Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 4. Oktober
Programmwoche 41/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35
Videotext Untertitel

Gestatten, alte Platten -

Das Phänomen Pirnis Plattenkiste

Film von Franz Ruedl

(aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich")

Ganzen Text anzeigen
30.000 Langspielplatten, 20.000 Singles und über 10.000 Schellacks: Aus diesem riesigen Privat-Archiv kann Reinhard Pirnbacher schöpfen, wenn er einmal in der Woche seine Spezialsendung "Pirni's Plattenkiste" präsentiert, in der er Schlager aus den 1980er Jahren spielt. ...
(ORF)

Text zuklappen
30.000 Langspielplatten, 20.000 Singles und über 10.000 Schellacks: Aus diesem riesigen Privat-Archiv kann Reinhard Pirnbacher schöpfen, wenn er einmal in der Woche seine Spezialsendung "Pirni's Plattenkiste" präsentiert, in der er Schlager aus den 1980er Jahren spielt. Mittlerweile hat die "Plattenkiste" eine große Fangemeinde.
"Gestatten, alte Platten - Das Phänomen Pirnis Plattenkiste" öffnet das Plattenarchiv des Moderators in seiner Heimat Bad Ischl mit insgesamt rund 500.000 Musiktiteln und begleitet Reinhard Pirnbacher bei seiner Sendung.
(ORF)


9:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Franz Antel - Meister der Unterhaltung

Film von Wolfgang Liemberger

Mit Karl Merkatz

Ganzen Text anzeigen
Franz Antel war einer der erfolgreichsten Filmregisseure des deutschen Sprachraums. Mit einer 75 Jahre umspannenden Karriere war er sogar einer der weltweit am längsten aktiven Filmschaffenden des 20. Jahrhunderts. Manche seiner etwa 100 Filme besitzen bereits ...
(ORF)

Text zuklappen
Franz Antel war einer der erfolgreichsten Filmregisseure des deutschen Sprachraums. Mit einer 75 Jahre umspannenden Karriere war er sogar einer der weltweit am längsten aktiven Filmschaffenden des 20. Jahrhunderts. Manche seiner etwa 100 Filme besitzen bereits Kultcharakter, darunter Titel wie "Spionage" mit Oskar Werner und natürlich der "Bockerer" (1981) sowie "Hallo, Dienstmann" (1952) mit Hans Moser und Paul Hörbiger. Bei Themen und Genres kannte Regisseur Antel keine Grenzen: Er inszenierte Revuefilme, Western, Kriminalfilme und drehte unter seinem Pseudonym Francois Legrand auch internationale Koproduktionen mit Stars wie Curd Jürgens, Tony Curtis, Terence Hill und Joan Collins. Publikumslieblinge wie Peter Alexander und Udo Jürgens begannen ihre Filmkarriere unter der Regie von Franz Antel. "Man sagt, er habe die Heimatfilme miterfunden, dann die Schlagerfilme und Ende der Sechziger die Sexlustspielwelle mit Terry Torday losgetreten", erzählt Sibylla Antel, die der Frauenverehrer gleich zweimal geheiratet hat.
Die Dokumentation "Franz Antel - Meister der Unterhaltung" beleuchtet Leben und Werk des österreichischen Filmemachers. Karl Merkatz - der legendäre Bockerer in den Antel-Filmen - führt durch die verschiedenen Stationen im Leben der österreichischen Filmlegende. Daneben kommen viele Publikumslieblinge zu Wort: die Schauspielerinnen und Schauspieler Waltraut Haas, Caroline Vasicek und Wolfgang Böck oder Regisseure wie Oscar-Preisträger István Szabó.

Im Anschluss um 10.50 Uhr zeigt 3sat Franz Antels Spielfilm "Hallo, Dienstmann" mit Hans Moser und Paul Hörbiger in den Hauptrollen.
(ORF)


Seitenanfang
10:50
schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Hallo, Dienstmann

Komödie, Österreich 1951

Darsteller:
AntonHans Moser
GodaiPaul Hörbiger
RosaAnnie Rosar
RumannRichard Eybner
Frau BrandstätterMaria Andergast
Susi, Godais geschiedene FrauSusi Nicoletti
u.a.
Regie: Franz Antel
Länge: 101 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Professor Ferdinand Godai, Leiter der Operettenklasse an der Wiener Musikakademie, hat sich für einen Maskenball als Dienstmann verkleidet. Sein Kostüm findet viel Anklang, selbst Godais geschiedene Frau Susi ist beeindruckt und will wieder mit ihm anbandeln. Als Godai ...
(ORF)

Text zuklappen
Professor Ferdinand Godai, Leiter der Operettenklasse an der Wiener Musikakademie, hat sich für einen Maskenball als Dienstmann verkleidet. Sein Kostüm findet viel Anklang, selbst Godais geschiedene Frau Susi ist beeindruckt und will wieder mit ihm anbandeln. Als Godai frühmorgens, noch immer in Dienstmannuniform, in einem nahe gelegenen Bahnhofslokal weiterfeiert, wirkt er so glaubwürdig, dass ihn der echte Dienstmann Anton Lischka für einen Kollegen hält. Er fordert den falschen Dienstmann auf, ihm beim Transport schwerer Gepäckstücke zu helfen. Sie gehören Professorin Gaby Brandstätter, die eine Stelle an der Akademie antreten wird, an der auch Godai unterrichtet. Godai hat davon keine Ahnung, aber da ihm die Dame ausnehmend gut gefällt, entschließt er sich, seine Rolle weiterzuspielen, und willigt ein.
Die österreichische Komödie "Hallo, Dienstmann" von Franz Antel wartet mit einer prominenten Besetzung auf, allen voran Hans Moser und Paul Hörbiger.
(ORF)


Seitenanfang
12:30

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Schnörkellos und ohne Edelweiß: Die neue Hotelarchitektur
in Südtirol
- Ausstellung über die Dolomiten: Die "Bleichen Berge" unter
der Lupe
- 700 Kilometer auf dem Pferd: Ein Ritt durch das UNESCO-
Weltnaturerbe "Dolomiten"
- Faires Kochen: Spitzenköche greifen zunehmend auf regionale
Produkte zurück
- Mit Liebe gemacht: Auf der Schönberg-Alm im Ahrntal ist
jedes Gericht ein optischer Zauber
- Zielsichere Weltmeisterin: Feierlicher Empfang für die
Sportschützin Petra Zublasing in ihrer Heimatgemeinde Eppan
- Gekühltes Dessert: Jetzt gibt's sogar Speiseeis für Hunde

Moderation: Sigrid Silgoner

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland

Glöcknerin in Mechelen


Monothematische, kurze Beiträge über die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30

Reisewege: Pistazien - Siziliens grüne Diamanten

Film von Julia Leiendecker

Ganzen Text anzeigen
Ende September in Bronte, einem kleinen italienischen Örtchen zu Füßen des Ätna: Wo es sonst eher verschlafen zugeht, sind alle auf den Beinen. Beim Pistazienfest, dem "Sagra del Pistacchio", feiern sie ihre "grünen Diamanten", die angeblich besten Pistazien der Welt. ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Ende September in Bronte, einem kleinen italienischen Örtchen zu Füßen des Ätna: Wo es sonst eher verschlafen zugeht, sind alle auf den Beinen. Beim Pistazienfest, dem "Sagra del Pistacchio", feiern sie ihre "grünen Diamanten", die angeblich besten Pistazien der Welt. Als aromatisches Naturprodukt verfeinern die Bronteser Pistazien Süßes und Salziges - und das ohne vorheriges Salzen oder Rösten. Mehr als die Hälfte der Dorfbewohner lebt bereits seit Generationen vom Pistazienanbau. Zu ihnen gehört auch Sandro Faranda. Auf dem karstigen Lavaboden seines Landbesitzes ist der Einsatz von Maschinen unmöglich, und so ist die Ernte noch immer reine Handarbeit. Sind die Pistazien geerntet, werden sie direkt in Bronte weiterverarbeitet. Sie kommen in Kuchen, Käse, Salami und Likör.
Die Dokumentation "Reisewege: Pistazien - Siziliens grüne Diamanten" stellt Bronte und seine Bewohner vor und zeigt, wie die Pistazien angebaut und weiterverarbeitet werden.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus Rheinland-Pfalz

Moderation: Lena Ganschow

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
15:45

SCHWEIZWEIT

Moderation: Nina Mavis Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:15
Tonsignal in mono

Wenn die tollen Tanten kommen

Spielfilm, BRD 1970

Darsteller:
RudiRudi Carrell
Paul FörsterIlja Richter
PoldiGunther Philipp
Herr StorzHubert von Meyerinck
AndréeChris Roberts
ChristianChristian Anders
u.a.
Regie: Franz Josef Gottlieb
Länge: 92 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Rudi ist ein Meister des Krisenmanagements. Was auch immer passiert, er bewältigt jede brenzlige Situation. Gemeinsam mit seinem Freund Paul Förster ist er auf dem Weg zum Wörthersee. Paul hat nämlich vergessen, den lukrativen Vertrag des Reisebüros "Exklusiv" mit dem ...

Text zuklappen
Rudi ist ein Meister des Krisenmanagements. Was auch immer passiert, er bewältigt jede brenzlige Situation. Gemeinsam mit seinem Freund Paul Förster ist er auf dem Weg zum Wörthersee. Paul hat nämlich vergessen, den lukrativen Vertrag des Reisebüros "Exklusiv" mit dem "Schlosshotel" in Velden verlängern zu lassen. Sofern es ihm nicht gelingt, diesen Fehler auszubügeln, droht ihm die Kündigung. Bei einem kurzen Zwischenstopp werden den beiden Sonnyboys jedoch Auto, Papiere, Geld und selbst die Kleidung gestohlen. Da sie unmöglich nackt in Velden erscheinen können, organisiert Rudi einen Koffer mit neuen Sachen - allerdings handelt es sich um Frauenkleider. Rudi und Paul beschließen, sich im "Schlosshotel" als Frau Himmelreich und Assistentin einzuquartieren. Während Rudi als Dame ein Naturtalent ist, fühlt sich Paul ziemlich unwohl. Als auch noch sein Chef auftaucht, nimmt die Maskerade ihren Lauf.
In der Verwechslungskomödie "Wenn die tollen Tanten kommen" spielen Rudi Carrell und Ilja Richter vor der schönen Wörthersee-Kulisse.


Seitenanfang
17:45

Und ewig lockt der Mythos - Saint Tropez

Film von Natalie Steger

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Es ist das berühmteste Fischerdorf der Welt und gilt als Wiege des internationalen Jet-Sets: Saint Tropez. In den 1950er Jahren entwickelte es sich zu einem Mekka für Künstler. Berühmte Maler wie Paul Signac, Pierre Bonnard und Henri Matisse lebten und arbeiteten in ...

Text zuklappen
Es ist das berühmteste Fischerdorf der Welt und gilt als Wiege des internationalen Jet-Sets: Saint Tropez. In den 1950er Jahren entwickelte es sich zu einem Mekka für Künstler. Berühmte Maler wie Paul Signac, Pierre Bonnard und Henri Matisse lebten und arbeiteten in Saint-Tropez. Und auch heute noch überrennt die Prominenz den Ort mit den paradiesischen Stränden, sagenhaftem Licht und natürlich dem ewigen Mythos von Brigitte Bardot.
Für die Dokumentation "Und ewig lockt der Mythos - Saint Tropez" gehen Natalie Steger und ihr Team auf Spurensuche an der Côte d'Azur. Sie finden unter anderem einen veritablen Schatzsucher, bisher unveröffentlichte Bilder der legendären BB und den Schuhmacher, der die Sandalen der Stars herstellt. Außerdem werfen sie einen Blick hinter die bisher verschlossenen Tore der Sommerresidenz der französischen Präsidenten.


Seitenanfang
18:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Natur im Garten (3/10)

Mein Leib- und Seelengarten

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
In der Reihe "Natur im Garten" führt der österreichische Moderator und Gartenbuchautor Karl Ploberger durch eine bunte Mischung aus Unterhaltung, Service und Information rund ums Thema "Gartln".
Im dritten Teil der zehnteiligen Reihe besucht Karl Ploberger die ...
(ORF)

Text zuklappen
In der Reihe "Natur im Garten" führt der österreichische Moderator und Gartenbuchautor Karl Ploberger durch eine bunte Mischung aus Unterhaltung, Service und Information rund ums Thema "Gartln".
Im dritten Teil der zehnteiligen Reihe besucht Karl Ploberger die Bergbäuerin Elfriede Bergner in ihrem traditionellen Bauerngarten in St. Salvator im malerischen Metnitztal, nahe von St. Veit an der Glan in Kärnten. In 800 Meter Seehöhe blühen wunderschön Geranien und Fuchsien. Da nun der Herbst ins Land zieht, ist es besonders wichtig, Kürbisse vor dem ersten Frost zu ernten und Wellpappe gegen Apfel- und Pflaumenwickler an den Obstbäumen anzubringen. Genauso kann man zu dieser Jahreszeit Zierlauch und Tulpen pflanzen und Feldsalat oder Spinat säen. Uschi stellt die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten der Zucchini vor: Sowohl gegrillt, als auch als Gemüsebeilage oder in der Suppe kann sie genossen werden.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- Mutig: Reporter bringen die Welt nach Nordkorea
- Schillernd: Dubioser Seemann beschäftigt Journalisten
- Umstritten: ARD-Spielfilm "Die Auserwählten"

Moderation: Inka Schneider


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:30
VPS 19:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bauerfeind

assistiert Sarah Wiener

Moderation: Katrin Bauerfeind

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Für die zweite Staffel "Bauerfeind" hat sich Katrin Bauerfeind wieder bei acht prominenten Chefs als Assistentin beworben und muss sich erneut den unterschiedlichsten Aufgaben stellen. Ob als Regieassistentin bei Leander Haußmann, Hilfsmatrose bei Arved Fuchs oder ...

Text zuklappen
Für die zweite Staffel "Bauerfeind" hat sich Katrin Bauerfeind wieder bei acht prominenten Chefs als Assistentin beworben und muss sich erneut den unterschiedlichsten Aufgaben stellen. Ob als Regieassistentin bei Leander Haußmann, Hilfsmatrose bei Arved Fuchs oder Tourmanagerin von Rap-Superstar Cro - die Moderatorin scheut keine Herausforderung, wenn es darum geht, ungewohnte Einblicke in das Leben ihres Gesprächspartners zu ermöglichen.
Diesmal assistiert Katrin Bauerfeind der Unternehmerin Sarah Wiener, die als Quereinsteigerin ins Koch- und Catering-Business seit den 1990er Jahren eine beachtliche Karriere hingelegt hat. Heute beschäftigt die prominente Fernsehköchin über 200 Mitarbeiter und pendelt täglich zwischen ihrem Büro, ihrer Bäckerei, ihrem Café und ihren Restaurants. Da bleibt so einiges liegen, und eine persönliche Assistentin kommt wie gerufen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Festspielsommer

Franz Schubert: Fierrabras

Oper in drei Akten

Haus für Mozart, Salzburger Festspiele 2014

Darsteller:
EmmaJulia Kleiter
FlorindaDorothea Röschmann
MaragondMarie-Claude Chappuis
FierrabrasMichael Schade
König KarlGeorg Zeppenfeld
RolandMarkus Werba
EginhardBenjamin Bernheim
BolandPeter Kálmán
Bühnenbild: Ferdinand Wögerbauer
Kostüme: Annamaria Heinreich
Chor: Konzertvereinigung, Wiener Staatsopernchor
Orchester: Wiener Philharmoniker
Musikalische Leitung: Ingo Metzmacher
Regie: Peter Stein
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Ende des achten Jahrhunderts: Karl der Große führt Krieg gegen die arabischen Besatzer Spaniens, die Mauren. In den Wirren der Auseinandersetzungen versuchen zwei Liebespaare zueinander zu finden: Fierrabras, Sohn des Maurenfürsten Boland, liebt Emma, die Tochter des ...

Text zuklappen
Ende des achten Jahrhunderts: Karl der Große führt Krieg gegen die arabischen Besatzer Spaniens, die Mauren. In den Wirren der Auseinandersetzungen versuchen zwei Liebespaare zueinander zu finden: Fierrabras, Sohn des Maurenfürsten Boland, liebt Emma, die Tochter des Frankenkönigs Karls des Großen, der im Krieg steht mit Boland. Fierrabras bekennt sich zum Christentum. Doch seine Liebe wird nicht erwidert. Emma liebt Eginhard, einen tapferen Ritter aus dem christlichen Heer ihres Vaters. Florinda, Fierrabras' Schwester, ist verliebt in Roland, einen weiteren tapferen Ritter aus dem Heer Karls des Großen: Fünf junge Menschen, einander über politische, religiöse und über Standesgrenzen hinweg freundschaftlich verbunden, sind die Protagonisten in Schuberts heroischer "Ritteroper". "Fierrabras" ist Schuberts letztes vollendetes Bühnenwerk, komponiert zwischen Mai und Oktober 1823. Der Komponist hat seine romantisch-heroische Oper nicht mehr auf der Bühne erleben können. 1897 kam es zur szenischen Aufführung einer gekürzten Fassung, erst 1982 gelangte das Werk in seiner dreiaktigen Originalfassung zur Uraufführung.
Unter der Regie von Peter Stein und mit Ingo Metzmacher am Dirigentenpult ist Franz Schuberts "Fierrabras" eines der Highlights der Salzburger Festspielsaison 2014. Es ist das erste Mal in der Geschichte der Festspiele, dass eine Oper von Franz Schubert auf die Bühne gebracht wird. Im "Haus für Mozart" wagt man sich mit einer erstklassigen Besetzung an die selten gespielte Rarität heran: Der international gefeierte Tenor Michael Schade übernimmt die Rolle des Titelhelden "Fierrabras", Dorothea Röschmann ist "Florinda", die Sopranistin Julia Kleiter debütiert als "Emma".

Als weitere Beiträge im Rahmen des diesjährigen Festspielsommers zeigt 3sat am Sonntag, 5. Oktober, ab 11.30 Uhr die letzten zwei Folgen der zehnteiligen Konzertreihe "Leonidas Kavakos spielt Beethoven".


Seitenanfang
23:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Menschen bei Maischberger

25 Jahre Wende: War die DDR Heimat oder

Unrechtsstaat?

Mit den Gästen Dagmar Frederic (Sängerin und Entertainerin),
Ernst Elitz (Journalist),
Peter-Michael Diestel (Letzter DDRInnenminister),
Ingo, Egbert und Holger Bethke (Brüder,
flohen aus der DDR)und Ellen Thiemann (Autorin und Stasi-Opfer)


Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebens.art

Themen:
- Super-Nanny: Mary Popppins fliegt auf Wien
- Richtungs-Streit: Bildung in der Krise
- Lese-Lust: Literatur-Nation Finnland
- Welt-Erklärer: Heinrich Steinfest

Moderation: Clarissa Stadler

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern den Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und Bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
0:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hildegard von Bingen - Mystik der Gregorianik

Film von Thomas Bogensberger


(ORF)


Seitenanfang
1:20

Jan Lundgren, Richard Galliano & Paolo Fresu "Mare Nostrum"



Seitenanfang
2:45
Dolby-Digital AudioVideotext Untertitel

Verfluchtes Amsterdam

(Amsterdamned)

Spielfilm, Niederlande 1987

Darsteller:
Eric VissnerHuub Stapel
LauraMonique van de Ven
VermeerSerge-Henri Valcke
PotterTanneke Hartzuicker
JohnWim Zomer
u.a.
Regie: Dick Maas
Länge: 106 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Eric Vissner ist durch seine Arbeit als Polizei-Inspektor bei der Amsterdamer Mordkommission zu einem Zyniker geworden, doch zu Hause kümmert er sich fürsorglich um seine Tochter Anneke. Plötzlich beginnt in den Grachten der Stadt eine Serie grausamer Mordfälle. Eric ...
(ARD)

Text zuklappen
Eric Vissner ist durch seine Arbeit als Polizei-Inspektor bei der Amsterdamer Mordkommission zu einem Zyniker geworden, doch zu Hause kümmert er sich fürsorglich um seine Tochter Anneke. Plötzlich beginnt in den Grachten der Stadt eine Serie grausamer Mordfälle. Eric erkennt rasch, dass ein Profi am Werk ist, und sieht sich in den Amsterdamer Tauchvereinen um. Er findet zunächst keine Anhaltspunkte, während weitere Morde geschehen. Aus Sorge um den Ruf der Grachtenmetropole setzt der Bürgermeister die Polizei unter Druck.
Dick Maas' Action-Thriller "Verfluchtes Amsterdam" zitiert raffiniert die Stilmittel von Hitchcock- und James-Bond-Filmen, angereichert mit atmosphärischen Aufnahmen aus den dunkleren Winkeln der Grachtenstadt.
(ARD)


Seitenanfang
4:30

Verlorene Liebesmüh

(Love's Labours Lost)

Spielfilm, USA/Großbritannien 2000

Darsteller:
König von NavarraAlessandro Nivola
Prinzessin von FrankreichAlicia Silverstone
RosalineNatascha McElhone
BerowneKenneth Branagh
LongavilleMatthew Lillard
u.a.
Regie: Kenneth Branagh
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigen
1939 im kleinen Königreich Navarra: Der junge König hat zusammen mit seinen drei besten Freunden einen folgenschweren Eid abgelegt. Alle vier wollen in den nächsten drei Jahren keusch leben und sich ganz dem Studium und den Künsten widmen. Doch bald sehen sich der ...

Text zuklappen
1939 im kleinen Königreich Navarra: Der junge König hat zusammen mit seinen drei besten Freunden einen folgenschweren Eid abgelegt. Alle vier wollen in den nächsten drei Jahren keusch leben und sich ganz dem Studium und den Künsten widmen. Doch bald sehen sich der junge König und seine drei Freunde einer extremen Belastungsprobe ihres Gelübdes ausgesetzt: Die bezaubernde Prinzessin von Frankreich kommt mit ihren ebenso reizenden Freundinnen in diplomatischer Mission an den Hof von Navarra.
Regisseur Kenneth Branagh ("Viel Lärm um Nichts", "Henry V.") widmete sich in "Verlorene Liebesmüh" zum vierten Mal einem Werk William Shakespeares. Dabei machte er aus der Liebeskomödie ein swingendes Musical mit Songs von Cole Porter bis George Gershwin - eine heitere Hommage an die goldenen Zeiten des amerikanischen Tanzfilms.

Sendeende: 6:00 Uhr