Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 9. Oktober
Programmwoche 41/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15
Videotext Untertitel

Kölner Treff

Mit den Gästen Ralf Schmitz (Comedian), Ursula Karven
(Schauspielerin), Ulrich Kienzle (TV-Moderator) und seine
Ehefrau Ilse, Philipp Walulis (Moderator und Satiriker),
Bettina Dorfmann (sammelt Barbie-Puppen) und Julia Irmen
(Kickboxerin)

Moderation: Bettina Böttinger


Prominente Gäste und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichte haben, kommen zum Gespräch zu Bettina Böttingers "Kölner Treff".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Thema

Themen:
- Gefährliche Gipfel - vier Menschen tot
- Kuhattacken - unliebsame Begegnungen auf der Alm
- Rip-Dealer - Gangster, die Vertrauen ausnützen
- "Miss Earth" - schöne Frauen mit Herz und Hirn

Moderation: Christoph Feurstein

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller Welt runden die Sendung ab.
(ORF)


Seitenanfang
12:30

ECO

(Wh.)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das blaue Sofa

Gespräche von der Frankfurter Buchmesse

Erstausstrahlung


In dieser Ausgabe von "Das blaue Sofa" stellt Wolfgang Herles die wichtigsten literarischen Neuerscheinungen des Bücherherbstes vor und bittet herausragende Autoren zum Gespräch.


Seitenanfang
14:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hafenwelten (1/5)

Cadiz - Hafen des Lichts

Film von Judith Völker

Ganzen Text anzeigen
Die fünfteilige Reihe "Hafenwelten" stellt unterschiedliche Hafenstädte vor. In den Blick genommen werden dabei auch das jeweilige Hinterland und dessen Bedeutung für die Region. Außerdem stellen die Filmemacher Menschen vor, deren Leben und Arbeit auf ganz besondere ...

Text zuklappen
Die fünfteilige Reihe "Hafenwelten" stellt unterschiedliche Hafenstädte vor. In den Blick genommen werden dabei auch das jeweilige Hinterland und dessen Bedeutung für die Region. Außerdem stellen die Filmemacher Menschen vor, deren Leben und Arbeit auf ganz besondere Weise vom Meer geprägt werden. Spektakuläre Luftaufnahmen garantieren ein einzigartiges visuelles Erlebnis.
Im Mittelpunkt des ersten Teils steht die südspanische Stadt Cadiz, deren einmalige Lage auf einer Landzunge die Bewohner jahrhundertelang vor Überfällen und Plünderungen bewahrte.

Die weiteren vier Teile der fünfteiligen Reihe "Hafenwelten" zeigt 3sat im Anschluss ab 15.35 Uhr.


Seitenanfang
15:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hafenwelten (2/5)

Homer - Großer Fang unterm Vulkan

Film von Judith Völker

Ganzen Text anzeigen
Die fünfteilige Reihe "Hafenwelten" stellt unterschiedliche Hafenstädte vor. In den Blick genommen wird dabei auch das Hinterland und dessen Bedeutung für die Region. Außerdem stellen die Filmemacher Menschen vor, deren Leben und Arbeit auf ganz besondere Weise vom ...

Text zuklappen
Die fünfteilige Reihe "Hafenwelten" stellt unterschiedliche Hafenstädte vor. In den Blick genommen wird dabei auch das Hinterland und dessen Bedeutung für die Region. Außerdem stellen die Filmemacher Menschen vor, deren Leben und Arbeit auf ganz besondere Weise vom Meer geprägt werden. Spektakuläre Luftaufnahmen garantieren ein einzigartiges visuelles Erlebnis.
Im Mittelpunkt des zweiten Teils steht die Hafenstadt Homer in Alaska.


Seitenanfang
16:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hafenwelten (3/5)

Punta del Este - Paradies am Silberfluss

Film von Christian Schidlowski

Ganzen Text anzeigen
Die fünfteilige Reihe "Hafenwelten" stellt unterschiedliche Hafenstädte vor. In den Blick genommen werden dabei auch das jeweilige Hinterland und dessen Bedeutung für die Region. Außerdem stellen die Filmemacher Menschen vor, deren Leben und Arbeit auf ganz besondere ...

Text zuklappen
Die fünfteilige Reihe "Hafenwelten" stellt unterschiedliche Hafenstädte vor. In den Blick genommen werden dabei auch das jeweilige Hinterland und dessen Bedeutung für die Region. Außerdem stellen die Filmemacher Menschen vor, deren Leben und Arbeit auf ganz besondere Weise vom Meer geprägt werden. Spektakuläre Luftaufnahmen garantieren ein einzigartiges visuelles Erlebnis.
Der dritte Teil stellt den Hafen Punta del Este vor. Er liegt an der Mündung des Río de la Plata in den Atlantik und hat eine wechselvolle Geschichte.


Seitenanfang
17:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hafenwelten (4/5)

Longyearbyen - Schätze im Ewigen Eis

Film von Frode Mo und Cordula Stadter

Ganzen Text anzeigen
Die fünfteilige Reihe "Hafenwelten" stellt unterschiedliche Hafenstädte vor. In den Blick genommen wird dabei auch das Hinterland und dessen Bedeutung für die Region. Außerdem stellen die Filmemacher Menschen vor, deren Leben und Arbeit auf ganz besondere Weise vom ...

Text zuklappen
Die fünfteilige Reihe "Hafenwelten" stellt unterschiedliche Hafenstädte vor. In den Blick genommen wird dabei auch das Hinterland und dessen Bedeutung für die Region. Außerdem stellen die Filmemacher Menschen vor, deren Leben und Arbeit auf ganz besondere Weise vom Meer geprägt werden. Spektakuläre Luftaufnahmen garantieren ein einzigartiges visuelles Erlebnis.
Im Mittelpunkt des vierten Teils steht Longyearbyen, die größte Siedlung der norwegischen Insel Spitzbergen.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hafenwelten (5/5)

La Rochelle - Herz der Atlantikküste

Film von Jörg Daniel Hissen

Ganzen Text anzeigen
Die fünfteilige Reihe "Hafenwelten" stellt unterschiedliche Hafenstädte vor. In den Blick genommen wird dabei auch das Hinterland und dessen Bedeutung für die Region. Außerdem stellen die Filmemacher Menschen vor, deren Leben und Arbeit auf ganz besondere Weise vom ...

Text zuklappen
Die fünfteilige Reihe "Hafenwelten" stellt unterschiedliche Hafenstädte vor. In den Blick genommen wird dabei auch das Hinterland und dessen Bedeutung für die Region. Außerdem stellen die Filmemacher Menschen vor, deren Leben und Arbeit auf ganz besondere Weise vom Meer geprägt werden. Spektakuläre Luftaufnahmen garantieren ein einzigartiges visuelles Erlebnis.
Im Mittelpunkt des fünften und letzten Teils der Reihe steht die französische Hafenstadt La Rochelle am Atlantik.


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Risiko Ebola
Wie sicher ist Europa?
- Risiko Bergsturz
Zugspitze unter Beobachtung

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Feind in meinem Bauch

Laktose, Gluten & Co.

Film von Carsten Binsack

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die Begriffe "glutenfrei" oder "laktosefrei" sind für viele Menschen ein Heilsversprechen für individuelles Wohlbefinden, für andere ein lukratives Geschäft. Derzeit gibt es in deutschen Supermarktregalen rund 300 laktosefreie Produkte und ihr Umsatz steigt stetig an. ...

Text zuklappen
Die Begriffe "glutenfrei" oder "laktosefrei" sind für viele Menschen ein Heilsversprechen für individuelles Wohlbefinden, für andere ein lukratives Geschäft. Derzeit gibt es in deutschen Supermarktregalen rund 300 laktosefreie Produkte und ihr Umsatz steigt stetig an. Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind aktuell ein großes Thema. Das geht so weit, dass Lebensmittel, die von Natur aus keine Laktose enthalten, wie Schinken oder lange gereifter Hartkäse, das Label "laktosefrei" tragen und dadurch hochwertiger erscheinen. Es gibt Allergien gegen Lebensmittelbestandteile, die lebensgefährlich sein können. Doch die Zahl der Konsumenten von Spezialnahrungsmitteln steht in krassem Missverhältnis zur Zahl der Kranken. In Amerika geben fast 30 Prozent der Erwachsenen an, dass sie kaum noch oder gar kein Gluten mehr verzehren. Doch nur 0,1 bis ein Prozent der Bevölkerung leidet an Zöliakie, einer unangenehmen Autoimmunkrankheit, die zu einer chronischen Entzündung im Dünndarm führt, sobald Gluten mit der Nahrung aufgenommen wird. Häufiger tritt eine Empfindlichkeit gegenüber verschiedenen Getreidesorten auf. Detlef Schuppan und sein Team von der Universitätsklinik Mainz haben einen Insekten-Abwehrstoff in modernen Weizen-Hochleistungssorten genauer unter die Lupe genommen. Die Forscher gehen davon aus, dass dieser Insekten-Abwehrstoff, der das Getreide resistenter gegen Schädlinge macht, für viele Symptome der Empfindlichkeit gegenüber den Getreidesorten verantwortlich ist. Eine Nahrungsmittelunverträglichkeit zuverlässig zu diagnostizieren, ist nicht einfach. Die IgG-Antikörperbestimmung im Blut wird von Allergieexperten als ungeeignet zur Diagnose von Nahrungsmittelunverträglichkeiten eingestuft und warnen vor falschen Rückschlüssen. Oft wird geraten, bestimmte Lebensmittel zu meiden, was zu einer Mangelernährung führen kann.
Die 3sat Wissenschaftsdokumentation "Der Feind in meinem Bauch" geht der Frage nach, ob hinter der rasanten Zunahme von Nahrungsmittelunverträglichkeit mehr steckt als Hypochondrie, und warum viele Deutsche ihr Essen als potentielle Gefahr sehen.

In 3sat steht der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft: Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet eine Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Im Anschluss um 21.00 Uhr diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen über das Thema "Heilung durch Gene".


Seitenanfang
21:00

scobel - Heilung durch Gene?

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Vor etwa 50 Jahren gelang es, mit der Entschlüsselung des genetischen Codes die "Bausteine des Lebens" zu definieren. Damit galten die "Schalter" für Krankheit und Gesundheit als gefunden. Seitdem versuchen Mediziner und Biologen die Gentherapie für die Behandlung von ...

Text zuklappen
Vor etwa 50 Jahren gelang es, mit der Entschlüsselung des genetischen Codes die "Bausteine des Lebens" zu definieren. Damit galten die "Schalter" für Krankheit und Gesundheit als gefunden. Seitdem versuchen Mediziner und Biologen die Gentherapie für die Behandlung von Krankheiten zu nutzen. Es wurden in den letzten Jahren bahnbrechende Fortschritte auf diesem Gebiet erzielt - vor allem in der Bekämpfung von Darm- und Brustkrebs, Mukoviszidose, Herzerkrankungen und Alzheimer. Das Ziel der Forscher ist es, Medikamente zu entwickeln, die maßgeschneidert und individuell helfen - und zwar möglichst ohne gefährliche Nebenwirkungen. Die bisherigen Erfahrungen mit Gentherapie zeigen allerdings, dass die hochgesteckten Erwartungen - vor allem im Hinblick auf den Ausschluss von Nebenwirkungen - sich bisher nur zum Teil erfüllen. Zwar sind die ersten Ergebnisse der inzwischen getesteten und vor der Markteinführung stehenden Medikamente hoffnungsvoll, doch ist der gentherapeutische Weg kein Allheilmittel. Es wird immer klarer, dass die gesamte Lebenssituation eines Menschen und seine Prägung eine starke Rolle für seinen Gesundheitszustand spielen.
Gert Scobel stellt in dieser Ausgabe von "scobel" die Möglichkeiten und Grenzen der Gendiagnostik und der genetisch basierten personalisierten Medizin vor. Das Für und Wider prä- und postnataler Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten bilden einen Schwerpunkt der Sendung. Darüber hinaus wird es um die ethischen und gesellschaftlichen Aspekte der "Optimierung" des Menschen durch genetische Eingriffe gehen. Zusammen mit seinen Gästen - Professor Dr. rer nat. Peter Lichter vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg, Professor Dr. med Dr. phil Thomas Heinemann von der Philosophisch-theologischen Hochschule Vallendar und die Expertin für neue Technologien, Risiken technischer Systeme und Naturgefahren Dr. Anne Eckhardt vom Schweizer Projekt risicare - diskutiert Gert Scobel die Zukunft der Heilung durch Gene und welche Konsequenzen dieses völlig neue Verständnis von Krankheit und Gesundheit haben wird.


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Prinzessin von Montpensier

Spielfilm, Deutschland/Frankreich 2010

Darsteller:
Marie de MézièresMélanie Thierry
Compte de ChabannesLambert Wilson
Philippe de MontpensierGrégoire Leprince-Ringuet
Henri de GuiseGaspard Ulliel
Duc d'AnjouRaphael Personnaz
u.a.
Regie: Bertrand Tavernier
Länge: 134 Minuten

Ganzen Text anzeigen
1562 - In Frankreich tobt ein erbitterter Konfessionskrieg zwischen Katholiken und Hugenotten. Die junge Adelige Marie de Mézières ist unsterblich in den draufgängerischen Herzog Henri de Guise verliebt, aber ihr Vater, der Marquis de Mézières, hat ihre Hand bereits ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
1562 - In Frankreich tobt ein erbitterter Konfessionskrieg zwischen Katholiken und Hugenotten. Die junge Adelige Marie de Mézières ist unsterblich in den draufgängerischen Herzog Henri de Guise verliebt, aber ihr Vater, der Marquis de Mézières, hat ihre Hand bereits dem Fürsten Philippe de Montpensier versprochen. Nur widerwillig lässt sich Marie auf diese standesgemäße Heirat ein und zieht in das Familienschloss der Montpensiers in Champagny. Kurz nach der Hochzeitsnacht wird Philippe in den Kampf gegen die Hugenotten beordert. Deshalb beauftragt er seinen treuen Mentor und Lehrmeister François de Chabannes, seine Ehefrau daheim zu beschützen und zu unterrichten, damit sie für eine mögliche Karriere zu Hofe in Paris vorbereitet ist. Von der Einsamkeit heimgesucht, hängt die junge Frau immer noch Henri de Guise nach. Als Philippe dies bemerkt, wird er rasend vor Eifersucht. Ein gnadenloser Zweikampf um Marie entbrennt.
Bertrand Taverniers Spielfilm "Die Prinzessin von Montpensier" erschien 2010. Thema sind die Liebesgeschichten rund um eine junge Prinzessin im Frankreich des 16. Jahrhunderts.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:40
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:05

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht

Themen:
- Gefährliche Bahnübergänge: Unfallopfer fordern Millionen
- Grausame Kriegsführung: ETH-Militärexperte analysiert IS-Taktik
- Grenzgeschäft: Deutschland macht Einkaufstourismus teurer

Moderation: Sandro Brotz


Die "Rundschau" bietet Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Magazin aus der Schweiz liefert Hintergrundberichte und Recherchen über aktuelle Ereignisse und Brennpunkte im In- und Ausland.


Seitenanfang
1:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Wohltäter

(Wh.)


Schweizer Reporter erzählen außergewöhnliche Geschichten von außergewöhnlichen Menschen aus der ganzen Welt.


Seitenanfang
2:15

Hessenreporter: Nachtschicht - In der

Notaufnahme der Uniklinik

Film von Nina Steinert


Reportagen aus dem hessischen Alltagsleben.
(ARD)


Seitenanfang
2:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Täuschen und Tarnen - Über Lebenskünstler der Natur

Film von Kurt Mündl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Langsam, oft über Jahrtausende und Jahrmillionen - und meist durch Zufall - folgt eine Tierart der anderen. Die besten Zukunftschancen hat, wer sich am schnellsten und am geschicktesten an den Lebensraum anpasst. Denn evolutionäre Entwicklungen haben keinen Plan, sondern ...
(ORF)

Text zuklappen
Langsam, oft über Jahrtausende und Jahrmillionen - und meist durch Zufall - folgt eine Tierart der anderen. Die besten Zukunftschancen hat, wer sich am schnellsten und am geschicktesten an den Lebensraum anpasst. Denn evolutionäre Entwicklungen haben keinen Plan, sondern ein Ziel - und dieses Ziel heißt Leben und Überleben, für das einzelne Tier sowie für die gesamte Spezies. Die Besiedelung karger Lebensräume ist ein langer Prozess, abhängig von Tierpopulationen und ebenso bestimmt von der Entwicklung der Flora. Er ist nie abgeschlossen und durch ständige Neuansiedelung sowie das Aussterben von Arten gekennzeichnet. Das Spannende dabei ist die ständige Anpassung an die neue Lebenssituation. Bei kleinen Populationen ist der Evolutionsdruck bereits nach wenigen Generationen nachweisbar: Eine gelungene Anpassung wird durch farbliche oder andere körperliche Merkmale sichtbar - das Motto "tarnen und täuschen" ist zum Erfolgsprinzip geworden.
Die Dokumentation "Täuschen und Tarnen - Über Lebenskünstler der Natur" zeichnet am Beispiel einer kleinen, scheinbar unbelebten Vulkaninsel mitten im Ozean nach, wie sich Biotope und Populationen entwickeln.
(ORF)


Seitenanfang
3:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Die geheime Welt der Termiten

Film von Wolfgang Thaler

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Sie scheuen das Sonnenlicht und manche Arten sind sogar blind - doch die Termiten sind die genialsten Baumeister der Welt. Termiten bevölkern alle Kontinente, ausgenommen die Antarktis. 150 Millionen Jahre ist diese Spezies alt, und über diesen Zeitraum haben Termiten ...
(ORF)

Text zuklappen
Sie scheuen das Sonnenlicht und manche Arten sind sogar blind - doch die Termiten sind die genialsten Baumeister der Welt. Termiten bevölkern alle Kontinente, ausgenommen die Antarktis. 150 Millionen Jahre ist diese Spezies alt, und über diesen Zeitraum haben Termiten eine faszinierende Sozialstruktur entwickelt, die sie meisterlich Erdburgen, Sand- oder Baumnester bauen lässt. Insgesamt gibt es zirka 2.500 verschiedene Termiten-Arten rund um den Erdball. Lange Zeit galten Termiten bloß als Schädlinge und unsympathische Vettern der Ameisen - doch mit denen sind sie nicht einmal verwandt.
"Die geheime Welt der Termiten" ist eine "Universum"-Dokumentation über eine der erfolgreichsten Spezies der Evolutionsgeschichte: Termiten sind hervorragende Baumeister, perfekte Straßenbauer, bestens organisierte Erntearbeiter und vor allem effiziente Energieverwerter.
(ORF)


Seitenanfang
4:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Libellen - Die Himmelsjäger

Film von Kurt Mündl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Sie schweben über Teichen und Tümpeln, sie bevölkern die Ufer von Flüssen und Bächen. Mit ihren metallisch schillernden Farben und einzigartigen Flugkünsten sind sie wahre Juwele der Lüfte. Doch die farbenprächtigen Flugakrobaten schweben in Gefahr: Die bevorzugten ...
(ORF)

Text zuklappen
Sie schweben über Teichen und Tümpeln, sie bevölkern die Ufer von Flüssen und Bächen. Mit ihren metallisch schillernden Farben und einzigartigen Flugkünsten sind sie wahre Juwele der Lüfte. Doch die farbenprächtigen Flugakrobaten schweben in Gefahr: Die bevorzugten Lebensräume der Libellen an und in Gewässern verschwinden zusehends - und so sind allein in Europa bereits etwa 80 Arten vom Aussterben bedroht.
Die Dokumentation "Libellen - Die Himmelsjäger" führt mit Makroaufnahmen in die Welt dieser Insekten, die schon zu Zeiten der Dinosaurier auf der Erde lebten. Superzeitlupen und Computeranimationen verraten, wie Libellen ihre Beute blitzschnell im Flug fangen - und wie sie sich in der Luft paaren. Unterwasseraufnahmen enthüllen die Entwicklung der räuberischen Libellenlarven, Zeitrafferszenen das Schlüpfen des fertig entwickelten Insekts.
(ORF)


Seitenanfang
5:00
VPS 05:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

STÖCKL.

Mit Susanne Riess, Konstantin Wecker, Jasmin Avissar
und Heinrich Staudinger

Moderation: Barbara Stöckl

Ganzen Text anzeigen
Einmal wöchentlich lädt Barbara Stöckl bis zu fünf prominente Persönlichkeiten und Menschen mit interessanter Lebensgeschichte in ihre Talkshow "STÖCKL.". Die Themen geben die Gäste selbst vor. Sie sprechen über ihr Leben, ihre Erfahrungen, Haltungen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Einmal wöchentlich lädt Barbara Stöckl bis zu fünf prominente Persönlichkeiten und Menschen mit interessanter Lebensgeschichte in ihre Talkshow "STÖCKL.". Die Themen geben die Gäste selbst vor. Sie sprechen über ihr Leben, ihre Erfahrungen, Haltungen, Zukunftsvisionen und über gesellschaftlich relevante Themen.
(ORF)

Sendeende: 6:00 Uhr