Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 27. September
Programmwoche 40/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35
Tonsignal in monoFormat 4:3

Ausflug ins Gestern

Die Wiener Tramway

Film von Martin Prucha


(ORF)


9:45
Format 4:3

Der Laden ums Eck -

Wiener Verkaufskultur

Film von Thomas Macho

Ganzen Text anzeigen
Detailgeschäft, Greislerei und Drogerie: Über Generationen hat die Wiener Bevölkerung in diesen Geschäften ihren sogenannten "täglichen Bedarf" gedeckt. Schon lange aber sind sie nur mehr Relikte einer Welt, die im Wandel der städtischen Alltagskultur kaum noch ...
(ORF)

Text zuklappen
Detailgeschäft, Greislerei und Drogerie: Über Generationen hat die Wiener Bevölkerung in diesen Geschäften ihren sogenannten "täglichen Bedarf" gedeckt. Schon lange aber sind sie nur mehr Relikte einer Welt, die im Wandel der städtischen Alltagskultur kaum noch Überlebenschancen haben. Oder wird das kleine, auf ganz bestimmte Wünsche und Bedürfnisse abgestimmte Sortiment doch noch gebraucht?
Die Dokumentation "Der Laden ums Eck - Wiener Verkaufskultur" fragt, welche Strategien es zur Erhaltung dieser Geschäfte gibt.
(ORF)


Seitenanfang
10:20
Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Wiener Wasser

Film von Georg Riha, Manfred Christ und Harald Pokieser

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Die Bürgerinnen und Bürger Wiens verbrauchen täglich etwa 370.000 Kubikmeter Wasser. Für eine Millionenstadt ist das nicht ungewöhnlich. Doch kein Tropfen davon stammt aus der Donau. Alles, was getrunken und verkocht wird, was durch Duschen, Spülen und Trinkbrunnen ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Bürgerinnen und Bürger Wiens verbrauchen täglich etwa 370.000 Kubikmeter Wasser. Für eine Millionenstadt ist das nicht ungewöhnlich. Doch kein Tropfen davon stammt aus der Donau. Alles, was getrunken und verkocht wird, was durch Duschen, Spülen und Trinkbrunnen in den Kanal und die Kläranlage rinnt, stammt aus den östlichen Kalkalpen. Das Rax-Schneeberg-Gebiet in Niederösterreich und die steirische Hochschwab sind jene natürlichen Wasserspeicher, aus denen seit fast 140 Jahren das Wasser nach Wien fließt. Es kommt dem natürlichen Gefälle folgend über zwei Hochquellenleitungen in die Hauptstadt, wo es in großen Speichern gesammelt und über ein rund 3.000 Kilometer langes Rohrnetz verteilt wird.
Die "Universum"-Dokumentation "Wiener Wasser" erzählt, welche Wege das kostbare Nass durch die österreichische Hauptstadt nimmt und wie es diese verwandelt. Außerdem begleitet sie das verschmutze Wasser durch eine der modernsten Kläranlagen der Welt und beobachtet seine wundersame Verwandlung auf dem Weg in die Donau.
(ORF)


Seitenanfang
11:10
schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3

Meine Tochter lebt in Wien

Komödie, Deutschland 1940

Darsteller:
Florian KlaghoferHans Moser
GretlElfriede Datzig
Felix FrischHans Olden
MargaDorit Kreysler
Tante OttilieHedwig Bleibtreu
u.a.
Regie: E. W. Emo
Länge: 81 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der kleine Gemischtwarenhändler Klaghofer will seine Tochter Gretl gegen ihren Willen mit dem reichen Gruberbauern verheiraten. Doch Gretl flüchtet nach Wien. Zwar schreibt sie ihrem Vater, aber der ist so verärgert, dass er keinen einzigen ihrer Briefe jemals öffnet. ...
(ORF)

Text zuklappen
Der kleine Gemischtwarenhändler Klaghofer will seine Tochter Gretl gegen ihren Willen mit dem reichen Gruberbauern verheiraten. Doch Gretl flüchtet nach Wien. Zwar schreibt sie ihrem Vater, aber der ist so verärgert, dass er keinen einzigen ihrer Briefe jemals öffnet. Durch eine Postkarte erfährt er, dass Gretl geheiratet hat - und zwar, wie er irrtümlich annimmt, einen reichen Mann. Klaghofer macht sich also auf, um Versöhnung zu feiern. Kaum ist er aber aus seinem österreichischen Provinznest heraus und in Wien angekommen, sorgt Klaghofer für ein heilloses Durcheinander.
"Meine Tochter lebt in Wien" ist ein Verwechslungsspiel von E. W. Emo, der mit Hans Moser 22 Filme gedreht hat und auch in diesem Film eine echte Paraderolle für seinen Star bereitgehalten hat.
(ORF)


Seitenanfang
12:30

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Weniger Müll: Südtirols Plan für die Abfallbewirtschaftung
- Extrembergsteiger als Bergbauer: Tochter Magdalena schreibt
ein Buch über ihren Vater Reinhold Messner
- Brixen im Eisacktal: Eine vom Leben am Wasser geprägte Stadt
- Soldatenfriedhöfe: Die Narben der beiden Weltkriege
- Conturines-Höhle im Gadertal: Das Leben der Bären vor
45.000 Jahren
- Ein bäuerliches Schmuckstück: Der restaurierte Hintnerhof
im Eisacktal
- Ladinerfest: Musik auf der Alm

Moderation: Sigrid Silgoner

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:11

Notizen aus dem Ausland

Scheidung auf japanisch


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30

Die Dattelpalme - Königin der Oasen

Film von Marlinde Krebs

Ganzen Text anzeigen
In der Kultur der Völker Nordafrikas ist die Dattelpalme Symbol des Lebens, ein Sinnbild der arabisch-moslemischen Welt. In Nordafrika, ihrem Hauptanbaugebiet, ernährt die Dattelpalme Millionen von Menschen. Allein in Marokko werden jährlich 82.000 Tonnen Datteln ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
In der Kultur der Völker Nordafrikas ist die Dattelpalme Symbol des Lebens, ein Sinnbild der arabisch-moslemischen Welt. In Nordafrika, ihrem Hauptanbaugebiet, ernährt die Dattelpalme Millionen von Menschen. Allein in Marokko werden jährlich 82.000 Tonnen Datteln geerntet. In der großen Talfilalt-Oase im Süden des Landes findet jedes Jahr im Oktober die Ernte statt. Die 800.000 Dattelpalmen des Hains sind für ihre Früchte berühmt. Die wichtigste Nutzpflanze in der Oasenwirtschaft wird bis zu 30 Meter hoch und trägt nach acht bis zehn Jahren die ersten Früchte.
Die Dokumentation "Die Dattelpalme - Königin der Oasen" berichtet vom Dattelanbau und von den Menschen, die davon leben und zeigt unter anderem Naturbilder der Region am südlichen Rand des Hohen Atlas. Die steinige Einöde, in deren dunstiger Ferne man den Atlas sieht, wird unterbrochen von grünen Oasen, in denen die Dattelpalmen gedeien.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15

Ländermagazin

Heute aus Hessen

Abenteuer Traumhaus

Themen:
- Ula und ihr Traumhaus in Morschen-Heina
- Die Johanns und ihr Traumhaus in Rockenberg
- Gut Windhausen: Familie Schaumburg und ihr Traumhaus
- Brigitte Zinke und ihre Burg in Gudensberg

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/HR/3sat)


Seitenanfang
15:45

SCHWEIZWEIT

Moderation: Nina Mavis Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:15

Südseeträume

Mit der Starflyer durch die polynesische Inselwelt

Film von Martin Brinkmann

Ganzen Text anzeigen
Seit Anfang 2008 kreuzt die "Starflyer" in den Gewässern von Französisch-Polynesien in der Südsee. Das Schiff aus der Flotte der Star Clippers-Reederei ist eine 115 Meter lange Barkentine, ein echter Segler mit querstehenden Rahsegeln am Fockmast, im Stil der schnellen ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Seit Anfang 2008 kreuzt die "Starflyer" in den Gewässern von Französisch-Polynesien in der Südsee. Das Schiff aus der Flotte der Star Clippers-Reederei ist eine 115 Meter lange Barkentine, ein echter Segler mit querstehenden Rahsegeln am Fockmast, im Stil der schnellen Clipperschiffe aus der Zeit der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Die Reise mit dem Segelschiff umfasst Besuche der Inseln Tahiti, Huahine, Raiatea, Tahaa, Bora Bora und Moorea. Im Januar ist dort Hochsommer, doch durch die Nähe zum Äquator ist die in Europa durch den französischen Maler Paul Gauguin bekannt gewordene Region das ganze Jahr hindurch von der Sonne verwöhnt.
Die Dokumentation "Südseeträume" begleitet die "Starflyer" auf ihrer Reise durch die malerische polynesische Inselwelt.
(ARD/SR)


Seitenanfang
16:40
Tonsignal in mono

Tante Trude aus Buxtehude

Spielfilm, BRD 1971

Darsteller:
Rudi, PrivatdetektivRudi Carrell
Moritz, ein FreundIlja Richter
Gerda, StudentinElisabeth Krogh
Karin, ihre FreundinMascha Gonska
Toni, Inhaber einer BoutiqueChris Roberts
Pauli, ChefportierTheo Lingen
u.a.
Regie: Franz Josef Gottlieb
Länge: 85 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die verkrachten Privatdetektive Rudi und Moritz machen sich zusammen mit Karin und Gerda auf die Jagd nach einer Erbschaftsmillion. Laut Testament der Erblasserin - Tante Trude aus Buxtehude - muss das Geld innerhalb einer Woche von Gerda in Empfang genommen werden. Dazu ...

Text zuklappen
Die verkrachten Privatdetektive Rudi und Moritz machen sich zusammen mit Karin und Gerda auf die Jagd nach einer Erbschaftsmillion. Laut Testament der Erblasserin - Tante Trude aus Buxtehude - muss das Geld innerhalb einer Woche von Gerda in Empfang genommen werden. Dazu braucht Gerda den Schlüssel für das Schließfach, und der ist in eins der zehn Kleider von Tantchen Trude eingenäht, ebenfalls Teil des Nachlasses, jedoch leider von Moritz aus geschmacklichen Gründen und wegen Ebbe in der Kasse voreilig verkauft. Nun müssen die vier den Kleidern, die schnell den Besitzer wechseln, bis nach Kitzbühel nachreisen. Dort gelangen sie von einer komischen Situation in die nächste.
Die beiden Entertainer Rudi Carrell und Ilja Richter sorgen in diesem "Tanten"-Film der 1970er Jahre für einiges Chaos. Unterstützung erhalten sie dabei von den Komikern Theo Lingen und Gunther Philipp, von Schlagerstar Chris Roberts und Ski-Ass Toni Sailer.


Seitenanfang
18:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Natur im Garten (2/10)

Carnuntum - Gärtnern wie die alten Römer

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
Wissen, was, wie wirkt und sehen, wie's geht! ... unter diesem Motto führt der Moderator und Gartenbuchautor Karl Ploberger durch eine bunte Mischung aus Unterhaltung, Service und Information rund ums Thema "Gartln".
Im zweiten Teil der zehnteiligen Reihe besucht ...
(ORF)

Text zuklappen
Wissen, was, wie wirkt und sehen, wie's geht! ... unter diesem Motto führt der Moderator und Gartenbuchautor Karl Ploberger durch eine bunte Mischung aus Unterhaltung, Service und Information rund ums Thema "Gartln".
Im zweiten Teil der zehnteiligen Reihe besucht Biogärtner Karl Ploberger ganz besondere Gärten, und zwar die der antiken Stadt Carnuntum. Diese ehemalige römische Siedlung in Niederösterreich, östlich von Wien gelegen, wurde zum Teil nachgebaut und ist ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Franz Humer, Archäologe und Leiter des Archäologischen Parks und Museums Carnuntinum, zeigt Karl Ploberger die Häuser und Gärten, erklärt, welche Pflanzen damals angebaut wurden, wie man auf die Spur dieser Pflanzen kam und wer sich Gärten überhaupt leisten konnte. Im Gartenkalender steht der Frühherbst vor der Tür, und das bedeutet, dass die empfindlichen Kübelpflanzen wieder zurück ins Haus gestellt werden müssen und die Herbstzeitlosen und Herbstkrokusse eingepflanzt werden können.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- "Kochlust": Ein neues Magazin
- Mit Bedacht: Verantwortung von Auslandsreportagen
- Verlockend: Wenn Lobbyisten Journalisten briefen
- Einflussreich: Die Macht der Mediaagenturen

Moderation: Anja Reschke


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bauerfeind

assistiert Michael Michalsky

Moderation: Katrin Bauerfeind

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Für die zweite Staffel "Bauerfeind" hat sich Katrin Bauerfeind wieder bei acht prominenten Chefs als Assistentin beworben und muss sich erneut den unterschiedlichsten Aufgaben stellen. Ob als Küchenhilfe bei Starköchin Sarah Wiener, als Leichtmatrosin auf dem Schiff des ...

Text zuklappen
Für die zweite Staffel "Bauerfeind" hat sich Katrin Bauerfeind wieder bei acht prominenten Chefs als Assistentin beworben und muss sich erneut den unterschiedlichsten Aufgaben stellen. Ob als Küchenhilfe bei Starköchin Sarah Wiener, als Leichtmatrosin auf dem Schiff des Extremabenteurers Arved Fuchs oder als Tourmanagerin von Rap-Superstar Cro - die Moderatorin scheut keine Herausforderung, wenn es darum geht, ungewohnte Einblicke in das Leben ihres Gesprächspartners zu ermöglichen.
Diesmal verschlägt es Katrin Bauerfeind zu Modepapst Michael Michalsky nach Berlin. Der Mann, der für Levi's, adidas und Tchibo gearbeitet hat, gilt seit der Gründung seines Labels "Michalsky" im Jahr 2006 und der von ihm organisierten "Style Night" als stilprägend für die deutsche Modeszene. Laut, positiv, trendbewusst - so charakterisiert sich der gebürtige Göttinger selbst. Jetzt will er seine neueste Sneaker-Reihe stilgerecht in Szene gesetzt wissen. Genau die richtige Aufgabe für seine mode- wie schuhbewusste Assistentin Katrin Bauerfeind.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival 2014

Andreas Rebers: Rebers muss man mögen

3sat-Zelt in Mainz, 12.9.2014

Fernsehregie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der Zweifel regiert in Merkelland - und ER ist gekommen, um uns Halt zu geben: Reverend Andreas Rebers, Begründer der Glaubensgemeinschaft "Schlesische Bitocken". Er kämpft für uns: mit analoger Fantasie gegen digitale Demenz, mit rätselhaften Geschichten und absurden ...

Text zuklappen
Der Zweifel regiert in Merkelland - und ER ist gekommen, um uns Halt zu geben: Reverend Andreas Rebers, Begründer der Glaubensgemeinschaft "Schlesische Bitocken". Er kämpft für uns: mit analoger Fantasie gegen digitale Demenz, mit rätselhaften Geschichten und absurden Liedern gegen den Stumpfsinn der Zeit, und sogar mit einer speziell entwickelten Wunderwaffe. Kohl, Schröder, Wulff und Westerwelle hat er nach eigener Aussage schon weggesungen - den Rest schafft er auch noch. Man muss nur ganz fest dran glauben. Und so wird der Abend zum Gottesdienst, das 3sat-Zelt zum "Großen Mompel von Boblowitz". Muss man das alles verstehen? Man muss es erleben. Und Andreas Rebers muss man einfach mögen.
Eine Aufzeichnung vom 3satfestival 2014 in Mainz.

Im Anschluss, ab 21.00 Uhr, zeigt 3sat drei weitere Kabarettabende vom 3satfastival 2014: die Auftritte von Michael und Jennifer Ehnert, Torsten Sträter und Sebastian Nitsch.


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival 2014

Ehnert vs. Ehnert: Küss langsam

3sat-Zelt in Mainz, 14.9.2014

Fernsehregie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Sie sieht aus wie eine Elfe, kann aber jederzeit zum Pitbull werden. Er ist ein Traumtyp - und ihr schlimmster Albtraum. Dabei hatte es so schön angefangen: Die Schauspieler Michael und Jennifer, gespielt von Michael und Jennifer Ehnert, haben sich vor drei Jahren bei den ...

Text zuklappen
Sie sieht aus wie eine Elfe, kann aber jederzeit zum Pitbull werden. Er ist ein Traumtyp - und ihr schlimmster Albtraum. Dabei hatte es so schön angefangen: Die Schauspieler Michael und Jennifer, gespielt von Michael und Jennifer Ehnert, haben sich vor drei Jahren bei den Dreharbeiten zu einer Fernsehserie kennen- und lieben gelernt. Und jetzt? Es läuft weder beruflich noch im Bett, die Romanze endet vor dem Scheidungsrichter. Kurz vor dem alles entscheidenden Termin rechnen sie ab: Der Startschuss für eine Achterbahnfahrt durch die heißesten Action- und Liebesszenen, gespickt mit verbalen Tretminen, garniert mit den schönsten Gemeinheiten und Beleidigungen, seit es Beziehungen gibt. Ganz nebenbei geht es um nichts Geringeres als die größte Verschwörung aller Zeiten und die Lösung (fast) aller menschlichen Probleme.
Eine Aufzeichnung vom 3satfestival 2014 in Mainz.


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival 2014

Torsten Sträter: Selbstbeherrschung umständehalber

abzugeben

3sat-Zelt in Mainz, 17.9.2014

Fernsehregie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
"Auch die stillen Nuancen, die fragilen Aufbauten der mattgrauen Zwischentöne des Miteinanders werden ausgelotet, die Haptiken genuiner Gefühle eindringlich erfahrbar gemacht": So schreibt Sträter über Sträter, und er lügt wie gedruckt. Deutschlands coolster ...

Text zuklappen
"Auch die stillen Nuancen, die fragilen Aufbauten der mattgrauen Zwischentöne des Miteinanders werden ausgelotet, die Haptiken genuiner Gefühle eindringlich erfahrbar gemacht": So schreibt Sträter über Sträter, und er lügt wie gedruckt. Deutschlands coolster Ruhrpott-Poet ist ein Mann wie ein Baum, seine Zwischentöne sind etwa so fragil wie jene des Ruhrschnellwegs im Feierabendverkehr. Seine sonderbaren Geschichten handeln von Fleischwurst und toten Hunden, von Einstiegsdrogen und Ballerspielen. "Die Wahrheit ist doch: Wenn Gott gewollt hätte, dass man im Ruhrgebiet Fisch isst, hätte er Sushi Schranke' erfunden!" Stattdessen hat er aber Torsten Sträter geschickt, wenn auch spät: Mit 41 Jahren betrat der notorische Wollmützenträger erstmals eine Slam-Bühne, seitdem räumt er fast jeden Preis ab. Jetzt hat er nur noch ein Ziel: "Der Sinatra des gesprochenen Wortes zu werden - wenn möglich ohne Umweg über den Wolfgang Petry des gesprochenen Wortes."
Eine Aufzeichnung vom 3satfestival 2014 in Mainz.


Seitenanfang
22:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival 2014

Sebastian Nitsch: Unsterblichkeitsbatzen

3sat-Zelt in Mainz, 15.9.2014

Fernsehregie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Sebastian Nitsch zeigt Dinge, die wir längst kennen - aber so, wir sie noch nie gesehen haben. Der Zauber einer Straßenbahn-Ansage, die Schönheit des Wortes "späääter", die seltsame Sprache der Jugend: Der "Hellwachträumer" findet die absurde Poesie im Alltag. Statt ...

Text zuklappen
Sebastian Nitsch zeigt Dinge, die wir längst kennen - aber so, wir sie noch nie gesehen haben. Der Zauber einer Straßenbahn-Ansage, die Schönheit des Wortes "späääter", die seltsame Sprache der Jugend: Der "Hellwachträumer" findet die absurde Poesie im Alltag. Statt Schenkelklopfer gibt es Herzerwärmendes, ein kleines Glück zum Mitnehmen. Doch Sebastian hat noch einen viel größeren Plan: Heute Abend will er wieder Menschheit retten. Wie er das macht, wird natürlich nicht verraten - wer seinen Plan aber etwas seltsam findet, der hat ihn verstanden.
Eine Aufzeichnung vom 3satfestival 2014 in Mainz.

Am Sonntag, 28. September, ab 20.15 Uhr zeigt 3sat drei weitere Kabarettabende vom 3satfestival 2014: die Auftritte von Vince Ebert, Barbara Ruscher und Andreas Thiel.


Seitenanfang
23:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Precht

Big Data - Wer kontrolliert die digitalen Supermächte?

Richard David Precht im Gespräch mit Gabor Steingart,

Herausgeber "Handelsblatt"

Ganzen Text anzeigen
In dem Kultur-Talk "Precht" spricht der Philosoph, Publizist und Bestsellerautor Richard David Precht mit einem prominenten Gast. Ziel des Gastgebers ist, die Philosophie im Dialog mit anderen Disziplinen zurückführen zu ihrer eigentlichen Aufgabe: die Probleme der ...

Text zuklappen
In dem Kultur-Talk "Precht" spricht der Philosoph, Publizist und Bestsellerautor Richard David Precht mit einem prominenten Gast. Ziel des Gastgebers ist, die Philosophie im Dialog mit anderen Disziplinen zurückführen zu ihrer eigentlichen Aufgabe: die Probleme der Menschen in ihrem Alltag zu verstehen und nach einer Lösung zu streben.


Seitenanfang
23:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Menschen bei Maischberger

Zu viel Stress ums Essen?"

Mit den Gästen Ursula Karven (Schauspielerin),
Attila Hildmann (Koch und Vegan-Guru), Paulina und Octavia
Servais (Schwerstallergikerin und Mutter), Dr. Werner Bartens
(Medizinjournalist) und Prof. Dr. Karl Lauterbach (SPD,
Gesundheitspolitiker)


Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:00

lebens.art

Themen:
- Star-Gast: Donna Leon
- Meister-Detektiv: Hercule Poirot
- Sitten-Bild: Notizen zu Kaiserin Elisabeth
- Fernseh-Geschichte: "Der Herr Karl", neu verzeichnet
- Gang-Art: Die Kunst des Spazierengehens
- Globe-Trott: Mobile Gastfreundschaft
- Rock-Gigant: Lenny Kravitz

Moderation: Clarissa Stadler

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern den Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und Bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
2:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Jochen Breyer


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
3:25
Videotext Untertitel

Zwei gnadenlose Profis

(Hollow Point)

Spielfilm, USA/Kanada 1996

Darsteller:
Max ParrishThomas Ian Griffith
Diane NorwoodTia Carrere
Thomas LivingstonJohn Lithgow
Garrett LawtonDonald Sutherland
Oleg KrezinskyDavid Hemblen
Alberto CappucciCart Alacchi
u.a.
Regie: Sidney J. Furie
Länge: 96 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Statt dem jungen Mann an ihrer Seite das erwartete Jawort zu geben, zückt die schöne Diane plötzlich eine Pistole und ihre FBI-Marke, um dessen Vater Oleg Krezinsky zu verhaften. Durch die Festnahme hofft sie, endlich an dessen amerikanischen Partner heranzukommen: den ...
(ARD)

Text zuklappen
Statt dem jungen Mann an ihrer Seite das erwartete Jawort zu geben, zückt die schöne Diane plötzlich eine Pistole und ihre FBI-Marke, um dessen Vater Oleg Krezinsky zu verhaften. Durch die Festnahme hofft sie, endlich an dessen amerikanischen Partner heranzukommen: den berüchtigten Gangsterboss Thomas Livingston. Doch der lange geplante Einsatz endet in einem Kugelhagel. Zu allem Überfluss kommt Diane auch noch der Drogenfahnder Max in die Quere. Dieser sammelt ebenfalls Beweise gegen Livingston, da seinem Dezernat bei einer Verhaftung das gesamte Vermögen des schwerreichen Verbrechers zufließen würde. Die abgebrühte Polizistin lässt sich davon überzeugen, die Jagd mit vereinten Kräften fortzusetzen. Sie ahnt nicht, dass ihr neuer Partner nicht ganz mit offenen Karten spielt.
Sein Talent als Actionspezialist spielt Regisseur Sidney Furie in dem Spielfilm "Zwei gnadenlose Profis" voll aus. Der Film punktet durch temporeiche Inszenierung, jede Menge bleihaltiger Szenen und einen guten Schuss Humor.
(ARD)


Seitenanfang
5:00

Schatzsuche in der Tiefsee

Film von Sarah Zierul

Ganzen Text anzeigen
Tiefsee und Meeresboden sind nicht nur der am wenigsten erforschte Lebensraum der Erde - dort liegen auch die reichsten Rohstoffvorkommen der Welt. Unter der Meeresoberfläche hat daher ein Wettlauf um die Schätze der Tiefsee begonnen. Forscher arbeiten daran, unbekannte ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Tiefsee und Meeresboden sind nicht nur der am wenigsten erforschte Lebensraum der Erde - dort liegen auch die reichsten Rohstoffvorkommen der Welt. Unter der Meeresoberfläche hat daher ein Wettlauf um die Schätze der Tiefsee begonnen. Forscher arbeiten daran, unbekannte Lebewesen zu erkunden. Industriekonzerne rücken auf der Suche nach wertvollen Mineralien, Gasen und Erdöl immer tiefer in die Ozeane vor und bringen damit die Artenvielfalt in Gefahr. Das alarmiert Biologen, die bis zu 100 Millionen verschiedene Tierarten in der Tiefsee vermuten. In einem der größten internationalen Forschungsprojekte wollen sie alle Lebewesen der Tiefsee zählen. Doch der "Census of Marine Life" droht zu scheitern. Die Forscher warnen: Ganze Tierarten könnten ausgerottet werden, bevor sie entdeckt sind. Der Tiefseebergbau könnte den gesamten Ozean in Gefahr bringen.
Die Dokumentation "Schatzsuche in der Tiefsee" begleitet die wichtigsten Tiefseeprojekte weltweit. Sie zeigt eindrucksvolle Aufnahmen auf hoher See mit seltenen Unterwasserbildern, lässt Rohstoff-Experten ebenso zu Wort kommen wie Meeresforscher und Biologen.
(ARD/WDR)

Sendeende: 5:45 Uhr