt regelmäßig Zählungen in den bekannten Fledermaushöhlen, um wissenschaftlich zu untersuchen, welche Arten und wie viele Tiere in Kärnten beheimatet sind. In Feistritz an der Gail in Kärnten gibt es das erste Fledermaushaus Österreichs. Es ist ein Kraftwerk, das komplett fledermausgerecht umgebaut wurde. Wärmedecken, Ritzen und Dachkonstruktionen laden zum Verweilen ein. Ein Paradies nicht nur für die Tiere, sondern auch für Wissenschaftler und Naturschützer.
Die Dokumentation "Liebenswerte Vampire" stellt Initiativen zur Rettung der Fledermäuse vor.
(ORF)


Seitenanfang
5:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

STÖCKL.

Mit Arik Brauer (Maler, Musiker und Autor),
Gudrun Harrer (Journalistin und Nahostexpertin),
Amira El Sayed (Schauspielerin und Buchautorin) und
Bernard Jakoby (Sterbeforscher und Autor)

Moderation: Barbara Stöckl

Ganzen Text anzeigen
Einmal wöchentlich lädt Barbara Stöckl bis zu fünf prominente Persönlichkeiten und Menschen mit interessanter Lebensgeschichte in ihre Talkshow "STÖCKL.". Die Themen geben die Gäste selbst vor. Sie sprechen über ihr Leben, ihre Erfahrungen, Haltungen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Einmal wöchentlich lädt Barbara Stöckl bis zu fünf prominente Persönlichkeiten und Menschen mit interessanter Lebensgeschichte in ihre Talkshow "STÖCKL.". Die Themen geben die Gäste selbst vor. Sie sprechen über ihr Leben, ihre Erfahrungen, Haltungen, Zukunftsvisionen und über gesellschaftlich relevante Themen.
(ORF)

Sendeende: 6:00 Uhr