Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 22. Oktober
Programmwoche 43/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

Markus Lanz


Ganzen Text anzeigen
Markus Lanz begrüßt Persönlichkeiten aus Film, Fernsehen, Politik und Kultur. Dazu zählten unter anderem Bill Gates, Tony Blair, Bud Spencer, Karl Lagerfeld und viele andere mehr. Außerdem spricht Markus Lanz in seiner Talkshow mit Menschen, die eine ganz besondere ...

Text zuklappen
Markus Lanz begrüßt Persönlichkeiten aus Film, Fernsehen, Politik und Kultur. Dazu zählten unter anderem Bill Gates, Tony Blair, Bud Spencer, Karl Lagerfeld und viele andere mehr. Außerdem spricht Markus Lanz in seiner Talkshow mit Menschen, die eine ganz besondere Lebens- und Schicksalsgeschichte erlebt haben.



Seitenanfang
12:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Newton

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Feuer frei!

Film von Barbara Weissenbeck und Gerald Benesch

Moderation: Matthias Euba


(ORF)


Seitenanfang
12:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Überlebt - Reinhold Messner ist 70

Film von Siegfried Giuliani

Ganzen Text anzeigen
Reinhold Messner blickt zurück auf eine unvergleichlichen Bergsteiger-Karriere. Kurz vor Kriegsende in Brixen geboren und im abgelegenen Südtiroler Villnößtal als zweites von neun Kindern aufgewachsen, stand Reinhold Messner schon mit fünf Jahren auf einem ...
(ORF)

Text zuklappen
Reinhold Messner blickt zurück auf eine unvergleichlichen Bergsteiger-Karriere. Kurz vor Kriegsende in Brixen geboren und im abgelegenen Südtiroler Villnößtal als zweites von neun Kindern aufgewachsen, stand Reinhold Messner schon mit fünf Jahren auf einem Dreitausender in den Dolomiten. 1978 schrieb er Alpingeschichte, als er mit dem Tiroler Peter Habeler als erster Mensch ohne Flaschensauerstoff den Gipfel des Mount Everest erreichte. Messner stand als erster Extrembergsteiger innerhalb von 16 Jahren auf allen 14 Achttausendern der Erde. Er wurde zum Alpinstar, zum "König der Berge". Viele seiner Expeditionspartner sind in den Bergen tödlich verunglückt, auch sein eigener Bruder. Reinhold Messner hat den risikoreichen Grenzgang überlebt, mit viel Glück und mit Gespür für die Gefahren am Berg. Mittlerweile ist er erfolgreicher Buchautor, Museumsgestalter, Politiker, Bergbauer, Schlossbesitzer. Ein kritischer Geist ist der Vater von vier Kindern bis heute geblieben. Am 17. September 2014 wird Reinhold Messner 70 Jahre alt.
Siegfried Giuliani zeichnet in seiner Dokumentation "Überlebt - Reinhold Messner ist 70" die Meilensteine im Leben eines eigenwilligen und selbstbestimmten Grenzgängers nach. Mehrere Expeditionspartner von Reinhold Messner, wie Hans Kammerlander aus dem Ahrntal, die Tiroler Extrembergsteiger Peter Habeler und Wolfgang Nairz und der Vorarlberger Höhenmediziner Oswald Oelz, erinnern sich an die gemeinsamen Abenteuer im Himalaja und im Karakorum.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:20

Der Adlerweg - wo es in Tirol am schönsten ist!

Film von Dietmar Löffler

Ganzen Text anzeigen
Auf insgesamt 126 Tagesetappen, inklusive alpiner Varianten, kann man auf dem Adlerweg 1.480 Kilometer und 87.000 Höhenwege erwandern. Von Genusswanderern bis zu sportlichen Bergsteigern findet jeder etwas. Auch Feinschmecker kommen auf ihre Kosten: Viele Etappen führen ...
(ORF)

Text zuklappen
Auf insgesamt 126 Tagesetappen, inklusive alpiner Varianten, kann man auf dem Adlerweg 1.480 Kilometer und 87.000 Höhenwege erwandern. Von Genusswanderern bis zu sportlichen Bergsteigern findet jeder etwas. Auch Feinschmecker kommen auf ihre Kosten: Viele Etappen führen geradewegs hinein in die Tiroler Genusstempel und zu gemütlichen Alpenvereinshütten, die kulinarisch einiges zu bieten haben.
In der Dokumentation "Der Adlerweg - wo es in Tirol am schönsten ist!" führt Wolfgang Nairz, Extrembergsteiger und Bezwinger des Mount Everest, seine zwei Begleiter Ludwig und Maria durch die schönsten Abschnitte des Wegs.
(ORF)


Seitenanfang
13:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Klettersteige zwischen Trend und Tradition

Film von Bernhard Gerstmair

(aus der ORF-Reihe "Unterwegs in Österreich")

Ganzen Text anzeigen
Das Wandern auf Klettersteigen ist momentan die am stärksten wachsende alpine Sommersportart in Österreich. Klettersteige sind eine Art Zwischenstufe zwischen den normalen Bergwandwegen und dem freien Klettern an Steilhängen. Das Erklimmen von steilen Felswänden ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Wandern auf Klettersteigen ist momentan die am stärksten wachsende alpine Sommersportart in Österreich. Klettersteige sind eine Art Zwischenstufe zwischen den normalen Bergwandwegen und dem freien Klettern an Steilhängen. Das Erklimmen von steilen Felswänden gesichtert durch ein Stahlseil verspricht einen einfachen Zugang zum Abenteuer Hochgebirge. Der Grundstein für dieses sportliche Outdoor-Abenteuer wurde bereits 1843 gelegt, als der Alpenforscher Friedrich Simony erstmals künstliche Steighilfen für einen rein touristischen Zweck am Hohen Dachstein anbringen ließ.
Die Dokumentation "Klettersteige zwischen Trend und Tradition" stellt den Outdoor-Trend vor der beeindruckenden Naturkulisse des oberösterreichischen Salzkammergutes vor.
(ORF)


Seitenanfang
13:55
Format 4:3Videotext Untertitel

Reinhold Messner - Grenzgänger zwischen Berg und Eis

Film von Manfred Gabrielli

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Seinen ersten Achttausender hat der Südtiroler Reinhold Messner mit 26 Jahren bestiegen - den Nanga Parbat. Der "nackte Berg" aber brachte ihm nicht nur Ruhm, sondern auch Unglück: Sein Bruder wurde beim Abstieg von einer Eislawine erschlagen.
Manfred Gabrielli, ...
(ORF)

Text zuklappen
Seinen ersten Achttausender hat der Südtiroler Reinhold Messner mit 26 Jahren bestiegen - den Nanga Parbat. Der "nackte Berg" aber brachte ihm nicht nur Ruhm, sondern auch Unglück: Sein Bruder wurde beim Abstieg von einer Eislawine erschlagen.
Manfred Gabrielli, langjähriger filmischer Wegbegleiter von Reinhold Messner, porträtiert in seiner Dokumentation "Reinhold Messner - Grenzgänger zwischen Berg und Eis" die in jeder Hinsicht extreme Karriere des Bergsteigers aus den Dolomiten, der nach der Besteigung aller Achttausender bis 1986 auch in den Sand- und Eiswüsten der Erde neue Herausforderungen gesucht hat.
(ORF)


Seitenanfang
14:40
Format 4:3

Land der Berge: Dolomiten - Weltwunder aus Stein

Film von Lutz Maurer

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Sprecher: Ernst Grissemann, Johannes Nicolussi

Moderation: Reinhold Messner

Ganzen Text anzeigen
Der französische Architekt Le Corbusier nannte sie die "kühnste Architektur der Welt" - die zum Himmel aufragenden Wände der Dolomiten. Die Erstbesteigung der Guglia di Brenta, der bizarrsten Felsnadel der Alpen, fand im Jahre 1899 statt. Zwölf Jahre später schrieb ...
(ORF)

Text zuklappen
Der französische Architekt Le Corbusier nannte sie die "kühnste Architektur der Welt" - die zum Himmel aufragenden Wände der Dolomiten. Die Erstbesteigung der Guglia di Brenta, der bizarrsten Felsnadel der Alpen, fand im Jahre 1899 statt. Zwölf Jahre später schrieb wieder ein Österreicher an der Felsnadel alpine Geschichte: 1911 gelang Paul Preuß die erste Alleinbegehung der Guglia. Zwei Jahre später stürzte er im Gosaukamm, erst 27 Jahre alt, in den Tod. In den 1920er Jahren bezwang der Münchner Emil Solleder zusammen mit Fritz Wiessner die Nordwand der Furchetta. Den Aufbruch zu einer der schwersten Routen im hochalpinen Gebirge wagte im Herbst 1999 in Cortina d'Ampezzo der Sterzinger Bergführer Hans-Peter Eisendle. Die Schwierigkeiten dieser Felstour eröffneten neue Dimensionen des Kletterns.
Die Dokumentation "Land der Berge: Dolomiten - Weltwunder aus Stein" dokumentiert die markantesten Meilensteine der letzten 100 Jahre.
(ORF)


Seitenanfang
15:25
Videotext Untertitel

Glockner - Der schwarze Berg

Film von Georg Riha, Manfred Christ und Harald Pokieser

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Der mächtigste Gipfel der Ostalpen und Österreichs höchster Berg ist der 3.798 Meter hohe Großglockner. Der Schicksalsberg der ersten Alpinisten ragt aus dem Tauernmassiv wie ein Wächter über ein alpines Naturparadies: Gämsen und Steinböcke klettern im Fels, ...
(ORF)

Text zuklappen
Der mächtigste Gipfel der Ostalpen und Österreichs höchster Berg ist der 3.798 Meter hohe Großglockner. Der Schicksalsberg der ersten Alpinisten ragt aus dem Tauernmassiv wie ein Wächter über ein alpines Naturparadies: Gämsen und Steinböcke klettern im Fels, Alpenblumen leuchten, und ein Adler gleitet über die Gipfel.
Die Dokumentation "Glockner - Der schwarze Berg" stellt den Großglockner und seine Tier- und Pflanzenwelt vor.
(ORF)


Seitenanfang
16:10
VPS 16:09

Videotext Untertitel

Karnische Alpen - Ein Gebirge voller Kostbarkeiten

Film von Manfred Christ

(aus der ORF-Reihe "Universum")


(ORF)


Seitenanfang
17:00
Videotext Untertitel

Im Bann der Berge

Film von Otmar Penker

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Die Geburt Tirols war eine Kollision von Kontinenten. Sie hat weit auseinander Liegendes dicht zusammengepresst, ineinander verkeilt, übereinander getürmt. Das Ergebnis ist eine steile Welt von größter Vielfalt auf kleinstem Raum: Je nach der Tiefe eines Tals oder der ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Geburt Tirols war eine Kollision von Kontinenten. Sie hat weit auseinander Liegendes dicht zusammengepresst, ineinander verkeilt, übereinander getürmt. Das Ergebnis ist eine steile Welt von größter Vielfalt auf kleinstem Raum: Je nach der Tiefe eines Tals oder der Höhe eines Berggrats, je nach der Himmelsrichtung seines Verlaufs, seiner Lage am Rand oder im Zentrum der Alpen, je nachdem, wohin ein steiler oder sanfter Hang sich neigt, ist ein Fleckchen Tirol eisig oder mild, üppig oder karg, trocken oder wasserreich.
Die Dokumentation "Im Bann der Berge" zeigt die Schönheit des Tiroler Hochgebirges ebenso wie dessen Gefahren, die unvermutet und ungehemmt losbrechen können: Schneelawinen donnern ins Tal und Gewitterstürme fällen Bäume. Sie präsentiert aber auch die faszinierende Tiroler Hochgebirgslandschaft mit ihrer vielfältigen Flora und Fauna.
(ORF)


Seitenanfang
17:45
Videotext Untertitel

Der Arlberg - Das verborgene Paradies

Film von Heinz Leger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Mächtig türmen sich die Schneemassen auf den tief verschneiten Hängen. Auf steilen Graten hat der Wind bizarre Schneewehen geformt, und weiter unten tragen Zirbelkiefern schwer an der glitzernden Pracht. Der Arlberg ist der Inbegriff winterlicher Idylle und die Wiege ...
(ORF)

Text zuklappen
Mächtig türmen sich die Schneemassen auf den tief verschneiten Hängen. Auf steilen Graten hat der Wind bizarre Schneewehen geformt, und weiter unten tragen Zirbelkiefern schwer an der glitzernden Pracht. Der Arlberg ist der Inbegriff winterlicher Idylle und die Wiege des alpinen Skilaufs. Doch das berühmte Skigebiet, das Tirol und Vorarlberg verbindet, ist noch viel mehr: In den schwer zugänglichen Tälern und an den zerklüfteten Gebirgsstöcken ist ein Stück unberührte Natur erhalten geblieben. Wenn im Frühling der Winter das Land aus seinem eisigen Griff entlässt, kommen geologische Juwelen ans Tageslicht, die Berghänge erstrahlen in den bunten Farben der Orchideenwiesen, und in den steilen Felsrinnen tollen junge Gämsen und Steinböcke umher.
Die Dokumentation "Der Arlberg - Das verborgene Paradies" stellt das berühmte Skigebiet vor.
(ORF)


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Flüchtlingslager
So kann es nicht weiter gehen
- Schmerzambulanz
Hilfe gegen chronische Schmerzen

Moderation: Yve Fehring


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Die neue Kommission - der Spott und die EU-Institutionen

Moderation: Ernst A. Grandits


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

NETZ NATUR: Schweizerischer Nationalpark

100 Jahre Einsamkeit

Die Naturreportage aus der Schweiz

Moderation: Andreas Moser

Ganzen Text anzeigen
2014 wird der Schweizerische Nationalpark 100 Jahre alt. Die einstige Pioniertat, zum ersten Mal in Europa ein großes Alpengebiet vor dem Zugriff des Menschen langfristig zu schützen, ist auch während 100 Jahren ein Unikat geblieben - noch ist der "Nationalpark" im ...

Text zuklappen
2014 wird der Schweizerische Nationalpark 100 Jahre alt. Die einstige Pioniertat, zum ersten Mal in Europa ein großes Alpengebiet vor dem Zugriff des Menschen langfristig zu schützen, ist auch während 100 Jahren ein Unikat geblieben - noch ist der "Nationalpark" im Unterengadin der einzige in der Schweiz. Am ersten August des Jahres 1914, als sich die Mächte Europas den Krieg erklärten, wurde der erste Schweizerische Nationalpark gegründet. Zwei Weltkriege, in welchen die Schweiz vor direktem Kriegsleid verschont blieb, sind inzwischen Vergangenheit und der rund 170 Quadratkilometer große Schweizerische Nationalpark, zwischen dem Unterengadin und der italienischen Grenze gelegen, feiert sein 100-jähriges Bestehen.
"NETZ NATUR" zeigt in Koproduktion mit 3sat einen Einblick in die faszinierende Natur und Tierwelt des Parks und auch in dessen Geschichte. Unter dem Titel "Schweizerischer Nationalpark: Hundert Jahre Einsamkeit" geht es auch um die Zeit in der Natur: Was bedeutet sie im Leben einer Eintagsfliege, die als Fluginsekt nur wenige Tage lebt, wie erlebt ein Hirschkalb sein erstes Jahr nach der Geburt, und was bedeutet Zeit für eine knorrige Zirbelkiefer oder Arve, die 600 Winter überstanden hat? Der Film nimmt immer wieder die Blickwinkel dieser drei Protagonisten ein und versucht, aus einer speziellen Optik der Kamera, die Erlebniswelt dieser drei so unterschiedlichen Parkbewohner in der Gegenwart und in der Vergangenheit auszuleuchten.


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Videotext Untertitel

Liebesleben

Spielfilm, Deutschland 2007

Darsteller:
JaraNeta Garti
ArieRade Sherbedgia
HannahTovah Feldshuh
LeonStephen Singer
JoniIshai Golan
u.a.
Regie: Maria Schrader
Länge: 106 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Jara ist jung, erfolgreich und mit dem etwas langweiligen Joni verheiratet. In der Wohnung ihrer Eltern lernt sie Arie kennen. Der alte Jugendfreund ihres Vaters fasziniert sie durch seine herausfordernde Männlichkeit und sein kühles Selbstbewusstsein. Sie beginnt eine ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Jara ist jung, erfolgreich und mit dem etwas langweiligen Joni verheiratet. In der Wohnung ihrer Eltern lernt sie Arie kennen. Der alte Jugendfreund ihres Vaters fasziniert sie durch seine herausfordernde Männlichkeit und sein kühles Selbstbewusstsein. Sie beginnt eine Affäre mit ihm, die obsessiv, destruktiv und für sie demütigend ist, denn der alternde Mann erwidert ihr Glühen nicht. Jara sucht, trotz der ständigen Demonstration seiner Gleichgültigkeit, verzweifelt seine Nähe und verliert dabei zusehends die Kontrolle über ihr Leben. Sie nimmt eine lange Kette von Demütigungen auf sich, erträgt standhaft Situationen zum Teil grotesker Komik, bis ihr die fatale Verstrickung Aries in ihre Familie bewusst wird und sie sich in einem Befreiungsschlag von ihm lösen kann.
Der Spielfilm "Liebesleben" beruht auf dem gleichnamigen Bestseller von Zeruya Shalev und wurde 2008 unter anderem mit dem Deutschen Filmpreis (Beste Kamera und Beste Bildgestaltung) ausgezeichnet.
(ARD/BR)


Seitenanfang
0:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Exclusiv - Die Reportage: Die Callcenter-Falle

Abzocke am Telefon

Film von Marc Rosenthal

Ganzen Text anzeigen
Berufsschüler Robin R., 19, lag im Krankenhaus, war kurz vor einer Operation, als sein Handy klingelte. Ein Mobilfunkanbieter bot ihm ein sogenanntes "Probeabo" an: 14 Tage kostenlos telefonieren, so das Versprechen. Doch das vermeintliche Werbegeschenk sollte ihn teuer ...
(ARD)

Text zuklappen
Berufsschüler Robin R., 19, lag im Krankenhaus, war kurz vor einer Operation, als sein Handy klingelte. Ein Mobilfunkanbieter bot ihm ein sogenanntes "Probeabo" an: 14 Tage kostenlos telefonieren, so das Versprechen. Doch das vermeintliche Werbegeschenk sollte ihn teuer zu stehen kommen - denn es entpuppte sich als Abschluss eines weiteren teuren Handyvertrags, zusätzlich zu seinem laufenden bei einem anderen Anbieter. Robin ist keineswegs ein Einzelfall. Immer wieder klagen Verbraucher über fragwürdige Methoden von Callcentern. Dennoch wächst die Branche von Jahr zu Jahr. Inzwischen arbeiten rund eine halbe Millionen Menschen in dem Sektor und die Verkaufsmaschen werden immer dreister.
Autor Marc Rosenthal spricht für seine Reportage "Die Callcenter-Falle" aus der Reihe "Exclusiv" mit Menschen, die reingelegt wurden. Er begibt sich auf Recherchetour, um herauszufinden, wie unseriöse Callcenter arbeiten. Er geht der Frage nach, wie sich Verbraucher schützen können und warum Abzocker oft so unbehelligt ihr Unwesen treiben können.
(ARD)


Seitenanfang
0:40
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:10

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp


Das Wirtschaftsmagazin aus der Schweiz wirft einen eigenständigen Blick auf das Wirtschaftsleben - mit Hintergründen, Analysen, Unternehmerporträts und Reportagen.


Seitenanfang
1:35

Pendlerliebe

Film von Tim Böhme und Jörg Daniel Hissen

Ganzen Text anzeigen
Wie ist das, wenn die Eltern berufstätig sind und einer der beiden in einer anderen Stadt arbeitet? Dr. Dieter Böhm ist Herzchirurg und pendelt seit 10 Jahren zwischen München und Hamburg. Seine Ehefrau Bettina hat eine Praxis in München. Deshalb wollten beide ihren ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Wie ist das, wenn die Eltern berufstätig sind und einer der beiden in einer anderen Stadt arbeitet? Dr. Dieter Böhm ist Herzchirurg und pendelt seit 10 Jahren zwischen München und Hamburg. Seine Ehefrau Bettina hat eine Praxis in München. Deshalb wollten beide ihren Lebensmittelpunkt in München behalten, aber auch wegen der zwei Kinder und deren Großeltern. Monika Wülfken arbeitet als Verkäuferin auf einer norwegischen Fähre, immer 14 Tage am Stück. Ihr Mann Arne ist dann alleinerziehender Vater der zweijährigen Tochter. Eine Aufgabe, die nur schwer zu vereinbaren ist mit seinem Beruf als Tankstellenpächter. Robert Ahnfeld ist Krabbenfischer. Er sieht seine Frau und die beiden Kinder höchstens am Wochenende.
In der Dokumentation "Penderliebe" haben die Autoren über mehrere Monate drei Pendlerfamilien begleitet und zeichnen ein eindringliches Bild einer immer üblicher werdenden Familienform - Menschen, die nur an Wochenenden bei ihren Familien sind.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
2:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Liebe ohne Grenzen (1/5)

Film von Thomas Diehl

Ganzen Text anzeigen
Ob im Urlaub oder Internet - Es gibt viele Gelegenheiten, sich in einen "Fremden" zu verlieben. Wo Eltern womöglich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und unser Staat der Beziehung auch Steine in den Weg legt, glauben drei Paare nur: Wir schaffen das!
In ...
(ARD/SWR/WDR)

Text zuklappen
Ob im Urlaub oder Internet - Es gibt viele Gelegenheiten, sich in einen "Fremden" zu verlieben. Wo Eltern womöglich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und unser Staat der Beziehung auch Steine in den Weg legt, glauben drei Paare nur: Wir schaffen das!
In Folge eins der fünfteiligen Dokumentation "Liebe ohne Grenzen" werden die Paare vorgestellt: Pascal aus Trier und Monique aus Ruanda wollen "für immer" zusammen sein. Sie verloben sich und beginnen, die gemeinsame Zukunft zu planen. Antje aus Köln muss immer wieder viele Monate ohne Jack auskommen. Sie hat den kenianischen Massai am Rande eines Malariaprojekts getroffen, das sie als Entwicklungshelferin leitet. Auch sie wollen heiraten, komme was wolle. Bert aus Bad Vilbel und Alisa aus Kiew haben beide bereits eigene Kinder und streiten sich oft über die Erziehung. Aber eigentlich wünschen sich beide nichts mehr als eine "richtige Familie" zu sein.

Die weiteren vier Teile der fünfteiligen Dokumentationsreihe "Liebe ohne Grenzen" zeigt 3sat direkt im Anschluss ab 2.50 Uhr.
(ARD/SWR/WDR)


Seitenanfang
2:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Liebe ohne Grenzen (2/5)

Film von Thomas Diehl

Ganzen Text anzeigen
Antje ist seit einer Woche in Nairobi. Der Grund: Sie möchte Jack, ihrem kenianischen Freund, bei der Vorbereitung für den Deutschtest helfen. Das erste Mal ist er durchgefallen, jetzt muss es einfach klappen. Aber gemeinsam lernen - das ist nicht ganz leicht als frisch ...
(ARD/SWR/WDR)

Text zuklappen
Antje ist seit einer Woche in Nairobi. Der Grund: Sie möchte Jack, ihrem kenianischen Freund, bei der Vorbereitung für den Deutschtest helfen. Das erste Mal ist er durchgefallen, jetzt muss es einfach klappen. Aber gemeinsam lernen - das ist nicht ganz leicht als frisch verliebtes Paar. Alisa wollte eigentlich nie eine Fernbeziehung, doch es klappt besser, als sie dachte. Ihr Ziel wird immer deutlicher: sie möchte mit Bert zusammen leben, wenn möglich in Deutschland. Doch der Vater ihrer Tochter hat da auch ein Mitspracherecht. Pascal muss an allen Ecken und Enden sparen, um seine Verlobte Monique wieder zu sehen. Mit finanzieller Unterstützung seiner Eltern plant er einen Überraschungsbesuch in Ruanda.
Teil zwei der Dokumentation "Liebe ohne Grenzen" zeigt, wie die drei Paare auf ihr Zusammenleben hinarbeiten.
(ARD/SWR/WDR)


Seitenanfang
3:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Liebe ohne Grenzen (3/5)

Film von Thomas Diehl

Ganzen Text anzeigen
Damit die Ukrainerin Alisa und ihre Tochter Olga nach Deutschland zu Bert auswandern können, muss Olgas Vater dem zustimmen. Ein "Testbesuch" in Deutschland steht an. Und auch die Frage, ob Olga sich in Deutschland wohlfühlen wird, bleibt offen. Pascal muss sich immer ...
(ARD/SWR/WDR)

Text zuklappen
Damit die Ukrainerin Alisa und ihre Tochter Olga nach Deutschland zu Bert auswandern können, muss Olgas Vater dem zustimmen. Ein "Testbesuch" in Deutschland steht an. Und auch die Frage, ob Olga sich in Deutschland wohlfühlen wird, bleibt offen. Pascal muss sich immer die Frage anhören, ob er nicht Angst hat, ausgenutzt zu werden? Seine Verlobte Monique kommt aus Ruanda und will nach ihrem Studium nach Deutschland ziehen. Pascal unterstützt sie finanziell, obwohl er selbst kaum Geld hat. Auch für Antje sorgt das Thema Geld für eine angespannte Atmosphäre, denn die Flüge nach Kenia zu Jack sind teuer. Da Jack seinen Deutschtest bestanden hat, steht seiner Ausreise nichts mehr im Weg. Das Paar verabschiedet sich von den Massai.
Teil drei der Dokumentation "Liebe ohne Grenzen" zeigt das Leben der drei Paare kurz vor ihrem lang ersehnten Ziel, dem Zusammenleben.
(ARD/SWR/WDR)


Seitenanfang
3:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Liebe ohne Grenzen (4/5)

Film von Thomas Diehl

Ganzen Text anzeigen
Das Ergebnis von Alisas Schwangerschaftstests macht Bert glücklich, aber es setzt das Paar auch enorm unter Druck: Sie müssen Alisas und Tochter Olgas Ausreise nach Deutschland endlich organisieren. Lange mussten Pascal und Monique aus Ruanda durchhalten - aber nun kommt ...
(ARD/SWR/WDR)

Text zuklappen
Das Ergebnis von Alisas Schwangerschaftstests macht Bert glücklich, aber es setzt das Paar auch enorm unter Druck: Sie müssen Alisas und Tochter Olgas Ausreise nach Deutschland endlich organisieren. Lange mussten Pascal und Monique aus Ruanda durchhalten - aber nun kommt Monique nach Deutschland. Sie werden heiraten. Pascal steht am Flughafen und sagt: "Jetzt beginnt die beste Zeit meines Lebens." Auch Jack aus Kenia trifft in Deutschland ein. Im strömenden Regen bei knapp 10 Grad. Aber: "Alles kein Problem", sagt er, "solange Antje und ich zusammen sein können!" Nach einem ersten Rundgang durch die Altstadt von Köln meint er zuversichtlich: "Hier sieht es zwar anders aus als bei uns, aber ich bin noch immer derselbe Jack - und das zählt."
Teil vier der Dokumentation "Liebe ohne Grenzen" zeigt, wie die drei Paare versuchen, ihr Zusammenleben zu regeln.
(ARD/SWR/WDR)


Seitenanfang
4:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Liebe ohne Grenzen (5/5)

Film von Thomas Diehl

Ganzen Text anzeigen
Hochzeitsvorbereitungen: Pascal und Monique, seine Verlobte aus Ruanda, suchen Trauringe aus. Nicht nur dabei merken beide: Alltag ist doch anders als Distanz und leidenschaftliche Briefe. Auch Antje und Jack aus Kenia merken nach zwei Wochen: der Alltag ist gar nicht so ...
(ARD/SWR/WDR)

Text zuklappen
Hochzeitsvorbereitungen: Pascal und Monique, seine Verlobte aus Ruanda, suchen Trauringe aus. Nicht nur dabei merken beide: Alltag ist doch anders als Distanz und leidenschaftliche Briefe. Auch Antje und Jack aus Kenia merken nach zwei Wochen: der Alltag ist gar nicht so einfach - während Antje bis sechs Uhr arbeiten muss, ist Jack allein zuhause. Er weiß noch nicht richtig, was er machen soll. Das belastet Antje. Aber im Moment gibt es noch Ablenkung: Sie fiebern auf ihre Hochzeit hin. Alles läuft nach Plan und Antjes Eltern lernen ihren Schwiegersohn kennen. Ihr Kommentar: "Es wird nicht ganz einfach, aber die beiden schaffen das schon!" Alisa freut sich auf die Veränderung, die die Ausreise mit sich bringt. Nach den ersten Tagen in Deutschland wird Alisa nachdenklich. War es doch richtig, alles aufzugeben?
Die letzte Folge der Dokumentation "Liebe ohne Grenzen" zeigt, wie die drei Paare die Vorbereitungen für ihre Hochzeit treffen und die Herausforderungen des Alltags meistern.
(ARD/SWR/WDR)


Seitenanfang
4:50

Wenn aus Männern Väter werden

Film von Aljoscha Hofmann

Ganzen Text anzeigen
"Ich bin so verliebt, so verliebt war ich noch nie!" Zärtlich spielt Phillips Männerpranke mit den kleinen Fingern des Neugeborenen. Dass seine Tochter so viele Gefühle in ihm wecken würde, das hat Phillip nicht geplant. Dabei plant der 31-Jährige doch alles. Überall ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
"Ich bin so verliebt, so verliebt war ich noch nie!" Zärtlich spielt Phillips Männerpranke mit den kleinen Fingern des Neugeborenen. Dass seine Tochter so viele Gefühle in ihm wecken würde, das hat Phillip nicht geplant. Dabei plant der 31-Jährige doch alles. Überall in der Wohnung stapelten sich Bücher zu Schwangerschaft, Geburt und Stillen. Phillip meinte, sein Leben im Griff zu haben. Und plötzlich ist alles so anders. Felix freut sich wie ein kleiner Junge auf das Leben zu dritt. Die Schwangerschaft seiner Freundin - ein Abenteuer für den 22-Jährigen. Dass er so früh schon Vater wird, war nicht geplant, aber irgendwie wird's schon gehen.
Die Dokumentation "Wenn aus Männern Väter werden" begleitet Phillip und Felix auf dem Weg ins Familienleben: vor der Geburt und die ersten Schritte als frischgebackene Väter.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
5:20

Alleinerziehend und verliebt

Wenn Mütter einen neuen Partner finden

Film von Petra Stahlbock und Claudia Dejá

Ganzen Text anzeigen
Ein positiver Schwangerschaftstest - das haben sich die 22-jährige Christina und ihr Partner gewünscht. Doch als dann tatsächlich Nachwuchs unterwegs ist, will der werdende Vater von den gemeinsamen Plänen nichts mehr wissen und trennt sich von Christina. Eine ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Ein positiver Schwangerschaftstest - das haben sich die 22-jährige Christina und ihr Partner gewünscht. Doch als dann tatsächlich Nachwuchs unterwegs ist, will der werdende Vater von den gemeinsamen Plänen nichts mehr wissen und trennt sich von Christina. Eine Abtreibung kommt für die junge Frau nicht in Frage. So bleibt am Ende nur der schwere Weg ohne Partner. Nach der Geburt ihrer Tochter Anna-Dorothea beginnen die Streitigkeiten um den Unterhalt. Der Alltag allein mit Kind ist anstrengend - an eine neue Liebe ist lange nicht zu denken. Doch nun gibt es wieder einen Mann in ihrem Leben: Stefan, 26, Diplom-Ingenieur. Sie ist verliebt und trotzdem sehr vorsichtig: Was ist, wenn Anna-Dorothea anfängt "Papa" zu sagen und sich an ein Familienleben gewöhnt? Wie schnell eine Beziehung zu Ende sein kann, hat Christina nicht vergessen.
Die Dokumentation "Alleinerziehend und verliebt" erzählt von Christina und ihrer neuen Liebe.
(ARD/MDR)

Sendeende: 5:50 Uhr