Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 21. Oktober
Programmwoche 43/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

Hart aber fair

Der Ausbruch - bedroht Ebola uns alle?

Mit den Gästen Hermann Gröhe (CDU, Bundesgesundheitsminister),
Dr. Maximilian Gertler (Vorstandsmitglied "Ärzte ohne
Grenzen", Internist und Notarzt), Prof. Dr. Reinhard
Burger (Präsident des Robert Koch-Instituts,
Mikrobiologe und Immunologe), Marion Kracht
(Schauspielerin, Botschafterin und Kuratoriumsmitglied
PLAN International)und Dr. Werner Bartens (leitender
Wissenschaftsredakteur "Süddeutsche Zeitung",
Mediziner)
Im Einzelgespräch:
Nicolas Aschoff (Medizinstudent an der Universität
Witten/Herdecke)

Moderation: Frank Plasberg


Moderator Frank Plasberg diskutiert mit seinen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. In der Sendung ist Thema, was die Menschen bewegt und aufregt. Filme und Reportagen liefern wichtige Hintergründe und beleuchten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:30

Reiseziel

Champagne


(ARD)


Seitenanfang
11:45
Videotext Untertitel

Reisezeit - Traumhafte Ziele

Piemont

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
12:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Volksdroge Zucker

Reportage von Klaus Dutzler und Kim Kadlec

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz")

Moderation: Peter Resetarits


Sorgfältig recherchierte, feinfühlige Reportagen bietet "Am Schauplatz" aus Österreich. Im Mittelpunkt steht der Mensch und sein Alltag, die Themenpalette reicht von Sozialreportagen bis zu ungewöhnlichen Lebensgeschichten.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:20
Videotext Untertitel

Carnuntum - Weltstadt im Land der Barbaren

Film von Kurt Mündl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Vor über 2.000 Jahren sammelte sich eine römische Armee am Südufer der Donau. Sie wollte den Fluss überqueren und gegen die Markomannen zu Felde ziehen. Der germanische Volksstamm war Rom feindlich gesinnt und hielt sich jenseits der Donau auf. Der römische Offizier ...
(ORF)

Text zuklappen
Vor über 2.000 Jahren sammelte sich eine römische Armee am Südufer der Donau. Sie wollte den Fluss überqueren und gegen die Markomannen zu Felde ziehen. Der germanische Volksstamm war Rom feindlich gesinnt und hielt sich jenseits der Donau auf. Der römische Offizier und Historiker Villeius Paterculus berichtete 6 nach Christus, dass ein unter dem Feldherrn Tiberius stehendes römisches Heer während dieses Feldzuges sein Winterlager im keltischen Königreich Noricum errichtete. Der genaue Ort, Carnuntum, lag etwa 40 Kilometer vom heutigen Wien entfernt. Es war die Geburtsstunde einer römischen Großstadt im "Land der Barbaren", die später auch als "Klein Rom" an der Donau bezeichnet wurde. Carnuntum erlangte rasch eine derart strategische Bedeutung, dass sogar römische Kaiser wie Marc Aurel dort ihr Quartier aufschlugen. Vier Jahrhunderte hielten sich die römischen Invasoren dort, dann begann der Niedergang.
"Carnuntum - Weltstadt im Land der Barbaren" dokumentiert mit Spielszenen und Computeranimationen den Alltag in "Klein Rom".
(ORF)


Seitenanfang
14:05

Götter und magische Steine

Kultweg Bernsteinstraße

Film von Werner Freudenberger

Ganzen Text anzeigen
Bernstein: Viele Geheimnisse umgeben dieses als Schmuck seit alters her begehrte versteinerte Nadelbaumharz. Seinen magischen Zauber machte man in der Antike vor allem an der rötlichen Farbe und der Transparenz fest. Faszinierend sind auch jene Exemplare, die "Inklusen" ...
(ORF)

Text zuklappen
Bernstein: Viele Geheimnisse umgeben dieses als Schmuck seit alters her begehrte versteinerte Nadelbaumharz. Seinen magischen Zauber machte man in der Antike vor allem an der rötlichen Farbe und der Transparenz fest. Faszinierend sind auch jene Exemplare, die "Inklusen" aufweisen: Insekten und Pflanzenteile, die im Harz konserviert sind und Aufschluss über die Beschaffenheit von Fauna und Flora vergangener Epochen geben. Große Bernsteinlagerstätten findet man heute noch an der Ostsee. Der sogenannte Baltische Bernstein wurde vor allem zur Zeit der Römer über ein gut ausgebautes Fernwegenetz bis nach Aquilea und Rom gebracht. Diese Handelsroute nennt man auch "Bernsteinstraße". Neben Bernstein und diversen Gebrauchsgütern wurden auf diesem Weg auch religiöse Vorstellungen und Kultobjekte verbreitet. Ob Mithraskult oder der als Irrlehre verpönte Arianismus - ohne Bernsteinstraße hätten sie wohl kaum so große Bedeutung erlangt.
Die Dokumentation "Götter und magische Steine" folgt der Bernsteinstraße in Richtung Süden.
(ORF)


Seitenanfang
14:45
Format 4:3Videotext Untertitel

Waldviertel - Vom Zauber des rauen Landes

Film von Kurt Mündl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Die raue Schönheit des Waldviertels, eine der ältesten Kultur- und Naturlandschaften Österreichs, besteht aus endlos scheinenden Wäldern, wilden Flüssen, sumpfigen Teichen und romantischen Hochmooren. Sonne, Regen, Wind und Schnee haben Natur und Mensch besonders ...
(ORF)

Text zuklappen
Die raue Schönheit des Waldviertels, eine der ältesten Kultur- und Naturlandschaften Österreichs, besteht aus endlos scheinenden Wäldern, wilden Flüssen, sumpfigen Teichen und romantischen Hochmooren. Sonne, Regen, Wind und Schnee haben Natur und Mensch besonders stark geprägt und dem niederösterreichischen Landesteil seinen Zauber verliehen. Ein geologisches Phänomen ist das uralte Riesengebirge. Es ist älter als die Alpen und weist tonnenschwere Gneis- oder Granitblöcke in skurrilen Formen auf. Eines der weltweit bekanntesten archäologischen Fundstücke stammt aus dem Waldviertel - die 1908 gefundene, elf Zentimeter hohe Statuette einer Frau, der "Venus von Willendorf".
In "Waldviertel - Vom Zauber des rauen Landes" besucht Naturfilmer Kurt Mündl über vier Jahreszeiten die Wälder, Hügel, Hochmoore und Täler des nördlichen Waldviertels.
(ORF)


Seitenanfang
15:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Der Silberberg

Film von Manfred Corrine

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Im Spätmittelalter erfasste ein Silberrausch das Inntal. Abertausende zogen nach Schwaz, angelockt von den größten Silbervorkommen der damaligen Welt. So wurde das kleine Dorf innerhalb weniger Jahrzehnte zu einer reichen Metropole. Der Silbersegen veranlasste Erzherzog ...
(ORF)

Text zuklappen
Im Spätmittelalter erfasste ein Silberrausch das Inntal. Abertausende zogen nach Schwaz, angelockt von den größten Silbervorkommen der damaligen Welt. So wurde das kleine Dorf innerhalb weniger Jahrzehnte zu einer reichen Metropole. Der Silbersegen veranlasste Erzherzog Sigmund, seine Münzprägestätte von Meran nach Hall in Tirol zu verlegen und ein völlig neuartiges Silbermünzen-Währungssystem einzuführen, das die Wirtschaft Europas für die folgenden Jahrhunderte entscheidend beeinflusste.
Die Dokumentation "Der Silberberg" zeichnet das Bild einer Epoche, in der im Tiroler Inntal das erste moderne Finanzzentrum der Welt entstand. Dabei steht die Lebenswelt der Bergleute im Mittelpunkt, die am Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit viele technische, kulturelle und gesellschaftliche Umbrüche erlebten. Um diese historisch einmalige Entwicklung zu inszenieren, wurden in Tirol mehr als 100 Darsteller eingesetzt. Viele von ihnen kamen von regionalen Theatergruppen, aber auch zahlreiche Laien wirkten mit.
(ORF)


Seitenanfang
16:15

Ephesos - Weltstadt der Antike

Film von Alfred Vendl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Seit mehr als 100 Jahren liegt das Geschick der archäologischen Grabung in Ephesos - in der Nähe der türkischen Stadt Izmir - in österreichischen Händen. Was ursprünglich als Schatzsuche nach dem geheimnisumwitterten Tempel der Artemis, dem Artemision, einem der ...
(ORF)

Text zuklappen
Seit mehr als 100 Jahren liegt das Geschick der archäologischen Grabung in Ephesos - in der Nähe der türkischen Stadt Izmir - in österreichischen Händen. Was ursprünglich als Schatzsuche nach dem geheimnisumwitterten Tempel der Artemis, dem Artemision, einem der Weltwunder der Antike begann, wurde unter österreichischer Leitung zu einer systematischen Aufarbeitung unzähliger Grabungsfunde - mit dem Ziel, die historischen Zusammenhänge dieser von Legenden und Mythen umrankten Stadt Kleinasiens zu klären. Große Namen wie Krösus, Alexander der Große, Marcus Antonius, Cleopatra, der Apostel Paulus, Johannes der Evangelist und die Gottesmutter Maria sind eng mit dem "Mythos Ephesos" verbunden.
Die Dokumentation "Ephesos - Weltstadt der Antike" vergleicht die Legenden mit den wissenschaftlichen Fakten.
(ORF)


Seitenanfang
17:00

Aphrodites geplünderte Insel

Zypern - Steinbruch der Geschichte

Film von Gustav W. Trampitsch

(aus der ORF/3sat-Reihe "Helden, Kult & Küche")

Ganzen Text anzeigen
Zu allen Zeiten bedienten sich Eroberer und Abenteurer an den reichen Kunstschätzen, die alte Kulturen im Mittelmeerraum geschaffen haben. Die Kundschaft reichte dabei von den Phöniziern und Römern über die Kreuzritter und Venezianer bis zu den Türken und einzelnen ...
(ORF)

Text zuklappen
Zu allen Zeiten bedienten sich Eroberer und Abenteurer an den reichen Kunstschätzen, die alte Kulturen im Mittelmeerraum geschaffen haben. Die Kundschaft reichte dabei von den Phöniziern und Römern über die Kreuzritter und Venezianer bis zu den Türken und einzelnen Abenteurern oder international vernetzten Kunstraub-Banden. Sie alle plünderten den Steinbruch der Geschichte und recycelten Kunst und Kultbauten zum eigenen Nutzen.
Anhand der Insel Zypern gibt die Dokumentation "Aphrodites geplünderte Insel" ein Beispiel für Kulturbarbarei durch die Zeiten.
(ORF)


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Jenseits des Jordan

Film von Florian Krüppel

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Wohl in kaum einem anderen Land finden wir auf kleinem Raum so viele geschichtsträchtige Orte wie in Jordanien. In ursprünglicher Landschaft liegen hier die heiligen Stätten des Alten Testaments, die für die drei wichtigen abrahamitischen Religionen - das Judentum, das ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Wohl in kaum einem anderen Land finden wir auf kleinem Raum so viele geschichtsträchtige Orte wie in Jordanien. In ursprünglicher Landschaft liegen hier die heiligen Stätten des Alten Testaments, die für die drei wichtigen abrahamitischen Religionen - das Judentum, das Christentum und den Islam - gleichermaßen von großer Bedeutung sind. Ihre Geschichten und Legenden berichten von Begegnungen mit Gott und seinen Gesandten, von Wundern, von dramatischen Ereignissen und von den tiefgreifenden, menschlichen Erfahrungen des Alten Testaments.
Die Dokumentation "Jenseits des Jordan" erkundet die geschichtsträchtigen Orte Jordaniens geografisch-historisch und spirituell, darunter sind der heilige Berg Nebo, auf dem Moses das Land der Verheißung erblickte und starb, die Wüste Wadi Al-Kharrar, in der Elija in einem Feuerwagen gen Himmel fuhr, das östliche Ufer des Jordans und das Tote Meer mit der Höhle des Lot, sowie die in eine Schlucht gebaute Stadt Petra.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Aldi-Klinik
Discount-Operationen in Indien
- Hähnchen vom Fließband
In riesigen Anlagen werden die Tiere im
Rekordtempo zur Schlachtreife gefüttert

Moderation: Yve Fehring


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Als die Flüchtlingsheime brannten -
ein Film erzählt den "Sündenfall" Rostock-Lichtenhagen

Moderation: Ernst A. Grandits


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
VPS 20:14

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Bulle und das Landei: Babyblues

Fernsehfilm, Deutschland 2011

Darsteller:
KillmerUwe Ochsenknecht
KatiDiana Amft
Oma BiverUlrike Bliefert
RalfAndreas Birkner
RitaRebecca Madita Hundt
u.a.
Buch: Uwe Kossmann, Markus Hoffmann
Regie: Thomas Nennstiel
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Während Kommissar Killmer im fernen Berlin weilt, erhält Polizeiobermeisterin Kati Biver in Monreal den Auftrag, nach Bauer Walter Jobst zu suchen. Der ist nicht zu einem für Bürgermeister Drömmer wichtigen Termin im Rathaus erschienen. Jobst soll nämlich einen Acker ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Während Kommissar Killmer im fernen Berlin weilt, erhält Polizeiobermeisterin Kati Biver in Monreal den Auftrag, nach Bauer Walter Jobst zu suchen. Der ist nicht zu einem für Bürgermeister Drömmer wichtigen Termin im Rathaus erschienen. Jobst soll nämlich einen Acker für den Bau eines neuen Supermarktparkplatzes verkaufen. Bisher hatte der Bauer sich aber trotz eines beträchtlichen Angebotes hartnäckig geweigert, den Acker abzutreten. Diesmal allerdings fehlt Walter Jobst nicht aus Starrsinn. Kati findet ihn auf seinem Hof, ermordet in der Jauchegrube. Bürgermeister Drömmer bringt der Mordfall nicht so sehr aus der Ruhe, der Acker fällt jetzt nämlich an die Gemeinde zurück. Während Kati zu klären versucht, welche Feinde Jobst hatte, hat Killmer ganz andere Sorgen: Bei ihm taucht eine Exfreundin auf und übergibt ihm Klein-Marlon, angeblich sein Sohn. Killmer ist geschockt und setzt das Baby kurzerhand vor dem Revier aus, wo Kati es findet. Währenddessen bringt ein Einbrecher auf Jobsts Hof Bewegung in den Fall. Er kann fliehen, doch es bleiben Dokumente zurück, die Killmer und seine Kollegen auf die Idee bringen, den hart umkämpften Acker umzugraben. Bald wird ihnen klar, weshalb Jobst sich so starrsinnig gegen den Verkauf des Grundstücks gewehrt hat.
"Der Bulle und das Landei: Babyblues" ist der zweite Fall des Kommissar Killmer, gespielt von Uwe Ochsenknecht.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:45

Kino Kino

Das Filmmagazin

Themen:
- 20, 000 Days On Earth
- The Cut
- Winterkartoffelknödel
- Der Richter. Recht oder Ehre
- kinokino-Shortcuts: "Maze Runner - Die Auserwählten
im Labyrinth", "Arteholic" und "Wie in alten Zeiten"


Das Magazin "Kino Kino" stellt die aktuellen Neustarts im Kino vor, zeigt Interviews mit Schauspielern und Regisseuren und Porträts bedeutender Filmpersönlichkeiten. Tipps zu neu erschienenen DVDs, Filmbüchern und Soundtracks runden die Sendung ab.
(ARD/BR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Allendes Enkel

Film von Felix Schwarz

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Seit dem Militärputsch von Augusto Pinochet wurde das chilenische Bildungssystem immer weiter privatisiert. Es gilt als eines der teuersten und unsozialsten im weltweiten Vergleich. Seit Jahren protestieren Zehntausende von Schülern und Studenten dagegen. Sie fordern ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Seit dem Militärputsch von Augusto Pinochet wurde das chilenische Bildungssystem immer weiter privatisiert. Es gilt als eines der teuersten und unsozialsten im weltweiten Vergleich. Seit Jahren protestieren Zehntausende von Schülern und Studenten dagegen. Sie fordern kostenlose Bildung für alle. Der Schüler Felipe und seine Mitschüler leisten in einer der letzten besetzten Schulen Widerstand. Sie lassen sich nicht von der Polizei und der Staatsgewalt einschüchtern, und versuchen mit ihrer Besetzung auf die katastrophalen Verhältnisse im chilenischen Bildungssystem aufmerksam zu machen.
"Allendes Enkel" erzählt die Geschichte von Felipe und seinen Mitschülern, eine eindrucksvolle Dokumentation über Solidarität, Identifikation und Partizipation.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
23:10

Chile oder die Diktatur des freien Marktes

Film von Diana Seiler

Ganzen Text anzeigen
Chile gilt als Vorzeigeland Südamerikas, als Musterbeispiel für die Chancen, die eine konsequente Wirtschaftsliberalisierung bieten kann. Doch was passiert, wenn oberstes Kriterium die Privatisierung und Liberalisierung der Wirtschaft ist? Nach dem Sturz Allendes haben ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Chile gilt als Vorzeigeland Südamerikas, als Musterbeispiel für die Chancen, die eine konsequente Wirtschaftsliberalisierung bieten kann. Doch was passiert, wenn oberstes Kriterium die Privatisierung und Liberalisierung der Wirtschaft ist? Nach dem Sturz Allendes haben unter Augusto Pinochet vier chilenische Wirtschaftswissenschaftler radikale Wirtschaftsreformen durchgesetzt, die bis heute gelten. Ob Wasserrechte, Bergbaukonzessionen, Energiewirtschaft, Renten-, Gesundheits- oder Bildungssystem - alles ist in privater Hand. Familien müssen 20 bis 30 Prozent ihres Einkommens für die Bildung ihrer Kinder ausgeben. 2011 sind Schüler, Studenten, Lehrer und Eltern wegen der Unzumutbarkeit auf die Straße gegangen. Die Menschen fordern das Ende der "Chile AG". Dem konsequenten Neoliberalismus als Wirtschaftsmotor steht die Erinnerung an Allende gegenüber, die in den Gedanken der Bevölkerung eine Renaissance des Sozialismus ausgelöst hat. Immer stärker wird der Wunsch nach einer Änderung der Verfassung, jener Verfassung aus Zeiten der Diktatur.
Für ihre Dokumentation "Chile oder die Diktatur des freien Marktes" hat die Autorin Diana Seiler 40 Jahre nach dem Sturz Allendes ein Chile besucht, das wieder an einem Scheidweg steht.
(ARD/HR)


Seitenanfang
0:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

37 Grad: Die Liebe und das liebe Geld

Paare auf dem Prüfstand

Film von Tina Radke-Gerlach

(aus der ZDF-Reihe "37 Grad")

Ganzen Text anzeigen
Geld ist nicht nur Zahlungsmittel, sondern auch Garant für Sicherheit, Liebesersatz, Ausdruck für Anerkennung, Maßstab für Erfolg und Inbegriff von Freiheit und Unabhängigkeit. 40 Prozent der Scheidungen, heißt es, entstehen durch nicht zu lösende Geldkonflikte. ...

Text zuklappen
Geld ist nicht nur Zahlungsmittel, sondern auch Garant für Sicherheit, Liebesersatz, Ausdruck für Anerkennung, Maßstab für Erfolg und Inbegriff von Freiheit und Unabhängigkeit. 40 Prozent der Scheidungen, heißt es, entstehen durch nicht zu lösende Geldkonflikte. Warum streiten Paare so häufig über ihre Finanzen?
Getrennte Konten oder gemeinsame Kasse, Bioladen oder Discounter: Wer entscheidet, was gekauft wird? Zwei Paare machen für "37 Grad" den Test - Paare, in deren Beziehung das Thema Geld eine so große Rolle spielt, dass es immer wieder zu heftigen Konflikten kommt.


Seitenanfang
0:30
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:00
VPS 00:59

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Bulle und das Landei: Babyblues

Fernsehfilm, Deutschland 2011

(Wh.)

Länge: 89 Minuten


(ARD/SWR)


Seitenanfang
2:30
Videotext Untertitel

Carnuntum - Weltstadt im Land der Barbaren

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
3:15

Götter und magische Steine

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
3:55
Format 4:3Videotext Untertitel

Waldviertel - Vom Zauber des rauen Landes

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
4:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Der Silberberg

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
5:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Jenseits des Jordan

(Wh.)


(ORF)

Sendeende: 6:10 Uhr